1904 / 156 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stade 6 (6), Kehdingen 1 (1), Neuhaus a. O.

elegen hat, sondern daß die Sqhhuld ledigli i ä D e, ai die Ss ediglich in der späten | September beantragen, daß eine Erklärung verö schlossen, den Matt einer Kommission Freitag früh be- | der das obige gesehen solle. Di L U a d I O Sai Me | ' / | | m Ged seil gal ene Eeliring veröffentli werda, m t af Finck von Fincken stein, S5 E i e d a. W. Stadt 1 (2), Landsberg 5 (5), Lebus 15 (21), 1 23: Jork 2 (2), L as | f Md H A n, und andere Seite. Um 2. Juni i dieser Beri nlezergesricben E BOlwort eni U n den O j 1 Maul E H R A a. O. Stadt 1 (1), Westitemnbers } Qa E F (1 R O A 0% Pr Mone j | Sufolecdeson, baben die meist Komma die niaruns (ea | N INO am 28, Iun! ist der Abg. on Erffa in der Lage ge- | überlassen, darauf zu antwort r dem Abg. Fretherrn von Erf, F + h E A 18 (38), Züllihau-Schwiebus » 0 An L SROS ' 1 M8 brüd 5 (6), Osnabrüd 1 (7 21 : Norden 2 (3 | Een fe 1} de bg, von Guffa fn der Lage ge: : an ei n E Ludau 3 (3), Kalau 2 (2), A O T era S Ebacen Emden 1 (1), Wi D Auri | i | | jo svit, dah fle midt redhetig -cfdeinen foniten gofderen aaen Person E Ateling Ju ip fi ist durch Ine M e Epenalbiarunioa bemerkt Preußisthe Maul- deg Anklam 7 (h, e 7 (7), 3), Mangatd 4 S Enten 1.0) S A ict 2) Gaedfeld 2 8 M : | dauern auserorde r daß wir nit aben teilnehmen tönen | MURNEN fu maten Be en gdie 24 M erseßt worden, diese führ dar M en er - Dreôslau: Die sanitären Bedenken sind aus, reu Negierungs- 2c. Bezirke und eins{l 4 (22), Pyriy 2 (2), Saaßig S velbein 4 (4) Ie st tin L (4) Ahaus 1 (2) " Borken 8 (15) Reklinghausen T1 . S7: Min en Y 4 \ außerordentli wichtig erhandlungen zu unserer Information | Presse üblih, von Din j „in der sozialdemokratischen en eden, aber i muß noh ein Wort über di, M A eue dgie 4 (0, older | Fre ta 6 | L | gewesen wären; wir hoffen d gen, die man auf diesem Wege erf finanziellen Bedenken hi ; er die sowie Schweine- lin 4 (5), Köslin 1 (1), Schlawe 4 (10), | 1 (1), Herford 1 (1), Wiedenbrüd 2.(2), [t b , L gußerordentlih wid f gewesen ren; wir | aber, uns diese ebrauch zu mahen. Dieses Verfahren schei ge erfahren hatte, | des Sclachth nzufügen. ir haben uns unter dem Drut E ferner Bundes- seuche st Belgard 4 (4), Kolberg-Körlin 9), Lauenburg t L iy Arnsberg 1 (1), Meschede 6 (7), Brilon 1 (2), Lippstadt 1 (1 : Suformation heute Prei i que wied. Heren Beier if aues | A M O rugles Ber A geit aber Fortschritte zu | S hl bthe ausgeseßes und unter dem Druck der Regierung fü, taaten Bundesstaaten, E S Rummelsburg 2 (2), Stolp 7 V j Ava 14 t e (Hr So M 6), Hamm 2 (2) Dortmund Stadt 1 (2), Bochum 1 O Fefe dli daß die Regier i af iw R feine Stellung genomnen bat. | M Mb. O s e nit mit langen Aus- bab a An agen n einer Weise engagiert, die beispiellos ist; ih e staaten, B ; Bütow 6 (10). 10: Rügen 3 (3), a 9 (1), rimmen 1(1), ce 6), 5) Sserlohn { (1). 29: Cassel Stadt 1 (6) Cassel 0 | ber der Grund legt darin ffe Zuitiativantiigs die Bustimamung der | U O dn, bt enun a e n, ja gegen unsere Auf- L M tonen dafür ausgegeben. Wenn die polizeiliche Kontroll, A welche în |ck welche nicht 8 7 8 11; R 3 (4), Shhroda 7 (7), hr T Ph Posen e A ti (1) És aal 0) Friblar 9 (12) de cismar 7 (28), Mel- H : Frone erft eingeholt werden ann, wenn, e Bilenan darüber Wes | Lehn go t Metes Fleis erklärt wird, in die Städte a Snkrafttrot haben soll, so würde ih als Fleisher am Tage nas N NRegierungs- 2) in Negierungsbezirke s #2 E Bun West 1 (1), Samter 4 (6), Sit A 6 (3), O B \ e (5) Notenbur 1 Q N. 1 (1) '9Bolf agen 6 (6) ranken- Bd | [Wluß getalt bal, nd bei allen Juifia ivanträgen ift es allgemeine Praxis! E on A eish eingeführt, wenn weiter nkrasttreten dieser Vorlage den Antrag stellen, die Schlä Ÿ / bezirke S Dele 8e eutomischel 1 (1), Gräg 2 (2), Pon _(6), Frausta ) } Jungen L S T rausen L (2). 30: Westerburg 2 (2 H | | ifiativanträgen it es allgemeine | olle nur abwarten: falls wirtli nish, | von der höchst lästigen und finanziec en, die ächte: F s E eteilt find. S8 SIE E S iegel 2 (2 1), Rawitsch 4 (7), Koschmin 1 (1), Pleschen berg 1 (1), Fulda 2 (2), Gelnhausen 1 (2). : Westerburg 2 (2), y : Bde e) puri Da n E (a Selten : Herr Jta teile f d herautftellen folie h dann erde Hilfe Pte e hon e150 j e 'Pefreien Wenn Se ie T SMlad N geteilt sind. [5 7 & |©|& S |S Sd ctra f V. 1: FilSro f (65) Giarnifau L T H Do 3 (D), S UR 7 Usingen 20 (7), Dbertaunusfreis 2 (2) | Voaze nit dase, hi ete Selten Le tene Ende (U treten, fo ? uu man | arau nur erwidern: folhe Dinge S i: bib reen und unmöglich machen, das fo gut gewirkt hat ivie d E 10 3 4661750 Lnonnaalaae 6 (0), Steins 7 (9 Dan é : ; h 1 E L O 08: 1 Dts / | Rein gm e ej 1egativ Sfellung gu nehmen. Die | find nicht diskutabel. Et e usgeführt worden, die Vorlage dla e so müssen überwiegende Gründe dafür anzufü as F 1 2. ; (0,1 0,1 (P | Inowrazlaw 6 (6), Streluo 7 (B), Viogtino (12), Znin (14), | H ' “Tar 9 (9). 32: Kleve 3 (3), Rees b (12 Y im js t Vorlage neter ofs od ne cte Sf if weiter auggeffhrt worden, die Vorl n Se See wenig | anzufübßren N A Wongrowiß 11 (11), Gnesen 3 (4) Witkowo 1 (1). 13: Groß- | 31: Kreuzna 5 (8), Weßlar 2 (2). : Kleve 3 (3), Nees ; E A maßen negativ Stellung genommen, und dies will gewisser- | worden. Da möchte ih Sie an die Verhandlun; eder veranlaßt | Borteil für das Land , daß durch dieses Gefeß ein wesentlicher F 1| Königsberg - « « - 1 2/ 3| 14/ 44 48 ongrowin Ó - Trebni 19 (21), Militsch 14 (19), | Duisbur Stadt 1 (1), Oherba len S Md 14 (24), Geldern | Herr Struckmann-Hildesheim: Die N sie vermeiden. zwei Jahren in diesem Hause stattgefunde ungen ertnnern, die vor | Fzrdern; as Land herauskommt? Den Schwindel werden S Ostpreußen | 5| Gumbinnen. + + « - [—|—| 410 21 21 Wartenberg 1 (1), Dels 4 (4), L Be ; bt 1 (2), Ruhrort 4 (8), Essen 2 (2), Mörs 14 S) bl | Ï : A "i ay e Veshandlungen ennen, die vor | Pete îe das Gand beraubfommé » Den Sch t l : E | 42 Guhrau 4 (4), Steinau 1 (1) Wohlau 6 (8), Neumarkt 9 (9) Stadt 1 (2), Ruhrort 4 (8), en 2), , H O e es : Did R A as O a a e ae daf sehwers Bedenken a P I L ganze eell i Fleisbbanvel wirs ihanh Westpreußen | j N ivar | M 26 ú 1121169 "Eci A E Cp Bl icin Streblen 6), Nis O E L T S 4 f 0 E 4 E L Mals Wu f re ichten noch zu | sofort vorzunehmenden Prüfung der Frage di em ein, bei der Pkai: aa ae , das Treu und Glauben in der Verwaltung 1 5| Berlin A Uo L), ünsterberg x N Glaß 3 (4) Neurode 4 4), brücken 3 (4). 35: ‘Erkelenz T (D Düren 202) Aachen 1 (D H erfüllen, die thnen nach dem Sülabthau gese obliegen Die Polizei | Webel Ne, bose tit 9 Del Frage iesen Bedenken gerecht zu Beau eben geht. Wir geben Millionen unter dem Druck der Y G! Moa » 06 V 11040) 00 S beliebt 4 (4), Waldenburg 1 ) 19 (32 “F stadt 6 7), Sqleiden 1 (1) F : Aibling 1 (2), Bruck 1 O) Dachau 1 (1), M alles Fleish nach einer bestimmten Stelle a Polizei ganz genau, daß | beide Häuser des Landtages herantreten C Borschlag an | ynd T u und der Regierung aus, und heute kommt die Regierung Brandenburg { 7| Frankfurt r N 2s Q 1A S Brogau 810 e Bben 5 (7), | Erding 1 (1), Freisin *1 (1), München Stadt 1 (1), München 1 (1) | ales Kleid na einer bestimmten Sl e auf dem Silacbitef- due | E ltberteit 0 en ee „zu Tönnen. Der Finanz- anneh agt uns die geseßlihe Basis weg. Und das sollen wis g| Stettin . 0) 29! 02 Sagan 8 (11), Sprottau 3 (3), 2 e 7 (7 e uben Z (29 R enh in 0) Ma ie i (1) Wasserburg 3 (3). T8: Lands- Y Ünter nun cingebt, dort fem fie e enfiell Tonfiditerer und bie | Ger TLE aubgeführh, d eine mittlere Linie gefunden | aal ware Q Gesch von diesem Hause aus, wo die Herren nidit 5 | 9| Köslin . S 10| 37| 50 Bunzlau 5 (7), Goldberg-Hainau 2( uiFbera 3 ( T A 18 rh (1) 39. Kusel 1 (2). 42: Erlangen 1 (1), Hilpoltstein 1 Vorlage wird es eine solche bestimmte Stell Nah Annahme der | ausgesprochen, daß die Staatsre a 4) ausdrüdlih die Posfuung al wagen, Gründe anzuführen! Ich muß sagen: das ist unerhört, | Polners \h10| Stralsund l [P O O O On 1 (1), Landeshut (9) Pi E 8 L T (T) E 1 (1) Üffenheim 1 (1). 483: O@hsenfurt 1 (1). 44: Augöburg | Vorlage wird 6s eine solite bes nte Sie e gar nbe mebr geben: |- C A 00 pie Sia- E ang die Frist von zwet Jahren Darauf werden die sämtlihen Abänd : 11| Posen c 7| 22| 26] 18| 48| 56 Lauban 14 (18), Görliy 12 (12), Jrokgenourg l S ). 15: ' 10 45: Zittau 2 (2), Kamenz 1 (1). 46: l | jt mebr geben i : L Me Me Von u A it e le jämitl anderungsanträge ah- O Dal 12 91 | Kreuzburg 4 (4) Groß-Strehliß 1 (1), Lublini 1 (1), Tost-Gleiwiß | 1 (1), Oberdorf 1 (1). ¿ Zittau / ä . : y denn das eingeführte Fleis soll gur mod daun un | A 4: bring, mit der alle Vis tragen und | gelehnl, die Vorlage wird im einzelnen und bei de ch Posen 12/ Bromberg - 2| 19| 26] 13/ 90121 | 2 (9) Kattowiß Stadt 1 (1), Kaltowihz 5 (5) Pirna 2 (3), Dippoldiswalde 1 (1) Großenhain 1 (1). 47: Borna h von einem beamteten Tierarzt untersucht t aber nit, wenn es | Wenn nun nach fast zwei ‘Fahren während E, en sein könnten. | abstimmung im ganzen unverändert in der i 23 er Gesamt- 13| Breslau . |— |—| 21/107/122 11 (11), Zabrze a (A aws stadt i O..S. 7 (7), F ifkenberg 9 (5) Oschaß 2 (2). 49: Zwidkau 1 (1). De T l bon einem beamteten Lierarzt unter/udt it 'Z) È das Steiid von, (U bid SAg Oen )rend welcher Zeit sich die RNe- | netenhause gegebene ; rt in der ihr vom Abgeord- | Sieani 2 \—|—} 17[110/137 | Ratibor 4 (4), Leobschüß 1 (1), Zeu i. DoS. ( ([), GAllenerg N “ibura 2 (2), Waldkirch 1 (1). 57: Eberbach 1 E Hi R rur, n igen gehüllt hat, die Vertret ; gegebenen Fassung gegen die St p Nj f Slesien [14/ Üegniß - 9) 1 (1), Grottfau 5 (5). 16: Osterburg 2 (2), Salzwedel L (M | Mosbach 1 1) Werben 1 0). 68: Danmsiatt 2 (3) Groß-Ge l S Miete, [2E ian Cte 0e noch daraufhin Städte fragen, wie es mit der Sache steht \ , die Vertreter der | meister, der Professoren e minen der Bürger- | 15| Oppeln . .1—|—|—|12| 44| 44 a D ; 1 6 (8), Jerichow 11 20 (23) Kalbe | Mosbach 1 (1), Wertheim 1 (1). 58 : Darmstadt 2 (3), Groß-Gerau1 (4). u i E N Ne Aenderung mit | sein, geseßgeberish gegen die Städte vor u f L soll dies ein Grund bankdirekt drlinns D “un der Herren Präsident des Reichs- # C C Aar 11/ 45 52 Gardelegen 2 (2), Jerichow L Stadt 1 (1) Wolmirstedt 9 (2), | 59: Gießen 1 (1), Friedberg 3 (3). 60: Alzey 7 (14). 61: Gade- 1, L untersucht, so muß die reih8geseßlid vorges Ge / esdauer auswärts | lih nur Mercbaft bebandeln: es erinne : e en? Ih kann das eigent- Haesel ns Dr. Koch, von Mendelssohn und Graf von Sachs M C 15| 94/129 | 5 (6), Wanzleben 1 (Ly Rabe 2 (2 1.7: Liebenwerda_2 ( , | bus 3 (3) Wiêmar 9 (10), Sihwerin e 1 U), Apolda 9 11 | untersucht, so muh die reihógeseglih 1 fj D ene vollständige Unter: | U (e M Men, Les la bine in ae: och zu fehr an die Anekdote & ejecer angenommen. Ueber die Petitionen beschließt d achsen 18| Erfurt . —|— |—| 33/100 Quedlinburg 1 (2), Halberstadt Bitterfeld 1 (30 us lkrets Güst ow 1 (1), Rostock 2 O) ' 62: Weimar 1 (1), Apolda 9 R n Pn Ae Nt voigeno S er en. Wir haben es in Zu- | Hunde anfing. Dann hat man 0E e, weil es Streit mit dem | VaUs nah dem Kommissionsantrage. ) as [stein 19| Swleswig . |— |—] 22191244 | Schweiniß 1 (1), Wittenberg 9 (11) D li Fd i G » Mac id Ne1 ftadt 4. O' 9 (10). 63: Neustreliß 1 (1). 64: Oldenburg A E E R p u erstens mit dem vom Sou berufen, und das n 1h, auf die geshäftlihe Lage des Herr Frenzel: Ih möhte nc A : Shl.-Holsletr E À O96 10 29) Halle a. S. Stadt 1 (4), Deli) (4), ans[etder eujiadï a. : : O lsflelb 2 (9 Di bor iy at man ih, anf die g E gel: Ih E E Geld. nebmen ei 20| Hannover - A Sebirgsfreis 1 (1), Mansfelder Seekreis 7 (7), Sangerhausen 13 (15), | 2_(4), Westerstede 1 (1), Varel 2 (2), Elsfle (9), Delmenho M E E O E e enen Fleis, zweitens mit hren (nah rechts) Kreisen {were Bedenk, age, gegen die au in | #euberung tatsählich richtigzustellen, die ich neulich üb , eine 21| Hildesheim . —|—|—| 4 11 11 | Gebirgsfreis 1 (1), Vandô\e Merseburg 10 (11), Weiß Stadt 1 (5), Delmenhorst 1 (2), Vechta 1 (1). 67: Wolfenbüttel \ Fleis, drittens mit dem nur von als minderwertig bezeihneten | würdig, daß auf diese drin A GescA en bestehen. Es ist merk- | legung von Beständen der Seehandlu „neulich üdcr die An- 22 L burg 2 Q Naumburg d O i 0 en 10, Ps ) Bun Cut i Q Got i 22: Du ai | a "ats | hren (na edenen bestehen. (Es ist ‘gung von Be r Seehandlung gegenüber Herrn von Bug 22| Lüneburg - 20| 35 | fels 4 (4), Naumburg 5 (6). 18: Nordhausen Stadt 1 (1), Grafsch. | 7 (8), Helmstedt 3 (3). ¿ Sonneberg ! . Y Sleisd, drittens mit bem nur vos finem leisGbeshauer unter: | S E Ste Aende G I ge gerade immer zum getan habe. Ich habe mi überzeugt, daß Herr von B ; Hannover {|53| Stade - T0 gOPF 0E , Ma g 1), Weißensee 1 (1), Zi «ck | 20: Coburg Stadt 1 (2), Coburg 10), 12: Da 2 4 suchten Fleisch, Der Tiecarzt unt L i as BleisS nur in großen | (E e veri i un eh zwei Jahren war die- Ausführung bezügli der Hypothekenpfandbriefe vollstä an mit seiner | 54| Osnabrüdck 2 0 16 | Dobenitein 1 (1), Langensalza A À A 5 ( "E Ui Cötben 1 (1) Zerbst 1 (2), Bernburg 1 (1). 73: Sondershausen M Sti d bilien er Bier V un ia ieser Sen E E mnbalid M Bertuis 188 : N nanzminister, es sei nit Darauf verliest der Mi ist É andig recht hatte. s 95 Aurich |— |— 4 5D) 6 29 (96). 19: Hadersleben 9 l l io 99 (30 Schleswig 3 (3), 1M: Rudolstadt 3 (3). S: Kreis der Tyviste 2 (2), Kreis v O R ea, wir dur die Vorlage auf- | zuführen, man müsse si E (Bis e De Tdnetenhaule herbei- | von Hammerstein die im inister des Jnnern Freiherr 9296| Münster . —|—|—} 8/27 41 | 18 (36), Flensburg Stadt led n 2 (2) T dern 4 (5) lden des Eisenbergs 2 (2), Kreis der Eder 5 (11). 79: Schötmar 3 (3). ; bte Fleis keinolei Sebr d e von einem, Tierarzt unter- | für das Geseß zu stimmen. Vo j Lg Sen dazu entschließen, | Nummer d. Bl. vers Me Un amtlichen Teil der heutigen F Westfalen 27| Minden . |— |— 4 7| 10 | 27 86), Eernförde 23 (26), e St dt 1 (4) E umünster Stadt | 81+ Bremen Stadt 1 (2), Bremerhaven Stadt 1 (1), Bremisches | hie Flor elei Beide s : i Sue racst untere | für das Gese u stimmen. L n n tädten wird es lebhafl | ner d. T veröffentlichte Königlihe Verordnung esa 98| Arnsberg. a 10| 22| 26 |: burg 7 (8), Plön 11 (16), Kle Süd dim: Fd 2 (2) Stein- | Landgebiet 3 (3). 82: Hamburg Stadt 1 (5). §3: Hagenau 1 (1). F (ets) sagen, meh unter ege Tal, jo bnen die Viertel in Pfans: | (bia M Ce te Stunde immer dazu benußt wird, ) der beide Häuser des Landtags vom 4. Juli bis GA Cassel ; E 11 48| 86 | 1 (3), Kiel 8 (12), Rendsburg 6 (6), Süderdikomar|cen , Stetin- M, el Mülhausen 2 (3) x ehe ol, fo förmen_die Viertel in S ¡u fevin und d | zum 18. Oktober d. J , J . JUll bis F „n-Nassau {22 Sasse : F | bura 12 (16), Segeberg 4 (4), Stormarn 2 (2), Pinneberg 18 (19), | §4: Altkirch (1), Mülhauje M E y R ett ae Mete et E ipe des Tieranztes langen, dah fie, ali Bedenlen berunterlcuden. N en ut iger eine beglaubigte Abs pril s Me B ae e ola S Hessen-Nassau 30 id ° S 2 7 10 Altona Hiatt 1 (1), erog ed 4 Q An S Zusammen 1670 Gemeinden und 2254 Gehöfte. 4 B i alo A den elitzelnaa SHiN, es dann zerlegt ist; die | männische Ÿ ;„ regierung. Viele olympische, staats- räsid f | : 9 werrenyaujes, A L Ee —|Z\Z1 10) 54/107 | 1 (1), Stolzenau 1 (l), Neustadt a. dge. , Hannover Sta L y e zun alio a den cnjelney Stidfan gar midt ne felfeten cufecordenlit imponiccend- dem Getepenfwurf gegenübertritt, i ja m u O A8 V O ae A die Er- R (3 Eon 6 30 0/11 r PALEA aebi S n e 2), Dutersiadi Der „Russishen Telegraphenagentur“ wird aus Tebris vom j t da Be von Legt mea bier s festen, | außerordentli tmponierend, Le i L Rue er weile S vie S E je wieder zusammenzu- 34| Trier . E O O , ' . Hann. gb 1 (1), U 1. Juli gemeldet, in Teheran wüte die Cholera. Täglich 4 : ] | Der ut, R) E 1 auf die Tagesordnung der nâhsten S "iellei E : I B 1). 22: Fallingbostel 2 (2), Soltau 2 (2), Uelzen ), Lüchow | 1. Zut 9g r, A Ei et 2 E gefauft, „und er habe das Nei, es in Pfundftü a T n s Ah ee E ose E ae Aae d: a irchenfieuergeseentwir nd vei A Hohenzoll ge S tigen u e e S S 2 1 0, Biédedo 1 (1), Lricbnts 3 (5), Winsen 7 (8), Harburg 3 (4). | kämen 150 Todesfälle vor; die englische Kolonie verlasse die Stadt. 4 legen. - Was foll dann die Polis e le kann ‘gar nichts tum, | ver E ute , einen für einen großen Teil der Be- | würde er einer Va h wo eit des Wiederzusammentritts N dohenzouern 22 S E E 10| 12| 13 H 1 Es Ste E e Sn due T | Sia O V Gehalt ies De Boni prote | 0e (ae m les Mole Ne Man n S M S rerer zerteilten Fleisches ist ü ic 9; elne rsheidung de aatsregierun be kei afi j L Sine |- ble Bitte mia g nft ¿F eise entlassen und [f 0 fals E M6 | | O des if überbaupt ibt „mebr mögli, Vat aber der ju nehmen i a8 ne bee 15S Tbe T jevt 18 Rega ung find N ES L Er e d ‘vos R e Nan j 40 Oberpfalz O E E E E (Aus den im Reichsamt des Innern zus ammengestellten „Nachrichten für Handel und Indu irie) 4 N Ì S t P, L 4 2, er / Î , „ULe un Nd Mitalteder #1 ; L i R E E : aye | E A B Solin S Eut E der faatóregierung ju erfabren, ob die e fanduirtiaftöminler M Aer si hier wieder einfinden. Die Sitzung ist : y 2 Mittelfranken E A —} 3/ 3 j Kohlenversorgung Berlins und seiner Vororte in den Monaten Januar bis Mai 1904. er Verwendung; die Städte können Freibenkea eibe in}ihtli etwa, daß die Regierung diese be n U E OMUh der Sihun M / | ü Sn E E 2 : s e chaten and iten 18 went [ga E r n; | e Wie ll : ( em Geseße nit zustimme »î O e e E —|—|— É O | | vi die Städte füutia diefes ibr Nad Qa Mane E ues E Men E Tatsache renen, daß der "Entwurf Geses f 44 - abrtiigs S E 2 3 3 A. Zufuhr an den Bahnhöfen und Häfen in Berlin B. Bufuhr Gbiüglig ves Eer ußer : tue ata Ss ädt iden ein Sti t Bleis d hne Stempel er: werden dies Annie ge Bir Gage l Die iben Lite Gaus dente b A 46l Drebben S 1 M 3) : 7 l a. Empfang E E S balb es Weihhbildes von Berlin*®) t a Von Ter, b w L l )aben, eineren und mittl 2 E A e es mit den j / geordneten. A ck eipzi i; U M 2 . A : L M ne E mit cinem Stief, U o rfe E See hautgemeinden, end 6 Wir haben über 400 Shlacht, 92. Sißung vom 4. Juli 1904 31/2 Uhr A N Vas Cheunig. S a E G dex | auf dem | Zusammen \b. Versand | Verbleiben E S uk de Zusammen Y ht, oder mit einem Stk, da? vom ersteren uater/uch, j E e le fg id auittleren te 1h Der Präsid S 2/2 . P 49| Zwickau . N (2 Eisenbahn | Wasserwege | ! N | isenbahn asse | mninderwertig befauden worzea ift; denn 6, eben nit mehr nötig, | Zukunft versagen we i) Di xus eines Sc(hlachthauses in Präsident von Kröcher eröffnet die Si A 50| Neckarkreis M | | t t | t : l Le ( , wenn fie niht ihrem finanziellen Rui 3/,4 Uhr in Anwesenhei t die Sißung um F 50| Nectar L 6 r E t | t t t | t | dal das Sil qi dem Stempat ce i : |f gnebr nötig, | Sufunft versagen, wenn fie | n entgegen- | esenheit von einigen 30 Mitglieder L 1| Schwarzwaldkreis L | L ; : Mitaliee Lager g P : nitären Folgen ? In den großen Städte Es wird mit il L guedern. s Württ ber Va , S E ae L | | | pt unfaltbgren Zusiänden, und id mjt n d i As Gie Wen O ädten, ; mitgeteilt, daß der Abg. Grandke (freikons.) ; ürllembverg 59) Jagstkreis . . « | Las Steinkohlen, Koks und | | | gierung wäre, die Berantwortuy n übernehmen. Wir | samen Kontrolle nicht mebr ti p g, überhaupt von etner wirk- | sein Mandat niedergelegt hat. reikons.) f 53| Donaukreis . S _ He | 9 | i | omen zu Sustän ur die feier einen lanen | Ente A M E ib N haben in Berlin 2432 Auf der Tagesordnung stel N y 54| Konstanz . M ch Ee lische ; 2 969 139 433 | 142 402 6277| 189129 7 029 38982 | 46 011 F Sthladhtbautges R and 16 e i s ne O R ¡usammen 14 182 Buiete unde e und | einer Allerhöchsten Botschaft: steht lediglih die Entgegennahme Baden ss Freiburg - —|—|—/ 4 8 8 Se 38 351 29917 |.. 08.268 414 | L en 36 2 la E H denken, daß die Negteru? ; E uta e 100 sein. In diesen Betr 4 O e, demn NETLEN E T E : 56! Karlsr a S S 5 72 5 724 395 329 R K / id migt t N s V t atl L E os Gal O Feu auégefihrè wad! Ad belte S für éne Ee O i S N I Freiherr von Hammerstein 87 R in é 4 2 dl 4 / | Se e: 996 8 151550 | 448 410 | 56 647 | t 4a 2 Le | M | S is p ondern au diejenigen, die es naher in der Praxis assen, | lichkeit, und ih wäre sehr neugierig, wi izeipräsi D h o E erbe, : 5) Bherdesen E Flamme io E gd bas E | e | Geseh er hfeit, un e sel gidrig_ wis der Poligeipelitent ( A N eutigen Nummer d. Bl. r 45 A E o icder\chle]ishe . . - T 7 H Wie Vertreet der Sédie handeln nid aus flefnlihen und pufgcen | Wer Bazebung „ie Vertretung bernehmen muß, nachdem fle der | Häuser des Landiags vom 4. Jul, bis cum 18 Dr vollen o) Rhainbien. l ot E S sre E | rück sichten, uns mat es nur Kosten diese U einlichen und Kämmerei- | vorstellt. Das gute Fleisch nden 11, 1ch eine wirksame Kontrolle | tober d. J rben ab Serie E A 1 Sebr 00 12 1A | Bait ode | S r fe handeln nich einlichen und erei | gute Fleis wird natürlich bei ter städet le i D. 5. vertagt werden, und überreicht eine i 61| Medlenburg- | a| 19| 96 N58 - | | | f rifihfen, uns madt es nur Kosien, d j D tung vorzuiebmen! 4 sau Voraéldat -GHIA, nd s L der städtishen Fleisch- Abschrift dem Bur en, rreicht eine beglaubigte 69| Sachsen-Weimar . + « |—|—|7 3| 19| 22 Briketts: | d 9 979 3258 | 1848 | 5 106 i Gesundheit der Bewohn ins für verpflichtet halten, für die | den oberen © Und es wird au zugänglich sein, aber nur em Bureau des Hauses der Abgeordneten. O 29 M : E Böhmische . . 5 022 4007 | O | r E 26 841 | 7 270 | A jn diesem Falle S E Be Le Siu R gehen j künftig E bab fe La ie Q, aus E M E beraumt darauf die ‘nächste Sigzung auf i De : S \—|= sib ollen. E. s | E z O E L L : R T = Z | ie in diesem Falle m bor anan nb A O ; el rzten, fähigen Vlenstag, den 25. Oktober, an mit a naRnn s Oldenbur‘ E e E a u. sächsiche}) Kohlen . T | Lc O « | Î inet —— A eet D Deb le reGulberstadt: M d N lis, ind ni§t feletligten Oed Ee e e u E L der Tagesordnung: Be- E 66) Birkenjeld 5 f —_ |— |— Pr m Zusammen . ._. 440 559 | O 1181 444 999 136 729 | 2613 | 139338. 9 H Dr. DehlersHalberstadt: Ia : f vit elne falen Si : uhtes oder Schluß der Si T Î i O E s os an 4 : A Li F riodri i 1904 ab berufen fe gn der tusfhrung des in ete ftebenden Alle Fortshritte zen E a P A genießen muß. B ißung 3 Uhr 50 Minuten. 68| Sachsen-Meiningen A A |— 2 9 12 *) Adlershof-Alt-Glienie, Charlottenburg-G., Köpeni, Grunewald, Halensee, Lidhtenberg- Friedr Fete Nieders Yznens das in bie verschiedensten S arl seben cute olen Ie der Wissenschaft, Technik und Erfahrung Ad fueleut Verne in 69| Sa len Altenburg E 8 Johannisthal, Pankow-Shönhausen, Reinickendorf (Dorf), Rirxdorf, Rummelsburg, Shönholz, Spandau, Dp eld, Yegel, , N. das, in bio verschiedensten Interessensphären cingreit, „ma ie er- | großen Städte ausgelds{t, wir sinken wieber Urn 1e dio ür die l Sawbsen- [170] Coburg « «« ch d 0 —| 2 2 Treptow, Wilmersdorf-Friedenau. d Guten hren MABEARL, eiten ia Punkt belt gin zum j Errichtung der Schlachthäuser, und es bängt ledi li R E N i Dan bag Un LOF has Deut DEE GobeVona 12 Auel E f | greifen und: (éutnberi wel Le MUMLLA e eliebig heraus- | und dem Auge des sachverständi en Schut gt lediglich von T herausgegeben im Reichsamt des Innern, vom 27. X utshe Reich“, Pt. 4 d 9 : c der Türkei 8 gugreisen und abg dern, weil di Rücwirtung u Aenderung Ui Ebe A oa S NerILaM digen Ca T anns ab, ob der {ädli e | Inhalt: Post- und Telegraphenwesen : Tele Tap tee hat folgenden 73| Schwarzburg-Sondersh. |— |—} l 3 3 | Ernennung eines neuen Handelssachverständigen beim Einfuhr von Banmwol oateit nas er WUrlkel 2 ine große Zahl anderneitiger Beftinu ungen inübersehbar (e | Miene mea a Be i er ih traurig, aber nid Deutsche Reich vom 16. Juni 1904. graphenordnung für das 74| Schwarzburg-Rudolstadt |-—- |—|— N 9 3 Kaiserlichen Generalkonsulat in Konstantinop el. im Ja E : : T 18 betenflid eesdeint die vom ande zn Hause beldlossene beclafsen will ter foll h ot E u BEE S oreaeng Nr. 53 des „Zentralblatts der B 70 Walde. s —|—|—} 3 N 15 Zum Sackverständigen für Handelsangelegenheiten beim Kaiser- Den Baumwollmarkt, der Türkei beherrsht Goaland: Glad Z lele 1 ee f E 298 bei der tend jtlicen und überlegen, ob er af sideren Grund R Bel a R e gegeben im Ministerium der Zen tliGa Aber Men ug La Ueraus, L Reus tine e ua E E P E lichen N T in Konstantinopel ist der Kausmann Kurt S M O E Lie T s Menge e ber Ba E A d erwertig o qur für be t tauglid [ die Ne mit berebtau nbe auffo:de i L / olgenden Inhalt : Amtliches : : ! 1 f U l, Jar (| euß t : . Sa) E D s O ZUn g vesie worden. un and S E 1 ; N E : ord Sfühcur 1 Adana | 7 l m l ¡[0¿dert, gemeinschaftl : E des : Dienstnach M : 78| S »urg-UPppe l E ) ) |st Chin dien führte sie im Jahre A | e rin cet Rangeles it nichts darüber gesagt, paß in diesen Ene L R A e men M 2 o lein, da bas RO N Königlite Materialvrifungsant Lr Tabuifefen Hod cal 7: beats E E 3 3 cus m N Se die * A Mate cnolisübee Saum h alle ein iedener Stempel angewendet werden soll. Diese Lücke | handelt, n So d. Wen i) um Interessen L nendes Schifferheim. Die B 1 Ga! As S yanien. itüdgü in. jl als fie einen Auffi a o reg e usgefült infofern, Fittiondn ba n n s g Q e Le Hau Lobe: nur E misGtes Teller Berliver Kunstausstellung (Sdlus). E a er R S j A | E | n 3 b) 6 Zolltarifierung A 2 Laut Verfügung des Gene- Wos S br an Baumwollgarnen betrug : / j nidt olligateris vorgeschrieben, und damit A L A u Zageornuna Wexgegangen. Ich glaube nicht, Daf dei V L Technische Hohschule in Berlin, waer Gan en Vorlagen. | 82/ Hamburg E Laz (El ; j i ralzolldirektors vom 24. Mai 1904 sind Knöpfe und Nägel aus Ibs. im u Y 908 q bedauerlide Ingewißeit In Sacseit Ut lese Frage gan arbe ee | D Llungoge/ ichte Preußens ein glücklicher ift. L 3} Wohngesetzes. vurf cines preußischen l Elsaß- 33 Unter S TF4 O e Köpfe mit Papier und darüber mit Wachsleinwand 1901 17 837 800 658 519 M: regelt „Ei weitere Uo clîiand ift die Mangelbastiatelt Ler Wte L R Ie «MOMAMErg: Gründe für die s{leunige Erledigun : Lothringen 34 a ver-S ja E | ae afte S (Ledernahahmung) überzogen sind (logen. Tapeziernägel), wie die 1902 S 106 300 636 636 N mur über die trftücfelung oder Serlegunz det isa: L M0! ne s e E E Wir bedauern, daß die [ 85| Lothringen | im amtliGen Waxennenaane aufge OO PS cziernigel er A 13294100 495 741. 4 ne Bes g d 40 s bem Lb f o uts VertreLe E gerung 17de Zeußerung über unsere Bede ; ¿ : Í zierungen oder sonstiger Dearvet ung verse enen a( 1 Ee E A binfidlid der Stade zu geliehen hat, die ee a e E aven. Heute, nachdem die Städte auf E G Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Ab E Beiroffene Kreise 2c.) Nr. 62 des Tarifs (Mindestsay = 30 Peseten für 100 ks Reingewicht) Hiervon kamen: im Werte von M) trage 4 das gavze Geseh E A Paba At U S | a S rlaheungen gemaht haben, hält man es nicht maßregeln. sperrungs- L a. Maul- und Klaueuseuche. zu verzollen. (Bolotin oficial de la Direccion general de Aduanas Ibs. L Y s s d a t tinmal Pit qut 1h ther tba (n gemalt aben, hält man es nit M : 1: Labiau 2 (3). 4: Thorn 2 (6). 6+ Teltow 1 (1). 11: | vom 10. Juni 1904.) O a. auf ungebleihte Garne 1901 12200 000 410854 Y E S “E e O Mee E S Wi | aver den Glan Nas wel / ung N urolschin 1 (1), Posen West 4(9)/ Obornik 11 C) Sauter 2A liton Pen and Wi, (1902 10 728 800 344 172 Ybgeoraneienh e erflärt, G fo E oes E l S, ien i : er. De C Llerleuchen im Deutschen Neich È rnbaum 3), eserißz , Graß 1 (2). ¿ Inow Der Handel mit chemischen Düngemitteln in Polen und rey) 903 7628 700 257 44 M: j L iche Ger ibenden, die i j t, daß die Ansichten üb am 30. Juni 1904 : 2 (2) Strelno 17 (24). 17: Schweiniß 1 (3). 46: Großenhain | Dr Bande i i 9 L e : 24 I Magistrat von Berlin an fiatt ea Ld B O las S ung sar erklärt, daß die Ansichten über ; ch 904. é ), Strelno 17 (24) : l Litauen während des Jahres 1903. b. auf gebleihte und ge- [1901 % 637 800 “e A : | 6 Vewerbetreißenden, . die | er ommissare irrtümlih seien. Es sei i j (Nach den Berichten der b 4 l 1 (1). 47+: Gri 1 (1). 50+ Böblingen 1 (1). itauen w( : : Í 2 Lo H 6G 5 732750 M lafien oder ergeben lassen vollen, alles Fleisch, ng e geren E 2 Ula aen Än den der Rie H Kalleiliboe Gefe laee zusammengestellt im L ( L O e und 68 Geböfte Vas eite A 0 britisGen en L gs Marian ene it (bleached E daa S an E M j Í e en Jol, dem Sÿhlad é 5 : / l ros der Anmeldung seines K iss i stel l i s Ï | Be O e Don f at Septen : : 3 | A vafauft werden solle d * Slladihans Jusüpeen Girlabung N foam fortao R E ommissariats keine L „Fastehend sind die Namen derjenigen Kreise (Amts- 2c. Bezirke) b b. Schweineseuche (einschl. Sezweinepeft). Fahres in ‘Volen und Utauen weniger gut als im Jahre 1902; be- Diese Zahlen der englischen Statistik bestätigen die auf dem A hat ‘diese Behauptung De erbalten Pa fe B s A A N ¿ [ms-Posen: Man hat zu Gunsten der Borlage S ese A Lob, Schu aae eue Buniaensalde over E L: Fish A 9 B 4 8 h: (3), Gerdauen 1 (1), Rasten [neen war der Verbrauch an Thomasschlacken und Suvperphosphaten | Markt gemachte Wahrnehmung, n der Lt vas engee S É U CIE aile S e erMlle H e j ¡laub- | ausgeführt, daß die Sdlachthauëgebühren in « Sti W Di A l. weinepe|t) am 30. Juni h C2 ¿ Fischhausen „44 D) L a m Jahre 1903 ein \{chwächerer als im vorhergehenden Jahre. den leßten drei Jahren, wie eit nsang der er ahre besonderes Gewicht legen, we A in Le gel. Hd) wurde darauf kein | feien, das Fleis verteuerten und d halb _PA tâdten zu hoh le Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte find errsten, E burg 5 (6), Friedland 6 (7), Pr.-Eylau 9 (10), Heiligenbeil 3 (3), “Die Ei uhr Superphophaien H Pan ERU A 0wE n | fei, nfiantinopel {elbst bef he (englifo) Spinnen einen A X ane iw detgaF Sve Burn feln | je, das Ale vecenejen jn t h wegfallen iti A Matistorit "El PoERT E (e O As aufe sin @ leßtere in L Heilsberg 9 (2), Rössel 1 (1), Allenstein 1 (1), Neidenburg 4 (5), A r 468 600 e im Sahre 1903 E Konstantinopel selbst befindliche (englische) Spinnerei einen S R 2 f E eid) Uer die Sihung ded | In, Len Stiblon baben aer 1 : 1h bie Besorgnis E L al bandéner Senenfülle obe au An art Ard L Le vor- L sterode i. Ostvr. 4 (4), Mohrungen 1 (1), Pr.-Holland 2 (2). Jahre S A b teb Sitauen A namentli die baltischen feinen Teil des Bedarfs in den gröbsten Nummern. Vor 14 Sache als etwas Außerg wöhnliches p {ließen ist, daß sie die | liches Fleish von den Städten ‘nit h A uy gesundheitsgefähr- | Gehöfte, in denen die Seuhe nah den ¿inde Boi f perrten E 2: Heydekrug 2 (2), Niederung 4 (4), Tilsit 2 thx 70), Wgen 1 (1), E ne s 3 batentend indangtiell mt er | piel ei n P i „Cic ßergewöhi e 8 l ; „Qi 7 Ó » Ua! 34e ouvernements ganz bedeutende Mengen Superphosphate aus Groß- | allem aber hat Italien in den eylen WwÆ A Sade als eini Außer ih i | trachtet gd Gabe, Bente l aOdA DOR ber ebtb ete "e mehr n M können. Ab. | nicht für erlos{en erklärt werden konnte. n Vorschriften noch Insterburg Stadt 2 (2), Insterburg 1 (1), Goldap 1 (1), Lößen 1 (1), b ita Ce A i des zu zahlenden Eingangszolls mit dem russischen | früher erheblicheren Anteil Belgiens und auch einen Teil der 1 der Kommission ertlir, do ‘von einem ‘deraëtigen G i [Rene Devon (fe e A en : a V ings au erheblihe N Sensburg 2 (2), Johannisburg 9 Bl: 83: Elbing 4 (4), Marien- | B e G es ei en Herstellungskosten und der billigen | en lischen Einfuhr an sich gerissen. Stalien führte 1901: 50468 dz ; Nat mahl bié Mee sein ka am Lir als dem Vorsigenden des | sation unserer Schlahthöfe zurü; e: fo erzinsung und Amorti- Z ioh Œurm). burg i. Westpr. 1 (1), Danziger Niederung 1 Se Danziger Höhe San ee) rel aen fann. Dagegen in Polen und im tg Werte von 9 258 000 Fres., 1902: 45 279 dz im Werte von Magiirals ist ein so er 3 s idt cfannt, S L Dora en See B ge Ñ werden dtese finanziell Wed Ppaußen. Stadtkreis Berlin: 1 (2). Neg.-Bez. Stettin: 1 (1), Pr.-Stargard 4 (4), Pußig 1 (1). 4: Stuhm 2 (2), Marien- Südwesten Ri Ta L E, C die inländischen Superphosphate den 8 896 000 Fr. ein ür 1903 steht die Gesamtziffer noh nicht e Sülatbausurato: m, D N aus ri E Jef ite Di a | Q Ele m R A ‘h f ite nicht mehr den Mogil, Zollin 1 (1) Greifenhagen 1 (1). Reg.-Bez. Bromber 7 werder 7 (8), Rosenberg i. Westpr. 14 (14), Wbau 19 (21), Stras- alis Lu ara streiti s In den ersten elf onaten des Jahres 1903 betrug die Einfuhr ren on 6 fa aat er a u a ee S | O N den, wenn diese vie A osten er. ahuntersuhung_ über- T ao 2 (2). _Reg. - Bez. Oppeln : Lublinitz 3 (5). Re Bi : burg i. Westpr. 2 (2), Briesen 5 (5), Thorn Stadt 1 (1), Thorn englis 608 hat blade i au in erheblihen Mengen aus Groß- | J5 586 dz. In den leßten zwei Fahren ist in groben Nummern \{ließ- berbeiführen, so babe i au nad lier NiBtina NeGeriben angs | veantifsen, Lon ber N e F chen, würde die Städte Di E : Saarbrücken 1 (1). Bayern. Neg .-Bez. Red exan dn E 19 (22), Kulm 7 (8), Graudenz Stadt 3 (3), Graudenz 25 (26), bett Phospha R L 4 wortiert; der englischen Ware wird jedoch | li die ostindische Konkurrenz® auf dem türkischen Markte erscienen. 4 Dia Ie M L N f os irgend ein Mitglied des | Ueberzeugung haben, daß bor g Abstand zu nehmen, wenn sie die ‘ingolfing 1 (1), Kögting 2 (2). Reg.-Bez. Oberfrank G : Schweß 27 (32), Schlochau 3 (3), Deutsch-Krone 8 (12), 04 Stuhle | E nah Rußland mport raden von T 4a bereitet bie T as “i hezeiten ihr den Sieg über die italienische. fd A l ér g t, etwas derartiges z1 e A , daß bon draußen vor den Loren nur gesund heim Stadt 1 (l). Reg.-Bez. Schwa ranken: Forch- frei i 3). 6: lau 1 (1), Templin 1 (2), Angermünde | elne starke Konkurrenz dur die Schlacken von Laganrog rettet, Viele Sachverständige ProÞheze! : ; Diagistrats bie Absicht lat ‘0 d ba dttides iu tin, | DIUNW cnaeratt 1otts Wi be Ee 06 Mei gesundes | Württemb : leg.-Desz. Schwaben: Oberdorf 2 (2) reis Berlin 1 Ba : Prenzlau 1 (1), Templin /, eng von sech ter Qualität und reich an Phosphorsäure sind. Der anfängliche Erfolg der ostindish:n Fabriken, der ihren niedrigen i Auch beim Kuratorium fe Í iht IBE 0D: Dai fe bo: | ober StCOITen M M De Frage, ob, eisch gut oder \{leckcht : emberg. Neckarkreis: Marbah 1 (1 : 5 (5), Oberbarnim 8 (8), Niederbarnim 9 (13), Teltow 5 (7), on sehr guter 2x21 e ben si während ; it d infolge \chwieriger Zahlungs- f er nohch weiter gegangzn und habe bei den unt bi D / esonders die Zeit, die von der Untersuchu amburg Stadt 1 (1). Elsaß-L ). Hamburg. Jüterbog-Luckenwalde 3 (3), Zauh-Belzig 1 (1) Ofsthavelland 1 (1) Die Preise für Schlacken und Superphosphate haben sich während | Preisen zu danken war, dn Still ; fanden, A bin aber noth weiter gegangen un ha en unter: | bis zum Konsum vergeht, maßgebend. Es wäre also viel t ng orba 2 (2) . sas¿-Lothringen. Bez. Lothringen: erbog-Ludenwalde ' „Belzig S Sa | bes vergangenen Jahres im allgemeinen gehalten; nur in denjenigen | bedingungen (kleine Ziele usw.) zum Stillstande gekommen. Neuer- \ geordnete 1 fig i on L a | R E OI'E: L iel wichtiger, 2) Westhavelland 1 (1), Ostprignig 5 (8). "T: Königsberg 1. Am. L A s N 1H t ; den Wünschen der Abnehmer E an Wee Ter Male Tee Sf T Agerlindigt Fleis untersu@t i, C T Sia ete n n ann das Zusammen 19 Gemeinden und 22 Gehöfte. : 10 (20), Soldin 2 (6), Arnswalde 4 (5), Friedeberg i. Nm. 8 (10), R L Un A e Ca N gra) O D E baben, en eits wird ver- | eseßes im Damit schließt die Gencraldiskussion. ) ist. Lungenseuhe. 1) An Stelle der Namen der Regierungs- 2c. Bezirke ist die enk- dais sichert, daß die anfänglichen E a a ogt lieferte Frei, spreWende lfde. Nr. aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt. | O

E