1904 / 248 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

é

rankfurt: Soldin 2 (2), Spremberg 1 (1). Reg.-Bez. Stettin: sedom-Wollin 1 (1), Naugard 1 (1). Reg.-Bez. Köslin: Dram- burg 1 (1), Stolp 1 (1). Reg.-Bez. Bromberg: Strelno 4 (6), Mogilno 4 (9), Witkowo 2 (2). Reg.-Bez. Oppeln : Lubliniyz 2 (4). Reg.-Bez. Arnsberg: Witten Stadt 1 (1). RegsBez. Düs sel- dorf: Mülheim a. Ruhr 1 (1). NReg.-Bez. Trier: Saarbrüdcken 1 (1). Bayern. Reg.-Bez. Oberbayern: Freising 1 (1). - Reg.- Bez. Niederbayern: Dingolfing 1 (1), Landshut Stadt 1 (2), Mainburg 2 (2), Viehtah 4 (5). Meg.-Bez. Oberfranken: Bayreuth Stadt 1 (1), Gvbermannstadt 1 (1). Reg.-Bez. Schwaben: Oberdorf 1 (1). Sachsen. Kreishauptmannschaft Leipzig: Grimma 1 (1). Württemberg. Neckarkreis: Mars 10). Sagstlreis: Neresheim 1 (2), Donaukreis:

Frankfur Niederbarnim 1 (1), Potsdam Stadt 1 (1). Reg.-Bez.

Ulm 1 (1). Zusammeu 43 Gemeinden und 56 Gehöfte. Lungenseuche. Frei.

Maul- und Klauenseuche und Schweinefeuche (einschl. Schweinepest).

ui Mail Schweine- P vi | Negtierungs- 2c. Bezirke “und N É Provinzen, Klauen- | „nil. ferner Bundes- | | fowie seude Schweine- staaten, j | Bundesstaaten, L Pell welche ms welche nit E | S E #| in Regierungsbezirke |*=|Z [2/8 2 s S i: wv RILEL S geteilt sind. É geteilt find, E E S/E E S S S S S|& S S l 2.| 3. 4G S 9 1| Köniasbera - «¿A 14/ 50) 16 33/33 Ostpreußen {| 2 Gumbinnen. . . . .| 6/28/69 7 23/24 3| Danzig N |— |—}| 4/12/12 Westpreußen | 4| Marienwerder. . . .|— |— |—| 14/186/256 N A S E L 5 | Potsdam ....|—|— |—|13/ 34| 44 Brandenburg | 7| Frankfurt E22 O10 901 39 8| Stettin . l |— |—12| 36| 48 Pommern 9 Noon |— |—[11| 46| 66 10, Stralsund S 2A 9 ; U Don. | 19/ 46] 18 56| 69 Posen j|19| Ms T O Lo U R 13 Belau... M 2 4 O S914 Swlesien [14 L A 51| 58 159! DÞpeln . c 3| 6/13} 11| 30/ 32 D 16 Magdeburg... |— |— —|10| 29/ 33 Sachsen I Mee. 16/115/143 L _[8| Erfurt... [—|— |—} 4 84196 Sdhl.-Holstein 1119| Schlewig .....—|— |— 1 19/119/157 20 Q os d Es Ct O R 22 uned S 16/20 Samos. E. +0 24| Osnabrüd .. . . .|[—|—|—} 3! 9 12 O l 30 6 26| Münster. - . .. . [—|—|—| 8 32| 53 Wesisalen 2 Da o L820 2 Caiera. S ==E S190) 24 De O G E... S139! 90 Hefsen-Nafsau (|30| Wiesbaden . . . . . |—|—|—| 14| 59| 77 a en L E E 2| 6) 7 32| Düsseldorf... .|— |—|—]10| 56/114 Rico Mi ls «L A 7 34| E R O 17| 42 35| Aalen . .…... |—|—|—| 4 8/ 8 Hohenzollern |36| Sigmaringen I— |— |—|— |— |— 37| Oberbayern . |— |—| 8/ 14/ 17 38| Niederbayern —_ |— |—/{ l 1j 1 N Bn in ——|— 1 1/1 | Vberpfalz —_—|— |—|— |— |— Bayern 41| Oberfranken —|—|— 1/1/83 42| Mittelfranken . d F V 14 43| Unterfranken . .. .|—|—|—|— |— |— 44 Schwaben .—|—|— V 11 45 Bauten . —|—|—1 2 3/3 6 Dresden . —|—|—1 1 1/1 Sadhsen 47| Leipzig =— l 499 48| Chemniy. l —|——|— |— |— 1 Sau M22 + S p l —|—|—|— |— |— G: I Co O 1 Württemberg 1 äFagstkreis E n ¿g 53| Donaukreis . 111 0=—|—- E Sans. 1 1 ANA—- |— |— 09] Freiburg . —_—|—|—1 4 4/ 4 Baden 1 Keelocoke —_—|— |—|— |— |— 57| Mannheim . —|—|— 1 2 21 2 58| Starkenburg —|—|—| 1/1/41 Hessen 9 Dberyessen - - —|—|—| 1 1/1 60) Ne - .. M2 61) Mecklenburg-Schwerin . “1.0 818 62) Sachsen-Weimar j 01 A0 63| Mecklenburg-Strelit . —_— |— |— |— |— |— 64| Oldenburg . 6 |— |—]} 8/ 12/ 31 Oldenburg {)65| Lübeck. . . | | _|— |—- 66| Birkenfeld . |— |—|— |— |— 67| Braunschweig . . S 000 (69 Sa en Alten 9 |— |—} 3/ 16| 23 69| ‘Sahfen-Altenburg |— |—|— |— |— Säbien- [0 C... —|—|—| 1| 2} 3 Cob.-Gotha \|71| Gotha . e 2 A A 73| Schwarzburg-Sondersh. |— |—|—| 1| 2| 2 74| Schwarzburg-NRudolstadt |— |— |—| 2| 4| 7 (o A. . (l 0 d 4 76 Reut älterer Linie |— |—|— |— |— 77| Reuß jüngerer Linie . |—|— [— |— |— 78| Schaumburg-Lip |—|—|— |— |— 0 e s —|—|—1 11/1 O SUDEA . «e « » —|—|— 1! 1 1 s1| Bremen . —_—|——1 25968 82) burg , [l 1 U L Elsaß- (f Or Ee e p T S r-Glfaß . |—|—| 1/ 1/1 Lothringen 85] Lothringen . a | a | as es | ces | e

WBWetroffene Kreise 2c. !)

a. Maul- und Klaueuseuche.

1: Königsberg i. Pr. 1 (1), Gerdauen 5 (10), Pr.-Eylau 2 (4), Röffel 3 (5), Allenstein 1 (1), B rtelabar 3 (25), eiten urg 2 C 2: Gumbinnen 1 (2), Darkehmen 1 (1), Goldap 2 (2), Olegko 6 (12), Lyck 4 (9), Johannisburg 14 (42). 7: Königsberg i. Nm. 1 (1), Arnswalde 1 ps 11: Schroda 1 (4), Schrimm 4 (11), Posen Oft 3 (4), Posen West 3 (3), Samter 1 (1), Neutomischel 1 (1),

1) An Stelle der Namen der Regierungs- 2c. Bezirke ift die ent- sprechende lfde. Nr. aus der vorftehenden Tabelle krt

Gräß 4 (16), Oftrowo 2 (6). 12: Bromberg 1 (1), Inowrazlaw 6 (12), Stresno 11 (14), Mogilno 2 (5), Znin 5 (7), Gnesen 3 (5). 13: Neumarkt 2 (4). 15: Rosenberg i. O.-S. 2 (2), Lubliniß 3 (10), Falkenberg 1 (1). 51: Freudenstadt 1 (10). 53: Waldsee 1 (6). 54: Konstanz 1 (2). 62: Weimar 1 (1).

Zusammen 106 Gemeinden und 249 Gehöfte.

b». Schwweineseuche (einschl. Shweinepeft).

1: Fishhausen 1 (1), Königéberg i. Pr. 2 (2), Labiau 2 (2) Gerdauen 2 (2), Rastenburg 2 (2), Friedland 2 (2), Pr.-Eylau 9 (9) Heiligenbeil 1 (1), Braunsberg 1 (1), Heilsberg 1 Cy Nöffel 1 (1), Allenstein 1 (1), Ortelsburg 2 (2), Neidenburg 1 (1), Osterode i. Ostpr. 4 (4), Mohrungen 1 (1), 2: Heydekrug 3 (3), Niederung 5 (6), Tilfit 1 (1), Stallupönen 1 (1), Lyck 2 (2) Lößen 3 (3), Johannisburg 8 (8). 8: Elbing Stadt 1 (1), Elbing 5 (5), Pr.-Stargard 3 (3), Berent 3 (3). 4: Marienwerder © (6), Rosenberg i. Westpr. 14 (15), Löbau 23 (24), Strasburg i. Westpr. 1 (1), Briesen 14 (20), Thorn 16 (24), Kulm 13 (36), Graudenz Stadt 1 (5), Graudenz 39 (49), Schweß 33 (46), Koniß 7 (7), Swlochau 2 (2), Flatow 4 (4), Deutsch-Krone 14 (17). 5: Stadts kreis Berlin 1 (1). 6: Templin 1 (2), Angermünde 2 (2), Ober- barnim 5 (5), Niederbarnim 7 (12), Rixdorf Stadt 1 (3), Teltow 4 (5), Beeskow-Storkow 1 (1), Jüterbog- Luckenwalde 1 (1), Zauch- Belzig 1 (1), Osthavelland 1 (2), Ruppin 2 (2), Ostprignitz 7 (L Westprignitz 1 (1). #7: Königsberg i. Nm. 4 (5), Soldin 2 (2), Arnswalde 2 (2), Friedeberg i. Nm. 3 (5), Landsberg a. W. Stadt 1 (1), Landsberg 2 (2), Lebus 3 (3), Weststernberg 2 (2), Oststernberg 3 (3), Züllihau-Schwiebus 2 (3), Guben 1 (1) Lübben 1 (1), Luckau 3 (3), Kalau 2 (2), Kottbus Stadt 1 (1), Kottbus 3 (3). 8: Anklam 4 (4), Usedom-Wollin 3 (4), Vecker- münde 3 (3), Randow 4 (8), Stettin Stadt 1 (4), Pyriß 7 (8), Stargard i. Pomm. Stadt 1 (1), Saatig 6 (6), Naugard 1 (1), Kammin 3 (6), Greifenberg 1 (1), Regenwalde 2 (2). ®9: Schivel- bein 1 (1), Dramburg 2 (5), Neustettin 3 (7), Belgard 6 (6), Kolberg-Körlin 6 (7), Bublip 1 (1), Sdlawe 11 (19), Rummels- burg 1 (1), Stolp 11 (14), Lauenburg i. Pomm. 1 (1), Bütow 3 (4). 10: Rügen 1 (1), Franzburg 2 (2). 1K: Wresen 2 (4), Jarotschin 1 (2), Schroda 2 (2), Schrimm 2 (2), Posen Ost 11 (16), Posen West 3 (3), Samter 4 (4), Birnbaym 1 (1), Swerin a. W. 4 (95), Meseritz 2 (2), Grätz 3 (4), Bomst 5 (8), Fraustadt 4 (4), Schmiegel 3 (3), Kosten 1 (1), Lissa 4 (4), Rawitsch 2 (2), Gostyn 2 (2). 12: Filehne 19 (30), Czarnikau 4 (4), Kolmar i. P. 8 (9), E 4 (4), Schubin 1 (1), Inowrazlaro 4 (4), Streluo 1 (1), Mogilno 6 (8), Znin 10 (17), Wongrowig 1 (1), Gnesen 4 (4), Witkowo 1 (1). X83: Groß-Wartenberg 1 (1), Dels 1 (1), Trebniß 2 (2), Militsch 6 (6), Guhrau 2 (2), Neumarkt 3 (3), Ohlau 1 (1), Strehlen 1 (1), Nimptsch 1 (1), Münsterberg 4 (5), Frankenstein 2 (2), Striegau 3 (4), Waldenburg 6 (6), Glatz 3 (3), Neurode 3 (3). 14: Grünberg 3 (5), Freistadt 3 (4), Sagan 2 (3), Sprottau 5 (5), Glogau 5 (5), Lüben 5 (6), Bunzlau 1 (1), Goldberg-Hainau 3 (3), Liegniß 1 (1), Jauer 6 (6), S&önau 2 (3), Bolkenhain s (3), Landes- hut 2 (2), Hirs{berg 1 (1), Lauban 4 (4), Görliy 4 (5), Hoyers- werda 1 (1). 15: Kreuzburg 1 (1), Rosenberg i. D.-S. 1 (1), Groß-Strehlitz 1 (1), Tost- Gleiwiy 8 (8), Beuthen 1 (1), Zabrze 9 (7), Kattowiß 3 (3), Leobshüß 2 (2), Neustadt i. D.-S. 2 (2), Neisse 1 (1), Grottkau 5 (5). 16: Osterburg 1 (1), Salzwedel 3 (3), Gardelegen 4 (4), Jerichow 1 2 (3), Jerichow Il 11 (14), Kalbe 3 (3), Magdeburg Stadt 1 (1), Wolmirstedt 1 (1), Halberstadt 1 (l), Guaffh. Wernigerode 2 (2). 17: Liebenwerda 6 (7), Schweiniß 1 (1), Wittenberg 15 (17), Bitterfeld 16 (27), Saalkreis 21 (26), Halle a. S. Stadt 1 (1), Deliysh 2 (2), Mans- felder Gebirgsfreis 1 (1), Mansfelder Seekreis 6 (6), Sangerhausen 20 (24), ŒEdartsberga 4 (5), Querfurt 2 (3), Merseburg 9 (11), Weißenfels 3 (3), Naumburg 6 (6), Zeiß 2 (2). 18: Graf\sh. Hohen- stein 2 (2), Mühlhausen l (1), Langen}alza 2 (4), Ziegenrück 29 (118). 19: Apenrade 4 (5). Sonderburg 11 (15), Flensburg Stadt 1 (1), Flensburg 14 (16), Schleswig 23 (33), Edernförde 13 (17), Eider- stedt 2 (2), Tondern 2 (3), Oldenburg 6 (6), Plön 6 (7), Kiel 3 (5), MNendóburg 5 (5), Norderdithmarschen 1 (1), Süderdithmarschen 5 (7), Steinburg 10 (15), Segeberg 2 (2), Pinneberg 8 (13), Altona Stadt 1 (1), Herzogt. Lauenburg 2 (3). 20: Nienburg 2 (2), Stolzenau 2 (2), Neustadt a. Rbge. 2 (3), Linden 2 (3), Hameln 3 (4). 21 : Petne 1 (1), Gronau 1 (1), Goslar 2 (2), Uélar 2 (3), Einbeck 3 (3), Northeim 3 (3). 22: Burgdorf 1 (1), Fallingbostel 2 (4), Velzen 2 (2), Lüchow 1 (2), Bleckede 2 (2), Lüneburg 3 (3), Winsen 1 (1), Harburg 4 (5). 23: Jork 6 (8), Stade 5 (5), Keh- dingen 2 (2), Lehe 6 (14), Geestemünde 6 (7), Osterholz 1 (1), Blumenthal 2 (2), Verden 1 (1), Rotenburg i. Han. 1 (1), Bremer- vörde 3 (3). 2%: Meppen 1 (1), Bersenbrück 7 (8), Osnabrück 1 (3). 25 : Norden 3 (3), Emden 1 (1), Leer 1 (1). 26: Warendorf 7 (16), Beckum 4 (5), Lüdinghausen 4 (4), Steinfurt 3 (3), Coesfeld 1 (2), Ahaus 1 (1), Borken 11 (20), Recklinghaufen 1!(2). 27: Halle i. W. 6 (8), Wieden- brüdck 10 (10), Büren 2 (2). 28: Arnéberg 1 (1), Meschede 2 (2), Soest 5 (5), Hamm 1 (2), Dortmund Stadt 1 (2), Hörde 2 (2), RONLAON 4 (7), Wiitgenttein 3 (3). 29: Cassel Stadt 1 (2), Sassel 7 (12), Eschwege 2 (2), Frißglar 9 (11), Hofgeismar 5 (7), Melsungen 1 (1), Rotenburg i. H.-N. 2 (2), Wolfhagen 9 (9), Frankenterg 1 (1), Fulda 1 (2) Schmalfalden 1 (1). 30: Dill- kreis 1 (1), Westerburg 2 (2), Dberlahnkreis 4 (5), Limburg 6 (9), Unterlahnkreis 5 5) St. Goarshausen 2 (2), Rhbeingaukreis 2 (2), Wiesbaden 2 (2), Untertaunuskreis 8 (10), Usingen 18 (30), Ober- taunuskreis 4 (4), Höchst 3 (3), Frankfurt a. M. Stadt 1 (1), Frank- furt a. M. 1 (1). §1: Kreuznah 2 (2), Weblar 4 (5). 82: Kleve 5 (9), Rees 6 (7), Crefeld 1 (2), Oberhausen Stadt 1 (2), Mülheim a. Ruhr Stadt 1 (6), Ruhrort 2 (11), Mörs 12 (23), Geldern 18 (32), Kempen i. Rh. 8 (19), Mettmann 2 (3). 838: Mülheim a. Rh. Stadt 1 (1), Cöln Stadt 1 (5), Cöln 1 (1). 24: Prüm 1 (1), Wittlih 1 (1), Bernkastel 1 (7), «Saarburg 2 (9), Merzig 2 (4), Saarlouis 6 (6), Saarbrüdcken 4 (14). 35: Jülich 3 (3), Aachen Stadt 1 (1), Aachen 1 (1), Eupen 3 (3). 37: Aichach 1 (3), Freising 2 (2), Friedberg 1 (1), Miesbach t geD München Stadt 1 (1), München 1 (1), Pfaffenhofen 3 (3), Wasßser- burg 4 (5). 38: Passau 1 (1). 39: Kaiserslautern 1 (1). 41: Staffelstein 1 (3). 42: Uffenheim 1 (1). 44: Kaufbeuren 1 (1). 45: Löbau 1 (1), Baußen 2 (2). 46: Dippoldis- walde 1 (1). 47: Leipzig 2 (2), Borna 2 (2), Grimma 1 (1), Don: 4 (4). 49: Schwarzenberg 1 (1), Oelsniy 1 (1). 51: Nottroeil 1 (1). 55: Emmendingen 1 (1), Ettenheim 1 (1 , Freiburg 1 (1), Waldkirh 1 (1). 57: Eberbach 1 (1), Mosba 1 (1). 58: Varmstadt 1 (1). 59: Lauterbach 1 (1). 60: Worms 1 (2). 6L: Boizenburg 1 (1), Gadebusch 1 (1), Wismar 4 (4), Güstrow 1 (1), Rostock 1 L 62: Weimar 2 (2), Apolda 4 Cy Eisenach 1 (1), Neustadt a. D. 9 (10). 64: Oldenburg (Stadt) 1 (1), Oldenburg 4 (4), Varel 1 (2), Jever 1 (1), Elsfleth 1 (1), Delmenhorst Stadt 1 (16), Delmenhorst 2 (5), Vechta 1 (1). 67: Wolfenbüttel 2 (3), Helmstedt 1 (1), Gandersheim 2 G 68: C 1 (1), Sonneberg 3 (5), Saalfeld 12 (17). 70:

oburg 2 (3). 72: Cöthen 3 (3), Bernburg 1 (1). 73: Ebeleben 2 G 74: Königsee 1 (2), Frankenhausen 3 (5). 75: Kreis der Twiste 2 (2), Kreis des Eisenbergs 1 (1), Kreis der Eder 1 (1). 1 Taaias (Y: „M O 1 Ln Han Bremen Stadt

, Bremi andgebie ; : Hamburg Stadt 1 (1). 84: Mülhausen 1 (1). s (1)

Zusammen 1414 Gemeinden und 1945 Geböfte.

Rumänien.

& Die rumänis@e Negferuna hat E L Herkünfte von myrna angeordnete Quarantäne wieder aufgehoben. ä „R.-Anz.“ vom 22. v. M., Nr. 224.) GEPO A s COERAS

E V È E Io? Jo N L MN N M 1E N

a

Wetterbericht vom 20. Oktober 1904, 8 Uhr Vormitt,

l \

22 z a BS 5. E m Name der Ï E2 L Be S ttterungz, Beobachtungs- VER GGEURO Sa etter ES E berlauf V B2L| Wind- 25 2 der [egt statin E V stärke E S N 2SZ L P 2H | A Borkum . . | 771,7 N 1/halbbed.| 11,1 ziemli beit Keitum . .| 7712 NW 2|bedeckt | 10,6 __meist bewi Hamburg . . | 771,3 [WNW 2|bedeck | 10,8 __meist bews Swinemünde | 768,4 /WNW 2 |bedeckt 10,1 “meist bewi Nügentwoalder- E , münde . . | 786,7 /NW döhheiter | 10,0 meist bewêsh

Neufahrwafser| 765,4 [WNW 3 heiter 8,4 Memel 763 7|NW 3hhalbbed.| 9,8 Aachen . . . | 772,3 \WSW 1 bedeckt 11,2 Hannover . . | 772,3 |Windst. |bedeckt 10,6 Berliz . . . | 769,8 |W 3\bededckt 11,6 Chemniy . . | 772,3 |SSW ös[wolkig 8,6

vorwiegend he ziemlich beit ziemlich beita meist bewölt ziemlich heita _ ziemli heit

| | | ooo olololelalola|olalo oll lolo S 24 Stunden

Breslau . . |_769,6 W 3|Nebel I ziemlich beit Bromberg 767,3 |W 2\Nebel 6,7 meist bewög Meg . . . | 773,0/NO 2woltktg 7,9|__0 [vorwiegend bej Frankfurt, M. | 772,8 [SO s|bedeckt 8,0 vorwiegend heit Karlsruhe, B. | 772,9 /NO 2|bedeckt 2 vorwiegend hey München . . | 773,4 /SW Z3sheiter 6,0 ziemlich hein W'ilhelmshar Stornoway . | 767,7 |SW 2\bedeckt | 11,7 Rat beil E i A Malin Head | 767,5 |SSW 2MRegen | 12,2 _ziemlih heita Wustrow i. V Valentia . . | 767,3 |[SSO 2|bedeckt | 13,3) |jiemli@ bal Scilly . . | 768,6 /0SO 1|Nebel | 13,9) | “meist beziit Cassel)

Aberdeen . . | 769,4 WSW 2 wolkig “a8 Vollen beita L Magdeburg Shields . . | 769,0 (SSW 3|bedeckt | 12,8) | efi bu, GrünbergSet)

Holyhead . . | 769,26 Abedeat | 12.8 |“ meist ear E 288 __ineilt bewil

Mülhaus., E | riedrich St. Matbieu | 768,8 ONO 1 bedeckt | 13,80 |“üemli hie | (Bamberg) Grinez . 771,610 1Nebel | 11,2) 1 | “jiemlid bi D. 7705 0D bn 880 | Vlissingen . | 772,7 |W 1 Nebel | 108] O F

Gt... (A Iu O

Bodoe . . | 7636 N __2|wolkig 461 0 5

Christiansund | 765,4 W _ b\Regen |_ 88 N _—— Skudenes . | 769,1 |NNW 4 bededt | 106—\ Skagen. | 765,7 [WNW 4hhalbbed.} 11,3) ——— Vestervig . _|_768,9 [WNW 6\wolkig | 11,2 0 —— Kopenhagen . | 767,4 NW sö|Nebel | 10044 01 Karlstad . . | 765,3 |Windjt. \heitr | 26/0 |_ A Stockholm | 763,8 /W_ _ 2wolkenl. 30 0 —__ Wisby . . - | 764,3 [WNW 4 heiter | 79 0) —_ Hernösand | 763,2 [Windft. \wolkenl.| 30 0 Haparanda | 765,8 /NW 2wolkig | 14/0 | M Riga . | 761,2 |WSW1 bedeckt | 54 0 A

Wilna . . . | 763,2 |SW 1/bedeck | 24 0) _ Dit... | 60 I O 1 Petersburg . | 757,3 [Windft. |bedeckt | 38 0 _—__ Wien. . . . | 771,9 [WNW2[bedeckt | 97 0) Sa 16 U O Nom... I O Florenz . . | 769,9 |[SO 2|wolkenl.| 104 0 —__

Cagliari .__| 769,7 \NNW 2|yeiter O O Cherbourg . | 770,2 Se E G O Clermont . | 771,2 |[SSW heiter |_ 58 0 —___ Biaris _,| 094 et a O 4 a 72000 mea a O —— Kratau . . . | 770,2 /WNW 1 bedeckt | 78 0 _—

Lemberg . . | 767,0 |WN28 2|bedeckt O0 1 Hermanstadt | 769,7 |N wolfenl.| 48/3

Triest ._|770,0|0NO 1 vedeckt | 16,3| 0 A Brindisi ..|756,1[W 4wolkenl.| 1 0 —__ Livorno . . | 769,3 /NO 1\wolkenl.| 14,0) O Belgrad . [22/00 wis 1 n Helsingfors . | 758,8 (WNW 2\wolkig 26 0 _—— Kuopio . . | 758,0 Windit. \wolkenl.| 16 0 __—— A. 00S i N o E O EUUN O O S E Un M Säntis . .|5724NO 2wollg | 4 _— E: | 7685 it opa |- O Warschau . . | 766,6|\W 2|bedeckt E A Portland Bill| 770,5 |[DOSO s|bedeckt 13,9|

Ein Maximum von 773 mm liegt über Südwestdeutshland, 6 Depression von unter 758 mm über Viorbwestrußiland. Jn Deuts land ift das Wetter ruhig, mild und stellenweise neblig, for, trodel Ruhiges, vielfa nebliges, sons trockenes Wetter wahrsheinlid. Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Aëronautischen Observatoriumé des Königlichen Meteorologishen Instituts,

veröffentlicht vom Berliner Wetterbureau.

Drachenaufstieg vom 20. Oktober 1904, 8 bis 9 Uhr Vormittagê:

g Seehöhe. ... .| 40m 200 m | 500 m | 1000m|1160m|_—

Temperatur (0% 13 1-108 O L O01 | Rel. Fctak. (/e) | 93 | 96 | 8 | 93 | 3 | Wind-Richtung. | W |WNW| NW |NW |NW . Geshw.mps | 5 11 11 1 08 0 |

Himmel anfangs ganz bedeckt; untere Wolkengrenze bei 300 # Höhe, obere nit erreicht.

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger

M 248.

Handel und Gewerbe.

Deutschland und Mexiko.

Das Wirtschaftéleben Merxikos ist, wie die dortigen Handels\ach- verständigen und konsularishen Vertreter fremder Regierungen über- einstimmend berihten, în starkem Aufblühen begriffen. Die infolge eines lebhaften Eijenbahnbaues rüslig fortschreitende innere Entwicklung 9es Landes, die günstige finanzielle Lage, die steigenden en des Ein- und Ausfuhrhandels lassen dies deutlich erkennen. Tnteressant ist bei einer Betrachtung des merikanishen Außenhandels im Fiskal- jahre 1902/03 die Tatsache einer Zunahme des europäischen Importes

egenüber der Einfuhr aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Während die leßtere in dem genannten Jahre um 1 479 996 Gold-

pesos stieg, hob sich die Einfuhr aus Europa um 7 826 091 Gold-

pesos. Die amerikanischen Konsular-Reports führen diese Wandlung

in der Hauptsache auf die Vervollkommnung und weitere Aus-

gestaltung der direkten Schiffahrtsverbindungen zwischen Mexiko und

den europäishen Ländern zurü. Dadurh sei die Möglichkeit

einer direkten Einfuhr für eine Reihe von Waren ge]/chaffen

worden, die früher im Transitverkehr über New York

ingen und infolge dessen in der mexikanishen Ein-

Auhrstatistik als aus den Vereinigten Staaten eingeführte

Waren erschienen. Deutschland, das unter den importierenden

europäischen Staaten an zweiter Stelle steht, hatte an dieser Steige-

rung der europäischen Einfuhr größeren Anteil als jeder seiner Kon-

furrenten. Sein Import betrug 9570 000 Goldpesos gegen 6 452 000

des Vorjahrs. Noch erheblicher gestaltete sich übrigens die Zunahme

des Exports nah Deutschland, der von 4813 000 auf 9660000 Silber-

pesos stieg. Dieses Anwachsen des deutschen Handels mit Mexiko steht zweifellos in Verbindung mit einer bedeutenden Verbesserung, die der Sciffsverkehr zwischen beiden Ländern gerade in diesem Zeitraum er- fahren hat. Die Hamburg- Amerika-Linie fügte ihren bisher betriebenen zwei Frachtlinien Hamburg—Antwerpen—St. Thomas—Meriko und »amburg—AÄntwerpen— Havbre—St. Thomas—Mexiko eine neue direkte Piat und Frachtlinie Hamburg— Havre— Coruïa— Havanna— Meriko hinzu, in die sie die neu erbauten, an vornehmem Komfort wie an Zweckmäßigkeit ihrer Einrichtung in gleiher Weise aus- gezeichneten und darum {nell beliebt gewordenen Prinzendampfer einstellte. In dem leßten Fiskaljahre, das am 30. Juni 1904 endete, ist dieser Merxikodienst noch insofern verbessert worden, als bei den beiden Frahtlinien die Zwischenstation St. Thomas fortgefallen ist, wodurh die Routen noh mehr als vorher den Charakter direkter Verbindungen erhalten haben. Außer Deutschland hat in der lezten Zeit noch Oesterreih fch bemüht, seinen Schiffsverkehr mit Meriko dur die Einrichtung einer direkten Linie- lebhafter zu gestalten. Die Desterreichishe Schiffahrtsgesellshaft Austro-Americana eröffnete erst kürzlich einen von der merikanishen Regierung subventionierten Dienst auf der Strecke Triest— Vera Cruz. Ob innerhalb des leßten Fisfaljahres ein weiteres Steigen der europäischen Ein- und Aus- fubr gegenüber derjenigen der Vereinigten Staaten eingetreten ist, läßt sich zur Zeit nicht feststellen, da die Ergebnisse des mexikanishen Außenhandels im leßten Fisfaljahre noch nicht veröffentliht sind. Daß indessen Deutschlands Anteil nit geringer geworden ist, läßt ein Blick in die Hamburger Handels- und Schiffahrtsstatistik vermuten. Danach sind im Kalenderjahre 1903 von Hamburg nah Merxiko 421 977 dz im Werte von 29 992 350 M gegenüber 314 855 dz zu 26142030 im Vorjahre ausgeführt worden, d. i. eine Steigerung um 107 122 dz und 3 850 320 # Die Einfuhr von Mexiko nah Hamburg stieg von 332 684 dz zu 14 971 390 im Jahre 1902 auf 396 988 dz zu 19 946 460 M, ist also um 64 304 dz und 4975 070 A gewachsen. Auch im Sciffsperkehr zeigt sich eine Vermehrung der Tonnage, wenngleih die Schiffszahl um ein Geringes zurückgegangen ist. Man zählte einkommend 51 Schiffe mit 71 796 Reg.-Tons gegen 55 Schiffe mit 63 503 Neg.-Tons des Vorjahres; ausgehend wurden 44 Schiffe mit 87 656 Reg «Tons gegen 32 Schiffe mit 58 748 Reg.-Tons im Vorjahre angeshrieben. Wenn auch diese Statistik nur die erste Hälfte des in Rede stehenden Fisfal- jahres umfaßt, so lassen ihre Resultate doch bereits die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Vergrößerung des deutschen Anteils am mexikanischen Handel und damit eines weiteren Wachfens der Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Mexiko klar erkennen.

Zwangsversteigerungen.

Beim Königlihen Amtsgericht 11 Berlin standen die noÞbezeichneten Grundstücke zur Versteigerung: NRubensstraße 18/19 und Beckerstraße 1 in Schöneberg, dem Architekten Hans Crampe ebenda gehörig. 9,24 a. Ee En 200 6 Mit dem Gebot von 184 700 blieb Fabrikbesißer Fr. Kühne hier, Bößowstraße 20, Meistbietender. Bogenstraße in Groß - Lichterfelde, dem Archi- teften Hans Hermann hier gehörig. 195,24 a. Mit dem Gebot von 1154 M blieb Major a. D. G. Kühnast in Groß - Lichterfelde, Marienstraße 8, Meistbietender.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks G M der Ruhr und in Oberschlesien.

An der Ruhr find am 19. d. M. geftellt 19 733, nicht recht- zeitig gestellt 726 Wagen. ‘Jn Oberschlesien sind am 18. d. M. gestellt 6172, nicht reht- zeitig gestellt 157 Wagen.

Das vom japanischen Finanzministerium herausgegebene Finanzielle und wirtschaftliche Jahrbuch für Japan kann im Verkehrsbureau der Handelskammer zu Berlin eingesehen werden.

Nach einer durd) „W. T: B.“ aus Straßburg i. E. über- mittelten Meldung der dortigen Blätter ist die Vereinsbank am vi d. M. gerihtlih geschlossen worden; ihre Bücher wurden beshlag- nahmt. Eine am 18. d. M. abgehaltene Versammlung von Bertrelern der \chottischen und nordenglischen Stahlproduzenten beschloß nach einer Londoner Meldung der „Frankfurter Bit die Bi A einer Vereinigung zur Regelung der bsatz- preise.

Wien, 19. Oktober. (W. T. B.) Nachdem si im Laufe des Tages die Firma M. Geiringers Söhne, Leinen- und Baum- wollwaren-Fabrik in ährish-Kromau mit der Haupt- niederlassung in Wien, für gahlungeunfhig erklärt hatte, wurde gegen Abend bekannt, daß auch die elstoff-Fabrik Ludwig Geiringer in Wien und Chotebor (Böhmen) zahlungsunfähig geworden ist. Die Passiven der beiden Firmen betragen zusammen Ñ L 000 E N

Paris, 19. Oktober. Die französishe Einfuhr in den ersten neun Monaten des Fahres 1904 hatte einen Wert von 3 311 381 300 Fr.

egen 3 513 776 000 Fr. in der gleichen Periode des Vorjahres, die us fuhr einen Wert von 3 189 029 000 Fr. gegen 3 130 478 090 Fr.

Pittsburg, 19. Oktober. (W. T. B.) Die National Tube

Zweite Beilage

Berlin, Donnerstag, den 20. Oktober

Buenos Aires, -19. Oktober. (W. T. B.) Der Finanzminister Terry erließ eine Verfügung, durch die der Staats\chaß angewiesen wird, der Konversionskasse die Summe von 11 698 191 Pesos Gold zurückzuerstatten, die ihr im Jahre 1901 zur Zeit der Befürchtungen eines Krieges mit Chile zur Beschaffung von Rüstungen entnommen worden waren. Die Nückerstattung wird nah Maßgabe der verfüg- baren Mittel allmählich erfolgen.

Fohannesburg, 19. Oktober. (W. T. B.) Wie hier mit Bestimmtheit verlautet, haben die \. Z. auf dem der Firma A. Goerz und Co., Ltd., gehörigen Westteil der Farm Witpoort (Ostrand) ren enen Bohrarbeiten das Vorhandensein eines reihen Flözes sestge]tellt.

Kursberichte von den Fonds8märkten.

Hamburg, 19. Oktober. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in Barren : das Klrogrank 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: das Kilogramm 79,50 Br., 79,00 Gd.

Wien, 20. Oktober, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B) Einh. 4%/9 Rente M. - N. p. Arr. 99,85, Oesterr. 4%/0 Rente in Kr.-W. per ult. 99,90, Ungar. 4/9 Goldrente 119,05, Ungar. 4% Rente in Kr.-W. 97,95, Türkische Lose per M. d. M. 130,75, Buschtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien Lit. B per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 646,00, Südbahn- gejelshaft 85,50, Wiener Bankverein 547,50, Kreditanstalt, Oesterr. per ult. 668,50, Kreditbank, Ung. allg. 781,00, Länderbank 453,50, Brüxer Kohlenbergwerk —,—, WMontangesellschaft, Oesterr. Alp. 479,50, Deutsche Reichsbanknoten per ult. 117,61.

London, 19. Oktober. (W. T. B.) (Schluß.) 23 9% Eg. Kons. 881, Plagdiskont 25/8, Silber 26"/s.

Paris, 19, Oktober. (W. T. B.) (Schluß.) 39/0 Franz. Rente 97,90, Suezkanalaktien 4430.

Madrid, 19. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 37,00.

Lissabon, 19. Oktober. (W. T. B.) Goldagio 19.

New York, 19. Oktober. (Schluß.) (W. T. B.) Bei Er- ¿ffnung der heutigen Börse herrshte eine festere Stimmung. Besonders bevorzugt wurden anfangs die Werte der Erie-, Reading-, Southern Pacific- und der Chicago, Milwaukee u. St. Paul- bahn. Als letztgenannte Aktien jedo den Kursftand von 173 über- shritten, kam umfangreihes Angebot an den Markt, da die Spekulation der Ansicht war, daß die Steigerung zu schnell erfolgt sei. Die matte Haltung in Stahlwerten brahte man mit Gerüchten, daß der Stahltrust einige Hochöfen außer Betrieb gesegt hat, in Verbindung. Die in Umlauf befindlichen Gerüchte, daß die Standard- Oil-Gruppe 200 000 Aktien der Atchison Topeka & Santa Fé-Bahn gekauft habe, boten der Börse späterhin einige Anregung. Amal- amated Copper-Aktien büßten 29 ein, da man annahm, daß die Dividende feine Erhöhung gegen das Vorjahr aufweisen werde. Die Bekanntgabe der Dividende der Northern-Pacific-Bahn blieb ohne Einfluß. Während des Nachmittagsverkehrs wurde die Haltung fester. Der Schluß war nicht einheitlih. Aktienumsa 1 650 000 Stü. Geld auf 24 Stunden Durchschnittszinsrate 2, do. Zinsrate für leztes Darlehn des Tages 13, Wechsel auf London (60 Tage) 4,83,50, Cable Transfers 4,86,10, Silber Commercial Bars 58!/z. Tendenz für Geld: Leicht.

Nio de Janeiro, 19. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf

London 12F.

Kursberichte von den Warenmärkten.

Produktenmarkt. Berlin, den 20. Oktober. Die amtlich azmittelien Preise waren (per 1000 kg) in Mark: Weizen, märkischer und havelländer 175,50—176,50 ab Bahn, Normalgewicht 755 g 179,50—179 Abnahme im laufenden Monat, do. 179,75 bis 179,25—179,50 Abnahme im Dezember, do. 185—184,75 Abnahme im Mai 1905 mit 2 4 Mehr- oder Minderwert. Behauptet.

Roggen, märkisher 138 ab Bahn, Normalgewicht 712 g 139,25—139 Abnahme im laufenden Monat, do. 141 Abnahme im Dezember, do. 145,75 Abnahme im Mai 1905 mit 1,50 46 Mehr- oder Minderwert. Ruhig. B /

Hafer, pommersher, märkisher, mecklenburger, preußischer, posener, \{lesisher feiner 152—163 \rei Wagen, pommerscher, mär- fischer, mecklenburger, preußischer, posener, {lesisher mittel 146 bis 151 frei Wagen, pommerscher, märkischer, mecklenburger, preußischer, posener, \{lesisher geringer 141—145 frei Wagen, ru\ssisher 138 bis 143 frei Wagen, Normalgewicht 450 g 138,75—138,50 Abnahme im laufenden Monat, do. 138 50 Abnahme im Dezember mit 2 46 Mehr- oder Minderwert. Unverändert. : :

M ais, runder 122—124 frei Wagen, amerikan. Mixed 131 bis 132 frei Wagen, türkisher Mixed 128 frei Wagen, ohne Angabe der Provenienz 121—121,50—121,25 Abnahme im laufenden Monat, do. 118—118,25 Abnahme im Dezember. Fester. /

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,75—23,79. Nuhig.

Roggenmehl (p. 100 kg) Nr. 0 u. 1 17,00—18,20. Ruhig.

Nüböl für 100 kg mit Faß 43,70—43,60—43,70 Abnahme im laufenden Monat, do. 44,10 Abnahme im November, do. 44,30 bis 44,10—44,20 Abnahme“ im Dezember, do. 45,00 Brief Abnahme im

Mai 1905. Still.

Berlin, 19. Oktober. Marktpreise nah Ermittelungen des Königlichen i (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelztr. für: Weizen, gute Sortef) 17,60 M; 17,58 # Weizen, Mittelsorte{) 17,56 M; 17,94 4 Weizen, geringe Sorte{) 17,52 M; 17,50 A Roggen, gute Sortef) 13,85 M; 13,84 4 Noggen, Mittelfortef) 13,83 M; 13,82 4A Noggen, geringe Sorte) 13,81 4; 13,80 4 Futtergerste, gute Sorte*) 15,90 H; 14,40 A Futtergerste, Mittelsorte*) 14,30 (6; 13,30 4A Qutergere geringe Sorte*) 13,20 4; 12,20 A Hafer, gute

orte*) 16,40 M: 15,60 & Hafer, Mittelsorte*) 15,50 4; 14,70 4 Hafer, geringe Sorte*) 14,60 46; 13,90 (4 Richt- troh 4,66 M: 4,32 A Heu 9,20 A6; 7,40 4 Erbsen, gelbe ¡um Kochen 40,00 4; 30,00 A Speisebohnen, weiße 50,00 #; 30,00 A Uinfen 60,00 4; 30,00 A Kartoffeln 9,00 46; 7,00 4 Rindfleish von der Keule 1 kg 1,80 4; 1,20 A dito Bauchfleish 1 kg 1,40 4; 1,10 f Schweinefleisch 1 kg 1,60 M; 1,10 A KRalbfleish 1 kg 1,80 6; 1,20 A Hammel- fleisch 1 kg 1,80 A; 1,10 Butter 1 kg 2,80 A6; 2,00 4 Eier 60 Stück 4,50 M; 3,20 A Karpfen 1 kg 2,20 M; 1,20 M

Aale 1 kg 2,80 4; 1,60 A Zander 1 kg 3,20 4; 1,20 4 e 1 kg 2,40 M; 1,20 A— Barsche 1 kg 1,80 4; 0,80 46 Sdlleie 1 kg 3,20 4; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 A 0,80 6

E S E 16,00 M; 3,00 Æ a n. c *) Frei Wagen und ab Bahn.

1904.

Berlin, 19. Oktober. Bericht über Speisefette von

Gebr. Gause. Butter: Die Marktlage ist unverändert fest. Die Produktion is noch immer sehr klein; der Bedarf kann in feinster Butter nur mit Hilfe größerer Bezüge ausländisher Butter gedeckt werden. Die Lager in den Kühlhäusern sind jeßt größtenteils geräumt ; es mat sich daher auch in- passender Ware zum 120 Pfennigstich großer Mangel bemerkbar. In Landbutter ist wenig Geschäft. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und Genossenschaftsbutter Ia Qualität 126 bis 128 Æ, Ila Qualität 118 bis 125 4 Schmalz: Die Preise in Amerika waren stärkeren Schwankungen unterworfen, je nahdem es der Hausse- oder Baissepartei gelang, den Markt zu beeinflussen. Der Konsum fängt an, bei den jeßigen Preisen fh wieder zu heben. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam 454 bis 454 4, amerikanishes Tafelschmalz (Borussia) 47 #, Berliner Stadtshmalz (Krone) 47 4, Berliner Bratenschmalz (Korn- blume) 48 #4 in Tierces bis 50 Spedck: Keine Veränderung.

Amtliher Marktberiht vom Magerviehhof in Friedrichsfelde. Schweine- und Ferkelmarkt am Mittwoch, den 19. Oktober 1904.

Auftrieb Veberstand Schweine . . 2920 Stü Stüd Nel. L060 —— ¿

Verlauf des Marktes: Langsames Geschäft ohne Preisänderung.

Es wurde gezahlt im Engroshandel für : WUufershweine: 3—5 Monat alt . . Stück 20,00—27.00 A

M. 8800448600 Ferkel : mindestens 8 Wetten U 9,00—12,00 , Untlee S oen at... 7,00—10,00

Magdeburg, 20. Oktober. (W. T. B.) Zuckerbericht. Kornzucker 88 9/0 ohne Sack 10,60—10,75. Nachprodukte 75 °/6 ohne Sack —,—. Stimmung: Ruhig, stetig. Brotraffinade T ohne Faß 21,00. Kristallzucker T mit Sack 20,70—20,824. Gem. Raffinade mit Sad 20,70. Gem. Melis mit Sack 20,20. Stimmung: Ruhig. Rohzucker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Oktober 22,05 Gd., 22,15 Br., 22,10 bez., November 22,05 Gd., 22,10 Br., 22,05 bez,

Dezember 22,15 Gd., 22,20 Br., —,— bez.,, Januar-März 22,40 Gd., E Br., 22,45 bez,, Mai 22,75 Gd., 22,85 Br., 22,80 bez. Nuhig.

-- Cöln, 19. Oftober. (W. T. B.) Rüböl loko 48,00, Mai 47,00. ß? Bremen, 19. Oktober. (W. T. B.) (Börsenschlußbericht.) ae Schmalz. Fester. Loko, Tubs und Firkins 39, oppeleimer 392, Speck. Stetig. Kaffee. Fest. Offizielle Notierung der Baumwollbörse. Baumwolle. Stetig. Upland middl. loko 521 S. Hamburg, 19. Oktober. (W.T.B.) Petroleum. Stetig. Standard white loko 6,30. Hamburg, 20. Oktober. (W. T. B.) Kaffee. a Moiere 1 bericht.) Good average Santos Oktober 365 Gd., Dezember 361 Gd., März 374 Gd.,, Mai 373 Gd. Stetig. Zucktermarkt. (Anfangsberiht.) Rübenrohzucker 1. Produkt Basis 88 9/9 Nende- ment neue Usance frei an Bord Hamburg Oktober 22,00, November 22,05, Dezember 22,15, März 22,595, Mai 22,85, August 23,10. Behauptet. Budapest, 19. Oktober. (W. T. B.) Raps August 11,40 Gd., 11,50 Br. London, 19. Oktober. (W. T. B.) 96 % Javazudcker loko stetig, 12 sh. 3 d. Verkäufer. Rübenrohzucker loko stetig, 11 h, F d. AVELT, London, 19. Oktober. (W. T. B.) (Schluß.) Chile- Kupfer 601/53, für 3 Monat 60/3. Matt. Liverpool, 19. Oktober. (W. T. B.) Baumwolle. Umsag: 7000 B., davon für Spekulation und Export 300 B. Tendenz : Stetig. Amerikanishe good ordinary Lieferungen: Kaum stetig. Ok- tober 5,32, Oktober-November 5,32, November-Dezember 5,32, Dezember-Januar 5,35, Januar-Februar 5,37, Februar-März 95,38, März - April 5,39, April - Mai 5,40, Mai - Juni 5,41, JIuni- Juli d. Glasgow, 19. Oktober. (W. T. B.) (Sthluß.) Roheisen. Stetig. Mixed numbers warrants unnotiert. tiddlesborough 43 fh. 77 d. Paris, 19. Oktober. (W. T. B.) (SWluß.) Rohzucker ruhig. 88% neue Kondition 28}—29. Weißer Zucker ruhig, Nr. 3 für 100 kg Oktober 32!/z, November 323/z, Januar-April 331/s, März-April 33*/s.

Amsterdam, 19. Oktober. (W. T. B.) Java - Kaffee good ordinary 314. Bankazinn 79,

Antwerpen, 19. Oktober. (W. T. B.) Terr eus Raffiniertes Type weiß loko 19§ bez. By. do. Wllober 198 VL., do. November-Dezember 20 Br., do. Januar-April 205 Br. Fest. Schmalz. Oktober 95,00.

New York, 19. Oktober. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwolle- reis in New York 10,25, do. für Lieferung Dezember 9,89, do. für Leiruna Februar 10,00, Baumwollepreis in New Orleans 9/s, Petroleum Standard white in New York 7,95, do. do. in Philadelphia 7,90, do. Refined (in Cases) 10,65, do. Credit Balances at Oil City 1,56, Schmalz Western steam 7,70, do. Robe u. Brothers 7,90, Ge- treidefraht nach Liverpool 1, Kaffee fair Rio Nr. 7 84, do. Rio Nr. 7 November 6,75, do. do. Januar 6,95, Zucker 3}, Zinn 28,75 bis 29,00, Kupfer 13,12—13,37.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 19. Oktober 1904. Zum Verkauf standen: 515 Rinder, 1984 Kälber, 1672 Schafe, 14 502 Schweine. Markt- preise nah den Ermittelungen der Preisfestsegungskommission. Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Stlachtgewicht in Mark (bezw. für 1 Pfund in Pfg.): :

Kälber: 1) feinste Mastkälber (Vollmilhmast) und beste Saug- fälber 82 bis 84 A; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 74 bis 78 M; 3) gens B 62 bis 66 M; 4) âltere gering

enährte Kälber (Fresser) bis E

Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 68 bis 70 M4; 9) ältere Masthammel 61 bis 66 H; 3) mäßig genährte Hammel und Schafe (Merzschafe) 49 bis 54 M; 4) Holsteiner Niederungs- \chafe bis H, auch pro 100 Pfund Lebendgewiht bis H

Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) mit 2009/6 Taraabzug: 1) vollfleishige, kernige Schweine feinerer Rassen und deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahre alt: a. im Gewicht von 220 bis 280 Pfund 55 bis M4; b. über 280 Pfund lebend (Käser) bis H; 2) fleishige Schweine 51 bis 53 4; gering entwidelte 47 bis 50 (A; Sauen und Eber 50 bis H

Company erhöht von heute an alle Preise für Röhren (Tubes und Pipes) um zwei Dollars für die Tonne.