1904 / 232 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reid

Königlich Preußischer

und

Fe j Der Lezipreis beträgt vierteljährlih 4 4 50 S. Alle Postanfiten uehmen Bestellung on; für Berlin außer den Postanstal, und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer auch die Exdition 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzel» ummern kosten 25

d

232.

Juhalt des amtliche Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reià Ernennungen 2c.

Verlustliste Nr. 8 über Angehörige des Yrineerveditionskorvs in Südwestafrika. O Nrineexpe itionskorp Mitteilung, betreffend die Eröffnung eined neuen Reichsbank-

nebenstelle. |

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standekrzößungen und fonstige Personalveränderungen. E

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Anwendung debßestimmungen wegen der Chausseepolizeivergehen auf eine \eue Chaussee im Kreise West-Prignißt. i

Bekanntmachung, betreffend den kommunalabga pflichtigen Reinertrag der auf preußishem Gebiet belegen Stre>en der Pfälzischen Eisenbahnen. ;

Erste Beilage: Personalveränderungen in der Armee.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruh:

dem Generalleutnant z. D. von Sluyterman Langè- weyde zu Berlin, bisher Kommandant von Altona und übeò die 1n Hamburg und Wandsbek stehenden Truppen, den Stern zum Roten Adierorden zweiter Klasse mit Eichenlaub,

dem L Ee Hugo Canse, dem Negierungs- und Baurat Franz Walter, den FKegierungsräten Augu st Kloßsh und Rudolf Boenisch, dem Amtsgerichtsrat Paul Schneider, dem Postdirektæ Wilhelm Breit- haupt, dem Postrat Kaspar Severin, dem Steuer- inspektor Oskar Hartmann, dem Okterpostsekretär Gustav Behnisc, E zu Posen, den Regierungs- und Baurat Theodor Hofsenfelder zu Bromberg, den Land- râten Freiherr von Scha>ky zu Ravits<h, von Peistel j Znin, von Klißging zu Obornik, dem Landgerichtsrat

dolf Wagner zu Ostrowo, dem Pfarrer V C incia

Rose zu Velen im Kreise Borken, dem Kreistierarzt Heinri Müller zu Wongrowiß, dem Oberseuerinspektor Paul Witting zu Meseriß, dem Eisenbahnstetionsvorsteher erster Kiasse Egon Heßmann zu Bromberg und dem Eisenbahn- kassenkontrolleur Felix Knorr zu Liss i. P. den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Geheimen Baurat Otto Demniß zu Bromberg, dem Landgerichtspräsidenten Adolf Weise zu Lissa i. P. dem Geheimen Tat Oskar Mende, dem Senats- präsidenten beim Oberlandesgeriht Karl Schmid, dem Oberpostdirektor Julius Köhler und den Oberregierungs- räten Walter Hassenpflug und Felix Breyer, sämtlich zu Posen, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Bürgermeister Julius Dienwiebel zu Sarne im Kreise Rawitsh, dem Rektor und Ortsschulinspeîtor Julius Brendel zu P dem Postsekretär Gusiav Domaniei ju Bomst, dem Bahnmeister Wilhelm Weigelt zu Birn- aum und dem fiskalishen Oberverwalter Eugen Kärger zu | Raschkowek im Kreise Adelnau den Königlichen Krone norden vierter Klasse, _

dem Gymnasialdirektor Dr. Eichner zu Bromberg den Adler der Ritter des Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

dem Ersten Lehrer Rudolf Köhler zu Groß-Nelke im Kreise Bomst und dem Lehrer August Wegner zu Vieg im Landkreise Landsberg den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

dem pensionierten Polizeisergeanten Friedrih Fechner zu Drossen im Kreise Weststernberg das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, sowie

dem Steueraufseher Wilhelm Schoeßau zu Bromberg, dem Postshaffner Johann Felske zu Jnowrazlaw, dem | Schuldiener Albert Jordan zu Posen, dem Eisenbahn- | weichensteller Karl Manthey zu Schleusenau bei Bromberg, | dem Oberbriefträger Georg Radtke zu Gnesen, dem Land- | briefträger Daniel Thom zu Wongrowiß, dem Wollarbeiter | Heinrich Schomburg zu Stolzenau und dem landwirt- | schaftlihen Arbeiter Johann Gauger zu Ramsberg im | Kreise Kammin das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

| Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : | den Generaldirektor der Land-Feuer-Sozietät der Provinz |[Brandenburg, Geheimen Regierungsrat von Loebell zum [Wirklihen Geheimen Oberregierungsrat und vortragenden Nat in der Reichskanzlei zu ernennen.

Beriin, Sonnabend, den 1. Olto

z

Bei der Reichsbank sind ernannt:

Ÿ

die interimistishen Zweiten Vorstandsbeamten bei den Reichsbankstellen Cl emen in Lissa (Bezirk Posen) und Kauff= mann in Altona Vorstandsbeamten ; i

die interimistishen Bankvorstände Hindri Ln, Kühn in Großenhain, Hauenjtein in Pre Orlicek in Rawitsh zu Bankvorständen; A

ain Sonder renzlau unk

in Flensburg, Halter in Nürnberg, sowie die assistenten Strahl in Stettin und Bluth inLe Bankkassieren ; E die Buchhaltereiassistenten Bur>hardt Liebau in Colmar (Elsaß), Magnus in L in Mainz, Cler> in Aahen und ShrödermBerli Bankbuchhaltern; R der Kalkulaturassisteni Luft in Berlin zum Bänkkalkulator; s der Kanzleiassistent Hißiger in Berlin zum Kanzlei- sekretär. S

Verlustliste Nr. 8 über Angehörige des Marine- i

An Krankheiten gestorben: #

I. Seebataillon. Sie 1) Seesoldat Karl Oberdörftr aus lie H Ober: amt Stuttgart, am 6. September 104 in fa S S 2) Eijaheigirei ges Seesoltut Gta Sh ler j aus Euskirchen, Reg.-Bez. Cöln, am 11. Sentzitec 1904 ki Ofkofongoho.

wird in Weißwasser (O.:L.) Neichs- <hränftem

Am 17. Oktober d. J. eine von der Reichsbankstelle in Görliß A banknebenstelle mit Kasseneinrihtung und bes Giroverkehr eröffnet werden.

Königreich Preußen,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Präsidenten des Konsistoriums der Provinz Branden- burg, Wirklichen Oberkonsistorialrat D. Schmidt in Berlin den Charakter als Wirklicher Geheimer Rat mit dem Prädikat „Exzellenz“ zu verleihen, den bishe gen ordentlichen Professor an der Universität in Gießen Dr. Georg Gaffky unter gleichzeitiger Verleihung des Charakters als Geheimer Medizinalrat zum Direktor des Instituts für Jufektionskrankheiten in Berlin und

den - shulte<hnishen Mitarbeiter bei dem Königlichen Provinzialschulkollegiuum in Schleswig, Professor Emil Petersen zum Gymnasialdirektor zu ernennen sowie

dem Gymnafsialdirektor, Professor Dr. Detlef Detlefsen in Glüstadt, dem Prokurator der Landes\shule Pforta, Justiz- rat Hugo Zimmermann in Pforta und dem Direktor der höheren Fachshule für Textilindustrie in Crefeld Emil Lemb>e, leßterem aus Anlaß seines Scheidens aus dem preußischen Fachschuldienste, den Titel Geheimer Regierungsrat,

dem Rentmeister Dahn in Saarlouis aus Anlaß seines Ausscheidens aus dem Staatsdienste, den Regierungs- sekretären Wiltsh und Seibt in Liegniß und dem expedieren- den Sekretär und Kalkulator M ges in Berlin aus Anlaß ihres Uebertritts in den Ruhestand den Charakter als Rech- nungs3rat und

dem RNegierungssekretär Hegewald in Cassel und decn Polizeisekretären Rudolf Coßmann und Ernst Thomas in Berlin aus Anlaß ihres Uebertritts in den Ruhestand den Charafter als Kanzleirai zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Hilfsarbeiter im Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten, Regierungs- und Forstrat Wrobel und den Regierungs- und Forstrat von Schrader in Merse- burg zu Oberforstmeistern mit dem Range der Oberregierungs- râte, feriiér den Oberförster Freiherrn von Massenbach zu Frey- burg a. U. zum Regierungs- und Forstrat zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : __den Regierungsrat Dr. Cuny, Mitglied der Königlichen Eisenbahndirektion in Hannover, jim Geheimen Regierungsrat und vortragenden Rat im inisterium der offentlichen Arbeiten zu ernennen sowie R B dén Regierungs- und Bauräten Rehbein in Leipzig ",nd ha tg in Berlin sowie dem Eisenhghndirektor Zwe'z in Berlin bei dem Uebertritt in den Ruhestand den Chara“er als

Es cus ai E h

Fe D ¿ù ds E a t A

1 bei (Elbe) zu Bankrendanten* und Zweiten | E Z _Brelie in Bremen, dem Eisenbahnsekretär, Betriebskassen- F rendanten Rihtmöller in Altona, dem te<hnis<hen Eisen- “F bahnsekretär Ma

die Bankbuchhalter Buschmann im Li g, | ig | sekretären Glen

expeditionskorps in Südwestafrif«. i î de dom C hausseegeldtarif vom 29. Februar 1840 (Geseßsamml.

Insertionspreis für den Raum einer Drackzeile 30 4. Inserate uimmt an: die Königliche

Expedition des Dentschen Reihsanzeigers --- +-

und Königlich Prenßischen Staatzeavzeigers

Verlin SW., Wilhelmftraße Nr. $2.

L

dem Eisenbahnrehnungsdirektor Hartmann in Magde-

T- burg und dem Eisenbahnverkehrsinspektor Kra mer in Weimar

Uebertriit in den Ruhestand den Charakter als Eisen- bahndicektor mi: dem Range der Räte vierter Klasse und i: dem Eisenbahnsekretär, Kasßenkontrolleur vonder

E in Halle a. Saale sowie den Eisenbahn- enber in Erfurt, Schaumann und Schmidt in Hannover und Maßzky in Berlin - bei dem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Rehnungsrat

4 zu oerleihen.

2

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den zum Schloßprediger und Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Heinrihau berufenen Pastor S<hmogro, bisher „in Kunnerwiß, zum Superintendenten der Diözese Frankenstein-Münsterberg, Regierungsbezirk Breslau, zu “er- nennen. j

Auf Zhren Bericht vom 30. August d. J. genehmige Jch, daß

94 ff.) angehängten Beskfimmungen wegen der Chausscepolizeivergehen auf die im Kreise West- Prigniß, Regierungsbezirk Potsdam, gebaute Chaussee von Wittenberge über Klein-Lüben nab Wilsna> mit Abzweigung von Klein-Lüben na<h Gnevsdorf zur -Annendung komme--, {iaage diese Straße chausseemäßig unterhalten wird. Dic eingereicßte Karte erfolgt anbei zurüd. Cadinen, den“16. September 1904. Wilhelm K. Für den Minister der öffentlichen Arbeiten : Schönstedt. An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Justizministerium.

Dem Amtsgerichtsrat Grozmann in Grevenbroich isi die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension erteilt.

Versetzt sind: der Amtsgerichtsrat Arendt in Hohensteiti nah Jynsterburg, der Amtsrichter Jffland in Lehe als Land- richtcr nah Hannover.

Dem früheren Direktor des Brikettverkaufsvereins Alfred Neunerdt aus Dortmund, jegt in Aazen, ist die na<gesuchte Entlassung aus dem Amt als stellvertretender Handelsrichter bei dem Landgeriht in Dortmund erteilt.

Der Kaufmann Leonhard August Hölterhoff, der Fabrikbesizer Johann Wilhelm Leyende>er; der Kauf- mann und Fabrikbesiger Franz Ulrich Hubert Hagen in Cöln und der Fabrikbesißer Franz Julius Andreae in Mülheim a. Rh. sind zu Handelsrichtern, der Bankier Karl Theodor Deichmann, der Kaufmann Karl Friedrich B der Goldleistenfabrikant Friedri<h August Karl

oenemann in Cöln und der Kaufmann Hermann Kunz in Mülheim a. Rh. zu stellvertretenden Handelsrihtern bei dem Landgericht in Coln wiederernannt.

Dem Rechtsanwalt und Notar, Justizrat Hennecke in Soest ist der “Charakter als Geheimer Justizrat und dem Rechtsanwalt und Notar Emrich in Reppen aus Anlaß feines Aus\ceidens der Charakter als Justizrat verliehen.

Jn der Liste der Rehtsanwälte sind gelöscht: die Rechts- anwälte Justizrat Maaß bei dem Landgericht T in Berlin, Justizrat Dr. Samuelsohn bci dem Landgericht in Breslau, Dünnwald bei dem Landgericht IT in Berlin, Sn ay bei dem Landgericht in Görlig.

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: die Rechtsanwälte: Dünnwald von dem Landgericht II in Berlin und Dr. A ßmann aus Altena bei dem Landgericht I in Berlin, Dr. Heuser aus Mülheim am Rhein bei dem Landgericht in Cóln, die Gerichtsassessoren Dr. Silvio Bodlaender bei dem Landgericht I in Berlin, Dr. Püschel und Dr. David- sohn bei dem Amtsgeriht und dem Landgericht in Breslau, Dr. Jestel bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Beuthen O.-Sl., Dr. Nichterlein bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Danzig, Boysen bei dem Amtsgericht in Hohenwestedt, die früheren Gerichtsassessoren G emb erg bei dem Landgericht TT in Berlin, Dr. Zernik bei dem Land- geriht in Gleiwiß. : :

Der Landgerihtsrat Baeu mer in Dortmund ist gestorben.

Minisierium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten.

Dem Gymnasialdirektor Emil Petersen ist die Direktion

des Gymnasiums in Glüfstadt übertragen worden. Dem. Privatdozenten in der juristischen Fakultät der Universität zu? Breslau, Gerichtsassessor Dr. Feodor Klein- ecidam und dem Oberlehrer an dem Kaiser Wilhelms-Real: gymnasium in Berlin Rudolf Fiege ist der Charakter gl

Geheimer Baurat,

„Professor“ beigelegt worden, t