1856 / 294 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

%

Aineteordam, 11. Dezember. Nachæittags 4; Uhr, (Wol!’s Te!.

Bir) 2Lebliakter Umsäáiz.

Schioss-Cowtzs- 26%. ivroz. Spanier! 235 - litz 935: Loadonér Wechsel, kurz 11,625. burger VVechiel, kurz 35. dische lutegrale 625.

London, 11. Dezember, Mittags 1 Uhr.

Consols M |

Nachmittags 3 Uhzs. Spanier 233 Mezikaner 215%.

Atproz. Russen 96. : Das VVetter 1st veränderlich.

Liverpool, 11. Dezember, Mittags 12 Uhr. {Wolfs Tei, Ber.)

Preise fest.

Baumwolle: 7000 Ballen Urnsatz.

Paris, 11. Dezember, Nachmittags 3 Uhr eröffnete durch Kaufanträge in ziem zu 68, 15, hob sich auf 68, 20. Als man an der Börse versìicherte, die Bank werde heute die erwarteten Massnahmen nicht ergreilen, wich die Rente auf 67, 80, hob sich auf 68 und schloss in besserer Stim- Consols von Mittags 12 Uhr und von Mittags 4 Uhr

Die 3proz.

mudóúg zur Notiz. 1 waren gleichlautend 94 eingetroffen. Schluss - Course : 3proz. Rente

Spra fsterveichische! ’National-A nleihe 745 3pros. c: Bques fit 6 S825: Sproz.: Metalliques 735%. Iproz Spanier 36%. l 5proz. Russen Stieglitz de 4855. 9415. Mexikaner 20. Wiener VVechsel, kurz 32%. Ham-

Petersburger Wechsel 1, 814. Hotlän-

{Wolfs Tel. Bur.} Consols 933. proz. Sardinier 88%

. (Wolti’'s Tel. Bur.) lich günstiger Haltung

68, 45. 4lproz. Rente 82. proz Spanier 38%. 1proz. Spanier 24. Silber-Anleihe 88.

2386

tproz. Metaliiques 5proz. Russen Stieg-

vou H. Dorn.

(Wolft's fel, Bur.)

5proz. Russen 1065.

Die Weiberkur. und Mazilier.

Musik von Grisar.

than der Weise.

Königliche Schauspiele,

Sonnabend, 13. Dezember. Jm Opernhause, (210te Vorste[„ lung): Zum ersten Male: Ein Tag in Rußland. Komische Opéx in 3 Akten, nach dem Französischen von J. C. Grünbaum. Musik Ballets vom Königl. Balletmeister P. Taglioni Jn Srene gesezt vom Regisseur Hiltl. :

Besep ung: Baronin von Woldemar, Frl. Wagner, Poleska von Fürstheim, Frau Herrenburg-Tuczek. einer großen Herrschast des Gafen Woronski , Hr. Bost. ein Tischler, Hr. Krause. Alexis Petroff, ein Tischlergeselle, Hr. Formes. Jäger, Landleute. Mittel-Preise.

Jm Schauspielhause. Keine Vorstellung.

Sonntag, 14. Dezember. Im Opernhause. (211te Vorstellung): Pantomimisches Ballet in 4 Akten, von de Leuwen Für die Königl. Bühne bearbeitet vom Königl,

Balletmeister P. Taglioni. vom K. K. Hoftheater zu Wien: Mazourka, als Gastrolle.) Vor-

her: Gute Nacht, Herr Pantalon! | dem Französischen des Lockroy und de Morvan, von Grünbaum,

Mittel-Preise.

Im Schauspielhause. (247ste Äbonnements-Vorstellung): Na- Dramatisches Gediht in 5 Abtheilungen, von G. E. Lessing. Kleine Preije.

A

1

Kulikoff, Ober-Inspektor Iwan, seine Tochter , Frl. Gey,

Katinka, Gesellen, Diener,

Musik von Adam. (Frl. Lanner,

Komische Oper in 1 Aft nah

Oeffen

[2418] Stecckbriefs-Erledigung. Der Steckbrief vom 28. September d. J 1 dur “Festnahme des Bars ch erledigt Potsdam, 9. Dezember 1856. Der Staatsanwalt.

2414 / : Der Müblen-Baumeisßter Dätt ri ch aus Liegniß soll in einer Untersuchungssache als Zeuge ber- nommen werden, Es wird um Auskunft über den - gegenwärtigen Aufenthalt des Ditiri h ersucht. Sorau, den 8. Dezember 1856. Der Staats-Anwalt.

[2411] Bekanntmachung.

Dem seinem Leben und Aufenthalte nach un- bekannten Bildhauer Friedrich Wilhelm Rudolf Henkelmann, auch Piehl genannt, wird hierdurch bekannt gemacht, daß er in dem am 1. Septem- ber d. J. eröffneten Testamente der am 9, Mai d. P: hierselbst verstorbenen Demoiselle Johanne Luise Wilhelmine Güterbock mit einem Legate bedacht worden ist.

Berlin, den 5. Dezember 1856.

Königl. Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

[2385] Bekanntmachun g. In: dem über. das Vermögen des Gasthof- Befiger Carl Lipper eröffneten Konkurse ist der Justizrath Toobe zu Memel zum definitiven Verwalter ernannt worden. Memel, den 1. Dezember 1856. Königl. Kreisgericht. 1, Abtheilung,

[2366] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Halle. a. S. Erste Abtheilung. Den 5. Dezember 1856, Vormittags 8 Uhr. Ueber das Vermögen der unter der Firma Ernst Becker bestehenden Handlung und das

Privatvermögen der Jnhaberin dexselbèn, Witiwe |

Beer, Alwine geb. Kampradt zu Halle a. d. S, i der kaufmännische Konkurs eröffnet und der

Tag der Zahlungs-Einstellung auf den 2 D021

zember d. J. festgeseßt worden,

Zum einstweiligen Verwalter. der Masse ist dex Kaufmann Wilhelm Görliß hier, Schimmel- |

gasse ‘Nr. 3, bestellt. L i Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert , in dem auf - den 15. Dezember d. J.,, Vormittags 41 O,

vor dem Kommissar Herrn Kreisgerihtsrath Bosse im Königl. Kreisgerichte Zimmer Nr. 5 anbes raumten Termine ihre Erklärungen und Vor- schläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von den Gemeinschuldnern etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Befiy oder Gewahrsam haben, oder welche ihnen etwas verschulden, "wird aufgegeben, nichts an dieselben zu verabfolgen odex zu zahlen, viel- mehr von dem Besiy der Gegenstände bis zum 15. Január 1857 einschließli dem Gericht oder dem Ver- walter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Nechte, eben dahin zur Konkursmasse abzuliefern.

Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger der Gemeinschuldner haben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkurs - Gläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre An- sprüche, dieselben mögen bereits rehtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vor- recht bis zum

1. Februar 18957 einschließli bei uns schriftlih oder zu Pro- tokoll anzumelden, und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie nach Be- finden zur Bestellung des definitiven Verwal- tungs - Personals auf

den 21. Februar k. J., Vormittags

10 Uhr,

vor dem Kommissar Herrn Kreisgerichtsrath |

e T E P R E S E ERRAT A O E Ur Q A

Bosse, im Königlichen Kreisgerichte Zimmer Nr. 5, |

zu erscheinen.

Nach Abhaltung dieses Termins wird geeig- |

netenfalls mit der Verhandlung über den Akkord verfahren werden. Wer seine Anmeldung

{riftli einreicht,

hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen

beizufügen. Jeder Gläubiger,

Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat,

welcher nicht in unserem muß bei |

der Anmeldung seiner Forderung einen am hie- ; sigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns ;

berechtigten | stellen und zu den Aften anzeigen.

auswärtigen Bevollmächtigten be- | | vom 23. August 1851

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft |

fehlt, werden die Rechtsanwälte Quinque, Wilke,

Riemer, Schede, Fritsch, Gödecke, Fiebiger, von |

Bieren zu Sachwaltern vorgeschlagen.

tlicher Auzeiger.

[2304] Aufforderung der Konkursgläubiger.

n dem Konkurse über das Vermögen des Königlichen Kreisgerichts-NRaths Ferdinand Thilo zu Prißwalk is zur Anmeldung der Forderun- gen dev Konfurs - Gläubiger noch eine zweite eFrist bis :

zum 27. Dezember cr. ein schließlich

festgeseßt worden. r welche ihre Ansprüche no

Die Gläubiger, niht angemeldet haben, werden aufgefordert,

dieselben, sie mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns \{riftlich oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 31. Oktober er. bis zum Ablauf der zwei- ten Frist angemeldeten das ist auf

den 15. Januar 1

9 uhr, in unserem Gerichtslokal vor dem Kommissar, Gerichts - Assessor Hanewald, anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angé- meldet haben. |

Wer seine Anmeldung riftli einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen bet zufügen. : i

Jeder Gläubiger , welcher nicht in un}erem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften, oder zur Praxis bei uns rechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. e

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschas! feblt , werden die Rechts - Anwälte Frie und Dieckmann zu Fachwaltern vorgeschlagen.

Ascheréleben, den 21. November 1890.

Königliche Kreisgerichts - Deputation.

[2416] Bekanntmachung.

Jn Gemäßheit des Allerhöchsten Pribi 4/3/7 und 5 die Ausloosung von zehn Stück Münster-Ha Prioritäts-Obligationen in termino den 24 dieses Monats, Vormittags 1

in unserm hiesigen Geschäfts-Lokale statt, wovon

57, Vormittags .

(egiums g findet aminer 2st en 4 Ur.

die Juteressenten hierdurch in Kenntniß geseßt werden.

Münster, am 9. Dezember 1856. Königliche Direction der Westfälischen Eisenbahn.

Berlin - Stettiner Eisenb ahn. Bekanntmachung.

Die Zahlung der am 2ten

Januar k. J fälligen Zinsen

2, auf unsere Stamm- Actien er- F folgt

S hier bei unserer Haupt-

fasse vom 2. Januar

und { in Berlin vom 6. bis tnfkl. 8, Januar

f. J, Vormittags von 9 bis 12 Uhr, in unserem dortigen Empfangsge- bäude gegen Einlösung des Zinsscheins Nr. 15 der II. Serie mit 4 Thlr. für die Vollactie und 2 Th1r. für die Halbactie, eben so auch die Zahlung der Zinsen auf unsere Prioritäts - Obligationen gegen Einlösung des Coupons Nr. 5 der 11. Serie mit 42 Thlr. für die Obligation.

Den Zins - und Dividendenscheinen , so wie den Coupons, muß bei der Präsentation ein Nummer - Verzeichniß, welches den Betrag der

ewärtigten Zablung und die Unterschrift des Prä- fentanten oder Besißers enthält, beigefügt sein.

n den obigen Terminen wird auch in Berlin die Realisation der ausgeloosten und noch nit eingelösten Prioritäts - Obligationen Nr. 252, 24121 aus der Ziehung von 1855, so wie Nr. 1617. 2760. 2972 aus der Ziehung von 1857 erfolgen.

Da die Zahlung der Zinsen in Berlin durch unseren Haupt-Kassen-Rendanten persönlich be- wirkt werden muß, so kann während der Tage

vom 6. bis 8. Januar k. J. inkl. eine

Zinszahlung hier nicht stattfinden.

Stettin, den 3. Dezember 1856. Direktorium : der Berlin-Stettiner Eisenbahn-Gesellschaft. Frezßdorff. Kutscher. Megzenthin

[2413]

Sächsisch-Thüringische Actien- Gesellschaft für Braunkohlen- Verwerthung zu Halle a. S.

Die auf unsere Gesellschafts : Actien für das Geschäftsjahr 1856 fallende Dividende (von mindestens 2 Prozent) wird am 1. Juni 1857 n E Weise an der Gesellschaftskasse ge- währt:

1) den Jnhabern von Actien-Dokumen- ten zugleich mit 5 pEt. Zinsen auf die

Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember d. J. | den ihnen ausgehändigten Dividen- ;

gegen denschein pro 1856;

auf die bis zum 1. d. M. geleisteten Thei l- zablungen verhältnißmäßig ( exkl. ge- währter 5 pCt. Zinsen) gegen einen , auf Vorzeigung , resp. portofreie Einsendung der Quittungsbogen, bei der Direction (Frankenstraße Nr. 7) von jeßt ab in Em- pfang zu nehmenden Extra-Dividenden- \chein.

Halle, den 9. Dezember 1856. Der Verwaltungsrath.

[24151 Werra - Eisenbahn. Für die Werrabahn mit Zweigbabn sind T. 100 Stück vierrädrige bedeckte Güterwagen nebst 400 Stúück dazu gehörigen Gußstahl- Federn ;

11. 200 Stück vierrädrige offene Güterwagen |

nebft 800 Stück dazu geybrigen Gußstahl- cdern ; 410 Stück Personenwagen nebst den dazu gehörigen 240 Stü Gußstahl-Federn und 20 Stúck Puffer-Federn, und zwar:

1) 20 Wagen mit je 6 Coupé’s dritter

Klasse,

2) 4 Wagen mit je 2 Coupé?'s zweiter '

Klasse und je 4 Coupé's dritter Klasse,

3) 12 Wagen mit je 1 Coupé erster Klasse

und je 4 Coupé's zweiter Klasse, 4) 4 Wagen mit 1

Klasse und 3 Coupé's zweiter Klasse;

je 2 Coupé's erster

2387

1IV. 140 Stúd Achsen mit Rädern zu Personen- wagen und 360 Stück dergl. zu Güter- wagen erforderlich. Die unter I1V. gedachten Achsen mit Nädern find je zum vierten Theil bis zum 1. November 1857, und bis zum 1. Januar 1858, zur zwei- ten Hälfte aber bis zum 1. April 1858; die unter I., 11. und I. gedachten Wagen nebst Federn dagegen in gleicher Weise bis zum 1sten Januar, 1. März und 1. Juni 1858 zu beschaffen. Die Anlieferung aller dieser Gegenstände, sei es im Einzelnen, oder alle zusammengenom- men, soll im Wege der Submission vergeben werden. Die näheren Bedingungen mit den

entsprechenden Zeichnungen, Unter und resp. nach

denen dies geschehen soll, liegen in unserm Se- kretariat zur Einsichtnahme bereit, die Ersteren werden auch auf Erfordern und. bei genauer Be- zeichnung der zu übernehmenden Lieferung gegen

: Erlegung von 10 Sgr. für jedes Hef mitgetheilt.

| Jndem wir dies zur öffentlichen Kenntniß brin-

gen, fordern wir Unternehmungslustige auf, ihre Offerten mit bestimmter Angabe es See Vdde -Toeino Bent ffe gerichtet sein , ie mit der ; Werrabahn“ bis zum Ne aue

15. Januar 1857

an t eingusengn, __Da ei bemerken wir noch ausdrückli da jeder Submittent vier Wochen lang n an oben gedadhten Termin ab an sein Gebot gebun- den ist. :

Offerten, welche ers nach jenem Termine ein- gehen, können auf Berücksichligung nicht rechnen,

Erfurt, den 5. Dezember 1856.

Die Direction der Thüringischen Eisenbahn-Gesellschaft.

[2417]

B etriebs- Einna

A. der Bergisch- Märkischen Eisenbahn.

men

L. Strecke Elberfeld-Dortmund.

1856 im November 55 1855 im November 46,1541

5,677 Thlr. bis Ende November bis Ende November

also mebr im laufenden Jahre

596,206 Thlr. 451,686 ,

10,520 Zolr.

11, Strecke Dortmund-Soest.

1856 im November 23,984 Thlr. b is Ende November

226,530 Thlr.

B. der Prinz-Wilhelm - Eisenbahn.

1856 im November 15,499 Thlr. bis Ende November bis Ende November

also mehr im laufenden Jahre

1855 im November 13,684 , Elberfeld, 9. Dezember 1856.

154,804 Thlr. 139,369 ,

15,735 Iblr.

Königliche Eisenbahn - Direction,

[2410] Dortmunder Bergbau- und Hütten - Gesellschaft.

Den Herren Actionairs unserer Gesellschaft |

machen wir bierdur die ergebene Mittheilung, | unter Vorlegung der in ihren Händen befind-

welche nach FJnhalt |

daß die Einzahlungen, unserer Bekanntmachung vom 1. No vember cr.

per 2. Januar und per 2. Februar k. J. |

ausgeschrieben sind, außer an die bekannten | Bankhäuser anderer Pläye und an die Gesell- |

(229) Actien-Gesellschaft „Vulkan“

shaftskasse hierselb, fr Berlin an die „Berliner Handels - Gesellschaft

zu leisten sind. Dortmund ; den 1. Dezember 1856. Der Verwaltungsrath.

(gez.) F. Wey he.

Mit Bezug auf vorstehende Bekanntmachung find wir zur Annahme der betreffenden Ein- |

zahlungen

15 Thlr. pro Actie im Laufe des Monat

Januar k. J.

und 15 Tblr. pro Actie im Laufe des Monat ;

Februar k. J. bereit und zwar in den Vormittagsstunden bon 9— 12 Ubr und Nachmittags von 3—5 Uhr

in unserm Büreau, Französische Straße Nr. 42. |

Berlin, den 11. Dezember 1856. Berliner Handels - Gesellschaft.

[2391]

und Hütten-Actien-Verein.

Dritte, vierte, fünfte und sechste Ein- zahlung von je zehn Prozent.

Mit Bezug auf §. 7 des Statuts werden die Actionaire unseres Vereins hierdurch aufge- fordert:

‘bie dritte Einzahlung von zehn Prozent oder zwanzig Thalern pr. Actie bis zum 15. Januar 1857,

die vierte Einzahlung von zehn Prozent oder zwanzig Thalern pr. Actie bis zum 28, Februar 1857,

die fünfte Einzahlung von zehn Prozent odex zwanzig Thalern pr. Actie bis zum 15. April 1857 und :

die sech se Einzahlung von zehn Prozent oder zwanzig Thalern pr. Actie bis zum 15. Juni 1857

nach ihrer Wahl bei den Bankhäusern :

A. Schaffbausen' scher Bankverein} ¿j

A. u. L. Camphausen Köln J. D. von NRecklinghausen

Sieg- Rheinischer Bergwerks-

}

S. Bar dal in Berlin, Heymann u. Jüdel ; i ; Pfeiffer u. Schmidt ( in Braunschweig, L. A. Hahn in Frankfurt a. M. und

H. O yens u, Söhne in Amsterdam,

lichen Jnterimsquittungen, zu leisten. Köln, den 4, Dezember 1896. Der Verwaltungsrath.

* für Hüttenbetrieb und Bergbau in Duisburg a. Rhein.

Jn Folge Beschlusses der am 6. November c. abgehaltenen Vorftands - Sißung und mit Hin- weisung auf §. 18 unserer Statuten , beehren wir uns, die Herren Actionaire unserer Gesell- schaft hiermit aufzufordern, di: 4te Einzahlung à 10 pEt. oder 50 Thlr, per Actie. von-heute an bis-längftens den 1. Januar 1857

in Duisburg am Rhein an unsere Kasse,

Amsterdam bei den Bankiers Herren H. u.

D. Rahusen,

Rotterdam bei den Herren Gebr. Notte-

bohm,

Elberfeld bei den Herren von der Hehdt,

Kersten u. Söhne,

Düsseldorf bei den Herrrn Baum, d-

dinghaus u. Comp.,

Köln bei dem Herrn J. D. Herstat t, zu leisten, wogegen denselben die betreffenden Interims-Quittungen zugesandt werden sollen.

Duisburg, den 29. November 1856.

_ Der Vorstand der Gesellschaft Vulkan.

[2412] Bekanntmachung.

Es wird beabsichtigt, für das Fürstenthum Krotoszyn einen Baubeamten mit dem Titel eines fürstlichen Bauinspektors, 600 Thalern Ge- halt, freier Wobnung- oder einer Mieth8zins- entshädigung von jährlich 60 Thalern, bei aus- wärtigen Dienstgeschäften einem Diätenbezuge inclusive der Reisekosten von 2 resp. 3 Thalern, je nach der Entfernung der betreffenden Ort- schaft und unentgeldli@er Abgabe der Schreib- und Zeichnungsmaterialien in jeder Zeit widerx- rufliher Weise anzustellen. i

Qualifizirte Bewerber, welche mindestens die Privatbaumeister - Prüfung bestanden haben, wollen sich unter Einreichung eines curriculum vitae, ibrer Zeugnisse und einiger bon ibnen ge- fertigter Zeichnungen, sowie unter der Angabe, ob fie der polnischen Sprache mächtig seien, bis zum 15. Januar k. J. \chriftlich oder persönlich bei uns melden.

Schloß Krotoszyn, den 8. Dezember 1856.

Fürstlih Thurn und Taxische Rentkammer.