1855 / 173 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1348 Berliner Börse vom 25. Juli 1855.

Aiztlicher Wechsel-, Fonds- und Geld-Cours. Brief, | Geld, Lf

W’eckhse! - Course. do. ae Kurz 1392 Pfandbriefe.

2 M. 139% Kur- und Nenmärk. 34 Kurz 149 [Ostpreussische.….. 2 N. | 14gr|Pommersche

3 M. 16 167 jPosensche.…...... 2 M. 79 |__ do.

2M. 825! gas /Schlesische q. 2 M ck| 101¿|VomStaat garantirte 2 n 99: Lit. B

993

Amsterdam dito

Hamburg dito

Wien im 20 Fl. F. 150 Fl.

Augsburg

Bresiau

Leipzig in Cour. im 14 ThI.) 8 T. Fuss 100 Thlr........$ 2 M. 9975 Rentenbriefe.

Frkf. a. M, sädd. W. 100 Fl 2 M: 56 10 Gp- nd Neumark

Petersburg 100 S. R 3 W. : 995/Þ ommersche

Posensche

Preussische

Rhein- u. Westph..

Sächsische

i E

ea

bega]

Fondas-Course.

Preuss. Freiw. Anleihe Staatsanleihe von 1550

dito von 1852... ;

dito von 1354

dito von 1853... ; Staats-Schuldscheine.......... Prämiensch. d. SeehdI. à 50 Th. Präm.-Anl. v. 1855 à 100 Thlr. Kur- und Neum. Sehuldverschr. Oder-Deichbau-Obligationen ..

es

101 100%

100% Pr. Bk. Anth. Scheine 101 Igriedrichsd’or

97 Andere Goldmünzen A 45 Tie 0,6

ara

T E

e fa fa f

86; 99

o po D | o

pn iy: Gás

Berl. Stadt-Obligat, 44/1014 35

Eisenbahn - Actien.

Brief, Lf, Brief.| Geld, Lt, Brief, Gcld

| |Münster-Hammer.. 4 | | 99 $0%| 90;|Niederschl.-Märk...4 | 94! 93; 892/ 89 } do. Prioritäts-4 | | _? 51 | | do.Conv.Prioritäts-/4 | 93! 93 9457| | do. do. IIL Ser.4 | 931 93 | | do. IV. Serie5 | 102 1023 102;[Niederschl. Zweigb. S 1027| JObersehles. Lit. A. |—|228 927 89 | 884] do. Lit. B./314/192 191 1677 /166/| do. Prior. Lit. A. | 94 9675| 9537| do. Prior. Lit. B. | $41 | | do. Prior. Lit. D. |- 99! 1015| do. Prior. Lit. E. E 1013|Prinz Wilh. (Steele- 975 Vohwinkel) 46! X | do. Peioritits- | 99 E00 | do, IL Serie, | 98

993 104 do. (Stamm-) Prior. 1052 101Z[do. Prioritäts-Oblig. |- 918 |do. vom Staat gar. | 4 [Ruhrort-Cref.-Kreis | 1017] Gladbacher 31 88 | 87 1024| do. Prioritäts-|44| | 9g o U Sée. S 932 Stargard-Posen....|3{| 961 95! 041 a0 PrIonitats-4 | —| ¿| 91 do. II. Emission 45/1007 99% 102 [Thüringer .…....... —— | do. Prior.-Oblig. EOOY| _—— IT, Emi1ssiopn | 992 99 982 [Wilh.B.(Cosel-Odbg.) s

Prioritäts-

Aachen-Düsseld.. .. 35 do. Prioritäts- do. II. Emission Aachen-Mastricht .. do. Prioritäts- Berg.-Märkische .…. do. Prioritäts- do. do. IL Serie do. (Dortm.-Soest) Berl. Anh. Lit.A.u.B. do. Prioritäts- Berlin - Hamburger. do. Prioritäts- do. do. IL Em. 4! Berlin-Potsd.-Magd. do, Prior. Oblig. do, do. Lit. do. do, Lit. D. Berlin-Stettiner... do. Prior. Oblig. Bresl.-Schw.-Freib. Cöln-Mindener do. Prior. Oblig. C0. do, U En. O O do. III, Emission

Düsseldorf-Elberf.. do. Prioritäts- do. Prioritäts=|

ïlagdeb, -Halberst..

Magdeb. - Wittenb... | do. Prioritäts- 44

| do.

I Les E

No ao S

I SSSS

[l E

E

925 92;

Mchtamitliche Notirungen,

¡Lit, uriel,| üweld, In- und ausländ. Eisenb, - Stamm- Actien und Quit- tungsbogen.

Ausì!,

Prioritäts- Äcllen,

Amsterdam - Rotterdam N Cracau-Obersehlesische|4 |

i Nordb. (Friedr. Wilh.)|5 Amsterdam- Rotterdam|1 Belg. Oblig. J. de l'Est|4

Cöthen-Bernburg 2s j S E Frankfurt-Hanau R : do. Samb. et Meuse|4 Cracau-Oberschles.

Kiel-Altona L 145% 1443

: ass.-Vereins- Bk.-Act.|4 | Ludwigshafen -Bexbach|!

Mainz-Ludwigshafen. Mecklenburger... Nordb. (Friedr. Wilh |- Zarskoje - Selo pro St.|fe

63 | 2905| 49;

|

Präm. - Anleihe 1855 à 100 Thlr. 1155 a 115 gem. Berlin - Hamburger 1197 a 1197 cem. gem. Niederschl, Zweigbahn 645 a 65 gem. Vestir. Prämien-Anleihe 835 a 2 bez,

_Werlinm, 25. Juli. Obgleich das Geschäfi an heutiger Börse eher . . . J * . Ï gering Ist, bliehen die Course 1m Ganzen ohne erhebliche Veränderung pegen gesLlern.

Berliner (et eildebörase Vin 20. Juli.

Weizen loco 99— 103 Btllr

Roggen loco 87psd. 10 Loth Verladungsgewicht 655 RthlIr. pr. 82pfd. bez., 83pfd. Garantie 64 Bthlr. pr. 82pfd., 83pfd. 634 Rihlr. Þr. S2pfd, bez., Juli 63—622 Rthlr, bez u. G., 63 Br., Juli-August 60;— v13—612 Rihlr. bez u. Br, 61 G., A gust-September 607;—61 Riblr, bez. u. Br, September - Oktober 60&— 4 Rihlr bez., 605 Br., 607 G., Oktober November 59£— 58% KRthlr, bez. u. G., 59 Br.

Gerste, grosse 42—47 Rihlr, kle'ne 38—41 Rihlr.

Hafer 20 -—— 34 Rt'tr |

E: bsen, Koch-, 57-60 thhk,, Futter- +4—56 Rthlr.

Rüböl loco 17% Rthlr. Br., August 17% Bille. Br., 17% G., Angust - September 17 G., September - Oktober 17 Rikle, Pr, 167 G,, Oktober - Novem- ber 165 Rihlr. bez. u Br., 16; G

Leinöl loco und August 16" Rililr, bez.

Hansöl loco und August-September 155 Rilile. bez

Spirit1s loco obne Fass 34 tblr. bez , mit Fass 33%{—-# Kthlr. bez,, Juli 332 Rthle. bez. u. Br, 33 G., Juli - August 32% Kthlr. bez., 33 Br,, 325 G., August-September 322 Rihlr. bez, 325 Br., 32 G., September-

Berlin,

Lf, | Brief,| Geld,

Russ. Hamb. Cert...

Lf. rief Geld. Tf, |Brief.| Geld do. neueste IIT. Emiss.|—| 913; 90}

do. Part. 590 Fl... 14 80

Ausländ. Fonds. | Weimar. Bank... |4 1053/1042 E | : : Schwed. Oerebro Pfdbr. 4 | Braunschw. Bank á [116 115 Oataoibiedhe L |

Oesterreich. Metall... .|5 | 65 | 64 Sardin. Engl, Anleihe. 5

do. engl. l Sardin, bei Rothschild 3

do. Bank-Actien. .| E | 7 Hamb. Feuer-Kasse... 34

d . É G M ou Z A ¡ 0. L | 2| o. National - Anl 683 do, Staats-Prüm.-Antl 2

do, 1804r Fr.-Anl, | N Lübecker Staats - Ánl.. 42 |

Q Ert U Kurhess. Pre. Obl. 40 Th. —| C0. Stiegl. 2. d. Anl. 4 | N. Bad. do. 35 Fl... |—| |

|

c

| | | e | | j l |

l | | j

E 4 A | Schaumburg-Lippe do.

do. v, Rothschild Lst. 5 | | / 25 Thlr

do. Po. Sehatz Obl 4 75 | Span. 8% inl. Schuld. (3 do, do. Cert. LAS| N O teinonde i do. do. L. B. 200 FL.|\—| 193

3

Poln. neue Pfandbr... |4 | | -— Aachen - Düsseldorfgr

Berlin-Stettiner 175% a 175: gem. Thüringer 1127 a 1123 gem. Russ. Poln. Schatz-Oblig. 74% a 74 gem.

| Dep. d, Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 831 Br.

Juli 175 Rihle, Br., 175 G., Juli- | 174 Rihlr. Br., |

| | G 4

E e A ac)

Bergisch - Märkische 825 a 83 gem, Magdeburg-Halberstadt 20! a 2002 Vestr. National-Anleihe 692 bez,

897 a 907 gem. Göln-Minden 168 a 169 gem. Oestr. Betall, 642 bez.

E E T E S T A3 E A t EP R T ma L 39 rg C FE-R A SE E E TEITEI T R e; E E E E]

Oktober 315—31 Rthle. bez, u. G., 31% Br,, Oktober -November 30;

bis 30 RthIr. bez., Br. u. G. Weizen unverändert fest.

weichend. Rüböl etwas matter.

Súettim, 24, Jali, 2 Uhr 10 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep, d. Staats-Anzeigers.) VVeizen 85 108 gefordert, September-Oktober 88—89 Pfd. 95 Br., Frühjahr 88—89 Psd. 94 Br. Roggen 61—66 ge- fordert, Juli 61 G., 617 Br., Oktober - November 60, Frühjahr 57 Br. Spiritus 11 bez., Juli 11 Br., September-Oktober 115 Br., Frühjahr 13 G. Rüböl loco und August 17 Br., September 161; bez., September- October 16% bez. u. Br,, November-Dezember 167 Br.

Breslau, 25. Juli, 4 Uhr Minuten Nachmitiags. (Tel. Frei- burger Actien 1295 Br., neuer Emissíion 1144 Br. Oberschlesische Actien Lit. A. 228% Br. Oberschlesische Actien Lit. B. 1937 Br. Ober- schlesische Prioritäts - Obligationen D. 92, G. Oberschles. Prioritäts- Obligationen E. 825 Br. Kosel - Oderberger 1794 Br., neuer Emission 1584 Br. Kosel - Oderberger Prioritäts - Obligationen 9254 Br. Neisse-

Roggen loco geringer Umsatz, Termine Spiritus billiger verkauft.

{ Brieger Actien 80! Br.

Spiritus pr. Euer zu 60 Quart bei 80 pCt, Tralles 1577 Rihlr. Weizen, we18s, 66-114 Sgr., gelb. 73 112 Sgr. Roggen 73—90 Sgr. Gerste 50— 62 Sgr. Hafer 234 43 Sgr. Schwaches Geschät, Stimmung matt.

Redaction und Rendantur: Schwieger,

Druck und Verlag der Königlichen Geheimen Ober- Hofbuchdruckerei. (Nudolph Decker.)

t f

“R.

Preußischer

Das Abonuciurent beträgt : 2% Sgr. für das Vierteljahr j in atlen Theilen der Monarchie ohue Preis - Erhöhung.

r

Sfaafts-

Königlich

r d dg E Y » a vg. 2 3-5 L nit

R i

Alle Post - Anstalten dcs Jn - und - Auslandes nehmen Bestellung an,

für Serlin die Expedition des Königl.

Preußischen Staats-Anzeigers :

Mauer - Straße Nr. 54. ————

zeiger.

Me 173.

M inistertune der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Cixfüläar]ÄBerfügung. vom. 6, Juli 4855 —- hes treffend die Frist zur Bearbeitung und Einsen- dung der Themata medico legalia,

In neuerer Zeit sind Gesuche um Verlängerung des Termins zur Einsendung der gerihtlih medizinischen Probearbeiten so häufig eingegangen, daß ih mi veranlaßt finde, darauf hinzuweisen,

daß, nachdem die früherhin üblih gewesene achtmonatliche Frist zur |

Bearbeitung der Themata medico legalia auf ein volles Jahr festgeseßt worden, hierbei s{chon auf mögliche Unterbrehungen bei der Anfertigung der Probe-Arbeiten in ausgedehntem Maaße bil= lige Rücksicht genommen ist und demnach eine Verlängerung dieser Frist nur in ganz besonderen Fällen eintreten kann, Dergleichen Anträge werden daher, wenn sie niht durch ganz ungewöhnliche Umstände motivirt werden können, fortan ohne Weiteres zurück- gewiesen werden,

Die Königliche Regierung veranlasse ih demgemäß, solche bei Ihr eingehende Anträge nur ausnahmsweise und insbesondere nur

Berlin, Freitag den 27. Juli

dann zu befürworten, wenn sie sich die Ueberzeugung verschafft hat, | daß cs dem Kandidaten ohne eigene Schuld in der That unmöglich |

gewesen is, die zur Anfertigung der Probe-Arbeiten erforderliche

Zeit, welche in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle nicht ein | Es wird daher hierbei auch |

Jahr betragen wird, zu gewinnen. auf die größere oder geringere Schwierigkeit der Aufgaben Rück- sicht zu nehmen sein. | Direkt bei mir eingehende Gesuche der Kandidaten um Ver- langerung der Frist werden ohne Weiteres zu den Akten genommen und somit als abgelehnt betrachtet werden,

Berlin , den 6, Juli 1855.

Der Minister der geistlichen, Unterrichts - und Medizinal=Angelegenheiten. Im Auftrage: SEUN C, 01 In sômmtliche Königliche Regierungen,

E E E B R R IETT R T

N ichtamtliches.

Preußen. Erdmannsdorf, 25. Juli, Jhre Majestäten der König und die Königin, begleitet von den Herren und Damen des Gefolges, dem Justiz-Minister Simons, Ober-Práäsi= denten von Schleinißb, Regierungs - Präsidenten von Selchow und dem Legationsrath von Reu durch den Landrath von Gräveniß, nach der norwegischen Kirche Wang. Jm Schulhause daselbst wurde das Diner eingenommen, Um halb 5 Uhr brachen Jhre Majestäten wieder auf, gingen den größeren Theil des Berges bis Krumhübel zu Fuß hinunter und tehrten um 6 Uhr sihtlich gestärkt durch die frische kräftigende Ge- birgsluft nach Erdmannsdorf zurück, - Ungeachtet der Kürze der Zeit, daß die Fahrt, welche von dem s{önsten Wetter begünstigt war, hätte genügend bekannt werden können, hatten sich in allen Ortschaften, welhe Jhre Majestäten passirten, die Ortsvorstände Und die Schuljugend aufgestellt und empfingen Ihre Majestäten unter dem Geläute der Glocken mit Gesang, An vielen Orten

waren Ehrenpforten errithtet,

nt, begaben Sich gestern, geführt

1855.

Der Eisenbahnzug aus Frankfurt a. M, hat am 25sten d, Mts, in Guntershausen den Aushluß an den Zug nah Berlin nicht erreicht, : :

Zufolge höherer Anordnung wird, dem Vernehmen nach, der diesseitige außerordentliche Gesandte und bevollmächtigte Minisier in Kassel, Herr Graf Gustav von der Schulenburg, während seines für die nächsten Wochen ihm bewilligten Urlaubs durch den Legations = Secretair Grafen von der Schulenburg ver= treten: worden. (Po, C)

_ In der Stadt Moedckern, Regierungsbezirk Magdeburg, ist die Einführung der Städte-Ordnung vom 30, Mai 1853 beendigt,

“Königsberg, 24, Juli, Se, Königliche Hoheit der Prinz Friedrich der Niederlande, der auf der Reise nach St. Pe= bersburg mit Höchstseiner Gemahlin und der Prinzessin Tochter Maria am 24sten v. M, hier eintraf, kam Heute Mittags 2 Uhr allein von dort hier an. Se. Königliche Hoheit der Prinz von Preußen werden auf Höchstihrer Rückreise von St. Peters= burg zum Freitage hier erwartet, (Kön. Ztg.)

Sachsen. Dresden, 25. Juli. Das im Budget für das Departement des Junern aufgestellte Postulat von 29,100 Rthlrn, für die Königliche Polizei-Direction in Dresden, w-lcches bei der ersten Berathung von der Zweiten Kammer mit 34 gegen 33 Stim- men abgelehnt wurde, ist gestern gegen 19 Stimmen bewilligt wor= den (Ou D)

Coburg, 22, Juli, Der hiesige Sonderlandtag hat auf ein Postulat der Staatsregierung derselben einen weiteren Kredit von 2000 Gulden zu der Ausgabe für die Werra=

| A - Angelegenheit verwilligt. Die Staatsregierung | hatte | die leßten Verhandlungen in dieser Angelegenheit günstige Er= | gebnisse zur Folge gehabt hätten. Der Staats-Minister von See= | bach unterstüßte aber persönlich den Antrag der Staats-Regierung

dieses Postulat mit der Aeußerung unterstüßt, daß

mit der Bemerkung, daß, wenn wider Verhoffen die Erwartungen,

| welhe man in Betreff des Zustandekommens der Eisenbahn hege, | nicht erfüllt würden, in diesem Falle doch hinreichende Deckung | des verwilligten Kredits in der von den Unternehmern hinterlegten | Caution, wel{che dann verfalle, zu finden sein werde. (L. Ztg.)

Baiern. Nürnber g, 24, Juli, Der russische Artillerie=

| offizier , welcher wegen Anwerbung von Büchsenmachern für den | russischen Dienst hier am 18ten d. in engere Hast genommen wurde, | ist in Folge Einspruchs von Seiten der russischen Gesandtschaft in | München, bereits wieder auf freiem Fuß. (N. K)

Schweiz. Bern, 23. Juli, Jm Nationalrath war heute die Werbangelegenheit wiederholt an der Tagesordnung. Der Be-= rihterstatter Hungerbühler stellte folgenden Kommissionsantrag aufs

Nach Einsicht der bundesräthlichen Botschaft vom 13. d. M. be- {ließt die Bundesversammlung: Der Bundesrath ist eingeladen, die bestehenden Bundesvorschriften über das Verbotder Anwerbung von Einwoh- nern der Schweiz für fremden Militairdienst fortan zu handhaben, und zu wachen, daß dieselben auch bon Kantonalbehörden gehandhabt und gegen vorkommende Uebertretungen nach Maßgabe der Bestimmungen der einschlägigen Bundesgeseße eingeschritten werde, L A

Der Antrag der Kommission wird mit 63 gegen 8 Stimmen angenommen, gegenüber demjenigen für Aufhebung des Werb-

verbotes, : Belgien. Brüssel, 24. Juli, Der König, Der Graf

von Flandern und die Prinzessin aats, sind, nalbdem Fe geperas Y Dampfer „Topaze““ zu ende eingetr Abends auf dem pfer „Topaze““ z L Schlosse E

heute Nachmittags aey O Reise nach England Laeken wieder angelangt. | í i land. London, 24. Juli, En OURE Le R der Earl von Airlie,

n der gestrigen Oberhaus - Sihung 5 f e es sich mit den beunruhbigenden Nachrichten über die bedrohte Lage