1904 / 145 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

C Ee

Schwankungen, nämlih bei der Gerste zwishen 3,5 für Brom- Nach __ Ausfuhrmenge Flensburg, 21. Juni. Nah Meldung ter , lenéburgcer

berg und 2,3 für Wiesbaden und «Sigmaringen, bei dem Hafer in Pikul in Tonnen Norddeutschen Zeitung“ is heute vormittag in unmittelbarer Nähe

wise 3,5 für Frankfurt, Köslin, Posen und Bromberg und 2,0 für Hongkong a 0072049 245 093 des F Opa 8 „Blücher“ beim Manövrieren ein mit

Sigmaringen. Die stärkste Abnahme gegen den Mat stellte ps bei der Vereinigte Staaten von Amerika . 2419 255 149 268 14 Mann beseßtes Boot gekentert; 12 Mann sind ge-

Gerste für Frankfurt mit 1,0 und im Anschlusse hieran für Posen uud Un e 2 AIROADS 130 826 rettet; der Unteroffizier Mahnke und der Matrose Schnoor sind ers»

Bromberg mit je 0,9 heraus; ebenso ist auch der Hafer in Frankfurt S (an Order) 1 400 425 86 406 trunken. Die Leiche des Unteroffiziers ist gefunden, nah der Leiche Ua.

um 1,0 geringer befunden worden, worauf Potsdam, Posen, Brom- Jubi 1 279 507 78 945 Scchnoors wird noch gesucht. ndien .

berg, Breslau und Liegniß mit 0,9 folgen. 1 ; 1 121 000 69 165 S f zutreffendes Urteil Singapore .. Stendal, 22. Juni. Gelegentlich einer gestern abend ver-

Veber die Kartoffeln ist noch kein völli M 788 191 48 631 abzugeben, da ihre stärksten Anbaugebiete (Schlesien, Brandenburg, Barbados (an Order). 611 900 37 754. anstalteten und großartig verlaufenen Bismarckfeier, an der mehr als 2000 Personen teilnahmen, wurde, wie der „Altmärker* meldet,

Posen) biéher unter der Ungunst der Witterung zu leiden hatten und Bulletin Economique, Hanoi.

deshalb die Knollenfruht hier im Wachstum sehr zurückblieb. Die ( E ) eine Bismarck-Gesellschaft für Deutschland mit dem

Begutachtung fiel im Durchschnitt so wie im Vormonat aus; was der S in Stendal gegründet. Die Ziele der Gesellschaft er-

Osten versäumte, das brachte der Westen wieder ein. Theater und Musik, streden fih vor allem auf Mehrung der Bestände des Bismarck- Von den Futtergewächsen hat der Klee den ungünstigsten Befund ; Archivs und Museums, auf die Schaffung eines monumentalen Pracht-

erhalten. Der erste Schnitt ist zumeist genommen und dank dem gebäudes in Stendal zur Unterbringung der Bismarckshäßze usw. In für trockenen Wetter gut eingebraht. Sein Ertrag befriedigte aber nicht, den Vorstand wurden u. a. der Oberbürgermeister Werner, der Land» Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner wert 1 Doppel- weil die Sliele zu kurz und zu {wach waren. Im Staatsdurhschnitt | spiel mit der Bauernposse „Dr. Zangerls. Jagdabenteuer" von | gerihtspräsident Chuhul und Dr. Segelken gewählt. Namhafte Bei- es zentner schnitts- ergab si ein Weniger von 0,6 im Berichtsmonat, da die Ziffer sih | Hermann Leitner fort. Der Doktor entpuppt si als ein Bader, | träge von verschiedenen Körperschaften wurden bereits zugesagt. niedrigster | höchster niedrigster | högster | niebrigster | höchster [Doppelzentner preis auf 3,1 berechnete. Aw s{chlechtesten fiel die Note für den E: dessen Abenteuer auf der Geméjagd mit einer RNauferei beginnen und . : : P S ERIGRE 4 M. | | t. M, / M. M, bezirk Köslin aus; sie stellte sih auf 3,8 und demnächst für Posen | mit einer Einsperrung endigen, da man ihn für einen gefährlichen Gera, 21. Jupi. Während eines mit Hagelschlag verbundenen | - : us A _ auf 3,7. Den besten Stand hatten Wiesbaden und Sigmaringen | Wildshüßen hält. Um diese harmlosen Scherze sind lustige | Gewitters s{chlug der Bliß heute nachmittag in die Kirche in dem B Weizen. 8 mit 1,9. i: S Situationen voll bäuerliher Derbheit gruppiert und possen- | benahbarten Orte Dberndorf und zündete; die Kirhe ist voll» / c Allenstein e L 16,50 16,50 17/09) 109 18,79 18,75 e 4 Der erste Schnitt der Luzerne hat, ausgenommen die östlichen | hafte Einfälle, die manchmal von naiver Einfalt sind. Die | ständig vernichtet. Thorn 1850 | 18,50 18,80 18,80 : 2 18,759 17. 6. Landesteile, ziemlih guten Ertrag gegeben. Sie wurde im Berichts- | Vermishung des Ganzen mit älteren fadenscheinigen Witen : E ; Krotoschin 17,40 17.40 17,60 17,60 17,80 17,80 : 20 17,60 18, 6 monat im ganzen nur um 0,1 geringer, im Staate nämlih mit 2,7 | wirkte dabei eher ernühternd als anregend. Um so kräftiger Hamburg, 22. Juni. Bei der gestrigen, ziemlich stürmisch ver- Ostrowo i. P. . 1/00 | 17,40 17,50 17,60 17,70 17,80 gegen 2,6 im Vormonat begutahtet. Die Ziffern {chwanken zwischen | s{lugen die umfangreichen nationalen Zither-, Gesang- und Tanz- | laufenen Unterelbe-Regatta des Norddeutschen Regatta- Schneidemühl . 17,60 17,60 17,80 17,80 18,00 18,00 18,20 | 3,6 für Köslin und 2,0 für Sigmaringen. A vorträge ein, deren Höhepunkt jedesmal der Schuhplattler bedeutet. | vereins, die zum crsten Male seewärts ging und an der Seine : Znin . 15,10 15,10 15,30 15,30 15,60 15,50 | _ Infolge der Ungunst der Witterung haben \chließlich auch | Es ging ein frisher Zug durch all dies Musizieren, Singen und | Majestät der Kaisfer_auf „Meteor“, Seine Königlihe Hoheit der i Breélau . è 16,20 17,10 17,20 17,60 17,70 18,20 die Wiesen beträhtlih gelitten, Der erste Schnitt begann | Tanzen, in dem si ein stärkeres künstlerishes Empfinden verriet als | Prinz Heinrich auf „Orion“ und Seine Kaiserlihe und Königliche : Sped L O D 17,20 17,40 17,50 17,70 17,80 18,20 aumeist erst in den Tagen der Berichterstattung. Seine Löhnung | in dem eigentlichen Possenspiel, das mit seinen ausgiebigen Naufereien | Hoheit der Kronprinz auf „Iduna“ teilnahmen, erhielten nah Fest- C 16,70 17,10 17,10 17,80 17,80 18,20 j : i wird, allerdings hauptfählich wicderum im Osten, febr gering, | eher den Eindruck einer kunstlosen Volksbelustigung hinterließ. Unter | seßung der berehneten Zeiten folgende Jachten die Klassenpreise: 4 i: S D O E 17,70 17 80 18,10 18,20 18,50 18,60 7: 18,20 vielfa nur auf eine halbe Ernte veranschlagt. Die Halme sind | den Sängern waren viele frische, kernige Stimmen zu finden, die gut A-Klasse (Schunerkreuzer von 32 einscließlich bis über 26 Hannover U e u 16,00 16,10 16 20 16,30 16,40 16,80 ¿ j kurz und dünn, und außerdem ist das Untergras nidt ge- | zusammenklangen. Als Solist trat mit Erfolg der Passeier Frißl | Segellängen) Ehrenpreis " der Freien und Hanfastadt Hamburg : Göttingen P L O 16,00 16,00 16,30 16,30 wachsen. Ein Vertrauensmann aus dem Regierungsbezirk Oppeln | guf, der mit einem sehr wohlklingenden, tiefen Bariton volkstümliche | „Béeeteor“ erster, „Hamburg“ zweiter, „Jngomar“ dritter, Sagen t W., E 1G 1000 16/00 17,00 17,00 17,90 . E beziffert den Ertrag auf 800 kg vom Hektar. Im Berichts- | Lieder vortrefflich vorzutragen weiß. ¿BOUn a Viet i Goch . A 17,00 17,00 17,78 17,78 18,66 18,06 L: (9 17,00 | monat is der Stand der Wiesen insgesamt um 0,4 zurückgegangen, B-Klasse (Schunerkreuzerjahten von 26 bis über 21 Segel- O O O 15,90 15,90 16,90 16.90 130 2140 J 16,50 D. D QIO 1M STaatedUrM Mt Mit 3.0. beivertet wolden. Wb Gat längen) Ehrenpreis: „Clara“ erste. : Se an N 16,50 16,50 16,859 16,90 c 20 09: 16,76 den Wiesen ist für den Regierungsbezirk Köslin wie bei dem Klee und Erste Klasse (Schunerkreuzerjahten von 21 bis über 16 L Kerneu (enthülfter Spelz, Dinkel, Fesen). / der Luzerne die niedrigste Ziffer (hier 3,6) ermittelt worden; am Segellängen) Chrenpreis: „Susanne“ erste. | D 16.80 16,80 | 1700| 17,C0 5 E20 17,20 96 3 L 17,00 vai war der Befund für Sigmaringen, nämlich 1,9. Wie _ A-Klasse (Nennjahtea von 32 einschließlich bis über 26 Nebmer N a 17,00 S ECOO -— s 16,40 chon vorher erwähnt, erscheinen in der diesmonatigen Tabelle zum Segellängen) Ehrenpreis Seiner Majestät des Kaisers und Königs : Mae 17,00 17,20 | 1720| 17,40 17,40 ersten Male außer den Begutachtungsziffern für die Wiesen insgesamt ¿Dn Cre / Roggen. L Gai Pai Wn Ee E t E Aa EA : E N t A von 2 eins{licflich bis Me C A ¿ 1800. 13:98 13,38 Bo 19 er Gesamtdezifferung der Staatsdurchschnitt 3,0 deträgt, stellt fich bei Y eater de Berliner S eler angehören: Mara. | Über 21 Segellängen) Chrenpreis: „Navahoe * erste. Tho1n . E 12,60 12,8 3,00 der gesonderten Angabe der Wert der bewässerten Wiesen auf 2,5 und Eg Ser IDUe Ao Mia Albert Dabeo SETA, Ersie Klasse (Kutterkreuzerjahten von 21 bis über 16 Segel- See bin A 12,60 12,80 12,80 der der anderen auf 3,2 oder um 0,5 günstiger bezw. 0,2 niedriger | Rickelt, Emanuel Reicker. Vom Deutshen Theater gehen | längen) Ehrenpreis: „Komodore“ erster. Ostrowo i. P. . 12,30 12,40 12,50 gegen die Gesamtziffer. ans Lessingtheater über: Paula Cbcrty, Else Lebmann, __ Zweite Klasse (Kreuzerjahten von 16 bis über 12 Segel- | Schneidemühl 12,60 12,80 12,80 E Hedwig Pauly, Irene Triesh, Albert Bassermann, Carl | Längen) drei Chrenpreise: „Olga® erste, „Hubertus“ zweite, , Znin . L 13,10 13,30 13,30 orest, Bruno Köhler, Adolf Kurth, Emil Lessing, Paul Marx, Carl „Iris „dritte. A ; e Z : Breslau . - 12,80 12,90 Tao Meinhardt, Paul Pauli, Rudolf Nittner, Oscar Sauer, Kurt Stieler, Dritte Klasf| E (Rennjachten von 12 bis über 10 Segellängen) i Freiburg i. Schl. . 12,70 12,80 Le Willy Werthmann, Bruno Ziener. An jüngeren Kräften treten aus Cöln, Chrenpreis: „Alice“ erste. E 1 : C 13,10 13,10 13,90 reiburg, Hamburg, Nürnberg, Posen und Wien dem Ensemble bei : länccn) Ebe P O von 12 bis über 10 Segel A E R'ED 1370 13 80 ohniih, Else Schiff, ie Urfus, Oécar Fuchs, L Marr, zen) WHhrenprelb: „Werda erste. ed us f Neustadt V... De L B Me L Gle Ss arie Ursus, Wécar Fuchs, Hans Mari Vierte Klasse (Kreuzerjahten von 10 bis über 8 Segellängen) S aber 13,30 M O 9,9 109,00

Die Morwihß-Oper bringt am Sonnabend zum ersten Male eGtte“ Nr. 3 erste. i | z N Göttingen 13,30 2 . | tie Straußsche komisdhe Ovéraite „Die Fledermaus“. Margarethe | Die Schunerkreuzer jachten der A-, B- und ersien Klafse i Hagen î. W. 13,90 E L Anbaufläche: | 5 an A s König, Gertrud Careni, Frièa Hawliczek, Richard Aichele, Gustav segelten für die Klassenpreise ohne Takelungsvergütung. E S S 13,75 i | 1406 | 14,06 4 BD l : Jelehr gut U | qut“ Waschow, Frank, Raven singen die Hauptpartien. | C D 60 | 12,60 | - 13, B : | | À Ta letzten E nter R Ae ene E N C O O R O S E is eo | 23 I ha j i; edächtniskirche am Donnerstag, den 23. Juni 1904, abends von SOCGTACEIIUND. «oe Ca a o oa n | M O L L) Anzahl ter Departements: 6—7 Uhr, wird Herr Karl Klingler (Violine) mitwirken. Die A Ge S 6 270 515 j 40 492 Orgel spielt Professor Netmann. Zur Aufführung gelangen Or | 12% 163 280 i 06 20 Orgelkompositionen von Max Neger und das Vorspiel zu „Parsifal“ 12.00 12/50 159 510 O E von Rich. Wagner. Karten zu 50 3 bei Bote u. Bock vnd Abends 11/00 11:30 1990 135 47 9 an dem Haupteingang. t ' 136 647 32

| 12,60 13,00 538 933 | 6 13,50 13,70 796 758 | 36

Erste Beilage | zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

Berlin” Mittwoch, den 22. Juni 1904. Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

Qualität J O | mittel gut Verkaufte | %rtaufs- «n e Menge ü Durch-

Außerdem wurden

am Markttage (Spalte 1)

nach übers{lägliGer

S “ung verkauft Doppelzentner

(Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage

eri Bellealliancetheater. gering

Das Tegernseer Bauerntheater seßte gestern sein Gast- Marktort

| dem

Im Neuen Königlichen Operntheater wird morgen „Die Geisha“ in der bekannten Beseßung aufgeführt. Am Sonnabend findet die exste Aufführung der neu einstudierten Operette „Das süße Maädel“ statt.

Dem Personal des Lessingtheaters unter Leitung des Direktors Brahm werden auser dem Stamm vom bisherigen Ensemble des

Hck b ck

do LO DO

Saatenstand in Frankre ich.

Der Kaiserlihe Generalkonsul in Hävre berichiet unterm

13. d. M.: Die am 15. Mai d. J. vorgenommene und im „Journal

Officiel* vom 11. d. M. veröffentlihte amtlize Schäßung des Standes der Feldfrüchte hatte folgende Ergebnisse:

|

prr beé Denk par d lem rama pern Mck O

1 O O DO T

Ta Note | „ziemlich

éFruchtart : : : e A s

_ Fiume, 21. Juni. Heutè früh brach in Baros in einer am Hafen liegenden 120 m langen Baracke, die große Mengen Mais enthielt, Feuer aus. Die in dem Hafen vor Anker liegenden Dampfer „Balatun“ und „Jokati“" sowie das englishe Schiff „Kudistan“, die in Brand gerieten, konnten nach angestrengter Arbeit gerettet werden. Der Schaden wird, „W. T. B.“ zufolge, auf eine halbe Million Kronen geschäßt.

Allenstein Thorn Krotoschin 2 Ostrowo i. P. . E EP G R T Sckneidemühl . New York, 21. Juni. 98 Leichen von tem verbrannten Zuin , Dampfer „General Slocum“ sind gestern geborgen worder, Breslau - E, sodaß jeßt im ganzen 739 Leichen geborgen sind. Vermißt werten Freiburg i. Schl. . noch 300. Glaß . . ;

7 7 _— Neujtadt D.-S. Hannover Göttingen

Hagen 1. W.

Winterweizen Sommerweizen. . .. Meengélorn,. .. « Roggen Winterçerste Sommergerste . . .. Winterhafer Sommerhafer . .. . | 3073 266 Klee, Luzerne usw... . | 2870483 | Sonstige (jährige) | Futtergewächse. . . 621 324 D | Wiesen 5 196 986 S Do Ao En e e e 793 146 ¿ I B2 15. Hiernah zeichnet sich der Stand der Feldfrüchte in Frankreich

11,50 10,10 12,20 13,30 10,70 12,60 13/20 1250 | j 13,00 | 13,10 11,70 1 | "1230 | ‘1260| 12/80 11,50 f 12,00 | 12,30 11,70 | 1860 F140 1600 E {4,0 1409| 15,00 14 00 I U 15,00 || 15,00 Hafer. Me e L E C e e a S 00 i2, I N Dee 13,20 / N

Mannigfaltiges. Berlin, den 22. Juni 1904.

In Düssel dorf fand gestern tie 22. Generalversammlung 48 | 28 des Nheinishen Vereins zur Förderung des Arbeiter-

L wohnungswesens statt, an der cin Vertreter des Staatsfekretärs des Innern sowie Vertreter der Minister für Handel und Gewerkte, Landwirtschaft und öffentliche Arbeiten, ferner die Negierungspräsidenten

ck G3 O O ps DO i

Nach Shluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

bis jeßt durch große Gleichmäßigkeit aus, sowohl was die vershiedenen Landesteile, als was die verschiedenen Fruhtarten im Vergleich zu einander betrifft. Die Scätzungcn der landwirtschaftlihen Fadl)- blätter sind im allgemeinen noch günstiger als die amtlichen Schätungen. Die vorige Woche hat jedoch Kälte, Regen und Stürme

von Düsseldorf und Cöln scwie tiz2 Oberbürgermeister zahlreicher rheinisher Städte teilnahmen. Den Hauptgegenstand der Tagesordnung bildete, dem ,W. T. B.“ zufolge, ein vom früheren Präsidenten der Ge- neralfommisfion der Rheinprovinz, Geheimem Rat Küster au8gearbeiteter Gesetzentwurf, betreffend die Umlegung von Grundstücken zur Erschließung von Baugeländen und die Bildung geeigneter Baustellen

nehmcn

Sofia, 21. Juni. (Meldung des Wiener K. K. „Telegr.- Korresp.-Bureaus“.) Vor drei Wochen hatte die bulgari\{e Negicrung zur Unterstüßung der rücckehrenden Flücht- linge eine Anleihe von einer Million Francs aufzu- beschlossen, die als zinsfreies Darlehen durch eine

Thorn Krotoschin Oftrowo t B, ° Schneidemühl . Znin .

n B VITESLQU

|

{ |

12,60 12,10 12,40 13,90 12,60 12,30

gebracht, die an einzelnen Orten den Feldfrüchten, bescnders dem in | Une : E 4 N : g | der Aehrenbildung begriffenen Weizen, Schaden zugefügt haben follen. | in der Rheinprovinz. Spezialkommission an die Flüchtlinge verteilt werden follte. h Sreibura i. Sl : Der Verteilung wurden aber bisher von seiten der j e ra A L A Pforte formelle Hindernisse in dem Weg gelegt, sodaß fie G E E 960 |st 12/60 | bisher nicht in Angriff genommen werden konnte. Sowohl in e L E | politischen Kreisen als in der Presse macht sih hierüber wie E, E A Ie A0 h auch über den Umstand, daß die Pforte den ihrerscits im Göttingen Ce A e | türkish- bulgarischen Uebereinkommen übernommenen Ver- S H | 2 | t

_

Co O N N

13,00 13,00 14,10 1270 h 14 00 h 14,00 | 12,40 |

O

Es besteht die Absicht, in Evanston im Staate Illin ois unter den Auspizien der Northwestern: Universität und als ergänzenden Teil des College- Departments ein „A morican Institute of Germanics“ zu gründen, das eine Ansialt zum Studium der deutshen Sprache, Literatur, Geschihte, Philologie und Nationalökonomie einschließen soll. Der hauptsächlihste Zweck diescs Institutis soll darin bestehen, die genauere Kenntnis und Wertschäßung der intellektuellen, moralis{Gen und ästhetischen Er- rungenschaftcn des deutshen Volkes zu vermitteln und zu pflegen ; ferner be die Anslalt n E e Agra bieten, în an- f ú gemessen kurzer Zeit einen Uebe1blick über die gesamte Kultur zu er- , ; 2 M414 E B Sil v B u 1 langen, die durch die Bemühungen und Arbeiten der deutschen Ge- (Fortseßung dés Nichtamtlichen i der Ersten, Zweiten Eis Ier bas Strich (—) in den Spalten für Preise k lehrten, Dichter , Künstler, Autoren und Staat?männer geschaffen und Dritten Beilage.) wurde.

| | 11,80 | |

|

l

|

\

h

Zuckerproduktion und -ausfuhr Javas im Fahre 1903. |

Nach dem „Market Report“ der Handelskammer in Batavia |

stellte sich die Zuckerproduktion Javas im Jahre 1903- auf

14 543 335 Pikul*) oder 897 323 t, wovon auf Ostjava 8 243 347 Pikul

(508 614 t), Mitteljava 3 765 107 Pifkful (252307 t) und Westjava

2534 881 Pikul (156 402 t) entfielen. Mehr als die Hâifte der

Gesamtmençe produziert hiernach Osftjava, dessen Hauptpyroduktions-

gebiet wiederum die Residentshaft Soerabaja ijt, die im verflossenen Jahr 3 308 000 Pikul (204 103 t) erzeugte.

_ Jarbyas Ausfuhr an Zucker erreihte eine Menge von 14 317 294

Pikul oder 883 377 t gegen 754 658 t im Jahre 1902. Der Export

des Jahres 1903 verteilte si, wie folgt:

*) 1 Pikul = 61,7 kg.

10,79 | 14 6. 12.00 |... 20,5 10 290 1460. L

ou O e e:

l j | Hagen 1. W. 200 pflihtungen niht nahkommt und den Flüchtlingen die ver- i ÿ Goch é \sprochene Hilfe niht angedeihen läßt, wachsende Unzufriedenheit o a Moa bemerkbar. ; 2 tut aan ai C O A0 900 |

i s (Fhingen e S ; | 1 il I L L D h O G | 4 der Verkaufs Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Berlaufs [ VoL O E e SON at die Bedeuiung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Pun

|

“1 F,

9 C3 S D He D DO M DO DS S O DO DO D D 1 f D ck G5 L b DO DO S L DO DO O 1 T O O

pel frank Pra derk Pre pmk Pomr Gens pru OODOOO0PNLE

C C N D G G

533 2,40 12, Zu s F g f 12,09 | 14.6. l 12,00 12,00 | s E : d s Ó A itaetei \{nittspreis wird aus a eten Zahlen berechnet. » M ete Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen bered vert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durch) er E Í ; | ) ft (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

12,50

bmen jmd fenen umd prr: fmd Perm amd: Semer farrer pern r jmd puri Pre:

,OO

) ) J )

G

1 O O s 5 Us DI I DI D h D ms o D j E Se

13411) 13112 122,78| 122,84 85,06) 85,10

Chicago. | 127,12 E E 135,62 N Juli 130,33) 135 62 | Weizen, Leferungsware j September 123,19) 139,67 l Dezember 122,90 j 141,70 139,52| 139,67 126,17| 127,53

131,67| 135,06

: engl. weißer 117,61 | Hafer Vi 163,13 | Gerste, Mahl-

Paris. oggen) lieferbare Ware des laufenden Monats | A 5

Antwerpen.

Großhaudelspreise von Getreide an auferdeutscheu Börsenuplätzen

: W : . bis 18, Juni 1904 B s

für die Woche vont 13 bis y «s A S A nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. Mina. Weizen ¿2 Ddessa

Veen 9 Californier . .

Walla Walla .

Kurrachee, roter . . Bombay, Club rociß

Amsterdam. L A

Asow 3,92| 93,92

Roggen S Geteröburger 112,39) 111,99 en / Odessa- 131,70) Weizen \ amerikanische 144,00 London.

Produktenbörse (Mark Lans).

englisch weiß 4 O es

133,40 124,66 123,93

Theater.

Ueues Königliches Operntheater. Unter Leitung des Direktors: Gastspiel des Jesó Ferenczy- Ensembles. Donnerstag: 33. Vorstellung. Die Geisha, oder: Eine japanishe Teehausgeschichie. Operette in 3 Aufzüaen von Owen Hall, Musik von Sidney Jones. Regie: Emil Albes. Dirigent : Kapellmeister Arthur Peisker. Anfana 77 Uhr.

Freitag: 34. Vorstellung. Die Puppe. (La Poupée.) Dperette in 3 Akten und 1 Vorspiel von Ordonneau und Sturges. Musik von Ed. Audran. Anfang 7# Uhr.

spiel von Heinrich Bötel. Martha, oder: Der T zu B. Lurdri Romantishe Oper in ckn von . Friedr10). ton T 0 E

Freitag, Abends 8 Ubr: Der Freischü j (T enfant dn Miracle.,) Schwank in 3 Akten von

Sonnabend, Abends 8 Ühr: Die la pr E au und N, Charey. Deutsch von Alfred

Der Sommergarten ist eröffnet. Freitag und folgende Tage: Die 309 Tage.

N. (FriedrichWilhelmstädtisches Theater.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Morituri. (Teja. Frißzheu. Das Ewig-Mäunliche.) Von Her- mann Sudermann.

Freitag, Abends 8 Uhr: Morituri. Fritchen. Das Ewig-Mäunliche.)

Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Vally von Harder mit Hrn. Haupt» mann Brunnemann (Stralsund— Posen). Frl. Ethi Shmitz mit Hrn. Dr. med. Karl von Els- ? bergen (Wesel). - s 1000 kg in Mark.

T C E Ea D T Gand i (Preise für greisbare Ware, soweit nicht etwas anderes bemerkt.) rat Dr. Nose (Schroda). Hrn. Dr. Walther : —SYY Gräbner (Osterwick, Kr. Konitz). Hrn. Haupt- / Woche| Da- mann Back (Sorau N.-L.) Eine Tochter: 13./18. | gegen E bera. g Von Aa er T 24 h A Jegtlerungga or vo t eln.). 904 woche

A S Abends 8 Uhr: Ein unbeschriebenes von Schönthan. ; @efpibeT: n Fbritbesiteo Ribeed Scpvarb- /

* : L itag: Gastspi mil Ri kopff (Berlin). Hr. sor Heinrich Rose Roggen, Pester Bod 120,08| 121,75 Deunisches Theater. Donnerstag: Die ver- Im Garten täglich: Großes Militärkonuzert. Big SALIPET von Emil, Va ORM Meg pa deitnait Geeie Modler (Halle Weizen. Thai i: E 168/62 170,28 Aunkfene Glocke. Anfang Uhr. a. S). Hr. Bürgermeister Arthur Liebich f 104,75 6s

i L aser, ungarischer I reitag: Rosenmontag. ; (Schurgast D.-S.) Hr. Hauptmann a. V. erste, \lovaki Sonnabend: Der Meister. Theater des Westens. Kantstr. 12. Bahnhof | Kellealliancetheater. (Unter der Direktion von | Julius Heinburg (Berlin). Stiftsdame Louise vai N is Pt N ATORE oologisher Garten. Donnerstag, Abends 8 Uhr : | Jean Kren und Alfred Schönfeld vom Thaliatheater.) | von Tschammer (Kolberg). Clara Frein 108,83| 109,40 3 Akten von Franz | Donnerstag, Abends7{ Uhr: Gastspiel der Original-

l i i Roggen, Mittel Berliner Theater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: | Jm bunten Nock. Lustspiel in von Willisen (Berlin). oggen, Mittelware t A ; Tegernseer. Zum ersten Male: Dr. Zaugerls Weizen, 153,00| 159,

Moment Nicoiee. s E Cr an L Srneren von Schlicht. SUIbaBean?eitee. Baueravéfse wit Nati \ 99,21| 97,61 reitaa, ds 8 : lle Nit ; Freitag : aterkaut. / A « Dauernposje mit Nationalgesängen 106,45) 101,32 Sounabeao, Abends 8. Ube: Por *iüngite Sonnabend: Zu volkstümlichen Preisen: Alt- | und Schuhplattlern in 4 Akten von Herm. deitner. Dr Dol in Ctirlottbakur Leutuant. Heidelberg. Freitag und folgende Tage: Dieselbe Vorstellung. . H : g. Vom 1. Juli ab: Gastspiel von Tymiau Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags»

eug, bea 8 be D TEEe Zlarne, Wiuter mit 16 Humoristen und Sängern ontag, Avend r: Der jüngste Leutuaut. | Yeyes Theater. Donnerstag: Einen Jux | Jm Sommergarten: Von 6 Uhr ab: Konzert Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. will er fich machen. Sieben Beilagen

¿ von Curt Goldmanu. Sthillertheater. 0. (Wallnertheater.) Freitag: Einen Jux will er fich machen. (Morwitz-Oper.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Gast- Sonnabend: Einen Jux will er sich machen. (einshließlich Börsen-Beilage).

Residenztheater. (Direktion : S. Lautenburg.)

Donnerstag, Abends §8 Uhr: Die 200 Tage.

141,54 Neu York.

rotex Wintere N. V 6 es s 8 167,78 Juli 139,72 Lieferungsware { September 129,62 l Dezember 129,17

Buenos Aires. Weizen, Durhschnittsware, ab Bord Rosario . .

Zusammengestellt im Kaiserlicen Statistishen Amt. 173,50 141,61 130,39 129,31

Weizen

Peutraltheatec. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

Gastspiel von Josefine Dora und Emil Richard, Königlicher Hofschauspieler. Der Raub der Sabinerinuen, Schwank in 4 Akten von Franz

A 113,14] 112,25. Bemerkungen.

1 Imperial Quarter ist für die Weizennotiz an der Londoner Pro- 3267| dukicndas =— 504 Pfund engl. gerechnet; für die aus den Umsäyen 132, (| E gl. f Ñ 129,33 an 196 Marktorten des Königreichs ermittelten Durchschnittspreise A für einheimishes Getreide (Gazette averages) ist 1 Imperial 123,69 Quarter Weizen = 480, Hafer = 312, Gerste = 400 Pfund engl. Taub angeseßt. 1 Bushel Weizen = 60 Pfund engl.; 1 Pfund engl. = 102,08/ 103,53 | 453,6 g; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400 kg. | Bei der Umrechnung der Preise in Reichswährung sind die aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger ermittelten wödchentlihen Durchschnittswechselkurje an der Berliner Börse zu Grunde gelegt, und a Ln s Kur Ï n n ür London und Liverpoo e Kurse auf London, für ago un On 19707 Î Bru Vork die Kurse auf Neu York, für Odessa und Niga die Kurse G Oa 123,40| 1 auf St. Petersburg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse Rue 127,37 : as diese Pläße. Preise in Buenos Aires unter Berücksichtigung der

Südaustralier Goldprämte.

Weizen

Weizen Hafer Gerste

englisches Getreide, Mittelpreis aus 196 Marktorten (Gazette averages)

i ool. M AAESP 144,22]

| Californier 152,65)

er, Z ste, Futter- , Odesfa. Roggen, 71 bis 72 kg das hl Weizen, Ulka, 75 bis 76 kg das hl Riga. Ro

gen, 71 bis 72 kg das hl Welten, 10276 B 7

82,04 harter Kansas Nr. 2. . + - 138,38

113,42

78,96

112,51 | Weizen

103,10 131,40

100,01 130,71

144,94|