1856 / 155 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1276

Berliner Birse vom ?. Juli !*36.

Amtlleber Wechsel-, Fonds- und Geid-Cours.

rie! | Geld, |

T ecchael - Course, Pfandbriefe.

Amsterdam 50 Fl. | Kurz| 1434| 1425/Kur- und Neumärk,

dito 250 Fl. | 2M. | 1427| 142 _|Ostpreussische | Hamburg... .....- $00 M. | Kurz| 153%! 1535|[Pommersche 5 dito $00 M. | 3M. | 152 | 151l3|Posenseche........-/ London 1L. S. | $M. 6 22% 6 225 E S Paris, „1414. 306 Fr. L 807 80 sSchlesische.......-

Wien im 20 Fi. F. 150 F1, ‘| 100 | 993/Vom Staat garantirte Augsburg... .….... 150 Fi. . | 1025| 1025 Maas B C Leipzig in Cour. im 14 Thl. 6 T.| 99%! 993 Westpreuss „,fuss 100 Tur... $2 9924 982]

rief. a. M. südd. W. 100 FI. O Petersburg 100 S. R i 1075

Rentenbriefe.

Pommersehe

Fonda- COuraes,

Preuss. Freiw. Anleihe Staatsanleihe von 1850

dito von 1582 ¿

dito von 195á....... 43

dito von 1355

dito Staats-Schuldsecheine 37 Prämienseh. d. Seehdl. à 80 Th.—| | Präm.Anl. v. 1855 à 109 Thlr. 35| 1137 Kur- und Neum. Schuldverschr. 35 83; : j Oder-Deichbau-Obligationen 4 | | |

Rhein- u. Westph.. Sächsische

Pr. Bk, Anth. Scheine

s| Andere Goidmünzeu| |

Berl, Stadt-Obligat. .......... 60. do.

Lf, Brief, | eid,

Kur- und Neumärk. ——

Posensche..- a... 93 Preussische......../4 | 95 |

Friedrichsd’or...... (+1182: /48/2 de | ; À D URID. «. ae al: AL

Fisen}abn - etten.

Tf. Erie. Goid. | | | Aachen-Düsseld.... 35! -— | 904 Magd. -VWitt. Prior. 45) | | do. Prioritäts-4 | 90% 90% Hünster-Haramez .… 4 | do. If. Emission 4 | 907 89% Niederschl.-Märk.. . 4 | | Ánaehen-Mastricht „.| -—— | 6f&#| do. Prioritäts-4 | 94 | i | 953| do.Conv.Prioritäts-4 94 9 | e Arie Ee 20 A do. do. San 937 © 0. rioritäts- 5 1027162 } do. r. Series | do. do. II. Serie 5 1027 101%Niederschl. Zweighb. —| 955 do. (Dortm.-Soest)4 | 91 90¿iOberschkles. Lit. A4. 212 Berl. Anh.Lit.A.0.B.—| | | do. Lit. B. 35 | | | do. Prioritäts-4 | 9435| | do. Prior. Lit. A.4 | 85%] do. do. 4210041007 do. Prior. Lit. B. 35 Berlin - Hamburger. —|107 106 ;| do. Prior. Lit. D.4 do. Prioritäts- 44 1013} do. Prior. Lit. E 3; 94x do. do. IIL. Em. 45) -- | jPrinz Wilh. (St.-V.)— | 95° Berlin-Poted.-Magd. 12521245! do. Prioritäts-5 022 6 R, —- L E E E U 2 0. o. Tit. U.45 | o. . Serie... 9 ooel, do. do. Lit. D. 45/1004 99% Rheinische ….…. 1177 1165 | 95 Berlin - Stettiner Mes e do.Quitgsb. (26%E.) -— | do. Prior. Oblig. #4! | do. (Stamm-) Prior. 4 1163 115%

do. Prioritäts-44!

e

Schlesgische........ : 944 93LBresLSchw.Frb. alte|— 179% |do. Prioritäts-Oblig. 4 | -— | 1342 13344 do. do.

neue —| 166 |do. vom Staat gar. 34 Cöln- Crefelder... 1075 1065 Rubrort-Cref.-Kreie| | Prioritäts- 45 1600 | Gladbacher z | 102 Cöln-Mindener .…….. 3& 1642| do. Prioritäts-|44 | 2j do, Prior. Oblig. 45101 1005| do. IL Serie... |4

do. do. IL Em. 5 103 |Stargard-Posen.….. 35) 4 | | 903%| do. Prioritäts-|d4 |

do. do. | do. IIL Ernission 1 | | 90%| do. II. Emisesion 44 Thüringer

do. IV. Emission\4 | | 91 Düsseldorf-Elberf. . 1454 1444| do. Prior.-Oblig. 45 | LII. Serie 45)

do. Prioritäts-4 | | do. do. Prieritäts- 5 101% Wilh. (Cos.-üdbg.)alte 2165 J neue |—- 192 191

Magdeb. - Haiberst.. 2033 2025| do. | Prioritäts-4 | 91 | 905

Magdeb.- Wittenb... —| | 473} de.

Nichtamtiiche Notirungen,

Ut, Biel, £G.-. £

Tf, Brief, Geld, Ed, | Briez,| Geld,

Prioritäts- Actien. Nordb. (Friedr. Wilh.)/6 100; Belg. Oblig. J. de lEst 4 |

do. Samb, et Meuse 4 | —|—

N | |

Aus!1.

Ausländ. Bisenb.- | Stamm-4A ctien. | | Ámsterdam-Rotterdam Kiel-Altona ——— Ludwigshafen -Bexbach Mainz-Ludwigshafen.. . | Neustadt - Weiesenburg Mecklenburger Nordb. (Friedr. Wilh.) Zarskoje- Selo …......

Kass.-Vereins-Bk.-Act. 4 G Disconto Commandit- | Antheile ...........!4 144 143

j l | l j | l

Weimar. Bank Oesterreich. Metall...

Rués. Stiegl. 5, Ani. 5 |

N

[Tf Erief, Geld, Ausländ. Fouds. Poln. Pfdbr. in S.Rbl. N | o. Part. 5 Les

Braunschw. Bank....../4 1455 - [Sardin. Engl. Anleihe. Darmst. Bark......... 4 1655 1643/Sarâin. bei Rothschild, do. 11. Emission.. 4 143: +|Hamb, Feuer-Kasse.., Geraer Bank 118 | | áo. Staate-Präm.-Ánl. ¿ [Lübecker Staats - Anl... —_— j

D Mal C ika e 06 SEN DAL 0 Ss Mit. (ZUR 28 o. National-Anleibe/5 | 867 855|N. Bad. do. 35 Fl... 28 | 0. Präm. Anleihe | | —— [Sehaumburg- Lippe Â0. | Uz! S935) 25 Thlr | |

do. ‘do: “6. AnLls [101 {100 |Svan. 89% inl. Sehuld. do. v. Rothechild Lst. 5 (1085 1075| do, 1 2 36 steigende do. Engl. Anleihe... 45 - | do. Poln. Sechatz-Obl.4 835 | do. do. C@œt. L. A. 2 955 | | do. do. L. B. 200 Fl. 204

« | Brel, | reif, 95 | 94 683; | 877

|

a b:

70;

f gee

I l

V M S N S E I I S E E A S N I T a6 N I E I S E S S E IR T: 2 A R C A S A A R I E N E D I I 0 L A E S R S Ot P E E I E A

Berlin-Anhalter Litt. A. u. B. 175% a 5 gem. VVilh.) 615 a & gem. Braunschw. Bank mit Abstempelung

Bank 1174 a } bez. u. Br. Oestr. National-Anleihe 865 a 86 gem.

Berlin-Stettiner 156 a 155 gen, Darmstädt. Bank 1647; a 165 bez. do.

Niederschles, Märk, 935 a gem. Nordbahn (Fried.- Il. Emiss1on 1427 a 143 bez. Geraer Oestr, Prämien-Anleihe Verloosung.

i n Es I I I G E C T T T T H T T T Ü Ä T Ä Ä Ä T T E

Berlin, 2. Juli. Das Geschäst in Eisenbahn - Actien war nieht von Bedeutung, und behaupteten sìch die Course meist fest,

Berliner Getreidebhörae : ___ vom 2. Juli. Weizen loco 80—115 Rthir., do. 87pfd, weissbt. poln. 100 Kthlr, bezahlt, : Roggen loco Kündigungswaare 79 £ Kthlr. pr. 82pfd Z hlr, pr. . bez., do. 84—85pfd. 85 Rthir. pr. S82pfd. bez, Ju 73 121 —73 Rihlr. bez., Br. u. G., Juli-Angust 655—65—654 Rthlr, bez, u. Br., 65% G., Sep- tember - Oktober 603—61 Kthlr. bez. u. Br., 60; G : S grosse S56—69 Rthlr. afer loco 355 372 Rthlr., 52pfd. 365 RthIr. bez. Erbsen 74 84 Kthlr. H E E

Rüböl loco 16% RtblIr. bez., Juli 16% Rihlr. Br., 165 bez. u. G., Juli - August u, August-September 165 Rthlr. Br., September - Oktober 16¿—Z7g Rihlr. bez. u. Br., 165 G.

Spiritus loco ohne Fass 374 Rihlr. bez., Juli 37 5 37 Kthlr, bez., Br. u. G., Juli-August 35%—362 Kthlr. bez., 36 Br. u. G., Au- gust-September 35—# Rthir. bez. u. Br., 35 G., Sept.-Oktober 33Z3—% Rihlr. bez., 332 Br. u. G., Oktober-November 314—32; Kthlr. bez., 32 Br, 34% G.

Weizen sest. Boggen loco bei geringem Geschäft offerirt, Termine auf ungefähr gestrige Schlusspreise behauptet, spätere Lieferungen höher bezahlt. Rüböl sehr fest und wiederunma höher bezahlt. Spiritus anfangs animirt und zu steigenden Preisen gehandeit, schliesst ruhiger.

Ret action und Rerdantur: Schwieger.

Berlin, Druck und Verlag dex Königlichen Gehetmen, Vber-Hoftuchdrukerci

(Rutolph Deer.)

Das Abonnement beträgt : #5 Sgr. für das Vierteljahr i in allen Theilen der Monarchie ohne Preis - Erhöhung.

Alle Poft - Anflalten des In - und Auslandes nehmen Sestellung an, für Berlin die Expedition des Königl. Preußischen Staats-Anzeigers : Mauer - Strafie Nr. 54. E R ai

zeiger.

D, Berlin, Freitag den 4, Juli

Se. Majestät ver König haben Nillerguädigst geruht:

1

|

1856.

| dieselbe den Besuchen des Publikums an Wochentagen von 10 bis

Dem früheren Staats-Minister von Rabe den Charakter als |

Wirklicher Geheimer Rath mit dem Prädikat „Excellenz“z

den Charakter als Geheimer Regierungs-Rath ; so wie

Stáändischen Landarmen =- Direction der Kurmark, Karl Ludwig Ott o, den Charakter als Rehnungsrath; und

Dem General - Landschafts - Secretair und Archivar Eduard Hol ck zu Stettin den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen,

Ministerium für a C E und öffentliche Arbeiteri.

Dem Kaufmann C, F. Wappenhans in Berlin is unter dem 1, Juli 1856 ein Einführungs-Patent auf eine Ziegelpresse, insoweit dieselbe als neu und eigen- thümlih erkannt worden ift,

des preußischen Staats ertheilt worden.

Dem General - Pächter A. Schrödter zu Breslau is unter dem 1, Juli 1856 ein Patent auf einen für neu und eigenthümlih erkannten Kartoffel- Dmpf - und Maisch - Apparat nah der durch Zeichnung und Beschreibung erläuterten Construction

auf fünf Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für den Um- |

fang des preußischen Staats ertheilt worden.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts - und Medizinal-Angelegenheiten.

ANfademie der Künfte.

Bekanntmachung,

Große Kunst-Ausstellung im Königlichen Afademie- Gebäude 1856,

Indem die Königliche Akademie der Künste die geehrten

Künstler des Jn - und Auslandes ergebenst einladet, sich bei der

im kommenden Jahre von ihr zu veranstaltenden Kunst - Ausstellung | durch Einsendung ihrer Arbeiten zu betheiligen , erlaubt sie sich die von den Herren Einsendern von Kunstwerken für dieselbe zu beob- | werden,

achtenden Bedingungen hierdurch zu veröffentlichen.

1) Die Kunst - Ausstellung wird am 1. September 1856 er=- |

öffnet und am 4, November geschlossen; während dieser Zeit wird

5 Uhr, Sonntags von 11 bis 5 Uhr geöffnet sein, 2) Nur die von den Künstlern selbst oder auf deren Veran-

| lassung angemeldeten Werke werden zur Ausstellung zugelassen Dem ordentlichen Professor der orientalishen Sprachen in der fung Zug d stellung zugelassen, philosophischen Fakultät der Universität zu Breslau, Dr. Bernstein, |

was auch dann gilt, wenn dieselben niht mehr im Besiße der Künstler sind, indem weder die Echtheit der Arbeiten, noch die

Bestimmung derselben für diese Ausstellung zweifelhaft sein darf. Dem Büreau-Vorsteher und Rendanten der Haupt-Kasse der |

| zur Aufnahme in das

3) Die \criftlihen Meldungen der auszustellenden Kunstwerke zu druckende Verzeichniß müssen vor dem

| 1. August 1856 bei dem Inspektorat der Akademie eingegangen

sein und außer Namen und Wohnort des Künstlers die Anzahl und Kunstgattung der einzusendenden Arbeiten nebst Angabe der dar= gestellten Gegenstände, so wie die Bemerkung enthalten, ob das Kunstwerk käuflich ist oder niht. Wiederholte Anmeldungen eines und desselben Werkes in verschiedener Fassung find unzulässig z auch können mehrere Kunstwerke nur dann unter einer Nummer begriffen werden, wenn dieselben in einem gemeinschaftlichen Rahmen be= findlich sind.

4) Die Aufnahme der Anmeldungen in den gedruckten Aus=- stellungs-Katalog berechtigt niht zu dem Anspruch, daß die ange=- meldeten Gegenstände auch wirklih ausgestellt werden.

5) Die Kunstwerke selbst müssen bis zum Sonnabend, den

auf fünf Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für den Umfang | 16. August 1856, bei dem Inspektorat der Akademie mit zwei

| gleichlautenden Verzeichnissen derselben ,

wovon vas eine als Empfangs-Bescheinigung gestempelt zurückgegeben wird, abgeliefert werde. Später eintreffende Kunstwerke werden nur insofern be=- rüdsihtigt, als zur geeigneten Ausstellung derselben noch Plaß vorhanden ist, Eine Umstellung {hon placirter Gegenstände zu Gunsten der später eintreffenden darf nicht gefordert werden.

6) Zur Bequemlichkeit des Publikums und zur Erleichterung der Geschäftsführung werden die Einsender ersucht, jedes Werk an einer sihtbaren Stelle mit dem Namen des Künstlers, wenn auch nur durch Anheften einer Karte, zu bezeihnen und bei Gegenstän= den, wo eine Verwechselung möglich ist, als Prosvekten, Landschaf= ten, Bildnissen u. \#. w. den Jnhalt der Darstellung auf der Rüd-

| seite des Bildes kurz anzugeben.

7) Anonyme Arbeiten, Copieen (mit Ausnahme der Zeichnun= gen für den Kupferstich), aus der Ferne kommende Malereien und Zeichnungen unter Glas, musikalische Instrumente, so wie mecha=-

“nishe und Industrie-Arbeiten aller Art werden nit zur Ausstellung | zugelassen.

8) Vor gänzliher Beendigung der Ausstellung kann Niemand

| einen ausgestellten Gegenstand zurückerhalten.

9) Eine für diese Ausstellung aus Mitgliedern des afademi= hen Senats und der Akademie in einer Plenarversammlung zu

| wählende Kommission is für die Beobachtung der Vorschriften 2,

4, 7 und 8, für die Aufstellung zugelassener Kunstwerke und die Ausschließung niht geeigneter Gegenstände verantwortlich z erho- bene Zweifel und Einsprachen entscheidet der akademische Senat.

10) Transportkosten übernimmt die Akademie nur für Arbeiten ihrer Mitglieder. Kunstwerke von ungewöhnlich \{werem Gewicht aus - der Ferne dürfen au von diesen nur nah vorgängiger An= frage und Genehmigung der Akademie zur Ausstellung übersandt

14) Auswärtige Einsender, mit Ausnahme der Mitglieder dieser Akademie, haben die Kosten des Her- und Rüidktransports