1856 / 172 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1416

Berliner Börse vom 22. Juli 1856,

Amtlicher Wechsel-, Fonds- ä7lei, | Geld,

und Geld-Cours.

S echael - Course. F fandbriefe.

Amsterdam...... 250 Fl. dito Ice 260, Fl

Hamburg..…...... 300 M. dito

London

Kur- und Neumärk. Ostpreussische .…..- DPommersche ......« Posensche le A Schlesische. ....... Yom Staat garantirte 4| Lit. B. */Westpreuss.. ..…....

Kurz 2M. Kurz

1425

32 Fe. i: Wien im 20 Fl. F. 150 Fl, ; 7 Augsburg........ 150 Fi. . | 1025 Leipzig in Cour. im 14 Thl. |

uss 100 0E... 2M Frif. a. M. südä. W. 100 FI. 57 2. Petersburg 100 S. R...... .| 1077

Rentenbriefe.

Kur- 1nd Neumärk. Pommersche ..….... Logsensche .. Preussische. Rhein- u. Westph.. Säehgsische....…..... Sehlegsische....…....

Pr. Bk. Anth. Scheine

Friedrichsd’or...... Andere Goldmiünzez ao I S

Fornda = Course,

Preuss. Freiw. Anleihe Staatsanleihe von 1850

dito von 1852

dito von 1854

dito von 18595..

dito von 1853....... Staats-Schuldacheine Prämiensch. d. Seehdl. à 50 Th. Präm.Anl. v. 1855 à 100 Thlr. 32 Kur- und Neum. Schuldverschr. 34 Oder-Deichbau-Obligationen 4%] Berl, Stadt-Obligat. .…........ 45 do. do.

1014| 1025| 1013 1024 101% 1027 101% 1025 1017 072 8614|

113% 112% 83 | 822 9921|

102 65

Tf, Brief, Ce!d.

91

912 925 997

88

£6

T4 Aachen-Düsseld.... 35 do. Prioritäts- 4 do. L. Emission 4 Aaehen-BZastricht .. do. Prioritätz-/42 Berg.-Märkische .….| do. Prioritäts-5 do. do. II. Serie 5 do. (Dortm.-Soest), Berl. Anh.Lit.A.u.B. do. Prioritäts- do. do. Berlin - Hamburger. do. Prioritäts- do. do. II. Em. Berlin-Potsd.-Magd. do. Prior. Obüg. do. do. Lit: C. fo, d0 Lit. D. Berlin - Stettiner .…. do. Prior. Oblig. Bresl.Schw.Frb. alte do. do. neue

l] S

L f E a ge

| L! 90% 62 97

l

17441731 1622

Cöln- Crefelder. .., do. Prioritäts- Cöln-Mindener .…. do. Prior. Oblig. do. do, IL Ern.5 | do, O 4 do. III. Emission & | do. IV. Emission|4 Diisseldorf-Elberf. . ¡— do, Prioritäts-'4 do. Prieritäts- 5 Aagdeb. - Halberst..

4

1035

912

912 91 150% 1494

Magdeb. - Wittenb. . |—

91 | N

91%. 90% 102% 102% 102% 1622

915 90% 171# 1703

100%/100% 1065/1057 102% 101$/i 014 131# 1305 92%! 91% 1005/1007 —- [100% 1514 1505

1644 1635 160% 93% 371605 5 101

Eisenbahn - Actien. R

Magd. -VWitt. Prior. Münster-Hammer .. Niederschl.-Märk.. . do, Prioritäts- ¿o.Conv.Prioritäts- do. do. III. Ser. do. Niederschl. Zweigb. Oberschles. Lit. A. do. Lit. B. do. Prior. Lit. À. do. Prior. Lit. B. do. Prior. Lit. D. do. Prior. Lit. E. S Wilh. (St.-V.) 0. do. IT. Serie... do. III. Serie.. Rheinische ........ do.Quitgsb. (25%E.) do. (Stamm-}) Prior. do. Prioritäts-Oblig. do. vom Staat gar. Ruhrort-Cref.-Iireis Gladbacher

do. Prioritäts- do. IL. Serie... targard-Posen.... o. Prioritäte- do. II. Emission

Thüringer. .....,... do. Prior -0bitg: do. ILL. Serie Wilh. (Cos.-üdbg,)altie o. nee do.

Prioritätes-

IV. Serie

Priorität3-

f i G8 d gn G L C C

ov do

pa

|

/

11 gZ2

b

o pu

I 2ESE52/ L

90 a N gg 124

2081

1875

101:

07!

m S m

E

O Es

E _—

101;

Nichtamtliche Notirungen,

Ti, Bziei, Li wies,

Ausl. Prijoritäts- Actien. Nordb. (Friedr. Wilh.)/5

Belg. Oblig. J. de l’Est/4 do. Samb. et Meuse 4

Ausländ. Eisenb.- Stamm-Á ctien.

Sid,

Ausländ. Fonds.

Braunschw. Bank....., Darmst. Bank

do. Geraer Bank 4 Weimar. Bank

11. Emission..

Tf, Brief

4 14141404 4 1614 1604 4 1414 140%

4 1334|

eid,

|

1141

Ármsterdam- Rotterdam |4 Kiel-Altona 4 Lut2Zwigshafen -Bexbach|4 Mainz-Ludwigshafen.. . 4 Neustadt - Weissenburg|4 Mecklenburger 4 Nordb. (Friedr. Wülh.)/4 Zarskoje - Selo .…. l

Kas8.-Vereins-Bk.-Act. '4

Disconto Commandit-/ Antheile |

os...

Posensche Rentenbriefe

Desterreich. Metall... do. Fational-Anleibe do. Präm. Anleihe

Rues. Stiegl. 5. Anl.

do do 6. áni.

do. v. Rothöchi!d Lsí.

do. do Cet. L. A. ¿o. do, L. B. 200 ®&i.

93 a 92% gem.

do. Engl. Anleihe... |4& do. Poln. Schatz-0Dl. 4 |

5 | | 83; 5 €64 85% 4 | 1057 5 10271014 5 103 1602

| [1104

Poln. Pfdbr. in S.BbI. do. Part. 500 Fl... Sardin. Engl. Anleibe. Saärdin. bei Rothschild. Hamb. Feuer-Kasse...

Lübecker Staats - Anl... Kurhess. Pre. Obl. 40 ih. N. Bad. do. 35 El...

do. Staatis-Präm.-Ánl!./-

Schaumbu?rg- Lippe do.

25 ¿v R : Szan, 3% inl. Schuld. do. L à 3% ateigende|

| | |

O C U he Se ti ! do\t

f

3

1 14

| | | | l

Berlin, 22. Juli. VVenngleich das Ge.chäft auch heute ‘sebr gering war, s0 zeigte sìich doch für einzelne Actien - Gattungen mebr Begehr, als in der letzten Zeit.

Berliner Getreidebhörse vom 22. Juli.

Weizen loco 80—115 Rihlr,

Roggen loco 80—81p(d. 80 Rihlr. pr. 82pfd. bez., do. 82—83pfd. 81 Rihlr. pr. 82pfd. bez., Juli 784—79{—79 Ktblr. bez. u. G., 792 Br., Juli-August 674 684 68 Rihlr. bez. u. G., 684 Br., August - Sep- tember 65% Rthlr. bez., 66 Br., September - Oktober 63—%— 4 Kthlr. 6 dia Br , 63 G., Oktober-November 60%— 614 Rihlr. bez. u, Br,,

Gerste 61—63 Rihlr.

Hafer SOpfd. pr. Sept.-Okt. 30 Rthlr. pr. 25 Sch. bez.

Erbsen 74 83 Rihlr.

Rüböl loco 18% Rihlr. bez, 19 Br., Juli 18% Rihlr. bez., 19 Br., Juli-Augnust 18% Rthlr, Br, Aug. - Sept. 187 Rthlr. Br., September-Ok- tober 18 172 Rihlr. bez., 18 Br., 17% G., October - November 17% Rthlr. bez. u. Br., 175 G., November - Dezember 175;—% Riblr. bez. u. Br, 177 G.

Spiritus loco ohne Fass 39{#—> Rihlr. bez., Juli 38{— 39% Rihlr, bez., 392 Br., 39 G., Juli- August 37;—838 Rihlr. bez, Br, u. G., Aug.- September 36% Rthlr. bez. u. G., 37 Br, September-Oktober 333—34 A bez. u. G., 347 Br.,, Oktober-November 314—4 Rthlr. bez, Br. u. G.

Weizen sehr vernachlässigt.

steigenden Preisen gehandelt, schliessen etwas matter.

Man 3

E

Roggen loco unverändert, Termine zt | L : Rüböl höhe | bezahlt, schliesst etwas matter. Spiritus für nahe Termine höher bezahlt, j

: Breslau, 22. Juli, 1 Ubr Minuten Nachm. Staats-Anzeigers.) Üesierreicbh. Bankuoten {C0 Br. Freiburger Actien F Oberschles. Acüien Lit. A. £08 6. *

175% Br., neue: Emissïon 165% Br. Vbersch!es, Actien Lit #, 1815 G.

D, 215 Br Oderberger —, Obligatic n-n 91 Br.

Gerste 65—-75 Sgr.

neur

Emitssicon

Neisse-Brtegtz E

Spiritus pr. Eimer zu 60 Quart bei #C put. Tratt-s 17% Rihlr. Br. F Weinen, weiss. 62-140 Sgr. gelb. 62 -135 Sgr. Haser 50-—54 Sgr.

; / Obersch!es, Prioritäts-Obligationer * Oberschlesische Prioritäts Obligationen E. 79! Br. j kose? - Oderberger Pricritäts- F

: Acties 74% Br.

{ Tel. Dep. d. b Kosel- F

Koggen 85—209 Sg F

Bei geringem Geschäft waren von Eisenbahn - Actien Oberschlesr

sche höher.

Sonst keine Veränderung.

Stettinas 22. Juli, 1 Utr 46 Minuten Nachmittags. (Tel. Dep.

d. Staats - Anzeigers. }

Soggen: TA 81 nach 79 TAX bez., Juli-August 66 bez. u. Br., 64 G., September-Oktober 63 Br., 623—6214 bez,, Frühj. Räböl 185—%, bez., September-October 17% vember 175 bez. u. Br. August 95 bez., August - September 94 Br.,

October - November 11! Br,

»pzitus 97 Br., Juli 97 Br.,

Redaction und Rendantur: Schwieger,

Qualität bez., Juli 74- August-September 69 Br, 584 59 bez. A4 auch 172, Oktober-No“ I bez. , Julr

September - October 105,

Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Geheimen Obex-Hosbuchdruerei,

(Rudolph De

er.)

Das Abonnement beträgt : 25 Sgr. für das Vierteljahx in allen Theilen der Monarchie ohne Preis - Erhöhung.

Sta

Alle Poft - Anstalten des In - und Auslandes nehmeæœ Sestellung an, sür Serlin die Expedition des Konigl, Preußischen Staats-Anzeigers :

Mauer-Straße Nr. 54.

142.

Berlin, Donnerstag den 24, Juli

M 1

Se. Majestät der König haben Allergnädigft geruht:

Den bisherigen Regierungs - Assessor Ra ffel zum Polizei= | | nehmigende Ueberficht der am leßten Tage des verflossenen Monats in der

Direktor zu ernennen.

Allerhöchste Genehmigungs=Urkunde vom30, Juni

136 betreffenv die Errichtung einer Actien-

Gesellschaft zum Betriebe von Bankgeschäften

unter dem Namen „Magdeburger Privatbank“ in Magdebur g.

(Schluß. S. Staats-Anzeiger Nr. 171. S. 1409.)

H. 48.

Die Legitimation des vollziedenden Direktors, so wie des Stellver- treters wird dur eine Ausfertigung des über die Wahl aufgenommenen gerichtlihen oder notariellen Protokolls geführt, Die Namen derselben, so wie diejenigen der den Verwaltungsrath bildenden Personen sind bei Konstituirung der Bank und demnächst bei jedem, in den Pe1sonen eîin- tretenden Wechsel in den $. 14 bezeichneten Blättern zu veröffentlichen. Oritten Personen gegenüber kann nicht entgegengeseßt werden, daß Mit-

glieder des Verwaltungsrathes, tvelche als Direktoren gehandelt haben, |

dazu bom Verwaltungsrath nicht abgeordnet gewesen seien. d. 49 E

Die Dircction bertritt die Gesellschaft nach Außen, bringt die Bank- | Geschäfte zur Ausführung und besorgt die Verwaltung des Bank - Ver- | mögens, bat jedoch in Gemäßbeit des $. 41 bei der Ausübung aller dieser

Functionen die Vorschriften und Anweisungen des Verwaltungsrathes

freise nur insoweit selbstständig, als die gegenwärtigen Statuten und ihre JZnstruction sie niht beshränken. Diese Jnstruction ist jedoch nur zwischen

den Mitgliedern der Direction, des Verwaltungsrathes und der Gefell-

haft als solcher, niht aber dritten Personen gegenüber, wirksam. Den

Legtern kann die Behauptung einer Verleßung jener Justructionen mit

Erfolg nicht entgegengeseßt werden. E F. M. n 5 Die vorstehend bezeihneten Befugnisse der Direction erstre>en sich sowohl bei gerichtlichen als außergerichtlihen Geschäften auf alle Fälle, in welhen die Geseße «ine Spezial-Vollmacht erfordern.

Den Nachiveis, daß die Direction innerhalb der ihr zustehenden Ve- fugnisse gehandelt habe, ist dieselbe gegen dritte Personen zu führen nicht |

verbunden. . 91. H Zu Quittungen über Gelder, Dokumente und Vermögens - Objekte überbaupt, desgleichen zur Ausftellung der Wechsel - Giri ist die unter der Firma der Bank (Y. 1) zu vollziehende gemein schaftliche Unterschrift cines der $. 46 gedachten Direktoren und des Rendanten ($. 41 s.) er- forderlich, Jn allen übrigen Fällen sind Erklärungen, Urkunden und Verhandlungen der Direction mindestens von zweien Directions=- Mitgliedern unter der Firma der Bank zu unterschreiben.

und zwar sowohl gegen jede riterlihe und andere ò fentliche Behör de, als gegen jeden Privaten, Gerichtliche Eide Namens der Bank werden bon den Mitgliedern der Direction E

G De

Bei Krankheits- oder sonstigen Bebinderungéfällen des vollziehenden

Direktors übernimmt cin von dem Verwaltungsrathe dazu bestimmtes

Mitglied des Verwaltungsratbes oder ein von diesem ernaunter Angestell- |

ter der Gesellschaft provisorisch a daa

Der ebende Dir xrnennt u ntsezt alle Comtoir- und | N | | O Der vollziehende Direktor ernennt und entseßt Desen Zeltpuntt fämmille Roten cingelós werben

Subaltern - Beamten der Gesellschaft, soweit deren Ernennung und Ents- lassung nicht demn Verwaltungsrathe gr egaten ist. ($. 41 g.) O4 Die Direction fertigt und übergiebt dem Verwaltungsrathe die $. 41

Nur die nach | der vorstehenden Norm vollzogenen Unterschriften verpflichten die Vank, |

| Direction gezogen.

| Diese Stärke soll er niht übersteigen ;

| einzulösen,

| Statuts und außer den im $, 28 des Geseßes vom

sub b. gedachten Ucbersichten, desgleichen am Schlusse eines jeden Ges schäftsjahres eine nach kaufmännischen Prinzipien angefertigte Bilanz. Allmonatlich hat sie eine von dem Verwaltungsrathe vorber zu ge-

Bank vorhanden gewesenen Aktiva und Pasfiva, insbesondere der Bestände in geprägtem Gold und Silber, Barren und Wechseln, ferner des Be- trages der Forderungen aus Darlehnen und aus laufender Rechnung, so wie der umlaufenden Banknoten, desgleichen unmittelbar nach abgehal- tener jährliher General - Versammlung einen, alle Zweige des Verkehrs umfassenden, vom Verwaltungsrathe genchmigten kurzen Geschäftébericht

| für das abgelaufene Jahr dem Kommissar der Regierung vorzulegen und | gleichzeitig in den $. 14 gedachten Blättern zu veröffentlichen.

Es bleibt der Regierung vorbehalten, an Statt der monatlichen, in Zukunft au<h eine öftere, böchstens aber die wöchentlihe Bekannt- machung der Aktiva und Passiva, insbesondere der Bestände in gepräg-

| tem Gold und Silber, Barren u. st. w. anzuordnen.

L I Ein jedes btldet ist befugt, in dringenden Fällen den Vorsigenden des Verwaltungsrathes zur Berufung einer außerordentlichen Sitzung aufzufordern. Del L

Nechnungs- Abschluß, C E Reserve-Fonds, $. 96

Die Bücher und die Nehnung der Bank werden am 31. Dezember jeden Jahres geschlossen und die Bilanz auf diesen Lag von der Die Ergebnisse derselben werden der General-Ver- sammlung vorgelegt. Bei Aufnahme der Vilanz müssen sowohl die sämmtlichen verausgabten Geschäfts-Unkosten, als auch alle vorgekommes- nen Verluste abgeseßt und für die etwa vorhandenen unfichern ¡Forderun- gen ein angemessener Prozentsaß zurü>gere<hnet werden. Die borhan- denen Effeften dürfen niemals mit einem höhern, als dem Erwerbungs=- Course, und wenn der Börsen-Cours -am Tage der Bilanz-Aufnahme niedriger, als der Erwerbungs-Cours ist, nur zu dem Bôrsen-Coucse in

: . L é ahe: 20 E a ; verden. ¡u befolgen und handelt in dem vorstehend iyr überwiesenen Wirkungs- | der Vilanz angeseßt werden

Von dem auf diese Weise ermittelten Reingewinn erhält zunächst der Verwaltungsrath die demselben statutenmäßig zustehende Tantième, Von dem Ueberreste werden 20 Prozent zum Reservefonds gewährt die übrig bleibende Summe wird als Dividende unter die Actionaire vertheilt.

G D :

Mit der Ansammlung des Neservefonds is so lange fortzufahren,

bis dieser Fonds den vierten Theil des Stamm- Kapitals der Bank erreicht.

der Reservefonds i} bestimmt, die sih aus der Bilanz ergebenden Verluste zu de>en, wenn, und so weit der in dem betreffenden Jahre gemachte Gewinn zux Ausgleichung solcher Verluste nicht ausreicht. Es wird darüber in den Büchern der Bank Nechnung geführt und bildet derselbe ohne abgesonderte Anlegung einen Theil des Geschäfts-Kapitals n Bank.

è Ve

Die Dividenden sind in Magdeburg an der Kasse der Gesellschaft zahlbar, dieselben können jedoch durch Beschluß des Verwaltungsrathes auch an andern Orten zahlbar gestellt werden. Sie werden jährlich am ersten Mai gegen Einlieferung der ausgegebenen Dividenden - Scheine aus-

gezahlt. 6. 59.

Die Dividenden verjähren zu Gunsten der Gesellschaft nah Ablauf von fünf Jahren, von dem Tage an, an welchem dieselben zahlbar ge- tellt sind. | Titel Verfahren bei der Auflösung,

$. 60 i L

Die B ist verpflichtet, jede is Ablauf der Concession

Die Bank ist verpflichtet, jedenfalls bis zum * lauf Soncession, wenn aber die Auflösung der Gesellschaft schon früher beschlossen werden sollte, innerhalb Jahresfrist nach dem Veschlusse ihre sämmtlichen Noten ( Wird die Auflösung der Gesellschaft innerhalb des leyten

Jahres vor dem Ablaufe der Concession beschlossen, so müssen bis zu ay

Vor Ab des Privilegii kann außer dem Falle des H. 3 dieses A / L 9, November 1843