1904 / 235 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R E V 7 E E T : achen der konfessionellen Verschiebungen nachzugehen. Als An Zirkulars vom 16. A : / Z 1 . April d. J., Nr. 10750, macht das Zolld Z ( i ; : L L a E O E E C C mitt ite Verkaufs- (Spalte 1) Laden h de Lr BCOOITecna ber Gemeinden Die a Ns ie von Geschäftsreisenden a uster eingeführten und in den | bildet aber erfahrungsgemä Wat: G S b | [ l g8gemäß nur einen Bruchteil des Wertes der ge- Menge Durh- nah übershlägliher wohnern am 1. Dezember 1900 nah den Konfessionen mitgeteilt. Die p Mae ole ‘Berridiling “Pér Probierstempel ‘Wicdecnutecsiket Ga Ginsuhr. (Bericht des Kaiserlichen Konsulats in

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner wert schnitts äßung verkauft Ergebnisse der Untersuhung sind, abgesehen davon, daß in ihnen i

- / l , zum | werden können, wenn Zoll- und Probiergebü i ü niedrigster | höchster | niedrigster | höhster | niedrigster | höchster |Doppelzentner Os preis E Prie Meint | i Wes Vie alie S Bas fas e an Fal ber leeriattun des gol lolde Waren Absaßmöglichkeit M

j / I L 9 l n Ausland mit den unvernihteten Stempeln auf d möglichkeiten au d skar.

M M. M. M. M. M. M. M. s : z N n Rd es Méber A vis Aouaen bor in Mish- | Markt gebraht werden, und die Stempel als Beweis lee Ne Wie der britishe Konsul in Gs O fönnen auf

A e M6 Auf eieitumasformulceren E iee Sue Si Material Einfuhr dienen könnten. (Zirkular des Zolldepartements vom | Madagaskar fremdländishe Waren mit solchen französischen Utspru 8

11,80 11,80 12,70 12,70 F 13,60 13,60 : : . zur Verfügung stand. Der Verfasser hat das C RaiA Gi Se 2 Maul d Jo a 2 E, Neichs\haus{chei Kai F na aag Zollbelastung im allgemeinen niht fonfurrieren.

Allenstein E ' / ' 12.00 100 1160 12,00 9 e falt benußt und sich mit Erfolg bemüht, seine Schlüsse ledigli als zahlungen. Das Zolldepartement hat dur Bivialar bom 21. gel Sala aren befleht jedo no na wie vor eine Absay=

G n N 11,20 | 11,20 | 1160 E L150 11/80 Statistiker und unbeeinflußt von einem k di 2 10,80 11/40 11,80 12,20 345 3 933 11,40 ; . 9, . atislite on einem konfessionellen Standpunkt zu | d. J., Nr. 22 737, die Zollämter angewiesen, die v Koblen. Die Ei iti 3,60/9 SPabscheine ectibrechent, bên Mor: neu verausgabten stellte fi L 2 Page: britishen Kohlen nah Madagaskar

Oktober

Tag

Marggrabowa . . . . . 4 f 6 13 77 5 G teh E / E z 13,60 | 13,80 | 1390 | 14,00 63 878 13,8 ' / Hes : Z riften des ; / ( Stbrcidemült a P 0204. 1840 | 1500 1320| 1920 100 1300 | 13,00 | 1280 | 80.9. ry NeutsGe Iuristen-Zeitung, begründet von Dr. P | 80. Juli d. I. tei allen Zollzablungen sowie als Sichecstelbe; zen | 1902: 17160 t 1964, 12 dos ohren, wie folgt: 1901, 13270 t

A C e E 13,40 13,60 13,60 13,80 14,00 14.00 Laband, Professor, Dr. M. Stenglein, weil. Neichsgerichtsrat | Zollbeträgen zum Nominalwert anzunehmen. Verzinktes 2 Breslau C R S R j : i i a. D, und Dr S Bedin Veclag! von Dito Justimat, beraus. Jah diee Mlteiber Noafiiie Bee B M E bien Ma i D a E E M S 1 ' , ' r 4 f L 2 A N : 5 F E f f J ; , z 1 i V î î F : M Us H i d E 12/30 12'80 12/80 13.30 13/30 13/80 ( 5 2 fts s 6 T Wiltialaa E de Biécirs gr M 25 Jahre verstrichen, | Die Seiden ernte und -Ausfuhr Syriens im Jahre 1903. lfolee der Yoben SalantolaGtohen ber Red t riieren ua Neustadt De O N N E N EEA 30 396 13,20 ' E geri Én Periabrena Lat e e big e Wade Adenernte U E iu Jahre 1903 ba N reidlichen Mendiliritt Cilgránkt blieb, haben die neuerdings ermäßigten raf: as gi "“ l ; E - i 2150 ; j . 9, trafprozeßordnung, die Konkursordnun d ältniffe 4 f idi: terer gunstiger Witterungs- | gebühren die CGinfuhr dieses Artikels nah Antananarivo wesentlich ge-

; E E S 13,00 13,20 13,40 13,70 900 12150 13,50 13,40 30. 9 L g und das Gerichts- | verhältnisse im ganzen gut ausgefallen; die \yrische t fördert. Die i 9 g i G L 14,50 15,00 15,00 15,50 15,50 16,00 . : » 149 97 9 . berfaitungrarley n Su die in enger Ver- | Spinner konnten sich deshalb in ausgedehntem Mae A n zwecken edie: bei aut DUGEaEES Tetcetleltt Bean l bente 4 14,00 14,00 14,29 14,25 1E O 2 0 7 105 810 : I Ll a Gebühréntorbaung A ebtäactottte e Gens ie T OUNE ai mittleren R des Jahres C Ae zu einer Steigerung seiner Verivebung führen, en / ' s , f aa : ; 7 - 4 6 „machen. on im April und Mai war auf dem Lyoner ine Anzahl von NRegierungsgebä ärtig mit Ziegeln ; : : d die Gebührenordnungen für Gerihtsvollzieher, 3 ; ; yone glerungsgebäuden, welche gegenwärtig mit Ziegeln E 15,00 15,60 15,80 16,00 16,20 16,40 : : : ese erst di 8 1 zreher, Zeugen und | Markt infolge geringen Vorrats an Rohmaterial und der durch die | bedeckt sind, soll im Laufe des Jahres 1904 mit Wellblechb e L 13,40 13,40 13,60 13,60 13,80 13,80 142 1931 13,60 13,80 27. 9. * ahverständige sind am 1. Oktober 1879 in Kraft getreten. Diese | Frostnaht vom 23. April vershlechterten Ernteaus\sichten d - | versehen werden; ei mit Wellblechbedahung E s E 14/20 14,20 14,48 14,48 14,60 14,60 234 3 382 14,45 18 3 D : Sa ritte E A, e durch die Grrichtung des zösischen und italienishen Seidenzuht für \yrische Ae ago Eisenbahnverwaltung dieser Insel (braucht Di Sinne abet 13,30 13,90 14,09 M80 13.00 13.00 E E E / E ; mehrerer oberster Landesgerichte : E an A Bu für frische Kok O e Ernte gute P ffe e s ut R Vf O E 000 6 1008: 600 t G In E A E ' ' Í : ° ' : 4 / 20 ; ; E . „rische Kokons neuer Ernte gute Preise voraussehen ließ. Da d övfe und Schü ; ibeinige eis T3yf ; E cliee Hofe E L A w l wll uw 1 ual zl die Bedeutung bielt Tages un 10 grbher, af der Zusa d mif | chit j, tuSfal der fallenen, und fran den Gnte wirtb | eferne SBUsen, zum Kochen pon Nols- neden n siigenten Mas Saargemünd s e Ca S S ; e / t r ' Sf q gerade um die Zeit der Gedenkfeier die gese benden S5 "ft 1989 1 1 rische uter anfangs für die a | gefragt. lejelben find aus\{ließlich britisher Herkunft. Erstere i i / ten Zahlen berechnet. d die Juristenwelt sich mit R g rperschaften u 2 kg) frisher Kokons I. Sorte 26—30 Beiruter Piaster (d. h. | (mit einem Fassungsvermögen von einer Gallone) werden in Tamatav : ï nge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerunde und triste m eformen jener Institutionen be- | für das Kilo 3,75—4,45 Fr. 3 95— c : ; x amarave Si legende Siri () in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den leßten sechs Spalten, daß entsprehender S eriht fehlt. [Epe n jegt E Tegen e Es oe der 25—30 B. P, für IT. Gols las B. D f bene n E: h ma [Pinex 9 eei T Le glluravtiviign: : 4 ? er zahlreichen und großen ofons wurden zu Anfang der Ernte in Lyon 12,50—13,60 der Insel, steigender Nachfrage. Bi ; E Reformarbeiten auf gefeßgeberishem Gebiete hat die Redaktion der | zahlt. Syrische Rohseide 1. Qualität, die in den O Er. ge | MasDinen tele ZaGfrage. Bisher wurden in der Hauptsache s „Deutschen Juristen-Zeitung" eine Festnummer ausgegeben um der | bes Jaber uN e Nohleide L Qualisät, die in den ersten 5 Monaten aschinen deutshec Herkunft bezogen, welhe in Antananarivo zu etwa Grofßhandelspreise von Getreide an außerdeutschen t E l epo E E On d Pi ae ns cer Ar U F 8 Tubs j au Suße des g: ifirage E E A U aergegenwürtigen, E r A Sas 4 en Bi de und ae E a n at Nui 62 1500 bis 2000 V e t E zur Zeit jährlich zwischen Vörseupläten L S Petersburg, für Paris A. twerven und Amsterdam die Kurse | und gewerblihen Cigentums*“ erschienen is (geh. 5,40 46). und der Einzelstaaten ei f O deute eihes | aalen Markte ein Ausfall gemeldet war, 53—54 Franken, | Entfaserungsmaschinen sind auf Madagaskar, obgleich das für die Wo c e vom 26. September bis L. Oktober 1904 | Uf Lese Pláge. Preise in Buenos Aires unter Berücksichtigung der | Das Bud enthält das Geseg, betreffend das Urheberrecht an Werken U day die vor 2 Zahren bgeschlofjene - geseggeberisdhe Tätig: | Heruntergchens ver Laenisder Prise L R oft it Bee plóblihen | Land rei) i an vegetabiliséen Spinnitoffen, unbekannt; die Ver- nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. Goldprämie. Li L p E nel Los Gese M a bes Ms 4 l ana ne a E “en porte Lage —, sodann infolge der {on seit Anfang des Jahres fuhr von Ehifaserutasnta ines dürfte Vielleicht E cas ir Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistishen Amt. Ürheberrecht an Mustern und Modellen, das Patentgeseß, e Gese, i estaltung des Reichsgerihts, seine BSaDr O aug, van Ea Le G bp ea nan S A C en viel Ana h E L e r vat werden von den Eingeborenen 1000 kg in Mark. E E c n Sa Daiiagea er Ne taa e cas e a N RaMaerit den | amerikas. Der Preis syrischer Rohseide I. Qualität fan in hon Fabrikaten besteht, Bevertet E 10 000 Pfo, (Preise für greifbare Ware, soweit nicht etwas anderes bemerkt.) Literatur. das Gesetz, betreffend das Urheberrecht an Werken der Literatur und f Dr. Hachenburg in Mannheim behandelt die Rain al L f Anfan un A A 08 N im November, S jährlich. ee j Nah einer vom „W. T. B.* übermittelten Meldung des | der Tonkunst, das Geseg über S, ne e N Aa fe NReich8gerichts in Zivilsachen, der Oberlandesgerichtspräsident Dr. Haim 46—49 Fr. Ende Dezember und langte N Aussicht auf fadioe Sterl Maefabtt fie fut Felt n lief lid fe En O D, Doe E E T age M Le an Frl ionen P Ae Wo bie dritte Auflage des S ehcerts n ta E Aufsäben wers i Eo ane, In | Besserung Ende Februar 1904 bei 44—46 Fr. an Gleichzeitig besteht eine beschränkte, Matin bee B Bhige Absah 26./9. | gegen arl LTanera gestern in Lindau Infolge etne l ¿ LerL. s Ser? dat d Î "e ersen die Professoren Dr. Lothar Seuffert | gingen trockene Kokons bis Ende des Jahres 1903 auf 11—11 25 F zelegenheit für Männeriti fel v b I] Qualitä fue ML, bis1./10.| Vor- | Shlaganfalls verstorben. Er war am 9, Juni 1849 in Landshut in | stellt sich au die der Sonderausgabe als ein neues Werk dar; denn in München, Dr. Jaeger in Würzburg und Dr. Beling in Tübingen | und bis Ende Februar 1904 auf 10,50—-10,75 Fr. herunter. E b sehen in einer Preislage v (1 fd. Sterl, bi On oe Ie, 1904 | woe | Bayern geboren und trat 1866 in die bayerishe Armee ein. Den Feldzug | fie ist niht nur dur die Aufnahme der in den leßten Jahren neu einen Rückblick auf die Entstehung und die praktishe Hand- | 1903 Taderte in Lon ‘etl Ne Se S E Ende Beraäbbeitertlt Fi g E N . Sterl. bis 1 Pfd. Sterl. 5 sh. Schwere von 1870/71 matte er als Leutnant bei dem Armeekorps von der | publizierten Gesehe erheblich erweitert, fondern es find auch in den habung der Zivilprozeßordnung, der Konkursordnun d d Nohsei ; : Hauen yrischer D d werden ebenfalls in wahsendem Maße begehrt. Roggen, Pester Boden 137,03| 136,06 | Tann mit, nahm an 19 Schlachten und Gefechten teil und erhielt | Erläuterungen die sehr reichhaltige des Gesehes 5 "Bekän NS bd Strafprozeßordnung und erörtern die Frage, ob und in welcher Rih- [Pee auf dem M VDer Preis bér frisons endlich ante fragen "Als dies vor der Bésehung der JusUl bur die Ficesta La Walen, Theit, 19088) 188,84 | vor Paris eine [wen Verdun Sen Bitte. Das vere | ualauteren Wettbewetes allenthalben sorglltia berichtigt M Sucltenreltuner ald ehe fe ar Le t nri D D e Deutidbe | wien 50 und 86 Betruter Piaster für die Dia, d h. 1,50 unv | fall, wor; die frauen bevorzugen sransilete Sbube ‘mft boben / 122, / n Berlin, wo er anz der iste omele. s CLDES j : E s ( ch an den gesamten Juristen w d 5,70 Fr. ki i: U N E E D Y D! ) aler ahe \ 158,30| 158,17 | breitetste seiner Werke find die „Erinnerungen eines Ordonnanz- | Der Umstand, daß die Verkehrsanstalten (ewi ema R ers Bentralorgan überhaupt feine für diesen wichtige per lettionie : Dimervie wer Me Se i von 1903 für die Pro Ie Seen Dbeelellen während die Männer mehr auf L D ge (B f nbe e Pa icctG Wte | babe Shenglel dugu! bestimmt, ° auth" cine Gondercud@de dic U vectagea und den Cvlieit anca ulm Tagedfragen, Geledes- | huzenten sobr besricbigend, da zur elt ver Grafe die Kofons van Wn d sen i : teratur von . Außerdem s\chrieb Tanera kr ! 1 , auc agen un! ntsceldungen aus dem gesamten Gebiete d Seid t trei i Roggen, Mittelware j 125,54| 128,16 und belletristishe Bücher, Reisestudien, Romane und Jugendschriften. | Geseße zu veranstalten, die jeßt in zweiter Auflage vorliegt und „Die Rechtswissenschaft beschäftigt, so ist auch in diesen Auffägen d ih: air E “e E E n ern erige Ungurtt Ad iGveibk gen.

D L A chwerin i. M. . . neuer Hafer

E E E E Es E s

oggen : 175,16| 176,08 Post-, Bahn- und Telegraphengeseßgebung des Deutschen nummer keine der gegenwärtig im Vordergrunde des juristishen | des Seidenmarkte t is i it ihif Hafer, N 120,69 E Reiches“ betitelt ist (Preis 2,50 1). Es sind darin erläutert das Interesses stehenden Fragen des Zivilprozeß-, Ronkurs. unh Ste Spekulanten allein trafen. Vorautsichtl E un Stier Bea Cts hb e it, LELT. ersle, Futter- , ' ' Die strafrechtlihen Nebengeseße des Deutschen | Gesez über das Postwesen und die Betriebsordnung für die Haupt- prozeßrechts unberührt geblieben. Es folgt dann ein Aufsaß | die starken Verluste und Verlegenheiten für die ungünsti fi E Grado mit elekt: is{ Licht s {loffen 1 ie Vie Bel ting üs Rei hes, erläutert von Reichsgerichtsrat Dr. Stenglein, Kammer- | eisenbahnen Deutschlands, die beide erheblihe Abänderungen erfahren von Justizrat Dr. J. Stranz in Berlin über „das erste | lassende Ernte dieses Jabres (1904) keine Mabali O bat zunächst 12 B. ut mp L Glüblane Ai Rae Roggen, 71 bis 72 kg das hi 94,11| 93,02 | gerihtsrat Dr. Appelius Ln Yrofefor Sf E Es haven, v6 S ters Mr 2s s Tae : Saa freier Adbokatur“. Nach diesem stieg in den | Vorsicht bei Einkäufen hinterlassen. f: O 1 LA Mei und 199 u A8 erien Le Maailgi L Serien S qu e Weizen, Ulka, 75 bis 76 kg das 11 126,36|. 125,70 | gänzlich neu bearbeitete ‘und vetmehrte Auflage, herausgegeben von | lands, das Geseg über das Telegraphenwesen, ayren 2 is Anfang 1903 die Gesamtzahl der Rehts- Ausgeführt wurden aus Beirut 1908: zeitig werden die Gemeinden Terzo, Aquileja und Belvedere mit ' Reichsgerichtsrat a. D. Dr. M. Stengl ein. 1424 Seiten. Verlag | Ausführung des internationalen Vertrages zum Schuße der anwälte im Deutschen Reiche, abgesehen von denen beir ° ide: 372( : 2) i i Li [ An Auofidt genonumen f ¿ae ; Riga, : Von Dito Liebmann, Berlin. Geh. 31 4 Seit dem Erscheinen | untersceishen Telegraphenkabel, die Verordnung über das Telegraphen- gericht, von 4091 auf 7235. Von ihr *entficlen am 1. Samiar 1908 B Millionen France (M2. 160 Mie adi i gei die Aue ies Meinen, ette “etriébanece State R Roggen, 71 bis 72 kg das 11 101,78 s der zweiten Auflage dieses Kommentars (1895), dessen hervorragender | wesen in Kiautshou sowie das neue Tele raphenwegegeen, das in 11,9 9/9 auf Berlin, 33,7 %/9 auf die übrigen Orte mît mehr als Kokons: 2100 dz (1902: 1350 dz) im Werte Don 16 d 24 Milli Grado, die den V fehr bis a 8 G. 2 ded Sinintes vecmttet ul Wet 0 » O Wb 134,26| 132,72 | Mert für den prafktishen Kriminalisten bald erkannt wurde und der | das Hauptwerk niht aufgenommen ift, weil es keinen strafrehtlichen 100 000 Einwohnern, 4,5 9/6 auf die Orte mit 70000 bis 100 000 Francs (1902: 114 Millionen) 5 E 1 Adds Im Laufe des Maî 190 f Ün die A bei D Is ita Au Paris. | \hnell ein gern zu Rate gezogenes Hilfsmittel auf dem weiten, vielfah | Inhalt hat. Der wissenschaftliche und praktische Wert dieser Sonder- und 49,9% auf die Orte mit weniger als 70000 Einwohnern. Frisons: 1418 dz (1902: 1271 dz) im Werte von rund 1 Milli (Oesterreichisher Centr [-An iger f das bff itide Liefermgor ay j; 129,41| 127,58 | recht s{chwierigen Gebiete des außerhalb des Reichsstrafgesezbuchs ausgabe dürfte ihr eine weitere Verbreitung und Benußung in der Unter den am 1. Januar 1903 vorhanden gewesenen 1933 Amts- Francs (1902: 800 000 Fr.) a e S Ne EEERIEOONEE) lieferbare Ware des laufenden Monats { 194,03| 193,19 | ftehenden Reichsstrafrechts wurde, habea die Theorien und die | Praxis der Juristen und Verkehrsanstalten sichern. Eine Crgänzung gerihten befanden sih 1187 oder 6109/6, in deren Bezirk Anwälte Der Wert der gesamten 1903er Seidenausfuhr über Beirut | ; Uns Ger Lieferung von Sifenmatertalien Antwerpen Rechtsprechung fleißig auf diesem Gebiete weitergearbeitet und manche | des Stengleinshen Kommentars zu den lirgt gen De wohnten. Die Zahl der Amtsgerichte, in deren Bezirk Rehtsanwälte | beträgt danach mindestens 22 Millionen Francs (gegen 174 Millionen | {1 ® Gravenhage durch das Ministerie van Kolonien: 12. Ok- i 140,80| 139,91 zweifelhafte Frage zum Austrag gebracht. Vor allem aber ist auch | des Deutschen Reichs stellt das folgende, ebenfalls in den Kreisen der niht wohnten, ist von 1068 i. J. 1880 auf 746 am 1. Januar 1903 | 1902). (Na) einem Bericht des Kaiserlichen Konsulats in Beirut.) pober 1904, Mittags, in folgenden Losen : Flußeisen; verzinkter Eisen. ' 17 die Reichsgesezgebung in der Schaffung neuer und der Umgestaltung | Juristen und Verwaltungsbeamten {hon gut eingeführte Werk dar: [F gefallen. Die Zahl der Amtsgerichte, bei denen Nechtss ph 29 000 useiserne Unterlagsplatten; 62500 flußeiserne Hakenbolzen; Flußeisen; Schraubenmaterialien nebst Zubehör ;

Noggen | | 147 68 147 ,D99 b eits b est ebhender Gesetze strafrecht lichen íúSnhalts unermüdli tätig D i G Þ reu ß i \ ch en St ra f ges e ß e, erläutert von A. G ro \ d U ff, anwälte zugelassen find , hat gegen den Stand vom E §a- E É ifi Ç is t s - Die fremde, insbesondere die deutsche Einfuhr in die galvani terte flußei erne Plat en Und Balken ; Flußeisen. Die

Weizen

147/68| 147/59 E 2 i ; ä im K iht, G. Eichhorn, Senats- nuar 1880 273,4 0/ i j 9 )% | gewesen. So fam es, daß das ursprünglich vollständige und zuver- | weil. Senatspräsidenten beim Kammergericht, G. es Pten t O4 0, die Zahl der Zulassungen bei de i i 149,70 142,67 | lässige Werk einigermaßen veraltete und \{licßlich recht fühlbare Lücken | präsidenten beim Kammergeriht, und Dr. H. D andgeritsra. Landgerichten in der gleihen Zeit um 41,7% “iugenpznien, Staaten Indiana, Kentucky, Ohio und Westvirginia in | pzeltekken liegen im technishen Bureau des Ministeriums ofen und aufwies. Die dritte Auflage, die der inzwischen verstorbene Verfasser | Zweite, gänzlich neu bearbeitete und vermehrte Auflage. Berlin, Den übrigen Inhalt der Festnummer bilden Mitteilungen über den | dem am 30. Juni 1904 abgelaufenen Rehnungsjahre. | können auch gegen Bezahlung von 0,50 Gulden pro Stück durch die Walla Walla 151,97| 150,422 | o hat zum Abschluß bringen können, vereinigt alle bis 1903 er- | Verlag von Otto Liebmann. t nach Vollendung eiwa 20 # ersten A des Neichsgerihts Eduard von Simson, eine Im Rechnungsjahre 1903/04 kelief ch der W it Firma Martin Nijhoff in ‘s Gravenhage bezogen werden. (Nodor- Kurrachee, rot. 2 t lassenen und noch in Kraft befindlichen, zum Teil noch gar nit | Dieses Werk, in dem sämtliche in Preußen gültigen, zum teil no statistische Uebersicht der Geschäfte des Reichsgerichts seit dessen Be- | baren fremden Einfuhr in die Staatén S bing R Br ab landsche Staatscourant.) Bombay, Club weiß 43, ‘+ | fommentierten ftrafrehtlihen Nebengeseße, unter gleihmäßiger | gar nit erläuterten Strafgeseße, darunter alle Steuergeseße, unter A und der in den etnzelnen Jahren in den Zivil- und den Straf- | Westvirginia auf 6 976 092 Doll. und ter der unmittelbaren dentlilen Der Bau einer elektrishen Beleuchtungsanlage i Amsterdam. Berücksichtigung von Wissenschaft und Praris eingehend erläutert. | voller Berücksihtigung der Literatur und der gesamten Rechtsprehung senaten beshäftigt gewesenen Richter, Erörterungen über die Frage | Einfuhr auf 1233 513 Doll. gegen § 030 359 d 1477 062 Giurgi d el Wasferlei in Botoshani 106,94| 106,78 | Insgesamt umfaßt sie 113 See den wanit 1G: eve b jüglid ia gerihto), auth “act ungebendter Entiéus E Ls Rannen tit einer Brcated T engl des Reichögerihts, über die Möglich- | Vorjahre. 2 O (Rumänien) ist vom “obersten tecnischen ‘Rat oenehmigt worden. l : völli bearbeitet sind. Auch bei den wenigen Gesetzen, bezügli tungsgerihts), auß noch ungedruckter Entscheidungen des Kammer- t etner Berminderung der Eide (zu § 398 der Z.-P.-O.), über ci f die ei vezi i f j Bukares att) Odessa- 149/50 149/28 deren Doktrin und Praris feine Veränderungen uit fich gebraht | gerihts eingehend kommentiert sind, tritt in derselben Ausstattung Härte des § 915 der Zivilprozeßordnung, über E Taidecitg, ênes und deutshen Eiafuge ie les: E eee der fremden i : R E 4 neo heir | I e S f 165/33 165 09 haben, hat eine gründlihe Umarbeitung der Erläuterungen statt- | wie Stengleins Kommentar auf. Beide Werke zusammen deo oer Gues bei Konkursen nach der Eröffnung, Anregungen [b r? Fremde Einfuhr Deutsche Einfuhr Bahnbau in Mexiko. Dem Licenciado Benjamin Barrios gefunden. So stellt sich dieser Kommentar in seiner dritten Auf- | eine bis auf die neueste Zeit fortgeführte Zusammenstellung und Cr zur Strasprozeßreform und speziell zu § 487 der Strafprozeß- Zollbezir Dollar Pi blie Ie erie der Soorotaria de Gomunicaciones y Obras London. lage gegenüber den beiden ersten als ein neues Werk dar und steht | läuterung der sämtlichen neben dem Reichs|\trafgeseßbuche im Deutschen ordnung sowie eine größere Anzahl Entscheidungen des Neichs8gerichts Indianapolis . 378 522 143 872 Bu cilée Bäbn mae e, Konzession verliehen worden, wêle den Produktenbörse (Mark Lange). wieder auf seiner früheren Höhe. Die bearbeiteten Geseße sind in | Reih und in Preußen geltenden Strafgeseße. An innerem Werke des Kammergerichts, der Oberlandesgerihte anderer Einzelstaaten und e 1600 3152 Qaau ciner Sahn mit Dampf- oder elektrischem Betrieb zwischen der ; ; c - | zwölf Abteilungen (und einem Nachtrag) untergebracht, von denen die | teht der Kommentar der bewährten Fahmänner Groschuff (7), Eith- des preußishen Oberverwaltungsgerihts. Bei dieser Gelegenheit Louisville 561 654 152 907 na e Babe me baa nt Gegeniland hat. Mit der Vèr- Weizen ( englisch weiß 150,43) 149,99 | erste die Geseße zum Schuße des geistigen Cigentums um- | horn und Delius dem Stengleinshen ebenbürtig zur Seite. Au sci darauf hingewiesen, daß die „Deutsche Juristen-Zeitung“ neuerdings Columbus .. . ._, 336006 141 199 mes ter Bahn muß binnen 6 Monaten begonnen werden. Für f rot 149,32| 147,72 faßt, die zweite die denGeldverkehr betreffenden Gesege, die dritte | hier verdienen die gründliche, Seb und Praxis gleich be- eine erheblihe Erweiterung durch die im ersten Quartal jedes Cincinnati . . . . . 2181915 481 014 p Simfuhr der bendtigten Materialien gemäß Art. 74 des Eisen- Weizen englishes Getreide, 139,62| 139,69 | die Gesetze, betreffend die Verkehrsanstalten, die vierte die | herrschende Interpretierung, die Vollständigkeit in der Verwertung det Jahres erscheinende „Spruhsammlung*, die den Abonnenten Cleveland 3 033 150 976 429 bahngeseßes wird auf die Dauer von d Jahren Zollfreiheit zuge- D | Mittey iches Getre al 1208 Ge [eve fler bas Gesundbe its wesen und d E Lebens h itt el, Entscheidungématerials d die Sternwnghme uis d a A Las euge, geliefert O erfahren R 34 940 E De ne Gesellschaft ist die Stadt Mexiko. (Aus tte av 142,75| 145,15 | die fünfte die Geseße gegen BViehkrankheiten, die sechste die er echtsprehung aufgetauhten eitfragen “ll ar. i angreihe, für Praxis und tudi , i ächli n Ei ikel i j E erste Le e “eus e iee iss Verbälinisse betreffenden Gesetze, die siebente | erkennung. Die bearbeiteten preußischen Strafgeseßze inb volle Beilage enthält in gedrängter Kürze eine Qusamütenstellang, ber i T 80859 Doll Neue Bahnkonzessionen in Argentini d folgende: t A 160,07| 15921 | die das Seewesen betreffenden Gesege (darunter au bereits | gesamt 105 find in fünf Abteilungen (und einem Anhang) des Veichögeri%ts nab Lo en soir Yeröffentlichten Entscheidungen | Spielzeug 23 971 Doll. Leinenwaren 5896 Doll. Metall: | Eisenbahn von San Nicoläs nah Bragado; Inhaber der Konzession Manitoba 168,96 168,57 | die erst nad lar gwierigen Parent vie eleiocitic mi ide | Ei ecatums, dle nmelte die Gesepe jur Stube des Staate F Bürgerlihen Geseßbu und ta dee mitten e beihiaaten zum | waren 4474 Doll. baumwollene Strikwaren 4268 Doll. Wein | find Christophle y Compania in Buenos Aires. isenbahn Weizen { La Plata 163,81) 161,08 | enen see tli Ge it eingehendem Kommentar), die chte | und der öffentlihen Ordnung, die dritte die Geseße allge geseßen aus etwa 30 Sammlungen. Di P A Sn VIENINDI F: Sun M roh, und Graëwaren 2697 Doll. Papierwaren | zwisGen Puerto del Diamante und Curuzu-Cuatiá ; Rafael Arranda Kurrachee 139,01| 138,61 die Poli ene, I ie Gesehe über die Presse : 8 die | mein polizeilihen GCbatatkier s, die vierte die Poli zeistraf- „Spruchsammlung“ ist für utiketenbe Vornitten tuts Bee Los N Aa ile; Holuwaren, 1898 K D E M ineidiites: | argentinisde Senat eis Prost der Sea h Ferner hat der Australier 158,91 155,46 | Seurfundun 6 * M e e U Ç S : i i- -, Gesinde- 2 M erbältlih. / in Prelse von j in Shanêbtile: Holzwaren 1326 Doll. Kircheneinrihtungs- | argentinishe Senat ein Projekt der Compañia de Ferrocarril Francés 99, g des Personenstandes und die Eheschließung, über die | geseße (Bau-, Berg-, Feld- und Forst-, Fischerei-, Feuer-, ich. gegenstände 545 Doll. Wollenwaren 248 Doll. in Buenos Aires, bet Bau ei ITril Gra Hafer, englisch weißer 135,20 135,27 | Abzahlungsges{chäfte und über das Auswanderungswesen), die | Gesundheits-, Jagd-, Markt- und Gewerbe-, Schul-, Verkehrs- und Warên 198 p : 18 Doll. Baumwollen- Quenos Aireé, betreffend den Bau einer Anzahl von Schmalspur- Gee Wil Ci E a 93,60| 93,27 A VexsWiedene strafcechtlihe Materien (Bestim- f*Wasserpolizei), die fünfte die Sl1euergesegze U, Aus den! Kurze Anzetgen S erma 87 Doll Seite 89 Di Sedeg e elteug 100 e E E E A p Gas E Chicago. mungen des Handelsgeseßbuchs und der Konkursordnung, Reichs- | Inhalt der bisher erschienenen Lieferungen 1 bis 3 (Preis 14 A) a neu erschienener Schriften, deren Besprechung vo behalten bleibt waren 62 Doll. ; in Louisville: wieder eingeführter ébièritoni sier 2j S Geseß über die gemeinsamen Rechte der Be- | insbesondere die Bearbeitungen des Gesetzes, betreffend den For : E OT Whiely 44 662 Doll. Eisen- und Stahlwaren 33 382 Doll. si mi ben Wpectbaa p r gerialien na Kairo, Es handelt ch um den Jahresbedarf der Staatsbahnen. Spezifikationen usw.

e i: wuchergeseß, weaen i September 170,14| 166,99 hergeseB Sghultvershreibungen, Gesetz, betreffend die unter | diebstahl, des Edikts wegen Verhütung und Bestrafung 6 Zur Psychologie der Kartelle. Von Wilhelm Kan- | Glas und Glaswaren 22 318 Doll. Baumwollenwaren 15 917 Doll sind erhältlich Zahl 2 \h. bei dem L R . ) gegen Zahlung von 2 \h. bei dem Lieut.-Col. Western,

S F” erd 3 von Weizen, Lieferungsware Dezember 172,65 170,64 nee luß der Oeffentlichkeit stattfindenden Gerichtsverhandlungen, | heimer Verbindungen, der Verordnung über die Verhütung eines torowicz. 1,50 A Berlin, W. 8. Carl Heymanns Verl fünstliche L d y ; « {luß ffentlich , des Genossenshaftlihes für Gewer ) ag. ünstliße Blumen und Federn 6310 Doll. Wein und Liköre Broadway Chambers, London SW., Westminster. Angebote sind bis

173,98| 173,04 ; ; ; 4 ; ; P 8 Mi s ; A : / u. a.), die zehnte die gewerblihen Geseße (Gewerbeordnung, | die geseßlihe Freiheit und Ordnnng gefährdenden Mißbrauch 1 j etreibende 2c. au 5969 Doll. Spielzeug 3148 Doll. © c (H Neu York. Geseßze über Binnenschiffahrt und Flößerei, Geseg zur Bekämpfung | Vereins- und Versammlungsrehts, des Geseßes über die Presje, de Fwas über Bürgen und Bürgschaften. 0,20 4 Stunéwald: Seidenwaren 1696 Sl, MetallwarnE it R onabine R. zum 18. Dftober 1904 an den Chairman of tho Egyptian State

j M des unlauteren Wettbewerbes, Strafvorschristen des Handelsgeseß- | Gesetzes über den Belagerungszustand, der Geseße über den Wasen erin, Verlag der Arbeiter-Versorgung. A. Troschel. und Stahlwaren 1256 Doll: in Columbus: / Railways in Kairo zu rihten. (The Board of Téade Journal.)

roter Winter- Nr. 2 179,53| 178,08 X ; bs, und Wirtschafts haft brau, des All inen Berggeseßzes, des d- und Forstpolizel Bestimmung der Intensität der S E D : : Hopfen 74890 Doll. 5

Septemb 178,97| 176,92 bus, Gesege über die Erwerbs- un rishaftszenofsenshaften, | gebrauh, des Allgemeinen Berggeseßes, des Feld- und Tel relati q E er Shwerkraft durch Neis 13 270 Doll. Puppen und anderes Spielzeug 11 556 Doll Eine Vergrößerung des Telcyh s Abessini Weizen y 4 p er l L J üter die Ge)ellshaften mit beshränkter Haftung, über die elektrishen | gesezes, des Fischereigeseßes, des Gesehes über, das Mobiliarfeuerv relative Pendelmessungen 2c. Ausgeführt im Auftrage der | baumwollene Strumpfwaren 6193 Doll. T : L N 1000 l) Moi es V phonneßes 2 esfiniens Lieferungsware f Dezember 170/40) 10,00] f Wr Pr sibex Bestr der Entziehung elektrischer Arbeit s der Gesindeord d vidierten Apothekerordnun@ Internationalen Erdmessung von M. Haid E , L ol, ashenuhren Qn ‘engl ) Meilen [0 der Zeitschrift „The Electrical

Mai 176'18| 174/93 Maßeinheiten, über Bestrafung der Entziehung elektrischer Arbeit, | sicherungswesen, der Gesindeordnung, der revidierten fend Berl Sn g aid. Mit einer Tafel. | 4754 Doll. wollene Handshuhe 3290 Doll. Schwerter und | Engineer“ zufolge geplant sein; die bestehenden Lini j dd | Geseg, betresfend die privaten Versicherungsunternehmungen, u. a.), | des Jagdpolizeigesezes, des Jagdscheingeseyes, des Geseßes, betrenle aue M. 39. Georg Reimer, Schwertklingen 3241 Doll. Juwelierwaren 3135 Doll. baum- | Länge von ungefähr 800 Meilen. R E

Buenos Aires. die elfte die Arbeiterversiherung, die zwölfte die Steuer- | die Einführung einer allgemeinen Gebäudesteuer, und des Gese ct Taschen-Atlas über alle Teile der Erde. In 86 Haupt- | wollene Handshuhe 2536 Doll. verzierte Porzellanwaren 2126 Doll. : ; Ü :

Gen: D itts b Bord Rofari 13363] 130 96. | geseße (darunter au bereits das S wel ruergesep), und in | betreffend die Besteuerung des Gewerbebetriebes im Umherziehen, he N Mde Nebenkarten von Chr. Peip. Mit geographisch-\tatistishen | in Cleveland: Irdenwaren 54 307 Doll. Metallwaren 38 356 Doll. Erweiterung und Ueberbrückung des Bloem Spruit- Weizen; Durhschnittsware, ab Bord Rosario . .. I 9 | den NaŒhtrag sind das Süßstoffgesey, das Kinderschußgesez, das | vorzuheben. : A j Rüdo Nee bon Otto Weber. Gebdn. 2,50 (6 Stuttgart, Deutsche | künstlide Bumen und Federn 24 162 Doll. Maschinen Wasserlaufes der Stadt Bloemfontein. Zu diesem Zwee Geseg, betreffend Phoëphorzündwaren, und das Krankenversicherungs- __— Konfessionsstatistik Deutschlands. Mit einem e er gggranslall. c : 21 687 Doll. Messerwaren 15 449 Doll. Bekleidüunasacgen ist der Stadtverwaltung eine Schaßzarleihe in Höhe bon 100 000 Pfd. Bemerkungen. geseß in der Fassung vom 25. Mai 1903 aufgenommen. Dem | blick auf die numerische S der Konfessionen im 19. Jas R Allgemeiner Beamten. Kalender für 1905 (Begr. von | stände 14 410 Doll. Wein 11 132 Doll. Bronzewaren 7624 Dol Sterl. zur Verfügung gestellt worden. (Government Gazette of 1 Imrerial Quarter ist für die Weizennotiz an der Londoner Pro- | Praftiker, vornebilid dem Richter, dem Staats- und Nechtêanwalte | hundert. Von H. A. Krose, S. I. -Mit einer Karte. Dea ht Gerb H Herausgegeben „von W, Deimel, 20, Säbra| Spitzen und Stickercien 72592 Doll, Musikinstrumente the Orange River Colony.) duktenbörse = 504 Pfund engl. gerehnet; für die aus den Umsätßen | sowie dem Verwaltungsbeamten, wird das Werk, das in der wissen» | Herder in Freiburg i. B. (2,60 6) Die vorliegende Schrist int n. 2,90 Æ Hamm i. W., Th. Otto Weber. 6888 VDoll.; in Cincinnati : wieder eingeführter amerikanischer Wbisky an 196 Marktorten des Königreichs ermittelten Durhschnittépreise für | \{haftlichen Behandlung der Gesetze einen großen Teil der bisher er- davon ab, eine kirhlide Statistik im engeren Sinne, d. H. und 103 282 Doll. Lithograpbien 50 567 Doll. opfen 50456 Doll, —. einheimishes Getreide (Gazotte averages) if 1 Imperial Quarter | schienenen Einzelk-mmentare übertrifft, längere Zeit als zuverlässiger | Statistik der Kirhen und kirchlichen Anstalten, der Kirchen dienG hen i Handel und Gewerbe litbograpbisde Steine 34721 Doll. B en 5 34 360 Dol âbanalberfelaarütttn. Weizen. = 480, Hafer = 312, Gerste = 400 Pfund engl. angeseßt. | Führer dur die Fülle der strafrehtlihen Geseße des Neiches dienen | firchlihen Handlungen zu bieten, zu der die statistischen Sr iten (A : i h 2 Musikinstrumente 32 338 Doll. Wein 15 056 Doll. Metall Beim Königlichen Amtsgericht T Berlin stand das Grund 1 Bushel Weizen = 60 Pfund engl.; 1 Pfund engl. = 453,6 g; | können. Wie nah dem C1scheinen“ der beiden ersten Auflagen des | ja aud nur für die protestantishe Kirche zu Gebote geltgnden ng der “us den im Reihsamt des Innern zusammengestellten | waren 14968 Doll. Bücher 11 936 Doll. Kirshsaft 11 469 Doll. | sük Matthäikirchstraße 10, dem Rentner Bernbard Gatt l 1 Last .Noggen = 2100, Weizen = 2400 kg. Kommentars, ist au jet wieder von dem die Geseße zum Schuße des | Der Verfasser beschrärkt sich vielmehr darauf, unter Rae une ait „Nachrichten für Handel und Industrie“) Wand- und Taschenuhren 11 459 Doll.; in Toledo: Porzellan- | gehörig, zur Versteigerung. 6,38 a. Nutungswert 22 160 M Mit Bei der Umrehnung der Preise in Reichswährung sind die | geistigen Cigentums enthaltenden Abschnitt ein Sonderabdruck ver- | gesamten amtlihen Statistik, einschließli der dur die Zählung Soj- Nukräud waren 15 774 Doll. Maschinen 3153 Doll. Lederwaren 2409 Doll. | dem Gebot von 405 000 & bar blieb die Aktiengesellscha ft aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ ermittelten | anstaltet worden, dem dieêmal noh als zweiter Abschnitt das Gese | 1. Dezember 1900 gewonnenen, den gegenwärtigen Stand. ifessionen Wied sfub A : Borsten 1934 Doll. Zellulose 1782 Doll. künstliche Blumen | Dresdner Bank zu Dresden und Berlin Meistbietende. [ha f wöchentliden Durdschnittêwecselkurse an der Berliner Börse zu | zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbes mit Erläute- | fessionen darzustellen, die numerishe Entwickelung der See ; Gia et al uhr von Gold- únd Silberwaren, die voa | und Federn 1694 Dol. Wein 964 Doll. Seife 930 Doll. E s x De ;

Grunde gelegt, und zwar für Wien und Budapest die Kurse auf Wien, | rungen beigegeben und der in der dritten, von MReichsgerihts- | im Laufe des 19. Jahrhunderts zu untersuchen und den [TSreisenden eingeführt werden. In Ergänzung des | Glaswaren 844 Doll. wollene Teppiche 573 Doll. Ó

Weizen F Californier 157,79| 157,70