1904 / 148 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

feil bei dem Amtsgeriht daselbst, die Rechtsanwälte Angekommen: Das Bataillon Mühlenfeld, und zwar zehnte und elfte treten werde, sämtlihe Botschafter d , Bauer in Schwerin a. W. bei dem Landgericht in Meseriß Seine Exzellenz der Präsident des Reichseisenbahnamts Kompagnie Feldregiments 1, fünfte und sechste Batterie gleihlautende Note, in der sie erklären er Pforte eine | sch 1902 im Ostseegebiet auf 74573 mit 12066 952 Reat unter ie: dis E seiner QUalang bei dem Amtsgericht | gx. H d S alie D enem ung D E E poN müsse vorerst einer eingehenden Vena ines Geseg ¿¿ettoraumgehalt. Davon tnifiel nah der gahl a S : Eduard Schulte eröffnet am Sonntag, den 26. Juni, eine in Schwerin a. W., Emil Meyer aus Dahme bei dem ° asenapp geht gegen : line werden. Da die Zeit bis dahin mit Rücfsicht d NPREN 9 v. H.), nach dem Naumgehalt der größte Teil (70,9 v, H.) der i eue Ausstellung mit Werken u. a. von: Rob. Büchlger, J Amtsgericht in Lübbenau, Groening aus Berlin bei dem Abgereist: vor, sodaß Verbindung mit Heyde gesichert. Nach beendeter Botschafter an ihre Regierungen beri die a r daß die Fitseegebiet ein- und ausgelaufenen Schiffe auf den Verkehr S Farags, Ernst Liebermann, Herm. Frobenius, August Haiduk Be Landgericht in Arnsberg, der frühere Rechtsanwalt Dr. Faber E A E N Mobilmachung in wenigen Tagen folgen die neunte Kompagnie reiche, \hließt die Note mit dem * Usjen, nicht aus- uslande. Der Verkehr der deutschen Östseehäfen unter ih betru errn von Loën, Oskar Michaelis, München, Wm. Peters und bei bei Amtsgericht in Gelnhausen, die Gerichtsassessoren Dr. der Unterstaatssekretär im Justizministerium, Wirkliche | und zwei Maschinengewehre unter Dürr. Gesez den fremden Staats E daß das alte Sh nas 49,3 v. H. und dem Raumgehalt nach 24,1 y. H E Ae gEreberihfen-Peters, Christiania, Richard Jeske, Cassel, Gott- Steinberg bei dem Landgeriht in Frankfurt a. M, Dr. | Geheime Rat Dr. Künßel, nach der Söhweiz. a o 1Pn der Gegend der Otavi-Minen bleiben Oberleulnant Genehmigung des neuen Gesehes feitens der Mächte in Wre: | deutihen Nordseebäfen nur §5 v. H. und 9,0 v H. dave qun ae | Lbben, Herm. Neubaus, Wolfrabsbausen, Sei Paul Loescher, , è ¿ x C ? Ç l et 1) - , D, . e 1 ¿D on aus : : 1, 1 l 7 ue enfker, 8 : Zahnen bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Essen von Bülow, Maschinengewehrabteilung Wossidlo und halbe samte en moge. M Nordseegebiet erreichten im Jahre 1902 alle ein- S T Wiegbege niger, Prag, Morig Trebacz, Warschau, Hans Völker, Amerika. g ahlaß der ver-

und Wilhelm Wolff bei dem Amtsgericht in Reppen. Batterie Madai und klären gegen Waterberg und den Omu- s E Ga Schiffe zusammen die Zahl von 105 788 mit einem Raum- storbenen Berliner Künstlerin Marie Stü Wie L Der Präsident Noosevelt hat „W. T. B.“ zufolge die

alt bon 27 892 036 Registertons netto. Nach der Schi Marie Stül u ; : : rambo auf. ! avon auf den V g : der Schiffszahl kamen | lung von Zei 2j or und Mer Balde und eine Samm- Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Nichtamtliches. Hauptmann Franke, der durch die halbe erste Batterie Rücktrittsgesuche des Handelsministers Corte! v. H, uf den Verkehr t Cen Diter TER R 220-120, S Willette, Paris. E Doa S E Medizinalangelegenheiten. Deutsches Reich. verstärkt wird, mit jeziger achter Kompagnie Feldregiments 1, ‘und des Generalstaatsanwalts Knox an ou Raumen pertehr mit deutschen Oftseehäfen 4,3 v. S, as dem : : Am Scullehrerseminar zu Wongrowiß ist der Vorschul- behält seine bisherige Aufgabe, Säuberung des Bezirks R wird gemeldet, daß der bisherige M ernen. | Maumgeßalt dagegen 17,6 v. H,, 802 v. H. und 2,2 v. / E J f lehrer Ron fa aus Königsberg i. Pr. als ordentlicher Preußen. Berlin, 25. Juni. Omaruru. Bei Epukivo verbleibt vorläufig Oberleutnant oody zum Generalstaatsanwalt und Vict M letreiar an eon meer Besamtheit der im Johre 1902 im Deutschen Neich Wilde L Aoobar An dl, beute felih bie Dichter und Aesthetik Seminarlehrer angestellt worden. N Seine Majestät der Kaiser und König nahmen | 9% T R aN 8 O L a Gobabis Pos Pee La ernannt werden sollten Den e der Gesamtzahh) mit 53 gie 954 (76,9 v. H. | burg A Mord S E ‘eug N Februar 1819 in Inster- S U RS postiert. Erstes Bataillon Feldregiments 2 auf Outzo, zweites osten Lcoodys habe sich Paul Morton i; i H. des C / 1a mgehalt (59,3 v. | Berlî t ipzi riftstellerischer Tätictelt Qt heute in Kiel an Bord der Jacht „Hohenzollern“ den Vortrag M i ; f y ; Be, 1 En orton zu übernek es Gesamtraumgehalts) der deutschen Fl i eon, seit 1844 in Leipzig schriftstell itigkei e | E Dord De ataillon nebst neu eintreffender Batterie nah Karibib vor- bereit erklärt. men | Dampfschiffen 8 i iftertons (7g), Lon den | 1848 gehört lonalversamnmlung unt Ie S N Zahre Finanzministerium. 0 2d Generalleutnants Grafen von Aida beab Htigt_ Ziehe Feldh aubigbatterie eventuell aub L Nath en Telegramm des Reuterschen Bureaus aus Gesamtiahl oder E R L Saa (88 a der Marine E eus e Sefretär em Der Regierungsrat Dr. Wunsch zu Stettin ist in die | * f | Verstärkung heran. Siebente Kompagnie wird vom dritten [F Port-au- Prince erhielt der französi Sesandie, | nen Und abgegangenen B E O : Stellung, Stelle eines Vorstands beim Stempel- und Erbschaftssteuer- a Ap ee a A un bei einer Aus fag d O E E deutsen Stolte uerweser bestätigt, tis jur Muflófung Sg amt zu Berlin und ie Eisenbahnetappen nah Abrücken der Truppen, bis Ersaß- e Olein von einem -Pa s G j j ite. eitdem lebte er in F s der Regierungsrat Druckenbrodt zu Münster i. Westf. ; 2 z L truppen eintreffen. Später geht sie über Windhufk nah Süden. wurde, durch den der Gesandte R A geshleudert ee des Heeresersaßgeschäfts in Elsaß-Lothringen a A ist das Doppelepos „Die Nibelungen, s in die St ines Mitalieds der Provinzialsteuerdirektion zu Die vereinigten Ausschüsse des Bundesrats für Handel | Nach Lüderißbucht gehen Stab, 8. Kompagnie und Batterie | shuldigungsshreiben. Der 2wische ein Ent- i im Jahre 1903. ; enden Stabreimen verfaßt ist. Außerdem di / in die Stelle e g P ô d und Verkehr und für Zustizwesen, die vereinigten Ausschüsse | Fi 9 ge) Q ' Telear : : Zwischenfall, o heißt es in Die Gesamtzahl der im X i rh,Q eine Reihe von Schauspielen, von dene „dichtete Jordan in die Stelle eines Mi nd Verke ust esen, vereinigten A jüsse | Kirchner. - dem Telegramm weiter, sei damit als erlediot anzu le felMiRa or N er im Jahre 1903 in Elsaß-Lothringen zur Ge- | „Durs Ohr“ einen nachhaltige gzeuen namentli das Lustspiel E 4 ae Or S Rae e a bit N Geringe Zahl Hereros, deren drei gefallen, wurde von | # ( ujeyen. aintlidien Straf Ce t A Gen betrug, nah der | seßte er mehrere Dramen E Na Véates U S E au : c Zoll- 1 e ielten heute | mitgis Äber O N A / : ien, D n I E Ç 3849 i ichte Techni 7 n Ministerium für Handel und Gewerbe. Si a : Sd a E E g Beta : Der Admiral T E A ersten, 8977 im zweiten, 7147 im dritten Militärpslihtiak E E S O V Í i S i ißung dumba auf Evindi—Otjikuvare ritten und nah dem Omu- M Ler Admiral Logo, unter dessen Kommando das die | hörten älteren Jahrgängen an. Von den letzt e Der Lehrer an der höheren Maschinenbauschule in Stettin, 0 E vambafluß und zu Major von Estorff zurückgekehrt sind. Jm | Halbinsel Kwantung blockierende japanische Geschwad V LUe | zahl bisher nit ermittelt werden können; es I hat die Mehr- Land- und stwi Ingenieur Friedrih Hülle is zum Oberlehrer ernannt Süden vom Omuvambafluß befindet sich dichter Dusch, lange M i n N # eulershe Bureau“ meldet nach Tokio be: über inb i Elsa jur Zeit der Géurt der Sühne i nur v r: Vie Lan ires ftlis s Durststrecken, sehr schwierige Aufklärung. Weitere Erkundi- | rihtet, daß am Donnerstag bei Po A Z ergehend tin Elsaß-Lothringen aufhielt d N Ce ; ; iresastlihe Akademie B , vel8dorf s sehr \ g g Port Arthur ein Gefecht | sind, sodaß der jeßige Ar LlttE Die Söhne nit adber verzogen | wird im laufenden Sommerhalbjahr nah v O

worden. Jn der Zeit vom 1. April 1904 bis zum Schlusse hr {wi t des Monats Mai 1904 sind nah dem „Zentralblatt | gungen, von Evindi Otjikuvare parallel zum Omuvambasluß, estgestellt werden | stellung von insgesamt 449 (im lezten Wintersemest [ B rjemester von 359) Stu-

stattgefunden habe, in dem ein russishes Sck& ; : il ih“ i j ¡8 Gyindi ; . ar : ; : toreSvtet 5 )lahtschiff | konnte. Die Gefamtzahß E L das Deutsche Reich olaende Einnahmen (ein- | bis Evindi—RNokatjougwa ; große verlassene Werften hier und bei vom „Peresvjet“-Typus esun : A “bor imo Ie S elamtzahl der unermittelt Gebliebe 6p tors 5 L /

É sche folg ) ( s jougwa ; g f | Shlahtschiff vom ß sunken und ein weiteres | über eine Reihe von Jahrgängen und betrifft zum großen Tal Mee 28 (1 R ag E c orberili@ En Hörern und ; : en Hörern befinden si:

chließlih der gestundeten Beträge) an Zöllen und ge- | Evindi—Otjipipa. Werften noch bis Okorongoho. Alles in E „Sewastopol“-Typus sowie ein Kre sonen, von dene :

BetaunntmaMmMuUn d meins ch aftlihen Verbrauchssteuern sowie andere | Gegend Okahitua—Evindi—Otjikuvare und nördli davon von j A fl ypus qgefechtsu nfähig gema E angehörigfeit überbaupt MGL E daß sie die Neichs- | Studierende der Landwirtschaft 147 (137), Studierende de Kul

Durch das auf Grund der Allerhöchsten Kabinettsordre L des Deutschen Neichs zur Anschreibung | Samuel Maharero zusammengezogen. / Can Schiffe seien im wesentlichen unbeschädigt alle M gs angenen Zahl der Gestellungspflihßtigen find aut A e Me S A, Sowohl in der Oesamtfreauen E

C f Rg au ohe Nostti S F QUIaat: ; : g e : : diejenigen Militärpflichtigen mit einbegriffen, die n G | in res ge enven der Landwirtschaft fe * i

a n e Mi ólle 74 028 053 é (gegen das Vorjahr 4 988 529 46), | Vom Kriegsschauplag in der Mandschurei meldet ein | Lthringen geboren find, s aber auswärts aufhalten, wie E: | zeichen tonapren, ihres Bestehens noch niemals jo bobe Sablen ver: Ministeriums der geistlihen 2c. Ange egenheiten vom 5. Mai | J baksteuer 1450793 #4 (— 60122 4), Zuctersteuer | Telegramm des Generals Ssacharow an M T en jenigen, die auswärts geboren sind und nur vorübe- lie die- | öeihnen können wie im gegenwärtigen Semester. 2

desselben Jahres ist den evangelishen Glaubensgenossen, 17 587 256 M6 (4+ 4452335 6), Salzsteuer 7 221 816 M Oesterreich-Ungarn. E Generalstab vom 23. d. M. dem M F B 4 Le L pegab-Lotbringen wohnen. Von den zur Musterung ant gtua E 1 S&W. V. î E 0 *DUN( eto 0 ; 2 S 5 ? V - l g g gelommenen jungen Leuten wurden 30 als unwürdig, in Die Ernte Frankreichs im Jabre 1904

L ( R IEN Wo nitt nehmen, w0 mehrere : L S L , 2 A “é g L i S Dea 9D V : A : P welche an einem Orte ihren Wohnstß neh ) (— 16 586 6), Maischbottichsteuer 1154019 46 (+ 1957464 46), Der Kaiser besichtigte, „W. T. B.“ zufolge, gestern E d 1a 6 Mert N die Linie der japanischen | der Armee zu dienen, ausgeschloffen; 1190 wurden infolge t j ( va 6 Werst nördlich von Ssenjutschen lier Fehler oder Gebreden als ium tiven, Milte C eo TPET- Das „Journal Officiel“ veröffentlicht die Ergebnisse der amtlich - ilen

x Union beigetretene Kirhengemeinden si befinden, das Recht ; : E 292 N: l , y ; L o e Geitinbe ler fe O eDtan Mole ( erbrau e E von e beS e (8 N S H vormittag in Begleitung der Erzherzöge Yranz Cle: und von der Küste bis zum Fuße der V taugli@ b Sd R c: ( 5, Ó E A —L Z00 0 ), Brennsteuer 876 988 H (+ 116 389 4), | Leopold Salvator, des Kriegsministers, des Generalstabs- » v (Ti O OS er Berge, Sie berührte die | uglch befunden und vollständi 8 h Shäßungen der Ernte Frankreichs i zu wählen. Dieses Recht findet nah Maßgabe der angeführten Schaumweinsteuer 799 664 4 (+ 60 460 16), Brausteuer Ve0P R E gomi O O O 1tad | Dörfer Sianoaizi, Danzyn, Litsi Er i ) ie | Sia, aa ig ausgemustert. Dem Landst A. 44 rantreihs im Jahre 1904 nah d : : S C fc Seneralität und der fremden Militärattachés d E S 0e, gyn, LXllhtatun, Fanza! 9 Nany- | wurden 2176, der Ersatreserve 5 ; urm en einzelnen Departeme So - na den von \ chefs, der eneralität D DeV Fremd ( és die | siaoschan. Auf ciner Höhe ai Litfialin R und Van- | 7550 Mann n G 95105 überwiesen. Jm ganzen wurden | Berichten. Vepartements an den Landwirtschaftsminister erstatteten

V Or i des Beitritts der evangelishen Kirchen- Î ; : V : R 1 ]

Verordnung, infolge des B s gelish ch 5 383 740 M. (— 72027 M), UÜecbergangsabgabe von Bier | Truppen im Brucker Lager und sprach sih über deren Me Sre Se dine belicara- | O ung_in die Armee ausgehoben (71) mg e hlen. | phische Statton in Tätigkeit. Auf dem g im Vorjahre), von denen 7062 zur Einstellung in dad S s t . „Mit Weizen waren im Jahre 1904 6 574 895 ha bestellt

“Deer, und 936 347 ha im Vorjahre. Der Grtrag an Weizen wi u T

gemeinden in Berlin zur Union und unter Beziehung der | 259907 (4 (— D K Summe 128879 709 E E v 4 L L Crt allgemeinen Bestimmungen auf die besonderen Verhältnisse PA A 0 ( a A (teuer Für. E be Haltung und über das Exerzieren sehr lobend aus. Î mán Infanterieketten Und E Slügel bemerkte ¿war 6954 zum Dienste mit und 108 zum Dienfle by 5 / dieser Gemeinden, hierselbst in der Weise Anwendung, daß die R : : E T ie ch Frei } 92. Juni versuchten javani noi ere. Jm Laufe des | 488 zur Einstellung in die Mari i „que Waffe, und | bis 125 Millionen Hektoliter verans L N ! ae e 2 3056605 M (d 630913 M), b. Kauf- und sonstige Frankrei. i A japanische Streifwachen, von den Flitae Die die Marine bestimmt worden sind 1: T 4 Tcrrolller veransdlagt und fann viellei den von auswärts zuziehenden Personen zustehende Wahl Anschaffungsgeschäfte 2093 971 M (— 295110 M), c Lose Der französishe Gesandte in Port-au-Prince |ff aus die Linien unsere Wachposten zu durdck b Flügeln im Sat Zahl der freiwillig in die Armee Eingetretenen betru a L Hektoliter erreichen. In den vorhergebendên. E gus F I a . «t L . A 5 s D « Ad SU % . ) ( - - E 1 » A “AA- Y L 0 . A » 0: ; 1909. e Ade oty » J / k n S A 2 G getroffen werden kann zwischen einerseits der betreffenden, mit | „,: Privatlotterien 1070 394 M (+ 183375 #), Staats- | Deprez ist, nah einer halbamtlihen Meldung, bei dem vor: F Versuche waren aber vergeblich. Die Nacht verging ‘r par Oberelsaß, 1051 pen 1763; von diesen gehörten 272 dem Bezirss | «us die Feuenanbaufläche und die Weizenernte, wie folgt: einem örtlich abgegrenzten Kirchsprengel versehenen Gemeinde | \jterien 3 422824 M 815 642 M), d. Shiffsfracht- n Dle L i “Nein aectrofe, M Am Morgen des 23. Juni erneuerte der ging ruhig. | Fen batlen deg me, anterelsaß und 440 Lothringen an; 563 “See Belzen- Bebaute Weiz d andererseits “der Dom- oder der Parochialkirche lotterien 4 On I (-+ OLO A M), d. © is rach) gestrigen Angriff von einem großen Stein am Bein getroffen | An der Küste ist A erneuerte der Gegner den Angriff thnen Hatten das mili!ärpflihtige Alter noch nit erreicht L ON Fläche ertrag Flä etzen- iht bunden qewesen ist S hat sich s Bedürfnis ergeben 219 185 A6 (— 25 893 6), Wechselstempelsteuer 2107 637 H | gierung beschloß, wie „W. T. B.“ aus Paris meldet, ein F ben A e feindlicher Schiffe auf hoher See bemerkt L Von den zum aktiven Dienst Aus gehobenen gehörten 2193 e « 6991449 122 469 207 | 1901 . . 6793783 109 ¿n L nicht gebut n g - L S (-+ 66 925 46). Post: und Telegraphenverwaltung 77 597 571 16 | Kriegs\chiff nah Haiti zu entsenden, um Genugtuung für den WorDen. Uf en aus S]tujan nah Haitscheng führenden E ezirke Oberelsaß, 3083 dem Unterelsaß und 2274 D Ae A 1896 « « 4001669 119967745 | 1902. . 6563711 115 Le den aus einer oft lange vershobenen Feststellung der Gemeinde- 384 220 A6) Reichseisenbahnverwaltung 16716 000 M | 5 e N Maivotee Wee ls n Volt Vbitice 4 Wegen wurde der Vormarsch des Geaners L S ! | 2649 [fanden im ersten, 1860 im zweiten, 1940 im dritter M; ingen an ; 0996 . . 6870352 119742416 | 190: E L 9 930 692 E P S End R Na Er » Auf . | (f 084220 40 eiSeljenvaynverwalung 19 (10 6 | Angriff auf den Vertreter Frankreichs in Por -au-Prince zu M Ito; d des Gegners am 21. und 22. Zu ahre, und 7 x z ilen, 1940 tm dritten Militärvflicht- | 1897 V Bo No a5 E LO d. . 6536347 12883691: angehörigkeit erwahsenden Uebeiständen für die Zukunft vor- (+ 1157 000 6) fordern von den Abteilungen unserer Vorhut aufgehalten Ein Otto, I E I L gehörten älteren Jahrgängen an. Auf die Gesamteinn.obner, | 1898“ 6 583776 86 900 088 «tit E E zubeugen. G s Die zur Reichskasse gelangte Jsteinnahme, abzüglich 4 G A brei Mann wurden: verwundet geh [ten. Ein Offizier deftimmab-Lothringens verteilt, ergibt sich SIMTAÜ® tum aft E 16S « 6963711 128 096 149 | Zehnjähr. Infolge der auf Grund Allerhöchsten Erlasses vom 6. Sep- 2 : © | V6 2p Im Senat traï gestern der Ministerpräsident Combes sür die | die Japaner im Tschapanli d e 44. Junt blieben bestimmten jungen Leuten ein Prozentsaß von 0,44 (ungefähr ale; en Mlenst 9. . 6940210 128 418920 Durch Q ck inister » qeistli 9 der Ausfuhrvergütungen 2c. und der Verwaltungskosten, beträgt | Vorlage, betreffend die Abschaffung des Unterrichts dur F ° | ch|chapanlinpaß, ohne weitere Beweaunae in den beiden vorhergehenden Fahr ¡SE (ungefähr glei viel wie | 1900. . 6864070 114710 88 Cte A tember v. J. von dem Herrn Minister Der geistlichen An- bei den nachbezeichneten: Einnahmen: Zölle 70 089 659 M Kongreganisten ein, weil die Kongreganisten die Schüler nicht zu zu unternehmen. In der Umgebung von F La gungen \Guitidsau von 10 e D sodaß der gewöhnlihe DurW- Di ü A ( 880| schnitt 6 810 907 117 424681. gelegenheiten im Einverständnisse mit dem Evangelischen Ober- | ( (553 992 M), Tabaksteuer 1539 869 46 (+ 68 889 1), | guten Bürgern ¿cite ei Winiden. A hóng sind keine besondere Veränderungen ‘einaciteien 0 t- | dieêmal nit erreit wurde Med 2 Jahre verteilt) auch is ta Faogoes bestellten Felder hatten in diesem Jahre einen firhenrat uns erteilten Ermächtigung wird demnach hierdurh | 5 @erstèuer 2 663275 H (+ 6657 122 46), Salzsteuer | Die Deputiertenkammer nahm in ihrer gestrigen Siu F E der Umgegend von Chabalin, wo die Japaner Feld, | cmustellen gewesen, eingestellt wurden in abe wären 8597 Mann | nähernde Daten über die (eaten 228 ha im Jahre 1903. An- folgendes bestimmt: 4 E H S 544 797 M6 (+ 227 622 M6), Maischbottihsteuer 781 080 M einstimmig einen Geseßentwurf an, in dem die von der Inter- F befestigungen errichten, ist eine geringe Verstärkuünc Gee De d- | Mann weniger. nur 6990, also 1047 | noch niht gegeben werden. Qiihr E Roggenernte können zur Zeit 1) Alle von auswärts nah Berlin ziehenden evangelischen + 1385 014 M6) Verbrauhsabgabe von Branntwein und nationalen Tele graphenkto nferenz în London am 10. Juli | lichen Truppen zu bemerken. Auch oied von 4:0 E | erreihten die Noggenkfelder a Moe au gegangenen zehn Jahren Glaubensgenossen haben ohne Rücksicht auf ihr besonderes | 5\schlag 18 753397 M (— 2006703 M), Brennsteuer | 1908 IENDELERTEN g 4 f vde gigen und Sar e genen | Pigwangshöng nah Sselutschan führende Mea aua eet Kunst und Wissenschaft Bebaute Noggen- | MRPA E Tue: Konfessionsverhältnis die Wahl, sich entweder derjenigen Lokal: | W6988 M (4 : 985 S einsteuer 538 339 e | werden. Darauf seßte das Haus die am vorigen Freitag avgerochene a Auf dem Wege von Ssaimatsi nah Ugen g 2 O ABCLCeri, A S e, j ertrag | O oggen- i O A O Y ¿10d : Da or. C&Arers (Tab s ELST 7 L Wi Scharmügzel mit ihnen wur n O L W ! vurden eit

L : A N a in der neucn Ausstellung ein aroßes (Gom2! l G / R 7 - C S R G E ; usteu el gaoë Von / li i ztatit)_ Var 4 aue n einem i D AStelung ein großes Gemälde von O S Ep [1904 , 1500723 990515 000 | T0 18 / hl Gemeinde der Domkirche resp. der daroiallirhe anzuschließen, | F 055241 M (— 72931 M4), Summe 131842645 A | Beschuldigung, daß die französishe Freimaurerei sh ihre M er ein Offizier und zwe? Kosaken | 2e Aufmerksamkeit in besonderem Maße in Anspruch ‘To D. Gngel | 1895 533 532 28 406 999 | 1201 « « 1412132 20889000 deren Mitglieder an keinen bestimmten Wohnort in der Stadt EQ Q « Spielkartenstempel 323530 A | Parole vom Auslande hole; sie habe jede Beziehung zur italienischen F verwundet. y givel Aojalen | der fräftige und fröhlide Schild zu: Ge LU). fo H. Engel, A oe 29800900 1902. 1331755 S000 H e i O Ra bér Mot + 858488 M). Splelkarten)tempel 323 030 H. arole vom Auslande hole; hte have jede Dezteung 81 alteni]che | davin eine L llderer [riesishen Bauernlebens h 1890. , 150020 25 167 623 | 1903 301 (D: 20 909 130 gebunden sind und daher durch die Veränderung der Wohnung (+ 14 981 M) SFreimaurerei seit der für Frankreich beleidigenden Nede Lemmis ab- F Afrika L Cre üderraschende Wendung nach einem ganz anderen Ge M S TOLE E 1340593 21481 190 innerhalb der Stadt die Gemeinde und Kirche nicht wechseln. T4 M). nebrochen und unterhalte keine Beziehungen zur deutschen Freimaurer, F D a B L der Kunst hingemacht, er tritt zum ersten Male als relicidser Mat 1898. 1474915 T6 964 E E 9) Diese Wahl muß jedo binnen Jahresfri|t, von der Archdeacon (Nationalist) griff die Freimaureret an. Nachdem der M Perdicaris Are n e VUreau aus Langer meldet, sind a stellt eine Beklagung des Leichnams Christi dar. “Sit ban N 1899. . 1488900 23 594 318 | Zenjähr. Niederlassung in Berlin ab gerehnet, dur eine ausdrückliche L R Justizminister Vallé ausgeführt hatte, daß die Steuerge]eße owie F N Varley dort eingetroffen. dest, wo eigentli jeder Künstler vom Publikum als Meister etter | 1900. . 1419780 23577000| f E Erklärung bei dem Kirchenministerium und dem Vorstande der Den vor kurzem erschienenen diesjährigen Ausgaben der | das Vereinsgeseß auf die Freimaurerei nicht anwendbar feien, wurde F lp Spezialität betraWtet wird, meist nah Nen exsten Me Mit Hafer sind hau i 00 | sdnitt 1450929 21 956 482 T V / Qs : 4 ; 0115 5 4 Ä » E ; R oito S "r C r o tA T an f of 5 “5 F " n Un- aw M » Lc 8ae 2 7A R E Nangliste der Königlih Preußischen Armee und des XII[. | die Weiterberatung der Interpellation vertagt. 5 | Gebiet, aut uns E iat ErLOLOS gehört fast Mut dazu, p und zwar mit Winterhafer 706 268 2 024 ha angebaut worden, ! wahrt hat, zu verlassen, um ein neues zu | 9 078766 ha. Jm Jahre 1903 stellte si le mit Sommerhafer

gewählten Kirche zu erkennen gegeben werden 3) Wird diese Wahl in der bezeichneten Frist niht aus- i J ¡ ( : l 4 t / d ana M1 Ls (Fi E 4 erli Deuts ( j hies h die h » » s Lal egen beit vernahm gestern Bervoorkt, der, , 0e geübt, so werden solche evangelishe Einwohner als pflichtige Kaiserlich Deutschen Marine eni sich die Fr E anger ge Ae 1 geller D O E N E wird, Besonders Bit Sl Meisellos uit Mistrauen t | auf 3 9: E Anbaufläs Glieder derjenigen Lokalparochie, innerhalb deren sie ihre gat ats E EN L N E N / L 8 F sich ihm gegenüber damit gebrüstet habe, daß er einen bedeutenden M Der Slußber iht über die gestrige Situng des &ervene La s lo ausgesprochene Prägung hatte, darf darauf rener, Meanomie |: Getra, BOs um 58 187 ha geringeren Flähe erwartet man einen Wohnung : genommen haben, angesehen und behandelt, und M ATIUE Jjue Das Jahr 1 n an (ge r E, (e geo. l de d V Einfluß im Ministerium des VFunern besitze und namentlich bei h hauses befindet nch in Der Ersten Veilage ad ® G rren- E CrFeGEN und auf Ablehnung zu stoßen. Um fo O ea | die Dan S dem vorjährigen gleihkommt. Mie verscieden gehen bei jeder Veränderung der leßteren in diejenige Parochie Verlag der Königl. Hofbuchhandlung E » aagtra Edgar Combes einen Einfluß, der zu Gunsten ter Kartäuser hâtlte F D lasen daß er fich troßdem in seinem Wege nit bat aufiatis | folgenden ua S „Zahrzent gewesen it, dürfte aus der als Mitglieder über, in welcher die neugewählte Wohnung be- | U. Sohn in Berlin SW. 12). Sie enthält nah dem Stande | verwendet werden können. Vervoort erklärte, daß er im Ministertum F Saarau N «Beklagung Christi* ist besonders in vos T eile d ersihtlih sein: legen ist. von Ende Mai, anschließend an die Einrichtung der Marine- | des Innern niemals cinen Schritt zu Gunsten der Kartau]er unker i rfe Frisch und „„maleris eine vorzügliche Leistung Mit | Fläche LUO Bebaute Berlin, den 21. November 1859. rangliste und als deren Ergänzung „die Etatverhältnisse, die | nommen habe. Die Angriffe Bessons auf ihn seien dur ben Zun l bera Nr. 26 des „Zentralblatts für das Deutsche Rei fast heitere. No C 1] die Landshast behandelt : der belle | “ha S Fläche Königliches Konsistorium der Provinz Brandenburg. Stellenbesezung und das Dienjtalter aller oberen Marinebeamten. O ao B e Babe ARLA Gallen, ed : Inhalt: Zei im „Meichsamt des Innern, vom 23. Juni, bat folcerbex Licht spielt, Ls fröblide A E bag lgruppen, in denen das 1894 . + 3881399 91878734) 1901 : “Cv Voß ; ot Fen, SENION YULE NAYILH E L N R! A o e Vou, und Steuerwesen : Aender D Gul Modernos ins e. A itl, das g! er Arbeit e 1895. . 3.968927 94077 7x9 | ana C. von Vo C F : S j R R L R LUDE h i LULTIvejen: ZUenderungen und Ergänzun« / Modernes und z "er! Arbeit etwas 0A . 0 968 934 94 877 75! 902 d A R I ) E R : une S0, O MOL E E JOE e Ren eis d y Me g arenverzeihnisses zum Zolltarife. Ganaungen Ves P Rent b V init fi Tbon dag E außerordentli fein | 1896. . 3916286 92 003 398 9 E 8 n e 294 633 F f j s ätten und über die Kartäuserangelegenheiten tm Ginverslanoni2 | «L 2 vom 24. Sunt Ha R ; e e s N : as one G&W Mot 5 897 3 990 ar Sn As JUD » . 0933 ! 587 Vorstehende Bekanntmachung wird hierdurh von neuem c T R e Me Fgsfoa4 | wesen wären ; cin solches Zusammengehen habe aber ganz und gar nic! É Ermächtigung zur Eri hat folgenden Inhalt: 1) Konsulatwesen: Sewandes der Maria Magdalena, die rechts ein E und Weiß _des En e 990 969 80 204 076 C 144 587 Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „Falke tattacfunden. Nachdem der Vorsitßend ch ein Schreiben des erhöhung; Exequatu me von Zivilstandsakten; Charakter. | Die Hauptgruppe ist in dunklen Töne enig abseits sit. | 7005 2887905 98064158 | Zehnjähr / stattgefunden. Nachdem der Vorsißende noch ein Schreiden L Mh 10; Crequaturerteilung. 2) Finanzwesen : Nachweisung | vollsten ist hier die traurig aufg ri@itéle alten. Am wirkungs- | 1899 . . 3939300 95 301 328 | “Durd- ; R S ( | E aurtg aufgertichtete Gestalt des alten Mannes | 1900 3 941420 88 309 920 | Hn Vannes © . . 09941420 88309920 {r 9014 aot h 0 009 92 utt 3914695 92876939 V D

«F A f: vit ¿nB S Ra S G ie s ( is\ftio n De Kartäu]er- (Königl. Württemberg.) Armeekorps sowie der Ranglijte der Die Untersuchungskommi|]ton in dexr » I j ber - ; ( ( t M T N * ufolge P . ¿g + erobern, auf de z ¿weifellos mt ; “F - \ 5 ‘W. T. B.“ zufolge, Parlamentarische Nachrichten. «auf dem man zuerst zweifellos mit Mißtrauen betrahtet | auf 3 933711 ha, die 111 144 587 h1 Hafer li E Anbaufläche è S-M leserTen.

Hafer-

ertrag ha 1

. 3899 694 79389 300

mit dem Hinzufügen veröffentliht, daß mittels Allerhöchsten auï ELDUng VED „S L | de F erydhu Erlasses vom 20. Februar 1899 die Parochialbezirke der Dom- am 283. U U St. _Thomas eingetroffen und geht am Kartäuserpriors verlesen hatte, in dem dieser mitteilte, er glaube nidt Eder Einnahmen des Neichs vo 1. April 1 : E Leue E e Moyli s 98. Juni nah Port Castries wieder in See. Ade K ‘ienausfage ersdeinen zu sollen, wurde die Sizunt M 5) Handels. u ( om 1. April 1904 bis Ende Mai 1904. | |8 dunkeln Mantel, der die Gruppe nah links bz ; gemeinde und der Parochialgemeinde zu Eu QUI Vel | aas M S Q 4 aa E Nt e Phetata: zum ZWwcc e der Zeugenaussage erswzetnen zu olen, wurde die Z9 E ificor I ete und Gewerbewesen: Neues Verzeichnis der r l, der Kopf des bekümmert Kniende 5 ata in1s hin abs{ließt. Auch Gerste ist in diesem J 8: 5 Ss M. S. „Luchs“ geht am 259. Juni von Lsingiau | auf Montag vertagt. M ogen Üntersuhungen unterliegenden und den Ansordermigen Wes wahr und ausdrucksvoll Dageden t G E im Schoß ruht, it | (136 647 ha Wiaiersaat wt c07 is E Slâhe von 703 720 ha «nforder! e / MAL . gegen ist Gestalt und Kopf von Chri , L Mee 1d 567 073 ha Sommers q / n Christus | worden nersaat) angebaut

Sprengel der Kirchengemeinde zu Charlottenburg und j F s u J A NReblauskonventi 5 Schöneberg sowie auf die außerhalb Berlins belegenen Teile | nah ZWujung 1n E. ; : L Rußland. 4) Vors on entsprechend erklärten Gartenbau- usw. Anlage ziemli konventional : Jegen 757 546 ha im C ( ee D, G I L L Ltt ali : ck S First s c: ck“ und S. M. S. „Hertha“ ; / E _ a vorl, E, Versiherungswesen: Verände e rreilvalle Usw. Anlagen, / Lonventtonal und der Ausdruck der Maria f otdT 3; gen (94 246 ha im Jahre 1903. Annà S La cas der Zwölfapostel- und der Kaiser Wilhelm-Gedächtniskirchen- e O M. S. «G Ur Bismar ul i E tha Die Untersuchung über das Attentat auf den General: Mortsüblichen Tagelohn DBeränderungênachweis zur Feststellung der und ohne Tiefe. Trotzdem bedeutet das Bild für di fast ¿u weihlich | der Gerstenernte lind gegenwärtig noch nit nnähernde Schäßungen gemeinde ausgedehnt worden sind. ehen am 26. Juni von Tsingtau nach Wusung in See. gouverneur von Finnland Bobrikow ist, wie „W. T. B.“ aus Welegraphenwesen: Ae gewöhnlicher Tagearbeiter. 5) Post- und | giêse Malerei entschieden eine beahtenswerte Leistung moderne, reli | Jahre 1894 bis 1903 hat Frankreich nadstehende Dée: IERO Der Obige Bestimmungen zu 1 bis 3 finden demgemäß auch Der Ablösungstransport mit der abgelösten Besaßung von | Sj Retersburg erfährt, auf Befehl des Kaisers nicht den 6) Polizeiwese 1: enderung der Poftordnung vom 20. März 1900.. | Éünstlerischen Vorzüge, die Otto H. Engel in ses, und bringt die | treidefruht geerntet: i vende Lceng t 3 0 è L elerSDuU g Ic ITT, C Gi ! L Ei Ausweisung von Ausländeri E E E Male L be L & ge in letner realistise | N, p S Aus rn aus dem Neichsgebiet | “lalerei bewährt hat, fast überall zur Geltung. E Bebaute Gerste-

2 T s S ç d j fe ra“ = cl Ab J 2 i e s Anwendung auf alle von auswärts nah Charlottenburg, S. M. S. „Condor“ geht mittels Dampfer „Gera“ am finnländishen Justizbehörden, jondern einem Untersuchung Außer di 7 : i: Flä 95 ( c: “Außer diesem Gemälde bietet die Autste ung nicht viel Slâdhe ertrag i D] 1901

Zl » nent S ebietstei Deut\ch-Wi 8- . Juni von Sydney nah Melbourne in See. N L n S hl n Nort Pu Aipi Gità r Nuf des y

Schöneberg und denjenigen ever, von Deuts) Wilmers O P / ) richter des St. Petersburger Bezirksgerichts unter Aufsicht de H wähnen sind ein paar gute Landschaftsstudi E l ha 1] dorf, welcher zur Parochie der Kaiser Wilhelm-Gedächtniskirche Prokureurs des dortigen Appellhofs übertragen worden. 20% i von Agnes Eger, ein paar keine. Bildchen D. Strößel und | 1894. . 890314 17074408

4E 20 F ; G s - p c L il Ghor D M o. Try: 2 L Uu. C "M j Q A 2 6e C . 7 v

ges rial vis E, dem Abschluß der Untersuhung wird der Kaiser S die Ma Statistik und Volkswirtschaft Flickels und zwei in ihrer malerischen Behandlung int s 00s S - 890687 17014736 | 1902. 762 292

Berlin, den 16. „Jum 1904. “L Â ; R, oitere Ne r Angelegenheit Besti on treffen. E e nung Fg S ere}sante Zeich- O DOR Se P : A E

). S Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- weitere Verfolgung der Angelegenheit Bestimmungen Der Seeverkehr in den deut gen von IsLmael Gent. ante Zeich 1897 ans 914 E 4 1903. . 757546

Ae JU3 90 E

en dieser Ge-

Gerste-

S lea Bli Brandenburg, und Staatsanzeigers“ werden im Kaiserlihen Statistischen Jtalien. 208 ¡weite Heft des E ais Too M A E E Anzahl Bödlins@e s erie find aud Via Corneliusfaal eine | 1898 . . 814463 16519 611 Dchnjäh D } Amt zusammengestellte Nachrichten über den Saaten- A y m P N 4 18 Rom Ut des Deutschen Reid e Kang9 1902 der „VBlerteljahrshefte zur | der Frau von Stmr finden. Vor nit zu langee gn, Besipe | 1899 e Ia o Des «Faber. 7 , De “4 i N Ä Gestern früh 8 Uhr wurde, wie „W. L. D. aus Æ Mtellungen über ven Reichs“ bringt auch eine Reihe von Zusammen esel mälde bet Suite auscebUe Ld Ba A Da O o 163830 sui stand im Deutshen Reiche um die Mitte des : N in Gegenwart des Königs, de "gen über den Seeverkehr in den deutsGen Hafenpläte io en, | dieselben Gemälde bei Schulte ausgestellt 1 P bamalo en | - (Lo Bolivia Ae N M 1: m A as P A Sani L Bier en deutschen Hafenpläßen im Jahre j Besy vel Schutle ausgestellt und haben damals ein- 5 , 394 3920| schnitt 806 626 15687847 Monats Juni 1904 veröffentlicht. Minislerpräsidenten Giolitti, der übrigen Minister, der Ritter de 79 908 S i sind dne e Ten Küstengebiet im Jahre 1902 L niasego evreung E Die Hauptstücke ind Dic Ee aa s H . E Ç R O E e ü o G L der H C au t 4 39 74 Q D, ito 4918 Rai , wll und - s eili i | i | : ; E Annunziatenordens, der Präsidenlen dcs Senats U fei 79 Bndelszwedcken ein- A utte via i L E306 Negistertons den Fischern predigend*, “gge Devals 0E. Antonins i haftl Die von heute ab zue Tage gelangende Nummer 15 ( Deputiertenkammer, der obersten Hofchargen A der Ge U b. H.) und 1 572 411 Registertons (4 N gy aar Mlierelsaut ist die Gegenüberstellung “der i béiden er 2D R Ra der Geseßsammlung enthält unter ° der Sarg des Königs Humbert aus der provijorue B18 (09 batte dies Summs allos t Ee! 8) Mehr. } Dilder des Künstlers, von denen tedes eine bs e Siems e ; E | e nie: E ne aver e én Fn: 167 V Sti alles 1e B D O) ' llers, bon denen jedes eine völlig and 4; G E in Rußland. _ Nr. 10514 die Verfügung des Justizministers, betreffend, ¿2E Dts E Gruft aufgehoben und in der dem Grabe Victor Emanue® j Wetragen, seiden (e387 998 mit 12 722 710 Registertons Raa zum ubdruck bringt. Das kleinere mit dem Tia Sjtiomung in peMûhrend früher kleine landwirtshaftlihe Genossenschaf die Anlegung des Grundbuchs für einen Teil des Bezirks des Nach Meldung des „W. T. V. hat der Generalleutnant | gegenüberliegenden Krypta beigeseßt, wo das endgültige ven M aumgehalt so, die Schiffszahl eine Vermehrung um 105,5 v. H, weiße Geste Mellen; dem rofengeschmüdckten Boot, ‘in dem die 30 den drei Ostseeprovinzen Kurland, Livland L Gn a Amtsgerichts Prüm, vom 11. Juni 1904; und unter von Trotha unterm 22. Juni aus Okahandja folgendes | hergestellt werden soll. Giolitti nahm als Notar der “eat ebrösteigerung ist Viet di 213,4 v. H. erfahren. Die bedeutende Ver- begrüßt mien Ac E mit einer freudigen Bewegung das Eiland afte ahl, bestanden, sind im Laufe des Jahres 1908 L eva “Nr. 10515 die Verfügung des Justizministers, betreffend | Telegramm gesandt: i: E ein Protokoll über die Ueberführung auf. Der König lau Wer d/shiffahrt Verke: flbre reger sid gestaltende Tätigkeit der Starrheit und Unbewe Lei wogegen das andere in feiner dunkeln S d Put nd namentli in “den Gouvernements die Anlegung des Grundbuchs für einen Teil des Bezirks des Erste, zweite, vierte Kompagnie Feldregiments 1, dritte | tief bewegt der Feier bei, die einen sehr weihevollen Vi Wit 9 Dampfer mit einem E, denn während im Jahre | stehen, den Eindruck düsteren 'Voobte A Pypressen wie versteinert | gründet worden deren m “iebt in Rußlanb, im genen Wen f Batterie, Maschinengewehrabteilung Saurma-Jeltsh, Bastard- nahm und auf die Teilnehmer cinen tiefen Eindru mal E utshen Küstengebiet aumgehalt von 7 182 061 Registertons | diese Bilder i für Berlin der led pa Ee Neuer als | Diese Genossenschaften rie N euland im A D IN. : es ¿Froshkönigs, | Fällen über keine anderen * Nittel, e die C je Mi tin aR ur die Mitglieder-

Amtsgerichts Vöhl, vom 20. Juni 1904. em R \ N ( ; i i 5\torf ‘Pinderte die - ( En Gy e 8 ormiof d¡rasstere di y ebiet ein- oder ausgelaufen sind ich di 7, h abteilung unter von Estorff verhinderte die Hereros | Bei der Ueberführung des Sarges erwiesen Küra}el( Rons de l im Jahre 1902 auf 102 728 mit 34 994 446 Register, eint Die poli und ausdrucksvoll, aus dem Waser zu heben | beitrs f

E Cas arvige Wirkung, die den Neiz dieser plasti E eltrage zujammengebrahten Gelde L i; : ne ischen Arbeit | zuweilen nech ein Len Zeder, Einige unter ihnen bezi d ) eine Unterstüßung seitens der Regi en beziehen egterung oder

Berlin W., den 25. e 1904. N d H Nord oft Ha ß Ofoud Y | | Königliches Geseßsammlungsamt. am Ausweichen nah Nordosten, wird nach &/0uUbdema } zilitärischen Ehren. ahl ampserverkehr hat also während der Zwischenzei E | : gehen, Verbindung mit Oberleutnant Volkmann herstellen. Q) ) 5 v die sehsfache, nad deli hrend der ZwisWenzeit nah der | erhöht, ist gewiß ganz unvergleiblid, fie kar | ju Türkei Der S : gehalt fast die fünffahe Höhe | wunderb N G I 1 es getrost mit d ; ; s egelschif fsverkehr ift seit 187 et Underbaren tiefen und leuhtenden Farben des Tri ; mit den | Subsidien von der L M i enießen erkehr ist seit 1875 nah der Zahl | „Triton und Nereide“ aufnehmen. Zuglei Md | nofsenschaften richten jur Verstäck ee landwirt chaftliche e i 7 DU detgl fie den über- | y dr Bérilärtung thres Betriebskapitals Werk. | |

Jn Vertretung: Díe fünft d ante f S Att 1 M Bath. ie fünfte und siebente Kompagnie Feldregiments 1, die : h R E t angekox i i vierte Batterie unter Heyde marschieren nach Okosoudum; Nach einer Meldung des Wiener K. K. Telegr.-R01 daf m Raumgehalt trnd abgegangenen Schiffe um 6811 gestiegen, nah wältigend tief : gee E tätte M : i „Hefen und flarken Humor, der eine Hauptseite des Bölin- besihen M Tr otieden ein, pachten Landstücke usw einige ch s 3 a erlagen bon landwirtsaftlihen G Day erâten und

: i ler Heyde n ) i i bres gf tee i fizielle Ankündigung, Ses do um 259 511 Regist ie hier treten unter seinen Befehl die sechste Kompagnie Feld- | Bureaus überreichten auf die offizielle Antundig o, f MFlamtverkehr q menes geBbstertons zurüdyegangen. Der | schen : regiments 1 und die zweite Batterie. das neue Stempelgesesp am 14. Juli in Æ er angekommenen und abgegangenen Schiffe bezifferte Oen SDOEAT Ne Maschinen, ferner von Getreid d 2 l on Getreide- und Gemüsesfä i Bauer mit den vervollkommneten Brarbeilanta / des Aae ,