1904 / 164 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von New Castle kommend in Guayaquil eintraf, hatte 2 Gelbfieber- fälle an Bord. Poden.

Deutsches Neih. Jn der Woche vom 3. bis 9. Juli wurden 2 leihte Potkenfälle aus Bommelswitte (Kreis Memel, MOA, Königsberg) und je 1 Pockenfall aus Algringen und Nilvingen Lees Diedenhofen-West, Bez. Lothringen) gemeldet. In den beiden eßtgenannten Fällen ist die Ueberführung der Erkrankten in das Bergmannskrankenhaus in Algringen erfolgt. Y P afi In I Zeu vom 8. bis 28. Mai kamen in Hong- on odckenfälle zur Anzeige. : :

T Vom 1. bis 31. Mai sind in Nagasaki 66 Poken- erlranfungen (mit 31 Todesfällen) gemeldet, in den übrigen Teilen des Nagasaki-Ken 102 (17). Die in verschiedenen Teilen des Stadtgebiets errihteten Pockenhospitäler wurden anfangs Juni geschloffen, da man die Pockengefahr als beseitigt ansah.

Verschiedene Krankheiten.

Pocken: Glasgow 2, Moskau, St. Petersburg je 4, Warschau-

26, Kalkutta 2, Konstantinopel (vom 13. bis 26. Juni) 11 Todes- fälle; Edinburg 2, London (Krankenhäuser) 10, St. Petersburg 6, Warschau (Krankenhäuser) 39 Erkrankungen ; Varizellen: Reg.-Bez. Arnsberg 32, New York 63, St. Petersburg 9, Wien 41 Erkrankungen ; Fleckfieber: Warschau 2 Todesfälle, 13 Erkrankungen; Nückfall-

Tieber: St. eteróburg 22 Erkrankungen; Genickstarre: New York 53 T obeofalle, Milzbrand: Reg. - Bez. Hildes Heim 2 Erkrankungen; Brechdurchfall : Nürnberg 39 Er- krankungen; Rotlauf: Budapest 20, Wien 28 Er- frankungen; epidemische Ohrspeicheldrüsenentzündung:

Wien 34 Erkrankungen; Influenza: Berlin 2, London 3, Mos- Xau 6, St. Petersburg 3 Todesfälle; Kopenhagen 12 Erkrankungen ; Keuchhusten: Hamburg 13, London 29 Todesfälle; Reg.-Bez. Schleswig 60, Hamburg 35, Kopenhagen 50, Wien 20 Erkrankungen ; Lungenentzündung: Neg.-Bez. Schleswig 40 Erkrankungen; kon- tagiôse Augenentzündung: Reg.-Bez. Arnsberg 42 Erkrankungen; Krebs: Berlin 26, Altona 3 Todesfälle; Ankylostomiasis: Reg.- Bez. Arnsberg 62 Erkrankungen. Mehr als ein Zehntel aller Ge- storbenen starb an Scharlach (Durchschnitt aller deutshen Berichts- orte 1886/95: 0,91 9/0): in Bamberg, Elbing, Osnabrück Er- Frankungen kamen zur Anzeige in Berlin 29, im Reg.-Bez. Arnsberg 67, n Budabest 91, Gonbua 1 Kopenhagen 264, London (Krankenhäuser) 254, New York 190, St. Peters- Burg 53, Wien 23; desgl, an Diphtherie und Krupp (1856/95 : 4,27 9/0): in Dtsch. Wilmersdorf, Gera Erkrankungen wurden gemeldet in Berlin 33, Breslau 20, in den Neg.-Bezirken Arnóberg 53, Düsseldorf 106, in Hamburg 20, Budapest 44, Christiania 25, London (Krankenhäuser) 109, New York 375, St. Petersburg 48, Wien 78; desgl. an Unterleibstyphus (1886/95: Q,75 9/6): in Solingen Erkrankungen wurden angezeigt in New York 32, St. Petersburg 26; ferner wurden Erkrankungen gemeldet an Masern: in Breslau 134, in den Reg.-Bezirken Arnsberg 134, Düsseldorf 114, Erfurt 129, Lüneburg 133, Marienwerder 129, Sen 120, Schleswig 258, Steitin 244, in Nürnberg 71, Ham- urg 149, Budapest 101, Kopenhagen 104, New York 652, St. Petersburg 129, Wien 430.

Mit Ermächtigung des Großherzoglich badishen Ministeriums ves Innern hat die Großherzogliche Badanftaltenkommission zu Baden- Baden beschlossen, auch in diesem Jahre theoretisch- praktische Kurse der physikalish-diätetishen Heilmethoden und der Balneotherapie für Aerzte und Studierende der Medizin einzurihten. Diese Kurse finden in den Großherzoglichen Badanstalten zu Baden-Baden statt; der Inhalt ist den praktishen Bedürfnissen der Aerzte abgepaßt. Der Beginn der auf aht Tage berechneten Kurse ¿ft auf den 3. Oktober gelegt.

Theater und Mufik.

Im Theater des Westens wird, infolge der Vorbereitungen für die am Sonnabend zum ersten Male zur Aufführung gelangende Posse „Liebeshandel“ von Paul Stark und Richard Wilde, Musik von Gustav Wanda, der Spielplan dahin abgeändert, daß Freitag anstatt „Mamzelle Nitouhe“ Meyer-Försters Schauspiel „Alt-Heidel- berg“ zum leßten Male als Abendvorstellung gegeben wird.

Im Bellealliancetheater bringt Winter-Tymian mit seiner Gesellshaft am Freitag ein neues Programm. U. a. gelangt „Eine fatale Verwechslung“, humoristisches Terzett, und „Der geprellte Salontiroler“ von Winter-Tymian zur Ausführung.

Mannigfaltiges. Berlin, den 14. Zuli 1904.

Das wissenshaftlihe Theater der „Urania“ brungt am Sonnabend, abends 8 Uhr, zum ersten Male einen mit Lichtbildern reich au8gestatteten Vortrag über die Weltausstellung in St. Louis, der Herrn Wm. C. F. Lenz in St. Louis zum Verfaffer hat. Hieran anschließend wird der Vortrag „Der Gardasee* mit farbigen Licht- Hildern und Wandelpanoramen zur Darstellung gelangen.

Am leyten, 123. Beobachtungsabend des Vereins von Freunden der Treptower Sternwarte sprach der Dozent Jens Lützen aus Berlin über „Werden und Leben der Himmels- körper“. In einftündigem Vortrag wurde ausgeführt, daß wie die Erde so auch der Himmel Veränderungen erkennen lasse, die auf cine Entwickelung der Sterne hindeuten. Stoffliche Veränderungen der Fixsterne sind _niht so selten, wie man glauben möhte; die veränderlihen Sterne vom Miratypus, die neuen Sterne von 1572 bis 1902, die Farbenveränderungen mancher Sterne im Laufe der Jahrhunderte u. a. m. sind sprehende Beweise. Ausgehend von der Kant. Laplaceshen Hypothese, die in dem glühenden Urstof den Anfang aller Dinge sieht, behandelte der Nedner an der Hand der Zöllnershen Anschauungen die wichtigsten Lebens- alter der Himmelskörper, deren carakteristishe Vertreter am «Himmel in guten Photographien vorgeführt wurden. Manthes inter- efsante Streiflicht fiel auf das Leben der Himmelskörper, wte der ganze, formvollendete Vortrag von einer originellen Auffassung der Dinge zeugte. Die Lichtbilder waren vorzüglich und fesselten dur ihr Kolorit. Der Vortrags\aal war dicht gefüllt, und die Zuhörer kargten nicht mit [lebhaftem Beifall. Nah dem Vortrage wurde ein interessanter Doppelstern im „Herkules" beobachtet. i

Hannover, 13. Juli. (W. T. B.) Hinter der Station Unterlüs auf der Strecke Hannover—Hamburg entstand beute morgen ein Heidebrand, der sich im Laufe des Tages mehrere tausend Morgen weit ausdehnte. Nachmittags mußte aus Celle das 77. In- O Rent mittels Extrazuges zur Hilfeleistung herbeigeholt werden.

_ Düsseldorf, 14. Juli. Das Stadtverordnetenkollegium be- willigte zu einem Erweiterungsbau des Zentralgewerbemuseums für Rheinland und Westfalen die Summe von 470000 M4

Dresden, 14. Juli. (W. T. B.) Die Dampfschiffahrts- Aktiengesellschaft Elbe und die Deutsch-österreihishe Dampfschiffs- Aktienge|ellshaft machen bekannt, daß infolge tes niedrigen Wasserstandes der Elbe sih der regelmäßige Schiffahrt s- betrieb niht mehr aufrechterhalten läßt und heute ges{hlossen wird. Der Personenverkehr der fächsis{ch-böhmishen Dampfschiffahrts- gefellshaft wird hiervon nicht berührt.

Chicago, 14. Juli. (W. T. B.) Bei Glenwood stieß ein Zug der Chicago- und Eastern Jllinois-Bahn, auf dem Mit-

lieder einer Kirchengemeinde von ihrem Jahresausflug nah dem Momentepark hierher zurückkehrten, auf einen Güterzug. 18 der Aus flügler wurden getötet und 68 verleßt.

Nach Schl der Redaktion eingegangene Depeschen.

Konstantinopel, 13, Juli. (Meldung des „Wiener K. K. Telegr.-Korresp.-Bureaus“‘.) Die Botschaftet haben heute mittels gleihlautender Noten bei der Pforte gegen die Anwendung des Stempelgeseßes auf die Unter- tanen der von ihnen vertretenen Mächte vom 14. Juli ab Einspruh erhoben und erklärt, daß sie in der Angelegenheit Anweisungen von ihren Regierungen ein- holen werden. MGLSSZARE

Die Pforte antwortete auf die Beschwerde des armenish- gregorianishen Patriarhen Ormanian mittels einer Zuschrift, worin sie die ganze Verantwortlichkeit für. die Vor- fälle in Musch und in Sassun auf die Armenier wälzt, alle begangenen Gemwalttaten diesen zuschreibt, die forrekte Haltung der A und Militärbehörden hervorhebt und erklärt, daß eine Beschuldigung der Regierungsorgane mit der 4 Throa und dem Lande schuldigen Ergebenheit unver- ecinbar sei.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Theater.

Neues Königliches Operntheater. Unter Leitung des Direktors: Gastspiel des Joss Ferenczy - Ensembles. Freitag: 55. Vorstellung. Der Zigeunerbaron. Operette in 3 Akten. Musik von Johann Strauß. In Szene geseßt von J. Ferenczy. Dirigent: Kapellmeister Siegfried Moriß. Anfang 77 Uhr.

Sonnabend : 56. Vorstellung. Die Puppe. (La Poupée.) Operette in 3 Akten und 1 Vorspiel von Ordonneau und Sturges. Musik von Ed. Audran. Anfang 7F Uhr. i

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Das süße Mädel. Abends 7x Uhr: 57. Vorstellung. Die Geisha.

Schillertheater. ©. (Wallnertheater.) Morwiß-Oper. Freitag, Abends 8 Uhr: Populäre Vorstellung bei halben Preisen: Oberon, König der Elfen. Große romantische Oper in 4 Akten

von Carl Maria von Weber. Gastspiel von Heinrih Böstel.

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Alessaudro Stradella. :

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei halben Preisen: Undine. Abends 8 Uhr: Die Jüdin.

Der Sommergarten it eröffnet. ¿ Im Garten des Schillertheaters X. tägli: Großes Militär- onzert.

Theater des Westens. Kantstraße 12. Bahnhof Zoologischer Garten. Freitag: Alt-Heidelberg.

Sonnabend : Zum erften Male: Liebeshandel.

Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Zu volkstümlihen Preisen: Alt-Heidelberg. Abends 8 Uhr: Liebeshandel.

Montag: Liebeshandel.

Uegues Theater. Freitag (leßte Vorstellung vor den Ferien): Einen Jux will er fich macheu.

Bentraltheater. Frit Reuter-Zyklus zu ermäßigten Preisen. Freitag, Abends 8 Uhr: Gastspiel des Ksniglihen Hofschauspielers Emil Richard und Josefine Dora. Hanne Nüte uud fin lütter Pudel. Lebensbild in 5 Akten nah Frit Neuter.

Sonnakbend : Dieselbe Voistellung.

Sonntag: Onkel Bräfig.

Bellealliancetheater. (Unter der Direktion von Jean Kren und Alfred Schönfeld vom Thaliatheater.) Freitag, Abends 74 Uhr: Im Theater: Die einzig dastehenden Emil Winter-Tymians 15 Sumoristen und Sänger. Sensationeller Erfolg im Kunst- gesang. Urkomishe Szenen und Possen. Zum Schluß: Der geprellte Salonutiroler. Originalposse von Winter-Tymian.

Im Sommergarten: Von 6 Uhr ab: Kouzert von Curt Goldmann. Von 8 Uhr ab: Glänzeudes Spezialitäten- þrogramm. Nur allererste Attraktionen.

Familieunachrichten.

Verlobt: Frl. Edita Becker mit Hrn. Major Frit von Sandrart (Stralsund—Potsdam). Frl. Jlse von Kleist mit Hrn. Ritter- gutsbesiger Konrad Tessen von Heydebreck (Groß- Dubberow b. Belgard a. Pers.— Barzlin b. Thunow). Fil. Cäthe Ewald mit Hrn. Gericht8afsessor Adolf Molls (Cöln). Frl. Else Reisdorf mit Hrn. Pfarramtskandidaten Karl Paaschen (Prenzlau).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Alex. Frhrn. von Nahden (Maihof b. Mitau, Kurland). Hrn. Augenarzt Dr. Oscar Hopf (Allen- stein i. Ostpr.). Eine Tochter: Hrn. Leutnant Wichard von Wilamowiß.Möllendorff (Potsdam).

Gestorben: Hr. Hauptmann a. D. Louis von der Groeben (Aren- stein). Hr. Generalmajor Bruno Schulze (Groß Lichterfelde). Fr. Bernhardine von Holtbrinck, geb. von Hymmen-Endenich (Bonn).

Mitteilungen des Aöronautishen Observyatoriums des Königlihen Meteorologischen Instituts, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Drachenballonaufstieg vom 14. Juli 1904, 9 bis 10 Uhr Vormittags:

E!

Seehöbe. «5 40 m |200 m | 500m | 1000m | 1535 m | Temperatur (0 » 290 | 200} 180.1108 | 14 | Rel. Fchtgk. (0/9 3s 31 32 30 B Wind-Richtung .| O SO | O0SO | 880 Sd

Geshw. mps | 3,8 3,1 2,9 43 42 Himmel fast wolkenlos.

Wetterbericht vom 14, Juli 1904, 8 Uhr Vormittags.

22 S E S S dia Gu L S Wind- 82 Witterungs3- S2 richtung, EZE 22 verlauf Beobachtungs-| L # E : Wetter | 22S |EO L L-=| Wind- 25 |2 der leßten ftation SVB k B R S S8 arte S 9 24 Stunden cs S F M mm Borkum . | 765,9 /NW lhheiter | 17,9| 0 | ziemlich heiter Keitum 766,0 |SSO 2\wolkig | 18,0|_ 0 | ziemlich heiter Hamburg .. | 766,6 [DSO 3halbbed.| 16,6) 0 | ziemlich heiter Swinemünde | 769,4 (SSO 4wolkenl. | 18,2| 0 vorwiegend heiter Nügenwalder- D __ münde . . |_ 770,8 SSW 2 wolkenl. | 16,7] 0 [vorwiegend heiter Neufahrwasser| 771,7 S _ swolkenl.| 18,4| 0 vorwiegend heiter Memel . _. 772,1 (SW 2wolkenl.|_ 19,6 0 [vorwiegend heiter Aachen . . . |_ 767,3 NW__l1wolkig |_18,0| 0 | ziemli heiter Hannover . . |_766,5 |Windst. |bedeckt | 20,0| 0 [vorwiegend heiter Berlin . . 767,90 2\wolkenl.| 19,0| 0 [vorwiegend heiter Chemniß . . | 767,3 |DSO 2heiter |_20,4| 0 [vorwiegend heiter Breslau . . | 770,3 |DSOD s\wolkenl.| 145| 0 [vorwiegend heiter Bromberg . | 771,7 [Windst. wolkenl.| 17,7| 0 vorwiegend heiter Me N 2Mebel| 166 9 Vorm. Niederschl. Frankfurt, M. | 766,5 0 3swolkig | 20,9| 5 [Nachts Niederschl. Karlsruhe, B. | 766,9 |W l/bedeckt |_ 19,09 | Gewitter München . . | 768,4 SO L2\wolkig | 18,8/ 0 [vorwiegend heiter - (Wilhelmshav.) Stornoway . | 758,6 SSW 3|bedeckt | 13,9| | ziemlich heiter L E B Ad E bobs 12208 : : | (Kiel) Malin Head | 757,0 S b\bedeck | 13,9| [vorwiegend heiter L | (Wustrow i. M.) Valentia . . | 755,9 /SSO d Regen 13,3| |vorwiegend heiter B (Königsbg., Pr.) Scilly . . . | 763,6 SSW 3\wolkig | 16,1| [vorwiegend heiter E | (Cassel) i Aberdeen . . | 762,5 |SSW 3 wolkig |_ 13,3| | __ i I | | | (Magdeburg) Shields . . |_7634 (SSW 2)wolkig |_ 17,8| | ztemlich heiter | ((GrünbergSchl.)

| | | | Holyhead . . | 763,1 |SSW 4wolkig | 14,4| |vorwiegend heiter | | Ü | (Mülhaus., Els.) Isle d'Aix . | 764,9 /NO 3\heiter | 19,5) [vorwiegend ‘heiter | | P | | (Friedrichshaf.) St. Mathieu | 764,8 |[SSO 2/shalbbed.| 16,6| |“ Gewitter | | 4 | (Bamberg) Grisnez _766,0 |[SW l halb bed. 18,5) meist bewölkt Paris ¿T6004 D leiter | 1989| 0 d e Vlissingen . | 767,1 |SW 1\wolkenl.| 19,1| 0 | E Helder . | 766,2 WSW 1 wolkenl.| 19,0| 0 S Bodoe , | 760,4 |(SW 2\bedeckt | 10,4| 24 | T Christiansund | 762,9 |SW lshalbbed.| 153| @ | e Skudenes | 765,1 |SSOD 2heiter | 154| 0 S Skagen . …| 767,4 |S Jwolfenl.| 173/ 0 s Vestervig . . | 765,9 |[SSO 2hheiter | 18,2| 0 Kopenhagen . | 769,1 S dwolfenl.| 17,7| 0 | G Karlstad . . | 767,3 |[SW 2\wolkenl.| 1822| 0 | Stockholm . | 766,9 |SW 6 \woltkenl. | 2900| 0 | - Wisby . . . | 769,5 [W 2\wolfenl.} 19,0| 0 —- Hernösand | 763,5 N liwolfenl.| 184| 0 Haparanda . | 757,7 |»è 4 better 16,4| 0 _ URda . ._. | 7699 SW lswolkenl.| 156] 0 | Una ...| 772,1 SW lwolkenl| 129 0 | S P. L eter | 148 0 - Petersburg . | 764,4 |[W 2 beiter I O ; Wien . . . | 770,1 |SSO 2\woltenl.| 18,8| 0 : Da ¿7688,00 Vetter 1941 04 s Non, | (8460 3\wolkenl.| 22,0| 0 | —_ : Florenz | 764,8 |O 1 \bedeckt 8 1 _ Cagliari ._.| 764,0 |NW 4lheiter 210! O Cherbourg . | 765,4 |SSW 1halbbed.| 194| 0 | Clermont . . | 765,8 |NO 2\wolkenl.| 20,0) 0 | a Biarritz E | 765,6 |O 2\wolkenl.| 21,4| 0 Nizza _. | 764,4 [Windst. [halbbed.| 25,0| 0 | E Krakau . ._. | 772,3 |DSO 1\wolkenl.| 17,5/, 0 | _. Lemberg . . | 772,1 |NNO 2\wolkenl.| 14,8] 0 | Hermanstadt | 769,0 |SSO 2 heiter 20,3| 0 | R Triest . . . "765,3 /ONO 4\wolkig | 25,8| 0 | E Brindisi . . | 764,110 s|halbbed.| 25,6| 0 P Üvorno . . | 763,3 /NW 3[wolfenl.| 25,2) 0 | - | Belgrad . . | 768,9 |WNW 1swolkenl.| 19,2| 0 | j Helsingfors . | 765,0 |[SW 1\wolkenl.| 163| 0) —- 1 Kuopio . _- |761,8 \WSW 1 halb bed. n O - Zürich |_766,6 N 2halbbed.| 18,4/ 0 | —_—_ L Genf ._./766|S 2wolkenl.| 19,3| 0 | | Lugano . | 766,6 |SO 1/bedeckt 20,0| 11 | —— L Os /.570,1 |DSO 2\wolkig_ 7,8) | P Wik . | 760,3 |S 2|wolkig | 13,8| | Warschau . | 772,6 |SO lhheiter | 147| | Portland Bill | 766,0 |S 1/halbbed.| 16,7| | 2 Ein Marimum über 772 mm liegt über der ostdeutshen Grenze, ein Minimum unter 756 mm westlich von Irland. In Deutschland herrscht, bei shwachem, meist südöstlihem Winde, heiteres, ziemlich warmes Wetter; Süddeutschland hatte Regen. Ruhiges, warmes Wetter, stellenweise mit Gewitter, ist wahrscheinli. Deutsche Seewarte. Verantwortlicher Redakteur : Dr. Tyrol in Charlottenburg. i Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. É Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-Anstalt, H

Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sechs Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage).

M 164.

Erste Beilage zum Deutschen Reihsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 14. Juli

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

1904,

Qualität —- , Am vorigen Außerdem wurden O gering | mittel gut Verkaufte | 9, aufs. aa gad Markttage am Markttage S S S x 2 Iuli S Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Mae a rot Bs nas überschläglider - : - | \hnitts- ähung verkau Tag niedrigster bödhster Vila höchster | niedrigster | höchster |Doppelzentner ¡entner preis dem P oppeltentner j reis unvetann M K P M M t M h M Weizen. 13, Inflerburg . —- - H a 1900 | 19,00 i: : i | ; ° Pyriß. j E O | 17/50 6 105 17,50 18 O ¿ Militsch . 1040| 16,40 16,80 16 80 O 1250 : : L / M h x S E 1600 17/20 17,30 17,70 1/00 | 18/30 ; z Frankenstein i. Schl. 17,90 | 17,90 18,20 18 20 18,60 18,60 | : ; Ge t S O 40 17,65 17,90 18,15 18,40 | , Schönau a. K. 17,00 ¿7,40 17,60 17,90 18,10 18,30 | - Halberstadt 16,90 | 16,95 16,25 16,60 16,60 17,00 A 2 Eilenburg 00 a0 17,25 17,50 17,60 17,80 ; : N ; Marne 1050| 1600 17,00 17,00 17,50 17,50 100 1 700 17,00 1600| 6.7 i Goslar 1000| 1850 16,50 16,80 16,80 17,30 : L l : x s 1 L. ey = f E 188 t Ds t 416 17,94 192 p O7 y Neuß . —_— f ; 6, j ; 2 330 16,64 1640 | 27 5 ; | Dinkelsbühl 1600| 1600 | 1620| 1820 40 | 1840 8 130 1620 1.1608 | 7 5 L E : 1e | D i L080 16,80 Eo U 50 841 16,78 16,82 G. B enburg e Di | 16, | j C0 Z Mülhausen i. E. . 1600| 1600 17,00 | 1700 —— 9 148 16,44 1050 C7 Kernen (enthülfster Spelz, Dinkel, Fesen). 13 Stockach . 16,50 1670 1 1670| 00 | 17,00 17,20 97 1 644 16,94 17,00 6; 7 ; Ucberlingen . 16,50 1650 | 1691| 1891 17,3 17,30 253 4 285 16,90 17,10 G7 Noggenu. 13. Insterburg . _— | E 16,00 16,00 Z : : E Luckenwalde . = | 1240 12,40 12,60 12,60 45 562 12,48 12,50 94 ; Stettin 3,70 13,70 13,80 13,80, 18 247 13,72 13,72 07 E e | R 13,00 : : ® Eri O A * 4 E 12,6 12,60 5 63 12,60 13,25 4 5 Stargard. i. Pomm. . L S | 13,20 13,20 13,40 13,60 M7 764 13,40 13/20 T - Schivelbein ; 13,25 13,26 1 B00 1000 20,6 18 18 a0 405 13,50 13,75 97, 5 Köslin A 3/20 3,20 } | „V ; 3 Ce 13,62 13,61 9 7 ¡ i Lauenburg i. Pomm. 12,60 1260| D290 | 1280 13,09 13,00 9 115 12,81 13,55 G7 10 : D S | 183400 1840 13,50 13,60 105 1419 13,51 13,52 7, ; : Militsch . 12,90 12,90 | 13,30 |, 13/30 [so 13,80 : l i : z Io iG S 11,90 1280 | 1290 | 18230 13,40 13,90 x Frankenstein i. Schl... 13,50 | 13,50 13,90 13,90 : Lüben i. Schl. . 12,45 120 1290| 1820 13,45 13,70 ; Schönau a. K. . 12,00 O 20 O 13,10 13,30 7 Halberstadt . 12.90 130 4 1300| 1819 13,10 13,20 L ; Eilenburg 12,75 1290 }- 1800| «1395 | 13,50 13,90 : f : Marne 14,50 1450 f 1475 148 ‘15,00 15,00 50 738 14,75 O L ; Goslar 12,70 13,00 | 13,00 | 13,40 | 183,40 13,80 ; 2 Duterstadt . 13,40 1340 f} 1880 | 1390 F O 14,00 7 96 13,71 13,75 9.7 Paderborn —— f | 14,30 14,30 100 1 430 14,30 14,20 G7 E Limburg a. L. —_— j {2,93 12,93 13,07 13,20 35 461 13,08 13,18 G. : M. - | 18/600 13,00 14,00 14,00 50 680 13,60 13,33 12. 7 10 i Dinkelsbühl 11,60 11,70 11,70 [1,80 11,90 12,00 23 275 11,94 12,40 6. 7 3 : Ueberlingen . - 13,00 13,00 . L 7 91 13,00 13,00 6. 7 v Braunschweig . 13,00 13,00 13,20 13,20 H 2 Z Altenburg 12,90 12,90 13,20 13 2 G erfte. 13 Insterburg j 13/50 13,50 - : : Luckenwalde A 4 j drs 15,00 15,00 2 30 15,00 s ¿ E s / 12/50 12/50 10 125 12/50 12,38 6.7 ; Posen . 41 1000 12,20 {2.50 12,50 10 124 12,35 12,50 T j Militsch . 1180 11,80 | 13/00 13/00 13,40 13/40 s Breslau . » 12,00 1240 | 12,50 1300 | 13,20 13,50 : Lüben i. Sql. . 11,95 12,20 | 12,45 1270| 1295 13,20 l Halberstadt . 13,00 1365 | 413,66 14,30 | 1480 15,00 L : ilenburg 14,50 1460 | 416,00 1500 | 15,00 15,50 i e : S z Marne 11,29 11,26 | 11,50 11,50 11,75 11.75 100 1150 11,50 11.25 6A. i Goslar E 13,00 13,50 | 13,50 14,00 15,00 16,00 : : 49 D Mülhausen i. E. . 12,00 12,00 h 14,00 14,00 _— {3 17 13,46 13,45 | 6. Hafer. 13 Insterburg . S E E 14,00 14,00 z * A S albe é 14,25 14,25 —— 12 171 14 25 14,25 D. C. : Potsdam . 14,00 14,00 1500 15,00 15,60 15,60 32 476 14,388 14,25 D, Ce E Frankfurt a. O. 13,40 13,40 |} 13,80 13,80 14.40 4,40 L . . . i Stettin 13,80 183,80 1400 14,00 14,20 14,20 37 L 14,04 14,29 9. 7 7 Sreîifenha2e , D ae | E Y 40 | 13,70 A ry L St as i A gn | 19,20 13,40 13530] 13 60 54 724 13,41 13,39 M ha ane l | 43,20 13,20 E 3 40 13,20 12,80 9:7. E 13,20 1820 [i ck s 1360 | 13,69 9 121 13,44 13,41 9. 7. 4 ; Lauenburg i. Pomm.. 13,00 13,00 | 13,40 13,40 3,00 | 13,50 90 683 13,39 13,10 D. 6, Lo Posen . T Zis s 14,20 | 14,20 5 71 14,20 14,00 S ; : Militsch . 13,70 13,70: | 43,80 13,80 490 | 1420 i | : Ï Bresla : 12,50 13,00 13,10 13,50 13,80 f 1410 Frankenstein i. Schl. 13,40 13 40 14,00 | 14,00 Z Lüben i. S 12,55 12,80 13,05 13,30 13,60 1 1380 : Schönau a. K. . 12,20 12,40 12,60 12/80 12,90 | 13/00 j Halberstadt . 12,40 12 60 12,60 12,85 12,86 f 18,10 Eilenburg 13,50 13/00 1400 14,00 14,00 4. 14,50 . : l Z Ï Marne 12,00 12,00 | 12285 12,25 12,50 4 42,60 100 1 225 12,25 12,00 6. 7 7 Goslar 12,00 1250 | 12,50 1980 | 1280 1950 i S E _ Duderstadt 11,67 12,00 | 12,00 12,33 12,80 5 12,67 27 332 12,33 12,32 9. 7, Limburg a. L. . - s LS0O 1830 | 1360| 13,70 13 170 13,6( 13,18 6. 7. 4 Neuß . i E O 120 þ 1330| B00 30 380 12,67 13,00 12. T. 5 ¿ Dinkelsbühl 13,00 13,00 | Ls 1 140 1400 2 28 13,85 12,58 6. 7. H : Qupheim _—_ 19,00 12,20 a 106 1 283 12,14 12/33 9. 7. i : Üeberkingen : 12 22 | 12,90 12,50 Ds | o 77 961 12,49 12,55 G. T, "” envur E - M j | E A »j I R wi p «J D a x Mülhausen L 14,00 G00 | 100 15,00 s ——- 12 174 14,50 15,46 0. d.

Bemerkungen.

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt.

Der Dur(hschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet.

Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fe hlt,