1904 / 163 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[30739]

Die nicht eingereichten abgestempelten Aktien unserer Gesellschaft Nr. 65 222 228 337 388 433 439 444 495 496 497 498 499 719 738 739 740 741 742 743 836 851 882 885 889 896 923 941 974 981 999 1001 1008 1011 1028 1038 1101 1105 1115 1125 1137 1143 1186 1191 1199 1201 1213 1231 1240 1265 1267 1291 1346 1390 1412 1523 1541 1617 1632 1649 1653 1683 1698 1720 werden hier- mit gemäß § 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. An ihrer Stelle werden 32 Stück neue Aktien aus- gegeben, welhe am Freitag, d. 15. d. M., Vor- mittags 11 Uhr, in Warstein, Hotel Bührnheim, für Rechnung der Beteiligten öffentlich versteigert werden.

Warstein, den 11. Juli 1904.

Warsteiner Gruben- und Hütten-Werke. G ck. Krause.

{(30782]

Passauer me. Papierfabrik a/d Erlau.

Die P. T. Aktionäre unserer Gesellshaft werden

zu der diesjährigen, Samstag, den 30. Juli d. J.,

Vormittags 10 Uhr, in Passau, Hotel zum

Mohren, stattfindenden ordentlichen General- versammlung hiermit eingeladen. Mage ar ns :

a. Zur Entgegennahme des Jahresberihts des Vorstands und Auf ichtsrats. x

b. zur Prüfung der jährl. Nechnungsabschlüsse und der Bilanz, und zur Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. : .

c. Zur Bestellung von Revisoren zur Prüfung der Bilanz. E

6. Zur Wahl und regelmäßigen Grgänzung des Aufsichtsrats und der Ersaßmänner.

f. Zu Erwerbungen, Veräußerungen und Belastung von Immobilien und zur Aufnahme von Prioritätsanlehen.

Erlau, den 12. Juli 1904.

Der Vorftaud. August Elsässer.

Rheinis che Portland - Cementwerke. Cöln.

Auf Grund des Reichsgesezes vom 4. Dezember 1899, betreffend die gemeinsamen Rechte der Be- sißer von Schuldverschreibungen, werden hierdurch die Jnhaber unserer 5 °/oigen Teilschuldverschrei- bungen L. Serie (Ausgabe des Jahres 1900) auf den 2. August 1904, Nachm. 43 Uhr, und diejenigen L. Serie (Ausgabe des Jahres 1902) auf denselben Tag, 5 Uhr, zu einer Versamm- lung in das Hotel Monopol zu Cöln, Wallrafs- play Nr. 5, einberufen, in welcher über folgende Ge»enstände Beschluß gefaßt werden soll:

1) Verzicht auf - die den Inhabern der Schuld- vershreibungen nah § 289 des Handelsgeseßbuches zustehenden Rechte im Hinblick auf die von der Generalversammlung der Aktionäre zu beshließende bezw. beschlossene Herabseßung des Grundkapitals.

9) Verschiebung des Beginns der Rückzahlung der Teilshuldvershreibungen um drei Jahre.

3) Bestellung eines gemeinsamen Vertreters für die Wahrnehmung der Rehte der Schuldverschrei- bungsinhaber.

Bei der Abstimmung werden nur die Stimmen derjenigen Gläubiger gezählt, welche ihre Schuld- verschreibungen spätestens am 2. Tage vor de Versammlung bei der Reichsbank oder bei eine Notar hinterlegt haben. Ferner können gemäß be- hördlicher Bestimmung Hinterlegungen geschehen bei der Seehandlung, der Preußischen Zentral- genosseuschaftskasse oder bei einer anderen preußischen öffentlichen Bankanstalt sowie bei nachstehenden Stellen: | ¿

Rheinische Discouto-Gesellschaft in Aachen

und Cöln,

Bank für Handel und Judustrie, Berlin

W., Schinkelplaß, Rheinische Bauk in Mülheim a. Ruhr. Cöln, den 11. Juli 1904. Der Vorstaud.

[30515] Rosheimer Mechanische Buntweberei Aktien-Gesellschaft in Rosheim i/Elsaß. L O E

Aktiva. M. H Eutitiobiltentonto . ck- 4 A 71 906/01 tashinen- und Materialkonto . 130 291/04 Ton O a s 5 935/87 Bureaumobiliarkonto (abzügl. 59/6 Ab- n A 644|—

Warenkonto, Vorräte an Rohstoffe, albfabrikat, gefertigte Stoffe, ärbereiartikfel, Steinkohlen usw. . 44 554/33

Kassakonto, Baivorrat . . . . 4 168/17 Affsekuranzkonto, vorbezahlte Prämien 27470 De On Sa 126 568 44 384 342/96 Pasfiva.

Aktientaptallono 160 000|— Statutarishes Neservekonto . . ., 2 593/25

Abschreibungskonto für Maschinen und ee O O 19 134/42 Abschreibungskonto für Immobilien . 7111/18 Dee GUTEDITOTEN » . a o es a 178 396/35 Hoa «eo e s o eee O 17 107/36

384 342/56 . Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. M S

An Interessen, Inkassospesen usw... . . } 7734/23 Abschreibung für Bureaumobiliar 34|— i d e 21 342/26 2 DEOETOGEIDINA a e s o end: aci 17 107/36

46 217/85 Kredit.

Per Vortrag vom 15. April 1903. 273|— Ot U b s Ce ao 27/43 . SPRCEDOEIDINT 4 o v n oed A 45 917/42

46 217185

Die Dividende wurde auf 4 %/ festgeseßt. Rosheim, den 11. Juli 1904.

3 200|— 637/50| 3 837/50

o 40: P

Zinsen auf Anleihe von 80 000 15 000

Gewinn- und Verlustrechnung.

C A «Lo S

Vortrag aus 1902

Einlagen in den:

1) Erneuerungsfonds: Müclant Vro 1908 5% außergewöhnl. Rücklage zur Deckung

der Anleihe

2) Reservefonds

3) Spezialreservefonds

Kautionen für die Else- und Oestertalstrecke Verteilung an die Aktionäre: Lit. A 49/9 von E 000 M pro 1903 . .

. 63 500,—

| 5 600|— 1500 1 000

eo Q 0 C R M S

7 000 2 400 1800 4 800 |— 2 090|— | 18 090|—

c. 0-0 E S. §0 Dm E M: P

Vortrag pro 1904

eingezahltes Aktienkapital . . . . 2) Bahnanlagekonto . 3) Baukasse 4) Auen d.Bau-

2

asse 5) Baumatexialienkonto . . 1) Sparkasseneinlagen

D Betriebsmaterialien- ;

konto am 1. Jan. 1903 pro 1903 lt.

3) Spezialreser

2) Zugang Verzeichnis

. 1) Betriebskassenkonto .

2) Bankguthaben der Betriehslalse ..

In dem Betrage von 6 10 270,60 sind die Zinsen pr. 1903 nicht enthalten, da der Kontoauszug der Bank erst später ei Zinsen sind im vereinnahmt worden.

2) Vortrag

ahre 1904

Von dem Bestande von liegen in der Sparkasse bereits gezahlte 2

dem Bau vorgeschossen Plettenberg, den 30. Januar 1904,

Plettenberger Straßenbahn Aktien-Gesellschaft.

Nevidiert und richtig befunden. Plettenberg, den 20. April 1904. Die Prüfungskommission des Auffichtsrats. Sghlieper.

Die Direktion. Gummich. Qui Brockhaus.

O. Klug.

Bayerisch

Vilanz für das sechste Geschäftsjahr.

An Kassakonto . Couvpons- und Sortenkonto . . Guthaben bei Banken u. Bankiers Wechselkonto. . . Neportierte

lombardierte Effektenkonto Konsortialkonto Ständige Beteiligungen . . .. Kontokorrentkonto: gedeckte Debitoren

6. 10 279 833,98

4 398 859,07 649 700,—

65ck 0 S0 E

o S -o S S

ungedeckte Debi-

Avaldebitoren .

Ayalwechselkonto Grundstückkonto : Häuser in München, Maximilians- play Nr. 2, und in Adlerstraße Nr. 22, 24, 26 M1 161 900,— 1% Abschreiba. | 1 150 000,— 735 000,

C R S

15 328 393

—- Hypotheken Einrichtungskonto

26 105 675 Gewinn- und Verluftkonto ver 31...

Per Gewinnvortrag Wechsel und Zinsen. .. Provisionen 16 Sorten und Coupons . . Effekten und Konsortien . Eingänge aus

An Unkostenkonto: Gehälter, Mieten, Bureauerfor- Depeschen,

0 è 6; W020. E

Steuern 2. Vertragsmäßige Lantiemen und Gratifikationen . . I ‘0 Abschreibung auf

T4... Ÿ

Grundstück-

Reingewinn

in Vamberg, in Augsbur

Der Vorstand. Alexander Alexandre.

8 000|— 2 000|—

H

} Aktienkapital . Anleihen . . .

b. 1) Erneuerungs- O L

T E 2) R servefonds .

e Zinsen

On insen

4) autionen . . c. 1) Betriebs-

materialien

d. 1) Betriebsüber- }

{uß . 1902

M. 10 000,— « 3837,90 i 2:000 0.000,

e Bank.

chlosîsen am 31. März 1904.

Per Aktienkapitalkonto Neservefondskonto Trattenkonto Avalkonto Kontokorrentkonto : jederzeit fällige Kreditoren

M 2 934 777,16 Kreditoren auf feste

Termine, bezw. mit bestimmter

Kündigungsfrist „3 601 558,77 | Erl33 aus nicht abgestemp E Kassascheinkonto: kurzfällige aale u A

nach 1—12 Monaten

Dividendenkonto: unerhobene Dividendencoupons . Reingewinn L

fällige .

Außenständen

Die Direktiou.

etrieb8überschuß

Haben.

15 33

138/98

32 066/48 Bilanz für den 31. Dezember 19083.

ve-

aus

99

t 21 795,88

Der Auffichtsrat. W. Schade. Aug. Schlieper. Wirth. Köhler.

Allhoff. 1 O. Klug. H. Prinz.

Passiva.

D S 050

März 1904.

0 #0: 0 S0

abgeschriebenen

eins Nr. VI zur Auszahlung:

|

1 357 099/68

4 090|— b41 078/98

| |

26 105 675/15 Haben.

A

981 668/97

Die in der heutigen Generalversammlung auf 2} °/o festgeseßte Dividende gelangt ab heute mit 25,— für jede Aktie gegen Aushändigung des Dividendens in München bei unserer Gesellschaftskasse, in München bei dem Bankhause Gutleben & Weidert, in. München bei der Bankkommaudite Gebr. Klopfer, ürth, Nürnberg und Würzburg bei unseren Zweiguiederlafsungen, i dem Bankhause Gebr. Klopfer, in Berlin bei der Nationalbank für Deutschland, in Breslau bei der Breslauer Diskontobank, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause Gebrüder Bethmann, in Gotha bei dem Bankhause B. M. Strupp, in Magdeburg bei der Magdeburger Privatbank, in Mainz bei dem Bankhause Vamberger «& Co., ia Manuheim bei der Rheinischen Creditbank, in Meiningen kei dem Bankhause B. M. Strupp, in Neustadt a. H. bei dem Bankhause G. F. Grohé-: Henrich, in Wiesbaden bei der Wiesbadener Bank, S. Bielefeld & Söhue. München, den 11. Juli 1904.

die per 1. August ausgeloften vom Fälligkeitstage ab zur Einlösung

98 93 96 20 86

04

[30762] 43 0/9 Obligationen der

Siemens & Halske Aktiengesellschast. Die am P. August 1904 fälligen Zinsscheine

obiger Anleihe gelangen vom 15. Juli cr. und Öbligationeu

in Berlin bei der Deutschen Bank, bei der Vank für Handel und Judustrie, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Direction der Discouto-Gesellschaft, bei der Dresduer Bank, bei der Mitteldeutschen Creditbank, bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei dem Bankhause Delbrü, Leo & Co., in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause Jacob S. H. Stern, bei dem Bankhause Lazard Speyer-Ellifsen, bei der Filiale der Bauk für Handel und Judustrie, i bei der Frankfurter Filiale der Deutschen

Vank, bei der Mitteldeutscheu Creditbank.

[30740] DEOMM Ans, (8 23 des Reichshypothekenbankgeseßes.)

Pfaelzische Hypothekenbank

Ludwigshafen am Rhein.

Gesamtbetrag der am 30. Juni 1904 umlaufenden Hypothekenpfandbriefe und Kommunalobligationen :

a. Hypothekenpfandbriefe . . M 306 767 200,—,

b. Kommunalobligationen . 1349 100,—. Gesamtbetrag der am 30. Juni 1904 in das Hypothekenregister eingetragenen Hypotheken

4 M. 316 821 541,97.

Gesamtbetrag der am 30. Juni 1904 in das Kommunaldarlehensregister eingetragenen Kommunal- datlebhen L C 2212(07,08,

Ludwigshafen am Rhein, den 11. Juli 1904.

Pfaelzische Hypothekenbank. (30509]

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 21. Juni cr., eingetragen in das Register des König- lihen Amtsgerichts 1 Berlin, unter dem 1. Juli 1904, ift unser Aktienkapital um A 750 000,— auf 4 6 250 000,— reduziert worden. Wir machen dies gemäß § 289 des H.-G.-B. bekannt, indem wir die Gläubiger der Gesellshast auffordern, ihre An- sprüche anzumelden.

Verlin, den 9. Juli 1904.

Terrain-Aktiengesellschast ParkWißleben., Eichmann. R

7) Erwerbs- und Wirtschafts- genossenshasten.

Keine.

H Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[30511] Bekanntmachung.

Der Name des bisher zur Rechtsanwaltschaft bei dem K. Oberlandesgerihte München und den Land- gerihten München 1 und München 11 zugelassenen Nechtsanwalts Dr. Robert Joseph Fischer wurde wegen Aufgebung der Zulassung am heutigen Tage in den Rechtsanwaltslisten der genannten Gerichte gelöscht.

München, am 9. Juli 1904.

K. Oberlandesgeriht München.

J, V.: v. Braun, K. Senatspräfident.

K, Landgericht München 1. K. Landgeriht München 11. Müller. Ziegler.

9) Bankausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekanni- machungen.

[30732] Befkanutmachung.

Von der Deutschen Effecten- und Wechselbank hier ist bei uns der Antrag auf Pans von Pesos 2 700 000,— méexikanischer Währung 5 0/9 ige Anleihe des Staates Tamaulipas von 1903, mit 25 jähriger Zinsegarantie der Vereinigten Staaten von Meriko, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 11. Juli 1904.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[30469]

Die Gläubiger der aufgelösten Firma Deutsche Glas- und Glas Emaille-Werke, G. m. b. H. Cöln, werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Cöln, den 29. Junt 1904.

Der Liquidator: Kaminski.

[30156] 6 e VEUIGN ist aufgelöft und die Liquidation eendet.

Berlin, Friedrichstr. 105, 9. Juli 1904.

Beleuchtungsindustrie Gesellschaft m. b. H. i. Liqu. Gombert. [29772]

Die Firma G. Ch. Apel Gesellschaft mit beschräukter Haftung, Pirna, ist Gi Gläubiger der Gesellschaft werden aufge ordert, sich bei derselben zu melden.

Curt Seidel, Liquid.

[29775] Plantage Mariara

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Auflösung der Gesellschaft ist Boten Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre orde- rungen bei der Gesellschaft einzureichen. Hamburg, den 8. Juli 1904. Der Liquidator.

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

M 163.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachun jeihen, Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fa

Berlin, Mittwoch, den 13. Juli

en aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, Geno ens

rplanbekanntmachungen der Eisenbahnen ent

1904.

| afts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Waren- ind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (r. 1634)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer auch durch die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handelsregister.

Aachen. [30628]

Im Hardelsregister Abt. B Nr. 34 wurde heute bei der Firma „Amerxikguische Petroleum-An- lageu, Cefelischaft mit beschränkter Haftung“ in Neuß mit Zweigniederlassung in Aachen ein- getragen. Wilhelm Soherr, Kaufmann zu Bingen, ist zum Geschäftsführer bestellt und bered;tigt, die Gesellshaft allein zu vertreten und für dieselbe zu

zeichnen. E Aachen, den 9. Juli 1904. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

ATITenmsteinm. / L: [30766] Die unter Nr. 174 Handelêregister A eingetragene Firma „Julius Grunwald Allenstein“ ist ge-

löst. ; | Allenstein, den 8. Juli 1904 Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Altenburg. [30542]

Fn das Handelsregister Abteilung A ist heute bei Nr. 42 offene Handel8geselshaft Julius Springer in Altenburg eingetragen worden, daß die Gesellshaft infolge Ausscheidens des Korb- machers Carl Stopp in Altenburg aufgelöst ift und der bisherige Gesellshafter Korbmacher Arno Friede- mann in Altenburg das Geschäft allein weiter führt.

Alteuburg, den 11. Juli 1904, Herzogliches Amtsgericht. Abt. 1.

Andernach. [30627]

In das Handelsregister B Band I. ist heuke unter Nr. 18 eingetragen die Firma Philipy Bell, Gesellschaft mit beschräifter Haftung mit dem Sitze zu Burgbrohl. Gegenstand des Unternehmens ift der. Betrieb eines Eiscn- und Kolonialwaren- geschäfts. Die Gesellschaft ift am 9. Juni 1904

A

durch Aft vor Notar Dr. Hastenrath zu Andernach mit einem Stammkapital von 25 000 errichtct. Geschäftsführer ist der zu Burgbrohl wohnende Kauf- mann Philipp Bell. Derselbe bedarf der Zustimmung

sämtlicher Genossenschafter:

a. zu Geschäften von mehr als fünfzehnhundert

Mark,

b. zum Ankauf, zum Verkauf und zur Belastung

von Grundstücken, L c. zur Uebernahme fremder Verbindlichkeiten.

Die Witwe Schäfer bringt als ihre Einlage in die Gesellschaft ein die thr auf Grund der Ur- funde vor Notar Hastenrath zu Andernah vom 91. Mai 1901 gegen den Ge)ellschafier Philipp Bell zustehende Darlehnsforderung von zwölftausend Mark mit den Zinsen zu 5 Prozent seit 1. Juni 1904 und nebst der zu ihrer Sicherheit bestehenden Hypothek,

T S

eingetragen im Grundbuch von Burgbrohl Artikel 245

Ybteilung 1li Nr. 5 wie folgt:

al

zent seit 1. Juni 1901 zu Sun|len der Witwe Philipp Schäfer, Antoinette geborene Gerhards, Nentnerin zu Gelsenkirchsten; die Bildung etnes DyÞo-

tbekenbriefes ift ausge chleossen; dit Zwangsvollsireckung

ist gegen die jeweiligen Eigentümer zulässig.

Die Stammeinlage der Witwe Schäfer ist hier- mit gedeckt, da die vorstehende Einlage von der Gesellschaft für zwölftausend Mark angenommen wird.

Philipp Bell bringt als seine Einlage das von ibin zu Burgbrohl betriebene Eisen- und Kolonial- warengeschäft nebst Zubehör, mil Aktiven und Passiven, nah dem Stande vom 1. Juni 1901 der- gesta"t in die Gesellschaft ein, daß das Geschäft vom 1. Juni 1904 ab als auf Rechnung der Gesellschaft geführt angesehen wird. Im einzelnen werden von Philip Bell eingebraht und von der Gesell|haft

übernomiuinen :

A. Das zu Burgbrohl gelegene Grundstück Flur 2 Nummer 44/34, an der Hauptstraße, Hofraum und Hausgarten, 2 a 24 m mit den aufftkehenden Gebäuden, zum Werte von ahtzehntaufcnd Mark

13. Die Geschäftseinrihtung, Gerätschaften und

Utensilien im Werte von zweitausend Mark

D A a 4 5 M 49 Aa Bli C. Die Warenvorräte im Werte von neunzehn

tausend fünfhundert Mark.

hundert Wèark.

Besiy und Gefahr, Nußungen und Lasten der vor- stehenden Einlage sind mit dem 1. Juni 1904 auf

die Gesellshaft übergegangen.

Der Gesamtwert der vorstehenden Einlage des Philipp Bell ist nah Abzug der von der Gesellschaft übernommenen Sghulden des Philipp Bell auf dreizehntausend Mark festgeseßt und hierfür von der

Gesellschaft angenommen.

Die Stammeinlage des Philipp Bell ist also

getedckt. S Audernach, den 2. Juli 1904. Königliches Amtsgericht.

Barmen. [30632] In unser Handelsregister wurde eingetragen unter A. Nr. 45 bei der Firma Molineus & Müuz

in Barmen: Nachdem der bisherige Firmeninhaber

verstorben ist, wird das Geschäft unter der alten

Firma von der Witwe Eduard Molineus, Hulda

geb. Colömann, und Eduard Wilhelm Molineus,

Kaufmann, beide in Barmen, in offener Handels-

gesellschaft seit 1. Juli 1904 fortgeseßt. Die Pro-

kura der Witwe Molineus ift erloschen.

A. Nr. 335 bei der Firma R. Ernst Fischer in Varmen: Der Ingenieur Max Wescher in Barmen ift in das Geschäst als persönlih haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1904 begonnen. Die Gesellschaft hat ihren

Siy nah Elberfeld verlegt.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“

Söhne in Varmeu: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Wilhelm Spies alleiniger Inhaber der Firma. Die Prokuren des Nobert Krause und Ewald Möller sind erloschen.

autzen. [30547]

Waggoun- und Maschinenfabrik Aktiengesell- schaft vorm. Busch ¿zu Bautzen, Zweignieder- lassung des in Hamburg bestehenden Hauptgeschäfts betreffend, ist heute eingetragen worden, daß der Fabrikdirektor Georg Paul Hermann Wachsmulh in Bautzen zum Vorstandsmitgliede und der Kaufmann Charles Oskar Cäsar Löhde in Hamburg zum Ge- famtprokurister bestellt worden sind.

dahier bisher betriebene Wildbret-, Geflügel-, gis,

3wölftaufend Mark Darlehen, verzir sli zu 5 Pro

D. Auóstände im Gefamtbetrage von fünfzehn-

A. Nr. 145 boi der Firma Friedr. Spies

Barmen, den 9. Juli 1904. Königliches Amtsgericht. 8a,

Auf Blatt 475 des Hande!êregisters, die Firma

Bautzen, am 9. Juli 1904. Königliches Amtsgericht. Bayreuth. Befanntmachung. [30546] 1) Die von dem Kaufmann Heinrich Herrmann in Bayreuth unter der Firma Heinrich Herrmann

und Eishandlung führen feit 1. Juli 1904 die Kauf- leute Johann Friedriß Engelbreht und Johann Paptistella in Bayreuth, Marstraße 38, unter der alten Firma in offener Handel8zesellschaft fort.

9) Únter der Firma Moriz Steinhäuser betreibt der Kaufmann Moriz Steinhäuser in Bayreuth ein Viehgeschäft in Bayreuth.

3) Unter der Firma Naumann Lachmann be- treibt der Kaufmann Naumann Lahmann in Bayreuth ein Kurz-, Weiß- und Wollwarengeschäft, bezw. ge- mishtes Warengeshäft in Bayreuth.

Bayrcuth, den 11. Juli 1904.

Kg!. Amtsgericht. Rmensberg. [30633]

In das Handelsregister A Nr. 68 wurde heute eingeiragen die Firma „Frau Heinrich Voit Fabrik elektrischer Zündex in Beusberg““ und als Inhaberin die in Gütern getrennte Eyefvan Fngenizur Heinri Voit, Agnes geb. Schreiner, das selbst. Dem Ehemann Heinrich Voit ist Prokura erteilt.

Bensberg, den 6. Juli 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 3. Berlin. Haudelsregifter [30630] des Köuiglichen Amtsgerits T Verliu. (Abteilung X.)

Am 6. Juli 1904 is eingetragen :

Bei der Firma Nr. 1037

Elekiriscze Kleinbahn im Mausfelder Bergrevier, Aftiengesellschaft mit dem Sitze zu Verlin:

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 30. Mai 1904 foll nach näherer Maßgabe des Protokolls das Grundkapital der Gesellschaft um 1 500 000 A dur Zusammenlegung der Aktien im Nerhältnis von drei zu zwei auf 3 000000 4 herab- geseßt werden.

Die gleihe Generalversammlung hat beschlossen, das Grundkavital der Gesellshast nah näherer Maß- gabe des Protokolls um bis zu 1000000 A dur Ausgabe von 1600 Inhaberafïtien über je 1000 ,

und vor den bizherigen Aktien ein Vorreckßt auf 410/90 Gewinnanteil und auf vorzugsweise Befriedi- gung zum Nennwerte im Falle der Auflöfung der Gesellschaft haben, zu erhöhen.

Die Grundkapitalserhöhung ist bis zum Betrage

aftien über je 1000 A durchgeführt.

Das Grundkapital beträgt zur Zeit 3 690 000

Als nicht cingetragen wird bekannt gemacht: Das Grundkapital zerfällt zur Zeit in 3000 Aktien über je 1000 A und 600 Vorzugsaktien über je 1000 F, beide auf den Inhaber lautend.

Die neuen Borzugs8aktien werden zum Nennwerte ausgegeben. Ihre Gewinnbeteiligung beginnt am 1. Januar desjenigen Jahres, in welhem die Zeich- nung der Vorzugsaktien erfolgt, diejenige der bereits îbernommenen 600 Stück Vorzugéaktien also mit de:n 1. Januar 1904.

Durch die Generalversammlung vom 30. Mai 1904 ift folgende Festsetzung geiroffen : Die Allgemeine Deutsche Kleinbahn-Ge|ellihaft Actiengesellshaft zu Berkin ist berechtigt, die neuau8zugebenden Vorzug8attien zu beziehen und als Einlage auf dieselben ihre Forde- rungen an die Gesellshaft derart einzubringen, daß ihr auf! je 1000 6 ihrer Forderungen mit Zins- ablauf vom 1. Jaauar desjenigen Jahres ab, in welchem die Zeichnung der Vorzugsaktien erfolgt, eine als volloezahlt geltende Vorzugsaktie über 1000 A gewährt wird. Dieses Bezugsrecht kann auch in Teilbeträgen von nit uatexr 50 000 M aus- geübt werden und erlischt mit Ablauf des Jahres 1906.

Zuglei hat die Generalversammlung ein Ab- fommen genehmigt, welh:8 dos Schuldvechältnis der Gesellschaft zur Allgemeinen Deutschen Kleinbahn- Gesellschaft, Actiengesellschaft, regelt und durch An- nahme der nachfolgend rotedergegebenen Erklärung der leßtgenannten GesellsGzaft festgestellt ist. Diese Erklärung lautet :

Berlin W., den 25, Mai 1904. An die

Clektrishe Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier, Aktiengesellschaft. Berlin W.

Gegen Eintragung einer Sicherungshypothck baben wir Ihnen ein beiderseits jederzeit kündbares Dar-

entral - Handelsregister eträgt L Æ 50

ugspreis beträg / ertionspreis für den Naum einer Drucfzeile 30 -.

ür das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der ür das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4.

schaffung Ihrer Kautionseffekten verauslagten Be- trages und nachdem wir zu Lasten Ihres Darlehns- kfontos Shrem laufenden Konto bei uns M 51 489,36 1fere Forderung an Sie auf arlehnsfonto laut beifolgendem per 30. Mai d. I. abgeschlossenen Rehnungsauszug auf

600 000 (in

tgebraht haben, ift ur

00 Sechshunderttausend Mark) mit Zinslauf vom 1. Januar 1904 ab angewachsen.

Wir bestätigen Ihnen hiermit, daß wir wegen Tilgung dieser Jhrer s{webenden Schuld folgendes mit Ihnen vereinbart 1) Sie erhöhen Ihr Grundkapital um bis zu 6 1 000 000 durch Ausgabe von Vorzugsaktien,

2) die neuen Vorzugsaktien follen vom 1. Januar 1904 ab vor den bisherigen Aktien Anspru auf 4x 9/9 Dividende aus dem jährlihen Reingewinn

3) die Vorzugsaktien follen im Falle der Auf- [ôsung Jhrer Gesellschaft ein Vorrecht auf Be- friedigung zum Nennwerte vor den bisherigen Aktien

4) das bisherige Aktienkapital wird durch Zu- fammenlegung im Verhältnis von 3:2 um 15000009

5) der aus der Herabseßung des Aktienkapitals sich _ Buchgewinn joll abzüglih der Kosten, welche bei der Durhführung der vorstehend gedachten Beschlüsse erwachsen, nah Bestimmung des Aufsichts-

werden heute die Nrn. 163 4. und 163B. ausgegeben.

bei Nr. 19 307 . (Firma Apotheke „zu den Frankfurter Linden‘/ P. Scholz ; Berlin). Die Firma lautet jegt: Paul Scholz? Wittwe, Apo- thefke zu den Frankfurter Linden. Junhaber jeßt: Verwitwete Apothekenbesißer Anna Scholz, geb. Aßmann, in Berlin.

bei Nr. 20526 (Firma Josef Juliuêsberger; Berlin). Der Kaufmann Elias Lachmann zu Berlin ist in das Geschäft als persönlih haftender Gefell- \chafter eingetreten. Offene Handelsgesellshaft. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1904 begonnen.

bei Nr. 22053 (Offene Handelsgesellshaft Meyer und Meinecke; Berlin). Die Gesellschaft ist aufgelöt. Liquidator ist dex Kaufmann Gerhard Meyer.

bei Nr. 24487 (Firma Moritz Nauenberg; Charlottenburg). Dec Inhaber Moriß Nauen- berg ist nicht Agent des Börsenhandelsvereins, sein Stand ist Kaufmann.

Nr. 24 583. Firma Richard Fieliß; Verlin. Inhaber : Konditoreibesizer Nichard Fieliy in Berlin.

Nr. 24584. Firma Alvert Fils; Berlin. nhaber : Kunstdruckereibesißer Albert Fils in Berlin.

Nr. 24 585. Firma Rudolph Bethge; Zehlen- dorf bei Berlin. Inhaber: Bäckermeister Kudolph Bethge zu Zehlendorf.

Nr. 24586. Firma James W. BVlackburn ; Schöneberg. Inhaber: Agent James William Blackburn zu Schöneberg.

rats zur Bildung eines unverzinslihen Abschreibungs- fonds und zu sonstigen Nücklagen und Abschreibungen sowie zu außerortentlihen Instands\eßungsarbeiten | Nr. 24588. Firma Adolf Enders; Berlin. verwendet werden, | 6) von den neuauszugebenden Vorzugêaktien ver- pflichten wir uns, fofort nach der die Ausgabe be- ßenden Generalversammlung -den Betrag von Sechshunderitausend Mark) zu zeichnen und zur vollständigen Begleichung unserer Forderung in gleicher Höhe zu überne 7) nach Eintragung der erfolgten Erhöhung Ihres Grundkapitals bewilligen wir die Löschung der für uns eingetragenen Sicherungshypothek,

8) da wir Ihnen die Zinsen auf M 600900) bis | 1. Januar d. J. zurückvergütet haben, und die Divi- dendenberechtigung der Vorzugsaktien ebenfalls am beginnt, hat eine weitere Ver- redznung von Zinsen nicht zu erfolgen.

Mir bitten beiliegenden Rechnungs8auszug zu prüfen und uns den Nichtigbefund bestätigen zu wollen.

Hochachtungsvoll Allgemeine Deutsche Kleinbahn-Gesellschaft Actiengesellschaft. ppa. E. Maeuer. erwähnte RNechnungs8- auszug ist zu den Registerakten überreicht.

Bei der Firma Nr. 1412

Sunlight Seifenfabrik, Aktiengesellschaft. Zweigniederlassung Berlin,

Zweigniederlassung der zu Mannheim domizt- | lierenden Aktiengesellschaft Seifenfabrik, Aktiengesellschaft :

Die Gesellschaft ist zum Zweck der Umwandl1 beschränkter Haftung auf- | gelöst. Die Firma der Aktiengesellschaft ist erloschen. | Tehniker Hermann Plog in Zehlendorf. Die Ge- 904.) | sellshaft hat am 7. Juni 1904 begonnen.

(in Worten:

1. ‘Sanuak “d: J.

in eine Gesellschaft

) (Beichluß der Generalversammlung vom welche die Bezeihnung „Vorzugsaktien“ erhalten | Berlin, den 6. Juli 1904. E Königliches Amtsgeriht 1. Abteilung 89.

Handelsregifter [29881]

des Königlichen Amtsgerichts x Berlin. Abteilung A.

das Handelsregister /

| 6. Juli 1904 eingetragen worden (mit Ausschluß der |

am

von 6000-0 .& dvurch Ausgabe von 600 Vorzugs- |

bei Nr. 1061 (Firma Stahl & Herzog; Rix dorf): Die Gesellshast ist aufgelöst. in [rchitekt Wilhelm Herzo (Firma Adler - Pho Inhaber jett:

¡Naber

der Firma ist

Compagnie; Berlin). Löwitz, Kaufmann in Berlin. bei Nr. 2760 (Firma Guft. Max Franke; Berlin). Die Niederlassung ist nah Wilmersdorf SFuhaber wohnt in Wilmersdorf. bei Nr. 4716 (Firma Max Jacoby juniïor; | Kaufmann Otto Loote in Berlin und der Kausmann ist jet | Ernst Oegg in Berlin. Das Geschäft ist bisher von Lichteuberg. bei Nr. 6474 (ofene Handelsgesellschaft Emanuel | In das Geschäft ist der Kaufmann Ernst Oegg als Meyer: Berlin mit Zweigniederlassung zu Guben). persönli haftender Gesellshafier eingetreten. Die Gesamtprokuristen : Alfred Popper, Kaufmann in Gesellschaft hat am 1. Juli 1904 begonnen. Der

und Wilhelm Bokelmann, in | Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be-

Gesamtprokura erteilt in der Weise, daß er meinschaftlich mit einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Firma ermächtigt ist.

Inh. Ernst

habers Ernst seiner Witwe Christiane Minna, Dorothea Johanna Klara, Karl

lehn bis zur Hôhe von # 500 000 gewährt.

Einschließlich des bereits früher von uns für Be-

Ernst Willy in ungeteilter Erbengemeinschaft fort-

_Nr. 24587. Firma Theodor Böhm ; Berlin. | Inhaber: Konditor Theodor Böhm in Berlin.

Inhaber : Kaufmann Adolf Enders in Berlin.

Nr. 24589. Firma Gustav Felgentreu ; Berlin. Inhaber: Kommissionär Gustav Felgen- treu in Berlin.

Nr. 24590. Offene Handelsgesellshaft Rob. | Hartmann «& Neuhahuz; Berliu und als Ge-

fellshafter der Kaufmann Robert Hartmann zu Berlin und der Fabrikant Hermann Neuhabn zu Berlin. Die Gesellschast hat am 1. April 1890 be- gonnen.

Nr. 24591. Firma Albert Kasulke; Berlin. Inhaber: Kaufmann Albert Kasulke zu Berlin.

Nr. 24592. Firma Richard Dellos; Verlin. Inhaber: Steinsegzermeister Richard Dellos in Berlin.

Nr. 24 593. Firma Ulbin Herrmann ; Berlin. úInhaber: Fabrikant Albin Herrmann in Berlin.

Nr. 24594. Firma Hotel Hoheuftein Juh. Neinhold Baruiske; Berlin. Inhaber: Kaufs- mann Meinhold BLarniske zu Berlin.

Nr. 24 595. Firma Wilhelm Jestram; Berlin. Inhaber: Wilhelm Jestram in Berlin.

Nr. 24596. Offene Handelsgefellshaft Raffel «« Ehrlich; Berlin und als Gesellschafter der Fabrikant Heinrih Naffel in Friedriheberg und der | Kaufmann Oskar Ehrlich in Berlin. Die Gesell- | {haft hat am 15. April 1904 begonnen.

Nr. 24597. Firma Julius Bieber; Berlin.

Sunlight | Inhaber: Kaufmann Julius Bieber in Berlin.

Nr. 24598. Offene Handelsgesellshaft John

ung | & Plog; Zehlendorf und als Gesellschafter der

úFnstallateur Max John in Zehlendorf und der

Nr. 24599. Firma Kouditorei am Schau- spielhaus Migune Conrad; Berlin. Jnhaber : | Fräulein Auguste Conrad in Berlin.

| Nr. 24600. Firma Hermann Perl Jr.; | Berlin. Inhaber: Kaufmann Hermann Perl in | Berlin. j f

Nr. 24601. Firma W. von Roy; Dar-es- Salaam mit Zweigniederlassung in Berlin. In- | haber: Wilhelm von Roy, Zeitungsverleger în | Schöneberg.

Nr. 24 602. Offene Handelsgesellshaft Stachehl «& Co.: Berlin und als Gesellschafter der Fuhrherr

g. | E i (S h uograph | Willi Groeßler in Berlin und der Maurerpolier Hermann | Paul Stachehl in Berlin. Die Gesellschaft hat am

22. Juni 1904 begonnen. Zur Vertretung sind beide Gesellschafter nur gemeinschaftlih berehtigt. Nr. 24603. Offene Handelsgesellshaft Otto

Looze & Co. ; Berlin und als Gesellschafter der

dem Kaufmann Otto Loote allein betrieben worden.

gründeten Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ift

] Behrendt; ausges{lossen. i Dem Kaufmann Fritz Heller, Berlin, ist Berlin, den 6. Juli 1904. : ß er nur ge- Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 90.

Die Prokura | Werlin. , ; E E des Eberhard Maijstrôm und des Rudolf Cohn ift In das Handelsregister B des Königlichen Amts-

gerichts 1 ist am 8. Juli 1904 folgendes eingetragen

bei Nr. 12694 (Firma Koeppen & Franzz | worden:

Die Firma i} geändert in: Koeppen 9641. Organisation Verlagsgesellschaft mit Koepven’'s Erben. | beshräukter Haftung.

) Witwe Clara Koeppen, geb. Dobler, Siy ist: Berlin. L

2) Anna Christiane Minna, geb. am 30. März 1888 ; Gegenstand des Unternehmens t

3) Dorothea Johanna Klara, geboren am 24. Ok- Erwerb und Verlag der Zeitschrift „Organisation“ tober 1890; 4) Karl Ernst Willy, geboren am | sowie Erwerb, Begründung, Verlag und Vertrieb 9. Zuli 1896; zu 2—4 Geshwister Koeppen; zu | anderer, der tehnischen und faufmännishen Organi- 1—4 in ungeteilter Erbengemeinshaft. Das Ge- | sation von Geschäftsbetrieben dienender Zeitschriften {äft wird von den Erben des verstorbenen In- | und Bücher, ferner Fabrikation von Kontorutensilien drih Wilhelm Koeppen, nämli | und Handel mit folchen.

Sara Koeppen und den Kindern Anna Das Stammkapital beträgt: 20 000

Geschäftsführer: Kaufmann Hugo Schulz zu Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- shränkter Haftung.

E j - Hh S

Tft:

e

+ Se dds

.

R Spin ma f A

Fieee ani M i E t L L R E EaS e E D e) ppe ait Abz: E M 77 Zl G S Ce T A - Wee E E E Va E E E E L Vie d Sas e Ain Spi É Lip E E S A ex d R S P 2 ties E E L Zte S E E R IEET i R E E L D E : g 2 R Be i L Ds E f i E E: E E E e R Ea L h g S

E R E E M O Ra r E DOE E i E Sa Cm E R