1904 / 167 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5a. 159 863. Humontum usw. Ernst Hinkel, im a O 16 0 OL D. 10403/9706 51d. 157 356. Hemmvorrichtung für Antriebs- werke usw. Alfred Keller, Ste Croix; Vertr. : Ed. Breslauer, Pat.-Anw., Leipzig. 29. 6. 01. K. 14019, 28.6. 04

51d. 157 357, Befestigung für {hraubenförmige

Hemmvorrihtung usw. Alfred Keller, Ste Croix; Vertr. : Ed. Breslauer, Pat.-Anw., Leipzig. 29, 6. 01.

K. 14520. 28. 6. 04. | 51d. 158552. Musiktriebwerk usw. J. C. Eckardt, Cannstatt. 5. 7. 01. E. 4667. 2. 7. 04. 52b. 160 537. Gatterspreize usw. Chem-

nizer Wirkwaaren-Maschineufabrik (vormals Schubert «& Salzer), Chemniy. s. 8. 0l. G. 3104, D, T, 04.

54a. 158350. Messer usw. Aft.-Ges. für Cartonnagenindustrie, Dresden-N. 6. 7. 01. A. 4907... E. 7.04.

54a. 158 769. Anlegeapparat usw. Déêcar Uuterdörfel, Plauen i. V., Heinrichstr. 14. 22. 7. 01.

00 B O4 N 54b. 157 9383. Briefumschlag usw. Friedrich Philipps, Lessingstr. 8A, u. Heinrih Gries, Dieterichs\tr. 9a, Hannover. 4. 7. 01. P. 6088.

7. 04:

56a. 159 710. usw. Otto Kratz, Marne. 1. 29. 6. 04. i 5Sa. 159237. Um eine der Preßstangen von bydraulishen Pressen drehbar angeordneter Preß- korb usw. Ferdinand Weipert, Heilbronn. 2. 8. 01. W, 11653. 1. 7. 04, j

58a. 159 238. Um eine der Preßstangen von hydraulischen Pressen drehbar angeordneter Preß- balken usw. Ferdinand Weipert, Heilbronn. O N 11652. 1; 0 08

G64c. 157 351. Abzapfhahn usw. Marx Stiehl, Leipzig-Gohlis, Braustr. 6. 28. 6. 01. St. 4774. 2 04

Ein- und NRückfalzgurtriemen nOL R, 14006

Güc. 158 132. Faßfüllhahn usw. P. Hilge, Mais 4, 7 01, O. 16444 1. 7.04

Deckelvershluß für Fleisch-

66b. 157 923. _Fleisc Gebr. Unger, Chemniß.

mengemaschinen usw. GTOL N. 1108. 4. 7. 04 j 68d. 159 229. Oberlichtfenster-Verschluß usw. Bruno Mädler, Berlin, Köpenicker Str. 112. 25.7. 01. M. 11 859. 1. 7. 04. ; “E 68d. 163299, Stellstange für Oberlichtfenster usw. Herwig & Eckhoff, Wesselburen. 29. 7. 01. H. 16 545. 5. 7. 04. i

69. 158 848. Blumenschere usw. Gebr. Grah, Solingen. 22. 7. 01. G. 8661. 30. 6. 04.

7la. 158 215. Knopfstiefel usw. Dreschfeld «& Halberstadt, Offenbach a. M. 8. 7. 01. D. 6019. 1. T: 04.

7Ic. 163932. Block zum Ausspannen von Schuhwerk usw. Philipp Weil, Wiesbaden, Wil- belmstr. 2a. 26. 7. 01. W. 11607. 1. 7. 04, 776. 159345. Stlitishuh usw. Eduard Engels, Remscheid. 30. 7. 01. E. 4726. 30. 6. 04. 79b. 158 443. Zigarette usw. G. E. Hirsch, Berlin, Unter den Linden 39. 16. 7. 01. B. 17 417. 29. 6. 04.

Sla. 160533. Füllapparat usw. Ferd. Gothot, Mülheim, Ruhr. 26. 7. 01. G. 8683. A7 04

SIc. 158957. Deeelshachtel usw. Möller «& Breitscheid, Cöln. 20. 7. 01.- M. 11844. 28. 6. 04. i‘

S2a. 158662. Trommel zum Nösten von |

Kaffee usw. Nud. Schmidt, Dresden, Johannes- ate 28. 19. 7. 01. Sd: 12938. 2. 7. 04 S3c. 158755. Maschinen zum Ausbeulen von Uhrgehäusen usw. Koch « Co., Elberfeld. 7 O 14045 2D. 6 V4

S5d. 158490. Ventilbrunnen usw. Arma- turen- und Maschinenfabrik Aft.-Ges. vorm.

J. A. Hilpert, Nürnberg. 12. 7. 01. A. 4919. 30. 6. 04. :

85h. 159 386. Spülapparat usw. Süddeutsche Wasserwerke, A. G., E E LA N Frankfurt a/M., Frankfurt a. M. 23. 7. 01. S. 7502. 1. 7. 04. R iz S6c. L5S 971. Fadeneinzugvorrihtung usw.

20. (Ol

Albert Abegg, Klein-Laufenburg, Baden. A 400 2 06

Aenderungen in der Person des Vertreters.

7e. 151257. Jetvige Vertreter: Eustace W. Hopkins u. Karl Osius, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 11. 42l. 146 664. Tetiger Vertreter: Dr. B. Oettinger, Pat.-Anw., Berlin NW. 52.

Löschungen. Infolge Verzichts.

4a. 223 691. Glimmerzylinder usw. 21f. 216 616. Lampenfafssung usw. 30f. 180 063. Jnhalationsapparat usw. 32a. 186 173. Lochapparat usw. 34g. 216 315. Tischfußuntersaß usw. 37c. 220686. Mönchziegel usw. 5Lc. 185 391, Violinbogen usw. 57a. 214 762. Visierscheibe usw. 64b. 224 308. Korkenzieher usw. Berlin, den 18. Juli 1904.

Kaiserliches Pateutamkt.

v. Specht. [32048]

Handelsregister. Aachen. [31863]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 552 wurde heute eingetragen die Firma „Heinrich Ruhfus“ mit Niederlassung8ort Aachen und als deren Inhaber Heinrih Nuhfus, Kaufmann in Aagen.

Aachen, den 14. Juli 1904.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [31862]

Im Handelêregister B Nr. 128 wurde heute bet der Firma „Kunsteisengicßerei Josephshütte, vormals J. Æ. Meeften, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ zu Rothe Erde, Gemeinde Forst bei Aachen, cingetragen: Dem Johann Josef Meeßen, Architekt in Forst bei Aachen, ist Prokura erteilt in der Weise, daß derselbe zusammen mit cinem Geschäftsführer oder zusammen mit einem Pro- kuristen die Firma zeihnen und rechtsverbindlihe Me E langen namens der Gesellschaft abgeben ann.

Adorf, Vögtil. :

Auf Blatt 152 des Handelsregisters, die Firma Sächsische Kunstweberei Claviez Aktiengesell- schaft in Adorf (Vogtl.) betreffend, ist heute ein- getragen worden, daß die am 21. November 1903 beschlossene Herabseßung des Grundkapitals . auf 960 000 M erfolgt ilt.

Adorf, den 14. Juli 1904.

Königliches Amtsgericht.

Ansbach. BSBefauntmachung. [31857 | Die Firma „C. Fr. Held, Apotheke“ mit dem Siy in Leutershausen wurde gelöscht. Unsbach, den 6. Juli 1904. Amsbackh. Bekauntmachuug. _ [31858] In das Firmenregister des Amtsgerichtsbezirks Ansbach wurde eingetragen: die Firma „Stadt- apotheke Leutershauseu von Hans Fick Held's Nachfolger“ mit. dem Sitze in Leutershausen. Unter dieser Firma betreibt der Apotheker Hans Fick in Leutershausen die dortige Apotheke. Ansbach, den 6. Juli 1904. Kgl. Amtsgericht.

Apolda. [31864]

In unser Handelsregister Abteilung A ist unter Nr. 472 eingetragen worden: /

die ofene Handelsgesellshaft Quaedvlieg « Pinsdorf, Oftsmannstedt.

Gesellschafter sind: ; :

der Gerbermeister Alfons Hubert Quaedvlieg und der Kaufmann Wilhelm Pinsdorf in Oßmannstedt.

Die Gesellschaft hat am 14. Juli 1904 begonnen.

Apolda, den 14. Juli 1904.

Großherzogl. Amtsgericht. IIT.

Arnstadt. SBefanntmachung. : [31861]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 213 ist bei der Firma Wilhelm Sander in Arnftadt heute ein- getragen, daß die Witwe Karoline Sander, geb. Bamberg, hier das Geschäft nah dem Tode ibres Mannes im Erbschaftswege erworben hat und das- selbe unter unveränderter Firma fortführt.

Arnstadt, den 14. Juli 1904.

Fürstliches Amtsgericht. T. Abt.

Barmen. [31866]

In unser Handelsregister wurde eingetragen unter

A Nr. 45 bei der Firma Molineus & Münz Barmeu: Die dem Fabrikanten Eduard Wilhelm Moslineus erteilte Prokura ist erloschen.

A Nr. 233 bei der Firma Heinrich Koenemann in Varmen: Die Firmo ist erloschen.

Barmen, den 14. Juli 1904

Königliches Amtsgericht. 8a.

Belzig. E [31868]

Im biesigen Handelsregister ist in Abteilung A heute folgendes eingetragen : i

Zu Nr. 81: Die der Frau Anna Lebing, geb. Nettig, erteilte Prokura ist erloschen.

Zu Nr. 89: Die Firma C. A. Rettig Nachflg. mit dem Niederlassungsort Belzig und als Inhaber derselben der ODrogeriebesißzer Walter Lebing in Belzig. ;

Belzig, den 14. Juli 1904. i

Königliches Amtsgericht. Berlin. Handelsregister [30865] des Königlichen Amtsgerichts X Berlin. Abteilung A. i

Am 9. Juli 1904 if in das Handelsregister ein- getragen worden (mit Aus\{luß der Branche):

bei Nr. 3954 (Firma A. C. Zander; Haleusfee): S Prokura des Georg Lipshiß in Berlin ist er- loschen.

bei Nr. 4093 (Kommanditgesellschaft Hugo Lippmaun «& Co.; Berliu): Die Prokura des Kaufmanns Ludwig Röder ist erloshen. Der Kom- manditist ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die Gesellshaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Hugo Lippmann, Berlin, führt das Geschäft als Einzel- kaufmann unter der alten Firma weiter. bei Nr. 6596 (Firma Carl König ; Berlin): Die Firma ift geändert in Königstädtische Wurst-

Fabrik. Inhaber Carl König. : bei Nr. 6645 (Firma Werckmeister & Retz- dorff; Berlin mit Zweigniederlassungen in Stettin,

Köslin, Görliß und Stolp iu Pommern): Jn- haber jeßt: Rentier Wilhelm Werckmeister in Berlin. Der bisherige Inhaber, Kaufmann Rudolf Franz Joseph Neumann ist verstorben und hat als Erben: 1) seine Witwe Anna Helena Martha Neumann, geb. Grave; 2) seine Kinder : a. Grete Luise Marie, geb. 19. März 1880; þ. Elsa Olga Franziska, geb. 27. Juni 1881; c. Hans Karl Franz, geb. 27. Sep- tember 1886; d. Erich Hans Rudolf, geb. 21. April 1891; Geschwister Neumann, zu c und d gefseß- lid vertreten duech ihre Muter, zu b bos vormundet durch die Mutter, hinterlassen. Die Erben haben das Geschäft mit dem Rechte der Firmenführung an den Rentier Wilhelm Werkmeister veräußert. Den Kaufleuten Henry PE und Hermann Heise, beide in Berlin, ist Ge- amtprokura erteilt. bei Nr. 7477 (Firma Voß & Klemmt; Halen- see): Gesellschafter sind jeßt: Carl Berger, Kauf- mann in Berlin, und Willy Berger, Kaufmann in Berlin. Offene Handelsgesellshaft. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1904 begonnen. Der Uebergang der im Geschäftsbetriebe begründeten Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ist ausgeschlossen worden. bei Nr. 10642 (Offene Handelsgesellschaft L. Hecht & Co.; Berlin): In Plauen ist eine Zweigniederlassung errichtet.

bei Nr. 19087 (Firma Richard Meyer; Halensee mit Zweigniederlassung in Berlin) : A Prokura des Georg Lipschit in Berlin ift er- oschen. bei Nr. 19 304 (Offene Handelsgesellshaft David Pawel, Glashütten-Niederlage Inh. Kirhheim & Troschke; Berlin): Der Uebergang der im Ge- \chäftsbetriebe begründeten Forderungen und Verbind- lihkeiten auf die Gesellschaft ist ausges{lossen worden. bei Nr. 21 874 (Offene Handels8ge|ellschaft Richard Juft & Sachs; Berlin): Die Firma lautet jet: Richard Juft. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Walter Sachs ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Alleiniger Inhaber des Geschäfts ist jeßt der Kauf- mann Richard Just. bei Nr. 22035 (Offene Handelsgesellshaft Lang- Dauerbrot-Gesellshaft Reinhold «& Co.; Berlin): Die Prokura des Kaufmanns Maurice Reinhold, Berlin, ist erloschen. Nr. 24631 Firma Versandhaus Gutenberg Otto Beycrsdorff; Berlin. Inhaber: Otto Beyerédorff, Ingenieur zu Charlottenburg.

Aachen, den 14. Juli 1904. | Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Nr. 24632 Offene Hantelsgesells hast Edmund

[31859].

Schulte: Berlin und als Gesellshafter der Metallbildhauer Edmund Schulte zu Berlin und der Kaufmann Leopold . Vorlauf in Schône- berg. Der Kaufmann Leopold Vorlauf is in das bisher von dem Edmund Schulte allein betriebene Geschäft als persönlich haftender Gesell- schafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1904 begonnen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Ver- bindlichkeiten auf die Gesellschaft ift "ausgeschlossen.

Nr. 24633 Firma „Financier‘“’ Komissions- geschäft für Grundbesiß u. Hypotheken Inh. Peter Kwiatkowski; Berlin. Junhaber Peter Kwiatkowski, Kaufmann zu Berlin.

Nr. 24 634 Firma Albert Hauff; Halensee. SFnhaber Verlagsbuchhändler Albert Hauff in Halensee.

Nr. 24 635 Firma Rudolf Teichmann; Berlin. Inhaber: Gastwirt Nudolf Teichmann zu Berlin.

Nr. 24 636 Firma Gustav Kath; Lübe mit Zweigniederlassung in Berlin, Inhaber: Gustav Kath, Kaufmann zu Lübeck. Dem Kaufmann Adolf Lippelt in Friedenau ist Prokura erteilt. -

Nr. 24 637. Offene Handelsgesellschaft Sachse & Hesse; Berlin und als Gesellschafter die Tischler- meister zu Berlin Emil Sachse und Berthold Hesse. Die Gesellschaft hat am 1. April 1903 begonnen.

Nr. 24 638 Firma Georg Rudloff (Arminius Apotheke); Rixdorf. Inhaber: Apotheker Georg Nudloff in Rirdorf.

Nr. 24639 Firma Erich Weber, Verlag; Berlin. Inhaber: Erich Weber, Verlagsbuchhändler in Schöneberg.

Nr. 24 640 ofene Handelsgesellshaft F. Stock «& Co. Telegraphenbau-Anstalt; Berlin und als Gesellschafter der Ingenieur Franz Stock zu Treptow und der Kaufmann Edmund Bodatsch zu Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1904 be- gonnen.

Nr. 24641 Firma Max Dreyer; Berlin. Inhaber: Max Dreyer, Instrumentenmacher zu Berlin.

Nr. 24 642 Offene Handelsgesellschaft Beck, Ochs «& Co.z; Berlin und als Gesellshafter die Kauf- leute zu Berlin: Adolf Beck, Hermann Isaac und Alfred Ochs. Die Gesellsha\t hat am 1. April 1904 begonnen. -

Nr. 24 643 Offene Handelsgesellschaft Deutsche Gravker-Kunst E. Lutterbah & Co.; Schöne- berg und als Gesellschafter der Kaufmann Rudolf Levy in Berlin und der Graveur Ernst Lutterbach in Schöneberg. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1904 begonnen.

Gelöscht sind die Firmen:

Nr. 7912: Hain & Krüger; Berlin.

Nr. 14 481: Gustav Bothe; Berlin.

Nr. 15 591: Kunstverlag M. Rosenthal & Co.z; Verlin.

tr. 20 396: «& Bieber; Berlin.

Nr. 20414: Marie Muth; Berlin.

Berlin, den 9. Juli 1904. /

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 90. ÆWerlin. [31865]

In das Handelsregister B des Königlichen Amts- Frau I ist am 13. Juli 1904 folgendes eingetragen worden :

Nr. 2650: Märkische Holzgroß handlung Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung.

Sitz ist: Charlottenburg.

Gegenstand des Unternehmens ift: Handel mit Nutzs und Bauhölzern aller Art.

Das Stammkapital beträgt: 20 000 A

Geschäftsführer: Otto Mattscheck, Kaufmann in Charlottenburg. : E:

Die Gesellschaft ift eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung.

V B Gesellschaftsvertrag ist am 9. Juli 1904 festgestellt.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutscheu Reichsanzeiger.

Nr. 2651. Hannover’ sche Petroleum Gesell- schaft mit beschränkter Haftung.

Sitz ist: Berlin. a

Gegenstand des Unternehmens ift:

Gewinnung und Verwertung von Erdöl, Erd- wachs, Petroleum Asphalt und anderer bituminöser Stoffe fowie aller sonstiger im Bergwerksbetriebe zu gerwinnender Salze 2c., die Erwerbung und Er- pachtung von Grundstücken zu diefer Gewinnung und Verwertung, besonders in der Provinz Hannover und anderen passend belegenen Orten, die Anlagen von Raffinerien, Fabriken und anderen ähnlichen An- lagen. Das Stammkapital beträgt: 25 000 A Ge- \chäftsführer: Freiherr Hubert von Arnswaldt zu Adendorf im Kreise Lüneburg.

Die Gesellschaft is eine Gesellshaft mit be- chränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. Juli 1904 festgestelt. Sind mehrere Geschäfts führer bestellt, so wird die Gesellshaft durh 2 Ge- äftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten.

Außerdem wird noch bekannt gemacht :

Die öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen dur den Reichsanzeiger.

Nr. 2652: Gebr. Jofty, Brauerei; Gesell- schaft mit beschränkter Haftung.

Sig ist: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Betrieb einer Brauerei, Herstellung und Vertrieb aller damit verbundenen Nebenprodukte sowie Be- teiligung an Brauerei- und verwandten Unternehmungen aller Art.

Das Stammkapital beträgt 50 000 M e: Otto Mayer, Brauereibesitzer in

erlin.

Die Gesellschaft if eine Gesellshaft mit be- {ränkter Belang, Der Gesellshaftsvertrag ist am 10. Juli 1904 festgestellt.

Die im Betriebe der auf die Gesellschaft über- (egangenen Firma Gebr. Josty in Berlin begründeten Berbindlichkeiten sind niht übernommen.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Es bringen in die Gesellschaft ein :

1) Der Gesellshafter Brauereidirektor Wilhelm Körner in Charlottenburg fein bisher unter der Firma Gebr. Josly zu Berlin betriebenes Geschäft mit der Firma und allem Inventar (Flaschen, Kasten, Etiketts, Plakate, Drucksachen aller Art usw.), ferner die ihm bezw. der Firma Gebr. Josty erteilten Schuyrehte und Warenzeichen, insbesondere die Warenzeichen auf

a. Dame mit Glas,

b. Hand mit Glas,

c. Josty's Edelbräu,

Hermann Perl

d. Trinkwürze,

o. Goldperle und etwa sonst ihm oder der Firma noch zustehende Schutzrechte, unter Aus\{luß der Verbindlichkeiten, zum festgeseßten Gesamtwert von 15 000 6 unter Anrechnung des Betrages von 10 000 # auf seine Stammeinlage.

2) Die Gesellshafter Brauereibesiger Otto Mayer in Berlin und Brauereibesiger Ignaß Nacher in Berlin nach näherer Maßgabe des § 6 Gesellschaftsvertrages 5 Pferde und 5 Geshirre (fkomplett), 3 Wagen, Bierkasten, 50 000 Flaschen, diverse Fastagen, Plakate, Etiketts, Reklameartikel, Spülmaschinen, Elektromotoren, Bottiche, alle font zum Betriebe erforderlichen Brauereigeräte zum festgeseßten Gesamtwert von 35000 A wovon je 17500 6 auf ihre Stamm- etnlagen angerechnet werden.

Nr. 2653: Deutsche Volksbühne Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siy ist: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Die Veranstaltung von Theatervorstellungen und Festlichkeiten. / :

Das Stammkapital beträgt : 250 000 A Geschäfts« führer: der Schriftsteller Victor Laverrenz, der Kaufs mann Werner von Rheinbaben, der Patentanwalt Friedri Weber, sämtlich in Schöneberg.

Die Gesellshaft ist eine Gesellshaft mit be- schränkter Haftung. i

Der Gesellschaftsvertrag ist am 21. Mai und am 18. Funi 1904 festgestellt.

Die Verctretung der Gesellshaft erfolgt entweder 1) durch den Geschäftsführer Laverrenz allein oder 2) durch die Geschäftsführer Werner von Rheinbaben und Friedrih Weber gemeinschaftlich mit einander oder je mit einem Prokuristen oder 3) dur zwei Prokuristen gemetinschaftlich.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Die Gesellshafter 1) Schriftsteller Bictor Laver- renz, 2) Patentanwalt Friedri Weber, beide in Schöneberg, bringen in die Gesellschaft ein das bisber von Victor Laverrenz unter der Bezeichnung „Deutsche BVolksbühne* zu Berlin betriebene Theaterunternehmen, das heißt sämtliche diesem Unternehmen dienende Theaterutensilien, die Nehte aus allen zum Zwecke des Theaterbetriebes abgeschlossenen Engagements-, Lieferungs-, Miets- und sonstige Verträge, das Recht aus der ihm persönlih übertragenen polizeilihen Ge- nehmigung zur Veranstaltung von Theaterauffüh- rungen sowie das Necht zur Beibehaltung der Be- zeihnung „Deutsche Volksbühne“ zum festgeseßten Gesamtwert von 150 000 4, wovon auf ihre Stamm- einlagen angerehnet werden bei 1) 120 000 Æ, bei 2) 30 000 A Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger, in der Vossischen Zeitung, im Berliner Tageblatt, im Berliner Lokalanzeiger und in der Täglichen Nundschau.

Bei Nr. 1939: Berliuer Lapidon Werke Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung.

Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Otto Frank ist beendet. Der Apotheker Friedrich E in Friedenau ist zum Geschäftsführer bestellt. .

Bei Nr. 2113: A. Druckenmüller Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Unter Aufhebung der bisherigen Beschränkung ist den Prokuristen Kaufmann Frit Wenzel in Südende, Oberingenieur Eduard Schellewald in Schöneberg und Kaufmann Robert Nudolph in Berlin Gesamt- prokura erteilt derart, daß je zwei derselben gemein- schaftlich zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt sind.

Bei Nr. 2385: Berliner Kohlensäure-Vertricb Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Gemäß Beschluß vom 1. Juli 1904 if das Stammkapital um 10 000 Æ auf 36 000 6 erhöht worden.

Der Kaufmann Ernft Lennhoff in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt.

Bei Nr. 2607: Brandenburger Holz Comtoir Gesellschaft mit beschränfter Haftung.

Durch Beschluß vom 29. Juni 1904 i1t der Siß nach Wilmersdorf verlegt. L e

Durch Beschluß vom 29. Juni 1904 ift die Gesell- chaft aufgelöst. x E

Liquidator ist der Baumeister Gustav Hanuschke in Brandenburg.

Bei Nr. 1986: Fabrik für elektrische Heizung, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. :

Durch Beshluß vom 16. März 1904 ist die Gesell- haft aufgelöst. N

Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Fabrikant Hermann Gradenwiß in Charlottenburg.

Bei Nr. 1579: Spiritus-Lagerhaus-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung.

Gemäß Beschluß vom 9. pril Stammkapital um 135000 Æ# auf herabgeseßt worden. y

Bei Nr. 34: Motorwagenu-Gesellschaft Berlin Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liq.

Die Liquidation ift beendet. Die Firma ist er- loschen.

Bei Nr. 2413: Sanatorium Hermsdorf- Berlin Gesellschaft mit beschräukter Haftung.

Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Christoph Albrecht ist beendet.

Bei Nr. 2237: Winzer Weinlager Berlin Gesellschaft mit beshräukter Haftung.

Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Richard Moog ist beendet. Der Kaufmann Heinri Carl Franz Hessel zu Kreuznah ist zum Geschäfts- führer bestellt.

Bet Nr. 2179: Berlin-Pankower Bodengesell- \chaft mit beschränkter Haftung. : L,

Durch Beschluß vom 6. Juli 1904 ift der Siß nach Pankow verlegt. :

Bei Nr. 1936: Boswau «& Knauer Gesell- schaft mit beschränkter Haftung.

Die dem Hermann Kubbernuß erteilte Prokura ist erloshen. Dem Architekten Otto Greulih in Schöneberg ist Gesamtprokura erteilt derart, day er berehtigt ist, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen oder einem Geschäftsführer die Gesfell-

chaft zu vertreten.

Berlin, den 13. Juli 1904.

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 122.

1903 ift das 315 000 M

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Siebente

Beilage

zuin Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M 167.

zeichen, Patente, Gebrauchsmuster,

onkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachunge

Berlin, Montag, den 18. Juli

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachun

n der Eisenbahnen enthalten

- 1904.

en aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, lem ena, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Waren- nd, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handel8register für das Deutsche Reich. @:. 167)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, i in die Kömgliche Expedition DeE Oen Reichsanzeigers und Königlich Pi a ezogen werden.

Selbstabholer auch dur

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

Handelsregister.

EBerncastel. [32180] In das Handelsregister Abt. A Nr. 134 ist heute bei der Firma „Natur-Moseltvein-Kellerei Paul Raueiser“‘ in Erden cingetragen worden, daß der Kaufmann Gngelbert Marmann in das E geschäft als persönlih haftender Gesellshafter ein- getreten ist. Die nunmehr aus den Kaufleuten Paul Raueiser zu Erden und Engelbert Marmann zu Trarbach bestehende offene Handelsgesellschaft hat am 1. Mai 1904 begonnen und wird unter unveränderter Firma fortgeführt. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder der Gesellschafter ermächtigt. Berncastel, den 9. Juli 1904. Königlichcs Amtsgericht,

Berncastel. [32039]

In das Handelsregister A ift heute bei Nr. 81 eingetragen worden, daß die Firma „Wasserwerk Berucaftel A. Marschall zu Berncaftel und die dem Mathias Wilhelm Jakson, Ingenieur in Trier, erteilte Prokura erloschen ift.

Berucaftel, den 14, Juli 19014.

Königliches Amtsgericht.

Beuthen, Oberschl. 32178]

In unser Handelsregister A ift heute bei Nr. 272 Firma Robert Heinrich, Beuthen O/S. als Inhaber der Instrumentenmacher Bruno Heinrich in Beuthen O.-S. eingetragen; die Prokura desselben ist erloschen.

Amtsgericht Beuthen O.-S., 12. Juli 1904.

Bitterfeld. [31867] Im Handelêregister Abteilung A ist heute die S ohannes Lindekugel, Bitterfeld ÎJn- aber Vskar M Johannes Louis Lindekugel, Kaufmann in Bitterfeld eingetragen worden. Bitterfeld, den 12. Juli 1904. Königliches Amtsgericht.

Brakel. Bekanntmachung. [32181]

In unser Handelsregister Abt. B Nr. 3 ist bei der aus dem alten Handelsregister übertragenen Firma Zuckerfabrik Brakel, Aktiengesellschaft zu Brakel heute eingetragen worden :

Der § 41 Nr. 1 des Gesellschaftsvertrages ist ab- geändert worden, die Wahl des Vorstands erfolgt alle 3 Jahre aus der Zahl der Aktionäre mit ein- faher Stimmenmehrheit.

Brakel, den 13. Juli 1904.

Königliches Amtsgericht.

Brand, Sachsen. [31870] Auf Blatt 146 des hiesigen Handelsregisters, die Firma Friedr. Langner « Co. Brauder Chemische- und Cementwarenfabrik, Bau- materialien- und Maschinenhandlung in Brand betr., ist heute eingetragen worden, daß Herr Ernft Wilhelm Langner aus der Firma ausgeschieden und der Kaufmann Herr Albin Schneider in Zwickau in sie eingetreten ist, sowie daß die Firma künftig lautet: „Friedr. Langner & Co.“ Brand, den 15. Juli 1901. Königliches Amtsgericht.

Brandenburg, Havel. Bekanntmachung. Bei der in unserem Handelsregister A unter Nr. 242 eingetragenen offenen Handelsgesellshaft „Frank & Co.“ in Brandenburg a. H. ist heute folgendes eingetragen worden : ie verwitwete Kaufmann Rosenthal, Jda geb. Frank, ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleih- zeitig ist der Kaufmann Samuel Josl zu Branden- burg a. H. in die Gesellshaft als persönlich haftender Gesellshafter eingetreten. Zur Vertretung der Ge- sellshaft ist ein jeder der Gesellschafter berechtigt. Vrandenburg a. H., den 23. Juni 1904, Königliches Amtsgericht.

Braunschweig. [31869] In unserem Handelsregister ist bei der unter Nr. 41 eingetragenen Firma: Bierbrauerei Franz Steger zu Oelper folgendes eingetragen :

_ Dem Brauereidirektor Otto Schwenke von hier ist Prokura erteilt worden.

Peauni eig, den 8. Juli 1904. Herzogliches GRULS Riddagshausen. nke.

[32179]

Braunschweig. [32182] Bei der im hiesigen Handelsregister Band 111 Seite 202 eingetragenen Firma : L Richard Lauge ist heute vermerkt, daß dem Kaufmann Bruno Lange fei für die vorbezeihnete Firma Prokura er- ist. Braunschweig, den 15. Juli 1904. Herzoglihes Amtsgeriht, Negisteramt. R. Wegmann. Braunschweig. Für das SUVT Pilz der fm 4s L L, ngft o Nachfl. betriebene Handelsgeshäft haben die Inhaber der- selben, Kaufleute Julius Tie in Berlin und Arnold Dzialoszynski in Nürnberg, die neue Firma: Julius Tieß «& Boeuominen, Diese ist in das Handelsregister and VII Seite 290 eingetragen. Die Firma r. Pfingst & Nachfl. ist im Handelsregister and VI Seite 165 gelöst. Brauuschweig, den 15. Juli 1904. Herzogliches Amtsgericht, Registeramt. R. Wegmann.

[32183]

Bruchsal. Befanntmahung. [32175] Zu Nr. 6 des Handelsregisters B, betreffend die Firma Chemische Fabrik Bruchsal Gesellschaft A E RERUNIEN Haftung, ist heute eingetragen Dem Kaufmann Carl E. Bärenklau i ist Prokura erteilt. K O Bruchsal, den 13. Juli 1904. Gr. Amtsgericht.

M 1E [32184] t 12/007. um diesseitigen Handelsregister Abt. A O.-Z. 126 wurde unterm 2 Juli 1904 a: Vern: Ali nter Firma: erm. Kritßzer, Apot E

D ß potheker

„Die Firma ift erloschen.“

Vühl, den 15. Zuli 1904.

Gr. Amtsgericht.

Burgdorf. Befanntmachung. [31871]

In das hiesige Handelsregister Abteilung B Nr. 2 ist zu der Firma:

,Portland-Cementfabrik Germauia, Aktiengesellschaft“ in Lehrte

heute folgendes eingetragen :

Alfred Laue in Lehrte ist zum 1. Juli 1904 aus dem Vorstand ausgeschieden.

Burgdorf, den 13. Juli 1904.

Königliches Amtsgericht. T.

Crefeld. [31872]

In das hiesige Handelsregister ist eingetragen worden:

Bei der Firma Starck—Fink in Crefeld: Die ies und die dem Julius Gustav Starck erteilte

rokura ist erloschen.

Die Firma Carl Völker mit dem Sitze in Crefeld und als Inhaber Kaufmann Carl Nölker in Crefeld.

Crefeld, den 8. Juli 1904.

Königliches Amtsgericht.

Darmstadt.

Im Handelsregister A.

kemerkte Einträge : Neu die Firmen :

1) Plaut «& Sohn, Darmstadt; Inhaber : Josef Plaut und Isidor Plaut daselbst. Offene Handelsgesellsbaft, begonnen am 1. Juli 19014. Angegebener Geschäftszweig: Kolonialwarenhandel und Kaffeegeshäft im großen.

2) Simon Vogel, Darmstadt; Inhaber: Simon Vogel dafelbst. Angegebener Geschäftszweig: Kolonial- warer handel und Kaffeegeshäft im großen.

3) Flora-Drogerie Juhaber Julius Schlegel, Darmsftadt; Inhaber: Julius Schlegel daselbst. Angegebener Geschäftszweig: Handel mit Drogen und Kolonialwaren.

/ [31090] erfolgten heute nah-

4) Friedrich Seibert, Darmstadt; Inhaber: Derjelbe. Angegebener Geschäftszweig: Drogen-, Kolonial- und Materialwarenhandlung.

9) Heinrich Müller, Darmftadt; Inhaber: Derselbe. Angegebener Geschäftézweig: Zement- Baugeschäft.

Hinsichtlich der Firmen:

1) G. Armbrusft, Darmstadt: Willy Armbrust, Juwelier in Tarmstadt, ist am 27. Juni 1904 in das Geschäft als gleiWberechtigter Teilhaber ein- getreten. Die offene Handelsgesellschaft is am ge- nannten Tage begründet. Willy Armbrust Ehefrau, Elisabethe geb. Freund, ist auch als Prokuristin bestellt.

2) C. o Darmstadt: Mit dem 1. Juli 1904 ist das Geschäft und die Firma auf den seitherigen Prokuristen August Welzbacher in Darmstadt übergegangen. Die Prokura ist erloschen. Die seitherige Inhaberin Konrad Welzbaher Witwe ist ausgeschieden. _

3) Conrad Klöß, Darmstadt : Der seitherige Inhaber Konrad Klöß ist am 1. Juli 1904 aus- getreten. Geschäft und Firma sind am genannten Tage auf Katharina Mattes in Darmstadt über- gegangen. Ausstärde "nd Schulden sind nit über- nommen. Die Firma is geändert in: Conrad Klöß, Inh. Katharina Mattes.

4) Ph. Feidel, Darmftadt: Die Firma ist L Dee M Mie er iRditltele, Alleiniger

nh. Philipp Feidel, Möbel- und Polsterwarenfabrik.

9) I. Böttinger, Darmstadt: Jakob Böttinger Witwe, le ge . Ruppert, in Darmstadt ist als Firmeninhaberin ausgeschieden. Die Friedrich Schüß, Kaufmann und Tapezter in Darmstadt, und Wilhelm Friedrih Widmann, Kaufmann daselbst, haben Ge- {äft und Firma übernommen. Die offene Handels- gesellshaft hat am 1. Juli 1904 begonnen. Aus- stände und Schulden sind nicht übergegangen. Friedrich Schüß Ebefrau, Marie geb. Kraft, und Wilhelm A Widmann Ehefrau, Mathilde geb. Kraft, aben Prokura erhalten.

6) Ludwig Jungmaun, Darmstadt: Die Firma is geändert : ilhelm Nungesser. Die Chefrau des Inhabers Wilhelm Nungesser, Emilie geb. Vogelsberger, ist zur Prokuristin bestellt.

7) Gebrüder Unger, Darmstadt: Der Teil- haber Karl Gustav Unger ist ausgeschieden, die ofene Handelsgesellschaft ist aufgelöst. Friedrih Richard Ünger etreibt das Geschäft als Einzelkaufmann weiter.

s) C. W. Kaminsky, Darmstadt: Die Teilhaberin Clementine Kaminsky is am 1. Juli 1904 ausgetreten, die offene Handelsgesellschaft ist aufgelöst. Wilhelm Kaminsky if Einzelkaufmann.

9) Chr. Haun, Darmstadt: Die Ebefrau des Firmeninhabers Paul Megtger, Nosa geborene Rofß-

Bezugspreis Inf

bert, Darmstadt.

Dresden.

a S, Nitsche & Co. in Dresden: Die aute A. lege «& Co.; schaft e„Xantos“’ Mika & Reschke mit dem Sitze in Dresden. Gesellschafter sind die Kaufleute Paul Felix Mika in Dresden und Marx Albert NRes(hke in Dresden. begonnen;

«& Höunicke in Dresden: Die Firma ift erloschen;

schaft Windschild & Langelott in Cossebaude :

Elberfeld.

loschen.

Elberfeld. Schmidt, Elberfeld ist eingetragen : Prokura erteilt.

Elbing.

Sade der Kaufmann Willi Horn in Elbing ein

mann, ist zur Prokuristin ernannt.

Das

Gelöscht die Firma: Hesfisches Tuchversandthaus Jacob Lam-

Darmstadt, den 7. Iult 1904.

Großherzogliches Amtsgeriht Darmstadt I. i [31873] In das Handelsregister ist heute eingetragen worden: 1) auf Blatt 9549, betr. die offene Handelsgesell- irma Konservenfabrik

Blatt 10593: Die offene Handelsgesell- Türk. Tabak «& Cigarettien - Fabrik

fünftig:

Sächfische 2) au

Die Gesellschaft hat am 15. Mai 1904 3) auf Blatt 9121, betr. die Firma Emil Hering 4) auf Blatt 6224, betr. die Kommanditgesell-

rokura ist erteilt dem Kaufmann Heinri ulius ugust Siede in Cossebaude. O YS Dresden, am 15. Juli 1904.

Königliches Amtsgeriht. Abt. I[1.

erf [31879] Die Firma Gustav Wagner, Elberfeld ift er-

Elberfeld, den 14. Juli 1904. Kgl. Amtsgericht. 13.

j [31878] Unter Nr. 681 des Handelsregisters A_— Peter

Dem Kaufmann Rudolf Schmidt, Elberfeld, ist

Elberfeld, den 14. Juli 1904.

Kgl. Amtsgericht. 13.

Bekauntmachung. [31881] In unfer Handelsregister Abteilung A ist heute

unter Nr. 314 die Firma : Auskunftei u. Jucassobureau „Germania“ nhaber Willi Horn in Elbing und als deren

getragen.

12. November 1872 i! api durch Beschlüsse der

18. September 1879, 17. Januar 1881, 5. Mai 1883, 7. Juni 1883, 18. Mai 1885, 8. Oktober 1887, 4. Mai 1889, 10. August 1892, 2. April 1895, 9. August 1897, 8. April 1899, 22 Dezember 1899, 10. Dezember 1903 und 25. Juni 1904. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb des Bank- und Kommissionsgeschäfts sie fann Unternehmungen ins Leben rufen; ist sie berechtigt,

entral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der ] eträgt L # 50 »9 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. ertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 s.

Er ift abgeändert eneralversammlungen vom

feinen Zweigen, auch Zweigniederlassungen, Agenturen und Kommanditen zu errihten. Die Gesell- haft kann auch mit dem A. Oa La Bankverein zu Cöln Vereinbarungen über die \{äftsführung beider Gesellshaften im gemeinschaft» lichen Interesse und die wecselseitige Beteiligung an den beiderseitigen Geschäftsergebnissen treffen. Insbesondere gehört die Fürsorge für die bank- en Bedürfnisse der deutshen Erwerbs- und irtshaftsgenosfsenshaften zu den Aufgaben der Ge- sellshast. Das Grundkapital beträgt 160 000 000 4 Es ist eingeteilt in 60000 Aktien zu je 600 4, 103 326 Aktien zu je 1200 4, 3 Aktien zu je 1600 A und 2 Aktien zu je 2000 A Alle Aktien lauten auf den Inhaber. Der Vorstand besteht aus zwei oder mehr Mitgliedern, die vom Auffichtsrate ernannt werden. Die Gesellschaft wird von den Mitgliedern und stellvertretenden Mitgliedern des Vorstands in der Weise vertreten, daß jeder von ihnen in Gemein- schaft mit einer anderen zur Vertretung der Zweig- niederlassung bestellten Person zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist. Die Berufung der General- versammlung erfolgt mindestens drei Wochen vor dem Tage der Versammlung durch einmalige Bekannt- machung in den Gesellschaftsblättern. Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen durh den Deut- schen Reichsanzeiger, das Dresdener Journal, den Dresdner Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung und den Berliner Börsencourier. Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt: der zu Berlin wohnhafte Kommerzienrat Konsul Eugen Gutmann, der zu Dresden wohnhafte Kommerzienrat Konsul Georg Wilbelm Arnstädt, der zu Dresden wohnhafte Konsul Gustav Klemperer, Albert Friedrich Dalchow, wohabaft zu Hambu der zu Berlin wohnhafte Geh. Oberfinanzrat a. D. Waldemar Müller, der zu Berlin wohnhafte Bankier Louis von Steiger, Henry Nathan, wohnhaft zu

in allen

Elbiug, den 12. Juli 1904. Königliches Amtsgericht.

Emden. S i [31876] In das hiesige Handelsregister A Nr. 5 ist bei

der Firma

a. „Herm. Dauelsberg““ Zweigniederlaffung in Emden, Hauptniederlafung in Bremen, heute eingetragen: Die Zweigniederlassung in Emden ist aufgehoben. Emden, den 15. Juli 1904. Königliches Amtsgericht. 3. Erfart. e 31882] _In das Handelsregister A unter Nr. 617 if heute die Firma Hôtel Rheinischer Hof Albert

Schmidt in Erfurt mit dem Hotelbesitzer Albert

Schmidt daselbst als Inhaber eingetragen worden. Erfurt, den 12. Juli 1904.

Königliches Amtsgericht. 5.

Erfart. [31883] In das Handelsregister A ift heute cingetragen : unter Nr. 7 bei der Firma Lui Blume in Erfurt,

daß die Firma fowie die Prokura des Eduard Blume

und des VDskar Meis erloschen sind; unter Nr. 615 die Firma Hôtel zum Schwarzen

Adler, Rudolf Tauche in Erfurt mit dem

Hotelbesißer Nudolf Tauche daselbst als Inhaber ; unter Nr. 616 die Firma Theodor Jülich in

Erfurt mit dem Kaufmann Theodor Jülich daselbst

als Inhaber.

Erfurt, 12. Juli 1904. Königliches Amtsgericht. 5. Erfurt. [31884] In das Handelsregister A unter Nr. 618 ift beute die Firma Hôtel Europäischer Hof Carl Keil in Erfurt mit dem Nittergutsbesiter Carl Keil in

Pforten als Inhaber eingetragen worden.

Erfurt, 13. Juli 1904. Königliches Amtsgericht. 5,

Essen, Ruhr. [31875]

Eintragung in das PDrlgreailter A des König-

lihen Amtsgerichts zu 0 en (Ruhr) am 12. Juli

1904 zu Nr. 224: Die offene Handelsgesell haft in

Crnis Gottfried Höfels“/ zu Essen ist aufge-

öft und der bisherige Gesellshafter Arnold Höfels

alleiniger Inhaber der Firma. Die Niederlafsung ist nah Rüttenscheid verlegt.

Esslingen. ß. Amtsgericht Eßlingen. [31880] Dewe Rue E in as Handelsregifter : a. fur Einzelfirmen bei der Firma . Zink &

"Bas GiTaR Ia bia 8 «I. 8

as Geschäft ist mit der Firma auf eine ofene Handelsgesellshaft übergegangen. b. für Gesellschaftsfirmen : Die Firma „J. Zink «& P Sitz in Berk-

heim, offene Handelsgesellschaft eit 1. Januar 1904.

Ge iValter 2 og Es Hammerschmiede in Berkheim. Den 14. Juli 1904. Landgerihtsrat S ch oh. Frankfort, Main. Veröffentlichung aus dem Handelsregister. Dreêôdner Bank. Die unter der Firma „Dresdner

Bank“ mit dem Sitze zu Dresden bestehende

Akiiengesellshaft hat unter der Firma „Dresdner

Bank in Frankfurt a. M.“ eine Zweignieder-

laffung errichtet.

[30913]

Der Gesellschaftsvertrag ift am

Berlin, und der zu Berlin wohnhafte Bankier Iohann Jakob Schuster. Zu stellvertretenden Mit- gliedern des Vorstands sind bestellt: Felix Jüdell und Julius Stern, beide wohnhaft zu Berlin. Den zu Frankfurt a. M. wohnhaften Bankbeamten Karl Kompter, Oito Hahn, Eduard Koerper, Friß Rein- hart, Friy Pühler, Louis Calvelli-Adorno, Joseph Mannheimer, Dr. jur. Ernst Schroeder ist Gesamt- prokura dergestalt erteilt, daß jeder derselben zur Vertretung der Gesellschaft in Gemeinschaft mit einer andern zur Vertretung der Zweigniederlassung bestellten Person berechtigt ift. Fraukfurt a. M., den 8. Juli 1904. Königl. Amtsgericht. Abt. 16,

Frank fart, Main. [31891] Veröffeutlichungen aus dem Handelsregifter. 1) J. Wallenfels. Dem zu Frankfurt a. M.

| wohnhaften Kaufmann Karl Emge ist Einzelprokura

erteilt.

2) Julius Weinberg « C°. Die Firma ist geändert in Fraukfurter Apparate- und Ma- \chinenbau-Anftalt Julius Weinberg «& Co.

3) Guftav Mayer-Alberti. Unter dieser Firma betreibt der zu Frankfurt a. M. wohnhafte Kauf- mann Guftav Mayer-Alberti zu Frankfurt a. M. ein Handelsgeschäft als Einzelkaufmann.

4) Joseph & Adler. Die Firma ist erloschen.

9) Georg Wegener. Die ofene Handelsgefell- haft ist aufgelöst. Das O ist auf den bisherigen Gefellshafter Kaufmann Georg Wegener zu Frankfurt a. M. übergegangen, welcher es unter unveränderter Firma als Einzelkaufmann fortführt.

Frankfurt a. M., den 12. Juli 1904.

Königl. Amtsgericht. Abt. 16.

Frank furt, Main. [3189] Veröffentlihung aus dem Handelsregister. Jean Rohm Frankfurter Groß buchbinderei

und Kunstprägeansftalt Gesellschaft mit be-

schränkter Haftung. Unter diefer Firma ist heute eine mit dem Siße in Frankfurt a. M. errichtete

Gesellschaft mit beshränkter Haftung in das Handels-

register eingetragen worden. Der Gesellschaftsvertrag

U R f Juli 1904 festgestellt. Gegenstand des

Unternehmens is Erwerb und Fortführung der den

Kaufleuten Heinrih Rohm und Eil Noie ge-

hörenden unter der Firma Jean Rohm Frankfurt

a. M. [e dem Jahre 1880 betriebenen Fabrik von

Budcarbeiten, Einbanddecken, Herstellung von Buth-

bindereiarbeiten jeder Art sowie alle mit diesem

Segraltande direkt und indirekt zusammenhängenden

Geschäfte, insbesondere die Verwertung der nen

Rohmschen Erfindungen sowie auch Kunstprägungen.

Das Stammkapital beträgt 120 000 A4 Die Gefsell-

schafter Heinrih Rohm und Emil Rohm, Kaufleute

zu Frankfurt a. M. haben ihr unter der

Jean Nohm betriebenes Geschäft, mit allen Aktiven,

Passiven und mit allem Inventar, ferner ihre patent-

amtlichen ges{hüßten Erfindungen mit allen eventuellen

Da R des In- und Auslandes, wie

je in Anlage 1 zum Gesellshaftsvertrage näher ver-

zeihnet sind, in die Gesellshaft eingebracht. dieses Einbringen sind den einbringenden ell- shaftern 8000 G bar ausgezahlt worden und

77 000 M auf die von ihnen zu übernehmenden

Stammeinlagen angerehnet worden. Oeffen

Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen

den Deutschen Reichsanzeiger. Geschüftsführer