1856 / 253 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2056

t / ber:

uvim. a. D. vom 24. Landw. Regt. Am 12, September:

Bulk E a. D. vom 9. Landw. Negt. Au G:

Knorr, pens. Hauptm. vom 14, Juf. Negt. und Blau, E E

vom 20. Landw. Regt. Am 17. September: Rebfeld, A wi

Lieut. vom 7. Ulan. Negt. Am 20. September: wv. COARaL S,

a. ©. vom vormal. 3. Kurmärk. Landw. Jnf. Regt. Am 30, September : Habelmann, Sec. Lt. a. D. vom 14. Jnf. Reg.

Nichtamtliches. TELS J n Merseburger Wahlbezirk, bestehend au E E Ulebenworbe; is der Kreis-Deputirte von

den Kreisen Torg cieber | P Briesen auf Kobershain, 1m Torgauer O Mitg

bgeordneten gewählt worden. | M V bara 21. Oktober, Die mit dem Entwurf einer

die Thronrede beauftragte Kommission hat dieselbe E Es inv in derselben versichert y daß die A lungen über die Verfassungsveränderung großes Aufsehen erreg haben. Die Pflichten, gegenüber dem deutschen Bunde, müsse man ehren, allein der deutsche Bund stóre in keiner Weise die freien Justitutionen in einem großen Theile deutscher Staaten, S niht im Herzogthum Limburg, das “auch unter dem Scepter es Hauses Oranien stehe. Die etwaigen Mängel der S a £önne man leiht verbessern, ohne dieselbe aufzuheben. Der dreß- Entwurf spricht ließlich die Hoffnung aus, daß Prinz Heinrich dahin wirken wolle, den Luxemburgern die alten politischen Frei- heiten zu sichern, damit nicht eine ihren Sitten fremde und ihrem Bildungsgrade entgegengesebte Verfassung eingesührt werde, Baiern. München, 22. Oktober. H | die hohen Neuvermählten, Prinz und Prinzessin Adalbert in unserer Hauptstadt eingetroffen. Schweiz.

Mittheilungen (\, N. 251 d. Bl, telegr. Dep. aus Frankfurt) ent- halten sind.

Die Königin präsidirte einem Geheimrath

hat im strengsten Incognito das Arsenal von Woolwich besucht.

Die neue schwimmende Batterie „Terror‘’ von 14 e ift gestern aus Sheerneß ausgelaufen, um eine Probesahrt zu machen,

Es befinden sich mehrere Flotten - Ingenieure an Bord, Frankreich.

óffentliht das nachstehende (gestern telegraphish erwähnte) aus

Compiègne vom 22, Oktober datirte Schreiben des Kaisers an den

Kriegsminister Marschall Vaillant :

„Mein lieber Marschall! Die nüßlichsten Dienste sind nicht immer | die glänzendsten. Der gewandte und unermüdliche Minister, der Tag und | Nacht in scinem Kabinet beschäftigt ist , 600,000 Mann zu organmsiren | und einer Armee von 260,000 Mann alles das zu sichern, was e De

Heute Mittags sind die |

Bern, 22, Oktober, Das Organ des O aths, die Zeitung „Bund“, veröffentlicht heute einen Artikel über e E Ängelegenheit in welchem als hauptsächlich ste Punkte die durch telegraphishe Nachricht \{chon bekannt gewordenen

Paris, 23, Oktober, Der „Moniteur“ ver- |

0,000 Faschinen. Am Tage des Angriffs waren sie mit 620

Eon Nd mehr als 2 100,000 Kanonen schüsse abgefeuert Atl mehr als 3 Mill. Kilogramin Pulver verbraucht. Trobdem hatte der Artillerie-Park nach der Einnabme von Sebastopol noch 8— 900 Schüsse jedes Geshüy , nux einige 40 Kanonen waren außer Dienst. Das nach Frankreich zurücgebrachte Material kann auf 50 Mill. Kilogramme ie \hägt werden, darunter 38 Mill. französischen und 12 Mill, russischen Ursprungs. Die Kaiserliche Marine hat im Ganzen 132 Fahrzeuge zum Transport der Landarmee benuyt. Diese haben in 905 Fahrten 273780 Mann, 4266 Pferde und 117,000 Tonnen Material hin- und zurüthe- fördert. Die englische Negierung bat 50 Fahrzeuge zur Verfügung ger stellt. Jm Ganzen find in den Jahren 18954 und 1855 von der Kriegs: Verwaltung 66 Dampfschiffe und 14198 Segelschiffe von verschiedenen Größen ausgerüstet worden. _

Der Staatsrath hat vorgestern seine Sißungen wieder eröffnet und gestern die erste allgemeine Sißung gehalten. Er wird sid zunächst mit dem militairischen Strafgeseßbuche zu beschäftigen haben, Ueber die Reise des Prinzen Napoleon in die nordischen Meere wird ein illustrirtes und prachtvoll gedrucktes Werk erscheinèn,

Spanien. Aus Madrid schreibt man unterm 19, Oktober; „Die Königin hat der neugeborenen Tochter ihrer Schwester , der Herzogin von Montpensier, den Cordon des Marie-Louisen-Ordens verliehen. Jhr Haushofmeister de Rivas überbringt die Jusignien des Ordens nach Sevilla, Voa der Abreise O’Donnells nah Frankreich is nicht mehr die Rede, Der Herzog und die Her- zogin von Montpensier haben, wie aus Sevilla berichtet wird, aus Anlaß der Geburt ihres Kindes 7000 Realen zu milden Zweten gespendet und außerdem 20 Arme beiderlei Geschlechts vollständig fleiden lassen.“ ;

Griechenland. Aus Athen, 18. Oktober, wird gemeldet, daß die griehishe Regierung dem englischen Gesandten die Zah- lung einer Entschädigung für den englischen Unterthan Herrn Noel, der 1854 ausgeplündert wurde, verweigert. Die französische Armee hat große Gebäude für ihre Bedürfnisse während der Occuyvgtion gemiethet.

Nußland und Poien. Der Kaiser hat in Verfolg des Planes,

St, Petersburg, 15, U den Geschästskreis des

i ; d, | Kriegsministeriums auf die rein militairishen Ressorts zu beschrn- ‘i i ch8 London, 23, Oftober, | roßbritannien und Irland, London, 43% r Königin am gesirigen Lage M | Windsor, und das Parlament wurde formell bis zum 16. Dezem-=- | ver vertagt. Se. K. Hobeit der Erbprinz von Toskana

fen, verfügt, die Kreise der Ackerbau - Soldaten in den Gouverne- ments Mohilew, Nowgorod und Witepsf unter Verwaltung des Apanagen-Ministeriums zu stellen und das Kriegs=Mintskerium an- gewiesen, diesen Befehl sofort zu effektuiren. In Folge der Trennung des Grenadiers-Corps vom Garde-Corps sind neue Er- nennungen zu Kommandos und Trennungen von Kommandos noth wendig geworden, welche der heutige „Invalide“ zum Theil enthält. (H. B. H.) e Amerika. New - York, 11. Oktober. Zu Baltimore haben sich während der Mayors - Wahl verschiedene Ruhestörungen ereignet, und es ist zum Blutvergießen gekommen. erfolgte Abends ein Zusammenstoß zwischen den feindlichen Parteien, man feuerte aufeinander, und 4 Personen wurden getödtet, |0 wle über 50 verwundet. Auch mehrere Zweikämpse, deren einer den 0d eines der Duellanten zur Folge hatte, fanden gestern statt, Pra-

2057

uy 6 M 53. Mark trei es Berlin, den 25. Oktober.

7 Lande: Weizen 4 Bthlr , auch 3 Rthle. 25 Sgr. Boggen 2 Riblr. 10 Sgr, auch 4 Kthlr. 27 Sgr. 6 Pf. Gros:e Gerste 2 Rthlr. 5 Ser. 6 Pí., auch 1 Bihlr. 25 Sgr. Haser 1 Rihlr. 7 Sgr. 6 PE., auch 1 Riblr. E: bsen 2 Rthir. 12 Sgr. 6 Pf., auch 2 Rthlr. 10 Sgr.

“Leipzig, 24. Oktober Leipzig - Dresdener 290% Br. Zittauer Litt A. 60x G.z; Litt. B. t 1 ge Berlin - Anhaltische —. 4 Berlin - Stctliner —, Cöln - Eindener —. Thöringische 1?0 G. Friedrich - Wilhelms - Nordbabn —. Altona- Kieler —- Anhalt-Dessaner Landesbank - Actien Litt. À. u. B. 1375 (6; Litt, C. 4245 G. Braunschweigische Bank - Actien alte 149 Br., Jo, von 1856 —- VV eimarische ank . Actien Litt. A. u. 6 2 O Wiener Banknoten 965 G. Oesterreichische 9proz. Metalliques 787 &. (185der Loose —. 1854er National-Anleite 805 G: Preusstsche Prämien- Anlahe S au

Löbau-

gf cioraßovara 24 Oktober, *aciitiags 2 Dtr 40 hn. Z2proz. Ganiér 25%, R I ¿22 Ziemlich feste Stimmung bei mässìgem atz Spanier begehrt. E ark t flau und geschäftslos. Oel loco 39%, pro Mai 295. Kaffee unverändert.

Landon lang !2 Ma. 15% Sh. unt, ‘3 Mk Sh, bez. kurz 13 Mz. 225 Sh. L A dus 35 Sh. bez. Arausterdan “ien 807. Disconto 7 t, Gr,

\ Ewe Dafvant o Pu, 24. Oktober, Fach æitt. 2 Uhr 25 Minuten. Frankfurter Bankactien und Spanische beider Gattungen beliebter, Bex- bacher Actien höher, sonst wenig Veränderung.

Sellnss « Gourse DNeneste pren SIiche Anieihe 1125 Kassens beine 4045 Qöla- hüundener EKisenbabhn- Actien —. Eredziet lhel:s - Mordbain —. Ludsrighaten - Bexbach 1375. Frankiurt- {47 Br Gamburger S e:hee! £85. Pariser Wechsel £3. Amsterdamer Wee! - sei {42% Br. Frankfurter Bark Autheils ‘proz Spanier 37%. foror Spanier 2377, 4 Br u. G. Kurhbassische Louee 39 Badizche Louse 475 Gpror Metalliques 760% Br. Apraz Fi 66, 184er Laoaose 995. Certerraichtsches [Mationai - Aniehen Qeaterreï hische Bank - Anthe!!e 1174.

len, 25. Oktober,

Tel. Bur.)

Silberanleihe 90. Sproz Metallig. 815. Axproz. Sietalliaques 705. Bark - Actien 1058. Nordbabn 259 iS5äer inose 106, Anlehen 814, Bank-Int. - Scheine 264. Fnnd, 10, 19. Bambucg 784. Paris 1234. Gold 94. Silber 7%.

A Meter cinen, 24, Oktober Nachm. 4 Uhr, (VWVolf0s Tz, Bur. Börse suille.

Schluss-Gonrfïe: Metalliques Lite. B. 8277. 5proz. Met-Wiqures 73%. 375. Aproz. Spamer 23. 3proz Spanier 375 rot. E 93, Sproz. Russen Stieglitz de 1856 945. Mexikaner 207. ollindische Tntegrale 613 U dka Wb unverändert. Roggen {0 Fl. niedri-

Lond, 56 20.

Bren SI2CREe

D Ba

PE Se Hanau ——. Ner j

ca Lon!/oner Wechsei ‘175 7 echse.

V ectisel

s iener

ta m ¿% Atl

% 2, Bp AugsBure —,

r R . . nr 0 â E F A 5 M 5 ODpraez. Saterretchische Vattnnal- nieht 74% I V iz t E S ¿Proz Fetel 1Gues

Euren

Magdeburg - Le’p-:iger 3425 G,

Weizen und Roggen loco und auswärts sebr

Nachmittags 12 Uhr 45 Minut. (%VolsÞs ! | den Borstellungen der Signora Ristori diese!ben reservirt bleiben,

| Der Weg durchs Fenster,

Beilage zum Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Sonntag, den 26. Oktober.

1856.

Szrdinier 88ck"

WVien 10 Fl. 4}? Kr.

Consols 925. proz. Spanier 24. cproz Russen 106. 4¿proz. Russen 96.

Hamburg 3 Monat 13 Mk. 8 Sh.

Getreidemarkt. VVeizen, Gerste, Bolinen geschäfislos; Preise unverändert. Hafer einen halben Schilling billiger. Für Met] und Weizen zum Export Nachfrage.

i E” arie ; 24. Oktober, Nachmittags 3 Ubr. (Wol(s Tel. Bur.) Die Note des „Moniteur“ über die englische Presse wirkte ungünstig auf die Stimmung der Spekulanten. Die proz wurde v.r Beginn d.r Börse mit einer Baïsse von 35 Centimes gegen die gestrigen Sc' luss- Course, zu 06, 25 gehandelt Consols von *iutags 12 Ulir waren % pt. höher a!s gestern, 92% ecingetrolfen Die Sproz. eröffnete zu 66, 90, sanz aber alsbald auf 66, 30, hob sich wiederum auf 66, 40 und fiel «rneuct aut 6%, 15, Börsenschluss bei belebten Umsäützen in sehr matter Stimmung. Alle Werthpapiere angeb ten. Consols von Mittags ! Uhr wurden 925 gemeldet.

*chluss - Course: ?proz. Bente 66, 20. Atproz Rente 90. 207. Spanier #84. Lproz. Spanier 24. Silber-Anleihe 87. /

Königliche Schauspiele.

Sonntag, 26. Oktober. Jm Opernhause, (180\te Vorstel- lung): Lucrezia Borgia, Oper in 3 Akten, von F. Romani. Musik von Donizetti, Ballets von Hoguet. Mittelt-- Preise.

5 Im Schauspielhause. "(201|ste Abonnements = Vorstellung ) : Doana Diana, Lustspiel in 4 Abtheilungen, nach dem Spanische: des Don Agustin Moreto, von West. Kleine Preise,

Montag, 27, Oktober, Jm Opernhause. Vierte Gastvor= stellung der Signora Rist ori und ihrer Gesellschaft. Ju italicni- her Sprache: Maria Stuarda. Trauerspiel iu 5 Aften, nach Schiller, oon Andrea Masffei, Mittel-Preise.

Die freien Entréen sid ohne Ausnahme nicht gültig,

Die Meldungen um Villets zu dieser Vorstellung sind, soweit

e N Naum gestattet, nah der Reihefolge ihres Eingangs berick- sichtigt. _ Der Billet-Verkauf zu den Vorstellungen der Signora Ristori sindet im Vorflur zum Konzertsaal des Königlichen Schauspiel- hauses, Eingang von der Taukenstraße, statt. L

Den Inhabern permanent reservirter Billets werden auch zu

S#ezitacer 21%

jedoch nur bis Tages vor der Vorstellung Mittags

| 1 Uhr und zwar ohne Anrechnung auf die deutschen Vorstellungen.

Teyibücher, deutsch - italienisch für ‘15 Sgr., französisch-

| ttalienish für 12 Sgr,, sind beim Portier des Königl. Opernhauses | zu haben. :

Im Schauspielhause. (202te Abonnements = Verstellung.,) Graf Esser, Trauerspiel in 5 Akten, von H. Laube, E Dienstag, 28, Oftober, Jm Opernhruse: (180ste Vorstellung) :

| Don Juan (mit Dialog). Oper in 2 Abtheilungen, von Mozart.

I Schauspielhause. (203te Abonnements = Vorstellung) :

| : e Lustspiel L E von W. Friedrich. Hierauf: Der verwunschene Prinz. Lustspiel in 3 Abtheilungen, ven 5 L PR, Klee Pr elte

ger, Raps stille, pro Herbst 857—86. Rüböl pro tierbst 90%. London , 24. Oktober, Nachmittags $3 Uhr. ( Woitfs Bur.) Silber in Barren 62 d.

sident Pierce hat sih zu Portsmouth nach Washington n \cchiff}t, Wie die „New-York Shipping List“ meldet, ist in 0 Street große Aufregung hervorgebracht worden durch die N deckung einer angeblich von einem Makler, Namens C. D. M as R EHE Huntingdon, vorgenommenen Fälschung von Banknoten bis M | Betrage von 460,000 Dollars. Laut Nachrichten aus Gal- veston vom 27. September war es dem Capitain Onkes gelungen, mit einem Detachement Kavallerie und Artillerie die Mündung deó Rio Pecos zu erreichen und die feindlichen Judianer A Fluß hinüber auf mexifanishes Gebiet zu vertreiben. G E dies die ersten Truppen, welche bis zum Rio Ps N E anntma. sind. Der bekannte Nordpol-Reisenude Dr. Kane ijl hie | E A, D M 169 Bord des „Baltic““ eingetroffen. _Die im Osthavelländischen Kreise zwischen den c) 175 90 E Städten Nauen und Fehrbellin liegenden Do- d) d 30 B iainen-Vorwerke Königshorst, Lobeofsund und c) 199 159 Hütung, Nordhof sollen auf 18 Jahre, vom 1. Juni 1857 O) O N Unland, bis zu Johannis 1875 im Wege der Licitation 1826 Morgen 132 C]JRuthen Summa. anderweit verpachtet werden, Hierzu haben wir 3) bei dem Vorwerke Nordhof aus nen Termin auf a) 11 Morgen 59 [0Rth. Hof und Bau- n d Dezember dieses Jahres, ] 5 E Um Lur, 4 Härten,

T ) 1 104 , Aer, V unserem Sitzungssaale vor dem Departemcnts- j 0 D;

Mittel liefern wird, zu leben, zu kämpfen, zu siegen auf einem Erdstriche ohne Hülfsquellen, 800 Siunden von iFraukreich; dieser Minister , sage | ih, hat ein Verdienst, das jenem des auf dem Schlachtfelde genen | Generals mindestens gleichsteht. Auch soll das Vaterland in seiner Dank- barkeit denjenigen, der den Eieg durch rechtzeitig zusammengebrachte (Ele- mente vorbereitet, mit demjenigen verschmelzen, der ibn durch an Ort und | Stelle selbst gut getroffene Maßregeln davonträgt. Darum habe ih, mein lieber Marschall, indem ih die Einrückung des von Jhuen an mich gerichteten denfwürdigen Berichtes in den „Moniteur“ verfügte, das Publikum zum Richter-von Diensten machen wollen, deren ganze Wich- tigkeit bis jeßt ih allein kannte. Empfangen Sie, Herr Marschall, die Versicherung meiner aufrichtigen Freundschaft.“ | E Die Einleitung des Berichts besagt, daß der siegreich durchgeführte Krieg in ganz ausnahmsweiser Lage sein Ende gefunden ‘habe. Die Verschiffung von 200,000 Kriegern nah dem Orient, die Versorgung der- selben mit allen Bedürfnissen habe die Schöpfung neuer, die Entwickelung {hon vorhandener Mittel nöthig gemacht. Die französische Armee auf : A 0 der Krim hatte im Laufe E 1899 die N bon S N heutige „Moniteur“ enthält die diplomatischen Mee in N Bericht schildert das Personal, das Material und die Verschiffungsmittel. | F 6 Tj 9 er neapolitanischen Re- Jm Oiueh wurden 309,268 Mann nach der Krim transportirt. Die | vel Neapeis, : Die Ie, E 44sen 7 a N werden die Armee verlor 67,056 Mann an Gefallenen und Cholerafranfen, 2173 | glerung eingehändigte Note zeigt den Bruch an, U N U Mann an Vermißten oder Gefangenen. Es sind 227,139 Mann nach ' Konsuln an ihren Posten verbleiben, Das französische Geschwa! Frankreih und Algier zurückgekehrt, oder 12,904 weniger, als man | bleibt in Toulon, das englische in Malta stationirt. Die Schiffe Wiesen,

nach den Verlusten berechnen konnte, dazu gehören Erkrankte, ; L : H

die später zurückgekehrt sind, oder Personen, die, ohne der werden abwechselnd die neapolitanischen Häfen e, u 66, tathe Negierungsrathe von Schönfeldt, anbe- : 14 / Gf Hütung,

Fahne anzugehören, die Armee begleitet haben. Die Pferde sind Gestern Abend wurde die 3proz, auf dem Boulevard zU °% F raumt, U 73 Unland,

meist der türfischen Negierung Überlassen worden. Man hat 271 gehandelt. / —TTTS ior 05 Cu ben Summa. P etersburg, Freitag Das Pachtgeiderminimum ist auf 9327 Tölx. C , ,

41,974 hingeschickt, 9000 zurückgebraht. Das Artillerie-Material betrug | a i :

1676 Feuerschlünde von jeglichem Kaliber, 2083 Laffetten, 2740 Wagen, : ) bei dem Vorwerke Königshorst aus Anteil ein Dittthal in Old, festgestellt, Die heutige „Senatszeitung“' theilt mit, daß zwischen dem [d | ges burger und dem Turiner Kabinet eine Declaration ausgew

2,128,000 Schüsse abgeschossen, 14 Mill. Kilog. Pulver verbraucht; der fie O A Abende Artillerie standen 6 Compagnieen vom Marine-Artillerieregiment, die ge- disponible Vermögen auf 40000 Tblx landeten Seesoldaten der Flotte und eine Anzahl Mannschaften von der | e B M 94 A4 E Ce

i H A M d | worden ist, welche die vor dem Kriege zwischen Rußland und S0 M. A O C Die spezieilen wie die allgemeinen Pachtbedin dinien bestandenen Verträge wieder in Kraft seßt, 1) 671

Jufanterie zur Hülfe, Sie erbaute, bewaffnete und bediente während | Gelb, A G e Maa H , : : _— , 1 N ¿7 L gungen, DIC L I U N LTCGCT, Du L Cnc unge j der Belagerung 118 Batterieen auf einem mit Schivierigfkeiten umgebenen ) Q Ner, L R ets I habn Mali. f L Militair- ; 1 « 1? regtster Un Ie NSOTIDETNTSTUTECN TONUIeN tagna , | d Ü A +1 í C V h Die Moskauer Kaufmann schaft hat dem dortigen | f O Hospital 300,000 Rubel überwiesen. |

Deffentl

E La “A E EB S E D T I T D E Ew 1 ‘p. 1: 1 Ie eti Pons Zei T Ls S A D utf ewt R

2) bei dem Vorwerke Lobeofsund aus

a) 17 Morgen 132 CINth. Hof und Bau- stelle, (Härten, Acker,

Wiesen,

der speziellen Pachtbedingungen und Regeln der Licitation ertheilt werden. ; Potsdam, den 23. Oktober 1856. Föônigliche Negierung. Abtheilung für die Verwaltung der direkten Steuern, Domainen und Forsten. Paris, Sonnabend, 25, Oktober. (Wolffs Tel. Bur.) ; n i / / 49 [1860] Nothwendiger Verkauf.

Das in dem Dorfe Wieszki unter der Nr. 15 belegene, der verwitteweten Frau Camilla von StablewSka gehörige, aus 309 Morgen 827 Nu- then bestebende Grundstück, abgeschäßt auf 141,997 Thlr. 13 Sgr. 4 Pf. zufolge der nebit Hypothekenschein und Bedingungen einzufebenden Tar? foll

an O

A pril Vormittags

an ordentlicher neiftbietend vers rauft werden,

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypos- thekenbuche nicht ersichtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ; bet unserem Gericht amumelden. Schubin, den 27, August 1856. :

Königl. Kreisgericht, 1, Abtbeilung.

Se

E I Ad

Vas Unvtal der Vorwerke besiebt

¿ 6 l E Tel Bur.)

24: Dle s C ate é

6 “)Z J 4) n M 4H Sn uns N 1! c o Î 6, J 4 fel a) 25 Morgen 124 CRth. Hof und Bau und das von dem Pa hselt F ( U :

E S T A E E E E L E T E E Ä A T E

ihren Anspruch Terrain, unter dem beständigen Feuer der Festung und bewaffnete und Wiesen, mit Aus\{{uß des Sonntags, in der Domainen- versorgte zugleich die Nedouten der Lager und der Linien von Kamiesch. j Hütung, Negistratux dexr unterzeichneten Negierung ein- Diese Batterieen bedurften der Verwendung von 800,000 Erdsäcken und Unsand, gesehen werden, auch wird auf Verlangen gegen

Erstattung derx entstehenden Kopialien Abschrift

[4Q7A] ) » ; . dap {1876] Nothwendiger Verkauf. CN d ; ck t ; 1 Ca 1 4 4 % 1371 Sal] Das im Schubinerx Kreise belegene, dem Hells muth von Lebmann and dessen gesciedenen

B eilage | a (84 19 134 1 4 | 4290 Morgen 314 (JNuthen Summa,