1904 / 248 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 E eis Verfügung bd Meneral T abagretes dex Meme Dr, ernes G, Balle, ne L blem St M e pag Zut Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. ußerdem wurd ber. er etinjahrig-fretwlltge rz Y. artin erbiens von Andra Georgevith, lerbt|<em aatsminijier a. V., a Durchschnitts- Man “n Markttage 10 9. Inf. Regts. Kronprinz wird zum Unterarzt im Profefsor an der Königlichen Hohshule in Belgrad, das Eherecht (Lus den gelingen des eilten Besinphetbamts e Nr. 42,

1904 - Verkaufte Verkauf aus preis Spalte 1 / t. Prinz Arnulf ernannt und mit Wahrnehmung einer ulgariens von Dr. M. St. Schishmanow, bulgarishem ersten Menge pee 1 }. Inf, Reg Aistelle beauftragt. Legations\sekretär in Wien, das Montenegros von Milan Paul 9 Pest.

Oktober | Marktort Gezahlter Preis. für 1 Doppel 1 für ü | zentner Durh- nah überf{lägliher sist. S wert 1 Doppel- 2 e j 2 s : j nitts- Schätzung verkau 2 Iovanoviîié, Komtur in Vukovar a. d. Donau, und das in der Türkei Ne ten. In der Woche vom 1. bis 7. L obe niedrigster | höchster | niedrigster böchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner ¡entner l hp dem Dav belebt N Königlich Sächsische Armee. zur Anwendung kommende Chere<ht von E. R. Salem, Advokat in Éetoctbiintten id 3 Todesfälle an der Pest R E "E « | M a M M M (Preis unbekannt) Offiziere, Fähnriche 2c. Ernennungen, Befördecungen Saloniki. Das System ist in allen Darstellungen das gleiche: Für | erstere entfielen sämtli< auf Alexandrien, von leßteren kamen Berseyungen., Im aktiven Heere. 7. Oktober. von | jedes Land werden na einer kurzen Einleitung über die Geschichte, | 2 auf Alexandrien, 1 auf Port Said. Noch : Hafer. df Hauptm. und Battr. Chef im 4. Feldart. Regt. Nr. 48, uellen und Literatur seines Eherechts behandelt das Verlöbnis, die British-Ostindien. In der Präsidentshaft Bombay ca C 1200 | 1230 | 1260 12,80 12,90 13,00 iét. behufs Uebertritts zur Kaiserlichen Sqhußtruppe für Südwest- | Ein ehung der Che (materielle Vorausseßungen der Willenserklärung, | find während der am 24. September abgelaufenen Woche 9409 Er- E r. L O 13,45 13,60 13,60 13,80 i : i j i i jede! nit dem 17. Oktober d. I. aus dem Heere aus. Chehindernisse und Cheverbote, Form der Eheschließung), die | krankungen (und 7000 Todesfälle) an der Pest zur Anzeige gelangt, Gle a e en 14,00 14,00 14,50 14,50 15/00 15/00 j : ' Z : i: P ahshiedsbewilligungen. Im aktiven Pette: 9. Ok- | Wirkungen der Che (im allgemeinen, eheliches Güterre<t, Wirkungen | davon 93 (78) in der Stadt Bombay, 10 (6) im Stadt- und E 13,00 13,20 13,20 13,40 13,40 600 7 920 13,20 13,00 | 12.10 / Frhr. v. Hodenberg, Ü. im 1. Jägerbat. Nr. 12, der hinsichtlich der Kinder), die Nichtigkeit und Anfehtbarkeit der Che, | Hafengebiet von Karachi, 307 (507) im Stadt- und Hafengebiet von E a 12,00 13,00 13,00 13,50 13,50 14,00 | Í O | d bewilligt. ; : die Scheidung der Che bezw. Trennung von Tisch und Bett | Surat, 17 (11) im Hafen von Porbandar. Duderstadt . S 11,67 / 12,00 12,33 12,33 12,67 27 333 1233 1054| 15,10 ; Im Sanitätskorps. Durch Verfügung des rae (Scheidung8gründe, Erlöschen des Rechts auf Scheidung, die Sculd- Zufolge einer Anfangs Oktober eingegangenen Mitteilung sind in N E E E S 13,60 14,40 430 6 078 14,13 204 0 : inisteriums. 1. Oktober. Trinkauf, Unterarzt der Landw. 1. Auf- frage, Wirkungen der Scheidung, Aufhebung der ebelihen Gemein- | dem am Golf von Kat\ gelegenen Hafenort Jodia mehrere Pest- A Le ae ae 14,30 14,40 14,60 14,70 15 218- 14/50 14:18 | 12,10. ° 6 im Landw. Bezirk 11 Dresden, als Unterarzt des aktiven | aft), das Verfahren in Chesachen, das heimische Ehereht im Aus- | fälle festgestellt. E e a E E L E 13.20 1320 50 660 13/20 a | 80 . t fistandes unter Beauftragung mit Wahrnehmung einer offenen lande und in den Kolonien und endli das internationale Cherecht, das British-Südafrika. In der Kapkokonie find während De 13,60 13,70 13,70 13,80 13,90 14 03 41 564 13/93 13/89 12. 10. < ift Arztstelle unterm 15. Oktober d. J. beim 1. Feldart. Regt. | 1m Inlande zur Anwendung kommt, wenn einer der Verlobten oder | der am 10. September abgelaufenen Woche 2 neue Pestfälle in s eo E 1400 | 1400 1495 14/25 1150 A 8 ta T288 U 10 2 angestellt. G B i i beide Angehörige eines anderen Staates sind. Im legten (22.) Ab- | Port Elizabeth gemeldet. N O e L 13/40 13/50 469 6291 1341 13 42 12.10. : E 6. Oktober. Runge, einjährig-freiwilliger Arzt im 2. Train- \<hnitt werden die vom Deutschen Reichstage genehmigten Haager Kon- Brasilien. In Pindamonhangaba is am 7. September Ce H S T 1000 14,00 40 560 14,00 14/50 | 15.10. I Lt. Nr. 19, unter Verseßung zum 7. Königsinf. Regt. Nr. 106 und ventionen über das internationale Reht der Eheschließung, der Ehe- | ein neuer Pestfall vorgekommen; seither glaubt man, daß die Seuche Ae E 1350| 1350 14,20 14,20 | 1465 1465 / E E 200 R oquftragung mit Wahrnehmung einer bei dem Regt. offenen Assist. scheidung und der Trennung von Tisch und Bett in französish2m Text | dort erloschen sei. E 16,00. | 1500 | 1600 | 1604 L 9 140 160 | mw B ; tele S E L E R R E E S abn, velde bie N bios diejer neuen E S ; 1 1 , 1U, Dienststandes ernannt. EL n, eide e ) r Ul - B Ee D +4 j R ; Mm 1 n werden, itaeteilt. ritis<-Ostindien. In Kalkutta ftarben in der Wohe bede tsamen Beftimmungen erlelter Mee I vom 4. bis 10. September 5 Personen an der Cholera; Pesttodesfälle

merkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Dur<hschnittspreis wird aus d i ftiven Beutler, einjährig-freiwilliger Arzt i - f i 1h cnlcabencee Wee E 16, DLoDer, t 12, ita G E E (Füs) Slusse des Werkes sind eine tabellarishe Uebersiht der Formen der i i Güterre<ts | sind nicht angezeigt worden.

egender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten se<s S } . palten, daß entsprehender Beri ; i M0 ; e s r; ina E E gelder! G Nr. 108 und Beauftragung mit Wahrnehmung Cheschließung, der Scheidungsgründe und des eheliden Te in den einzelnen Ländern und ein sehr eingehendes, für jeden Staat Cholera.

ß; drin h Perf l á n D ta je dem e o A eal 2 i E Ee E gefondert zusammengestelltes Sachregister beigefügt, die eine rasch Rußkband. Im T k biet d in der Woh erfsfonalveranDerun j Flensburg) 3 : i Nr. 10: Q / : “& zum Unterarzt des aktiven Dienstitandes ernannt. Ionde enge ,_ Detgesugr, l : ußland. Im Transkaspigebiete sin in der Woche vom uderungen, | (sensbus) tes Hannov, Tezinbais. Nr 19; Sh fen Meghäburgy, | Oberlts. der Landw, Juf. 2 Aufgebots, Sieger, h, ter Bt, tes F O Ypaimte der Militärverwalt nru embeliden, G L hie Ubt, no eine Dan: | 95, Seviennter id 2, Ditober an tex Gholta 1 Pafonen ertranf Königlich Preußische Armee. feld, Oberlt. der Res. des 2. Thüring Inf. Regts. Nr. 32 (Stade) der Muidw a e 1 É, 113 (Lüneburg), diesem behufs Nahsuchung Beamte er Mititarverwaillung. stellung des Chere<ts der außereuropäishen Länder, soweit es niht | und 3 gestorben; in der Zeit vom 4. bis 11. Oktober wurden Cholera- Offiziere, Fähnriche 2c. Ernennungen, Beförderungen | zu den Res. Offizieren des Inf. Regts. Graf Bose (1 ‘Thüri ) Inf 2 A1 gebot E M O a be Ge Ew. Dur Verfügung dés Friega mine me bereits im vierten Bande behandelt ist, folgen #4 Tassen g gts | fle nit beobadtel. und Versezungen. Im Beurlaubtenstande. Berlin, | Nr. 31 Febling, Oberlt. der Landw. Kav. 1. Aufgebots (Lübe) S8 nd ufge es - CECann gen), „unt der S uy Tragen 1. Oktober. Battmer, Unterapotheker der Res. im Landw. Aus dieser kurzen Inhaltsübersiht geht Hervor, daß die Fn Baku zählte man in der Woche vom 27. September bis 18. Oktober. Befördert: Wassert hal, Oberlt. der Nes. des Garde- | zu den ‘Ref. Offizieren des 9 Großherzo 1 Mecklenbur e D Ä R is 2 A Fatbot e , Wielandt,- Oberlt. der Landw. Inf, Bezirf 1 Dre2den, zum Oberapotheker des Beurlaubtenstandes befördert. | Herausgeber für die Bearbeitung der einzelnen Abschnitte aus jedem | 4, Oktober 111 Erkrankungen (und 61 Todesfälle), vom 4. bis trainbats. (Halberstadt), zum Nittm.; zu Lis. der Res.: die Vize- | Nr. 18, versegt. Welleutamp (11 Bie Oberlt E (D H V bin (Frei M Kiefer, Lt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots h, Oktober. ucher, Hausverwalter des Genesungsheims | Staatsgebiete, mit wenigen Ausnahmen, einheimische Sah- | 11. Oktober 80 (53). Ferner sind am d. Oktober 2 Cholerafranke feldwebel bezw. Vizewachtmeister : Richter (Ill Berlin), des 2. Garde- | Landw. ‘a. D. zuleßt in der Landw Inf. 2. Aufgebots (l B ! (4 D Stra ieve, Oberlt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots Glasewalds-Ruhe“, auf seinen Antrag unterm 1. Dezember d. I. verständige gewonnen haben, die befähigt sind, über die Nechts- | in dem aus Baku in C eva eingetroffenen Personenzuge Regts. z. F.,, Lu>ow (Danzig), des Kaiser Alexander Gardegren. | als Oberlt. mit Patent vom 14. Mai 1894 boi der L e E S E argaro) mit der Erlaubnis jum Tragen der Landw. it Pension in den Ruhestand verseßt. zustände aus eigener Anschauung und Erfahrung zu berichten; der | vorgefunden worden. Regts. Nr. 1, S< midt (111 Berlin), des Königin Augusta Garde- | 1. Aufgebots wiederangestellt. : G Fuf er O R aapke (Deuts<h-Eylau), Oberlts, ; Amtsgerichtsrat J. Hahn in Berlin, der auf dem Titelblatt des Fn Saratow sind in der Zeit vom 27. September bis 4. Ofs Gren. Regts. Nr. 4, Hoe hne (Waren), des 2. Gardeulan. Regts., Befördert: Griebel, Lt. der Landw. Kav. 1. Aufgebots Saule e o S e C (Höchst), Hardt (Weßlar), Kaiserliche Schußztruppenu. vierten Bandes als Bearbeiter genannt ist, hat nur einen Teil ihrer | tober 13 Personen erkrankt (5 gestorben), vom 4. bis 7. Oktober 5 (4); Mever (11 Hamburg), v. Man keuffel (Wiesbaden), des 1. Garde- | (Hannover), zum Oberlt, (E ber Ref 1 die S d, u O A n ais ufgebots, beiden mit der Erlaubnis Berlin, 18. Oktober. v. Winterfeld, Fürst, Lts. in der Manuskripte übersetzt, alle Arbeiten behufs einheitlicher Gestaltung | vom 7. bis 11. Oktober wurden neue Erkrankungen niht gemeldet. feldart. Negts, Bormann (111 Berlin), Kellerhoff (IT Dort- | mann, Nachti gall (Celle), des 2. Hannov. Inf. Regts ‘Nr. 77, | 1. Auf ebots (Oberl britet niform, Zeih e, Hauptm. der Landw. Juf. hußtruppe für Südwestafrika, Frhr. v. u. zu Egloffstein, Li. in des Werkes genau durhgeschen und, soweit es zu diejem Zwelke und Fn Samara ist in 2 tötlih verlaufenen Fällen die Cholera mund), des 4. Gardefeldart. Regts, Grosse (Braunsberg), des | Ites (Aurich), des Oldenburg. Inf. Regis. Nr. 91, Probst Armeeunifor Ron le mel A e jun Tragen der br 2. Feldart. Abteil. derselben Schußtruppe, ¿u Oberlts, | im Interesse der Vollständigkeit des Werkes geboten erschien, um- | bafkteriologish festgestellt worden. Gren. Regts. Kronprinz (1. Ostpreuß.) Nr. 1, Lied tke (Wehlau), des | (1 Oldenburg), des 5. Thüring. Inf Regts Nr. 94 (Groß- | 2. Aufgeb s (F R N Oberl. der Landw. Feldartillerie F oevpen, Assist. Arzt in der Schußtruppe für Südwestafrifa, zum | gearbeitet und ergänzt. Aber auch diejenigen Abschnitte über aus- Fn einem Dorfe des Kreises Zarew_ im Gouv. Astrachan sind Füs. Regts. Graf Noon (Ostpreuß.) Nr. 33, v. Olfers (Königsberg), | herzog von Sahsen), Wefing (Hannover), des 8. Thüring. | Inf 2 A fgeb ag Fr fe d Stodhausen, L der Landw. berarzt, befördert. Jördens, Oberlt. im Eisenbahnbat. der | ländishes Eherecht, die er selbst außer seiner Darstellung des deutschen | in der Zeit vom 27. September bis 9. Oktober 12 Personen cholera- des Inf. Negts. Herzog Karl von Me>lenburg-Strelitz (6. Ostpreuß.) | Inf. Regts. Nr. 153 'Evlit (Auri), des 4. Hannov. Inf. Re a Landw. K L S A ras surt a. M.), Frhr. v. Star>, Lt. der hußtruppe für Südwestafrika, ein Patent seines Dienstgrades ver- | Cherehts geliefert hat, sind von ausländischen Sachverständigen einer | verdächtig erkrankt und 5 gestorben. Nr. 23, Marquardt (Insterburg), des 8. Ostpreuß. Inf. Regts. Nr.45, | Nr. 164; Strothmann, Öberlt. der Landw: Inf. 2. Auf A | CaCOO. SLALE A Aufucbets (Sé L EE) Dg, der A Durchsicht und Prüfung unterzogen worden, so. der Abschnitt über Túrkei. Nah dem Ausweise Nr. 38 vom 3. Oktober über den Koelt (Insterburg), des Inf. Regts. General-Feldmarschall Prinz | (1 Cassel), zum Hauptm. Bültmann, Lt. der Landw. Inf 1. Auf- T E m E Á Aufgebots (Stralsund), mit der Erlaubnis 0 Desterreih von Advokat Dr. Mar Pollak in Wien, der über Ungarn | Stand der Cholera sind weitere 233 Erkrankungen (und 169 Todes- Friedri< Karl von Preußen (8. Brandenburg ) Nr. 64, v. Sperber | gebots (Erfurt), zum Oberlt.; zu Lts. der Res.: die Vi efeldwebel S A faeb ts (Wie Metten, Sei it, Pauli, er Landi, von Advokat Dr. Wilhelm Wolf in Budapest, die Darstellung | fälle) an der Seuche zur Anzeige gelangt, davon in Bagdad 33 (39), (Insterburg), des Kür. Regts. Graf Wrangel (Osipreuß.) Nr. 3, | bezw. Vizewachtmeister : Müblhaus (Müblhausen ; h.) de Sue ' lge ots O mit der Erlaubnis zum Tragen seiner j des \{<weizerishen Ehere<hts von Professor Dr. E. Zürcher | in Omara 36 (11), in Men delli 34 (14), in Deir-Zor 39 (39), Kreußberger (Nastenburg), des Drag. Negts. Prinz Albrecht von | Niederrhein. Fü}. Negts. Nr. 39 Ku> (1 Cafsel), des 4 Nied ‘les Briea) Se trömer, Oberlt. der Landw. Jäger 2. Aufgebots in Züri<h und Bezirksanwalt Dr. E. Zürher in Winterthur. | in Mossul 0 (6), in Kiazmieh 7 (7). Die Epidemie scheint reußen (Litthau.) Nr. 1; Lu>mann (Brannsberg), Vizefeldw., zum | Inf. Regts. Nr. 51 Sa inin wet Tbei, A A 1 Se Giese>te, Lt. der Res. des Lauenburg. JIägerbats. Nr. 9 : Hiernach dürften die von den ehere<tlihen Verhältnissen entworfenen | demna wesentlih nachgelassen" zu haben. : t. der Landw. Inf. 1. Aufgebots. van Setten, Oberlt. des Landw. | Nr. 95, Walde> (1 Cassel), tes Gr. herzogl g Dl LLeglne übe>), diesem behufs Ueberführung zum Sanitätspersonal, Frank, : Literatur. Skizzen au für die außerdeutshen Gebiete dur&weg auf unbedingte E i Trains 1. Aufgebots (Insterburg), zu den Res. Offizieren des Oftpreuß. | Nr. 115, Schmidt (Mühlhausen i N ai Be tei, M e ie Fußart. 2. Aufgebots (Weßlar), Benkwiß, Lt. der | Zuverlässigkeit Anspruh machen können. Wie die ersten drei Bände L Gelbfieber. | Scatnbata: Ne 1 renten | b e B L Mert E s 2 MlledecsWlei Felbnrt G B ee s Elsäss. Pion. Bats. Nr. 15 (Straßburg), auf Antrag Bon dem groß angelegten encyflopädischen Werke , Die Rehts- | dieses verdienstvollen Unternehmens, wird daher au< der vierte von Es gelangten zur Anzeige in Rio de Janeiro in der Zeit vom Befördert: zu Lts. der Res.: Dumschlaff (Belgard), Vizefeldw., | Nr. 41 Runge (Erfurt), des "Minden. Feldart A a N s “i Teloa sfommandos, Gebhard, Hauptm. der Landw. 1. Aufgebots erfolgung im internationalen Verkehr“, das unter Mit- | den deutshen Gerichten und Parteivertretern, die si über das Eßbe- | 8. bis 28. August 2 Erkrankungen (und 1 Todesfall), in Coaya- des Inf. Negts. von der Gol (7. Pomm.) Nr. 54, Gold (Belgard), Nüßle (Donaueschingen) " Koch (Heidelberg) des 2 o d G u bis elegraphentruppen (Gera), mit der Erlaubnis zum Tragen feiner wirkung zahlreiher Fahmänner des Auslandes Geheimer Oberjustizrat | re<t eines Staates des europäischen Auslandes unterrihten müssen, | coalcos vom 11. bis 18. September 8 (2), ferner vom 11. bis Vizefeldw.,, des 5. Westpreuß. Inf. Regts. Nr. 148, Poppe, | Regts. Kaiser Wilhelm ‘E Nr 110 Smidt (Freibu a) ‘bes isherigen Uniform. Dr. Franz Leske, vortragender Nat im preußischen Justizministerium, | wie von allen Freunden vergleihender Rechtskunde mit großem Borteil 17. September in Merida und Veracruz je 1 (0), inTehuantepec (Belgard), Vizefeldw.,, des 8 Thüring. Inf. Regts. Nr. 153, | 9. Bad. Inf. Negts. Nr 113. Bassermann Sabel, des Königlich Bayerische A und Justizrat Dr. W. Loewenfeld, Rechtsanwalt bei dem Land- | benußt werden können ; aber auch außerhalb Deutshlands dürfte er in An- 2). v. Frankenberg u. Ludwigsdorf (Anklam), Fähnr., des | 3. Bad. Drag. Negts. Prinz Karl Nr. 22, Bür > (Mannheim) des g y p BEERES veriht 1 in Berlin und Notar, berausgeben, ersien vor furzem | betrat des Umstandes, daß eine umfassende, quellenmäßige Darstellung des Po>en. Magdeburg. Drag. Regts. Nr. 6, Bischoff (Belgard), Vize- | 2. Rhein. Hus. Regts. Nr. 9 Pfeffer le (Freibura) ves L Bab “Imi Namen Seiner Majestät des Königs. Seine der vierte Band (Karl Heymanns Verlag, Berlin). Die ersten drei | Eherechts in der hier gebotenen Art bisher weder in deutscher noch in |! Deutsches Reih. In der WoŸhe vom 9. bis 15. Oktober ist wahtm., des 2. Schles. Feldart. Regts. Nr. 42; Liedtke | Feldart. Negts. Nr. 66 Spxeng (Freiburg) des 5 Bad. Feldart. Re ts. Königliche Hoheit Prinz Luitpold, des Königreihs Bayern inde dienen dem Zwe>e, die Rechtsverfolgung im inter- | anderer Sprache vorhanden ist, als erwünschte Ergänzung des Hauptwerkes | ein Po>enfall in Quedlinburg festgestellt worden; die Shwester (Belgard),- Fähnr., zum Ü. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, | Nr. 76, Biffs (Straßburg), des 2 Oberel\äf. Feldart. Negts Nr 7A Verweser, haben Sih Allerhöchst bewogen gefunden, nachstehende “ationalen Verkehr datur< zu erleichtern, daß sie die Gerichts- | betrachtet werden. | der Erkrankten war 14 Tage vorher, wahrscheinlich ebenfalls an den Weber, Oberlt. der Res. des Gren. Regts. Prinz Carl von | Tie (Meß), des Gren. ‘Regts. König Friedri Wilhelm E. Perfonalveränderungen Allergnädigst zu verfügen : : organisation, den Zivilprozeß und das Gebühren- und Kosten- | Po>en, gestorben. Für die Woche vom 18. bis zum 24. September Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12 I Berlin), zum Hauptm., | (1. Pomm.) Nr. 2, Marx (Meß), des 7. Rhein. Inf. Regts. Nr. 69, a. Bei den Offizieren und Fähnrihen: im aktiven Heere: een, das Konkursre<t und das Konkursverfahren, das Erbrecht und ist nahträgli< ein Pokentodesfall bei einem Soldaten in Thorn zur Henning, L. der Landw. Kav. 1. Aufgebots (1V Berlin), unter | Partenheimer (Met), des 1. Kurhess. Inf. Regts “Bas 51 Hey | 30. September: dem Major Tret scher, Bats. Kommandeur An die Na laßbehandlung, sowie das Verfahren vor den Konfulargerihten | Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs: | Anzeige gelangt. Verseßung zu den Res. Offizieren des Ulan. Regts. Hennigs von | (Meß), des 2. Oberrhein. Inf. Regts. Nr. 99, M dréther Dies), 4. Inf. Regt. König Wilhelm von Württemberg, unter Verleihung alier am internationalen Rechtsverkehr beteiligten europäischen und maßregeln. Belgien. Nachdem im September in ganz Belgien 15 Po>en- Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, zum Oberlt.; zu Lis. der Res.: | des 1. Feldart. Regts. Nr. 14; Preezmann, Oberlt M Q Say des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Militärverdienstordens ußereuropäishen Staaten in gedrängter Kürze zur Darstellung todesfälle vorgekommen waren, wurde Anfangs Oktober eine bedenkliche Brerendorff (Brandenburg a. H.), Fähnr., des Inf. Negts. Graf | Träins 1. Aufgebots (Osterode zum Nittmeister : zu Aerbnieris mit der geseßlihen Pension, dann dem Oberstlt. z. D. Ritter ringen. Eingehend behandelt sind die für den internationalen Rechts- Die Säuglingssterblichkeït in Berlin 1904. Verbreitung der Po>en aus dem Kreise Löwen gemeldet. Bis zum ] u. Edlen v. Schmädel, Kommandeur des Landw. Bezirks berkehr wichtigen Fragen der Partei- und Prozeßfähigkeit, der Kautions- Die große und andauernde Hige des verflossenen Sommers hat, 8. Oktober waren in Kessel-Loo 4 Poenfälle festgestellt, und in

Tag

p d

c i

S

@ S=$ €D

i

V

‘Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14; die Vizefeldwebel bezw. Vizewacht- | der Neserve: die Vizefel i i ; ; ? L f 1 : efeldwebel bezw. Vizewacht : Hs n ; E “tS i i ' Ï meister: Neimke (Potsdam), des 5. Westpreuß. Inf. Regts. | (Koniß), des- 9. - S cealen Saft etinlento “bt Straubing, unter Fortgewährung der Pension, beiden mit flicht, des Armenrets, der Vollstre>ung ausländischer Urteile und | wie nit anders zu erwarten war, wieder eine erheblihe Säuglings- Berthem zahlreichere Po>enerkcankungen niht {weren Verlaufs- Nr. 148, Baumann (Brandenburg a. H.), des 7. Lothring. Inf. | Bormann (Konitz), des 2. Westpreußischen Feldartillerieregiments der Erlaubniß zum Forttragen der bisherigen Uniform mit der Legitimation der Parteivertreter. Auf E Angabe sterblichkeit in Berlin zur Folge gehabt. Troßdem ergibt ih aus angezeigt. i E Regts. Nr. 158, Gerres_ (IV Berlin), des 1. Thüring. Feldart. | Nr. 36, Vorkampff-Laue (Wiesbaden), des Gren. Regts. König den für Verabschiedete vorgeschriebenen Abzeichen, den Abschied zu be- der Rechtsquellen und der geltenden ,_Staatsverträge „owie | «iner Zusammenstellung der Sterblichkeitsziffern dieses Jahres l DUxXtel. Die Zal der Pokenfälle in Konstantin opel hat Regts. Nr. 19, Friy (iV Berlin), des Neumärk. Feldart. Regts. | Wilhelm 1. (2. Westpreuß.) Nr. 7, Herrmann (Wiesbaden), des willigen; den Fähnr. Brandstätter des 18. Inf. Negts. Prinz auf den Nachweis aller für die Praxis brauchbaren literari- | «enen der ebenfalls heißen Sommer 1900 und 1901 die Sommer | L Laufe des September beträchtli<h zugenommen. _ Während der ) : Ludwig Ferdinand zur Ref. zu beurlauben; zu ernennen: zum Bats. hen Hilfsmittel, namentli< der in deutscher Sprache erschienenen, | 1902 und 1903 waren besonders fühl und deshalb mit dem legten ersten 3 Wochen jenes Monats sind 60 Po>kentodesfälle, davon 20 {s besontere Sorgfalt verwendet. Ferner find Formulare zu Prozeß-, Sommer in dieser Hinsicht nicht verglcichbar 2 die Zahl der in Pera, amtlih “gemeldet; Juden und Orthodore waren bes sonders davon betroffen. Der Grund soll darin liegen, daß diefe sh

Nr. 54; Schulte (1V Berlin), Vizewachtm., zum Lt. des Landw. | 3. Posen. Inf. Regts D f\ W f 94; ulE V : . des Landw. | 3. Posen. Inf. Regts. Nr: 58, D 8 Trains 1. Aufgebots. Regts. Herzog von Holstein (Holstein) Ne. v5 T neden Kommandeur im 4. Inf. Regt. König Wilhelm von Württemberg Konkurs-, Erbschaft Generalvollmachten für jedes Land, in d S S : den Major Dupré¿e des 8. Inf. Regts. Großherzog Friedri von onfurs-, Erbschafts- und Generalvollmachten für jedes Land, in dr | Säuglingötodesfälle dieses Jahres hinter denen der Sommer 180 | ab raläubish dem Impfzwange zu entziehen versuhen. Das neue abe e sawange | P E i;

Verseßt: Burchardt, Oberlt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots | des 1. Oberrhein. Inf. Regt Ç

x E c Fg M s eo L. . Ns. s. Nr. 97, Ahbrberg (Hanau), des 1. Kur- A S Y „and,

(Brandenburg a. H.), zu den Res. Offizieren des Leibgren. Negts. | hess. Feldart. Regts S Schmi G N E l 0D j Bairfs & ; Eerichts\prahe des Landes und in deutsher Sprache beigefügt, was ; i S (e E

dZni tor D Mh R a E S ° gts. Nr. 11, Schmitt (Hanau), des 2. Kurhess. aden, zum Kommandeur des Landw. Bézirks Straubing den Oberstlt. : A N Lt r L (0 R e und 1901 nit unerbebli< zurü>geblieben ist. Es starben im Fahre au . i E E perjuen. -

König Friedri Wilhelm 111. (1. Brandenburg.) Nr. 8, Kade, Lt. der | Feldart. Negts. Nr. 47, Orb (Worms), d) Bergetol, Heff. Trains ¿. D. Hibl, zum Komp. Chef im 3. Pion. Bat. den O va: r jeitraubende Anfragen bei auswärtigen Konsulaten erspart. Daß die 1800 im Januar, O März usammen 92243 Kinder unter 1 Jahr, | I el E e ait dee S a das E cs e im F geblich nich er nôtigen Strenge d führt, zw -

Res. des Inf. Regts. Kaiser Wilbelm (2. Großherzogl. Hess.) Nr. 116 | bats. Nr. 18 ; Mrt a unter Entheb D trr: Q autet at Arbeit in so umfassender Weise hat unternommen werden können - E E E, R S Lu E

E E t ioetag at R A E 8, Nr. 18, Honigmann (Aurich), des Pomm. Jägerkats. Nr. 2 E E ebung vom Kommando zur Kaiserlichen Fortifikation Ulm ; 0 Kis 6 L ; SOLAT ; - ' | im April 766, im Mai 736, im Juni 906, im Juli 1552 und im August i E D) A A E

(1 Berlin), zu den Res. Offizieren des 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leib- | Di>kertman (Hagen), des Westfäl. Jägerbats. Nr. 7, Stankewiß zu verseßen: den Hauptm. Kleemann, Komp. Chef im 3. Pion. verdanken die Herausgeber nicht zum wenigsten der ihnen während der | 1967. Die entspre>enden Zahlen für 1901 sind: 2202 (Januar, Februar, scheinend, weil in dem Gefege eine Bestimmung darüber fehlt, von ahrelangen Vorbereitung des Werkes zuteil gewordenen Förderung | März), 791 (April), 850 (Mai), 918 (Iuni), 1381 (Juli), 2159 welchen amilien Organen die Strafen vollstre>t werden sollen.

garde-) Regts. Nr. 115, Bobrik, Lt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots | (Braunsberg), des Gardefußart. R ; Da Bat Fortifikati ; L e , Si Braun , det defußart. Reats, Wichert (Köni y 5 | Bat., zur Fortifikation Germersheim, dann gegenseitig die Oberlts. : L 0A: ) i ß gts., <ert (Königsberg), des | Shubert des 2. Pion. Bats. und“ Sbxenr ets bet Ls dur das Auswärtige Amt in Berlin. (August). Jedoch die für 1904: 2022 (Januar, Februar, März), 680 | Verschiedene Krankheiten.

(I Berlin), zu den Nes. Offizieren des Gren. Regts. König Friedrich | Fußart. Re inger (Of f Kp 7 ; j U L, h e ¿ UECCID, J J ) cußart. Negts. von Linger (Ostpreuß.) Nr. 1, Döring (I1V Berl | Dag k: Ï » : i: Wilbelm 1. (2. Osipreuß.) Nr. 3. Rabe, Oberlt. der Res. des Kür. | Westphal (Nos a x O erlin), fomv ie di ° ; R è Seitdem in Deutschland die ehere<tlihen Beziehungen der Aus i j G E 1 AnE S - ¿ : E E . der Nel. des KUr, | %8 Nosto>k), des Fußart. Regts. von Hindersin (Pomm omp., sowie die Lts.: Kuprion des 2. Pion. Bats, und Wochinger V Edt e AT MEYULA 9. | (April), 632 (Mai), 732 (Juni), 1005 (Juli), 1785 (August). Ieder E c : c H i Sr, L E h ter U 4 hun E E 2, Niepe (Marienburg), des ée Regts. Ende (Maden) M 3. Fon. S E zur Art. und Ingen. Schule, gu R E E E A P E ea genen Monat des Jahres 1904 gibt îils eine Jena SäuglingssterbliHhkeit, 96 S “g L AO R iz I (Burg), Bizew „_ zum Lt. der Res. des Mansfelder | Nr. 4, Noeßke (Danzig), des Niederschles. ‘Tußart. Reats. Nr. © ‘ommandieren: den Hauptm. Engelhardt unt ing t det Behörden und Privatper]onen, nament 42er X E enn m erü>sictiat, daß im Jahre 1904 die Geburten hi R T E A R a A E R D Sl o dr Paolo, L dec tee | Boote M lBare (Eierlbt), tes Ricnehi, Fus: | Kommando jim Auonäriigen Amt, zurn 1, Pion, Bat, den Verle [Fh lle tas erode des Andlandes puverió/ig und jiglód ral selbit wenn man berdfibtigt, daß im Fahre 1904 die Geburten hinter | Si, Petersburg 5, Warschau (Frankenhäser), 4 Erkeanfungen e Ee Pu E zu den Res. Dffizieren ge E A EE n 0O o Loe Bad. Fußart. Reats. Nr. 14 DRLLESN E Eifenbahnbats. zur Kaiserlichen Fortifikation Ulm; na a O E R L Lui (eit dee Meite E iz S. drei Monaten Juni, Juli, August starben im Jahre 1900: 4425, im Jahre ee tabüas G n E In: fieber: S Sees gbevurg, X s. Nr. 4 verseßt. St e< han (Braunsberg), des Pion. Bats. Fürst Radziwill (Ostpreuß) . Oktober den Fähnr. Heinzelmann des 6. Chev. Regte. tien, S E x uwd: C A 1901: 4454, im Jahre 1904 jedo 3522 Säuglinge. So erschre>end E War eas | E M Befördert : zu Lts. der Nes. : die Vizefeldwebel bezw. Vizewacht- | Nr. 1, Dirks (A ich) 3 M - Fürst Radziwill (Dsipreuß) | ri Albre Res A E E Chereht der europäishen Staaten und ihrer Kolonien e E U SATE E «T E O 4 Erkranfungen; Geni>starre: New York 13 Todesfälle; Rot- S D E „BIgefetderet - Dle o L uri), des Magdeburg. Pion. Bats. Nr. 4 Prinz Albre<t von Preußen zur Ref. zu beurlauben ; L AASEA E - C en} hoh diese Zabl noch ist, so ift sie do um mehr als 900 Kinder ’c 2 s c E O Er e meister: Stephan (Posen), des 2. Nieders<les. Inf. Regts. Nr. 47, | Wangni> (Königsbe 1). des. Samml ; E Ae 15. Oktober den Gen. Maj K behandelt (XX1V und 1078 Seiten, geh. 27 4). Es sind hier in deutscher A E Novaletdaiih R lauf: Budapest 48, Wien 34 Erkcankungen; Influenza: Ernst (Schroda), des 6. Pomm. Inf. Negts. Nr. 49, Götting | Kußner (Eölr önigsberg), des Samländ. Pion. Bats. Nr. 18, t A ind Sen. Major Hagen, Kommandeur der Sprade dargestellt: das im Deutschen Reiche, vor den deutschen | geringer als die jedes der beiden Vergleichsjahre. Da au di bisher | London 10, Moskau 3 Todesfälle; Kopenhagen 12, Warschau A mau L, in S g | Kutzner (Eöln), Thiel (Weßlar), des E S 4. Inf. Brig.,, in Genehmigung seines Abschiedsge ; e dargestellt: das im Leuten 2 L ; :rôf e en Se e iedriger als e zrehenden der E N T G D Ca ns des f e eau reg, e 29 Po ca Nt (Hannover), des Gileibabureai. ot. 3. A e 26 An Duis des Korturkceuzes des Mile nhiorbens mit dee pi O edt as L aaa beiden "taten A e (s nid mehr A finden, daß der "idi PG N “a Sd N U Kosten), des 2. Niederschles. Feldart. Negts. Nr. 41, Hochstätter Mühlig, Feuerwerksoberlt D. (1 Efsea), zuleßt F geseßlihen Pension zur Disp. zu |tellen; den Oberlt. G Van 09 Un DEIE, DELIEN I Wn Vorsp dieses Jahres verl ehen wird. In dem legten Viertel U E E 5 Ey R (Liegniß), des 2. Posen. Feldart. Regts. Nr. 58; v. Roux, Lt. | werkslt. b-i Sér : c Aa sen), zuleßt Feuer- X e Bad En verit, T. fommende Eherc<t von Amtsgerichtsrat I. Hahn in Berlin Vorsprung dieses Jahres verloren gehen wird. In dem lepten Biere | A ugenentzündung: Reg.-Bez. Arnsberg 13 Erkrankungen; D/I R I 12 . 19. , ) , 1 Ul oll. 0! er 10. Feldart. Brig. als Feuerwerksoberlt t Patent y, reyen-Seyboltstorff, Herrn zu Seyboltstorff mit 1 L G/E n 17 g ) , jahr pflegt die Zahl der Sâu lingstodesfälle etwa die Höhe der- M B L e) t L E S ° 9 der Landw. Inf. 1. Aufgebots (1 Breslau), zum Oberlt., | vom 12 Au S r ' ‘uerwertsoberlt. mit Paten ; V eft Ge C das in Oesterrei und das in Ungarn mit Ausnahme von |} „hi R E N Ge R n Fa Krebs: Berlin 44, Altona 7, Danzig 6 Todesfälle; Ankylo|to- h S L [geDole : Sau), S ‘r 2. Auzust 1903 bei den Feuerwerksoffizieren der Landw. 1. Auf seinem Ausscheiden aus der Ostasiat. Besatungébrig. mit seinem ; : g Uu g jenigen des ersten Vierteljahrs zu erreichen. Zählt man diese zu den C; 3 i 4a L N ; auyt (Kosel), Vizefeldwebel, zum Leutnant der Reserve des | gebots an E S ü <1 d E Zie Drig. Kroatien und Slavonien geltende Recht ebenfalls von Amts- e C7 My 9. 0 < 26 t miasis: Reg-Bez. Arnsberg 46 Erkrankungen. Mehr als ein is nt S E oui L Een ngestellt. früheren Patent“ im 2._ Infanterieregiment Kronprinz wieder taa R, ; bisherigen Todesfällen hinzu, dann muy man in diesem Jahre » : R E >= : (Du Hat Gren. E O NOOO Wilhel:n IL. (1. Schles.) Nr. 10, Abschiedsbewilligungen. Im Beurlaubtenstande. anzustellen; dem Leutnant Friedri< Karl Frhrn. S M auden- S Dahri, das kroatish-slavonisGe Mere von | quf eine Säuglingésterblihleit von fast 10 000 Kindern gefaßt gel aue Sn E M A Ser allus (Kattowitz), Vizefeldw., zum Lt. der Res. des Gren. Regts. | Berlin, 18. Oktober. Der Abschicd dewilligt: Tolkie hn, Oberlt. | heim gen. Vechtolsheim des ZInfanterieleibregiments vom tivatdozent Dr. Eduard Lovric in Agram, das in Boni en | sein. Nach denselben Gesichtspunkten berechnet wie die Gesamtzahl denten Veriodite I): O A Ale Wuebên ae: / | 1. November d. J. an Urlaub ohne Gehalt auf ein Jahr zu be- N Str Ven Tz Den E En ia der Säuglingstodesfälle, wird vorauésihtlich die Sterblihkeitszifer für S, S U Ia Sra rgen Met e ‘_ WIEl enatépräfidenten am %/vecrgerIid in a ; 7 I O - ees | : meldet in Berlin 49, 11 erungsbeztrte sberg 193, - ! | die Magen- und Darmerkrankungen etwa 3700 Todesfälle betragen. | dorf 217, in Hamburg 38, Budapest 126, Edinburg 22, Kopenhagen 44,

König Friedri<h 111. (2. Schles.) Nr. 11 Brühbl-Schreiner der Landw. Inf. 2. Aufgebots (X T1,

(Striegau), Viefeldw., zum Lt. der Res: des 4. Bad. Inf, Negts. | Landw. Inf. 2. Auf ufgebots (Insterburg), Thiem, Hauptm. der | willigen; ; a Q | C E A -_Inf. Regts. | Landw. Inf. 2. Aufgebots (Gnesen), mit der Erlaubnis zum Tragen willigen; den Lt. Geßlein vom 22. Inf. Regt. zum 9. Inf. Regt. das ( Me ; C

Prinz Wilhelm Nr. 112. Bräuer, Oberlt. der Landw. Inf. | seiner bisherigen Uniform, Jentges, Oberlt. des Landw. Trains Wrede zu versetzen; zu Lts. zu befördern: die Fähnriche: Gr. v. Holn- B: eres der Schweiz wieder von Amtsgerichtêrat I. Hahn in | Fm Jahre 1900 sind aber 11762 Säuglinge gestorben, von denen | 6, E E ao n S 7

zrlin, das der Niederlande von Dr. jur. Goes, Kaiserlich deutshem 7743 an Magen- und D franfungen litten. 1901 arben 11 325 London (Krankenhäuser) 409, New York 68, Paris 44, S. Peters-

Gene armertraniung j E) 29 | burg 61, Warschau (Krankenhäuser) 26, Wien 44; desgl. an Diphtherie

und Krupp (1886/95 : 4,279/0): in Hagen Erkrankungen wurden

1. Aufgebots (Oppeln), zu den Nes. Offizieren .des 3. Schles. Inf. | 2. Aufgebots i 5 ; i L i i 5 i E N A / L E E Ds . Inf. | 2. Aufgebots (Bromberg), v. Rochow, Rittm. der Nes. des Kür. stein aus Bayern im Inf. Leibregt., Wanka im 5. Inf. Regt. Non l ; ; (Sg E N M O net, UENE E E LUEne n e O Negts. Kaiser Nikolaus 1. von Rußland (Brandenburg.) Nr. 6 Großherzog Ernst Ludwig von Hessen, Thelemann im 2. Feldart. Fol vad r Actten E L A r Ee Säuglinge, darunter 4782 an Verdauungserkrankungen. Hiernach bleibt Befördert: zu Lts. der Res. : die Vizefeldwebel bezw. Vizewacht- | herige n), beiden mit dèr Grlgubnis zum Tragen hrer dis B S L Le E B, in Nancv, das in Luxemburg gelt-nde von Dr. Ad. Schmit und inter der der entsprehend heißen Jahre zuru>, n Larmertrantungen | ßurg 30, Budapest ' 54, Œdinburg 19, London (Kranken-

L R M o B (Ao TN MoB N Arte : agte gen Uniform, Model, Oberlt. der Landw. Jnf. 2. Aufgebots . Im Sanitätsgkorps. Im aktiven Heere: 11. Of - Dr. Siz z E E sind gegen 1000 Kinder weniger gestorben als in jedem der beiden : da J 924 R 4E E Métova 9 Mien 87 - meister: S<oeps (Elberfeld), des Füs. Negts. General-Feldmarshall | (Guben), mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armeeuniform, tober den Assist. Arzt Dr. Bi>kel des 8. Inf. Regts. Großherzog eet Deubner, Fe T Baifini A E A Vergleichsjahre. Forsht man endlih der Ernährung der gestorbenen N nen O a T D M N ta as Ardeis von Baden vom 1. Januar 1905 an auf ein Jahr zum der Universität Pisa wi Direktor des (fficio Giuridico Kinder nah, dann findet man,, daß die. Verminderung | ¡j den Reg.-Bezirken Schleswig 169 Stettin 106, fn Ube> 104,

l i der Todeéfälle in erster Linie bei den mil Tiermil ernährten Kindern Hamburg 48 Budapest 42 Kopenhagen 73, New Vork 42, Paris 18,

Graf Blumenthal (Magdeburg ) Nr. 36, Mäurer (Elberfeld), des | Ritter u. Edler $ B N Thü Graf * nenthal (Magdeb Nr. 36, Mäur el - - Edler Herr v. Berger, L. der Res. des 8. Thüring. Inf. De C ; : 5. Bad. Inf. Regts. Nr. 113, Kunsemüller (Soest), des | Regts. Nr. 153 (1 Berlin), Engelhard, Lt. der nbi! A aiserlihen Gesundheitsamt in Berlin zu kommandieren. f internazionalo in Mailand, das Portugals und seiner i ( ichkei in di ' { zu finden ist, wenn auch die Sterblichkeitszahl der in diesem Sommer St. Peterburg, Wien je 49; desgl. an Unterleibstyphus: in den G el

1. Lothring. Inf. Regts. Nr. 130, Meyenberg (Hagen), des | 1. Auf r if Î 5 Gat E D Le erg \Vagen), . Aufgebots (1V Berlin), Burmeister, Lt. der Landw. Feldart. Im Beurläubtenstande. 1. Oktober d : Arzt der M Kolon s de S T S E S Salbaci O Ae 1. Aufgebots (1V Berkin), Brü>ner, Rittm. der Res. des Thüring. Ref. Dr. Ott o Wiel (Würzburg) mit einem Patent S 18, Wegus j sabon, das Cra Ae und O Aa Ebert ea mit Muttermilh ernährten Kinder um etwa 100 geringer ist als in | Reg.-Bezirken Arnsberg 24, Düsseldorf 45, Trier 33, in Budapest 23 herzogl. Art. Korps), Temes (Bana des Minden Feldart as E Ma Un Sai N e Tas Jui Tragen E 20 Pa des 4. Inf. Regts. König Wilhelm von Dr. H. Munch-Petersen, Professor an der S Aniversität Kopenhagen, eiden U S 00 find 202 R Me aen Gabe on Krankenhäuser) 26, New York $4 Paris 50, “St. Peters- . 58, Lange (L 3 Lr a F Ba I D M P oru, ter, . der Landw. Inf. rg au verlegen ; unter Mitwi R Dr. Os d f S E em Fahre von j€ 10 en aure | x - | HL D Len at (tene de,» Wing ddt dit f, f 2 fasi ane y S) d angs (asen, Haebo beid (Sra, | 21 S be mte he Mdcwewattn in affe une, Yar e Sin at S A L Cs ; Aetky E 1 Anf } j L R Qa A : j ÊT C . Inf. 1. Aufgebots, m1 er Erlaubnis zum . September den Geheimen expedierend tär, Geheimen roth, 1 y i iTatarrhen jedo) von je 100 A , aljo 22 v. D. : T ae L ca via Dleit M! ais bi Fe e B Tragen der Landw. Armeeuniform, Bur>hardt (Samter), Lt. der Rechnungsrat Bauer des Srieatniniiktriuns S Mecleibding des CEOS A Bran Universität Upsala, dh pold Goldberg, weniger. Es find in diesem heißen Jahre etwa um ein Fünftel Nachweisung wébék beiw, Vizewachtmeister : Oft SG a tdi (Cöln), des 5 Rhein, 1 Aufgebote Gat U Ee s a ae L V Ra Ee D oge vierter Klasse, den Administrator, Solicitor beim Obergerichtshof in England und Rechtskonsulent des Tia an Brechdurhfall gestorben als in den beiden Ver- | über den Stand von Ten Deutschen NRetch nf. Negts. Nr. 65, Hei ea Ct 8 e 1E : r), er Erlaubnis zum Tragen seiner bis- nungsra e es Remontedepots i d den Kalerlì 2 i h . j n 15. Oktober 1904. Vrkein P Nr. 8. B a N e C I, bon Bien, (Serte Mee E, E E D 5 M It De A ehnungtrat May er der Intend. 11. Urmeckorpt lbietenen ori E Liagen (ep ra e Tie ena e Sali 0 urs beit, Berlin W d Mes (Nach den Gerlilia tir beamteten Tierärzte zusammengestellt im dorff (1. Rhein.) Nr. 8, Hölscher (Rheydt), des 2. Rhein Feldart Armeeuniform St S au zum Tra n der Lan w. 1 nsion in den er etenen Ruhestand treten zu lassen; den Pro- nwendung kommende Recht von Gerichtsassessor Dr. E. straße 35, 60 000 M Lng Müt {>, 4, Uroven- Kaiserlihen Gesundheitsamt.) (1, VUDelR,) , D U , des 2. Rhein. P ) / n i ; ; ; : : Mütter verteilt worden sind, wenn E ; Regts. Nr. 23, Möller- Holtkam p(Rhevdt), G auh e (Siegburg), des | gebots (Bielefeld), apenyor Oberlt. der Landw. Inf. 2. Auf- viantamtskontrolleur Reiske des Proviantamts Bamberg aus Criedeberg in Berlin, das in Rußland, mit Ausnahme der rage 9, erkblätter an Mut ‘teilt : Nacbftebend find die N T seillaea Kreile (lints- 2c. Beziile) E R LA S : A d E E ' e efeld), Basse, Oberlt. des Landw. Trains 2. Aufgebots administrativen Nücksichten mit p ver- sticeeprovt 0 : h 5 man ferner bedenkt, daß 48 Tierärzte eine freiwillige Beauf}ichtigungs- Nachstehen sind die 2 amen derjenigen reite (Amis- 2c. Dezirie C e ar fe P da r Be Vizefeldw., zum n der | (Hazen), Arey (Aachzn), Reimbold (Cöln), Oberlts. der Landid, seßen; den Zahlmstr. Mai < i e E Btnann idi Dr. S E 18 % A ker e Ti Dort: kommission über 170 städtishe Kuhställe ausgeübt haben, damit in verzeichnet, in welchen Rot, Maul- und Klauenseuche, Lungenseuhe oder Landw. Inf, 1. Aufgebots, Wenzel, Öberit. der Landiv. Inf, 1. Cufe | Inf. 2 Aufgebots, Nievermaier (Neuwied), Frhr v. Bour (heidt | Derfb t ber bm Be e d eug ann, vormals Profesor 0% der Une bnd Hoi | Ble ve g sauber gewannen U Me nee f; | Die Zahlen der detrofonen Gemeinden und Geböfie fd en B ), 5 Wo d dw. 1 (T Trier), Lts, der Landw. D: S VE i at Ra Gs ; | 7 5 efühlt wir ist d folg für das erste der Tätigkei Ble n dgr „eme CHOIE c A andw. Inf Aufgebots, Balzer, Oktober den Veterinär Lindner des 12. Feldart. Regle. mtsgerihtsrat J. Hahn in Berlin, das Recht der russischen Ostsee- At ret Pon a E nicht ganz E Sllenb Der Klammern bei jedem Kreise vermerkt; sie umfassen alle wegen vor- , e = 5 handener Seuchenfälle over au<h nur wegen Seuchenverdachts ge?perrten

1. Aufgebots (Kiel), zum Oberlt. ; zu Lts. Nes. : die Vizefeldw O B : f : 2 c ) g (Kiel), zun rlt. ; zu Lts. der Res. : die Vizefeldwebel | Oberleutnant der Landw. Inf. 2. Aufgebots (Lübe>), Leig- | zu den Veterinären der Res. zu versegen; den Unterveterinär Otto Pegen Livland, Estland und Kurland von Dr. H. Gürgens, EELs Beneist Pro Laf dio genannte Gesellschaft auf dem ritigen anwalt in Riga, das Polens von S. Poêner, Advokat in | Wege ist. Es ist im Interesse der Bolkswohlfahrt zu wünschen, daf S n E O N E 1eltenden Vorschriften noh

n ur erloschen er verden tonnte.

bezw. Vizewachtmeister: Stratmann (Schwerin), des Großherzogl. | mann, Leutnant der Landwehrinfanterie 2. Aufgebots (Kiel), | Kühn des 5. Chev. Regts. Erzherzog Albre<t von Oesterreih zum Wilhelm Chydenius, Pro- Ros (Wurm).

Mecklenburg. Gren. Negts. Nr. 89, Schlange (Waren), des 1. Unter Eppin ? Trai : ä g

Zee S O ' Pre ge , Des 1, Unter- g, Leutnant des Landw. Trains 2. Aufgebots (1 Hamb Veterinär zu beförd ar)

Gd vrioveaiuients N 9 5 : Ti . 1 l Ç urg), zu befördern. Tar|chau, u : : 01 en,

L D Vak, E cid e 1 Bade L S L Elaubris prthg: c Iu L Au L Foeaun weig, tob Dur< Verfügung des Kriegsministeriums. 17: Ol- ee A der Universität in Helsingfors und ; F. Heimbürger, alien rue R B Stgiider

/ L R e E, E N i ! zum Tragen der Landw. Armeeuniform, 0 ober. Der Unterveterinä t ird Y Ratsherrn daselbst l'e d I von Geor

( . Branden e s | / A nterveterin ; ir i n daselbst, enlan

Waren), des 1. Brandenburgishen Dragonerregiments Nr. 2, | (I Braunschweig), Müller (Il Braunschweig), Wolff Sntentdeny! zum Unterveterinär des Mien E A a egt Reqegniotis, i Bilvaivetat A E " naiversität in Athen und anwalt beim Kassationshof, das Rumäniens von

Nilkens (Waren), des 3. Shles. Drag. Regts. Nr. 15, Plinke | Ziegber (Hildesheim), Heumann, Barnstedt (11 Oldenburg), * ernannt und mit Wahrnehmung einer offenen Veterinärstelle beauftragt.

| | Preußen. NReg.-Bez. Marienwerder: Strasburg i. Westpr. | 1 (1), Briesen 1 (1). Stadtkreis Berlin: 1 (2), Reg.-Bez.