1904 / 153 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[22802] Vekanntma g+

Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegti vom 14. Dezember 1887 stattgefundenen Auslosung der planmäßig zum 2. Januar 1905 zu tilgenden Kreisanleihescheine des Freystädter Kreises sind folgende Nummern gezogen. worden:

Lit. A-Nr. 34, i

Lit. W Nr. 80. |

Die Inhaber e Anleihescheine werden hier- dur aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Zinsscheinen der späteren Q erme und den Anweisungen zu den betreffenden Schuldverschreibungen

Die Beträge dieser Stü>ke werden vom L. Ja- | bei der Kreiskommunalkasse hierselbst. am nuar 1905 ‘ab bei der hiefigen Kämmerci- | 2. Jauuar 1905 einzureihen und das Kapital fas, Rathauszimmer 7, gegen Rü>kgabe der Scheine | dagegen in Empfang zu nehmen, mit dem Bemerken, und der bis dahin no< ni<ht fälligen Zinsscheine und dah von diesem Termin ab die Verzinsung dieser Zins\cheinanweisungen ausgezahlt. Von diesem Tage | Schuldvershreibungen aufhört und der Betrag für ab bört die weitere Verzinsung auf. fehlende Zinsscheine vom Kapital abgezogen wird.

Elbing, den 2. Juni 1904. Freystadt N.-Schlefien, den 10. Juni 1904.

Der Magistrat. ' Der Kreisauss\chuf.

Nachstehende Schuldverschreibungen der Stadt Kieler Juhaberauleihe von 1873 sind ausgeloft N T 2. Ae 1905 an von der Kieler Stadthauptkasse, der Filiale der Dresdner Bauk in Hamburg und der Deutschen Bank in Berlin gegen Nückgabe der auf °/o

ahreszinsen abgestempelten Schuldverschreibungen sowie der na< dem 2. Fanuar 1905 fällig werdenden B eEd ine und der Erneuerungss<eine eingelöst werden. A Serie U Buchstabe W (300 4) Nr. 33 80 105 131 132 165. Buchstabe C (600 4) Nr. 20 32 94 97. Buchstabe D (1500 4) Nr. 16 29. : Buchstabe W (300 (4) Nr. 204 220 324 341 369 392. Buchstabe D (1500 M) Nr. 103 173. Buchftabe W (300 4) Nr. 455 458 504 519 587 596. Buchftabe C (600 M4) Nr. 209 248 262 272 274 285 288 298. Buchstabe D (1500 4) Nr. 240 247. / Buchstabe W (300 4) Nr. 679 691 695 714 752 760. Buchstabe © (600 4) Nr. 315 338 396 398. BiEhibe A (150 M) e 802 804 816 823 827 830 833 838 841 851 866 A (150 r. 804 23 8 d 33. (s ut ( M 868 877 880 893 899 902 908 909 910 920 925 933 947 948 950 953 956 962-965 976 982 984 989 995 998. E (300 A) Nr. 801 852 898 900 992 995, C (600 M) Nr. 403 412 424 452. D (1500 4) Nr. 412 480. / die in früheren Terminen ausgelosten Stü>ke B83, 01720, D 10 3%

[21780 Bekanntmachung.

Bei der plane Auslosung der im Etats- jahre 1904 zu tilgenden Elbinger Stadtobli- gationen der von 4 auf 32% herabgeseßten An- leihe vom 1. Januar L876 1. Ausgabe wurden gezogen :

Buchstabe A Nr. 4 58 à 2000 M

Buchstabe V Nr. 45 87 à 1000 #6

Buchstabe C Nr. 25 28 51 58 71 112 121 173 177 183 189 à 500 M.

Buchstabe D Nr. 42 60 66 69 77 80 81 94 120 135 à 200

Serie T Serie T

Serie 1V

Serie V

Buchstabe Buchstabe á Se Noch nicht einge sin is Serie 1 Buchst. A Nr. 150, Serie 11 Buchst. B Nr. 245. Serie I1Il Buchst. A Nr. 585, C 287. Serie 1VY Buchst. A Nr. 630 721, B 780. Serie V - Buw<st. A Nr. 840, B 855 921.

Kiel, den 21. Juni 1904. i Der Magistrat. : Guß. [25729]

125731 | L i

Nachstehende Schuldverschreibungen der Kieler Stadtanleihe von 1889 sind ausgelost und werden vom 2. Januar 1905 ab von der Stadthauptkasse in Kiel, der Hauptseehandlungs- kasse in Berlin, der Deutschen Vank in Berliu und der Hamburger Filiale der Deutschen Vank gegen Nückgabe der S nat E der na< dem 2. Januar 1905 fällig werdenden

ins\<heine und der Erneuerungsscheine eingelöst werden.

gs Serie T Buchstabe A Nr. 508 (500 4), Buchstabe W Nr. 560 (1000 (6), Buchstabe C Nr. 204 (2000 (4). Serie Vi Buchstabe B Nr. 1095 (T000 M), Buchstabe C Nr. 574 (2000 M)

Noch nicht eingelöst sind die in früheren Terminen ausgelosten Stücke Serie T Buchstabe B Nr. 31, Serie 11 Buchstabe C Nr. 120, Serie 111 Buchstabe B Nr. 471, Budstabe C Nr, 214 271, Serie 1V Buchstabe B Nr. 782.

Kiel, den 21. Juni 1904.

Der Magistrat. Fuß.

25728 h l y Nachbezeihnete Schuldverschrcibungen der Kieler Stadtauleihe von 1898 sind ausgelost und werden vom 2. Jauuar 1905 anu von der Stadthauptkasse in Kiel, vom Bankhause Wilhelm Ahlmann in Kiel, von der Dresdner Bauk in Berlin, der Filiale der Dresduer Bank in Hamburg und zu den Scrien 1—11T au bei der Kieler Bank in Kiel gegen Nüdckgabe der Schuld- vershreibungen sowie der na< dem 2. Januar 1905 fällig werdenden Zinsscheine und der Erneuerungs- scheine eingelöst werden. / / a D Serie L Buchstabe A (500 4) Nr. 2 13 129 147 191 233 293 347 381. Buchstabe ® (1000 M) Nr. 145 170 213 215 372. Buchstabe C (2000 44) Nr. 14 187. : U Serie "V Buchstabe A (500 M) Nr. 1255 1333 1365 1378 1439 1465 1559. Buchstabe V (1000 M) Nr. 1221 1337 1352 1425 1537 1600. Vuchstabe (2000 4) Nr. 602 683 783 i Serie V Buchfiabe A (500 4) Nr. 1607 1741 1796 1884 1892 1965. Buchstabe 8 (1000 #4) Nr. 1657 1705 1808 1857 1933. Buchstabe C (2000 4) Nr. 870 903 984. i Außerdem sind aus den Serien 1—III1 31 000 # dur<h Ankauf getilgt. Noch nicht eingelöst sind die in früheren Terminen auêgelosten Stücke: i Serie 11 Buchstabe A Nr. 631 688, Serie 111 Buchstabe C Nr. 547, Serie 1V Buch- stabe A Nr. 1483, B Nr. 1329 1536. 1593, C Nr. 705 707 740, Serie V Buchstabe A Nr. 1775, B Nr. 1636, C Nr. 919. Kiel, den 21. Juni 1904. Der Magiftrat. Fuß.

25730 : : Nachstehende Schuldvers<hreibungen der Kieler Stadtanleihe von 1901 sind ausgelost und werden vom 2. Januar 1905 ab von der Stadthauptkasse in Kiel, der Hauptseehandlungs- kasse in Berlin, der Berliner Haudelsgesellshaft, der Deutschen Bank in Berlin, dem Bank- haus Wilhelm Ahlmann in Kiel und der Hamburger Filiale der Deutschen Bank gegen Rückgabe der Schultverschreibungen , sowie der na< dem 2. Januac 1905 fällig werdenden Zinsscheine und der Erneuerungs\cheine eirgelöst werden. : Serie x Buchftabe A (2000 4) Nr. 19 53 165. Buchstabe V (1000 (4) Nr. 25 37 333 379. Buchftabe C (5060 4) Nr. 256 279 290 293 322. Buchftabe A (2000 (4) Nr. 244 330. Buchftce.be ® (1060 (c) Nr. 586 603 671 741. Vuchftabe C (500 4) Nr. 427 471 711. Buchstabe 4 (2000 4) Nr. 454 569. : Buchstabe W (1000 M) Nr. 8314 893 898 1126. Buchftabe C (500 M.) Nr. 814 945 1020 1089, Buchstabe 4 (2000 4) Nr. 670 716. Buchstabe ® (1000 4) Nr. 1350 1426 1510. Buchftabe C (500 M) Nr. 1369 1457 1588. Buchstabe C (500 M) Nr. 2658. Buchftabe 4 (2000 M) Nr. 18C€6 1879 1915. | Buchftabe ® (1000 4) Nr. 3686 3736 3763 3866. Buchstabe C (500 4) Nr. 3601 3766 3794 3987 3991. Buchstabe 4 (2000 4) Nr. 2017 2057 2177. Buchstabe B (1000 #4) Nr. 4203 4209 4249 4326. Buchstabe C (500 4) Nr. 4104 4171 4210 4319 4342. Buchstabe A (2000 4) Nr. 2209 2321 2387. Buchstabe W (1000 M4) Nr. 4415 4473 4634 4706. / Buchftabe C (500 4) Nr. 4421 4447 4621 4632 4734. h j

Durch Ankauf von Schuldverschreibungen sind 78 000 4 getilgt. Noch nicht eingelöst sind die in früheren Terminen autgelosten Stü>ke Serie 1 Buchstabe ©& Nr. 7, Serie 11 Buchstabe B Nr. 427, C Nr. 616, Serie 111 Bulhstabe A Nr. 511, B Nr. 1190, C Nr. 1190, Serie 1V Buchstabe A Nr. 646, B Nr. 1392, C Nr. 1214, Serie V Buchstabe C Nr. 1627 1629 1675 1747 1751 1828 1864 1934, Serie VI Budthstabe C Nr. 2190 2194 2333 2335 2339 2380, Serie VIlII Buchstabe B Nr. 2912, Serie 1X Buchstabe © Nr. 3234. Í /

Se Blan der Anleihe von 1881 ift dur< Ankauf von Schuldverschreibungen über zu- fammen 35 560 M, die Tilgung der Anleihe von 1903 dur Ankauf von Schuldverschreibungen über zusammen 20 000 Æ bewirkt. E Ï

Aus der Anleihe von 1881 sind noch nicht eingelöst die in früheren Terminen ausgelosten Stü>e Buchstabe A Nr. 184 und 594.

Kiel, den 21. Juni 1904,

Serie 1x Serie 1E Serie V

Serie VII Serie X

Serie XI

Serie XIIT

Dex Magistrat. Fuß.

[1017]

Bekanntmachung. 4

Bei der diesjährigen Auslosung der Gumbinner Stadtauleihescheine behufs Amortisation sind fol- gende Nummern gezogen worden :

A. von der Ix. Ausgabe (1881): Buchstabe A Nr. 16 18 35 über je 1000 Buchstabe W Nr. 89 145 über je 500 # Buchstabe © Nr. 151 162 173 174 184 189

206 207 208 210 213 215 220 217 250 279 ‘290 294 322 über je 200 M B. von der IV. Ausgabe (1884): Buchstabe A Nr. 4 26 über je 1009 Buchstabe W Nr. 55 59 über je 500 # Diese Anleihescheine werden den Inhabern behufs Einlösung am 1. Oktober d. Js. hierdur<h mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgelosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1, Oktober d. Js. ab bei der hiesigen Stadt- kafse gegen Nückgabe der Anleihescheine mit den dazu gehörigen, erst na< dem 1. Oktober fälig werdenden Zins\cheinen bar in Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag der etwa fehlenden Zins- \cheine wird von dem zu zahlenden Kapitale zurü>- behalten werden. | :

Vom 1. Oktober d. Is. hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf.

Gumbinnen, den 22. März 1804. Der Magiftrat.

[24382]

Durch die am 3. Mai d. J. - vorgenommene Auslosung sind die folgenden 33 °/oigen Anuleihe- JENERE des Kreises Bersenbrück zur Einlösung

estimmt :

a Liabe A Nr. 15 über 2000 M

Buchstabe #W Nr. 2 23 45 131 über 1000

Buchstabe © Nr. 65 84 über 700

Buchstabe D Nr. 72 84 111 159 über 500

Buchstabe Æ Nr. 64 96 122 127 über 400 fb

Buchftabe F Nr. 16 44 76 79 128 134 145 170 171 193 258 259 328 331 333 334 344 364 364 424 483 über 200 K _ e

Die vorbezeichneten Anleihes<eine werden hiermit auf den 31. Dezember 1904 dergestalt gekündigt, daß das Kapital von diesem Tage an außer Ver- zinsung tritt. / H

Die Auszahlung des Kapitals erfolgt vom D. Ja- nuar 1905 an bei der Kreiêfommunalkasse hierselb gegen Rückgabe der Anleih-sc{heine mit den dazu gehörigen nah dem 2. Januar 1905 fälligen Zinsscheinen. i :

Für die fehlenden Zinssheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. i

Bersenbrück, den 16. Juni 1904.

Der Vorfißende i: des O Kcreises Bersenbrück: Klau]er.

[73132] Del a ns: E

Sämtliche no< im Laufe befindlichen, unten näher bezeihneten Stüde der auf Grund des Allerhöhsten * Ee vom 11. Juli 1888 (Amtsblatt der

öniglichen Valin zu Posen voni 21. August * 1888 Nr. 34 S. 313 und Geseßsammlung für 1888 S. 264 lfd. Nr. 2) ausgegebenen Anleihescheine des Kreises Birnbaum werden hiermit gekündigt und sind mit den dazu gehörigen Zinscoupons und Talons am R. Juli 1904 an die Kreis- fommunalkasse hier gegen Bezahlung des Nenn- werts zurü>zugeben.

Lit. A über 2000 A Nr. 1234578910 11/12 13 14.15 1017 18 20:21 22:20 46.20 29 31 33 34 35-36 37 38 40 41 43 45 49 50.

Lit. U über 1000 A Nr. 124 56 7 10 11 12/13: 14 19/91/93 24 26 27.28 29.30 3132 33 34 35 36 38 39 40 41 43 45 47 48 49 51 52 5953 06/07 08: 09.

Lit. C über 500 ÆA Nr. 12 5 11 14 16 19 23 24 25 26/27 28 30 31 82 33-34 37 und 38,

Birnbaum, den 22. Dezember 1903. j

Der Vorsizende des Kreisausschusses: Dr. Nospatt, Königl. . Landrat.

{ 397] Bekanutmachung. Kündigung ausgeloster Kreisanleihescheine des Kreises Toft-Gleiwißk.

Bei der am 22. März 1904 in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 10. Juli 1881 statt. gehabten Auslosung der laut Tilgungsplan für 1904 einzulösenden Anleihescheine des Kreises Toft-Gleiwiß wurden na<hstehende Nummern der [TT, Ausgabe im Gesamtwerte von 40 200 A zur Nückzahlung am L. Oktober 1904 gezogen:

27 Stück Lit. A à 1000 Nr. 984 218 317 390 452 847 111 28 193 780 1102 1064 114 966 610 393 491 243 967 573 1048 921 1100 175 136 664 776.

20 Stück Lit. V à 500 A Nr. 158 601 472 251 289 394 620 54 457 324 531 42 207 496 410 578 113 282 298 68.

16 Stü>k Lit. ©€ à 200 A Nr. 298 154 179 211 283 405 49 181 361 39 99 173: 270 328 45 418.

Die Verzinsung der ausgelosten Kreisanleibescheine hört mit Ende September 1904 auf. Fehlende Zins- coupons werden von den Einlösungs\tellen an dem Kapitalbetrage gekürzt. Aus früheren Jahren befinden si< no< im Rückstande folgende ausgeloste Kreisanleihescheine: i

Lit. B Nr. 232 I. Emission zu 300 A4

Gleiwiß, den 24. März 1904.

Namens des Kreisausschusses des Kreises

Tosft-Gleitvitz. Der Vorsitzende: von Schroeter.

[273191 Rumänische 4°/)6 amortisable Nente von 1889,

Bei der am 2./15. Juni 1904 stattgehabten Verlosung sind folgende Obligationen im

Gesamtwerte von Fr. 377 000 gezogen worden :

38 Obligatiouen à 5000 Fr.

831 2995

823 2979

533 073 2467 2695 2955 4811 4341 4997.

5074 5654 5656 7646 7679 7857 7907 10521 10705 10719 12685 12927 13058 15819 16039 16188 17369 17402 17506 18701 18708 18744 20445 20725 20789 20903 22035 22191 22253 22279 23833 23994 24069 24109

150 Obligation D658 5768 5849 5871 7625 10177 12504 15772 17267 18673 20301 21891 23730

10720 TOTOD L1G f 13294 16198 17677 18826

24131 24349 2

95010 25175 25231 25265 25283 25573 2 26370 26491 26536 27146 27160 27264 27270 2762 29129

999

32754 33076 3 J

7961 8106 8428 8574 8669 8863 8992 9077 9328 9623 9832

3354 13704 1: 16228 16294 16419 16504 16519 17771 17783 17928 17981 17999 18843 18954 19016 19292 19302

29174 29350 29456 29580 29617 29782 29807 29869 29890 29931 30653 30772 30828 30886 30979 31066 31275 31280 31307 31703 31944

948 1001 1266 1285 1567 1618 1643 1660 1764 1804 1868 1975 2333 3257 3310 3447 3616 3854 3936 4067 4094 4202 4424 4507

4734 4794

en à 1000 Fr. L 6013 6174 6201 6353 6477 6524 7107 7500 7542

10013 10047

12316 12408

1135 11481 11552 11920 11960 12298 AU 15179 1573

3804 14365 14650 14773 14952 15052 16605 16718 16742 16982 17121 18063 18182 18233 18457 18488 19311 19790 20079 20098 20147

21667 21820

22513 22566 22586 22749 22766 23228 23352 23427 23551 2358!

1362 24623 24833 24899.

74 Obligationen à 500 Fr.

5710 25781 25825 25863 25958 26213 26270 2633: 10 28537 28665 28696 28792 28998 2909 30060 30105 30338 3059: 32185 32218 32235 32444 34428 34545 34566 34615

9 O

O O00

Die Zahlung des Kapitals erfolgt gegen Nückgabe der verlosten Obligationen, welche mit de! no< nicht fälligen Zinscoupons versehen sein müssen, vom L. Juli 1904 ab in Berlin bei der Dresdner Bauk,

zum festen Umrechnungskurs von 81 4 für 100 Fr. Die Verzinsung der ausgelosten Obligation Un denselben Stellen erfolgt die Eir

pons Nr. 50. E Nach Artikel 71 und 79 des Numänischen

ausgelosten Obligationen,

die in dieser Ziehung

Deutschen Bank

en hört mit dem 1. Juli 1904 auf. i lösung des am L, Juli 1904 fälligen Cou

Gesetzes über das öffentlihe Nehnungswesen werde welche bis zum 30. Juni 1909 nicht zur Zahlun

vorgelegt sind, als zu Gunsten des Staats verjährt, nicht mehr cingelöst. i Aus frühereu Ziehuugen sind rücfständig : Obligationen à 5000 Fr.

Nummern

Datum _“der Ziehung

Monat

Datum der

Ziehung

Stücke

Nummern

Nummern der gezogenen

Monat Jahr Jahr

Datum der Ziehung

Datum der Ziehung

tüde

>— i

Nummern der gezogenen

“Monat | Jahr Monat | Jahr

| Juni | 1903 Dezember| 1903 Dezember| 19092 | Iuni 1903

Es Unt 4 4

1903 Dezember| 1903

Juni v u L Dezember!| Juni

72 L900 Dezember| 1903

Suni | 1900 Dezember) 19083

| 1902 1903

1902 1903 1902

Juni Dezember| 12550 uni | 12630 | Dezember 12908 ü 13508 Juni 13527 | Dezember 14720

27538 ]| Dezember 27766 i 28046 28166 Juni 28837 é 29188 29317 29411 29804

: 12483 ; 1202 Juni |- 1903 Dezember| ,„ Juni 1902

C 1903

Dezember| 1903 SUNL | ‘1 1908 Dezember| , Juni ü Dezember| , 26349 Suni | 1897 26780 | Dezember| 1903 27413 n x

1903

1896 1903

25185 25619 25722 25749 25877 26220 v Dezember

Obligationen à 1000 Fr.

Obligationen

| C Cx Dezember 1903 Junt " l w

4406 S | 1902

16140 17119 Y 17223 17262 17633

Dezember| 1903 Dezember | . | 1902 " | Juni | s Dezember| 1901 17860 11908 18024 Funi | 1903 18250 u | ü

18979 L |

19312 Dezember,

19670 G Funi

19905

20287 ; Dezember!

Junt |

20875 Fr. : Ee 1903

« a a V V « « L

Junt Dezember

33792 34059 34144 34372 34383 34424 34611 34762 34969

Dezember

Juni w

L 1902 ¿ Dezember| , 32156 s 1903 32460 y 32780 33301

Juni 27420 30307 Y

E v E S 33710 Dezember! ü

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königli

M2 153.

1. Untersuchungssachen. 2. Aufgebote, : unt 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

O L

Vierte Beilage

Berlin, Freitag, der 1, Juli

Kommanditgesells<ha

A 6, | Öffentlicher Anzeiger. | {ülti etn

< Preußischen Staatsanzeiger.

1904,

en auf Aktien und Aktiengesells<.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fi auss<hließli< in Unterabteilung 2.

[26990] Speditions- und Elbschifffahrts-Kontox Actien-Gesellschaft zu Fchöunebe><

vorm. C. Fritsche Shönebe> a/E.

In der heute unter Leitung des Notars Herrn Rechtsanwalt Krumbhaar vorgenommenen Verlosung unserer 4 °/oigen Partialobligationen wurden ge- zogen :

11 Stü> Lit. A à 1000 A Nr. 2 3 98 187 193 228 271 287 316 369 379,

11 Stüd Lit. B à 500 M. Nr. 414 443 451 519 521 543 562 578 618 622 736,

zahlbar mit 105%, am 2. Januar 1905 bei den Bankhäusern Dingel « Co. in Magde- burg und A. Spiegelberg in Hannover sowie bei unserer Gesellschaftskasse in Schönebeck.

Rückständig sind noch:

Lit. B Nr. 409 P 2. Januar 1903.

Lit. B Nr. 416 719 per 2. Januar 1904.

Schönebe>, den 20. Juni 1904.

Der Vorstand.

Spþpeditions- & Elbschifffahrts Kontor Actien Gesellschaft zu Schoenebeck vormals C. Fritsche.

O, Wan>el.

[27338]

Vade- u. Schwimmanstalt Godesberg. Aktien-Gesellschaft.

Generalversammlung am Samstag, 23. Juli, Tao tage M Uhr, in Restauration der Geschw. Schumacher hierselbst.

Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und des NRechnungsabs<hlusses, sowie Entlastung des Borstands.

2) Festseßung der Dividende.

3) Auslosung von 2 Aufsichtsraismitgliedern.

4) Besprehung über die Uebertragung der Aktien an die Gemeinde.

5) Verschiedenes.

Godesberg, den 1. Juli 1904.

Der Vorstand.

[27294] _ Bekanntmachung.

Die planmäßige Auslofung der zur Anleihe der Aktienbierbrauerei „Bürgerlihes Brauhaus“ zu Stendal gehörigen und auf den Namen des Herrn Bankier F. W. Hahn, Stendal, lautenden Teil- shuldverschreibungen hat am 9. Juni d. F. stattgefunden, und sind dabei

Lit. A Nr. 28 29 76 über je 1000 A,

Lit. #8 Nr. 236 448 449 450 über je 500 M ausgelost worden.

Die auk®gelosten Teil shuldverschreibungen sind mit den dazu gehörigen Zinsscheinen am D. Jauuar 1905 zur Auszahlung der Kapitalien und der bis dahin fälligen Zinsen bei Herrn Bankier F. W. Hahn hierselbst zurü>kzugeben.

Die Verzinsung der ausgelosten Teilschuldver- shreibungen hört mit dem 2. Januar 1905 auf.

Stendal, den 1. Juli 1904.

Aktienbierbrauerei „Bürgerlithes

Brauhaus‘ zu Stendal.

Der Vorstand. _ Georg Ladewig. _

den der

[27324] Westafrikanishe Pflanzungs-Gesellschaft „Victoria“. -

Hierdur< werden die Aktionäre unserer Gesellschaft

zu der auf Montag, den 25. Juli 1904, Nach- mittags 3 Uhr, im Sitzungssaal des A. Schaaff- hausen’s<hen Bankvereins zu Berlin, Französische Straße 53/54, einberufenen aufterordentlichen Geueralversammlung eingeladen. __ Eintrittskarten und Stimmkarten erhalten die- jenigen Aktionäre, wel<he, entsprehend $ 25 des Statuts, ihre Aktien drei Tage vor der General- versammlung, den Tag der Hinterlegung und der Generalversammlung nicht mitgerechnet, hinterlegen. Statt der Aktien können au< von der Reichsbank oder einem deutshen Notar ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden.

Als Hinterlegungsstelle sind der A. Schaaff- hauscu’she Bankverein zu Berlin und die Herren Wiener, Levy & Co. zu Berlin bestimmt.

Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grund- kapitals um eine Million fünfhunderttausend Mark dur Ausgabe von eintausendfünfhundert neuen Inhaberaktien à 1000 (A zum Zwe>e des Erwerbs verschiedener Pflanzungen, Fest- stellung des Mindestbetrags der Regelung der Aktien und Abänderung des $ 5 der Statuten dur< Einfügung des künftigen Aktienkapitals.

2) Beschlußfassung über die Einbringung über die 40 Schürfscheine und der der Gesellschaft zu- stehenden Finderrehte auf Petroleum im Schuyh- O von Kamerun in eine neu zu begründende

amerun-Bergwerks- Actiengesellschaft.

Berlin, den 1. Juli 1904.

Der Auffichtsrat. Alfred Prinz zu Loewen stein -Wert he im- Freudenberg.

[26716]

Nach dem Beschlusse der Generalversammlung vom 28. März ds. Is. foll das Grundkapital unserer Gesellschaft um 349 200 6 zum Zwe>e der Einziehung von 1164 Stü>k Stammprioritätsaktien rade des freihändigen Ankaufs herabgesetzt

n.

Gemäß $ 289 des Handelsgesezbu<hs vom 10. Mai 1897 fordern wir unter Hinweis auf vorstehenden Beschluß die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Uelzen, den 28. Juni 1904.

Der Vorstand der

Actien Zut>erfabrik Uelzen.

Hagelberg. Lübbe>e. von Spörd>en. Keitel. Sulz.

[27317] Ferd. Wagner A.-G. Doubléfabrik und Estamperie Pforzheim.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am 3. August 1904, Vormittags 1A Uhr, im Lokale der Gesellschaft stattfindenden sedsien ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

/ Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und Le beriht des Aufsichtsrats nebst Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<nung.

2) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den Nachweis der bei einem Notar erfolgten Hinterlegung spätestens am 29. Juli a. e. entweder

in Pforzheim bei der Gesellschaft oder

in Frankfurt a. M. bei der Vank für in- dustrielle Unternehmungen

zu hinterlegen, wogegen denselben die Eintrittskarten zur Generalversammlung ausgefolgt werden.

Pforzheim, den 29. Juni 1904.

Der Vorstand. Noes <. [27321]

Nachdem infolge des Beschlusses unserer Aktionäre bom 22. April d. J. unsere Gesellshaft in Liqui- dation getreten ist, berufen wir hiermit auf Grund des Geseßes vom 4. Dezember 1899, betreffend die gemeinsamen Nechte der Besißer von Sculd- verschreibungen, die Inhaber der Teilschuld- verschreibungen derjenigen Anleihe von 500 000 4, die bon uns im Jahre 1896 aufgenommen worden ist, zu einer Versammlung ein, welche

am Mittwoch, den 20. Juli d. J., : L Vorm. 10 Uhr, im Geschäft8gebäude unserer Gesellshaft in Leipzig- O Möckernshe Str. 29/33, abgehalten werden oll.

Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über Stundung der am 30. Juni d. I. fälligen und später fällig werdenden Zinsen der Anleihe.

2) Beschlußfassung über Ausseßung der ferneren Pen Auslosungen von Teilshuldverschrei-

ungen.

Bei Abstimmungen werden nur die Stimmen der- jenigen Inhaber von Schuldverschreibungen gezählt, welhe ihre Schuldverschreibungen späteftens am zweiten Tage vor der Versammlung bei der Reichsbank oder bei einem Notar hinterlegt haben.

Leipzig-Gohlis, den 28. Juni 1904.

Fabrik Leipziger Musikwerke vorm. Paul Ehrlich & Co., Actiengesellschaft zu Leipzig-Gohlis in Liqu. A. Buff-Hedinger. W. Preuße. [27037] Waggon-Fabrik A. G. Uerdingen(Rhein).

Wir machen hiermit bekannt, daß der Fabrikant Herr August Büttner, Uerdingen, sein Amt als Mit- glied des Auffichtsrats niedergelegt hat.

Uerdingen (Rhein), den 29. Juni 1904.

Waggon-{Fabrik A. G. Der Vorftand.

[27033] Waggon-Fabrik A. G. Uerdingen (Rhein).

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, den 21. Juli 1904, Vor- mittags L075 Uhr, in unser Geschäftslokal.

Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über die dur< den in der Nacht vom 1. auf den 2. Juni stattgehabten Brand notwendig gewordenen ana hmen, wie Herab- seßung des Aktienkapitals, Erhöhung des Grund- kapitals dur< Ausgabe neuer Aktien bezw. Vorzugsaktien und im Zusammenhang hiermit Aenderung der Paragraphen 4 und 8 des Statuts.

2) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

3) Evtl. Antrag auf Liquidation.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der General- versammlung sind gemäß $ 9 des Statuts nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis spätestens am 17. Juli 1904 ihre Aktien oder die darüber lautenden Depotscheine der Reichsbank oder die Be- scheinigung cines Noraxs über die bei diesem erfolgte Hinterlegung entweder bei der Kasse der Gesell- schaft in Uerdingen, oder bei der Essener Credit- Anftalt in Essen (Ruhr) oder bei der Nieder- Een Credit-Anftalt Kom. Ges. a.

ctien Peters & Co. in Crefeld bezw. bei den Zweiganstalten der genannten Banken hinter- legt haben.

Uerdingen (Rhein), den 29. Juni 1904.

Waggon-Fabrik A. G.

[27302]

Charlottenburger Wasserwerke.

__ Nummeruverzeichnis der in der Ziehung am 25. Februar 1904 verloften Obligationen :

Nr. 119 132 159 251 334 622 677 688 767 782 832 849 926 1101 1108 1148 1244 1247 1286 1329 1333 1456 1481 1638 1673 1721 1766 1833 1960 2086 2112 2278 2331 2347 2384 2429 2723 2735 2758 2835 2890 2899 2924 2932 2987.

Die Einlösung dieser Obligationen erfolgt vom L, uui 1904 an dur< die Gesellschaftskasse in estend, dur< das Bankhaus S. Freukel, Berlin, Unter den Linden 53, und durh das Berliner Bankiustitut Joseph Goldschmidt & Co., Berlin, Französishe Str. 57/58, gegen Aus- [ieferung der obigen Obligationen, der Talons und der noh nit fälligen Coupons.

Im Anschluß hieran machen gleichzeitig bekannt, daß die per 1. Juli 1901 verloste bligation Nr. 2863 und die per 1. Juli 1903 verloste Oblit gation Nr. 2109 bis jeßt no< nicht eingeliefert worden sind.

Westend, den 1. Juli 1904.

[27323] Maschinenfabrik vorm. Georg Dorst A. G. Oberlind S. M.

Hierdurch beehren wir uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am ittwoc<h, den 3, August cr., Abends S Uhr, in der Erholung zu Sonneberg stattfindenden 13. ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung: 1) 19081 des Geschäftsberi<hts und der Bilanz

2) Cen der Dividende pro 1903/4.

3) Entlastung des Vorstands.

4) Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Diejenigen Aktionäre, wel<e an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien bis spätestens den 20. Juli cr. bei unserer Gesellschaftskasse in Oberlind oder bei dem Bankhaus Hermaun Lobe in Sonneberg zu hinterlegen.

Sonneberg, den 30. Juni 1904.

Der Auffichtsrat. Mar Ortelli.

[27322] A. L. Mohr, Actiengesellshhaft.

Außerordentliche Generalversammlung der Aktionâre am Montag, den 25. Juli 1904, 11 Uhr Vormittags, im Sitzungssaale der Vereinsbank in Hamburg.

Tagesordnung: 1) Wahlen zum Aufsichtsrat. , 2) Aenderung des $ 34 des Gesellschaftsvertrags: «Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen fortan aus\<ließli< im Deutschen Reichs- anzeiger.“

Aktionäre, wel<e an dieser Generalversammlung teilzunehmen wünschen, haben si< in den Tagen vom 20.—23. Juli, beide Tage eingeschlossen, der Vereinsbauk in Hamburg gegenüber über ihren Besiß an Aktien auszuweisen.

Hamburg, den 30. Juni 1904.

Der Vorstand. [27409] Aktien-Gesellschaft für hygienische Zwecke.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu einer am Dienstag, den 26. Juli a. c., Vormittags Ul Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Potsdamer Straße 108, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung eingeladen. Gemäß $ 23 unseres Statuts fordern wir hierdur< die- jenigen Aktionäre, wel<he an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen auf, ihre Aktien oder Depots scheine der Reichsbank über Aktien der Gesellschaft bis spätestens Sounabend, den 283. Juli a. e., Nachmittags 2 Uhr, bei der Wechselfstube der Bank für Handel und Judusftrie, hier, Schinkel- play 1/2, zu hinterlegen.

Tagesordnung: Genehmigung des Verkaufs der Alsterlust in Ham- urg. Berlin, den 1. Juli 1904. Der Auffichtsrat. August v. d. Heyden, Vorsitzender.

(27301) Aktiengesellschaft „Vereinshaus Bruwsalia.“‘

Vilanz. A. A

43 836|— 836|—

5 928|— 277/48 50 904/48

Immobilien

alio ‘orderungen

Kassenrest

B. Pasfiva. a. Aktienkapital . . Í b. Hypothekenshulden . . . 20 000,— c. sonstige Schulden . . . 1 700,—

Neines Vermögen

Für das Geschäftsjahr 1903 betrugen : die Einnahmen 2214,62 die Ausgaben (2 L B

Gewinn 277,48 Bruchsal, den 23. Juni 1904. Der Auffichtsrat.

21 200,—

42 900/-—- 8 004/48

Seb. Spe>. F. Pflaum.

[27299] Teutonia Misburger Portland Cementwerk. : : Hannover...

Wir R hiermit zur Kenntnis, daß von unseren im Junt 1903 ausgelosten, am 1. Januar 1904 rüdzahlbaren 4} %/4 Partialobligationen die nachfolgenden Stü :

Lit. B Nr. 231 à M 1000,—,

Lit. C Nr. 1111 1210 1345, 3 à M 500,—, noch nicht pes g ag und fordern die uns bekannten Jn aber auf, diese Stü>ke zur Einlösung zu bringen. Dieselben fallen seit dem 1. Januar 1904 aus der Verzinsung.

Hanuover, den 1. Juli 1904.

Der Vorstand. B. Lange. G. Boslze.

[27295] L Ziwickau- Oberhohudorfer

j Steinkohlenbau-Verein. er f “area va ada unserer Anleihe vom Jahre 1895 orte der 3. Zinsschein unserer Anleihe vom Jahre 1904S wird vom 1, Juli a. e. ab bei den Zwickauer Bankhäusern Eduard Bauermeister, Filiale der Dresduer Bauk, Hentschel & Schulz, C. Wilh. Stengel, Vereinsbank, Zwickauer Bank sowie an unserer Kasse auf dem Wilhelm- _ \<a<t L zu Oberhohndorf eingelöst. Wilhelmschacht L, den 29. Juni 1904. Das Direktorium.

[267 B / remer Linoleumwerke

Delmenhorst.

In der Generalversammlung unserer Gesellschaft L 3. Juni 1904 sind folgende Beschlüsse gefaßt

orden :

1) Das vorhandene Vorzugsaktienkapital im Betrage von Æ 1557 000 wird auf 4 1 401 000 herabgeseßt, indem 1550 Aktien im Verhältnis von 10 zu 9 in 1395 Aktien zusammengelegt werden und die restlichen 7 Aktien in 6 Aktien zusammengelegt werden unter Zuzahlung von 300 4 an den oder die Inhaber dieser Aktien. Die hierzu erforderlichen 300 4 hat der Aufsichtsrat der Gesellshaft zur Verfügung gestellt.

Von je 10 eingereihten Aktien wird eine zurü>- behalten und vernichtet, die übrigbleibenden Aktien dagegen werden den Aktionären zurü>gegeben mit dem Stempelaufdru>: „Gültig geblieben gemäß Zu- sammenlegungsbeshluß vom 3. Juni 1904.“

Soweit die von den Aktionären eingereihten Aktien zur Durhführung der Zusammenlegung nicht aus- reihen, der Gesellschaft aber zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, wird von je 10 in dieser Weise eingereichten Aktien immer eine vernihtet und werden die ver- bleibenden neuen Aktien dur den gedahten Stempel- aufdru> für gültig geblieben erklärt. Diese Aktien werden zum Börsenkurse und in Ermangelung eines

| solhen im Wege öffentliher Versteigerung verkauft

und der Erlös den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt.

Diejenigen Aktien, welche niht eingereiht werden und diejenigen Uebershußaktien, welhe der Gesell- chaft niht zur Verwertung für die Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos er- klärt. An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden neue Aktien ausgegeben, und zwar für 10 alte 9 neue. Diese neuen Aktien sind für Ne<hnung der Beteiligten zum Börsenkurse und in Ermangelung eines folden im Wege öffentlicher Versteigerung zu verkaufen, und is der Erlös den Beteiligten nah 2 agi ih1es Aktienbesißes zur Verfügung zu

ellen.

2) Das vorhandene Stammaktienkapital im Betrage von 186 000 wird auf 37 000 (6 herab- geseßt, indem 180 Aktien im Verhältnis von fünf zu eins in 36 Aktien und 6 Aktien in eine Aktie zusammengelegt werden unter Zuzahlung von 200 A an den oder die Inbaber dieser 6 Aktien. Die hierzu erforderlihen 200 A hat der Aufsichtsrat der Ge- sellschaft zur Verfügung gestellt.

Von je 5 eingereichten Aktien werden 4 zurü>- behalten und vernichtet, die übrig bleibende Aktie dagegen wird den Aktionären zurü>gegeben mit dem Stempelaufdru>: „Gültig geblieben gemäß Zu- sammenlegungsbeshluß vom 3. Juni 1904.“

Auf das weitere Verfahren finden die Vorschriften unter 1 entsprehende Anwendung.

Die auf diese Weise zusammengelegten Stamm- aktien werden den zusammengelegten Vorzugsaktien gleichgestellt.

3) Die Zusammenlegungen müssen spätestens 6 Monate nah Eintragung dieses Beschlusses in das Handelsregister dur<geführt sein.

Nachdem obige Vei am 22. Juni 1904 in das zuständige Handelsregister eingetragen sind, for- dern wir die Aktionäre unserer Gesellshaft auf, bis zum 15, Oktober 1904 ihre Aktien nebst Ge- winnanteilsheinen und Erneuerungs\{ein zum Zwette der Zusammenlegung bei dem Bankhause E. C. Weyhausen, Bremen, einzureichen.

Diejenigen Aktien, welche niht binnen dieser Frist zum Zwecke der Zusammenlegung eingereiht werden, sollen demnächst für kraftlos erklärt werden. Gleichzeitig fordern wir gemäß $ 289 des H.-G.-B. hierdur< unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche geltend zu machen.

Delmenhorft, den 28. Juni 1904.

Bremer Linoleumwerke Delmenhorst.

Der Vorftand.