1856 / 256 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Es 2083

ÆÆúürttemberg. Stuttgart, 28. Oktober. Der Prinz | melden hiesige Blätter, daß seit 15. d, M. im dortigen H ; ¡n sein früheres General - Kommando soll einstweilen | B. Bei den Appellationsgerich- Napoleon is, wie der „W. St.-Anz.“ meldet, zum Besuche der | zur englischen Escadre des Sir Richard Saunders Dubibás u die G uhen n O | sl G0 B ddes L E Königlichen Familie hier vorgestern eingetroffen. : Dampfkorvette „„Centaur‘’ mit 6 Kanonen und 200 Mann rende auf Schweden und Norwegen. Stockholm, 25. Oktober, tionsgerichtshofes in Köln.

Hestecreich. Wien, 28. Oktober. Die heutige „Oester- | die Kanonenschaluppe „Osprey‘“ mit 4 Kanonen und 2) m m Ritterhause hatten sich bis zum 21sten d. M. 34 Grafen, 69 1. Es waren anhängig reichishe Correspondenz“ beharrt ungeachtet des Widerspruches von | liegen. Am 15, d. M. passirte dort das französische Dampfhoa M herren ‘nd 250 Evelleute angemeldet; der Priester stand zählte 1) Civilprozesse: ia „Pays“, „Patrie‘“/ und „Constitutionnel“ in Betreff der Räumung | „Vesuve““ mit dem Attahé Desault, Ueberbringer von Depestben | M dem Erzbischofe, 6 Bischöfen und dem Pastor primarius in a) Bagatellsachen E 6,863 6,805 6,748 der Donaufürstenthümer, auf ihr am verwichenen Sonntag gege- | an Hrn. Brenier, i L, E Stodholm 49 gewählte, der Bürgerstand 64 und der Bauernstand R S rordtn E dlichen Ve R E S benes Dementi, 2 : 25, Oktober, Hiesige Blätter melden, daß einige Begn | Sl Mitglieder, von welchen im Priesterstande 13, im Bürgerstande C Ea Ba A , Niederlande. Amsterdam, 97, Oktober. Am 2, Novem- | digungen neuerlich in Neapel verfügt worden seien, Unter Ark A 18 ub im Bauernstande 47 zum ersten Male als Repräsentanten Bas C A E a Res 1 208 ber tritt die Zweite Kammer der Generalstaaten wieder zusammen, | würde der ehemalige Deputirte Advokat Amokio der Haf entlasser “iftreten. : 3 A. 2 2 N Die Kammer wünscht neue Organisationen im Finanz= und Zoll- | werden, Die römische Regierung hat eine Ermäßigung der Stempel. j (l Amerika. New-York, 15, Oktober, Die Wahlen in s) andere besondere E wesen und eine neue Einrichtung der Grundsteuer und der Per- | gebühren eingeführt, / ; Fausas sind günstig für die Sklavenhalter-Partei ausge- 26 5 41 sonalsteuer, Tollens is vorgestern beerdigt worden. Es 1oar ein Genua, 24, Oktober, Jhre Majestät die Kaiserin, F fallen. Die Freistaats - Partei enthielt sich der Abstimmung. Die zusammen TF1 28081 D174 großer Leichenzug zu Chren des berühmtesten holländischen Dich- | Wittwe von Rußland wurde gestern im Bahnhofe von dey Aussichten auf den Sieg Fremonts sind im Steigen begriffen, und zwar überjährige 6,381 6,202 6,164 ters. Der Köuig trifft gegen Ende dieses Monats im Haag Könige empfangen. ; j H Nachrichten aus Mexiko zufolge geht der Zwist zwishen Groß- | neu éingelätete.. 000211 100/8000: 01120 ein. (Düss. Zig) : h Florenz, 24, Oktober, Gestern hatte Marchese Sauli seine F hritannien und jener Republik mit raschen Séhritten einer Krisis | - Hiernach hat sich die Geshäftsmasse in den einzelnen Jahren nur

Belgien, Brüssel, 27. Oktober. Die Session der Kam- | Abschieds-Audienz als sardinischer Ministerresident. dals ntaegen, und die britische Gesandtschaft hat ihre Büreaux geschlossen. | unwesentlih verändert. Jm Ganzen waren im Jahre 1855 gegen 1853 mern beginnt am 11. November. Man is darauf gespannt, wie Türkei. Aus Konstantinopel wird vom 17, d. M. de | M E Ce T T | 2 62 Sachen mehr, gegen 1854 .…. 657 Sachen weniger anhängig. sich das Ministerium in der Unterrichtsfrage verhalten wird, Der an diesem Tage erfolgte Ankunft des nah Frankreich in, | iber die Geschäftsherwaltung der Justizbehörden | Go S liegt meist in den Jnjuriensahen und den an- p / 4 A. 0 / S / ad), |

Stadtrath von Ypres is mit dem Bischofe von Brügge in Streit persischen Gesandten, Feruk Khan, gemeldet. Er wird vier bis ses in den Jahren 1854 und 1855. N gerathen. Ersterer wollte seine Shulanstalten mit derjenigen des Wochen in der türkischen Hauptstadt bleiben und dann nah Parz (Fortsezung. S. Staats-Anzeiger Nr. 255. S. 2077.) «) Untersuchungen: j E j [lei il leßterer die unumschränkte Ge-= abgel E endigt wurden von den anhängi- im Jahre a) Untersuchungen wegen Verbrechen 1,997 1,769 1,637 Bischofs verschmelzen, allein weil leßterer Die unumschrâ! abgehen, al 11, Been dig e g E A b) Uniterfudungen: ivegent G E ODT walt darüber verlangte, zershlug si die Unterhandlung und der Dem „Os. Triest.“ zufolge is dem Firman, welcher die mol t. Sachen O O E | ungen wegen Vergeyen 2a as 10,332

, p : / y i | =- i{ ! I O t j g E G / è E Br Di G L Fd D 4 D ) D: ¡Uk | : _—— 4 2 7 2,910 1,969 Bischof veröffentlichte einen Hirtenbrief, wonach die Schule von dau-walachishen Divane einberuft, eine Note beigegeben, in de | A) c) Untersuchungen wegen Uebertre- E

Ypres sich aus eignem freien Willen dem rellgiósen Einflusse ent- ausdrüklich besagt würde , daß sie keine Frage zu diskutiren hät. | E A iliön eder Fotttümaztal tungen 9 4 E A zogen hätte. Der Gemeinderath hat die ganzen Verhandlungen ten, welche sich auf eine wesentliche Aenderung in der bestehenden M 9 tan 4 A S “T 86733| 96,618| 100,305 | d) Untersuchungen wegen Diebstahls S E E veröffentlicht, und ferner einen Beschluß gefaßt, über jenen Hirten- | politishen Eintheilung der Fürstenthümer beziehen könnte, J oder bon 100 (N I D andi ia ird, G Han He 258 brief Mas Tages -Ordnung überzugehen. Die Nachricht, daß der englische Telegraph von Varna nah | D O Qa 2 Mo 10 S0 C50 900 e) wirklihe Kriminaluntersuchungen 67| Großbritannien und Irland. London, 28. Oktober. Konstantinopel von der türkischen Regierung gekauft und vom 14ten Ï ober von 100 9 | 20 20 | f) fiskalische Untersuchungen i Die heutige „Morning Post‘ sagt, der in dem pariser Vertrage fest- d. M. an Arif Bei's Leitung übergeben worden sei, wird mit den F c) durch Vergleich 9,421 91,827 89,232 | (ad e. und f, nach dem alten Verfahren) | gestellte Termin zur Räumung der Türkei is mit dem heutigen | Bemerken widerlegt, daß die englishe Verwaltung noch fortdaure F oder von 100. E R _13 | ‘zusammen... [T1 T5510) 17,556 Tage abgelaufen. Bis Rußland getreulih die festgestellten Bedin- und diese in einigen Monaten den Dienst im Orient überhaut F Mo L S P EE LOOOIA und zwar überjährige.… 1374| 1,529) 1,480 gungen erfüllt hat , verbleiben die ósterreichischen Truppen in den noch weiter auszudehnen gedenke, Unter Anderm gehe man damit E g —= 4 | “neu eingeleitete... 4 15,810| 13,981 13,076 Fürstenthümern und die englische Flotte wird im Schwarzen Meere um, eine Telegraphenlinie von Konstantinopel nach Ostindien u M : zusammen von 100 (G Ul] (7 Abgesehen von den Untersuchungen wegen Holzdiebstahls, in denen stehen bleiben, (Tel, ep.) | errichten. Hiernach sind dur Entsagung und. Vergleich mebr Sachen abge- C stattgefunden hat, if in allen übrigen Frankrei. Paris, 27, Vktober, Zu Versailles is eine Bei der gegenwärtig in Angriff genommenen Volkszählung in F naht, als durch Genn auf fkontradiktorische Verbandlung. Werden E n E S O Ganzen hat die Zahl Artillerie- Schule für die Kaiserliche Garde errichtet worden, in Der Türkei werden die Frauen nicht mitgezählt z jedes mánulie A O Sagen M A e E N aon 2628 En li Zagve MIS gegen TO9A L E welcher mit allen auf die Artillerie bezüglichen Erfindungen und Individuum hat dagegen 124 Piaster zu entrichten, was der Staatê- | E a e L J s irg O 972 977] 984 Verbesserungen praktische Versuche angestellt worden sollen. Zu kasse, einer approximativen Berechnung zufolge, 170 Millionen i855: “1854 A O Eman. aa “F von dem | 987 | 306 Marseille wird das russishe Schrauben - Linienschiff „Wiborg“ er= Piaster einbringt. O L Zahre 1853| wartet, das die Flagge des Contre- Admirals Behrens trägt. Nachrichten aus Konstantinopel zufolge, welche in Win und zwar: | e N Eine Abtheilung russisher Soldaten, unter Anführung eines den 28, Oktober eingetroffen, will der Sultan die eingereihte De- F J durch richterliche Entscheidung . .| 421,828] 416,996| 452,390 E, : bekannt | | p h \ j , y 9 i | ; x U , - dor h / Q7 2 C U nagSTace i C ¿00 208! Offiziers, ist in Oran angekommen, um dem Zten Fremden- mission der Minister nicht annehmen, : oder von 100 (U O 87 Sl 5) Stiftungssachen Je 268 Regimente zugetheilt zu werden z 1200 Mann dieses Regiments | Nußland und Polen. St. Petersburg, 21, Oftober, F durch Niederschlagung oder di sind in Folge der Kabylen-Expedition vor einigen Tagen an Bord Der (in Nr. 253 d, Bl. erwähnte) Ukas lautet wörtlih: „Wr F O An O der Dampffregatte „Cacique““ von Algier abgegangen, “haben für gut befunden, die Bezirke der Ackerbau-Soldaten in den F i R O m7 = | Die letzteren haben sich von Jahr zu | Wie verlautet, werden der Senat und der geseßgebende Körper Gouvernements Nowgorod, Witebsk und Mohilew unter Juris- F V Dir mi E bon 100... O Due 26 06 | Jahr vermindert, in 1855 gegen 1853 um | chon im Januar zusammentreten und über sehr wichtige finanzielle diction des Appanagen - Ministeriums zu stellen“ u, #. w, Es is 9) N La E. U, 7 O (0, 2 | B47. Diese Verminderung erklärt fich und politishe Maßregeln zu verhandeln haben. Der Bau einer von Wichtigkeit, zu bemerken, daß die bedeutenden Güter, 4) Nachla ß sachen eo «ao 16,282 | E G der Obergerichtssachen | |

2

Cy 52

D 2

ir ch ___| -6) Termine find -abgehalten 45195 45,100 E 1402 10,332 14,7441 | 7) Journalnummern waren zu bear- | : 2

2 2 beiten 533506 524048!

neuen Kaserne für die Gardes de Paris, nördlih vom Stadthause auf welchen Ackerbau - Soldaten angesiedelt sind, niht une F oder von 100 60 61 o und nahe bei der großen Kaserne Napoleon, is beschlossen, Die Verwaltung des Domainen - Ministeriums, sondern des Appa- F 111. Unbeendigt blieben R U Q E e Na ie L E QURO E Erd- und Maurer - Arbeiten sind auf 775,000 Fr. veranshlagt. nagen »= Ministeriums kommen und eben so niht nah den P e E t el c M] 0400, 0001 JOULO : Spanien. Aus Madrid schreibt man unterm 23. Okto- Muster der Staats-Domainen , sondern nah dem der Appanagen- | Untersuchungen... eee} 90,190 92,226 ber: „Ein halbamtliches Blatt erklärt heute, daß die Königin güter der Kaiserlichen Familie organisirt werden sollen, wie der Ukas alen 827,876] 833, 102 Christine niht nach Spanien zurückkehren werde, weil sie niht in am Schluß besagt, Dieselben find also nicht als Zuwachs der O E at6eb P A o Ort einem Lande leben möge, das die ihm von ihr geleisteten unermeß- Staats - Domainen, sondern der Appanagen = Güter zu betrachten. D esse 14276 12.784 lihen Dienste so \{chlecht belohnt habe, Statt Pezuela's is der Auch diese Maßregel beweist, daß es in der Absicht der Regierung Untersuchungen S 1,346 1,185 General Azlor, ein eifriger Anhänger von Narvaez, zum General- “liege, den bislang sehr umfangreichen Geschäftskreis des Kricgèi- F Nachlaßsachen 4,361 4,543 : UuB pte TRLTON Entsheth Direktor der Kavallerie ernannt worden. Der nahe Rücktritt des Ministeriums zu beshränken und demselben nur die auss{ließlch F V. Jm Durchschnitt kommt von den b) E A Ag Finanz-Ministers Barzanallana gilt als gewiß. Als seinen Nah= militairishen Zweige zu lassen, Der jüngste Krieg hat vil O N anongigen Sm s agung, Tod des folger nennt man den eben erst für Wien ernannten Ber=- | bei gesteigerter Thätigkeit während des Krieges es unmöglich wurde, all! 1) n Pro zeß, ohne. Unterschied der] „._ M L o: “O mudez de Castro. Nah dem neuen Plane wird die Dependenzien der Verwaltung des Kriegs-Ministeriums in ungehemm- DaUtung Auf eco eg erei A A 24 “S E i spanische Armee, 25,000 Gendarmen und Zollwächter ein- |temGange zu erhalten. Nicht blos das stehende Heer ist dur Auflösung T ilersélé birGai M Emmy, 2 Untersuchungen gerechnet, 161,000 Mann zählen, Außerdem sollen 80,000 des Reserve-Kavallerie-Corps, Eintheilung in zwei Armeen, Vet- f ein ana E. O E de 37 35 : Darunter befanden fich: überjährige Prozesse Mann neuer Provinzial -= Milizen errihtet werden.“ Das stärkung der 7 Kavallerie-Divisionen durch Dragoner-Regimenter und F ein Moden auf 31: 3% i: j A Untersuchungen ministerielle Blatt „Hojas autografas ‘’ widerspricht der Nachricht, Trennung des Grenadier - Corps vom Garde - Corps, einer durd- ein sofort zur mündlichen Verhand- ë S E L A N A r daß die Regierung 60 Millionen Realen zum Getreide-Ankaufe in greifenden Reform unterworfen und in zweckmäßigere taktische Theile lung verwiesener Prozeß auf 389 320 E e A 24 Marseille und Afrika bestimmt habe. Die Regierung hofft, die | getheilt, die fünftig mittelst der Eisenstraßen leichter von einm ein anderer gewöhnlicher Prozeß auf 119 116 ) In erster Anfan 4% ¿R Berlegenheiten wegen der Theuerung der Lebensmittel dur weni- " Punkte des Reichs auf den anderen transportirt werden fönnen, éine Konfurs -, Liquidations- und Js A T Pandgerichten, den Friedens- ger kostspielige Mittel beseitigen zu können. Das „Diario Espa- | sondern auch die Militair - Administration wird fortwährend verein- N Prioritätssache auf 2,067 2,117 gerihten und den Handels- nol und die „Epoca ‘“ melden, daß man gestern im Ministerium | fat und aller Theile entkleidet, die ihre schnelle Bewegung hem“ ie Ne A M ¿8 gerichten. des Auswärtigen die Abdankung des Generals Serrano empfan- men. Dieselbe Idee leitet auch die projektirte Anlage von Cisew- F ein Na A ah S L EHC 59 HAEON 1M 1) Civilprozesse waren anbängig gen habe. ; i : , inlándischckt as eson erer Prozeß ($- j a) bei den Landgerichten: j i bahnen, welche zwar in strategischer Beziehung die inländi der Verordnung vom 21. Juli «bnlicho Cini

Eine Depesche aus Madrid vom 25. Oktober lautet: „Die Truppenbewegungen/ aber nicht eine Invaston fördern sollen T 1846) auf i 1,9931 4,979 N a ind Dp „Madrider Zeitung“ bringt eiu Dekret, kraft dessen in den Semi- | halb geht ein großer Theil der Nikolausbahn dur Sümpse, und ©) eine Untersuchung, ohne Unter- | n Adnel:dége A N narien der Secundair - Unterricht der theologishen Studien herge- andere, wie die zwischen Petersburg und Warschau, Moskau und | schied der Gattungen auf 30 : y EbescdeidungtPttt}e 10s stellt ist, Man bezweifelt sehr, daß die Demission des Generals | Warschau projektirten , werden über die Festungen Brzesc - Litew? jedo mit Unterschied der Gattungen: Classifications- und Distri- Serrano angenommen werde.“ “und Dünaburg geführt, (H. B. H.) | êine Untersuhung wegen Verbrechen 4 butionssachen

_Italien. Man schreibt aus Nizza: „Die drei für die Dánemark. Kopenhagen, 27. Oktober. Wie OUeE F ige Unte ur O Lay a. E gemietheten Villen stehen zu ihrer Aufnahme bereit. Die | landet veruimmt , soll General - Lieutenant 9. Krogh Krankh? tungen 1 anti ei A 178 2 b) bei den Friedensgerichten : illa Avigdor, welche Jhre Majestät bewohnen wird, steht zwischen | halber seines Postens als kommandirender General in Holsten F eine Untersuhung wegen Holzdieb- Civilprozesse

den beiden gnderen. Die beiden anderen, für die Begleitung und | und Lauenburg entbunden werden und der General - Adjutan! des stabls 2c. auf A9 49 Subhastationen Dienerschaft der Kaiserin bestimmten Villen sind durch Galerieen | Königs, General - Major v. Schöller, an seine Stelle trelel. J d) eine Vormundschafts\ache auf 16 46 T mit der ersteren verbunden worden, Schóöller's Nachfolger würde General - Major P. M. Bülow, F eine Nachlaßsache auf 454 486 c) bei den Handels8gerichten.

Turin, 24. Oktober, Aus Civitavecchia vom 19, d, M, | seßt Adjutant des Königs, werden, Die Wiedereinsepuns A Einwohner, überhaupt

&

gigen Sachen: |

1) Prozesse e 24 110 24 866 und zwar: |

a): dur. Entsagung... ........... 2,303 2 570;

b)- dur PorgleM +5640: 518467 183 | 195 |

e) du FSrfenntuisi. s. «ote 8,624| 419,101!

Unter I QURgE 16) e Gib eg ed def 15,656| 414,030]

E

pem

O bs C C p

r

5 L I] ) e] ps pad

Do

N V0 D

D D aue =

rae

_

b h G Ddo S

d ck Wp Wo

_ N - e