1904 / 176 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ruugen. Essen. 2. Tausend. Jedes Heft 0,15 A Ueber die Not- 13) Die längstmöglihe Dauer der Handelsverträge und Handels, Australischer Bund. versteigerung: Matthäikirch str. 10, dem Rentier Ph. tt dit Personalverände g wendigkeit ethisher Ünterweisung durch die Shule. Cin | abkommen is fünf Jahre; darnach können sie auf e Se Zolltarifentsheidungen. Das Handels« und Zolldeparte- | gehörig. ; Neuer Términ An rSftober 1904, Vormitiags 10 Uhr, l pes a albfleish 1 kg 1,80 Æ; Königlich Preußische Armee. Beitrag zur Schulreformfrage. Von Frau P . . . a von B ... w. | mit einjähriger Kündigungsfrist verlängert werden. | ment des Australishen Bundes hat unterm 3. Juni d. J. folgende : 1,20 A Butter 1 kg 2,60 4 Offiziere, Fähnriche 2. Ernennungen, Beförde- | 0,50 j Leipzig, Felix Dietrich 14) In den Verträgen wird der Regierung das Ret vorbehalten, M Tarifentsheidungen veröffentlicht: e, ; 2,40 & Karpfen 2,20 j 00 00

40 M; 1,10 / C NO L'® 20 M “2 D s

h. M d.

i; E 1 rungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. olde, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche | die Zölle ganz oder teilweise in Gold zu erheben. Verschlußringe und Muttern für Naben von Fahrrädern, z 5 : i j an Bord S. M. G a ohenzollern*, 18. Juli. Molter, | Geshihtskunde zur Beförderung einer Gesamtausgabe der Quellen- 15) Die bestehenden chifföbauprämien bleiben in Kraft, ebenso als Fahrräder und deren Teile T.-Nr. 124 Tägliche Wagengestellung A tobten und Koks ; 1,40 M Bee j s 4 Lt. im 1. Masur. Inf. Regt. Nr. 146, in das Inf. Regt. von Boyen | schriften deutsher Geschichten des Mittelalters. 29. Band, 3. Heft. | die Verwendung der Zölle für die Prämien auf den Schiffsbau oder ¿ y. Wert 20 v. H, an der Ruhr und in Ddershlestien. ,20 4 Bleie 1 kg 1, (6. Ostpreuß.) Nr. 41 verseßt. : Hannover, Hahnsche Buchhandlung. die Sc(iffsreparatur. Einem künftigen Gesehe bleibt die Abänderung Karten für Unterrihtszwecke und Diagramme, als zoll- H An der Ruhr sind am 27. d. M. gestellt 18 290, nicht recht- | Krebse 60 M; 3,00 M Drontheim, an Bord S. M. Jacht „Hohenzollern“, 20. Juli. dieser Bestimmung vorbehalten. 4 freie Artikel des Schreibwarenhandels Abt. X11I (x) frei zeitig gestellt keine Wagen. E *) Ab Ba rei Wagen und ab Bahn. Aus dem Heere scheiden am 20. Juli d. I. aus und werden mit dem Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- 16) Die Regierung ist ermähtigt, Freihafengebiete einzurichten, Toilettenkämme, bei welchen ete und imitierte Juwelier- In Oberschlesien sind am 26. d. M. gestellt 5252, nicht recht- 2 Juli (8 der Dura e Südweltafeita angese: O " ““maßregeln. Einfuhr i nit E L, E S D, deren M R bei Werte nach n Hauptbestandteil bildeh, A zeitig gestellt keine Wagen. e erlt. im 2. Unterelsäs. Inf. Negt. Ltr. , v. Venktvegnti, & , den, adung ver- a uwelterwaren L.-Vr. s D ADEL y. D. c ; Ñ Oberlt., Adjutant (N H, Garbeinf. Brig, Gr. v. Stillfried u. Türkei. ändert, die Waren nach Warenklassen geschieden und unter einander M ODesgl., andere, als Bürstenwaren und Toilettenkämme 9 Di ; G l A e, über „Ebeileleea on V Rattoniß, Lt. im Königin Elisabeth Gardegren. Regt. Nr. 3, Der internationale Gesundheitsrat in Konstantinopel hat für gemisht sowie solhe Veredelungen vorgenommen werden, die den uw. Gr 12 (L b, Wert 16 v. H. Die Handelskammer zu Berlin hat sih auf Ersuchen des ause. utter: Feinste Qualitäten e ei reger Nachfrage zu Meinardus, L. im Niederschles. uin Lee L V e ÿ erkünfte von Port Said eine ärztlihe Untersuhung nebst Wert der Lagerware erhöhen, ohne ihre Natur wesentlih zu ändern. F M Ce Nane eine AENe weiche Seife, e r Aus eines E Lu E E M ¿u r a Eren Feu au ra nee R E ; i ; ; . Nr. 165, Mannhardt, Lt. im infekti glements ü : H ie als Shmiermittel beim S id ed a T DEL S E CENEOT "Prei f 2A Fédant. Rejl. Genezalsadimarkchall Graf Waldersee (SWleswig) | Perclhtung der Batten und Mäuse auf Shifen angeord hi Lesen an der Drchlant gebra wid | d dementsoredord 2 Sihe m Maralortgn der Sha erhalten. | 208 Gd i Bett reren Hnd pel ere Bere Nr. 9, Geisler, Oberarzt hen Kadeitenhause in Oranitenstein, g : Schweiz. - oie E D O Pfund F Penny u (N Meripelern wählte sie die Herren Kommerzienrat Manheimer En el a Quali 103 S Buclitat 100 bis 10 K Falk, Assist. Arzt beim Eisenba nregt. T. 0. Nerbot der Ein- d Durchfuhr v \ : uke un ußen, nam): f T 5 : V Strei A bei ; a n E Sou atruppe für Südwestafrika angestellt: a. nah / | ; G: _.Verbo ine un i ershiedener Tam O’Shanter, wenn aus Halbtuh oder Tuch her- Frankfurt a. M,, 27. Juli. (W. T. B.) Die „Frankfurter | Schmalz: Der Streik der Arbeiter in den Schlachthäusern E Sen qus bei! Wnigl, bayer. Heere : die ania beltotoamffion ilt mit, Die via S E A etridientn t buh Mir 2 R bie Gre ur Gag gestellt und genäht, als Hüte und Müten, 9 be A Me aus Mew York, e Baumwoll fabriken in e O G E L Aue eren, Jas bayer. Lts.: Fürst im 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig, als Lt. mit | Naghrichten in der in- und ausländishen Presse über die verhältnis- | þ ishalt der Ein: und Verkauf von lebendèn Water! T C D, BerL 300, D trete na, Uo Lar FBETe avama un ; ik atent vom 4. März 1895, Sondermann im 20, Inf. Regt, | mäßi: ; S veranl S 08 MONNOLIEN, T N N L evenden Wachteln Tam O'’Shanter, nicht genäht, als Herrenhüte, Mississippi hâtten den Betrieb um ein Viertel eingeshränkt. Preise nur nominell uh. Die Forgen des Durs e is De Edlen beim topographishen Sous E e Lt. ju folgender Michtigfellung E Bom E 7, Sun S zum a Gier E, Ie (2 s Mestelté fink alle Bum F l e A E S T 0A Di Vent 20 v, D) iat aus Cass? P Lied Per C aff R ree Preise find Vraciiin ils a e E ie n Boge mit Patent vom 27. Februar 1896, Schenk Frhr. v. Stauffenbverg | 56, Juli wurden bet einer Gesamteinwohnerzahl von 70000 | Sqmä Meisen-, Braunellen-, Pteper-, Schwalben-, Fliegen- ournale zur unentgeltlihen Verteilung, auf dem äußeren R E 1 NEDRR n E ETEr ten die Preife erböbt werden, da infölae bes SBifabrtoidl im 1. Schweren Reiterregt. Prinz Karl von Bayern, als Lt. mit | Seelen als krank oder verdächtig insgesamt 240 Typhus- | fg R Bachstelzénarten; Lerchen, Stare, Amsel- und A e Dekel aufgedruckte Ansichten mit dem Namen einer habe beshlofsen, der Generalversammlung die Verteilung einer Divi- | P B he P }t werbe, da FRIOIGE DEL RAPNIEE na E E ; S , | Se j j - L ; ; , 51 clarten i Mt dende von elf Prozent für das abgelaufene Geschäftsjahr vorzuschlagen. | noch Bahnbezüge gemaht werden können. Die heutigen Notierungen Patent vom 5. Oktober 1898, Dr. Weindel, Königl. bayer. Stabs- | {ille angemeldet, wovon 12 Personen als nicht typhuskrank mit Ausnahme der Reckholder- der Not- und der Misteldrofsel, B y na Ee MUSANI enba tend, Ars, Papier vare St. Peters W. T. § i al sind: Choi West n Steam 424 bis 43 M ikanishes T fel arzt beim Bezirkskommando 1 München, als Stabsarzt mit Patent befunden und mehrere seitdem als geheilt entlassen wurden. d Dist [fink Zeisige A S lige; Kuckude, B E für Anpreisungszwecke T.-Nr. 122 (A) Pfund 3 Pee. _St, Petersburg, 27. Ju i, (W. T. B.) Die Geseßsammlung {4 i ee e E E 4 S v A B AUO vom 11. November 1897, Dr. Lion, Königl. bayer. Oberarzt beim | Zur Zeit sind nur 10 Todesfälle zu verzeihnen. Die Krankheit befiel G ; Î f in n t vate und egliße; Kudude, Baumläufer, Kleine Nöhren aus Gußeisen oder \{chmiedbarem Guß- veröffentliht ein Geseg über die Organisation des Klein- | [mali (Borussia) 435 4, Berliner Stadtshmalz (Krone) t, ; r ; ; e \e, Wiedehopfe und sämtlihe Spechtarten; n ; e kredits für Ackerbau- und Gewerbetreibende sowie Berliner Bratenshmalz (Kornblume) 47 #4 in Tierces bis 50 4 13. Inf. Regt. Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, als Stabsarzt besonders die Arbeiterklassen. In den Hotels und Fremdenpensionen A N deBlen ivenn! - Tuemfalfen owie sänili ; stahl, nur für elektrishe Zwecke geeignet und gé- Sant ) U D io ür Spe ck: Gute Kauflust mit Patent vom 19. Dezember 1903, Dr. Heim, Königl. bayer. | hat sich keine einzige Erkrankung gezeigt. Mit Rücksicht e, daß be- Eul N i P it A 18nabme des großen Uhus; der Stor s M braucht, als elektrishe Maschinen und Apparate, b eh A, auf der zur Gréeilung U arlehen und zur Vermittelung DEREE M E E Oberarzt im2. Feldart. Regt. Horn, als Oberarzt mit Patent vom 9. März sonders Leute erkrankten, bei denen eine häusliche Pflege niht mögli war, S n en, mil Ausna! (S Sivei crisches Bundesblatt E er __ n. a. gen, T--Nr. 78 (8) —. . , , b. Wert 127 v. H. dh H a auf der für den Betrieb nötigen Gegenstände sowie bei 1903; b. nat erfolgtem Ausscheiden aus der Königl. sähf. Armee: | mußte eine ausgiebige Spitalpflege in Anspru genommen werden. Dank Q : d N Fingerringe gegen Rheumatismus, aus unedlem Metall M Einl auf faubwira a e AAL Me SAUNEan ame Amtlich Marktbericht M iehhof i Dr. Wienecke, Königl. säch}. Stabs- und Bats. Arzt des 3. Bats. | dem Entgegenkommen der Spitäler und der Erwerbung eines Privat- verfertigt, als Metallwaren usw., anderweit nicht von Einlagen dienen soll. j dri ine Sábeie und An ett au? itl j, ; - Regts. Nr. 103, als Stabsarzt mit Patent vom 29. März ; gel ; 7 s genannt T.-Nr. 78 (N) . . . . h. Wert 20 v. H. Wi i; f. «De D. o Frie rihsfelde. Shweine- und Ferkelmarkt am Miliwodj, 100d, Dr. Gühne, Königl. sächs. Oberarzt beim 9. Inf. Regt. Nr. 135, ias Güter, val ‘240 Vrfrentlen 180 in Spitalpslege attben Wasserversorgung der Stadt Craiowa. Desgl., andere, als Fulvellerwätén 6 A 5 zeiSii e Uncatiiae ai in 28, Gul e R. S Auftrieb Ueberstand als Stabsarzt mit Patent vom 19, Junt 1902, P Dees vet werden. Von 60 in häuslicher pflege befindlichen Personen wird in Folgende Lieferungen sollen auf dem Wege der öffentlichen Stallabreibtü Z A _ v. Wert 25 v. H. | Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 15. Juli: Notenumlauf Shweine . . 2144 Stück Stüdck sächs. Assist. Arzt beim Fußark. Regt. Nr. 12, als Assist. Arzt Ai den nächsten Tagen eine Anzahl in die Spitäler geshaft werden. | Submission vergeben werden : Sta n 1 Les für Pferde (Handtücher), als Kleidungs- 1 597 398 000 (Abn. 2 254 000), Silberkurant 306 178 000 (Abn, Safel «S R 22. August 1902, Dr. Welz, Königl. {ächs. SIEN es Durch diese Maßnahmen und die strenge Kontrolle der Desinfektion | F ontrakt Nr. 1. Lieferung von eisernen Wasserleitungs- Lei e lg N Handtücher aus Baumwolle oder ; 747 000), Goldbarren 1 158 860 000 (Zun. 4 133 000), in Gold zah[b, Verlauf des Marktes: Lebhafter Handel. E uod cfolan Ausscheiden aus M U, (Königl, | dei_den zu Hause verp PMonen wird einer Weiterverbrettung röhren, umfassend: Rofio aus baumwollenen Sammet, besichend s | 7300000) Lombart 39 917 000 (bn, 1 033 000), a cvetdeten 00 Wouree Ie, R E Mai 1903; c. na erfolgtem Au dem XIII. : ; n2aliGf Elibalt aectan werden. N A P Q) i enem Sammet, ehend au , Lombar n. ; othefen- 5 er 425 Stück 27,.00— Württemberg.) Armeekorps: Frhr. v, Wa t e L O E der Epidemie möglichst Einhalt geta 1 O H t N M aag M s u N an D iti baumwollenem Sammet im Stü &, der in {@male darlehne 292 808 000 (Abn. 21 000), Pfandbriefe Dyp T Lüufershweine : W- M E e LEN Sa 00 E00 Lt. im Gren. Regt. Königin Olga (1. Württemberg.) Nr. , Handel und Gewerbe. " 97900; Streifen {hräg zugeschnitten ist zur Einfassung von 285 553 000 (Zun. 94 000), \teuerfrete Notenreserve 324 856 000 Ferkel : mindestens 8 Bone M 200800:

. J . 1 , J

60

! L 7 ( 4 N) y y u 500 y S Non 2 A ra 4 A i Cc c Lt. mit Patent vom 18. August 1900 J3i, Dr. rp Königl. nebst den zugehörigen Formstütcken. : RNöôen ?). (Commonwealth of Australia Gazette.) (Zun. 25 929 000). unter 8 Wo

August l j B 9,00—11,00 württemberg. Assist. Arzt beim Württemberg. Trainbat. Nr. 13, als | (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten N ; 9 7 inf Ri ih . : S Assist. O mit Patent vom 24. Oktober 1903. j (Aus d Stiel für Handel und Industrie“.) Kontrakt Nr. 2. Lieferung von Schhiebern, Hydranten u\w., Fi Graf e8 N A Ee O Stem E Aus dem Heere scheiden am 2%. Juli d. J. aus und werden mik a A O des Australischen Bundes, Nr. 432 vom 2. Juni d. J, ist der zu- Kursberichte von den Fondsmärkten.

dem 26. Juli d. I. in der Schußtruppe für Südwestafrika angestellt : Spanien. i : ca. 340 Schieber von 80 bis 150 mm Durchm. lässige Abzug "Swu d h A R e nte B Ae f la P Hamburg, 27. Juli. (W. T. B.) (SWluß.) Gold i Magdeburg, 28. Juli. (W. T. B.) Zucklkerbericht. Korn- bei der Feldtelegraphenabteil.: Boet hke, Hauptm. und Komp. Chef Grundsäße eines neuen spanischen Zoran lgeleden, 96 y » 200 300 y v vo S1 Ñ x O b ti ph b L Einfuhr von Bier in Flaschen Barrén : das Kilogra "5790 Br., 2784 Gd Silbe, i B in } zucker 889% ohne Sal —,—. Nahprodukte 75% ohne Sack im Eisenbahnregt. Nr. 2, Gundel, Oberlt. im Eisenbahnregt. Nr. 1, | Der Ausschuß der Zolltarifkommission für das neue spanische Zoll- I O O e On E N HEO V), D, YELRVGEIGNT, IWOTDeN, (Ebenda) | 7s Kilogramm 79.40 Br. 1060 (Diver in Darren: | 7,70—7,856. Stimmung: Ruhig. Brotraffinade T ohne Faß 19,50. Malbrandt, Oberlt. im Telegrapenbat. Nr. 3, Guse, Rellstab, | tarifgesep hat in der Sizung der Zolltarifkfommission am 20. Funi 200 Hydranten, i Ae ele Lag, Laut Proklamation des General- Wien, 28. Juli, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Ungar Kristallzuder T mit Sack 19,45—19,57#. Gem. Naffinade mit Lts. im Telegraphenbat. Nr. 3, Lutter, Lt. im Telegraphenbat. | 1904 folgende Grundsäße eines neuen spanishen Zolltarifgeseßes 200 Straßendeckasten dazu, erman tos des Australishèn Bundes vom 31. Mai d. I. ist das | Kreditaktien 746,00, Oesterr. Kreditaktien 634,00, Meh 631.00, Sack 19,45. Gem. Melis mit Sack 18,95. Stimmung: Ruhig.

Nr. 2, Nath, Lt. im 1. Ostpreuß. Feldart. Regt. Nr. 16, Wünn, | vorgelegt: j 20 Ventilbrunnen, 5 atentgeseß vom Jahre 1903 (Patents Act 1903) vom 1. Juni d. I. F Rohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Juli 19,20 Gd. Oberarzt beim 595. R L L 6 bei der Verstärkung der Feld- 1) Zum Handel auf der Halbinsel und den Balearischen Inseln 22 Luftventile, . E ab in Wirksamkeit gesezt und auf Grund dieses Geseßes vom gleichen Farm barden L100) Alber ug R S ref erre M S 19,35 Br., —,— bez.,, August 19,25 Gd., 19,35 Br., 19,30 bez, fignalabteil.: v. Haeseler, L. im Hus. Regt. Landgraf Friedrich IT. | find alle Waren außer denen zugelassen, deren Verkehr dur die 2 Nohrpressen mit allem Zubehör. N M Tage ab die Ausführung der einzelstaatlihen Patentgeseße von Neu- | anleiße 99,30, Ungarishe Kronenanlethe 97,15, Marknoten 117,28 Oktober-Dezember 19,60 Gd.,, 19,70 Br., —,— bez, Januar-März von Hessen-Homburg (2. Kurhess.) Nr. 14, Schepke, Lt. im Kur- | Geseße, Polizei- oder Sanitätsvorschriften untersagt ist, und außer Kontrakt Nr. 3. Lieferung von Pumpen, umfassend: } südwales, Victoria, Queensland, Südaustralien, Westaustralien und Bankverein 515,00, Länderbank 424,00, Buschtehrader Lit. B ——, 19,90 Gd., 20,00 Br., —,— bez, Mai 20,30 Gd., 20,35 Br., 19,35 bez märk. Drag. Regt. Nr. 14. i denen, die Gegenstand eines Monopols sind, das die Regierung 92 doppeltwirkende Pumpen, jede für eine Leistung von 3000 chm M Tas8manien auf den Australishen Bund übergegangen. Türkische Lose 126,50, Brüxer —,—, Alpine Montan 429,00. Nuhig, stetig.

Ferner: v. Neubronner, Königl. württemberg. Lt. im Drag. | selbst oder durch Vermittelung von Gesellshaften ausbeutet. (Alternative 1) und 4500 cbm (Alternative 11) pro 24 Stunden, F _ Gleichzeitig sind vorläufige Ausführungsbestimmungen zum Patent- Lon doA 27 Juli (W. T. B.) (Schluß) 22 0h Eg Cöln, 27. Juli. (W. T. B.) Rüböl loko 49,00, Oktober 47,50, Regt. König (2. Württemberg.) Nr. 26, nah erfolgtem Ausscheiden 9) Waren, deren Einfuhr z. Z. zollfrei ist, sollen au künftig | nebst Saug- und Druckwindkesseln, RNohrleitungen und allem Zubehör, M geseß (Provisional Regulations under the Patents Act 1903) | FRonf. 88 Platdiskont 215/16 Silber 263 S Bankeingang 106 000 Bremen, 27. Juli. (W. T.B.) (Börsen-Shlußbericht.) Privat- aus dem XIIL (K. W.) Armeekorps als Lt. mit Patent vom 27. Ja- | zollfrei eingehen. Das diplomatishe Korps ist auch künftig von der | zum Antriebe durch Dieselmotoren und für eine Förderhöhe von erlassen, die aus dem Government Printing Office in Melbourne | Pfd. Sterl. , E notierungen. Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkins 357, Doppel- nuar 1900 T6t bei der Verstärkung der Feldsignalabteil. der Shuß- | Zahlung von Eingangszöllen gemäß den geltenden oder künftigen | 60 und 90 m einzurichten. : N zum Preise von 3 Schill. bezogen werden können, (Ebenda.) Paris, 27. Juli. (W. T. B.) (Stluß.) 3°/ Franz. Rente eimer 36. Speck. Sd: Kaffee. Behauptet. —. Offitelle truppe für Südwestafrika angestellt. L Handelsverträgen befreit. 4 A ¿ Nähere Auskunft wird in dem Bureau der \tädtishen Wasser-FW 97,57. Suezkanalaktien 4145, / Notierung der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. Upland middl.

Von dem Kommando zur Dienstleistung beim Großen Ge neral- 3) Zollfreiheit, Zollnachlässe oder Zollermäßigungen dürfen ¿U | versorgung in Craiowa erteilt. Dort sind die Bedingungshefte mit " Madrid, 27. Juli. (W. T. B.) Wesel auf Paris 38,125 oko 57} S. stabe enthoben: Dall mer, Oberlt. im Gren. Regt. Prinz Carl von | Gunsten der Staatsverwaltung, insbesondere der Kriegs- oder Marine- | den zugehörigen Zeihnungen und Offertformularen in rumäniscer, Eueiétéibznden Lisfabon 27. “Juli. (ŒW. T. B.) Goldagio 16. 129, Dare 27. Juli. (W. T. B.) Petroleum. Stagnierend,

reußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, v. Mikush-Buhberg, | verwaltung oder der übrigen Ministerien, der Eisenbahnen, Domänen, | französischer, deutscher oder englisher Sprahe in duplo gegen Er- Ä ¿f Gen New York, 27. Zuli. (Schluß.) (W. T. B.) Die s{chwäeren Standard white loko 6,30. Bberlt. im Füs. Regt. Generalfeldmarshall Prinz Albrecht von | Provinzial- oder Gemeindebauten, Wohltätigkeitsanstalten, Gesell- | stattung der Kopialien von 10 Lei für den Kontrakt erhältlich. Lieferung von Laschenshrauben, Schwellen chrauben, Berichte von den europäishen Börsen und der Ernst der politischen Hamburg, 28. Juli. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- reußen (Hannov.) Nr. 73, Schul (Rudolf), Oberlt. im | schaften oder Staatsangehörigen oder Privaten jeder Art uicht ge- Die Offerten sind auf dem vorgedruckten Formular, mit de akennägeln, Schienenstühlen. Für den Bedarf der im Bau Lage kamen bei Eröffnung der hiesigen Börse e: vwelfeuan Positions- beriht.) Good average Santos September 347 Gd., Dezember 35 Gd., D nf. Negt. Nr. 128, Steilberg, Oberlt. im 2. Naffau. | währt werden. vorgeshriebenen Kaution versehen, versiegelt und frankiert, mit der efindlihen neuen österreichischen Alpenbahnen gelangt die Lieferung [ösungen zum Auédruck, zumal man befürchtet, daß die Ver- März 35} Gd., Mai 364 Gd. Stetig, Zuckermarkt. Feldart. Regt. Nr. 63 Frankfurt, Gr. v. Bullion, Königl. 4) Für die Einfuhrzölle gelten folgende Regeln: _ vorgeschriebenen Aufschrift, adressiert an den Bürgermeister der Stadl von Schienbefestigungsmitteln zur Vergebung, welche in annähernder einigten Staaten in politishe Verwickelungen ineingezogen werden oi U Rübenrohzucker T. Produkt Basis 88 9/6 Rende- württemberg. Oberlt. im Gren. Negt. Königin Olga (1. Württemberg.) A. Rohstoffe, die die heimische Industrie als erste Stoffe brauht | Craiowa, N. P. Romanescu, bis spätestens 11 Uhr vormittag, Menge nachstehend angegeben sind: 130 t Laschenschrauben des | xznnten, falls die Feindseligkeiten nicht auf die beiden krieg- ment neue Usance frei an Bord Hamburg Juli 19,20, August Nr. 119. und die nit im Lande erzeugt werden, ausgenommen die Nährstoffe, am 22. August 1904 Systems Ia mit Bundmuttern ; 200 t Laschenschrauben des Systems Xa führenden Mächte beschränkt blieben. Dies würde E 19,25, Oktober 19,65, Dezember 19,65, Márz 20,00, Mai 20,25.

Zur Dienstleistung beim Großen Generalstabe bis 31. März | zahlen 1 v. H. des Werts. / einzuliefern, zu wel@er Stunde sie in Gegenwart etwa erschienener mit Bundmuttern; 15,6 t Schwellenshrauben des Systems Ta, allen Umständen die Entziehung des Kredits von hier zur as 2 1905" kommandiert: . die Oberlts.: v. Hagen im Großherzogl. B. Rohstoffe, ähnlich den im Lande erzeugten, zahlen 5 bis | Öfferenten oder deren Vertreter geöffnet .werden. M gewalzt, unverzinkt ; 343 t Schwellenshrauben des Systems Xa, | Folge haben und Goldausfuhr ad si ziehen. Die berufsmäßigen udapest, 27. Juli. (W. T. B.) Raps Auguft 10,65 Gd., Meklenburg. Füs. Regt. Nr. 90, Nau im Meyer Inf. Regt. Nr. 98, | 10 v. H. Hierher gehören Tiere, Dünger, Schiffe, Drogen und Die Offerten bleiben während der auf den Einreihungstermin gewalzt, unverzinkt; 495 t Hakennägel des Systems Xa; 1782 t | Spekulanten nahmen umfangreide Verkäufe vor. Der Bonds- 10,75 Br. #4 i Garde im 2. Ostpreuß. Feldart. Regt. Nr. 52, Kersten im | andere hemishe Stoffe, die für andere Industrien als erste Stoffe | folgenden zwei Monate für den Offerenten verbindlich. M Sienenstühle des Systems 1a, aus zähem, „grauem Gußeisen. | (arkt war nicht einheitlid, aber immerhin verhältnismäßi London, 27. Juli. (W. T. B.) 96% Javazucker loko 9. Thüring. Feldart. Regt. Nr. 55, Seip im 2. Hannov. Drag. | dienen. Zu dieser Bekanntmachung des Bürgermeisteramts zu Craiow@i Angebotsformulare, Lieferungsbedingungen, Materialbedarfszusammen- fester Westliche ; ruppen | stetig, 10 h. 6 d. Verkäufer. Rübenrohzucker loko stetig. 9 h,

| 4 ; j A n - A0; Ht i N i 7 B i i 2 Normaltypenpläne können bei der Abteilung 9 der wie der Aktienmarkt. Spekulantengruppen | 71 d/ Wert Regt. Nr. 16. C. Sabrikate zahlen 20 bis 50 v. H. des Werts. Berücfsichtigt | berihtet das Kaiserliche Konsulat in Bukarest noh folgendes : M stellungen und Z Type , Tonn ung w c Nb „Pacific-Akti 7% d. Werk. 4 E old, an Bord S. M. Jaht „Hohenzollern“, 27. Juni. | werden df Kosten der ersten Stoffe, ob sie heimisch oder fremd find, | Für E e. T tan bietet sih hier anscheinend Gelegenheit K. K. plan ase top Gar o vid „Wien VI, Gumpendorfer Straße 10, E N D E orie TEOE R e nt E London, 27. Juli. (W. T. B.) (S@luß.) Chile-Kupfer y. Gontard, Major und Obergouverneur der dreï jüngeren Prinzen | der Grad der Verarbeitung, die größere oder geringere Mühe der | zum Absatz ihrer Erzeugnisse während einiger Jahre im Werte vo T ege Sen Ee gegen Dargan der Kosten bezogen werden. niedrigsten Kursen des Tages. Aktienumsaß 470 000 Stück 57/5, für 3 Monate 57!/16. Träge.

Söhne Seiner Majestät des Kaisers und Königs, unter Belafina n Arbeit, die Entwickelung, die die Pernelung Her M E a mehreren Millionen Lei; denn neben den \tädtishen Arbeiten tom 4 S ee iter Sten eas e ou m en E Geld auf 24 Stunden Dur@\nittszinsrate 1, do. Zinsrate für 2ó00 E A ie S A ra T. BL N MBLLLE „Died: 7 A “V +4} 2 7 : ; iets ck ; d ) wird. Hierher gehören die Q; Mp lot ausans{chlüsse d di x ) en, verhtege 1 U : G C o n U elulation un 0 e endenz: diesem Dienstverhältnis, zum Flügeladjutanten Seiner Majestät | Spanien genommen hat oder nehmen wird. GIerher gego auch Lieferungen und Arbeiten für die Hausanshlüsse und di „Angebot für Oberbaumaterial“ spätestens bis 16. August 1904, Ms Darlehn des Tages 1, Wechsel auf London (60 Tage) Ruhig. Amerikanische good ordinary Siclatgin Stetig. Zuli

N F ie L 8 ° i ir ü ä Z . enl ; : : D r ernannt. Nährstoffe, ausgenommen die Luruseßwaren Leitungen in den Grundstücken und Häusern in Betracht. Deni [2 Ubr Mittags, im Einreihungsprotokol der K. K. Eisen- Se t Gelde BelEE, 4,88,50, Silber, Commercial Bars 58}. 5,85, Juli-August 5,79, August-September 5,66, September-

: A i N ; O S Hmb ort Fott {h i: ; L i C A av A bahnbaudirektion in Wien V1, Gumpendorfer Straße 10, einzureichen. : Oktober 5,40, Oktober-November 5,29, November-Dezember 5,26 Berfü de ldzeugmeisterei. 23. Juli. | nisse oder Fabrikate verzollt werden, die wegen der Schwierigkeit ihrer | lgndeskundige und tüchtige Vertreter zu bestellen, die in der Lag O j e S P O Nio de Janeiro, 27. Juli. (W. T. B) Wechsel au E L 1&Ve GLOUE ¡ember 9,29, pitpert A BUiagen, ton der Pulverfabrik in Spandau, zur Pulver- | Herstellung oder des e Verbrauchs im Lande eines | find, mit Firmen anderer Länder grogres zu era un R S Boa hae Abietuna H Oed, ase Q ahr London 12. ( ) Me au D pa E Januar-Februar 5,22, Februar-März 5,22,

E Ga Hopf zergewöhnli ollschußtzes bedürfen. ie 8fü Lief j ite wie die Abwidelun R BS ed ial A / 2 Me ; T März- E i abrik bei Hanau verseßt. außergewöhnlihen Zolli us Berechnung des Zolls gilt der Durh- die Ausführung der Lieferungen s Diese Laien ih bann aud baudirektion statt. Der Angebotssteller hat für sein Angebot bis zum Glasgow, 27. Juli. (W. T. B.) (Shluß.) Roheisen. 30. September 1904 im Worte zu bleiben und für den Fall der An- Stetig. tixed numbers warrants unnotiert. Middlesborough

j M En eg L Se ber der Ankunft an der Grenze der elte i die ans zu E Cer Aelecenkeil iti nittswert ‘der leßten drei Jahre del der Anlunfk an in zuverlässiger Weise über die bei solchen Angelegenheiten wil i: oe: Z T Î E / e - ues im Hafen, nachdem dem Betrag der Faktura die Kosten der Be- Seces des valäfsigen Kredits äußern. Zu der Lieferung sollen {ih E Mes Eme Kaution zu S deren eue o A Eo Kursberichte von den Warenmärkten. 42 sh. 95 d. L Literatur förderung, Bere Ron und Umrechnung in die Landes- Ms beißt, voraussihtlich Angehörige aller fremden Industrie L direktion ‘bebélt f 6 tes Vie ot E dia bte Mets ie Prod aare, Cin e S Jul, A A amtlich rubio: 68 6e n E oi 2A C Weige eie Ee L münze zugerehnet worden hind. s : taaten melden. 5: A S N ; Ls l Br / | ermittelten reise waren (per n Mark: eizen, i pa Vat A Sus L Pt Das vierte Heft des XX. Bandes der „Eisenbahnrecht- 5) Der Cinfuhrtarif wird nah Klassen und Gruppen eingeteilt, Die Ausführung dieser städtischen Wasserleitung ist seitens allei S e (Oesterr. Zentralanzeiger für das Normalgewicht 755 g 173 172,75 Nbnebme im Stitember, Go: Nr. 3 d ir aoef Juli 273/3, August 274, Oktober-Januar 28/8, lien Entscheidungen und Abhandlungen“, Zeitschrift für | die so untergeteilt werden, daß sich das richtige Verhältnis der Werte | in Betracht kommenden Behörden genehmigt und eine Anleihe boi ; tus E : : 173,50 Abnahme im Oktober, do. 176—175,75 Abnahme im De- angr fte d Es 97 li W. T Eisenbahnrecht, herausgegeben von Dr. Cger, Regierungsrat in | der Waren zu den Zöllen ergibt. Er zerfällt in zwei Tarife, die die | 1 100 000 Lei bei der Distrikts- und Gemeinde- Kreditanstalt (Creditußg Lieferung von _Zigarrenkisten nach Ungarn. Die zember mit 2 « Mehr- oder Minderwert. Behauptet. di m a 19 E D (W. T. B.) Java - Kaffee Berlin, enthält folgende Abhandlungen: Dr. M. Reindl, Direktionsrat | Bezeichnung „erster“ und „zweiter! erhalten. Der zweite, der Normal- Judetean si Comunal) aufgenommen und in Obligationen bereinE Lieferung von Zigarrenkisten für die Zeit vom 1. Oktober 1904 bis Roggen, Normalgewiht 712 g 139 Abnahme im laufenden | °? A n H ERS a Juli * (W. T. B tet in München, Berechnung des Frachtzushlags wegen Wagenüberlastung | tarif, wird nah Vorstehendem aufgestellt und findet auf alle Waren | erhoben worden. | M 30. September 1907 an die Direktionen der hierunter angegebenen | Monat, do. 139,50—139—139,25 Abnahme im September, do. 140 R N “L Zu 184 G S 1 Torr oco, Naffi- nach deutshem, internationalem und ö\terreihishem Rechte. | der Nationen Anwendung, die den „spanischen Herkünften thren Von dieser Summe von 1 100 000 Lei find 100 000 Lei für dify Königlich ungarischen Tabakfabriken soll öffentlih vergeben werden. bis 139,50 Abnahme im Oktober, do. 142—141,75 Abnahme im Au A 19 B wes Sept b 194 Br R: E 1 L Be do. Dr. jur. W. Boethke, Landrichter in Berlin, Zusammenstoß eines | Mindesttarif und gegenseitige gleihwertige Vergünstigungen gewähren. | Bauleitung (die dem Baurat W. H. Lindley in Frankfurt a. Mî. ai Fabrik zu: Anzahl und Art der Kisten Termin der Dezember mit 1,50 „« Mehr- oder Minderwert. Matter. Juli 87 50 r., do. September 194 Br. B chmalz, Straßenbahn- und Omnibuswagens. Ausgleihungspfliht von Ge- | Beim ersten Tarif werden dem Vorstehenden die Zuschläge zugerehnet, | Autor des Projekts untersteht und kontraktlich übertragen ist) vorgesehen G y für das erste Jahr Vergebung Hafer, pommerscher, märkisher, mecklenburger, preußi|cher, i N E York, 27. Iuli (W. T. B S&l B samtshuldnern, die aus verschiedenartigen Rechtsgründen haften (Haft- | die für bestimmte Waren angezeigt erscheinen; er findet auf die übrigen | hiervon sollen auch die Verwaltungsunko1ten bestritten werden. Dg St. Gotthard . . . 4000 Stü ele 3, August 1904 | posener, \{lesisher feiner 148—159 frei agen, pommerscher, mär- is L Ne Pork 10 70, d fün Lief ) e e L E i pflihtgeseß, Vertrag, unerlaubte Handlung). Dr. jur. M. Fleish- | Länder Anwendung. H S A N L Betrag von 1 000 000 Lei ist dazu bestimmt, die Kosten der Erxprg Satoralja-Ujhely . . 1300 große desgl. kisher, mecklenburger, preußischer, posener, \{chlesisher mittel 143 bis Ricferun G De D 9 Ed B E any i Nen Orle S ‘16 r mann, Gericht8afsessor und Privatdozent an der Universität Halle a. S, 6) Die Regierung ist ermächtigt, Zuschläge auf die Zollsäße des | yriationen und Bauausführungen zu deken. i R d N 9 400 mittelgroße 147 frei Wagen, pommerscher, märkisher, mecklenburger, preußischer, bb E Ste bard white in N w Y chre 70 d wig biladel f, Die Entschädigung der öffentlihen Betriebsunternehmungen bei poli- | ersten Tarifs in gutsheinender Höhe auf Waren zu legen, die aus Die Kosten des Wasserwerks selbst {ind auf 34 Millionen (M Budapest-Elisabethstadt 1 200 große desgl. posener, \{lesisher geringer 140—142 frei Wagen, Normalgewicht 6h bo, Refi Le tin Cases) 10,40 E Credit B. n n M Oil hia zeilich verfügter Straßensperrung (Fortseßung). Außerdem find 65 | folhen Ländern stammen „oder kommen, die nah ihrer Zollgeseßz- veranschlagt, davon für: - B E 1 200 mittelgroße 450 g 138,29—137,75 Abnahme im laufenden Monat, do. 139,50 150 Swhmalz Western steam 795 4 Robe Brotb s 796 G rundsätlih wihtige Entscheidungen und Angaben über Literatur und | gebung Schiffe unter spanischer Flagge oder Waren spanischer Herkunft Rohre und Maschinenlieferungen, mit auf mehrere O i; 1 200 kleine bis 139,25 Abnahme im September, do. 140—139,50 Abnahme im | ¡reidefracht ns Sivecpool 1, Kussee faïe Mio n 7 73 E Rig Geseugebung des În- und Auslandes aus allen Gebieten des Eisen- benachteilign. | e Jahre verteilter Zahlung. . . . . «Lei 2 000 0 | 1 Budapest-Franzensstadt 7 000 große . August 1904 | Oktober, do. 141,50 —141,25 Abnahme im Dezember mit 2 4 Mehr- Nr. 7 August 6,00, do. do Oktober 690. Zuck 31 Lia 26 87 bis bahnrechts mitgeteilt. Auch kann die Regierung einen Zuschlag auf Waren legen, die im Maren. e a o ae E 1 00000 A 40 000 mittelgroße oder Minderwert. Ruhig. 27 05 Kupf 12,62—12 87 -20, Zucker 3, Zinn 26, 8 Von der Karte von Berlin und Umgebung 1:50000, | Ursprungélande Ausfuhrprämien genießen, und ferner die bestehenden Die Einnahmen aus dem Werke sind, wie folgt, veranschlagt: 2 000 kleine Í Mat s, runder 119,00—121,00 frei Wagen, türkischer Mixed E Er L I herausgegeben von der Kartographishen Abteilung der Königlichen Zuschläge aufreht erhalten, erhöhen oder durch andere erseßen bei den Einnahme von der Verwaltung der Kirhe Madonna Klausenbura *. ¿8200 große . August 1904 | 122,50—125,00 frei Wagen, amerikan. Mixed abfallende Sorten Landesaufnahme (Generalstab), wurden soeben die drei leßten Blätter | fremdländishen Herkünften, die in europäishen oder afrikanischen Dudu für Wasserlieferung auf einen Zeitraum 32 000 mittelgroße 117,00—122,00 frei Wagen, ohne Angabe der Provenienz 116—115,75 veröffentliht: Nr. 1V Freienwalde, Nr. VIII Strausberg, Nr. XI1 | Häfen des Mittelmeeres geladen sind, um den unmittelbaren Handels- von 88 Jahren, pro Jahr... + + «» » 20 00 9 110 kleine Abnahme im September. Fest. Ausivein: über ben Veto 4 Berli Fürstenwalde. Das Kartenwerk ist im Verlage von R. Eisenshmidt, | verkehr zu begünstigen. Hierzu follen zwei andere Kirhenverwaltungen ; L, V C C AGOUO große 10. August 1904 Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 22,25—24,25. Fester. Sw&la T N Lu TTETNET

Beamte der Militärverwaltung. D. Höher als mit 5009/9 können Luxuéwaren und solche Erzeug- | deutschen Interessenten dürfte vor allem zu raten sein, sachverständige}

good

0 L Ls 8 c

i s 1 b Erg : i N ; erlin NW. 7, ershienen. Der Preis jedes Blattes beträgt 1,50 7) Der Spezialtarif Nr. 3 des geltenden Geseyzes für Eisen- Sf. Treime usw.) beisteuern (do ist dies vor- rlau. 6/8 000 große 11. August 1904. Roggenmehl (per 100 kg) Nr. 0 u. 1 17,40—18,30. S E007 S M 630 She standen :

bahnmaterial wird mit dem allgemeinen Tarif vershmolzen; auf äufig noch nicht genehmigt) je 5000... . Oesterr. Zentralanzeiger für das öffentliche Lieferungswesen. Unverändert. i , f Markt- dieses Material finden die Sätze des leßteren für gleichartige Waren Liufis noû tent die B ner Craiowas . „y 120 V Al I A ents NEFUNGEWejEN,) Rüböl (p. 100 kg) mit Faß 45,00 Geld Abnahme im Oktober, prebit N E 100 Darunden S O E, A i Anwendung. i Zahlung der Gemeinde Craiowa für das #tädtis{ : do. 45,20 Brief Abnahme im Dezember, do. 46,20 Brief Abnahme ezahlt wurden [ür sund oder g Séwhlachigewicht in Mark Kurze R 8) Die Zollsäße können nur durch Geseß, nicht dur reales Gebrau&swasser . S S i im Mai 1905, Geschäftslos. (bezw. für 1 Pfund in T): # neu erschienener Schriften, deren Besprechung vorbehalten bleibt. | „räones oder roales decretos abgeändert werden. Ultziabinen ita: aktizen Ter 200 00M _, Kälber: 1) feinste Mastkälber (VollmilGmast) und beste Saug- Sammlung Göschen. Nr. 203 und 204. Gewerbewesen. 9) Die Ausfuhr - aller Erzeugnisse des Landes und aller natu- n i ganz S » Amor Zwangsversteigerungen. fälber 78 bis 80 ; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber Sombart. 1 9. Teil. Nr. 209. Die gewerb- | ralisierter Erzeugnisse jeder Art ist gestattet. Diese Summe von 200000 Lei soll dazu dienen, die A! Beim Königlichen Amtsgericht Il Berlin standen die : 4 66 bis 70 M; 3) geringe Saugkälber 54 bis 60 4; 4) ältere gering Von Werner Sombart. A U. D è Wer bart O Nr. 216 10) Ausfuhrzölle können nur gelegt werden auf: Kork in Platten sation und die Zinsen der obigen 2 000 000 Lei für Rohr- L naSbezeiGneten Grundftüdcke zur Verstet erung: Wilhelmshöher Str. 26 Berlin, 27. Juli. Marktpreise nach Ermittelungen des | genährte Kälber (Frefser) bis Ge etrage. E s ten Sahrbunderts “Von oder Tafeln: Lumpen, leinene, baumwollene oder hanfene, und Maschinenlieferung sowie auch die Betriebs- und Unterhaltungékos in Friedenau, dem Siem iermeillet A. Christoph6 gehörig Königlichen Polizeipräsidiums. ( ö¿chste und niedrigste Preise.) Der Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 69 bis 71 4; un e „Os E 1800 1852. TT 1852— 1900. Jede | gebrauchte Gegenstände aus denselben Stoffen; Bleiglanz und Blei- | zu decken. : 12,53 a. Nuzungswert 10 200 4 Mit dem Gebot von 148 000 M Doppelztr. für: Weizen, gute Sorte*) 17,40 4; 17,38 # | 2) ältere rama 62 bis 68 Æ; 3) i genährte Hamm A D P Leivzia, G. I. Göschensche Verlagshandlun lätte jeder Art und die sonstigen Bleiminerale: \Uberhaltiges Blei; 1 bar blieb Kaufmann Osk. Kall meyer in Stettin, Grüne Schanze 1 Weizen, Mittelsorte*) 17,36 #6; 17,34 #& Weizen, geringe Sorte*) | und Schafe (Merzschafe) 56 bis 60 4; 4) Holsteiner Niederungs- ammer gee S ese Tad id S gi Cm otratin Erster Eisen; Kupfer; Zementkupfer : j ( i Meistbietender. Albertinenstr 12 in Schönow der Frau L 17,32 4; 17,30 # Roggen, gute Sorte®) 13,75 4; 13,74 & | shafe bis #& auch für 100 Pfund Lebendgewicht bis Teil Bu e E Ee Ab R eleiteroraanifationen 11) ür eine vorübergehende Zeit kann die Regierung bei Nähr- Argentinishe Republik. i Re in ede gehörig. 8 89 a. Nußungswert 912 Mit dem Gebot lou | 2e Roggen, Mittelsorte*) 13,73 4; 13,72 M Rog on, geringe Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) Le E vot Ja vil ‘Ga x fitator z. D. Geh. 3,50 6 Berlin, | oder Rohstoffen die Ausfuhr verbieten oder Ausfuhrzölle einführen, Einsetzung eines Ausschusses zur Durchsicht der Zol 1000 A bar und 20 700 A Hypotheken blieb Baugewerk3meister F. Sorte*) 13,71 Æ; 13,70 M— uttergerste, ute Sorte ) 14,60 Á; | mit 2009/6 Taraabzug: 1) vollfleishige, kernige Schweine feinerer S E d G E E ' | wenn ihre Ausfuhr, ungewöhnlicher und vorübergehender Umstände | verordnungen. Dur ein Dekret des Präsidenten der Arge Schirmer in Zehlendorf, Machnower Str. 10, Meistbietender. 13,70 M Gama, Ee telsorte } 3,60 „G; 12,70 (M | Rassen und deren Kreuzungen, höchstens 1} Jahre alt: a. im Gewicht “So ialer Fortschritt Hefte und Flugschriften für Volks- | halber, dem Wokble des Landes unerseßlihen Schaden zufügen | nishen Republik vom 17. Mai 1904 ist ein Aus\{huß eingesl EingestelÎte Zwangsversteigerungen: Dreysestr. 15, Quttergerie, geringe Sorte**) 12,60 &; 11,70 A Hafer, gute | von 220 bis 280 Pfund 53 bis Éi b. über 280 Pfund [ebend irt ft d talpolitik ' Nr. 17. Rechtsentstehung und | würde. Die Regierung muß in solchen Fällen Indemnität im | worden, dessen Beratungen sich auf die Vereinfachung der Zollab|e? dem Rentier M. F. Schmidt gehörig. Lychener Straße 132 orte®*) 16,00 M; 15,30 Æ w fer, Mittelsorte*®) 15,20 4; | (Käser) bis s; 2) fleishige Schweine 50 bis 52 M; gering Mecht6geschihte, "Von Prof. Dr. Th. Aelis. 2. Tausend. | Parlament nahsuhen. F eeifanis& E Hebung Le e N P e pn: Borgmann u. Scierjott gehörig. Vertagte Zwangs- aer 420 Hafer, | geringe Dos ù e ; O Ée E t- | entwidelte 47 bis 49 4; Sauen und Eber 46 bis 47 4 f ismus. Von Johannes Gaulke. 12) Folgende Rohstoffe aus Fernando Po und den afrikanischen andels, die Begünstigung des Durhfuÿrhandels und die M E / 1 H E 45 s L ! ' age S Ada N UBE E Eoriatbei e gebung A Sozial- M find bei der Einfuhr r bad A Wolle, Häute, Glfénbein, der Zollstrafen erstreden follen. (Boletin oficial.) ) Sieb bi Grisilclbung im L Nadtral acfactiebei E Rg remag Se g ac nes weise 19:00 A E A rbe terbildu n zîvi Leine D dóuy Reben, leer, eee Cle C S ao ad G E aut ?) Die Entscheidung im 22. Nachtrag ist aufgehoben. 8,00 « Rindfleish von der Keule 1 kg 1,80 A; 1,20 4