1904 / 154 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nio de Janeiro, 1. Iult. (W. T. B) Wesel auf

London 12°/,,.

Kursberichte von.den Warenmärkten.

Produktenmarkt. Berlin, den 2. Juli. Die amtlih ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Mark: Weizen, Normalgewicht 755 g 169,25—168,75—169,25 Abnahme im laufenden Monat, do. 167,50 Abnahme im September, do. 168—167,75 Ab- nahme im Oktober, do. 169,25 Abnahme im Dezember mit 2 M4 Mehr- oder Minderwert. Matt.

Roggen, märkischer 137,00—138,00 ab Bahn, Normalgew1cht 712 g 137,25—136,50—137,25 Abnahme im laufenden Monat, do. 139,75 139,50 —140—139,75 Abnahme im September, do. 140,50 —139,75—140,25 Abnahme im Oktober, do. 141,25 Abnahme im Dezember mit 1,50 Mehr- oder Minderwert. Shwächer.

Hafer, pommerscher, märkisher, mecklenburger, preußischer, PeeE \chlesischer feiner 149—158 frei Wagen, pommerscher, mär-

cer, medcklenburger, preußisher, posener, {chlesis{her mittel 143 bis 148 frei Wagen, pommerscher, märki\her, mecklenburger, preußischer, posener, \{chlesis{cher geringer 137—-142 frei Wagen, Normalgewicht 450 g 136,50 —135,50 Abnahme im laufenden Monat, do. 138,29 bis 137,75 Abnahme im September mit 2 Mehr- oder Minder- wert. Matt.

Mais, runder 112,00—116,00 frei Wagen, amerikan. Mixed 124,00—126,00 frei Wagen, do. abfallende Sorten 115,00—119,00 frei Wagen. Nuhig. L

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,50—24,00. Unverändert.

Roggenmehl (per 100 kg) Nr. 0 u. 1 17,30—18,20.

Behauptet.

Berlin, 1. Juli. Marktpreise nach Ermittelungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelztr. für: Weizen, gute Sorte* 17,00 M; —,— s_ Weizen, Mittelsorte —,— H; —,— # Weizen, geringe Sorte —,— M; —,— M Roggen, gute Sorte*) 13,75 M; 13,74 M Roggen, Mittelsorte*) 13,73 H; 13,72 A Roggen, geringe Sorte*) 13,71 A ; 13,70 4 Futtergerste, gute Sorte®*) 14,20 M; 13,40 A Futtergerste, Mittelsorte**) 13,30 #4; 12,20 A

uttergerste, geringe Sorte**) 12,10 4; 11,00 Hafer, gute

Sorte**) 15,70 4; 14,80 M Hafer, Mittelsorte**) 14,70 4;

13,80 A Hafer, geringe Sorte®*) 13,70 4; 12,90 A Nicht-

ftroh 4,32 ; 4,00 M Heu 7,30 A; 5,20 4 Erbsen, gelbe,

zum Kochen 40,00 4; 28,00 « Speisebohnen, weiße 50,00 4;

25,00 M Linsen 60,00 4; 25,00 #4 Kartoffeln 8,00 4;

5,00 M Nindfleisch von der Keule 1 kg 1,80 4; 1,20 #4

dito Bauchfleish 1 kg 1,40 4; 1,10 4 Schweinefleish 1 kg

H Kalbfleish 1 kg 1,80 4; 1,20 (6 Hammel-

; 1,20 A Butter 1 kg 2,60 M4; 2,00 A4

; 2,20 Æ Karpfen 1 kg 2,40 M; 1,4

40 Æ Zander 1 kg 3,00 M; 1,2

,20 M Barsche 1 kg 2,00 #4; 0,8

1,20 A Blete 1 kg 1,40 M; 0,8

M; 3,00 M

Wagen und ab Bahn.

Krebse 60 Stü *) Ab Bahn. e

Marktbericht vom Magerviehhof| in Rinder- und Schafmarkt am Freitag, den

Auftrieb: 386, Ueberstand : 265 Stüd Stüd 91 » 10 d 18

Amtlicher Friedrihsfelde. 1. Juli 1904.

Milchkühe Uo a oe Bullen, Jungvieh und Fresser Ce 240 2 Verlauf des Marktes: Langsames Geschäft. Es wurden gezahlt : A. Milchkühe und hochtragende Kühe : a. 4—6 Jahre alt: l . 360—390 M

A A, « . 290—310 ,„ . 210—240

140 E b. ältere Kühe:

U . 240—300 , . 200—240

La . 320—370

n e e c. hohtragende Färsen

B. Zugodhsen : I. Qualität IL. Qualität III. Qualität über 12 Ztr. 10—12 Ztr. 9—10 Ztr.

{wer \hwer schwer a. Norddeutshes Vieh (Ost- u. Westpreußen, Pommern, Se O e b. Süddeutsches Vieh: a. Gelbes Frankenvieh, Seele e b. Baugauer A E c. SüddeutshesScheckvieh, Bay- «000-085, C. Jungvieh : Niederungsvieh Höbhenvieh zur Zucht zur Mast zur Zucht zur Mast a. F—1t4 Jahre alt: i b s M. E S4 A « 6 L - ars » TEIS u A " b. 1F3—2} Jahre alt : a. Bullen und Stiere: EG M. 220—270 M n u ü

b. Färsen : La: . 340— 450 M. M. Ia. f . 240—300 , 5 D. Schafe:

Hammel zur Mast (Stück) Wai e

Simmenthaler,

reuther . 470—490 ,

é. 260—340 M

Ia.

20,00 M IIA.

y

(W. T. B.) Zudckerbericht. Korr- Nachprodukte 759% ohne Sack —,—. Stimmung: Still. Brotraffinade 1 ohne Faß 19,00. Kristallzuckder I mit Sack 18,95. Gem. Raffinade mit Sack 18,823. Gem. Melis mit Sack 18,45. Stimmung: Nuhig, stetig. Nohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Juli 18,75 Gd.,

Magdeburg, 2. Juli. j¡uder 889%/0 ohne Sat

Oktober-Dezember 19,05 Gd., 19,15 Br., —,— bez, Januar-März wos Gd., 19,45 Br., —,— bez., Mai 19,75 Gd., 19,89 Br., —,— bez. uhig. Cöln, 1. Juli. (W.T. B.) Rüböl loko 49,00, Oktober 47,50. Bremen, 1. Juli. (W. T. B.) (Börsen-S(hlußbericht.) Privat- notierungen. Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkins 35s, gpuel eimer 364. Speck. Stetig. Kaffee. Behauptet. Offizielle N der Baumwollbörse. Baumwolle. Nuhig. Upland middl. oko He PARAAL Ae 1. Juli. (W. T. B.) Petroleum. Geschäftslos Standard white loko 6,60. Hamburg, 2, Juli. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- bericht.) Good average Santos September 334 Gd., Dezember 34 {Gd., März 35 Gd, Mai 357 Gd. Stetig. Zuckermarkt. R NRübenrohzucker [. Produkt Basis 8809/9 Rende- ment neue Usance frei an Bord Hamburg Juli 18,70, August E Oktober 19,10, Dezember 19,15, März 19,50, Mai 19,75. etig. i Budapest, 1. Juli. (W. T. B.) Naps August 10,15 Gd.,

1025 Br. London, 1. Juli. (W. T. B.) 96% Javazucker loko Verkäufer. Rübenrohzucker loko |tetig. 9 h.

rubia, 10 1D, 3 D, 4} d. Wert.

London, 1. Juli. (W. T. B.) (Schluß.) Chile- Kupfer 567/s, für 3 Monate 56}, Fest.

Liverpool, 1. Juli. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: 7000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Stetig. Amerikanische good ordinary Lieferungen: Stetig. Juli 5,76, Juli-August 5,71, August-September 5,58, September-ODktober 5,34, Oktober-November 5,21, November-Dezember 5,16, Dezember-Januar 5,14, Januar - Februar 5,13, Februar - März 95,13, März- April 5,13 d. Offizielle Notierungen. (Die Ziffern in Klammern beziehen sich auf die Notierungen vom 24. v. M.) American good ordin 068 (610), do. low middling 9,82 (6 24), do. middling 5,96 (6,38), do. good middl. 6,06 (6,48), do. fully good middl. 6,12 (6,54), do. middl. fair 6,20 (6,62), Pernam, fair 6,06 (6,46), do. good fair 6,38 (6,78), Ceara fair 6,00 (6,40), do. good fair 6,26 (6,66), Egyptian brown fair 51/6 (63/g), do. brown fully good fair 61/15 (73/16), do. brown good 7/16 (71/16), Smyrna good fair eru rough fair (—), do. rough good fair 10,25 (10,25), do. rough good 10,50 (10,50), do. rougb fine 10,75 (10,75). do. moder. ¿onal fair 8,45 (8,959), do. moder. gcod fair 9,40 (9,50), do. moder. good 9,95 (9,88), do. smooth fair 6,00 (6,42), do. smooth good fair 6,10 (6,52), M. & Broach good 51/,, (52/32), do. fine 54 (61/3), Bhownuggar good 4/16 (51/1), do. fully gn 4/16 (9/16), do. fine 51/16 (55/16), Domra good 47/z (51/5), do. ully good 5 (954), do. fine 53/16 (57/16), Scinde fully ‘good 4} (45), do. fine 4?/z2 (421/;,), Bengal fully good 44 (47), do. fine 421/32 (421/32), Véadras Tinnevelly good 5/16 (54).

Manchester, 1. Ul: T. B) - (Die Ziffern in Klammern beziehen sich auf die Notierungen vom 28. v. M.) 29r Water courante Qualität 83/, (85/;), 30r Water courante Qualität 87/8 (94), 30r Water bessere Qualität 97 (93), 32r Mock courante Qualität 93 (99), 40r Mule gewöhnlihe Qualität 9"/s (9"/s), 40r Medic Wilkinson 103 (103), 32r Warpcops Lees 91 (93/;), 36r Warpcops Rowland 97/3 (10), 36x Warvcops Wellington 101/s (10}), 40r Double courante Qualität 104 (105/35), 60r Double courante Qualität 13/s (137/s), 32x 116 yards aus 32r/46r 221 (221).

at Nuhig. y

asgow, 1. Juli. (W. T. B.) (S@luß.) Roheisen. Kaum stetig. Mixed numbers warrants unnotiert. Mivblaber en, 42 sh. 4 d. Die Vorräte von Roheisen in den Stores be- laufen sich auf 9560 Tons gegen 14 295 Tons im vorigen Jahre.

Die Zahl der im Betriebe befindlichen Hochöfen beträgt 81 gegen 81

im vorigen Fahre.

Paris, 1. Juli. (W. T. B.) (Schluß.) Rohzudcker ruhig. 8809/9 neue Kondition 24{—244. Weißer Zudcker matt, Nr. 3 für 100 kg Juli 274, August 274, Oktober-Januar 283, Januar- April 29X.

Amsterdam, 1. Juli, (W. T. B.) Jaya - Kaffee good ordinary 29. Bankazinn 7114.

Antwerpen, 1. Juli. (28 T. B.) Petroleum. Naffi- niertes Type weiß loko 19 bez, Br.,, do. Juli 19 Br., do. August 194 Br., do. September 197 Br. Nuhig. Schmalz.

Iult 85,00.

New York, 1. Juli. (W. T. B.) (S@luß.) Baumwolle- breis in New York 10,85, do. für Lieferung Oktober 9,40, do. für Lieferung Dezember 9,40, Baumwollepreis in New Orleans 10/4, Petroleum Standard white in New York 7,95, do. do. in Philadelphia 7,90, do. Refined (in Cases) 10,65, do. Credit Balances at Oil City 1,97, Schmalz Western steam 7,409, do. Rohe u. Brothers 7,25, Ge- treidefraht nah Liverpool 1, Kaffee fair Rio Nr. 7 7, do. Rio Nr. 7 August 5,85, do. do. Oktober 6.05, Zucker 3/16, Zinn 25,87 bis 26,12, Kuvfer 12,62—12,75. Baumwollen-Wochenberit. Zufuhren in allen Unionshäfen 17 000 Ballen, Ausfuhr nach Großbritannien 29 000 Ballen, Ausfuhr nach dem Kontinent 24 000 Ballen, Vorrat 165 000 Ballen.

Die Märkte bleiben am 2. und 4. Juli ges{lossen.

Verdingungen im Auslande.

Belgien.

13. Juli 1904, 11 Uhr. Hôtel de ville in Gent: 1) Legung von 12000 m Kabel für die elektrische Beleuchtung. 2) Bau eines Gebäudes für die Gasanstalt. 45 000 Fr. Eingeschriebene Angebote unt L Sul.

13. Juli, 1 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung für die belgischen Staatsbahnen. Cahier des charges spécial Nr. 939. 1. und 2. Los je 2500 Nauchfänge aus Messing für Lokomotiven; 3. Los 13 Achsen; 4. Los 8 Achsen; 5. Los 2000 Rauchfänge aus Messing; 6. Los 3000 desgl., 7. Los 7 Achsen; 8. und 9. Los 2000 bezw. 1000 Nauch- fänge aus Messing; 10. Los 70 Achsen.

__ 15. Juli, Mittags. Gouvernement provincial in Mons: Bau einer Wasserleitung in Antoing. 1. Los 105 800 Fr., 2. Los 37 700 Fr. Sicherheitsleistungen 3000 bezw. 1500 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 15; DUIL

__ 22. Juli, Mittags. Gouvernement provincial in Brüsfel: Pflasterung der Straße nah Lombeek St. Cathérine. 121 311 Fr. Sicherheitsleistung 6000 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 18. Juli.

Numänien. 28, Juli 1904, 10 Uhr. Generaldirektion der Regie der Staats- monopole in B uta rest, Calea Victorieï 127: Lieferung von 20 000 kg Dynamit. Näheres beim „Reichsanzeiger“.

Serbien. 14, SUI 1904. Königlih serbisches Bautenministerium zu Belgrad: Installierung einer Zentrale für die elektrishe Beleuch- tung im Königlichen Schloß. Kaution 10 000 Dinar.

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungsmaßregeln. Stand der Tierseuchen in Ungarn am 16. Juni 1904.

Milz-

brand Wul

63 | 135 |

NRoß- Maul-

und Haut- wurm

(Nach den wöcentlihen Ausweisungen des Königlich ungarishen Ackerbauministeriums.)

Notlauf der Schweine

Schweine- seuche

Bläschen-

und y d aussélad Näude

Klauen-

seuche

Blattern

15 | 72 | 924 | 382 | 929.

18,85 Br, —,— bez, August 18,95 Gd., 19,00 Br, —,— bez,

Wetterbericht vom 2. Juli 1904, 8 Uhr Vormittags.

f u und

Name der Beobachtungs- station

Barometerstand au 0°Meeresnivea Schwerein 45° Breite

Wind- rihtung, Wind- stärke

Wetter

Celsius

Temperatur in Niederschlag in 24 Stunden

Witterungs- verlauf der leßten 24 Stunden

B

Borkum Keitum

J D D O

| | |

d

=J| n Je)

t

Swinemünde | 759,8 WNW 1 better _|_

Nügenwalder-

MÜNDe 109,0

Memel

Hannover

Berlin. Chemniy . . |_762 Breslau . . | 769, Bromberg _| 75!

MeP Frankfurt, M. Karlsruhe, B. München

9 [W 763,0 |S 764,3 W

Stornoway /

Malin Head | 75:

Scilly .

Aberdeen Shields ._ Holyhead Isle d'Aix

St. Mathieu

Grisnez Paris Vlissingen Helder . Be Christiansund Skudenes , Skagen ; Vestervig . . | Kopenhagen . Karlstad

Wisby ._ Hernöfand Haparanda Niga

Wilna . . _. | 756,0 \W

M Prag Nom | Florenz N Cagliari Cherbourg _| Clermont . .| Barry | Nizza

Krakau Lemberg Hermanstadt Triest E Brindisi Livorno | Belgrad Helsingfors . | Kuopiîio |

| 761,2 S

761,4 |O

| 760,5 |Wi

SW s\wolkenl. i». 799,0 SW l\wollig Hamburg . . | 760,5 |SW 3|bedeckt

münde .. |_759,0 (SW d heiter a. Neufahrwasser| 758,3 NW s|wolkenl. | j 757,5 NW ölheiter 763.1 |[WSW4 heiter | \Windst_ 7 Windit. wolkig 1 Windst. wolkig _ ; SW_ 1wolkenl.|_ S 762,1 |SW 3\bedeckt SW 4 bedeckt

2,5 SSW 1 Regen _ SW_ 4 Regen 9 SW_ 3 wolkig 3 WSW4 wolkig

/ | 754,9 |SW _2 heiter

758,8 WSW 3 wolkig . 765,6 (NW_3 wolkig ‘763,6 WSW4 wolkig

+_|_762,0 (WSW 4 halb bed. . _. | 764,3 [Windst. |bedeckt . 762,6 SW 760,8 [WSW 2 heiter | 16,4 T6 D 755,5 |NO 756,4 |SO O2 758,3 (SW_ Ad 03 S | ._. | 756,9 |DSO 2hheiter | -/_756,6 NW_4bedeckt . |_796,7 \NNW 2\wolkig | 757,8 [NO 4 bedeckt . |759,4 /NO “2\bed . | 754,8 |SW

761,9 |NW 763,7 |WSW 4 wolkig 765,5 |OSO 2lhalb bed.

| 767,9 |OSO 2\bedeckt |

3 wolkenl.

E o

1 halb bed.

4 wolkig |

vorwiegend heiter

[e A ._| 007,3 |SW 2shalbbed.| 1:

3/halbbed.| 4 heiter | 2Nebel | _2lheiter | 3Dunst | 4 halb bed.| 3 wolkig

2sbededt_ 1|Regen 1/bedeckt

L TS | Fre 7e E, TSOEE S (99,4 |[SSW legen Petersburg . | 755,0 |SO | | 761,3 |WNW 2 heiter

2\wolkig

1|woltig

760,6 |NNW 3|wolkenl.

9 \wolfenl. | ©\wolkenl. |

nd\t. |heiter

| 762,4 |WSW 1 woikenl. | | 761,0 |NW 761,9 |WSW 1 wolkenl. | 0611 [Windst. |halbbed.| | 759,8 |Windst. \wolkenl.

| 761,1 |NW

2\wolfenl. |

1l/halb bed.)

7658 ¡WNW 1 wolkenl. _| 753,1 |DND 3\bedeckt | | 757,0 |DND 1 bededt |

_|_ ziemlich heiter _ziemlich heiter

0 vorwiegend heiter

_ [vorwiegend heitex vorwiegend heiter _|_ztiemlicy heiter __ 2 [Nachts Nieders. 0 [vorwiegend heiter 0_\vorwiegend heiter ) \vorwiegend heiter 0 |vorwiegend heiter ziemlich heiter vorwiegend heitec

[ ziemlich heiter [Nachm. Nieders!

¡_ztemlich heiter | (Wilhelmshay.)

| meist bewöltt D

| ziemlich heiter |(Wustrow i. M.)

’|_— [vorwiegend heiter

14,0

14,6 14,7|

17,0 10,4 11.8 142 15,0|

| (Königsbg., Pr.) ziemlich heiter | (Cassel) |_ztemlih heiter | (Magdeburg) ¡_ziemlih heiter ((GrünbergSehLl) |_ztemlih heîter | (Mülhaus., Els.) __ Gewitter (Friedrichshaf.} meist bewölkt

N (Bamberg) meist bewöllt

154

_14,2) 419

11,0

1120| P 112)

10,4 10,6 11,8 15,8 22,0 21,8| 21,4 20,6 23,0/ 14,6| 16,1 a0 24,4 19,2) 17,4| 18,0| 27/11 20,21 24,8| 21,59 12,7 19,0

p

O ORmi ore

pu ck G I I OIOICIOIO

E E A A A T Ta

Marktort

Qualität

gering | mittel

niedrigster h,

bödster M.

bödster M.

niedrigster M.

niedrigster M.

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

bödster M.

Verkaufte Menge

Doppelzentner

Verkaufs-

wert

Mh.

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) Durh- S überschlägliher \hnitts- S couag verkauft preis dem Doppelzentner « | (Preis unbekannt)

Am vorigen

Dur{schnitts- Markttage

Prets für 1 Doppel- zentner

Mt.

763,4 |[SO | 763,4 [NO 761,7 [NO

1 wolfig | 2 bededckt | 1bededt | l'be»edt | 2'halbbed.| 18,3}

l wolfenl.| 159 |

16,8) 18,2| 18,0 6,9|

Zürich S Lugano_ | | Säntis | 566,7 |[SW Wik 1700/2 (SW Warschau | 759,8 |W Portland Bill | 762,4 |W 4halbbed.| 13,3|

Ein Maximum über 767 wmm liegt über Südwesteuropa, eine Depression unter 755 mm über Westrußland. Jn Deutschland herrsht ruhiges, stellenweise heiteres, meist etwas wärmeres Wetter z strichweise ist Regen gefallen. Ruhiges, teilweise heiteres Wettex ohne erhebliche Niederschläge ist wahrscheinlich.

Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Aëronautishen Observatoriums des Königlichen Meteorologischen Instituts, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drachenballonaufstieg vom 2. Juli 1904,

84 bis 9} Uhr Vormittags:

Station

Seehöhe 40 m

Temperatur (C h 18,4 Nel. Fhtgk. (0/0 65

200 m | 500m |1000m|1315 m|

125 | 160 108 408 72 70 6 T0

Wind-Richtung . | WNW | NW N wNW WNW Geschw. mps | 2,0 L 3,5 A 00

Nur hohe Wolken am Himmel.

Allenstein Son Sorau N.-L.

Strehlen i. Schl. Schweidnitz . « Glogau ¡ E O Obe eim , Mayen é (Crefeld

Me Landshut Augsburg

Mainz

T D. A VV Gn d A fu .

Augsburg Bopfingen Stockach .

b—

Allenstein

Dom»

Pen N.-L. Dien

e S

Schneidemühl .

ola 1D,

Breslau . . :

Strehlen i. Schl.

Schweidnitz .

Glogau .

S : Hildesheim .

Mayen

(Crefeld

Neuß .

Landshut .

Augsburg

Bopfingen

Mainz

E E E e. 45 s s S R 2 n E n E E E n _

Allenstein

Thorn .

Sorau N.-L. Posen .

Lissa i. P.

Kolmar i. P eat Strehlen i. Schl... Schweidnitz . ¿ Liegnitz

Crefeld

V: D. 2... .8.TG S pk

Allenstein Thorn Sorau N.-L. Posen . Lai M Schneidemühl . Kolmar i. P. Breslau . s Strehlen i. Schl. Schweidniß . Glogau Liegniß Hildesheim . Mayen Krefeld Neuß .

6 (400 Saarlouis Landshut . Augsburg Bopfingen

L Mainz

Bemerkungen.

T. T T0 T T T

Öffentlicher Anzeiger.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verlosung 2c. von Wertpapieren.

W 17,80

18,00

17,60 1/0 16,55 17,70 18,10 16,90 110!

15,80 15,90 17,67 17,90

17,00 17,50

17,00 16,30 15,00 16,70 18,00 16,30

17,00 17,50

17,00 17,20 15,00 17,20 18,00 16,30

17,80 18,00

17,60 17,30 16,95 17,20 18,10 16,90 16,90

15,80 15,90 17,00 17,80

16,67 17,60

16,33 16,80

17,20 17,20

17,00 16,90

17,20 16,60 16,90

16,60 17,60 | 16,60

17,00

Rog 14,25 12,70 12,80 13,40 13,50 12,60 13,50 13,90 13,80 14,20 13,70 13,40

13,50 12,80 11,43 12,20 13,20

13,50

12,50 13,00 13,20 12,40

13,00 13,00 13,40 14,00 13,50

14,29 12,60 12,80 13,20 13,30 12,60

13,10 13,50 13,40 14,2

13,70 13,20

13,50 12 80 11,43 12,00 13,20

10,71 11,80 13,00 13,00

G 12,75

13,30 12,50 12,20 14.00 13,00 12,50 12,70 13,00 11,00

11,50 13,00

11,90 13,75 12,40 12.00

20 |

llc | 13,30 12,90 12,00 13,95 12,90 12,50 11,90 13,00 11,00

Ha 13,20

13,20 13,10 | |

12,80 13,20

13,30 12,20

13,20

13,40 | 1220|

13,60 13,00 13,60 14.00 13,20 12,80 12,00 11,80 15,00 14,60 12,37 12,00 12,40

13,2

13,00 13,20 14,00 13,20 12,60

12,00 11,80 15,00 14,40 11,29 11,00 | 12,40

14,40 14,20 10,22 10,20 | 1220| 18/10 |

13,10

eizen,

erste.

18,60 18,60 18,50 18,00 18,00 17,80 18,10 17,70 18,20 18,10

17,32 16,80 16,90 18,00 18,00 17,60

18,60 18,80 18,50 18,00 18,00 18,30 18,10 18,20 18,20 18,10

17,32 16,80 16,90 18,33 18,20 17,60

Kernen (enthülfter Spelz, Dinkel, Feseu).

1/0 16,80 17,00

gen. 15,00 12,80 13,00 13,80 13,60 12,80 14,30 13,60 14,00 13,80 14,40 14,00

13,00 14,00 13,80 12,14 12,40 13,40 13,30

17,80 16,80 17,10

15,00 13,00 13,00 14,00 13,80 12,80 14,30 14,10 14,00 14,20 14,40 14,00

13,C0 14,00 13,80

14.00 12,90 13,50

12,30 14,20 13,20 13,00 12,70 13,50 11,50

fer. 14,40 13,20 13,50 14,00 13,50 12,40 14,50 13,90 13,45 13,60 14,40 13,80

14,00 12,60 18/00 12,50 14,25 13,50 13,00 13,50 13,50 11,50

14,40 13,40 13,90 14,00 13,70 12,40 14/50 14,20 13,90 14 00 14 40 13,80 13,50 13.00 12,80 16 093 14,80 13,98 12,40 12,80 14,45

13 50 13,00 12,80 15,60 14,60 12 90 12,20 12,80 14,45

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekbommen ist, ein Punkt ( . ) in den leßten

25/9 594 63

851 500

2 291 9 220 7 042

804

Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten

18,71

18,00 17,50

17,00 18,13

17,32

16,52 17,47 17,86

17,30 16,79 16,99

12,81 13,54 13,41 12,60 14,30 13,50 14,20

13,00 13,44 11,70 12,06 13,24

12,54 12,90 12,11 14,20

12,50

13,16 14,00 13/38 12/20 14/50 13,00

14,00

13,00 12,40 | 14,71 | 12/40 | 12,39 12,80

12,50

14,50 12,37 11,86 12,76

Zahlen berechnet. \echs Spalten, daß entsprechender B ericht fe hlt.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells{. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuchungssachen. [27570] Steckbriefserledigung.

Der den Pionier Richard der

gegen Klein

2. Kompagnie Samländischen Pionierbataillons Nr. 18

wegen Fahnenfluht unter dem 21. Februar 1904 er- lassene Steckbrief ist erledigt. Königsberg i. Pr., den 29. Juni 1904. Königliches Kommandanturgericht. [27565]

In der Strafsache gegen :

1) den Kaufmann Bernhard Fornoville, am 22. Dezember 1878 zu Antwerpen geboren, in Ant- werpen wohnhaft,

2) den Kaufmann Jules Stockvis8, am 3. No- vember 1874 in Amsterdam geboren, in Antwerpen wohnhaft,

wegen Vergehens gegen die §8 52, 70, 71 des Gesetzes vom 24. Juni 1891, werden die Angeklagten zur Hauptverhandlung auf den 19. September 1904, Vormittags LO07 Uhr, vor das König- lie Schöffengeriht T in Berlin, Alt-Moabit 11, Zimmer Nr. 61, unter der Warnung geladen, daß im Falle unentshuldigten Ausbleibens zur Haupt- verhandlung geschritten werden wird.

Berlin, den 23. Juni 1904.

Rudolph, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1, Abteilung 131. [27567] Verfügung.

In der Untersuhungssahe gegen den Musketier Friedrih Asal der 2. Kompagnie 3, Oberelsässischen

JInfanterieregts. Nr. 172, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der §§ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der §8 356, 360 der Militärstrafgerichts- uns der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt.

Colmar, den 29. Juni 1904.

Gericht der 39. Division. Der Gerichtsherr : F. d. b. Div.-K.: Hau, Neumann, Kriegsgerichtsrat. Generalmajor. [27568] Verfügung.

In der Untersuchungssache gegen den Musketier úJosef Badique der 5. Kompagnie 2. Oberelsäfs. íInf.-Negts. Nr. 171, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der S8 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der §S 356, 360 der Militärstrafgerichts- Genu der Beschuldigte hierdurh für fahnenflüchtig erklärt.

Colmar i. E., den 29. Juni 1904.

Gericht der 39. Division.

Der Gertichtsherr: D, De De Neumann, Generalmajor.

[27566] Fahnenfluchtserklärung.

In der Untersuhungssahe gegen den Rekruten Nudolf Barß vom Bezirkskommando Graudenz, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der §8 69 ff. des Militärstrafge]eßbuhs sowie der §8 356, 360 der

Lemmert, Kriegs8gerichtsrat.

Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurh für fahnenflüchtig erklärt. Graudenz, den 29. Juni 1904. Gericht der 35. Division. Der Gerichtsherr : Bohnstedt, Kohlhoff. Kriegsgerichtsrat.

[27569] Fahnenfluchtserklärung und Beschlaguahmeverfügung.

In der Untersuhungssache gegen den Matrosen Friß Carl Gustav Walter der 4. Komp. I. Matrosendivision bezw. S. M. S. „Prinz Adalbert“, geboren am 20. De- zember 1885 zu Polzin, Kreis Belgard in Pommern, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der §S 69 ff. des Militärstrafge]eßbuchs sowie der §S 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der A hier- dur für fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen Neiche befindlißes Vermögen mit Beschlag belegt.

Kiel, den 29. Juni 1904.

D GaRNE [, Marineinspektion.

Der Gerichtsherr : 2 l F. V. lau v. Hofe, D „Zäpfe A I Kapitän 3. L D f Kriegsgerichtsrat. [27564]

In der Strafsache gegen Franz Josef Deters aus Haverbeck und 29 Mitangeshuldigte, wegen Ver- gehens gegen § 140 Ziff. 1 St.-G.-B., ist der An- geschuldigte Wilhelm Berthold Walter Pille, ge- Boen am 16. Juli 1881 in Vechta, leßter Wohnort

daselbst, des Vergeh-n8 gegen § 140 Absaß 1 Nr. 1 de Strafge]egbuhs beshuldigt. Auf

Grund der 88 480, 325, 326 der St.-P.-O. ist daher zur Deckung der den Angeschuldigten möglicher- weise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens dur Beschluß der Strafkammer II des Großherzoglichen Landgerichts hier vom 18. Juni 1904 das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen des Angeschuldigten mit Beschlag belegt worden. Aktenzeichen : M 716/04. Oldenburg, den 21. Juni 1904. Rüdebuscch, Gerichtsaktuar.

C G T P E R I E N R E S R H ER C SRRCS E o R 2) Aufgebote, Verlust: u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[27636] Erledigung.

Die in Nr. 143 des N.-A. für 1904 ad 5631. IV 1. 04 gesperrten, nachfolgend aufgeführten Wert- papiere find ermittelt und werden dem Verkehr frei- egeben: Aktie Nr. 892 über 600 A der Bau- Gesellschaft Berlin-Neustadt. (5631. IV. 1. 04.)

Berlin, den 1. Juli 1904. /

Der Polizeipräsident. TV E. D.

[27369] Anzeige. i

Die als verloren angezeigte, unter dem 23. Ofk- tober 1899 unter Nr. 1383 auf das Leben des Gal- vaniseurs Heinri Benoit in Aachen von uns aus- gefertigte Police wird, nahdem der erfolgte Auf- ruf fruchtlos geblieben ist, in Gemäßheit des § 12