1904 / 246 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den Produzenten getroffenen Abmachun i F Sis Fri S DU eni O gen bisher nur auf die früher Di w am meiste - 7 Tees u 1e Abnahme des E z L L z eisen), indeß bat t L gee Mey e baft Saachoate Dis, PIOD da die f hes uvor E l U g Mbit A e. übrigen Peoduble in das neue Geschäftsjahr ; ] e f L S a E normierung eine beruhigende Wirkung auf den Markt is. | auf den fonfumierenden Werfen vorhanden waren, sowie durch die größer [ler A ufträge a. für die \{lesis{en Hütten: an Waliny z 7 : S # 7 f . Q und ein tiges Verhältnis des Angebois zur Nacf ausgeübt t aróe von russishem Kupfer (im verflossenen Jahre ca 10 300 t). aller Art in Eisen und Stahl auf 38032 t im Gesamtw o ; eführt. Nah Gründung der Gesellschaft 2 r Natfrage berbei- er Import von Zink ist infolge Zunahme der einhei :r ). | 4551 500 Æ, an Arbeiten der Konstruktionswerkstätt ore l um cu en cl an ci cl Un ont i reu i en aa San cl ci E ps D1 Dele : die Preise für | dukt id L er einheimishen Pro- | rung8anlagen auf 5 55 en und Vers i j ( 4 fel. und Stangeneisen, demnächst au 4 E le uktion zurückgegangen. Aluminium wurde weniger importiert, weil | di ê M E 2100 4, zusammen auf 10 103 600 4 ; / Eo S Eisensorten zu steigen und behaupteten, d für die meisten anderen | die russishe Regierung bereits im Jahre 1902 E o die Katharinahütte: an Walzwaren aller Art auf 4068 t f e, bi ; : L , dur E roße ( L 1f 4068 t im G begünstigt, das Jahr 1903 hindur ih L den Ausfall der Ernte | diesem Metall angeshafft hatte. Das aus Deutihl Ee von | von 419200 Rbl., an Arbeiten der Verfeinerungêwe Ft J 246. Berlin Dienstag, den 18. Oftober 1904. Drodafiten wurde eiwas etngei ut F [E \ Ene E DOE Ae cite par zum größten Teile amerikanischer Herkunft n 7 450 Rbl, zusammen auf 512650 Rbl. Die Dividende | i für den Ausfall dur die höheren Preis adi Produzenten | deutsche Firmen transito nach Rußland verschifft; das eingefü i E L ci ProbaTites Mete: ch die höheren Preise entshädigt. Die Robeisen- | und Zink war hauptsächlih \{lesishes E D U ibt __— Vie der „Kölnischen Zeitung“ von Düsseldorf ges F ŒÆ 1902 1903 des Kaiserlichen Konsulats in Moskau.) eri piel R, M en Verhandlungen, die am Sonnabend uf Handel und Gewerbe. D p: gehoren „anf E Fahrer Es Sha Berlin t : en8martin : j , andes von OKK. im Deutschen Kel@e, - 7 in ganz Rußland R E ———— werteverbet geführt wurden, lere M Ste (S@luß aus der Ersten Beilage.) F ; L C E / werke vértreten. Ï L Stemenêmarß s : i i in Süideubland - - : ? » 842 834 Hs is S A O eren Verhandlungen wurde Essener Börse vom 17. Oktober. (Amtlicher Kursbericht.) Hans Block-Dreêden. Soziale Hygiene. E O 39'6 zuela. e HiT un eshlossen, einen Fragebogen Koblen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen der Syndikate Miedergabe des ersten Sayzes aus de ebr \Owieriagen Violinfonze : ' 1D Verbot der E b 1 5 versenden, den die Siemensmartinwerke bi gen g K009! : E G Werk Gas- Wiedergabe des ersten SaBes au? dem sehr schwierigen Biottn onzert im Zentralrayon. . ; 5 5.7. 16. Mai 1899 infubhr von Zündhölzern. Das Geseß vom beantworten d A artinwerke bis zum 1. Nove im Oberbergamtsbezirk Dortmund für die Tonne ab Werk.) I. Gas in D-Dur von Tschaikowsky verblüfte . die Hörer eben dur Die Verkaufsrpreise pro Pud stellten zum 1 Januar: bisher ut in A egt worden s Nene, war | sollen. Der Fragibogen T d ame f ran Andre angeln und Aan al de Hs Ee A e L E Verdingungen im Auslande. diese außerordentliche Fingerfertigkeit daneben fiel aber au ? ? 5 E, g s ie î N ZOIN teme Tor 2E Ardertoble 9,(9— L, t. e [ 0 / e z a C ovem Sni «5 vorüZnsiae Auffaffung E. 190 1904 mebr mit cinen Lier Maunel V. Téseta E A 4 ven gyne Rücksicht darauf, ob sie bei den Verbin i M, d. Stüdfohle 12/50—14,00 Ps 6. Halbgesiebte 12,00 bis Oesterreich-Ungarn. p ausen Ae E Jo ana Fe „Kempostos eigen Vertrag Bu Uebernahme des So YSN, R E oder nicht. A 300 4, f. Nußkohle gew. Korn 1 und I 0 1325 M, | 24. Oktober 1904, 12 Uhr. Direktion für air und Bahn- | W} lequrg verstärkte si noch beim Be ver Güaconne E 2 dieses certrages ist die Einfubr yon Zündhölzern bezw. | am 17 La e in Herne hat, laut Meldung des ,W. T. :- do. do. ITI 11,00—11,75 A, do. do. IV 9/75—10,75 f, g. Nuß- | herstellung der K. K. vriv. Kaiser Ferdinands-Nordbahn in Wien: | von Ba : richt E E B r gus Zünd erzen nah Venezuela verboten. Dur eine Verordnung E, die Durchführung der am 27. August be\{lofz arusfohle 0—20/30 mm 6,50—8,00 S, do. ‘0—50/60 mm ,8,00 | Ausführung von Unter- und Oberbauarbeiten Fur das ¡weite Gleise | „Jänzend Loor. - sondern ¿é die Silber O Gedanken strablite Le September d. J. bat der Präsident u. a. verfügt, daß das Ei RBA En Grundkapitals der Bergwerks-Gesel 4A is 9,00 M, h. Grusfoble 4,00—6,75 M: IL Fettkohle: | zwishen Oswiecim und Trzébinia. Näheres bei der genannten Bahn | beller Klarhbei E E Sein E Ane [uttvernet erst nach Ablauf der für den Rebe act cten O um 64 Millionen Mark in das Handeldregisl. A 2. Förderkoble 9,00—9,75 M b. Bestmelierte Kohle 10,50—11,00 M, und beim „Reichsanzeiger*. n FeE A er eigen zu Vom DE Den s rw ge t O Notfriften in Kraft treten soll. Diese E vertedr g etragen. : i gtster cs » U Ae * L M Bl ; [ E E , R l wes fit eigen 3 ein ; wenig s mate es N o _ Dachbleche an A ‘30. us Eurova 40 Tie ser Aufshub beträgt für Sendungen Die Handelskammer in Met faßte gestern, laut M e E O G L E E Es A E : nicht {tark bemerkbar. So stand der Vortrag von Chopins Noc Das Sinken der Preise für Dachblehe, die sich in früheren L „W. T. B.“, einen Beschluß, worin die Din eft eldung tg 12,24 A s ‘Kokskohle 9 50-—-10,00 «: T Mager e Koble Theater und Musik. in seiner Wirkung hinter den eriten Nummern etwas zurück; immer res E hatten, ist auf die verstärkte Produktion im Ural 8 Nachdruck die Forderung aufstellt, daß die Sanolitteae A S orve oble 775—8,75 M, L V melierte 9,50—10,00 M, Königliches Opernhaus. / L jedo “Boi genten ag brate Veranlagung V En M E R sowie darauf zurückzuführen, daß im [leßten Selangor ofel nicht nur im Interesse des Neichslandes, fondern au Pran c. do. aufgebesserte, je nah dem Stüdgebalt 11,00—12,50 M, d. Stüd- Am Königlichen Opernhause beendete gestern Fräulein Mar- E S Eut s pur Que E h arg ge S Has polnishe und südruffishe Werke mit der Fabrikation Bestimmungen für di L609 und ganz Deutschlands mit möglihster Beschleunigung in Angri foble 12,50—14,C0 M, e. Anthrazit Nuß Korn 1 17,50—19,00 #, | garete Siems vom Königlichen Deutschen Landestheater in Prag p e a N, ee E E le A. dn Er, EEN VoR „Paleven begannen, Le L Le, Ueberfüllung | Nach § 3 des E ler aogselies inführ von Spt en i Ls Ge E dies um lo notwendiger, als es erforder S V T 19, 50—23,00 M, f. Fördergrus 6,50—7,50 #, g. Grus- for Gaftipiel Ly Vou E A O ber Net in der „Zauber- nes P dn Erfolge E, e eims Se ver DEE S L : 1 Juli einen Preisstur It ois S E O ue Farms Enactment. E N rsuchen, die Fertigstell i Ben Sul hrnazi 11 120 1V. Koks: a. Hobofenkoks | f[ôte“. Wenn Fräulein Si ges + Ehren bestand, \ dis S E genden Ge S ber Saal zu fafie a welcher sih auf der Messe von Nishay-Notwgorod. nod I rig Zer ange E, T für einen Zeitraum von | P A die Spiße L N E E A A 16/0017 00 d Rot S rebtots U T ite ain S n tert me TEA Mioren. n Eintalbege rem. ite d ps B a g E t vollen L E ; E E N , vom 1. Januar 1905 ab, das aus\chließlihe Recht z zeugung, daß die preußische Staatsregi el DeT Leder 00 e L S M inettg: Bui Ls S ATHZ - î S D l Cie S S E Ds - | vermochte. So spielte deï jung? SEIgfr vor gedrängt vollem Ya1 Kefs Eng ist in vorstehender Tabelle der im Verhältnis zum Ge ui al dec SEopguee der lolléeseulicbea Vor: dandtag in flarer A bee Seinen ais wies T O p Koblenmarkt L afteri le 29A Ste Borsenver- u s hie Wiedergabe des in: nud “ny e Ih und entfesselte irmen Ee Bride Vollent 40 seines Spiel efsel- und Stangeneisen niedrige Preis des Sorteneisens desen Er A zu erhebenden Einfuhrzölle auf alfkoholhalti ihen Vortéile die die K in Z r daf D A S R E Ex u Vet zu einer Viusteraussugrun zu 11 l; | r die | Stücke berüdsichtigt, wehe die technise Vollendung : c Leo DEL S, - eträn c K O 2 ge A je Kanalisierung der Mosel ammlung findet am Montag den 24. Oktober 1904, Nachmittags | Besetz d MeO lûdckli&, sondern alle Beteiligten E K n ne, E Loos e zeugung wegen der größeren Mannigfaltigkeit der U Getränke in Pat vergeben worden. Demzufolge hat Nesi ganze Vaterland bringen weri F T Eo E JUrT dis i B : A L : i ZeleBung urchweg sehr Mul, axs L eres besonders hervortreten ließen. Schwierigkeiten rgen? wel(e steben kommt. Die Erflärung An G f taiben E ee S Vos eiae durch Verordnung (Nr. 482/04) D ABUH ber Eiufebe lifierung der Mosel a Aa e, 1 ent ton Oen, die Karz 4 Ubr, im „Berliner Hos“, Hotel Hartmann, statt. gingen au bei bester Diéposition an die Tung ihrer Aufgaben. schienen für den fleinen Misha Elman überbaupt niht vorhanden und Stangeneisen von verbältnismäßig wenigen Soctizeilén Raten alkobolbaltiger Getränke bestimmt: : schaftliche Vorlage aufzunehmen s ge vorliegende wafserwiri, In solcher Umgebung hatte naturgemäß Fräulein Siems. einen | zu sein, denn au die Phrasierung dieser Komp gelanç | N 1) Jeder, der alkobholhaltige Getränke nah S : EN aünstigung des R R e E e eine etnjettige große Bz : : T P {weren Stand, umsomehr, als ihre Leistung au den Vergleich mit | tadellos. Der undankbaren Aufgabe, die Pausen zwischen ci nach Selangor einführen gung des Ruhrbezirkes scin, eine Zurückseßzung des Südn A Berlin, 17. Oktober. Marktpreise na Ermittelungen des “S B m «T Herzo szubalten batte L ne T 18e E cauio! Sue bn E e oes Königlichen Polizeipräsidiums (Höchste und niedrigste Preise.) Der der einer aufgeretsten Künstlerin wie Frau Herzog auszuhalten halle, } vorträgen auszufüllen, hatte sich der Ptantt ch9. Mo nts “nine n i : r | die hier im unumstrittenen Besiß der ted ist. Der günstige | unterzogen, der einige Klaviernummern lief wurde, wenn man die er- | hör brate.

von zahlreichen Industriellen produziert wird, unt j A d , unter welchen eine | will 118 400 1 gu ? , hat dies unter genauer Angabe über Art und Menge der be- Deutschlands, wenn nicht der Moselkanal gleichzeitig mit dem Do 0s Dovvelztr. für: Weizen, gute Sorte) 17,60 #4; 17,58 # | Ei ua E ee É ; indruck, den ihre Lucia neulich zurü@Æließ, 1 : d trigen Aufgabe in Betracht Im Bee 4

Einigung nit so leiht erzielt w l ) zielt werden konnte. 5 ï treffenden Waren dem Zollamtsverwalter oder Vertreter des Zoll- mund-Rhbeinkanal fertiggestellt werden würde ; Ae T ' ren, Mittelfortet) 17,56 M; 17,94 Weizen, geringe Sorte? i t: E C E S O : L der nit ungünstige Ausfall der Ernte eine verstärkte Einfuhr von U en Gew; t Weizen, Mittelsorte ) 17,56 M; 17,04 A pre gelbes ) beblich größeren SA wer ihrer ge! hoven-Saal anderen, vom Residenten bierfür bestimmten Ort niht eher entfernt 2875119 Æ (+ 186873 Æ), in den verflossenen neun M : des a x ene eun Monatæ A E O » b L E E Menge Mert : y 2 L trug den Stempel reiser Kunst. Zuerst 2) Alkoholhaltige Getränke dürfen nur über Sepang, Jugra Canadischen Pacificbahn in der verg S1 | N iageitbet Crganigenen SPOME 4 O3LUN Futtergersie, gere 1560 & Hafer, Mittelsorte®) 15,50 ; : Mas 1909 839 60 776 Ce) A R t 2 90 #; | it vortreflich und dürfte, wenn nicht alle Zeichen trügen, an | diesem seinem G | es gemacht wird, sondern dem Taus S ibonh S Täagli 5 y svoller fünstlerisher | interefsant ift die En wickelung eines Themas im Volfkston Tausend Pud Tausend Rubel Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,80 #4; 1,20 16, al o appassionato enth viele und am 7 } = A l 4 / v 3 v E E c a G 118 3 M us Gußeisen, S n H Pg Le Oktober. (W. T. B.) (S@luß.) Gold j ‘d E für das Opernhaus zwet z r Vortressis eisen und Sta A ¿ 1 Soi 1D H 2 der A ( eung n | obi t en Streith- zeitig gestellt 262 Wagen. S S | 0 M; 1,10 & RKalbflei ch 1 kg 1,80 Æ; 1,20 Hammel Ganzen ist eingangs son berihtet worden, die einzelnen Rollen lagen | inftrumenten niht genügend n, 18. Oktober, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B) Gier 60 Stü j d eo 392 ‘19 L l G Zander 1 kg 3,20 4; 1,2 k (Papageno), Bachmann (Sprecher) u. a. Holländishen Streichquartet

Zentralver- | Nor geladenem Publikum war am Donnerêtagmittag der zwölfjährige Violinvirtuose Mischa Elman aus St. Peterêburg im Saal Die Krankenversicherung auf dem Kongreß der Internationalen Föde- Bechstein aufgetreten. Der sehr verständig aussebhende Knabe wirkt ration zur Abshaffung der reglementierten Prostitution: Von Redakteur in erster Linie durch die erftaunliche tenishe Gewandtheit, die er

i entwickelt, und durch die fouveräne Sicherheit seines Spiels. Die

Boh

D 5 [n

oHmoO D O L Mt

| O OS Os

o D

Ou. s esgl. niht überarbeitet .

Kesseleisen . S

e f

Stangenei]en ,

Sortenel]en + 1,32

©O©S

O O L

1

1 G5 C O Or Tr Lo U D D D OUN0ONNN

pad

D o L) M

Do E I dumb eenk fred

t - t

A

42% ba

on (S

E 1 cs

- 14 i Wi

G R ay ent auer

A ry 2

»— T. l

zu Ves

4

7 v Ar M 544 u in großer Anzahk

M

Q s O E

du v

PLLOLLRK

= E i

[ck) 5 n

F

j

aa ee Spo CV »

Was den auswärtigen Ha f in Eis ; S D ndel Rußlands in Eisen und Eisens p 2 ; G j 7 A E erte Le d S pächters anzumelden. l j Lz S C R E EL E I waren anlangt, so hat das E der russisben Eisenpreise sowie | Zollamt A A e allo Stn Getränke dürfen aus dem Die Pfälzischen Eisenbahnen vereinnahmten im S 6 nil T / amtlihen Gewahrsam oder aus irgend ei ember 1904 bei einer Betriebslän; : j am N 7,52 M; 17,50 R te Sortet) 13,85 #; ——, | zj 2 HoftZH i 7 f e Cl erTEZ Maschinen zur Folge gehabt. Die Gesamteinf je gend einem riebslänge von 853 km (1903: 771 km): 17,52 M; 17,50 #_ oggen, gute Sorlef) 13,02 MÆ; zieht, durchaus bestätigt. Jugend. und geringe Bühnenerfahrung sind | ein Konzert „m ih fkunstverständiges * betrug : di s gehabt. Die Gesamteinfuhr an Maschinen | werden, bevor die erforderlide es Í : dien, Mittelsocle —— G; ——_# Roggen, geringe | Line Fobler, di G N ange r Wünute: s{werer | cingef nzert, ih funstver\tändige ifum in großer Anza! trug : erden, D? ie erforderlide Erlaubnis, die nach erfolgt es JIahres 1904: 23788 08 Q i s Sorte®) 155 * | feine Fehler, die man ihr zum Borwur! machen könnte; schwerer | eingefunden hatte. Und man war nik verge ommen, denn Fofténlos erteilt wi E U / erfolgter Zollzablung ZAHTi * 23188089 K (E 853c & Futtergerste, gute Sortle") 15,590 M4; | ; 5 Ae E 15 M Znae Shill o8 N L s 9 ostenlos erteilt wird, eingeholt ist. aut Meldung des „W. T. B.“ “betefiat É 5 de e). 2 E Futtergerste Mittelsorte®) 14,30 4; 13,30 4 fallen hon die gesangstehnif Pen “was g der n e alles, was geboten wurde, : : Tausend Pud Tausend Ru vort S E T E e Einnahme dz E E Sorte!) 135 : 12,20 Sal Organs in der Mittellage“ ins Gewicht, Zer jese werden | gelangte ein Quartett in F-Dur für Harmonium, Violine, i ; ck utte 2 orte*) 13,20 6; 12,20 A HDAafer, ute q E 5 S EU ; G getrag 2 L E - Hun, A R Os bel Port Swettenham, Kuala Selangor und Tanjong Malim eingeführt Dollars (5000 Dollars mehr als i. V.) Futtergerste, geringe Sorte®) 13,20 f: Hafer, g durch große Vorzüge ausgewogen : das stimmlihe Material | Viola und Violoncello von Paul Ertel zur Uraufführung. 2 E A Me ESA 14 70 M Hafer, geringe Sorte®) 14,60 A; 13,80 Æ Richt- F vewiune ie Keblfertiakeit ist ganz | 4 Dus Herr Ertel ih als tüchtiger Die deutsche Einfuhr betrug in den wichtigsten Artikeln: e M U; —,— Á Erbsén, gelbe bebaut “g e nos ische Zuvi räsfi feit der Sis érin Dee Komponist, der nicht nux wege Z s | 1 E e E T d ) e D gle er Sang ebens 1 o (Frfindunagaabe 31 Iohnte fte RNo\gnders ichen und Menge Wert : ¡um Kochen 40,00 4; 30,00 Speisebobnen, weiße 50,00 #; 06 ult uns e E enn iso aua T auch reihe Erfindungêgade 3 te steht. Besonders gp ren Maschinen und Apparate der R E Kursberichle vou den Foudbmärkten, 30,00 4 Livysen 60,00 4; 30,00 # Kartoffeln 9,00 &; NaGwus gesucht wird, so wäre die Verpflichtung des Fräuleins Siems | Sag, aber das Allegro appasSionarto entbält nit L a u E G an der Ruhr und i s si 00 s ( d Ld A : “- T8 # fa teben e bénr [ch3 ae E E E Ax U E ar borteeilt L aus Gußeisen, Shmiede- i / in Dberschlesien. Barren : das 97 : ito Bausfleish 1 kg 1,40 4; 1,10 A Sthweinefleish 1 kg | Ner | fellos in Betracht zu ziehen. Heeren schönen | gut durchgeführte Gedanken. Auch di Vorführung war vortrefflih, An der Rubr sind am 17. d. M. geftellt 19712, nit recht das Kilogramm 7925 Bi als 2784 Gd., Silber in Barren; | i Verlauf der unter Dr. Mucks Leitung \ezen ufführung im | obzwar imm ersten Saß das Harmontum 1m Verhältnis zu | E 78 : G s 79,25 Br., 78,75 Gd. N :5 4a : L 2 Da 20 T d eine ] ügend zur Geltung Tam. Das Harmonium “E Ei, Einb. 4% R : ch1 kg 1,80 4; 1,10 & Butter 1 La 280 6 41,20 Baer Gänden der Damen Destinn (Pamina), Dietrich (Fapageno | spielte Herr K. Kämpf, Violine Herr Jof as M e E tig Ln Arr. 99,80, Oesterr. 4°/» Rente F Aale 1 kg 2,80 #4; 1,60 S (Tamino), Hoffmann | Herr Johan Ruinen und Cell: - 99,90, Ungar. 4°/9 Goldrente 119,05, Ungar. SHedte 1 kg 2,20 #4; 1,20 Barsche 1 kg 1,80 M; 0,80 C es auf dem Programm genannt 11l) erner on nAntt

5% 450 4: 320 M Karpf 2,20 M; 1,2 c Ti S ck 4,50 4; 3,20 & Karpfen 1 kg 2,20 Æ; 1,20 # | per Herren Mödlinger (Sarastro), Nava : treffliche Musiker, von denen der anwesende und bervorgerufene Komponiit danie

Maschinenteile Nah dem Berit der Vereini 4 h 9 D t dex Bereintlgten § 4% Rente i W Inrfis - s i gten Königs- und L: n Kr.-W. 97,80, Türkische Lose per M. d. M. 131,50, Sgleie 1 kg 3,20 #; 1,40 (4 Bleie 1 kg 1,40 M 90,80 M4 Konzerte. | er Wilhelm-Gedähtniskirhe fand am | das Professor Dr. H. Rei- |

fonnte. Es folgten biernah Lieder für Sopran (D©

und für Bariton (Alerander Heinemann)

An

Ui

c D o - ermal

O 1903 537 j Laurabütte über das Geschäftsj ch H : Q L cir: L, Nt. L E S Ses{äftsjahr 1903—1904 entwidckelte fi Buschtierader Eisenb.-Aktien Li Ae 0 l. 10. C Rg ¿ Landwirtshaftlihe Maschi- Betrieb der Eisenhütten des Unternehmens günstig. De Ge fich der per ult. S senb.-Aktien Lit. B ¡—e Nordwestbahnaktien Lit. B Krebse 60 Stück 16,00 Æ; 3,00 - E V d G Einflu llaeme L: gun|ing. Ver unter dem l „—, Oesterr. Staatsbahn pe [ r e h C ba ; Da fr r ur R allgemein guter Erwerbs- und Verkebrsverbältnifse steti gelelshaft 86,00, Wiener Bankverein 547 50, A R f) Ab Bahn. Aa E IES stai amp motore wachsende Cisenbedarf innerhalb des inländischen Absatzgebietes führ 3 | per ult. 668,00, Kreditbank, U 947,50, Kreditanstalt, Desterr *) Frei Wagen uud ab Bahn. Donnerstag ein Konzert Ua, el R E B 10 e tel 813 4450 der Gesellshaft ausreihende Beschäftigung zu ggevtetes fubrie | Brüxer Kohlenb E ng. allg. 780,50, Länderbank 452,50 mann mit vier Stücken, für die Mrg ce Max Reger ein- | ur S 970 4418 der Umstand nihts ändern, daß C Ae Vieran konnte AFUTEL SEOYT Le, e Montangesellschaft, Oesterr. Al. L leitete, denen im weiteren Verlauf des Abends noch drei Stüde | Lied von Eduard Behm, Hugo Kaun und Hermann N! ‘denen Große Dampvfmaschinen werden vornebhmli E und Oesterreich, die {on im eiten Ane a gan nach Rußland Es N L eihsbanknoten per ult. 117,67. é e A Magdeburg, 18. Oktober. (W. T. B.) Zuckerbericht. aus demselben Werk (Dp. 80) dieses genialen Komvonisten | „Waldgang" Ov. 21 1V und „Vershwunden“ Op. 21 T von Kamp]! und von ter Schweiz geliefert be armes bon Deutschland | zollpolitischen Verbältnisse allmähli L ride unter der Ungunst der | Fon 883/ on, 17. Oktober. (W. T. B.) (S{hluß.) 22/9 Ez Kornzuder 88 9/6 ohne Sack 10,55—10,70. Naprodukte 75 °/o ohne | folgten. Am s{önsten und inhaltsre:chsten war unker diesen | und „Herbstlied* von Noa zum ersken Male vorgeführt wurden. Von Nußland angefertigt, E Nöhreutéfel werb grie Ente ae in | erlosch. Allerdings veranlaßten im ersten S biabr die L [alt gus Pfd. Sterl. Plagdisfont 21/6, Silber 264. Bankeingang 200 000 Sadck 8,69—8,89. Stimmung: Stetig. Brotraffinade I ohne Faß | wobl die Romanze, die einen - tie‘en Eindruck hinterließ allen drei Novitäten fann man sagen, daß sie gut emp- Deutschland bezogen. Für Pflüge und Seiler iEweilen aus | Verhandlungen, welche der Bildung des Siahlwerksv le TaUgO Ergen Paris, 16. Oktob d Zen, KriltauneTer l Sat 20,70 20,821 Ger Stttamun r tubig. Profeslot Ne mans hatte E E érusier P ear | gepasi ad Dari E hay J “it Weg reh hat Deutschland, für Mähmaschinen Sterl Fe Rg eER gingen, bäufig \pekulative Verzögerungen fälliger Abschlüfe uni vorane | Rente 97,82, Suezk aft (W. T. B.) (Schluß.) 39/0 Franz 20,574—20,70. Gem.Melis mit Sal 20,07¿—20,20. Stimmung: Rubig. Altsolo und Orgel beigesteuert, eine von. ernster Frömmigkeit er- | gepaßl fomponiert sind und daß fie ibren Weg dur hauptet. Deutsche Dampfdreshmascinen und Loko: ile Stelle be- | eine gewisse Unregelmäßigkeit der Beschäftigung. Nad Uns Madrid 17, Dfto n L Rohzuckter 1. Produkt Transito f.. a. B. Hamburg Oktober 21,95 Gd., | füllte Musik. Ferner gelangten ein Adagio von, Ph. Rüfer und Salon und Konzertsaal son, machen werden. Des weiteren stand gegen die früher beliebteren englishen Erze N gewinnen | im Februar d. I. die Gründung des gung. ahdem jedoch Gta bon S ober. (W. T. B.) Wesel auf Paris 37,075 22,10 Br., _—,— bez-, November 22,00 Gd., 22,09 2) Mari S bez, | Gebet“ (Op. 27) von B. Dessau, beides für Violine und Orgel, | noch eine intere}anle Sonate in E-Moll für Klavier und Violine von In Nähmaschinen besteht eine lebhafte E an Verbreitung. deutshen Eisecasvndikats itiènde S Ian umfassenden ia pes Oktober. (W. T. B.) Goldagio 18. 1A Dezember 22,10 Gd., 22,20 Br., E bez., Januar-Märiz 22,40 Gd., | zum Vortrag. Herr Konzertmeister Bernhard Dessau | Kämpf auf dem Programm, die von der Pianistin Vera Maurîna land und Amerika, doc ist die Citeclcnile A R Deutsch- | auh die Gesellschaft in GBeietnfchaft S L welchem Ge bie Doe , 17. Oktober. (Schluß.) (W. T. B.) Die Börse 22,45 Br, —— bez, Mai 22,75 Gd., 22,80 Br., —-,— bei. | führte den Violinpart wundervoll dur, als Komponist und Herrn van Veen vortrefflih gespielt wurde. Das Sthlußlied, ï f G C G a y 3 h Tis E , PTL er- V S 2 t C E ç ; h ¿ E f Ten R Qthoefrnthltna* tvo Z - 2 non On 2 ; bei in einer Hand (Kompagnie Singer) P reateinet h E lesishen Eiseababnbedarfs - Aktien - Gesellschaft in T IEN Dur die GeldAlüssiak it Gs von einer festen Tendenz beberrs{t. Ruhig. L : C Saar v 400. Mal 50 hatie er aber nur ein Instrument zur Geltung gebracht. „Uebesfrühling“ von KäampP!, vorgetragen von Alexander Heinemann, Voerteil. Kleine Eisenwaren (Werkzeuge, Fabrikbe! isher im | und später mit der Kattowißer Aktiengesellschaft beitrat G utte | Saufaufträge in issigkeit hervorgerufen, hatten sich über Sonntag die Cöln, 17. Oktober. (W. T. B.) Rüböl loko B Trat 47,50. | Man hatie das Empfinden, daß da? „Gebet“ ebenso s{ôn gewe]en | der, über eine Indisposition mit jener großen Kunst hinweglang, Feilen u. a.) werden noch immer i ‘A ti vedarsdartitel, das Unternehmen einer flotten, regelmäßigen Bescbäftian erfreut sich gestaltete fs infolaed großen Umfange angesammelt. Der Verkebr Bremen, 17. Oktober. _(W. T. B.) (Börsenslußberit.) wäre, wenn die Orgel niht mitgewirkt hätte. Außerdem standen noch | fand stürmischen Beifall und mußte wiederbolt werden. zogen, wenn au die russishe Produktion i em Auslande be- | die Gründung des Verbandes geknüpfte Hoff veschâftigung. Die an | inte ei infolgedeffen außerordentlich lebhaft, und die Tendenz Privataotierungen. Schmalz. Höher. Loko, Tubs und Firkins 393, | eine Sonate in A-Dur von Händel, die „Allmaht“ von Schubert | Ver Se? Ludwig Shubert hatte an demselben Abend mil Vorhänge- und biliige Kastenshlöfser eidia Zunahme begriffen ist. | Erholung der in den legten Jahren aa Dre eo auf eine allgemeine N bede zuversichtliche Festigkeit, troßdem auch zeitweise das Angebot oppeleimer 404. Speck. Stetig. Kaffee. Behauptet. Offizielle | und als Schluß das Norsviel zu „Parsifal*, von Professor Reimann einem Konzert im Saal Bechstein einen s{önen Erfolg zu ver- in stets besserer Qualität in Rußland E E Menge und Eisenpreise erfüllte fi jedo nicht Allerdings stark gedrüdten S cen) war. Die Abnahme der Bankdarlehen, Käufe für Notierung der Baumwollbör|e. Baumwolle. Stetig. Upland middl. | für Orgel bearkeitet, auf dem Programm. Die Gesangêpartien | zeiwnen. Wenn au sein Tenor nicht gerade weih und glänzend wie Besclägen hat sich die einbeimisde Produkt E R Produkte B, besonders bezüglich deé Saubeldellel bis D bezüglich der | stige Mont anu in Höhe von 59 000 Stük Aktien sowie der gün- loko 525 S. A N A wurden von Frau Paula Weinbaum mit gut geshulter, | flinat, 10 besigt er do eine erguidende Frisde und eine vortreffliche Anforderungen und dem Geschmacke des Marktes Rech emüht, den Preislage im 3. und 4. Vierteljahr des Geschäftsiah urchschnittliche 0e Eg T den Tranéportverkehr ermutigte die Hausse- E Hamburg, 17. Oktober. (W. T. B.) Petroleum. Sletig. | mächtiger Altstimme wirkungsvoll zu Gehör gebraht. Schulung, die dem Vrgan eine große Modulationsfähigkeit verliehen und verdrängt die ausländische Rate: ‘tve ban bnung zu tragen | 3 e für die Tonne, aber für Formeisen ind Eifenb, Um “ruva 1“ (Fhicago Milwaukee roße Gewinnrealisierungen in Union Pacific und Standard white loko 6,30. i ie : __ | Ebenfalls am Donnerstag traten ir Oberlichtsaal der Phil- | bat. Was aber dem Vortrage des Sängers Reiz , i der Hämmer, Schraubenzieher, gewöhnliche pup E R zeuge, wie | veranlaßte die Preispolitik des Stblwérksvlätbel ahnimazerai nicht R R O D E am St. Paul Aktien vermochten die Tendenz L Hamburg, 18. Oktober. (W. T. B.) Kaltee. (Vormittags- | harmonie vier musizierende Kinder Um Alter von at bis sechzebn | warme, impuljwe und stets fünftlerish vorne Sd Es mag , e N t L 1/11i 4 c 1nd orAnlo omon e. T E DUC DeS e s y 1 : Cw 9 ; Y A UUTH @ Î 2; Ì S L et E E, pet D gs L H D S L Le L E A Laas t S og anten s R A S werden in stets zunebmender Weise von der raffilGen E: gemeine Ermäßigung der bisherigen Preise dieser Prod ae vrten Sarxbbetiigiken, N da ihnen Steigerungen in den Gould- veriht.) „Good average Mans Oktober 394 Gd. Ee | Jahren aus, dle Geschwister Czerniaw®Lky. , Wenn eine ganze | 1€8k in der Kl ‘inmaleret manchmal des S u viel getan werden ; geliefert, während Werkzeuge, die eine sorgfältigere Bea ait ustrie Die Werkstätten waren zu auskömmlichen Preisen lebhaft E bitte. | den Becible Aber Weiter erican Central, Erie und Kohlenbabnen 36 Gd., März 363 Gd., Mai 374 Gd. Stetig. 2 FeEMAar . | Familiengruppe ihre Kunst öffentli ausübt, so wird wobl die Wir- aber es gebt von des Jungen Künstlers Gesang immer etne Anregung Et erfüidéin wie Feilen, Wia gfälligere 3 earbeitung und | Insbesondere wurden der MWagaonbauanstalt ¡liche 9 escâftigt. Amal A esserung des Handelsverkehrs zu gute. Auf (Anfangsbericht.) Rübenrobzucker 1. Produkt Basis 88% Rende- | fung dieses Auftretens mehr auf dle zusammengebhäufte Quantität von | aus die dem Publifum die Empfindung gegenwar ig erbält, einen fein dem Auslande, besonders aus Deutscland, E aus | Güterwagen von 20 t Tragfähigkeit era gas Ey AUNS ge in L Copper Aktien wirkte die gute Haltung des Kupfermarktes ment neue Usance frei an Bord Hamburg Oktober 22,00, November | mufsikalisher Begabung berechnet sein als auf die hervorragende gebildeten Geist ich äußern zu hören. Zu rühmen ist noch die außer- mat sih auc in diesen Artikeln die änbeimisde Ko! E Doch | erteilt. Auf der Katharinabütte konnte der N O C Nenn L 2E ain E E United States Steel Corporation wurden 22,00, Dezember 22,10, Maárz 22,50, Mai 22,79, August 23,10. | Qualität jedes einzelnen fleinen Familiengliedes. So konnten die gewöhnliche Deutlichkeit der Aussprache, die au im hingehauhten Die Werkstätten der größten Werke ta Rußland E fühlbar. | den Krieg hervorgerufenen Abschwähung des Tuffisben Sen _durh en ela A ebter Skunde trat unter gewaltigen Gewinnreali- a N Ï i: tüchtigen Geigenleistungen des ältesten Knaben rechte Freude bereiten, Piano nicht an Klarheit verliert. : i artig eingerichtet, daß sie die erforderlichen Werkzeuge FeLBf L der: | in allen Teilen zufriedenstellend aufrecht erbalten werden s v do) Geld “auf 94 S tunder Rüdschlag ein. Aktienumfaß 1 850 000 Stüd. Budapest, 17. Oktober. (W. T. B.) Raps August 11,40 Gd., | aber doch tam er in feinem Spiel nicht über einen \{ul- Die Leistungen der Pianistin Paula ebe ‘am können. Speziell bei Feilen, welhe bisher R E erstellen | betrieb erlitt dagegen eine Verminderung an E uu Ertx Sruben- letes Darleb B g Tc _Durschnittszinsrate 1}, do. Zinsrate für 11,50 Br. S Í i | gemäßen Ausdruck hinaus. Dagegen ließ der ¡weitälteste Knabe | onnabend in der Singakademie austral, pin einen Deutschland geliefert wurden, hat die einbeimisÄE: P L ttio und | wobl der Gesellschaft der Mehrbedarf der T P un trt Ob- 4.53.45 C Ta Tages 14, Wechsel auf London (60 Tage) London, 17. Oktober. _(W. T. B.) 26 9/0 Javazucker mehr Energie in der Bogenführung und hie und da au | starken Eindruck. Die junge Künstlerin spielte dret gr! zerti genommen, Aren has Hefiere: Hauéi E p g ne S fam, so war er doch “nit erbeblid ant Nen Tran: Me Geis S 4,86,15, Silber Commercial Bars 57’/s. Os, stetig, da 3 d. Verkäufer. Rübenrohzucker loko stetig, | einen eigenen Gedanfen im Ausdruck erkennen. Der kleinste, | zwet pon Da s eins e miît überra! inder Fülle Mascinenarbeit ersegt worden ist. Der p eilten dur fall an Lieferungen von Hausbrandfkoble zu de B E en Aus- : : y : h. 114 d. Wert. Michael, sah cht drollig mit seinem Gello aus. Den | des Tons und teu tender formaler Durcharbeitung. Bei aller Weite P Veit vorden ist. Der Imp Reid - teferungen von Hausbrandkohle zu decken, welcher durch | t Faneiro, 17 : s E j tichael, sah re rol, ernem SE as ers : E A A ai ; Des maschinen hat aen E S bat Werkzeug- | außergewöhnlich milden “Winter 1903/04 B welcher durch Den E Janeiro, 17. Oktober. (W. T. B.) Wesel auf London, 17. Oktober. (W._T. B.) (Schluß) Chile- stärksten Eindruck hinterliez de neunjährige Jani, der am Klavier beit und allem Glanz des Kianges wurde jedo nie der charafteristische eisen- und Stahlwaren zeigt id in den leite S e Klein- | hiermit hervorgerufene Absatzmangel wurde E T R Ver E Kupfer 60/16, für 3 Monat 605. Fest. i 5 tapfer begleitete und seinen Part auch in einem Mendels\obn- Trio | Ausdruck aus dem Auge verloren. welcher der s{önen Form erst einen deutschen Importeuren, vor allem bei zahlr Si Zayren bei den | gleihzeitige Vordringen der Braunkoblenbriketts PLITE Ur Os Liverpool, 17. Oktober. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß : | mit großer Sicherheit durchführte. Der erfte Trioabend von Vita | s{öônen Inhalt gab. Das Philharmonishe Orchester begleitete importierenden kleineren Firmen, das Buceben, e e selbständig | wendung zum Haustbrand im Absatgebiet ns Gesellihaf Bere 8000 B., davon für Spekulation und Gxport 300 B. Tendenz: | Gerhardt (Klavier), Anton Witek (Violine) und Fosevh | unter August Schar rers Leitung mit gewohnter Meistershast. auf Kosten der Qualität zu eter. Miefeg Berfabre N und | fonders in Berlin. Den Mindereinnahmen im | E Ie Kursberichte von den W ; Stetig. Amerikanishe good ordinard Lieferungen : Ruhig. Ok- | Malkin (Violoncell) erfreute sich an demselben Tage im Saal Nicht lückDenlos war am Sonnabend der Beet b oven-Saal, den augenblicklihen Abschluß einiger Beistite erleititera-à E wohl | ftand obendrein noch eine Erhöhung bér g MOMeRgrIGANE e on den Warenmärkten. tober 95,34, Oktober-November 5,34, November-Dezember 9,34, | Bechstein eines überaus lebhaften Besuches. Es wurde je ein | in dem eine ausZerlesene Gemeinde andähtig der Musik eines Denry der Zeit zur Verringerung des deutschen íImports SaEaE aber mit | Kohlengewinnung gegenüber, teils in unmittelb E der Produktenmarkt. Berlin, den 18. Oktober. Die mtli§ Dezember-Januar 5,35, Januar-Februar 9,0, Februar-Mâärz 5,98, Trio von Dvokak und Tschaikowsky neben Schuberts Introduktion | Marteau und Willy Rehberg lauschte, die bier ibren ersten dieS- auéländische Ware nur auf Grund einer treten uts führen, da die | Produktionseinshränkungen, teils hervorgerufen E Solge der ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Mark: Weizen März - April 5,39, April - Mai 5,40, Mai -, Juni 5,41, Juni- | ynd Variationen (über ein Originalthema) zu Gehör ge- jährigen Sonatenabend gaben. Wenn man einen Ausdruck gebrauchen Technik am Produktionsort Wide Eltlablina H dur die höhere | unglück, welches die Laurahüttegrube im Herbst v r L Das Brand- | märkischer und bavelländer 175,00—175,50 ab Bahn Normalaewidit Juli —-.d. A i bradt. Alle drei Ausfübrenden find als intelligente und fann, mit dem heutzutage viel Unfug getrieben wird, so durste man bier dem durch bobe Zölle geschüßten russishen Erzeug er Qualität mit | kostspielige Maßnahmen beim Bau und Betriebe zu Fol heimjuhte und 755 g 177,75—177,590—177,75 Abnahme im Laufende: Monat, do Glasgow, 17. Oktober. (W. T. B.) (Sluß.) Roheisen. | temperamentvolle Künstler hodbgeshäßt und führten alle Nummern mitgutem Recht von einer „Höbenkunst“ \vrechen. Der Vortrag der G. Dur- fann. Die deutshen Fabrikanten es. eni D arRenn Ende des Geshäftäjahres trat noch cine neue r de E Gegen n Abnahme im Dezember, do. 184—184,75—184,50 Abnabme in Unregelmäßig. Mixed numbers warran!® nnotiert. Middlesborough | mit der ibnen eigenen Sauberkeit und Klarheit dur. Niolinfonate von Brahms war eine Offenbarung. Auch die Sonate f i 1 * E ) ge î \ î 5 ir L O i 7 : - c s L i 2 : ; ck= : G 5 Cat Ä ÿ 4 26 T I Fitr G too 7 - daß auf die Dauer nur Qualitätsware nah Rußland gelangen, dur die Ershwernis der Oderschiffahrt infolge der großen A g rers, 2 Æ Mehr- oder Minderwert. Etwas matter E Nobiuck Wmm. A. Becker hatte gleichzeitig Un Beethoven -Saal ein Konzert | Busoni în E-Moll, Op. 36a, an und TUr sich keine dankbare sein wird. rit 9 exportfähig | Sommer d. I. hinzu, welhe den Koblenabsaß Oberschlesiens { e 1218 E märkisher 138—138,50 ab Bahn, Normalgewiht Paris, 17. Oktober. (W. T: B.) (Sbluß.) Zudter -: fel, mit dem Philharmonischen Orchester veranstaltet, in dem er Musik, \pröde und leidenshaftlich polternd im ersten, leichten : Chirurgische, medizinishe und sonstige wissenschaftliße Apparat schâdigte. Es betrug die Produktion der Werke an Steinkohlen 2406970 t Ab 38,590—138,75 Abnahme im laufenden Monat, do. 141,25 rubig. 88 E neue Kondition A —EEE atn 1 R 3 sih mit der ersten Nummer in doppelter Eigenschaft, als Komvonist | Tanzrhythmus ih s{chwingead im „zweiten, im dritten ausgetretene ommen fast ausschließlich aus Deutschland; der Wert d Einfu) e (1. V. 2409837 t), an Eisenerzen 78 850 t (70 964), an Ro s bnahme im Dezember, do. 145,25—145,50 Abnahme im Mai 1905 Nr. 3 für 100 kg Oktober 31’/s, November 32, Januar-Aprlil 32/8 | und als Pianiît, einführte. Der einleitende, leidenshaftlich bewegte Pfade wandelnd, um 1m lezten auf den Schwingen eines Bachschen betrug: a er Einfuhr | 2208141 t (212 837), an Gußwaren 14852 t (13 163), es P arie mit 1,50 A Mehr- oder Minderwert. Etwas matter : März-April 33% L va ¿Set Sag des von ihm verfaßten Konzerts in E-Moll machte einen siberaus Choralthemas emporzustreben în die Höbe reiner und reinster Kun], 1902 1903 aller Art 208 001 t (184 359), an gewalzten Röhren 13 875 t (10 664), s Hafer, pommerscher, märkischer, medcklenburger preußischer, Amsterdam, 17. Oktober. (W. T. B) Java - Ka\itÒt | unruhigen, fast etwas verworrenen Eindruck; die brausenden Tonmafssen | fand R allen Teilen und ost recht gegensäßliwen Stimmungen L Tausend Nübel M fertigen Walzwaren aller Art in Eisen und Sal wu G 4). pelener, {Glesiger feiner 152—163 frei Wagen, pommerscher, mär- good ordinary 314. Bankazinn 78x. T. B ététolewéi des begleitenden Orchesters schienen si förmlih zu überstürzen, und | eine herrlihe Wiedergabe. Den größten Beifall fand natürli der Suodelunt E. - B 3977 abgeanfenen Geschäftsjahre verkauft 158052 t (10416 t m T e 151 fr mESIeN rger, preußischer, posener, {lesisher mittel 146 his ç Antwerpen, 17. Oktober. (W. : Dei d 191 Br., dazwischen hastete mit Windeßeile, hell und scharf, die Klavierstimme zweite und dritte Saß der Es-Dur-Sonate von Richard Strauß Aus Deutschland . . « . 2583 3036 L. B). Die Bruttobareinnahme hierfür sowie für die verkaurt 7 pos rei Wagen, pommerscher, märkisher, mecklenburger preußischer, Raffiniertes Type weiß loko 198 bei, Br. n T 202 Br Fest. dahin. Der langsame zweite Da9 strebte nah großzügtigen Umrissen, | (Op. 18). Wie \{ön und zart wußte Hier die Violine în der Hand Was das Geschäft in kanderen Metallen anlangt fo wurd Steinkoblen, das Roheisen, die Gußwaren und Rohre g rg Eu 143 Feet eier geringer 141—145 frei Wagen, russifGer 138 bis do. November-Dezember 20 Br., do. Januar-APprt . Beile | [ieß aber eine eigene Charakteristik noch vermifsen. Diese trat nuf | Henri Marteaus im zweiten Saße zu singen, wie [eidenschaftlich- importiert : / urden Fabrifate der gesamten Konstruktions- und AlecfelaCaucat t ie E Es Normalgewicht 450 g 138,25 Abnahme im laufenden Schmalz. Oktober 96,00. T. B) (Shhluß.) Baumwolle- glänzend im dritten Saß bervor; eine Fülle von geistreichen harmo- | troßig stürmte fie in dem geistvollen dritten Sage dabin! Und daß E 1903 1902 A egan: Nebenprodukte aller Art u. a. betrug 52 636 178 M M T 2 # Mehr- oder Minderwert. Still. „New York, 17. Dftober. S2 B.) G 9.87, do. für nischen wie rhythmischen Cinfällen strömte darin ; das Hauptmotiv in der Flügel unter den Händen Willy Rebbergs [tels ein ebenbürtiger Kupfer . e A E L) 17180 t Zin 991 M mebr als i. V.). An dieser Bareinnabme sind e | bis 133 f , runder 122—124 frei. Wagen, amerikan. Mired 131 preis in New York 10,20, do. [ur ieferung New Orleans 913 unendlichen Auzsgestaltungen trat energisch und reizvoll hervor; Partner blieb, braucht nicht erst gesagt zu werden. Aluminium . . 507 700 q sischen Werke mit 3 614 869 Rubeln beteiligt. Auf den Werk A vas P frei Wagen, türkisher Mixed 128 frei Wagen, ohne Angabe Lieferung Februar 9,99, Baumwollepre, 95 L k Philadelphia Orchester und Klavier fanden ih hier in einem entzückenden Spiel 1 M 451 371 - E Gesellschaft waren an Beamten, Unterbeamten, Meistern ou Pee 118—118,50 Abnahme im Dezember. Still Petroleum Standard white in New Dort 7 i Balances “t Dil City | zusammen. Den Klavierpart führte der Künstler mit lebhafter | Sonntag 1m. Bechstei : iht de! Mt a0 E 4340 * 6 rbeitern im lezten Jahre beschäftigt zusammen 51 189 ‘ar R N eizenmehbl (p. 100 kg) Nr. 00 21,75—23,75. Still. (,90, do. Refined (in Cases) 10,65, do. E Srcetlers 785, Ge- Energie, mit metallishem Klang und blendender Technik dur ; Geist | Listungen beizuzählen. Es ließ sich darin nur eine _gerigge Shulun Bi e 000 39 050 ; arunter 1408 weiblihe und 1490 jugendlihe und Invaliden ine Abn S Je Meh? (p. 100 kg) Nr. 0 u. 1 17,00—18,20, do. 17,49 1,56, Schmalz Western iteam (1,62, do. io Nr 7 83/,, do. Rio und Kraft s{einen die besonderen Kennzeichen eines Könnens zu | und noch weniger Kunstempfindung erkennen. Herr Otto Marschal Zink E 10 307 E E mehr als im Vorjabre. An Arbeiterlöhnen wurden Rüböl Dezember. Rubig. Sra nah Liverpool 1, Ane ag 80 Zucker 3 ‘inn 98 80 bilden. Der Königliche Musikdirektor Josef Frishen, der das | wirkte in dem Konzert dur einige Klavtervortrage mit. ) Englishe Tonne = 62 russische Pud. L pt vuréia, cer ch (b. i. 1 399 O mehr als im Vorjahre). | Monat G5 L 10 Gld Abo 44,00 Brief Abnahme im laufenden Ke L E Lo R Die Visible Supplies betrugen PUa mente Leber leitete, draBie zwei eigene utener- aus Deutschland 208 iglan! 2 nittliche Jahresverdienst im Inlande betru i den : L. I E bnahme im Dezember, do. 45 10—44,90 S PIEEO IET 10 R C 5 ; ompositionen zu Gebör : „Herbstnacht“, ein Stimmung?o! nad E ; i : L e 1903 1902 1608 an. N Arbeitern 1001,56 #, bei den weiblichen 0ER bis 45,10 Abnahme im Mai 1905. Still. i i j in der vergangenen Woche an Weizen 23 419 000 Bushels, an Mais | Geibels gleihnamiger Dichtung, in dem sich eine schwungvolle Melodie Im Königlichen, Opernhause wird morgen, „ittwog, Kupfer, Aluminium, E M, bei den jugendlihen Arbeitern und Invaliden 418,24 « 4199 000 Buibels. unter Entfaltung großer Klangmahen entwickelt, und ein SWherzo, in „Bajazzi“, Lper in Iw Alten von ai Leoncavallo, in Verbindung E O 8130 t 91: s Sine Mitteilung über die Höhe der gesamten für die {lesiscen L “4B N feuriges Temperamen! beinahe baccantisch dabinstürmt. Die | mit dem Ballett „Coppelia“, Musik von L. Delibes, bei Dinn e Ds 390 , 70 Bugebt am Jahres\{luß vorliegenden Aufträge vermag infolge seiner Nr. 20 (X. Jahrgang) der Volkstümlichen Zeitschrift | beiden Werke wurden vom Orcheiter mit leidenschaftlihem Temperament | Fräulein Destinn, „die Verren Kraus, Hoffmann, Berger, up Blei L T 1E ffe uge örigfeit zum Stablwerkäverbande das Unternehme i ia = s für fti ch "A beiterversiheru « in Magdeburg hat tonshôn vnd tadellos in der &9rm wiedergegeben; fie brachten dem find in der Oper, die amen dell’Era und Urbansïa, towte die Verren Zink 79: R440 i berigen Form F en in der bis- (Schluß in der Zweiten Beil praftische Z t ci faf i rnbrenden Künf f i n Ouariti(, Deleuil in hervorragenden Aufgaben des Balletts E O CEPOD L 8840, 5 c T U, niht mehr zu geben. Unter Ausschaltung des derzeitigen \ iten Beilage.) u. a. folgenden Inhalt: Die Krankenkontr bei den Kranfkenka}jen. Komvonisten und den ausführenden ünstlern lebhafte Anerkennung ein. Zorn, Quaritsch, Veleu! ) ragenden Auf( Î , 1 Syndikatsmaterials (Formeisen und Cisenbahnoberbaumaterial) stellten

Die Gesangsvortxäge, mit welchen Hedwig von Lengerke am im Saal Bechstein hervortrat, 1nd niht den guten