1856 / 205 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1684

Beriüner Börse vom 29. August 1858,

Amtlicher Weechsel-, Fonds- und Geld-Cours. Br. | Gld. Zt

P fandbriefe.

Kurz! | 143{|Zur- und O 3M. | | 1423/9stpreussische....-3 Zurz| 1537! 153/|Pommersehe . : M. | 1515| 1:15[Posens-eche 6 2315/6 215 do. 79% T9 fechlesiseche. ....,.. 9855| 9-2 Vom Étaat garantirte 1022 i E enes 99 3 Westpreuss........

M. |56 26

T eehael = Course.

250 Fi. 250 FL 300 Æ. a s A M 1A L B. Ld

E 330 Fr.

Wien im 20 V1. F. 150 Fl. Augsburg... -...- 150 Fl. Leipzig in Cour. im 14 Thl. Fuss 100 Thlr... Frkf. a. M. südd, W. 106 Fl Petersburg 199 S. R......|

Armsterdam.....- Cito

* aaa 0...

r Ai

ba ba F

Rentenbriefe.

0e R B L az O D 6

H

Kur- und NeinmärkzZ, Dommerseche Posensche.. «...+ Preusgisehe. .....e.. Rhein- u. Weatph.. Süechsische.. o. Sehleaiseche.. ee

Pr. Bk. Anth.Seheine

Erledrichad’or.,..... fárÎere Goldmünzen 29 r.

7 ondas - Course.

Freuss. Freiw. Anleihe... Stiatsanleihe von 1850.. dito von 15

dito von

dito von

dito von Staats-Sechuldacheine | Prämieuseh, d. Seehdl. à 50 Th. Präm.Anl. v. 1855 à 100 Th!r. 34 Kur- und Neum. Schuldverschr. 3% Oder-Deichbau-Obligationen .. 42 Berl. Stadt-Obligat. .......... '4¿| do. do.

0...

4 1012 A

j f

|

|

Eisenbahn - Actien.

Zf Br. ¡Gld. Aachen-Düsseld..., 34| 905 do. Prioritäts- 4 E ào. I. Emisaion 4 { 903 Niederschl.-Märk.. . 4 do. 111, Emission 45 | 99 | éo. Prioritäts-/4 E, a | S | 0. rioritäts- | do: do. . Ser. 4 | | 993|Berg -Märkische .… . |— | 9025| do. IV. Seried5 | do. Prioritäts-5 (102% [Niederschl. Zweigh.—| do. do. IL Serie 5 102% |Dberschles. Lit. 00, (NoriiiSoent) 4 | 9K —- do. j Lit. B erl. Jit.A.u.B.— 1722 do. Prior. Lit. . do. Prioritäts- 4 | g j do. Prior. Lit. do. do. 45'101 1002| do. Prior. Lit Berlin - Hamburger. 1672 | do. Frior. Lit. do. Prioritäts- 431027 102 [Prinz Wilh. (Si.- do. do, I. Erm. ¿(#/— 1014| de. Prioritäita-5 | Berlin-L oted.-Magd, —, 1335| do. ¡L Seris..5 | do. Prior. Dbëäg.4 | 927 | do. lIII. Serie..| lo. do. Lit. C 15101 1002 Rheinische | 9. do. Lit. D. 45/1005 1005/do.Quitgsb. (22%E) —| - E iele j lo. (Stamm-) O E . Prior. Oblig. ‘4 1003\do. Prioritäts-Oblig. 4 | |— e Q nene 1604 LIEA Guknee C Aa ° i Sue |-—| 5! 1% = «- RTEl j Cöln- Crefelder ...|—| [10753 } é Hh e OE : de: Priovitits-Lud 1004| —* D e A Cöln-Mindener ….. [35 161% 160%) do. II. Serie... 4 | do. Prior. Oblig. 44/1025 |Stargard-l’osen.... 40. do. l Ens 1035| do. Drioritäte- 4 do. 4 | | 91i| do. IL Emission|dt| | do. III Emission d | 915 91 | l’hürmger 1305 129: do. IV. E1:i88i0n 4 | 91; 91 20. ’rior.-Oblig. 4 1015101; Düsseldorf-Elberf. . 1505 1494| do. LIII. Serie 47 1015101! do, E | | M N de. Prieritits-5 | | - 0. Reue - 17641797 egieh. -Halberst. 210 209 | do. Prioritits- 4 90; 90: Meadtah,- Wittenb. .|—| 49 | 48 i |

Br UT

Lf Magd. -VVitt. Prior. 44! | 9;

Münster-Hammer .. 4 | G51 94: | 04° 1

| | | | j _—_— l | |

R L /

N

d

Nichtamtliche Notiraingen,

Zf Br. Gld.

Aus). Prioritäts- Actien. Nordb. (Friedr. Wiih.} Belg. Oblig. J. de ¡’Esì do. Saab, et RMeuse|ch

Ausländ. Eisenb.-

Stamm-A ctien.

ÁAmsterdam- Rotterdam 785 Kie!-Altona ..…...... i | Loebau-Zittau | 663 | LuZ2wigshafen-Bexbach/4 11445 |Kass.-Vereins-Bk.-Act. 4 _— Mai¡nz-Ludwigshafen... 4 113 112 [Disconto Commandit- Neustadt - Weiesenburg/4 108 107 | Antheile... «+4 1393/1383 Mecklenburger ...…..... 59 | Nordb. (Friedr. Wilh.) 62 61 Zarskoje - Selo fe. |

| |

|# Präm.-Anl. v. 1855 à 100 Thlr. 119 a 118; gem Aachen-Mastrichter 69% a 681 gem,

486 a 1855 gem. Prinz Wilhelms (Steele-Vohwinkel) 62 a 65 gem. 447 a 148 a 1473 gem. Oestr. Prämien-Anleihe 1084 a 1094 gem.

Amsterdam - Rotterdam 774 a 78 gem,

Ze, Br. Gld. | Poln. Péidbr. in S.BRbI./4 | 94; 937 A do. Part. 500 Fi... 4 | | 87!

1524 |Sardin. Engl. Anleibe. 5 | —|

1675 166{|Sardia. bei Rothschild. 3 —| 1482 |Hamb. Feuer-Kasse. 34 | Geraer Bank 4 152 | do. Staats-Präm.-Anl.|—| 7e Weimar. Bank... 4 14071395|übecker Staats - Anl. 45

ie l Zt Br. Gîd. Ausländ. Fouis, | | | Braunschw. Bank. ... | L Darmst. Bank E

do. 1I. Emiss!on.. 4

mee

Desterreich. Metall. ...5 | 84% {Kurhess. Pr. Obl. 40 Th./- do, Nationai-Ánleihe 5 | 86: N. Bad. do. 35 Fl. | do. Präm. Anleihe 4 | Schaumburg-Lippe o. |

Rues. Stiegi, 5, Anl. 5 | [101 | 25 Thlr «fbis

do. do. 6. Ánl.\5 | 102{|Span. 3% unl. Schuld. |3 | -

do. v. Rothachiid Lat. 5 109: do: l à 3% steigende 12

do, Engl, Anleihe... 48 | N

do, Poln. Schatz-0bl 4 85! 8 |

do. do. Cert. L. A.5 |

20. do. L, B. 209 FL— A |

Berlin-Stettiner 152 a 151 gem, Oberschls. Lit, B, Darmstädt. Bank II. Emiss1098

E E E E E C C E E E E E E E E E E L E E E L E e O E T E L I T T T mea In E E E E E E L G R E E E T I emtreten

| Berlin, 29. August. Das Geschäst war wieder sehr gering und die Course im Allgemeinen obne erhebliche Veränderung, nur Aachen- Mastrichter beträchtlich höher bezahlt,

Berliner Getreideböraze vom 29. August,

Weizen loco 78—4105 Rthlr., 86pfd. bunter poln. 94—95 Rihlr. bez.

Roggen loco 88pfd. neuer 62% Rthlr. pr. 82pfd., do. 84 85pfd. 615 605 Riblr. pr. 82pfd. bez., August 594 60% Rihlr. bez. u. G,, 605 Br., August-September 58;—59{—58% Kthlr. bez., 59 Br., 985 G., September-Oktober 57{—58{—58 Kthlr. bez, u. Br., 57% G., Oktober- November 554—57—56 Rthir. bez. u. Br., 55% G., November-Dezember 935—594 Rthlr. bez., Br. u. G.

Gerste 47 52 Rthlr.

Hafer 3i—34 Riblr,

Erbsz:n 60 —- 70 Rthlr.

Rüböl loco 18!77—*% Rihlr, bez. u, Br., 18 G., August 48 Riblr. bez., 18/4; Br., August September 17% Rthlr. Br., 175 G. September- Oktober 175 Kthlr. bez. u. G., 1777 Br., October - November 1/5 Rthir. Br., 175 G, November-Dezember 175 Kthlr. Br., 174 6-

Spiritus loco ohne Fass 37 Rthlr. bez., August 37%—# Rthlr, bez 374 Br., 37 G., August-September 35—34% Rihlr. bez. u. Br., 344 G. September-Oktober 32{—4 Rthlr. bez., 324 Br., 32 G., Oktober - No- vember 30% 7 Rihlr. bez. u. G., 304 Br., November-Dezember 29 bis 285 Rihlr. bez. u. G., 29 Br. d

VVeizen sehr fest. Roggen loco behauptet, Termine set" schliessen fest. Rüböl matter. Spiritus nahe Termine ruhiger, spáterc

begehrt und höher bezahlt; gekündigt 70,000 Quart.

Redaction und Rendantur: Schwieger.

Berlin, Druck uad Verlag der Königlichen Geheiinen Ober-Hosbuchdruere!.

(Nudolph Deer.)

Das Abonnement beträgt : 25 Sgr. für das Vierteljahr in allen Theilen der Monarchie ; ohne Preis - Erhöhung.

Alle Poft - Anstalten des In - und Auslandes nehmen Sestellung an, für Berlin die Expedition des Königl, Preußischen Staats-Anzeigers : Mauer- Straße Nr. 54. F

Anzeiger.

Berlin, Sonntag den 31. August

1856.

Berlin, 29, August, Jhre Majestäten der König und die Königin haben Sich zu den Manövern nah den Provinzen Pommern und Preußen

hegeben.

WVerliíin, 29, August.

Seine Majestät der König haben am 27, d. M., Nach- mittags gegen 3 Uhr im Schlosse Sanssouci dem bisherigen Kai- serlih Russischen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister am hiesigen Allerhöchsten Hofe, Baron von Budberg, cine Privat-Audienz zu ertheilen und aus dessen Händen ein Schrei- ben Sr. Majestät des Kaisers von Rußland entgegen zu nehmen geruhet, wodurch derselbe von dem gedachten Posten zu anderen Functionen abberufen wird.

Se. Majefstát der König habea Allergnädigst geruht:

Dem Hauptmann a. D. und Bürgermeister Sch ul h zu Stras=- hurg, im Kreise Prenzlau, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleifez dem Landrath a. D. von Kleist auf Nemiß, im Kreise Schlawe, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, und dem Polizei-Sergeanten Karl LudwigHildebrandtzu Aachen das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen z ferner

Die Wahl des Professors De. Trendelenburg hierselbst zum Rektor der hiesigen Friedrich - Wilhelms - Universität für das Universitäts - Jahr von Michaelis 1856 bis dahin 1857 zu bestä- tigen; und y Den Baurath Wurfbain zu Erfurt zum Regierungs =- und Baurath zu ernennen.

Berlin, 30. August, Se. Königliche Hoheit der Prinz von Preußen und Se, Königliche Hoheit der Prinz Al brecht von Preußen sind nah Stargard in Pommern abgereist.

Verlin, 30. August. Se, Königliche Hoheit der Prinz Karl von Preußen ist von hier nah Stargard in Pommern abgereist,

Potsdam, 29, August. Se, Königlihe Hoheit der Prinz Friedrich Karl von Preußen is von hier nach Stargard in Pommern abgereist,

Berlin, den 29, August. Se, Königliche Hoheit der Prinz Karl von Baiern ist nach Pommern gereist, i

Vestätigungs-Urkunde vom 9, August 1856 be-

ireffend die Errichtung einer Actien-Gesellschaft

Unter dem Namen „Sieg-Rheinisher Bergwerks-

Und Hütten - Actien - Verein“, mit dem Domizil zu Cöln.

(Schluß. S. Staats-Anzeiger Nr. 204, S. 1679.)

Vit C der P Vom General-Direktor. aragraph zwei und zwanzig. Zur speziellen Führung der Geschäfte nah den Beschlüssen des Ver-

| waltungsrathes wird von diesem aus seiner Mitte oder auch außerhalb

| derselben ein General-Direktor angestellt, welcher, wenn er niht Mitglied

des Verwaltungsrathes ist, nur eine berathende Stimme hat. Die Bes soldung des General - Direktors kann zum Theile in einem Antheile am Reingewinn bestehen.

Die durch den Verwaltungsrath“ ausgesprohene Entsezung des General-Direktors wegen Verleßung seiner Dienstpflichten, so wie wegen grober Fahrlässigkeit (Paragraph achtzehn) hat zur Folge, daß alle dem- selben vertragsmäßig gewährten Ansprüche-an die Gesellschaft auf Be- soldung, Entschädigungen, Gratificationen oder andere Vortheile für die Zukunft von selbst erlöschen. Dies is in den Dienstvertrag mit auf- zunehmen,

Paragraph drei und zwanzig.

Der General-Director unterzeichnet die Korrespondenz, so wie alle Zahlung8anweisungen auf den Kassirer und alle Quittungen.

Er acceptirt, unterschreibt, indossirt alle Wechsel und Anweisungen und zeihuet für alle laufenden Geschäfte, welche als Ausführung der bereits getroffenen Einrichtungen oder gefaßten Beschlüsse oder abgeschlossenen Verträge zu betrachten sind; doch müssen alle Unter- schriften des General-Direkftors von einem der Mitglieder des Verwal- tungsrathes oder in Behinderungsfällen von einem zweiten Beamten der Gesellschaft, den der Verwaltungsrath delegirt, contrasignirt werden. Der General-Direktor vertritt die Gesellschaft vor Gericht ür Klage und Pag: an ihn sind auch alle gerichtlihen Zustellungen zu bes wirken.

Seine Legitimation bildet die ihm vom Verwaltungsrathe ertheilte

Bestallung. Paragraph bier und zwanzig.

Der General-Direktor ernennt und entläßt den geschlossenen Dienst- verträgen gemäß alle Beamten der Gesellschaft, welche niht im Jahres- gehalte stehen oder eine jährliche Besoldung von höchstens vier hundert Thalern erhalten. Er ist befugt, alle Gesellschafts - Beamten wegen Ver- leßung ihrer Dienstpflichten, wegen grober Fahrlässigkeit oder aus andern Gründen vom Dienste zu suspendiren, hat aber dann sofort dem Ver=- waltungsrathe davon Anzeige zu machen.

Paragraph fünf und zwanzig.

Bei Krankheits- oder sonstigen Behinderungsfällen des General- Direktors übernimmt ein von dem Verwaltungsrathe dazu zu bestimmen- der Substitut provisorisch dessen Dienst. ;

Paragraph sechs und zwanzig.

Der General-Direktor muß mindestens fünf und zwanzig Actien der Gesellschaft besißen oder erwerben.

Diese Actien werden in das Archiv der Gesellschaft hinterlegt, und dürfen, so lange die Funcçtionen des Jnhabers dauern, weder veräußert noch übertragen werden.

Titel Un f Von den General-Versammlungen. Paragraph siebenundzwanzig.

Nur diejenigen Actionaire sind zur Theilnahme an der General= Versammlung und an deren Verhandlungen besugt, welche innerhalb der beiden legten Tage vor der Versammlung ihre Actien bei der Kasse der Gesellschaft niederlegen, oder in der erwähnten Zeit sich gegen die leßtere durch ein genügendes Zeugniß über deren Besiy ausweisen.

Erforderlichen Falles erläßt der Verwaltungsrath öffentlich über die Ausstellung dieser Zeugnisse nähere Bestimmungen.

Für Actien, auf welche fällige Ratenzahlungen rückständig sind, findet keine Befugniß der Besißer zur Theilnahme an der General - Ver- fammlung ftatt.

Par... „raph aht und zwanzig. :

Das Recht des Stimmens beruht nur auf denjenigen Actien, welche nah Paragraph sieben und zwanzig zur Tbeilnabme an der General- Versammlung befähigen , und steht mit Ausnahme des im Paragraphen zwei und vierzig vorgesehenen Falles nur den Actionairen zu, welche fünf oder mehr Actien -besigen, Dieses Recht wird in folgendem Ver= hältniß ausgeübt: : L i : i

a) bis zu fünf und zwanzig Actien auf jede fünf Actien eine Stimme, b) für die Actien, welche Jemand über die Zahl von fünf und zwan- zig hinaus besigt, auf jede zehn Actien eine Stimme; | jedoch kann Niemand mehr als zehn Stimmen für seine eigenen Actien und außerdem noch zehn Stimmen für die von ihm vertretenen Actien

abgeben.