1904 / 144 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Laut Gesellschafterbes{luß find die Gesellschaften Patria Fahrrad Vertrieb

Gesellschaft mit beschränkter Haftung 1) zu Bonn,

zu melden. 15. Juni 1904.

2) zu Frankfurt a. aufgelöft, und werden

Main

Der Liquidator.

[2349

[24119) Karlsruher Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit vorm. Allgemeine Versorgungs-Anstalt.

Gewinn- und Verlustrechnung.

A. Einnahmen. I. Ueberträge aus dem Vorjahr: 1) Dent das m a a ao O 2) Reserve für \{chwebende Versicherungsfälle 3) Gewinnreserve der Versicherten | Zuwachs aus dem Uebershuß des Vorjahres 4) Sonstige Reserven . . . . | Zuwachs aus dem Ueberschuß des Vorjahres . . . Prämien: a. Kapitalversiherungen auf den Todesfall b. Kapitalversicherungen auf den Lebensfall c. Rentenversicherungen d. Sonstige Versicherungen

. Policengebühren

. Kapitalerträge: Zinsen und Mieten

. Gewinn aus Kapitalanlagen : Kursgewinn . . Sonstiger Gewin

137 553 723

R R E B T ET R V

me erren 8E M CU L B M T ARE E A T

413 249 17 834 950/15 5 221 177/40 3 686 734/07 120 000|—

17 809 054/81 274719

2 552/10

233 009/42

6 880 |— 14 812/95

. Sonstige Einnahmen

B. Ausgaben. ( . Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre : Geleistet Zurükgestellt . Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen im Geschäftsjahr: Kapitalversiherungen auf den Todesfall : 1) Geleistet 2) Zurückgestellt Kapitalversicherungen auf den Lebensfall : 1) Geleistet 2) Zurüdckgestellt

Rentenversicherungen : N Geleistet 2) Zurückgestellt

Sonstige Versicherungen:

1) Geleistet

2) Zurükgestellt . Zahlungen für vorzeitig aufgelöste Versiherungen (Rückkauf) . Gewinnanteile an Versicherte:

1) Aus Vorjahren: abgehoben

nicht abgehoben 2) Aus dem Geschäftsjahr: abgehoben nicht abgehoben

. Steuern und Verwaltungskosten :

D) le L a S O ee Si e de

2) Verwaltungskosten und Provisionen

. Abschreibungen L E . Prämienreserven am Schlusse des Geschäftsjahres: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall 2) Kapitalversiherungen auf den Lebensfall 3) Rentenversiherungen 4) Sonstige Versicherungen

232 010

40 rnaRdar T M LOTE rR eem E ZTOTTA U O

18 709]

3 981 871

Î ar aaren errt ati etter

134 566 864

371215 31 802)

7 642 292 101 932

14 784

741 759

2 202

15 454 63 819

32 189

45 631 1441 876

173 475 10 764 856 639 3835|

Gewinnreserve der Versicherten Sonstige Reserven und Rücklagen d Sonstige Ausgaben (Staatsaufsichtêgebühren)

VIII. Lx, X.

C. Abschluf.

Gesamteinnahmen Gesamtausgaben

Uebershuß der Einnahmen

D. Verwendung des Ueberschufses. An den Reservefonds ($ 37 d. P.-V.-G.) An die sonstigen Reserven An die Gewinnreserve der Versicherten Summa Uebershuß Vilanz auf 31.

A. Aktiva. . Grundbesiß . . « E O A E ypotheken und Ausleihungen an Gemeinden . Darlehen auf Wertpapiere / . Wertpapiere: 1) Mündelsichere Wertpapiere 2) Sonstige Wertpapiere . Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . Guthaben bei, Bankhäusern (nur Reichsbank) . Gestundete Prämien . . Rückständige Zinsen un S a C 40,8 a . Ausstände bei Agenten: aus dem Geschäftsjahr . Barer Kassenbestand . Kautionsdarlehen an versicherte Beamte . Sonstige Aktiva

B. Passiva. . Prämienreserven für 1) Kapitalversicherungen auf Todesfall . 5 Kapitalversicherungen auf Lebensfall . . 3) Rentenversicherungen 4) Sonstige Versicherungen

. Reserven für \chwebende Versicherungsfälle: 1) Beim Prämienreservefonds aufbewahrt 2) Sonstige Bestandteile

. Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten . Sonstige Reserven, und zwar: Kriegsreserve íúInvaliditätsreserve Kautionsreserve Beamtenpensionsfonds Zinsergänzungsreserve Angesammelte und gutgeschrieb. Dividenden Neserve f. unerhob. Divid. . . . L Ï Rüverg.

„BANTaUNIDnen , » «4440 E e S e . Sonstige Passiva, und zwar: Hinterlegungskasse Sparkasse Kinderversorg -Vereine Nebenbetr. der früheren Bad. L. V. G. Amortisationsfonds für Kautions- darlehen Hypothek auf dem Berliner Haus (bis 1907 unkündbar) . . ..

Dezember 19083.

Karlsruhe, den 18. Juni 1904. Kimmig.

Die Direktion. Rheinbold.

189 873 484

184 345 508!

b 527 976|

S

4 669 785/49 99 600|—

134 666 864/68 173 475/06

10 764 856 04 639 385/62 257 507 13

39 800/11

2 194 223/32 145 230/36 16 665/44 801 868/32 570 536/25

114 603/65 96 009/34 66 366/99

885 255/47 2 552 215/68 223 82733 444 562/70

3 420/90 500 000|—

164 829 834

18 047 363

26 177 6 925 896

21 692 22 519

403 017

7 874 303:

die Gläubiger aufgefordert,

9]

116 717/75

760 4649:

2 2027 480 517

79 274

3 614061/:

1 487 507 33 371

146 144 581

19 436 129 3 909 494 3 864

189 873 484 184 345 508

300 000 70 000

5 157 976/37

5 027 976

M.

1 570 000| 153 022 451) 277 836

4 769 385 13 043 573 134 283

6 087 743

899 420

189 690:

119 386| 62 594) 3916

180 180 2817

146 144 581

297 307 19 436 129

4 005 503 159 501

4 609 282

40 31 33 04 41 73 41 32

52 32

ld

36 18

49

40 61

08

5 527 976

180 180 281

32 72

[24377] Gewinn-

Law

A. Einnahme. 1) Vortrag aus dem Vor- jahre 2) Ueberträge aus dem Vorjahre: a. für noch nit verdiente Prämien M. 1 260 000,—

b. Schadens reserve 103 881,83 c. Lebensver-

sicherungs- fonds 85265 305,17 d. Allgemeiner Ne erung8- reserve- fonds 2926 000,— 6. Unfallver- sicherungs- fonds 161 992,25 3) Prämieneinnahme ab- züglich der Ristorni . 4) Zinsen 5) Mietserträge . . . 6) Lebensversicherungskto. 7) Unfallversicherungskto. 8) Kosten fürUebertragun von Aen e

Gesamteinnahmen

noch nicht eingezahltes kapital 2) De Forderungen :

a.

. Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten 2219 514,33

1 360 631,59 |

. Guthaben bei Banken.

. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit fe anteilig auf das laufende

h Kassenbestand 4) Kapitalanlagen : a, Hypotheken u.

b. Wertpapire c. Darlehen auf Wertpapiere . d. Darlehen auf . Hypotheken

Q f. Anwartschaften und Renten

5) Grundbesitz

[24478]

Debitorenkonto

Kreditorenkonto Guthaben der Genoffen

Th. Lange. [23778] Ordentliche

3) Verschiedenes.

[23743]

108 714 028/58

1) Forderungen an die Aktionäre für

stände der Versicherten 311-859,33

Fahr treffen . 1 307 531,08

Grundschulden 45 858 466,33 . 40 499 535,50

38 000,—

Lebenspolicen . 3 348 776,— 1 837 367,93

. 4 892 079,16

S 1 578 079/25

89 717 179

5 556 110 515 379

4 060

11 145 981 196 866

372

1) Rückversicherungösprämien 2) a. Schäden, einshließließlichder 2900,29 betragenden Schadenermittelungskosten, aus den Vorjahren, abzüglich des An- teils der Rückversicherer

. Schäden, einschließli der 31 781,50 M betragenden Schadenermittelungs- kosten, im Geschäftsjahr, abzüglich des Anteils der Nückverficherer :

a. gezahlt þb. 3) Ueberträge auf das nächste Geschäftsjahr : a. für no i züglich des Anteils der Nükversicherer

b. Allgemeiner sicherungsreservefonds c. Lbensversicherungsfonds 90 143 519,75 d. Unfallversiherungs8fonds e. Gewinn- und WVerlust- konto 4) Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Rückversicherer : a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2c. ® ) b. sonstige Verwaltungskosten 721 731,75 | 5) Steuern und öffentliße Abgaben . . 6) Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken, ins- besondere für das Feuerlöschwesen : a. auf geseßliher Vorschrift rae

b. freiwillige 7) Lebensversicherungskonto 8) Unfallversicherungékonto 9) Gewinn und dessen Verwendung: an die Aktionäre

B. Ausgabe.

b 103 881,83

1 505 608,33

zurückgestellt 308 943,—

ch nicht verdiente Prämien ab-

1 364 000,—

“a at . 2926 000,— 210 735,92

1 867 144,33

621 8295,08

2 559,— 3 181,50

Gesamtausgaben

Der Hauvtbevollmächtigte : F. Muzgenbecher.

i. A

Aktien- 22 532 800

Mh.

5 199 536/33 1 335/16

96 474 224/92 3 888 217/59

| | |

128 096 114|—

Vilanz für den Schluf; des Geschäftsjahres 19083 der 4. Attiva. Law Union & Crown Insurance Company, London.

1) Aktienkapital

2) Ueberträge auf das nächste Jahr, zu a und b nah Abzug des An- teils der Nückversicherer :

a. für noch niht vere M. diente Prämien 1 364 000,—

b. für angemeldete, aber noch nicht be- zahlte Schäden 808 943,—

c. Lebensversichherungs-

Tone 24 00143.010,79

d. Unfallversiherungs-

210 735,92

Sonstige Passiva:

a. Guthaben anderer Versicherungs- unternehmungen 174 911,83

. AusstehendeLebens- versicherungs-

(Maden 886 0978,70

. AusstehendeUnfall- versiherungs- Dae e

1. Geschuldete u. un- bezahlte Renten .

. Aus\tehende Divi- denden

f. Revisorkosten . .

g. Angesammelte Ge- winnbeteiligungen 19 242,—

h. Ausf\tehendeLebens- rückvers.-Prämien 129 2609,92

i. AusstehendeUnfall- rückvers.-Prämien 5 601,83

4) UTEIELDETONDS s 5) Gewinn

30 660,92 5 491,50

19 828,25 4 200,—

Gesamtbetrag

Der Hauptbevollmächtigte : F. Mugtenbecher.

Bilanz am 31. Dezember 1908. Aktiva.

3600,00 M 3600,00 6

Zahl am 31. Dezember 1903 = 15 Genossen. Niemsloh, den 18. Juni 1904. Molkerei-Genossenschaft Riemsloh E. G. mit unb, Haft L, Feldmann.

Lr: H. Meyerdrees.

Wingolfshaus zu Bonn, e. G. m. b. H. eneralversammlung am 29. Juni, Vormittags 97 Uhr, im Wingolfshaus zu Bonn. Z Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht und Bilanz 1902/03. 2) Auslosung von Anteilscheinen.

Der Vorstand. Dr. E. Denner t.

Bekanntmachung.

O. Kühne.

Charlottenburger Schorusteinfeger-

Die Genossenschaft hat

Meisterschaft C, G. m. u. H.) n

ihrer Generalversamm-

lung vom 13. April 1904 die Liquidation der

rungen anzumelden.

und Verlustrechnuug für das Geschäftsjahr 1903 der sämtlichen Abteilungeun der Union & Crown Insurance Compauy i

G HR E R

n London.

M. 1340782 67

1918 433

96 511 400

1 343 596 47 382

15 740/50 6 267 766/67 148 122/50

1 120 843/53

108 714 028/58

B. Passiva.

M4 30 000 000|—

|

92 027 198/67

1275 771|/— 2 926 000|— 1 867 144/33

128 096 114|—

Genossenschaft beshlossen. Die Gläubiger der Ge-

7) Erwerbs- und Wirtschafts- genofsenschaften.

nossenschaft werden aufgefordert, ihre eventl. Forde-

Charlottenburg, den 15. Juni 1304.

Der Vorstand.

Kru sche. Fuchs I. Liepus.

S G

[24469] Wochenübersicht

der Vayerischen Notenbank

Aktiva. Metallbestand Bestand an Reichskassenscheinen . Noten andèérer Banken . «„ Wechseln E Lombardforderungen . „Ellen v sonstige Aktiven Pasfiva. Das Grundkapital Der Reservefonds . L E S AES 4 Be Betrag der umlaufenden Noten ie bindtichletten. Cs 4 Die an eine Kündigungsfrist Verbindlichkeiten . Die sonstigen Passiva . . . «

Verbindlichkeiten aus weiter AERRRAE, im

zahlbaren Wechseln . . München, den 18. Juni 1904.

vom 15. Juni 1904.

sonstigen täglich fälligen Ver-

gebundenen

M. 31 735 000 98 000 6 154 000 38 562 000 3 524 000 58 000 2 841 000

7 500 000 3 027 000 61 841 000

7 071 000

3 533 000 Inlande 727 498,16.

Bayerische Notenbank.

Die Direktion.

Miftanstrei ir, 69376, S. 4840.

Nr, 69 378, V. 2134.

¿ 144.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-,

Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 21. Juni

1904,

Geno e eee Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Waren-

hen, Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Tite

Zentral-Handels8register für das Deutsche Reich. (Nr. 144 4,)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der

e Oas Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für

;lbstabholer auch dur

die Kömgliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen

t natsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Bezugspreis beträgt L ( 50 » für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 Insertionspreis für den Naum einer Drucßzeile 30 s. / P D

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 1444., 144B., 1440. und 144D. ausgegeben.

Warenzeichen.

73 bedeuten: das Datum vor dem Namen 1g der Anmeldung, das hinter dem Namen den 4g der Cintragung, G. = Geschäftsbetrieb, W. Waren, Beshr. = Der Anmeldung ist eine Be- chreibung beigefügt.)

}e, 69 18S. St. 2222.

99/4 1903. A. Ludwig Stein- eb, Remscheid. 10/5 1904. G.: P rtrieb von Werkzeugen und Vertzeugmashinen. W.: Werk- maschinen zur Bearbeitung von olz, Metall und Stein.

den

Klasse 23.

ie, 69 371. S. 4801. 23.

11/8 1903. I. Silber- erg & Co., Hamburg. R o d _Ver- (6 von Fahrrädern, }¿hmashinen und -Zu- hór. W.: Nähmaschinen d Nähmaschinenteile.

)r, 69 372. W. 3414. Klasse 23.

IXL

18/12 1900. Westcott Chuck Company, reida (New York), V. St. A.; Vertr.: Pat.-Anw. Fihard Neumann, Berlin NW. 6. 18/5 1904. j; Herstellung und Vertrieb von Drehbänken und rehbankfutter. W.: Drehbänke und Drehbank- iter. Beschr.

r, 69 373. Sch. ‘6402.

(lorTia

18/2 1904. Heinrih Schmalzriedt, Münchingen. 5 1904, G.: Fabrikation und Vertrieb von Peinfilter und Filtriermasse. W.: Weinfilter und iltriermasse für diese aus Baumwolle.

r, 69 374, A. 4556,

Kosmos

17/3 1904. Actien - Maschinenfabrik „„Kyff- äuserhütte‘ vorm. Paul Reuß, Artern. 18/5 904, G.: Maschinenfabrik. W.: Motoren (Kraft- taschinen).

Îr, 69 375.

Klasse 23.

Klasse 23.

S. 4804.

Star.

} 13/8 1903. A. Serenyi, Berlin, Kaiser Wil- elm-Str. 3. 18/5 1904. G. : Herstellung und Ver- tieb von Frebulke und Wasseranlagen. W.: Preß- maschinen.

Klasse 23.

Klasse 23.

Ï 8/9 1903. Singer Co. Näh-

aschinen Act. Ges., Hamburg. B 1904. G.: Nähmaschinen- Rbrik. W.: Nähmaschinen, Näh- hinenteile, Nähmaschinennadeln, Sihraubenzieher und Schrauben- lüssel für Nähmaschinen, Oel- ne Treibshnüre, Nähmaschinen- jel, Nähmaschinenverschlußkasten, uztücher, Shleifsteine, Näh- 4\hinenspulen, Nadelbüchsen, Ab-

N und ‘tehnishe Oele.

Klasse 26 b.

Elvana

1 28/3 1904, Vogt «& Elias, Hamburg, Catha-

nenstr. 16. 18/5 1904 G ä Ex F L

S yeises 1904. G.: Exportgeschäft. W.:

cvelsedle, Talg, Kokosbutter, Naturbutter, Mar- ne, Speisefette. Beschr.

ir. 69379, T, S762. Klasse 26 d.

NORDPOL

h: 1008, Harry Trüller, Celle. 18/5 1904. R: Sz, ungömittelfabriken und Versandgeschäft. ; milie Backwaren und Konditoreiwaren,

ei / waren, Marzipan, Marzipansurrogat, Sukkade,

Kandis, Traubenzucker, Schokolade und Kakao, Kon- fitüren, Nudeln, Makkaroni, frische M konser- vierte Früchte, eingemachte Früchte, Grieß, Graupen, Grüße, Sago, Kleie, Schrot, Paniermehl, Mutschel- mehl, Senfmehl, Leguminosen, Suppeneinlagen, Suppentafeln, Saucen, Kaffee, Zichorien und andere Kaffesurrogate, Tee, Beerenwein, Traubenwein, Fruchtwein, Kräuterwein, Kunstwein (unter be- sonderem Ausschluß von Schaumwein), Essig, Essigessenzen, Limonaden, Limonadenessenzen, Selterwasser, Sauerbrunnen, ätherische Oele, Speise- óôle, Terpentinöl, Fruhtôl, Gewürzöl, Benzin, Pe- troleum, Suppenwürze, Gemüse, Gewürze, Beeren- früchte, Kartoffeln, Kohl, Obst, Gelatine, Senf, Gelee Marmelade, Geleepulver, Backpulver, Vanille, Vanillin, Geleeextrakte, Puddingpulver, Fruchtaromas, Malz, Malzsurrogate, Honig, Milch, Käse, Kasein, Eier, Eierkonserven, Hefe, Naphthalin, Soda, Pott- ase, Lauge, Alaun, Wachslichte, Stearinlichte, Leim, Zündhölzer, Sirup, Pilze, natürliche Versüßungs- mittel, Hundekuchen, VDelkuchen.

Nr. 69 377. B. 10 536.

Feinbäckerei

Klafse 26 Þb.

16/3 1904. Van den Bergh’'s Margarine Gesellschaft m. b. H., Kleve, Rheinl. 18/5 1904. G. : Dersenuns bezw. Vertrieb von Margarine, Schmalz, Speisefett, Pflanzenbutter, Pflanzenspeise- fett, Pflanzenspeiseöl, Kunstspeisefett. W.: Margarine,

chmalz, Speisefett, Ninderfeit, Pflanzenbutter, Pflanzenspeisefett, Pflanzenspeiseöl und Kunstspeisefett.

Nr. 69 380. Z. 1090. Klase 32,

Angloamer

12/3 1904. Carl Zorn, München, Frauenpl. 10.

18/5 1904. federhaltern.

Nr. 69 381.

G.: Fabrikation und Vertrieb von Fülls W.: Füllfederhalter.

Sch. 6487.

Klafse 36.

16/3 1904. Robert Schuster G. m. b. H., Olbernhau. 18/5 1904. G.: Fabrik chemischer Zündwaren. W.: Zünd- höôlzer.

Nr. 69 382. M. 6307. Klasse 38.

Manoli Gourmand

24/4 1903. Manoli Cigaretten-Fabrik J. Mandelbaum, Berlin, Splittgerbergasse 1—2, 18/5 1904. G. : Zigarettenfabrik. W.: Zigaretten, Zigarettenpapier, Zigarettentabak, Zigarren, Nauch-, Kau-, Schnupftabak. Beschr. Nr. 69 383. O. 1531.

———

Klasse 42.

i A A u N ¡\# S F e

28/7 1902. Oftafiatische Handels-Gesellschaft, Hamburg. 18/5 1904. G.: Import- und S

geschäft. W.: Metalle in rohem Zustande, Metalle in teilweise verarbeitetem Zustande, und zwar: in

.| leinen,

Blechen, Stangen, Blöcken, Drähten, Stiften und Bändern. Metallene Beleuhtungs-, Heizungs-, Koch- und Ventilationsapparate und -geräte fowie deren Bestandteile. Löffel, Messer, Gabeln: Werkzeuge für Tischler, Schneider, Schuster, Gärtner, Schlosser und Maschinenbauer, Nadeln jeglicher Art. Türangeln, Tür- und Fensterbeschläge sowie Tür- und Vorhänge- \{löfer. PASangeln, Nägel, Schrauben und Bolzen. Maschinen und Maschinenteile. Wasch- becken, Eimer, Becher, Teller, Tassen, Kummen, Kannen und Töpfe aus Ton oder Metall, emailliert, bemalt, verzinnt oder galvanisiert. Fahr- räder und Motorfahrzeuge für Land- und Wasser- verkehr sowie deren Bestandteile. Photographische Apparate. Glaswaren aller Art, insbesondere Fenster- ge Lampenzylinder, Lampenschirme, Lampenteile, ampenbasfsins, Gläser, Perlen und Prismen, farbige Steine und Maärbel. Knöpfe, Uhren, Schirme, SYirmu e und Schirmgriffe, Spazierstöcke und rüdten, Uhrketten, Zelluloidbälle, Blech- dosen, Musikinstrumente, Porzellan- und Stein- gutwaren, Spielwaren, Wachsperlen. Bernstein, roh und verarbeitet, echt und imitiert. Gürtel, Blei- stifte, Federhalter, Tinte, Tintenfässer, Nadiergummi, Nadiermesser, Stahlfedern, Siegellack. Tee- und Servierbretter aus Holz, Metall oder s\onstigen Stoffen. Matten. Brillen, Pincenez, Fern- und Operngläser sowie andere optishen Instrumente. Schnupftäbaksdosen, Betthaken, Bettstellen aus Holz oder Metall. Möbel aus gebogenem Holz, ins- besondere Stühle. Schmucksachen, echt oder unecht. Loma Waren. Gold-, Silber- und Brillant- gespinste auf Baumwolle oder Seide. Gold- und Silberdraht, Nauschgold, Blattgold, Goldbronze in flüssiger und fester Form. Kupfer- und Zinnfolie. Zündhölzer aus Wachs, Holz und Papier. Lichte, einshließlich Nachtlichte. Seife. Gummibälle, -puppen, -\huhe, -stiefel, -sohlen, -decken, -bänder und -kämme. Malfarben und Tuschkästen. Garne, Zwirne. Bind- faden und Gespinstfasern aus Wolle, Baumwolle, H Seide, Jute, Hanf oder Flahs. Verband- toffffe und Spitzen. Gestikte, gewirkte oder gewebte Stoffe aus Seide, Flahs und Hanf, ungemisht oder gemisht. Gestickte oder gewirkte Stoffe aus Wolle, Baumwolle, Halbwolle und Jute, ungemisht oder emischt. Gestickte und seidene Bänder. Samte, lüshe, Flanelle, Trikotagen, Strümpfe, Soten, Lißen und Dochte. Wolle, Baumwolle, Seide, Jute, Hanf und Flachs in rohem und teilweise verarbeitetem Zustande. Moskitoneße aus Wolle, Baumwolle und Seide. Zündhütchen, Patronen, Ae ans und fonstige Munition. Sprengstoffe und Zünd- \{hnüre. Hieb-, Stih- und Schußwaffen, Kanonen und deren Bestandteile. Lederzeug und Leder- waren aller Art, insbesondere Leibriemen, Pa- tronentashen, Tragegerüste, Tornister , Stiefel, Schuhe, Helme, Säbelscheiden, Tragriemen, Hand- \{huhe, Portemonnaies, Tabaksbeutel sowie Leder in rohem oder teilweise verarbeitetem Zu- stande. Lederwichse und Lederappreturen, Schmirgel- Sqmirgelpapier, Sehreib-, Druck- und Packpapier. Zement. Häute, Felle und Rauch- waren. Borsten und Bürstenwaren. Phar- mazeutishe Chemikalien und pharmazeutische B Ba, Animalischer und vegetabilischer Talg, Wachs, tierische Eingeweide, konservierte Eier, Eigelb, Eiweiß, Holzöl, Anis, Anisöl, konservierte Früchte, Ingwer, Safran, Kassia, Kassiablüten, Kasf:aöl, Antimonerz, Arsenik, Bleierz, Hâäuteabfall, Tierhöôrner, Tiershwänze, Kameelwolle, Ziegenbärte, Ziegenhaare, Ziegenwolle, Pferdemähnen, Menschen- haare, Vogelbälge und Flügel, Federn aller Art, Federnkiele, Federnshleiß, Hanfstränge, Hausenblasen, Kischmägen, Kanthariden, Chinagras, Eulaliagras, hinawurzel, Rhabarber, Galangal, Gallnüsse, Erd- nüsse, Ossa, Sepia, Moschus, Kokons, Seidenwürmer, Sesamumsaat,Turmeric, Tanninpulver, Kampfer,Bast- und Rohrgefleht, Basthüte, Strohborten, geshältes Rohr, Rohrabfall, Stöcke, Palmblätter, Bambushölzer, roh und verarbeitet, Tee, Kaffee, Feuerwerkskörper. Aetherische Oele, Speiseöle, Haarsöl und alle sonstigen Oele. Parfümerien und Mundwasser. Wurmkuchen, Biskuits und Bonbons. Fleisch-, Fish- und Gemüse- fonserven, kondensierte Milch, Kakao, Schokolade, Saucen, Essig, Senf in trockenem und flüssigem Zustande, Käse, Butter (Natur- und Kunst-), igarren, Zigarillos und Zigaretten, Rauch-, Kau- und Schnupftabake, Zigarettenpapier, Zigarren- und Zigarettenspizen, Tabakspfeifen. Bier, Stout, Ale, natürlihe und künstliche Mineralwässer. Spiritus, roh, rektifiziert und denaturiert.

Nr. 69385. G. 5067. Klasse 2.

FLUORALBIN

24/2 1904. Dr. E. Giesecke, Blasewitz b. Dresden, Emser Allee 1. 18/5 1904. G.: Fabrik pharma- zeutisher Präparate. W.: Heilmittel.

Nr. 69 386. F. 4977.

Klafse 2. 16/3 1904. K. B. Filipowsfki,

Exin. 18/5 1904. G.:

Drogerie. W.: Freß- und

Mastpulver für Schweine,

Milch- und Nuypulver für

Kühe.

Nr. 69 384. B. 9361. Klasse 42,

l | Eingetragene Schutimdne N* 51768 brs ]

13/3 1903. Carl Breidiug G So Soltau i. H. 18/5 1904. G. : Ausfuhr- und Einfuhrgeschäft, t Schuhwarenfabrik, Bettfedernfabrik und ruhtweinkelterei. W.: Getreide, Hülsenfrüchte, Sämereien, getrocknetes Obst; Dörrgemüse, ilze, A Hopfen, NRohbaumwolle, Flachs, Zuckerrohr; Nutholz, Gerberlohe, Kork, Wachs, Baumharz, Nüsse, Bambusrohr, NRotang, Kopra, Maisöl, Palmen, Rosenstämme, Treibzwiebeln, Treibkeime, Treibhausfrüchte ; Moschus, Vogel- federn, gefrorenes Fleis; Talg, rohe und ewaschene Schafwolle; Klauen, Hörner, Knochen, telle Häute, Fishhaut, Fischeier; Muscheln, Tran, ishbein, Kokons, Kaviar, Hausenblase, Korallen; Steinnüsse, Menagerietiere; Schildpatt; s, pharmazeutishe Präparate und Produkte; Abführ- mittel, Wurmkuchen, Lebertran, Bever e Serumpasta, antiseptische Mittel; Lakrißen, Pastillen, Pillen, Salben, Kokainpräparate; natürlihe und kfünstlihe Mineralwässer, Brunnen- und Badesalze ; flaster, Verbandstoffe, Scharpie, Gummistrümpfe, Fisbeutel, Bandagen, Pefssarien, Suspensorien, Wasserbetten, Stehbecken, Inhalationsapparate, mediko-mechanische Maschinen ; künstliche Ee und Augen; Rhabarberwurzeln, Chinarinde, Kampser, Gummi arabicum; Quassia, Galläpfel, Aconitin, Agar-Agar, Algarobille, Aloe, Ambra, Antimerulion, Caraghenmoos, Condurangorinde, An ofturarinde, Curare, Curanna, Enzianwurzel, Fenchelöl, Sternanis, Kassia, Kassiabruh, Kassiaflores, Galangal, Ceresin, B medizinishe Tees und Kräuter; ätherische Oele; Lavendelöl, Rosenöl, Terpentinöl, Holzessig, Salave, Carnaubawahs, Krotonrinde, Piment, Quillajarinde, Sonnenblumenöl, - Tonkabohnen, Quebrachorinde, Bay-Rum, Sassaparille, Kolanüfse, Veilchenwurzeln, Insektenpulver, Rattengift, Para- sitenvertilgungsmittel, Mittel fegen die Reblaus und andere Pflanzenshädlinge, Mittel gegen Haus- \{wamm ; Kreosotöl, Karbolineum, Borax, Salpeter, Mennige, Sublimat, Karbolsäure; Filzhüte, Seiden- hüte, Strohhüte, Basthüte, Sparteriehüte, Müßen, A Damenhüte, Hauben, Schuhe, Stiefel, antoffel, Sandalen, Strümpfe, gestrickte und ges wirkte Unterkleider; Schals, Leibbinden; fertige Kleider für Männer, Frauen ünd Kinder; Koller, Lederjacken, Pferdedecken, Tischdeckten, Läufer, Teppiche ; Leib-, Tish- und Bettwäsche; Gardinen, Hosen- träger, Krawatten, Gürtel, Korsetts, Strumpfhalter, PandiGuee: Lampen und Lampenteile, Laternen, Gass renner, Kronleuchter, Anzündelaternen, Bogenlicht- lampen, Glühlihtlampen, I etroleumfackeln, Magnesiumfackeln ,

cheinwerfer , Glühstrümpfe, Kerzen , Wachsstöe, Nachtlichte; Oefen, Wärmflaschen , Kaloriferen, Rippenheizkörper, elektrische Heizapparate; Kochherde, Kohhkessel, Backöfen, Brutapparate, Obst- und Malzdarren, Petroleumkocher, Gaskocher, elektrische Kochapparate ; Ventilationsapparate ; Borsten, Bürsten, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piassava- fasern, Kratbürsten, Weberkarden, Teppichreinigungs- apparate, Bohnerapparate, Kämme, Schwämme, Brennscheren , Haarschneideapparate , Schafscheren, Rasiermesser , Rasierpinsel , Puderquäste , Streich- riemen, Kopfwalzen, Frisiermäntel , Lockenwickel, Haarpfeile, Haarnadeln , Bartbinden, Kopfwasser, Schminke, Hautsalbe, Puder, Zahnpulver, kos- metishe Pomade, Haarsöl, Bartwichse, Haarfärbe- mittel, Parfümerien, Räucherkerzen, Refraichisseurs, Menschenhaare, Perücken, Flehten; Phosphor, Schwefel, Alaun, Bleioryd, Bleizucker, Blutlaugen- falz, Salmiak, flüssige Kohlensäure, flüssiger Sauer- toff; Acther, Alkohol, Shwefelkohlenstoff, Holzgeist- destillationsprodukte, Zinnhlorid, P Gerbe- extrakte, Gerbefette, Kollodium, Cyankalium, Pyro- allus\äure, salpetersaures Silberoryd, untershweflig- aures Natron; Goldhlorid, Eisenoxalat, Weinstein- loure, Zitronensäure, Oralsäure, Kaliumbichromat, uecksilberoxyd, Wafserglas, Wasserstofffuperoryd, Salpetersäure, Stickstofforydul, Schwefelsäure, Fluß

JSlluminationslampen,

Me

säure, Graphit, Knochenkohle, Brom, Jod, Fluß- säure, Pottashe, Kochsalz, Soda, Glaubersalz, Calciumcarbid, Kaolin, Eisenvitriol, Zinksulfat, Kupfervitriol, Kalomel, Pikrinsäure , Pinkfalz, Arsenik, Benzin, chlorsaures Kali; photographische Trockenplatten, photographishe Papiere; Kessel- steinmittel, Vaseline, Saccharin, Vanillin, Sikkatif, Beizen, Chlorkalk, Katehu, Braunstein, Kieselgur, Erze, Marmor, Schiefer, Kohlen, Steinsalz, Tonerde, Bimsstein, Ozokerit, Marien-

glas, Asphalt, Schmirgel und Schmirgelwaren;