1856 / 231 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1884 Berliner Börse vom 29. September 1856.

Amtlicher Wechsel-, Fonds- und Geld-Cours.

Tze eehscl « Trt. Pfandbriefe. 1412¿|Kur- und Neumärk,

.….... 250 F. ; Ámsterdam 250 1405[Ostpreussische „....

dito L O: El Hamburg........ 300 Æ. io v. U. M, TOndoR: ée ads 1 L. S. E (A ien im 20 Fi. F. 150 Fi. 150 Ft.

14S [Fagenseche ees 616] do. 7T(Schlerische........

94ck|V om Staat garantirte n B S

o ees

ipzig in s uss 100 Thir....…....- 5 2 | FrKf. a. M. südd. W. 100 F. L: Reutenbriefe. Petersburg 100 S. ä......| 3 L nd oaaek: Pommereeche Bogansche.. o... Preusgiseche. ..„»«- RAhbein- u. Westph.. Süehsische... 3lSechlegische.....-..

Pr. Bk. Anth.Secheine

Sriedrichsd’or...... Andere Goldmünzen A O Lr. actes

F Oornus - Course:

Preuss. Freiw. Anleihe... .....|ch Staatsanleihe von 1850... dito von 1852. . dito von 1854... dito von 1855. dito von 1856... dito Staats-Schuldscheine .- 34 | Prämienseh. d. SeehdI. 2 69 Th. | Präm.Anl. v. 1855 à 100 Thir. 35 | 44

£| 995 L 100 …..!45| 100 e (45| 100 (& 100 #1007 932

oa

62m. bm pa Ft bfain Ret ¡Ên

|

S §2460

|

4

Kur- und Neum. Schuldverschr. 64 Oder-Deichbau-Obligationen .. 46] Berl. Stadt-Obligat. „......... 42 |

da. do. |ZL | |

| Nichtamtliche Gld.

Prioritäts- Actien. Nordb. (Friedr. Wiih.) Belg. Oblig. J. de PEst do. Sumb. et eue

Aus!. Ausläud. Eisenb.-

Stamm-AÀ ctien.

Amzsterdam- Rotterdam Kie!-Aliona . Loebau-Zittau Lu#wigshafen - Bexbach Mainz-Ludwigshafen.. . Neustadt - Weissenburg Mecklenburger E 54% Nerdb. (Friedr. Wilh.) 54% Zarskoje - Selo ........

Kass.-V ere:ns-Bi.-Act. Disconto Commandit-

Antheile...

N

zes FELSESE S

Staats-Schuldscheine 825 a % gem. 41034 a & gem, Göin-Mindener 150 a 151 gem. Prior. Litt, E. 75 a 754 gem.; Stargard - Posen 955 a 95 gem. Disconto Commandit-Antheile 127, 1255 a 1265 gem. Geraer Bank 105; a 106 gem.

Berliu, 29. September. Die Börse beschästigte sich heute hauptsächlich mit der Ultimo-Regulirung, wesbalb die Course schwan- kend, theils höher, theils niedriger schlossen.

Berliner Gietreidehörse ear 29. September.

Weizen loco 70 400 Kthlr,

Roggen loco 84— 86pfd. 525 53 Kthlr. pr. 82psd., S84ptd. 51% Rthlr. pr. 82pfd. bez., September und September- Oktober 50{— ¿ 51—50# Rihir. bez., 51 Br.,, 507 G, Oktober-November 49;—ck Rtb?!r. bez. u. G., 50 Br., November-Dezember 49—Z Rihlr. bez. u. Br., 49 G., Frühjähr 48—z Rthlr. bez. u. Br., 487 G.

Gerste 45—49 Kthlr.

Hafer 25 30 AKtblr.

Rüböl loco 17 Rihlr. Br., September-Oktober 46% 3 2 Rihlr. bez, 17 Br., 16% G. Oktober-November 1653—% Rthlr. bez., 165 Br., 167 G., November - Dezember 16/4 Rihlr. bez. u. G., 165 Br.

Spiritus loco ohne Fass 33¿;—32 Riblr. bez, September 33{—32% RthIr, bez., 32 Br. u. G., September- Oktober 295 —29—Z Rihlr. bez. u. Br., 295 G., Oktober-November 28— % Kthlr. bez. u. G., 285 Br,., November - Dezember 26% 5 Kthlr, bez., 27 Br., 265 G., April-Mai 25%—26 Riblr. bez., Br. u. G

Gld. Zt| Br. 1505 |Pommersche .. e... [34 |

9975 |Westpreuss..«..«.«-- '

914 907 912 95! 95 20/7 9075| 1334 1324|Bresì.Sehw.Frb. alte

13% 13% Cëin- Crefelder... | 10; 10

Präm.-Anlk. v. 1855 à 100 Thlr, Magdeburg-YVittenberge 42 a 46 gem. Mecklenburger 54x, 535 a % gem. Darmstädt. Bank 141 a 142 gem.

Eisenbahn - Actien.

Zf Br. ¡(Gid. Aachen-Dügsseld.... 34 | |Magd.-VVitt. Erior. 44! 951 ey ¿o Prioritits-4 | §07| 89% Hüneter-Eemmer.. 4 | | 93 ¿o I. Erwiszion4 | | Niederschl.-Mürk... d | 902 gg: do. III. Emission 45 - | o. Prioritüte- 4 | 914 91: A ehen-asivicht „.|— 2o. Conv Prioritäis-À | | gat do. Prioritïts-44| 952 do. do. , III. Ser.|4 | 89! Berg.-Märkische .…. | Îa. IŸV. Serie | | do. Prioritäts-5 L edersezhl, Lwegh. —| | do. do. II. Serie 5 Oberschles. Lit. 4. —| o. (Dortm.-Soest} áo. Lit. B Ber!. Anh.Lit.A.u.B. âo. Prior. Lit, . do. Prioritäits- . Prior. Lat. i do. do. . Prior. L225. D. 4 Berlin - Hamburger. | do. Prior. Lit. E. „1 do. Prioritäts- 994 ?rinz Wilh. (Bt-V,) 90: (8 R e E i gg Berlin-T otsd.-Mags.-—— 1285 1275 0, , Doris. i 902 do. Prior. Oblig. 4 | 917 | do. I Serie. : 4 do. do. Lit. C. i4| 987 97%Rheiniseche ....….... ao do, Li D: 98% 973|do.Quitgsb, (2548) Berlin - Stettiner .…. (1375 1365|6s. (Starnm-} Prior, 4 1 do. Prior. Oblig. 4! | (do. Prioritäts-Obliz. 4 170 169 |êo. vom Staai gar. S4 1512 150! |Rnhrort-Cref.- reis ——_— |— | Gladbacher. . do. Prioritäts- 4% 30. Prioritäte-|ch Cöln-Mindener... |3#| | - o. IL. Series. |4 | do. Prior. Oblig. 15 99% (Stargard-Poegen,..,, E! do. do. II. Em.|& 1004| do, Prioritäis-|& f 0 | do. L. Enission| ¿# do. I[L Enussion Une do. IV, Erzussicn 40, Prior.-Ohlig. f Diisseldorf-Elberf. . o, [ITT. Serie 44 do. Prioritäts-á | 897 Wiiih.(Cos.-dbg.)zite 1 ¿o. Prieritäts- & | --- âo. 1 Magdeb. - Halberst., 1957 1945| do- {azgdeb.- Wittenb. .|—| -—- | | do.

Notirungen,

Zti Be. GIT

Gld.

-_ S E 4

i

| A | N

993

tbn Bän l

Des riv Dn

| | L A mea au

S9

do. do. neue

e

v

Wet 1A os. Q Ne

|

f jawan - o

Zf\ Br, Gld. | Poln. Pfdbr. in S.RbI./- | do. Pari: 500 Fl... Braunschw. Bank... á 1485 [Sardin. Engl. Ánteihe. Darmst. d 1425 |[Serdic. bei Rothschild. do. L. Emission.. 4 (1275 Hamb. Feuer-Kasse.…. 35 Geraer Bank 1065 | is. Staais-Präm.-Anil.|—| Weimar. Bank 4 130% 1294|-übeeker Stazate - Anl. Af Desterreich. Meiall.... 5 775 T64|Eurhess. Pr. Obi. 40 Ta. —| : do. Nationai-Anleihe 5 T8 |8. Bad. do. 35 Fl... do. Präm. Anleihe'4 102 | —- [Schaumbu?zg-Lippe do. | Russ. Stiegl. 5. Anl. 5 | |96%| 25 Thlr... ei} do: d: 6. Anl.5 | 97%|Span. 3% nl. Schulä. 3 | do. Y. C E Lt. S |— | de. L à 3% eteigende 1% do. Engl. Anleihe... 45 | A 2o. Poln. Sechatz-Obl. á | 801 do. do. Cert. L. A.6 | 925 do. do. L. 3. 200 Fl | —— N | | Aachen-Mastrichter 61 a 63 gem. Becrlin-Hamburger Oberschles. Lint. À. 188 a 192 gen Oberschles Nordbahn (Fried.-Vilh.) 53% a 544 gem. Darmstädt. Bank Il. Emission 127, 126 a 127 gem.

Ausländ. Fouds.

| | | | |

| | j | | | H |

1125 a 113 gem,

VVeizen geschäftslos. Roggen anfangs billiger verkauft, schliesst etwas besser bezahlt und sest; gekündigt 1400 VVispel. Bübö! sehr lest und anziehend. Spiritus stark weichend , schliesst dringend ngeboten; gekündigt 120,00) Ort.

Breslaus 29, September, 1 Uhr Minuten Nachm. (cl. Dep- d. Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 957 Br. Freiburg! Actien 161% Br, neuer Emission 4495 G. Oberschlesische Actien Lit, A. 188 Br. Oberschlesìsche Actien Lit. B. 1767 Br. Oberschlesische Prio ritäts - Obligationen B 887 Br. Oberischlesische Prioritäts - O nen E. 75% Br. Kosel-Oderberger —., neuer Emission 4 Oderberger Prioritäts-Obligationen 884 Br. Neisse-Brieger Actien 684 C,

Spiritus pr. Eimer zu 60 Quart bei 80 pCt. Tralles 13 M Weizen, weiss. 82-—-105 Sgr., gelb. 82- 99 Sgr, Koggen 52— 60 dr Gerste 42-- 50 Sgr. Hafer 27—30 Sgr.

Die Course stellten sich neuerdings niedriger.

Stettin, 29. Scptember, 1 Vbr 48 Minut. : e Dep. d. Staats-Anzeigers.) Weizen 90—100 Br. Boggen 48, t f ber-Oktober 49 bezahlt Oktober-November 48—485 bez. u. Br. Ti jahr 485. Spiritus 105, September 105—%, September - O bis 5, Oktober-November 12%—13, Frühjahr 135—14. Rüböl 17 bet September-Oktober 16%, Oktober-November 165 Br.

Redaction und Rentantur: Schwieger.

Nachmittags. (Tel,

Berlin, Druck und Verlag der Königlichen Geheimen Ober-Hofbuchdruderti

(Rudolph Dedcker.)

Das Abonnement beträgt : 25 Sgr. für das vierteljahr : in allen Theilen der Monarchie ohne Prets - Erhöhung.

Alle Poft - Anstalten des In - und Auslandes nehmen Sestellung an, für Berlin die Expedition des Königl. Preußischen Staats-Anzeigers :

Mauer- Straße Nr. 54.

Berlin, Mittwoch den 1. Oktober

Potsdam, 30, September. | Jhre Majestät die Königin sind nah Hohenzollern gereist,

|

Se. Vèajestät der-König haven LNilerguädigft geruht:

Dem Kreissteuer - Einnehmer Trautmann zu Pleschen im Regierungsbezirk Posen, den Charakter als Rechnungs-Rath ¡u verleihen, |

Ministerium für Saudel, Gewerbe und offentliche Arbeiten.

Deshalb ÿat diesseits die willfkürlihe und aus einer Verwehse= lung mit den Bestimmungen über die W i ;

e e d, iber die Wagenmiethe hervorgegangene welche den 5 Abzug nur dann für einen Tag statuiren wollten E E sowohl V vorhergehende als die darauf fol-

ende Yacht in einer u issions- L M nd derselben Kommissions-Wohnung reprobirt werden müssen, zumal der §. 3 I. c. ausdrülich besagtz „auf jeden Tag, welchen der Beamte in solhen Kommissions= Wohnungen (in plurali) zugebracht hat.“ Bon diesem Grundsaße gegenwärtig abzugehen, ist um so

weniger Veranlassung , als die Diäten-Sähe erst im Jahre 1848

erhöht worden sind, Wenn die Königliche Regierung dagegen geltend macht, daß

" die Trinkgelder, welche der Beamte für ein einmaliges Natht=

Das zweite technische Mitglied der Königlihen Eisenbahn= | Direction in Elberfeld, Eisenbahn-Betriebs-Jnspektor Plan ge zu Elberfeld, ist zum Königlichen Eisenbahn - Bau - Jnspektor ernannt worden.

quartier bei einem Domainenpächter anstandshalber zu zahlen habe, die Summe überstiegen, für welche der Beamte in einem Gasthofe desselben Ortes oder der Nachbarschaft Unterkommen finden und nicht selten weit lieber suchen würde, so muß derselben

bemerflich gemacht werden, daß dem gar Nichts entgegensteht, es

| vielmehr diesseits nur gern gesehen werden wird, wenn die Klausel

Miniïterium des ÎInnuern.

| der allgemeinen Verpachtungs-Bedingungen, wonah die Domainen=

Pächter den Kommissarien Wohnung, Heizung und Licht zu ge-

¿ Erlaß vom 19. Juli 1856 betreffend die Diâten- Abzüge bei Ausrichtung kommissarischer Aufträge in Kommissions-Wohnungen,

Cirkular-Erlaß vom 22. 2 209 ©. 1749) |

Auf den Bericht vom 31, Oktober v. J., betreffend die Diâten= | Abzüge bei Ausrihtung kommissarisher Aufträge in Kommissioné= | Mengen, wird der Königlichen Regierung Nachstehendes er- | offnet ; | Die dem §. 3 der Allerhöchsten Verordnung vom 28, Juni 1825 in dem Cirkular - Erlaß vom 22. August v. J. gegebene Auslegung is nicht neu, sondern diesseits stets aufrecht erhalten, so | oft die qu. Frage hierher zur Entscheidung gelangte.

Die Bestimmung des §. 3 1. c., wonach der Drittel-Abzug an den Diäten

„auf jeden Tag, welchen der Beamte in Kommissions-Wohnungen

zugebracht hat““, - statthaben soll, kann unmöglich streng wörtlih interpretirt werden, Daß ein Beamter sich einen ganzen Tag lang ununterbrochen in Kommissions - Wohnungen aufhalten sollte, ohne auszugehen, wird der Natur der Sache nah höchst selten oder nie vorkommen und t ist ganz unzweifelhaft, daß man einen solchen Fall bei jener Vestimmung nicht vor Augen gehabt hat. Das Wesen jenes 5 Abzuges besteht offenbar in einer Miethe, welhe der Staat für die temporaire Benußung von Kommissions-Wohnungen von den Beam-= ien, welchen er jene Wohnungen bereit hält, resp. zur Disposition stellt, in einem Prozentsaß von ihren Diäten erhebt, gleihwie er ür beständige Dienstwohnungen einen Prozentsaß vom Gehalte als Niethe nimmt.

Da nun die Diáten, wie die Königliche Regierung ganz richtig lemerkt, eine Vergütigung der Mehrkosten sein sollen, welche dem eamten der Aufenthalt außerhalb seines eigenen Wohnorts ‘ver- ursaht, so ist diesseits stets daran festgehalten worden, daß der Veamte sich dem ‘; Abzug für jeden Tag unterwerfen müsse, an | velhem er, in Folge der Benußung einer oder mehrerer Kom- | nissions- Wohnungen, für Wohnung, Heizung und Licht keine Aus= gaben gehabt hat, gleichviel ob er sich in den Kommissions - Woh- \ungen den ganzen Tag oder nur einen Theil des Tages über auf- gehalten hat,

währen haben, in allen denjenigen Fällen dur eine spezielle Pacht4 | bdedingung ausgeschlossen wird, in denen an dem betreffenden Orte

oder in unmittelbarer Nähe ein anständiges Unterkommen in einent | Gasthofe zu finden ist.

Berlin, den 19, Juli 1856, Der Minister des Jnnern,

Der Finanz =- Minister. von Westphalen.

Im Auftrage. von Stranß.

Erlaß vom 28, Juli 1856 betreffend den Reise- Verkehr naß Polen und RUylan,

Nach einer Note der diplomatishen Kanzlei des Fürsten Statt=

| halters von Warschau an das Königliche General=-Konsulat daselbsk

vom 28. Juni (10. Juli) d. J. sind die Behörden des Königreichs Polen angewiesen worden, bei Ertheilung von Pässen an Ausländer zu Reisen im Junnern des Königreichs, oder nach Rußland, .densel= ben ihre Heimathspässe mit dem Vermerke darauf wieder zuzustellen, daß solche für das Königreich Polen und für Rußland ungültig seien, weil die Junhaber zur Reise nach dem betreffenden Orte eine besondere Reiselegitimation erhalten hätten, Die Königliche Regie= N wird hierdurch von dieser Anordnung nahrihtlich in Kenntniß eseßt.

s Berlin, den 28, Juli 1856.

Der Minister des Jnnern. Im Austrage: Franb. An

die Königlichen Regierungen der Provinzen Preußen, Posen und Schlesien,

Bescheid vom 29, Zuli 1899 betreffend die Er= theilung des Urlaubs an Landräthe,

Ew, 2c, eróffne ich auf den Bericht vom 12, d. M., daß der