1856 / 192 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1586 [1406] Proklama.

Auf den Antrag des Arbeiters Friedrih Schröber zu Wolfsdorf werden alle diejenigen, - welche an das von ihm von dem Gerber Salo- mon Lychenheim aus Richtenberg, derzeit zu New - Vork, erkaufte, zu Richtenberg am Teiche sub No. 107 belegene Grundstück nebst allen Zubehörungen , Forderungen und Ansprüche machen zu fönnen glauben, aufgefordert , die- selben bei Vermeidung des Ausschlusses in einem der zu diesem Behufe auf den 14. August, 5. und 19. September d. J., jedesmal Vormittags 10 Uhr,

an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine anzumelden.

Franzburg, den 15. Juli 1856. Königliche Gerichts - Kommission. Jacobsen.

den 1. Oktober c., Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Gerichts-- Assessor ; Vloebaum, im Gerichtslokale anberaumt, und werden zum Erscheinen die sämmtlichen Gläubi- ger aufgefordert, welche ihre Forderungen inner- halb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung \chriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen bei- zufügen.

eder Gläubiger, welcher nicht in unserm Amts- bezirke wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen bei uns zur Praxis berehtig- ten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Es werden als Sachwalter vorgeschlagen die Nechtsanwälte Henning, Kroll, Oloff und Simmel hieselbst.

Thorn, den 6. August 1856. :

Königl. Kreisgeriht, I. Abtheilung.

[1595]

Wilhelms - Bahn. Vom 20. August d. J. an, werden die Abfahrtzeiten der Schnell- und Personenzüge auf der Wilhelms- (Cosel-Oderberger) Bahn in folgender Weise abgeändert :

A. Jn der Nichtung von Cosel nah Oderberg. 1) Schnellzug, Abfahrt von Cosel 10 Uhr Vormittags. 4 „_ Ratibor 410 Uhr 40 Minuten Vormittags, Ankunft in Oderberg 11 Uhr 10 Minuten Vormittags zum Anschluß nah Troppau, Olmüß, Böhmisch-Trübau, Wien, Preßburg, Pesth und Triest vom Rhein, von Hamburg, Berlin, Breslau, Neiße, Warschau und Krafau.

2) Personenzug. Abfahrt von Cosel 5 Uhr 54 Minuten Nachmittags, Kammer 6 ad9 5 Abends Natibor 67,48 T ¡ Krzizanowiß 7 7 Ñ 7 Annaberg e 41 2% z ,

Oderberg Terr-B0 s y zum Anschluß nach Olmüß, Prag, Brünn, Wien, Preßburg, Pesth und Triest von Breslau und Krakau.

B. Jn der Richtung von Oderberg nah Cosel.

1) Schnellzug. Abfahrt von Oderberg 4 Uhr Nachmittags Annaberg „8 Minuten Nachmittags Krzizanowiß 4 20 H 1 Ratibor 4 7.49 # u M Hammer S A d Ï Ankunft in Cosel D 72 00 y „zum Anschluß nach Breslau, Neiße, Berlin, Hamburg, dem Rhein nach Frankreih und Krakau, von Triest, Wien, Preßburg, Pesth, Olmüß und Troppau. 2) Personenzug. Abfahrt von Oderberg 6 Uhr 36 Minuten Morgens Z Annaberg 6 49 7 4 Krzizanowiß6 98 a 5 Ratibor i , 29 z 4 Hammer T2» O i z Cosel S 18 4 Triest,

"n r" " "”

4 "

Ankunft in

" o "”

r "

r "

Ankunft in Anschluß nah Breslau, Krakau und Warschau von Brünn, Prag und Olmüß. Vollständige Fahrpläne find in unseren Billet - Expeditionen mit 6 Pf. fäuflich und ist der Ertrag zum Besten der Beamten- Pensionskasse bestimmt. Rat ibor, den 14. August 1856.

"n zum Wien, Preßburg, Pesth,

pro 1 Exemplar

Das Direktorium.

[1548] Neue Dampfer-Compagme.

Die Actionaire der Neuen Dampfer - Com- pagnie werden hierdurch zu einer außerordent- lihen General-Versammlung

am Donnerstag, den 28. August d. Jahres, Nachmittags 4 Uhr, im Börsenhause eingeladen.

Zwedck: Emisfion neuer Actien behufs Erweiterung

des Geschäftsbetriebes in Gemäßheit des $. 2 der Statuten. j : O der Ausübung des Stimmrechts in dieser Versammlung wird auf die $$. 3 und 12 der Statuten noh besonders aufmerksam ge- macht.

Stettin, 7. August 1856.

Der Verwaltungsrath. E. F. Bacvyenroth. R. Keil. Julius Rohleder, Carl Arlt. Alex. Schulgz. S. Bertheim. t

[1507] i Magdeburger Privat-Bank.

Die Herren Actionaire der Magdeburger Privat-Bank werden in Gemäßheit des Statuts hiermit aufgefordert, die erste Einzahlung à 20 pCt. oder 100 Thlr. pro Actie

am 29. oder. 30. August d. J., Vor- mittags von 9 bis 12 und Nach- mittags von 3 bis 5 Uhr, gegen Interims - Quittung im Börsenlokale an uns zu leisten, und dagegen die bei uns nieder- gelegten Deponate gegen Rückgabe des eigen- händig quittirten Deponat - Scheins zurückzu- empfangen, Magdeburg, den 30. Juli 1856.

Die Aeltesten der Kaufmannschaft. Deneke. Dihm.

Magdeburger Privat-Bank.

Die Herren Actionaire der Magdeburger Privat - Bank laden sammlung

euchel.

wir zur General - Ver-

Íí

auf den 2. September c.,

| Zahlung einzureichen.

V im hiefigen Börsensaale ein. as derselben ist: e Wahl de erwaltungs8raths aus 9 Prt lanon. 99raths, bestehend Die Eintrittskarten sind am 1. Sept im Börsenhause bei Herrn Nendant Fee Le Empfang zu nehmen. : in Magdeburg, den 30. Juli 1856.

Die Aeltesten der Kaufmannschaft. Deneke. Dihm. Beutel.

[1189] Ediktal-Ladung.

Von dem unterzeichneten Königlichen Gerichte ist zu Ermittelunz der unbekannten Erben und Legatare des am 2. Mai 1847 verstorbenen Strumpftwirkermeisters Christian Traugott Oester- reih und dessen am 12. Februar 1853 verstor: benen Wittwe, Christiane Eleonore Oesterreich, geb. Wagner, beiderseits in Zschopau, auf An: trag Betheiligter beschlossen worden, Edictalien nah Maßgabe des Mandats vom 13. November 1779 zu erlassen.

Es werden daher alle diejenigen, welche an den beiderseitigen Oesterreih's{hen Nachlaß als Erbe, Legatare oder sonst aus irgend einem Nechtsgrunde Ansprüche zu haben vermeinen unter den unten näher angegebenen Vertar- nungen andurch öffentlich vorgeladen,

den 10. November 18956, welcher zum Anmeldungs-Termine angeseßt wor- den, des Vormittags zu rechter früher Gerichts- zeit in Person oder durch gehörig legitimirte Ve- vollmächtigte, welche von Ausländern bei 5 Tha- lern Strafe am biesigen Orte zu bestellen und mit gerichtlich anerkannter Vollmacht zu bersehen sind, auch beziehendlih mit den Ehemännern zu erscheinen, ihre Ansprüche anzumelden und zu bescheinigen, hierüber mit dem bestellten Nachlaß- vertreter, so wie der Priorität halber unter sit, zu verfahren, binnen Z Wochen zu beschließen und sodann

den 6, Dezember 1856 der Jnrotulation der Akten, und

den 30. Dezember 1856 der Publication eines Erkenntnisses, welches rücksichtlih der Ausbleibenden des Mittags 12 Uhr für publizirt erachtet werden wird, fh zu gewärtigen.

Diejenigen der als Erben oder Legatare Be- theiligten, welhe in dem anberaumten Anmel- dungs- Termine nicht erscheinen, oder im Falle des Erscheinens ihre Ansprüche nicht oder nicht gehörig anbringen und bescheinigen, werden für ausgeschlossen und, bei Verlust der Rechtswohl- that der Wiedereinseßung in den vorigen Stand, ihrer Avsprüche für verlustig erachtet; der Oesterreich'sche Nachlaß aher wird den sih an- meldenden Erben und Legataren zugesprochen werden.

Zschopau, den 10. Juni 1856.

Das Königliche Gericht daselbst.

[1571] Bekanntmachung. Die Einziehung und den Umtausch der Scheine der Privat-Dis8conto- und Darlehn-Kasse betreffend.

Jn Gemäßheit des $. 8. der den Grund? gesehen der Lübecker Privat-Bank angehängten Uebergangsbestimmungeu werden die Jnhaber

von Scheinen der Privat-Disconto- und Darlehn-Kasse hierdurch auf-

gefordert, diese Scheine innerhalb drei Monaten spätestens bis zum 15, November

1856 im Bureau der Lübecker Privat-Bank

zum Umtausch gegen Noten der Qübedcker Privat - Bank oder zur Entgegennahme dek

Lübeck, den 15. August 1856.

Die Direktoren der Prival Disconto- und Darlehn-Kasst in Liquidation und der Lübeckter Privat-Bank.

[1534]

1587

Königlich Rederilei DALAO Eisenbahn.

a br - an

der regelmäßigen Dampfwagenzüge vom 20. August 1856 ab bis auf Weiteres.

Jn der Nichtung von Berlin nach Breslau.

V VII. | IX. XI. | XIHII.

Per- | Frank 1ster | 2ter : - |Frank- ; sonen- ri durch- | durch- | Loka

: gehend.|gehend.| Güter- Zwi- | Lokal- | Güter-| Güter- shenzug.\ zug. zug. | zug. |

Jn der Richtung bon Breslau

nach

Berlin.

Schnellzug.

VI. |VIIL| X. | X. 1ster Þ| 2tex

Per- Ara dur | durh- sonen- | furter |gehend.|gehend. Zwi- Güter- |Güter-

\chenzug. zug. zug.

An

Von Berlin Côpenidck Erkner Fürstenwalde Briesen Frankfurt

n "

F

Fürstenberg. Neuzelle . Wellmiyt . Guben Jeßniß Sommerfeld Liebsgen . Sorau _ Hansdorf _ Halbau Nauscha Kohlfurt Siegersdorf Bunzlau Kaisers- waldau „_Hainau = Ctaniß.…. _ Spittelndorf Maltsch. „_ Neumarkt Nimkau……. ,_ Lissa Ankunft in Breslau

.| Abends |Nachm.| Vorm. Nachts 127 O 23 12%

1

Breslau Ma Ï Nimkau 25 i Neumarkt 3% 8% Malt. Spittelndorf Mg. 93 | Liegniß

67 115 Nan... 7 Kaisers-

waldau .….. Bunzlau Siegersdorf Kohblfurt Rauscha Halbau Hansdorf

N o \

do

I A

DW\= om

pee

A prund jarads ck O T dRODIA b O O d D O N Mo E g

O. o N N

LievSgen Sommerfeld

m-a

B N

000 —I U f f O

Do L

1 MmRÊWNAISN

e

O C A DI O D D S a S —Jenenc N A v

Fürstenberg ( j ezinkenheerd ; 84 ¿Frankfurt 9% Bn 105 , Fürstenwalde 11 Erkner i ; 117 Côpenick áz An L454 ALNTUNTE 10 Del

da\ck _ D I,Dck

hum jun. D d,

jur jur. T! N N

B E

IMONUNINIOV E E Fus O pen O I L O

No

65

tSn

[Mrgs. Nachm.| Mrgs. |Nachm. ß - 3 Ug

J . ¡Nachm.

Nachm.| Nchts.

L | 114

(8/

E N

M

bo\

N N -

P

e)

N Do N P

S S

Ab.103 113

M DN

bo o E a O. S

E E

I D D: i U e p

N Po

D + do\ Es

D) fuizs parnis jan, pas. D po

d pen saar: fam.

T d S

6

»3 !

S Ga S EN to\= 5

11 Ab. 12%

1%

bo\ck 5 D

I U S

pas 5 bd jd O O o S o\r=

N

D N É R

R t5v 0 o

Us

“i

o T P B

71 f ck

3 Á

: [Nachm. Mrgs.

R ad 0D

2 e es [0] Ld)

In der Richtung von Kohlfurt nach Görliß.

Ab. 26. 3b. | Ab! Su, Gb.

j

22. Sa. 4a. | Sa. | Ga. | S, | 10,

An O11 Jn der Richtung

°. | 9. von

; eni da von ¡ZULr Vermitte Görliß lung des nach

Non

A n \ Ml U ß V. O N Zur Vermitte-

¡(ung des

E At i Fah Kohblfurt. L. L I, IV. V. V. Güterverkehrs.

L | II. LIT,

N e Güterverkehrs

Von Kohlfurt.. l PENg- AnkunftinGö r

Nebts| Nm. | Brm. | Mgs. |Abds.| Mrgs. | Nchm. 127 102 L LON | N 1595 E D Bon Vörliß......4- - 45 S-M D. Ek 55 Bea l 4 415 O% 4 LON 8% 63 Ank. in Ko hlfurt| 3% Vrm. Mags. |Abds.| Mags. Nm.

32 E ; M Mgs.| Nchts| Nm.

4

Mgs. | | | |

| | | |

NGts Abds.

Nchts |Nchts.

Nm. |Mgs.|Mgs. [Abds.|Vorm. | Abds. 145 | 2% [9% 08 12% 112 | [8 10 5 S 17 12 ZE [1E [0492 2K Nm. |Mgs. | Mas. [Abds.| Nm.

A

Stationen anbalten, bei welchen vorstehend die Abfahrtszeiten aus-

geworfen sin

klasse Beförderung.

Endstationen

_ fördert. ) Die Züge 9

Friedrichshagen, Hangelsberg, Berkenbrück und Rosengarten nur dann an, wenn Personen daselbst aufzunehmen oder abzusezen find.

Zu gleichem Br

3) Mit den Güterzügen findet in der Negel eine Personenbeförderung |

1) Mit den Schnelizügen

päckwagen ausreichender Naum vorhanden ist, die Sendungen be- shränfkt sind und nur in Colli nicht über 50 Pfd. Gewicht be- stehen. Pferde und Equipagen werden mit diesen Zügen nicht be-

An mern

N T T, C Hut U Denen nicht statt; jedoch

d, finden nur Personen in der 1sten und 2ten Wagen- Eilgüter - werden mit denselben nur von den

, und auch nur in dem Falle versandt, daß im Ge-

tr. V, VI, VIH. u. V. balten bei Rummelsburg, gekehrt.

&

Zwecke halten die Züge Nr. 111., 1V., V. u. VI. bei Glogau;

Bunzlau bis Breslau, H

dem Güterzuge XI. von Frankfurt bis Sorau und dem Güterzuge

XII. bon Sorau bis Frankfurt ein Personenwagen 111. Klasse zur

Aufnahme von Passagieren angehangen. N 4) Nähere Bestimmungen enthält das Betriebs-Neglement, welches auf allen Stationen käuflich zu haben ist. |

Die Züge Nr. 1. u. 11. vermitteln die Anschlüsse vom Rhein , Vel-

gien und Frankreich ì h nd_ Nr. 1V. {ließt ih in Berlin sämmtlichen Nachtzügen der andern Bahnen an. \ i

Jn Hansdorf findet bei Nr. 1. bis 1V. Anschluß nach und von in Görliß aber bei Nr. k., I, M. u. L Verbindung nah und vón Dresden und Leipzig statt.

Berlin, 1. August 1856.

wird ausnahmsweise dem Güterzuge IX. bon dem Güterzuge X. bon Breslau bis Bunzlau,

nah Warschau, Krakau und Wien und um-

ITI. u. LV. unmittelbare

Königliche Direction der Niederschlesisch: Märkischen Eisenbahn.

11577]

Preußische Handelsgesellschaft.

Jn Folge unserer Einladung vom 1. d. M.

find am 8. d. M. 1,000,009 Thaler

“sellschaft im Ganzen 41,107,400 Thaler Anmel-

ungen eingegange

épartition derartig bewirkt, daß eine jede ein-

zelne Betheiligun einem Antheilssche

tigt wurde, und von dieser Summe an das Ver- hältniß von 247 pCt. der angemeldeten Summe eintritt, wobei Bruchtheile ausfallen.

Jndem wir vorstehendes Resultat der Bethei- ligung hierdurch bekannt machen, bemerken wir gleichzeitig, daß die erste Einzahlung resp. frei- willige Vollzahlung zwischen dem 5. und 19. September d. J. zu leisten sein wird, woorüber wir uns eine besondere Aufforderung vorbe- halten.

Zur Erleichterung des betheiligten Publikums

auf die von uns überlassenen Antheilsscheine unserer Ge-

n. Wir haben demnach die

bis 8200 Thlr. inklusive mit ine von 200 Thlr. berüdcksich-

haben wix jedo die Veranftaltung getroffen, daß die niedergelegten Cautionen schon bon heute ab gegen Zahlung bon 10 pCt. auf die ent- fallene Summe und gegen eine Quittung der Zablstelle zurückgenommen werden können. Diese Quittung wird alsdann in dem Zeitraume der ersten Einzahlung an der betreffenden Zablstelle gegen unsere Juterimsscheine umgetauscht. Königsberg i. Pr., den 11. Augusi 1856, Preußische Handelsgesellschaft. Albert Andersch. Moriß Simon,