1904 / 163 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der gestern vor Perim in der Straße von Bab el | Arbeitsverhältnifse zu beraten. Nach den Ausführungen der Redner be-

der vierten Klasse des Persishen Löwen- und 4 570 000 estzuseßen i ilwei - \ i : Sonnenordens: schaffung 4 Geldmittel für A thr i Ee Gemäß A A k U R 14. Juli \ Mazest Pi ai S T M der Nieder- | Mandeb angekommene englische Dampfer „Menelaus“ be- | stehe in Berlin Que Mee Lo R Tao R die éine große ejeyes vom 14. Zuli Fhre Majestät die Königin Wilhelmina der Nieder- ; d Gefahr für die Arbeiter bilden, dort würden „Ausstandsarbeiten“ ange- 0 Ih 1 richtet, wie das „Reutersche Bureau“ meldet, daß er und ein fertigt, ne daß die Arbeiter dafür Beweise beizubringen in der Lage seien.

dem Kiesgrubenbesißzer Körner zu Berlin; sowie höhung ihres Grundkapitals von 2800000 A auf A | 0 3300000 M deutsher Reichswä ; 1893 (Geseßj)ammlung Seite 152) wird zur öffentli H ; 2615 cks Bokeit ber Vrim Geinrich-dev reau“ des Päpstlichen Kreuzes „Pro ecclesia et pontifice“: Ausgabe von 200.000 M, O iee Kenntnis gebracht, daß aus dem Betriebe der Ut UREER / Lan O e slb bente Mit Verolge n Sh Berin C baoreif anderer Dampfer am 11. Juli O uon, Mea von inter! 28 SobrbA dern unten Pau bret n Sofifae Met i dem Regierungsbaumeister a. D., Architekten Heinri ch Stammaktien A in Stücken von je 1000 # zu gestatten Gebiete oe Strecke der Nordbrabant-Deutschen | ; Ian Dampfer der russishen Frelwvl Ene Ei P P A seien die Folgen der Heimindustrie. Das ganze Betriebssystem in der Drin s und dem Kaufmann Jakob Weismantel, beide | wollen Wir hierzu in Ergänzung des Artikels T1 der Kon- N O n gi are 1903 ein kommunalabgabepflichtiger | ror O L rie E irh de di Perrentos O Eee Din Uimaetiatiung g Q u Cöln, i einertrag ni i i ; _ zahlr 6 eta TGdTE Mou useestelt: P : - Blneamitinng erltn s 1907 Unsere landesherrliche Muüntter E i eo Y i haften an Bord. Die russischen Offiziere D B an Bord | Hausindustrie und des Stücklohns. Einführung einer geregelten Der na dieser Urkunde im Wege der Anleihe be- ‘Der Königliche Eisenbahnkommissar N Frankreich. der beiden Dampfer, prüften die Papiere und gestatteten den | Arbeitszeit und Errichtung von Betriebswerkstätten. schaffende Rest des Baufkapitals erhöht sich von 1 100 000 K Pannenberg. / 4 Die Deputiertenkammer verhandelte gestern über die Er- Dampfern nah vierstündigem Aufenthalt, ihre Fahrt fort- / Deutsches Reich. auf 1270 900 | N gebnisse des Den Gon e een Ar é var h E T a6 M S d ¿Sf P [09e Darauf nah Norden Sitévatiee. | Öchstei ändi i Ÿ angelegenhetit. e „W. T. B." meldet, beantragten die Ve- | weiler. an nimmt an, da} hie eine ¿ar f Wegweiser für den Rechtsverkehr zwischen Deuts ch- Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : at beizeeit n Séniller Me nhanbigen Unterschrift U Buen A L I E AROE O N, E gee land n Cen Vereinigten Staa a von d ens : i i i ; M di uhung habe ergeben, da 2 e - | on A a den Geheimen Baurat und vortragenden Rat im Reichs- Gegeben Neues Palais, den 21. Dezember 1903. Nichtamtliches. H E T abei ünd 4 seines Sohnes über jeden Verdacht U O aue fe R E S L fg bne „der amt für die Verwaltung der Reichseisenbahnen Sarre zum (L. S.) Wilhelm Rk. erhaben seten. Der Deputierte Simonnet hbemängelte im Namen Statistik und Volkswirtschaft. E D ues d Tos) Ge Hine Be E O Geheimen Oberbaurat zu ernennen. y Budde. Deutsches Reich. N der Minderheit der Untersuchungskommission die Arbeiten der E r o Gle G ia E Ÿ ommission und lobte das Verhalten Combes, der fälschlich be- | Das Verhältnis der vier Hauptviehgattungen zur Ein- | amerikanischen Rechtsanwalts ist der erste Versu einer umfassenderen L Preufßen. Berlin, 13. Juli. \culdigt sci, weil er seit zwei Jahren gegen den Aa O wohnerzahl für den preußischen Staat 1902. Darstellung des Zivilrehts der Vereinigten Staaten von merika VetannemamuUn a a A, fe p 15. Juni d. J. will Jch dem Seine Majestät der Kaiser und König nahmen H De nier 2s Dn N A e e i / Genügte unser Viehstand zur geit vg Beetung den Mien A D S iden En s E Ee __ Der Herr Reichskanzler hat unter dem 25. Juni 1904 der | von ben Sbeule nb e e Uertnitune ger0 für die een in Bergen, tvte „W. T, B.“ meldet, die Vorträge des } Der Deputierte Flandin führte aus, die Annahme der von Martin e, fie f E Ün Der Wlinvande aeaen Stellung der Rechtsanwälte und Notare und die dem englischen L orkshire Fire a n d Life Insurance Company in Chaussee vom Dödesberg über Girkhausen nah B visimühle das A Bois e en AUA ain von Tschirschky und Jauròès vorgeschlagenen Lag Ung s Va L A die Lösung dieser s{werwiegenden i a von vornherein zu Recht eigentümlihe Form des Prozesses, besonders des sogenannten Sor) die Erlaubnis zur Versicherung von Waren in Kühl: | Recht zur Erhebung des Chausseegeldes zur L H gendorss, de Shefs des Militärkabinetts, General- |} Anlaß geben, ging dann auf die Aufga x E a nd | pegegnen ® sel beme en erforderlichen Berechnungen | Billigkeitsrechtes, dargelegt. Manche dankenswerte Ratschläge an H ( zum anderi- | leutnants Grafen von Hülsen-Haese!er und des Chefs des Y warf dem Ministerpräsidenten vor, von der Tribüne der Kammer | die um 24 Monate OE AUEE Wfaobneriblen von | Auslinder, die in den Vereinigten Staaten vou- Amerika eft e

äusern gegen Entwertung, welche infolge der Zerstörung oder - i : N R R Wede j 4 i ) j ; A ; ; ; eshädigung der Eismaschinen und Kühlanlagen durch Feuer, gane E Q E 71 Chausseegeldtarifs vom Marinekabinetts, Admirals Freiherrn von Senden-Bibran herab ene M nee 8 n N 1900 zu Grunde gelegt werden mußten, weil am 1. Dezember jenes suchen, werden mitgeteilt. Einen weiten Raum nimmt in dem Bu

Blißschl der Dampffkesselexplof tritt der M G (G.-S. S. ff.) einschließlih der in | entgegen. N forderte darauf den Justizminister / en 3 Jahres die letzte Volkszählung stattgefunden hatte. Da nun inzwischen | die Darstellung des Erbrechts, besonders des Intestaterbfolgerehts,

abldlag 0er di G l E oon CInIrit, Mit DEL aß- | demselben enthaltenen Bestimmungen über die Befreiungen E M folgen, deren Treiben dur die Untersuchung festgestellt sei, und be» | die Bevölkerung wud, so erhält man allerdings etwas zu hohe Vieh- | des Wechselrehts, des Bankeruttverfahrens, des Arrest- und Zwangs-

A ena Qn V Rats | n Rus „Been den sowie der sonstigen, die Erhebung betreffenden zusäßlichen ! or- O A antragte, die Kammer me Schriite tun, Une die Gerichte gegen E zahlen. Der Unterschied ist aber, wie anderweite Proben ergeben vollstreŒungsverfahrens, des Bürgerrechts, des Rechts der Erwerbung

E e die s Ra 2 nur A oen vg C ANT schriften vorbehaltlich der Abänderung der sämilichen vorauf- Der Großherzoglich badiste G D i M suchungen seitens der Regierung zu schüpen. Ln A Le haben, nicht so erheblich, daß er den Wert einer derartigen Unter- | von Grundeigentum durch Ausländer, des An des

arf, die sie bereits gegen unmittelbaren Brand- (Explosions-) geführten Bestimmungen mit der Maßgabe N ihen, daß : royerzoglich badische Gesandte Graf von Berck- |} tadelten die Kartäuser, daß fie ihr Zeugnis verweigert hätten. Darauf | fung zu beeinträhtigen vermöchte. Auf je 1000 Einwohner am | Treubesigrechts usw. ein. Formulare für Vollmachten, Uebertragungen, Schaden versichert hat. von fünf zu fünf Jahren eine Prü g eten, | heim hat Berlin verlassen. Während seiner Abwesenheit führt Y wurde die Debatte ges{lossen und der erste Teil der von Martin, Jaurès | 7 Dezember 1900 entfielen 1902 nach der „Stat. Korr.“ überhaupt | Beglaubigungen usw. sind beigefügt.

Berlin-Charlottenburg, den 8. Juli 1904. S@abeRAUE des Gau tgeldes auf R gun Zwedcke der | der Großherzoglih badische Bevollmächtigte zum Bundesrat, und Sarrien eingebrachten Tage8ordnung, der besagt, die Kammer stellt in der Provinz Pferde Minder Schafe Schweine Vom „Archiv für Sozialwissenshaft und Sozial-

Das Kaiserliche Auf ihtsamt für Privatversicherung. stattzufinden hat. Auch sollen die dem eite De Minislerialdirellor Scherêr die Geschäfte der Gesandtschaft. als G e N tai cbibta fei A0 tegen i. Ostpreußen . . . 282,43 1808 Sus 1245 Ld Eva B11 S 15 e t gg : Arwivs ‘ûr

; : . L s E E or Ne eden L ( / c e B: 324,6: 2 d, e v

Jn E: 29. E 1840 angehängten Bestimmungen wegen der Der Königlich niederländische Gesandte Jonkheer van Tets 32 Stimmen angenommen. Der zweite Teil dieser Tagesordnung, der [L Stadikreis Berlin 126/69 e167 242 957 soziale Ge tue ebun Au nd Statistik “im Verlage von J. C.

V y Chau seepolizeivergehen auf die gedachte Straße zur Anwen- M Goudriaan ist nah Berlin zurückgekehrt und hat die F die anonymen Verleumdungen und. Verleumder brandmarkt, fand ein» [V. Brandenburg . 92,66 29381 22929 36911 B. Mohr (Paul Siebeck) in Tübingen und Leipzig erscheint, liegt das

dung kommen. Die eingereichte Karte erfolgt anbei zurü. Geschäfte der Gesandtschaft wieder Übernommen. M \timmige Annahme. Der dritte Teil, der jeden Zusaß zurücweist, V, Pommern . . . 131,00 408 70248 632,30 zweite Heft des X1X. Bandes vor Der Inhalt dieses Heftes seßt sich

¿ : Kiel, an Bord M. J. „Hohenzollern“, den 30. Juni 1904 M gelangte mit 3C6 gegen 244 und die gesamte Tagesordnung darauf v1. Posen 6502 O 21708 46361 folgendermaßen zusammen : Abhandlungen : „Der Zusammenbruch der

Branntweinerzeugung und Branntweinverbrauch ilhelm R. ° | E M mit 334 gegen 154 Stimmen zur Annahme. VIL Glesien R792 O 268 237,63 kapitalistishen Wirtschaftsordnung im Lichte der nationalökonomischen

im Monat Juni 1904. von Budde N 2 Rußland VIII. Caen... Co N 261,31 482 52 Sai r ee ag aan P gge Deveu uns as

Nach den Angaben der Direktivbehörden An den Minister der öffentlihen Arbeiten i Korderney. Laut Meldung des „W. T. B.“ ist der F s N : [X. Schleswig-Holstein 138,23 65024 137,43 576,90 E T E S iti 104

: i : räsident des russi T d 2 4 Der Kaiser und der Großfürst-Thronfolger trafen, wie R v D 267,00 (2540 problems“ von Dr. Friß Kestner in Halle a. S. Geseß-

Präsident des russishen Ministerkomitees von Witte gestern Der Kais Z bfürst-Thronfolg sen, S 201,20 57,16 332,15 gebung: „Die Ausdehnung des Arbeitershußes in Frank-

Zusammengestellt im Kaiserlihen Statistishen Amt. I C S, ; M ( e Gro C ; u L E Ran É ch morgen in Norddeich eingetroffen, wo er im Auftrage des RNeihs- F die Russische Telegraphenagentur“ meldet, auf der Fahrt nach X1. Westfalen... 4929 12:00 ifet ! E ———— i E U E E ; © / ch ( : L : ; B Ç j X11. Hessen-N( L OOST 288,73 124,59 311,03 rei (das Gesetz vom 11, Zul 1902)" von Dr, Julius Slatoust gestern nachmittag in Ufa ein. Auf dem Bahnhof Hessen-Nassau Sandmann in Basel: Dié stazttibe VeifiaaMertibetng des A

4

E A S S E R Cal: acn S D E idi Le E EL S E B Cu R R E s Di C2 Le p I S

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und kanzlers von dem Gesandten von i 4 - L on Below begrüßt und an Bord des F} ; N : XITII. Rhei Di : 92: 3,5 » 5 ¿6 i ch . l I d d n 6 33,94 192,21 22,22 173,59 L war E Mang e Maltevee de O O I, oben eller 8280 B00 108,89 4593,87 angestellten“ von Wilhelm Arens in Lankwiß-Berlin. Miszellen :

Medizinalangelegenheiten. Lloyddampfers „Forelle“ nah Norderney geleitet wurde. Herr cen , da : An der Technischen Hohschule in Hannover ist der Geheime | 99 Witte ist mit den ihn begleitenden Herren im Großen Logier- verschiedene Abordnungen der eingeborenen Bolks|tämme er- im Staate 1902 84,92 30186 17166 8369,86 „Die Arbeiterfrage in Südafrika“ von Henry W. Macrosty in London; Regierungsrat, Professor BazTha ufen zum Rektor für die haus abgestiegen. Mittags gegen 12 Uhr stattete er dem Reichs- [} schienen, die sämtlich vom Kaiser in ein Gespräh gezogen 1900 8481 831563 23,10 31814. | „Kritishe Anmerkungen zur revisionistishen Agrarpolitik“ von Dr. Amtsperiode vom 1. Zuli 1904 bis dahin 1907 ernannt worden kanzler in dessen Villa einen längeren Besuch ab. Nachmittags } wurden. Als der Kaiser erfuhr, daß sih in einem auf dem Die Vergleichung der Staatsdurhschnitte von 1900 und 1902 mit D. Pringsheim in Breslau; „Die Preise der Konsumvereine und der | sollen die Besprehungen der beiden Staatsmänner fortgesezt M Bahnhof haltenden Personenzuge sechs in der Schlacht am | ¿inander ergibt, daß die leuteren bei den Pferden fast gar niht und | Detaillisten (preisvergleichende Untersuhung für Frankfurt a. M.)“ t R d i werden. Heute abend um 1/58 Uhr gab der Reichskanzler ein [} Jalu verwundete Soldaten befänden, drückte er den Wunsch | hei den Shweinen um reihlich 51 stiegen, bei den Rindern jedoch | 20n F. Weßlar-Kilzer in Frankfurt a. M. —- Literatur: Werke von Ministerium für Landwirtshaft, Domänen Diner, an dem Herr von Witte, die Herren Timiriasew und aus, sie zu sehen, und sprah wohlwollende Worte mit ihnen. | um mehr als 13 sowie bei den Schafen um über 31 fielen. Diese 2 S d Koigen, Richard SELONE: 6 Gen Res und Forsten. Roidpoa sowie der Staatssekretär des Jnnern Graf von Dürkei Davlen N genau e A E die reden bein anse Dies M Ln, C U l A R Fu V J Sl t Dem änenpä i i in Bi Posadowsky, der Direktor im Auswärtigen Körne j c des Biehsiandes zur Fläche ), ALCBER pemertenowerter L S, da j / / | : im Regieruna S e F E her Seite der Wirklihe Geheime Oberregierungsrat von Comar t e Nach Meldung des „Wiener K. K. Telegr.-Korr.-Bureaus“ | bei beiden Arten von BereWnungen die Lte 8iffern des Staats Land- und Forstwirtschaft Königlicher Öb t 4 verliehen w. rater | teilnahmen. A entwickeln, aus Mazedonien zugegangenen Nachrichten zufolge, | für jedes der zwei Zählungsjahre kaum oder doch nur unwesentlich GEOEN . L y FORE E Worden. N die dortigen Bandencadres unter der Bevölkerung eine leb- | von einander abweichen, während sih für die Provinzen vielfa recht Uebersicht Vayern. 2 E 3 Gn H 44 ( ; ; beträchtlihe Unterschiede zeigen. Hier kamen auf 1000 Köpfe an- ub : És Via A

In der Kammer der Abgeordneten {loß \ich gestern bei haftere, von Erfolg begleitete Agitation. Man erwarte {hon nähernd 250 Pferde in Ostpreußen, noch niht 50 im Rheinlande, | k die Zahl der Studierenden an den heren lands«-

der fortgeseßten Beratung des Antrags Sam 2e N für die nähsten Wochen Unruhen in größerem Umfang. | an Rindern 650 in Schleswig-Holstein, weniger als 200 in Rheinland. ae A At S TE E R Bekanntmachung Einführung des direkten Landtagswahlrehts unter Zu- F Nach Meldung des „Wiener K. K. Telegr.-Korr.-Bureaus“ | Die größte Zahl von etwas über 700 Schafen wies Pommern, die La Edda Ae N R Du ete: G

/ zrundelegung des Proportionalwahlsystems der Abg fam es zu derselben Zeit, als vorgestern bei Badoma das | kleinste von niht einmal 25 wiederum Rheinland auf, während sie E Tee Ia

i bei den Schweinen mit bezw. mehr als 725 auf Hannover A chnung Loks wu getreten ¿ | Hospi- zu-

betreffend die Dr. Adolf Menzel - Stiftung. ermo (BZentr.), wie „W. T. B.“ meldet, den verfassungs- Eisenbahnunglück stattfand (vergl. unter „Mannigfaltiges“), bei i ; : und beinahe 175 gleichfalls auf Rheinland traf. Bei dem Großvieh früheren | Studie- | tanten | sammen

Anläßlih des 7 Geburtstages des Malers rofeïso rechtlihen Bedenken des Abg. Frank an und bekämpfte da Amatovo auf der Strecke Saloniki—Uesküb zwishen den die j ; L er Gan g - Professors N E O n bewachenden Soldaten und Komitatschis | und den Schafen, bei welchen die obersten Werte auf dieselben Lehranstalt. Semeslernl rende

Dr. Adolf Menzel * Kanzlers des Ordens pour le mérite, | L! Antrag Hammerschmidt auh aus sahlihen Gründen. Der Abg ; z ; / » } Siegiß (Soz.) warf den Liberalen v El ov ; j Z z U A rovinzen wie bei der Verbreitung auf die Fläche entfielen, ist alfo N : | O Arbe (e E Enger u einem Kampfe. Leßtere wurden zerstreut . ein Soldat wurde fie Aenderung eingetreten, wogegen bei den Schweinen Sachsen seine

121 391 ist eine Stift (d ist: j A 99 743 |29 460 | 158 959 ist eine Stif inf errihtel worden, deren Zweckck ist: Ungen, | Mandate das direkte Wahlrecht dur Ablehnung d s i x d » 4 ) es leßten Wahl- ¿ (Gi j ckeite l cenD E An 17 070 15 857 169 951 aen E E s I LNON, ohne Unterschied der | gesezes zu Fall gebraht hätten. Seine Partei Sa e g fun ant séwer und E G Aae 1 Ah Han M E mit Nüksicht auf Grund und Boden bevorzugte Stellung an das | Landwirtschaftliche : ; Ri», t 6 237 | 4482| 108 989 ; - welche die Königliche akademische Hochschule für die | daß der Antrag Hammerschmidt an eine kommission verwiesen werde. Regierung wurden die notwendigen Vaßnahmen getroffen, um | \Fwäher besiedelte Hannover abtreten mußte. Sehr ungünstig steht Hochschule Berlin . 290 176 / 634 Shlesw.-Holstein | 2392 1899 8947 bildenden Künste oder die Meisterateliers der Königlichen | Der Abg. Dirr Frei Vereinigung) erklärte, seine Partei sei für die in wirksamster Weise Anschlägen gegen die Eisenbahnzüge vor: | wegen seiner starken Bevölkerung infolge der Ausdehnung seiner Landwirtschaftliche len 2080| 1797| 9886| 16712 Akademie der Künste in Berlin besuchen, eine Unterstüßung | endgültige Beratung des Antrags Hammerschmidt, habe aber neh [M zubeugen. Industrie und Bergwerke das Rheinland da, welches deshalb ungeachtet Akademie Vonn- L i j e 78 40 | 2 6696 : für ihre Studienzeit für ein oder mehrere Jahre zu gewähren. | immer dasselbe Bedenken wie früher, daß unter keinen Umständen Serbien seines tatsählih ansehnlihen Bestandes an Rindern und Schweinen POPDCISDOUI 285 136 449 Rheinl u f, 2108 i r Ge Das Stipendium soll vorwiegend Malern, und zwar | die Interessen des flahen Landes zu Gunsten der Städte benachteiligt [M n L us | M Verhältnisse zur Einwohnerzahl durägängig den untersten Nang zusammen | 575 | 8312 196 1083 H n E E | 3 137 | 111 15 857 i solchen aus den höheren Klassen und Abteilungen der So: werden dürften. Daher behalte sich feine Partei die endgültige Wie das „Wiener K. M. Telegr.-Korr.-Bureau ; aus einnimmt. j : y : Außerd d b C bei Lee annd tlich G 1 ohenzollern .. 5 | ——= hule, resp. aus den Meisterateliers, zugute kommen, do Stellungnahme zur eventuellen Neugestaltung des Wahlgesetzes vor. Belgrad meldet, fand dort gestern abend das erste diplo- Die Unterschiede zwischen den Höchst- und Mindestbeträgen erreichten d H E :t Borli Den DET LEr Zan oarccgai ven DoGiQuie Preußen 205 | 98278 |8 | 398 5 toll 4 » j 048 mmen, do | Der Abg. Casselmann (lib.) wies die verfassungsmäßigen Bebénken matishe Diner im Königspalais statt. Der König | bei den Pferden 198,49, bei den Rindern 458,03, bei den Schafen | n der Universal Derlin gemeinjam gehauenen Sortejungen te li 9205 | 98278 |80506| 848898 | 144556 ollen hervorragend begabte junge Bildhauer niht durchaus | der Zent d 4 t iaglgen 2 Ly R L ck s 680,21 und bei den Schweinen 554,81 Stück; sie sind mithin ungefähr | 110 Studierende der Universität und 3 Studierende der Tierärztlichen | ausgeschlossen sein (8 1 des Statuts der Stifting) er Bentrumsredner zurück und führte gegenüber diesen und Peter trank auf das Wohl der fremden Souveräne und 21 und bet den | einen IANs SUEs Areale in B a Ho \chule Berlin. Bn 8178| 7774| 4334| 51 299 | , : E Ae ) ; ung). den Sozialdemokraten unter mehrfachen stürmischen Unterbrehungen Staatsoberhäupter. Nach der Begrüßung der Diplomaten doppelt so groß, wie wenn man das Vieh zum Areale in Beziehung | W0oMQuie : S i y c | 49041 91399 6010 Das Stipendium wird zunächst nur auf ein Jahr be- | aus, die Liberalen hätten den leßten Wabl ge Staatsoberhaupler. Aach der Degruzung RAHE seßt. Alles in allem genommen, läßt fi nah den vorstehenden Von den vorgedahten 1083 Studierenden stammen aus: Sadfen «f 4141| 744 | 3811| 80139 | 8576 | willigt, darf jedo au zwei oder drei Jahre an denselben Bewerber | um nit die Zentrumdmehrheit für die Dauer fett leon Gent erklärte der König, er sei glücklich, festzustellen, daß es thm gelungen | Därlegungen nicht leugnen, daß 1902 pur die Abnahme der Rind- der Provuik Tee e e E S Württemberg . 4024| 2822| 592 9853| 2209 interei T7 “Ani ; ‘73; “fin vid 5 ; rhei JUr die Dauer festzulegen. Der Vor- ei, in seinem ersten Regierungsjahre die Freundschaftsbande | Fe, ; ln in : ichs Westpreußen . . . 34 / Baden 3978 | s | ie l S 4 hintereinander oder in Zwischenräumen bewilligt werden und | [chlag der Proportionalwahlen biete diese Gefahr niht mehr; er stelle | einem er g SaL d) R vieh- und Schafhaltung vorübergehend ein Rückgang in der Fleisch 2 | I j 699 n | 4A 2 I: | S soll in vierteljährlichen Ñaten pränumerando zur Auszahlung keinen Verlegenheittantrag dar, sondern folle dem Volke das direkte zwischen Serbien und den fremden Staaten enger zu knüpfen. Als | persorgung eingetreten war. Indessen inahte er sih nit fehr fühlbar, O ling 140 Pèedlenburg E 1 626 1116 | 9600| 15 527 9 184 fommen (8 4 des Statuts). = | Wahlrecht geben, ohne daß die Zentrumsherrschaft zu einer dauernden Doyen des diplomatischen Korps crwiderte der österreichisch: | weil die Schweine, welhe das hauptsächlichste Fleishnahrungsmittel 4, ließlich Berlins . t Thüringen . . . 145 679 | 218 5 906 | TR959 Bei den Bewerbungen, welche an den Direktor der Hoch- gemaht werde. Hierauf vertagte sih das Haus. ungarishe Gesandte Dr. Dumba, er teile die Befriedigung | des kleinen ‘Mannes bilden, dafür um so zahlreicher gezüchtet wurden. S E ' Oldenburg. . . 492 116 | 8 204 987 | schule für die bildenden Künste zu richten sind, sind Pidende In der heutigen Siung erklärte der Minister des Innern Freiherr |} über die glücklicherweise bestehenden, vom König hervorgehobenen | Sie haben demna über den inzwischen längst befeitigten Ausfall Schlesien L A i Braunschweig 381 Pt 0015! 112 515 | Schriftstücke einzureichen : / gende En S LRIO: Ueber die formelle Zulässigkeit des Antrages Hammer- | guten Beziehungen zwischen Serbien und den Großmähten. hinweggeholfen. San 20 r H hrs 659 | 60| | 122 | 145 1) ein vom Bewerber verfaßter kurzer Lebenslauf ; eti Ee R ey Die Etac vei An D Die Mae V0 Domanen tors, ete C Unfäll S d Unfallrenten Schleswig - Holstein . 25 | c | Cc | « , 0 w 9 : U - ) . p S î î sj 0 io Fr Pyr i L So 9 f Me ì F 00 L E E eo 2) amtlido Zeugnisse über den Besuh der Königlichen | immer die Verfassung wahren: aber es ift überflüssig, ble Metal Ert: festigen, E T etie der Me ) ak PARa A A O ober Bel v as ‘Seeberufsaenofe- i sind im Jahre 1903 B O a mb 3433| 9118 1604| 9187| 4 003 akademischen No Mute für die bildenden Künste oder der | lide Frage heute prinzipiell theoretish zu erörtern, da {on praktische h Me ichen Po 2 s D Gi i : F lie fori f | 3345 Unfälle zur Anmeldung gekommen, gegenüber 3043 im Jahre Sesten-Nassau E lsaß-Lothringen 205 | 108 | 4 9 037 akademischen Meisterateliers und über Führung, Fleiß und Grwägungen dahin führen, daß dieser Gegenstand in diefer Tagung 08 Ne ves Aonigs S zuvor. Die Zahl der Verletzungen hat gegen 1902 um 231, die Zahl Rheinprovinz E Deutsches [ [ _— | Befähigung des Bewerbers ; t niht mehr erledigt werden kann. Die Verfassung beslimmt, daß über das Gedeihen Serbiens. der Todesfälle um 71 zugenommen. Natürlich is diese Zunahme im den Sabeneliinas E R Steuergebiet | 146315 | 12 naa! E 3) Studienarbeiten und besonders Kompositio ;[ einen Initiativantrag, der eine Verfassungsänderung bezweckt, dreimal L hen 2 - A L rge ie 46 315 126 869 / 93 878 [1 066 917 177 552 über die Befähigung des Bewerbers Aufschluß geben (8 y In Zwischenräumen von 8 Tagen in Anwesenheit von drei Vierteln agegen im | | | | des Statuts) C T T er Vittglieder in der Kammer der Abgeordneten und im Reichsrat i e i Au Mt Juni 1903. .| 78059 | 118732 |88 066 1 119 8 79 149 E ; ; j E i beraten werden muß. Das ift nah Lage der S L Mtof s Tokio hatte die japanishe Takuschan-Armee, die in N i T / : Mit Anspruch auf Steuerfreiheit E e E, Sti pes Stipendiaten find verpflichtet, im Falle sie das | Session niht mögli. Ebensowenig an die A ear Nath: zwei Abteilungen in nordwestliher Richtung vorrücke, am 9. N Hr ob api v Be 2E Stor erten LUS somit... « -ch/© 6 SR sg Stipendium nicht für ihr Studium auf der akademischen Hoch- | session in Aussicht stellen, da die Regierung je t Zeit braucht zur und 10. d. M. eine Reihe kleiner Gefechte mit russishen | famen im Berichtsjahr 102 zur Anmeldung. Auf die Kauffahrteiflotte ferner aus dem Auslande. . ._… —S —— 0 0) rudiIerende.

Monat Zuni: R o x : : L! E , / | p schule für die bildenden Künste zu Berlin oder in den Meister- | Vorbereitung des nächsten Budgets und anderer Arbeiten. Außerdem Truppen zu bestehen. Am 10. habe die gesamte Armee in der | entfielen 369 (1902: 359) Getötete und 2738 (2543) Verletzte, auf zusammen wie oben . die verwandten Betriebe 4 (1) Tote und 19 (7) Verleßte. Der Ver- E

Branntwein, roh und gereinigt 645 hl A ier : i i : ; is eif : : ; ; aas ( : : ateliers verwerten , über ihren Aufenthalt und ihre Tätig- | ilt stark zu bezweifeln, daß der Antrag Hammerschmidt irgendwel{he Fri n Fei dhe ‘l S k Branntweinfabrikate 2219 | 9 Foit B Pat e 7 ) nd lhre Lag: | 57 Erd V ner|chmidt irgendwelche Frühe den Feind von den Höhen westlich von Sinschaiaku | 8 V em Direktor d : M e für usfiht auf Annahme in beiden Kammern hat; denn die Proportional- á sei S : n 4 C er afademishen Hochschule für die wahl ist oft behandelt worden, hat aber ba bre Mehrheit des Hauses E dus einer starken Slelng vei A LEEY L e fwillic Veh ee ber genannten L E

Let j ) Hierunter sind auch enthalten die Alkoholmengen, welhe zur | bildenden Künste quartaliter Beri s i , N zu erstatten. Mi / ; nNt y c ô | t | zumeist wenig Gegenliebe gefunden. Der Abg. Ruedorffer sprach ih Ueber den Gesundheitszustand der russischen Die Genossenschaft zahlte im Jahre 1903 Renten an 1090 Der Kaiserlihe Generalkonsul in Neapel berichtet unterm 902: 1015) Witwen, 1560 (1902: 1508) Waisen, 241 (1902: 235) | 1. d. M.: In Süditalien haben sich die Ernteaussichten gegen den

gefübrt, abe: auf inlándische Lager zurü genom wv neur au | Ablauf des zweiten Quartals haben die Stipendiaten eine | sodann aus materiellen wie aus formellen Gründen getr do Wte i in verarbeitetem Zustande wieder ausgeführt zu werden Nicht h N M E oder „eine Kopie nah einem hervorragenden | Hammershmidt aus. Der Abg. Ehrhardt (So) » führte t Armee werden in einem Bericht des „Regierungsboten“ Äftenveutes 1844 (1809: 1770) Verlegt 0MMNRS Ungebörige von | erd Moe en cletlilbin nit verdabert, Dat Getreide sind darunter nahgewiesen Branntwein und Branntweinfabrikate, die Tin L älteren Kunst oder eine Komposition, über deren | lebhafter Polemik gegen die Liberalen aus, die Sozialdemokraten aus Taschitshiao, wie „W. T. B.“ aus St. Peters-- | jn Heilanstalten untergebrahten Versicherten. Außerdem erhielten 27 M iberali vorei li. In Apulien hat man bereits an vielen gegen Steuerfreiheit auf Ausfuhrlager (Bfr. O. § 58) gebracht wurden. Würdigkeit der Vorsizende des Kuratoriums entscheidet, an die | würden für den Antrag Hammerschmidt stimmen, obwohl sie ihn für burg meldet, folgende Mitteilungen gemaht: Bis zum | (929) wiederheiratende Witwen, 2 (1) Ausländer und 14 (11) andere E D Lun S Gnitt ei M ee en liter Lobes R Le MUD ) Berichtigung: In Hamburg wurden im Mai 1904 steuerfrei Königliche afademische Hochschule für die bildenden Künste als AUNI los hielten und glaubten, daß es den Liberalen mit der 26. Juni betrug die Zahl der Kranken in den | Verleßzte einmalige Kapitalabfindungen. Einschließlich der Kur- und | sihten für verschiedene Getreidearten erheblih gebessert, da rechtzeitig abgelafsen im ganzen 1169 h1 Alkohol, darunter vollständig denaturiert deren Eigentum einzuliefern 9 des Statuts). Proportionalwahl nicht ernst sei. Der Abg. Geyger-München (Zentr.) Hospitälern an Offizieren 7,136 Prozent, an Soldaten | Verpflegungskosten in Heilanstalten und der sonstigen Kurkosten be- | niedergegangener Regen die Entwilkelung des Getreides günstig be- 813 I (nicht: 2033 h1 bezw. 1644 h1). _ Bei mangelhastem Fleiß oder sclechter Führung des “idradid nochmals die verfassungsrechtlichen L edenken gegen den 3,943 Prozent des Effektivbestandes, einschließlich der evakuierten | trugen die Aufwendungen insgesamt 788 729 X, gegen 1902 wieder | einflußt hat. Süipendiaten kann demselben das Stipendium durch das S A Haltung tes Zentrums seien aber sahlih- verwundeten Offiziere und Soldaten 10,24 bezw. 651 Prozent | 46 546 & mehr. Ein Reservefonds von 2080918 Æ sichert die Die Preise stellten sich für den Doppelzentner, wie folgt : Kuratorium entzogen werden 10 des Statuts). materielle Gründe ebenso maßgebeno wie formelle juristishe Bedenken. Nah Beginn der Negenzeit (9. Juli) stieg die Zahl der in die | künftigen Leistungen. e Harter Weizen . . 22,— bis 24,50 Lire Köni ; b Das Stipendium beträgt etwa 750 4 Die Verleihung | Vaden, Hospitäler aufgenommenen Öffiziere und Soldaten auf 8,384 y j A B eicher Weizen . 17,— j, 4 5 nigreich Preußen. esselben geschieht am 8. Dezember; die Naten ahlungen er- Die Zweite Kammer hat gestern, „W. T. B.* zufolge, dem bezw. 4646 Prozent, die Zahl der Jnfektionskranken von 2,19 Wanderung zwis chen Hamburg und Altona. “oi “gp E Der Austausch von Einwohnern, der im solsenen Sahre 1903 Mais Ne 1650

folgen jeweils am 1. Januar, 1. April, 1. Juli und 1. Ot- | Antrag der Budgetkommission entsprechend, die Gesegzesvorla auf 8,52 ie Erkrankte 1,99 Prozent t «l L, A / - ) nd, ge, 52 Prozent, darunter an Dysenterie Crkrantte 1,99 Prozent. : 1 Von í Í ß Gon dene das japanische Geschwader bei Port Arthur zwischen den beiden Städten Hamburg und Altona \tattfand, fiel mit a A E

Lun de t ; : : i l

c L ober gegen Quittungen welhe vorher dem Unterzeichnet betreffend die NRheinregulierung Sonderbheim—Straß- betreffénd die von der Kremmen -Neu- in- | zur Y 6 ( zeichneten burg, endgültig ange y A Tri a ba e F ; Nouto einem Plus von 210 (im Vorjahre 1044) Personen zu Gunsten s j u-Ruppin- | zur Be g, gullg angenommen und dazu drei Nes olutionen kommandierenden Admiral Togo ist, dem „Reuterschen Altonas aus: es zogen Mus tona nach Hamburg 15 900, von Ham- Die Auésihten für die neue Olivenölernte find unverändert

ien wird stellenweise über das Ausbleiben der sonst

|

onats |

en Lagern | [ten unter |

Im Kalendermonat Juni 1904 wurden

gs8monat Juni | . nah Versteuerung in | den freien Verkehr gesetzt |

| zur steuerfreien | d

| Verwendung | abgelassen | |

Berwaltungs-

iti

4 sind in d NReinigungsansta steuerlicher Kontrolle verblieben |

chnun

bezirke erzeugt

Shlusse des Kalenderm

i 1904 st

im

Im Ne / 1904 sind

ganzen

darunter

vollständig

| denaturiert

Am Fun und

| | | A4

Hektoliter Al

ohol__

Gi:

Preußen. Ostpreußen .. 1973 | 1872 | 15646 We Menn P 0c | 4958 | 4679 Brandenburg .| 21294 | 16343 | 8950 ommern ,. .| 14590 | 13049 |12534

—— s

Asien. Verhältnis zur Zunahme der versicherungêpflichtigen Seeleute, welche die aus Preußen somit Uhx Stublereube G e y s 0 e O : ¡ i Qr E Nach einer Meldung des „Reutershen Bureaus“ aus Besabung allerzur Seeberufsgenofsenschaît ge R S rzenge been aus den übrigen deutsden Staaten . ._ 136 i zu betrachten, und zwar betrug diese im leßten Jahre bei 56 197 ( À L g aus dem Gebiet des Deutschen Reichs

Ernteaussichten und Getreidehandel in Italien.

Wittstocker Eisenbahngesellschaft beshlossenen E Geeterots Wh t n h Gesuch beschlossen, in denen die Regierung ersucht wird: 1) noch B Meld troffen, daß T 4 H s Lr- ( ewerdver haben hre Gejuche mi i - ' : l rd : no ureau“ i i i ingetroffen, daß am : A : ; - co C "1 höhungen des Baukapitals der Nebeneisenbahn von | stehendem geforderten Aitesten L D E Gia E E P vor der Ratifikation der Vereinbarungen über d!e Rhein- Möntas zufolge, in Tokio Me ae D difioboote der. Einfahrt burg nah Altona 16 110 Personen. Diese Wanderung bildet zugleich ünstig. In Sizil 1 | s v Rate s Kremmen über Neu-Nuppin nah Wittstock e l aR 8 / l zum 15. Ok- | regulierung bei der Regierung von Elsaß - Lothringen darauf g um Mitternacht japanisch PeDod : die Hälfte der altonaishen Wanderung überhaupt, da 29 720 Personen | im Mai gewohnten Niederschläge geklagt. Die Mandeln f h Weundka it (4 d G ittstock und des ober d. J. an den unterzeihneten Vorsißenden des Kura- hinzuwirken, daß der Anteil des Großherzo Us u den von Port Arthur sih E und auf ein Wachtschiff von | fort- und 32 950 Perfonen zuzogen. Die altonaische Wanderung hielt | Süditalien fortdauernd gut, während man sih in Sizilien keinen all- ; 7.06 er Gesellschaft. toriums einzureihen. Gefamtkosten tunlich auf 30/9 herabgesetzt R daß der „Diana“’-Klasse Torpedos gern. Das Resultat ist | 3H fast genau auf derselben Höhe wie 1902. zugroßen Hoffnungen hinsichtlich des zu erwartenden Ertrags hingibt: ai N elm, von Gottes Gnaden König von Berlin, den 11. A A sizend ainene die Interessenten in Elsaß ' Cothringen 10% der e bekannt; die japanischen Boote haben keinen Schaden E end a D i fen bec Dies gu “Zeit “bis reußen 2c. i er Vorstßende osten oder eine entsprechende Pauschal v i i erien. i zu verzeichnen. n T 4 Nachdem die Kre - Neu-R nz des Kuratoriums der Dr. Ädolf Menzel-Stiftung. Million Mark aufbringen ; I Bodbt u s vei Der „Nussishen Telegraphenagentur“ wird aus Mukden : Zur Arbeiterbewegung. : 155 Lire, in Sizilien 144-147 Lire für sofortige Lieferung und ; remmen- Neu-Ruppin - Wittstocker A : Gestaltung der Eisenbahntarife di : Got l N j ; : ; Quell Die-Berliner Herrenkonfektions\{chneider hielten gestern | 160—163 Lire für künftige Ware. , z Eijenbahngesells t Neu-R | . von Werner, g der hntarife die Möglichkeit des Wettbewerbs mit vom 12, Zuli gemeldet: Nachrichten aus japanisher Quelle x : ; n Südital d in der Westhälfte Siziliens getragen hat M Nt Daagf ‘anx Direktor der Königlichen akademischen Hochschule für die den linksrheinishen Cisenbahnen im Verkehr nah der Shweiz ge- zufolge habe seit Montagnacht ein Angriff der Japaner liche Vers V A E A ie Va d R Pre Loh A ll ihalben Le E sodaß “in reicher Ertrag zu erwarten ift. / bildenden Künste. Glsaß-Lot brigen [e befiobet Unte Em Eet Adm gy se ent Gef ph Le A A Steltungen 20 L hs Ve iden : e v O Im Osten Siziliens haben sih dagegen die früher Ema gg a gefunden, Die Japaner seien mit ungeheuren Verlusten * / : ids- a twas vermindert, da in vielen Gegenden, zumal in Jap \ ) Vergl. Nr. 138 des „Reihs- und Slaatsanzeigers*" vom ci agi O e Syrakus, die Peronospora in diesem Jahre

das Baukapital für die Nebeneisenbahn von Kremmen über NeuNuppin nach Wittsto® von 3900 000 e Baden witfen fim runs von bearbeteten Grzeugniffen avs N Zurücgeschlagen worden A