1904 / 253 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F

i E ur Nt A : 5ten Inter- i Erinnerung: an den 46er, den 57er und 59er, den 6er, den | v Lt i tis E l N : i T D e ür Jhre Kaiserlichen und Königlichen Majestäten, nter eigenen C r, den ) 59er, de e on vershiedenen Qualitäten wird in Preielagen von 203 bis Es berrscht bekannilih in amerifanishen Bra! ; ; Groß haudelspreise vou Getreide an außerdeutshen ah der Kas E Hetenitts n A T Die n Marx, betreffend Wahlbeeinflussung durch Königliche A E E E U is E E entend au 204 Vas. uro Part, Ns n Ls L A verschiedenen bonte Mawibe iee die hohe Ep oran ta juni g I | s : ; A : dies irdigt und ein hi f G) n von 37 bis ms. pro Yard verltausk. Mächtigkeit der Mäßigkeitsbewegung in den Vereini S * Börsenpläten der Regierungskommil| at tr Berüsihtigung wird {ließli Beamte in Saarbrücken) Güte. Dies hâtte gewürdigt und ein höherer Preis bezahlt werden Jutesäcke, Tarpauling-Qualität, wurden scheint e Wiberstatd ber ea nile N Sie Es für die Woche vom 17. bis 22. Oktober 1904 Antrag auf Ueberwetung s sollen als für den vorjährigen. Die Schuld tragen vermutlih die in der Größe von 27“ X 44° bei 1 kg zu 76} Ctms. pro Sack J ; : T, Henden Angaben für di Vorwoche abgeleat iti : in Moscisk | Bocrüte, fe venen a pg ia pes a sra vielleicht i * 0,9 at E E i | reis Plef i D inde ( it (Krei E : enter dem Cindruck des neuen Zolltarifs die Keller füllte. 9 j i e E E M lef) gehörenden Ralonie I cit E Gemeinde N Feinde Statistik und Volkswirtschaft. Aus dem Kanton Luzern wird derselben Zeitung unterm E E At D 74 gehen S R i ; Zur Arbeit rbewegung 9. Oktober über das Ernteergebnis berichtet: Tatsah-z ist, day I eht das Haus zur Tagesordnung il E s ur Arbeile . «je landwirtscaftlihen Arbeiten sehr vorgerücktt sind. Obst N o Ai O N Verein der rheinischen Gemeindeförster petitioniert um Ver- l A ti ] I s f | (Preise für greifbare Ware, soweit niht etwas anderes bemerft.) telle der Verhältnisse dieser Kommunaean i L iei Gl Dur Lohnbewegung dero es N Us tie p aof (val : ritt mebr an ten Bhymes, e, GR fi ms, Me E se f / E Die Gemeindekommission dean T oes Lie mißliche Lage | einigung der Berliner Pianoforte-Fabrikanten“ in einer Montag Bunsh. No erübrigen die vielen Düngungsarbeiten und die Bergung L E Abg. Dasb a ch (Zentr.) fübrt aus, fährt, sehr bald ein fühl- abgehaltenen Sißung den Beschluß fa 20 v. H. der Musikinstru- Bur kelrüben dann mag der Winter kommen. und die Bergung (20: | i 1/2 ege per Oestangel an Gemei vesrstern eintrete: di ft Ly mentenarbeiter au8zujPerren. Die Ausführung dieses Beschlusies bleibt gandel geht es fehr zähe; auf der Station Sursee hatte man sih | gehandelt ; Käsesäcke von 30" K 31°“ Größe wurden j Tägliche Wagengestellung Ur Koblen und Koks Ottober Bor: d s A2 G N Pi E daß eine Verfügung dem na iberlafen. Mit dem Ausstand und demvorstehenden Bien fúr 300 Wagenladungen eingerihtet und b's jeßt sind kaum 80 spediert i bei 0,670 kg mit 533 Ctms. pro Sack an der R uhr und in Oberschlesien. 0s | moe “g eaten E icinde - its ergangen is, wonach vom beschäftigte sich gestern mittag eine Versammlung von etwa 1500 Klavier- worden. Die Ausfuhr stockt; Süddeutschland selbsi hatie eine gute 0700 O » e An der Ruhr sind am 25. d. M. geftellt 19 954, nit recht- ; 1904 (woe | qn grit 1909 ab d ; Gehalt de Gemeindeförster cine Aufbesserung | arbeitern, die ihrerseits beschlossen, daß kein Arbeiter einzeln Ee Fabrik Ente und die Nachfrage ist so gering, wie es die Preise sind: 19 Fr. “O E zeitig gestellt 5668 Wagen. i | 38,44/ 140,22 E E ‘hir ihtlidh der Wohnungen und des Brenn- gehen dürfe, selbst wenn die Forderungen daselb bewi p Is fir 100 kg für prima Lageräpfel sind das Höôchite, was bezahlt wird. abgegeben. Alle diese Säcke waren mehr oder weniger britishen | „„,z In Obersclesien sind am 24. d. M. gestellt 6754, nit reht- : 11% R mater ;'crbfere Ansot rungen éstellt werden Nur wenn alle Fabriken die Forderungen untersriftlih zugestar i E werden aber auch sehr gute Tafeläpfel, en gros selbstverständlich, (Dundee) Ursprungs und wurden franko Bord Varna oder Burgas zeitig gestellt 13 Wagen. N a B uo a Bgoren r De S E d, en ran ar dnf eute gelGlofien db Läger Wie gîr. 249 v. BL) be ÿ L oTeâftia in dio Lide; S S ie Nt ind ti zahlbar gegen §8 Monatsakzepte. (Nach einem Bericht des C “1 H P . Ir.) emein : T5, er 2 ; E ES . .) Des 1 T uet; man wo 7 LDAT t 5 aser, l akische E 154,57 | 154,66 | nicht in der Lage, den Anforderungen bezüglich der Gehalte ie der tigten fich am Montagabend die Vorstandsmitglieder der Berliner t Dörrobst wird mehr erzeugt ars E d lte M hg Al dein aiserlihen Konsulats in Varna ) E e : | tuggen in Bedi ung seben, u n Ge eina ndwie ent egen: Shlosserin s vie e „Arbeitnehmer. Wie das hindert nicht, daß große Quantitäten Aepfel auf Lager bleiben. | Hj ¿af Ap : n t bandes wurden laut Meldung des „W. T. B.“ aus Düss eldorf die | 129,69) 128,74 rungen in Verbinbang seyen, utt Fen Seruen en ger geg verlautet, sollen die Verhandlungen etn befriedigendes Ergebnis Denn zu Schleuderpreisen verkauft der Bauer heute nur mehr im ie Ausfuhr von kondensierter Mil aus der Schweiz. Huldschinskyschen Hüttenwerke in Gleiwitz in den Verband aufgenommen. Ban 17640 17482 | zur Gewä Le E odo L A gehabt haben, sodaß im Laufe der Woche eine Pereinbarung zu Notfalle. _ S Die \{weizerishe Ausfuhr von fondenfierter Milch geht seit Hinsichtlich der Syndizierung der Produkte der Gruvpe B wurde Weizen, 121/45| 120,93 | sur Grwägung zu überwei)en. {ließt fich diesem Antrage an stande kommen dürfte. Eine Vèrsammlung der Arbeitnehmer wird Es ist bedauerlih, daß wir im Obstwelthandel nur dann fon- | €inlger Zeit beständig zurück. Nach einer in der „Züricher Handels- grundsäßlich die Zustimmung det mbe sümflicher Stablwerksbesiger Gers E M a Aba Srabere 001 B M tt / ih (Ze tr.) bittet da- | heute Stellung dazu neh Zur Frage des Ausstandes furrieren können, wenn die Ernte in den Konkurrenzländern mißraten zeitung“ veröffentlihten Notiz wurden ausgeführt : zur Bildung Lon Verbänden in Produktion der Grupve B festgestellt O H 1100s bei dem Kon issiondanira: ‘ju bel } “obal ih au er | in der Holzindustrie . Nr. 250 d. Bl.) hat hier i, troßdem unser Obst bester Qualität und von einer Haltbarkeit dz netto Franken Die weiteren Verhandlungen mit denjenigen Stahlwerken, welche sh A vg dab Il 93,39) 94 Ga en ms dem Kommisson rischen Gemeindeförster feine | am Montag eine von Tishlermeistern und fi die nirgends erreidt wird. Warum können wir uns beispiels- 100 220 26 733 183 die Zustimmung vorbehielten, wurden einer Kommission überwiesen. Roggen, 71 bis 72 kg das hi E 3,39| 94,0 N

(s,

O N

Drr Or E

F "

e h, Zwangsversteigerungen.

L Beim Königlichen Amtsgericht T Berlin verfiel das Ver- E fahren, betreffend die Willi Gröplershe Zwangsversteigerung, C olonie- : straße 73, der Vertagung.

28“ M 48"

11-1 0N-1=1=I Uo M I O G0

e

am———_S———

m - = « D D M

J b o

Roggen,

| g C, D : E E Fe :ndustriellen, der „Voss. Z1g- zufolge, folgenden Beschluß ge\aßt: wise nicht den französishen Markt, etwa aris, fichern ? Der Grun 10 O 226 28 941 266 In der gestrigen Hauptversammlung des Eschweiler Berg- Weizen, Ulka, 75 bis 76 Kg das hl 124,52| bejonders ‘erfreuliche sei und daß auf irgend eine Weise eingegrissen Dol ita Betrieben o 9 ohne Rücksicht auf die Anzahl der be- ligt nahe. Unsere Barren find ks Na wenig L bels: Ps 34 132 232 we rks-Bereins war ein Aktienkapital von 5228 700 mit Riga. | werden müsse. roth (fkons.) stellt mit Befriedigung fest, daß die | schâftigten Arbeiter alle Lohnarbeiter (Tischler) sofort entlassen E. leite; nit daß sie_das Fordern und Feilshen nicht verständen, E. 31 455 996 S 1 A me e E genehmigte die R 71 bis 72 kg das hl 101,28! Abg. Heckenrol9 (konf. die r Frage nit E so unbedingt 2) Diejenigen Kollegen, die weniger als drei Arbeiter în ihren Betrieben aber man tut dem Obst als Handelsartifel zu wenig Ehre an, _ 1904 (im ersten Halbjahr) 142 393 13 614 124. Di res F i 1903/04, beschloß die Verteilung etner 14°/oigen Weiten, 75 76 129,13] Haltung der Staatsregierung 8 Inte D Allgemeinheit erfordere beschäftigen, sind verpflichtet, feine neuen Arbeiter mehr einzustellen. die Bauern verfahren damit zu sorglos und zu ordnungslos. Wenn Die Ausfuhr im Jahre 1904 bleibt somit um rund 4 Millionen Se O ar_ vom 2, November d, I. an, und erteilte dem eizen, 79 » a E | ablehnend sei wie früher. Das Intere} der lt E ' | Das Annoncieren zwecks Einstellung von Arbeitern ist zu unter- man einem Bauern fagen würde, er solle sein Obst genau Franken unter der des Fahres 1903 zurück, wenn das zweite Semester Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung. Dem Arbeiterunterstüßungs8- Paris. 99.3 1! / daß die Gemeinde uen naa E in cleidhem Sinne | lassen. 3) Diejenigen Firmen, die für ibren Bedarf andere sortieren, die s{öônsten und feinsten Exemplare mit einem Lappen | nicht eine Besserung bringt. Noch größer ift der Ausfall gegenüber uns Betnntenpenstourson e wurden 50 000 überwiesen. In den Roggen | ¡ieferbare Ware des laufenden Monats ; '90| 190' . Nalem dee A «T idr auf Ueberweisung zur Erwägung Tischlereibetriebe beshä}tigen, dürfen neue Bestellungen an diese hreiben, in Seidenpapier einwickeln und in Kisten ausführen | dem Jahre 1902, das die bisher höchste Ausfuhrziffer aufzuweisen hat. onalen Zut und Auzust des Geschäftsjahres 1904/05 sind abzüglich Weizen | S 190,20! geäußert hat, wird der Antrag T ooren aus e g nit aufgeben. 4) Allen Kollegen wird die Verpflichtung so würde er uns vielleicht auslahen, weil bei uns alles in großer Die Ursache dieser Erscheinung liegt in erster Linie an den englishen aller Verwaltungsko!ten 648 486,81 # gegen 655 112,99 A 1903/04 Ankwerpen. | abgelehnt O ior o A Ne D ts Scultz-Niborn in auferleat, bei der Fertigstellung unbedingt notwendigec Ar- Zubre gesehen foll. Allein unsere Konkurrenten in Tirol tun das | Absabverbältnissen, denn England hat nach der amtlichen schweizerishen oder 6626,18 M weniger erzielt worden.

139,35 7 Eine Petition des Geheimen ved eewerdeinstun eaen die | beitèn einander gegenseitig Aushilse zu leisten. erartige mnd erzielen mit Mustersortierung und Mustervackungen Preise, wie Handelsstatistik bezogen: _— Jn der vorgenrigen Generalversammlung des Salzwerks 145,49 Friedenau bezwedckt die Ginfrnß n Str l f Da s Nrbeiten dürfen unter keinen Umständen zurückgewiefen werden. vir fle hier für die besten Orangen bezahlen. Ist aber eine herrlihe, dz netto Franken Heilbronn waren 1621 Aftien durch 13 Aktionäre vertreten. Gs 146,62 von dem Ressortminister ausge L Uekes u r Tagesordnung, | 5) Die Versammlung erklärt sich mit den, bigherigen Maß- gesdgelbe Reinette im Frübjahr nit viel mehr wert als eine wäfserige O. Eo 17 537 141 wurde die Auszahlung elner Dividende von 12/6 beschlofen. _Der 149,44 Die Petitionskommissio n be tt i t ibt. ' | nahmen tes Vorstands und der Bezirksleitungen einverstanden und ers Orange und könnte der Schweizerapfel bei gehöriger Behandlung im O T 18 777 622 Reingewinn des Betriebtjahres 1903/1904 belief sich auf 744 688,83 157,52) welchem Antrage das Haus Ther Di Petition des Eisenbahnportiers | wartet von rämtlidhen Kollegen genaue Besolgung der gefaßten Be- feinern und feinsten Haushalte, besonders au auf dem Hoteltische, Os «s + E O 20 946 738 7 LAUL ANURRLI E, eW. T. B. A die Einnabmen der Walla Walla A 929 Ebenso geht das Haus U rickverseßung in den Weichensteller- \chlüsse behufs erfolgreier Durchführung des uns E niht dasselbe Ansehen erbalten, wie der Shweizerhonig und der 1008 _. ¿»R OIO 20 735 832 L Ée Deltggari}@en Stagtstay n Ce Net) Kurrachee, rot 131,27) - Mors Tagesordnung über 4 Kampfes.“ Bis jeyt sind nas A N Nod E ad mae Shweizerkäse 2 „Diesen Handel sollten die Vereine und Genofssen- 1904 (im ersten Halbjahr) 87 649 8 198 886. N B E Sa irezi bi y e Sat E E Men iee a R S tue Fer Pon er erien Lebrer Gandert und, Gen, in | sand its wabeseialid die Wbst, Lenntwatier wolien fitien unsere Bauern lehren, _ gernee mad fh do vobsundige Untecbrghung der Augfgbe na | tober, S590 10 Reguen (4 D Me Pren Leiria ‘vom Amsterdam. | Posen u. a. D. um Bewilligung des BZelen ehrergehalts veantrag a mit der Niederlegung der Arbeit beantworten wollen. . E N en i ene Milch verwendet wird. | Die Einnabmen der Anatolishen Eisenbahnen betrugen vom Af 110,02) Se Unterrichtskommission (Referent Abg. Dr. Berndt) Uebergang zur Mans tin E E 1g der Are n in Hamburg (val Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- d N auen E Een 0E D G 8. bis 14. Oktober 1904: 299 481 Fr. (+ 77 400), seit 1. Januar

St. Petersburger 112,43| 112,48 Tagegordnung. ¿r Volksp.) bittet, die Petition der Regierung Nr. 244 d. Bl.) hat, wie der „Boss. Ztg." von dort telegrapbiert maßregeln. 103 442 Franken und in der ersten Hälfte dieses Jahres noch für A Mag es AE E 5 ; A L 152,49| 152 Abg. Kindler (fr. Volksp.) bittet, Die 2 e | wird, einen sehr ungünstigen Verlauf für die Gesellen genommen ; 69 467 Franken. Irgend wel Ersa L S Lir i New York, 25. Oktober. (W. T. B.) Der Wert der in der amerikanisher Winter 165,14! c als Material zu überwei]en._ Es handle ih hier um Lehrer, die teil d kann son jeyt für so gut wie erledigt angesehen werden. Rußland. nit 1E: T g e chen i ß 5 2 „aale Ars vergangenen Wothe ausgeführten Produkte betrug 10890 000

| weise 30 Jahre und selbst länger km Amte jeten. ven diesen | Es haben jih von auswärts genügend Ersaßleute eingefunden, Die russische Kommission zur Bekämpfung der Pestgefahr hat das | nur für 181 978 Franken, nat E r 252 392 Sra t Ls Dollars gegen 10 190 090 Dollars in der Vorwote.

London. Geheîmer Regierungsrat Tilmann spricht sich gegen Dielen | welche die Shnlen der Ausständigen ausfüllen. Dazu kommt, daß Gouvernement Samara für choleraverseuht erklärt. Rußland sogar nur für 14 855 Franken utgeflivrt, (Bericht r Wien, 2. Oktober. (W. T. B.) Ausweis der Oester- roduftenböôrse (Mark Lange). | Antraa lgast (fr. Volksp.) weist darauf hin, daß unter den die Viehhändler sich ganz entschieden mit den Sen soli- Türkei. Kaiserlichen Generalkonsulats in Zürich.) | o E arien Bank vom O der Néstene E d F) j Petenten sich ‘eine Reibe Von Lehrern befinde, welche [ange Jahre den ey (6 erlict baben 819, astäntigen angenommen bet “Steige; Der interrationale Gesundheitsrat in Konstantinopel hat für ————— L D y (Ab E E E: E e E ‘henunterriht an Gymnasien erteilt haben. 5 r edingungen L - ; andi ; gerkünfte von Port Said und Damiette eine ärztliche n. 19 876 000), Silberkurant 289 486 L n. englishes Getreide, 141,69! ci O trexvî fr. fons.) hält es für eine große Härte, | deilen haben die meisten Schlächter, die sih den Ausständigen ge Let ersuung angeordnet. Diese hat in dem bei Fee Venezuela. 666 000), Goldbarren 1 157 692 000 (Abn. 272 000), in Gold zahlb.

: l s c E 0: S Ae 4 i at hatten, ihre Zusage bereits widerrufen. Weiter haben aber S Con E L San tit e N etranis ; 5 Wechsel 60 000 000 (unverändert), Portefeuille 418 723 000 Ab

ttelpreis aus 196 Marktorten 114,38 über die nicht ungerechtfertigten Wünsche der Petenten einfa zur fügt haen, E en Swlachthöfe hafen zu erfolgen, in dem sih ein Sanitätsarzt befindet. Befugnis des Zollamts von Cristobal Colon zur S E S O (20 (Abn.

is (Gazotts averages) 142,46| 14 Tagesordnung überzugehen, und empfiehlt ebenfalls die Ueberweisung auch die Kollegen der itreilénden Vel auf ven Es a x Ferner hat der Gesundheitérat bestimmt, daß die für Her- Abfertigung von ausländishen Waren in der Küsten- l 317 000), Lombard 43 516 000 (Abn. 1 117 000), Hypotheken- Li | als Material. Es handle si hier um Ausnahmefälle, die Berüksihti- is is ben E wi M nue cin ganz kleiner Teil von fünfte von Smyrna angeordnete ärztliche Untersuchung in | frahtfahrt. Durch Verfügung des Präsidenten der Republik vom T N msd Plateieeve 921 e 00

E bs 158,82 gung verdienten. i e der Antrag der K lhnen hat den Beschluß ausgeführt, sodaß der Swlachibetrieb unge- dem „eres türfkishen Hafen zu erfolgen hat, in dem sih ein Sa- Sh: A J. get das Zollamt des Hafens von Cristobal Colon | (Zu Q 18 940 0 108 000), steuerfreie Notenreserve 211286 000

Me itob 168,63 Der Antrag Kindler wird abgelehnt und der Antrag der Kom- ört weitergeht und 2 e Schwierigkeiten in der Fleishversorgung nitätsarzt befindet, und daß für Konstantinopel bestimmte derartige le EIUgn ta ErJa, ten, in der Küstenfrachtfahrt ausländische Waren , s

“dg arg E mission angenommêS- 5g d ird ebenfalls beschlossen hinsichtlich Hamburgs nicht eingetreten sind. _Gewerkschaftsfartell hat ab- rena ciner AriliGen E bei es ROE durch die O ge G eig eug Du r E LREENG ebenso wie die Zollämter

Laas 157/88 3 | der Uebergang zur Tagetoeerrs Schramm, in Erfurt uis Verbefserung gelehnt G durch einen allgemeinen en in den einzelner segen, (Vergl. R.-Anz." pom 22 d. ‘M. Nr “— frdes aag Se ang (U E 6s erla lten zum Bau von Ge Kursberi@te von den Fondsmärkten.

i It, j : 4 r e a - l 7 D 1 / a D m E q 7 E 4 2 G LE E , e N A [a Gas G - gm

Hafer englis weiße alt 3 35 Se Vinkommentverhältni} der für höhere Lehranstalten geprüften S A iste derjenigen Meister zu veröffentlichen, bäuden in Cristobal Colon. Laut Verfügung des Präsidenten Hamburg, 25. Oktober. (W. T. B.) (SŸluß.) Gold in

s 6 el / .

/ s c j illi ihrer orderungen ablehnen. Aber der Republik vom 1. September d. I. sind alle zur Errichtung von Barren: das Kilogramm 9790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: erste, Mahl- . . E Der Vorsitzende der vereinigten Pférdezuchtgen offen aen Ne walde se W h a4 e R Go t E Der gegenwärtige Handel und Gewerbe. Gebäuden in der Stadt Cristobal Colon bestiminten Ra von | das Kilogramm 79,50 Br., 79,00 Gd. i

Chicago. Pri Brandenderde on Tad ferbekörwesens petitionier ein- | Shlächterausstand dauert etwas länger als der leßte vom Jahre (Aus den im Reihsamt des Innern zusammengestellten Eingangszöllen befreit. | Wien, 96. Oktober, Vorm. 10 Uhr 50. Min. (W. T. B.)

Oktober citliYe gesed Ne mission, e out Mba Hirt (kons), beantragt | 1821, der hon nach zwei Aas E Ie Ber TA Nachrichten für Handel und Industrie“) D n a agg ag f Ur n E De ums

E O L E : e ola ist di i 6 8 damals. Schon jeßt hat ein Zet „W. per ult. 99,30, Ungar. /9 Goldrente 95, Ungar.

Ueberweisung als Material. Erfolg ist tiesmal nicht grobe p p Neufundland. in Kr.-W. per 3, 97,95, Türkische Lose per M. d. M. 131,50,

Weizen, Lieferungsware | Dezember . . S | SE, L : E ' ; 3824| ael S ändi llen Hamburg verlafsen. Da, ein großer Teil Einfuhr von Flahs-, Hanf- und Jutewaren über Varna ere : e s L: I

Mai | Das Haus beschließt demgemaß. 5 Nr TT S D besetzt is, wird au im Falle im Jahre 1903. le Zolltarifänderungen. Die von der neufundländischen Re- Buschtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien Lit. B Neu Yorfk. Die Petitionen a. des Vorsigenden des Stenographenverbandes | „iner ausdrüdlichen Wiederaufnahme der Arbeit nur eine fleine Anzahl Flachs- und Hanfgarne, rohe und gebleihte, fanden im gierung dem Repräsentantenhause vorgeschlagenen Tarifänderungen | per ult. 423,00, Oesterr. Staatsbahn per ult. 663,00, Südbahn-

es Hab Lebranftal d ss a S A P eranders O Mit Wir worden gea 86,50, Wiener Bankverein 550,00, Kreditanstalt, Desterr.

l E | 17 S i den Lehrplan der höheren Lehranstalten un ; . Ztg. iert, daß ein vor ise v Türkei ien, Oesterrei 2 Svenue (AIeNAment] ACS mit Wirkung vom | per ult. 674,00, Kreditbank, Ung. allg. 786,50,

D \ Lieferungsware | Dezember L EA t: Steae e ofessors Dr. Medem in Danzig (Deutscher Steno- N n a Luit Aud T ter tleliandishen Glas- De Oa er liefert, alsdann von Italien, Oesterreich-Ungarn und | 29. März d. I. ab in Kraft getreten. , Brüxer Koblenbergwer! —— d aus, O Set Ale

L N hd as raphenbund „Gabelsberger!) um Einführung der Gabelsbergershen bläser fortdauert. Nur sehr vereinzelt wird gearbeitet. Viele von __ Strie und Bindfaden sind große Handelsarkikel ; ihre Ein- 489,50, Deutsche : eihsbanknoten per ult. 117,60.

Buenos Aires. Sir ns in den Behrplan ragt de Unterrichtskommission, den Konsumenten, meist Liförfabrikanten, d E R b ie i für 1902 auf méhr als 100 000 Franfen bewertet. Italien Hre GuiAi E , F ia u abdiokont 2/4 S N ) S N g 5s

Weizen, Durchschnittsware, ab Bord Rosario . . 131,85| 129,18. S atit fle die amtliche Einführung as A EE V ger Steno- M aus Denis Deutschland kommen. n ‘Tegter Zeit A e Plas, das Geschäft ganz an sich gerissen und monopolisiert heute ie Entwickelung ada L eda M chen Brauerei: Pfd. Sterl » S [16+ ntausgang 29

raphie an den höheren Lehranstalten betreffen, durch Uebergang ¿ur | der Nähe Notterdams mit dem Gedanken um, Oeiterreichisße Schuhmacher-Hanfgarne si +7; ; ; i , z i E aris, 25. Oktober. (W. T. B.) (Scluß.) 39/4 Fran Bemerkungen. Tagesordnung zu erledigen; dagegen soll die Staatsregierung ersucht Hane M L tier Arbeitskräfte Gebrauch zu machen. drängt E ch E Ner Danrga I R E Falles ver d attet ad vet pen Anfang der Union an nit wie in England | Rente 98,02, Suezkanalaftien 4412. b tmverial Quarter is für die Weizennotiz an der Londoner Pro- | werden, den privaten Unterricht in diesem Gegenstande für die Schüler bl ih Webereien Barcelonas ist, wie W. T. B.“ wegen ibrer hohen Preislagen fei Eir find Aus Deut! n | und Deutsland a ionalgetränk. In neuerer Zeit breitet sich jedo Madrid, 25. Oktober. (W. T. B.) Wesel auf Paris 37,39 utiaitde = 504 Pfund engl. gerechnet; für die aus den Umsäßen höherer Lehranstalten durh Bewilligung pon pa us nach meld" 0 Arbeit eingestellt worden, wodur Tausende von Arbeitern land (Côln) werden zur Bit Ee L Erin T (N E Le Bait Marta ender Se L E A an Lissabon, 25. Oktober. (W. T. B.) Goldagio 14 “4 K tot H Hnittäyreise aalichbkeit 3 ronen. Berichterstatter ist der . von L ZeE fle SHnüre ; 5 S A n. en zerad e ang an- New York, 25. O S t S B}

an Ter fRL iee Königreichs ermittelten DurABerial uarter S un R “i - alt Berichter] | s beshäftigungslos geworden find. E S E i Siatien E R IOEO ree der sie, zumal der Konsum an Bier in den leßten Jahren | dur Londoner "Berichte, arbffnete Ge Bose (r fest. Die E

agg Hafer = 312, Gerste ‘400 Pfund engl. angeseßt. Abg. Pleß (Zentr.) richtet an den Minister den Appell, \ih i: lidben Qualitäten bei einem Preisunter\ ede von 30 Ctms Eûc das R E iodt: E Po das Bier | samthaltung wurde auh weiterhin infolge der Bekanntgabe, daß der

1 Bushel Weizen = 60 Pfund engl.; 1 Pfund engl. = 453,6 g; | endli einmal für irgend eines der vorhandenen Stenographiesysteme Land- uud Forsftwirtschaft. Kilogramm den Preis zu drücken. Neben italienischen Bindfaden | Bi grn d g oft Furatis ren. Wir sehen amerifanishes | Northern Securities-Prozeß dur einen Ausgleih eine befriedigende

1 Last Main = 2100, Weizen = 2400 kg. : E zur Cinführung in den höheren Fenran Ben m ea. o Den „Basler Nachrichten“ wicd unterm 20. Oktober folgender fanden auch belgishe Eingang, welche die italienische Ware um 0,5 bis E a A Märkten, e, en R L rve aht pf Lösung gefunden habe, unterstüßt. Auch weitere Gerüchte von Ver- Bei der Umrechnung der Preise in Reichswährung find a Bahre Zaudern Ne pn E fünstlihes Hindernis der wetteren Herbstbrief aus dem Kanton Swaffhausen zur Verfügung Le E das Kilogramm unterboten und troß ganz minderer Beschaffen- | den deutshen Bieren treten. Die amerifanishen Biere stehen ¿war einigungen von Eisenbahngesellshaften unter anderen

aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ ermitie ten erbrel 8 grapH . gestellt: Wenn der Bauer ein gutes Jahr habe, so verspüre au ait aesucht waren. na der ganzen Art ihrer Fabrikation an N den: meisten deut\@en

roter Winter- Nr. 2 B L „Stolze - Shrey“ von Wittken in Friedenau um Aufnahme der | Ausständiger wieder eingestellt werden können. Jahre 1903 im Handel über Varna Beifal. Sie wurden vorzugs-

i r Sl 5 A A esucht nannte man einen Zusammenshluß zwishen der, Rod - Island- wöchentlichen Durchshnittswechselkurse an der Berliner Börse zu Abg. Zwi (fr. Nolksy ) begrüßt es, daß jeßt in der Kommission v Städter und es gebe überhaupt alen wohl, sagt das Sprichwort Serbische und türkische Seilerwaren konnten mit Italien (Mailand | Bieren erheblih nach, aber die fremden Märkte besißen nit die und der Erie-Bahn wirkien günstig auf die Tendenz ein.

fr Wi S est die K ien, | fi immerhin eine günstigere Stimmung gegenüber diesen Petitionen ; F 9 ; s Land und Venedig) ni i ; H - E o e A EGE ; ie | Der Goldbestellung im Betrage von 1250 000 Doll., die mit d Srarte E n e E A E Se E R Vabrnehmen lasse. Much die Lebrerkollegien müßten sich für die Sache | Un damit den p A ir gis S rot gilt A wont p A e Des m treten L, N genügen Ds für die Qualität von Bieren, und es is | am Donnerstag abgehenden Damvfer zur Verschiffung «A R Neu York die Kurse auf Neu York, für Odessa und Riga die Kurse | mehr interessieren. So weit sei die Entwickelung aber noch nicht, och für unser Tules “2 um Industriestaat gewordenes das türkische überbaupt zollfrei eingeht. 2 Pie Viehbalfterstri Fe sehr lebhaft, be aubgelcblofsez, daß Amer Q aus a e schenkte man anfangs feine Beachtung, aber die Ankündigung, daß auf St. Petersburg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse | daß {on jetzt bei der Staatsregierung beantragt werden könnte, ein | F Äerland, in dem niht mehr ganz die Hälfte seiner Bewohner der find wegen ihrer Dauerhaftigkeit beçehrt, werden aber nur in geringen [andwirtshaftliden S ständigen für N ht des deut]Gen | weitere bedeutende Golderporte zu erwarten sind, rief während des uf diese Pläße Preise {n Buenos Aires unter Berücksichtigung der bestimmtes Stenograpbielystem 5 den höheren Lehranstalten ein- | Bodenbear eitung ebliegt L ber der heimishe Boden dieser Mengen bezogen E il it achver ändigen für Nordamerika in den „Mit- | Nachmiitags starkes Angebot hervor, zumal die außergerihtlihe Bei- Gol “A qudg L E zuführen. Er selbit würde si nit besinnen, der offiziellen Stolze- Bodenbearbeitung 085 en E E A t, vom reihen F L LIRTA A TOR werden durhs{nittlich im Wert 800 s Der Sen Landwirtshafts-Gesellschaft* gibt darüber | [egung der Northern Securities-Angelegenheit in Abrede gestellt wurde PNEIEE. \hen Stenographie den Vorzug zu geben, die jeßt im Abgeordneten- p aubreithendes Brot f uzubelfen e dies Toni großer Franken über Varna Sagesshrt._ Eines febr e Auils t R O Tiede fann man sagen, daß sich die Bierb : Shluß nicht einheitlich. Aktienumsay 2 010 000 Stück Aktien. ; sei uh de D h ! Fâr die ih ro GAGEN E ; A eN x ann gen, d l Bierbrauereien E bes F Di ¿ i De haus in ns e (Zentr) befürwortet im Intereffe ver Einheitlihkeit Bedeutung für die Bollbernährung, für den Geldumlauf Und Hy, 1s roe und ungefärbte fowie, gebleichte und F n Wert von | krieges ju einer der gróßere Mhre seit Beenpigung des Sezessions- lehtes auf 24 Stunden Dur n E auf London (60 Tage) aas . fünftige Einfü abercershen Stenographie, die | Ermukigung der rmatli ame zur Tatkraft, e und tzwilliche, e 1 die LVUZ Ci rt von eges zu einer der größeren Industrien des Landes entfaltet haben. e Transfers 4,86,70, Si Tommerci Prenszisher BanBas- die Tünstige Ginfbrun der tsen Staaten d ben, Libecen ‘Lehr- hängliMeit am heimatlichen Boden. A unserem Kante e are N S L uad E E F auch Du erun dele na blieb die Produktion und der Konsum Eibas Ge Geld: Beicht. GIORO, T E: A A AEHA ae e ; im allgemeinen von einem guten T rgang die Men nat “ea eide, i ) 3 ferner | von Malzgetränken fast gänzlich auf diejenigen Landesteile beschränkt, i E l y E Gd S N E gelebt mionsantzäge gelangen zur Annahme. wenn Gen pee Prrats S Wene ¿N E D e pn eleagee C L en us Fla ger au R in venn e An Element vorherrshend war, wie z. B. Pennsol dur E Janeiro, 25. Oktober. (W. T. B.) Wesel auf G i 97 3} ; : L S p i Ö i zu wünschen übrig läßt. Bie iese gab einen erien A M. VLEINE, 1 eerié nen în großen Mengen auf, en | vanten, View Bor und New Jersey. E 93. Sißgung vom 29. Oftober 1904, Nachmittags 1 Uhr. Außerdem erledigt das Haus noch zeiten N Ae ne ordentlich reichen Heuertrag, der Luzerne zwet, 14 drei Schnitte. Dann Markt. Großbritannien fegte in Massen rohe und ungefärbte Leinen, Während die zwishen 1862 und 1875 liegende Zeit den Ruhm

f bp 1e etiti igli oder per e ; , r willi Drilli l F ; T r Pes : e s ; 1 (Bericht von Wolffs Telegraphishem Bureau.) Petitionen von 1A abanirigen Nur ée Petition des früheren Hilfs- | folgte der A&er mit seinem Erntesegen an Korn, Weizen, Gerste un? Zwillihe und Drilliche ab; au Oesterreich war darin stark vertreten; | für sih in Anspruch nehmen darf, den Bierkonfum außerordentli Versicherungsafktien. Berlin, 26. Oktober. Aachen-München.

L 028 i ; eifte und in kleineren Partien Itali ie Türkei und Deutschl Bei 4 i j j ] s

N uth U E h der nml! j s E | Hafer. Die Ho ommerglut, unter der das Getreid te un g en Partien alien, die Türkei un euts{land. Bei ges gehoben zu haben, zeihnet sih das letzte Viertel de! œahbr- | # ¿B, Allianz 12000 1 c ; 08 D gier Un A E E E e eimenfe er E har in E u e emilos Uebergang gur Se eheimst „Hos konnte, hat dem Emdertrag großen Abbruch gelan. särbten oter bedruckten, gebleihten Leinen, Zwillihen, Drillichen hunderts und der B n o A el des vorigen Jahr Feüer 10S Allianz 1200G. Deutsche Feuer V. Berlin 1150 B. è ° . 1 c M 4 8

140 » Pf E 2 t E L ; i des jeßigen daneben dur gewaltige Ent- | Deutsche Rücck- u. Mitvers 1100G furter Tranêp

ie Mi e i orbereitèt, mate Rußland ein großes Geschäft, ihm {lossen si Oesterreich- iel er wi haftli bygieni 8 ra G. Frankfurter Transport- und i E Tagesordnung bec n war, wird auf Antrag des Abg. Aber die Niederschläge im August haben Herbstfutter Ph U ) g s errei- | widelung der wissenshaftlihen und bygienishen Braumethoden aus. Glasversih. 1220G. - do. neue 1182G. Germa ia, Lebens-Vers. Auf der Tagesordnung steht die Beratung von Petitionen. Tagesordnung beantragt worden Wat [ E: s [ : Ÿ ermania, Lebens-Vers

Tag. S ae : : d ia. J ; zi alt, wenn nihcht Ju ngarn, Großbritannien und auch Belgien an. Deutschland ui d Die Einführung künstlicher Kälteerze! le für die einzel 95H dane ck00

Strosser (ko ur erneuten Prüfung auf Grund weiteren Materials | das, bis jegt und noch weiter vorhät, ;5 Dauer Italie i ; i; : jrung künstlicher Källeerzeugung, we che für die einzelnen 1135bzG. Kölnische Rückversih. 1500B. Magdeburger Hagel-Vers.- Die! Petition des Treiskowmunalverbandes des Kreises iMeit- 1 Q Ce i )3 ir crocui en E zeitiger Frost eintrit. So konnte beispieléweise j E O RA U, E G vas Sainiali LRO der Bierprodufktion und -lagerung unentbebrlih ift, verhalf | Ges. 710G. Magdeburger Rückvers.-Ges. 1075B. Preuß. Statienal mann in Vohwinkel um Erhöhung der Entschädigung für die Be- Die Vereinigung der hannoverschen Handelskammern bittet um der Jungviehweide Bab:ntal, Gemar ens g T ) N eichneten fh S sbrltäcien L O E E ias un, Dn wo e er Brauindustrie zu einem gewaltigen Aufschwung.“ : Stettin 1300B. Nhein.-Weslfäl. Rüctversicherung 420B. Sächsis nuzung des Kreishauses durch das Landratsamt soll nach dem An- | Aenderung der hannoverschen Landgemeindeordnung vom 28. April adt. Tage verlängert werden Pa Abtri E nährt. Reith, die britishe Einfuhr die deutshe um das doppelte Taae aud l Bus S 1900 wurden rund 1 700 000 0004 in Brâuereien an- Rükversißerung 600G. Thuringia, Erfurt 3175G. Transatlanti} trage der Gemeindekommission (Referent Abg. Schulze-Pelkum, | 1859 (Verleihung des Stimmrechts zu den Gemeindevertretungen an MWeidewochen, und die Rinder waren deim Et gut L denn ein i s b gre; ÿ egî. Der Wert der Jahreserzeugung belief si über 1 Milliarde | Güter 650bzG. Wilhelma, Magdeb. Allg. 1770G.

: U A * A : olterreihis{he Arti | kons.) durch Uebergang zur Tagesordnung erledigt werden. die juristishen Personen usw.). Die Gemeindeko:nmission beantragt: ja überschwenglich war der Segen des Kartoffelackers, wie hishe Artikel maten si geltend.

j : Bei 2 j j i: Marf ; die gesamte Zahl der Bierbrauereien bezifferte fi auf 1759. Bezugsrechte: Essener Kreditanstalt 0,30et.b Hasper 10,5 Abg. Dr. Bôttinger ) in Erwägung, daß sih die hannoversche Lantgemeindeordnung im gutes Weinjahr {stets von reichem Kartoffelerträgni® begleitet zu ein Bei Baumwollgeweben vermisht mit Seide und Leinen hat | Allerdirgs hatte die Zahl 1890 {on 2272 betragen, Ln H s her zugSrech ser ns ,30et.bzG. Hasper 10,50bzG.

) In l " Trockenheit Deutschland das Hauptgeshäft in Händen darin waren auch Groß- | Rück i tai *c

if ihrli Schild der Sachlage im j e : ie vorliegende Petition keinen ge- pflegt. Es war um so überraschender, als man vet der oshnitt- britannti C g E Sroß üdgang nur scheinbar, da inzwischen Verschmelzungen größten

Tes Ba Ee ane L: E E: P s ps 2 E E R Dee E T Petition da Tages- des Sommers fin Febljabr befürchtete. e On mit dur ; Veittetes Oesterrei-Ungarn, Italien gut, Frankreich teilweile Umge e ree A der uste e | Kursbericte von den Warenmärkten

: ; T6 A R RE ih 6 Fr. für den Kilozentn r V : i ; : A l ialstaaten Wisconsin, Pennsylvanien, inois und | rver | :

2 Regierung al Plieht demgemäß. s Seri s beschließt na diesem Antrage. herbst gewährt au reihes Gartengeme K br a lies B Oester U On fbla Hauptartet B Ohio, do ist ihre Zahl au im Westen und im Staate New York | Produktenmarkt. Berlin, den 26. Oktoker. Die amtlih

Der Meggermeister Klein in Cöln petitioniert um Aufhebung Die Petition des Kaufmanns Triesel u. Gen. in Erfurt um Anders als bei der Kartoffel verhält es E alitát des folie: 94 i ngarn, Deutschland und Rußland ver- sebr une. Es sastet auf dem Bier übrigens eine fehr beträcht» | ermittelten Preise waren (per 1000 Ko) in Mark: Weizen,

einer feuerpolizeilihen Anordnung. Aenderung des Fluchtliniengeseges von 1875 (Zeitpunkl der Anlegung heben unsere Rebenbesiger die Klage, daß men, Le vern den Réb- Jutewaren. Bezü si der Juteindustrie ist Deutschland i ae teuer. Seit dem 13. Juni 1898 wurde zunächst des spanischen | märkischer und havelländer 175,00—175,50 ab Bahn, Normalgewicht Die Gemeindekommission beantrage S Ie iur Grwägung. | von Straßen, für die die Fluchtlinie festgesetzt ist) überweist das Haus E Fa Dag Prelle ero Weinland pg ¿ge Varna wad Mas Stadien A t Oeiereei@-Üngatn e ri Ma E e Vie ne O A ber E Le DueD E Ler 1) O S6 Mt E 7 de dea e a D im O Donat, do. 177 Abg. Trimborn (Zentr.)_ will die Petition der egierung zur | der Regierung als Material. : ] c Ls f 29. April, außerordentli niedrigen Preisen und- bekämpften den briti tim : : Ene, AILE, D | 76,75—177,25 Äbnahme im Dezember, do. 182,50 —182—182,29

Berüsuhtiqung überwiesen wissen. Schluß gegen 6 Uhr. Nächste Sitzung Mittwoch, 11 Uhr Schaffhausen nit. Die Frostnächte vom 28. E S ber Import. Se, is aen TrEe italienisde Piten rtifel Ra noH immer 4 # beträgt. Die Staatseinnahmen aus der Biersteuer Abnahme im Mai 1905 mit 2 #4 Mehr- oder Minderwert. Flau.

: Ñ ; ; s N : witter vom 1. 9. August und der Sauerwu ; j 1 3 sind infolgedesse entli: f . 2E = i egierun gsfkommissar ibt dem Hause von dem Er (Interpellation Traeger, betreffend die Jnanspruhnahme der a Taben das Mert e Ma Meinberge vermindert. Da i t Einfuhr. Hessia in der Breite von 1a oil” iu: very folg Nea ganz SNNESEDETO sle L. s Roggen, märkisher 137 ab Bahn, Normalgewicht 712 g

aebnis der von der Zentralinstanz etroffenen Anordnungen Kenntnis, q. r Î 1 nag iedenen Q ; ; 139,25—139,50—139,29 Abnahme im Dezember, do. 14475—144,50 lärt E ed S out für im feuerpolizeilichen Interesse Oberpräsidenten durch den Oberhofmeister Freiherrn von gen ist die Qualität gut und erinnert an Jahrg h er ualitäten bei einer Preislage von 152 bis 283 Cims. O L « M A 6 Abnahme im Mai 1905 mit 1,50 Mehr- oder Pee.

x : ; e r pr ; ; 6 berechtigt und bittet, über die Petition zur Tagesordnung überzugehen. | Mirbach für Geldsammlungen zu einem Silberhochzeitsgeschenk NBâterzeit : an den Ller, den 2er, den 34er sowie an Gutwein® unsere o Yard auf den Markt. Gestreifte Hessia von gleicher Breite und E E A | Mait.

R,