1856 / 184 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1522

Verlin - Potsdam - Magdeburger und der Berlin - Anhaltschen Eisenbahn kreuzenden Straßen , weder während des Passirens eines Ueberganges, noch auf einer 5 Ruthen vor oder hinter dem Uebergang liegenden Stelle des Schienenweges, sofern derselbe uneingefriedet ist, stattfinden. Auch der Gebraucb der Dampfpfeife muß auf den Uebergangs - Punkten möglichst vermieden , jedenfalls dabei aber auf das dadurch bewirkte

Scheuwerden der vor den Barrieren etwa wartenden Thiere Rücksicht

genommen werden. Jede Uebertretung dieser Vorschriften zieht eine Polizei - Strafe bis zu 10 Thaler nach sich, welche von der betreffenden Eisenbahn - Direction beigetrieben werden wird. (Pr. C) L

Die Eröffnung neuer Eisenbahnlinien und verschiedene in den Eisenbahn - und Post - Coursen eingetretene Veränderungen haben so eben wieder eine neue Ausgabe von dem nah den Materialien des Königl. Post - Cours - Büreau's in Berlin bearbeiteten, im Verlage der Deer- sen Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei erscheinenden Eisenbahn-, Posft- und Dampfschiff-Cours-Buch veranlaßt. Es ist dies bereits die fünfte der diesjährigen Ausgaben dieses für den Verkehr in allen seinen Verzweigungen die zuverlässigste Auskunft gebenden Handbuhs. Unter den neuen Vermehrungen der Communicationslinien, welche diese fünfte Ausgabe aufführt, befindet sich namentlich die Eisenbahnstrecke von Basel nach Luzern (schweizerische Centralbabn), nebst der Zweigbahn von Olten nah Aarau. Nachdem bereits zu Anfang dieses Sommers die Bahn von Romanshorn nach Zürich eröffnet worden, kann man also nunmehr vom nördlichen Deutschland aus in zwei Richtungen, in süd- westlicher und in südöstlicher, per Eisenbahn bis an den Fuß der Schwei- zer Alpen gelangen, dort an den Züricher, hier an den Vierwaldstädter See. Und nur die Gotthard-Straße zwischen dem leyteren See und dem Lago Maggiore, unterbricht noch die Eisenbahnlinie von der Nord- und Ostsee bis nach Genua. Die gabe auf der Eisenbahn von Basel nah Luzern wird, nach den Angaben des neuesten Cours - Buchs, in sechs Stunden zurüdckgelegt. i

Der Schiffsbau wird in den preußischen Ostseehäfen, ungeach» tet des gegenwärtigen niedrigen Standes der Frachtsäße und des höheren Baupreises, der seit drei Jahren um 25 pCt. gestiegen ist, sehr lebhaft fortgeseßt, in der Hoffnung, daß wieder günstigere Zeiten für das Nhe- dereigeshäft eintreten werden. | l den lezten Monaten ausgeführt worden find, befindet si auch ein für

Fahrten auf den Binnengewässern zwischen Elbing und Berlin bestimm- |

tes Dampfboot, welches der Kaufmann F. W. Härtel zu Elbing hat | Diccanto G pCL Be, u G,

bauen lassen. (Pr. C.)

Schwiebus, 4. August. Seit 14 Tagen, durch das schönste Wetter

begünstigt, ist hier die NoggeCinle fast als heendo! ju aran; Me, Sn E Ir ON Ertrag desselben ist in Körnern sowohl, als in Stroh so reichlich aus- | A

g Dasselbe gilt für Kassenscheine 1045. Auch die Kartoffeln sind dur das günstige Wetter so weit

; 2 Hanau Die Preije | Lon‘oner : R / D S | Wecktscdl —. 25 Sgr. und 2 Rthlr. und die Kartoffeln mit 15 Sgr. per Scheffel ver- | Sdras. Spanide 394 Nach einer Bekanntmachung der | diszhe Lowe 4185. Herzoglichen Eisenbahn - und Post - Direction wird am 5d. August die | 2. _4oiheile 1282 braunshweigische Südbahn zunächst für die Beförderung von | Back-Autheile 1282

gefallen, wie es seit vielen Jahren nicht ber Fall war. Erbsen. vorgeschritten, daß inan auf einen guten Ertrag rechnen kann. fallen hier so bedeutend, daß am 2ten huj. der Roggen mit 1 Rthlr.

fauft wurden. / ; Braunschweig, 4. August.

Personen nebst deren Gepäck und Hunden eröffnet werden. Die-

die Städte Salzgitter, Seesen und Gandersheim. findet in Kreiensen ein direkter Anschluß an die Züge von und nach Göttingen statt, (D. N. Ztg.)

London, 4. August. Auf die Kornböôrse hat das anhaltend schöne

jeßt nur in England.) Weizenpreise stellen sih gegen vorigen Montag 4—6 S. niedriger.

Nom, 29. Juli. fuhr aus den Häfen des Adriatishen und Mittelländischen Meeres bis auf weitere Anordnung verboten.

Cagliari, 1. August.

„Dutchmann“ hier eingetroffen.

Odessa , 30. Juli. Jn Folge einer Veröffentlihung vom 29 v. M. trat vom 27. d. M. an für die russishen Häfen des Schwarzen und Asow'schen Meeres wieder eine viertägige Observations-Quarantaine in Kraft, Schiffe für Eupatoria , Kertsch oder das Asow'sche Meer müssen früher in Odessa oder Theodosia Quarantaine machen.

72 Bel Der gegenwärtigen Ernte sind auch im Königreich Polen die ersten Versuche mit einer Mähmaschine gemacht worden. Dieselbe rührt von einem einheimischen Erfinder, Herrn Nolbiecki, her. Einer Probe, welche am 31. Juli damit auf dem Vorwerk Burakow bei Warschau angestellt wurde, wohnte unter anderen Regierungs-Mitgliedern auch der Civil-Gouverneur des Gouvernements Warschau, Geheime Rath Laszezynski, bei. Nach Berichten über die Ergebnisse dieser Versuche will man gefunden haben, daß die polnische Maschine der amerikanischen den Vorzug streitig mache. Sie besteht aus. Messern und aus einer Vorrich- tung, welche das gemähte Getreide so geschickt zusammenrafft, als ob es von menschlichen Händen geschähe, und zu ihrer Function bedarf es nur eines seitwärts angespannten Pferdes und dreier Menschen, welche die Maschine in Gang zu bringen und zu wenden haben. Die Angaben über die Arbeit, welche diese Mähmaschine im Lauf eines Tages zu verrichten im Stande is, s{hwanken zwischen 15 und 20 Morgen Landes, wozu nah dortigen Verhältnissen 60 bis 100 Mäher erforderlich sind. Herr Rolbiecki hat, denselben Berichten zufolge, schon 30 solcher Maschinen an polnische Landwirthe verkauft. (Pr. C.)

Die Getreide- und Mehlpreise find auh auf den Märkten der Vereinigten Staaten, in Folge der über den günstigen Stand der Ernte aus Europa dort eingegangenen Nachrichten , nicht unbedeu-

j » 3 1 5. Unter den Schiffbauten, welche dort in loco 325 Br, pro Oktober 31, 2 #-

Wetter merklichen Einfluß. (Der Schnitt hat begonnen ; die Berichte lau- Lebhafter Umsatz. ten von allen Seiten günstig und auch die Kartoffelfäule zeigte sich bis | Sprux Metalliques Liu

| Slealiqass 407

Die päpstliche Negierung hat die Getreide-Aus-

Das Tau zur unterseeischen telegraphischen Verbindung Sardiniens mit Algerien ist am Bord des Dampfers |

| Sproz. Russen 1115.

' Baumwolle: T7

Geschäft an heutiger Börse war äusserst gering. | zu 70, 75, hob sìch auf 70, 80- und schl ss unbelebt und matt zur

| eingetroften.

35102 Spanier 395. proz. Spanier —- Silber - Anleihe 875.

Oberon, König der Elfen. ‘lungen, nach dem Englischen des I. R. Planhé, für die deuts? | Bühne übersezt von Th. Hell. " Ballets von Hoguet. | berg: Rezia, als Gastrolle.)

| Satanella, | Königlichen Balletmeister P. Taglioni, Hertel.

tend herabgegangen. Jn Amerika war, nach den leßten Beri

New- T Wetter ebenfalls fortwährend sehr günstig für de grau Pr. C. i (P Bekanntlich ist zur Untersuhung der Meerestiefe zwischen N fundland und Jrland, zum Zweck der unterseei schen Telegraphen, Verbindung Amerika's und Europas, von Seiten der Vereinio, ten Staaten eine neue Expedition angeordnet. Die Leitung derselben hat nah neueren uns vorliegenden Berichten aus New-Vork, der Lieutenan. Berrymann, Commandeur des Schiffes „Arctic“ , erhalten. Dieser Me rine-Offizier hatte bereits früher Untersuchungen in diesen Gegenden E genommen, die ihn zu der Meinung führten, daß der Meercsgrund ns den Küsten Neufundlands nah Osten zu fih ganz allmälig abdache, Die gegenwärtige Expedition hat nun die Aufgabe, zu untersuchen, inwieweit diese Annahme richtig ist, und ihre Arbeiten sollen zur Grundlage der einzurichtenden Telegraphenverbindung dienen. (Pr. C.)

¿iets ZzAg O August e pzig - Deesde ter 4875 G. Loóbau-2. tar Litt. A. 68 G.; Lite. B. 99 G. Magdeburg Lzipziger 342 Br 3 orlin - ABbaltizche —. Berin - Stettiner 1534 Br. Cöln V ndeaer 'Lhüriogiscte 129% Br., 128% G. Friedaich - Wilhe:ms - Nordbahs Al.01a-Mieler nha!t - Dessauer Landesbank - Aztien Litt. ÁÀ v B :44 G. ; Litt. 2. 128 Br. Braunschweigische Bank-A ticn alte 149 Br do. von 1856 147 Br. Weimarzache Bank-Actien Litt- A. u. 8. 1341 G Wiener Banknoten 1004 G. Oesterreichische 5proz. Metalliques Ba Br. t185ter Loose —. 155ler National - Anleihe 85% G. Preussische Prämien-Anleihe —. :

ARaduanir art. 9, August, Naclunitiags ch4 Uhr 9 *linuten, Schluss-Course: Preussische 4{pro-. Staats-Anieihe 100. Prenssische 3{proz. Prämien - Anleihe 111. Oesterreichische Aproz. Loose 104 3proz. Spanier 37. proz. Spanier 23% G. Stieglitz de 1855 —. Becln- Hamburger 1014. öln - Windener 155. Mecklenburger 97. Mag. deburg- Wittenberge 47 nominell. Berhn-Hamburger {ste Priorität 100, Cöln-Mindener 3te Priorität 895 G. Oestreichische CGredit- Actien 196, B örse nur mit hiesigen Banken beschäftigt. Russen 96.

Getreidemarkt. Weizen und Roggen verbleibt nominell. Od Kafsee 42, 2000 Sack Laguira 43 —52 bez. Zink 1509 Ctr. Lieferung 1518,

London lang ‘3 Mk. Sh. n0t., 13 Mz. 7 Sh. bez. 13 Uk. 2% Sh. not,, 13 Mk. 3 Sh. bez. Amsierdam 36, 50.

e

London kürz V Vien 784,

Franifurt a. M., 5. August, Nacht ‘ags 2 l hr 27 *in Badische 395-Fl.-Loose begehrt. Neueste pronsssche Anieibe 1135. Cöln-Mindener Eisenbahn Actien —. #Priæânedè V ühelins - Nordbabn 62. Ludwigshaten - Bexbach 148%. Frankfurt- Berliner “VYechsel 1045. Hamburger We hel 89 Wechsel 1185. Pariser Wechsel 9235. Arusterdamer Wiener Wechse! 1164 PFrank'urter Bank Antheile tproz. Spanier 4. Kacrhesslsche inose 39% Ba- jDroz. Metalliyues 315. 45proz MNetallique: 43 ¡B5Aer Loose 1024. Desterreichisches ational-An!zhen 83. Vesierrawch,

Schluss UouuUrse Preis e

{ 7 / (Volt

Wilen, 6. August, Nachmittags 12 Uhr ?5 Minuten.

selbe verbindet die Harzburger Eisenbahn von der Station Börßum ab | le), Bur.) Sulles Geschält,

mit der hannoverschen Südbahn bei der Station Kreiensen und berührt | Nach dem Fahrplane |

| jebea 09%. | 195 Val, 1195

Silber-Anieihe 83 Sproz, Metalliques 835 f#5proz. Metalliques 734, Bankites 1095 Nordbahna 287%. 185ler Loose 106%. Nationa’- -0- Sank - Interinus - Scheine 353. Londoz 10, 03. Hauburg Sold 7, ailber 33. Qaraate dla, 5. August Nachiu. 2 Uhr.

Spanier begehrt. Gouce, Iprou. «sterceichisches Mauoual - Anlehea 795, B 25 Dproa Metalliques 78 2 Dro {proz. Spanier 241. 3pros Spanier 3918 prox 5proz. Russen S!ieglitz de 1855 96%. Hollän- Mexikaner 2213. Londoner VVechsel, kurz Ul,

(Wolfs Tel. Bur,

%Schliai,

Russen Stieglitz 95%. dische Integrale 64%.

824. Harburger Wechsel, kurz Z05

(Woiff's Tel. Bu )

London, 5. August, Nachmittags 3 Uhr. Sardinie!: N.

Consols 954. 1proz. Spanier 245. Mexikauer 23%. 4¿proz. Russen 98. Hamburg 3 Monat 13 Mk. 7% Sh. Wien 10 Fl. 18 Kr.

Liwerpaeal., 5. August, Mittags 12 Uhr. (Wolffs Vel. Bur) Ballen Umsatz. Preise gegen g=“stern unverändert. Paris, 5. August, Nachmittags 3 Uhr. (VVolfl's Tel. Bur.) Das Die 3proz eröffnete

Notiz. Consols von Mittags 12 Uhr waren 955, von Mittags 1 Uhr 9

Schluss - Course: proz. Rente 70, 55. 4zproz. Rente 94, 10,

D

Lee A EPRE L E.“ E D ET E

KönigliHe Schauspiele. Donnerstag, 7. August. Im Opernhause. (126ste Vorstellung): Romantische Feen-Oper in 3 Abthel-

Musik von C. M. von Weber. (Fräul. Carl, vom Stadttheater zu König® Mittel-Preise. 4 Im Schauspielhause. Keine Vorstellung,

Freitag, 8. August. Jm Opernhause. (127ste Vorstellung): Fantastishes Ballet in 3 Akten und 4 Bildern, vom Musik von Pugni und Mittel-Preise.

Anfang 7 Uhr. Keine Vorstellung.

Im Schauspielhause.

1523

Oeffentlicher Nnzeiger.

e der Bestimmung des $. 8. des Regle- ents vom 3. September 1836 werden die unter den Nummern 74. 134. 178. 195. 212. 292. 354, 149. 810. 840. 850. 901. 1069. 1116. 1171. 1466. 1599. 1712. 1845. 1856 und 1907 recipirten Mitglieder der unterzeichneten Kasse hierdurch aufgefordert, den am 1. Juli 1856 fällig gewesenen Beitrag, so wie den sechsten Theil desselben als Strafe ungesäumt zu berich- tigen, widrigenfalls nah jener Bestimmung

weiter verfahren werden wird.

Berlin, den 4. August 1856. Direction der Berliner Allgemeinen Wittwen-

Pensions- und Unterstüßungs -Kasse. Jn Vertretung: Brune.

[1089] Uu e Ut. : Ueber den Nachlaß des Rittergutsbesißer Alexander Schreiber zu Dziedzkowiß ist das erbschaftliche Liquidations - Verfahren eröffnet worden Es werden daher die sämmtlichen Erbschaftsgläubiger und Legatare aufgefordert, ihre Ansprüche an den Nachlaß, dieselben mögen bereits rechtsbängig sein oder nicht, bis zum 30, September 1856 einschließlich bei uns chriftlih oder zu Protokoll anzumelden. Wer seine Anmeldung \chriftlih einreicht, hat zu- gleich eine Abschrift derselben und ihrer An- lagen beizufügen.

Die Erbschaftsgläubiger und Legatare, welche ihre Forderungen nicht innerhalb der bestimmten Frist anmelden, werden mit ihren Ansprüchen an den Nachlaß dergestalt ausgeschlossen werden, daß sie sich wegen ibrer Befriedigung nur an Dasjenige halten fônnen, was nach vollstän- diger Berichtigung aller rechtzeitig angemeldeten Forderungen von der Nachlaßmasse, mit Aus- {luß aller seit dem Ableben des Erblassers gezogenen Nußungen übrig bleibt.

Die Abfassung des Präfklusions-Erkenntnisses findet nah Verhandlung der Sache in der auf den 29. Oktober 1856, Vormittags

11 Ubr, in unserem Audienzzimmer Nr. 29 anberaumten öffentlichen Sißung statt.

Pleß, den 2. Juni 1856.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[1532] Ediktalladung. | Der in unbekannter Abwesenheit sich auf- haltende Ziegeldecker Wilhelm Opcl von hier, gegen welchen seine Ehefrau Marie Friederike geb, Tag hierselbst Ehescbeidungsklage wegen böslicher Verlassung angestellt hat, wird zur Beantwortung dieser Klage auf den 15. November d. J., Vormittags . 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle vor dem Herrn Kreis- Gerihtsrath Stecher, Zimmer Nr. 6, mit dem Bedeuten geladen, daß bei seinem Ausbleiben

der ibm zur Last gelegte Scheidungsgrund für |

jugestanden erachtet wird. Halle a. S., am 22. Juli 1856. Königliches Kreis-Gericht. 1. Abtheilung. [1531]

Königlich

Niederschlesisc- Märkische Eisenbahn.

Zum Bau eines neuen Lokomotiv-Schuppens zu“ Sorau soll die Schieferdecker- Arbeit inkl

Materialien - Lieferung im Submission vergeben werden. Es ist hierzu am 14, August er, Na ch-

miitags 3 Uhr, im Büreau der Uten Vau- |

Abtheilung zu Guben ein Termin anberaumt, zu dem Unternehmungslustige mit dem Bemerken

eingeladen werden : daß die Bedingungen in | ßaarem Gelde

dem genannten Geschäfsts'- Lokale zur Einficht |

ausliegen, von wo auf portofreie Gesuche auch Abschrift derselben, gegen Erstattung der Ko- pialien, bezogen werden fann. O Guben , den. 4, August 4856.- Der Baumeistex h. Vagedes.

Wege öffentlicher |

[15637] Avertissemneni, Am 15ten d. Mts. von Morgens 8 Uhr ab

| sollen ca. 592 Centner russischer, im Klatt-

schen Speicher, Holzwiese No. 3 in Pillau

lagernder Flachs in getheilten Posten

durch unsern Kommissarius an Ort und Stelle

| in öffenlicher Auction und gegen gleich baare

Bezahlung verkaust werden. Kaufliebhaber haben sich behuls Besichti- gung des Fl-chses von jetzt ab an den Haupt-

| Zoilamts-Rendanten Herrn Henning in Pillau

zu wenden. Die näheren B«idingungen werden im Auk- tions-Termine bekannt gemacht werden.

Königsberg, den 1. August 1856. L Königliches Bank - Comtoir.

[1538] Avertissement.

Am 418 d. M. von Morgens 8 Uhr ab und

nöthigen 'alls an den folgenden Tagen sollen

ca. 287 Ctr. Neustädter

und ca. 6634 Ltr. Ober- länder Flachs

in dem Maricnspeicher, dem Speicher Bader-

berg No. 184 und dem Wiebe’schen Fabrik-

Speicher No. 353 in Braunsberg

in getheilten Posten durch unser

lagernd ,

Kommissarius an Ort und S elle in öftentlicher Auction und gegen gleich baare Becablung ver- j 1

kaust werdin.

Kau licbhaber haben sich behufs Besic!t.- | gung des Flachses von Jetzt ab an das König- | liche Haupt - Steuer Amt zu Braunsberg zu !

wenden. Die näheren Bedingungen werden im ÄAuctions- Termine bekannt gemacht werden. Königsberg, den 1. A gust 1890.

königliches Bank - Comtoir.

° [1539] AverltisSCment.

Am 25. d. Mis. von Morgens 8 Uhr ab ¿ollen ca. 746 Centner BRussìscher, im Asch- hofe hierzselbst lagernder Flachs in ge- theilten Posten durch unsern Kommissa ius an Ort und. Stelle in öffentlicher Auction und gegen gleich baare Be:ablung verkaust werden,

Kaullicbbhaber haben sich bchuls E esìchti- gung des tlachses von jetzt ab an das unter- zeichnete Königliche Bank-Comtoir zu wenden.

Die näheren Bedingungen werden imAuctions- Termine bekannt gemacht werden.

Königsberg, den 1. August 1896.

Königliches Bank - Comtoir,

een,

[1518]

Einladung zur Betheiligung bei der Preußischen Handels- Gesellschaft inKönigsbergi.Pr.

Die Gründer der durch notariellen Akt am 19. Zuli d. J. in Königsberg i. Pr. gebildeten „Preußischen Handels - Gesellschäft“ haben ein Grundfapital von fünf Millionen Thaler über- nommen und beschlossen, hiervon eine Million der Betheiligung des größeren Publikums zu überlassen.

Jndem wir somit zur Ausführung des oben- gedachten Beschlusses schreiten, bestimmen wir

Freitag, den 8. August d. J.

zur Anmeldung, wobei 10. pCt. Caution in

deponirt werden müssen.

Sollte die Summa voi einer Million durch

die eipgexeichten Anmeldungen überschritten wers

ß den, so haben sih die betreffenden Betheiliger

einér gleichmäßigen Nepaxtition zu unterwerfen. An dem vorgenannten Tage werden die An- meldungen angenommen

oder courshabendèen „Papieren -

bei den Herren J, Simon Wwe- U. Se n Kö- mgsberg 1. Pr. Julius Bleich- röder u. Co. in

Berlin,

(des Vormittags von 9 bis 12 Br), so wie für Königsberger Einwohner in unserem Es Comtoir, Kneiphofshe Langgasse Nr. 58,

und sind in den bezeichneten Comptoiren die Betheiligungsscheine, so wie gedruckte Exemplare des Gesellschaftsvertrages kostenfrei in Empfang zu nehmen.

Königsberg i Pr., den 1. August 1856. Die Geschäfts-Jnhaber

Albert Andersch Moriß Simon. [1535]

Die Actionaire der Chemischen Pro- dukten-Fabrik Pommerensdorf

laden tir, gemäß $. 23 des Statuten-Entwurfs, zu einer außerordentlichen General - Versamm- lung auf den 21. August c., Vormittag 10 Uhr, im Schiedsgerichts - Zimmer der Börse, hier- durch ein. Zum Vortrag kommen unter anderm 1) Bericht über die Geschäftslage, 2) Wahl eines Direktors. Stettin, den 5. August 1856. Der Verwaltungsrath. B. Kuhberg. Ferd. Jahn. Seitage W. Doebel. Carl Hirsch sen.

[13907 Thüringische Bank. Jn Gemäßheit der bom Verwaltungsrathe uns ertbeilten Ermächtigung fordern wtr die Jn-

haber von Jnterims - Actien der Thüringischen Bank unter Hinwei-

sung auf $. 5 der Statuten hierdurch auf, die

Vierte Einzahlung von 10 Prozent

mit Zwanzig Thaler Preuß. Courant pro Actie in dem Zeitraume vom T 1D. August a: c. zu Teistén; Außer an hiesiger Banfkkasse kann solche in Arnstadt bei unserm Filiale, in Berlin bei Herren Meißner U. Comp. und Herrn H. C. Plaut, in Breslau bei Herrn Heymann Oppenheim, in Dresden bei Herrn Joseph Ial-

lerstein, ee Hexrn Adolph

in Erfurt

Stürdte, inFranffurt a. M. bei Herrn S. M.

Schwarzschild, H. B. Op-

inHamburg bei Herrn penheimer, | H. C. Plaut, Edner

in Leipzig bei Herrn - in Magdeburg bei Herren

u. Comp. und 4: in Nordhausen bei Herren Bach

“L SveE eit adt unter Cinreichung eines in. duplo ausgefertigten Rummer-Verzeicnisses der Äctien kostenfrei be-

wirkt werden. i Sondersbausen, am 14, Juli 1856.

Die Direction. Zehender. Sto.