1904 / 270 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Falzbeine, Elfenbeinschmuck, Meershaum, Meer- \haumpfeifen, Zelluloidbälle, Zelluloidkapseln, Zellus loidbroshen, Zigarrenspißen, JIetuhrketten, Stahl- \{chmuck, Mäntelbesäße, Puppenköpfe, gepreßte Orna- mente aus Zellulo})e, Spinnräder, Treppentraillen, Schacßfiguren, Kegel, Kugeln, Bienenkörbe, Star- kästen, Ahornfstifte, Buchsbaumplatten, Ubrgehäuse; Maschinenmodelle aus Holz, Eisen und Gips; ârzt- lihe und zahnärztliche, pharmazeutische, orthopädische, gymnastishe, geodäâtisbe, physikalishe, chemische, eleftrotehnischez, nautishe, pho.ographishe Instru- mente und Apparate, Desinfektionsapparate, Meß- instrumente, Wagen zum Wägen, Kontrollapparate, Verkaufsautomaten, Dampfkessel, Kraftmaschinen, Göpel, Mähmaschinen, Dreshmashinen, Milch- zentrifugen, Kellereimaschinen, Schrotmühlen, Auto- mobilen, Lokomotiven; Werkzeugmaschinen, einsließ- li Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Strickmaschinen und Stickmaschinen; Pumpen, Fördershnecken, Eis- maschinen, lithographisWe und Buchdruckpressen ; Maschinenteile, Kaminschirme, Neibeisen, Kartoffel- reibemaschinen, Brotschneidemaschinen, Kasserollen, Bratpfannen, Eisschränke, Trichter, Siebe, Papier- körbe, Matten, Klingelzüge, Orgeln, Klaviere, Drehs orgeln, Streichinstrumente, Blasinstrumente, Trom- meln, Zieh- und Mundharmonikas, Maultrommeln, Schlaginstrumente, Stimmgabeln, Darmîaiten, Noten- pulte, Spieldosen, Musikautomaten; Schinken, Sped, Wurst, Rauchfleish, Pökelfleisch, eräucherte, getrock- nete und marinierte Fishe; Gänsebrüste, Fisch-, Fleish-, Fruht- und Gemüsekonferven; Gelees, Eier, kondensierte Mil; Butter, Käse, Schmalz, Kunstbutter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zucker, Mehl, Reis, Graupen, Sago, Grieß, Makkaroni, Fadennudeln, Kakao, Schokolade, Bonbons, Zuckerstangen, Gewürze, Suppentafeln, Essig, Sirup, Biskuits, Brot, Zwiebädcke, Haferpräparate, Backpulver, Malz, Honig, Neisfuttermehl, Baumwollensaatmehl, Erdnuß- kuchenmehl, Traubenzucker; Schreib-, Pack-, Druck-, Seiden-, Pergament-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier ; Pappe, Karton, Kartonnagen, Lampens- \chirme, Briefkuverte, Papierlaternen, Papierservietten, Brillenfutterale, Spiel- und Landkarten, Kalendtr, Kotillonorden, Tüten, Tapeten, Holztapeten, Lumpen, altes Papier, altes Tauwerk; Preßspan, Zellstoff, Holz{lif, Photographien, photographishe Druck- erzeugnisse; Etiketten, Siegelmarken, Steindrüe, Chromos, Oeldruckbilder, Kupferstiche, Nadierungen, Bücher, Broschüren, Zeitungen, Prospekte, Diaphanien; Eß-, Trink-, Koh-, Waschgeschirr und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas- und Ton; Demijohns, Schmelztiegel, Retorten, Reagenzs gläser, Lampenzylinder, Rohglas, Fensterglas, Bau- glas, Hoblglas, farbiges Glas, optishes Glas; Tonröhren, Glasröhren, Glas- und Porzellan- isolatoren, Glasperlen, Ziegel, Verblendsteine, Terrafkotten, ‘Nippfiguren, Kacheln, Mosaikplatten, Tonornamente, Glasmosaiken, Glasprismen, Spiegel, Glasuren, Sparbüchsen, Tonpfeifen; Schnüre, Quasten, Kissen, angefangene Stickereien; Fransen, Borten, Lißen, Spißen, Schreibstahlfedern, Tinte, Tusche, Malfarben, Radiermesser, Gummi- gläser, Blei- und Farbstifte, Tintenfässer, Gummistempel, Geschäftsbüher, Schriftenordner, Lineale, Winkel, Neißzeuge, Heftklammern, Heftzwecken, Malleinewand, Siegellack, Kleboblaten, Paletten, Malbretter, Wandtafeln, Globen, Rechen- maschinen, Modelle; Bilder und Karten für den Anschauungsunterriht und Zeichenunterriht ; Schul- mappen, POeEEEE., eihenkreide, Gstompen, Shiefertäfeln, Griffel, Zeichenhefte ; Zündhütchen, Jagdpatronen, Pußpomade, Wiener Kalk, DEEEET: F rURtos PUREIes, Rostschußmittel, Stärke, Wasch- lau, Seife, Seifenpulver; Brettspiele, Turngeräte, Blechspielwaren, Ringelspiele, Puppen, Schaukel- pferde, Puppentheater; Sprengstoffe, Zündhölzer, Amorces, Schwefelfäden, Zündschnüre, Feuerwerks- körper, Knallsignale, Lithogravhiesteine, lithegraphische Kreide; Mühlsteine, Schleifsteine; Zement, Teer, Pech, Rohrgewebe, Torfmull, Gips, Dachpappen, Kunststeinfabrikate, Stuckrosetten; Rohtabak, Rauch- tabak, Zigaretten, Zigarren, Kautabak, Schnupftabak; Linoleum, Persennige, Rollshußzwände, Segel, Rouleaus, Holz- und Glasjalousien, Säcke, Betten, Zelte, Uhren; Webstoffe und Wirkstoffe aus Wolle, Kunstwolle, Baumwolle, Flachs, Hanf, Seide, Kunst- seide, Jute, Nessel und aus Gemischen dieser Stoffe im Stück; Samte, Plüsche, Bänder; leinene, halb- Ieinene, baumwollene, wollene und seidene Wäsche- stoffe; Wachstuh, Ledertuch, Filztuh; Bernstein, Bernsteins{hmuck, Bernsteinmundstücke, Ambroid- platten, Ambroidperlen, Ambroidstangen; künstliche Blumen; Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, Oeillets und Wachsperlen. Entwickler und chemishe Präpa- rate für photographishe Zwecke. Tapioka, Tapioka- mehl und Kartoffeln.

42. 73 416, M. 7313.

Ce irr Low Si oir E LoL4 S)

F Ra LOCOr(@& Loos Pu D) T

73417. M. 7314,

É Gs d A Gd

21/6 1904. Fa. Arnold Otto Meyer, Ham- burg, Neue Gröningerstr. 18—22. 27/10 1904. G.: Import- und Exportgeschäft. W. : Getreide, Hülsenfrüchte, Sämereien, getrocknetes Obst; Dörr- gemüse, Pilze, Küchenkräuter, Hopfen, Rohbaum- walle, Flachs, Zuckerrohr; Nußzßholz, Farb- holz, Gerberlohe, Kork, Wachs, Baumharz, Nüsse, Bambusrohr, Rotang, Kopra, Maisöl, Palmen, Nosenstämme, Treibzwiebeln, Treibkeime, Treib- hausfrühte: Moscus, VBogelfedern, gefrorenes Fleish; Talg, rohe und gewashene Schafwolle; Klauen, Hörner, Knochen, Felle, Häute, Fisch- haut, Fischeier; Muscheln, Tran, Fischbein, Kokons, Kaviar, Hausenblase, Korallen; Steinnüsse, Mena- gerietiere; Schildpatt; chemish-pharmazeutishe Prä- parate und Produkte; Abführmittel, Wurmkuchen, Lebertran, Fieberheilmittel, Serumpasta, antiseptische BVtittel; Lakrciten, Pastillea, Pillen, Salben, Kokain- präparate; natürlihe und künstlihe Mineralwässer, Brunnen und Badesalze; Pflaster, Verbandstoffe, Swaipie, Summistrümpfe, Eisbeutel, Bandagen,

schinen; fkünstlißhe Gliedmaßen und Augen; NRhabarberwurzeln, Chinarinde, Kampfer, Gummi arabicum; OQuassia, Galläpfel, Aconitin, Agar- Agar, Algarobille, Aloe, Ambra, Antimeculion, Karaghenmoos, Condurangorinde, Angofturarinde, Curare, Curanna, &nzianwurzel, Fenchelöl, Stern- anis, Kassia, Kassiabrud, Kassiaflores, Galangal, Ceresin, Perubalsam, medizinische Tees und Kräuter ; ätherishe Oele; Lavendelöl, Nosenöl, Terpentinöl, Holzefsig, Jalape, Carnaubawahs, Krotonrinde, Piment, Quillajarinde, Sonnenblumenöl, Tonka- bohnen, Quebrachorinde, Bay-Rum, Sassaparille, Kolanüsse, Veilhenwurzeln, Insektenpulver, Natten- gift, Parasitenvertilgungsmittel, Mittel gegen die Reblaus und andere Pflanzenschädlinge, Mittel gegen R Kreosotöl, Karbolineum, Borar,

alpeter, Mennige, Sublimat, Karbolsäure; Filz- hüte, Seidenhüte, Strohhüte, Basthüte, Sparterie- hüte, Müßen, Helme, Damenhüte, Hauben, Schuhe, Stiefel, Pantoffel, Sandalen, Strümpfe; gestrickte und gewirkte Unterkleider ; Schals, Leibbinden; fertige Kleider für Männer, Frauen und Kinder; Koller, Lederjacken, Pferdedecken, Tischdecken, Läufer, Teppiche; Leib-, Tish- und Bettwäsche; Gar- dinen, Hosenträger, Krawatten, Gürtel, Korsetts, Strumpfhalter; Handschuhe; Lampen und Lamvpenteile, Laternen, Gasbrenner, Kronleuchter, Anzündelaternen, Bogenlichtlampen, Glühlichtlampen, Jlluminations- lampen, Petroleumfack:ln, Magnesiumfackeln, Pech- fackeln, Scheinwerfer, Glühstrümvfe, Kerzen, Wachs- \tôte, Nachtlichte; Oefen, Wärmflaschen, Kaloriferen, Nippenheizkörper, clektrishe Heizapparate; Kochherde, Kochkessel, Baköfen, Brutapparate, Obst- und Malz- darren, Petroleumkocher, Gaskocher, elektrische Koch- apparate; Ventilationsapparate; Borsten, Bürsten, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piafssavafafern, Kratbürsten, Weberkarden, Teppichreinigungs- apparate, Bohnerapparate, Kämme, Schwämme, Brennscheren , Haarschneideapparate, Schafscheren, Nasiermefser, Rasierpinsel, Puderquäste, Streich- riemen, Kopfwalzen, Frisiermäntel, Lockenwitel, Haarpfeile, Haarnadeln, Bartbinden, Kopfwafser, Schminke, Hautsalbe, Puder, Zahnpulver, _Toës- metis@e Pomade, Haaröl, Bartwichse, Haarfärbe- mittel, Parfümerien, Räucherkerzen, Refraichisseurs, Menschenhaare, Perüdcken , Flechten; Phosphor, Schwefel, Alaun, Bleioryd, Bleizucker, Blut- laugensalz, Salmiak, flüssige Kohlensäure, flüssiger Sauerstoff ; Aether, Alkohol, Schwefelkohlen|toff, Holzgeistdestillationsprodukte, Zinn(lorid, Härte- mittel, Gerbeextrakte, Gerbefette, Kollodium, Cyan- falium, Pyrogallus\säure, \alpetersaures Silberoryd, unterschwefligsaures Natron; Goldchlorid, Eisen- oralat, Weinsteinsäure, Zitronensäure, Oralsäure, Kaliumbihromat, Queksilberoryd, Wasserglas, Wasserstoffsuperoryd, Salpetersäure, Stikstofforydul, Schwefelsäure, Salzsäure, Graphit, Knochenkohle, Brom, Jod, Flußsäure, Pottashe, Kochsalz, Soda, Glaubersalz, Calciumcarbid, Kaolin, Eisenvitriol, Zinksulfat, Kupfervitriol, Kalomel, Pikrinsäure, Pinksalz, Arsenik, Benzin, chlorsaures Kali ; photo- graphis{e Trodenplatten, photographishe Papiere ; Kesselsteinmittel , Vaseline, Saccharin , Vanillin, Sifkkativ, Beizen, Chlorkalk. Katehu, Brauustein, Kieselgur, Erze, Marmor, Schiefer, Koblen, Stein- salz, Tonerde, Bimsstein, Ozokerit, Marienglas, Asphalt, S{mirgel und Schmirgelwaren; Dichtungs- und Packungsmaterialien, nämli: Gummiplatten, gewellte Kupferringe, Stopfbüchsens(nur, Hanf- packungen. Wärmeschußzmittel, nämlich: Kork- steine, Korkshalen, Kieselgurpräparate, Schlaen- wolle, Glaswolle, Asbestfeuerschußmasse, Asbests- schiefer, Asbestfarbe, Asbestplatten, Asbestfilzplatten, Jute-, Kork- und Asbestisolierschnur, Moostorf- \chalen. Flashen- und Büchsenverschlüfse, Asbest, Asbestpulver, Asbestpappen, Asbestfäden, Aibest- geflecht, Asbesttuche, Asbestpapiere, Asbestschnüre, Puy- wolle, Pußbaumwolle; Guano, Superphoëphat, Kainit, Knochenmehl, Thomasschlackenmehl, Fisch- guano, Pflanzennährsalze, Roheisen; Eisen und Stahl in Barren, Blôcken, Stangen, Platten, Blechen, Röhren; Eisen- und Stahldraht ; Kupfer, Messing, Bronze, Zink, Zinn, Blei, Nickel, Neusilber und Aluminium in rohem und teilweise bearbeitetem Zustande, und zwar: in Form von Barren, Rosetten, Nondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blechen und Drähten; Bandeisen, Wellblech, Lagermetall, Zink- staub, Bleischrot, Stahlkugeln, Stahlspäne, Stannitol, Bronzepulver, Blattmetall, Quecksilber, Lotmetall, Ao Metall, Antimon, Magnesium, Palladium, Wismut, Wolfram, Platindrabt, Platinshrwamm, plaumes Meagnesiumdraht, Vieh-, Schiffs- und Treibketten, Anker, Eisenbah schienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unterlagéplatten, Untere lagsringe, Drahtstifte; Fassonstücke aus Schmiede- eisen, Stahl, s{hmiedbarem Eisenguß, Messing und Rotguß; Säulen, Träger, Kandelaber, Konsole, Balluster, Treppenteile, Kransäulen, Telegraphen- stangen, Schiffs\{hrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, S plinte, Haken, Klammern. Ambosse, Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sicheln, Strohmesser, Eßbestecke, Messer, Scheren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagen» messer, Hieb- und Stichwaffen, Mascinenmesser, Aexte, Beile, Sägen, Pflugshare, Korkzieber, Schaufeln, Blasebälge und andere Werkzeuge aus Eisen und Stabl; Stachelzaundraht, Drahtgewebe, Drahtkörbe, Vogelbauer, Oehr- und andere Nadeln, Fischangeln, Angelgerätschaften, kfünftliche Köder; Nee, Harpunen, Reusen, Fischkästen, Huf- eisen, Hufnägel, gußeiserne Gefäße; metallene Signal- und Kirenglocken, emaillierte, verzinnte, geshliffene Koch- und Haushaltungégeschirre aus Eisen, Kupfer, Messing, Nickel, Argentan oder Aluminium; Badewannen, Wasserklosetts, Kaffeemühlen, Kaffee- maschinen, Wä&fchmaschinen, Wäschemangeln, Wrings- maschinen, Filter, Kräne, Flaschenzüge, Bagger, Rammen, Winden, Aufzüge; Radreifen aus Eisen, aus Stahl und aus Gummt; Asen, Sghlittschuhe, Geschütze, Handfeuerwaffen, Gesct osse, gelohte Bleche ; Sprungfedern, Wagenfedern, Roststäbe, Möbel- und Baubeshläge, Schlösser, Gelds{ränke, Kassetten, Ornamente aus Metallguß4 Swnallen, Agraffen, Oesen, Karabinc-baken, Bügeleisen, Sporen, Steig- bügel, Kürasse, Blehdosen, Leuchter, Fingechüte, ge- drehte, gefräste, gebohrte und gestanzte Fassonmetall- teile; Metallkapfeln, Flaschenkapseln, Drahtseile, Schirmgestelle, Maßstäbe, Spicknadeln, Sprachrohre, Stoczwingen, gestanzte Papier- und Blechbuchitaben ; Schablonen, Shmierbüchsen, Buchdrucklettern, Winkel- hafen, Rohrbrunnen, Rauchhelme, Taucherapparate, Nähschrauben, Kleiderstäbe, Feldshmieden, Faßhähne, Wagen zum Fahren, eins{ließlichß Kinder- und

Pessarien, Suspensorizn, Wasserbetten, Steckbecen, | Î

Krankenwagen ; Fahrräder, Wasserfahrzeuge, Feuer-

Inhalationsapparate, mediko - mehanishe Moa- ! sprizen, Schlitten, Karren, Wagenräder, Speichen,

D

Felgen, Naben, Rahmen, Lenkstangen, Pedale, N Prrabitänber: Farben, Farbstoffe, Bronzefarben, Farbholzertrafkte; Leder, Sättel, Klopfpeitschen, Zaum- zeug, lederne Riemen; Treibriemen; lederne Möbel- bezüge; Feuereimer, Leder- und Gummi})chäfte, Sohlen, Gewehrfutterale, Patronentaschen, Akten- mappen, Schuhelastiks; Pelze, Pelzbesaß, -\chals, -muffen und -stiefel, Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dextrin, Leim, Kitte, Wichse, Fleck- wasser, Bohnermasse, Nähwahs, Schusterwachs, Degras, Wagenshmiere, Schneiderkreide; Garne, Zwirne, Bindfaden, Waschleinen, Tauwerk, Gurte, Watte, Wollfilz, Haarfilz, Pferdehaare, Kameelhaare, Hanf, Jute, Seegras, Nesselfasern, Nohseide, Bett- federn; Wein, Shaumwein, Bier, Porter, Ale, Malz» extraft, Malzwein, Fruchtwein, Fruchtsäfte, Kumys, Limonaden, Spirituosen, Liköre, Bitters, Saucen, Pickles, Marmelade, Fleischextrakte, Punsch- extrakte, Num, Kognak, Fruchtäther, Rohspiritus, Sprit, Preßhefe; Gold- und Silbershmudck, echte Schmuckperlen, Edel- und Halbedelsteine; leonische Waren; Gold- und Silberdrähte, Tressen, Gold- und Silbergespinste; Messerbänke, Tafelaufsäte, Teller, Schüsseln und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britannia, Nickel und Aluminium; Schlittenschellen ; Schilder aus Metall und Porzellan ; Gummischuhe, Luftreifen, Regenröcke, Gummischläuche, Hanfsc{läuche, Gummispielwaren, Schweißblätter, Badekappen, chirurgische Gummiwaren, Radiergummi; technische Gummiwaren in Gestalt von Platten, Ringen, Schnüren, Kugeln, Beuteln und Niemen; Dosen, Büchsen, Serviettenringe; Federhalter und Platten aus Hartgummi; Gummischnüre, Gummihandschuhe, Gummipfropfen, Nobgummi, Kautschuk, Guttapercha, Balata, Schirme, Stöcke, Koffer, Neisetaschen, Tabakébeutel, Tornister, Geldtaschen, Brieftaschen, Zeitungsmappen, Photographiealbums, Klappstühle, Bergstöcke, Hutfutterale, Feldsteher, Brillen, Feld- flashen, Taschenbeher, Maulkörbe; Briketts, Anthrazit, Koks, Feueranzünder, raffiniertes Petroleum; Petroleumäther, Brennöl, Mineralöle, Stearin, Paraffin, Knochenöl, Dothte; Knöpfe; Ae Polsterwaren; Möbel aus Holz, Rohr und Cifen; Strandkörbe, Leitern, Stiefelknechte, Garnwinden, Harken, Kleiderständer, Wäsche- klammern, Mulden, Holzspielwaren, Fässer, Körbe, Kisten, Kästen, Schahteln, Bretter, Dauben, Bilder- rahmen, Goldleisten, Türen, Fenster: hölzerne Küchen- geräte; Stiefelkölzer, Bootsxiemen, Särge, Werk- zeughefte, Flashentorke, Flaschenhülsen, Korkwesten, Korkfohlen, Korkbilder, Korkplatten, Nettungsringe, Korkmehl ; Holzspäne; Strohbgeflecht; Pulverbörner, Schuhanzieher, Pfeifenspizen, Stockgriffe, Türklinken, Scildpatthaarvfeile und -messershalen, Elfenbein, Billardbälle, Klaviertaftenplatten, Würfel, Falzbeine, Elfenbeinshmuck, Meershaum, Meerschaumpfeifen, elluloidbälle, Zelluloidkapseln, Zelluloidbroschen, igarrenspißen, Jetuhrketten, Stahlihmuck, Mantel- esâße, Puppenköpfe, gepreßte Ornamente aus Zellus lose, Spinnräder, Treppentraillen, Schafiguren, Kegel, Kugeln, Bienenkörbe, Starkästen, Ahornstifte, Buchsbaumplatten, Uhrgehäuse ; Maschinenmodelle aus Holz, Eisen und Gips; ärztlihe und zahnärzt- lihe, pharmazeutische, orthopädishe, gymnastische, geodätische, physikalishe, chemische, elektrotechnische, nautische, photographishe Instrumente und Apparate, Desinfektionsapparate, Meßinstrumente, Wagen zum Wägen, Kontrollapparate, Verkaufsautomaten,Dampf- kessel, Kraftmaschinen, Göpel, Mähmaschinen, Dresch- maschinen, Milchzentrifugen, Kellereimaschinen, Schrots- mühlen, Automobilen, Lokomotiven ; Werkzeugma- schinen, eins{ließlich Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Strickmaschinen und Stickmaschinen; Pumpen, örderschnecken, Eismaschinen, lithographishe und Buchdruckpressen; Maschinenteile, Kaminschirme, Reibeisen, Kartoffelreibemashinen, Brotschneide- maschinen, Kasserollen, Bratpfannen, Eis\chränke, Trichter, Siebe, Papierkörbe, Matten, Klingel- züge, Orgeln, Klaviere, Drehorgeln, Streichinstru- mente, Blasinstrumente, Trommeln, Zieh- und Mundharmonikas, Maultrommeln, Schlaginstrumente, Stimmgabeln, Darmsaiten, Notenpulte, Spieldosen, Musikautomaten; Schinken, Speck, Wurst, Rauh- fleisch, Pöfelfleish, geräucherte, getrocknete und marinierte Fische; Gänsebrüste, Fisch-, Fleish-, Frucht- und Gemüsekonjerven; Gelees, Eier, kondensierte Milch; Butter, Käse, Schmalz, Kunstbutter, Speise- fette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zuder, Mebl, Reis, Graupen, Sago, Grieß, Makkaroni, Fadennudeln, Kakao, Schokolade, Bonbons, Zucker- stangen, Gewürze, Suppentafeln, Essig,Sirup, Biskuits, Brot, Pvlebäde, Haferpräparate, Ba@pulver, Malz, Honig, Reisfuttermehl, Baumwollensaatmehl, Erdnuß- kfuchenmebl, Traubenzucker ; Schreib-, Pack-, Druck-, Seiden-, Pergament-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier ; F appe, Karton, Kartonnagen, Lam- penshirme, Briefkuverte, Papierlaternen, Papier- servietten, Brillenfutterale, Spiel- und Landkarten, Kalender, Kotillonorden, Tüten, Tapeten, Holztapeten, Lumpen, altes Papier, altes Tauwerk; Preßspan, Zellstoff, Holz\hlif, Photographien, photographische Druckerzeugnisse; Etiketten, Siegelmarken, Stein- drücke, Chromos, Oeldruckvild?r, Kupferstiche, Radie- rungen, Bücher, Broschüren, Zeitungen, proipelie, Diapbauien ; Eß-, Trink-, Koh-, Waschgeschi1r und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas und Ton; Lemijohns, Shmelztiegel, Retorten, Reagens- gläser, Lampenzylinder, Nohglas, Fensterglas, Bau- glas, Hohlglas, farbiges Glas, optisches las; Ton- röhren, Glasröhren, Glas- und Porzellanisolatoren, Glasperlen, Ziegel, Verblendsteine, Terrakotten, Nipp- figuren, Kacheln, Mosaikplatten, Tonornamente, Gla8mosaiken, Glasprismen, Spiegel, Glasuren, Sparbüchsen, Tonpfeifen; Snüre, Quasten, Kissen, angefängene Stickereien ; Fransen, Boten, Lißen, Spiyen, Schreibstahlfedern, Tinte, Tusche, Malfarben, NRadiermesser, Gummigläser, Blei- und Farbstifte, Tintenfässer, Gummistempel, Geschäftsbücher, Schriftenordner, Lineale, Winlkel, Neißzeuge, Heftklammern, Heftzwecken, Malleine- wand, Siegellack; Kleboblaten, Palettea, Mal- bretter, Wandtafeln, Globen, Nechenmaschinen, Modelle; Bilder und Karten für den Anschauungs- unterriht und Zeichenunterricht ; Schulmappen, Federkästen, Zeichenkreide, Estompen, Siefertafeln, Griffel, Zeichenbhefte; Zündhütchen, Jagdpatronen, Pußpomade, Wiener Kalk. Pußtücher, Polierrot, Pußtleder, Rostshuß nittel, Stärke, Waschblau, Seife, Seifenpulver; Brettspiele, Turngeräte, Blechspiel- waren, Ningelspiele, Puppen, Schaukelpferde, Puppen- theater; Sprengstoffe, Zündhölzer, Amorces, Shwefel- fäden, Zündshnüre, Feuerwerkskörper, Knallsignale, Lithographiesteine, lithographishe Kreide; Mühl- steine, Schleifsteine; Zement, Teer, Pech, Nohrgewebe,

Torfmull, Gips, Dachpappen, Kunststeinfabrikate,

Stuckrosetten; Rohtabak, Rauchtabak, Zigaretten, Zigarren, Kautabak, Schnupftabak; Linoleum, Per- fennige, Rollshußwände, Segel, Nouleaus, Holz, und Glasjalousien, Säcke, Betten, Zelte, Uhren; Webstoffe und Wirkstoffe aus Wolle, Kunstwolle, Baumwolle, Flachs, Hanf, Seide, Kunstseide, Jute, Nefsel und aus Gemischen dieser Stoffe im Stü; Samte, Plüsche, Bänder; leinene, halbleinene, baumwollene, wollene und seidene Wäschestoffe; Wachstuch, Ledertuh, Filztuch; Bernstein, Bernstein- {mudck, Bernfsteinmundstücke, Ambroidplatten, Am- broidperlen, Ambroidstangen; künstlihe Blumen; Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, Oecillets und Wacsperlen. Entwickler und chemis{he Präparate für photographishe Zwecke. Tapioka, Tapiokamehl und Kartoffeln.

T34ES, K. 3283.

Te-Pe-Hapepe

10/8 1904. Professor Dr. Edwin Klebs, Han-

nover, Langelaube 25. 28/10 1904. G. : Herstellung und Vertrieb pharmazeutisher bezw. bakteriologisher Präparate zu Heilzwecken. W.: Pharmazeutische bezw. bakteriologishe Präparate zu Heilzwecken.

3d. 73419, S. 5452.

C

26/8 1904. Fa. Louis Sommer, Berlin, Stall-

\hreiberstr. 23 a. 28/10 1904. G.: Shweißblätters fabrik. W.: S@weißblätter.

73420, R. 6210,

Astral

19/9 1904. Dr. JIofef Rawitzer, Charlotten-

burg, Kantstr. 71. 28/10 1904. G.: Herstellung von Präparaten für Zahnärzte. W.: Füllungs- material für Zähne.

Soldath, Kopenhagen ; } H. Mäckler, Pat.-Anwälte, u. Dr. Hecht, Berlin NW. 5. 28/10 1904. G.: Chemische Fabuk. W: : Isolierungsfarben gegen Feuchtigkeit und Schwamm.

7. 73421. S. 5439,

Paruban

17/8 1904. Siemens-Schuckertwerke G. m

b. H., Berlin, Askanischerpl. 3. 28/10 1904. G. : Herstellung und Vertrieb von elektrishen Maschinen und Apparaten. W.: Elektrische Fsoliermaterialien fowie ifolierte eleftiis{e? Leitungen.

73422. F. 5249,

ALEX

Vertr. : E. Cramer u. Dr.

« Co., Reutlingen. 28/10 D 2 1904. G.: Mechanische Baum- S N wollzwirnerei. W.: Baum- ck28,

wollene Zwirne.

73423, N. 2661.

E unItdad

17/8 1904. J. H. Nobis «& Thissen, Gesell-

schaft mit beschränkter Haftung, Aachen. 28/10 1904. G. : Nadelfabrik. W. : Nadeln.

14, 73421. S. 6972.

26/9 1904. A, Sthradin J D

20 b. 73425. R. G6G185.

12/9 1904. Rheinishe Benzin-Werke m.

b. H. Cóln-Braunsfeld. 28/10 1904. G. : Her- stellung und Vertrieb von vegetabilischen und mine- ralishen Oelen und Beleuchtungsmitteln. W.: Kobhlenwasserstoffe, wie Benzin für Automobile, tehnishe und Beleuchtungszwecke, etroleum; Spiritus, Benzol ; mineralische, vegetabilishe und animalische Schmiermittel, Speisefette und Speiseöle.

23. 73 426. A. 4770.

Cado

22/8 1904. Gebr. Alb, Cannstatt, Pragstr. 154.

28/10 1904. G.: Maschinenbaufabrik für Eisen- konstruftionen und Eisenmöbel. W:.: Eiserne Schränke, Gesftelle, Fenster und Oberlichtfenster lowie deren Bestandteile.

26 a. 73427. Sh. 6997,

inster August Schumacher Flei nste

S gerlinet goumoP

8/10 1904. Fa. August Schumacher, Lübe.

28/10 1904. G. : Fischräucherei und Fishkonserven- fabrik. W.: Heringe, Heringskonserven und andere Fischkonferven, insbesondere ! ollmops.

Schch. 6919.

._J. M. Schuezzer, Ke

mpten i. Allgäu. 28/10 1904. G. : Käfegroßhandlung. W.: Nomatourc- fâse (Weichkäte). 3" D. 4562,

Dressel'sìe

Fa. A. Drefsel, Gera (Reuß). 5.: Baumaterialien-Großhandlung.

W : Bausteine. Beschr.

B. 10 583,

28/3 1904. thal (Elsaß). Her Vertrieb von Nohtabak und Tabakfabrikaten. Geschnittene Tabake.

Blü

F. I. Burrus, St. Kreuz im Leber-

28/10 1904. Herstellung und

H. 1G 161.

tenlese

27/6 1904. SHoeber & Mandelbaum, Mann- heim, Rheindammstr. 19. 28/10 1904. G. : Zigarren- W.: Zigarren.

Ves

H. 10 217. STILia 13/7 1904, Hoeber & Mandelbaum, Mann-

heim, Rheindammstr. 19. 28/10 1904. G. : Zigarren- W. : Zigarren

38.

H. 10 233,

NIMBISTET

21/7 1904. Hoeber & Mandelbaum, Mann- heim, Rheindammítr. 19. 28/10 1904 G. : Zigarren- fabrik. W.: Zigarren.

FLOR DE TOMENTO

K. 9274.

TABERTINA

K. 9275.

BATRUDA

K. 9278.

HELIBERGA

11/8 1904. K

öuigliche Tabak- & Cigarren- [. G. vormals G. Ribbiu Utreht (Holland); Vertr. : Berlin SW. 68.

igarrenfabrik. W. :

s Peletier jr., Pat.-Anw. E. Hoffmann, ( _G.: Tabak- Zigarren, Zigaretten, Zigarillos, und Primtabak und Tabak in

alls

Fa. Johaun Uhing, Kleve. 28/10 rifation und Vertrieb von Kinder- W.: Burschenschnürsticefel. Beschr.

F. 5173,

28/10 1904.

jeder anderen Form

5

11/8 1904. 1904. G.: F \{uhbwaren.

E

ISRSOIQLÆA

CrAoIGRDSICZ

ANLNLVTTEE IQ-

GREL

Farbwerke vorm. Meister Lucius «& Brüning, Hö4st a. M. G.: Chemische Fabrik. chI. Indigo und Indigoprävarate, vharma-

Zwelke, Riechstoffe,

9/7 1904. W:.: Teerfarb-

l d therapeutisdhe Präparate für photographische

73439, U. G81.

H Gretchen

11/8 1904. Fa. Johaun Uhing, Kleve. 28/10 1904. G.: Fabrifation und Vertrieb von Kindershubwaren. W. : Mädchenstiefel. Beschr. 1. 73 441, B. 11 067.

Astacin

22/8 1964. A.-G. Badische Anilin- & Soda- Fabrik, Ludwigshafen a. Rh. 28/10 1904. G.: Fabrifation und Verkauf von Farben und chemischen Produkten. W. : Farbstoffe, eins{ließlih Indigo; zur Farbenfabrikation dienende Derivate der Teerkohlenwasserstofe; Mineralsäuren: Alkalien und Alkalisalze; Chlor; Chromsäure, Cbromate und Chromorydsalze; Beizen für die Färberei; pharma- zeutishe Präparate; hemishe Präparate für photo- graphische Zwecke.

12. 73 442, K. 9171.

13/7 1904. Henri Ko, Gebweiler i. Els. 28/10 1904. G. : Leder- und Treibriemenfabrikation. W.: Leder, Lederfabrikate, Riemen, Treibriemen.

12. 73 443, K, S988,

AEAX

28/5 1904. Gebrüder Krafft, Fahrnau (Baden). 28/10 1904. G.: Fabrikation von Leder und Leder- waren. W.: Treibriemenleder und fertige Treib- riemen, Schlagriemenleder und zugeschnittene Schlag- riemen, Näh- und Binderiemenleder und geschnittene Näh- und Binderiemen.

16 b. 73 444, C. 4905,

26/8 1904. The Continental Bodega Com- | pauy, Actien-Gesellschaft, Brüssel u. Frankfurt ; a. Vê., Kaiserstr. 38. 28/10 1904. G.: Herstellung und Vertrieb von Weinen und Spirituosen. W.: | Weine, Champagner, Kognak, Liköre und andere Spirituosen, Tee, Zigarren, Trinkg!äfer, Neise- | flashen, Flaschen, Kisten, Fässer und Körbe.

16 b. 73 445, N. 5972.

__ 19/5 1904. J. F. Rau, Berlin, Brunnen- straße 174. 28/10 1904. G. : Weinhandlung, Likör- fabrik und Versandgeshäft für Kolonialwaren und Materialwaren. W.: Bier, Still, und Schaum- weine, Spirituosen, natürliche und künstlihe Mineral- waäNer, altoholfreie Fruhtgetränke und Limonaden. 16H. 73 446.

| 73 447. N. 6097. | |

Y I 25/7 1904. F. F. Rauh, Berlin, Brunnens |

Still- und Schaumweine.

Benzin. |

I

6/9 1904. Heinri

Strube G. m. b. S, Weida (Sa.- Weimar).

29/10 1904. G. : Maschinen- fabrik. W,: Maschinen zur | Zementwaren- und Sand- | mauerstein-Fabrikation. :

l )

Beizen für die Färberei. Beschr.

L. 5821.

phon „Bajonnet“.

Mülheim a. Rh. Großhandlung mit Wasserleitungs- iren aller Art. W.:

Aenderung in der Person des

Inhabers. 260 64 380 (M. 6103) N.-A. v. 27. 11. 03. vom 26/9 1904 umgeschrieben am iosouwerk-Beusheim Gesell- s{ränkter HSaftuug, Bensheim.

Aenderung in der Person des

Vertreters. 27 4499 (D. 260) R.-A. v. 9. 4. 95. Vertr. : Pat..Anw. Paul Müller, Berlin S8W. 11 (eingetr. am 10/11 1904). 34 4955 (P. 192) R.-A. v. 26. 4. 95. Pat.-Anwälte

Reform-Sy

16/7 1904. Theodor Lüzeler, 29/10 1904.

2 4lc 10 886 (H. 532), 17 G13 artikeln und A S S9

13 5876 (92.428), 2c

36 20421 (3. 78),

31 4183 (F. 581)

Zufolge Urkunde F 21 1281S (D. 468)

19/11 1904 auf B schaft mit be

38 10635 (W.751),

1 Carl Pieper,

Springmann u. Theodor Stort, Berlin

NW. 40 (eingetr. am 10/11 1904).

13 32558 (S. 2821) N.-A. v. 20. 9. 98. Zeicheninhaber ist Pierre Hoen, Ettelbrück (Lurxem-

1 Pat.-Anw. F. A. Hoppen, Berlin

SW. 12 (eingetr. am 11/11 1904).

2 24 877 (S. 1468) N.-A. v. 22. 6 97,

. 25 055 (S. 1469) , Vertr. : Pat.-Anwälte A. Loll u. A

W. 8 (eingetr. am 11/11 1904).

Nachtrag. 13 4756 (N. 108) R -A. v. 19. 4. 95,

Der Siy der Zeicheninhaber ist Berlin- Charlottenburg, Kantstr. 10/11 1904). 26c 5435 (B. 1160) N.-A. v. 3. 5. 95.

Die Firma des Z-icheninhabers ist geändert in: E. & R. Apell, Cassel (eingetr. am 10/11 1 22b 5723 (S. 660) N.-A. v. 10. 5. 95. Trockenplattenfabrik Dr. Frankfurt a. M.

. Vogt, Berlin

it verlegt nah 56 (eingetr. am

Zeicheninhaberin ist: Schleußner, (eingetr. am 11/11 19094). 34 22 549 (T. 754) N.-A. v. 16. 3. 97.

Die Firma der Zeicheninhaberin ist geändert in: sharuke Nachfolger (eingetr. am

Akt.-Gef.,

Gebrüder T 11/11 1904). 34 6140 (S. 408) N.-A. v. 21. 5. 95.

Der Tag der Anmeldung ist der 11/10 1894 (niht der 1/10 1894).

Erneuerung der Anmeldung. Am 29/8 1904. 5 435 (B. 1160). Am 13/9 1904. 4 756 (N. 108). Am 20/9 1904. 7 332 (W. 53). Am 23/9 1904. 10 977 (B. 1839), Am 24/9 1904. 2 298 (B. 602). Am 26/9 1904. 9 G11. (R. 371). Am 27/9 1904. 4122 (Sw. 638).

1334 (1. 1 645 (D. 123), _ Am 1/10 1904.

1386 (F. 2 549 (K. 6 097 (H. Ss 970 (P.

4 142 (D. 6575 (N. 8 223 (E.

Am 2/ 1253 (H. 307

Am 8/10 1904. 2 69% (W. 254), 5 291 (W. 255).

Am 9/10 19084. 3 307 (Sch.396).

Am 10/10 1904. 4 026 (W. 279).

Am 11/10 1904. G 12S (K. 687),

Am 14/10 1904.

14 12 775 (B. 1837).

odega »

1 495 (W. s7), 16b 5 821 (D. 382).

2 661 (T. 2 714 (S{.106), 4 649 (S. 7 662 (B. S8 972 (P.

6 522 (N. 6 641 (R. 9 803 (H.

| S | 16b | 16b

“- I pi O O 90 00

Jagdschloss *

9 788 (S.393),

G Qn

N. 6095. | 3

\ 1 S M ü ) ¡2c

| 26 16 b.

6 140 (S{.403). 2 794 (S4.437), 22b 5 959 (S436). 2 842 (F. 592). R680)

7 465 (B. 1563), Am 15/10 1904.

2 986 (M. 333), 609 (M. 331), 69 (M. 340), 36 (M. 343), 70 (M. 332), 23 (M. 367), 506 (B. 720), 5 218 (G. 489), 5 927 (3.1155), 16 650 (R. 482), 34 171 (H. 611), 5 358 (St. 210),

12 791 (N.

9b 3083 (H. 3 209 (H. 3 304 (H. L178 (H. 9 120 (H.

15 468 (H. 4 599 (W. 4 612 (W. 7 045 (N. 2 062 (F.

4 376 (V. 159)

20b 5670 (H. 690),

37 026 ( 6425 (M. 405

9f 11274 (2.

6 962 (B.

straße 174. 28/10 1904 G.: Weinhandlung. W.: | 26e

e J

20 b. 7344S, D. 4578, | 8

Dapolin ?

10/9 1904. Deuitsch-Amerikanische Petroleum- | * Gesellschaft, Hamburg, Alsterdamm 14/15, 29/10 | " 1904. G.: Benzine und Petrolcumbandel. W.: | 39

6 333 (B.1178), 6 415 (B.1184), 8 488 (B. 715).

“Sitss 17/10 1904. 23, 73449. St. 2728. | 27 F 77/10 1004

6 051 (K. /20b 3929 (

5 635 (O. '4lec 10 111 (H.

e | 16 b

BDWWWG

| 18

WAPPREUR

m w -

Am 18/10 1904. 2784 (J. 101), 3495 (T 2 6c 10655 (C 20b 2238 (H | 4451 (H

= -

A2 «P O va cs G mi D A Gi va P © SCORR

4lc 10 112 (H.

Am 19/10 1904. 4 881 (N. 129) 5 706 (H.

7 924 (D. 284)

9 4955 (P. 4 028 (C. 4 049 (C. 4 056 (C.

P41 c .-

Î ) "

16b 12 223 (2. 563), 16b 13 9

ASSSL (L 53840) 419 OA Am 20/10 1904.

l6a 3048 (O. I) 22a.

9f 11513 (K. 747). Am 21/10 1904. 2 24877 (S. 1468), 2 25055(S. 1469), 7 36 2248 (3. 79) 2049 (3. 76), 42 9257 (I. 113), 388 7029 (N. 480);

Am 22/10 1904. 9b 4060 (B. 834), 32 133724 (E. 205), 19664 (B.833) , 13375 (E. 206) 17 9235 (B.1723), 27 4928 (S.493), 9

( 12 490 (F. 563) 10656 (W. 394).

L Am 24/10 1904. 16a 3681 (B.1053), 23 3910 (N. 450),

23 5163 (L. 474), 16b 5118 (D. 326),

27 7370 (M. 443). Berlin, den 15. November 1904. Kaiserliches Patentamt.

Hauß. [60239] Handelsregister. Aachen. [60400]

Im Handelsregister A Nr. 371 wurde heute bei der Firma „L. Plaire & Cie., Auskunftei- und Detektivgesellschaft‘““ in Aachen als jeßiger In- haber der Kaufmann Ludwig Leist in Aachen ein- getragen.

Aachen, den 9. November 1904.

Kgl. Amtsgericht. 5. Aachen. s [60401]

Im Handelsregister A Nr. 553 wurde beute bet der offenen Handelsgesellshaft „Wm Hahn“ in Aachen eingetragen : |

Der Gesellschafter Wilhelm Hahn, Weinhändler zu Aachen, ift durch Tod aus der Gesellschaft au?- geschieden.

Aachen, den 11. November 1904.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. Aldenhoven. E [60402] Im Handelsregister Abteilung B wurde bei Nr. 5,

woselbst die Handelszesellschaft „Welzer Braus-

haus, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sige zu Welz eingetragen ist, folgendes vermerft:

Die Befugnis des Kaufmanns Carl Jansen zu

Welz zur Vertretung ter Gesellschaft ist erloschen.

Zum Geschäftsführer ist bestellt der Buchhalter

Peter Senden zu Welz, welcher mit der Gesell- shaftsfirma unter Hinzufügung seiner Unterschrift zeichnet.

Aldenhoven, den 9. November 1904. Königliches Amtsgericht. Alfeld, Leine. Befanntmachung. [60403]

In unser Handelsregister A 137 it beute ein- getragen die Firma Alfelder Cementwarenfabrik Frauz Weiß mit Niederlassungsort Alfeld und als deren Inhaber der Zementwarenfabrikant Franz Weiß in Alfeld.

Alfeld (Leine), den 10. November 1904. Königlibes Amtsgericht. 1. Ae [60404] In das Handelsregister B ist bei Nr. 1 (Aktien- gesellshaft Waldschlößchen-Brauerei Allen-

stein) folgendes eingetragen :

In Ausführung des Generalversammlungsbeschlu}es vom 17. September 1904 hat der § 3 Absatz 1 des Statuts folgenden Wortlaut erhalten :

Das Grundkapital beträgt nah stattgefundener

Reduktion 190 500 , und ist zerlegt in

1) 311 Vorzugsaktien à 60 # = 186 600 M 2) Diverse Stammakiien von zu-

lammen . M

5 Zusammen 190 500 4 Alleufteiu, den 11. November 1904. Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Altena. [60405]

In unser Handelsregister Abteilung B ist bei Nr. 3

(Firma : Deutsche Violon-Zither-Compaguie, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Neueu- rade) eingetragen, daß die Firma in ¡Deutsche Vandonika-Compagnie, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ geändert ist.

Alteua, den 7. November 1904. Königliches Amtsgericht.

Apia. Bekanntmachung. [60406]

Im hiesigen Handelsregister ift in Abteilung B

unter Nr. 3 eingetragen worden:

Deutsche Samoa Gesellschaft Berlin, Zweig-

uiederlafsung Apia.

Gegenstand des Unternehmens ift : Plantagenwirtschaft zu betreiben, Grundbesiy zu

erwerben und verwerten, auch gewerblihe und Handelsgeschäfte, welhe damit in Verbindung steben, zu unternehmen.

Vorstand: Richard Deeken, Leutnant zu Apia, Vorstands-

mitglied.

Ernst Ullmann, Kaufmann zu Berlin, Vorstands-

mitglied.

Georg Gercke, Ingenieur zu Charlottenburg,

Delegierter des Aufsichtsrats.

Juristishe Person (Kolonialgesellschaft). Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. März 1902

festgestellt.

Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Mit-

Dn (geschäftsführenden Direktoren). Der Auf-

chtsrat bestimmt, ob die Mitglieder des Vorstands

die Gesellschaft einzeln oder gemeinshaftlich zu ver- treten haben. Der Aufsichterat kann au& bestimmen, daß Mitglieder des Vorstands nur in Gemeinschaft mit einem Auffichtsratsmitglied vertretungsberechtigt ntnd.

Die Mitglieder des Vorfiands, Leutnant Nichard

Deeken zu Upia und Ernst Ullmann, Kaufmann zu Berlin, find, solange sie in Europa weilen, ein jeder nur gemeinshaftliÞ mit dem vom Auffichtsrat zu diesem Zweck zu ernennenden Delegierten zur Ver- tretung der Gesellshzft ermächtigt.

Als dieser Delegierte ist dec Ingenieur Georg

Gerte zu Charlottenburg bestellt. Der Leutnant Richard Deeken ist, wenn und folange er im- Auf- trage der Gesellschaft außerhalb Gurovas weilt, allein zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt. Der Borstand zeihnet die Firma der Gesellschaft in der