1904 / 248 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ans 7008 Tooie N DudS I Ta N D Ta A v1) „Spinnerei Freihof“, in Gebweiler (Ob. Elsaß). Vierte Beilage 71952 72059 72111 72143 72253 72482 72498 72567 72746 72902 73042 Av —— lan vom 31 März O E ; r «9 y ® 73172 73194 73416 73459 73570 73681 73736 73756 73863 73949 73964 E T a 4 A zun Deutschen Reichsanzeiger und K öniglich Preußischen Staatsanzeiger.

74279 74317 T4578 74613 74678 74720 74740 74919 74929 74972 75087 s ; t :

75374 75428 75474 75527 75948 75600 75679 75686 76812 75823 75836 I Sei und Betriebsmobiliar S pes L Aitlentapts E R 4

76134 76182 76203 76245 76280 76364 76416 76437 76485 76507 76516 reibung 14 igationen j i . ; 6

76184 7B18A En R 76978 77059 77175 77195 77209 77229 77277 77 Tal 516 gol| Verschiedene Kreditoren 281 486 ¿ 248, Berlin, Donnerstag, den 20. Oktober 1904. s Gewinn pro 1903/04 . #4 32 261,69 g Pt Sni RARA A R I SIORNM K O S S T E g Ce Ae: 2: Ge ORMLRECT I LZEEBS O / am ait

77717 77780 77782 77864 77870 77948 78044 78065 78159 78196 78229 Waren und Rohmaterialien . . . . | 163 209/59 S Er UAMEIMA R E T 78485 78583 78595 78653 78666 78688 78717 78767 78787 78807 78838 Kassa und Portefeuille 4 12387{| Verlustsaldo des Vor- 1. Untersuhungssachen. - Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellsch

c ® 79415 79589 79613 79615 79634 79774 79793 79945 79984 80005 80098 Debitoren 53 348 46 h _. 28 39407 3 8676 9, M erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Rd 9 ® . Erwerb3- und Wirtschaftsgenofsenschaften. 20348 80349 80412 80469 80668 80713 81010 81107 81129 81133 81139 Verschiedene Konti 13 155150 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. en Î cer nzetger g : Niederlafun C Mecbiganioälten: 55 . Bankausroeife.

81390 81442 81459 81511 81688 81816 81891 81909 81947 81954 82073 ; N [s 4, Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. 875 354/27 875 364/27 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Die Rückzahlung der vorstehenden Obligatiouen erfolgt vom 2. Januar 1905 n. St. ab Soll. Gewinn- und Verlustrechnung. Haben. E gleichzeitig mit der Einlöfung der an diesem Tage fälligen Zinscoupons: , ¿ x 3 thek 14 t Neub ¿tRe Ï S außer in D den Staatskaffen, i Si Les Voriabrés 2 A # Jébectrag 197 414 # 6) Kommanditgesellschaften ur E A München ) On G A S E Joe iten Teil L e n O : : : x f î N, der Pfandbriefe benußten Hypotheken fowie - den halben Betrag des eingezahlten Grund- bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, S aen oon auf Aktien U. Aktiengesellsh. A N Ls S werden hiermit e e H L me e 4 ¿6 8 i H E ial : L ERD \ , ) 58 . jährigen ordeutlichen Generalversammiung au ypotheken an sonstigen, einen dauernden Grtrag nit gewährenden Grundstücken, insbesond bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin, Gewinnsaldo 3 867/62 h [53740] Aktiengesellschaft Samstag, 12. November 1E Nachmittags | an Gruben und Brüchen, sowie Hypotheken an Bergwerken sind von der Verwendung e Deduna von

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Frankfurt a. M., Neue Mainzer Str. 43, 197 11477 197 11477 ¡ s L S N l i Et e z lhr, in die Amtskanzlei des Kgl. Notars, Herrn Pfandbriefen ausgeschlossen. Bergwerksv reinFriedrihWilhelms-Hütte Justizrat Ph. Grimm, München, Neuhauserstr. 6/11, Der bei der Beleihung angenommene Wert des Grundstück3 darf den durch forgfältize Ermittelung

in Mark zum festen Kurse von S1 für 100 Francs. / is 2 - Æ, T 0a E H ; ; ; ember 1904. ; s L 2 : , : 2 D : ) [l j N zur D eee Dae bt S V T VORTE Gebweiler, den 30. Septembe S2 aci: zu Mülheim a/d. Ruhr. L eingeladen. feslgestellten Verkaufewert nicht über|teigen. Bei der Feststellung dieses Wertes find nur d:e dauernden FERLORETE O erzelni L e bs r M s h Saeloft Obli auf : F. Binder. : Auf Grund der Artikel 29 und 30 unseres Statuts Tagesorduung : Cigenschaften des Grundstücks und der Ertrag zu, berückfüchtigen, welhen das Grundstück bei ordnungs- sein. Mit dem 1. Januar 1905 n. Skt. hört die Derzin]ung der au?ge20 En TIU E E ale laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hier- | 1) Abänderung des § 26 Abs. 4 der Statuten. mäßiger Wirtschaft jedem Dose nahbaltig gewähren kann. Den Hypotheken stehen im Sinne des [53413] durch zu der am Dounerstag, deu 24. No- | 2) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz nebst | Statuts die Grundschulden glei.

[53690] ani 0 i 10-9) : i - vember ds. Js., Vormittags 11 Uhr, im Gewinn- und Verlustrehnung. Der Gesamtbeirag der im Umlauf befindlichen Pfandbriefe muß in Höhe des Nennwerts jeder eit Rumänische 4 00 amortisierbare Bente von 1894. | Carl Flemmin Verlag, Bu Bs Kunstdruerei, A, G., Glogau. Geschäftslokale des A. Schaaff! ausen’shen Bank- | 3) Anträge des Aufsichtsrats über Verwendung des durh Hypotheken von mindestens gleicher Höhe und mindestens gleichem Zinsertrage, welche in tin Suvs- A S) C une E a2 Ss Laue a find folgende Numuietl in A Aa s |) C l E E Ä E I E I | vereins in Cöln stattfiadenden diesjährizen ordenut- Spezialreservefonds und des Reingewinns sowie thekenregister einzutragen sind, gedeckt sein. Die Eintragung in das Negister gewährt den Pjandbrief-

R E B E s L R [Osr ha en . Verlosung sin g 1 i; K J 4 : lichen Mena a Ls ergebenst ein. a ird der Entlastung für Vorstand und gläubigern 2 B S des ee ms S s Í

Francs gez : u : b i | agesorduung : ussihtsrat. i ie Gesamtsumme der umlaufenden Pfandbriefe un isenbahnhypotheken-Obligationen darf den

86508 86573 86597 R675 36803 27133 87116 Sn eo 88304 88308 22002 89083 89223 89497 A ler esa 261 200 e elentonto i “08 R E 1) Vorlage des Rechnungsabshlufses und der Ge- | 4) Neuwabl des Aufsichtsrats. t fünfzehnfahen Betrag des bar eingezahlten Aktienkapitals und des geseßlichen Reservefonds nicht übersteigen.

89498 89558 89726 89781 89814 89872 90215 90359 90471 90638 90652 90732 90780 90937 90989 | Elektr. Beleuhtungsanlagenkonto 3 700 R O entfonto : | i winn- und Verlustrehung, sowie der Berichte | Die Anmeldung der Aktien hat bis längftens | Die im Umlaufe befindlihen Kommunalobligationen dürfen unter Hinzurechnung der umlaufenden Pfand-

DRES SIUES R A 790 92135 92154 92304. L A E S j M schi Sant g g 52 500 Kreditoren l 418 20001 4 des Aufsichtsrats und des Vorstands. i 7. November 1904 bei der Baukcommandite | briefe und Eisenbahnhypotheken-Obligattionen vorstebenden Betrag niht um mehr als den fünften Teil

91232 91260 91459 P O) li e do 2500 8 2025 Mark: ütenfilien- E triebsmittelkont 80 600 S L . 2) Genehmigung der Jahre8abrehnung und Erteilung | Gebrüder Klopfer Müuchen zu erfolgen. übersteigen. Kommunal- und Eisenbabnhypotheken-Obligationen sind bisher niht zur Ausgabe gelangt. : Obligationen zu Francs = art: ensilien- und Betriebsmitteltonto der Entlastung. Müuchru, 19. Oktober 1904. Von der Großherzoalihen Staatsregierung ist der Herr (Sebeime Negierungs- und vortragende

F

gewinns. der Bayerischen Malzfabrik München. tragende Rat Dr. Friedrih Ebsen daselbst zum Stellvertreter bestellt.

74899 74910 75272 75279 76204 76232 76337 76471 76591 76639 76985 76994 77026 77105 77121 | Kunstroertkfonto 203 060 Den von der Generalversammlung zu wählenden, aus mindestens 5 und böcbstens 15 Mitaliedern

77444 77548 77939 78132 78535 78674 78822 79146 79332 79502 79703 79753 79759 79775 79779 | Generalwarenkonto 356 394 79879 79899 80339 80438 80452 80459 80703 §1000 81021 §1228 81260 81558 81773 81914 81962 | Beteiligung bei der Zierdruck-Anstalt Lindenruh . 30 000

81996 82134 82350 82600 82619 82699 82737 S9870 82886 82899 82937 82955 83039 83054 83470 | Kontokorrentkonto, Debitoren 95 450 7: S3911 83986 84030 84396 84421 84429 84783 S5881 85968 86077 86105 86312 86351 86360. Kassabestände 4 342 |

E bon Ausg e A s Krauß. besteh Auff@ h 3 4 G ac Art. 29 des Gesellschaftsstatuts find in der ; estehenden Aufs@{tsrat bilden zur Zeit die Herren Bankier Karl von der Heydt, Vorsigend:r, Bankier Generalversammlung diejenigen Inhaber von auf den Brauerei Eglau A, G. Durlach. Simon Lipmann, stellvertretender Vorsißender, Kommerzienrat Alexander Lucas, Regierungêrat a. D De Namen lautenden Aktien stimmbere{htigt, für welche Die diesjährige 18. ordentliche SVeueral- Ernst Magnus, Kommerzienrat Ernit Meyer, Bankier Mar Sglesinger, \ämtlih zu Berlin, Geheimer die betreffenden Aktien mindestens seit sechs versammlung findet am Samstag, den 3. Des | Regierung3s- und vortraçeader Rat Dr. Schmid zu Weimar, Geheimer Kommerzienrat Dr. Strupp zu

C. Ci; —_ 1

| _ m c ry P ron ros mor r C - r r Le T4 D | | 1 j 72301 72601 72606 73056 73151 73281 78694 Ee 73767 78912 74170 74181 74238 74421 T5089 | Sertagranio G | j 3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- Der Vorstand Rat Dr. Carl Slevogt in Weimar zum Kommissar und Treuhänder, der Herr Regierungs- und vor- | |

c. 222 Obligationen zu 1000 Francs = S10 Mark: Wechselbestände 32 458

36033 36038 36250 36266 36337 36444 36494 36915 A r an Ee AFeS I abs Verlustfsaldo 296 118/27 | 98375 38429 38468 38679 38740 38779 39085 39211 39357 39397 399 4 d 6 2 018 200 01 2 018 200 01 | lung im Aktienbuche eingetragen stehen, und die- | der Gesellschaft statt Sauseil zu Halle a. S

m 96 C N 94 c 907 5 c Ir 97 9976 990 C Q | i Luts enger l Ell j é A l S | ret e erri ret pr 1 A 8 r 0 2 R Fr t S Getvinn- und Verlustkonto 1903/ Kredit. /: jenigen Inhaber von Prioritätsaftien Lit. A, welche _ Tagesordnung: i Der Vorstand besteht aus wei oder mehr dur den Aufsichtsrat zu wählenden Direktoren, zur 47015 47023 47283 47373 47528 47780 48063 48126 48133 48326 48340 48346 48364 48793 49266 R T pu E / dieselben mindestens sechs Tage vor dem Tage | 1) Eenehmigung des Geschäftsberichts und des | Zeit aus den Herren Amtsrichter a. D, Dr. Georg Friedlaender zu Berlin-Wilmersdorf, Oskar Zuck- 19276 49369 49397 19428 49568 49599 49655 49656 49730 49995 50084 50257 50336 50337 50529 M. 4 M. | A «A der Geueralversammlung 1m Verwaltungs- Rechnung3absch{lusses über das abgelaufene Ge- \chwerdt zu Berlin und Rechtsanwalt Dr. Ivo Lüyeler zu Weimar. : L : 49276 4008 20242 50828 51071 51082 51592 51687 51710 51751 52210 52771 52869 52921 52946 | Verlustvortrag aus 1902/03 131 277/38|| Gewinne pro 1903/04: | ebäude zu Mülheim s. d. Ruhr oder beim | chältsjahr gber die Vertei Ordentliche Generalversammlungen werden von der Direktion, außerordentliche von dem Bor: 29982 53098 53132 53297 53445 53659 53786 54337 54416 54532 54782 95077 99228 55656 55703 | Statutenmäßige Abschreibungen: A | } aus Zierdruckanstalt, | - _ Schaaffhauseu'schen Bankverein zu Cöln, | 2) Beshlußfassung über die Verteilung des Rein- | sigenden des Aufsichtsrats, der Direktion oder der Aufsichtsbehörde berufen. Lie Einladungen werden E 5TRE 56102 561929 56689 56975 57250 57301 57409 57633 57761 57832 57888 57919 58078 58402 Gebäude 5 800 |— Grundstück, An- | : Berlin, Efseu und Düsseldorf bis nach statt- gewinns. - S dur einmalige Bekanntmachungen in den Gesellshaftsblättern dergestalt erlassen. daß zwischen dem Datum G 18537 ERGIO 58702 28717 58997 59200 59454 59470 59475 59643 59755 59949 60227 60689 Maschinen 8 100|— zeiger und General- | chabter Generalversammlung hinterlegen. Depot- | 3) Entlastung für den Aufsichtsrat und die Direktion. | der betreffenden Zeitungblätter und dem Datum der Versammlung, beide Daten nit mitgerchnet, ein DBUOO DODIT DOURS S L 128) A E R 800|— waren 148 581/05 eine der Reichsbank oder eines deutshen Notars, | 4) Aufsichtsratswahl. Zeitraum von mindestens 17 Tagen liègt. Je 600 4 eingezahltes Aktienkapital gewähren eine Stimme.

Tagen vor dem Tage der Generalversamm- | zember 1904, Mittags 12 Uhr, im Bureau | Meiningen, Justizrat Springsfeld ¡u Aachen, Bankier Friedri Lindemann zu Halberstadt, Bankier Paul

a 06 S 120 D040 N C S C T GER U L U Bi | Wes E e aats fine de, H Alben dee Uan neter | Die Beton Mio maden Het GoN Que | eer Ee T o O LIRSG ard dea Waiteiter ac fiat Sre 65240 65373 65984 66032 66185 66321 66723 67163 67180 67218 67370 67785 67837 67874 68039 | Kunshvert 19 387|10| 4427481 j hierbei den Aktien gleich geahtet. _Deilenigen, geladen und ersucht, ihre Aktien -oder den notariellen | geltenden For, Bekanntmachungen des Aufsichtsrats dur den Vorsigenden oder feinen Stellvertretec in 60240 67S C24 68726 68762 68807 69179 69351 69362 69407 69438 69623 69985 70119 70166 | Abschreibungen auf ufo E C 4 welcher hiernach seinen Aftienbesip nagewiesen hat, | Hinterlegungênachweis gensß, 2 18 der Statuten | den oben bezeichneten Gesellscha fler. 68226 277 70697 70782 G72 Pee iel 7Lb72 71643 71657 TITI4 71784. - : i erteilt der Voritand cine Legitimationsfarte. bis spätesteus Mittwoch, den 30. November Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. - i 5 70327 C050 (COI T A Obli R - O F s 208 Mart: Verluste: E ; Die Geschäftoberichte liegen auf unserem Ver- | l. J., Aveuds 6 Uhr, auf dem Bureau der Für die Aufstellung der Bilanz gelten die Bestimmungen des Handels8geschbuches mit der Maß- 143 109 316 319 343 1981 1088 V 419 105 1730 1731 1758 * 1766 1835 2111 Verlag i 179 948/89 n : waltunzsbureau zur Einsicht offen; Druckexemplare Gesellsh«;ft zu hinterlegen, wogegen die Eintritts- abe, daß der Vorstand bis zum Ende des Monats April sie dem Aufsichtsrat vorzulegen hat. Von dem A 9598 9581 2029 3161 3163 3399 3378 3997 SGGE 3798 399: 4020 4087 4485 Kunstwert 81 939/69 261 488/54 F : davon können von den Aktionären {hon von jeyt ab | karten ausgeliefert werden. teingewinn wird zunächst der zwanzigste Teil dem geseßlichen Reservefonds so lange zugeführt, als derselbe E 2929 t E A 5771 5983 6995 6417 6694 6739 7113 7136 7267 7428 | 444 699/32 444 699 32 E bezogen werden. Durlaci, den 19. Oktober 1904. den vierten Teil des Grundkapitals niht überschreitet. Sodann erhalten die Aktionäre 4 vom Hundert h 220A 7709 2798 7893 7994 2031 3587 8803 8854 8961 9092 9319 9962 10075 Glogau, den 8. September 1904 i i / Mülheim a. d. Rußr, den 19. Oktober 1904. Die Direktion. [53723] | des eingezahlten Grundkapitals als Dividende. Aus dem verbleibenden Gewinnrest erhalten unter Berück- (7438 00 10482 10708 10995 11142 11214 11680 11727 12452 12773 13010 13116 13542 13624 8 Der Aufsichtsrat. Der Vorstaud i ir: din Lori | e San s E E O ibrla Laute D E E e ibt: rur Verfügun M S 01 016 32 N N 142 21 ° i L ( D s + . f er zig gew 1 QaAr n. Wer Herdlieibend eber)Muz lic zur Bersügung der @eneral- 13706 13874 14066 14099 14237 14321 14674 14830 14861 15100 15260 15304 15710 15792 16030 Dr. A. Regely. C. Schulze. | [53437] y ro eft finn Beschließt dieselbe die Verteilung einer Superdividende, fo wird dem Aufsihtsrat eine

16124 16132 16217 16271 16297 16346 16514 16567 16725 16780 17366 17531 17566 17890 18146 Den vorstehenden Abschluß habe ih geprüft und rihtig sowie mit den ordnungsgemäß geführten Tantieme ir, Höhe von einem Zehntel diefer Superdividende arwäbrt. t Der Bestand an Hypotheken betrug am 30. September 194: 67212 510 M 40 S.

12208 18358 18381 18509 18527 18593 18795 18847 18918 19082 192568 19269 19419 19699 20074 Büchern der Gesell\chaft übereinstimmend gefunden. | A s ; 20096 20414 20530 20585 20587 20600 20605 20694 20845 20865 20867 20963 ‘21035 21122 21336 Glogau, den 8. September 1904. | der Norddeutschen Grund-Credit-Vank zu TVeimar DeE er n L Mfandbriefdeckung verwendet: 65 202.091 4 15 H.

91427 21430 21714 21850 21875 22263 229514 99572 22623 22754 22991 23104 23233 23239 93371 | Hermann Streuber. Beim Königl. Amts- und Landgericht Leipzig vereidigter Sachverständiger für über Erweiterun ¿ ; ; iber S : 2026 DINÍO DAIC 975 9424: c E E E s L Le Ca : g der an der Berliner Vörsc bereits notierten 4°/igen bis L. Oktober An Pfaydbriefen waren am nämlichen Tage in Umlauf: 23695 23835 24042 24221 24275 24343 24594 24734 24200 25000 SAerS 25729 25806 25818 29888 j buchhändlerishe Buchführung. A 4 L912 unkündbaren, bis 1 Oktober 1913 unvertosbarea Hypothekenpfaudbriefe Serie X a. 49/0ige: 47 277 900 M; b. 349/oige: 363 600 M; c. 349/ige: 13 131 300 26004 26730 26968 26983 27102 27146 27269 27389 27349 27474 27972 27643 27711 27791 28088 In der am 15. cr. abgehaltenen Generalversammlung wurden als Aufsichtsratsmitglieder Herr i um 4 5 000 000,—. An Dividenden wurden auf 7 500 000 A Aftienkapital für die leßten 5 Jahre stet? 99% verteilt, 28392 28690 28996 2899 29063 29466 29942 29796 29897 30036 30098 30270 31158 31217 31321 | Dr. jur. A. Regely, Berlin, wiedergewählt und Herr Fabrikdirektor Julius Schüße, Glogau—Vorfstadt, y Di- dur notariellen Vertrag vom 27. November 1868 errichtete, am 13. Märi 1869 in das : Bil j j 903 i 31552 31/94 32078 32208 32681 32696 32920 32959 33482 33842 99994 33974 34092 34111 34159 | für den ausgeschiedenen Herrn Richard Gpner, Dresden, auf vier Jahre neu gewählt. : andelére ister des früheren Königl Stadtgerichts zu Berlin eingetia ene Aktiengesellschaft in Firma A ilanz für das Iahr 1908. Paffiva, 34218 34293 34515 34617 34696 34728 34955 35053 35164 35191 35202 35241 35508 35761 35971. Der Auffichtsrat unserer Gesellshaft besteht nunmehr aus den Herren: Dr. jur. A. Regely, reue Grund-Credit-Bank Ge dar Beschluß der e eralvértanimtung bara T Sanuar A806 unte E R ans Die Rückzahlung der al uf Pg L E e Berlin, als Bot enen, Rudolph Krüger, O En Richard Mert, Berlin, Bankvorsteher Mar Belassung einer Zweigniederlassung in Berlin ihren Sip nah Weimar verlegt und f atn 2 1 ar 1808 I E oadoben fel Bal liférn: [5 R éi gleichzeitig mit der Einlösung des an diesem Tage fälligen Zinscoupons : Pioletti, Shgaw Abr U ee, MUUUA SEVEhee ogau—BVorstadt. : in das Handelsregister des Großherzoglichen Amtsgerichts zu Weimar eingetragen worden. Das voll- Matlenbestand an L kei der | Ns pt 333 36 ] T E bel: Din MINatTEaNEA A Le, L ober G 2 uis 6, Fuñhbruterti, A. S : eingezahlte Grundfapital beträgt 7 500 090 4 Eine Grhöhung des Grundkapitals auf mehr als zwanzig Reichsbank uind dexr Bau! des B ie | Sp ialres A 30 823,36 in Deutschland : arl Flemming, Der A Vorstaud A h Millionen Mark bedarf dec Genehmigung der Großherzogli Sächsish-n Staatsregierung. Der derzeitige Kassenvereins M 1 131 390 G7 Pfandbriefa apier Disazi bei der Directi der Disco 1to-G sellschaft : Berlin E 2 j Gesellschaftsvertrag datiert vom 16. Dezember 1899. wed der Gesellschaft ift Förderung des Real- und Sonstige Guthaben bei E vo trag G 18a t ei der Q ton der V1s8c0U10-GVE 1a} in ? : Kommunalkredits im Gebiete des Deutschen Reichs. ur Erreichung desselbea betreibt die Gesellschaft S fb äusern * 342 559,60 | 1473 950/27 S amfenunteritütunasfonds

i : T n ] 2 [52435] bei dem Bankhause S. Bleich roder in Berlin ebet. ; font 31. März 1904. Kredit. | nachstehende Geschäfte : : L j El R ee 2 bei der Direction der G in Frankfurt a. M., Neue Mainzer Str. 43 E E E e L O e m E E ARRETP A E 1) Gewäbrung von Hypotheken- und Grundschulddarlehea auf städtischen und ländlichen Grundbesig; | Darlehen auf lombardierte Wertpaptere . 968 554 70 O edruas in Mark zum festen Kurse von 81 für 100 Francs. " | März N ll Mia d : 2) Grwerb, Veräußerung und Beleihung von Hypotbeken und Grundschulden; E pt 297 p E Die zur Rücßzahlung einzureihenden Obligationen, denen ein nach der Nummernfolge | 31. | An Grundstüdckskonto 100 000|— 31. | Per Kapital- | | 3) Gewährung von Darlehen an reihsinländishe Kö: perschaften des öffentlihen Nehtes oder Ny ere A L hinterlegtes E | georduetes Verzeichuis beizufügen ift, müssen mit \ämtlihen noch nicht fälligen Zinscoupons versehen ab 19/0 Abschreibung . . . 1 000|— 99 000|— fonto .| 225 000/— , gegen Uebernahme der vollen Gewährleistung dur eine olche Körperschaft ; E ¿x in laufdr. Reh A 816 645,32 | Geld 562,6 550 783180 sein. Mit dem 1. Januar 1905 n. St. hört die Verzinsung der ausgelosten Obligationen auf. , “Gebäudekonto —OT4SATI | Ö upt N od : 4) Sg von Darlehen an reichsinländishe Kleinbahn Unternehmungen gegen Verpfändung E en An e de 316 645,32 E Bfantbelf ls T ——LLEE T E L L ——— c r ‘¿ | E ü ¿ bac 1 L L / \ f BR / Y V c ¿lac l d s ce h S L VUU) Ie: ab 39% Abschreibung . . .|___2924, 11} 94500 aen ivie 5) Ausgabe von Pfandbriefen, Kommunalobligationen und Eisenbaha-Hypothekenobligationen Hypotheken 10 000,— /32}} 35 9/0 Pfandbriefe 13 827 500|—

“f Maschinen und Apparate . 98 631/19 " VPorrent- . | auf Grund der gemäß Ziffer 1——4 erworbenen Forderungen Hypotheken, abzüglih amortisierter Beträge S ia Psandbeiefe L Sas 242 400/—

6) Kommandit esell haften E | S ab 5 9/6 Abschrei 2931/19) 55 700 k L E L0e8 Mai : 1h : / D aibeitili ¿lv luna vou 23; Sey- ) 90/0 schreibung . 99 fonto, 6) Die sonstigen im § 9 des Neichs-Hypothekenba geseßes zugelassenen Geschäfte. dav ur Deck d ndbriefe be- | y -

) g ) | | ie ordentliche Generalversammlung vom S. Seh Gerät-, Werkz.- u. Utens.-Kto. 5 651/41 Kredi- / Durch Privileg Sr. Königlichen Hoheit des Großherzogs von Sa sen vom 1. Dezember 1894 pu p 61 086 735,60) band 64 473 51230 F ena fie 1908 anteili e

ï Z Î l ge

e , - tember 1904 hat die Herabsetzung des Grund- t u. L | L l E au Aktien U. Aktien c ell . Sesellsc 00,— dur ab 109% Abschreibung . 651/41 5 000 t J ist der Bank das Recht zur Ausgabe von Pfandbriefen, Kommunal- und Eisenbahn-Hypotheken-Obligationen | Fälli ) S j d fi \ g | h fapitals der Gesellschaft auf 4 990 000, dur 0 drei _F f Len ufaber- verlieben AUSga e V rund dieses Privilegs vecausgabt die Bank in Nertola Hal Sage N L63 598 8 | ) e Mandbriefznsen i 626 328/30

d ATDENUEN « « 470|—

S c 5 e luft von Wert- | Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 2 zu 1 Neubaukonto T0 85741 Akzepten- i 2 s L E A S B, i : ) E Die BelanntmaFungen Wer ie f Unterabtetlung deschlossen. Unter Bezugnahme auf den § 239 des ab 19/9 Abschreibung . . . 644! 60 212 konto . é Aufsichtsrat8sbeshlusses vom 22. September 1904 4 5 000 000 Pfandbriefe, in halbjährlichen Teilen | Bankgebäudeneubau in Weimar 4 99 943,65 | G c E : e * | HandelsgesezbuHs werden die Gläubiger hiermit Pferde- und Fuhrwerkkonto O | ; r Sabel E qui 7 T Sl zahlbaren Zinsscheinen und einem Talon versehen; die ab Hypothek , 3878,70 96 069/95 A i ad at Ne Ÿ aufgefordert, sih zu melden. ab 75 0/6 Abschreibung : 1 456 500 h ersten Zinsscheine sind am 1. Aprt 5 ig. : : E S S entar 0 Verlu‘ikouto . , 95 551/27 ( - : A 19 90. Oktob 04. i / h 72 Tiede | i Die Pfandbriefe bilden eine Erweiterung der bereits an der Börse im Verkehr befindlihen und a a =9 ere

„Osterwied Wasserlebener Berlin 3. 42, den 20. Oktober 1902 Kohlenkonto, Vorräte . 830 4 notierten ursprünglich 4 5 000 000 betragenden Serie X11, werden in folgenden Abschnitten ausgefertigt : ! s 52 085/20 | | |

; hn-Aktien- haft.“ Wafsertorsir. 2. e. Tonkonto, Vorrät 1104 it, A Nr. 7001— 7425 à : j 26— Cisenbahn-Aktien-Gesellshaft. Actien-Gesellschaft sür Fabrikation von Warenkonto, Vorräte . . . . 35 349 L E o 9220 L100 N L100 À 500

Herr Amtsvorsteher Friedrih Barner zu Böhne ist i Materialientents, Moruäte 538 C, 7851— 9250 à 1000 , j e D e VIDL=10790 à 900 , 69 043 716/94 69 0143 716194 orstel : i | ) j ; 3 ——12350 à 300 , “P Me N 900 ; : aus dem Aufsichtsrat ge\chieden. In der ordenl- Broncewaaren und Zinkgußi Unkostenkto., vorausbez. Feuer- Le 100 O A Debet. Gewinn- n. Verlustrehuung für das Jahr 1903. Kredit.

us dem Aufsi : Ey : ster " G ; 13151—14000 à 100 , ichen Generalvers A o e Auffibtórais auf (vormals I. C. Spinu & Sohn). : Pen La 560 und tragen die faksimilierten Namenszüge dreier Vorstandsmitglieder, die Unterschrift des von der Groß- : biet: berabaeseut. E A. H. Qt, Keyler: Kassakonto, Bestand . . 1 286 | , herzoglih Sächsishen Staatsregierung bestellten Treubänders oder seines Stellvertreters, welche auf jedem 4 ; : G 12 L Reg eLE 7 Ofitober 19d4, Glasurofenkonto . .… 258 - Pfandbrief bescheinigen, daß für denselben die vorschriftsmäßige Deckung vorhanden und in das Svpotbefent Unkosten (Gehälter, Steuern, Mieten usw.) . . | 208 443/96} Vortrag aus 1902 . : , : Kontokorrentkonto, Debitoren 10 926 register eingetragen ist, sowie die ÜUniersGrist eines Kontrollbeamten. Staatsaufsichtskosten 3 000 | Hypothekenzinsen . . .… ,| 2659 631/72 | e b | S

[53416] Die Direktion. [53735] Gewinn- und Verlustkonto, fandbriefanfertigungs- und Stempelkosten usw. 24 187/40} Sonstige Zinsen 158 549/46

C. Grimseh[. ; ; ck So ace C i S S Si Acti 1e B |Bayerishe Zuckerfabrik Regensburg. Berlast pro 1903/04 2e SEolarl 76 000 E E atc lae 9 ; 1 e of oil L O 47 A | h 4 1 - ( : | nstige Provisionen 2 32187 R i aare Cen raueret c S4 Fee S: oco 440 767 26il 440 767126 } freihändigen Ankauf seitens der Bank oder dur Verlosung zu tilgen. Die Verlosung erfolgt öffentlih | anleibe, Preuß. Konsols, landschaftliche Pfand- Verfallene Dividendenscheine 120|— [58789] tit Siegen. d. J Vorm. 11 Uhr, im Nebenzimmer des Actien-Gesellf o ° ° Ni lei in Gegenwart des Großherzoglihen Kommissars in der ersten Woche des Monats Oktober, die Rückzahlung | briefe) i 3 776/30 Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft laden Hotels „Grüner Kranz“ in Regensburg stattfindenden cten ese schaft für Thonindustrie iederp eis. ; des Nennwerts am nähstfolgenden 1. April. Die Nummern der verlosten Stücke sind in den Gesellschafts Salgretung gus. Debilorem eat e iee en e ag f | Senden eue celueciamand Sell de | e D e S i C DeE S M u imi ie Deutsthen, Meicböangeigene der Women Fnd de e ehn Zeitung | de hum gevlihen Resernefonts N R A IGAEE s” Ubr, in das Wirtschaftslokal De N Tagesordnung: “k S t 4 alsbald bekannt zu ib. . zum S eeserveforits 2e 20/000 5 ; L 7 N f t Dt8 e 04 An Saldovortrag aus 1903 24 649 531 Per Warenkonto, Saldo . 94 896/79 Die Zahlung der Zinsscheine sowie der verloslen oder gekündigten Stücke und die kostenfreie O Dibidendé . « »+ « « « # 0(0 000, Brauerei ergebenst ein. 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz. lenk ( 28 ' 75 000 Augaabé ; rfolgt den Gesellschaftskassen in Wei D Atören 34 763 75 | au e Tage gor h vex Bil Ñ U “add und Aufsichtsrats. Lene E He rars L ZLaNi Bilanzkonto, Verlust . 9 g v. 3 B o Me f M 2 nte Q M ttenlose a u R. I von Vfanbbrit L Bi amteiunterfiüißungds (6d, (9 | | 3orlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz | 3) Aussihlerarwayt. 4 onto, l G O1. j : ) [ l ) . : ° i | | E E R See U d de, ete Bs e 9 | e, Vans af zeie Vial) * G elaufene Geschäftsjahr. ammlung teilnehmen wollen, werden unter inweis l L | ; ) : ( j . 4 a : . e j (2 A 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz | auf § 9 e L ersucht, ihre Aktien bezw. den L Dibilohnfonto Fradtenfubri A 450/82 | Eisetbete die Verjährung von Zinsscheinen und Pfandbriefen gelten die Vorschriften des Bürgerlichen 2977 226 6: i 2977 23662 Í ; N f ; O 408 Ü P a c E l .. i ; : ; und Verteilung des Reingewinns. Nachweis über deren Besig spätestens am 4. Tage Veknbungdkostenkonto, Aktienstempel . 120|— Die auf den Inhaber lautenden Pfandbriefe der Bank werden von der Reichsbank und ihren j R aE, im Oktober 1904.

3) Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands | vor der Generalversammlung bei dem Vor- j S 4 Í i ; x Reparaturenkonto, Reparaturen 4 031/93 Zweiganstaiten in Klafse 1 beliehen. ; ; 4) Gre Saint zuv Auffichtsrat Bauk n S Ee und deven sametieónt ort, eas Fuhrwerksunterhltg. 1 805/98 Die Bank steht unter der Me der Gronert Sächsishen Staatsregierung. Dieselbe _ Norddeutsche Grund-Credit-Bauk. 5) Umbau des Kaisergartens. 4 anderen Niederlassungeu oder den Herren Hugo Sepeienmoatfanes, Ferien, Ia den gen, 715/61 des Moiecd i A as ns unler M r s I TeeibanN t, lnd dem auf Gu E S 91 Dr. Friedlaender. Zu@shwerdt. Dr. Lügeler. ) db ad: G i: e ; aterialienkonto, Materialien 9 423/50 ei ypothekenbankgeseßes au \ egenheiten des Treuhänders übertragen worden nd. Auf d des vorstehenden Prospekts sind Nom. 4 5 000 000,— 4 °/ icf Nach § 8 der Statuten müssen die Aktien behufs | Thalmessinger & Comp. in Regeusburg zu ie bypothekari)he Beleihung ist auf reihsinländishe Grundstücke beschränkt. Als Deckung für | S. 12, bis u Aeu 1912 ntfndbar E UEoaRae, ber Norddeutschen L a

E a i : : d n ihre Legitimati ; rovisionskonto, Provisionen 141|— G z 2 7 ern Eee a variemm ins Lei po es gi Va E A RNE Sontotorrentkonto, Abschrbg. 172/80 / Pfandbriefe dürfen nur solhe Hypotheken verwendet werden, welche folgenden geseylichen und statutarischen | zum Handel an der Berliner Börse zugelassen worden.

: ; Bilanzkonto, Abschreibungen 9 607/22 ais Vorschriften entsprechen : : ¿ i D 1904. Gesellschaft oder einem Notar hinterlegt scin. Regensburg, den 18. Oktober 1904. {{ g dd s 1) Die Beleihung ist der Regel nah nur zur ersten-Stelle zulässig. Berlin, im Oktober E e rutlile Grund

896 i jur 3 Siegen, den 19. Oktober 1904. Der Vorfißende des Aufsichtsrats 169 896,79 169 8960| 9) Die Beleihung darf die ersten drei Fünfteile des Wertes des Grundstücks nicht übersteigen. Dr. Friedlaender. Zukshwerdt,

He in S Ï Ä I V Borsigender. dex A Treiber: ‘v N s: p / n “a Actien-G esellschaft für Th onindustrie Niederpleis.

ückzahlung der Serie erfolgt nach seo nagen nur der Bank zustehender Kündigung, lesa welche für diese Pfandbriefe bis zum 1. ltever L aues ofsen ift. A E e e a N Bom 1. Oktober 1913 ab sind jährlich mindestens zwei Prozent des Emissionsbetrages durch | Kursverlust auf Weripapiere (Deutsche Reichs-

l l