1855 / 263 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1955

‘a6 9 guonvs | Abgereist: Se. Excellenz der Großherzoglih mecklenburg- | westlich der Tschernaja- oder Tscherkojasi-Berg uud sie {ließt sich f hwerinshe Staats-Minister, Graf von Bülow, nah Schwerin, | in niedrigeren von den Piemontesen beseßten Höhen über Kamara

T

-

fortziehend bis Balaklava und dann wieder an die Jaila an. Die

“ae

313qua1Uu316 uauagaßaßgnv

anjv€ 91€ qun u3zu21 uu -WUWIOUI9qN UIJUVGUIJUIU; u2q U0q uaunu23F u3396 -nal uaq u1 2319 nfaa1&

e

L s drei Pússe des Jaila-Plateau’s wurden von den Allürten befestigt. Berlin, 9, November, Se, Majestät der König haben | Jy diesem Momente befindet sich daher De O A O Allergnädigst geruht : dem Staats - Minister a. D. Grafen von mener Defensive, Marschall Pelissier hat durch dieSendung der türkischen Alvensleben, die Erlaubniß zur Anlegung des von des ver- | Truppentheile nah Suchum - Kale und uri DebeHirung- Lebr ewigten Kaisers Nikolaus von Rußland Majestät ihm verliehenen veträchtlicher Streitkräfte zur Expedition nah Kinburn und zum Alexander-Newsky-Ordens zu ertheilen, Corps nah Eupatoria sein Operations-Heer zersplittert und mußte Er E T O SN unter diesen Umständen auf die Ergreifung der Offensive verzichten. d ss ; Auch wurde im westmähtlihen Hauptquartiere ein Angriff der Nichtamtliches. Russen erwartet, wie dies aus den amtlichen englischen Sachsen. Dresden, 7. November, Das Königliche Bulletins zu entnehmen ij, . Es wir geltend gemacht, daß die Sommer - Hoflager zu Pillniß ist gestern aufgehoben worden, und russishe Armee auf der Hochebene des Belbek jener der Allirten Fhre Majestäten der König und die Königin sind mit der König- überlegen ei. Die Stärkeverhältnisse \{chwanken allerdings sichen Familie von dort per Dampfschiff in der hiesigen Residenz | der Art, daß jede der Armeen immer auf einen Zeitpunkt rechnen eingetroffen. kann, in welchem sie für einige 20 30 Tage die Ueberlegenheit Weimar, 8. November. Unser Landtag hat bereits die zweite | der Zahl Ae den Feind haben wird, Und sollte dieser Fall bei Sigzung über die Anträge der Regierung wegen der Bewilligung der russischen Armee in diesem Augenblick wirklich eingetreten sein, einer Zinsgarantie 2. zur erleichterten Herstellung der Werra=- | 0 ijt es noch immer kein Grund für das rein defensive Verhal= bahn gehalten. Die gestrige Sizung endete mit dem Schlusse der zen der Alliirten an der Tschernaja und v¿n Eupatoria aus. Debatte. j Bielmehr stelt es fih heraus, daß dec Operationsplan Altenburg, 6. November. Nah einer gestern erschienenen Pelissiers, die Russen durch resultatlose Diversionen zur Bekanntmachung des hiesigen Stadtraths sind die Verhandlungen, Räumung der Krim zu veranlassen , als ein “in allen Theilen welche seit längerer Zeit wegen Deckung des Fehlbetrags im städtischen versehlter erscheint. Die alliirte Armee hat si zersplittert und Haushalte von den städtischen Behörden gepflogen worden sind, Die aare Zeit verloren, die russische Armee hat sih verstärkt nunmehr zum Abschluß gelangt. Die Deckung wird durch Er- und die Losung derselben bleibt den ganzen Winter hindurch : höhung mehrerer bereits bestehenden Abgaben (der Hundesteuer, | „Deéitgewinn * 7 ey À eines Zuschlags zur allgemeinen Fleischsteuer, eines Zuschlags zur Vas Gros der verbündeten Glotte hat den Duniepr - Liman Landes=-Kollateral=Erbschafts\steuer) und durch Einführung mehrerer | verlassen Und ict [ich an, im Bosporus zu überwintern, um die neuen (Abgabe von dem hier verbrauchten Bier, vom Branntwein-= | Schäden an den Schiffen auszubesjern. Der Seedienst im Pontus \chank und Erhebung cines Termins der Grund - , Gewerbe = und wIrD jeßt nur ausscließlich durch Dampfer betrieben, : Omer Personalsteuer von der Stadt und Flur Altenburg) erfolgen. Eine | Pascha dürfte den Winter hindurch in Suchum-Kale stehen bleiben.

: | Ju A A G c ie C 2 CAS Ae Î S6 f wesentliche Vereinfahung wird dabei dadurch erzielt werden, daß | NHNußiand und Polen. Aus Odessa wird vom ten D die Erhebung mehrerer dieser Abgaben zugleih mit der Erhebung

gemeldet, daß der Kaiser von Rußland Tages vorher dort einge- 2 7 C ( S | L S A N 4

der Landesabgaben durch die Herzoglichen Steuerbehörden besorgt | trossen jei. (Zel. Dep,) 2 R, A

verden soll (L Z.) : | Odesja, 258. Oktober, Heute wurde auf der Hohe von Wdejja

: Frankfurt, 8, November. Heute Nachmittag wird der Geld=- | eine leine Flotte, aus jechs Linienschiffen, drei Dampsern und meh-=

-

marschall - Lieutenant Freiherr von Prokesh-Osten von hier | reren kleinen Fahrzeugen bestehend, signalisirt, welche ihren Kurs jüD= nach Wien abreisen.

“ul

UNP1D ‘uno n?

2UUn(G - * BangogßvuG - ‘- Baogsßtugy

450 punu(p13î9@

**uawwvo|n& 101499321J - JUvquoazu916

9)

D

n?

S10V1 r 6

17 | 1FC‘660 FLIFF2‘08è

1109

Á d

ovY 26v1]9F $99

E ‘1 w

31U31ß6 U

S

J ix

‘91 uz gu G

C

I9FL'COF‘7 ¿09 €67 7 BN

“CC8T 12quogo16 ‘g u)4 ‘u LTT

81 4990146

Le ( D

G ry I LO J

d C , -

5 Sôd

I - n L Ne U1u916

(C M5

UV

V119

9TI9FSEL

|T86'8 PT 1681/91 J

E 6b

a a

| 2UL VERI—-| LTTEGC'E0L7

3JU21G UI]09 330

&

00S 16TÎE

19]]09

a4U96

anl min14324020126

FT6Iz

La) d)

T vuni]ozjuommvin&

Tg ( 21E

0'8T6T

f f

: uomutauxIgqn UJUI1(4 Uv QUU| C

) ei ini

C6

CoQ

I L

vuung

(Fr. P. Ztg.) : | lich nahm, So viel man gus dem Liman erfährt, scheinen auch auf Hesterreich. Wien, 8 November. Eine hier einge= | Der SIate alle grbperen Dperalionen gegen Nikolaje} oder SILYION troffene Depesche aus Triest vom gestrigen Tage meldete, daß | für dieses Zahr aufgegeben, und der Venn Dex, eszon: Sn N der Erzherzog Ferdinand Max durch einen Sturz aus dem | nux L der Beseßung zweier jv wichtigen Punlte , wie R\R9Uuen Kabriolet eine {were Kopfverleßung erlitten habe. Jn Folge | Un? Otschakosf bestehen zu jollen. Gür VBdefssa selbst sürchtet dieser Meldung ist der Kaiser noch gestern nah Triest abgereist, | man jeßt gar nicht mehr, doch Ie es etwas Zu viel A, Das Befinden des Erzherzogs is bereits etwas besser. (Tel. Dep.) | N man den gröpyten Lheil der {weren Geschüße von hie1 nah Beigien. Brüssel, 7. November, Der hiesige Gemeinde- | Nitolajesf schaffen läßt. Uebrigens werden von Rußland die ulte rath soll am Sonnabend über mehrere Vorschläge seiner Finanz= | or O Unjlrengungen gema uni Das Vella d WIMEN, Sep Abtheilung zur Einführung von neuen QGemeindesteuern berathen. | und DUg s den wehrhastesten ustand zu seßen, A jeßt [hon Der Gesammt - Ertrag - derselben ist auf 74,000 Francs veran- | betragen Pie ¿E MEROIAION und Cherson ängesammetle: Span lagt; es befinden sich darunter cine Wagen|teuer, die sür den | verschiedener Gattungen mehr als 72,000 Mann, abgesehen von Einspänner 415, für den Zweispänner 25 Francs beträgt, von der | den S HUZUgen S A Di ‘a7: Brisfa 98 jedo alle Mieths- und Remisewagen ausgenommen sind, und _ E at die „Westerr. Milit, Zeitung ais ‘Mio eine Balkonsteuer von 22 Francs für das erste, von 14 | 40. v, M, welche besagen, daß die russi\chen F A s Fr, flir das zweite Stockwerk, Für kein Haus soll jedo diese | lajesf auf 20,000, bei LWlshakof aber àuf. 15,000 Zus gera Steuer 15 Fr. übersteigen dürfen. Im Ministerium des Aus= | worden sind, und daß eine gleiche Anzahl Cherson vor einem au= wärtigen scheint man über das Schicksal des Herrn Bosch, unjeres | [IVIOeN Unternehmen der Alliirten ube, E S Geschäftsträgers für L A Besorgniß E Nach einer in Königsberg den 8. November eingetrossene1 Derselbe is} E Juli oder Anfangs August auf jenen Posten : : 112) wi | E O ee von sich N [ei und man | daß bei der bevorstehenden A E hat nirgendwoher etwas über ihn vernommen. 7 Meter ETEUNTUN amme Terenaa A cs s Frankreich. Paris, 7. November. Nach dem „„Moniteur h heranzuziehen sind, um das Ergebniß der Rekrutirung 10 g ist das Linienschiff „Jupiter“ vorgestern mit Truppen und Lelbens- | möglich zu erzielen. Go No tbt wird auf Ällerbowsten Bes / ri angen, und zu Cherbourg | Folgende telegraphische Nachricht wird auf Allerhöchsten De- mitteln von Toulon nah dem Orient abgegangen, und zu Cherbourg Polgende graph E L 0 es si N E Gan lanto qug S Ofeo nag Gn |\ fehl aus Nifolatef vom 20, Ditover R November), 10 Uhr ind zwei Dampf - Kanonenboote aus der Ostsee angelangt. Cin | [eh LE F Dekret vom 10, Oktober lo} die 6 Bataillone eingeborner U-

0

19(P1juuip|

T T0

(D4N

G ( F

lad

c 1OTI9FE T)

‘29q10djuU9ITF *U3JUvquazua, 130 uapoquaßajoßuzs 316 an] uo lwmay -1v13U3D |) C ú Uu

ua19149

|

ua] lvG il aiguvi

e Ca mem _- C - ——— - m I mden —_— -_ pn,

F y

&

IVVG

ŸT (G

( Udg1div1duY)

1G 191191913 u3jUvguazua1e 319

2e

_——

*34v11n|3 13GUIVA]JaGu gy

Unn ( e

3

Vuluin 2

0 L Cer l ! (R A L X {7° [5 Nachricht aus Petersburg versügt eine Spezial - „Znsiruckion,

*115

FTIZOC'IFT T9 C

066'£0 ‘uobungqu1lq« 19Q

V 4 -

Cy

4 G

j : U9J]VQ10 bunquilqye an]va u39v u31614(pa39@ 310

Fe (

E

T

ë 6Fe E

CCS]

in 199971G ‘J wn?

d »

4

ETL'OT JaL

C7 IT6TOZ

C] 96F‘S L898

5 Minuten Abends, mitgetheilt: Von der au der Kinburn-= L u f N C e +44 R ao Colon on Illi ss Mi allo Un tont iffe in See Mangen 5 railleurs und das Regiment algerischer Tirailleure auf, um sie mit | Landzunge stehenden Flotit sind alle_ inien\chi}se 4 A ee A den (schon erwähnten) drei Regimentern algerischer Tirailleure zu | die kleinen Fahrzeuge bei Wlshalosf un? E al V 4 S / s V T c ; [Q 2A E P A olt L o 4 Oer Ur 5 ‘Tf Qr vershmelzen, deren jedes aus 3 Bataillonen zu 6 Compagnieen be- | fiüheren Pläben stehen geblieben, Ler gürst S n sehen wird. ; | berihtet vom 19. (31.) Oktober Abends, daß in der Krim nichts Spanien. Eine Depesche aus Madrid vom 6. November | vorgefallen ist. u t U E Ey N Cavtos (ellen Sie Bo) 7 des Geseßentwurfss- in | 2 X achrichlen, weilge L R lautet : „Die Cortes setzen die Berathung Des (5) | L t 11] n | Zmerifa Lauï Nachrichten I e : T4 4 i, Ge a0 Betreff der Nordbahn fort. Der Schaß hat im September 15 | tagena erhalten, warder Expräsident der Nepubli! A T l E E i I A e Tz N i+ Do » ) TE A Millionen Realen weniger eingenommen, als im September T1804, | Can ta A nna, am 26sten V, M, mi bent R A SENGSS pg Die Verkäufe der Nationalgüter gehen schr gut von Statten,“ | jenem Hafeuplabe der neugranadischen Republik eingetrossen, Don dorf Ñ ; : mbe hat er sich nach dem in demselben Departement (Magdalena), nur we-

Türkei. Konstantinopel, 1. November. Die formellen | i 7 ai L A Eu s, I vie Redtifliauna der türfish - westmächtlichen | nige Meilen von Cartagena entfernt e A Anleihe verzögerten, sind gehoben. Abd - el - Kadér ist nah Brussa | begeben, wo er ein prächtiges Is 9E esiß h f de pflegt abgereist, um seine Uebersiedelung nach Damaskus vorzubereiten. | kühl gelegen und seines gejuncen N ‘heiß G ane C viaa ita Aus Kars verlauten Gerüchte über einige neue Vortheile der | namentlich von Europâern, denen das e N t i ( Muh Arten, (len, M05 “unerträglich is, zum Aufenthaltsorte gewäh E Es (eint, Die „Milit. Ztg.“ berichtet: Aus den neuesten Berichten der | Alexander von Humboldt wohute dort M E besie besGließen westmächtlichen Korrespondenten geht hervor, daß der lußerste | daß der Expräsident seine Tage auf diejem Gene M rechte Flügel der Alliirten, in der Stärke von 6000 Mann, auf | will. Seine in San Thomas zurückgebliebene Familie wi

der Chamli-Kette überwintern dürfte, Aus dieser Kette erhebt sich | dem nächsten Dampfschiffe erwartet.

-sßBunl019

-UJUIUz UP

f1iQu

f

Ce TIG | 1vtaBuna ‘dlaa

LT 8 ]

S

8 c 6 19

C

G

7 SNV

[Se f © i t

e j fmd

CeSE S 19991163 E QUUÓ uU91]v114VY

wv u9zal

0012: 91

i96v149q 919139 UIJUI(

uoß1JD!

91 G E C68“ 09018

J CL6'OTOTIT C1

C 06T'SFZ 06817 Uq F

L

U pVv]L] Wg

S O

1 z

N

‘C JE e U ‘uqu} Î

anjoa Qun 11(v?aßu1o

al

6'066 TITGE

¿uß

«nujaß unl

C 10

-ò11quI1U31G U? -V11dvY

210 FDVJ UV IVVY IJU9N(;

439 36v119 nul u38921P1

ua1B1(PpI19C 914 9p] ‘U

ßunquilqys 210

-V1]9q 119 01

GI FGTT ( CTIZSG'OE

C e

C

8 CT |89098€ )

C 2

C

1

U01]Vi1120UNG

qun ßbunjuntaogan®

199 uaua1g‘UIC1Ia 1 /ut

uaß

PT D Çan

I

26D 6

‘41ÍT 9 3azjun1(G u1

JUvqua ua 320 199

19 UJU91G UIJ

-B1139j0Psnv UuUIYVI 3U3goßaBUBv

2lDISIDDID 134 nv UIC Bun(12a191G 21

]

Uz a1

zolun aunn/

qui} u3640a Inu PuvBgz T 1vU6

4 ô

a4]0áD Ul 1

mog bun(pvuzuuv1z

n

90 U9JUVquIJUI 91 UV Al{v1SJVVID

19€ Ug I(P]aai ‘UI] -1916 ua njobßinv

] 9410 ‘uabunzaous9 g

1ävY U

- Cy G

“91913

gva ‘Invava 14na 36 7 91jvd U3JUI)G UJUIWWOU

u1 190910 «4n1PD

-d4 F A -139 429 É