1904 / 161 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

V 8697 Stük Rindvieh, 163 427 Schafe, 3751 Pferde und W115 Er ft e Beila ge

j 932236 Tiere ténd gemacht, | Beaufsichtigung der Vieh- und Fleischbeshau stattfindet, 36 , lud Jun Teilen des Landes hat si dieser Uebelstand noch ey f altes | in anderen Städten 22 298 477, zusammen 59 230 713 Tiere vor der Schweine eingeführt. 7 L A e f e rve s e odaß man vorauésihtlih für die neue Aussaat mas Mia in | Schlachtung der Untersuchung unterworfen und von diefen 6327 in Aus den dur Teraëfieber verseuhten Südstaaten sin APeOo E D U N D @F [ : Ü St 1s orn an O a Alun Suite fehlen. Gerste und Shlacthäuern und 119 n T Die Zabl d E A O A Ls „2h, A 1 Ey Da ä Si x / zun c en ci anzetger Un ontg Î le Î en aa anzeiger. i ü i ungü itterung in den | na der Ang R r indvi Nordstaaten verbraht worden. Die Zahl der A afer sind teils bei günstiger, teils bei ungünstiger Witz i 4 Un lr Ptbäufern unterworfen wurden, is von | Rindvieh nah den Nordstaaten / 4% Boben gebradt worde uno Neven Hag A Li ther A E 21 707 381 jurück gegangen; dagegen stieg die Zahl A u D e v N O aA O 3 M, T1 11 Berlin, Montag, den 11. Juli 1904, emeinen aver / i konnte in | beim Rindvieh von 5 733 698 auf 6 ; an Schafen wur ' ), a a vermer a Frostbesädigung geflagt. Das Pflanzen Met oe d srd- | 8401 300 gegenüber 7 497 738 im Vorjahre untersucht. Nach der | wurden 2167 002 Schafe einem Badeverfahren un E bi den südlichen Länen bei günstiger Witterung erfolgen, in den » insgesamt 37 183 307 Tiere untersuht, davon 78 322, Der in London s\tationierte amerikanische Tierarz nahm die : i: L den et Wr Gut E e | die auf den MedUeN Bur O Mae an Loe Wbtotn | don roslrlnnler vor, Bou dex Jmpslingen wrder 18 nah den Berichte von deutschen Fruchtmärkten, m Purch¡chni __Y: n 7 i d ter 13 174 von solchen, die auf Viehhösen . 1 L f | j ; 8- als auch | ganzen 78 472 Tiere, darun ( l d 98 ckgewiesen l Im allgemeinen wird sowohl bezüglich der Frühjahrs- a S on zurückgestellt waren, 65 298, die in Shlahthäusern untersucht Vereinigten Staaten zugelassen un zurüdg ' S S E E E e E Ie ae A atten nbrblt O 4 e, ferner 64480 Teile von Tieren. O E | 1604 —- Qualität D itts Am vorigen Außerdem wurden nügend auf das Wathstum der Pflanzen einwirken konnte. ieren und Tierteln N Vie rubr 2002 in Bichböfen vere Verkehrsanftalten. gering mittel gut Verkaufte | ertaufs, |rElnitto-| ‘Markttage am Markttage zur e  l 1 s y 7 4 ü 1 " „Sü - e E R E B J ; A d L Sésacthäusern verendete Lier. Die AOE PAI D A tapfer A ing Iult S Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner i ltd wert 1 Garde Puls ear Saatenstand in Rumänten. s 1 Tierkör! ern und Teilen von solchen, die verworfen oder | hergestellt, der Hamburg am 18. Juli verläßt und etwa gn R | Vote zentner Lis dem | Doppelzentner Das Kaiserliche Konsulat in Jassy E unleen 2. E O den einschließlidh der tot aufgefundenen und der von | am 11. August in Swakopmund eintrifft. AMeS in Le / Tag niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster |Doppelzentner preis (Preis L L Anb Fn der zweiten Hälfte des Monats Juni d. I. trat der ang ‘Mais | Inspektoren getöteten Tiere, betrug 15 849 Stück Nindvieh (3090 | burg am 13. Juli, 11,30 Bormittags, ; R d Sa, La f ft M M t t t b Negen me Pr d ctcfgeblicten war, günfig m e | Tee von (el 18 Wie ete (108), 1972 Mitter C 7 P e nbungen nas Deut[§-Südwestafrika halten nah Weizen. ' I e e r ! [le , c » k / 2 L o 5 A i 2 °, i cis Wehen verspriht jun G e R S ; P e Gee inde für dle na waren unter A E Men Os des O Tlane E Le E N iobnee Bahnhof 9. A L E A 17,90 17,50 17,80 18,10 B | Be 561 10 072 17,95 17,48 DT, Berglehnen, steht er edr. L iten: bei Rindern (oder Teilen von jolchen inomyko n am 13. Juli 10,42 Abends, a | er 7 n\terburg L S L ; j ¿ : i j : sichen durchschnittlith unter mittel. in den Bezirken 834 (837) Tuberkulose 8598 (220), Terasfieber 258 (0), Abszesse 108 | 13. Juli 12,55 Nachmittags) mit dem am 16. Juli Da Ot A y Ly N 16,75 16,75 17,25 17,25 17/70 78 | Fm allgemeinen ist der Stand der Saaten N L: {l oricht (538), Lungenentzündung 162 (0), Bauhfellentzündung 189 (0), | nah Kapstadt abgehenden englischen Postdampfer R erung eis Z Brandenburg a. H. . . h 16,10 16,10 ao gil, Vaslîn, Tutowa und Fältschin am unglinstigsten. n Bef dels Septikämie 253 (0), Pyämie 293 (0), Anämie, Abzehrung 1931 (0), | treffen in Swakopmund etwa am 12. August ein. Leßte vAE n ° L U o = E 17,50 i E 4 au der Beschaffenheit nah nur eine sehr IWANE DuRte Seen Unfälle, Verleßungen usw. 1627_ (1469), Verenden infolge ver- | gelegenheit am 15. Juli ab Cöln 6,1 Nachmittags, a erhausen L Ce 2 O | 1720 16 274 17,13 17,17 67 {wer wird vielfa der Mangel an Viehfutter empfunden. schiedener Vei eben 1000 (0); bei S en I SA (44), | 7,24 Abends, ab Berlin 11,23 Vormittags. Z Kolberg e A 19,20 16,60 17,00 | 140 | 17,80 : : / : i L 2 52 006), Ccinokokfen 12 (164), Schweine- z O j ¿ / : è 38 l: i : ú Oft @weiz wird ute E ‘SHweluepeli 19 266 (0), ( L 14 V La Theater und Musik. ; Dblau E 1020 e e 19 G | S 20 352 17,60 J 18/00 24 - Ueber den Stand der Kulturen in der \chweiz wird | \hwülste 347 (706), Abszesse 625 899), ungenentzündung j : R ¿ M 0 6 j i: "20 3 6 : é M ; e S itshrift*“ unterm 1. Juli il 1 240 (0), Bauhfellentzündung 439 5 ¿ Sghillertheater 0. wird in Ab- S U H s 18,3 18,30 : i; | E í : pi «Sthweizerisden Lan n den Talschaften, zum Teil auh (0), (Soptikämie 486 (0) “Pyâmie 1696 40) Anämie 412 e E E fai Dee Aletmeut wiederholt z G Le 6 17,80 17,80 18,10 18,10 | 18,30 18,30 100 1810 18,10 1802| 2% u Den Bergwiefen, zu Ende. In den Alpen wird demnächst | (0)! Gelbsuht 620 (0), Unfälle, Verleßungen usw. 235 (7290), | und am Sonntagnachmittag „Undine“ gegeben. : Ae x E 17,00 17,00 17,70 17,70 N 18,30 j 2 . S : mit dem Wildheuen begonnen. Das Ergebnis der diesjährigen Heu- | Berenden infolge verschiedener Ursachen 11 541 (0); bei Sh afen Im Zentraltheater bleibt „Onkel Bräsig“ mit Emil Richard 5 t C D S —- S 28 560 10 276 18,35 18,30 | 2% 187 ernte kann durchs{chnittlich hinsichtlich der Quantität als sehr gut, fäsige Lymphdrüsenentzündung 2567 (2), Räude 1267 (0), Abszesse und Fos. Dora bis Mittwoch auf dem Spielplan. Am Donnerstag L s a O E L 16,20 1e 1750 176 ; ; ; / : z binsihtlich der Qualität wenigstens als gut bezeichnet werden. | 107 (13), Lungenentzündung 368 (0), Septikämie 209 (0), Pyâmie | findet die Erstaufführung des nah NReuters gleihnamiger Dichtung L U e / , 17,25 17,2 , ; | ; Éine geringe Heuernte verzeichnen einzig die Lagen, die unter | 175 (0), Anämie 8417 (0), Gelbsucht 407 (0), Unfälle, Verlezungen | perfaßten fünfaktigen Lebensbildes „Hanne Nüte und sin lütter x C 4e 16,00 16,00 17,00 BSs 17,60 | ° dem Cagerfingssden m leiden batten In den Meheeangen | 1240 (82), Vererdon infolge veriäedener Ursaden 2587 (O Mi | Pubel”“ hatt, fn dem auser ben Gästen Rihard und Dom eine Rei R 2 ist man gegenwärtig mit dem Sinjam , ; brand 22 (0). A At neuer Darsteller beschâftigt lind. " E 1600 / "7 : 16/50 '5 ; Zei lichen Tagen wird eîn bracht auf 21 124 318 Rinder- s O C i; 16,00 16,25 16,29 , 16,50 Ï A L Sutter O Si Vat Wiesen, wo früh E D A N N Aiaan ‘Von Nind- : : s Wesel a 16,00 16,00 16,50 16,590 17,00 17,00 . . | : : pet wurde, ift infolge der sehr fruhtbaren Witterung shon wieder | fleish, auf dem Fleis von 8 571 643 Schafen, 667 259 Kälbern, Mannigfaltiges. g Z 1190| E 1000 A 2 16,47 E DA M geheut wurde, N n Emdgras vorhanden. Aus den Bergen | 380 §45 Schwei 1d 696 279 Packungen von Schweinefleish. Mit ; li 1904 o A E 17,00 17,60 19 00 19,00 19,80 19,80 21 372 18,14 16,07 |-. 29 (ged o anstige Berichte über das reihlich vorhandene i SleisGeshaastempel wurden 22 181 440 Packungen von Fleische Berlin, den 11. Ju 4 die d Köntalid 7 s C 15,87 16,25 16,74 17,03 1 | E 30 489 16,16 16,67 | 2.7 260 7 d itözustand des Viehs. In vielen Alpen, uanissen versehen und zwar 7520 854 von Rind-, 59 314 von Das unter dem Protektorat Seiner Kaiserlihen und Königlichen L eißen N S = ; ,70 ; : i : 5 : O eda N p Alpvieh nicht überstoßen sind, ist P Q 601202 von Schweine- und 70 von Pferdefleish. Die | Hoheit des Kronprinzen stehende Reichskomitee zu Gun N dur ch ¿ irna A 17,60 17,80 | 17,80 18,00 P B der Grasbestand über Erwarten groß. Der Stand der Getreide- Bat der versiegelten, mit untersuchten Fleischerzeugnissen zum Versande | Hochwasser Geschädigten hat nah seiner A E " rpas G S Es N L 16:90 156 7 113 15.97 17.00 | 9.7 : arten darf als sehr gut bezeihnet werden, obwohl die Halmfrüchte nach Schlachthäusern und anderen Orten bestimmten Fahrzeuge betrug | an Einnahmen 572 275,25 # zu verzeichnen gehabt. L on diefer ¿ nende 5, ; 3,9 ; 7 / 5, 00 | h : ilweise gelagert sind; namentli bei Breitsaat und auf gutgedüngtem | 67 046. Die Zahl der Bescheinigungen über gewöhnlihe Besichti- | Summe sind als Unterstüßungen überwiesen: 568 665,40 4 ; nämli 5 U 16,40 16,60 P 21 347 16,50 1628 | 26 : Boden Fellen se do im allgemeinen einen guten Ertrag in Aus- | qung der zur Ausfuhr bestimmten Fleischerzeugnisse, ausgenommen | dem Provinzialhilfskomitee für die Geschädigten Schlesiens 370 000 M, e D = f 17,00 | 17,25 26 436 17,10 17,13 | 2 R Die Hackfrüchte stehen \{hön, ebenso die A ferdefleish, betrug 30152. Es kamen zum A Banda 633 | dem Prod ome E A T a e G0 ÿ R N —— Ne L | D S E E A G Ls # s p r \{chôn geblüht und die Spätkartoffeln stehen | Rinderviertel, 20 422 Stüde, 401 Pack und 1 352 291 Padlungen von | ferner für die Ge vädigten Brandenburgs 56 000 H, [U Her o E O E = , ' ' (C , 38 | 2e le e e er hbnsten Blüte. Die gefürchtete Kartoffel- Rindfleisch U einem Gewiht von 371 920 737 Pfund, 35 394 ge- | s{ädigten Westpreußens 28 000 H, für die Geschädigten Pommerns s U A S 16,50 16,50 300 4 950 16,50 16,50 | D7. 850 lantkbeit hat sich bis anhin noch nicht in hädlicher Weise bemerkbar | fch[achtete Hammel und 22527 Packungen von Hammelfleisch von | 20000 A und dem Vaterländischen Frauenverein (Hauptverein) zur Ö a 16,90 16,90 —- D 17,50 i: L | l e gemacht. Die Ausfichten auf die Obsternte, die bekanntlich im Früh- | 5729013 Pfund, 24 380 geshlachtete Schweine und 506 311 Packungen | selbständigen Verwendung 30 265,40 6 E De an, u Arnstadt . S 16,80 16,80 17,00 17,00 O 17,20 8 136 16,98 16,80 | , 25/6 5 jahr sehr günstig waren, werden in vielen Gegenden dur das Fallen | yon Schweinefleish mit 133 122 610 Pfund Gewicht. Gegenüber dem | Drucksachen, Porti, Inserate usw. haben 2874,90 K etragen, 19 a i Kernen (enthülfter Spelz, Diukel, Fesen). dec jungen Früchte infolge starker Gewitter und vieler tierisher Shäd- | Porjahr hat die Ausfuhr an Rindfleish um 45 070 025 Pfund und | ein Bestand von 734,95 4 verbleibt. I La wi ai Ats l 9. O 16,20 | 16,60 16,70 17,00 17,20 | 17,50 161 2 805 17.42 16,900 | 2.7 linge etwas beeinträchtigt, während sie sich stellenweise dur die warme | diejenige an Schweinefleisch um 55 237 401 Pfund abgenommen. Die | der noch ausstehenden Verwaltungsausgaben verwandt, und der da M E Ba Ta 8A D 18/80 E 1700 LA 4 1688 +4 E und fruhtbare Witterung etwas gehoben haben. Obwohl festgestellt ist, | Ausfuhr an Hammelfleisch war nahezu anderthalbmal so stark als im | noch verbleibende Nest vorausfihtlich etwa 400 E n / " L 15:90 15/80 16:00 16/20 16/40 17/20 175 9 840 1620 P 1. 04 | daß \trichweise infolge des vermehrten Abfallens junger Früchte der | Rorjahr, wo sie 1145 248 Pfund betrug. An Pferdefleisch wurde | Oberpräsidenten zu Posen zu Unterstüßungen von Sl oia en H A 2 " E ne E 27'30 17'3D S 8 53 287 1750 15/20 | 5-4 Obstertrag als gering tariert e an e Ps L eine Schiffsfraht mit 70 Packungen im Gewicht von 28 000 Pfund Nag, M A R 0 oa geschlossen, und da! n O 16.00 16.20 16/40 16'680 16.80 1720 588 9 737 16'56 D: Lo h l eihe Obstaussichten auf. Man kann vieleror el- | verladen. | s ; : cihskomitee hat fich am 7. Juli aufgelöt. A G S ; / S ard 20 ‘00 - ' i 7 Á : t A : dagegeit Ang Les die so vol E mit En e La Nou ALIS O ae Steen wurden e ——— i N l s Bruchsal 17,00 E 2 ad [1760 ie Aeste bereits unter der Lal netgen und j unden 47 5 = 97,45 9/6 frei von Lr , 7394 = 1,91 %/o : e453 höhte Tätigkeit eingetreten, interessante E { : Bedürfnis wird. Die Birnbäume tragen meist elwas wen!ger lriinenthnlichen Gebilden oder abgestorbenen Trichinen und 5078 G ind Fibtbar ‘eworden und werden mit dem großen [M R O 15,10 15,10 15,45 15,45 15,85 1101 16 824 15,28 14,87 2.7. als die Apfelbäume, stellen jedoch vielerorts auch cine Mittel- = 1,04%/6 mit lebenden Trichinen. Im Laufe des Jahres wurden Refraktor von Nachmittags 2 Uhr an jeßt täglih den Besuchern der h j E a E L N 28 C E N 16.00 16/00 i j s 5 i ernte in Aussicht. Die Kirschenernte ist im vollen Gange, | 5136 trichinöse Tierkörper im Gewicht von 1 093 376 Pfund zur Vere | Treptower Sternwarte gezeigt. f L E 13,90 13,90 14,40 14,40 14,69 14,60 é ; ; 2 liefert indessen nur an vereinzelten Orten reiche Erträge, der | fügung gestellt; von diesen wurden 41 %/ vernichtet und der Rest i z Ludenwalde. . . , = E E 12,50 12,50 42 521 12,50 12,30 6. 7. ; Durchschnitt bewegt sich im Mittel. „Die E A rel durh Kochen unschädlich gemacht. Für S E, zur | : : Brandenburg D u 2E 12,50 12,50 1330 | 13,30 5 / : i 1 \{ón und kräftig und haben în den meisten Lagen f n wu Gil ne Ausfuhr bestimmtes Schweinefleisch in 02 779 Pad ungen Me E Baibeto: 10: Mil T M In dem kleinen Dorf L Frankfurt O P E e 13,00 | 13,00 Í n L E verblüht. Der Traubenansaß ist mäßig, zum Teil jedoch gut bis sehr | Gewicht von 19 108 341 Pfund wurden 3132 Zeugnisse ausgeltelt. | olfersgrün bei Steinwiesen (Reg. Oberfranken) wurden è Stettin . 13,70 13,70 13,80 13,80 42 576 13,72 13,81 E gut. Der falshe Mehltau hat {ih glücklicherweise bis jeßt nicht be- | Die Ausfuhr hat um 14572 888 Pfund abgenommen. Die Koiten 19 Wohnhäuser und 11 Scheunen dur eine Feuersbrun|t Í Greifenhagen -— 190 00 i ; N ; 6 G sonders bemerkbar gemacht; die Besprizungen find zum Teil bereits | der mikroskopischen Untersuhung beliefen fih auf 7 817 963 Doll,, erstört : N 13,00 | 43/60 4 53 13,25 12,50 | 6. 7. : ausgeführt, zum Teil ist man damit noch p i 1a Ae E durhscnittlih 16 Cents für jede Untersuhung und 0,41 Cent für | Ir ot : : Stargard i. Pim. R A R E N | O + e 102 N E e - Nehaelä if Sauerwurm wieder in vermehrter Xe A Pfund Fleisch. E : 4 S a T R n ns 7 db ; a} 3,75 a ; | j; 22 d 9 , l . L D bat bun Gedeihen des Weinstockes erheblichen Schaden zu- E E Sa wurden ausgeführt an amerikanishen Tieren New York, 10. Juli. ; (W. T s A Be E ‘bet bbale x O R 12,00 12,40 12/00 | 1020 | 1960 O ; : : ; Á gefügt. j 988 365 Stück Rindvieh, 111 448 Schafe, 3910 Pferde; an kanadischen | ein Zug mit Berg Ran Er, H n f E h N 13.20 13/20 E A L 100 14/00 À Eg 1361 13,00 6.7. : Au aus dem bernishen Mittelland, fommen, wie das | Tieren 43 233 Stück Rindvieh, 47 729 Schafe und 120 Pferde. _Alle (Station der_ Grie - Cisenbahngese U ausetnanderge[ahren. l O 12,70 12/70 13,20 13,20 | 1370 | 13:70 7 92 13/20 2 G Taablatt der Stadt Zürich" vom 8. Juli mitteilt, günstige Grnte- diese Tiere gingen nah Großbritannien, ausgenommen 1752 Stück | 17 Personen sind tot, 40 verwundet. f i 11,90 1280 | 1290 13/30 | 1340 | 13/90 : N E | berichte. Der Ertrag der Heuernte war S dia Wet Nindvieh, 832 Schafe Os 4 A E E O E, 26 2 S U 88 18,00 12,40 1240 I 1380 | 12,60 40 536 13,40 12,80 26 , info e ; ; 2j O1 x e i a C 117 aren. Wie Us s 4 d, j 3, 3; Il 0, | j : x Ü ° è e gs M R ae bewirkten ausgedehnte Sn M Gron voi 211224 Stück im Jahre 1902 auf L A E s N 14 2 1 10 | O 90 969 13,10 12,80 95. 6. Lagerungen “als deren Folge bedeutende Verminderung des Körner- 111 448 Stück zurückgegangen; an Pfecden wurden nur 3910 gegen Nah Schluß der Nedaktion eingegangene Bunzlau . i 4 E. e |: 260 |LEAO . i i l A befürchtet wird. Kartoffeln, Hakfrüchte, Obst versprechen er- | 10 967 im Vorjahre ausgeführt. Außerdem wurden für die Ausfuhr y / : Depeschen R : N 13,40 13,40 13,70 13,70 | 13,90 | "13/90 100 1 370 13/70 13,91 | 9 7. giebige Ernte, und seit vielen Jahren wurde nicht soviel Frührjahrs- | hesichtigt 1645 Stück Rindvieh, 1702 Schafe und 1 Pferd nach den j : Ÿ Jauer . E 13,00 13,00 13,50 13,50 | 13,80 | "880 | 3 N R y honig geerntet wie diesen Sommer. _ E d Bermudaizseln, 145 Schafe nach Barbados, 140 Stück Nindvieh nah Tokio, 10. Juli. (W. T. B.) Der General Kuroki z E N S 13,60 | 14,00 619 8 542 13,80 14,05 A 206 In den Weingeländen von Töß, Fretensietn un Brasilien, 12 Stück Rindvieh und 12 Maulesel nah Jamaica. meldet: Am 6. Juli vertrieb unsere Abteilung 300 Mann # Matt C N 12,80 12,90 12,90 13,05 | 13,05 | L020 G z 4 E s Rordas zeigen sich in besorgniserregendem Maße der Heuwurm, Der Verlust bei der Ueberfahrt lebender Tiere nah den eng- | ac", Kavallerie aus Hsientshang, 30 Meilen nordöstlich Z a 12,79 12,80 13,00 13,20 | 12/40 | Do . 6 . a Rotbrenner, falscher Meltau und stelleuweise auch der echte Mehltau. | lien Häfen betrug bei Rindvieh 0,11, bei Schafen 1,07 und bei russischer Kavalerie Ms e | N “hatten keine V L 2 c 12,50 13,50 14,00 1200 | “1576 | "1495 y i : 4 Man befürchtet eine bedeutende Verminderung des Ernteertrages durch Pferden 0,89 9/9 i von Saimatschi, und beschte den Plaß; E en ci T s f N 13/50 1350 13.90 1390 | 1450 | 1450 | ' / S diese Schädlinge. Aus Meriko wurden nah vorausgegangener Untersuhung ein- | luste. Am 5. Jull {hlugen wir 1300 Mann feindlicher i L 12.70 13,00 13.00 13,40 | 13,40 | 13!80 i U N A j | i geführt 52780 Stü Res, Kone E d L Neiterei vom G S zurüd, pat ea E E Duderstadt E 13,40 1340 - | 1400 14,00 4 e 1375 13,70 6.7. : ; ; ; ; 1794 Ziegen, 79 Pferde, 46 Maultiere, 1 Maulejel und 5 lel. enshuiling zum Angriff gegen uns erschienen; unjere S 3, g: 25 13,25 | 13/50 | : N : h E Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und N Ohne Dire uen über Seehäfen eingeführt 2602 Pferde, Me vferbai oben auf vier Tote und drei Verwundete 5 N 13,75 13,75 14,06 14,08 | 1437 | AET 100 1 390 13,90 14,25 2. 7. maßregeln. darunter 1901 aus Großbritannien, 247 aus Deutschland, 359 aus geschäßt. 5 N 14,00 14,00 14,50 14,50 | 15,00 15,00 i A dus 2 4 Ergebnisse der Vieh- und FleisWbesGau in den Belgien, ferner 169 Ponies, 1 Maultier, 6 Maulesel, 38 Esel und | it lia x Mt Len E E d 1B N | 1680 A 8 Maf a 1348 D Vereinigten Staaten von Ame rila. verschiedene wilde | iere. N L A A x s , y ; (20 | 00 12, 7 11'38 57 18 i : a N ; Nor der Einfuhr wurden 1831 Tiere, darunter 875 Stück Nind- i , E i ; Beilc 7 A 11,02 11.02 11/39 11,61 | - 187 1213 19 212 11,16 : 2.7 ¿2 O8 E len in n ant vieh, 654 S hafe, 115 Schweine an verschiedenen Stationen einer (Fortsezung des Nichtamilichen in der Ersten Beilage.) a Regensburg . / O S e 12/60 1960 L E. a1 565 1260 12/40 95.6 | E : t ha d N i ysar ended June 30, 1903, wurden | Quarantäne unterworfen. Aus Canada wurden war obne Quarantäne S Z e as are —— | 13,00 13,50 : s . . - - fu 156 Schlachthäusern von 50 Städten, in denen eine staatliche | aber na Untersuhung an der Grenze 201031 Tiere, darunter 5 Plauen U S E 13,40 13,60 D e N ¿ano : . / S L A -— —- j; : 3, / ; i; : è E E E M E De R S S I I : S Ï ca E 12,00 12,00 12,46 1246 | 13,00 13,00 7 87 12,46 12,00 2. 7. Ö i E i i dus x ) N lit: Hr. Rittergutsbes. Carl Brandt mit ° E e a oe e O O 12,00 12,40 12,40 12,60 12,60 72 868 12,14 19,22 2.7. s Theater. Lu h part Gir: Gastspiel von Hein- E R Ri En Bräsfig. Lebensbild “D I h: A Jug (Pen —Klein- Garß). ü | Senturs N e t ¡1h ¿h Eo T8 6 ' 84 “0 y 5 rich Bötel. e weiße Dame. L t uter. | h e N " SILU C E G / | 2 L 93 112 13,03 1237 97 Y inli C : ist eröffnet. Mittwoch: Onkel Bräfig. Geboren: Ein Sohn: Hrn. Ministerialrat Friedrich L E 1200| I2O0 | 12,00 | 10,00 1774 3, 2, - / „enes Anita E aa 6 Soumergg e N S oibeaters N. tägli: | Donnerstag und E Tage: Hanne Nüte | Zickermann A i M.). " P Pro seloe h Waren N s | A 2 S O | O 300 3 900 13,00 12,75 2.7 200° eitun ; f Se S erte in lütt udel. &Fohannes erlin). Hrn. Nittergutsbe!. ü enbur E E O O 2, , ————. m (¿0 | ' . h ; 7 Se Tbanisie T G eVidte Beilbee Großes Militärkonzert. und fin lütter Pu e E bd er-Schönau, E Bao). ( ? A bur8 P 100 2A Sis Cas | 0 1 ED M 2 ie e M : oder: Eine japanische TechauSge . R TT E ; N N i: ; c ; Wurmb : Va id L, 16 | . (Unter der Direktion von | Gestorben: Hr. Leutnant Volkmar von Wu Gerste. S és, Utttie: n l Abes, Dirigent: Kapellmeister Î e irn E ee E Ed vom Thaliatheatec.) L dani 9. [ist oa ao s 0A | 1816 þ 1316 | 1866 | 1865 | 1400 1010 13 488 13,35 C s j j oologisher Garten. Dienstag : M e 1-8 s A S i l Franz (D « Qr. De s nîterbura . A A bal E: 13,59 13,50 j : : : Z ï Reue Beer Lorinung, Die Fledermaus, | * Mittwoch: Mamzelle Nitouche. n E Iriding i bieten Gene De O E, n M von d 48 | 1STD 1010 | 1240| O i ; i Komische Operette in 3 Akten nach Meilhacs und Donnerstag: Mamzelle Nitouche. einzig dastehenden sähsishen 15 Humoristen und Hammerstein (Schlichthorst). | : Brandenburg a. H. . es Es 12,20 12,70 i E ; ; : : x y Halévys „Reveillon“. Bearbeitet von C. Haffner | Freitag: Mamzelle Nitouche. Säuger. Lieder, Couplets und Einakter. U. a.: L ü Stetlin . E = —— 13,40 13,40 5 67 13,40 - ind R. Genóe. Musik von Johann Strauß. An- | Sonnabend: Zum ersten Male: Liebeshandel. | Die strenge Gouvernaute. Komisches Terzett k l t i R e . S 13,10 13:30 : ; ; e fang 7# Uhr. Sonntag, Nachmittags 25 Uhr: ZU D von Winter-Tymian. Zum Schluß: Jn der j : Ñ ú C 10 12,00 12,50 13,00 13,50 14,03 . L é . l Donnerstag: 54. Vorstellung. Orpheus in der | Preisen: Alt-Heidelberg. Abends 8 ?* | Ballettschule. Urkomisches Gesamtspiel von Winter- Verantwortlicher Redakteur t s E N —— -—— 11,10 11,10 am a 3 33 11,10 9 Unterwelt. Freitag: 99. E i S0 es Liebeshandl. Tymian. Dr. Tyrol in Charlottenburg. v v ire deg A 8 De D a E N i ¿ / h e baron. Sonnabend: 56. DBorslelung. L : n Sommergarten: Von 6 Uhr ab: Konzert R / 4 " E e / / , | / 21 [4 Nas Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Das Ueues Theater. Dienstag: Einen Jux E N Goldmann, Von 8 Uhr ab: Große Verlag der Expedition (Sch olz) in Berlin. 4 f A 11,80 11,80 12,50 12,50 13,50 13,50 L a ae ‘s as Y U süße Mädel. Abends 7# Uhr: df. Vorstellung. wh 74 fich Ba will er fich machen Spezialitätenvorstellung nur allererster Attrak- | Hxuck der Norddeutshen Buchdruckeret und Verlags- Ä ö Selherttabt e O o ta O A n a6 pa O 21 242 11,52 11, . f, 4 Mi : Einen ZUx + i l ; 392, | ü L L oe E E A oe j ; i, / , e é Í . . ° 4 Die E A ehiaton Giues Aug will er fich machen. tionen E Anstalt, Berlin SW., Wilhelmsirae Nr 3 h Z Dire L E 14,50 14,50 15,00 15,00 15,50 15,50 È ¿ ° 6 Schillertheater. o. L as Freitag (leßte Vorstellung vor den Ferien): Eineu R S A S E E A T C M R N N Neun Beilagen M z Erfurt E E 14,00 14,00 15,00 15,00 16,00 16,00 i i: 5 f n als- - D Ì ew. . y c . . . . . . . .‘ . . . ' 1 5 j o . E, (Morwib-Oper.) Dienêtag, Sea N Des | Vux will ev sich maczen. Familiennachrichten. (einschließlih Börsen-Beilage), (1530/5) 7 2 E s e E e L O 13/50 13,50 14,00 15,00 16,00 i i i j ; / 4 e von Heinrich Bötel. Martha, ' / L Fulda 14:00 14:00 ie: 1600 1E00 i / 4 arkt zu Richmond. Romantishe Oper in Pentraltheater. Friy Reuter-Zyklus zu er- | Verlobt: Gräfin Agnes Koenigsmarck mit Hrn. | und ein Verzeichnis der gezogenen und L M " S 1 ¡ 90 14,50 ' , . ° . A 4 Akten von Fr. von Flotow. , ißigten Preisen. Dienstag, Abends 8 Uhr: Gast- | Rittergutsbes. und Leutnant d. N.| Karl Alexander | noch rückständigen Prioritätsobligationen L M 4 inftubiect):" Die E tführ L 0E vón Ecvail spiel ‘des Königlichen Hofschauspielers Emil Richard | von Herder (Radem—Wernsdorf). Bergisch-Märkischen Eisenbahngesellschaft. * einstudtert): e En run «14 Z