1855 / 153 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

| | j i | j |

| | | | |

H

nlangen, wo ich 1ach Kamiesch absegelte. Wir haben zu Jenikale VLILLALILM V Hi LL F L ' .- d ans 1D o , arte BVesakung gelassen, welcher man ein französisches und ein

“nt beizugeben beschlossen hat, um die Vollendung der

englisches Regiment beîz1 A ) l 2E 1 Cav St. Vaul unternommenen Arbeiten zu DesMlennigu: Vie

7

{elbt

d

¡N E

Ztreitkräfte, durch die Dampfer unterstüßt , die beständig in der Meer- i [ sind im Stande, die Russen zurüzuschla-

nae aufgestellt scin werden , V tussen 3 :

wenn sie auf diesem äußersten Ende der Halbinsel eine an- areifende Nückkehr versuchen sollten. Seit Anapa besucht habe, flâre ¡ch6 mir die Nothwendigkeit, worin sich die russishe Besaßung be- 1d, diesen Plaß zu räumen. Anapa war ohne Zweifel vor einem zandstreiche geschüßt, und seine Befestigungen hatten einen tiefen Graben, ine hohe Böôschung in gutem sehr gut unterhaltene und durch ein treffliches Faschinenwerk geschirmte Brustwebren, 94 Kanonen und 14 Mörser: aber es giebt in dem Orte nux Brunnen bon salzigem Wasser, nd die Besaßung, einmal eingeschlossen, wäre aus diesem allcinigen

L ¿hig gewesen, ihren Widerstand zu berlangern. Ber Erfoig

{+ 2 it l Î of Cf vel 2 MAY i "46 Ç A f Caen drese FCTung gerichteten UAngur1sscs mar allo aqewiß, O DOiL

At =-

A L)

Zustande :

0

n dort e Armee und die Marine zusammenwirken lassen konnte. Die Russen haben blos Nuinen in unseren Händen Uen. Tei ihre Näumung in der Eile vollführt wurde, haben fie ihre meisten E 79 Kanonen abgebrochen, den

affetten zerschlagen, die Schildzapfen der (I l i arôßeren Theil ibrer Pulver - Magazine auffliegen lassen, ihre Kasernen verbrannt und in der Mauer, mit Hülfe der Mine, fünf beträchtliche

i JIch glaube, daß sie sich die Mittel haven bewahren leit in den Besiß von Anapa zurückzukehren, wenn die Um- wieder günstiger werden on. M diesem Augenblicke halten und tunesishe Neiter den Plaß beseßt. Ober - General der Armee von Asien, Mustapha

hat seine Autorität unverzüglich anerkannt gesehen. Die Naschheit

ertlart Q - leiht; Sesex Pasa Ee el ircassisher Häuptling und hat sich früher durch den träf- tigen Widerstand bemerklich gemachk, den ex Dem BoysGreilen der Nussen entgegenstellte. Als im Jahre 1529 der Friede von Aduia- nopel definitiv die Festungen Anapa und Sudjuk - Kale an Nußland ab- trat, zog sich Sefer Pascha nach Konstantinopel zurü. Die Neclama- tionen des russischen Botschafters bewirkten seine Verbannung nach Adria- nopel, von wo er erst bei Gelegenheit des jeßigen Krieges zurüberufen wurde. Sein Andenken war in den Bergen der Tscherkessen lebendig ge- blieben, und die Folgsamkeit, welche wir die cirkassischen Häuptlinge gegen ibn Tundgeben sahen, läßt feinen Zweifel über den hohen Einfluß übrig, den ex zum Vortheil der ottomanischen Politik ausüben kann.

Den nachstehenden, aus Temrouk vom 8. bis zum 15, Juni datirten Bericht hat der Fregatten-Capitain Beral de Sedaiges, Befehlshaber tes „Lucifer“, an den Vice-Admiral Bruat eingeschickt,

Admiral! Jn meiner ersten Depesche meldete ih Jhnen, daß die zwei vereinigten Geschwader sich anschickten, die Küste von Asien zu unter- suchen. Am bten ankerten ale Schiffe zu Gheisk. Der Gouverneur nabm die ibm angebotene Capitulation an und verpflichtete sich, uns alle Korn - und Fourage-Vorräthe auszuliefern, die in großer Menge sich in und außerhalb der Stadt befanden. Wir unsererseits sollten das P rivat-Eigenthum achten. Diesen Vereinbarungen wurde von der einen wie von der anderen Seite gewissenhaft nachgekommen. Während eine aus vier englischen und französischen Offizieren gebildete Kommission die Stadt unter dem Schuße einer Escorte durchstreifte, um sich zu überzeugen , ob alles, was der Negierung gehörte, uns zugestellt wurde, zerstörten andere Abtheilungen gewaltige Massen von Korn und Fourage dur Feuer. Um 4 Uhr erfolgte die Wieder - Einschiffung in größter Ordnung. Die vor dem Plate aufgestellten Schaluppen und Boote und in zweiter Linie die quer vorliegenden Dampfer bürgten im Falle des Verraths für cine sharfe Züchtigung. Am Sten ging man unter Segel, and während einige von beiden Abtheilungen abgeschikte Schiffe die Küste in geringer Entfernung untersuchten, richtete das Gros des Geschwaders den Lauf na der Bucht von Temrouk. Wir haben kein einziges Han- dels\cbiff gesehen. Das volllommenste Einvernehmen derrsht zwischen den beiden Befchlshabern. : : i

Man schreibt der „Pr. C.“ aus Rust \chuft unter dem 20, Juni: „Unsere kleine und sonst so geräuschlose Stadt bot gestern und heute ein recht lebendiges, bewegtes Bild dar. Der Großvezir Ali Pascha traf gestern Nachmittag mit dem Expreß - Dampfboot „Zrini“ hier ein, dessen Flagge von den Kanonen der Festung sa= lutirt wurde. Zu seinem Empfange war auch der Muschir Jémail

Pascha aus Schumla angekommen. Man erwartete den Fürsten Stirbey can O, Q ber

n Guyrgewo, „v0 bereits

Mils, u b Hosbanquier des Huriten, QDewari, eingé- troffen -waren. . Ali Pascha war im Konak Said Paschas ab: gestiegen , empsing dort die Offiziere der Garnison , die höheren Beamten, den hiesigen preußischen Vice-Konsul, den Verweser des österreichischen Konsulats, so wie die beiden Söhne der Hospodaren der Moldau und Walachei, welche zu seiner Begrüßung von den betreffenden Fürsten abgesendet waren. Abends hatte der preußische General=Konsul aus Bukarest cine Audienz beim Großvezir. Heute Morgen um 6 Uhr empfing Ali Pascha den Fürsten Stirbey aus Bukarest, dann den englischen und ne{mals den preußischen Gene- ral- Konsul und endlich den Fürsten Alexander Ghika nebst mehreren der angesehensten Bojaren aus Bukarest, welche dem Großvezir Auf= schlüsse über die wahre Lage des Landes zu geben gekommen waren. Der Fürst Alexander Ghika, ein alter der Pforte sehr ergebener Vasall des türkischen Reiches, wurde sowohl vom Großvezir wie von Said Pascha und Jêmaiïl Pascha mit großer Auszeichnung behandelt. Um 10 Uhr verließ der Großvezir unsere Stadt, um feine Weiter= reise na Varna anzutreten,“

S A oto} C 0LDAaeN SIOPCA

den abgeschickt , Häuptlinge

dur) DIe

¿Ca DICICI

dULcch) cirkassischen Unterwerfung

, v h

Ci

s

| Gesundheit sehr angegriffen ist,

E: Tul

“.

{ a SVUrTA, h Abends

Zt Peter bis zunt 29, Sun

1A PHARIEAN N 4

Nach Berichten a S PoANITo r ivar nichts von Bedeutung vor der Festung vorgefallen Das Feue1 des Feindes war s{hwach.

Die „Times“ bringen folgende telegraphische Depesche aus Danzig vom-29, Junir „Der „BVulture“/ is mit der Post ter ein

C! c i G + "M49 0H

Die esloite 40 Hollenmaschinen s ,

de

getroffen. liegt vor Kronstadt.

sind aufgefunden und zerstört worden. Eine derselben explodirke auf dem Hintertheile des „Exrmouth“, Admiral Seymour und Cavitain Louis, welche dieselbe untersuchten, sind \{chwer verle| worden. Lieutenant Pierce ist leiht beschädigt. Der „Vultu1 traf das Geshwader des Admirals Baynes in der Gegen?

A I VCGT(A En,

Amerika. Das in Bremen angekommene Dampfschiff „Washington“ bringt Nachrichten aus New Not vont 16, Uu Fn New - Orleans hatte man Nachrichten aus Brazos von 10, Juni, Denen zufolge Monterey - am 27, Mat von den Znqsu genten angegriffen und genommen worden ist; General Cardena nebst 67 Offizieren wurde gefangen und 26 Geschüße nebst Mun L t

u Jusurgenten in die Hände. die gegen Petropawlows!k 1 ngl« erfährt man, daß dieselbe sich bei den Sandwid nseln versammelt hatte, aus 15 Schiffen, einsc{ließlich 4 | (l wahrscheinlich um die Mitte des Monats ain r Den Bereit sudren

beitimmie analo =

\chiffen, bestehen follte und

j Unt Vor Dev SENTUNG Eo Nen

° ( | | S6 A Es V 3 N 4200 E T ent An t0tt0 117 S 5 die Contre «Admirale Bruce U LourmGon, jener auf Len

4D 4 d Un G2 D, 3 S R a] c Pa, ¡»4 Tap bol 44 0 O von C0 anonen, E Qu A „VOre Von 2

4

G 44 4 of + 4 Si D (4 0D Man N) Demo

Gelingt die Expedition, \c sischen Besißungen in Amerika

die ubrigen

Kanonen, auch gegen Sitka und wenden,

Alien. . Bonbay, 27, Mai, br tischer Truppen aus Ostindien nach Krim s\{eint für dieses Fahr vollständig aufgegeben zu sein. Das 14te Regiment leichter Dragoner hat sih zwar hon zweimal nah dem Einschiffungspla$ in Marsch geseßt, ist aber jeßt definitiv nach seinem Stationsorte Mirut zurückbeordert worden. Bekanntlich sind bis jeßt aus Ost- indien nux zwei Kavallerie-Regimenter nah der Krim abgegangen z; nöthigenfalls würden aus Ostindien 20,000 Mann europäischer Jnfanterie und Kavallerie dahin haben abgesandt werden können. Der General-Gouverneur von Ostindien, Lord Dalhousie, dessen t, befindet sich zur Wiederherstellung erselben in dem Nilgherrigebirge.

Berichte aus Singapore vom 18. Mai melden den am 18ten April in Bangkok erfolgten Abschluß eines Handels-Verlrages zwischen England und Siam. Derselbe wurde zwischen Sir John Bowring und fünf siamesischen Kommissairen verhandelt und hebt das bis: herige Monopol-System völlig auf. Es soll fortan nur einen Ein fuhr- und Ausfuhrzoll geben. Der Einfuhrzoll ist auf 3 pCt. ge- stellt, Das hohe Tonnengeld is ganz abgeschafft und die Engländer

ruf

Die fernere Absendung bri er

| werden in allen Handelsbeziehungen den Chinesen und Siamesen gleich= e 5 è / è 7

| gestellt. Es ist ihnen gestattet, sich im Umkreise von 50 bis 60 Miles um Bangkok anzukaufen und anzusiedelnz; ein britisher Consul wird iber die Wahrung ihrer Rechte wachea und über seine Landsleute die aus\{ließliche Jurisdiction führen. Die Religions-Uebung ifi den Engländern freigegeben. Nach 10 Jahren soll eine Revision des Vertrages stattfinden, sobald der eine oder andere kontrahirende Theil dies erforderlih findet, Sir John Bowring, der erst am 3, April in Bangkok ankam, wurde mit den größten Ehrenbezeu=- gungen empfangen, und es gelang ihm, innerhalb 14 Tagen alle Anstände zu beseitigen.

| Aus Hongkong reichen die Nachrichten bis zum 10. Mai, | Es war das unbeglaubigte Gerücht in Umlauf, daß der Kaiser von China, Hienfung , gestorben sei. Aus Nanking erfährt man gar | nichts mehr; die Sache der Insurgenten scheint dort und im Nor- den nicht besonders günstig zu stehen, in mehreren südlichen Pro=

vinzen sollen sie dagegen wieder einzelne Vortheile errungen haben.

.

| Lonbon, Dienstag, 3, Juli, Motgens Cel Depe v, S.) | Jn heutiger Nachtsizung des Parlaments wurde eine Königliche Botschaft überreicht, welche beiden Häusern die Familie des verstor-

| beiten: Loud Naglan empystshlt,

Ein im Oberhause eingebrahter Vorschlag, die befreiten Sträf= linge der Armee einzureihen, wurde von demselben mit Unwillen verworfen.

Im Unterhause zog Lord Gros venor seine eingebrachte Sonn= | tagsbill zurü.

| Paris, Montag, 2, Juli, Nachmittags, (Tel. Dep. d. C. B.) | Bei der Eröffnung der außerordentlichen Sihung der Legislativen | sprach der Kaiser unter Anderem Folgendes: Er bedauere, daß die unglücklicherweise niht vermocht hätten, den Frieden Er habe geprüft, ob es Frankreich an Mäßigung bei

| Konferenzen

herzustellen.

ftelluna Der Vedingungen gefehlt babe freid : 1418 / 5 #13 41 £4 Di LL er Antr eto) Und G15 F D l. f é é 4) ¿il j dA=- L i LVBand Una ( s f j è U Vi i } i 1+ í tf A H T5 hol + /% An Í N n: N O1 h A % ) 015 601 T A R s m s n \atien schon Vortheile errungen gehabt, als das Wiener Ka DEN N dem allgemeinen % N LLILEN Doruiegenden Van S d de ch i I e P PALTA L (nterette of 07 m orAo » L E )n Fra A “A L944 A ' U ¿ablen wir mont m: E L Yeicicn erden ì en n li NTTAge Mee, 00 Dir Unterhandlungen auf Basis âhlen wir namentlich die „Erinnerungen a18 dom ‘L du N i gel Uf Dasis Rom nach der Belag u e LLUNYEN QUS Dem Fahre 1849“ (Gaeta J Ma emei! E + cs Ee, ! S Tr L VEL OELLOCETUNO Die Gayt e A i - ; E MUaemci 161 j ti î 134 Et» “Uto 9 x S z &. M jv 4 A L, A - (H A Aw Lis A Y , ; . n + Uni wieDer ausgenommen DAnNn e leßten 2eiten R N! s e bV Yaribaldianer t Dan Marino) G . 4 : i / v De Cii(C S Anna C N 5 E s E 101! Cr A \ Ls G. ci j A U x vIOYAnnIter - ens“ No let Bor F Lit i 11 Vet n i N ( j inl 4 oiltent Hon ihren er- LU C) Del neuesten Bemühun A 2 i I: De f “ns IDDNDet DCL Verfasser D l, Fa: E LA- n E é î \ b i I 117 I AOs . 9 S L H SUAC _ U JUE LDLCLerdelel UTIGrf licl p eile ad Recbten keinen Mibeaus ven un | Thätigkeit dieses Ordens, namentlich der von Sr ursprünglichen : i Dra nan, Um s N A L C Der von Sv. serem Én 14 (3 ritellun Li » 7 t Í _.— 2 S Beri geleBten (FTrneuerun 4 D Bal E a1 G unserem noOntqge x Led r eet 1 E E L t Á i l Ct 1707 d )0y Prior Do J 4 La a4 , E O I L RN U Den î S Y A E 1 (l Hgijel E „DONaPartel: rinnerungen in Ti S nft: ferner Ii 1) S E i et l a nos } 7 ; A) SLTA { (3) LCALOA No L El \ t VCE DOI i 4 ¿i Dc HHL L E L F UTIILNT ( } na 1119 A S : N16) y y S5 hid E Man J e [derung de î j ( änfun ; M adi A E E O) E xOCrinandten des L i C L ci O S N ; V E! ANCTIELELG ne 11te N 0 istny G I, : MRULICTLO QUE ( j (2 í j A «l G i L HENLUELICD= Pole . ç é { i n C A mim n DT UVeL DeEN Nardti i IBolseh und ç N. Q U TCLNEY H V s U L [E C ( L i y fo V C ATUN | vol ay 5 é : . E L um Heisigo } M [66 ¡C1 unaen NaMTont- STUYt, ver Weicher der Verfaffer beJonDers auch d um heiligen / P x h y i 01 (I A4 4 9 ( A A Rd: u 11 Vit 3 | C ; )) 0 P / orttischen Regierung in London ey scheinenden S +5 LOTITat Der : Ä v 4 4% k Li i131! I PN R N 5H \ x G 7 De C Lc Verf on - Tr ; j D Uiici De Je S} h h 077 h izt C4 P A as LLUTENT- j ï "Ot j Pi j S V M ELLt e) INU E 6 ei Pp a0 v of L een | (i) wenn die Unter 1E A E at Aa A 9 LILLIDCL i QU Dem C i N ¿(1 4 E e 2 L E S LUOUNCI {4 ¿ Li L Cn FeN1 { p ein 1 tbn 20 , i La Lili UTNCN DLeU v} a O til vy E G S E) l (B) gI x onï nach j C6 «f 3 % Der E Í \ ( ( ; 2! ç / S L 117 T nf) Î \ e it D CLLS nen 6 V l} j v £1 It 0 4 til traten wenn 7 G) s N A j L I R Nt 741 ion Ar á p L [9 L L614 L L ) t E f : ern / S Unhang i LiCoe [) t} Le! D UDTT j 111 { : S ; 41 Ltt Ci l Au 7 R A bu il, Ene Jer Cr E , » MBLE «, r 70 1p (3 5 Aa Vi C ( e l i 3j D 1 mnmoaltich YLCONDI 1 = Ut ape der Gemahlin Cudmtiq U L 2 Í L L L I Ci) C j Shiler'8 Tp m ¿t Ce O. ¿(3 l D »| { (pi 1? [varmeri]chWes, dem italienis{Wen N O ama ein fo empfindsam- i: eime ein lolo S E FMOULTCIUUICOCN atur el 1E nta s L LUS N r / j „LULUTCU l l von A l , ov l ton hat 4 G , , a E Ut ent / eche ° D f dd nctin 4 t 01 j F CTUarten Dal IVtrd mit bielem Fnter F [of / S E Or anctionire1 ct A) Diet R E s E ut vielem F Fntkerefse gelesen werden Dis Le G ( i Bee Muße Di ivaren tragish genug : E \ cin if ge! o e. Z N : Yyvnug, ntd Ma Ii Qm i i 4 VerDen H Matter Boe es iVtC itihe T i l in C U eise 1c) j 4 Ei y E 411 L , f 2A 1 + q 5 L Tit S Can (11 DRieva S Fit uben [S ; {i j Q Vent itl 1 4037 CO Reb 4 : Ln, d n zu tali Beiträge 18 44 f Î n E f 4 14 E: 1A ( LUGge An i ertrauen i t das n] N11 M S A Jta N L ; i 4 A 4144 L L U! 001 CerIvarten 17 Ç rot : n í 2 Z Tui Li 7NT A i { 4 Ï V EA G ¿ F V \ (D mad ) ¡ E LLOO C TCDTOT elen ; tn Dic Natur )D q : ge|chmack- Î en 1 Tan 0 Gr Dort P Pa, ZI U O CETTOT D Ce! N 0 imi E R Me / a j ; L ial un Tage })! IBreacl1 E De Y E, : f j reli e inm Es et) Dî( elte Des C4 S D [ T S T E ES _ i i 1 ( a S A l C E E e L(LLLICL 1 L ET JLr t n erbit ì i M CCater1itt oro Do A C r Vz 3 i / Lo) Ung Df De DPT «E {MLUILD en ( ine (DeieBesr 1 Harkipreilae, S A L, 5 Q a i - L L O A D D V1! Ch M oru trn a adl on Cp g Bceriin, den 2 u! s jahrlichen Rekrutirung machen. Der Kai &u T and A tes á t 5 M Es Erz F) CiZCN 3 Rililr O7 S ( D R {N ( n Dot So Anr T3ty t 2C L d G: So; Î N D n N 2 E Gld Ne Le V Ll LO oen ck RBih - i É die Hoffnung ausspriht , daß es 3 ch0 Der. 11 E, auch 2 Rililr. 2 S P G C E f 7c G G N , ; : E F E / I) Gr A D 6, L E DIS V L le T OSSE Ste Î J thlr 1 Ireld) Und (Fnaland mird A E ; d L b Hafer i R Q } - Serte L thl 1C n (d nalant wUrdiae Tia E u U - Ait C Ï nth S «C 3 : t T nf A M Lt gen Grleden Tommen werde, 6 Pf, tur. 18 Sgr. 9 Pf, auch 41 Rthlr. 12 Ss Ui, Zta, 2 U, Abends (Tel. Dep 9 E V Zu W Vei : : N R S u Vassendo Weizen 4 Br 8 Ser, 9 Di E g 0H 1942 r A G O N. { Î % D T iy - v h S Le L A U Ch thi] b Lit D TOlaende Ne TUnag nrag ot s 4A LO Der. O0 U Gc O R è ) T), : N thlr O Q E leglerungs = Vorlagen zUgegangen : P G Pfe Roggen 2 Kthlr. 26 Der, o P. auch 2 Bille 18 & k e » F + S4 A O Iv pag pu Y z 1 ( P L) ? } é Pa v p E % 1e 9 A L he LIT O Der i jett etner Anleihe ütheopy Q E N ü I7088€ Uerste Z Rthlr 2UC L ) : S 4 L UDLI / U Millionen eFranften (Fp E (9 g ; De «w R thlr auch Î R thir. 23 Ser Q P{ Hafe E 0 / ps D I $7 m S Ä E è Lir, s T J f T j - D“ A ANICR Una der Steuern auf (@ el A, ; “E O, aucl 4 R O Ses V CDECUCUTI us In T i} n N I oli + U Su i - E 7 x i i L A L. 0 D 1'4 Def H H as N D E l)r Und Debit von Spirituosen. | 19 Sgr., auch 2 Kthlr. 7 Sgr. 6 Pf , E T Ce DOoriai welche Den Eisenh} ( ( i G S E “_a- z De V d Len Maa C nya Nen D Y ba (t be VeES +01 L WwOnna D end, den 30 Jur ] Thoise2 5 e D A D S P s L i l a L UL ô our) Reisende und 41 S R : Y \ is Schock Stroh 8 Rthlr auch 7 RIDI F)

: LEITENDE Und Kausmanns8güter erzielten R in i Rillr deri; E Kthlr, auch 7 Rihlr. Der Centner He: vAaA a C T L ( E & Ar. , SerIngere Ddorte aucl »7 - D E 2E Ie Auen T ($13 dit 1 morN o 4 4n e E pz S : E auch 2/ Sgr. 6 Pf

+4 14044 \ZN Dia} I } nto Ï T G G, { y ( a N O A verden neue 140,000 Mann zu den Kartoffeln, der Schelfel 1 Rthlr. 9 S i 2 nen einvberuren 2 Ser 07 C d E. ch« Wer. auch 49 Sgr. met LeCN Wr i G É 2 Î N auch [1 S 27 f D s B ZCnN Vy V y p  D a d tentta } it) ; E LU T1 P, «Z1 H r A 16 3 el j e f { 2 t C ; 2 bs Bitt A S1 R y i O Conte aat N 7 c Y U CLII (1 l ? 4 f 5 L : : A [agt , 1nd( r die gestrige Rede des Lein; E Y: C10 TOmmentirt [D DIRTT 4 E pzig, Sti L einzt 3 } ¿ ck LVIAITCHTITA S /| Getlgerunaga Hu C DA N fl B L O1 N S Leipzig - Dresdener 211 ( Sächstchel E : ( (4 ¡ VAL Ca Leiulía Balersche 782 Br Q S } C f L L: i “s L A F DAaCNS1ISChHh- veigeführt, Oesterreid N | E 93 Dr. WwachsIsch-Schlesische 997 G. Löbau-Z; ALA l [ IEITCrre d) Di Boy licht V E an c Na A Al L A4 i S O E LODbau-Ziuittauez á0ns (4 L D TAUIea Pet j I » gGeCDurg. elpzlger 3127 B; 2441 y . Q A : (y A e 5 4 L L L Ten 12A E D a wEE S ml A “i 7 Es ck à Î x G. Berlin an 4 F D: Tae î A M n (] Araft 211 leiben 199 G Côla - Niind | n A; S nNnaitiscne 160 Br... ! j L On L NGEner 160 e Br. i Unger {083 Br r 7 ry N E i / L : Altona Kieler 126! C. 4 I, x D“ Od 27 3 107 S (-y „WCOTITEU Med erne ta ata : S C Anhalt - Dessauer Landesbank - À ct; 24 C FIDet Teer: nad qui ld einactrofener. | Braunschweicas Bib 7 auer Landesbank - Actien 134 G C, 2 1 2 £64 V CiCI 3TAaAUuDnSCHWeISger Dank - Àctle Lit. A 10 D. E DeEICDE Jet Pin C 8om (Bene y G 2) E marsct e BAL Á Z E E V 110 Br, ; B. 116 B V ei 4 ; 1 (1 5 em!1ton ich DUii An k CTIEN Î1t k i005. (2, A E y i 2 s 4 +41 Fi a D A U Dr: D, 109 V S Ae j 1 t angenommen worden oen S2 B S E Oder « 5 E Br. In iener Bank P N als S Le B s O D 133} e agi , n : L S ) JÂCI ma l- Anleihe 69 Ir Don actent » G s LiV À D mmien- À N Ï 1153 (7 S S Ee 4 s Sh A x e i N Il T h 4 ie N 4 4 d S n j Amaterdan, 2, Juli, Nachmittags 4 U! H, C B E - A N Z s : Ur L €T3 l iTailenttchen (Set cht er . S0 B.) Lebhaites Ur CSChaftt i A \, L (D L( ON 14 I Y B î Q Ll Fa) dis L ( t 110 Haa S AA L S L L OULTSE ODTOZ OSterreich ne N57 4 / i i _ dil P7 Neu O AND( vermehrt : Lde a F 1 5 B ) E CrreIch I N at Ì An Le 6 C} x C S N L Z R IBrOz. Metalliques Ln O : ' L E 6 S ] e) GeLrlag der Decdterschen Geheime r v juUE8s Lt. B, 4d “3: Dr Metallig O1 -=nrO0 bei Gn 1c 5 R M d Sas G e L L In e1 Metalliaues 31 è  ck72 s D E ; E t C CDO T eL Nerfasser brin y+ S ; Ca ; {Es « C. i DIOZ. SPNanICct LO 7 ÖDTO Gy, 2 S N 01 S Rv Lat a 4 L L L, L MIICA 4 Lind UNS Im Denselben VI xikar er »4 1 : j K 5 (X 1 P s Ij è î Pro - [I ICUÌ CtCi)e Un! Tv d) IBen Su erthe Of alo+oa 4 E N 2 Sr A “2% S WAY e "Y 1IeEnNer VY ect $4 Lj 7 1 P C / 40A H G AUODCLi IUG 3 C1101» V O f 00 ) ¿ G1 N K 1 119 K I D ELC On De Ote Unt Bibliotheken tali E D —- Uen I E Holländ, Integrale 632 : E S D O )eLCn altens darb } ; J . S 20 RüE N dtnahma auf: baa of Cen Diens Var, m Getreidemarl a, N Btnaßme qu : A A xEltreidem t (zet j ( I ; Lil Iu? Das eine 0 De andere in N e1leY 07 I “f g 5 R U: D s CITCIü (d lat D) d 1a T} T l Lartiee R Nav E E NELUELED U Uber 01 o Herbst 88! 8 0) Li - | a5 Duren QUS Dey Getchichte enes inf p ossanton D, L A [ ? o O2 ¿ üböl, DrO Hei bst 51 nene Wer V ian har L Ee LNtETéjanten Landes erschte D ae 2 H Na S A 7 } r on arie, Vi Einigen der borliegenden Abhandlungen ist auch, nach Ar a a L Unr. (lel, Dep C. B ET Na IWen Nei oh M R R E , O «E, U Ml n der Dourse war die Rede w elct | (; j L i an die E j H LEIVET, Un D Beurtheilung einer fremden Arbeit i E i N P Cle Bede welche d Kaiser D 1 “L JCTAUSAqabe lracnd Potnoey Lr. 2 Ci tre x E E Ac DUEL L g1slatiy en gehalten bereit bekannt Iz [j hal I E Ge ere Mou Wen C eine gene Linfl d die B a A 0 E ERLUIE L arstellunaga dDe8 hotpoffonS 5H (l i S S u, LINuUsSS, Und die vente schloss 11 t j | 2 gesehen davon d E, des betressenden Gegenstandes geknüpft. Und ab Mitt: 12 Ul bb N i U E i Li Va 2 eint20osno Nov fn À 2G e ©) E k R I L Ag 4“ UNnP nad v j a0 L Uh ; ()- A lichen Gemäls “as Elnzelne der In den beiden Vänden enthaltenen geschicht s n C O S S E en vOS gemeldi bu L Hl E Uns (Satt) Oie C L var l YCIIN E SCis8s - Lourse: Snroz. Rente 65, 60 1 walde h N A S) Ereignisse, Zustand und Persönlichkeiten vorfübren G Í dot 40) I: . e 2. hente 009, 00 4 Pr e Î, } i( an «unsere Tago A R | / b wr U LTH, Daniel ch4 C Q {Droz. SDnanier Q F 4 S N P A(MAL heran} T en 117} D N / . Aas 9 f V 5 L s wia A Dane VIIDeran LUeles nos E 2 Z L Cc) en UNDO dadurch eln Ganz betonders 1Ch1s 2 tate Hiconhal Pi x c E nteresse gew&hy e Ug Z uu reichisCche Staats-Lisenbahn-Actie ») E U, Vat Ver Uo feine olitisGhen VBogohacr E S “Ungen UND (Erfahrungen auch da, t A hi [etne poaulishen Beobach- London, 2. Juli, Nachmittase U1 Vel. 1 3 e Cy y S U l QUA D O er )ON beraq A N L s N A . F 5 \ ¡Inli ags U L) f Pol 1) d P. Dandelt, beî Jeder Dai E EPTS ergangenen Fahrhunder (onsols 90: Inroz. Snani Q A | 3 E j L A E e +( jenden (Gelegen beit be + “e e T e E OL Pee WPanier 158 ex dividende Wexika 1 S ar ana, s | legenheit benußt, um scine Schilderunc 1 =_ livide1 ika / Sax Jleslexen auf die Go : ; H, U jene SŒMliderung dinler 89. 9proz. Russen 99 Le C L i (1 U DTC Wegentvart 21 A ‘(l es “D 1 O. « Df )»Z2, .DNUSSeN 9, (E 2 Nroz Russen S9 ohon K as q G 4 S w )eben Eo horno 1 L u.) 1 S Loo C Os ebe Dn aci zU FPUurchwebden. So vernehmen win Das fällige D (E | ; „ein gelehrten Forscher überall : ( e E as allge Dampfschiff aus New-York iet eipoetrofl F) K j : E j )er Ube y No A E L ( i : AUS 1 CW OrK Ist cingetrofi Er Ll ndem fich hiermit noch die 1uS8q E e Men staatsmännischen Geist. anf London war daselbst 92, Baun lle 2 G ‘d i M j h / ? . L L L ( SC eb A A sto (2 c O N L E L CLLE S, : ac L De es V OLe 7 Lent n ? LUnde, fo wie eine voetische Aufg} Veit n wissenschaftliche UND artiflile Getreidemarkt F.nelisch V E Lat j j nte i S6 anuna Narftolln L ! S / 3 E x 41H20 C1 » CEIZeEN Hal icli an nctulici NOE nux devientge boy R O Und Darstellung beretintgen, wirî Markte kaum beh: i 5 4 j ( Les , S, ft E, er 1) ]pezieller mit der Geschichte Italiens zu [l f E \auptet, in fremdem war das Geschäst stärker; Preis Tim, gen geneigt ist, sondern jeder gebildete Leser ibe 2 E E e UNVETANGeT, Wie am vergangenen Moutäge ülle bon interessantem Stoff, welche ibm ki eser überhaupt durch die | Liverpool, 2, Joli. (Tel. Dep. d. C. B) c Verarbeitet | E | e Wm hier in fehr anziehender Form | 10.00 } all U E d. 2 S he INTDeTet fich darbietet ein reichliche i a : O E gem 0,000 ¡allen Umsatz. Prelise gegen ergangenen S hend * L LLCDg finden SLS D o A VONDNaADCENA V Cl

Befriedigung u

andert,