1904 / 171 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Spezifikationen werden wir sukzessive direkt bei den liefern-

i Der Ausschuß hat das Recht, bezw. auf Beschluß der General- Abänderungen dieses Vertrages sind, soweit durch dieselben die 1 E

versammlung die Pflicht, die Verkaufsstelle anzuweisen, ohne weiteres Grundrechte der Mitglieder beeinflußt werden (vergl. § 4 Abs. 1 u. 3, | den Werken in möglich\ gleichmäßigen Monatsraten einreichen, und D

aus den etwaigen Guthaben bezw. Kautionen diejenigen Beträge zu 5 Abs. 3 u. 4, U Abs. 1, § 12 Abs. b, § 18 Abs. 1, § 20, | zwar | : _@ o 21, § 22, 8 29 Abs. 1, § 30 Abs. 3, 4, 5, 6, 7 u. 8) nur dann kg bis spätstens bei U Z R) anz C Î

e! ß

entnehmen, zu deren Zahlung die einzelnen irmen verurteilt sind, im | tig, wenn sie einstimmig von b 11 diesein Zie einbufenen [1a ep a e E O e e Rot nOMaIls bor welchen die Lieferung übertragen wird; es bleibt Jhnen notfalls vor-

Falle sie niht innerhalb 8 Tagen na dur Einschreibebrief B: empfangener Aufforderung freiwillig an die Verkaufsstelle zahlen. eneralversammlung beschlossen werden. Fn allen übrigen Punkten ird; | bedarf es zu einer Abänderung der Saßungen einer Mehrheit von | behalten, den Auftrag ganz oder teilweise anderweitig zu begeben. Die Wünsche wegen der Lieferzeit haben wir direkt an das .

nsbesondere ist der Auss{chuß ermächtigt, die hinterlegten | Wechsel G begeben M dur s R R e einziehen bezw. U drei Viertel der in der Generalversammlung vertretenen Stimmen. l ! flagen zu lassen. v iets La u GEHMEN r Md Hr AEes zu Die dur die Geldstrafe verminderten Kautionen sind sofort auf 8 31. richten und die Abnahme der are promp nah Fertigstellung zu be-

i O wirken. Das Werk hat man im Laufe des . . . Quartals 1904

Im Falle der Auflösung des Verbandes hat die Liquidation der | zu liefern. Ereignisse höherer Gewalt, Betriebsstörung, Rohmaterial.

die saßungs8gemäße Höhe zu ergänzen. / Verkaufsstelle tunlichs innerhalb eines Zeitraums von 4 Monaten | mangel, Streik 2c. entbinden das Werk auf alle Fälle von der Be- § 30. dur die von der Generalversammlung bei dem Auflösungsbe\chluß | rücksihtigung der geäußerten und eventuell angenommenen Wünsche. ra 6 @ 31. Dezember 1904 und is bis | zu wählenden Liquidatoren zu erfolgen. Die Zahlungen sind E A A C U 9 mit dem Vermerk „für Rechnung der Verkaufsstelle des Drahtstift- Cl Î

Dieser Vertrag gilt bis zum Die Verteilung des vorhandenen Vermögens erfolgt in demselben verbandes“ aus\chließlich4 an das Bankhaus „Delbrück Leo & Co,,

chêr Staatsanzeiger.

dahin für die vertragshließenden Firmen unkündbar. r | Sollten einzelne Firmen mit dem 1. Januar 1905 aus dem Verhältnis, in dem die Firmen an dem Reingewinn teilnehmen (5 22), e d / Nerbande ausscheiden wollen, so haben fe spätestens am 1. Juli 1904 diejenige des Reservefonds im Nerhältnis der Einbringung. Berlin W., Mauerstraße 61/62 a franko zu leisten. Erfüllungsort für j ihren Austritt dem Borsipenden dur Einschreibebrief anzuzeigen. die Zahlungsverbindlichkeit ist Berlin. E : L dies von ee E so E, Dey [BiMivelgeno 8 32. Bert So dk di rade gelten die umseitig vermerkten allgemeinen y 0s O S —_ p auf dre weitere Jahre, also is zum 31. Dezember 1907, als ver- 6, Nt ; au 8bvedingungen. j s beträgt vierteljährlih 4 A 50 „. R C A Lingert, Dies o au für die Solgetete sodaß, Neeiea n brer Abwielung der n ringen ‘und Abschlüsse erfolgt dun S i o R unehmen Bestellung an ; für Berlin außer Insertionspreis für den Raum tee Arta eile 1. Juli 1907 2c. eine Kündigung niht ersolgt ist, der Vertrag dis | je Firmen selbst unter Kontrolle der Verkaufsstelle. Das noch nit Allgemeine Verkaufsbedingungen der Verkaufsstelle des Berbandes anstalten und Zeitungsspeditenren für Selbstabholer Inserate nimmt an: T zum 31. Dezember 1910 2c. weitergill. abgewickelte Quantum dieser Bestellungen und Abschlüsse wird der deutscher Drahtstift-Fabrikanten. | auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32 | des Deutsd L L i aier n aide an d E e E Le n An a O der ae betreffenden Firma auf das festgeseßte Produktionsquantum quantitativ 1. / Einzelue Nummern kosten 25 3. | und Königlich fenen E elusiininigen Besluß L Lea midia Weneralbeefanmlang | i MNLeQU It gOURG An dem Gewinn oder Verlust der Verkaufs- Die Verkaufsstelle bewirkt die Verkäufe von Drahtstiften der E ———=== 4 Berlin 8W., Wilhel 1 Maga nzeigers ; gelöst werden. stelle is die betreffende Firma mit diesem Quantum nicht beteiligt. Verbandswerke für Rechnung des Verbandes deutscher Drahtstift, 5 +, Wilhelmstraße Nr. 22. m j Ergibt sich aber aus drei aufeinander folgenden Abrechnungs- Dor e N TuLTan A eien in der Versammlung | Fabrikanten und überweist die Ausführung seinen Mitgliedern. N 171. Be li E =—= E N vom 26. Juni zu Casfsel- elmshöhe. : B 11 D ? | perioden, daß durch das Ergebnis des Berbandes nach Abzug aller i tei PRUVME R rin d F I A Unkosten niht einmal der Vorshußpreis Ce ist, so ist eine Die Spezifikationen auf die Aiitatén Abschlüsse sind den liefern. e tis na E Freitag, E ck- Juli, Abends. L490 A M des ads mit einsaher Majorität der General- den Werken direkt einzureichen. i Inhalt des amtlichen Teiles E E ® versammlung zutaing. S ie Einrei der Spezifikation nicht retzeiti i n Teiles: 5 iss E S ‘Desgleichen if die Auflösung des Verbandes dur einfache „, pSrfalat die Einreigung de Sp N e vie Vertausêitrlle g M Ocdendverlelhungen xe, perGoffner Karl LehmanW Frankfurt a, O, dem ed Majorität der Generalversammlung statthaft, wenn durch Konkurrenz- den Bestimmungen des Handelsgeseßbuches 375) die Wahl, D i pensi SnieriéR S LCUEE Fr ang Eo jer zu Cassel und dem Von Esens ( Oft ; #ngeoLg, werke dem Verbande der inländische zieiab in einem Geschäftsjahre 1) entweder dem Käufer eine attägige Nachfrist zur Erteilung eutsches Reich. im Kreise S aldwärter JakWFontaine zu Fraulautern | Benfersiel mittels Pri f iesland) Bhf. nach Langeoog über gegenüber dem vorangegangenen Geschäftsjahre um mehr als 5 °/o ge- der Sortenaufgabe zu stellen und nah deren fruchtlosem Ablauf die Bekanntmachung, betreffend eine Ausschließung von dem Ver- treise Saarlouis das Állgeni#é Ehrenzeichen zu verleihen. | 14 Stunden. Abfahrt aua Ee lone bezw. Dampfschiffs in etwa ae Auflö! g des Verbandes erfolgt in den Fällen der beid Anlage 8. L A selbi vorzunehmen oder durch das liefernde Werk vor; E als Patentanwalt. Ra E “| „am 1. August 1,20, A L Sao 2,0 3. August 2 ie Auflôsfung des Berbande erfolgt in den Fällen der beiden nehmen zu lassen, oder : Bekanntmachung, b : ; : ; E j (0, am 3. August 2,30, vorherigen Absäge mit Ablauf des auf die Abrechnungspeciode, in E L 190 9) von dem Käufer Schadenersay für Nichterfüllung des Kauf, T ETAEAN A8 A Verzicht der Mutual Life f Auauft R am d. August 4,0, am 6. August 5,0, 6,42, ia welcher der Auflösungsbes{luß gefaßt wurde, folgenden Halbjahres, Firma Delbrück Leo & Co vertrages zu verlangen, oder Geschäftsbetrieb pany of New-York auf die Befugnis des Deut R SaL A M 6,42, am 8. August 7,0, 8,42, am 9. August 8,0, eler her nit vor dem 1, Januar und 1. Juli. aan s irma Delbrü? Leo & Co. iti Fabrikanten A ne n Veeteage iutlck,uttetén. E rie s in einzelnen Teilen des Deutschen Reichs. euts ch e i ch. A am 10, August 9,45, am 11. August 10,0, am 12. August 11,40; Außerdem ist in folgendem besonderen Fall das Ausscheiden einer Berlin W., Potsdamerstraße 127/128 ung, betreffend Postverbindungen vom Festland BekanntMa h 16. Augu L 40, am 14. August 12,20, am 15. August 1,0 am Minterhei Verb vgs Felbft iv R cut fiattl “ol E iaag Vir bestätigen hierdurch, von Ihnen E Die Zahlungen sind mit van Weins für Rechnung der V R tatt ae : Der frühere PatentanwaltWPaul F t À E A : Z , B S 9 F Go E R O L , ml Ner: u 2 - L . C . i ç » pie E i Ha a fol a chnungsperioden | de bett uns L Fahuttations- Sortiment jedes einzelnen der an | kaufsstelle des Drahtstiftverbandes* aus)chließlich an das Bankhaus Königreih Preufzen Nicolaistraße 2, wird hiermit # Grund des 8 17 E Von Esens (O nf N a Ta E 1 B rechnung2p der Lieferung beteiligten Verbandswerke für Bezug nah hier im | „Delbrück Leo & Co., Berlin W., Mauerstraße 61/62", franko zu Ernennungen, C ; “did : seßes, betreffend die Patent | Q el harliî i V stfriesland) Bhf. nah Spiekeroog über Neu- der Nettogrundpreiserlös des Verbandes aus den Werk- | , , , , Quartal 1904 gekauft zu haben: leisten. ronsti Me, harakterverleihungen, Standeserhöhungen und | geseßblatt 233) vom V é A vom 21. Mai 1900 (NReichs- | Z1 Stunden iel mittels Privatpersonenpost bezw. Fährsifffs in etwa lut A L A u pelo Stifte E Otte Für die Zahlungsverbindlichkeit ist Berlin der Erfüllungsort. All echößster Le e De a ; Berlin, den 18 Juli 19 chäft ausgeschlossen. Abfahrt des Fährscifs: iht 1 (6 über Walzd is, ität i um Grundbypreis von G, . - » pro 100 Kg «ooo aan ada s R t le Verleihung des Enteignungs- Der Präsider i am 1. August 2,45, am falen L s 6 A E U dine Minder: frachtfrei Bahnstation hier in Doppelwaggonladung auskommend, Der Käufer ist, gleichviel it a irma er sein Handelsge\c{äf E Ae A Schleswig. i E Präsident E lichen Patentamts. 4. August N g na a c E 7 August 4,0, am s , s: ' ; y | / un ; 9 : 8, 7. Augu 7 von 25 00 der R der Gene enann Ae d ddt und SEnns laut Jhrer Ueberpreis- und Normalgewichts betreibt, vervflihteh, Drahtstifte nur von O zu beziehen, die B der otcetihen ipéeaa E A age Pfarrstelle in von nd A E t gut a am 9. August 10,0 in 10 August Er 9 C E s e O LEE 0D : n : Aâg A U De en Ç : i U #: ; c ( ç c 181 . i e beschließen. en gemeinsamen Austritt aus dem Verbande | Fei Teilbezügen unter 1000 kg à conto Schluß tritt wegen der D E A eis i angeytr e Lena bon Verzeichnis der Vorlesungen und Hiiiiaen an L s A G 14. August 1,45, am E e C Le 13. August 1,0, am Die Austrittserklärung is von den 2509/9 oder v den Werken daraus erwahsenden Mehrarbeit eine Preiserhöhung von R: N E O ; ganze Tierärztlihen Hochshule zu Berlin i E L E RREE EN a: Mb welde fie abgeben ai A Í l r f 4 0,50 pro 100 kg ein Han e A E E Ine A 1904/05 ô erlin im Winterhalbjahr Bekanntmachung VIIL. Nah Wangeroog und Spiekeroog | ' , E i ; i S per g zu zahlen. em Verbande es außerdem [reï, den Ft ; | L : Non Cal r 10 . dem im vorhergehenden AÄbsaß erwähnten General- Der Preis versteht si ohne Verpackung; die Sendungen gehen ; Z Anzeige, betreffend die Aus c Nach e rort 7 H olinensiel (Harl e) nah Wangero j versammlungsbeschlusse mittels Ginsreibebrief gemeinsam e D für unsere Rechnung und Gefahr und Sie vergüten uns verbleibenden Schlußrest zu annull.eren sammlung. gabe der Nummer 21 der Geseß- N Érlikruie e: serl Buchtsamt gegenüber ab: ARES Rie t etwa 1 bezw. 2 Stundep : H E auszusprechen und tritt mit dem Ablauf der beiden nächsten | auf das gelieferte Quantum den 200 Ztr.-Frachtsay ab Bahnstation i 5. i Belanntmachung der nah dem Gese j Res Neichsgesehes 3 A auf Grund des S 80 O). AiNr. 3 14 Nau 4 y g 2,45, am 2. August 3,30, am 3. August 4,0, am Nbrechnungsperioden in Kraft. Dec Verband besteht unter | des liefernden Werkes bis Bahnstation des Bestimmungsortes in der Mängelrügen jeder Art sind nur innerhalb einer Woche na die Regierungsamtsblätt f vom 10. April 1872 dur | nehmungen ‘vom 12. er die privaten Versicherungsunter- | 6;g i nd de 9. August 5,45, am 6. August 6,12, am 7. Auguft den übrigen Firmen fort. O e n S Ge A L S E N Empfang der Ware zulässig. i er veröffentlihten landesherrlichen mungen vom 12. Mai 1901 (Reichsgescßbl. S. 139) be- | am am 3. August 8,55, am 9. August 9,30, am 10. G E 46, stellten Hauptbevollmächtigten dêr PhE Mnutua] 1 ife 8 a 16 A: au 11,15, am 12. August 12,0, am 13 August 12,45 SUrance Company of N& X) órk C E 4 / N - am . ugust 2,15, am 15. August 245 ‘am 16 Au stff 3 15 S E Gablenz in Berlin, hat die Ge Ta HEK, Carl Freiherrn von Außerdem von Wilhelmshaven nah Wangeroo guir 3,29. Eo, Sefelliha! ; c / g mittels Lloyd- y ihr in einzelnen Téilén d Deutscher R auf die Ausübung der dampfers in etwa 2 Stunden am 1., 3., 5., 8., 10., 12. und 15. August Seine Majestät der Köni J idi _,. | Befugnis zum Geschä es Deschen Reichs bisher zustehenden | um 8,20. B Es - Auguf dem Professor am Luis s eer Allergnädigst geruht: wol ren * deutet tsbef le endgültig verzichtet Ei der Verbindungen vom 17. August ab bleibt weitere Be- Berlin Dr ädtischen Realgymnasium in | [laufenden V I) Sbetrieb auf die Abwielung der machung vorbehalten. : Behn Ir. enrici, dem Rektor a. D. Dr. phil. Bais en Versicherungen be\%ränt Oldenburg (Grhzgt.), den 14. Juli 1904. ; t Cal E igs im Landkreise Solingen, dem Bürgerz. 4 #" Das Kalseclicie Au SE t T: Juli 1904. Kaiserliche Oberpostdirektion. hem Oberpostsefretär a. D. E Ne m m E tei En T rec z . V, 1 Pi S : x N schweig, dem Kreissekretär a. D, Teiéat D ins S a Su Veißenfels, dem Oberpostkassenkassierer a. D. Georg S oute: ————— 0 n Hannover und dem Oberpostsekretär a. D. Ferdi- ; Alasse ampe zu Wiesbaden den Roten Adlerorden vierter Die Pof Bekanntmachung, Königreich Preufen. O - Die Postverbindungen vom Fes ¿ Gaine L E Professor Vollmer dem Telegraphenditekier a. D. Augu (ecinsetn Bortume Buist, Norvermey, Baltrum, Lengegos, | den Vorsihenden der Borewerködireklion zu }ve ten 0 er, dem Telegraphendirektor a. D. A - | Spiekeroog und Wangeroo le Ta in bés But den L nden der Bergwerksdirektion zu C E ( . D, August Aan g gestalten ih in d L i on zu FDortmund, Bille p gann a. © “int dom Gererloohteset | °°* 1 bis HNFQTIeBUS LE Wage, me O | bergamiGietie M n O eriavimanm uno Der lihen Kronenorden dritter “Klasse E E O E : I. Nah Borkum. “den Direktor des ci imi Z | se, 1) V Ls ; , irettor des Gymnasiums ; veel A eter der Siibedurer diefe 4 e N Leer nach Borkum mittels Dampfschiffs in etwa i Professor Dr. Got thold 3 E R A O S Sanftenberg zu Magdeburg, dem Haupt- am 1., 3, 5, 8., 10., 12. und 15. August um 3,15 gik S K ernennen jowie : | en des Sclesishen Bankvereins Heinrich | : _2) Von Emden nach Borkum mittels Dampf\(ifffs i Ly ahl des bis erigen Leiters des Gymnasiums i Etrine Eu, dem Lehrer a. D. Gerhard Beer A d Bn ampfs{iffs in etwa Os bei Berlin, Dr. Wilhelm Busch, zum Direktor einfeld im Kreise Schleiden, den Postsekretären a. D. Gusta am 1. August 7,0, 9,0, 12,0 St., 4,0, 5,30, am 2. A 7 iejer Anstalt und S ppe A M ertann zu Crefeld, Been L 4 Augast 70, 9 0, 4 0. 5 rbe a N A 4,0, 230, Q in Zeblendort bei Bette Un Leiters der höheren Lehranstalt | é u Frankfurt a. M., Gustav Leiseri 5 30 a e N Sn a an O 10 Sl: 90, 40 D: erlin, Progymnasialdirektors Dr. L | S ohen O a. V., Gu] ‘eisering zu | 5,30, am 6. August 7,0 7,0 St., 9,0, 4,0, 5 S (V, 4,0, | Qud c E tors Dr. Albert T L E s Kreise Weißenfels, Julius Röhr zu Görliß, | 40, 5,30, am 8. August 7,0, 9,0, 11,0 S: 24 „am 7. August 9,0, | das Lo T zum E des nunmehrigen Gymnasiums F Pricelius zu aiaabera t Bet n Breslau, Ernst 10% Ä L H am 10. August 7,0, 9,0 11,0 St., 4,0 6 07a E S Be E 1 j Konigsberg i. Pr., bisher in Neidenbur . August 7,9, 9,0, 4,0, 5,30, am 12. August 7,0, 9,0, 11,0 S | Louis Greunuß zu Berlin, bis N BAR eldendurg, | 40, 5,30 : 9,90, am 12. August 7,0, 9,0, 11,0 St F i ; Î ; / isher in Küstrin Herm 0 SIESE am 13. August 7,0, 9.0, 120, 40 6 30 V1 / i A8 in Küstrin, L ann 7 : 1 9,0, 12,0, 4,0, 5,30, am 14. 9 j F A F g e N LN ega Zen erter a. D, Gustav | 90! 0 M70 Sl, G H, ai 16. August £,0, Kreis é i È fas vom 28. Juni d. J. will Jh dem F ; : A4 ns, WGOUIS / l A i; N SMilesmwi i i j Wt é ' S Rd N MSaDerg M, bighes E. ‘Galle Dn die ibtlaeit von Gu En E fahren von Emden Stadt Pons die Gaiemicung! nun Ban i Qu N U ; rtell zu Neidenburg, Herr1 De enhafen ab. ' | bahn von Süderbrarup nah Ka L: F u Erfurt revenourg, Permann Müller e : Tes p na appeln erhalten hat, das Ent- 1 U Gefurh, Rudolf Beer zu Schöneberg bei Berlin, | Von Norddeih nar 299 Mist eignungsrecht zur Entzichung und zur dauernden Ve- ; t Gia zu Berlin, Christian Pursche Bon Norddeich nah Juist mittels Dampfschiffs i i chränfung des für diese Anlage in Anspruch zu n | | Cine t nann Gelch zu Hamburg Wilhelm l tet Auguf ff8 in etwa | Grundeigentums verleihen. Die eingerddite L O F wvelnze zu Frankfurt a. M T ae am 1. August 11,15, am 2. August 1,45 zurück. i : erfoig Göttingen, A a. M., Friedrich Lange zu | am 4. A / gust 1,45, am 3. August 1,45 F 5 , lbe 2 D i } ô L ugust 1,45, am 9». À gust 1,42 d cs gan Zminen11t 7 Sineider zu Halle E a Ae E T (1 m L L Swinemünde an Bord M.J. „Hohenzollern“, den 6. Juli 1904. h 0. D. Gustav Güngzel zu Breslau, dem Revierfs D 12 ‘Acgust 16 G A S ugut 1 21. August 10,0, am Wilhelm R. j Pemann Krahmer zu Bergen ‘auf Rügen “biaheb T 15. August 11,0 a Ai 30 am 14. August 10,30, am An den Minister d von Budde F vun-Medrow im Kreise Rügen, d S Î Bei den mit * HUQUIT 1,0V. : den Minister der öffentlichen Arbeit n i 4 tik ügen, dem Hegemeister a. Vet den mit * bezeihneten Fahrten wird, te : Jen Zroetien. | feiherea M L iebrit i E Trier, dem A vatRt gestatten, die Ankunft des ‘nüthlter Badesbnelitens f Apo) ( iedrih Seebeck zu Me i TTeN, i A | J zie Blumenthal und dem früheren Posthalter S eedinand Y „L Nad Norderney. E L: Narr Es D F Kronenorten oiectie Qt Kreise Naugard den Königlichen | 1 T! Nocnets nah Norderney mittels Dampfschiffs in etwa Der Provinzi s p S An 4 l asse | i e: L *PProvinzialshulrat Dr. S if L 4 Ca den pensionierten Oberbriefträgern Philipp Bägi gn 1. August 7,30, 10,10, 10,45*, 1,45*, 3,0*, 4,20, 5,20, 7.2 vinzialshulkollegium in Münster ibe Dell N dem Pro- f lel, Au ust Zug zu Halle E Pp, Ang zu i . August desgl., am 3. August desgl., am 4 August desgl. ee An der Präparandenanst lt i oggen h Shwerin M e a. S., Friedrih Buß zu | 5. August desgl, am 6. August desgl, E 0 am 1 Qa A anstalt in Melle ist der bisherige : Krei (Mellenb.), Ludwig Schäf : 4 1.110,10, 1469 gust desgl, am 7. August 7,30, 9,15*, | Präparandenhilfslehrer Tiemann dase 2wei 8 1 reise Erbah i. Q,“ g er zu Beerfelden im 10, 1,40 *, 420, 520 78, 82* am 8 A S N [l a. nn daselbst als Zweiter Lehrer / von Holdt d pu t Drau])chke zu Posen, Peter 10,455, 146° 90) 4D uo, 71 R A 2 O angestellt worden. P Wilster im Kreise Steinb T . August desgl., am 11. August de s gl, am Trappe zu Kiel, A nburg, Friedrich | am 13. Auaust des: - August desgl, am 12. August desgl im Kre Klel, August Rosentreter zu Wildber n 13. August desgl., am 14. August 7,30, 9,15*, 10,10, 1,45 *, 4,20; Ministeri i i a Stre I LLO tr r zu Derlin; 120! e E n 16, Auch (90, 10,10, 10,45*, 145, 30° E r E Domänen einri ammby im Kreise Hadersleben, " "Die mit * bezeichn E i 61; L U, j j vi esel N in Sréoelid e „Ju E und Fr iedri 4 -| weise benußt. ezeihneten Fahrten werden postseitig nur ausnahms- Soil mg an dge L “Sa Exe if der Til M 4 \1onterten Oberposts E NEU IV. Nath Baltrum fessor“ beigelegt worden. E E E 7 : riedri Presg chaffnern Johannes Berneburg, Von Dornum (O ftfri | : gelegt worden. : E | bristigd l Ÿ und Konrad L aufer zu Frankfurt a. M | mittels Privatpe Ao S n ias isetam über Neßmersiel Pabst in Bosen ub al la Mei Wilhelm ; | Niedergesäß zu Remscheid, Ernst Adam, August | fahrt des Fährschiffs: Y “fia f en ift zum Königlichen Landbauinspektor ernannt August zu Berlin, Eduard Lachmann zu Görli am 1. August 2,30 2. August : j worden. Jhm ist eine etatsmäßige Bauinspektorstelle b ust Lehmann zu t zu Görliß, | ¿9 4 30, am 2. August 3,0, am 3. August 3,45, am | Königlichen Ansiedelungskommissior f Ce A Pomamburg, Gottlieb Kre O Dns Mone ugust 4,15, am b. August 5,0, am 6. uguft 6,2 am 7. August : elungsfommission daselbst übertragen. i 0 Us Ö y s G x 1 J, am . „A 1 i und Johann Strauß zu Dirschau, dem pensionierten | ® 1 eugust 11,16, ‘am 12. Auaust 1,0, am 13. Aeu 1048 Die Oberförf dikic 4 n ' am 14. August —, am 15. August 2,30, am, 16. August 30." | Frankfu berförsterstelle Zier im Regierungsbezirk 0. Frankfurt a. O. ist zum 1. Oktober 1904 anderweit zu beseßen.