1856 / 192 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

® e D { beträgt: À ten des In - und Berliner Börse vom 14. August 1850. po E Ale Dol Pfitie ZeT luna ‘ams j L Vierteljahr sür Kerlin die Expedition des Königl. EEREES für pee der Monarchie Preußischen Staats-Anzeigers : in allen ry S Mauer - Strafe Nr. 54. A S x a t

Amtlicher Wechsel-, Fonds- und Geld-Cours. Eisenbahn - Actien, aen e Preis - Erhöhung. : L

Br. | Gld. Zf| Br. Gld.

Aachen-Düsseld.. 34 Magd. -VVitt. Prior.

r echsel - Course. Pfandbriefe. do. Prioritäts- 903|Münster-Hammer : do. [I. Emission Niederschl.-Märk..

¿ : N ; N M t y 2 | L ¿E d Amsterdam.….... 250 Fl. | Kurz| 1435| 1435|Kur- und Neumärk. 934| 9234 do. II[. Emission | do. Prioritäts-/4 | / [K E V4 A 8 250 FI. | 3M. | 1423| 1425 Ostpreussische „-.«» |-91 [Azechen-Mastnucht 64%| 634| do.Conv.Prioritäts-/4 | 93: gg y L A F U S PERREE [U Kurz| 1535| 163¿|Pommersche .…....-|5%| 91% 914] do. Prioritäts- 97 | 964! do. do. HI. Ser.4 | 9: e V L S T F Z M. | 152 | 151%|Vosenzche .….. -.. 99 |Berg.-Märkische .…. 9024| 5953| do. IV. Serie'5 - 40 R % G V2 h 0 6 2216 2137| do. e...) ‘| do. Prioritäts-5 |1025/102 |Niederschl. Zweigb.— 1 E Én) (0 ia J Paris. - 80 | 79%/Schlesiasche........ 873] do. do. II. Series 1025102 Oberschles. Lit. A.|—, Eu. A D Wien im 20 Fl. F. 150 FI. 9145| | do. Lit. B./3 If (l Augsburg... -.+-- 150 Fl. 173% 1724| do. Prior. Lit. A4 E Leipzig in Cour. im 14 Thl. | do. Prior. Lit. B.3 uss 100 Thlr peE Frkf. a. M. südd. W. 100 FI. 3 Petersburg 100 S. R...

1025| 1023| Lit. B.........-- Berl. Anh.Lit.A.u.B.

993;|Westpreuss.. «-..«.- do. Prioritäts- 997 do. do.

57 Rentenbriefe. Berlin - Hamburger i 107% Kur- und Neumärk. i E ls A4

Pommerasche ..…....- 7 Berlin-Potsd.-Magd.

9925| 965|Vom Staat garantirte do. (Dortm.-Soest) 100% 1004| do. Prior. Lit. D.

(1065| do. Prior, Lit. E 1024| [Prinz Wilh. (St.-V.)— [1015| de. Prioritäte-/5 134: 1335| do. I Serie.. 5

5

Go 9 O T) DO e) 159 ad 45A HEARES

Berlin, Sonnabend den 16. August 1856.

N baye,

Posensche........- L ; S 5 /

Fonds - Course. Preussische M E gee dri De Mee Es Serie. |

. I . . . | 8 [0 oeevrrr és P e -. . . , ,

Preuss. Freiw. Anleihe. .....- Rhein- u. Weastph.. do. do. Lit. D.45| [1005 do.Quitgab. (26SE.)—| - | Majestät der König haben Allergnädigst geruÿt: es einer Genehmigung der Königlichen Regierung nicht, wenn die

: = Süchsische - e | Se. 1

Staatsanleihe von 1850... Ad CRE einn Berlin-Stettiner .…. |—| 152 do. (Stamm-) Prior. 4 : Den bisherigen Polizei-Direktor von Sel ver zu Elbing zum unterste Klassensteuer\tufe (die erste Stufe der ersten Hauptklasse, dito von 1852. .....- $ E do. Prior. Oblig. {4 - [100% do. Prioritäts-Oblig. 4 M 3-Rath und Regierun ¿-Abtheilungs-Dirigenten zu g. 9 a. 1 des Geseges vom 4. Mai 1851 wegen Einführung einer dito Pr. Bk. Anth.Scheine Bresl.Schw.Frb. alte 1764| do. vom Staat gar. S Ober-Regierung0-MK h 9 90 9 9 d Klassen- und fklassifizirten Ein klommensteuer, Ges. Samml. S. 193)

dito X| priedrichad’or do: dó. neue |— 166% 165% Ruhrort-Cref.- Kreis ernennen. von den Gemeinde-Zuschlägen ganz frei gelassen oder dazu mit dito T dero loldintinza Cöln- Crefelder... |—!| 106 | Gladbacher... | einem geringeren Saze, als die übrigen Steuerstufen, herangezogen Staatas-Schuldscheine .…..-.. R E do. Prioritäis-144/1004 9935| do. Prioritäts- werden soll ($. 49 der Städte-Ordnung beziehungsweise Artikel 7

“imiansch. d. SeehdlL à 50 Thi. 20 Thir. ines Val Mindener... 321163 162 | do. Il. Serie. «¿0N Gemeinde-Verfassung Nr. 1. 3 b.) Präm.Anl. v. 1855 à 100 Thlr. do. Prior. Oblig | {4/102 1014|Stargard-Posen.. Pinisterium für R: Gewerbe und Den an die Königliche Regierung zu richtenden Anträgen der

Kur- und Neum. Schuldversehr. do. do. II. Em.|5 [104 1034| do. Prioritäts- S eiten. Magisträte, beziehungsweise Gemeinderäthe auf Erhöhung des Ves Oder-Deichbau-Obligationen S E 4/92 | 91: do. II. Emission Marc D meinde - Zuschlags zu den direkten Staats - Steuern über das zu 4

Berl. Stadt-Obligat. .…….…...... do. IIL Enission 4 | 912 91 |Thüringer.…....... / / bezeichnete Maß hinaus oder auf Erhöbung des schon bestehenden, do. do. S do. IV. Enission 4 915 91 a rior.-Oblig, Der Berg - Assessor Ern st Leus<hner ist zum Bergmeister beziehungsweise auf Einführung Au A a bldes L Düsseldorf-Elberf. .—| [1475| do. ITI. Serie hei dem Bergamte zu Saarbrücken ; so wie und Schlacht- oder Braumalzsteuer , oder endlih auf Einführung

do. BPrioritäts-4 | | |Wiülbh.(Cos.-Odbg,)alte Der Berg-Geschworne Mehner zu Halle in gleicher Eigen- einer besonderen direkten oder indirekten Gemeinde-Abgabe muß bei-

do. Prioritäts- 5 d ¿ : E i gefügt werden : 4 N shast nach Dürrenberg versegt und der Berg-Referendarius Alfred a) der zum Grunde liegende Beschluß der Stadtverordneten-Ver-

Magdeb. - Halberst.…|— [2092 2084| do. Prioritäts- | .

S h -Witienb, O t O V E OQeorg Siemens zum Berg-Geschwornen ernannt worden, sammlung beziehungsweise Gemeinderaths in der vorgeschriebenen | G 36 cs 9. 44 A beziehungsweise

R . L s J Urt. 16 und der Gemeinde-Verfassung).

Nichtamtliche Notirungen. | b) eine Nachweisung der schon bestehenden Gemeinde-Zuschläge und

77 FA T CE N A | i: besonderen Gemeinde-Abgaben, mit Einschluß der für Kreis- und

I. 0 Ministerium des Junern. Kommunalzwe>e aufzubringenden , nebst den zu Grunde liegens - Ausländ. Fonds. Poln. Pfdbr. in S.RbI. La L e G K E , (a Prioritüts- do Bie O0 EL den Repartitionen und urniter Angabe des Ertrages der einzel

7 Li : : : ; i ; - nen Zuschläge und Abgaben, Ausländ. Bisenb.- Actien. I | e 165. Spin, Fe ctachild s N Ton 20 104 L d Dort A c) wenn die in Antrag gebrachte Auflage nicht in einem Zuschlage 4 . . O a . d E U = à s ï 5 2 e

Stamm-Actien. Nordb. (Friedr. Wilh.) 44 do 1L Emission.. 4 1444 1434|Hamb. Feuer-Kasse.… P a zu einer Staatssteuecr besteht, der Entwurf der L Neberstcht

: E T n 2 009i 0 15, Mai 1856 und des Artikels 7 über deren Veranlagung und Erhebung, so wie eine Uebersicht

| do. Samb. et Meuse |Weimar. Bank. ..…....4 136 135 [Lübecker Staats - Anl des Gesepes über die Gemeinde-Verfassung in | gz R N s

- e L Na | S , | ach dem Eingange eines Antrags der zu 5 gedachten Art hat

A A | —— E E N ihe's Ha o 6 40 Th. der gedachten Provinz von demselben Tage, die | die Königliche Regierung vor Allem, erforderlichenfalls unter Zu-

Loebau-Zitt | N Ls E D S Mes e Gemeinde- Auflagen b etrefsend ziehung der Gemeinde - Behörden, die Bedürfnißfrage sorgfältig zu

Lai O dad) a S Stiegl, 5.” Aul-(6 Bug 1pne do. 9 erörtern. Zu diesem Behuf is der Gemeinde - Haushalt nach G s a8. : ¿-AcCl. - D: . _25 Thlr... .|— : S : allen Richtungen hin einer strengen Prüfun u untertoersen

DHIR R S Gama do. do. 6. Anl. (103% S 3% inl. Sehuld. 3 Städte - Ordnung für die Rheinprovinz vom 15. Mai 1896. (Staats und vabei vi Fcind zu van, t Gt bureh S dine N 7 Y ta s 00 u BMSR da E o. L à 3% steigende 14 Anzeiger Nr. 136 S. 1110) Ersparungen in einzelnen Verwaltungezweigen oder durch zwe>-

p

T E

LESLA | LESSEL dos

.

öffentli

[A R R

V L41120

S R > mo

L

N E L do. Engl. Anleihe. 45 | Oemeinde-Verfassung für die Nheinprovinz vom 19. Mai 1856. (Staats- mäßige Verwendung der vorhandenen Mittel eine Verminderung

E E, Wüh.} do. Poln. Schatz-Obl. 4 ANOMOJO 1: DNQUO, + el atai6 bis J da. do. Cert. L, 4.5 Vertrag vom 4, April 1853. (Staats-Anzeiger Nr. 157 S. 1100.) beantragte neue Auflage entweder ganz verinieden oder do< ermäßigt ¿o. do. L. B. 200 F. |— | | werden kann. i : Zur Ausführung des $Y. 49 der Städte - Ordnung und des Artikel 7 D A dem E n zu 6 A arung 1 ied.-VVi L i ; ; des Veseßes über die Gemeinde-Verfassun in der Nheinprovinz vom 15. Bedürfniß der Gemeinde als begründet anertann werden und i Nordbahn (Fried.-VVilh.) 62, 615 a 61% gem. Disconto Commandit-Antheile 138 a 1384 gem. Russ. Poln. Schatz-Obl. 85% a 89 gem, Mai r E Aga A Behufs L bei Prü- der zur De>ung desselben erforderliche Betrag festgestellt ; so sind E fung von Anträgen der Gemeinde - Behörden wegen Einführung solcher solche Anträge, welche darauf gerichtet sind, zu Gemeindezwe>en

Berlin , 14. August. Die Börse war fest, das Geschäft jedoch Spiritus loco ohne Fass 254 35 Rihlr her, August A Gemeinde-Auflagen, zu welchen die Genehmigung der Königlichen Regie- den Zuschlag zu einer direkten S Ug ene E unszig Pro- und die Course unwesentlich verändert. | Rihlr. bez. u. G., 342 Br. Auguát « September 321 —L— 32 Riblr, bel rung erforderlich ist, nachstehende Anweisung ertheilt : zent hinaus zu erhöhen oder diese e a é Sáägzen u. G., 325 Br., September - Oktober 302 —30—& Rihlr. bez, 302 Br, 1) Die zur Bestreitung des Gemeinde-Haushaltes anzuordnenden Ge- zu belasten, sei es, E die Zusch \ p Le S ung E

30 G... Oktober - November 28{—28 Bille ‘Jreei U, 282 Br. No- meinde-Steuern dürfen weder den regelmäßigen Eingang der Staats- zenten auf eine ober einzelne der dire en S aa ssteuern gelegt, set Berliner Getreldehörse L Dagembor 47204 Rihlr, ber, G, 26% Dr E | Steuer gefährden, noch dem freien Verkehr im Znnern des Staats es, daß sie nur zu der elnen oder der anderen Piretten Stagts- vom 44, August, VV eizen av drAidert. Roggen anfangs háher, bezahlt , schliesst bil hinderlich sein, noch mit der allgemeinen Zoll- und Steuer-Geseß- steuer erhoben, oder die cinzener Staatssteuern mit Zuschlägen von

Weizen loco 75 104 Rihlr, ; K Q : S it bestehenden Staats-Verträgen im Wi- verschiedener Höhe belastet werden sollen, der Königlichen Regierung, Roggen loco S1pfd. 19 Loth alter russ. 54 Rihlr. pr. 82psd. bez, liger verkauft und angeboten. Rüböl fester. Spiritus wie Rogen. gebung des Staats, odér mit Heyne S Abtheilung für die Verwaltung der direkten Steuern 2c., zum Gut-

derspruch stehen. ; ; s ; do. 84 85pld. vom Boden alter. 585 Rthlr. pr. 82pfd. bez, do. 85— = M 2) a A der Gemeinde- Auflagen im Wege des Zuschlages zu achten darüber vorzulegen, ob die beantragten Zuschläge bei der 86psd. neuer 63 BRthlr. pr. 82pfd. bez., do. 84— 85pld. neuer 62¿—614 Breslau, 14. August, 1 Uhr Minuten Nachm. (Tel. Dep: | den Staatssteuern wird in der Regel den Vorzug bor der Einfüh- vorgeschlagenen Höhe und Art ihrer Vertheilung mif Nü>sicht dar- Rihlr. pr. 82pfd. bez., August 574—58—57 Rthlr, bez. u. G., 57% Br., | d. Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 1005 Br. Freiburg F rung besonderer Gemeindesteuern verdienen. Dergleichen Zuschläge auf, daß der Eingang der betreffenden Staais - Steuern nicht g August- September 56 Rihlr. bez. u. Br., 554 G., September- Oktober | Actien 477% Br., neuer Emission 166% Br. Oberschlesische Actied sind so anzulegen, daß sie der Veranlagung zur Hauptsteuer folgen. fährdet werden, darf, zulässig erscheinen. utt Jenes Gn 55—945 Rihlr. bez, Ber. u. G., Oktober-November 525—52 Rthlr. bez. | Lit. A. ‘42% Br. Oberschlesische Actien Lit. B. 1877 G. Oberschles- F 3) Unzulässig sind Gemeinde-Zuschläge t gegen die Ertheilung der Genehmigung zu I beantrag’en Wr u. G., 524 Br., November-Dezember 52 Rthlr. Br. ¿che Prioritäts - Obligationen D. 91% Br. Oberschlesische Priorität- F a) zu den durch die Geseygebunz voni 26. Mai 1818 eingeführten [chlag aus, so ist der Gegenstand im Plenum der Königlichen Ne- Gerste 48 51 Rthlr, Obligationen E. 78% G. Kosel-Oderberger 209! Br., neuer Emiss100 F Steuern und Zöllen, so wie der Nübenzu>ersteuer ; gierung zur Berathung und Beschlußnahme zu bringen, un 8 Hafer 34—37 Rthlr., S52pfd. 36 Rthlr. pr. 25 Sch, —. Kosel- Oderberger Prioritäts - Obligationen 9074 Br. Neise- F b) zu der dur das Geseg vom 8. Februar 1819 eingeführten Falle das Plenum der Ansicht der Finanz - Abtheilung n A pa Eruad 0 T S0 Ole: Brieger Actien 74% G. e | Branntwein-, Wein- und Tabakssteuer ; tritt, die Entscheidung der Minister des Jnnern und der ¿zinanzen üböl loco thle. bez. u, Br., August 18 Rthle. bez. u. Br. Spiritus pr. Eimer zu 60 Quart bei 80 pCt. Tral 52 Rthle. Br. F c) zu der Stempelsteuer; einzuholen. / i d ; G v dio Vor Aug. - September 17% Rihlr. bez, u. G., 18 Br, September - Oktober Weiiéh, waist 80.140 Sgr, S 80—106 Sgr. as 62-71 Ser F Ÿ qu der M das Salz und Jm Falle des Einverständnisses der Abtheilungen für die Vere 175 5 Ktblr. bez., 174 Br., 17% G., October - November 17% Rthlr. | Gerste 44 - 52 Sgr. Hafer 83- 40 Sgr. | e) zu der Steuer für den Gewerbebetrieb im Umherziehen. (Y. 49 waltung des Junern und der Abtheilung I 9 Verwaltung “aua bez. u. G., 17% Br., November - Dezember 417% #5 Rihlr. bez. u. G., Die Börse war ganz geschästslos bei unveränderten Coursen.; Ce M der Städte - Ordnung, bezieh. Art. 7 der Gemeinde - Verfassung direkten Steuern 2c. ist die Königliche Negierung ermächtigt, ihre 177 Br. : , Nr. 1. 1.) i Genehmigung zur Einführung bon Gemeinde-Zusehlägen bis zur Lichttalg 417 Rihlr. Br,, 4645; G. | Gemeinde- Zuschläge zu den direkten Staatssteuern dürfen ohne Ge- Ln von Zweihundert Prozent des etatsmäßigen Solls der be- | Redaction und Rendantur: Schwieger. ä | nehmigung der Königlichen Negierung eingeführt werden, wenn sic treffenden direkten StäatssSteunern iy ae 3 dai *ig V aniali ; T >erei- funfzig Prozent der Staatssteucrn nicht übersteigen und auf | So weit die Zuschläge über ieses Maß hinau gehen sollen , t U aa (N dolph Ded n Ober-HosbuchdruCet F leßtere nach gleichen Sägen vertheilt werden sollen. Jedoch bedarf vor Ertheilung der hierzu erforderlichen Genehmigung qu udo eder. i A

Anzeiger Nr. 136 S. 1108.) des Oemeindebedarfs im Ganzen herbeigeführt und dadurch die

» AVA ardt 9