1904 / 143 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[24042] [23443] : [24041] 24043] 123794] Der Zinsschein Nr. 31 unserer vierprozentigen | Die am L. Juli 1904 fälligen Zinsscheine renberg'sche Actien-Gesellschaft für Bei der heute stattgehabten Auslosung unser Epe vom 6. Dezember 1888 wird von heute n R erns N 8 2% en Obligationen A a A is H ed E s 43 "o M EREA eirDen Be SUGWern s der Deutschen Sid v eas f M b, p Ds L Bank festgestellten, seitens der Aufsihtsbehörde genehmigten Beding ab mit werden mit dem Nennwert von i ‘LTeU. un zu gationen, nbauk in etut e zur Deckung der Pfandbriefe besti / i _Bebîaauiaainá em enr 5 4 ininae ; estimmten hypothekarisch:n Darlehen“ l bei unserer Geselschafiskafe in Tinz M O is T E A B as 26 Mrs 1904 bat beshlofsen: E E Sol z D L 200 ; 7 Va T oe nis via Baze Bree notierten Emission 4 N vor dem | yünktlich Die persónlichen Verhältniss des Grundstükseizentü 7 E fi zu jl und den Bankhäusern vom 21. Juni cr. ab eingelöst: in Berlin: bei | 1) Das Grundkapital der Gesellschaft von | zur Nüchzahlung gezogen. : riefe (Emisfion 1X) um « 15 000 0090. | find poye Srfüllung der von ihm zu übernehmenden Verpflichtung A eine genügende Gewähr für die Boos. N IRLIUNLE, BENE u M ut Dei and, i DaniGen 6 e va R N O A M 1 200 A f: A E DAO u aaoen Dbligationen | Ra Fertigstelluc e ung gurgelWossen, Bei Darlehen auf M Ta! A e Cen auer nders, Gera, enossenschaftêbank vou Soergel, u erhöht durch Ausgabe von neuen, auf den | findet statt al pari ne ahr Zinsen am 2. Ja, b j s f i un y ; | | ung frühesten Bruhm «& Schmidt, Leipzig, [4 Co Aktien-Gesellschaft, der S oiimec. und Namen sautenden Aktien von je 4 1500,— | nuar 1905 gegen Einlieferung der Obliggti 4 nah den §8 2, 4 und 5 der landesherrlih ank beabsichtigt, auf Grund der Berechtigung, die ihr ad ahweis zu fg e Me Baulidfetien E levten Zahlung is in jedem E Arnhold, Dresden, S Kies, CAEe Bipusirie 9) O, Ua, Via L Sami 100 e E P i E A 20 4 E : zusteht, und auf Grund der nah Maßgabe des De T U Statuten vom 24. November 1899 rungéanstalt JecbUE U EB E Feuerversicherung bei einer stgalliden (der Caen Prie É p . § A è » L § « d S e , D, h 7 C ) X erli V h D rie oi E 2 & “- ; 1 an der Dividende teil und geben von da ab | und hört die Verzinsung vom 1. Januar 1905 ab auf t P en gung vom 18. Mai 1904 gegen von ihr Nt La O Ra a A A sicherung nadgewiesen EAA, en oder det der Darlehnsbewilligung bedungen, so muß zuvor diese Ver- : « nach der von der Bank erlassenen, seitens der

Tinz bei Gera, 15: Juni 1904. bei der Breêlauer Discontobank und dem dierelton Recbte wie die alter Akti Cöln: den 16. Junt, 1904 eselben Rechte wie die alten Aktien. n, den 16. Juni ¿ . j e s : ; : | 4 °/oige auf den Inhaber lautende Pfandbriefe, bei denen die Bauk durch den die Wertermittelung“ vom 26. Dezember F lea nta ias genehmigten „Anweisung über

Geraer Aktienbierbrauerei Schlesischen Bankverein; in Frankfurt a. M.: : j ° . bei der Deutschen Genosseuschaftsbauk von | 3) Die Ausgabe der neuen Aktien soll, wie folgt, i011 - E abluna. vor 1. 1 n 9 . Pag, / Zu Tinz bei Gera. Soergel, Parrisius & Co., dem Bankhause erfolgen: : _Malbergbahn Actien Gesellschaft, _ a sonstige O n 1OL4 ausgesWlosen und den Text der ShuldberGrettug e N Pei [eihun Liegt das zu beleihende Grundstück in einem Gebiet, f; ; x Mar Heyne. F. Dreyfus «& Co. und dem Bankhause Moriß a. zunächst hat der Vorstand die Aktien den | [24097] L bis zum Höchstbetrage ar p E A leren Termine als dem 1. Januar 1914 ver befi Auslosung fest s urs eine öfentlihe Behörde abges Hält werden, {o dae 2 neen die Grundstücke vor der Be- A. Ellissenz in Hamburg: bei der Commerz- bisherigen Aktionären dergestalt zum Bezuge, Actienzuckerfabrik abern, Ü bereits an der Börse im Verkehr befindli S R E, O ‘eine Erweiterung der BEITE ‘Die ver Q E die Delelhana maßgebende nicht S or vi durch diese Abshäßung , Ursprunglih A6 20 000 00) betragenden | einen \tändic en Slaalsregierung zustehende staatlih? Aufsicht über die Bank wi | ird dur

[24044] Actien Zuckerfabrik unb Discoutobauk und dem Bankhause J. Magnus und zwar zum Kurse von 900%, des Nomi- | ‘Hie Siveas Wptiou is lerdes HLdGM hir orb Emission 1X. e L l e ) ent: Dieser Teil der Emission 1X ist in 1 au die Obliegenbatten L S A auf Grund des § 51 des Neichshypothekenbankgesetßzes

- «& Co:z in Hannover: bei dem Bankhause Her- nalbetrages, anzubieten, daß auf je fünf alte - Linden-Hannover at g Le D Hildes- Aktien eine neue Aktie bezogen werden kann. | lichen Generalversammlung, welche am Freitag, O S O 5 Abteilun E : 2 y E L De 2 d O M Siier bei A E bare Die in & 982 des Handelsgesegbuchs für den 8. Juli cr., Nachmittags 22 Uhr, im Saale eingeteilt, D A dee etge 20 Abteilungen An Nr. 21—35) von je M 1000 000 | feiner Gegenwart stattfinden. ertragen worden sind. Die Pfandbriefauslosungen müssen in vorschriftêmäßigen Auslosung unserer 4/0 | Erttel, Freyberg & Co. die „Ausübung des Bezugörechts geordnete A a even I ergebenst N Me Lit, An No 601+ 875 zu L Silien ausgefertigt: zur Anlegung ven N sind zum Lombardverkehr der Reichsbank und im Herzogtum Sahsen-Meini

i 4.6 i Î ¡ ' en. S7 ENs 919 Zu M ; Qt N, E, ( on Kc i ; j : t ( achsen- Obligationen vom 14. September 1895 find Berlin, den 17. Juni 1904. rist so ochen betragen Tagesorduung: Lit. A Nr. 1501—2625 zu 4 3000, A H n E 5 zu M 500, geldern gelassen. apitalien der Gemeinden, Sparkassen und Stiftungen und zur Anlegung von Müntels R A zu M 300, «m ôl. März 1904 betrugen:

folgende Nummern gezogen worden: Allgemeine Deutsche Kleinbahn- Gesellschaft, . Etwa von den Aktionären niht übernommene H i; A: ( i

A S E Ain Jol, des Morin nad behgn Gre | PRWltsat Îix Hs abgelausate Geg U O Me L L e | YL F Ar 01-7009 ju e 109 e act U d E T . . n UNTET e 1 M / / «Zur ú / P I , O , ao M e i .

H L M e P E 8 Arts o fowie Beschlußfassung über Entlastung des Vor Die Nummern laufen dur alle Abteilungen fort S N zu M 50. in das Sup olbetenradttee eingetragenen Hypotheken ; 2 S n Q

O : 1 und r lo, daß von jeder Litera auf jede te umlaufenden Pfandbriefe i j E

d M 397 339 850, —.

it. B 445 510 562 581 oa N eben oder zur Zeichnung bei einem Bank- Abtei i L 5 510 562 9 [23797] bause auflegen. stands und Aufsichtsrats. Abteilung der fünfzehnte Teil der angegebenen Nummern entfällt er Vorstand i'ot i Der Vorstand der Bank besteht aus zwei oder mehr von dem ch | dem Aufsichtsrat zu ernennenden Mit-

588 über je 4 1000,— . . , 5 000,—, : ta htsrats. : e Lit. C 630 690 708 733 500 Aktien-Gesellshast Karlsruher : Auf Pu Me soll s U EGRa zue | 2 Nd über Rückzahlung von Anleihe, [F feinen L Ma e balbjährlihen, am 1. Januar und 1. Juli jeden Jahres fälligen Zins- | (iedern, zur Zeit aus den D 749 über je 4 2000,— . . „L at i ; ; züglih des Agios von /o dergestalt zur S O LEN N s i hen; die ersten Zinsscheine find L T Ea . eden Jahres fälligen Zins- | F, ¿Ur Zeik aus den Direktoren: Justizrc : l ] j Ï —— Too Sarenkneipe in Karlsruhe. P Aae l Pa rap ver e: | 3) Anträge auf Genébmiauna von Aktientte, Mi | “Die Bank. verpflidtet s, va Ee a aO : Regierungsrat a. D. Ludwig Kircher in Méinire nis L U in Berlin und Meiningen,

/ &Fn der Generalversammlung, welche am 15. Juni famte Dies einschließli des Agios spä- J Ea N ia BereGtigten kostenfrei umzuschreiben. | “ntrag auf den Namen eines bestimmten Und öten Zufsichtörat der Bank, welcher nah den zur Zeit M Aae Anirag uf Ncht8rals auf ie Pfandbriefe sind seitens der Gläubiger unkündbar. Herren: Bankier Hernani Met Ans zu wählenden Mitgliedern besteht, bilden A

Die Nückzahlung obiger Obligationen er- S! | i: j j 0 Í d. I. stattfand, wurde die Bilanz genehmigt und testens am 31. Dezember 1904 einzuzahlen ist. 1a 11hT8ral 1 Verlegung des Geschäftsjahres auf die Zeit vom Die Rückzahlung erfol ; e in Ft / / i gt, abgesehen von freihändigen Nückfä ; i ; (in Firma Gebrüder Sulzbach) i Mai : ufen, im Wege der erstmals zum Geheimer Kommerzienrat Dr jur. Gustav Strupp (i t1z0ah) in Frankfurt a. Main, Vorsigender ] g 2045 | pp (in Firma B. M. Strupp) in Meinin gen, Stell-

folgt mit ELEt Sor (Ion L rage Q dem Vorstand Entlastung erteilt. 4) Die Erhöhung soll jedoch nur dann ausgeführt Bade A V 2 C ä nover, om 2. Januar 1908, 1 R au Bilanz per 31. Dezember S: / werben, wenn ter Gnperb det Berguerfteigentums E Tee Sages des s “12° des Statu 1068 die Tilgung beben erie oder sonstigen Kündigung derart, daß längstens bis zum 31. Dezember e Borsipenden Bankier Arthur Andreae (in Firma Arthur : TELEA e E R Sdo M C E E N S ebnann in Mini Mhure Dr. Preißler. H. Dettmer. F. Garvens. | Verlust im Jahre 1903 E G O Des D ErFoidE und 5) Érsabwahl für ausgeschiedene 2 Mitglieder de de ink Des Resartet de A Wars drei Monate einschließlich des Auslosungsteemins Peufoile (n Firma D. & J be Nauluil) in b utt a Ma g S Ersagwahl für auzgeschiedene 2 Mitglieder ta | Cofurd, E ien Dea e N bor dem Rücjablungstermin var rtng ald nas der Aus, Disconto Gei ftander on Pflaum in Sti zart De. jur: East Enno Rusfoll (Geste ber i cite ells e Poerbürgermeister Nichard Shülec in M-iningen Wilhelm S-efrid

[24091] 16 647/36 dieses unseren Aktionären bereits mit Rundschreiben | m E | Es - - 6) V 4 Mt ; L | » 8 fri Sn ERCTICTAN T: A N crlifibettäinim u Angabe Des Eb, A lungen no0 rückständigen Pfandbriefe. (Direktor der Frankfurter Filiale der Deuts s i f g lc ur eine ganze Emission oder einzelne Abteilungen einer solchen zum Gegen- Frankfurt a. Main und Obérbofinne@all A R D oe a. Main August Siebert in h j ryomar|chau a. D. arl von Stein

Am 1A. Juli ds. Js., Mittags 12 Uhr, | vom 8. April mitgeteilt ist, bieten wir auf Grund

i j G neen 70A Pasfiva. i e findet in den Geschäftsräumen der Firma von der | Grundkapital nah Art. 3 des Statuts . | 16 000 | vorstehender Beschlüsse den Inhabern unserer alten | Ns bee Aavantinbestände. 1 : fande Bal i 7 Verzeichnis der Inventurbestände liegen von heute ande haben und nur durch öffentlihe Bekanntmachun fol A n zu e O e ? ; L g erfolgen. Der Nückzahlungstermin is so zu Als Staatskommissar fungiert Herr Geheimer Rat Cronacher S 1

Heydt & Co. hier, Behrenstraße 8, die Auslosung | Kreditoren 647/36 | Aktien die vorbezeichneten 800 Stück neuen Aktien | L im Kontor der Fabrik zur Einsicht der H bestimmen, daß zwis G S e a dierinis | ns Konto Verren | en, daß zwischen i » e 1p 1 QOAget ; f en , daß zwischen ihm und dem Tage, an welchem die Kündigung erstmals in dem Deutschen Neichs- eheimer Regierungsrat und vortragender Rat im Herzoglihen Staatsmi tert vessen E Dae d er en Staatsministerium Coudray.

der am 2. Januar n. Is. zur Nückzahlung kommen- S RE e 0 N den Teilschuldverschreibungen unserer Anleihe 16 647/36 E i Aae N a U au M9 M Aktionäre aus. j anzeiger und in dem Regierungsblatt für das Herz L statt. Die Inhaber der Teilschuldverschreibungen Karlsruhe, den 16. Juni 1904. ; w ) . 4 Non f Waberu, den 18. Juni 1904. ¿Frist von wenigstens drei „Ur das Verzogtum Sachsen-Meiningen bekannt t wi i find berechtigt, dem Ziehungsakte beizuwohnen Der Vorstand 7 Der Auffichtsrat Pole 8 E es. E E h Der Vorstand Die Bank ibe Lian einschließli des Bekanntmachungstages liegt genagt. wn, e Aktiva. Vilanz vom 31. Dezember 1903 x , : . + elben unkl. 25. Juni dieses «ahres an den E, G ; 06 Udber]en eiber . 0/0 ; / En A + . Berlin, den 17. Juni 1904. C. de Rainville. Heinr. Seyb. Woberitaasn \ : C. Sinning, Vorsitzender. 5 portofrei und übernimmt U auf Mitre Dae SOMbTese auf Wunsch regelmäßig Auslosungslisten E A Continentale Wasserwerks-Gesellschaft. Georg Scherer. E bei der Essener Credit-Austalt in Essen und [24040] Df i A Kündi ie Eigentümer der auf Naintén umgesGriebenen Bianebrlef N und Kündigungen. An Konto für nohch nit ausge- “N m, 9re+ y M. ; Da E ett c e are maten I O ten uit E F “o {Die Zahlung der Zinsscheine und dee as E G ‘+ Konti für Pfandbrief G reie: c : : : it K i Lc ) c 4119 d / P 1, . s - i cheine und der ausge c î e G 3 A i zahlungen 5 ¿ " h OTI E t am L. Juli 1904 fälligen Zinsschein | daß die O n e E S Too i Wer das Bezugsrecht geltend machen will, hat die Z „Hydr awerk“ zu Berlin. der Deutschen Hypothekenbank in Meiniugen O R U Stüe erfolgt an den Kassen | Kassakonto 1 : 32 °%/0 Plandbriefe unserer 4 °%/% VopotbekatisGen Anleihe werden | die Zeit vom 1. Juli 1904 bis 30. Juni 1909 zu | alten Aktien ohne Dividendenscheine und Talons mit Bilanz per 31. Dezember 19083. Filiale Verlin în Berlin, außerdem in Berlin bei der Deuts ypothekenbank (Meiningen) | Diverse Debitoren: A ; é 154 951 250 ie E h : : | MtQN ¿ e 4A ; 2e i; zwei gleihlautenden, von ihm vollzogenen Sein M E E O Disconto-Gesellschaft und der Mittel : eutschen; Bank, der Direction der Rückstände H 0 4 °/0 Pfand vom Fälligkeitstage ab die nahbezeihneten Stellen | Mitgliedern des Aufsichtsrats die Herren : ! i i; D u Z Mitteldeut ; i deutschen Creditbauk, in Frankfurt N ; tuctstände der Hypotheken- brief A einlösen: 1) Hauptmann a. D. und Rittergutsbesizer Erich scheinen und einem Nummernverzeichnisse, wozu For- Aktiva. Passiva, fuvt il schen Creditbank sowié bei der Direction der Discouto Gesell a. Main bei der \huldner A 69427 16 E «e 213 085 350 in Berlin die Berliner Haudels-Gesellschaft, Vielhaack zu Groß-Oßnig, iz mulare A vit vit f wia L SUMINg ge An Kassakont Á M S M [M r ‘Ver flteeince Ane, in Dresden bei der Dresduer Siliale Bee Dittereoi Fran Guthaben ' “Panl L s Ernst Tes Barti nommen werden können, zur Abstempelung bei den- | Un Kassalontio, Dar- | | ; en Deutschen Credit A1 N en Ban bei den E VOLIETE 4 ; Natianalbanr für Deutschland 3) Pn tes Wilbelea Harne zu Lr Eo tin selben einzureichen. Die eingereichten alten Aktien bestand 306011 | F Hermaun Bartels, der Filiale der Dresdute Vans in d Dresden, in Hannover bei Herrn Bankiers Noch nicht er- t t T A id L ÿ r. Nloxi ( werden nach der Abstempelung zurückgegeben. Patentkonto . .. 98 130|— h und den Herren Ephraim Meyer «& S {n Hannover, der Hannoverschen Bank der Gesell- hobene aus- U « Herren MENLE Leo «& Co., 4) Pastor Dr. Alexis Shwarze zu Cunow a. d. | “Sie Zahlung ist spätestens bis As I Derember Maschinenkonto 7 847 Leipzig bei der Allgemeinen, va Toi, in Karlsruhe bei Herrn Veit L. Homburger, in \ch O 1 geloste : Co. G.m.b.H., Ztraße, } H um 1 C zemve O S “6ER | t ainou Qr eutschen C . N 5 , U S USDL 3887 Ie L i Fraufkfurt a. M. NoEO Gebe, Sulzbomw 5) Nitteeeutsbesiger und Reichstagsabgeordneter | dd. Is. bei den gedahten Bankhäusern zu leisten. Einrichtungskonto . 4 292|— Leipziger Filiale der Deutschen Bank, in München tet e Un Becker & Co. und der Sonstige E S Pfandbriefe 165 800 | 388 249 900 4 i; Frankfurter Filiale Richard Kern zu Aslau, Auf früher geleistete Zahlungen werden dieselben am Instrumenten- und | t Bank und der Pfälzischen Vank, in Stuttgart bei der Wiürtten Deeaitdae Filiale der Deutschen Außenstände, 80 090,25 1 500 9061: Résetont " ‘der Deutschen Bauk 6) Erzpriester Paul Pittah zu Bodland 01, E ds. Is. c x Aalgtds Aktionären Saa at d 7 943 A Pflaum R des Erlös bergischen Bankanstalt, vormals Gfettentonts s E Gefeßlicher Reservefonds H 7) - yrim. il Qrâ d / 49% Zinsen pro anno überweisen. abrikationskonto : | 0 Wegen des Erlsshens der Ansprüche aus c ; / j N ELTentonto: M 1 045 875 47 Breslau Herr a A E o S Fo E E i T Marburg Einzuzahlen ist für eine neue Aktie der Betrag Fabrik- und Lager- / ablauf greifen ledigli die R l e Blrgerlider Geriien n den Zinsscheinen durch Zeit- Eigene Pfandbriefe Sonstige f 7 Aachen die Rheinische Discouto-Gesell- 9) Pfarrer und Landtagsabgeordneter Georg Adam t o ln plus 400 U D v Sale Bd in R s 2 Ie T : Me Be A | j eßbvus über die Borlegungsfrist und die Sonstige M. 449 500,50 | Reserven 3051 461,55 4 097 337|02 schaft, Meyenschein zu Altenhaßlau, geld, also zufammen „s 7900, —. Der SHlußschein- Fffettenkonlo . . 24 000/— E e Ausgabe der neuen Zinsbogen erfolgt an dea Kassen d L, R e A i i 4 Konto für vorgetragen? Zins Danzig die Danziger Privat-Actien-Bauk, 10) Pfarrer Richard Willuhn zu Groß-Krebs, stempel beträgt 3/10 °/00, und ist diefer Betrag beis Beteiligungskonto . 9 050 : Ea E HENMEUER Tafteifrel f ff er Bank sowie bei den vor- A E e E d 695 404,74 6 144 909/24 entshädigungen a 244 278/87 Herren Meyer «& Gelhorn 11) Dekonomierat Rudolf Nohrbeck zu Grembliner- zufügen. Kontokorrentkonto: | i S ie Pfandbriefe tragen die faksimilierten Namensunterschriften dret / i ‘se onto 1201 177/54 Konto für vorgetragenes Pfand- Dauzig, im Juni 1904 L E A | ¿ Gibetatio L Y ändig vollzogene Bescheinigung des Staatskommissars (Treubänders) über has Vorbe ver OL P * A arie mien 18-18158 Be e ; c fan Friedri 1 f zu Niezywienc eriger Bekanntmachung in den Gefellshaftsblättern Fabrikationsfto. II: | l riftSmaßtgen Veckung und über der Fintraguna in Se a 0 enstein der vor- arledben : E mtonfandelant S ¿ Danziger Elektrische Straßenbahn 13) Rie etebesbes Censt Weiermel zu Groß gegen Rückgabe der fiber dié gehen: Einzahlung “Bestände . . 824/20 H Pfandbriefregistec wird von einein Kontrolbeamten bard el geNteister. Der Eintrag in das Zur Deckung der Pfandbriefe Diverse Kreditores N { ¿06 E A tien-G sellschaft Q chi E : | erteilten Quittung durch die resp. beiden Banken. Gewinn- u. Verlust- | L Alle Bekanntmachungen der Bank müssen im D genhändige Unterschrift bezeugt. bestimmte Hypotheken | Pfandbriefcouponskonto. 1 492 180/65 clien-Gese | jaf + 14) Pfarrer Richard Sell zu Stepfershausen Dieselben sind bereit, die Verwertung des Bezugs- konto: A blatt für das Herzogtum Sachsen-Meiningen Verbfentlit eee Reichsanzeiger und im Regierungs- #6398218 903,98 | Dividendenkonto A ae A N 15) Oberinspektor Marx Hennig zu Dahlen S. | rechts zu vermitteln. Verlust per 31. De- E le zwei in Berlin und Frankfurt a. Main erscheinenden Zeit en und {e weiden außerdem“ in wenigstens Sonstige | (unerhobene Dividende) P f 3 die Aktionä f Gesell 16) Gutsbesißer b Landtagsabgeordneter Heinrich Essen, den 14. Mai 1904. zember 1902 . . 9 4 jenigen sonstigen Börsenpläße, an welchen die Pfandbriefe der Emiss in ans le einer Zeitung der- Vypotheken , 7 073 749,10] 405 292 653/08 Gewinn- und Verlustkonto : 9 5 269/75 ir beehren uns, die Aktionäre unserer Gefell- Fie : Arenberg’ sche Actien-Gesellschaft Per Aktienkapitalkonto 275 000 Mi oder gelangen werden, veröffentliht, insbesondere auch in den jeweiligen meen, Cinführung gelangt sind Konto für hypothekarische V : j “T schaft zu der am Mittwoch, deu 13. Juli 1904 Fickendey zu Kulm a. d. Dorna, : af : : | 749 66 M und zu Lein 3, e au in den jeweiligen Amtsblättern des N ypothekarische Vormittags 11 Uhr, im Börsengebäude (Effekten- 17) Rittergutsbesißer Albin Wadsack zu Horn- für Bergbau und. Hütteubetrieb. É Delkrederekonto Lie 2 749,8) Bi nd zu vetppia (zur Zeit Dresdner Anzeiger und Leipziger Tageblatt). rn des Kats zu Dresden i Lombarddarlehen . . .. 9 939 120|— P S Lie L L: j Der Vorftand. „… Alzeptenkonto . 21 000 Mi alen N TLentapitat der Bank beträgt 4 24 000 000, eingeteilt in 80 000 Aktien von # L Annuitätenkonto pro 1903 . 5 364 299/44 T & 300). Hiervon sind M 4800 vollgezahlt, auf M 23 995 200 bis jetzt 90 9% Aua Bie U udetotto _1 669 000|—

höre) in Manner flalisindendes orveutlichen 18) Gutöbesiger Carl Kaulen zu Lövenich b. Cöln, Brenner. Rosendahl. Kontokorrentkonto: M D d 0). Hier: j S S T S E Kreditoren . . 64 066/41) M auer der Gesellschaft ist auf eine bestimmte Zeit niht beschränkt, S

g 26 6 77 r L

427 640 437|74

l mmlung ergebenst einzuladen. ; i A A A Rb ct eth : Geueralversa L : nzulade1 19) O Verbann Mid San zu Deerdi Neef A M ‘aliitalt vet Seit vro 1808 1001 0 Das Geschäftdiabr t tas Se rit nit 1) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- | 20) farrer Johann Michael Manderfeld zu Neef | Die Herren Allionäare un}erer Sesellsdaft werden | Ew D Ci atcäó cinad adiataitina C A E r til d atenderjahr. Für die Bilanz sind die Bli Besti "Le pro 1903 e Genehmigung. B a. d. Mosel, | hiermit zur ordentlichen Generalversammlung, 362 916/501 362 916/50 I ae A Min le folgendermaßen verteilt : es werden D, in e M mungen min, und Verluftkonto vom 31. Dezember 1903. 2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 21) Pfarrer Richard Oertel zu Neuerkir, welhe am Freitag, den 15. Juli 1904, Vor- Gewinn- und Verlustkonto. H gestellt, und FaR E 2 h et den zehnten Teil des Grundkapitals niht überschreitet, mindestens B 0, onds E B S B 3) Beschlußfassung über die Liquidation der im | 22) Domänenpächter Reinhard Sbmitt zuGauleden, | mittags ¿11 Uhr, bei Herrn Notar Philipp | E werden die etwa iür Bifbdia e E bis zu 40/9 Dividende auf das eingezahlte Aktienkapital : M Lttas An Pfandbriefzinsenkonto : # H Besitz der Gesellschaft befindlihen Mannheimer 54 De S O lerne M D O Neuhauser Str. 6 11, stattfindet, Debet. Kredit. E fafse der Beamten als außerordentli®e AuRAT Aen Lende zu verwendenden oder der Pensions- Fällige Binlsbeine u laufende | y Per Pinorherenzinsenkonts : Lagerhaus-Gesellschaft-Aktien und Mannheimer | 24) Landesrat a. D. und NillergutWelBer ax | ergeen S Sdo S A O A M M 4 bleibende Ueberschuß wird, naGdem di üffe zu überweisenden Beträge entnommen ; der alsdann ver Zinsen M 14 488 662,1 Finen . « «M16 737 481,46 {ledi ts-Gef.-Aktien. Burchard zu Austinehlen, L Die Herren Aktionäre welche an der General- Nortrà 3 0935 “B 5 Bs iL , nachdem die gemäß des Beschlusses der Generalvers ) j eo 220 99 062,14 Berwaltungs- 4) I ber tio, die im Besitz 25) Pfarrer Bernhard Brenner zu Schaïidt, verfammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien Pataionts «Db E | M atbenben, Meta MIeIVe oder anderweit zu verwendenden Beträge gekürzt is 2 A 0 Sa auf M et qus fostenbeiträge ú 34 703,56 26) Landwirt Florian Harlacher zu Ubstadt, spätestens 3 Tage vor der Generalversamm- {reibung « 3 000|— als weitere Dividende an die Aktionäre Le des Aufsichtsrats und die Direktoren vergütet worden sind, i Prämien- M "6.00. 6 l j onds ... , 302937,78 14791 599/92 E at S E M16 849 160, L Unkostenkonto 625 942/94 abzüglich Zu- E

G aft befindlihen Aktien der Manns ¡ B :

der Gesellschaft befindlichen er (ant 27) Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Dr. | lung unter Borzeigung derselben beim Vorstand Maschinenkonto : | U Dae ein werin 0 bo R bic j ! en in den leßten fünf Jahren stets 79% verteilt, und zwar auf ein ein-

Einrichtungskonto : | 1899: 6 16 801 440 bis 1. März und A 19 200 960 vom 1. März an, Pfandbriefumsaßkonto: stellung

heimer Lagerhaus-Gesellshaft und der Mann- m i D ] : i

; iffahrts - Uschaft i Fgnaz Frenay zu Bensheim a. d. Straße, der Gesellschafi, Herrn August Kurz in Riesen- 9 ho, S71ISE : L GEnE E

Em, Damp ep A Bee B iat 28) Majoratsherr Franz Edler von Koch zu Rohrbach, | feld bei München, anzumelden oder ein die Nummern Abschreibung . 371/89 gezahltes Aktienkapital von:

pro rata ihres Besitzes zu verteilen. 29) Fabrikbesißer Heinrih Huyzelmeyer zu Presse, derselben bestätigendes Zeugnis über den Besiß der Abschreibung 476/36 1900. 19 NAA N e l

5) Wahlen in den Aufsichtsrat. 30) Oberverwalter Franz Altag zu Altrader, Akiüien vorzulegen und erhalten dagegen cine Stimm- JFnstrumenten- und 1903: D 1902: je J 19 200 960. Pfandbriefanfertigungs-, Stem- an Zinsent-

Zur Abstimmung in der Generalversammlung is | 21) Bankdirektor Dr. Leo Wegener zu Posen, | karte. S : Werkzeugkonto :Ab- Die Gee y 21 600 48@. | i pel- und Begebungskosten ab- schädigungen . 69 277,59

jeder Aktionär befugt, der spätestens am 4. Tage 32) Gutsbesißer Jakob Silbermann zu PVDber- L Ge Tagesordnung : ¿ j schreibung . . .. 391 |16 statt. Die Be aiv versammlung findet in den ersten vier Monaten des Geshäftsjahrs in Meininae züglih Saldo des Gewinns eco S3 03

vor der Versammlung seine Aktien bei der | spehbach, x : i 1) Bericht des Vorstands sowie des Aufsichiörats Effektenkonto: Ab- chnitatios M LENS erfolgt seitens des Vorstands oder des Aufsichtsrats unter Angabe des Zwecks dur as La fandbriefrückäufen 298 937/34 Verrechnungs- N

Gesellschaft, bei einem Notar oder bei einer der 33) Vikar Johann Müller zu Düttlenheim, und Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und {reibung . . 9g N tage Jed Aktie machung in den Gesellshaftsblättern wenigstens drei Wochen vor dem Verf : if ba Kontokorrentprovisionékonto R 24 516/30 quote vor 2 34) dfarrer Georg Tilly zu Met, ¿x ede Aktte zu 300 (6 und jeder über Ratenzahlungen auf eine folhe Aktie ausgestellte Jnterims\ch-in ion E | tragener of

lt E onsfasje 10 000|—

u "

c ; : Berlustrechnung. ; S Í | Í tage.

nafolgenden Stellen hinterlegt hat : i : _, DEL ung. : : Beteiligungskonto : | gew Aue t:

in Berlin bei der Deutsheu Bauk, N farrer und Professor Feter But gu Ds 2) Sans u die Genen der Übireibuna | ewährt t a ec O A i Pen fionofaf Lingentschä-

in Frankfurt a. M. bei der Fraukfurter 36) Pfarrer Franz Bornschein zu Holzhaujen a. d. 3) Entlaftung des Vorstands E Aufsichtörats. Delkrederekonto : 1) die Sewäbruna (t T oe, Qaees UERE: Bt tone: 3 953/86 digungen für A . ; » i T Vi V l V en 1 . : : Ä c 95 C

in Referve K höchstens drei Fünftel des ermittelten Werts mde Aakabe bow ShhuldLers Ee is qu Abschreibung, Instandhaltung A 1 age M C

Filiale der Deutschen Bauk, P : y einstimmig gewählt hat. ( L -G 5 c ; | l ( Petuel sche Terrain Gesellschaft, Akt. Ges. gestellt . 2749,85 : g Pfandbriefen auf Grund der so erworbenen Hypotheken; reibungen und Zurükstellung für bauliche | Wechsel- und Kontokorrentzinsen-

i Dr, ha M ditgesellschaft Neuwied, den 16. Juni 1904. * n Mannheim bei der Commanudiige]en}cha : y E s Riese verbliebene 1 533,33 i 9) 5 2 VOL : München Riesenfeld. A °) die Gewährung von Darlehen an Kleinbahnunternehmungen im Deutschen Reiche gegen Gewiinsathe 45 939/29 l Wethselzinsen fé. 93 032,99

bei Soiren W. He Labeuburg & Söhne, S E arlehuskasse | Zer Vorstaud. Der Aufsichtsrat. | , Fabrikationsun- H oblinationen e f G pu die Ausgabe von Séhuldverfreibungen Kle _—_e 181 772,85 bei der Oberrheinischen Bank, ferner bei für Deu schland. August Kurz. “n O Petuel, TONENTONIO 15 703 3 FOngationen auf Grund der fo erworbenen Forderungen; 5 a lies Beleg | üs Pas deren Niederlassungen und Filialen in Der Vorstaud. Vorsitzender. « Handlungs8unkosten- ) die Gewährung von Darlehen an deutshe Körperschaften des öffentlißen Ret i A Ie auts lehnByn fonte} 99 068 peO 41 203 gegen Uebernahme der vollen Gewährleistung dur eine solche Körperschaft es Aug: Dividende M 1 612.0180 | Dfanbleideio E ERA jiokonto 31 278 : S 9 019,2 | wsandbriefagioc- und Disagiokonto 431 275

Baden-Baden, Basel, Freiburg i. Br., l 4 : Diskontkonto . . 3 532 gabe von Schuldverschreibungen igati “8 Maa { gen Kommunalobligationen auf Grund der so erworbenen Tantiemen... „162 000,— | Effektenkonto 123 819

i s [24051] A D OEOS eteofbues i, P armes 41 0/0 hypothekarische Auleihen der Mahn & Ohlerich Bierbrauerei, Aktiengesellschaft, 4! WODNLONIO | «6 93 143 UN 4 erun j 1 bei der Rheinischen Creditbank sowie bei zu Nostoc i. Mecklbg., im Gesamtbetrage von /(« 1 750 000. er Fabrikationékonto . 131 50 S den Betrieb der sonstigen im § 5 des Reihshypothekenbankgesetzes zugelassenen Ges Disagioreserve- 918 508 Bei der heutigen notariellen Auslosung unserer 44/9 Teilschuldverschreibungen sind | An Gewinn per 19083 . 100 o lange das eingezahlte Grundkapital die Summe von 24 Millionen Mark nit übersicigt Immobil E | T T ROS : gt, obilien-

deren Filialen in Baden-Baden, Frei- A - darf der Gesamtb Ls : } / burg i. B., Heidelberg, Kaiserslautern, folgende Stücke gezogen worden: §1 592 131 5929 B jesam etrag der Pfandbriefe, Kleinbahnobligationen und Kommunalobligati Variérube, Banfiavs, gabe, Offenburg, L Stück der Anleihe 1890 ; j E Die vorstebende Bila bes und Verlub darf her nig ciahlten Grundkapitals erreihen; auf Pfandbriefe und Kleinbabnoblicattonee e citcleive A 6 Straßburg i. Els., Nr. 28 71 107 253 276 366 429 473 530 533 559 591 600 602 610 649 664 682 849 865 e vorsteher ‘Gef anz [owie Wen u El fr zur Ausçab mehr als der 20 fache Betrag des eingezahlten Grundkapitals entfallen. V E A ilhelm Kircher- in München bei der Bayerischen Filiale 905 1100 1143 1153 1167 1174 1223. rechnung für das Geschäftsjahr 1903 er t i Gebrauch e von Kleinbahnobligationen und Kommunalobligationen hat die Bank bi oy Rechte scher Unter- E O e ae 92 34 41 71 76 15 F184 290 282 333 338 345 357 383 372 374 376 417 42 den bon mir geprüften, ordnungömäßig, eführten Betreffs d Deckung d b bd aa E "D 47: 09 3 T T F 20 202 003 008 049 397. 309 302 376 Z0 n, 1 J ( 1 er zur Vecku Ö andbrtefe i ; i Í nnvor in Euciaart bei den Herren G. H. Keller's Una: aut o e } L 7 5 A i ) 357 Z ) [häftöbüchern dieser Gesellschaft beten, | stehenden Vorschriften : z ung der Pfandbriefe bestimmten hypothekarishen Darlehen gelten die nah- für dieneue Rech- | Die Aktien müssen bis nach der Generalversamm- Die vorstehend ausgelosten 52 Teilshuldver|chreibungen, autend auf 4 1000,— pro Stü, sind Erailt, l. Sal : Nud R a. nah den §§ 11 und 12 des Reichshypothekenbankge : nung (1904) 23792044] 2141 634/39 lung hinterlegt Lien, uad dee der Hinterlegung | am L. Juli d. I. Khlfällig und werden yon diesem Tage ab mit A 1050 pr. Stück bei R Dot U anda beeidigter Fi : diu Die Beleihung ist der Regel nah nur zur esten Steile cas. Der bei der Belei 17 942 553/98 15 040 FROI bei einem Notar is der mit Nummern e C ee a Gun, E E per wi diu Ba ae 2A An O E Ae M ia y Übersteigen Mel L, Srundstücts darf den durch sorgfältige Ermittelung festgestellten Verkau gens, Tit Meiningen, im Mai 1904 - 17 942 553 versehene Hinterlegungsschcin spätestens am 4, Tage L , Ae : nd ( 2E 9E ' der Feststellung diefes Werts sind nur die dauernden Eigen: e , ( i derse E E E E e Betesast eil ga, Saupifontor unserer Gesellschaft, Doberaner Straße 27, Auffichtêrat turnusmäßig auégeshiedene Hr je altig 08 u berücksichtigen, welchen das Grundstück bei ordnungömäßkiger Wielsgett G E und Or Beine E ichen. einge. j Lis ; ! rloe R e „rer Oes L N nn. Die zar Deckung von Hypothekenpfc i 2 - g i s : eßner. Mannheim, den 18. Juni 1904 dle Verg B 1. Fuli d, J, hört die Vertins ung Mer ausgelosten TeischuldvenlMeibungen aus, unv 16 E Ab e Inn N teeselben Gef dene fowie an solchen Neubauten, welche noch nüt fertiggestellt und erteacsfüeie nat En M au, Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind: s 24 gvt- | die Verjährung derjelben ahre nah Fälligkeit ein. k : béi Fell des Gesamtbetrags der zur Deckung der Hypothekenpfandbriefe be ; L Ren 4 15 000 000 weitere 4 °/ige, vor dem 1. 1 Mannheim - RNheinauer Transporlt- Noftoek, den 2. April 1904. l / : a L A unt 1904. / eue LOtag Pots C Fen SEURDaNtala niht überschreiten. Im "übrigae f Pvpotheten, ote ¡um Göitsenk briefe der Deutschen Hypothekenbank in täntates (Guilibos L Pfand- Gesellschaft in Liquidation. Mahn & Ohlerich, Bierbrauerei, Aktiengesellschaft. ( Der Vorstand. zee wendung zur Defung van Dot beenbfandeeitfen andel De s Bu und Brüchen, von der 5 A Set u Me R Main in S | G | an Bergw ; MER O esen auLge[tosen. Vas Gleiché gilt v ) D L 2 rit a. Main, im Juni 1904. idi 01T bon Hypotheken | Deutsche Hypothekeubank Deutsche Hypothekenbank (Meiningen) Mitteldeutsche Creditbank

Der Auffichtsrat. . Mahn. Schenk. À - in Meiningen. Filiale Berlin. in Frankfurt a. Main

. 65538,45 |