1904 / 154 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

oen

Vatbiien, eiB R ri

Franko Der beizufügen- Bemerkungen. ¿ h / Franko Pas ARUERs j Bemerkungen.

: il-Anb.s R E Nofti R T -¿Anh.- = tangabe zul. N == Nach-

S 1asland. bis zum deu HoloInb.- 1 r = Wertangabe zul. N = Nach- Bestimmungsland. bis um| NBetrag Ertlärungen | W= Wertangal

R Cd Da t Md nahme zul. E = Eilbestellung zul. Ss | Pf] gabl | Spragze | nahme zul. E = Cilbestellung zul. 100) Nurn. best. Ort. W u. N bis 400 /( n.

Gewichte Pf. | M|Pf.} Zahl | Sprache F T F Eer A5 D Q T

F —[ 3 [1d., 2] 56) Nux nach best. Orten. Port, Fol. (]. a. Ar. 2). 40A U E 9

E 9 2 Ae a qutars 27) a. u. b. E; N bis 800 6; W Bn s Oft U C 2180| 3 h M fa s % L A 400 M. Bestimm. n d. . 58) W Nhodesia (Nord-eOft-, Nord- 2) Nur nach best. Orten.

(fd, 1f.| bes. Bestimm. wegen d. Höhe. 58 j ( 0 M Q ahe 109) C

57) Großbritannien u. Frland 2 ) 1 % ) Grof Ÿ d.e. o. f.| bis 400 6 59) Kosten für Beförd. E A 20 40l 3 104) W bis 40000 & Finnland : | P S U N a7 Qu Arthur und ) FE 6 6 E " c : } Wladiwostock durch Vermittl. d, deuts, Posts / 40 d f amts in Shanghai, Taxe wie n. Shanghai, C ¿{.] Kosten ab ollen v. Empf. zu zahlen. N Q

a. über Hamburg od. Bremen | : 10 bis | 2110| 2 i Best, iber Belgie iei 20 l | Colon-Panama v. Empf. zu zahlen. Rumänien . . . . b. über Belgien od. Niederl. : 20 bis | 2/20sbesonb,Bestimm ens P ne n H O RiMand (euroväisdes) mili 40 : 105) Kosten f. Beförderung&olon-

80 Panama vom Empf. zu zahlen.

58) Guadeloupe . . . . 2/80 : laud, Ü Þ 1 ir. 0 bis | 3/40 d. 1800 M; N bis 800 M; E. Tant Pen. 59) Guatemala üb. Hamburg dir 60 b | a A 20044: R E B00 S irie Sctubiiv o í 80 106) Beförd. ab Apta ist Sache d. Empf. N b.80046 107) W bis 2400,16 E | s

N 8 (Republik) . » | 2/40 bis | 3/2 S ib. B j 61) Botlaoag b: Bremen bir. bis | 280) 2 (b.e.of.| 64) W b. 8000 & nad Duala || 106) Samoa üb, Bremen dir. d.e. o. f.| u. Victoria; N b.800 (n. best. Ort. Sarawak (Borneo) . 1b EER R i t i j E N A G f mnn: ——— ————— E pes 108) W bis 1000 „% | Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 ». p. : | «i eile 3 110) W unbegrenzt; N b. 800 | Alle Postanftalten nehmen Bestellung anz; für Berlin außer T (8 V E : E M Os Be Ae D S. | j j Z Jnferate nimmt an: die Königliche Expedition

ae chsanzeiger

o on bd

i ri 02

D

pr ck

2 pi

DD 5 pi

3 S

S o E

D P —HT—nt Fn L S e

m T S D ———

M tre errmann meer immt a L L O

60 80

i e b p

dD HDO DO DO DO LS DO O5

p fi

Eg bei bet a Di «E x

.

s

bt Fa

ber Gngland , «.+. + 60 bis | 3/80 ah T Sarawak 2 l. Formosa(Jnsfel 7 80 bis | 3/40 „Le,o.f. 66) Nach Tsangkou u. Tsingtau. W St. Helena. . U E Sea Ee E 118 bis 10000 6; N bis 800 St. Pierre u. Miquelon 64) Kamerun C O ea 1/60 67) Taxe gilt nur f. Beförd. bis Boma;z Sch{weden A 65) Karolinen ‘Marianen | «Kosten für Veförd. ab Boma vom Empf. zu Schweiz C N - l

: j : tragen. 68) Nur n. best. Ort. W 112) Senegal u. Franz. Sudau 111) Wunbegrenzt; Nb.800 E. den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer | A ch3. | R U E 11 2) W bis 400,6 n. best. Ort. Für auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. | D / Ñ Uic L r rver A Ns 67) Kongostaat 2/40 E 4 E B A Pa n. d. Frz. Sudan nux t | Einzelne Nummern kosten 25 »,. j AUAA \e öniglich Prenßishen Staatsavzeigers 70) Nur n. best. Ort. W n. Lagos || 115) Siam direkt m. deuts. Post. 80 est.Ort.—6 Fr. Gebühren f. Beförd. e 0 M dae dds milde Pa A D Berlin 8W., Wilhelmstraße Ne. 29.

i y. Aus\chisf.-Hafen bis z. Best.-QOrt v. E fe Uai Eim eee T E E W bis 400 46; N bis 400,46 114) W

», f. bis 400 6 115) Nur n. best. Drt. E, S E E E D T zu n : O) A n. h. Geb. U T N v. Frectown. 117) Postpak. n. Balearen ; E ; 9 3 : i Juhalt des amtlichen Teiles: Vorstehende Aenderungen Feet Schwartau in Heiligenhafen, Wagener in Bocholt « f

werden nuv bis L Canav. in Kraft Inseln nur bis Cadiz befördert, von wo C o ë ú Dr. Mq r 4 Sto C ¡ 6 Benachrichtigung d. Empf. erfolgt. Wegen Ordensverleihungen 2. Berlin, den 17, Juni 19048 Na P e Milsla “D gg See LS d. H “S

4 ; - B, L ( Ó S g a. V. D, CMuilz

_— Ö

Las Palmas (Gran Canaria) u. S. Cruz de Der Reli : | er Re in Triebel, Lichtenstein in Kyriß, Shulte-Lippern in Herne,

dD

20 30

a -_

j D i D i

G A

P fen Pg m R RRRREÉERANR R C3z5

A D S tr p

A o P Pu

H

c D R Co C I r o: c c

TO D US G U D O5 D D

Od S

| s 3/20 7 ' Palau-Juselu bis 800 6; N bis 800 M; E. Serbien f. b. 1000 Æ, n. and. Ort. b. 2400 Sierra Leone . 3/80 i : Embpf. zu tragen. 113) Nah Belgrad

ee 1] he 2 2/40 o W bis 2400 M Séevbellen 68) Korea (japan. Postanst.) . f & | is | 3/40 t 7 Bei Pak. n. Nord-Nigeria Beförd. Spanien mit Balearen, | ab Land-Haf. auf Gefahr u. Kost. Sanar. Inseln (f. a. Nr. 2)| 3 kg |-—|- 40 u. SchabaßLarxe 1 (6, sonst L420Pf. 2 / ab Land-Haf. auf Gefahr u. Kost Canar. Inseln (\. a. Nr. 2) l 1/4 u. SchabaßzLarxe 1 (6, sonst 1 Pf O, 15% A. Berlin, Sonnulent 9 ¿is A DE F T p O ©

69) Labuan. …. . O Ke i 3/80 70) Lagos mit Nigeria. . . „J 9 Kg | Ae 72 Beoba E 70 _— des Empfängers. 71) Nur nah best. 118) Straits-Settlements / : # 73 Madagaskar mm. Nossi-Bs 2180 Ort. W bis 400.4 nad) Monrovia. 8. direft m. deuts. Postd. | ® kg | 2/20 bis | 3|— 74) Madeira üb Hamb. o. Brem. | 1/80 72) Für den sog. Grenzverkehr bes. baber Gnalnd c 0 Kka 0 bis | 3/80 75) Malta über Oesterreich R | Taxe. W unbegrenzt; Nb, 800.46; E. } 119) Tahiti. [5 kg |—-|— | 5/20 76) Marocco über Hamburg . .| 5 kg | 1/20 bis | 1/60 | Dringende Pakete zulässig. 120) Togo e POXZ 2108 77) Marshall-Juseln | 1/60 bis | 3/20 73) W bi8400,/6 74) W bis 400.6; || 121) Tonkin . «5 kg |—- 3/60 78) Martinique . . . . —|— 2/80 N bi8 400,46 n.best.Ort.; E n.Postort. | 122) Transvaal... b kg | 2/60 10/80 s Pa ór i Cr 70) N et A u G A a lers 2/80 7E T Ra SOO L N RA 123) Tripolis (Afr.) üb. Desi F ° ( .} Tenerisfa (Leneriffa) \. auch unter Nr. A ä e 79) Mauritius über Frankreich . n R 75) Ww bis 800,6 76) Nur n. best. | 5 Süvtei: 118) b. W bis 2400 A 120) N bis Deutsches Reich, h He j j 80) M o | 1/60 bis | 2/40 4 Ort. N bis 800 4; W bis 8000 6 1 124) Ur 800 d 121) W bis 400 &; N bis L E L 24 Den Brau ensein in Lori Schulte-Lippern in Herne 32) Natal mit aululand : aloo bis | 8/80 i best: Drt (7) N 8 ora Sonnen: V e is | 1140| 2 | f. 1400 122) Aud n. Bremersdorp Aenderungen der Postordnung vom 20. März 1900. / Werner in Ratibor und Zippel in Thorn zu Amtsgerichts: 82) Natal mit Zululand | 220 bis | 8/80 178) W bis 400.46 79) W bis 400 N D Lei 0 T 3 I(Gwaztel.). 123) Nur n. Bengastu. Nachtrag zur Bekanntmachung vom 27. Dezember 1898, be- räten, sowie: - 84) S P R T A (üb. Engl. bis 2400 „). 80) Nur Beirut: Saffa / ‘Ferusalera, i E * Tripolis. W b. 800.46; Nb. 800 M treffend Ausnahmen von den Bestimmungen für die Fest- i ble Gle Delsdtacver Aue ad g P o | Smyrna: über Triest ) 124) WegenODst-Rurnelkien st.Nx.24. stellung des Vörsenpreises von Wertpapieren. Na d Lindow in Berlin, Rotzöll in Halberstadt, Jürgens in

|

|

Gs DD o c

j l i

O5 S S

bD C2

R

O S Ne N D 2 DD

[wn

DO 5 DI L L E L

G3

3|— bis | 8|— 1/60 bis | 3/80 2|— bis | 2/80

4“

1 nah best. Orten. 81) W bis 800 M; =— L ib tat ;- Wi iiaiih l \ c 4 Neu s r en bes s j Smyrna: über Triest 2 L y 1 |4U ; 7 2 T dts ov V EY . N I e e 4 E) - , ) z 4 É N 0 u. Sauta Cruz-Inseln . N bis 800 M 83) W bis 400 üb. Triest (Werts. üb. 8000 ,4)| 5 kg —|— 40) f f, ete O O h se Erteilung cines Flaggenzeugnisses. zur Bekanntmachung 1 y Magdeburg, Ackermann in Breslau, Banning undMehrlein 85) W bis 2400 6 86) Kosten baer Niimäiiiét E ; 1180} 2 j 400 pi N b. 800 e DOIE Motia Erste Beilage: betreffend Ausnahmen H L Bestim m Ungen ur u Erfurt, JZeschke in Halle a. S. und Grundmann in S E d n t S N A r C 0Pe Janina werde . Con 3 (E. a C L y N D 3 (Zck « c Fterato i für Beförderung Golon-Panama _üb.Hamb.dir. m.deutsch.Pestd | A r de Deidek 125 Könabiks Tel f h ir das Deutsche Not die Feststellung des Bör en SVvon Wertpapieren. Stettin zu Staatsanmwaltschaftsräten zu ernennen, vom Empf. zu zahlen. 87) W bis} c, 1) Oesterreichische Postämter !) | E E zu erf. hat. d. Beförb. bis z. Vestimm,-Ort. Zelegraphenordnung für das Deutsche Reich. * 0 800 4; N bis 800 6; B. 88) W u. N über Rumänien C lies S E An 1, Mle BEreag As ans Nen om N 4 bis 400 6 89) W bis 400 A6. 90) W iber Triest | 5 Ez | 1/20 bis | 1140 t, hinzufüg. W bis 800 F; N biz 800 fu öónigrei : i ) ) l A s fié s N b 400 6 über Niederlande 9) Agent. d A N “fas O e L f. Nur n best. Orten. W bis 00 Königreich Preußen. O Grund des S 9 derA nahung vom 28. Juni Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : ¿6 t 2 100 é. üb 6. 2) Agent. d, Desterr. Lloyd) d kg |—| | lon 2 las 7g | ? Caiffa, Candia, Canea, Cavalla, Darda- M A T L I8 (Reichsgese i i l / Wasserbauinspekto | [liger in Danzig zu 91) Norwegen ü.Dänem.u.Schroed 91) W unbegrenzt; N b. 800 M . Scutari (Alban) [ital.Postamt]}} d ke |—|— | 100 0 |4D., 47.} nellen, Debe-Agatsh, Durazzo, Gallipoli, Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und H N ( e LLEON S. 91A j durch petannt gemat, N ¡el Sasserbquinspektor, Baurat Mil 1RS E N M BN A 92) Nur n. Diibouti. W bis 400 «( ®. Stat. d. Orientbahn . . .| b kg |—|— | 2/20 4 | f. |gueboli, Janina, Kerafsunbe, Lagos, sonstige Personalveränderungen. pas nach Beschluß ver uns E 0 Fran | M und Baurat, is über Hamburg ._. « « -+ 92) Nur n. Djibouti. W bis 400 Tirfisde Postanstalten P | | S N ASLCTA bt Mal Bek d betreffend die Auflös R furt a. M. die an den Borse Drte zun: Handel zu- die der Verwalt der indirekten Steuer dri 92) Obotk (Franz. Somaliküste) . T | 2 | 93) Bei Send. m. Bargelb nur Wurde wollanllailen E l aaR | Salonich, Samsun, San Giovanni di Met u etannimaqung, betreffend die Auflösung der technischeu lafsenén Aktie Sd E g! b zu A „Verwaltung der 1ndirekten Steuern angehörigen 93) Oesterreih - Uugarn mit j E 9 Qo AnB „Eril: erf, A Ainbo, E R 1-2 Aera BOIE 4 f O in L A Prüfungsämter in Aachen, Berlin und Hannover. ge r na E der N ossenshaftsbank von | Regierungsassessoren Dr. Dulheuer zu Münster i. Westf. "ei vei j y : \ s) A i 2 Zoll-Inh.-Grkl. erf. inbe- Ol s e1 ind M rifa. r Á en | 2/201 | Albanien, &rapezunt, Sine, î l, 9 Z atv otto io d, o S É e NrAE S T + , e 4 4 Ë l (A Liechtenstein E Tb —15Ó R arent: N bis 800,46; B. Dringende L ¿K e L AS ti ca A | 118 8 9) Alexandrette, Lattakich, Mersina, Paz Bekanntmachung, betreffend die Kundigung 4 prozentiger Bi i T 6 lose Coó. P Lu Vereinigung mit der Hellmund zu Altona, Dr. Gebauer und Hornig zu 94) Oranjefluß-Kolonie Pakete mit Fis{chlaih zulässig. Sa e Rd E E L S 20 bis | 3140} 3 | d, R Tr Lia 400 5 M bis 400 K ,Slammaktien der Niederschlesish-Märkischen Eisenbahn. Ibs: 1 ei A ‘rab ti e von ÿ i NealetanE “abei d E L 95) Paraguay . : 96) N bis 400 4; Beförd. ab || 127) Üéaozuela E T kg [220 bis | 0/— [90 N G iCORAE Nur Vekanntmachungen, betreffend die Erteilung von Konzessionen 1904 ; G4 liel s ir 19 04 Nr 30. ice ggases] : ) Veuezue 4 | 28) a. Auch n. Hawai u. Porto Rico. Þ. Ni zur selbständigen Verrichtung von Markscheiderarbeiten. ep ivie E E “E 1Dens R ne f Me 00. l Megierungsassessoren Schmöle in Kosten und Rothe | ( Zinsvergütung vom 1. L zu berehnen sin in Deeslow zu Landräten zu ernennen, sowie ; \ ° Á- » g

I a v)

brr brt 77 «* Ly

\ V4

[4 r r 25 O 4A

2

1 Gn Sd

Gon E

86) Nicaragua

s, Niederlande N C

88) Niederl. Antillen (Curaçao)

89) Niederl. Guyana (Surinam)

90) Niederl. Jndien üb.Niederland dir. m. deutschen Postd.

a Neu-Fundland

Irre E

Fm

——————n

nen

5 5

T C0 S O S DD

2120 dts | î |

7 es

C3

| | j

a

bar)

r “A,

t C C

| 9/90 bis | 3|

V Se

R «

E 7

anne n

Si pi pre bard je bp 77 7 J

T Fm 02 Q 02 H A

«

ry:

[2

G5 O DO O5 A D

| | |

eNn

—— |——-

d A

G ck t

12 96) Versien . A N E E er E 12 O: : 97) Meru B I Landungshaf. auf Kosten des Empf. 128) Vercin. Staaten v. Bireri?ïa | Festland d. Ver.St. ohne Alaska W bi3 2400 fz; A Ó 1 A h R d l 98) Philippinen (nur n. Manila) | 5 kg | 2/20 bis | 3/40| 3 |2d. 1f.| 97) U. 99) a, W b. 400 4; N b. | a) d. Verm. d. Postv. d. Verein.St. | 2 kg |—— | 140] R E E T e, Rae Des Anlinmer, LE-VG Se Berlin, den 1. Juli 1904 99) Portugal: a. üb Hamb. od. Bremen | & {4 |— | 1/80 ; I: 400 A nach best. Ort; E nur nah b) d, Berm. v. Spediteuren . E IS | 2/00 09 | O i fammlung. / R

b. über Frankreich u. Spanien Postort. b. E nur nach Postort. [l 129) Zanzibar über ¿Frankreich

infolge der von der Stadtverordnetenversammlung zu

VIO C

Personalveränderungen in der Armee. T Leobschüß getroffenen Wahl den Stadtrat Dr. med. Gr ötshel 4 4 daselbst ‘als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Leobschüß j für die geseßlihe Amtsdauer von sehs Jahren zu bestätigen.

e D D

W

an A be tri S e. Delegramme. E S Le ben oder auf 5 Zifsern festgeseßt. [| volle Gcbühr nur für die erste Beförderungsstrecke zu erheben; die Gebühr für die weiteren Beförderungsstrecken 1a? a6 CE H 81 mien und ciclanb 80 Pf, im H zu zahlen. Telegramme, welche auf Verlangen des Empfängers nachgesandt werden, sind ma! Beta pedie e. C T N ris uge S ] N h Es T p R 5 A I e Sag j A der Gebühren zu verpflichten für den Fall dass sîíc von Emps[anger mech geza T Z(O ° s : Use ant x hr 80 Vf) Die Telegranmms i} Der Antragsteller hat sich zur Nachzahlung der Gebühren z pflic! 9 O ; 5 F k Ÿ hz O t Bal Die im Jahre 1878 in Gs qus Holz erbaute, bisher unter briti o:

Als Mindvestbetrag für ein gewthnlihes Telegramm werden erhoben: m Ie n it, a ‘i Verkehre 60 Pf. (Für Stadttelegramme beträgt vie Worttaxe 8 Pf., die Mindestgeb nO 2 L drt M E E WAY S aas » —MP= find nad deu mi b de 2 dia s dea O Le e Ov aici 2 x i ß) Dffen zu bestellende “Leiegramue RO und eigenhändig zu bestellende Telegramme M1 fir a d mir Seine M aj eit at D er Koni g haben Allergnädigst geruht : Bei R St

gebühren fi d im voraus zu entrichte Dur 5 nicht teilbare Pfennigbeträge find bi5 auf solche zu erhöhen. Soweit im i ; M Ae L aiaa i l \ j L : è fs ' : Verkehre mit dem Auêlande mehrere Beförderung3wege sich varbieten, find die Gebührensäze flir ben billigsten oter gebräuchlihflen RO0= und MP : bezeihneten L inder 1 zulüss Stands ann bie Vergütung für Weiterbeförberung turh Eilboteu M S, aid dem Nmits- d G I : d i é N - y her F a ge ge 2K er F t „Azio a” von S Mere aat inisterium Ut der bisherige Bureau- eg berehnet. Die Sähe für andere Wege sind bei ben Telegraphenanstalten zu erfragen. z _ D) Qn Berber (Un erg 0 1/& 2 20) A flir ichég Délearaim Luv ven Abféênber cauG&bezahlt werden. ; ). N M L evorsteher ngeuieux “und D : « (U j i ; ers 9 i f N 129) S UT aa Giotdan, Bindestriche E Apoftrópbe erben, nicht gezählt; Punkte, Kommas, BindestriGße und Bruch- }} Eilbote bezahlt, ohne Nücsicht auf die a plaEtahba  v D e C Tia E Sltoahelng Los “ntwortätelegrammdö z Direktor Bernhard Wie F dem {A Folien nos A ( ¡Vagi Lr e aun L vent 9 E P AIGs G Mt A die Den E res Tes 1M i dieselbe Gebildr hat ber Absender eines Lefegromm3 mit bezahlter Autwort für bie etwa gewünschte Gib estelung bes LntuartrlEegr anne -Sunsth e" veibe Gin tes o hen GeS. Bn E he En t Ou E IEIR G Ee ehetmen expediereiden Sekretär ernannt worden. chli, Wenn ter lohn f : / } Fretherrn Hermann von Ecardstein in London unter dem

sirie, zur Bildung von Zahlen benußt, gelten als je 1 Biffer. ¿ 2 E I Antwort 1 O N S v E ndet die Vorau3bezaßlung nicht stati, so . : , i priester Und Orts\chulinspektor Neu decker zu Friedebe N E T » \{ulinsx L zu Friedeberg | Namen „Hermione“ das Recht zur Führung der deutschen Justizministerium.

3) Für dringende Telegramme =D=, Dringenbd, d. f. solhe, welche bei der Veförderung und Bestellung den Torrang Vos L i ASRTE wiauíon (a Rae Bor Beriert =LP UXI zu lauten. F ben übrigen Privattelegrammen haben, kommt O lia eines gewöhnlichen Telegramms zur Erhebung, Dringende r N die eirkli A ) A A A A T OEFR Tes falls ias ide cit ertittôtit ift ober die Zahlung verweigert, vom n Telegramme sind na den mit „=D=" bezei neten Ländern zulässig. i O R “A , ie his Moiterbefbrberung ber Telegramme im Auslande hat in der Regel der Empfänger zu tragen. : Q i ‘eise 0e Î E 3far s P EBAS L A L Zantrhalb Diidteekluaida wird für da3 vorau3zubezahlende Antworts3telegramm =RP=, Antwort |}} Absender eingezogen ? Kosten für e Weitere De A T T dl (M An E f zl. H un Kreise N Pfarrer Lan gner zu Flagge erlangt Dem Schiffe für welches der Eigentümer bezahlt, die Gebühr eines gewöhnlihen Telegramm von 10 Wörtern bere ird cine dringende Antwort verlangt, \& Das Telegramm sf aisdan O E Ten A ck atneg aambbnlidan Telcaräntuik =TMs L dressen, beträgt Kunzendorf 1m Krei)e Neustadt O.-Schl. und rreisfekretär s) ns G aU Ne R i L C T bett, E, O e e R died, besonees ancugadet L bit inzelne [éin g eines gowbhnliGen Telegränimis =THW, U n Nobert L mitt | 5 S T Sl Ba E „dem Krelg]elretär Kiel als Heimatshafen angegeben hat, ist von dem Kaiserlichen Auslande ist die Zahl der für das Antwortsteegramm vorausbezahlien Wörter in jedem Fall besonders anzugeben, L P SCIECTAM of S A E T ci s Lo „01 du amm l. V. Den Note n Adlerorden Niz f nf l t i N ls k ter de Cy \ L Î s 5 le bia iBeraliidüuna aines Ssleatamis T Vergleiuna, ift ein Viertel der Gebühr sür vas gewöhnli É rechnct, als cin Telegramm taxiert. Nach A ‘ita D 4 vervielsältigende Telegramme bl E «b nth y vtrerter Klasse 7 (0 L ju a in 50 smout ) Unter dem 14. aSUNI d. R ein 6) Für die Vergleicwun g et Telegramns , Vergleiung, ist ein » €l LPRAE E L S N Die Rothan =—D RP RP 6 RPD 10=, =TC= usw. (vg!. 83 vis 10} ahlen al3 je 1 Zeori uno ind vo T Flagqenzeu is erteilt ‘De amm gleiher Wortzahl zu entrichten. î U / ; \ : talev Varel Ms 1er G AiG N a e die gleicbedeutenbve 3 rfe hror nor p2t0o © \ * Ü ggenzeugnis erleul worden. Telegramn 4 Me E V E: bit gf e A gsanzeige =PC=, Empfangsanzeige, ist die Geblthr eines auf bemselben Wege || der Adresse nieverzu reiben. Bei Nichtanwe bung: boser De Mapten Boi “e E Verke! A s eutenben _dem Ersten Lehrer an / der / Erziehungsanstalt zu Harde- ( zu befördernden ge ms von 5 Wörtern unter Berück séchtigumng der Mindeslgebülk1 trichten ; E ine ri eet Ÿ C uZdrüde ut [Lar s j SPLAMe A4 A K hs a h p s j A 2 4h 'UG nf. Be Err a 5 B hausen um Kre1})e Warburg C h Tan R e l [ N den Koniglichen Empfang ¡e ' zeige mittels Ne. 4 10 Pf. im vorau3 zu eutriht: jur brief npfangs- C R 4 it, Wes - eler inubestellex oder Lanvbriefträger zur Beförderung an die Kronenorden vierter (asse, j anzeigen bes inneren Verkehrs ermüßiat sich die Gebühr auf 20 L p i E ita wirb, kommen : | : onierten Chauss Ff i J , nbsenders nahzusendenden Telegramms 8 Nachsenden, ist di elegraphenartsialt mitgegeb tro, Omen U O! de s Tie 2 eauf}eher W ck is ä ene R La E Sv B D O Ä EEE T E Ci i ia EG Gai r I E F R L E "S4 C IURE I TXETE (L T RETCE P M A SBEET E T A F “A A PRETER I ERNE T C (Pi tri” CTUARO I C ARTÀ Nh ave R if N her N l h G m N l b l) d U L 5 ; W 4 R M 4 e Lo 1e orts JLUCEIISUCI Q Un AMretje N Das HMreuz S Nligemeine S L Eg Bort Uusereuropäis{cher Wort- Auftereuropäischer Ok Aufeercuropäischer E Ehrenzeichens | E E E Europäischer Vorschriftenvereici: taxe Borfczriftenbereich: axe fj Vorschriftenbereich: 2 BorsehrifsteaBereich: « i bo M autota A Cat ate F ; t [Bi E M [Pi S : « [Pn L dem pensionierten Eisenbahnschaffner August Linde- | Waker eAubies (ela Enden, Viao mann, dem pensionierten Eisenbahnpackmeister Wilhelm "Mabrds) D “ea, =MP A Sl) her, beide zu Berlin, dem pensionierten Bahnwärter MPTEI s O l Oa; [a=Mb= augin, Bismartburg, Udjidji M =R0=, =Mt E, T A De s elm Thieme zu Venndorf im Saalkreise, dem Rohr- Canar. In\.] N S La S 73 R! S M A 131 machermeister Christ; - C 4 (S111 : E e o L] ati übrige Anstalten (9! Britisch-Nord-Vorueo (* Paraguay =RO= 13 N E S hristian N chillin g zu Suhl im Kreise Französisch-Sudcn und Senegal. .… Madagaskar =RO=, A 9d Madras) =R0=, =MP=: Sabuan . VeLUaug- „Znjel (vi Schleusingen, dem früheren Viaschtnenmeister Karl Schwarzer übrige Länder #. 11. Hauptspalte. Portugie} tasrita; Lourengo Narqued od übrige Anstalten S E S E as zu Schweidniß, bisher in Weizenrodau, und dem Maurer- Algerien und Tunis =0=, =—’R0=, =t?= | 20 E E e E 0 U S O N E n OUME S polier Karl Gielsdorf zu Berlin das Allgemeine Ehren- Uzoren =D)=, =RO=, (U Ge E stalten 2.4 7 h 4 ile (au83gen. Punta as f. Argent. Rep,) 0=, Du UvLrige Unslatiten L Do zeichen, jowie Vel E N NO A L Wn na) d. Ubrigen Znalien 2 #6 d A j N zl Verl. G »lf u. Maseal (Muscat) i. Arabiet T e R i 4 E j : : au E E Ee Sr Lat t E Q VFnsel Nodriguez, Kokot-Keeling-Jusfe! S A, L Ri fan ies S E i u Unteroffizier Kurt Schmidt im Fußartillerie aus Coln bei dem Amtsgeriht in Spremberg, die Gerichts ( a i e è Soueollon Maurittus, Zantiba Maccu (Macao) . A Menn j ° . ° reaime O è p inr Gi Ó s. io My e A : dey vi T Aron } d l L Hd Eh E S 2 - Vosuien-Herzegowiua D Seye)elen, a! Lts a cte 2 übrige fal j j i j Peru Lu 0A : L M dh N) Nr. 1 Die Rettun 8: Naumburg a. S., Dr. Arnold in Frankfurt a. M S vlett alte} oren Rommel bei dem Landgericht in (Cassel, Haver- [e p, Cosumbieu, Republik (pia Enden, (Up Pinen (via Cmben Dino, r ( Vande Zu verlethen. stößer in Potsdam, Franz in Hirshberg und Naudé aus lamp bei dem Amtsgericht in Kamen, Dr. Dörinkel bei Z A E r. |! UL nac) Bacol9do ebU, „Fl01l19, Mam ; E N H si T E . E ck E ° C4 ay 5 E MP NO=: Buenaventura . « « K ol O S E HE Gnesen, zur Zeit in Posen, zu Landgerichtsräten, j F L ( N î i j î ) i î g! , Éi die Amtsrichter Lieg in Marienburg, Dimzait i 2 S / n V 0 L Qui In

Empfänger P{UAng

Staatsministerium.

Allgemeines, 1) Die Länge eines Taxwortes in offener Sprache isi au

___ Dem Amtsgerihtsrat von Brockhusen in Königsberg i, Pr. ist die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension erteilt. Verseßt sind der Amtsgerichtsrat Sh ulenburg in Lobejün und der Amtsrichter Grüber in Neumark nach Halle a. S der Amtsrichter Kummerfeld in Znin nach Hannover. 1 __ Zu Notaren sind ernannt: die Nechtsanwälte Schneider Köniänets PAobih en in Breslau und otto in Beverungen. P E Z Der Rechtsanwalt Schow ist in der Liste der Nechts- Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | anwälte bei dem Amtsgericht in Plön gelöscht. die Landrichter Haagen in Kottbus, Strobel aus Lyck, A die Liste der Nechtsanwälte sind eingetragen : der zur Zeit in Königsberg i. Pr, Feldhahn in Guben, Landrichter Mantell in ‘Duisburg bei dem Amtsgericht da- Schirmer in Oppeln, Schor in Nordhausen, Dr. Wex in | !{lb\l, der frühere Amtsrichter Horliß bei dem Landgericht Neuwied, Brogsitter in Elberfeld, Schoenenberg und | M Konigsderg 1. Pr., der frühere Staatsanwalt Zau cke bei Schul in Bromberg, Volmer aus Essen, zur Zeit in dem Landgericht | in Berlin, die Nechtsanwälte Pradel Hamm, Lohstöter in Göttingen, Geißler in ‘Berlin,

aus Tarnowiß bei dem Oberlandesgeriht in Breslau, M Ld L E = L E L 2 « M 345 d L . T n: Ó l Dr. Frohwann in Gleiwiß, Majert in Duisburg, Dr | L. Petsch vom Landgericht ITT in Berlin bei dem Land- L, : N ; y Y Witte in Danzig, Dr. Norden in Dortmund,

T “Do Wolde es 1 hierjelbst, K aßler aus Groß Lichterfelde bei dem von H rneburg in Stolp, M i ch ael in Hagen, Gfr órer in Umtsgericht in Halle a. S., der frühere Rechtsanwalt Walter Oreslau, Chrzescinski in Düsseldorf, Dr. Nassow in

B. RP 20 Im / thr Tur 1eDe eit "le Adressen etn 4 x 1 P S0 J L « J T1 4

n P 6 i; ? für {e 1 I rtee Der einen Tee il davon ( A i f ee §

S

ÉV'TRLR TIKRSE Sa I

I E E E ¿7 1 V

» Emden, Azoren)

7 s T) RO= MP P ; Z C ai | H j Deutschland =1?=—, =RO=, =MU1 Afrika, Ostküste: Dt.-Ostafrika | , aus Britisch-Guyana (via & A gen. n. Vismarckburg u. Udjidji] =R0=, =MP=: „|| Bríitisch-Fuabien u. Virma (via Dusbire

) e K »

T vet ) Ae UCUTI(Ee 7 . (1, De Lf

y J i omen DUaO

Gn s s Cg G Mo CE D

5 i x A i N ; y dem Amtsgericht in Oeynhausen und der frühere Gerichts- Däuemarl =D==,=R0=, =MP=,; f. =-X1 Abs, A K U. S] l s A O 0 R A4 Oed 1\sessor Niesel bei dem 92 eri Fri A A L S D UR nt übrige Anstalten... «eee. o 5 Megros, Panay e e 6 ajje]jor Æteje!l bet dem Amtsgericht Friedland i. O.-Schl. FranLreich mit Andorra und Monaco =D=, Cofta MiCca (vis L De, AgOren) =MU= X) Rußland, D=, MP=! att dee i E S A Mohrungen, Weglau in Dorsten, Dr. Michels und Lappe Der Amtsrichter Hoevels in Ratingen ist gestorben. Giaalige E E S 5 Glfenbeinküste =D=, „=MP=:4M.60Pf.bi Ende A R PLORBFANeez u. Halbinsel Kwantung | |-, Deutsches Reich in Barmen, Bernhard in Lesum, Consbruch in Hagen i. W,, t = =, = 11 E - 2 S L B (X nth =RO, =MP Xghhterni D E JICgIon E o L C 4 ia europ, Rußla d, Khabarovs Ca S 127 L G D gz) ¿l R V2 1005 17 POERP X S E Parts ep is Se E Griechenland =0=—, =RO= P _19 Ron E A _ Bokhara N 1/66 G æruger, von Krofigk, W c nzig, Kor c L Bod, Arndt, Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Grofßbritaunien und Irland... ...| -— [16 (Goldfiste: Moeta (ck „P T. Region i Salvador (via Emden, Azoren) =R0=: Libertad 36 Ener uUndgen j Ko, L. & eyhafft, Ernst, Gerber, Methner und Medizinalangelegenhe iten Italien =D=, = 2 Cn T sbrige Anstalten __ Souakim (via Suez) . „Übrige Anstalten „««-«++ +2 der Postordnung vom 20. März 1900. Dr. Vornhagen in Berlin, Fipper in Frankenstein, Berge in Der ordentlihe Professor Dr. Heinrich Waenti E S b era od S S aniecun D =RO D i Fanning, Insel (via Emden, Azoren, Vancouver) Siam (via Emden, Vigo, Moulmein) =RO= Auf Grund des 8 50 des Gf i N Friedeberg a. Queis, Altona in Kiel, Schnieber in Görliß, M 1 17 L Ny [eor r, Pernt ih Waenttg zu Luxemburg =D=, =R( =MP= , Q ea Don E as epranzösisch-Guyana (via Enben Azoren) =10 90} Singapore (via Emden, Vigo, Madras) =D=, | „5 oa D S A Maio J AEE Beséhes über das ojlwejen | Haub in Wiesbaden, Heffter in Polzin, Schüeider in E R ijt in gleicher Sigen]caft in die philojophische Malta =1) i O fbrige Anstalten 5/301 Srauzösisch-Indo-China (via Emden Vigo O des Veulschen Reichs vom 28. Oktober 1871 wird die Post- | Spremberg, Hildebrand in Euskirchen Pauly in Gummers- Falultät der Universität Halle-Wittenberg versegt worden. Marsocco: Tanger =D S E Port.-Westafrika, u. 3: ‘Moul mein) =R0=, =MP=: Annam, Tonkin ati fin A R óven) R. Gavcêlons S F 409. März 1900 in folgenden Punkten geändert. | bah, Hildebrand in Volkmarsen, Glaß in Osterode i. Ostpr Montenegro =D = j Ls 0/0 00 [20 h mi i iva verbund( ne Anstalten sowie Cochinchina, Cambodjz, Lacs pad O T É i E h N S f E g L | - om Q. 0 „ZUr Postbeförderunc bedinat 2UC elassene ; Me ck a i inte S t, M » 7 d A - Fj 2minist ort Niederlande —0 S U =—XP Qirinido, Quifíol und Latre L i Guan, nsel (via Emben, Azoren, Commercial Pacific) 117 S S Pitiete, Maracaibo, Portla Mar, C Gegenstände“ ist als A bs [V folg a Me iti A ehe | A G f E S a O Ln MGwege, YHDagem ann Flnanzmlinisterium. S N me ial { «e 1 s h / «% c L »ck 5 s “0. E d D L 0 EO 2 T O : A «“ 0 ( C j : » ÿ 3 4 Î ) sber Æ A L N u L 7 x L i : t: No A i E : : enguella o N afte. It Guatemala (vis D nden, Azoren) =RO=: | übrige Anstalten L einzuschieben: : | Königshütte T Lia fe v df E E O Verseßt sind die Rentmeister bei Königlichen Kreiskassen: =U—=, = V 4 §40 2 v mitt Xenaue ic erounDdene TALIEN % Zan Ens Do (G mal 3200 0 98 S ¿ 4 P V8 W204 E 24 De l Y A e e o Î « YV D c “enge! / s SP ä Ps % ° S O estercid Le E vervundene Un] ! f N Ea Ea e e A Verein. Staat. 2 Le, Brit, -Xme n f LV. SOUN als Nohstoff ist zur Postbeförderung nur | brandt in Stettin de ‘it Groß-Salze. Man Eckhardt von Mogilno nah Gnesen, ÂA 120 d E E E tortge &nitaiten _ a M O rifa, St, Bicrre u. Miguel su, \cwic in festen Holzkiste Ta AA ; s R I N : A : “Walze, ey ( M z H Gt 9 RO—, mit Mossamedes verbundene Anstalten Hawai: Honolulu auf Dahu (via Emden, | Bahama, Bermada und Turks Fie a LONN g zugelassen Helluloidwaren, gleichviel ob | in Neu-Ruppin, Fuchs in Hoyerswerda, Krieg in Ses E } glbabti nach Altona und G ganz iur zum Teil aus Zelluloid bestehen, dürfen in Sangerhausen, Heitmann und Westermann in Schwelm Kohlhase von Wanzleben nah Husum. | | | |

g D / RO 1 MP L Fe XP R nan, M 44+ "R Al 4 C) 4 4 2 E2 L P 0 pr V Portuao! (20 Guinea: Vissau und Volama Azoren, Commercial Pacific) B S Infelu (via Emben, Azoren) =RKC Verpactung von starker Pappe aufgeli d ine leid )

c e á L S I) F Dry . y . y A 5 Cy Ó , . t , s v T e e L C. 2 etz u L ¿ Es

( ppe aufgeliefert werden ; cine leichtere «S Zons in Mogilno, Wictel M Cöln, Wolfradt i Der Regierungssekrel är Schuzius in Bromberg ist zum

in Greifenhagen, Levinstein und Dr. phil. Weßstein in Nentmeister bei der Königlichen Kreiskasse in Mogilno und

1M. 20 Pf. (Bef. d. Doten) od. 1 M. 60 Pf. (Bef. m. Boot) e Princive Fund Emd N } i ) s E #110 DrTInCiP §Houburas (via Emden, Azoren) = S E New Bork (Stadt), sowie sämtlihe im Nor nage if ; ; ; rf; Ele - Verpackung is} auch bei Briefsendungen nicht zuläsg. Alle Kalkberge, Bartels in Peine, Matthias in Rogasen, der Kreissekretär Taubert in Angerburg zum Nentmeister bei

Rumänien =0=, =R0=, =UP= San Thomé N N S | : ie | Rufßlaud europüisches, kaukasisches und transkaspisches 2 an HLIS c5fthmu:8 v. Panama (via Emden, Azoren) =R0= Da Berz. d. f. d. internation. Verk. geöffn. i S onh ; E A E 1 s D Q E i A 20 A E a % 2 Say an _mit S Der nie N ; Anst. mit [New York City] bezeichnet. Anst. | 0 äfen dia A LAUD oder Zelluloidwaren enthalten, jweden =1) U UE= « D A E, / Ms (via Wladtwostol) =0=, O= .., T e e C A O Be 4 Dol en as Joie ln die Augen fallend gekennzeichnet sein: bei | S e 2 in Q : i N ofs A 0E v Gai thion OvatRPA T t A Schweiz =R0=, =MP: s übrige Länder |. 1. Hauptfspallte. | } Kapverdische Juseln =0=, =R0=, =MP=: | N Westindien (via Emden Azoren) _BG =: Paketen ist der Jnhalt auch L E A A B Es 2e R oa Ver Ah Hannover, Cohn | der Königlichen Kreiskasse in Wanzleben ernannt worden. Hie ) | P —— 90[| Arabi ausgen. Mascat (Muscat) \. Pers. Golf] | (S Mt 004 ol O Ee * 7e ot Nt P Ip : t x J y J Ufmann 1n Elderse Y n. Br D ea iei G0 Mlttife Miscital 2% Buabien [aa L Er an Mi l OIEO St. Bircent, na 2 Cuba: Havana S ) Vei Nichtbeahhtung dieser Vorschriften haftet der Absender für | Dr. Koester in Essen Weingä rtner in Schweidnit W ol Ninisteri C CIE O as 9 Hedjaz [ausgen Medina (Médiné) \st. Türkei] (via Sven Ala L daa ibrige Anslalten . V 9 Den S E Cugindung entstandenen Schaden. in Stallupönen Schmidt in Stralsund, Nhiel in Fulda M D AAAEES S i ck 1) WPD L/6 Emden, Vigo, Suez, Sougakim D A D O E s 2 M d S) S L C T a0 N Sodann l r bisheriae S T7 j 7 a 2 A L Sans s L s Typ 4 4 A T Sh 2 At : dai Tripolis =D)=, =K A 4 éin (ia -Enden, Vigo, Suez, Perim) ; Chemulpo, Fusan, Séoul V L E eit ie fe U. O bisherige Abs. TIV mit V ander- Behrens in Winsen a d. Luhe, Marcus in Steele, __Dem Landrat Schmöle is das Landratsamt im Kreise Türkei, europ. u. asiat. (ausg Ostrumelien st. Bulgarien) E A Rd L E ibriage Anstalten 040A; Ma c Z ezelchnen. Boldt in Stral d. Vor : O G Kosten und incl. Medina (Médiné) in Hedjaz =1) RO 5] Argentinische Republik u. Punta Arenas S i O Q eee dor H 9) Im 8 17 „Besondere L n i Stralsund, Bergmann in Königsberg N.-M,, | O E Ea | in Chile [=D=—, =MP= via Madeira] =R0= . Madeira =0=, =R0=, =UP=. D A al bid V l p a G Anforderungen an Verpackung | Henze in Sechausen, Kreis Wanzleben, Dr. Mayer-Albert{ | _ dem Landrat R ot he das Landratsamt im Kreise Beeskow- Nustralieu (via Emden, Vigo, Madras): | Malaeca, a tafel (VIA (Emden, Vigo, D R c C [3C l bf E G Der We sendungen ist Un L aus zweiter | 1n Saarbrücken, Bernard in Breslau Krapoll in Aachen Storkow übertragen worden. Fidji-Inseln Madras) L I, E 6 o St. Christoph (St. Kitts) | 4bjas einzuschalten: Hüffer in Salzkotten, Thiel in Beuthen O -Schl i Holß N aledonte = [ f Ti Stei M5 omni =—=N u (C245 E Î u zj - (ck h R N , 9 e E N p L 3 Nuftereuropäischer Neu-Caledonten M O 3 Mexico H U ALeN H o S R O A A Gde: Von den Reichs- und Staatsbehörden sowie von den | in Andernach, Pezenburg in Bärwalde N.-M., Dr. Bel er Ministerium der öffentlihen Arbeiten Vorschriftenbercich: t Neu-Seeland L P a M N Dla D AR;: ta (02, S ), Tampico 9/60 San Domingo: Haïti, Republik : L L M O am anlialéen abgesandte Geldbeutel werden auch mit | in Sigmaringen Dr Dösseler in Siegen Wilms in Otter : t |Pf E M UTON M N N Ry t, Bere (aru) (Gla i De [9 } Cap Haïtien, Môle St, Nicolas, Port au Prince . 9 %Plombenvershluß zur Postbe order 1 {io s R h R A s Jl, «D 2 "s 9 h, R, —MP=, Wesiaufiralien D « | 3/10} übrige Anstalten i G 60 Pf. bis | 2/700 übrige Anstalten j Plombe nd ian N Beschaf elen, ern die | hausen, Dr. Wolters in Quakenbrück, Brüning in Delbrück, De R EN Ma Sitte êrifa (Nyassalanb), Nordrhodesia | Norfolk, Insel E e S ea Me R 4/110] San Vomingo, vieputtië: sämtl. Anstalten i stellten Anforderungen C haffenheit den postseitig ge- E in duo Mettlih in Trier, Knochen- Nach Ziffer IIT der Bekanntmahung vom 10. Februar Jrit. Mittelafri a (Nyassaland), (Dr ODeNc L B C e C Niteara u (via EGtmnden Azoren) =R0Ü- ; Thomas s s ï ( . auer in C ‘esb 4 Tp N de î Á J as ¿0 y É / t, L itletafrifa C N 3olivien =RO 6 95 Vice us ( Gmden, Azoren 51. Chom D - d h tra, V. Woden Ut rankfurt a. M. 1903, be nd Bla der Vo 1 Ÿ P M weitatrta o na Mater) Jrrll Brafilièn 0 San Aas e Or P N St Binrent Westtidien©. 3 : B ( 00, betreffend die Ersezung der-Vorprusung unv der U __=R0==, =1 S a a E A E B E Nav ; 9 ibrige Anstalten S 4/40 TeUbad, nel. D v) Ma —R0==, MP—, | Pernambuco y i 3110 übrige nate i , €| Qrintoañ, Zn}e ï MAMISSOLONE, H, Daa 2/60) übrige Anstalten 4-46.10 Pf. bis 5/751] Niederl. Guyana (via Emden, Azoren) =R0= . 6,900 Uebrige Znseln

Oranjefluß-ÆKolonie, Transvaal . ô E Verlag der Königlichen Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Kgl. Preuß. Staats-Anzeigers (Scholz). Druck der Norddeutschzen Buchdruckerei und Verlags-Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

1