1904 / 268 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„Soldaten“, das neue Schauspiel von Stein und Heller, wird im Berliner Theater morgen fowie am Dienstag, Donnerstag, Sonnabend und nähsten Sonntagabend wiederholt: am Montag

Violinistin Fräulein Wally Paasch und Herr Robert S{wießelmann. Zum Vortrag gelangen auf den Bußtag bezügliche Chöre, Terzette, uette, Arien, Lieder, Violin- und Orgelkompositionen von Bach,

__ Der Verein Frauenerwerb (gegründet 1899) veranstaltet am Dienstag, Abends 8 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses seinen dritten Vortragsabend dieser Saison. Die Großherzoglich

und Freitag geht „Zapfenstreih* in Szene. Am Mittwoch (Bußtag) | Martini, Beethoven, Schubert, Mendelssohn, Brahms, Klughardt und | {ächsishe Kammersängerin Fräulein Julie Müllerhartung hat ihre

bleiben Theater und Kafse ges{lofsen.

Das Lessingtheater hat für nähste Wode folgenden Spiel-

Dienel. Der Eintritt ist frei.

Mitwirkung (Lieder und Rezitationen) zugesagt. Die Begleitung der Lieder hat Fräulein Elisabeth Semper übernommen. Einladungs- karten find durch

das Bureau des genannten Vereins (Liezenburger

plan aufgestellt: Vorgen abend, Montag und Freitag: „Trau-

Die Konzertdirektion Hermann Wolff kündigt für die

Straße 13) zu beziehen.

| Erste Beilage E E Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger E: Wel Banert vam Vollen der Búhnengenofer: | 1dlie Vote nachstebente Konzerte an: Sonntag: Saal Bess zun Deulhhen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger

haft; Donnerstag wird „Florian Geyer“ gegeben. Am Sonnabend | Beethoven-Saal: (Mittags 1: Wohltätigkeitsmati Besten Im wissenshaftlißhen Theater der „Urania“ wird : L 46 3 ; oran Se i a S 2 : ; gs 12 Uhr) Wohltätigkeitsmatinee zum Be : : m ) geht Mar Dreyers neues Schauspiel ¿Die Siebiehnjährigen um | des Vereins zur Erribtung eines Säuglingskrankenbaufes, Mitw.: O se ae Benin Piel ao Muter dee Me „iahl- S Berlin j Sonnabend, den 12. November CNER Ae ls N u apt v fre i ei tan Rose | Virginia Gioletti (Harfe), der zwölfjährige Violionvirtuofe Mischa | Frühlingstage an der Riviera“ zur Wiederholung gelangen dn Ge E S 14 RO E EO cini agr B: Ote ant N a E E E Sinn, Matja von Niefsen-Stone (A, a Montag: Saal den übrigen Tagen nächster Wohe: Donnerstag, Freitag und D QUBCEDE R A L Bechstein : Lieder- und Duettabend von Virginie Fournier und Vally | &ck * Me 9 i ‘(Im Ssiliertheater 0. (Wallrertheater) gebt morgen nab | Theumann; Beethoven-Saal: 1 Abonnementskonzert von Jema | Sonmabend, wird der ebenfalls dur farbige Bilder er os Fg. E S E De G gfta l Ét ir S, T | Saenger-Sethe (Viol.) und Moriß Mayer-Mahr (Klav.), Mitw. : werden. Im Hörsaal spricht am VFreita Dr vos Un c N E A E g n uit, Alexander Heinemann (Bariton). A Dienstag: Saal Bechstein : über Die Leichtmetalle“ und am Soiaabeub De Donath über : Qualität L l ! ) ot a r L ' 4 ( 2 . S ff - E E R i E N T ana Diensica ‘Und Freilte«z , Wallensielns « Giger * und 2 Die | L: Ker EIE ou Pauls S) , Beethoven-Saal: | Dynamomaschinen und Motore". Im großen Hörsaal der Stern- 1904 SSCEMES ma : com gearben. Am Mittwoch (Bußtag) findet eine Por Me E Dasenthal: Se: S warte in der Invalidenstraße wird allabendlih, mit Ausnahme von ng | mittel , „am Markttage Aufführung von Havdns Oratorium B S fängerin Emilie Herzog. Donnerstag: Saal Bechstein: Klavier- e Da R l E D Rovéubir Marktort T GSeroblter Preis für 1 S _| Menge für n Yb läntich Das Sghillertheater N. (Friedri Wilbe-lmstädtishes Theater E ; ne thoben-Saal: Kon t us tasrita bon 6. G. SchtUings" zur Wrlederholung gelangen. t r ur 1 j ï S A urs nah überschläglicher bringt morgen nachmittag sowie am Montag, Dienstag, Freitag und O A D BEIQ; E Viel), Mi L Am Dienstag spricht Dr. Nistenpart ebenda über „Die veränderlichen niedrigster dtr H a E R E wert L D \chnitts- |- F Schäßung verkauft R E „Die Jüdin von LOI o Bargen, N Beeker (Ges.); Singakademie: Konzert von Florian Zajië (Viol.) mit und neuen Sterne“. | Tag ted 7 r höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner Cane geht Sudermanns „Johannisfeuer“ tin Szene. Am Pittivoech (Bußtag dem Philharm. Orchester (Aug. Scarrer). Freitag: Saal & Ai . : L vf M A | M. I Á. M M ( M Indet dn geides Noniert fat, gy Nongertias font, Brhyers | Bechstein: 1 Klaylerabend von List Gabeilowilss: Beethaven-Saal: | ciatt “ly Ver tes be Ulivulauee, ‘ter Sifavanse etl E [i Viel De T e E i A R a “(lavier v ag ba rnonisdbea Dedbetiee Ges und der Banjovirtuose Piper auf. Die Nachmittagsvorstellung ließt Allenstein 1520 | 1520 16, Qr 1 FE Er T E 16 50 Q e tens gastiert Franceêcs d’Andrade ckACIOLAR E S E cEu Sf at * | mit der Pantomime „Marokko“, die endvorstellun i j / E L Den 19,09 9,39 „20 a iendta, e ae S 4/4 208A N Bieedio ° Maskenball Scharrer). Sonnabend: Saal Bechstein: Klavierabend Riede Dage Michael Strogoff, der Kurier be S D “E 5 E 15,80 16,00 16,20 16,40 Dienstag in „Don Juan“, am Sonnabend in Berd's „Alastenva von Frederic Lamond; Beethoven-Saal: Klavierabend von Sandra L S AEEEREAA / S M O O0 f 1760 17,50 1800 | 18,00 E E S 15,50 16,00 | : 2 h A6

S Fm 6nriasr Nußerd wurde Durchschnitts- O LUEN *UReEION FALER

N 7 ) M arfttaans Berkaufte Verkaufs- Vreis Markttage

preis dem Doppelzentner (Preis unbekannt)

nad Sonntaa î Fan". Am Mittwcch{ (Buße | ¿ S L : : Î e i L d A U f “m R a eh Drouder; Singakademie: Konzert von Emmy Schaum (Alt) J “s e E und Bettag) gelangt das D Um „leas ZUT KUNUZUn8. | 1nd Otto Süsse (Bariton): Philharmonie: Leßtes Konzert von Franz O : s L D 16,60 16,80 | _ 0 90 | 2 R S z Ñ Di 4 2z O. -1uffolaende: S N L L ke Hambur 11. November. I. D, B, Wie die bie | y T S / 100 1 17,00 17,20 17,40 17,60 Balleit in S) Ae “Do L, Moknemen Da Siteiner- | von Vecsey mit dem Philharmonisden Orchester unter Leitung von | Reederei Hine u. Hessenmüller mitteilt, ist ie Dare, E dith oa 16,30 16,80 } 17,00 17,00 | -17,20 17,20 E een u Se So “om nächsten | Professor Dr. Joseph Joachim; Oberlichtsaal der Philharmonie: | Seyne* am 3. November auf Rock Ceß an der Küste von Sdchneidenüßl 1000 1600 1 1680 1680 1700 | 17,00 S bentnabitiag gelangt cls mweite Sbülervorstellung ¡u er | Komet bon Jofef Kiesl (Viol.), Mitw.: Gifella Springer (Klav.) | Kiberia gänzli verloren gegangen. Es konnte nichts geborgen ie P N 160) 160 | E 17,60 n1 C a‘ S zweite Schulervorileaung {U ET- 8 Wi F 08e Î : : : L | Stre Cz E S0 "g 214 L j =' | D 1A mäßigten Preisen „Iphigenie auf Tauris“ ¿zur Darstellung. M E —— p und die Post wurde geraubt, doch ist die gesamte Shweidnik M E e E t | 0 2A A e C a @ isi n Lonafumeagu*, Abend3 Pierrot" T u Ei c A c (C M ( \ch , f ir di -Lini i Qt e E S D, D, V M (, | e | 20 wird Nahmittags „Der Postillion von Longjumeau“, Abends „Pierrot" | Eine ret praktische Einrichtung für Konzertbesucher ist de Terras | zit, Gisenbaliscbienen Stillen and BeiAateilor 5 Gute, j i E A a 290 15,90 16,50 16:50 L 1770 17,70 in Verbindung mit den „Kleinen Lümimern „gegeben. Aue wöcentlih ersheinender „Berliner Konzertführer*. Er enthält na Swakopmund unterwegs s F r is 17,00 1710 | L / ; a Neuen E getnagen “lii e: die Programme der gesamten musikalischen Beranstalkungen der Woche ; 09. 2 J R e s 2 D 1739 [owohl morgen a8 auch nalen Sonnlag zur Aarelurg; | sowie cine Liste über die zur Zeit angekündigten, aber erst später statt- ; T L Ma i O l = 17,50 750-1 800 18.00 Shakespeares „Lustige Weiber von Windsor“ werden am Montag | Fade Gerte O S o ientebteia M 96 Hof “j Wien, 11. November. (W. T. B.) Die Bundesleitung der M Neuf : : A 17,00 15,00 E Sicherbelt Am Dienstag findet die Premiere von Josef Ruederers O Nee E nent es E Ea S Pee 2e österreihishen Gesellshaft vom Roten Kreuz bes{chloß F Lin En 2 ÄD L S 17,50 f} 1800 | 18,00 S nile Wis Miamnrüte statt: am Dounerstaa, Fccitag und uge e Ser e Séd Ser Bella at einstimmig, für die Gesellschaften vom Noten Kreuz in Rußland L A S L 15,60 19,60 | 19,70 | 20,00 ) E ALO e ilt; 1 DRNETSIGR, Le Ung te 1m WBerlag von de Terra und Co., Schonederg-BVerlin, cr]cetnen, i c T z ira ¿ E daes 16 60 16 60 j aus | E 5 4 o 70 Ln - R N _, , , nd ( 3 ck M L s ) D ¡D Sonnabend wird diese Novität wiederholt. H sind dur jede Musikalienbandlung zu beziehen. O ORE Maas T9 000 Kronen, teils in barem Gelde, | Mainz N 18,49 18,40 -— 2s 1990 | 18,90 Im Thaliatheater sind für morgen wieder zwet Bor- EA E E / U S 1550 1650 1650 | 1660 1700 Ung ange e: e Ai ddl E T H Mae Jagd. Paris, 12. November. (W. T. B.) In dem Vororte If \y j C E S T e e O L 18,00 19,00 | id d „Der Weiberkönig“ gegeben. m Mittwoch (Bußtag) findet ; E e i 2, 14, Mlovember. (2. L. D.) © i S1 }y- har zt et CHNAIOIER MrEES Ls E N Am Dienstag, den 15. d. M., findet Königliche i E E E E tag Lege E 5 Kernen (enthülfter Spelz, Dinkel, Feseu). E in BEIDotg ein U statt. Professor Mi [af Parforcejagd statt. Stelldihein: Mittags 123/ Uhr am E ér S Mb roßer Seliiakeit - um 6 au Sa uait ; I Ma i 18 90 1860 N 1880 19.00 er Kammer}änger Franz ava, Frau Professor tab | Dyroger Schafstall auf dem Truppenübungsplag. Laon Foftacn L E 2 : \ Son a N 17,60 18,00 S800 A g'90 Kempner und der Hofcellist, Professor Grünfeld. Das Orchester leitet der E hafst f E 9p biéher festgestellt ist, ist ein, Arbeiter in den Flammen um- j / E Pte 18,00 j 18,20 13,20 Kapellmeister Max Schmidt. Am Totensonntag, an welhem keine gekommen; mehrcre Arbeiterinnen werden vermißt, und F Nachmittagsvorstellung stattfindet, werden Mitglieder des Theaters des man fürchtet, daß auh sie umgekommen find. Zwei Arbeiterinnen 1 Allenstein

R oggen. 12/25 12,50

S

Mannigfaltiges.

S

Westens den „Troubadour“ aufführen. | Im Bellealliancetheater gelangt morgen nacmittag „Hamlet“ zur Aufführung. Abends wird „Die Tugendglocke“ gegeben. Am Bußtag findet ein Konzert zum Besten des Veteranen- vereins in Leipzig statt, in dem die Kammersängerin ‘Anras Ida Hiedler, Fräulein Naemitie Fridterg von der Stock- olmer Hofoper, Herr Nikolaus Rothmühl und der Violin- virtuose Herr Alfred Wittenberg mitwicken. Das Orchester leitet Herr Willi Wolff. e : : Bei dem am Montag, Abends 7} Uhr, in der Marienkirche stattfindenden Orgelvortrag des Musikdirektors Dtto Dienel werden mitwirken: die Gesangshule von Frau Marie Koruatis, die

Berlin, den 12. November 1904.

Die Deutsche Kolonialgesellscchaft, Abteilung Berlin, veranstaltet am Sonnabend, den 19. d. M., Abends 8 Uhr, im Architektenhause, Wilhelmstr. 92/93, einen Vortrag8abend, an dem der NRegterungsbaumeister Franz Woas (Wiesbaden) auf Grund eigener Erlebnisse und Erfahrungen über den rufsisch-japanishen Krieg und Deutschlands Kolonialinteressen in China sprehen wird. Der Vortrag wird durch Vorführung von Woas felbst an Ort und Stelle auf- 2% aa Lichtbilder erläutert werden. Gäste (auch Damen) haben

utritt.

+ Montag, Abends 8 Uhr: Krieg im Frieden. A. Barrs. (Anatol Durosel: Richard Alexander.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Wallenfteins Lager.

„Ae Mae, Sogtas: s Hierauf: Die Piccolomini. e e L @ aus. 211. Vorstellung. Lohengrin. RomontisWe| X. (Friedri Wilbelmstädti 8Theater. Montag und folgende Tage: Eine Hochzeits- 1be if i Oper in 3 Akten von Richard Wagner. Musika- ee N E mioaE 3 Übr: DE Ats E nacht. oden Sdluai At C Gta Ur

lishe Leitung: Kapellmeister Dr. Muck. Leiter der | Toledo. Historishes Trauerspiel in 5 Aufzügen Aufführung : Oberregisseur Droesher. Anfang 7 Uhr. | pon Franz Doe e anT. Nolatttiss

Anfong 8 Uhr. Nachmittags

find im Krankenhaus gestorben, wo nech weitere 18 Arbeiter und Arbeiterinnen si befiuden, die meist erheblide Verletzungen davon getragen haben. Der Brand entstand durch Explosion eines Kessels, in dem Harze und Petroleum erbhizt wurden.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

Konzerte. Saal Bechstein. Sonntag, Mittags 12 Uhr:

3 Ur: Die

7-

fonderer Bezugnahme auf das Studium der Werke Nichard Wagners von Richard Schulzweida.

Thaliatheater. (Dresdener Straße 72/73. Di- Abends 74 Uhr: Ax. Kouzert (Klavierabend) von

Neues Operntheater. 192. Vorstellung im Abonne- | feuer. Schauspiel in 4 Akten von Hermann | rektion: Kren u. Schönfeld.) Sonntag, Nacmittags Ethel Netwvcomb.

24 ( )codora. 33 Uhr: Bei kleinen Preisen: Charleys Taute. Montag, Abends 74 Uhr: Lieder- und tt in 4 Aufzügen (8 Bildern) von Victorien Sardou. Montag, Abends 8 Uhr: Die Jüdin von (Guido Thielscer in der Titelrolle.) Abends 73 Uhr: E 1 Sicainie L und Bes : 2E S / c ' | Der Weiberköuig. Große Ausstattungsposse mit | Theumaunn.

Montag: Opernhaus. 212. Vorstellung. Neu- | Dienstag, Abends 8 Uhr: Die Jüdin von | Gesang und Tanz in 4 Akten

ment. 124. Billettreservesaßy. Theodora. Drama | Sudermann. Deutsch von Hermann von Löhner. Anfang 72 Uhr. | Dolcdo.

einstudiert: Die [ustigen Weiber von Windsor. | Toledo. Komifch-phantastishe Oper in 4 Akten nah William

Shakespeares gleihnamigem Lustspiel von H. S. Theater des Westens (Kantstrafßc 12. Bahn- | 2 j . (Kantstrafc 12.: -

Mosenthal. Musik von Otto Nicolai. Musikalis(e Leitung: Kapellmeister Dr. Strauß. Regie: Ober- regisseur Droescher. Choreograpbishe Einrichtung : Ballettmeister Graeb. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. 193. Vorstellung im Abonne- ment. 125. Billettreservesaß. Sonderabonnement A

in 3 Akten von Hugo Lubliner. In Szene gejscßt vom Regisseur Keßler. Anfang 7F Uhr.

Opernhaus. Dienstag: Bajazzi. Coppelia. | Mittwoch (Bap und Beitag): Messias.

Mittwcch, Mittags 12 Ühr: Oeffentliche Haupt- | Donnerstag

lichen Opernchors. Donnerstag: Rieuzi. Anfang

3 Uhr: Zu halben Preisen: Der Poftillicn vou Longjumeau. Ubends 73 Uhr: L'’histoire E O A A N d’un pierrot. Hierauf: Die kleinen Läumer. P Profcssor Heinr. Grün feld. Montag: Die kleinen Lämmer. Vorher: : 29. Vorstellung. Ein fkritisher Tag. Lustspiel | Ballettdivertifsemeut. L, j Dienêtag (außer Abonnement): Zweites Gasispiel von Francesco d’Andrade. Don Juan.

| Alfred Schönfeld und Leop. Ely. TETEOE | Einödshofer.

S

Lw 0. - Zu halben Preisen (in erster

von Jean Kren,

Musik von Julius | KHeethovensaal. Montag, Abends 8 Uhr:

Montag und folgende Tage: Der Weiberkönig.

Totenfonntag: Einmaliges | Theaters des Westens. Der Troubadour.

E Abonnementskouzert von Jrma Saenzger- Sethe (Violine) und Moriß Mayer - Mahr

c f te C S ri n Bußtag: Zu ermäßigten Preisen: Großes | #7}; Set É 7 259 Ati (B en. Ion J N l H n aas | L Am Lg. 5 Ï L I L GEE E roßes 5 J) Af na: ; hof Zoologifher Garten.) Sonntag, Nachmittags Konzert unter Mitwirkung von Frau Professor (Klavier). Mitwirkung: Alexander Heinemann.

Nicklaß Kempner, K. K. Kammersänger Franz Naval,

Gafiviel des | „„Firkus Schumanu. Sonntag, Nahmittags 2at|pie °° | 34 Uhr und Abends 75 Uhr: Zwei große außer- ordentliche Galavorstellungen. In beiden Vor- itellungen, Nachmittags und Abends: Noch nie da-

Bentraltheater. Sonntag, Nathmittags 3 Uhr: gewesen : Münstedts Liliput-Zirkusvorstellung. Besetzung): Der | Die größte Sehenëwürdigkeit. Die reizenden kleinen

j Vorstellung im Dounerétagé- | Bettelftudeat. Operette in 3 Akten von Millöer, | Liliputaner als Zirkuskünstler in jedem Genre. probe. Abends 77 Ubr: Konzert des König- Abonnement): Der Zigeunerbarou. Abends 7+ Uhr: Der Geueralkonsul. Operette | Nachmittags zum Schluß : Die große Ausftattungs-

7 Ubr. Freitag: Die luftigen Weiber von Die Hugenotten. _ E Musik von H. Reinhardt.

Windsor. Sonnabend: Der Ring des Nibelungen

zieher. Sonntag: Julius Caesar.

Traviata.

Deutshes Theater. Sonntag, Nahmittiags | Sonnabend: Der Freischütz.

2x Ubr: Kettenglieder. Abends 7 Uhr: Dou

Abends: Der Generalkonsul.

f E L . Montag: Der Geueralkousul. (Vorabend): Das Rheingold. Sonntag: Die Nationaltheater. (Direktion: Hugo Becker. | Dierstag: Der Generalkonsul. Hugenotten. Weinbergêweg 12 a—13 b.) Sonntag, NaŒmittags: Mittwoch, Abenès 7 Uhr: Neues Operntheater. Dienêtag: Flachsmann | Rigoletto. Abends: Donna Juauita. als Erzieher. Mittwoch (Bußtag): Geschlossen Montag: Die Favoritin. sängerin Marie Goeße und des Donnerstag: Theodora. Freitag: Ein Winter- Dienstag: Rigoletto. märcchen. Sonnabend: Flahsmaun als Er- Mittwoch): Die Schöpfung, Oratorium. Donnerstag: Die Favoritin.

Freitag (9. Vorstellung im Freitags-Abonncment): | in 3 Aften bcn Alex Landéberg und Leo Stein, | Pantomime Marotko. Außerdem in beiden Vor-

stellungen: Cousul IL., der menschliche Schim- pause. Mr. Franco Piper, ein musikalisches Phänomen. Das neue große Programm und

Großes Bußtags- Direktor Alb. Schumanns Monstredrefsureu. kfonzert unter Mitwirkung der Königlichen Hofopern- Nachmittags auf allen Pläzen ein Kind frei. Jedes

Biolinvirtuosen | weitere Kind halbe Preise (außer Galerie). Um

Alexander Petschnifkoff sowie der Overnsängerinnen | 22 Uhr: Das große mimishe Drama Der Courier Emmy Naabe-Burg und Guísti Förster. des Zaren. Etwa 250 Mitwirkende, 2 Musikkorp®. 7 Donnerstag: Der Gereralkonusul.

C Freitag : Gastspiel von Fräulein Prevosti. La Freitag: Orpheus in der Untertwelt. Sonnabend, Nachmittags: Däumelinhen. | Zaren.

Montag: Galasportvorstellung. Neue Debuts. Müuftedts Liliput-Zirkus. Der Courier des

VEDEE, Ueues Theater. Sonntag: Die Krou- | PKelleglligucetheater. (Bellealliancestraße 7/8.

Montag, Abends 7X3 Uhr: Dagland. Dienstag, Abends 7 Uhr: Don Carlos.

prätendeuten. Anfang 7 Uhr.

Montag: Die luftigen Weiber vou Wiudsor. Dienstag: Zum ersten Male: Die Morgenröte.

Direktion : Kren u. Shönfeld.) Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Bei kleinen Preisen: Hamlet. (Fräulein Anni Radmann, als Gast.) Abends 7X} Uhr:

Familiennachrichten.

Verehelicht: Hr. Divisionspfarrer Friy Mos mit Frl. Margarete Ma\chke (Rendsburg—Breslau).

Thorn.

Sorau N.-L. Posen . . Lissa i. P. Krotoschin Schneidemühl . FoUNax 1. P. Breslau . i Strehlen i. Schl. . Schweidnitz . (Slogau

Liegnitz Hildesheim . Mayen

Grefeld

Neuß . Augsburg Bopfingen Mainz ; Schwerin î. M. St. Avold

Allenstein

Gon. Sorau N.-L. Doe.

Lissa i. P. Krotoschin Schneidemühl Kolmar i. P. Breslau . Cin Strehlen i. Schl... Schweidnitz . Glogau

Liegnitz

Mayen

Crefeld

Augsburg Bopfingen Laupheim

Mainz

Allenf

Thorn

Sorau N.-L. Den.

Lissa i. P. Krotoschin Schneidemühl . Kolmar i. P. Breslau . N Strehlen i. Sl. Schweidnitz . Glogau

Liegnitz . Hildesheim... Emden

Mayen

Crefeld

19 2 0

12,0

13 00 13,50 13,10

O

C I C

O=IN

D I D O O5 LDO LOD

pk pk pra Prem pmk Pren jeh

13,00

4,20

12,50 14,50

11,75 12,60 1450 13,70 13,90 14 00 13,30 13,80 14,20 13,90 14,80 15,50

12 00 16,20 17,00 16,60

12,90 13,20 13,00 12,90 13,20 12,80 13,00 13,40 13,40 13,40

13,60 3,06 15,00 14,80 13,40 14 60 14,55 13,30 15,00

G erfte.

12,00 13,00 15 00 1410 f 14.30 14,50 13,40 14,30 14,80 15,40 14,70 16,75 16 00 12,20 16,80 17,40

O D O I A Q

G D S

Go I D I O Us I I I S T P

A E E A E

14,00

13,75

Go C G C

4 050 1 890

U M

3 00

) Berliner Theater. Sonntag: Soldaten. | Mittwoch: Geschlossen.

d Donnerstag: Die Morgenröte. Manta Fle E E Gilovaute Anfang 7 Uhr. e R e y Montag und folgende Tage: Wer? Hierauf: Montag : Zapfeustreih. Anfang 74 Uhr. Freitag: Die Morgenröte. Die Tugendgloce. Z

3

}

U

pon Bischoffshausen (Lubliniy O.-S.). Hrn, | Trier D

Saarlouis 5,5

Augsburg á

Bopfingen 3

Winnenden . E j y : 1

E S 3,6( 00 - Mainz E A L - 15,18 15

E L e 6 a a i 6 - 3,8 14 1 i i :

St. Avold . - 5,90 16,20 515 8115 15,76 15,45 S 11, 500

»,30 1 070 1551 9 2 3955 13,59 l 593 13,73 C 5 170 14,35

D917 ) Q. 2 214 13,92

Pastor Thomas (Silberberg). Eine Tochter: Hrn. Landrat Plenio (Burgsteinfurt).

4 1+ Q

1

1

Ee Ut 6 : ref a - - 1 Wer ? Hierauf: Die Tugeundglocke. Geboren: Ein Sohn: Hrn. Forstassessor Frhrn. j Neuß . E A - 13,2 1 1

1

1

l

Dienstag: Aoaten. Anfang 77 Uhr. Sonnabend: Die Morgenröte. G Am O: ee CAOLGes Pn: Großes Mittwoch: Geschlossen. e E onzert unter Mitwirkung der Kgl. Kammer- i i ch [chloff Lustspielhaus. (Friedridstraße 236.) Sonn- lan erin Ida B der Hofopernsängerin Naemi Moe Denz Hr. Dans t See L M La: tag, Nahmittags 3 Uhr: Jn Behandlung. | Friberg, des Kammersängers Nikolaus Rothmühl Herlin), r. Rechnungsrat Ferdinand Ramin Lessingtheater. (Direktion: Otto Brahm.) Abonts gs Ir: I FEndiuns des Konzertmeisters Alfr. Wittenberg (Violine). (Berlin). Srl. Marie von Unruh (Liegniß). Sonntag, Nachmittags 2} Uhr: Nose Bernd. Montag: Biederleute. Am Totenfonntag: Der Milliouenbauer.

« 4 « L «

Abends 74 Uhr: Traumulus. Montag: Traumulus. Dienstag: Die Frau vom Meere.

Schillertheater. 0. (Wallnertheater.)

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: König Lear. Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare.

Abends 8 Uhr: Die Grof; Fadtluft. wank

in 4 Akten von Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg.

Dienstag: Biederleute. Mittwoch: Konzert. (Destinn, Bertram, Jörn.) Donnerstag: Biederleute. Creitag: Biederleute. onnabend, Nachmittags 3F Uhr: Marinemütter.

Abends 8 Uhr: Biederleute.

Refidenztheater. (Direktion: RichardAlexander.)

Sonntag: Eine Hochzeitênacht. i noUda) Eisbaut f" Alten bote D gie M

Kéroul und

Trianontheater. (Georgenstraße, z¿wis{hen Friedrih- u. Universitätsstraße.) Sonntag, Nach- mittags: Jhr zweiter Maun. Abends: Gastous Frauen. Schwank in 3 Akten von Victor de Cottens und Pierre Veber.

Montag: Gaftons Frauen.

Dienstag: Gaftous Frauen.

Mittwoch: Geschloffen.

Donnerstag bis Sonnabend : Gastous Franen.

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlagt- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sechs Beilagen (einschließli Börsen-Beilage).

Bemerkungen. Stn liegender

(4 175 L

Die y Strih (—) in den Spalten für

verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle L Bedeutung, daß dzr betreffende Preis nit 1

ITgei0!

abgerundet mitgeteilt.

t mit Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. umen ift, ein Punkt (.) in den legten sechs Svalten, daß entsprehender Bericht fe blt.