1904 / 148 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L uslosung Plauener Stadtanleihe.

Bei der am 16. Juni dieses Jahres vorgenommenen planmäßigen Auslosung von Schuldscheinen der Plauener Stadtauleihen der Jahre 1888 und 1892 wurden folgende Nummern gezogen :

A. vou der Anleihe des Jahres 1888

zu F 9/0): /

Lit. A Nr. 43 142 230 231 289 331 498 zu je 1500 1, |

Lit, W Nr. 9 25 40 235 272 302 312 370 383 413 447 449 zu je 1000 Æ, ;

Lit. C Nr. 2 27 39 94 161 162 218 259 340 358 438 448 555 556 558 600 633 723 777 814 873 910 928 944 974 1005 1006 1025 1060 1149 zu je S500 MÁ,

Lit. D Nr. 6 57 104 142 205 216 zu je L150 M,

Lit. E Nr. 14 125 144 160 175 214 224 zu je 100 M;

8. von der Anleihe des Jahres 1892,

Serie U (4 09%):

Lit. A Nr. 6 57 zu je 2000 M,

Lit. W Nr. 107 197 217 zu je 1000 ,

Lit. © Nr. 22 121 128 181 233 264 331 441 488 576 zu je 500 M,

Lit. D Nr. 1 33 113 zu je 200 M;

C. von der Anleihe des Jahres 1892,

Serie UAL (33 9/0):

Lit, A Nr. 239 270 397 zu je 20090 (6

Lit. W Nr. 283 323 380 447 493 542 625 658 zu je 1900 j

Lit. Nr. 664 689 768 799 910 1001 1064 1136 1140 1279 1302 1318 1433 1456 1537 1564 1599 1631 1664 1686 1724 1753 1789 1817 1846 j 1905 1906 2017 2063 2077 2121 2173 2238 2286 9382 2395 2410 2426 2441 2462 zu je 509 M

Lit. D Nr. 251 268 328 349 394 445 509 603 621 743 819 890 945 965 zu je 200 M

Den Inhabern der ausgelosten Schuldscheine werden die Beträge, auf wel>e diese lauten, hier- mit dergestalt aufgekündigt, daß am 21. Dezember ; 1904 diese Beträge nebst Zinsen bis zum ge- nannten Tage gegen Nückgabe der Scheine mit den | dazu gehörigen Zineabschnitten und der Zinsleiste bei der Stadthauptkassenverwaltung zu Plauen | zur Auszahlung kommen. Bleiben gekündigte An- j lethebeträge unerhoLen, so werden sie nah Ablauf | von drei Monaten, vom 31. Dezember 1904 an ge- ; renet, auf Kosten und Gefahr der säumigen | Schuldscheininhaber bis zum Ablauf der geseßlichen | Verjährungsfrist bei dem Königlichen Amtsgericht | hiec hinterlegt; ihre Verzinsung endigt mit dem 31. Dezember 1904, |

Die bisher unerhobenen Beträge der in früheren | Fahren ausgelosten Plauener StadtschulD- scheine, und zwar :

a. der Anleihe des Jahres 1888 (32 9/0):

Lit. A Nr. 288 zu 1500 4, ausgelost für Ende 1903 ;

Lit. B Nr. 354 zu 1000 4, auégelost für Ende 1901; | Nr. 313 zu 1000 M, ausgelost für Ende 1903;

Lit. C Nr. 991 zu 500 Æ, ausgelost für Ende | 1900; Nr. 13 und 704 zu je 500 6, ausgelost für } Ende 1901; Nr. 703 und 1334 zu je 500 M4, aus- | gelost für Ende 1902; Nr. 5 und 955 zu je 500 ,

)

d Ir, ausgelost für Ende 1903; |

Lit. L Nr. 223 zu 100 4, ausgelost für Ende 1903; | b. der Anleihe des MAOTes 1892, Serie fl |

0 0): j

Lit. B Nr. 17 zu 1000 M, ausgeloft für Ende 1903; |

Lit. C Nr. 457 zu 500 M4, ausgelost für Ende | 1902: Nr. 407 zu: 500 (4, au8gelost für Ende 1903; j

Lit. D Nr. 18 zu 200 4, ausgelost für Ende 1903; } e. der Anleihe des Jahres 1892, Serie Ak

(3; 0/9): j

Lit. A Nr. 305 zu 2000 4, ausgelost für Ende | 1903 ;

Lit. C Nr. 1698 zu 500 4, ausgelost für Ende |! 1901; Nr. 902 und 1648 zu je 500 4, ausgelost | für Ende 1902; Nr. 1722 zu 500 4, ausgelost für | Ende 1903; i

Lit. D Nr. 508 und 592 zu für Ende 1902,

sind auf Kosten ihrer Inhaber gerihtli< nieder- | gelegt und, ohne daß deshalb von uns irgendwelche j NBe1rpflihtung übernommen wird, bei der städtischen |

je 200 M, |

|

E, e” g pa y 12A 1 Sparkasse hierselbst verzinslih angelegt. |

|

aus8geloft |

Plauen, den 18. Juni 1904. Der Stadtrat. Dr. Schmid, Oberbürgermeister. [25663] Bekanntmachung. Bei der am heutigen Tage stattgehabten Ver- Mündener

losung der 3F 9/6 Stadtobliga- tionen wurden gezogen |

Lit A Nr. 205, 227, 261, 287, 316, 373, 402, | 430 und 442 über je 1000 4, |

Lit. W Nr. 30 über 500 4 sowie |

Lit. © Nr. 8 über 200 M, | welche hiermit zum 2. Januar 1905 zur Aus- | zahlung bei der Kämmereikafse zu Münden ge- | fündigt werden mit dem Bemerken, daß von diesem j Tage ah die Verzinsung aufhört und daß die ver- losten Obligationen sowie die Zinsscheine außer bei der hiesigen Kämmereilasse au<h bei den Bankfirmen Mauer «& Plaut und L. Pfeiffer in Caffel sowie bei der Filiale der Firma Mauer «& Plaut zu Münden eingelöst werden können.

Hann. Mündeu, den 21. Juni 1904,

Der Magistrat. Weißker.

[25664] Bekanntmachung.

Bei der am heutigen Tage stattgefundenen plan- mäßigen Auslosung der 40°/% Teilschuldver- schreibuugen der Stadt Münden vom Jahre 1902 über 1 100000 A find folgende Nummern gezogen:

Nr. 66 181 und 210 über je 2000 M,

Nr. 69 88 97 114 174 und 395 über je L000 M,

Nr. 83 169 175 und 208 über je 500 M,

Nr. 215 über 200 M, welche bierdur zur Rückzahlung am 2. Januar 1905 gekündigt werden mit dem Bemerken, daß von diesem Tage ab die Verzinsung dieser Stücke aufhört,

Die ausgelosten Teilshuldverschreibungen können außer bei der Kämmereikasse der Stadt Münden au< bei den Bankhäusern Reibstein & Co. in Münden, H. F. Klettwig & Reibftein in Göttingen und der Deutschen Bauk in Berlin eingelöst werden.

Mit den Teilshuldvershreibungen müssen zuglei die dazu gehörigen Zinsscheinanweisungen und die nicht eingelösten Zinsscheine abgeliefert werden.

Hannu. Müuden, den 22. Juni 1904,

Der Magistrat.

| folgt.

i dieser ausgelosten Anleihe

| Stadt

| erfolgen

Weißker.

[21783] Auslosung 33 prozentiger Anleihescheine der Stadt Hagen i. W.

Bei der am 17. Mai dieses Jahres stattgehabten Auslosuug der auf Grund des llerhôhsten Privilegiums vom 19. Mai 1886 ausgegebenen $1 prozentigen Anleihescheine der Stadt Hagen i. W. sind folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A zu 500 (6 Nr. 027 055 075 120 152 288 354 364.

Buchstabe 8 zu 1000 A Nr. 045 062 069 122 150 153 177 198 220 280 345 403 451 464 499 511 539 563 569.

Buchstabe © zu 3000 (6 Nr. 054 105 117 243 280 287 301 367 384.

Dieje Anleihescheine werden hiermit auf den 2, Januar 1905 zur Rückzahlung gekündigt, welche bei dem Bankhause Sal, Oppenheim jr. & Cie. in Cöln, bei der Direction der Discouto - Gesellschaft in Berlin oder der Schuldentilgungskasse (Stadthauptkaffe) hier- selbst erfolgt. :

Mit dem 1. Januar 1905 hört die Verzinsung dieser ausgelosten Anleihescheine auf. i

Von der Auslosung für 2. Januar 1903 sind die Anleihescheine Buchstabe A Nr. 67 und 359 über je 500 M, von der Auslosung zum 2. Januar 1904 der Anleihes<heine Buchstabe A Nr. 8 über 500 4

| und Buchstabe B Nr. 457 über 1000 bisher noch | nit zur Einlösung vorgelegt worden.

Hagen, den 1. Juni 1904. 08 Die städtische Schuldentilgungskomuatissiou. Cuno.

| [24030]

Auslosung 82 prozentiger Aulcihescheine der Stadt Hageu i. W. Bei der am 17. Mai dieses Jahres stattgehabten Auslosung der auf Grund des Allerhöchsten Privi-

S 17. Juni 1890 legiums vom -

- D f - 18aeaeber Ur- T4. Sánuar 1801 ausgegebenen r

| sprüngli) mit 4 9/9 verzinélichen, später auf Grund

Allerhöchsten Erlasses vom 26. Juli 1896 in S pro-

! zentige umgewandelten Auleihes<eine der Stadt | Hagen i. W. sind folgende Nummern gezogen

worden : Buchstabe A zu 3000 4 Nr. 048 100 151. Buchstabe 1 zu 1000 (6 Nr. 008 011 062 098 137 169 224 233 245 254 284 307 312 414

| 420 460.

Buchstabe © zu 500 (6 Nr. 001 011 040 069

| 069 078 118 133 141 338 352 430 434 447 504.

Diese Anleihescheine werden biermit auf den

| D. Januar X905 zur Rückzahlung gekündigt

| welze bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. | & Cie. in Cölu, bei der Direction der Dis- | conto-GSesellschaft in Berlin oder der Sehulden-

tilgungskasse (Stadthauptkasse) hierselbst er-

1 Cron r dem 1. Januar

1905 hört die Verzinsung scheine auf.

der Auslosung für 2. Januar 1903 ist der Anlciheschein Buchstabe B Nr. 321 über 1000

Mit

N 41 ¿Son

| biéher no< nit zur Einlösung vorgelegt worden.

DHagetr, den 10. Juni 1904. : Die städtis<he Schuldentilguugskommission. Cuno.

[25666] Vekanntmachung.

Bei der am 16. Juni 1904 vorgenommenen plan- mäßigen Verlosung wurden auf 1, Oktober 1904 folgende Schuldverschreibungen der Gießen zur Nückzahlung bestimmt :

a. vou! L890 er Anlehen:

A 121 148 172 188 zu 2000 M

Lit. EB 11 26 98 134 158 289 zu 1000 M

Lit. C 38 80 88 131 181 267 281 295 387 S800 M

Lit. D 41 64 97 zu 300 M Lit. E 79 112 115 zu 200 M

b. vom S922 er Anlehen:

E 32 74 101 zu 2000 MÆ. G 2 45 zu 1690 M

Lit. M 5 13 49 zu 500

Lit. F 24 zu 300 M.

Lit. c 39 zu 200

Es wird dies mit dem Bemerken zur öffentlichen Kenntnis gebracht, daß die Einlösung dieser Schuld-

Lit.

zu

Lit. Lit.

verschreibungen, und zwar

vom 1890er Anlehen: bei der Stadtkasse in Gießen und bei der Dresdner Bank-Fraukfurt a. M.,

vom 1892 er Anlehen: bei der Stadtkasse Gießen und bei den VBank- häusern A. Heichelheim - Gießen, Ephraim

| Meyer & Sohu-Haunover, Meyer & Plaut-

Caffel und Gebrüder Neustadt-Frankfurct a. M. fann, und daß die Verzinsung mit Ende September 1904 aufhört. Nus der vorjährigen Verlosung ist noch nicht zur Nückzahlung vorgelegt worden Lit. C 222. Gießen, den 20. Juni 1904 Gr. Vürgermeisterei Gießen. Mecum. [25668] Fahre 1876 find folgende Stü>e gezogen worden:

Nr. 466 478

58 Stück Lit. A à 1000

36 49 97 98 108 136 144 189 198 206 211 234 246 250-284 351 356 390 398 446

703

979 1015 1025 1066 1069 1080 1081 1087 1089 1104 1181 1107 11692 1188. 48 Stücf Lit. 8 à 500 M

Nr. 3 15 47 77 78 93 122 124 129 150 155 178 200 234 241 258

418 443 452 463 486 499 523 538 547 580 591. 605 606 623 625 666

27 Stück Lit. © à 200 113 127 223 231 235 245 283 284 315 339 345

12

499 521 527 564 597 653 674

447 944

415 857 874 891.

Nr. 42 62 73 436 462 473 486 495 553 567.

Die Inhaber dieser Anleihesheine werden hierdur< aufgefordert, den Kapitalbetrag derfelben Anleibescheine nebst den dazu gehörigen no< nicht verfallenen Zinésheinen Serie VI #904 ab bei den Einlösestellen, nämlich:

egen Rückgabe der Nr, 7 bis 14 vom 1. Oktober in Crefeld bei der Stadtkaffse;

in Berlin bei der Deutschen Bank oder bei der Direction der Discouto-Gesellschast ; in Fraukfurt a. M. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft (Filiale); in Cöln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Co. i

Von den - früher bereits zur Einlösung aufgerufenen Anleihescheinen vom Jahre 1876 M) 349, ausgelost zum 1. Oktober 1902.

Lit. B Nr. 180 609 653, ausgelost zum 1. Oktober 1902; Nr. 611, ausgelost zum 1. Oktober 1903.

zu erheben.

noch rückständig : Lit. A Nr.

Crefeld, ten 22. Juni 1904.

Der Oberbürgermeister.

Bei der am 11. ds. Mts. stattgehabten 28. Auslosung Crefelder Stadtanleihescheine vom

[25665] Bekanntmachung.

Bei der Auslosung der nah dem Tilgungsplan auf den 31. Dezember 1904 zur Rückzahlung be- stimmten Auleihescheine des Aulehens der Stadt- gemeinde Ems über 440 000 4 vom 1. Oktober 1882 find folgende Nummern gezogen worden:

Lit. A Nr. 20 38 151.

Lit. W Nr. 15 36 74 200 225 231 314 333 344.

Lit. © Nr. 2 14 28 49 113 168 180 198 211 271 279 286 297.

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntnis gesetzt, daß deren Verzinsung nur bis zum Einlösungstermin, 3L. De- zember 1904, stattfindet, und daß diese Kapital- beträge im Verfalltermin bei der Stadtkasse Ems oder bei der Dresdner Vank in Frankfurt a. Main gegen Ablieferung der Anleihescheine und der dazu gehörigen Zinsscheine erhoben werden können.

Ems, den 22. Juni 1904.

Der Magistrat. Dr. Schubert. [25658] Bekanutmachung.

Auf Grund des Privilegs vom 29. Mai 1888 sind folgende Stücke der Anleihe der Stadtgemeinde Spaudau I1V. Ausgabe

Buchstabe A Nr. 7 22 48 57 81 88 95 101 191 242 260 267 285 352 648 737 à 500 M,

Buchstabe W Nr. 6 16 44 116 199 224 à 200 M

ausgelost worden.

Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober 1904 auf.

Die Inhaber der ausgelosten Stüke wollen das Kapital mit Zinsen vom U. Oktober d. Js. an gegen Rückgabe der Anleihe- und Zinsscheine bei unserer Stadthauptkaffe in Empfang nehmen.

Gleichzeitig erinnern wix an die Rückgabe des bereits im Jahre 1902 ausgelosten Anlcihe- \{heins A Nr. 798 zu 500 M

Spaudau, den 20. Juni 1904.

Der Magistrat.

327

[25657] Bekanntmachung.

Bon der zur Erbauung des Schlachthofes und der Erweiterung der Gasanstalt aufgenommenen V, NAnuleiße sind für das Rechnungsjahr 1904 folgende Stücke ausgeloft worden:

Buchstabe A4 Nr. 166 167 176 938 559 à L090 M

Buchstabe W Nr. 627 651 763 1030 1158 1168 1170. 1173-1211 1212/1242 1941 1 à 500 M

Buchstabe © Nr. 1456 1463 1464 1630-1640 1676 1713 1751 1752 1762 à 200 M

Die Inhaber der angegebenen Anleihescheine wollen dieselben am P. Oktober d. J. unserer Stadt- hauptkasse zur Einlösung vorlegen und Kapital und Zinsen gegen Rückgabe der Anleihescheine in Empfang" nehmen.

Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober d. I. auf.

Gleichzeitig erinnern wir an die Einlösung folgender bisher noch nit eingelöster Stücke :

Ausgelost zum A. Oktober 1901.

Lit. C. Nr. 1536 1538 1754 zu 200 46

Ausgelofst zum Ul. Oktober 1902. Lit. B Nr. 708 913 1120 1359 à 500 M Lit. C Nr. 1449 1677 à 200 M

Ausgeloft zum U. Oktober 19083.

Lit. A Nr. 119 146 476 à 1000 M

Ut; B Nr: 601 680 1222 1223 500 M

Lit. C Nr. 1704 à 200 M

Spandau, den 20. Juni 1904.

Der Magistrat.

201 280

199

1472 1545

1831 1832

1226 1340 à

[24743]

Bei der heutigen, na< Maßgabe des $ 21 unserer neuen Saßung stattgehabten Auslosung Schleswig- Holsteinischer 4 9/, Pfandbriefe sind die nach- stehend aufgeführten Nummern gezogen:

U 20 000,— 4 °/ Pfandbriefe

à #6 2000, 5 Slü>k Nr. 1681 1903 2194 2278,

à é 1000,— 9 Stü Nr. 286 507 783 3116 3523 3628 3854 3913,

à é 500, 2 Stü>k Nr. 1236 1959.

Sie werden den Besitzern mit der Aufforderung gekündigt, den Nominalbetrag gegen Rückgabe der ausgelosten Pfandbriefe in kursfähigem Zustande mit den dazu gehörigen Zinéscheinanweilungea und Zins- scheinen vom 1. Januar 1905 ab bei der Natioualbank für Deutschlaud in Berlin W. oder in unserem Kasseulokal, Brückensteig Nr. 7, in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Januar 1905 an dieser Pfandbriefe auf.

Restanten aus der Verlosung vom 18. Juni 1903:

l Stü à M 2090,— Nr. 1873.

1 Stü>k à M 1000,— Nr. 3370.

Kiel, den 18. Juni 1904.

Direktiou des

Landschaftlihen Kreditverbandes für

die Provinz S<hleswig-Holstein. E. Höl>.

1953

3104

hôrt die Verzinsung

760 768 778 832 860 864 867 874 920 921 926

264 280 323 350 374 404 689 716 745 797 826 839

364 367 405 407 421 433

[25661] Bekanntmachuug. Bon den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiumz vom 14. August 1882 ausgefertigten Auleihescheinen der Stadt Zossen sind nah Vorschrift des Tilgungs. yplanes zur Einziehung im Jahre 1905 ausgelost worden : a. von dem Buchstaben A über je 500 4 die Nummern 63 76 82 119 148 160 250 2952 255 9 315 336 369, þ. von dem Buchstaben W über je 200 dj Nummern 3 27 39 48 58 98 159 178 224 299, Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten Stadtanleihescheine nebst den no< nicht fällig ge, wordenen Zinsscheinen und den hierzu gebörigen Zinsscheinanweisungen vom U. Januar 1905 0h an unsere Kämmereikasse einzureichen und den E der. Anleihescheine dafür in Empfang y nehmen. Mit dem 1. Januar 1905 ab hört die Verzinsun der ausgelosten Anleihescheine auf. Für fehlen Zinsscheine wird deren Wertbetrag vom Kapital qh, gezogen. Ausgelost und bisher uicht eingelöst sind; Lit. A Nr. 56 über 500 #, | Lit. D Nr. 7 über 200 M Zossen, den 22. Juni 1904.

Der Magistrat.

Dr. Wirth.

[25656] i; N Gewertfschaft VBeienrode Kaliwerk.

Bei der heuie ftattgehabten notariellen Augs, losung von 75 Stück Obligationen der Sh Anleihe vom 27. Juli 1899 wurden folgend Nummern gezogen: 3 14 22 2 48 68 71 78 80. 98 103 125 148 139 170 250 256 318 324 340 370 373 509 523 996 664 698 711 728 744 809 854 863 872 922 938 969 1038 1082 1230 1304 1446 1453 1607 16% 1622 1625 1804 1852 1975 2038 2093 2 92147 2205 2311 936 2394 2397 2409 2419 2421 2422 2429 2426 2439 2472 2478 2500. Die Auszahlung der Kapitalbeträge erfolgt gegen Rückgabe der ausgelosten Stücke nebst Erneuecungs und der no< nicht verfallenen Zinsscheine mit einen Aufgelde von 39/9 also mit #4 L030 für die Obligation vom 2. Januar 1905 ab bei demn Essener Baunkvereiu in Essen-Ruhr, der Essener Credvit- Anstalt in Efsen- Ruhr

und deren Zweigaunstalten und der Kasse der Gewerkschaft. Die Verzinsung der ausgelosten Dbligationen bört mit dem Fälligkeitöstermin auf; die Beträge fehlende Zinscoupons werden in Abzug gebracht. Beicurode, den 22. Juni 1904.

Dex Grubenvorstand.

[25655] S A I ; Me Gewerkschaft „Friedliher Nahbar“, (Linden Nuhr).

Tas ) T Q

Der Zinscoupon Nr. 8 der Serie 1 Vartialbarlehnsurfkunden vom 1. Juli 190 sowie der Zinäcoupon Nr. 6 Serie 1 unserer Teilschuldverschreibuagen vom 18. Oktober 190! wird mit (4 12,50 vom U. Juli 1904 an außt bei unserer Grubeukasse bei der Bank für Handel & Judustrie, Berlin W. 96, bei der Bergisch Märkischen Bauk Duisburg, Duisburg, bei der Rheinischen Bauk, Mülheim - Ruh, eingelöst. Linden (Nuhr), den 22. Juni 1904. Der Grubenvorstand.

unserer

[25706] 3 ;

Fn der heutigen Generalversammlung wurde \{lossen, eine Divideude von G 0/9 zu verteilan, welche ab L. Juli mit #4 60,— pro Dividende {hein Nr. 2 an unserer Kasse von 111 Uhr i Ew pfang genommen werden kfönnen.

Frankfurt a. M., 22. Junt 1904.

C ÉS E, Frauffurter LWrpheum Geselischaft m. b. O

NB. Der Coupon muß auf der Rückseite da Namen des Anteils8eigners tragen.

[25707]

K. k. priv. Graz-Köflacher Cisenbahr und Bergbau-Gesellshaftk.

Kundmachuug. E Die Einlösung der am A. Juli d. J. fällza Coupons unseres 4 °/cigen Prioritätsauleher! vom Jahre 1902 u. z der Stüde à K. G S ¿S v S erfolgt bei nachstehenden Zahlstellen: in Wiens bei der Union-Bauk, L in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Effefteb «& Wechsel-Bauk, 5 d in Leipzig bei Herren Frege & Co. und ® Herrn H. C. Plaut. Wien, am 23. Juni 1904. Der Verwaltung®rat, (Nachdru>k wird nicht honoriert.)

4100,— mit K.

j

)) Kommanditgesellschaft auf Aktien u. Aktiengesells

Die Bekanntmachungen über den Verlust von L papieren befinden sich aus {ließli in Unterabtel

R P T F O Es O

[20456] ; / Aktien-Gesellschaft für Großfiltrallon Worms a./Rh. In der am 31. Mai a. c. stattgel vi ordentliden Generalversammlung wurde ends beschlossen, die Frist zur Zuzahlung an A Lit. 18 bis zum 31. Juli 1904 zu erli Diejenigen Aktien, auf welche eine Zuzahlung zl erfolgt, werden im Verhältnis fün} zu ei / zusammengelegt, und müssen uns dieselben V En September LOEA pie j wede f N ügung gestellt, anderenfalls sie gemaß ? L il! des H.-G.-B. zu Gunsten der Gesellschaft [ür tal erklärt werden. ; Worms a. Rh., den 6. Juni 1904. arat. Der Vorstand. Der Aufsicht

Carl Tes. Hans Bolzé

Me 148,

e 1. Untersuhungs\achen. 2. Aufgebote, Verlust- und 3. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 25. Juni

Öffentlicher Anzeiger.

1904.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell\<. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 8. Bee ns 2. von Nechtsanwälten.

e.

9, Bankauswei 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesells<.

Eisern-Sicgenex Eisenbahn-Gesellschaft. Bei der heutigen Auslosung von vier Stë> Prioritätsobligationeun unserer Gesellshaft wurden die Nrn. 152 211 329 und 358 gezogen. Siegen, den 21. Juni 1904. [25049] Die Direktion. Siemsen.

[25703]

Herr Eugen Grimm, Leipzig, ist infolge Uebernahme tes Amts als Liquidator unscrer Gesell-

schaft aus dem Auffichtsrat derselben ausgeschieden. Leipzig, den 18. Juni 1904. Kunstanstalt Grimme &

Hans Carl.

[25704]

Es werden in Gemäßheit $ 297 H.-G.-B.,, nad

versammlung unserer Aktionäre vom 18. d.

Leipzig, den 22. Juni 1904.

Zubi E M. die Auflösung d e die Gläubiger unserer Gesellschaft aufgefordert, ihre sung der Ges

[25626]

zimmer

Dresden, den 23. Juni 1904. Der Aufsichtsrat.

Mittelrheinische Brauerei Uktiengesellschaft. Die gemäß den Anleihebedingungen n o 1904 vorzunehmende Auslosung von Stück 14 unserer 42 9/9 Partialobligationen soll Mittwoch, den | - 29. Juni, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungs-

„unseres Bankhauses Eduard Ro>ks< Nach? folger, Schloßstraße 24, vorgenommen werden.

Geh. Kommerzienrat Hahn.

Hempel Aktiengesellschaft.

P. Hüttig.

em die Af be A General- ösu j ellshaft b-\<lossen hat, hierdur< Ansprüche bei der Gesellschaft anzumelden.

Kunstansiali Grimme & Hempel Aktiengesells<aft in Liquidation.

Eugen [25627

Grimm.

baren proz. Partialobligationen werden die gezogenen Nummern: 53 77 221 345

Stüdke uf. Die Nückzahlung erfolgt vom 4. Oftobe

Talon und Zinscoupons für den 2. Januar 1905 und fff. bei den Bank für Hande! & Judustrie, Filiale Haunover, Haunover,

S. Katz, Hannover oder bei unserer Gesellschafts?afse in

r 1904 ab gegen Bankbäufern :

Wüilfel.

Wiilfel vor Hannover, den 22. Juni 1904. Die Direktion.

W. Ellmenrei<. [25399]

C, Wunds\<.

Preußische Voden-Credit-Actien-Vank.

Verlosungsanzeige.

Rot No E E L (A G GL A A e e Bei der laut $ 24 des Statuts stattgehabten Auslosung unserer Hypothekenbriefe find

verlost worden :

A. 43% Sypothekeubriefe IV. Serie, rüczahlbar à 115 0/,:

à 3000 M 83 282 408 429,

161 257 089 000 (06 (09 (COV 807 822 845 859 #040 111 243 344 434 549 630 468 470 555 665 666 698 756 L078 140 310 711

E. 4209/9 Sypothefenbriefe K.

à 300 M. 225 239 240 241 245 248 249 290 299 301 302 304 305 306 308 310 311

620 704 790 816 817 958 1409 410 603 872 912

893 928 3212 213 214 215 216 848 852 855 856

à 100 A 126 189 238 785 821 823 829 979 400 404 646:

C. 3209/0 S$ypotheïeubriefe V

à 5000 M 14 1342 711 887,

634 1490/6159 623 2236 668 998, à

4156 171 6114, à 9500 M 623

169 558 564 872 1249

1000 é 1447 866 2 2373 740 354 944 3079

à 3000 M

666 946 4060 164 186, 926 2028 76 84 104 300; Serie, rüczahlbar à 1100%:

2269 278 379 471 475 476 480 570 632 880 334 360 771 77

8398 992

4300 308 30‘ 1086 246 898 2013 14 - Serie, rückzahlbar à 1000/,: 115 697 1122 656, 668 130 288 635 784 3400 4200 30D 4DI G21 O41 TOZ

S184, 4432 937

à 100 Æ 216 1641 661 844 2213 800 3201 531 671 823, Ino o ht D 9 p e n ; InT welche am 2, Jauuar 1995 zur Nückzahlung gelangen und von da außer Verzinsung treten.

Berlin, 22. Juni 1904. NB.

Listen sind an unserer Effektenkafe (25373)

Debet. 4 Bilanz

11/98

15 153/02 980 |— 16 145|—

: Gewinn- 1nd

Kassakonto i A Grundst.- und Gebäudekonto Diverse Debitoren .

Geschäftsunkostenkonto Zinsenkonto . A Neparaturkonto

Grundst.- und Gebäudekonto

245|—

106/95 131/65 93811

Finsterwalde, 1. Januar 1904.

þpro Zk. Dezember

Die Direktion.

903. _ Aktienkonto .

Hypothekenkonto . Diverse Kreditoren .

Verlustkonto. _

Grundstückertragkonto

Finsterwalder Neithalle Act. Ges. A. Schult.

à 2000 2068 320-742 973 3136 233

627] 4'/» proz. Pariialobligationen von 1902 Eisenwerk Wülfel.

Nach beute bestimmungsgemäß stattgehabter zweiter Auslosung unserer mit 103 0

Rückgabe der Obligationen nebst

3 è 1500 203 367 383 429 472 503 529 567 626 755 à 600 72 93 99 127 204 623 667 674 890 1286 421 449 493 631 821, L 800 M 37 66 143

: 2 300 A 37 66 14 1048 216 459 660 822 889 f A

2148 171 243 356 469 487

584

d -Di23 296, 256 386 388

192 230 744 791 933 a 300 Á.

9290 369 029,

gratis zu haben, die Nestantenliste ebenfalls.

_ Kredit. 9100 6 000— 1 045 16 145’-

Steinkohlen-Vergbau-Gefellschaft „Humboldt“

in Frankfurt a/Main. Gewinn- und Verluftkouto am 341. Dezember 19083.

M [f

376 608 07

2 52788

4 137/44

9 206/58

4 529/64

397 009/61

per 31.

M. | A

An Bergwerksbesißkonto : .| 590 201/66

' ‘Asatonto 6 467 510,98 " Abschreibung „, 323 956,18| 143 554

« Kautionskonto . 1 208

» Effektenkonto . 3 400|—

« Kassakonto 3167|

e Debitorenkonto . . .. 389

e Flahbohrungenkonto . 9 600

« Tiefbohrungenkonto 31 001

An Saldovortrag . . « Unkostenkonto . . - Generalregiekonto v Zinsenkonto R E e Massen- u. FreisGurfgebührenkonto

Pr

abz

Tiefbohrunginventaonto 57 826 ohrdiamantenkonto .. 33 896

Bankguthaben . Es 41 675

911 917

Der Vor

Dezember 1903.

Per Erste Vorzugs8aktieunkapitalkonto

Stammalktienkapitalkonto Kreditorenkonto Delkrederekonto T ktienkapitalreduktionskonto

Gewinn- u. Verlustkonto M 394 449,84 Anlagenkonto

Abschreibungsrefervekonto

Per Mietzinsenkonto ¿ Ao UAktienkapitalreduktionskonto .

ioritätsaftienkapitalkonto

M 1140 349,70

üglich: v 323 956,18 M6 718 406,02

421 943/68

stand.

171/91 2 387/86 394 449/84

397 00961

Passiva.

0 Rg

170 000 95 000 31 000 187 010 6 963

911 917136 |

| [25380]

/o rüdzahl- A Bo E it ; â A L 376 404 430 480 6214 hiermit auf den 1. Dktober 1904 gefündigt, und hört mit diesem Tage eine Verzinsung dieser

; 510 712 à 100 d 49 288 290

Aktiva.

Bilan:

per 31. März 1904.

M.

. P 40 000

An Grundstü>skonto Großenhain . 900 000

Gebäudekczt: Großenhain . 4 148 496,—

Zugang . / 419128

E 4 152 687,28

2 °/0 Abschreibung . . , 3054,28

Maschinenkonto Großenhain 46 128 846,—

J a)

gang E S 629,—

2 M 128 217,—

Qudang L S 2 8 958,55

i M L 175,00

10 9% Abschreibung . . 13 717,55

Werkzeugkonto Großenhain . 4 9 321,

Zugang e E

S M 9893

20 9% Abschreibung .., 1979,—

Inventarienkonto Großenhain 4 19 141,—

va O0

5 A 18 O61

DUgang A A E004 D0

A i M. 23 155,39

30 09/6 Abschreibung . . , 6947,35

Modellekonto Großenhain . 4 9 970,

S E P

O 6 13 902,

30 9% Abschreibung ._ 4001, Pferde- und Wagenkonto Großenhain

: A 388

Buganad O B30

R i % 2/08—

30% Abschreibung . . , 832,— Arbeiterwohnungenkonto Großenhain

M 51 626,

; E 6 46 818,65

2% Abschreibung . .… , 936,65

Fabrikanlage Chemniy . . . 46 394 836,—

Abschreibungen . 8571,

Feuerversiherungsfonto Großenhain : _ Vorausbezahlte Prämien Fabrikationskonto Großenhain: Borrâte an Rohmaterialien, rohen, bearbeiteten und in Arbeit befindlichen E U o arie e Gießereikonto Großenhain : Vorrâte an Materialien . . . Betriebsunkostenkonto Großenhain : Borrâte an Materialien . . | Kassakonto Großenhain : Barbestand O Wechselkonto Großenhain : Rimessen abzüglich Diskont i | | Kontokorrentkonto Großenhain u. Chemnigt: | j

Per Aftienkapitalïonto . « Hypothekenkonto : Großenhain M. 100 500, Chemniß 150 000,— Konto für Arbeitec- zwe>e Großenhain . Kontokorrentkonto Großenhain : Kredite Spezialreservefonds- konto:

Buchgewinn durch die Zusammenlegung der Aktien 5 : 3

M. 600 000,

Verlust aus den Bors jahren 560 094,24

Gewinn- und Verlust- konto:

Reingewinn aus dem Geschäftsbetrieb .

149 633 250 500

3 232

109 447 123 458

Abgang .

391 265|— |

3 840|— |

105 421|—

1 922 |— 1 657 |—

| ____ Debitoren abzüglih Skonto Kautionskonto Großenhain : Depot beim Stadtrat Chemnitz

1 329 726133

Grof:enhain, den 19. Mai 1904.

Großenhainer Websiuhl- und Masthinen-Fabrik, Aktiengesellschaft. E _#. Wäghtler A. Winkler. :

E c cde Vilanz befindet sh in Uebereinstimmung. mit den ordnungsgemäß geführten, von

Großeuhain, den 1. Juni 1904. Die Revisoren :

Nother. Feldmann.

iu, Und Verlustkonto ver 31. März 1904. mm dit. M 4

Debet.

__2 9/0 Abschreibung Maschinenkonto Großenhain : 10 9%/% Abschreibung . . , Werkzeugkonto Großenhain : 20 9/0 Abschreibung . Inventarienkonto Großenhain : ___ 30 9/0 Abschreibung . Modellekonto Großenhain : 20 9%/% Abschreibung . Pferde- und Wagenkonto Großenhain : 30 9%/% Abschreibung . Arbeiterwohnungenkonto Großenhain : 2 9/0 Abschreibung Fabrikanlage Chemniy : Oa

Geschäftsunkostenkonto Großenhain

M 58 366,89 Betriebsunkostenkonto Großen- E Arbeiterversiherungskonto _— Großenhain A E Steuernkonto Großenhain . Gebäudereparaturkonto Wrolenbain . Zinsenkonto Großenhain Kontokorrentkonto : erlust ün Debitoren . Bilanzkonto: AA Uebershuß der Aktienzusammenlegung Reingewinn aus dem Geschäftsbetrieb . .

3 054,28

. 6. Großenhain :

Bruttogewinn .

Pachtkonto Chemnitz M. 12 (C00,— abzüglich

Unkosten „, 11 648,13

Buchgewinn dur< Zu- fammenlegung derAktien M 600 000,—

290 911| 13 717,55 n

1 979,—

Verlust aus den

Bor- jahren . 560 094,24

4 A | « An Gebäudekonto Großenhain : | || Per Fabrikationskonto | | | | j j

78 182,61

9 186,23 2184,58

«S GLOGR 7519,72

| 154 055/67 5 47863 39 905/76 26 640/55 261 169/44

261 169 44

Grofßenhaiu, den 19. Mai 1904.

Großenhainer Webstuhl und Mashhinen-Fabrik, Aktiengesellschaft. F. Wähhtler. A. Winkler.

ntl Erie endes E befindet \sih in Uebereinstimmung mit den ordnungs-

Großenhain, den 1. Juni 1904.

Die Nevisoren : Rother. Feldmann.