1904 / 171 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage

In Südtirol, in Krain und in den Küstenländern haben fich die guten Greises wurde aus den Trümmern hervorgezogen, und eine Wetterbericht yom 22. Juli 1904, 8 Uhr Vormittags, | s ° , 0 G 7 Aussichten im allgemeinen erhalten. alte Frau erlitt {were Brandwunden. Das Feuer wurde erft in den o Bezüglich des Obstes änderte sich seit dem lebten, zu Mitte heutigen Morgenstunden durch herbeigeeilte Feuerwehrleute der nächst- 2B E: zum e en ci anzeiger un omg Î reu l cin aa anzeiger. D eter feniliGten Tei F P ¿een M a pn geren A Fallen auf iers E El Ml Ln eas Un 3 SD S Da ; err]<t, vermindern e Aushchten infolge des allens r omital gleichen Namens wurden große Mengen Getreides be ner A5 MWeind- E P tterungs. / 9 jungen Früchte stetig. Wie s{<vn in dem oben ezogenen Bericht aus- | Feuersbrunst vernichtet. Name der S 22 e 22 = S verl q | Ne 71. Y trT lin Freitag den 22. Juli 1904. geführt wurde, ist eine noh ziemli befriedigende Ernte im großen Beobachtungs-| 8 # L "d 9getter | S ‘O au us / d und ganzen nur von Aepfeln zu erwarten, während Birnen kaum V S0| Wind- 25 |Q der letzten : aae aa gute mäßige pi A wet chen 4 Pa ; Ae Ae tation |# S L| stärke E S8 54 Stunden efern werden. In Steiermark sind die Aussihten no< re günstig : B Ur 9 .o und es dürfte au die in diesem Lande beginnende Marillenernte be- Nach Shluß en O NZRSNQERE D mm Verichte von deutschen Fruchtmärkten, tebigen. E SiS E t L Ds —- În epelcen. E almalien wird in diesem Jahre nur eine {wache ivenernte ; Lyli ; e / A enam R der Wene, Setne) N. Aerbauministeriums, veröffentlicht in | 9 Telegr Korre Biene utt: Meldung des „Wiener K ie —— C —beer 16D) 0 rwegend heit: M : —Qualilt E ¿t | Am vorigen | Außerdem wurden a e der Zipilagenten Ede Dae rle Uneauna Hamburg . | 763,9 /WNW 2 wolkig | 13,8| 0 | meist bewöst- E denns | mittel gut Verkaufte | gertaufs, ej Markttage “(Spalte at ergeben, da ie Zeitungsnachrichten, wona oldaten | = [S7 hei | 1E g E Marktort ——— Menge für ibersGLägli Handel und Gewerbe. Frauen. vergewaltigien und mehrere R ua n ee _(62,8 W lUheiter |_17,6|_0 vorwiegend eite: F Zuli M Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner edt 1 Doppel- Dritt | ; Schung verkauft i / . vollständig unwahr sind. as fkriegsgerichtlihe Verfahren x P pAR S : j E x zentner L em Doppelzentner Jn der heutigen Sißung des Zentralaus\cusses gegen jenes Detachement des Redifbataillons von Berat, dag | —Münde . . | 762,5 SW 2wolkenl. 15,5 0 |vorwiegend heite, M Tag nr ser | Hter | niedrigster | höchster | niebrigfter | hödster [Doppelzentner drs | (Preis unbekannt) der Reichsbank hob nah Vortrag der Wochenübersicht vom | jy Guemendshe andere Ausschreitungen begangen “hat, | Neufahrwasser| 762,5 |[NNW 1 wolken. | 18,0 __0 | ziemlich heiter t t t M M t t t 4. 15. d, M. der Vorsigende, Präsident des Reichsbankdirektoriums, ist im Zuge. Auch wurden einige Ortsbewohner, deren Ver: | Memel . . | 761,3 NNW döshalbbed.| 15,2) 0 | ziemlich heiter“ c Wirkliche Geheime Rat Dr. Koch hervor, daß nah der bindung mit den Banden sicher erscheint, dem Gericht über- | Aachen . _764,5 WNW 1 heiter |_ 17,6 0 | ziemli beiter |ff Weizen. roßen Anspannung am Vierteljahrss{luß zwar eine erhebliche | geben. Ein Jrade ordnet an, aus ausgesuchten Mannschaften Hannover . | 764,2 Windst. [halb bed." 14,00 vorwiegend heitz 2 16,20 17,10 | 17,40 17,80 17,90 18,40 räftigung der Reichsbank eingetreten, die Gesamtlage aber | pier Jägerbataillone für Mazedonien zu obilden. | Berlin . . . | 763,6 |[Wind\t. [halb bed. 17,4) 0 vorwiegend bete / Qu 17,20 17,70 17,90 18,40 18,50 19,00 i: ; L: / denno weniger gut sei als im Vorjahre. Die Anlage über- | Diese sollen eine Elitetruppe bilden und künftighin mit der Chemniy ._. | 763,9 /SW 2halbbed.| 15,8| 0 demlih beitz;- « E A a 0 7 O E 18,40 18,40 250 4 600 18,40 18,35 14 7 10 die vor T9 enen die von 1908 no< um 2 Millionen, | Gendarmerie in erster Linie den Sicherheitsdienst und die | Hresfau . , | 762.8 NW 2 wolkeni.| 147 0 |—t- nlih beiter “O L o Me | 1240 O | 1210 60 1 070 17,83 1742| 147 20 die von 1902 um 100, von 1900 um 123, von Verfolgung der Banden besorgen A E O f A Ne) Vetter x E e i o e N 1 M 1000. FRO 17, 9,10 i ' f e C 35 Mi i 79 Mi < A Bromberg | 763,2 /NO 3\wolkenl. | 17,3| 0 | ziemli beit M A 1010| TENO 17,10 17,10 190 3 180 16,74 16,69 20. 7. 10 1899 A e A W sei nur E L um 79 N, Mes .__ |767|S —ilwoltia | 7705 TDEE v Döbeln 17.40 1740. | 160. E 17 70 1730 | Tleiner. er etallvorrat sei mit 912 ill. um 10 Mill. ¿Fortseßung des Nick tamtlichen in der Er ten Beila e.) D s, _( 94 (S ____2/woltig E ziem) eiter M O e e 6 p s 0 9 33 16 60 : : j Éleiner als 19083, um 115 Mill. kleiner als 1902. Die fremden Va i | l N Frankfurt, M. | 764,3 S 2\wolkenl.| 20,00 | ziemlich heiter“ C 16,30 | 16,50 | 1850 | 1665 | 1666 | 1680 17 285 16,57 | s Gelder seien um etwa 11 bezw. 33 Mill. geringer als in f _ | Karlsruhe, B. | 764,9 W 2wolkig | 19,0 _0 | ziemlich heiter 3 e 17,50 O P 720. f 17,70 18,00 18,00 0 124 17,70 17,00 h j R Er E Die U Notenreserve Vas PRRCAND A C IAR T TEREN T E E München . | 766,2 W 3 heiter —204| 0 “meist bewölt“ : Gd E E 16,00 | * 16:40 dies E A / ; ¿ i ¿ mit 142 Millionen 486 ezw. 1: illionen weniger. Auch E E E Wilken 5 die De>ung für Noten und fremde ' Gelder sei \{<wächer. Theater Stornoway . | 762,1 |O 2/bededt | 128| “emlid gaaT) L j | Kernen (enthülfter Spelz, Dinukel, Fesen). : 5 E Ls Der Privatdiskont an der hiesigen Börse habe sich allmählich s R a s ea E 21. F velten S H H 48 | 109 6 n e 14D l 4 Ol! Qu ; 00 9 ÿ Í 0 y 2 Í / O A 5 pa 9 c E N L i ä E E e) 254 E | 14 f Pi 0 ) 1e u . old fei allerdings in der lehten Wege ie A6) ur Den | enes Königliches Operntheater. Unter geitung des | Malin Head | 769,8 \DSO 3\wolkig |_ 13,9) | “ziemlich heiter (O L P dOdO | 1640 | 1660 | 1680 U 155 V | l L S Ausland ‘ei ¡hrend die Aus Direktors: Gastspiel des Joss Ferenczy - Ensembles. Sonnabend: | ; ia o 1 : (Wustrow i. M) ° A e A a N aa 16,70 16,80 | 16,80 | 16,90 16,90 17,00 120 2 027 16,91 6,94 | 183,7. Betrage vom Auslande hereingekommen, während die Ausfuhr | L x î VBalentià .; | 707,7 S 3|\bede>t 14,4] \vorwiegend h : i: R 63. Vorstellung. Die Fledermaus. Komische Operette in 3 Akten | Lc i E i e LLrregend Yeiter nur ganz gering gewesen sei. Der Kurs von kurzen Wechseln nah Meilhacs und Halévys „Neveillon“. Bearbeitet von C. Haffner (Königsbg., Pr) rade! vat auf London sei indessen gestiegen. Eine Diskontveränderung und R. Genóe. Musik von Johann Strauß. Jn Szene geseßt von | Scilly .. . |_761,5 S 4sbede>_ | 16,1| | meist bewöltt et O n =- | 1300| E D O N we.ode um so weniger beabsichtigt, als neue Anforderungen des | F, Ferenczy. Dirigent : Kapellmeister Siegfried Moriz. Änfag | E S E Tae). 2 e A S T O | 12,80 12,95 12,95 29 322 12,88 13,13 14.7. Reihs und im weiteren Verlauf des Vierteljahrs auc des | F1 Ubr. Aberdeen . . | 763,0 |ONO 1|bede> | 12,2| d x Wongrowih . 12,60 | 12,70 | 12,80 | 12,90 13,00 13,10 10 128 12,80 13,53 14. 7, Verkehrs bevorständen. Der Zentralausschuß war hiermit ohne Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei halben Preisen: Die | ——— H SSEEREE N Ba nes |WŒWagdeburg) u Srestau, » » 11,90 | 12,40 1250 | 12,90 A 108 4 53 1318 13.58 14.7 Diskussion einverstanden. Schließlih wurden no< einige Arten | Fledermaus. Komische Operette in 3 Akten na Meilhacs und Shields 762,4 |Windst. |Dunft | 13,9| : T - Hirschberg i. Schl. 12,40 12,40 N E 7 ' : 4 ass E e L Í 1 l h eini Fledermau mild ; t : l elds . | 762,4 Windst _ 13,9 | meist bewölkt Ratib E “E 13,50 14,00 290 3 988 13,75 1420 | 67. 10 von Stadtschuldverschreibungen zur Beleihung im Lombard- aa a Sebon ' éareltet uen F Aer B Q | | ens (GrünbergSchl) s Göttingen S H } 1010| E 13/50 13/50 G G y ; verkehr der Reichsbank zugelassen. fel etfien ‘Male: De Velen, S Mari de Ia | Holvhead . . | 762,1 SSW 2 heiter |_16,1| _ztemlich heiter é inan L | 1490 | 1490 | 15,20 15,20 15,50 _50 760 15,20 15,00: | 14.7. 25 7 Reine.) Burleske Oper in 3 Akten. Text na< Grenet Dancourt i E | | (Mülhaus., Els) ü E, _— | 1330 | 13,30 13,80 13,80 230 3150 13,70 13,55 20. 7. 9 (Weitere Nachrichten über „Handel und Gewerbe“ \. i. d. und O. Pradels von Theo de Gillert. Musik von André Messager. | Isle d'Aix . | 764,6 ¡OND 2/halb der, 19,0 D ziemlich beiter | v Döbeln E E | N 12,10 13,20 Eo Z2N 9e 333 12.80 12,7: 14 7 Ersten Beilage.) Montag: 65. Vorstellung. Die Geisha. S | | | (Friedrichshaf) ¿ Rastatt C 12,50 12,50 | 12,80 12,80 3,00 2,00 26 33 2,80 2,75 0 S ; St. Mathieu | 764,1 |SSW 3|bede>t 16,8) 0 [vorwiegend beiter " a iauiaitai ci E E O T AEO L Os ; i ; : : iller iß- S E N 7 s, verm wam G erste. Theater und Mufik, Sthillertheater. ©. (Wallnertheater.) Morwig-Oper. A E E | _| (Bamberg) Í : Sonnabend, Abends 8 Uhr: Populäre Vorstellung bei halben Preisen: Grisnez_ (094,0 (SW _2\wolkig | 16,8/_ 0 Vorm. Nieders], 91, D e, 12,00 | 12,40 1. 1250 | 1300 20 | 13860 Im Neuen Königlihen Operntheater wird morgen, Undine. NRomantish-komishe Oper in 4 Akten von Albert Lorßing. | Paris .._. |_764,8 |[NO 4\wolkenl.| 195/_0 | E Hirschberg i. Schl. E 12,40 12,90 | 13,00 1350 13/50 | 14,00 ; i : | t ; Sonnabend, „Die Fledermaus“ gegeben. Am Sonntag findet die Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei halben Preisen: Die Vlissingen 764,4 WSW2wolkenl.| 17,1} 0 | CEN : : C —— 12,30 12,80 | 180 2 254 12,52 11,80 14.7. 10 Feeuffübrung der Zte e Der Prinz-Gemahl“ statt. Die Vor- sedezaus. Abends 8 Uhr: Gastspiel von Heinrich Bötel. Helder . . . | 764,1 |SO lshalbbed.| 177| 0 | S : G A 2 | A | 12,00 13,00 I 15,00 1s d Li u A de s ellung beginnt um 72 Uhr. Fra Diavolo. s O S | - Ï E 37 ,00 j ; 30 | ¡80 f 2A 285 25 g; Ti Montag, Abends 8 Uhr: Die Entführung aus dem Serail. | Bodoe . . | 762,0 N Lheiter | 108/_0 | C E L U 01 05 14/60 | 15,00 | 1500 9 131 14/60 s x Der Sommergarten ist eröffnet. Christiansund | 763,0 NO dösbede>t | 9,7| 0 | 4 G —_ | l SOO 14,00 | | ¿ ; : | Mannigfaltiges. j Im Garten des Schillertheaters A. täglich: Großeëê Militär- | Skudenes | 761,5 [W 2bede>t | 12,0| 0 | Ta 5 L 4 e x i 95 ; ouzert, Skagen 7617 N L2wolkig | 13,9) 0 (0 ————— j Berlin, den 22. Zuli 1904. S A g U E | 14,00 14,00 i | j Vestervig . 762,3 |S 4\bede> | 12,8| S 31, B A H i y . x L Í Der hiesige „Verein für Kunst“ getenkt im kommenden Winter Theater des Westens. Kantstraße 12. Bahnhof Zoologischer R 7623 WSW E N E —— ¿ Kottbus E E C A E, | ie | éa ¡Ls 20 | E500 È cs A 14,80 | A. se<s Autoren-Abende zu veranstalten, an denen die nahstehend | Garten. Sonnabend : Liebeshandel. C Pa R Breslau . e s | "0 j s | f B 39 7 14,50 1404 12 ; ; vi e Karlstad 760,5 |Windst. |hetter 1440 E Hir\{b dl 14,00 1420 | 14,40 14,60 | J 00 O0 32 457 4,9 1 enannten Dichter persönlih aus ihren Werken vortragen werden : Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Zu volkstümlichen Preisen: | LXarillad R E : BE A L s Hirs Ea E E cil S j Mie 1] = f T1540 1460 270 3 915 14,50 14,70 | 167 10 etlev von Lliencron, 4. Oktober, Künstlerhaus; Thomas Mann, Alt-Heidelberg. Abends 8 Uhr: Liebeshandel. Stockholm 760,8 |Windst. heiter | E R s Natibor . E l E h 1940 | 1940 | 1310 | 1310 | : 27. Oktober, Architektenhaus ; Johannes Schlaf, 8. Dezember, Montag: Mamzelle Nitouche. Wisby . . | 760,8 [Windst. [wolfig | 15,6| 0 E Í S e e om a oe, | 50 | 14.50 | 15.00 | 150 1550 40 B9E5 14,88 1479| 7 10 ; ; x 9 Ff : ; : ————— ————— ————— L e 1400 | 14,5 90 | E H H | D Al 999 da E 2 c Architektenhaus; Paul Scheerbart, 12. Januar, Architektenhaus ; Arno Dienstag: Liebeshandel. | D |5 5 bed T s Geld | j D'i | O EA f ) 2'F j 3'990 n S0 F, 4.9 NArcbitekte R » Mz Hernöfand . | 760,2 |N 2\bede>t | 12,0| 0 | Neuß S 4 O O 30 | 1350 30 400 13,33 H 207 Künstlechaus, Bormectue, 9) e Nibard Dehmel, 16. Buac : E N Haparanda. | 758,0 N Albede>t | 198| 0 | e j A A : 13,70 | 13,80 | 13,90 | 1400 . L i T handlung von P. Reinike (Meine>estraße 11) u bewirken Ca Lellealliancetheater. Cer L Direllion von. Jean Een Riga ._. [757,9 NW 1|woltig | 12,8 6 | i: E s e ea 0 Oef 13,20 | 13,20 Las Bos | 0. 140 20 n L208 rer L. 7 Ö E E S Es Uv Gtar,) Sonnabend, Abends 7x4 Uhr: Me 758,6 W 3wolfig | 9,7| B E i Laupheim E N E O | Es | E E 94 426 12,39 12,14 An 0 ais E m Theater: Em inter-Tymians Humoristeu mit urdrolligem E E A S | a5 E Sto E —— | 350 | 500 f | ¿ E „Ber 15, Deutsche Mechanikertag is von der Deutschen | neuen s rar, N B n E | Pinsk . | 759,8 |[NW l/halbbed.| 11,8| 0 | E y L E S L I 15,00 15,00 | E —— 16 240 15,00 14,00 T4 T Gesellschaft für Mechanik und Optik auf den 12. und 13. August Im Somniergartien: Großes volksêtümliches Sommernachts- | Petersburg . | 753,9 |[NW LWoIa | 96 11 _— : Château-Salins . a —— l Woo 20 —_ L ; i . - d. I. nah Goslar einberufen. Auf der Tagesordnung stehen Berichte | feft. Großes Mitsingekonzert (alle Berliner Gassenhauer). Die Mien | 761,6 |BNW 1 Dunst | 227 0 | E h: : ; 5 7 E L : über die Präzisionsmehanik auf der Weltausstellung in St. Louis, Texte zum Mitsingen werden verteilt. Um 8 Uhr: Große Spe- Pag. 7633S ilbeter |—90A|- S Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet, über Nohrgewinde, über Werkstattrezepte, Beratungen über die zialitätenvorstellung allererster Künstler: Mr. Jacson, Neger- Frag A Ln d D : eiter 20,4 0 | - Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der. betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den legten se<s Spalten, daß entsprechender Bericht feblt. Stellung zu den Handwerkskammern, über die Gehilfenprüfung u. a. m. | excentric. Die beliebtesten Humoristen Bender und Ritter. Die | Rom 2. O Siber | 236 0! —— E Der Preis der Teilnehmeikarte beträgt 6 A Nähere Auskunft er- | Vallis. Pauls Quintett. Die Schäffers Rio da Costa (fensationelle | Florenz | 763,3 |/SW 1 wolfenl.} 25,6) 0 | E E s À Bre e M 30 al led B Mechanik nee rer pr lv. O LUEE n d Se A mit | Cola | 762,8|N 3wolkenl.| 230| 0 | 2 und Optik A. Blaschke erlin W. 30, Apostelkirhe 7b) und der | vier auser ejenen Nummern. Gartenpolonaise. Berliner Vo Stypen. | F |————|= : m |—>>| |—— L y : ui L zico v D Kl uni 1d ; e. Vorsißende des Ortsaus\{usses W. Weule (Goslar a. H., Postfach 30). Pariser L E 1 M A Tours ; | E O j E 0 | -_ Gesundheitswesen, did mins und Absperrungs- & De D, Me Ta my Hn u Me ah Punk L l un ad L E i A | Sonntag: Winter,Tymian und Spezialitäten. _ermont 7640 /NO 2swolkenl.|_ 22,0| 0 | S MAarEZEtt, vom 29. Mai bis 11. Juni 4 (1), in Panama vom 16. Januar bis GA VEN A: Ls DANEER Zt 0MRETg | Im Garten des Bellealliancetheaters findet morgen ein K E 0 Ml. A TOBRNE grofies Translateuv- E E. ee O L Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. 5. Juni 3 (1), in Rio Chiclayo (Peru) 2 (0). Je eine weitere „Nachrichten für Handel und Industrie.) | volkstümlihes Sommernachtsfest statt. Das Programm Es N leiter | 25,6) 0 | N N i i g i L itsamt18*, Nr. 29 | Erkrankung wurde in Vera Cruz am 17. Juni auf dem Dampfer Oesterrei<-Ungarn. verspriht eine Polonaise Berliner Volkstypen, eine reihbaltige Kalau. .,| 7831 |SSW Zit 14 0 S (Aus der: „Veröffentlichungen des Kaiserlicben Gesundheitsamts*, Nr. 2 „Vigilancia*“ und am 25. Juni auf dem Dampfer „Habana“, beide Erhebung eines Zollzushlags für mit Alkohol ver- Spezialitätenvorstellung sowie zum Schluß Vorträge der Winter- | ———————————————— E | Lemberg . . 760,1 WSW2 wolkenl.| 175 @| E vom 20. Juli 1904.) von Progreso kommend, festgestellt; das erstgenannte Fahrzeug hatte seßte Weine. Laut Erlasses der österreihisGen Ministerien der | Tymianschen Sänger und Humoristengesellschaft. E K E 7611 S5 weer S5 7 P est. bereits am 10. Juni eine Person wegen Gelbfieberverdahts in Habana Lo und des Handels vom 24. Juni d. J. ist im Einvernehmen | T A S 1E [M ft "1K5 fi —|—Dag a Aegypten. Vom 2. bis 9. Juli sind 31 neue Erkrankungen zurüdgelafsen. Hy a mit den beteiligten ungarishen Ministerien angeordnet worden, daß | «1 ; E H Familienuachrichten, D E E E Emen, Se | E ea (und 15 Todesfälle) an der Pest gemeldet, davon 16 (5) in Zagazig, Fle > fieber. alle unter Nummer 77 a des ôfterreichish-ungarischen Zolltarifs fallenden, : Königshütte, 21. Juli. (W. T. B) Dem „Königshütter Brindisi _+_/_760,9 (S _1\wolfenl.| 21,9/ 0 _ } 9 (6) in Alexandrien, 5 (3) im Distrikt Bibeh und 1 (1) im Spanten. In Madrid sind im Juni neben 32 Todesfällen | mit Alkohol verseßten Weine von mehr als 15 und nit mehr als | Tageblatt“ zufolgte ftürzte heute vormittag bei einem im Bau be- | Verlobt: Frl. Bertha von Wienskowski mit Hrn. Oberleutnant | Livorno . 762,1 NO l heiter | 27,8| 0 Distrikt Beni Sue f. s , | an typhösem Fieber 34 an „anderen anste>enden Krankheiten“ fest- | 28 Volumenprozent Alkoholgehalt ohne Rü>sicht auf die Bezeichnung, l findlichen Schulhaus das Baugerüst zusammen. Acht Erich von Wienskowski (Jacobsdorf b. Jauer—Babenhausen i. | Belgrad . |76L5 S 9 wolkenl.| 9247| 0 Siam. In Puket, einem an der westlichen Küste der malayi gestellt worden. unter welcher diese Weine zur Einfuhr gelangen, wie mit Alkohol | Arbeiter wurden in die Tiefe gerissen. Sehs von ihnen essen). Frl. Hanna Ramm mit Hrn. Stabsarzt Dr. Arnold Helsingfors 757 1 NW 2 wollt L| 118 9 S hen Halbinsel gelegenen Ort, sind in der Zeit vom 20. April bis VersÄiedene Kraukkeiton verseßte Dessertweine zu behandeln find und demnah für diese der wurden s{<wer, zwei leiht verleßt. Boldt (Deetz, Kr. Soldin—Potsdam). Frl. Marie Bolle mit O +096, | L O , ai 26. Mai 18 Pestfälle, darunter 12 mit tödlihem Ausgange, fest- Ba : Zollzuschlag für den 15 Volumenprozent übersteigenden A enoLgehatt C ————— rn. Ingenieur Arthur Keßner (Potsdam— Charlottenburg). Kuopio . . .| 199,3 N dsbede>dt | 90 T S gestellt worden. N / Po>ken: Glasgow 2, Moskau 7, Paris 2, St. Petersburg 4, | îm Sinne des Ministerialerlasses vom 20. Juni 1899 (N.-G.-Bl. Ahlbe>, 21 i. (W-; Bei ei äti i rl Êmilie von Ohlen mit Hrn Nittergutsbesiger Dr. Paul | Zürich | 765,1 N 1\wolkenl.] 18,6| 0 | China. In Kwang-Tshou-Wan sind in der Zeit vom Warschau 23, Konstantinopel (vom 27. Juni bis 3. Juli) 7 Todes- | Nr. 127) zu erheben ist. | A Ae eg Mata Tin Dur Wohrtättgbei h Allendorf (Falkenhagen—Shlanowit). j O 7643S Thheiter i a 95 3| O R | %, bis 26. Junî 210 Todesfälle an der Pest gemeldet worden. fälle; London (Krankenhäuser) 10, Paris 8, St. Petersburg 13, Sollte die Partei bei der Verzollung geltend machen, des tat- ; : " L 2 Geboren: Eine Tochter: Hrn. Nittmeister William von Guenther | ä : 2a a E I—S 5 —— British-Südafrika. In der Kapkolonie ist in der am | Warschau (Krankenhäuser) 34 Erkrankungen; Varizellen: Reg.- | sähli< niht ein mit Alkohol verseßter, sondern ‘ein dem Zollzushlage Kurhauses zwei Berliner Künstlerinnen mit ihren : Lugano . | 763,9 |SO l1'heiter 22,0! 92 ; ¿ 4 Be f ae 3 9 ( 7 St. PBotora ; j j S N t Kleidern an einer Spiritusflamme Feuer. Als sie zur (Parchim). Hrn. Oberleutnant Cuno Frhrn. von Wilczek Cra —— aon c =——> A | f E 11. Juni abgelaufenen Woche in Port Elizabeth 1 Pestfall gemeldet | Bez. Arnsberg 30, New York 97, St. Petersburg 10, Wien 21 Er- nit unterliegender Naturwein vorliegt, so ist über die Naturechthe i Bühne eilten, geriet das Publikum in große Verwirrun erli). Hrn, Regierungsbaumeister Friß Schauer (Dresden). | Säntis ._- E worden; hier und in Grahamst own wurden noch pestkranke Nage- | krankungen; Fle > fieber: Warschau 2 Todesfälle; St. Petersburg | des Weines unter Einsendung eines gehörig identifizierten Musters : nba deufite aas inb ete Aus ban S Fooket ires Gestorben: Hr. Generalleutnant z. D. Friedrih Rabod Frhr. von | Wik... .| 763,1 |O 1\bede>t | 10,6| —- } tiere gefunden. i - 1 4 Erkrankungen ; Nückfallfieber: St. Petersburg _3 Todeefälle, He Ste das Gutachten einer inländischen E Versuchs- : Personen verleßt wurden. Die beiden Künstlerinnen trugen Schele (Berlin). Hr. Gymnafialdirektor, Geheimer Ne terungsrat Warshau . | 7619 NNW 1 wolken! L S Es / Im Bezirk Johannesburg sind in der Zeit vom 12. bis | 34 Erkrankungen; Geni >starre: New York 48 Todesfälle : Brech- | station einzuholen. Ergibt der Befund die Naturecht eit des Weines, | unerheblihe Brandwunden davo Dr. Gustav Wei>ker (Stettin). Hr. Amtsvorsteher, Oberleutnant Tons N S 5 Sl j R | 19, Juni 2 Weiße und 4 Eingeborene an der Pest erkrankt. durh<hfall: Nürnberg 34 Erkrankungen; Rotlauf: Budapest 24, | so ist der Zollzus<hlag nicht zu erheben oder wegen Rü>erstattung | E G a. D. Carl Casties (Gogolin, O.-S.). Fr. Oberamtmann Portland Bill| 764,4 [(SW 2\wolkig | 15,6| Brasilien. Jn Bahia sind zufolge einer Mitteilung vom | Wien 37 Erkrankungen; epidemische Ohrspeicheldrüsen- | des erhobenen Zollzushlages das Erforderliche zu veranlassen. e | ; ; E ; Emilie Weishaupt, ge Jaenish (Rosenberg O..S.). Verw. Gin Maximum über 765 mm liegt über Süddeutshland, Mina M 11. Juli 5 Pestfälle, darunter 2 tödlih verlaufene, festgestellt worden, entzündung: Wien 19 Erkrankungen; Jnfluenza: Berlin 2, | reichishes Neichsgeseßblatt, XXX1X. Stück, vom 10. Juli d. J., Nr. 69.) i Heidelberg, 21. Juli. (W. T. B.) Es hat fih hier ein Fr. Kreisgerichtsrat Emilie Schneider, geb. Reymann (Jauer). unter 758 mm westlih von Irland und unter 745 mm über Nord- | „Queensland. Während der am 4. Juni abgelaufenen Woche | London 6, Moskau 4, Paris 2, St. Petersburg 3 Todes- —— allgemeines deutshes Komitce gebildet zur Begründung rußland. Jn Deutschland ist das Wetter ruhig, tro>en, meist beiter ist in Brisbane ein neuer Pestfall gemeldet worden ; von 409 unter- fälle; Keuchhusten: London 27 Todesfälle; Reg.-Bez. Schleswig 53, Außenhandel Großbritanniens im ersten Halbjahr 1904 : eines dauernden Bundes gegen Wiederherstellung des | a S t it L A C inlidh. suhten Ratten erwiesen sih 91 als pestinfiziert. Hamburg 33, Kopenhagen 65 Erkrankungen; Lungenentzündung: t L tis H ; | Heidelberger Schlosses, der demnächst an die Oeffentlichkeit mania E o eiwas wärmer. Fortdauer derselben Witterung ist wahrschein Reg-Bez. Shleswig 43 Erkrankungen; kontagiöse Augenent- Jm Monat Juni 1904 belief si< der Wert der Einfuhr nah 4 treten wird. Es sind hervorragende Professoren und Architekten dabei S aa Deutsche Seewarte. i Pest und Cholera. 5 i: 5 zündun g: Reg.-Bez. Arnsberg 55 CGrkrankungen; Krebs: Berlin 51, | Großbritannien auf 43 196 784 Pfd. Sterl., d. i. 1 901 234 Pfd. Sterl. ' beteiligt. : British-Ostindien. In Kalkutta starben in der Woche Altona 4, Danzig 2 Todesfälle; Ankylostomias is: Reg.-Bez. Arns- | mehr als im gleichen Monat des vergangenen Jahres. Der Wert 1 Mitteilungen des Aöronautishen Observatoriums j om 5, bis 11. Juni 36 Personen an der Pest und 7 an der Cholera. berg 71 Erkrankungen. Mehr als ein Zehntel aller Gestorbenen | der Ausfuhr britischer Erzeugnisse E A a A L. g i Wien, 22. Juli. (W. T. B.) Wie hiesige Blätter aus Jen- des Königlichen Meteorologishen Instituts, Cholera. starb an Diphtherie und Krupp (Durdschnitt aller deutschen Uno 0 un N eia a t is aa i R Tirol melden, ist der Wiener Jurist Baron Prohaska veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. j Türkei. F ise Nr. 25 vom 4. Juli über den | Berichtsorte 1886/95: 4,27 9/0): in Osnabrü> Erkrankungen 1797 10 Pfd. Sterl. A d caudcad h S di ; artet. Nach dem Ausweise Nr. 25 vom 4. Jul arr Tab, wurden angezeigt in Berlin 35, Hamburg 21, Budapest 48, London _ In der ersten Hälfte des laufenden und des vergangenen Jahre der Neffe des Grazer Staatsanwalts Amschels, vom Kienberg ab- Dr 9 Stand 9 : f ind Todes- gezetg x S g V , t i - L dai ' L acenballonaufstieg vom 22. Juli 1904, V t : | rand der Cholera sind weitere 210 Erkran ungen (und 355 Tode (Krankenhäuser) 120, New York 455, Paris 83, St. Petersbura 45 gestaltete fich die Handelsbewegung, wie folgt: F gestürzt und war sofort tot. Wie ferner der Pester Lloyd” aus 9 bis 10 Uhr Vormittags: eraniwortliher Redakteur: } Mlle) an der Seuche angezeigt, davon entfielen auf Saffe, Hasstn- Lt enbâuser) 120, “lew M 9, L E, Beers urg 45, Einfubr Ausfuhr : Bad Schmeks berichtet, sind von der Patriaspige in der Tatra l : Dr. Tyrol in Charlottenburg. Dollap, Mousdjat und B urman 44 (44), auf Islahie | Wien 68; ferner wurden Erkrankungen gemeldet an Masern: in 1902 1903 1902 1903 zwei Berliner Touristen abgestürzt. Einer der Verunglüten, Station 20 (22), Kerbella 27 (177), Nedieff 18 (13), Hille 18 (36), | Preslau 128, M den Neg.-Bezirken Arnsberg 100, Düsseldorf 110, Wert in tausend L J der Mentanmalt Oswald Wehr, ist tot, der andere, ein ihm be- | Seehöhe. ... .|.40 m 200 m | 500 m | 1000 m| 1510 m| Verlag der Expedition (Sholz) in Berlin. 4 Amara 10 (8), Bagdad 9 (7), Vegara 7? (7), Hamar 7 (10), Ns Bitarell 0s Sat N era Paris 248, Nahrungsmittel u. Tabak 111467 105 291 6 869 6 789 INANETNE MIHIe1 1077 [OWeEr VarTeSt, Temperatur (0°) | 18,4 | 172 | 15,5 | 10,8 8,8 Druk der Rorddeutshen Buchdrue>erei und Verlags-Anstalt, j M Ruffa 5 (2), Bassra 4 (4). SL Pétecöbarg 155, Prag 21, Wien 381; desgl. an Sharlaqch: Rohstoffe u. Halbfabrikate 91177 86 4 gs S, A ca 4 y Rel. t k, (6/0) 59 65 66 74 43 Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32. / Gelbfieber. in Berlin 29, Hamburg 23, Budapest 75, Kopenhagen 37, London Fabrikate L N 184 6772 N Budapest, 21. Juli. (W. T. B.) Aus mehreren Orten Wind- S idig W W SW W |WNW } 8 - velanat Anzeige in Rio de Janeiro vom 9. bis | (Krankenhäuser) 269, New York 181, Paris 118, St. Petersburg 51, | Verschiedenes (au< Post An i: . | Docse V ide] i D Kiint ate A A N d Geschw.mps | 2,5 | 25 | 20 | 42 | 41 Sieben Beilagen } 22. Mai ‘10 Velraattndu a 6 Todesfälle), in Merida vom | Wien 29; besgl. an Unterleibty phus: in New York 53, E S RES t 5 : | vel m Komitat Hunyad wurden 43 Häuser zerstört, | * Wolk dem | 22. Mai bis 17 / in Salina Cruz vom 9. April bis | Paris 24, St. Petersburg 36 j Zusammen . . 271954 260530 144 4 920. wobei eine Frau mit ihren beiden Kindern umkam; in olkenfezen bei 1150 m Höhe, außerdem höhere Wolken. (eins{hließlih Börsen-Beilage). N 17. Juni 6 (1), in Salina Cruz vom 9, 9 s L s E Bereg, im Komitat Bacs-Bodrog, unweit Laa wurden 80 Wohn-

Häuser nebst Nebengebäuden eingeäschert; die eihe cines franten