1904 / 162 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[30494] Bekanutmaehu:

n + Den Aufsichtsrat der Union Qlektricitäts-Gesel-

chaft in Liquidation bilden zur Zeit die Herren: 1) Kommerzienrat Isidor Loewe, 2) Dr. Walter Rathenau, 3) Direktor Samuel Kocherthaler, 4) Direktor Paul Mamroth. Berlin, den 7. Juli 1904.

Union Elektricitäts-Gesellschaft

in Liquidation. Die Liquidatoren: Vortmann. Sluzewski.

[29795]

Nachdem in der Generalversammlung vom 22. Juni 1904 die Herabseßung des Grundkapitals unserer Gesellschaft um höchstens 800 000 X be- {lossen worden ist, fordern wir gemäß § 289 des Veran die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Kiel, den 7. Juli 1904.

Baltische Aktiengesellschaft für Licht-, Kraft- und Wasserwerke. Wöhlbier. [29475]

Berliner Spritfabrik Aktiengesellschaft.

Wir bringen hiermit zur öffentlihen Kenntnis, daß die nach dem Generalversammlungsbeschlusse vom 10. Februar 1904 beschlossene Hetäblebitna des Aktienkapitals von 1 Million Mark auf 500 000 nunmehr zur Durchführung gelangt is und danah unser Gesellschaftskapital A 500 000,— be- trägt, eingeteilt in 500 Aktien zu je 1000 6

Berlin, 8. Juli 1904.

Der Vorftand. Döring. Philipp.

[30483]

Baumwollspinnerei Speyer a/Rh.

In der außerordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 8. Juli 1904 ist beschlossen worden, das Aktienkapital von 4A 863 000,— bis zu M 1 000 000,— zu erhöhen, und zwar dur Ausgabe von 609/96 Vorzugsaktien à H 1000,—, welhe den bereits bestehenden Vorzugsaktien im Rechte gleich gestellt sein sollen.

Nennwert und Preis ist (6 L000,— per Aktie mit Dividendenberehtigung ab 1. Januar 1905.

Die Einzahlungen haben zu erfolgen :

50% am I. Oftober 1904,

50% 1. Januar 1905. Für die Einzahlungen werden 6 9/6 Zinsen bis zum 31. Dezember 1904 vergütet; von diesem Tage an treten die Vorzugsaktien in Dividendegenuß.

Die Zeichnungen werden ungültig, wenn bis L, Oktober 1904 nicht mindestens 4 87 000,— Vorzugsaktien gezeihnet sind, ferner wenn -die Baumwollspinnerei Speyer bis zu diesem Tage keine Einzahlung auf die gezeihneten Vorzugsaktien eingerufen hat.

Der Aufsichtsrat und Vorstand der Gesellschaft behält sih die Zuteilung vor.

Die Generalversammlungsbes{lüse vom 8. Juli 1904 fowie die geseßlich vorgeshriebenen Zeihnungs- \cheine legtere in doppelter Ausfertigung {ind von der unterzeihneten Stelle zu beziehen.

Auf Grund vorstehender Angaben laden wir zu Zeichnungen auf genannte Aktien ein.

Speyer, 9. Juli 1904.

Der Vorftaud.

30495] Brauereigesellshaft vorm. I. Bercher

in Breisach in Baden.

Durh Beschluß der außerordentlihen General- versammlung vom 2. Februar d. F. wurde das Grundkapital im Verhältnis von 10 zu 6, also von Æ 1 000 000,— auf Æ 600 000,— herabgeseßt.

Zur Ausführung dieses Beschlusses wurde bestimmt:

1) die Inhaber der alten Aktien haben dieselben

[30478]

Ottweiler Brauerei A. G. vorm. Carl Simon, Ottweiler.

Von unseren 40/6 Partialobligationen find heute zur Rückzahlung am U. Oktober 1904 ausgeloft: Nr. 84 112 130 138 189 255.

Ottweiler, den 9. Juli 1904.

[30496]

Unsere Herren Aktionäre laden wir hiermit zu der am Freitag, den 29. I d. J., Nachmittags 37 Uhr, im Hotel „Lehrter Hof“ zu Lehrte statt- findenden diesjährigen ordentlichen General- versammlung P enst ein.

ageëorduung :

1) Vorlegung des Geschäfts- und Revisionsberichts

und Dechargeerteilung.

2) Genehmigung von Aktienübertragungen.

Der Vorstand der Actiert

Zudckerfabrik Lehrte. A. Bödedcker.

C. Bödecker. [30467] R 23 des RNeichshypothekenbankgeseßes.)

Hypothekenbank in Hamburg. Gesamtbetrag der am 30. Juni 1904 ins Hypo- thekenregister eingetragenen Hypotheken U. 411 202 269,84 Gesamtbetrag der am 30. Juni 1904 ins Hypothekenregister ein- getragenen Wertpapiere A. 8 550 400,—

527 000,— 8 023 400,— Á. 419 225 669,84 Gesamtbetrag der am 30. Juni 1904 im Umlauf befindlichen Hypothekenpfandbriefe . 6. 406 339 800, Hamburg, den 8. Juli 1904. Die Direktion.

Davon bleiben Quer UaB e

[30487] Bei der stattgehabten Verlosung unserer

auf den L. April 1905 zur Nückzahlung gezogen.

[30493]

Berliner Gußstahlfabrik und

Debet.

S

M. 420 000

M.

An Grundstückskonto . .

Abgang (an denMagistrat abgetretenes Straßen- land)

Gebäudekonto 29/0 Abschreibung . . . Maschinenkonto . 15% Abschreibung . .

20 000/— 293 854 61 5 877/09

165522 6 983/61

39 57381

3 250/—

16 813/59 311/55 16 502/04

4 125 91 12 376/53 950/40

21 360/86

4 272/17 17 088/69

5 635|— Pferde- und Wagenkonto . 1 965/44

Utensilien- u.Werkzeugkonto Abgang

259/90 Abschreibung . .

Modellekonto 209/6 Abschreibung . .

Zugang

400 000 287 977

22 723

[30479]

Von’ heute ab erfolgt in unserm Fabrikkontor gegen Einreichung der alten Talons die Ausgabe der neuen Dividendenscheine und Talons für die Aktien unserer Fabrik, umfassend die Rechnungsjahre 1904/05 bis 1913/14.

Den bet uns deponierten Aktien sind die neuen Dividendenscheine nebst Talons bereits beigelegt.

Melno, den 11. Juli 1904.

Zuckerfabrik Melno.

[30489]

Wir teilen unseren Herren Aktionären hierdurch mit, daß die in der Generalversammlung vom 30. Januar 1904 festgeseßte Zugang auf Ne Aktien geleistet und damit der Beschluß zur Aus- führung gelangt ist.

Behrens Mechanishe Weberei Actien Gesellschaft Einbeck.

Der Vorftand. Ddr. Kleine. [30486]

Auf Grund des § 244 des deutschen Handelsgesehz- buches geben wir hierdurch bekannt, daß Herr General Erffling zu Charlottenburg in der Generalversamm- lung vom 30. Junt d. J. in den Auffichtsrat unserer Gesell\haft gewählt worden ift.

August Loh Vöhne Aktiengesellschaft für Militärausrüstungen. Der Vorstand. Schulz. [23202] Aufforderung.

Die Alktiengesellschaft Waltersdorfer Actienziegelei ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger der C werden aufgefordert, ihre Ansprüche an- zumelden.

Waltersdorfer Actienziegelei.

Bretschneider, Liquidator.

4 °/gigen Prioritätsauleihe sind die Obligationen

Nr. 16 36 41, St. 3 à (4 3000,—, Nr. 64 92 155 179 192 202, St. 6 à #4 1000,—, Nr. 247 249 256 266 275 276 281 299 304 317, St. 10 à A 500,—

Die Einlösung derselben erfolgt vom genannten Tage ab an unserer Fabrikkasse und bei dem Bankhause M. Gutkind «& Comp. in Braunschweig.

Zuckerfabrik Oestrum in ODestrum.

Eisengießerei Hugo Hartung

Aktiengesellschaft.

Vilanzkonto per 31.

März 1904. Kredit. M S 1 300 000

Per Aktienkapitalkonto L 108 582/60

« MNeservefondskonto Dividendenkonto : noch niht abgehobene Dividende Kontokorrentkonto : Kreditoren Akzeptkonto: für beim Verband Ber- linerMetallindustrieller hinterlegtes Akzept « Neingewinn : M. Saldovortrag 1 622,03 proGeschäft1s- jahr1903/04 33 485,34

Verteilung des Reingewinns: Reservefonds 59% M 1 674,27 Dividende 23 9/0. 82 500,

Vortrag pro 1904/0 , . .,„- 988104

A 39 107,37

69

[30482]

Bei der heute vorgenommenen zwetten notariellen E Auslosung von nom. 4 11 000,— unserer 44 %/9 mit 1030/6 rücfzahlbaren Teilschuldverschreibuugen

wurden folgende Nummern gezogen :

Nr. 182 214 236 380 409 447 581 647 662 675

691 758 825 914 zu A 500,—.

Dieselben gelangen vom 2. Jauuar 1905 ab, an welhem Tage deren Verzinsung aufhört, mit M4 1030,— beziehungsweise A 515,— pro Stück außer bei unserer Gesellschaftskasse bei den Bankhäusern:

Gebr. Arnhold in Dresden oder

Bergisch-Märkischen Bauk in Düsseldorf zur Auszahlung.

Restanten von der ersten Auslosung find:

Nr. 199 323 zu M4 500,—.

Düsseldorf, den 9. Juli 1904.

Adlexbrauerei vorm. Rud. Dorst.

Der Vorftaud. Rud. Dorst.

[28384] Zellstosffabrik Waldhof in Mannheim-Waldhof.

Prt STD Zan

E E Ee E T S S E Er Ca S Se A S C Stn: E E A R Es E E E E E

Ri E S F E A E E T A P Es O E E e R L

Die Generalversammlung vom 18. Mai 1904 hat be- E \{lossen, das Grundkapital um M 1000 000,— E bon A 9 000 000,— auf M 10 000 000,— dur Ausgabe von 1000 neuen Aktien über je 46 1000,—, welhe vom 1. Januar 1904 ab dividendenberehtigt und den alten Aktien gleichgestellt sind, zu erhöhen. E

Die neuen Aktien sind von einigen Großaktionären zum Kurse von 200% übernommen worden mit der F

Verpflichtung, sie den Besitzern alter Aktien zum Kurse l

von 2009/6 durch die Zellstofffabrik Waldhof zum 7

Bezuge anzubieten.

Nachdem der Beschluß der Generalversammlung bom 18. Mai 1904 sowie die erfolgte Erhöhung in E das Handelsregister eingetragen worden sind, fordern E wir unsere Aktionäre auf, das Vezugsrecht unter

folgenden Bedingungen auszuüben:

1) Die Anmeldung hat bei Vermeidung des Aus- as Juli 1904 bis

{lusses in der Zeit vom 11. zum 25, Juli 1904 (einschließlich) in Mannheim-Waldhof bei unserer Kasse,

in Mannheim bei den Herren W. H. Laden- f

burg « Söhne,

in Frankfurt a. M. bei Herrn E. Ladenburg, in Berlin bei der Berliner Handelsgesellschaft F mit

unter Einreihung von 2 gleichlautenden,

arithmetisch geordnetem Nummernverzeichnis versehenen E

Anmeldescheinen, welhe bei den Bezugsstellen in

Empfang genommen werden können, während der f bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen. F 2) Auf je nominal A 9000,— ohne Gewinnanteil- f

scheine zur Abstempelung einzureichende alte Aktien wird eine neue Aktie über 4 1000,— zum Kurse

von 200 0/9 gewährt. Bei dem Bezuge sind |

259% fowie das Aufgeld von 1009/0, zusammen 125% = M 1250,—, nebst 4% Stückzinsen aus # 250,— vom 1. Januar 1904 ab bis zum Zahlungstage bar zu zahlen. Die Zahlung der restlihen 75% = Æ 750,— nebst 49% Stüd- zinsen aus diesem Betrage vom 1. Januar 1904 ab bis zum Zahlungstage kann sfofort, muß aber bis zum 30. September d. J. geschehen. Den Sclußscheinstempel tragen die Aktionäre. Beträge von weniger als 6 9000,— bleiben unberüdsitigt, jedoch sind die Bezugsstellen bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrechten zu vermitteln.

3) Die Zahlungen des Bezugspreises werden auf dem einen Anmeldeschein bescheinigt. Gegen dessen Rückgabe werden die neuen Aktien nah Vollzahlung ausgehändigt. Mit Auslieferung der Aktien wird am 26. Juli a. c. begonnen werden.

Mannuheim, den 4. Juli 1904.

Zellstofffabrik Waldhof in Maunheim - Waldhof.

[30147

M 162.

U QuN

8\achen. Aufgebote,

L. 2. 3.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Unfall- und Inbaliditäts- 2c. Be Busen gen u. derg

Berlin, Dienstag, den 12, Juli

Öffentlicher Anzeiger.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Köni

7. Erwer

6. Kommanditgefellsha t

8, Niederlassung 2c. von Nechtsanwä 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

glih Preußischen Staatsanzeiger.

1904.

bs- und Fanegenofsenhasten,

ten.

en auf Aktien und Aktiengesellsch.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[30032] Soll.

1) Grundstückonto 10/6 Abschreibung . .

2) Kalksteinfelderkonto .

29/0 Ara Gebäudekonto

29/0 Abschreibung . Maschinenkonto

10 9/0 Abschreibung

3) 4)

Abgang in 1903

Elektr. Licht- u. Kraftanl.-Konto 10 9/0 Abschreibung é Werkzeug- u. Fabrikutensilien- Tonto 10 9/6 Abschreibung Bahnanlagekonto 09/0 AbsMretbung ¿ . Meobilien- und Utensilienkonto 20 9%/6 Abschreibung ) Materialienkonto, einshl. Säte Kassakonto, Bestand . Wechselkonto, Bestand Zementkonto, Vorräte . .. Kalltonto, 20tle , . Debitorenkonto, Außenstände . Konto und Beteiligung b. Zementsyndikat Hannover A Bochum . « Kalksyndikat Hamm i. W. Vorau8gezahlte Feuerversiche- rungspräamie Gewinn- und Verlustkonto .

16) 17)

Soll.

1) Vortrag aus 1902 2) Handlungsunkosten 3) Steuern

4) Zinsen

6) Disagio 7) Abschreibungen: 19% für Grundstüde Kalksteinfelder Gebäude Maschinen

29/0 9 0/0 10 9/6 10 9% 10 9% 5 0/0 2090 »

Werkzeuge 2c Bahnanlage Mobilien 2c.

8) Tantieme für den Aufsichtsrat laut § 25

des Statuts

# S 143 371 1435

24 724 ; 2 473

Elektr. Licht- u. Kraftanlage

328 025|—

6 560

1182 83904

23 660

743 23549

74 324|—

G68 911/19

4 590

17 802 1782

130 622/87

6 535|— 5 58310

s 1117 Vorräte

b. 141 936

321 465

1159 179

664 361 22 2091

16 020 124 087 4 466

52 849 11 220 19 310 26 089 9 4836 217 703

10 650

8 572 40 390

Y E) 89

Obk Tan

10 19

h

2 850 0391/61 Getvinn- und Verlustkonto am 31.

S

295 741/44

M 94 561/26 32 763/65

4 165/80 13 798/25 23 236/48 330|—

|

|

117 886|—

| 9 000|—

Vilanz am 3A. Dezember 19083.

) Aktienkapitalkonto Avalkonto

1 000 000,—

522 000,— N emonto i

Noch nicht begeben

ttemenkonto

1) Uebers{huß

2)

Kreditorenkonto

Dezember 19083.

abrikation

achten u. Mieten 3) Gewinn- u. Ver- lustkonto

2 250 000|—

2 850 039!

aus

Haben. Á. 10 500/-

478 000

7 850 9 000 94 689

Haben. M.

292 271 3 079

295 741/44

In der diesjährigen ordentlihen Generalversammlung der Portland-Cement- und Wasserkalk-

werke „Mark“ in Neubeckum am 21. Juni 1904 sind bei den

Neuwahlen zum Aufsichtsrat an Stelle

[30144] Aktiva. Kassakonto 947,05, Kreditkasse 4 153,75, Konto- bis 2210, . Bau 2000 —, uventas 11 500,—, Material 1 700,—, Verlag 3 100,—

¿us. 4 25 610,80 Gewinn- und Ve 10 390/07 3 302|76 1 510/80

r me wette

[15 203/63

Soll.

Unkosten, Material, Lohn Abschreibungen Reingewinn

sichtöratsmitglied

eßfkirch, 7. Juli 1904.

Bilauz der A.-G. „Preßverein Meßkirch“ pro 31. Dez. 1903. Akt.- Kap.

4 22 600, Resfd. 1 500,—,

Paffiva.

Neingew.

1510,80. (Verteilung des\.: Resfd. 500,—, 3 %

Div. (678,—), Tant. 302,16, Vortr. 30,

64)

zus. M 25 610,80

rluftrechnuug.

Vortrag aus 1902 Abonnement und Inserate

Zinsen u. ges.

D

randhuber. Dr. Welte.

Haben.

“M [4 15/30

14 515/98 672135

15 20363

Am, 6. Juli wurde dur die Generalv. Vorstehendes genehmigt. Als Erfay für das { Auf- Schreiner Gröber wurde Karl Vochater in Wdatingen rewählt. Hab: f 7 Au Der Vorstand. H

Debet. Bilanz þro 31. D Wert des Zollhauses Schmidtsdorf . Á. 9198,90 & 9/0 Abschreibung 45,90 Wert des Zollhauses Neuhain . . . 464200,00 | & 9/0 Abschreibung 21,00

S 6. 341,75 5 9/0 Abschreibung j

Wert der Chaussee Reservefonds

Besoldungen Unterhaltung der Chaussee @ » Zollhäuser Verwaltungskosten PEA e iadigung pro 1903 ivtdenden gezahlt [1 052/09 Waldenburg i. Schl, den 31. Dezember

M. 9 153/00

4 179 00

1815/66 215 831/15

Waldenburg-Friedländer-Chaussee-Aktien-Verein.

Kredit.

ezember 19083.

Ana N 1

Reservefonds

Men

Nicht bezahlte Dividende p. e L

. Dezember 1903.

Vom Grundeigentum inkl. Zollpacht . . infen

S Cantia

Verlust

1903. Das Direktorium.

215 831

A S 86 75000 18 900 00 2 850 04

390/00 6 94111

30 48 99/90 3/61

11 052/09

[30146]

Soll. Bilanz per 31.

M S

30 396 14 310 901/93 2 546 103 93 1 392/20

12 588/60 34 482 50

1 175/30

10 000

|

Kafsabestand Wechselbestand Debitoren

Mobilar, Drucksachen Hyyothekenforderungen Effektenbestand Aktienbestand Konsortialkonto

2 947 04060 Gewinn- und

Emmerithher Creditbank Actien-Gesellshaft Emmerih a. Rhein.

Dezember 1903.

Aktienkapitalkonto Kreditoren Sparkonto E Akfzeptenkonto

Tantiemekonto

Dividendenkonto

Reservefonds

Delkrederefonds i SSUNETEICTUCIONDO « « a «4 Kautionskonto

Reingewinn

2

947 040

Haben.

M s 500 000/— 886 74164 142 664/45 64 451187 200|— 500

155 000 78 803 15 624 15 250 87 805

13 33 18 60

Verluftkonto.

] Scchnellpressenfabrik Frankenthal Albert & Act.-Ges.

Vilanz þpro 1903/04.

Aktiva.

1) Kassakonto 2) Wechselkonto 3) Immobilienkonto 4) Mobilienkonto 5) Modellkonto 5 aar des ues F GR ns ; S Sa IE Fabrikationskonto 1 467 880/41 8) Pen

Kredit. 9)

| 1 57286 11 615/84 18 316/85

aébst Dividendenscheinen und Talons bei dem Vor- ftaud der Gesellschaft oder zur Verfügung des leßteren

bei der Gesellschaftskasse in Breisach,

der Bankfirma Ludwig Weil in Freiburg,

oder der Frankfurter Filiale der Deutschen

Bank in Frankfurt a. M. einzureichen,

2) für je A 5000,— Nennwert eingereichte Aktien werden je 4 3000,— Nennwert Aktien ausgefolgt. Diejenigen Aktien, welhe nicht zur Neuausgabe benüßt werden, sind zu vernichten.

Diejenigen Aktien, welche niht eingereiht werden, ebenso die eingereihten Aktien, soweit der Betrag der von einem Besißer eingereihten Aktien zur Zu- fammenlegung auf #4 3000,— Nennwert nicht aus- reichend ist, werden für Traftlos erklärt. Eine dem Nennwert der für kraftlos erklärten Aktie im Ver- hältnis von 6 zu 10 entsprehenden Nennwertsbetrag andlungsunkostenkonto . . der herabgeseßten Aktien wird an der Börse in Frank- etriebsunkostenkonto . . furt a. M. an einem vom Aufsichtsrat zu be- Salärkonto ( : : stimmenden Tage zum Tageskurse verkauft, nötigen- Be und Wagenunkostenkonto __ gewinn 162 444 5! ri, j falls offentlih versteigert und der Erlös unter die teuernkonto / Zinsenkonto 11 181 4) Spezialreservefondskonto . . beteiligten Aktionäre nach Verhältnis des Betrages Arbeiterwohlfahrtskönto: Hausertragskonto 2 792/22 | 9) Delkrederekonto . i der von ihnen eingereihten Aktien verteilt. Der Krankenkafsen-, Unfallversiche- 7) at brdndlec e für Beamte . Anteil des Erlöses, der auf niht eingereichte Aktien rungs-, Invaliditäts- und 7) Arbeiterunterstüßungsfondskonto . entfällt, wird nah Vorschrift des Gesetzes hinterlegt. Altersversiherungsbeiträge . | 7 112 121 281/88 8) Jean Ganß-Stiftung

Nachdem der Beschluß zum Handelsregister cin- Abschreibungen: E 9) Kreditorenkonto getragen ist, fordern wir unsere Aktionäre noch- Gebäudekonto 2% . . . . .| 5 877/09 10) tohnkonto i mals auf, Maschinenkonto 15% . . . .| 6983/61 11) Schuldverschr.-Zinsenkonto bis spätestens L, Oktober 1904 einschließlich Utensilien- und Werkzeug- 12) Dividendenkonto zum Zwelke der Durchführung dieses Beschlusses konto 25 9% 4 125/51 13) Gewinn- und Verlustkonto . . .

4 272/17 393/08

20% Abschreibung . . 393/08

Patentkonto E der ausscheidenden Herren Bankdirektor Waller in Cöln und Bauunternehmer Leopold Hoppe in Herne

die Herren Necbtsanwalt Franz Westhoff zu Oelde und Kaufmann Aldo Lehmann zu Dortmund neu gewählt. S Als Ersay für den im Jahre 1902 aus dem Aufsichtsrate ausgeschiedenen Herrn Bergwerks- direktor F. Meyer zu Wattenscheid wurde Herr Bankdirektor Waller zu Cöln gewählt.

Neubeckum, den 8. Juni 1904.

Portland-Cement- u. Wasserkalkwerke „Mark“.

Der Vorstand. F. Meyer.

M 220 924 274 1930|:

229

: 159 223 510

e [A 108 161/90 27 543/32 87 805/18

Kassakonto: Bestand . . Wechselkonto: Bestand Kontokorrentkonto : A LUBENIGNdE b. Bankierguthaben . . Warenkonto: Bestand . . Depotkonto : für beim Verband Ber- linerMetallindustrieller hinterlegtes Akzept . .

Zinsenausgabe Unkostenkonto Reingewinn

Zinseneinnahme Agio

181 487/99

372 821/25 Früher abgeschr. Forder. . . .

554 309/24 Hypothekenforderung

111 213/17

223 510/40 Emmerich, 28. Juni 1904.

[30138] Aktiva.

4 000|— Paffiva.

1467 880/41 Getvinn- und Verluftkonto per 31. März 1904.

-

. . (30 370/78 1 11/769|— 63 692/30 3 766/76 4 568/20

Bilanz per 31. Dezember 1903. Der Auffichtsrat.

4 L 0304 Afktiengesellshaft Wingolf zu Heidelberg in Liquidation. Aktienkapitalkonto . . , . | 1400000 Gewiun- und Verluftrechnung 1903, Hypothekgläubigerkonto und Einnahme Á. 6 316,20 Bankkredite Ausgabe

Frachtvortragskonto : Krebltorei lt. Reskontro . Kassenvorrat

1617 897/81 46 326/10 F

5 625 166/31

M. Cffektenkonto Fabrikanlagek'onto : Grundstücke, Bauanlage, Maschinen 2c. M. 1 862 067,99 Abschreibungen . . . 69 783,60 A 1792 284,39 Buda 10009 33 590 41 Utensilien-, Mobiliar- und Fuhrwerkskonto A 88 268,95 Abschreibungen . .. . 1704660 85 43

Debet.

1 140 000 9 803 619 563

M. #A S

Pasfiva. 1) Aktienkapitalkonto 2) Schuldverschreibungskonto 3) Reservefondskonto

Per Saldovortrag . . 1 6220: Warenkonto:

Bruttofabrikations-

2 500 000|— 1 000 090 680 000

275 000/—

250 000/—

100 000/—

70 000|—

70 000|—

324 701/44

12 575/43

16 487/20

1 120|—

3925 282/24

5 625 166/31

Gewinn- und Verlustkonto.

1 825 874/80

Ea 1000 2 2) Unverzinsliche Anteilscheine: nach voriger Rechnung #4 7 655,— neu begeben 7

1) Bauplat, Hausbau, Weinberg: Buchwert auf 31. Duverabite 1902 y M 39 326,77 hierzu Neubau. . 68,55 é 39 395,32 ab 5 9% Abschreibung . 1969,76

2) Inventar:

Buchwert auf 31. Dezember 1902 | M 2107,46 41,20 2148,66 214,86

(

/

M. 8 399,

84 663

39 572 928

heimbezahlt 3) Dreiprozentige Anteilscheine:

nach voriger Rehnung M 6 100,—

neu begeben » 1 100,— M. 7 200, » 3 200,—

35 698 4182 128 149

é (0 72430 Sun O 24 1893960

39 38

Inbenturbestände Interimskonto : Auslagen für Vorarbeiten und sonstige Vor- ausleistungen Kassa- und Bankkonto Debitoren lt. Reskontro 513 869/85 F 3 165 366/70 3 165 366 | ; (1) 153 048/36 E : i E G 24 676/29 40 000/— Mj

25 000|— E

305 168/20 M »*

325 28224 M *

87317505 |

27 011/98

846 163/07

873 175/06 Fraukenuthal (Rheiubayern), den 7. Juli 1904, F

Die Direktion. Jean Ganß. 4

ihre Aktien nebst Talons und Dividendenscheinen Modellekonto 20 9%

gegen Quittung bei einer der oben angegebenen Pferde- und Wagenkonto 20 9% Stellen zur Verfügung des Vorstands einzureichen Reingewinn

unter der Androhung, daß die nicht rechtzeitig ein- | " gereihten Aktien sowie eingereihte Aktien, welche die zum Ersaße durch neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreihey und der Gesellschaft niht zur Ver- wertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, für kraftlos erklärt werden.

Es wird indessen der Vorstand ih bemühen, die Vermittlung zwischen denjenigen Aktionären herbeis zuführen, die ihren weniger als # 5000,— be- tragenden Aktienbesiß abzugeben und denjenigen, die folhen zur Erreihung des Betrages von 4 5000,— zu ergänzen wünschen.

Breisach, den 7. Juli 1904. Braucercigesellschaft vorm. J. Bercher. Der Vorstand.

Gro schup. Durst.

heimbezahlt

801 4) Anlehen auf Schuldschein: nach voriger Nehnung 4 4 850,— neu aufgenommen a) o S0

6 T7 350, beimbezahlt

800,— 9) Hypothek: nERgA o 20 000,— ab 10 Annuitäten . , 735,29 Sa. 1. Aktiva Sa. 11. Passiva A 39 524,32 Passiva 38 519,71

Vermögen Nasfig, 30. Juni 1904. Der Vorftaud.

21 651/46 35 107/37 178 040/71 178 040/71 Berliner Gufßftahlfabrik und Eisengießerei Hugo Hartung Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Ur Adolph Fuchs. Th. Kahlmann.

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit den ordnungs- gemäß geführten Büchern der „Berliner Gufßstahlfabrik und Eisengießerei Hugo Hartung Aktiengesellschaft“ in Uebereinstimmung gefunden.

Berlin, den 23. Juni 1904. | Der gerichtliche Bücherrevisor: Ernst Bierstedt.

: Die in der heutigen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1903/04 auf 23% festgeseßte Dividende gelangt von heute ab mit 4 25,— pro Dividendenschein Nr. 5 bei der Berliner Bank, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft und bei den Herren Geor Fromberg «& Co. oder | bei der Gesellschaftskasse hier zur Auszahlung. Den Dividendenscheinen ist ein arithmetish geordnetes

Nummernverzeichnis beizufügen. Berlin, den 9. Juli 1904. Der Vorftand.

M. ab 10% Abschreibung ,

3) Kapitalanlage:

| hierzu Neuanschaffun Ÿ

M.

An Abschreibungen auf JImmob.-, Utens.- und Werkz.-Konto . Reparaturenkonto Schuldverschr.-Zinsenkonto . . . Delkrederekonto Generalunkostenkonto . Saldo

nah voriger RNehnung A 102,75 Neuanlage

4) Kafsenvorrat

59

Per Landpacht und Miete . 37

594 649 d FOELLondkonto 73 256 ¿ 84 188 256 342

1 008 436

Lägerdorfer Portland Cement Fabrik.

Der Auffichtsrat. Der Vorstaud. Ad. Philipsthal, Vorsigender. Eug. e

An Löhne, Kohlen, Materialien 2c. sowie allge- meine Unkosten und Zinsen

As graluren auf Bauanlagen, Maschinen 2e. b\hreibungen

Vortrag von 1902

492 468 913 869

Per Sal evortrag vom 1. April 1903 1 008 436 Fabrikationskonto

G. Kappes.