1904 / 151 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Serbien. Im Theater des Westens wird von Freitag ab das Ensemble | „Orion" erften Preis. Kreuzerjahten Klasse B: „Navahgoe- 13. Juli 1904. Direktion der Königlich ferbischen Staatsbahnen zes B ares die Jacobsonsche Gesangsposse „Der jüngste a A ae ren Qs E ¿weiten x ; eutnant“ aufführen. reis. reuzerjahten ane 1! Waldora* erften y E A) j zu Pit Lieferung von verschiedenen Posa mentierwaren, Elisabeth Schneider, die Königlihe Hofschauspielerin vom | „Kommodore“ zweiten Preis. ennjahten Klasse 2: Sale De V ft e E Î l d & E re 8, y lga“ r

Ee BAIs ANN M MEAsarVo egangen 36 Naution 960 Tänas, Des S reren ist vom 1. M D San Ur Die Fre Preiaergeden Bieten la “j Ae v ves e 8 it D L

* o Uhne gewonnen worden. w ¿VUe n De L f L a c 0.

Verkebröanstalten R A eien Pre Kecger aden Mose d G02 rfnr De zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Vreuki Staatsanzei

Die nächste Postverbindung für Pakete nah Deutsch-Süd- Mannigfaltiges. e n. ior ee Drit G weiten Pri B li Mitt G d l cn da ganzeiger. „Isa“ zweiten er n, ii(wo den 29 Juni 19

: 04.

Weng s N Lie It aler e O Sia: Berlin, den 29. Zuni 1904. Freuzersachten ei L ¿ Ou E Preis, l Die unter dem Protektorat Ihrer Majestät der Kaiserin und | Neis. Krewzerjachten Klasse 4b: Ette 1Il.* ersten Preis, „Alba!

kopmund etwa am 3. August. Schlußzeit in Hamburg am 5. Juli, zweiten Preis Königin stehende Stiftung „Töchterhort“ für verwaiste Töchter 1 au den Inhabern der Schuldverschreibungen ‘dieser Anleihe 3) für die Herstellung einer

3 Uhr Nachmittags, keßte Beförderungsgelegenheiten ab Berlin, Lebrter Bahnhof, am 4. Juli 11,12 Abends. Briefsendungen | von Reichs-, Post- und Telegraphenbeamten hat soeben ; nah Deutsh-Südwestafrika erhalten mit dem am 9. Juli von | ihren Verwaltungöberiht für 1903 veröffentlißt. Dana war die r S L Trauerfeier für Wiki A L ung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen neum Verbind ‘önigreicch Preu ßen Staats|huldverschreibungen anzubieten und die Bedin ; ervindung , / : gungen zwischen Aachen und

Southampton nah Kapstadt abfahrenden englischen Postdampfer Be- | Weiterentwickelung der Stiftung im abgelaufenen Kalenderjahre noch C förderung und a in Swakopmund etwa am 28. Juli ein. Leßte |] günstiger als in dem bisher besten Jahre 1902. Die Jahressumme R e L e N R G E 2 des Angebots t Die hi / ( Beförderungsgelegenheit am 8. Juli ab Cöln 6,4 Nachmittags, ab | der fortlaufenden Beiträge hat sich auf 146 828 4 ver- meister Adickes, der Stadtkommandant, Generalleutnant von Ster Gesegz sind dur Ve selizuseyen A du erforderlihen Mittel Hergenrathzur Ümgehun Oberhausen 7,24 Abends, ab Berlin 11,23 Vormittags. - prr p éginen s e eann O nd N nagel, Abordnungen vieler hiesigen und auswärtigen Körperschaft" betreffend die Erweiterung u nd Vervollständi Staatssculdvershcibuncon us enden Betrags von der Steilrampe bei Ron: ; : cIondere uwendungen, 1oday 1 der Gesamtbelrag der | die oberen Klassen der hiesigen höheren Schulen mit ihren Lehrern des Staatseisen 8 ; nandigung y | heide die Sum * 6aE : ; ; ; Gaben auf 159366 M jtellte. An Zinsen konnten 33024 # | sowie zahlreihe Verehrer des Entschlafenen füllten mit den Leidtra alern Staats an ! Pahnneges und die Beteiligung des ; s 4) für Betrie A feu S O0 E é , gende wei P l - ) etriebsmittel für d Schiffsverkehr im Hafen von Wladiwostok vereinnahmt werden, außerdem 6 # Kursgewinn. Die bare | zie Kirche. Die Trauerrede hielt der Pfarrer der Paulskirhe Wern." d rtivatunternehmungen sowie an Ueber die Ausführung der im 8 7 / tel für die im Jahre 1903. Gesamteinnahme des Töchterhorts betrug mithin für 1903 192 396 4, der im Anshluß an das Schöpfungswort „Es werde iht!“ zer dem Baue von Kleinbahnen. stimmungen hat die Staatsregierung dem L Lig ee Bahnen Unzer ITIT 1b, 2 Der Hafen von Wladiwostok wurde im Jahre 1903 von | d. |. 9541 4 mehr als im Jahre 1902. Die fortlaufenden Beiträge | Foten als Kämpfer für Licht und Freiheit feierte. Feierlihe Or 1 Vom 25. Juni 1 maliger Vorlage des Etats der Eisenb Ne Ver 18 und 3 die Summe von 1 790 000 2 336 Schiffen mit einem Nettoraumgehalt von 431 938 Registertons | rühren von 96 294 Angehörigen der Reichspost- und Tele zraphenver- | {znge eröffneten und \{chlossen die Feier. Unter den Klängen (ia E ï 9. Juni 1904, schaft zu geben ahnverwaltung Rechen- ammen 36 9284 000 / besuht gegen 364 von 491 157 Negistertons im Vorjahre. waltung her (1902: 86581), und zwar haben 39 462 Beamte Glocken von St. Paul wurde der Sarg auf den Leichenwagen gehob er Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Köni 9 l V, Ur Einführung des st E chy Auffallend ist der Rücgang des Verkehrs unter russischer Flagge; | 83 129 # gespendet, 56 832 Unterbeamte 63 499 4, in durchschnitt- worauf sich der lange Leichenzug nah dem Frankfurter Friedhofe j: Preußen 2c. “50 D Die: é j S 9. eigenen Betriebs auf 3 b S8 anstatt 164 Schiffen von 257 020 Registertons sind im Jahre 1903 | lihen Monatsbeträgen von 17/; &Z und 94 & . An Unter- Bewegung sehte, wo die Beisezung erfolgte. | n D verordnen, unter Zusti ; 8 y b C aotarag E wird auf Grund des S 5 unter a | schen Schmalspurbak E nur 107 Schiffe von 178 302 Registertons zu verzeihnen gewesen. | ssttüßungen sind im Jahre 1903 aus Töchterhortmitteln 2312 in : C E der Monarchi ODuetmmung beider Häuser des Landtags es Gesetzes vom 24. Februar 1850, betreffend die Verwaltun der dem bist L us den Erwerb Dies rührt hauptsählich daher, daß der Seedampferdienst der | Gesamthöhe von 110888 # gezahlt worden, davon an Unter- München, 28. Juni. (W. T. B.) Der Gefamtauss{uß d arie, was folgt: | des Staatsshuldenwesens und Bildung einer Staatsschuld g „Serlgen Betriebsunter- Ostchinesishen Eisenbahn im Jahre 1903 der Verbindung Wladi- | beamtentöhter 53140 A Einbegriffen sind 207 fortlaufende zu gründenden Museums von Meisterwerken der Natun, ; N L kommission (Geseßsamml. S. 57), ermächtigt, die V N di nehmer gehörigen Anlagen und Be- wosteks mit den chinesischen und Tan en Häfen wenig Beachtung | Unterstüßungen mit 31799 A An Waisen unter 18 Jahren wissenshaften und Technik hielt heute vormittag unter dew, Die Staatsregierung wird unter Genehmi ,__| der Anleihekapitalien der Hauptverwaltung d S a eng | triebsmifttel die Summe von . ae e D A7 C00 geschenkt hat, indem statt der im Vorjahre verkehrenden vier Linien | kamen von den einmaligen Unterstüßungen 15 439 Æ, u. a. als Bei- Vorsiß Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Ludwig im Festiact gedruckten Vertrags*) vom 30 Juni/7, X migung des bei- zu übertragen Die zur Tilgung ein (5 er Staatsschulden V U) zur Beteiligung des Staates u nur etne einzige regelmäßige Linie (Wladiwostok, Sontsching, Gensan, | hilfen zu den Kosten der Einsegnung oder erften Kommunion 830 4, | der Akademie der Wissenschaften seine öffentliche Jahressitzun L den Uebergang des Bresl - JZUn/7, Juli 1903, betreffend Dbliaationta mel Ö Vorschrift geljten oder angekauften an dem Bau einer Eisenbahn Fusan, Nagafali, Lsemulyo, E n A S 985 K (33 B e s 4 1 0 i A eas Der Präsident der Akademie, Professor Dr. Heigel begrüßte die auf den Staat jur fäuflichen UebenepeaOnunternehmens G eseßes vom D Februds 1850: verniche nd die GdbetA e pon, Lrmodars nah Oldes- den Hafen von adiwoftok berührt hat. j Jeamtenwatjen und 97 Unlerbeamtenwaifen ; 2 zu- Versammlung namens der Akademie, worauf der Minister, Warschauer Eise p C e EN me der reslau- öffentli N 7 el un le G:ldbeträge loe dur Uebernahm - sammen 12% Kinder, 6517 4). Seit 1894 sind vom Töchterhort auf | yräsident Freiherr von Podewils namens der Staatsregierun; RAOR senbahn nah Maßgabe der Vertragsbestimmungen sfentlih bekannt gemacht. t 400000 u E He A? L ET Summe von .. 400000 ,

Auch die Anzahl der in Wladiwostok angekommenen deutschen L O e diese Art 825 Kinder in Sommerpflege gegeben worden, unter Auf- dem Museum eine günstige Entwickelung wünschte. Dabei bo; 82 Die Staatsregierung wir zu Tb 10 dies P gie FE V diejes Paragraphen zur weiterenBe-

20 Da fe ‘von 24 843 Reg E 6 195 Sdbisfe n 34793 dung eines Gesamtbetrages von 42 323 46, nämli 9384 4 f 20 Dampfer von 24843 Registertons gegen iffe von 34793 | wendung eines Gesamtbetrages von 2 32 , nâmlih 9: ür E A I S "4+ ; M L P / Registertons im Jahre 1902. Dagegen hat die Zahl der aus deutschen | Beamtenwaisen und 32 939 ( oder 77,8 v. H. für Waisen von Unter- E O E lis Reiloena nb Het A Buseum ___ Die Staatsregierung wird ermächtigt, nah Maßgabe des zugleih unter Genehmigung der beigedruckten Verträ u Häfen angekommenen Schiffe, 19 von 17231 Registertons gegen | beamten. Für 1904 sind wieder angemessene Mittel zu dem Zweck bereit- regierungen gefunden habe. Diese Unterstüßung bekunde auf das im S 1 gedachten Vertrags den Umtausch v i gabe des | un zwar : : ( ertrâge, teiligung des 17 von 23 154 Registertons im Jahre 1902, eine geringe Zunahme | gestellt. Die regelmäßige Zahlung eines U Qui bon je 10 A an | deutlichste, daß das Museum, das auf bayerishem Boden ge\haf 1) 4 005 000 / Stammaktien de I A E a. des Vertrags vom 4. Februar 1 Staates an dem erfahren. die Mütter 2c. zur Ausrüstung der Kinder ist beibehalten. Die | werde, einer allgemeinen deutschen Idee diene. Der Vorsitzende i Eisenbahn ir St Mt Breslau-Warschauer ang d Nri \lußb o G, Mer den Ueber- Unternehmen

Auffallend it die verhältnismäßig große Anzahl der aus deutschen | Verwaltungskosten haben im Jahre 1903 4133 4 betragen, Vorstandsrats des Museums Wildelm Siemens-Berlin gab “8 ro iat T zats[uldverschreibungen der drei- b 3 ver Uo RERBLGON vor Bahnhofe Senften- des Oberhau- Häfen (Hamburg) angekommenen fremden Schiffe, 14 von 19 623 Re- | darunter an persönlichen Kosten (für Hilfsleistungen und Botendienst) Uebersicht über die bisherigen vorbereitenden Arbeiten. Die Sab prozentigen kTonsolidierten Anleihe zum Betrage von j Verg nach Meuroweiche auf den preußischen Staat, : gistertons gegen nur 5 deutsche von 7608 Negistertons. Vielleicht steht | 265 A Alle Mitglieder des Hauptaus\husses und der Bezirksaus\chüsse beiträge betragen bereits 137000 4, die einmaligen Stiftun 9 N 445 000 M ). des Vertrags vom 13. Juli 1903 nebst Nachtrag werk d diese Erscheinung mit der beispiellos shlehten Lage des Frachten- | sowie die Vertrauensmänner versehen die Geschäfte unentgeltlih. Das 386 000 M " Wertholle Originale "und Modelle wurden an ] 2) 4 005 000 Stammprioritätsaktien der i vom 9. März 1904 über den Ueber ang der Privat- Ueb N ur markts im Jahre 1902 in Zusammenhang. Räume in Dampfern | Kapitalvermögen hat sih auf 915570 #4, mit 284200 4 hervorragenden Firmen und Privaten geschenkt. Der Bud Breslau - Warschauer Eisenbahn in ans{chlußbahn von Meuroweiche bis Bahnhof Zschipkaz e ernahme nach dem fernen Osten wurden zu 19 (4 für die Tonne bezw. Kubikmeter | Unterbeamtenanteil vermehrt. Die Steigerung gegen das Vorjahr beträgt | Oskar von Mille Mean berihtete über die geplante Ein Staatsschuldvershreibungen der drei- auf den preußishen Staat E von 2000 M ausgeboten, und es mögen deutshe Reeder sich angesihts solcher Raten | 76 735 # (1902 als bis dahin höchster Zahreszuwachs : 74 973 1. rihtung des neuen Museums zunächst im Gebäude des alien prozentigen fonsolidierten Anleihe zum ermächtigt : neuer Aktien die von D iGusen A LEL e u mib aub ies Da a er R voN pt e S E S Nationalmuseums und später im Neubau auf dem von der Stadt Betrage von Unleihe zum E 7 ; Summe von 108 000

ie von der Hamburg-Amerikalinie {hon seit mehreren Jahren | fließen, noch in diesem Jahre die erste Million Mark an Kapital- | 9; s : S S i i N A A . 0 004 500 . zur Herstelluna von Et L —— unterhaltene Verbindung zwischen Hongkong und Wladiwostok hat | vermögen zu erreichen; erinnert wird daran, daß Heinri von Stephan Sberg T a Rade in Sale SiT niger herbeizuführen und zu diesem Zwecke S Bef asfünge L für diele e ibahnen und zur V, zur Abbas d zusammen 508 000 auch im Jahre 1903 befriedigende Resultate erzielt. Infolge Havarie | im Dezember 1891 auf den Bericht der vier Beauftragten zur Be- | [ie Hoheit der Prinz Ludwig seiner Freude über die bisherige, M verschreibungen der dreiprozentigen konsolidierten mittel, und zwar: ritchen Betriebs- Kleinbahn B di erung des Baues von des auf dieser Linie beschäftigten Dampfers „Savoia“, die eine | gründung der Stiftung schrieb: „Ebräer 13, 16.“ Der von dem ver- Arbeiten Ausdru und dankte allen, die zum Gelingen des Wers Anleihe zu dem Gesamtbetrage von. . 4 049 500 M ; : : Pen Die Um D O 000, längere Reparatur in Nagasaki erforderlich machte, wurden von ewigten Generalpostmeister angezogene Spruch lautet: „Wohlzutun beigetragen haben. Nachmittags wären sämtliche Mitglieder des Aus. auszugeben. : S e a. zum Bau einer Haupteisenbahn von Sosnigza insgesamt TIGST5 000 diesem nur sechs Reisen zurückgelegt; eine fernere Reise übernahm | und mitzuteilen N UIe niht; denn folhe Opfer gefallen Gott usses vom Prinzen Ludwig auf sein Gut Leutstetten geladen Heute 83 über Preiswiß nach Egerfeld die Summe 1008 S zu verwenden, ; G der Dampfer „Kowloon“, welcher provisorish in die Linte eingestellt | wohl.“ Auf möglihste Stärkung des _Kapitalvermögens legt fahren die Teilnehmer auf Einladung der bayerishen Staatsregieruna Die Staatsregierung wird er ichti in GRy ¿hot A BBB Ueber die Verwendung des Fonds VI wi Q wurde. der Hauptausshuß [chon deshalb besonderen Wert, weil nach Nürnberg zur Besichtigung des Eisenbahnmuseums gterung bi S1 batten Verto g wird ermächtigt, in Göänäßheit des b. zum Bau von Nebeneisenbak A 999 000 M, tag alljährlih Rechenschaft ab e L Rd oru cariies Im Verein mit der Firma Kunst u. Albers unterhielt die Ham- | er fortlaufende Unterstüßungen nur insoweit bewilligt, als s E ; S Dr Vertrags: 1 d Gu j rEnvahnen: Mit der Ausf aft avgeleg werden.

/ sie den Zinseinnahmen Deckung finden; dies foll die Stuttgart, 29. Juni. (W. T. B.) Unter dem Protektorat a, N) e as: Ga nah Szittkehmen die 11 6A 91 ufe eten Fe Lit. b 1 bis 9 und

S 29 Sun D. V, t auf 13350 Stück Stat ; A E S E 4 85: : rien Eljenbahnen ist erst dann k nmaktien der Breslau- 2) von Kru 28 000 wenn nachstehende Bedingungen erfüllt find: t tigt:

sener Wasser-

wirk Me Ortdauer er ; za ungen fi rn. ne bisher in den 8 1 4 P 1 Nor des S 111De F l a nt l n é j j i : : ( Ct fu \ n C on \ und U te n 1 3 Ir 11de ten Var Jau r Eisenba hn di T um n 01 S t l ect ( .

Su ang und R Arthur bezw. T ers Mang e M 9E Seh seit März 1891) Tödtorbortmittel i chemulpo, zunächst mittels des dafür befrahteten Dampfers 24 abren |elt arz aus Löchterhortmitteln insgesamt : Hc er Wide Bere i Erri »Süllberg“, dem später der Dampfer „Pronto* zugesellt wurde. gewährten Unterstüßungen beziffern sih auf 830668 M O E E ile in SALeas en s 191 305 k 50 c O E 4648000 Die im Jahre 1902 angebahnten direkten Crpeditionen von | Von dieser Unterstüßungssumme entfielen 409483 M, d. s. 49,30 Vorbildung für deutshe Kolonisten gegründet. 2) auf 6675 Stü Stammprio- M D e 3) von Vandsburg nah Terespol mit Ab- Nebenanlagen nah Maßgabe der von dem Minister der öffent- Fradtdampfern der Hamburg-Amerikalinie von Hamburg nah Port | v. H., auf Unterbeamtentöhhter. Dagegen rühren vom Gesamtbetrag E a D ritälsaftien der Breslau-War- zweigung von Prust (Kreis Tuchel) nah lichen Arbeiten oder im Enteignungsverfahren festzustellend y rthur und Wladiwostok find im Jahre 1903 fortgeseßt worden, | der Spenden bis Ende 1903 (1573 145 4) von Unterbeamten her s 98 i (M Fg ie Einwei , Lt Fir L e Ÿ Crone a. Br. die S G96 Entwürfe erforderli i S e O en ; J N L 4A ; Waterloo, 28. Juni. (W. T. B.) Die Einweihung des bier schauer Eisenbahn die Sumn le Samme von ) 260 000 e Grund und Boden Ut der St und zwar gelangten vier Dampfer zur Abfertigung, von welchen | oder sind für diese geleistet. 578 047 M, d. s. 36,74 v. H. Durch zur Erinnerung e die Vos Waterloo gefallenen französisden SEA 1e z L 4) von Bauerwißz nach Ver Neiciäarena regierung in dem Umfan U wêldem er aats- jedoch der leßte die russishen Häfen niht mehr erreiht hat, sondern | solhe Zahlen wird die fortgeseßzte außergewöhnliche Berücksichtigung | S z icbtet Denkmals f Ha E : O _ derNic{ c GUEISIINE Ie S lihen Besti s E. er nach den ge}eß- 4) de! | Cry al, I 2 a) and, Soldaten errichteten Denkmals fand heute nachmittag statt, b. zu den vertragsmäßigen Abkin- erXtchtung auf Troppau die Summe von 295 ien Dejlimmungen der Enteignung unter des inzwischen ausgebrohenen Krieges wegen die Ladung in Tsingtau | der Unterbeamten bewiesen. Tatfächlich sind aus den für Unter- Der französishe Gesandte Gérard wohnte der Feier bei, zu der fh K E agsmaäßigen Abhin- 5) von Guhrau na Gl E Z 299 000 geltlich und lastenfrei Y g worfen it, unent- [ôschte. (Nah einem Bericht des Kaiserlihen Handelsagenten in | beamtentöchhter niht reservierten Mitteln bis Ende 1903 im ganzen | quch zahlreiche französishe und belgische Offiziere sowie Abordnuncen : dungen: S 6) von Silbe ah Glogau die Summe von 2730 000 Fut Siem E Nees der dauernd erforderliche Wladiwostok.) [hon mehr als 55 000 F zugeshofsen worden (1903 allein 5151 4). | yon Gesellshaften mit Fahnen eingefunden hatten. Während und 1) an die Mitglieder des Auf- von Hirschberg 1. Schl. nah Lähn die genlum, ver vorübergehend erforderliche zur Be- Die wachsende Erkenntnis dieser Rücksihtnahme wird in dem Bericht nah der Enthüllung spielte die Musik militärishe Weisen und den snchtsrats der Breslau-War- G O S E 4600000 nußung für die Zeit des Bedürfnisses zu über- Theater und Musik. eee urs E M Jahre 1808. 2248 beitrag- Trauermarsch von Beethoven. sauer Eisenbahngesellschaft die () E Bentschen nah Birnbaum die Summe anat ne Cr e ct die Erstattung der sämtlichen A etstende UntTerdeamte, (; 40, 1902: 01428, 1903: 956 832. « L S1 z ] : A | M c E 20 aalsSjeilig fur de)jen Beschaffu im Ns c G Neues Königliches Operntheater. Nach erneuter Hindeutung auf die erfreuliche Weiterentwickelung der San Francisco, 28. Juni. Nach einer Meldung des 9) an die Mitled:r ole Direktion 32000 „, , 8) von Topper nah Meseriß die Summe bon L A einbarung oder Enteignung aufwendectes a _ Zum hundersten Male ging gestern abend Henry Herbla ys ria u „auf E Eve Es RROAIE und Telegraphen- eReutershen Bureaus“ habe an Bord des auf der Fahrt von Papeete der Breslau-Warschauer Eisen- 9) von Regenwalde nah MWelck de ließlich aller Nebenentshädigungen für Wirtschaftserschwernife übermütige Operette „Das Shwalbennest" in Szene. Die leben- | verwaltung betätigte Wohlwollen { iegt der Berwaltungsberiht mit | nach Numea befindlichen französischen Kreuzers Durance eine bahngesellschaft die Summe vo: 7 Summe 1 046 000 und sonstige Nachteile, in rechtsgültiger Form zu übe N sprühende Musik, die den humoristishen Text frobsinnig illustriert, | dem Wunsche, daß der Töchterhort immer mehr zu einem Einigungs- | Kesselerplofion stattgefunden, dur die 15 Personen ums Lken ¿u verwenden un? E E 10) von Senftenberg" nah Zschipkau die 2 " | und ficherzustellen D N me ane wirkte frisch und anregend wie am ersten Tage. Die Rollen zeigten puntt werden möge, T ven Deainten Und Unterbeamten aller | gekommen feien. Der Kreuzer Durance sei in Numea eingetroffen E O D e E : | Summe von. 4 0 E ie 9g Vorstehende Verpflichtun erstreckt sich insbes fast alle die gleiche Beseßung wie bei der Uraufführung der Operette; Grade nur allein den Wettstreit gäbe: im Wohltun hinter keinem Mi i L H Ec ung der im 9 unter a und b erforderlichen 11) von Finsterwalde 4 a E * 280 000 auf die unent eltlihe und g pi. redt Nnch insbesondere au aber troß der zahlreihen Wiederholungen war von einer Ab- | zurückzubleiben. C E ; "9 p Wer der Reserve-, Erneuerungs- usw. Fonds vón Ü aide nah Luckau die Summe Ausführung E: ias “A Dan 07 2 Dergabe des für die wähung des Spiels nihts zu verspüren; im Gegenteil l ¿ i L _ : j ; der Dre8au-Zar]chauer Eisenbahn, deren Höhe i: - ; C QOS0a00 N s jemgen Anlagen erforderlihen 6 ¡P lle Darsteller zu E S ub tum g eine Fröblide, Fest- L Die Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin bält am Nach Schluß der Redaktion eingegangene schlusse des Mas 1902 gu 901 431 E P E 12) von Kiel nach Holtenau die Summe von 2E Ae Bodens, deren Herstellung dem Eisendahnunteencbtae «o stimmung mitgebracht, die zündend wirkte. Besonders der zweite Akt | 2. Juli, 7 Uhr abends, eine allgemeine Sitzung im großen Depeschen. diese Fonds dem Staat zugefallen sein werden, zu vs- JONO 13) von Rendsburg nah Husum die Summe j ffentlichen Jnteresse oder im Interesse des benacbart mit seiner reihen Zahl übermütiger und graziöser Duette rief eine | Saal des Architektenhauses, Wilhelmstraße 92. Dr. Georg Wegener Berlin, 29. Zuni. (W.T.B) S.M.S. L ui [T. die verbleibenden Restbests e L E, von 5 ) Grundeigentums auf Grund geseßlicher Besti i öhnlih f irk j ie D S wird über Tibet, Lhassa und die englishe Erpedition sprechen Berlin, 29. Zuni. (W. T. B.) S. M.S. „Panther“, : - „die verbleibenden Restbestände der genannten Fonds 14 O ad L DARE O der auferle : gejeßlicher Bestimmungen obliegt nee nt vi Serre De ait de S e rug j E, e N : ; zur Zeit in Newport News, hat den telegraphischen Befehl zu in Anrehnung auf die der Staatsregierung bewilligten noch 4) von Göttingen nah Bodenfelde die S Uet wird. E : i l E digkeit und “e Ie d Gnb al li g d t In dem Berli l lag G isches Institut und L jofortigem Auslaufen nah Port-au-Prince erhalten. offenstehenden Eisenbahnkredite zu verwenden j E. O: 84900000 ZU den Grunderwerbskosten fur die unter 2, 3, 16 und 19 solher Freudigkeit und tanzten so keck und zier ih, daß unter n dem Berliner Planverlag Geograp isches Institut und Land- Lr 90 Au N T B) Seine Maiekät d 4 L 15) von Paderborn-Nord nah Lippsprinae benannten Eisenbahnen soll staatsseiti i Ars : stürmischer Heiterkeit der Wunsh nah Wiederholungen immer wieder | kartenverlag Jul. Straube ist soeben eBerolina“, ein neuester „Net, 29. ZUM. (W. L. D.) Seine Majejtat der S 8 4. die Summe von. B Ege ae As werden, und zwar: eitig ein Zuschuß gewährt laut wurde. Die Herren Knaack. und Ander füllten die kleineren | Plan und Führer von Berlin, erschienen; er ist bearbeitet von Jul. Kaiser begab Sich heute vormittag nah dem Frühstüd Der Finanzminister und der Minister der öffentlichen 16) von (Erndteb e Pon i 2909 000 a bei Nr D (Gr ) Rollen des Pancrace und Lagrignole, wie fonst, vortrefflich aus; neu | Straube in dreifarbiger Ausführung und kostet 50 „K. Der deutliche, | an Bord der Jacht „Victoria and Albert“ Und ging auf Arbeiten werden ermächtigt, bei dem Umtausche von Aktien i nach 9 F : Tud) : taumtand-Berleburg S (Kruglanken —Marggrabowa) dem Kreise war nur Emil Albes als Plantavoine, den er mit humoristishen, aber | im Maßstabe 1: 22 000 gehaltene Plan gibt die Strecken sämtlicher | ihr mit Seiner Majestät dem K onig Eduard Staatsschuldvershreibungen sofern die Anzahl der einae id E na Allendorf bei Vattenberg die Summe D, E 90 000 6 und dem Kreise Angerburg do feinfinnigen Zügen ausstattete. Es herrschte eben Feststimmung | Straßenbahnen an und kennzeihnet den Weg der drei Ringlinien: in See, um den Jachten entgegenzufahren, die das Stücke de E rie mit Kae R A MEL SIURETAIGNEN C A a 0606 von 2( 000 M6, im ganzen... , 770 | ! i Mie even i l D , A gegenzuf / en na dem mit der Direktion der Breslau-War s JO L e (( 000 6 auf der Bühne und vor der Bühne. ie fröhlihe Laune der | Stadtring, Außenrin roßer Ring. it S ° R t é Sotnor Mats ho Oli (6 K Ra O e Le f (0oN der Dreslau-Warschauer 17) von rügqge) Oberbrügagae G. . bei. Nr. 3 (Vandsbura— Tor F , f der Bühne : Bühr Die fröhlihe La °»tadiring, g, Großer Ring. Auch enthält der Plan bereits Handicap um den von Seiner Majestät dem König Eduard Eisenbahngesellschaft abgeschlossenen Vertrage für de 4 on ( gge) Vberbrügge nach Wipper- : (Vandsdurg—Terespol mit Zuschauer wuchs von Akt zu Akt und gab \ih in ebenso lebhaften | die kürzlih neu benannten Straßen, gestifteten Goldpokal von Eernförde na Kiel aus\egeln máßebenden Verhältniszahlen s ent leg O s fürth und Nadevormwald die Summe von 5 143 000 Abzweigung von Prust [Kreis Tuchel] Fh re Majestät die Kaise rin hatte Sich gestern nah Grün- gleihung des in Staatsschuldverschreibungen nit darstellbares n tas (Werne s) ert es von 4650000 T “non L C T): Dn Landkreise holz begeben und war Abends nach Kiel zurückgekehrt. eberschußbetrags durh Barzah! 1 hom E 9/ von (ZWengerohr) Wittlih nach Daun L N es Wem A 0 l veirags durch Barzahlung zu bewirken, wobei der die Summe von . 8 216 000 bei Nr. 16 ([Erndtebrück] Raumland- f

wie andauernden Beifallsäußerungen kund. G Edckernföôrde, 28. Juni. (W. T. B.) Das Ergebnis der u zahlende B zu zaßlende 2 ‘a s L E as R DE O c eyt ed 1 E E E, Ï Î 4 U 3 e Vetrag nah dem um ein Prozent verminderten 20) von Fürstenhausen nach Gr. Rosseln die Berleburg— Allendorf bei Baitenbera) dem Kreise Wittgenstein R L 95 000 e I

__Im Neuen Königlichen Operntheater wird morgen „Der | Wettfahrt des Kaiserlihen Jachtklubs von Kiel nach NRastelbinder“ aufgeführt. Die Damen Mia Werber, Henny Wildner | Eckernföôrde ist: Schunerkreuzer Klasse A: „Jn gomar“ ersten, U SBA Kurse, welher für Staatsschuldverschreibungen der drei- Summe von Irozentiae nsnliStiorto ç ih o 2 e c g N s y , ° . . . G LES ( , Prozentigen konsolidierten Anleihe vor dem Tage des Um- | 21) von Malmedy nach der Reichsgrenze n S d. bei Nr. 19 ([Wengerohr] Wittliß—Daun)

und die Herren Emil Albes, Rudolf Ander, Oskar Braun, Hans | „Meteor“ zweiten Preis. Schunerkreuzer Klasse B: „Clara“ ersten ; 4 j 6 Golwig, Robert Leonhardt und Carl Schulz sind in den Hauptrollen de Schuner- | (Fortsegung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten taushes zuleßt an der Berliner Börse bezahlt worden ist, be der Nicht F Stavelot di l dem Kreise D d n Ul, de- r Altung auf Stavelot die Summe von 840 000 N BEEYE DRUN B: 4 . . 146000

vi einrih-Pokal, „Adela" zweiten Preis. beschäftigt. i N N I" Bon der Forderung der unentgeltlichen Hergabe des Grund

reis und c ean Klasse 1: „Susanne“ ersten Preis. Rennjahhten Klasse A : und Zweiten Beilage.) rechnet wird. C T L 18 B I S 5 c. zur Beschaff V E c L : 6 Á O : | öul Deschaffung von Betriebs- und Bodens (Lit. A Ab 2) ist Abi ; Mg g mens s] a die Aktien als Abfindung ge- mitteln die Summe vonn . , , , 14348 000 , wenn von den Beteiliatex E I nit Gas UIE Nur pe , . . , s s l ) C E 7 5 5 5 N D) c - - L f î î d) , c. g e 7 L - Theater. S Sis dor E E C Ran Ne Residenztheater. (Direktion: S. Lautenburg.) Familiennachrichten. Eitata erfolat E G ungen P Claus E zujammen 100 764 000 Æ, T E L nt G E die Leistung dke gr t Ebi Lp y Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die 300 Tage. | 5; O , Rudolf Bornt- einer vom Finanzminister festzusezenden JIrift ‘he? he 6 E ae Da A “e ap Len, Mt rüdzahlbaren Paushsumme in der na&- Neues Königliches Operntheater. Uutes Ses, A i lie E TEE: ¡4 | (L'enfant B MUiznelo.) - Mébivan in 8 Alien Cm Verehelicht: Hr. Dberleutnant S in) verwaltung der L, ore festz E örist bei der Haupt- a M ô x edung der Mehrko sten für stehend für die einzelnen Bahnen angegebenen Höhe E Leitung des Direktors: Gastspiel des Joss Fer 4 Sonnabend, Aben 8 r: Gastspiel von Heinrich aul Gavault und R. Charey. Deuts von Alfred mann mit Frl. Eva von Tempelhof (Ber ( Slaals|hulden beantragt wird. en Vau der Eisenbahnen: nommen wird, und zwar: l OD0he Uber- C x8: I enciv- | Bötel. Martha, oder: Der Markt zu Richmond. 7A . BHarey. on Asred | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann B 86 l) von Gleiwiß nah Emanuelsegen mit bei Nr: 1 (Gumbinne1 _Szittkel nen) . Shwert Sen. Ko or Dr. Dis A E, e : 54 E 6 : ¿ i a L A mer E Stechhow (Schwerin). Grn. Forstassessor 2 Die Staatsregierung wird ermächtigt, an Stelle der noch S ATCaung nach Antonienhütie die - # 2 (Kruglanken— Mara cas aat a en E S e von C Ô 339 000 M, Dw ö (Vandsburg vai Tercespol mit Ab: i I p

e, Meta: L orft 0 nes N. (Friedri Wilhelmsfstädtishes Theater.) R Müdev. Overette in orspiel und 2 Akten (Friedr elm es Lheater. S Vengler (Frei 2 rflantinopel “hm von Victor Léon. Musik von Franz Lehár. Regie: | Donnerstag, Abends 8 Uhr: Lette Vorstellun engler (Freienwalde a. D.). N niht begebenen Prioritätsobligationen r Breslau-Warschauer i Berthold Glesinger. Dirigent, Siegfried Moriß. vor den Ferien: Der Geizige. Qustipiel in PEung Pentraltheater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: dragoman W. Padel anan eve lolo Eisenbahn, soiveit sih die io Debuke a O *) pon Schweidniß na Char- ad T B Anfang 74 Uhr. Latifpiel ie 8 ft e ¡eingebildete Krauke. Ried n Sa Vol a E Zu vi E E E A Landrat Wilkint Ee nah dem Ermessen des Finattinitiiera als G lottenbrunn die Summe nach Crone a 22) S ant 41 . Di isha, : | Lustspiel in 3 Akten von Moliòère. ichard un osefine Dora. nuke räfig. S : . Landratl Lll a ecrmeéios Ab R oriell- j ° R E Eine japanische Teehausgescchichte ° Oyentte | Im Garten täglich: Großes Militärtonzert. | Lebensbild in 5 Allen von. Friß Reuter #0. | (Hornow bei Spremberg N.-L.). Hrn. Friedri Mg Ver es uad) Maßgabe des Bedürfnisses für die r —RA, «Bio a a in 3 Aufzügen von Owen Hall. Musik von Sidney L E LARE Freitag und Sonnabend: Der Herr im Hause. | von Waldenburg (Weißenleipe). Hrn. Staa? is zu dem fh enbungszwede Staatsschuldverschreibungen A d (Guhrau Glogau) von 188 000 Jones. Anfang 74 Uhr. Theater des W Sonntag: Onkel Bräfig. S 2E E De Benieicianeot Abraham Fraenkel igationen O O M vezisfernden Nennbetrage der [IT. zu nachstehenden Ba1 sfül E - 6 (Hirschberg i. Schla 500 | . L A “ats “d 2 —Vvuga auSzugedDen., : e enden Vauausfüh- 6 (Hirschberg i. Shl.—Lähn) von . 333 C M gooloviséer Garten t u Ven (Neustadt O-S.). Stiftedame Marie x | s 7. rungen und Beshaffungen: 7 (Bentschen-Bictbau ten von . . 888000 7 . ° s . Dor C: E E c V LE p 6 ur de s y Malo 5201 * / T ; aa Deutsches Theater. Donnerstag (legte Vor- | Rock. Lustspiel in 3 Akten von Fran} von Schön. | Bellealliancetheater. (Unter der Direktion von N L) L Arbeite, Finanzminister und der Minister der öffentlichen "D or ariobau der Nebenbahnen 5 (Fopper —-Meserit) von 237 000 stellung): Rose Berud. Anfang 74 Uhr. than und Freiherrn von Schlicht. Jean Kren und Alfred Schönfeld vom Thaliatheater.) vori Werben ermächtigt, bei der Auflösung der im § 1 ge- A C Ee noch Sijenberg die Summe 1 (Fegenwalde —Wieisto) von . n 000 Sea: Der jüngfte Leutnaut. Donnerstag, Abends 74 Uhr: Lettes Gaftspiel : No, uen Gesellschaft nah Maßgabe des daselbst bezeichneten ] ) Galungen: nah E, 15 (Si Solin A O Verantwortlicher Redakteur ertrags den Kaufpreis für den Erwerb der Bahn unter Ver- ’. von Salzungen nah 12 (Kiel—Holtenau) r n E i g vath: be s Ver- Ta R Q ch4 R Doten a R 1 088 ha die Summe von 1 872 000 13 (Re g— Hus 139 000 ; 9 (Aendsburg—Husum) von. . 939 000 ;

onnabend: Der jüngste Leutnant, der Original-Tegernuseer. Die Goldhex vom Königssee. Oberbayerishes Volksstück mit Wesána Dr. Tyrol in Charlottenburg. wendung der in den SS 2 und 3 bewilligten Mittel zu zahlen 2) für die Herstellung ei ( A VIC V TE q einer i 14 (Göttingen- Bodenf di / : gen E E 540 000

Berliner Theater. Donnerstag, Abends 8 Uhr : E L n J de h und Tanz in 4 Akten von Flüggen. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. dder Qu die Staatskasse zu übernehmen. 4weite R a er : zweiten Haupteisenbahn , 15 (Paderborn-Nord—Lippspringe) von. 142000

Leßte Vorstellung vor den Ferien: Mamzelle i y , Di tsfi | F ä Nenes Theater. Donnerstag: Einen Jux | Vom Freitag, dem 1. Juli, ab: Gastspiel von Drudck der Norddeutschen Bucbdruckerei und Verlagb- gebene Arläide der Bea and. ferner ermächtigt, die bisher be- o A ip eubah c iht Lee der Breslau-Warschauer Eisenbahn, soweit diese e Jr na) Zuns- i 16 ([Erndtebrü N A pp torf zur Ergänz der iDtebruck] Raumland-Berleh fene Dee Allendorf bei Battenberg) von i A8 305 000

Nitouche, will er fich machen Emil inter-T i l E -Tymians größter und bester Ew. ———— 2 o . { i Nr. 32, î 1 A Sill Greag: Einen Jux will er fich machen. deutschen Herrengesellschaft: 15 Humoristen Anstalt, Berlin 3W., Wilhelmstraße niht inzwischen getilgt ist, zur Rükzahlung zu kündigen, sowie ‘- illertheater. O0. (Wallnertheater.) i E Rd Eisenbahnanlagen zwischen Ri | | Wipperfürth Rabecarcineil]

onnabend: Einen Jux will er fich machen. | und Sänger. Sechs Beilagen (Morwiß-Oper.) Donnerstag, Ab : R : o A: diesen Eisenbahnstatione 7 [Brügge] Oberbrü ß-Oper.) g, Abends 8 Uhr von Curt Goldmann. (einschließli Börsen-Beilage). ) Die Anlageu zu diesem Geseß sind niht mitabgedrudt. die C A 26 267 000 E " on E 622000 ,„

Im Sommergarten: Von 6 Uhr ab: Konzert