1856 / 167 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1364 S Berliner Börse vom 15. Juli 1856.

Amtlicher Wechsel-, Fonds- und Geld-Cours.

Weehsel - Course. Pfandbriefe.

Kurz| 1435| 1433|Kur- und Neumärk. 2M. | 1425| 1423[Ostpreussische ….,- Kurz 1535| 1537|2ommersche .…..... ZM. | 1515| 16Lf|Pogensche .….......)/ . 8. 13M. 6 22256 2251 do. ....... 300 Fr. . | 80% 80% Schlesische

Wien im 26 Fl. F. 150 Fl. . | 9957| 995|VomStaat garantirte Augsburg 150 Fl . | 1025| 1025] Lit. B... Jg Leipzig in Cour. im 14 Thl. .| | 995[Westpreuss....…....

uss 100 Thlr... .|— | 995

Frkf. a. M. süädd. W. 100 FI. . (57 [56 26} Rentenbriefe. Petersburg 100 S. R ‘/ 1074| 107 gur- und Neumärk,

Pommeraehe Posensche

Fonds - Course, Prenssisehe. ..…..... Rhein- u. Westph..

Preuss. Freiw. Anleihe 1015| 1003| 12: Staatsanleihe von 1850 1027 Süehsische dito von 1852... 102% dito von 1854....... dito von I&55 S dito 972 Staats-Schuldschèine 86;| 86% Prämiensch. d. Seehdl. à 50 Th. | 157% Präm.Anl. v, 1855 à 100 Thier. | 113 Kur- und Neum. Schuidverschr. 82%| 824 Oder-Deichbau-Obligationen .. 45 99%| 994 Berl. Stadt-Obligat. .......... —- | 101; da. do. | 84;

London

s[Schlesische......../ 101|Pr. Bk. Ánth.Secheine

101% Friedrichsd’or Andere Goldmiinzez à 5 Thir .

irie. | Geld, ZC, Brief,

oe l | | GZE

D | D

ESS88| | e\ck R N

G E

pu o 0

Eisenhahn - Actien.

s Tf. |Bried. Geld, Aachen-Düsseld.... 35 91 | 90 |Magd.-VVitt. Prior. T 90: R o. I. on 4 | iederschl.-Märk... Aachen-Mastricht ..—| 62%| 614| do. Prioritäts- ¿ do. ú Ss 74 0E T erg.-Märkische .…. —| 92 | 91 o. do. I[II Ser. A Prioritäts- 5 |1623'1024/ do. IV. Serie do. do. II. Serie 5 |1023 102{|Niederschl. Zweigb. r E E e L L T, „Lt. A.u.D. 4 0. 14. D. do. Prioritäts- | | do. Prior. Lit. A. do. do. 100% 100% do. Frior. Lit. B. Berlin - Hamburger. |—|1065 1055| do. Prior. Lit. D. do. Prioritäts- [1027| do. Prior. ‘Lit. E. do. do. I. Em. [101Z¿|Prinz Wilh. (St.-V.) P R REO | do. Prioritäts- do. Prior. Ob s. | 9275| do. II Serie. 99. 49, 4 A O M “car Serie. . 0. 0. Lit. D. einische „.…...... Berlin-Stettiner .…. —/15] A 1 50 do.Quitgsb. (25%E.} 2 do. Prior. Oblig. 451005100 (do. (Stamm-) Prior. Bresì.Schw.Frb. alte ‘| —-|do. Prioritäts-Oblig. do. do. neue | do. vom Staat gar: - Cöln- Crefelder... Kuhrort-Cref.- Kreis __ do. Prioritäts- Gladbacher Cöln-Mindener .…. do. Prioritäts- do. Prior. Oblig. do. II. Serie... S A II. Em. r Ee e 0: O. 6 0. rioritäts- ed Ly on d his II. Emission 0. « Lm1SSION Hnr. e pibas Dügsseldorf-Elberf. 1 do. Prior.-Obiig. do. Prioritäta-'4 do. IIT. Serie do. Prisritäts- 5 3 Wilh. (Cos.-Odug.)alte Magdeb. - Halberst.. —/2054 2047| do. neue Magdeb. - Wittenb. .|—| | 48 | do. Prioritäts-

11È eet

AAE| 1 | \ ge (4) e E Se E E R E

«J D 00) pan SIIIREIE

D

Le] Zil

jus =/ jus

| E Eg R f 990g | É - uui ai jn | | ZES

t n

ISITLITTITZE

eer] TEESTER

Nichtamtliche Notirungen.

Ausl].

Prioritäts- Actien. Nordb. (Friedr. Wilh.)|s 1605 E; Oblig. J. de I’Est _—

0. Samb. et Meuse E

Ausländ. Eisenb.- Stamm-A ctien.

Armsterdam - Rotterdam Kiel-Altona

Luft¿wigshafen - Bexbach Mainz-Ludwigshafen.. . |:

4

4

4

i Kass.-Vereins-Bk.-Act. Neustadt - W eissenburg|4

4

4

fe.

Disconto Commandit-

Mecklenburger Antheile. «ibi c

Nordb. (Friedr. Wilh.)/: Zarskoje- Selo.…....….

Tf, Brief. Geld,

Braunschw. Bank Darmst. Bank Geraer Bank

Weimar. Bank Oesterreich. Metall. ..,

Russ. Stiegl. 5. Anl.

Tf, Brief, Geld, Polo. Pfdbr. in S.RbI. A wes a n e Es á 14353 [Sardin. Engl. Anleihe. 4 16475 1633|Sardin. bei Rothachild. do. I1LI- Emission.. 4 1445 1435|Hamb. Feuer-Kasse... 116 115 | do. Staats-Präm.-Anl. 1344 133;|Lübecker Staats - AnL. 852 |[Kurhess. Pr. Obl. 40 Th. 875 N. Bad. do. 35 Fl... a (1005| 2 Thlr 1025 /10L¿|Span. 8% inl. Schuld. 1117/1103 o. 1 à 8% steigende

2 ome

| ú

| 20 L144

Ausländ. Fonds.

d

118141 21.2

D

san ISITTET E

| (Ie R

9 =JI

do. National-Anleihe do. Präm. Anleihe

do. do. 6. Anl. do. v. Rothschild Lat. do. Engl. Anleihe... do. Poln. Schatz-ObIl. do. do. Cert. L, A. Jo. do. L. B. 200 F.

4 P H

| T R Ne R N

442)

A

Berlin-Potsdam-Magdeburger 127 a 127% gem. a gem. Prinz VVilhelms (Steele-Vohwinkel) 70 a 69 gem.

Cöln-Minden Sproz. Prior. Obl. II. Emission 41033 a { gem. Oestr. National- Anleihe 864 a 5 gem.

Düsseldorf-Elberfeld 1493

R R R R E I —————— E

Berlin, 15. Juli. In Eisenbahn- Actien war nur sehr geringes

Geschäft und deren Course zum Theil matter. Ausländische Effekten unverändert.

Berliner Getreidehörse / vom 415. Juli. h ins loco 80—115 Rihlr, oggen loco 82pfd. 82 Rtblr. pr. 82pfd. bes., do. 80— 81pld. 81 Lage ah e R R Ae as 140 Rthir. bez., Juli-August 67 65 . bez., September - Okt : j - G 60A ea NeD as r ober 62 Kthlr. bez., Oktober-November Mie grosse 61—63 Rtblr. : er loco 38— 41 Rihlr. , 52pfd. 391 » Erbsen 74 —83 Rihlr, E M 1 MOE Man üböl loco u. Juli 18% Rihlr Br., 418 G., Juli - Au pa s - August 18 Rihlr, Br., Aug.-Sept. 174 Rihlr. Br., September-Oktober 175—Z Rthle. bez. u, G., 175 Br., October-November 175 Rihlr. bez., 17% Br., 17/4 G. November-Dezember 17 Rihlr. bez. u. G, 17:4 Br. h ú Spiritus . loco ohne Fass 40x Rihlr. bez., Jui 40—38%{—392 Rihlr, Res u. G., 39% Br., Juli-Auguat 38 37% 38 Rihlr. bez, u. G., 38x T, August-September 36; —352:—36 Rthlir. bez., Br. u. G., Septbr.-

Oktober 34—33k—34 Rihlr. [ 324—31 Riblr. ber, u. G S S 10e) Ds - MOVEmE

+

Weizen unverändert. Roggen zu raßeh weichenden Preisen gehan- delt, schliesst sehr flau. Rüböl schwach behauptet. Spiritus rapide weichend, schliesst besonders für kurze Lieferung fest und höher.

reslau, 15. Juli, 4 Uhr Minuten Nachm.- (Lel. wWep. d. Staata- Anzeigers.) Oesterreicb. Banknoten 1015 Br. Freiburger Actien 1763 Br., neuer Emissicn 167% Br. Oberschles. Actien Lit. A. 2075 Br. Oberschles. Actien Lit. B. 1817 Br. Oberschles. Prioritäts-Obligationen D. 205 G. Oberschlesische Prioritäts Obligationen E. 79% Br. Kose!- Oderberger —, neuer Emission —. Kosel - Oderberger Prioritits- Obligatioaen 90% Br. Neisse-Brieger Actien 73% G. L

Spiritus pr. Eimer zu 6C Quart bei 80 pCt. Tralles 417% Riblr. Weizen, Weiss. 62—140 Sgr., gelb. 62 -135 Sgr Roggen 97--412 Sgr. Gerate 65-78 Sgr. Hafer 48---53 Sgr.

Die Börse war in bester Haltung, die Umsätze jedoch äusserst gering.

Stettin; 15. Juli, 4 Uhr 57 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep- d. Staats - Anzeigers.) Roggen sehr fiau, 75 80 Kleinigkeiten gehan- delt, Juli 74 bez. u. Br., Juli- August 66—75, August - September 635 bez. , September-Oktober 63Z3—615 bez , 62 Br. u. G., Früh]. 58 bez. Räböl 18, September - October 177 bez., Oktober - November 17 Br. Spiritns 9 Br. ohne Fass, Juli 97 bez., Juli - August 94 Br., August- vi 95 bez, September - October 10%, October - November 11#

ez. u. Br.

Redaction und Rentantur: Schwieger.

Berlin, Druck und Verlag der Königlichen Geheimen Ober-Hosbuchdruckerei.

(Rudolph Deer.)

Das Abonnement beträgi : 25 Sgr. ‘fúr das Vierteljahr im an i ilen der Monarchie ohne Preis - Erhöhung. di 27 O 2 T

Alle Post- Anstalten des In- und Nutendes - nebmen Séftclinia an, für Berlin die Expedition des Konigl. Preußischen Staats-Anzeigers : Mauer-Straße Nr. 54.

M 167.

Berlin, Freitag den 18. Juli

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem Königlich Neapolitanischen Fregatten-Kapitain Rodri- guez den Rothen Adler - Orden dritter Klasse, dem Regierungs- und Schulrath, Dompfarrer Kopp. zu Minden den Rothen Adler- Orden vierter Klasse, so wie dem Steuer - Aufseher Friedri ch Wilhelm Heiske zu Zehdenick im Kreise Templin, das Allge- meine Ehrenzeichen zu verleihen z ferner

Dem im Ministerium des Jnnern angestellten Geheimen Registrator Horkel den Charakter als Kanzlei-Rath beizulegen,

Ministerium für D Sebi Setverbe und öffentliche Arbeiten.

Dem Knopffabrikanten Fr. La n zenbeck zu Barmen is unter dem 14, Juli 1856 eîn Patent 4 auf Stempel zur Herstellung bezogener Knöpfe, nah An- leitung vorgelegter Modelle, ohne Jemand in der Be- nußung bekannter Theile zu béshränken, i auf fünf Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für den Umfang des preußischen Staats. ertheilt worden.

Bekanntmachung vom 11. Juni 1856 be-

treffend die Post - Dampfschiff - Verbindung

zwischen Preußen einer- und Rußland, Schweden und Dänemark andererseits.

Die Post - Dampfschiff -= Verbindung zwischen Preußen einer- und Rußland, Schweden und Dänemark andererseits findet folgen- dermaßen statt: ,

1) Zwischen Stettin und St. Petersburg wöhentlich einmal durch die Post-Dampfschiffe „Preußischer Adler und „Wladimir““, :

aus Stettin: Sonnabend Mittags, |

aus St. Petersburg (Kronstadt): Sonnabend Nachmittags.

Von Stettin geht der „Preußische Adler“/ ab: den 26, Juli u, \, w. jeden zweiten Sonnabend, der „Wladimir““ dagegen: den 19, Juli u. st. w. jeden zweiten Sonnabend.

2) Zwischen Stettin und Stockholm O einmal durch die Post - Dampfschiffe „Nagler‘’ und „Hördstern““,

aus Stettin: Dienstag Mittags,

aus Stockholm: Dienstag 109 Uhr Vormittags.

Von Stettin geht der „Nagler“/ ab den 29. Juli u. st. w. jeden zweiten Dienstag, der „Nordstern“ dagegen den 22. Juli u, st, w, jeden zweiten Dienstag.

3) Zwischen Stralsund und Ystadt ,; wöhentlich zweimal durch das Post-Dampsfschiff „Königin Elisabeth“, aus Stralsund: Sonntag und Donnerstag Mittags,

aus Ystadt: Montag und Freitag Abends.

i: 4) Zwischen Stettin und Kopenhagen wöchentlich zweimal durch das Post-Dampfschiff „Geyser““,

aus Stettin: Mittwoch und Sonnabend Mittags,

aus Kopenhagen: Montag und Donnerstag, 3 Uhr Nach-

mittags. G)

Die Passage- und Frachtgeld-Tarife, so wie ülerhaupt alle in Bezug auf die Benußung der Schiffe geltenden Bestimmungen kön- nen bei einer jeden preußischen Post-Anstalt eingesehen werden.

Berlin, den 11, Juni 1856.

I Oeneral - Post - Amk, Shnüdcker t.

Verfügung vom 22. Juni 1856 betreffend die Landpost-Verbindung zwischen Wien und j Konstantinopel.

Mit Bezug auf die General - Verfügung vom 21. Mai d. J, werden die Post-Anstalten davon in Kenntniß geseßt, daß nach einer Mittheilung der Kaiserlih österreihishen Ober - Post - Behörde die Landpost - Verbindung zwischen Wien und Konstantinopel auf dem Wege über Pesth und Semlin (Belgrad) in folgender Weise ge- ändert worden ist:

aus Wien: Sonntag 65 Uhr früh, in E am zweiten darauf folgenden Montage um r frühz aus Konstantinopel : Mittwoch 11 Uhr Abends, in E E zweiten darauf folgenden Donnerstage um 8 Uhr ends, :

Von Berlin muß die nach Konstantinopel 2c. bestimmte Kor- respondenz, um auf dem vorgedachten Wege eine ununterbrothene Beförderung zu erhalten, pätestens Sonnabend 6% Uhr früh mit dem Eisenbahnzuge über Röderau, Dresden und Prag 2c. ab- gesandt werden.

Zur Sicherung der betreffenden Anschlüsse empfiehlt es \ich jedoch, die Korrespondenz \{on einen Tag früher, wenigstens mit dem am Freitage 10 Uhr Abends von hier nach Breslau (Wien) gehenden Scuellzuge abzusenden.

In Bezug auf die zweite wöchentlihe Post-Verbindung zwischen Wien und Konstantinopel auf dem Seewege über Triest tritt eine Veränderung nit ein. Dieselbe findet, nach wie vor, in folgender Weise statt:

aus Wien: Donnerstag 9 Uhr Abends, in E e am zweiten, darauf folgenden Freitage um r frühz aus Konstantinopcl : Freitag 5 Uhr Nachmittags, in “ert :¿ am zweiten darauf folgenden Sonnabende um 5 Uhr rüh.

Die Post - Austalten haben si{ch hiernach bei der Spedition der Korrespondenz nach Konstantinopel 2c. zu achten.

Berlin , den 22. Juni 1856.

General - Post - Amt. Schmückert.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts - und Medizinal: Nngelegenbeiten.

Erlaß vom 4. Juni 1856 betreffend Stempel und Gebühren für Atteste- zur Königlichen Eisen- bahn-Beamten-Wittwenkasse.

Bei den Staats = Eisenbahnen "und zwar zur Zeit bei der Ostbahn, der Niederschlesisch - Märkischen, der Westfälishen, der Saarbrücker und der Aachen - Düsseldorf - Nuhrorter Eisenbahn sind Pensions- und Unterstüßungs-Kassen für die Eisenbahn-Beam= ten, deren Wittwen und Kinder errichtet worden. L

Für die bei diesen Kassen von den betheiligten Beamten bei- zubringenden Tauf-, Trau =- und Todtenscheine haben des Königs Majestät die Stempelfreiheit zu bewilligen géruht. Zugleich habe

-ich, im Einverständniß mit dem evangelischen: Ober - Kirchenrath,

beschlossen, die Vorschrift -des $. 38 des Allerh{sten Patents von 28. Dezember 1775, nach welher für jeden bei der Allgemeinen Wittwen-Verpflegungs-Anstalt einzureichenden Tauf-, Trau- und

é