1904 / 156 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

hon vom werden,

wirkten Auslosung der für das Etatsjahr 1905

1881 bis 1890, 3204 bis 3213, 3365 bis 3374, 3498 bis 3507,

Quittung und Rückgabe Nr. 17 bis 20 nebst Anweisung zur Ab

sheinreihe 2 bei A O I Taubenstraße 29, zu erheben.

losten Anleihescheine auf.

Industrie, Bank, hier

Hauptverwaltung der Staatsschulden. BetanntmaQu mg.

Bei der heute öffent!lih in Gegenwart eines Notars be- wirkten Verlosung der Köthen-Bernburger Eisen-

bahnaktien sind folgende Nummern gezogen worden : s Nr. 839 841 845 846 848 49 S5 bis 857 860 861 863 865 HOE 871 872 _875 876 878 bis 882 884 885 889 S O bis 901 903 bis 905 907 bis 909 911 915 bis zusammen 50 Stü über je 100 Tlr. = 5000 Tlr. = 15 000 M Dieselben werden den Besißern zum 1. Januar 1905 mit der Aufforderung gekündigt, die in den ausgelosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 2 VanuUar L905 ao gegen Quittung und Nückgabe der Aktien und der nach diesem Termine zahlbar werdenden Zinsscheine Reihe V Nr. 2 bis 10 nebst Erneuerungsscheinen (Anweisungen) für die nächste Zinsscheinreihe bei der Staatsschuldentilgungskasse hier- felbst W. 8, Taubenstraße 29, zu erheben. Die Zahlung erfolgt von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags, mit Ausshluß der Sonn- und Festtage und der beiden lezten Geschäftstage jedes Monats. Die Einlósung geschieht auch bei den Regierungshauptkassen und in Frankfurt a. M. bei der Kreiskasse. V diesem Zwecke können die Effekten einer dieser Kassen shon vom 1. Dezember 1904 ab ein- A Me u „ie ae Staata Qu enge zur rüfung vorzulegen hat und nach ex olgter Feststell i Auszahlung vom 9. Januar 1905 ab biet E Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird vom Kapital N s Vom 1. Januar 1905 ab hört die Verzi der S Tbulten auf. : h is ie Staats chuldentilgungskasse kann sich in einen Schrift- wechsel mii den Jnhabern der Aktien über die O

leistung nicht einlassen. Formulare zu den Quittungen werden von den oben be- zeichneten Kassen unentgeltlich verabfolgt. Berlin, den 2. Juli 1904. Hauptverwaltung der Staatsschulden. von Hoffmann.

BoeotanntmahUnag.

Bei der heute öffentlih in Gegenwart eines

/ Notars be- wirkten Auslosung

1 | der für das Etatsjahr 1905 zu tilgender 31/2 prozentigen Anleihescheine i der Me Kolberger Eisenbahn-Gesellshaft von 1898 sind folgende Nummern gezogen worden: Lit. A zu 1000 M Nr. 166 187 457 1084 1120 1289 1368, Summe 7 Stück über 7000 Lit. B zu 500 M 27 170 347, Summe 4 Stück über 2000 Im ganzen 11 Stück über: 9000 4

Diese werden den Besigern zum 1. April 1905 mit der Aufforderung gekündigt, die in den ausgelosten Nummern ver- schriebenen Kapitalbeträge von diesem Tage ab gegen Quittung und Rückgabe der Anleihescheine und der nach diejem Termine e werdenden Zinsscheine 1. Reihe Nr. 15 bis 20 nebst it P90, ela E die S nbe B Nr. 2 zu erheben. er Betrag der etwa fehlenden Zins i ir B S , idlai data Gd om 1. April 1905 ab hört die Verzins : 5- gelosten Anleihescheine auf. : Br Aer Die Zahlung geschieht bei den Königlichen Regierungs- hauptkassen und bei der Kreiskasse in Frankfurt a. M. sowie

Nur. 3

straße 32, und bei Herrn S. Bleichröder hier, W. 64, 2 vate 2/68. E Zu diesem Zwecke können

rên-

L N die Anleihescheine nebst Zubehör 1. März 1905 ab einer dieser Stellen aal welche die Effekten der Staats\chuldentilgungskas)e

vorzulegen hat und nach der Feststellung die Auszahlung vom

N ri 5 j :

L April 1905 ab bewirkt. Beamte der Militärverwalitung.

E Formulare zu den Quittungen werden von sämtlichen Ein- L Durch Berfügung des Kriegsministerium s 21. Zuni

lösungsstellen unentgeltlih verabfolgt. Schwarze, Unterapotheker der Res. im Landw. Bezirk 11 Dresden, ü 1

Berlin, den 2. Juli 1904. Hauptverwaltung der Staatsschulden.

gishen Landesanstalt und Bergakademie Jahr 1901 f ergaktademie E Bs

eologischen Landesanstalt und Bergakademie zu Verli 6 Jnvalidenstraße 44, als auch j R zogen werden.

der Geseßsammlun

Geseßes vom 25. Dezember 1869 betreffend di : Landeskreditanstalt, vom 15. Juni 1504 t Hauen

i ; - nd Verseßt : bei der Berliner Handelsgesellshaft hier, W. 64, Behren- S. ee nun eh / Mitglied des Bekleidungsamis für die Ostasiat. Besazungsbrig., bis

auf weiteres zur Dienstleistung beim Oberkommando der S kommandiert. s nando der Schußtruppen

Regts. Nr. beim Ulan.

zum Oberapotheker des

und Neumärkischen Ritterschaftliche sje, hi Wilh elmplah "i schaftlichen Darlehnskasse, hier W.8, Zu diesem Zwecke können die Anleihescheine nebst d zugehörigen Zinsscheinen und Anivelfimgea 16en vom n März 1905 ab einer dieser Stellen eingereiht werden, welche die Effekten der Saa guldentilgungeae vorzulegen hat und nach ersolgter Feststellung die Auszahluna vom 1. April 1905 ab vero a Der Betrag der etwa fehlenden i i i gapita zurücfbehallen feh Zinsscheine wird vom _ Formulare zu den Quittungen werden von sämtli Gim g unentgeltlih verabfolgt. e Gleichzeitig werden die bereits rüher aus rüständigen Anleihescheine MARES, MALGERG n 1) aus der Kündigung zum 1. April 1903 ; Q. Verlosung) (abzuliefern mit Zinsscheinen 1. Neihe Nr. 13 bis 20 und t ins\heinanweisungen) Q Â Nr. 1476 1 Stück über 200 A. Lit. C Nr. 182 1 Stück über 1000 M 9) aus der Kündigung zum 1. April 1904 8: Vetoluna) (abzuliefern mit Zinsscheinen 1. Reihe Nr. 15 bis 20 und E Zinsscheinanweisungen) Lit. B Nr. 189 1 Stüd über 500 e. Lit. C Nr. 730 1 Stück über 1000 6

wiederholt und mit dem Bemerken aufgerufe

Verzinsung „mit dem 1 März fgerufen, daß deren hat und da jeder Anspruch aus ihnen erlischt, wenn sie zel E Pr einmal öffentlich aufg i A, ingeachtet ni pätestens binnen Jahresfrist nach dem leßt öffentlichen Aufrufe zur Einlösung vorgelegt i O

1903 bezw. 1904 aufgehört erufen und dessen-

Berlin, den 2. Juli 1904. sein werden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. von Hoffmann.

Bean ntmachunag.

Das Jahrbuch der Königlich preußischen Geol0o-

) t für das ist erschienen und kann zum Preise von 15 die Vertriebsstelle der Königlih preußischen

durch jede Buchhandlung be-

Berlin, den 30. Juni 1904. Königliche Geologische Landesanstalt und Bergakademie. Schmeißer. /

ran

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 18 enthält unter

Nr. 10 518 das Gese, betreffend eine Abänderung des

Berlin W.7 den 5. Juli 1904. Königliches Gesehsammlungsamt. Schwarß.

Personalveränderunuugen.

S Königlich Preußische Armee. Offiziere, Fähnriche en Beförderungen

] Im aktiven Heere. Kiel, an Bord M. Jacht „Hohenzollern“, 30. Juni. Dehme, Hauptm. und

Kiesel, Oberlt. der Nes. des 1. Hannov. Dr

: U 4 Ô C ° ag. J, auf sein Gesu von dem Kommando e Biéntilelftung Negt. von Schmidt (1. Pomm.) Nr. 4 enthoben.

Königlich Sächsische Armee.

Beurlaubtenstandes befördert.

von Hoffmann.

BoeotanntmahuUng.

Bei der heute öffentlih in Gegenwart eines Notars be- zu tilgenden

31/5 p rozentigen Anleihescheine der Stargard- Die im Reichseisenbahnamt bearbeitete Uebersihts? Cüstriner Eisenbahn-Gesellshaft von 1897 sind | der Eisenbahnen Deuts lands in E Blättern nebsi dem folgende Nummern gezogen worden: | ugehörigen Verzeichnis bér M Us über 200 A stationen und. ihrer Verwaltungen ist in neuer Auf- Nr. 92 bis 99, 101, 102, 2112, 2114 bis 2118, lage erschienen. Ferner ist neubearbeitet und bedeutend vermehrt Summe 16 Stück über 3200 4 die Sammlung von Uebersichtsplänen wichtiger Ab-

_ Qt/B über 600 M Nr. 251 bis 257, 259 bis 261, 491 bis 497, 499 bis 501,

Summe 60 Stück über 30 000 M. S Lit. C über 1000 M Nr. 370 bis 379, 979 bis 988, 2097 bis 2106, Summe 30 Stück über 30 000

Jm ganzen 106 Stück über 63 200 Der Bevollmächtigte zum Bundesrat, Großherzogli Diese werden den Besigern zum 1. April 1905 mit R e Geheime Oberregierungsrat Braun ist von éclin forderung gekündigt, die in den ausgelosten Nummern abgerel]l.

chriebenen Kapitalbeträge von diesem Tage ah gegen h der Anleihescheine und der nah m Termine zahlbar werdenden Zinsscheine 1. Reihe

N : ins- der Staatsschuldentilgungskasse, hier W. 8,

Mit dem 31. März 1905 hört die Verzinsung der ver-

weigungsstationen ie Karte nebst Verzeichnis ist zum Preise von 9 M, lung von Ucebersichtsplänen zum Buchhandel (Verlag von Max P drucker, Berlin

Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „S s am A A e eingetroffen. Dey Eg M es

N s D 0 «mam 24 t F E getroffen. f“ ist am 2. Juli in Kapstadt ein-

eingetroffen und geht am 12. Zuli von dort wieder in See.

um

Nichtamtliches. Deutsches Rei cch.

Preußen. Berlin, 5. Juli. ab

der Eisenbahnen Deutschlands. j die Samm- Preise von 1 A durch den

Zasch, Königlichem buch- SW., Ritterstraße 50) zu O

M. S. „Jaguar“ ist am 2. Juli in Nimrodsund

Die Zahlung erfolgt von 9 Uhr Vormittags bis 1 S. M. S. „Loreley“ ist am 2. Juli in Konstantinopel | Photograp Nachmittags mit Ausschluß der Sonn- und Seitiage A eingetroffen. De en Ge jedes Monats i Photographie e ie Zahlung geschieht auch bei den Königlichen Regierung®- Warnemü ai Ga A 1 N und bei den Königlichen Kreiskassen in Frankfurt weilten Aende A e L ver- | lihkeit. und in Soldin sowie bei der Bank für Handel und : t auf den Jachten

hier W. 56, Schinkelplaß 1—2, bei der Deutschen

„Meteor“ und „Jduna“,

W. 64, Behrenstraße 8—13, und bei der Kur-

Heute morgen gingen die Majestäten an Bord der f gegen Rügen in See, gefolgt von dem Torpedoboot BAVe,

die im neuen Hafen festgemacht hatten.

Bayern.

ihung der Pfälzishen Eisen, meldet, die bayerische Staatsregierunz

t übernimmt am 1. Januar 1906 das ge, aften Pfälzische Ludwigsbahn, Pfl

che Nordbahnen gegen einen Gesamt; Dieser Kaufpreis wird entrichtet 31. Dezember 1905 vorhandenen

seitens des Staats, sowie Restes mit 85 040 097 6 60 -Z an dit erfolgt nah Wahl der Negierun obligationen, welch jer Sollte das Betriebsjahr 1904 dividende ergeben, so erh Superdividende;

Gottesdienstes aussprachen, d eine Parodie au emäß auf a ast der gleiche; er muß in bildlicher Inbrunst ge hob mit Recht hervor, unausgesezt das Haup P

Parlamentarische Nachrichten. mit t ir t über die gest

cht über die ge

r Kartäuser zu nennen ; es sei Mascur Auz5schusses für Handel und die Aussage des Zeugen, der den machte, mit Zweifel er hat gestern die

seges angeno seine Verösfen Heute werden noch einige stellt worden waren. tifel des Gesehes,

Kongreganisten , ange-

n und die Ansicht es Spiel und führe er Eindruck ist ex-

¿Ur bräuche mit ‘in. Dr. Wegener ohnheit der Gläubigen, sprechen, das lautet: Du Kleinod Lotos Amen! feine Laute in der Welt, die so viel viel gesprochen würden als diese.

g wie mögli auf eine W tändig in Drehung zu erhalten, dieser „Gebetmühlen“ Man bedient \sich zu ihrem Be- Die Tibetaner mögen ni

holishen Kultgebräu le hier sein freventli f die katholische Ki lle Besucher

d d usvollen Besu Bezüglih der Verstaatl bahnen hat, wie „W. T. B.“ folgende Vorschläge gemacht 1) Der bayerishe Staa samte Eigentum der Aktiengesell\ zische Maximiliansbahn und Pfälzi preis von 236 872 097 A 60 S. dur die Uebernahme der am Prioritätenanleih 151 832 000

F 58

E T A Ier U arr S DES

e Sizung des Herren- ge Sizung des Hauses der Ersten Beilage.

Der Schlußberich 8 und der Beri bgeordneten befinden sich

rche auf. D lamaistisher Tem Tibet, wo die Kultge überwältigend sein.

Die Kommission 1 der Unglaubwürdigkeit Deputiertenkamm. Artikel des Militärge daß das Ge

es Gesehes bshaffuns

n entzegen.

leßten noch aus- mmen und tlihung folgenden

übt werden, gegenüber der Gew

an dem auf tgebet vor fi

d E S S E As

E E E E

die zurückge beiden ersten Ar terrihts durch

beraten wer

enat hat die Statistik und Volkswirtschaft.

Zur Arbeiterbewe

Bom Lohnkampyf imSteinsfe gemeldet, die Steins ei Nichtinnungsme Jett aber komme burg a. H. am Son Angabe von Gründen au

behauptet werden könne, es ge worden wären, \ die Worte so hâu se Walze dann be u Vergrößerungen Ausdehnung gefüh

r Wind- und im Unrecht sein

durch Auszahlung des en. Die Zahlung 37 9/0 Staats,

fromme Gebr zu schreiben und - hat neuerdings z beträchtlicher triebe sogar de

Gesellschast v d eli f

on den Gesellschaften angenomn i - für die Aktionäre ne S V öht ih der Kaufpreis um den Betrag dieser f

Jahre 1905 mit G Prioritätenanleihen enchmigung der

werden diefe Anleihen vom Staate

Zl eit des Ueberganges des Gesellschafts, Bersicherungsfonds wird zwishen Staat und E

L 3 e i verteilt. Die Spezial: y

nds zur Verfügung der Verw 0

Hesellshaften, welche threrseits die Nufbrin un v A O

ten, Hrer) gung der rüd,

Aftienzinsen im Betrage von 1/034 359 4 22 „4

erklärt ih bereit, die E

un; Pensions- und Unterstügungs, F

älzischen Eisenbahnen zu übernehmen, wenn

er Kasse zu freiem Eigentum überwiesen F }

Betriebsjahren 1904 E

erbe wird der „Voss. Ztg.“ ch Wiederaufnahme der Arbeit die Arbeitgeber zu treiben.

Potsdam und Branden- Steinseßer und Ramme

Rußland. es Jnnern a st zum Generalg

er hätten geho ern einen Keil z die Nachricht, da nabend sämtli 8gesperrt wor

ttachierte General- ouverneur

im Ministerium d rst Obolenski i land ernannt worden. Petersburg meldet,

4 Ï Handschrei

Wasserkraft. it der Befürchtung, dhisten dem Ue Beeinträchtigung Einführun ist, daß der Lamai holiziémus glauben so 1 des Buddhismus 1 :ddhas um dieselbe Z lbe religiöse Beweg ser Bewegung |

leutnant

an ihn ein berschwang dieser

Ausdruck gibt,

aufgenommen, übernommen. eigentums vorhandene den Gesellschaften im Verh reservefonds

bleiben den C

r der Uebêrzeugung die Gesehgebung, mit Rußland erfreue, zum verden können. ie E t eines Unsinnigen und Volk fei an der ruchlosen chluß Finnlands [t unbeugsam ichung dieses Zieles Pflicht ge- erwarte er

es Phonographen smus nicht, wie die älteste,

stung und seit der Vereinigung ands würden erhalten 1 brikows sei nur die Da nter; das finnische Die Sorge für en die Staatsgewa Die allmähliche Erre Bobrikow se

Lokfalverwa nach Analogie

sondern eine der t. Er ist erst etwa 1000 Fahre eit wie der Islam entstanden, wegung hervorgeru i chlugen au b

Merkwürdig mit dem Kat jüngsten NRichtunger nah dem Tode gewissermaßen

Kunst unD Wissenschaft.

der Gesellschaft für Grd- ah Dr. Georg Wegener e Ervediton“. Sein er Lichtbilder begleitet,

aft der dies) r photograp

und die Reservcfo hle Finnl In der legten Sigung über „Tibet

Voitrag war von einer groß

Russischen Geograph gesellschaft üb

durch diese die Wellen dice Namrisrongtsan

buddhistischer des Buddhismus anlehn in wichtigen

Priesterkaf

ständigen halbjährigen übernehmen. statutenmäßigen Verpflich fasse des Personals der Pf dem Staate die Fonds dies und derselben seitens de und 1905 je 150 9/9 der

Gleichgesin t beteiligt. Reich müsse sein lassen. der Kaiser, von dem neuen en ihm erteilte Vor allem h

d die eng ) en Anzahl treffli

ischen Gesellsch en Sammlung neuê Zentraltibet. erscheint überraschen erhaltenen strengen Abs

buddhistishe russi

3) Der bayerische Staat

tungen der 28 S 3 eitigen S{wester- Scamanismus,

hischer Auf-

immer aufrecht- n weißen Mann; mongolische Tibet, das Ziel un- denen es daher leicht gelungen nabmen zu machen. ¿ Welt genaue mythischen

inerzeit zur ersten Generalgouverneur

n Weisungen aufs e abe der Generalgouver e die Ueberzeugung zu i icke unauflöslih mit

ien und das f Szepter fowie die

Religion, die Punkten im Gegensaß zu Kastenwesen, da te in unerhöÖ Bodhisatva-) und Däâm che Buddhismus nichts w des Lamaismus

Allein König es fann nicht ge- Lamaismus Anhänger gewonnen hat. D ch D\chingis-Kh

an die Vorstellungen im Grunde genommen, der Lehre Buddhas ezug auf die und die Tempel mit Heilig darstellungen gefüllt, wovon der ur Formelwesen

durchaus gegensäßlih

L in den itgliederbeiträge zugefü ) i le M Bahnanlagen und Nebenbetriebe der R u O E sind bis zur Vebergabe an den Staat in gutem

triebsfähigem Zustande zu erkalten ; berechtigen den Staat zur entsprechenden zum Nüktritte vom Vertrage. keiten beim Vollzuge dieser übertragen, das aus dem brücken oder dessen Stellvertreter als Mitgliedern besteht, yon welchen zwei du Des des Va E E Eisenba Y des Vertrages erfolgt seitens der i : Vorbehalt der geseßlichen E Cuno, E

d Pa Der nodh

Aufnahmen Tibets gegen d ibets gegen de

famt allem Zubehör F und vollkommen be: | 14 Mängel an denselben | Minderung des Kaufpreises oder

cheidung etwaiger Streitig- i reinbarung wird einem Schiedsgerichte Präsidenten des Oberlande8gerihts Zwei- | Vorsißenden und weiteren vier | rch die Regierung und zwei | hnen bestellt werden. 5) Der |

| nachkommen 1 | in dem finnisd dessen historische Î Rußlands verkn Ï \ands unter rus Ì sand gewährten Ï eines friedlichen Ein kaiserl

he Untertanen, die a1: Wallfahrer, betreten \{chönen photographis werden durch tten des bisher n mit dem ( das Tibet tônne 1 che Rolle spielen. als die genauere darüber belehrt hat, 1 von Menschen das des Lamaismus,

Abgänge o Veluberia Geschicken Gedeihen Finn- Zukunft der Finn- festen Einwurzelung ande abhänge. gleichzeitig mit der t. Peters- e von Distrikten die n 20 Kreisen der örenden Gouverne- Pleskau un bezirk in 6 d Tula, im Kas 1, Perm, Wjatka ilitärbezirf in

seinen Grundgedanken Namrisronglsan leugnet werden, für Aeußerlichkei Mongolen der Mongo Lamaismus bekehrt, a umgewandelt, das auch Æetenfalls zählt die zu ihren treuesten Un des Zentrums dieser Lama die große Geltung b

Der Umschwung in atiert von dem Reformato ber mehr im des Zölibats

ersten Male heiligen . Stä Dr. Wegener began daran gedacht haf, jemals eine politis _geschwunden, buddhistishen Welt auf ungezählte Millione1

Lhassa vorgeführt. vor kurzem niemand i den Abgeschiedenheit Diese Ansicht ist je länger je Berührung mit der großen welchen gewaltigen Cinfluß in Lhassa residierende Dalai - Lama, noh

für England

t ausschließlihen Einfluß în er leßten Zeit den Anschein Fahrlichkeiter

die unsäglihe Vorliebe des ten ihm die Millionen lei haben erst na ber seitdem ih zu eine arbeitsam ist, \ he Regierung die tertanen, und sie hat a Tibet zu wün Gläubigen zu gönnen, Tibet von weltlicher zu gei r Tsonkhaya, eir Stil Gregors8

er Dinge im L rdnet an, daß Truppenteile

in ciner Neih fen werden und x Militärbezirk

nd, Livla1 Militär r, Moskau un Gouvernements Kasa1 lih im Kiewschen iew und Poltawa.

icher Ukas 0 ierung einiger Nilitärbezir einberu

an fich zum ertigen Volke Beten dazu Zeit läßt. Anhänger des Lamaismus len Grund, die Erhaltung {hen und dem D lai

M burger 2 M Reservisten E St. Peters B ments St. Peters / ferner im Mo : (Gouvernement N Militärbezirk | ind Simbirsk, \ den Gouvernements K

s Hamburg. Der präsidierende Bürgermeister Dr. „W. T. B.“ meldet, heute nacht gestorben.

. ; Religion in burg, Esthla Lebensinterefse , von Buddhisten herrschende ewinnen zu lassen,

das erklärt die

militärische den leßten Tage England un

Macht nich wie es in d unter großen Expedition, die n zu einer frie t zu führen scheint. Händen China Denn diese 8 auf die tibetanische inen Ministerresidenten, dem guten

Geschäste des

Buddhisten der indischen

von Johann Hu indem er mit Einführung Herrschaft fest begründete. 17. Jahrhund Trägern der aufgefunden

VII. reformierte, Grund von r die Lamas die hierarchische dlihen Auseinander- Daß die welt 8 ist, ändert an chinesishe Herrscha Berwaltung. E

mehr um seinen Einvernehmen mi

Vounghusbandsche Nachrichten aus

Oesterreich-Ungarn. setzung zwishen ( g zw: 1

Abgeordnetenhause

e. A Se E E De Et T C P: P E

ls Kind von den berhaupt erwählt Jahren der 8 LUamaismus.

ist der Dalai-Lama, hôchsten Priesterämter wird und are Haupt de berhaupt ni

l j ._B.* zufolge, der frühere M ersten Male als j Ee Fraktion das Wort. vorlage aus, Kroatien und erklärte, es h und dem früheren Banus von Kroa Grafen Khuen-Hedervary bestanden.

läßlih der Reise des Kaisers nad Ag als Ministerpräsident veranlaßt, über die künftig Kroatien gegen Die Entfernung des Banffy fügte hinzu, Grafen Khuen nie

Rumänien.

4 wird aus Konstantinopel ge- chiff „Mirceae“, d den Bosporus eine eere unternimmt, durch die Meerenge

inisterpräsfident Banffy z Abgeordneter und Führer einer neuen O aa Er sprach sih gegen Annahme der Budget- jüngst abgeschlossenen Ausgleich mit abe niemals ein Gegensaß zwischen ihm tien, jeßigen Minister a lators Als verschiedene Mißstände an- ram zu Tage getreten, habe er dem Könige cine Denkschrift 1 ber zu befolgende Politik eingereidt Banus sei aber nicht beantragt worden. Serie U vatrioWGen Gesinnung des ' ; er ihn 5 Minister a laters nicht völlig geeignet. fo ecflärte f gegen das Geseh, vertragsverhandlungen {luß der Handelsveri Zwangslage versete.

Sachyerhal lichen Einflusse besitzt in Lhassa dauernd e lamaistischer dem geistlichen

Der „Frankfurter Zei meldet: Dem xumäni alljährlih vom Sch Uebungsfahrt nah ist diesmal der P vom Sultan nicht erte

Häufig erreicht Der gegenwärtige Lama soll Mann von Herr sich nach m hukaiser Khie fen Politik C

\chen Schuls hält sich je

en Meere durch de ländishen M

er die Mündigkeit ü längst darüber hi Unter chinesische Tibet 1724 unter von dem auch die Festlegu Tibet herrührt. Bericht über Landbau, ochtälern Getreide g gedeiht, die dem Gipfel 1h selbst das troŒene P ch der Pflanzenw er noch eine Tierwelt vo Unter den Tieren sind d Herden wild vorfo Bevölkerung b

fritisierte den 1 Untertanen geg

Oberhaupt Oberhoheit

dem großen Mand| ng der wei tragende gab hierau und Fauna des t, namentlih Gerste, der Jungfrau entspre lateau niht ganz spärlich ist. aradiesi\scher er tibetanis oder Vak, der W In den gro \ak, dann verw

anchen W n-lung begeben, hinas gegenüber ch einen furzen Es wird in die noch in Höhen

Auch darf man vegetationslos Fedenfalls vermag [tigkeit zu ernähren. in großen d das Schaf der ßen Höhen bei dünner det man mit Nußen lder am östlichen und

dem Mittel assageferman ilt worden.

anzunehmen

einnimmt, WWeltanschauung Vorstellung einer riesigen \{wimmen. ur die vorderindische Als Fruchtknoten das hóchstgelegene

3 Landes Tibet, das 00 m Meereshöh % 2 bis 3000 m ho, somit bis aber zu verhältnit gehören d Laufe ungezä Schuttmassen aufgefüllt, ettengebirgen als große H Trockenheit der Luft, welche ds anders in der Welt, l Niederschläge

Auffassung Rolle hervor, Die CGrde gle deren Blüten Blütenblätter wer hinterindische H beherrshend ra

die ihm in iht nach dieser blätter auf den

u. a. aus der zugeteilt ist. Lotosblume, Einige dieser Halbinsel, die aber und afles Land der Grde, Tibet, hervo Der Redner gab dann im wesentliche dem sh gew zur höôchstvorhan relativer Höhe Erdformationen an;

Serbien. wie „W. T. 21. Septem

B.“ aus Belgrad ber im Kloster nung werden in der Zeit vom 24. bis

Der Ministerrat beschloß, meldet, daß die K Zica |ta

würde. ( |

rönung am 2 L ÁÂus Anlaß d Festlichkeiten r veranstaltet werden.

obzwar er an den dargestellt d

el und China. gt aus der Mitte

eine Schilderu d von 4 bis

Banffy erklärte fi

l i Fröffnung der Handels: F mit Italien und Deutschland, weil LE Ab- räge Ungarn gegenüber Desterreih in eine

betreffend Ermächtigung zur Erö 2%. Septembe che Ochse, der ders wertvoll. s Lasttier der L einheimische

Amerika. Präsidenten von hlt worden.

altige Bergrie\

Columbien 1 denen absoluten,

¿mäßig geringer

hlter Jahr-

Großbritannien und Frland.

Im Unterhause erklärte, Anfrage der Staats\ekretär für Indier stillstand in Tibet \ Ein Lama, von on dem Obersten Vounghusband emp gegenwärtig noch mit mächtigt sei, ein Abkommen mit Voun Ermächtigung, so sei auch Younghusban zu unterhandeln. nahme

Russen, Meinungsaustausch zw schafter in St. Petersburg statt, Erklärung „Allanton“ ersucht habe.

Neyes gewa \üdöstlichen Paypelwälder. Expedition Landes genom Nepal und B : ibt cs kaum einen | and Sikkin ist ausge Höhe, die, vom Kantschind\{ westlich, fh Schwierigkei vermochte de darzulegen.

Defilees über Gang auf Lhassa liegen fei die Englände Europäer me vollen und ver begleitet \ lehrung den größ

R Ei E Ba E E G ü

eindringende

zwischen die hes Gebiet hine Zugang als

ihre Zerstörung im gegenwärti it den ungeheu den überhöhenden K en; denn die große hoch verlegt, 000 m hinaus, und Ströme

W. T. B." zufolge, gestern auf eine | E, der Waffen- | i den der Tibetaner verlängert F Nertretern dreier Klöster in Lhassa begleitet, angen worden, er unterhandle Younghusband; es sei nicht bekannt, pas ers ghusband zu treffen, besiße er jedoch die F ddie Ermächtigung erteilt, mit ihm wi betreffend die Weg- f E shen Dampfers „Allanton®" durch die F erklärte der Unterstaatssekretär Earl Percy, es finde ein | ishen der englishen Regierung und dem Bot- der um Mitteilung einer offiziellen Bi des Dampfers Der Sciffseigner habe Schritte getan, Oberprisengericht , Gd zusammentreten werde, zu erheben. n

§1 4 i Lo, arow an den

W D D

des Generals Ssa ch d. M. wurde, wie am 2. Juli in der Umgebung die Vorpostenabteilungen der

und eine 14 W then besezt hätten. apanischen Înfanterie-

Nach einer Meldung ralstab vom 3. turg erfährt, gestellt, daß Süden zurückgezogen m Nordosten von n werde von einer 1 in der Umgebun mindestens e Wie gemeldet werde, 50 000 Japaner. die bisherige S ter nah Haitscheng vor. Dem „Reute 3. d. M. berichtet, daß fälle ein Ende geseß patkin nah Haitfs daß die Russen den

die sie heute zwis ebenen erscheinen la die Schneeg nämlich über 9

î F My)

Vandene hutan 7 tibetanif wierigeren füllt durch meh siv des Hima o (8580 m) in nordsüdlicher ten die Englän r Vortragende d Gegenwärtig ist

russishen Gene aus St. Petersturg von Kaitschou fest Japaner si lange Lime 1 Die Station S} abteilung beseßt gehalten, Sseniutschen zusammengezogen.

gegend Sfiujans ie Japaner

worden.

fei V de diesen: denn das Parallelketten von großer laya ih ablöôsend d Mount Everest

\trecken. Welche un

\santer Lichtbilder Ueberwindung des

wie nirgends ar feiner Zeit sovie ihr Bett tief genug die Steintrü Doch dieser Chara westliche Teil von Tib

Steinwüste

zu Tale zu Richtung er

der auf die urch eine Reihe hoh

die Expedition nah Giangze vorgedrunge ne erheblichen Lerrainhin nmen, das fseit_

so darf man hoffen, Männern und sorg! us der zu

gemessenen

fteristik entspricht die Hochebene dagegen die orden und haben fich, ch vereinigen

führen vermoh ausgedehnteste Schengteng. Wasser über das Niederschläge Cañons in das Urgeb Großartigkeit überreihen T ja auch das in

Auf eine weitere Anfrage, des engli

ine Division 1den in der Um- eim Dalinpaß inne und rückten

Gestein mächtig g 1 Gebiet in 1 hrt, die Szene piger Vegeta

d, in tiefen rien von erhabener tion und eines 8 ihres gleichen finden, wie Himalayagebirge, d lle anderen Gebirge der E find älteren Forsch sie sind auch für

der leßten des Herzogs v oße dieses Gebietes vergegenwärtigt, da von Berlin nach chtung durch Flüsse Guro

auf ein aus

irge hineingebo ildheit inmitten üp ierlebens zeigen, die nirgend 1 Süden vorgelager durhbrochen wird,

Diese Teile Tibets unbekannt gebliebe durh Expeditionen ch die Crpedition Bon der Eigenart un Begriff, wenn man ih länger als die Gebirge in reichtum größe nämlich der B Mekong und \{luhten u

entweder au

nicht \{chwer fäll den Lauf des 0 diese Strecke vermutlich W dem verhältnismäßig ku Meereshöhe. E Dihong geheißen,

Verurteilung (Manning) kein sie von takt- ältigen Beobachtern Fülle von Be- Forschung zu gewinnen.

hr betreten hat, ständnisvollen ein werden, um a tmöglichen Nußen

wird aus Liaujang vom Felde dur Regen- der General Kur 0- Die Meldung, nommen hätten, sei ch die Russen er Stärke herankommen, um ben auszufüh i der Geschüße und, n befänden h

i } Die Regierung w i cheidung des Gerichts abwarten, um zu beschließen 8 lbe Vor, stellungen sie, falls es nötig f : gehöriger Weise machen könne, Nuf eine weitere Anfrage erklärte der Earl 1 und sorgfältig habe sie thre offizielle Vertretung bei der maritimen Teilnahme als bindend für die Annahme ihrer Beschlüsse angesehen | Schritte getan, sich eingehende Berichte über | cheidungen der Konferenz zu sichern. Der | Regierung habe keinen Grund zu ang zurückgezogen

mar

erwerbenden welche Vor-

| den Operationen im Negierung in

ein follte, der rafsischen ‘desse wenn sie im Besiße aller Tatsachen sei. Pr Percy: indem die Regierung erwogene Politik befolgte, internationalen f

t werde und in cheng zurüdgekehrt f Dalinpaß wieder ge die Japaner no

entdeckt worden, on Orleans und Bonv man etnen f einer Strecke, nicht vier Strôme das Gesamtwasjer- yas zusammengenommen, Strôme Suktshu und t\trom Yangtsekiang.

nd teilweise so eng erbar sind oder ni bewachen den Tibetanern n beispielsweise bis heute 0 km nidt; aber gerade erreihter Großartigkeit bergen, tiagara übertreffender ällt der Strom von 2000 Durchbruchs\telle des vorangehende westöst durchströômt Bewässerung

Literatur.

Weltanschauungen der Dr. Ludwig B önig8berg i. P n\haftlih-gemein

fortgesebte

ai B E E

hilosophen usse, Professor der Philo- verständlicher Dar den.) Verlag L. 1 M46, (0b, 120 d lihen Hochschulvo haft aus ver Leser in all nungen und

der Neuzeit.

der Univer} Zammlung wisse aus allen Gebieten des Teubner in Leip ist aus einer Rei die der Verfasser freisen gehalten h rm mit den be

Konferenz fönnten an den Paß in genügend eine tatsächlihe Beseßung de Schlamm die Fortbe unmöglich mache.

im Biwak zu beiden Seit

Entfernung dsüdlicher Ri r ist, als der aller rahmaputra, die hint der chinesishe Haup ns dieser Strôme achen nit pa

werden könnte; sie habe aber die Verhandlungen und Entf Earl Percy erklärte ferner, die lauben, ätten ; geschickt.

d Des Trains brechen, deren

beiden Armee ch nunmehr en des Passes.

io wird, wie „W. T. D V lih bekannt gegeben:

werden Gerüchte verbreitet, d liegengebliebene russische Verwun allerie in roher i Bericht des

rträgen en enen Berufs- verständlicher önlidleiten der

daß sich die Russen von Niutf chw he von volkstüm

das Kriegs\{if}f „Espiegle“ E Ae

ezeigten Vi )

x Bremer diema Madam n Co, chafter in Berlin, der über diefen Gegen- Ansicht dahin geäußert, daß, da iu chränkung der Ausgabe

E Si R R L E ri m

vor einer Hörer] es macht den deutendsten Erschei

Philosophie Rationalism

im Jahrhundert Kants eingehend d die Philosop ihtes, Schellings, Realismus Herbar Positivismus von C erüdsichtigt.

Zusammenhang

on dort berichtet, c Auf weitere T ibetanern was den beim Postamt Lotteriezirkularen de anbetreffe, so habe der Bots stand befragt worden ist, seine preußishen Landtage von Lotteriezirkul würden,

wünschenswert seten.

s natürlichen Urf

t. Auf diese beren Brahmapu Gebirgswude aserfälle von den

es 12. Juni drei der angreifenden tert worden seien. der zweiten Armee hat ch irgend ein Zusammen- r Schlacht in der chandelten die russi Berwoundeten grau]am. i Soldaten, die gefangen genommen t von der aufmerk- stets zuteil werden e, wie fälshlich e verstümmelt worden, fi

am Abend d

bei Litiatung Weise tenn ms japanischen Kav dem amtlichen jedoch am 12. Juni nirg \toß von Kavalleriepatroui Nähe von Wafangtscheng Soldaten unsere Gefallenen und wundeten russishen Offiziere und worden sind, zeigen sih im höchst samen Behandlung, i jen. Von den L berichtet worden ist, au sind alle sorgfältig beerdigt

_ Ein weiterer Bericht besagt, daß am 15. Junk 6 Kundf n ein Scharmüye und daß, als unse Mund und

Weise gemar Generalstabêchefs endwo eine Schla llen stattgefunden.

am 16. Juni b

Lr Se 2,

und Aufgabe d us von Descartes bi

er Philosophie 8 Spinoza, Gestaltung vor Kant behandelt

&Fahrhunderts : hauers und

r Neukantianismus Mill und Spencer Darstellung,

einer Einleitung, ) unterrichtet, wird der Empirismus

Maßregeln zweck3 Einf he; denn auf

seitens der kleineren deutshen Staaten berate H 4 x L eraten s britischen Regierung vorläufig keine Maßnahmen

E

putra, hier Hochtal Tibets a 1Dels,

Frankreich. i Verhandlung der Untersuhungskommission Angelegenheit wurde der I aa er Cendre dem Redakteur der „Libre Parole" x UB X, 0 Kartäuser nit gesehen zu haben. Man machte daß er früher zu dem Redakteur des „Matin“ hâtte nah einer Photographie Papillaud als Î kannt, den er im Kloster gesehen habe. darüber zu erklären, bestritt Cendre, Bichat Bichat, hineingeführt, gt zu haben,

egels, Schopen

Jdealismus 8 und Loßes.

manns, der Albert Langes, dabei besonders die sich dur knap

den Fortschritt

en Grade gerühr

In der gestrigen en unsererseits

für die Kartäu]er- des Priors der Kartäuf Papillaud gegenüberge leßteren im Kloster der ihn darauf aufmerksam, Bichat geäußert ha den Besucher erkann

des Sanpo,

fern dem weiter an einer Stelle, wo Flusses sich weit ffnet. Die Lage von Lhassa Die wichtigsten Ge- fernten isolierten tten eines un- Heiligtümern ver- dem Vatikan an ihn übertreffend. meist Lamas rende Bevölkerung mern ganz er- e Fülle von

dichtesten i einem linken Zuflu gebirg8wärts gel das Tal des au gegen das Hocht 3360 m hoch bäude liegen auf zwei nicht Es sind der

die wir ihnen u eichen der Feinde ist f irgend eine Weil

des Generalstabschefs chafter des l mit etwa re Leute getötet war Augen der Toten \ s\tüde raubten. erieregiments

nde verwundet, dôstlih von Hs

icht eine einzig ene Lit bat Form auszeihnet, auch

der einzelnen System losophischen Gesamtentwi

egenen See s dem Hoch al des Bra ift ungewöhnli

eraustretenden der zweiten Armee Artillerieregiments 15 feindlichen Kund-

ch malerish. t voneinander ent ße Buddhatempel, Tostergebäuden und es Dalai-Lama, chenhafter Pracht twa 10 000 Einwohn ch ist die fluktuie ahrten zu de ift eine un fünstlerischen und feine dieser 8 ist ja bekannt, vor Jahrhunder der Aehnlichkeit

| einander und bei T\chengsuscha erkennbar zu machen. scaftern hatten, mit dem Bajonett nah

die Börsen und Kleidun

Schüsse vom Fei vier Kilometer nor Posten stand. Sob etwa 20 Mann von holt mit ihr einige Körpertei hinzu und brachte de die Flucht ergriff.

Fels8kuppen.

Ausgefordert, \ih geheuren Komplexes

egenüber diese Aeußerung

Bauwesen.

ettbewerb um Entw {g wird unter allen deu vember 1904 ausges nd ausgeseßt. L Die näheren

n und ihnen

getan zu haben. Funi wurde ein

der Palast d ne Lutherkirche lischen Architekten Preise von 2500, er Ankauf nicht pre Bedingungen nebst L der Pfarramtserpedition

13 Eg., bezogen werden.

ürfe für ei

S Ausdehnung verg then evange

Lhassa besitzt regulär nur e Mönche und Pri i wegen der unausg heblih arößer.

photographtert es icht die nes Deputierten oder eines Senators A e einer politishen Persôn- den Direktor des ntersuchungskommisfor O unter denen ersönlihkeit befinden würde, die er chtsizung wurde aufs neue der Zeuge

den Namen des

unyotscheng entf ald er vom Pferde gef der feindlichen Kavallerie, en Lanzen und ergin i le abhieben. n Leichnam an \ich,

E E E E E E.

ernten Punkte auf umringten ihn durchbohrten ihn wieder- Roheiten, indem fie i llerie kam jedo während der Fei

1800 und 1000 Entwürfe bleibt vorbe plan köônne in Chemni

ournalisten esezten Wallf Wahrscheinlich d Gegenständen

hier aufgehäu mit leeren Missionare,

waren vor

fondern diejeni Shhließlich sagte Bichat, er ie Ermächtigung ersuchen, der U Anzahl Photographien zu unterbreiten der politischen / Cendre gezeigt habe. In der

„Matin“ um eine gewi

h dieje MWallfahrten erscheint

ß, Senefelderstra en fatholi]hen 9

nd fogleich daß die erst ins Land kamen, der Formen

ch lamaistischen

Cendre vernommen, der sih jegt bereit erklärte,