1884 / 60 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E T 1s L TTS (100, / AELN E E E a E D E A I BIES ie. Pia due

T

Edi: etr Gu ai Sie ct B mig D O Fz:

B Sha L tr R tet L

Koxkur8verwalter: Gerichisnotar Stähle in Laup- Heim, dessen Stellvertreter G -Notar Scheich von da.

Anmeldefrist sür Konkursforderungen bei dem Ge- richte bis zum 1. April 1884.

Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 18. April 1884, Nadth- mittags 3 Uhr, vor dem unterzeiwneten Gerichte.

Offener Arrest mit Anzeigefrift gemäß $. 108 der K.-O. bis zum 1. April 1884.

Allgemeines Veräußerungêverbot ift erlassen.

Den 7. März 1884,

Wei

ß, Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts. 11194] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Braumeisters Franz Sceumel in Mittelsaida is heute, am 7. März 1884, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden, S

Konkursverwalter Rechtsanwalt Hans Göllnit in Lengefeld i. Geb. i :

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. April 1884. Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 2. April 1884. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin 18. April 1884, Vormittags 10 Uhr. i

Lengefeld i. Geb., den 7. März 1884.

Der Gerichtsschreiber Endler.

[119260] Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gutspächters Rudolf Brandes zu Klein Wyrcembi is zur Prüfung der nachträglich an- gemeldeten resp. noch anzumeldenden Forderungen Termin auf

den 25. April 1884, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 8, anberaumt.

Mewe, den 22. Februar 1884.

Stremlow, |

Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[11911] E Das k. Amts3geriht München L, Abtheilung A. für Civilsachen bat mit Beschluß vom 5. März 1884 das am 25. Juni 1883 über das Vermögen der Juweliers- chegatten Hermann und Rosa Glimser hier eröffnete Konkursverfahren als durch Schlußverthei- lung beendigt aufgehoben. München, den 6. März 1884. N Der geschäftsleitende k. Sekretär. Hagenauer.

T11920] i é Das Königliche Amtsgeridt München L, Abtheilung A. für Civilsachen, hat über den Nawblaß des am 20, Februar 1884 verstorbenen Kaufmanns Friedrich Weiß, als In- haber der im Firmenregifter Band 111. Z. 88 vor- getragenen Firma „Fricdrich Weiß, vormals J. B. Spacth“ hier, Müllerstraße 15/1, auf Antrag der unverehelihten Babette Weiß, hier, als Erbin ibres vorgenannten Bruders, am 6. März 1884,

“Nachmittags 6 Uhr, den Konkurs eröffnet. Bi Konkursverwalter: Rechtsanwalt Max Durlacher ter.

Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist auf Grund desselben und Anmeldefrist für die Konkursforderun- gen bis zum 3. April 1884 ein\{ließlich festgeseßt.

Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubi- geraus\{chusses, und die in $8. 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen ist auf

Freitag, 4. April 1884, Vormittags 117 Uhr, und der allgemeine Prüfunastermin auf Freitag, 18. April 1884, Vormittags 95 Uhr, Leide Termine im diesgerichtlihen Geschäftszimmer 9èr. 6/0 anberaumt. München, den 7. März 1884. Der geschäftsleitende Königl. Gerichtsschreiber : Hagenauer. 11931] Das Königliche Amtsgeribt München L., Abtheilung A. für Civilsachen,

hat mit Beschluß vom 6. März 1884 das unterm 23. Fcbruar 1883 über das Vermögen des Sthrei- nermeisters Auton Nuf hier eröffnete Konkurs- verfahren als durch Schlußvertheilung beendigt «Aufgehoben.

München, den 8. März 1884.

Der geschäftsl. kgl. Gerichts\chreiber: Hagenauer.

[11930 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des verstorbenen Land- maunes F ohann Christian Holdt in der Gath bei Niebüll ift heute, am 7. März 1884, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Konkursverwalter ift der Auctionator Hinrichsen in Niebüll. ate Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. März

Anmeldefrist bis zum 15. April 1884. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters den 29. März, 1884, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 26. April 1884, Vormittags 10 Uhr. Königliches Amtsgericht zu Niebüll, j _ den 7. März 1884. Veröffentlicht: Lehmann, Gerichts\chreiber.

(119%) Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Zeugweber3wittwe

Magdalena Wagner dahier hat das

k. Amtsgericht Passau auf deren Antrag durch Beschluß vom 5. März l. Js. Nacbmittags 3 Uhr, den Konkurs eröffnet und den X. Advokaten Jahn dahier als Konkursverwalter aufgestellt.

Offener Arrest ist erlassen. Anzeige- und An- meldefrist bis incl. 6, April l, Js. festge]etßt.

Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin Donnerstag, den 17. April l. Zs., Vormittags 9 Uhr, im diesgerihtlihen Geschäfts- ¿immer Nr. 4/0.

Passau, den 5, März 1884.

Gründl, k. Amtsgerihts-Sekretär.

[12] BVekannt!aahung.

Auf Antrag des Goldarbeiters Iohann Straub in Passau als Vormund der minderjährigen Kamm- macherstohter Rosa Wolf von da hat das

| k. Amtsgeribt Passau dur beute Vormittags 11 Uhr verkündeten Be- {luß über den Rücklaß des verlebten Kamm- machers Franz Wolf in Passau den Konkurs eröffnet und den k. Advokaten Naager dahier als Konkursverwalter aufgestellt.

Offener Arrest ift erlassen. Anzeige- und An- meldefrist bis incl. Montag, den 14. April 1. Js. festgeseßt. :

Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin Dounuerstag, den 24. “April l. Js., Vormittags 9 Uhr, im diesgerichtlichen Geschäfts- zimmer Nr. 4,/0.

Pas}au, den 5. März 1884.

Gründl, k, Amtsgerihts-Sekretär.

[11966] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Pfarrkirhen hat mit Be- {luß vom Heutigen das am 22. Dezember 1883 über das Vermögen des Kaufmanns Martin Kandl in Triftern eröffnete Konkursverfahren in Folge außergerihtlichen Veraleihs auf Antrag des Gemeinsculdners und nach Zustimmung der Konkurs- gläubiger eingestellt.

Pfarrkirchen, 6. März 1884.

Gerichtsschreiberci des K. Amtsgerichts Pfarrkirchen. Koeppl, K. Sekretär.

[11794] Konkursverfahren.

Nr. 6471. Ueber das Vermögen des Kauf- manns Samuel Laupheimer, Inhaber der Firma S. Laupheimer in Pforzheim, is am 6. März 1884, Vormittags 9 Uhr, der Konkurs eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Frist zu den nah $8. 108 der Konkursordnung vorgeschriebenen Anzeigen bis zum 30. April 1884, zur Anmelduna der Forderun- gen bis zum 26. April 1884, der Wahltermin auf Mittwoch, den 26. März 1884, Vormittags 9 Uhr, und der allgemeine Prüfungstermin auf Mittwoch, den 7, Mai 1884, Vormittags 9 Uhr, in dem Zimmer Nr. 2 des Dienstgebäudes des Gr. Amtsgerichts festgeseßt worden.

Pforzheim, den 6. März 1884.

Der Gerichtsschreiber des Großh. Amtsgerichts:

Rittelmann.

I fz 4. [11932 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmannes Eugen Emil Haupt in Reichenbach, in Firma: Emil Haupt in Reicheubach wird, heute, am 8. März E A 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Rechtsanwalt Ullrih in Reichenbach wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen find bis zum 9. April 1884 bei dem Gerichte anzumelden,

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung - eines Gläubigeraus\{chu}es und cintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände auf

den 5. April 1884, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 26. April 1884, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

Alien Personen, welche cine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welcbe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 29. März 1884 Anzeige zu machen.

Königliches Amt8gericht zu Reichenbach, am 8. März 1884, Geyler, Veröff.: Nagler, G.-S,

[11907]

Das Konkursverfahren über den Nawblaß des weiland Kaufmanns Carl Zeeden hierselbst wird nach erfolgter Abhaltung des S{lußtermins hierdurch aufgehoben.

Rostock, den 6. März 1884.

Großherzogl. Amtsgericht, Abtheilung TIL.

Zur Beglaubigung: H. Becker, A.-G.-Aktuar.

(119%) Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Theodor Hinz zu Staxgard i. Pomm., Radestr. 16, wird heute, am 8. März 1884, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Bank - Agent Herr Kempe zu Stargard i. Pomm. wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 15. April 1884 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintretenden Falles über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf

den 25. März 1884, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

den 29, April 1884, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 20, Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. Avril 1884 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgeriht zu Stargard i, Pomm. j ._ Veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(11903) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Färbers Rudolf Lavoreuz aus Uetersen wird hierdurch aufgehoben,

Netersen, den 3, März 1884.

Königliches Amtsgericht.

[11797] Großherzoglihes Amts3geriht, Abth. I., zu Varel in Oldenbura

Neber das Vermögen des Uhrmathers C. D. Köster in Varel ist am 6. März 1884, Vor- mittags 103 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Auktionator Weber in Varel. Offener Arreft und Anzeigepfliht bis zum 20. März 1884. Anmelde- frist bis zum 29, März 1884 Erste Gläubigerver- sammlung 20. März 1984, 10 Uhr Vor- mittags. Allgemeiner Prüfungstermin 17. April 1884, 10 Uhr Vormittags.

Beglaubigt: Greving, Accessist, als Gerichtsschreiber. [11798] Großherzoglihes Amtsgericht, Abth. I., zu Varel in Oldenburg.

Ueber das Vermögen des Sattlermeisters F. W. Fitteka in Varel ist am 6. März d. J., Nach- mittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Recb- nungssteller Weber in Varel. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 20. März d. F. Anmeldefrist bis zum 29, März d. J. Erste Gläubigerversamm- lung 20, März d. J., 10 Uhr Vormittags. Allgemeiner Prüfungstermin 17. April 1884, 10 Uhr Vormittags.

Beglaubigt : Greving, Accessist, als Gerichts\chreiber.

T'ariíf=- etc. Veränderungen der deuitschen Eisenbahnen No. GO.

[11935]

Vom 1. Mai cr. ab werden die direkten Billets: a. zwischen Lübben, Lübbenau, Spremberg, Muskau und Görlitz einer- und Peitz, Stationen der Halle- Sorau - Gubener Bahn andererseits via Cottbus, b. zwischen Lübben und Spremberg einer- und Frank- furt a. O. andererseits via Cottbus - Guben der ge- ringen Frequenz wegen nicht mehr zur Ausgabe ge- langen. Berlin, den 6. März 1884. Königliche Eisenbahn-Direktion.

11936 | Im LanfeatisG-Ofideutseben Verband-Güterverkehr treten mit Gültigkeit vom 15. d. M. für die Be- förderung von Stärke aller Art 2., zum Export be- stimmt, direkte Ausnahmefrachtsäße nach Hamburg B. H. und L. B. von Danzig lege Thor mit 2,27 von Danzig Olivaer Thor mit 2,28 4 und von Tremessen mit 2,00 4 pro 100 kg in Kraft. Berlin, den 6. März 1884. Königliche Eisenbahn-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

[11713]

Die mit dem 15, März cr. in den Ausnahme- tarif A. des Ungarish-Deutschen bezw. Ungarisch- Niederländischen Holzverkehrs einbezogenen Stationen Boxemer, Oß, MRavestein und Tiel N, St. B. erhalten vom 1. April cr. ab auch direkte Sätze für den Ausnahmetarif B. Der Frachtsat bis znm Schnittpunkte beträgt für Bormer, Oh und Tiel 2,54 und für Ravestein 2,53 4 pro 100 kg.

Vom 20. April cr. ab erhöht fih der Schnittsaß des Ausnahmetarifs A. bei Ravestein von 3,34 auf 3,40 vpro 100 kg.

Breslau, den 6. März 1884.

Namens der Verbands-Verwaltungen : Königliche Eisenbahu-Direktion.

[11714] . Für die Beförderung von Getreide 2c. zwischen Stationen: a. der Koslow-Tambow und Rjaesan- Koslow-Bahn, b. der Tambow-Saratow-Bahn einerseits und Danzig und Neufahrwasser anderer- seits treten neue Spezialtarife mit Gültigkeit bis zum 1, September c. in Kraft. Tarifexemplare sind bei den Verbandstationen und der unterzeich- neten Verwaltung zu haben. Bromberg, den 5. März 1884, Königliche Eisenbahn-Direktion.

[11943]

5159 D. Für Erztransporte von Staffelstein nach Zwickxkau in Wagenladungen von 10000 kg pro Wagen kommt vom 15. ds. Mts, ab im Bayerisch-Sächsischen Verkehr cin Ausnahme- frahtsaß von 0,57 M pro 100 kg zur Anwendung.

Dresden, am 7. März 1884,

Königliche Geueral-Direktion der sähsishen Staatseisenbahnen. von Ts\chirschky.

[11939] Mitteldeutscher Eisenbahn-Verband. Am 15. März cr. gelangt zum Tarif für die Be- förderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren Nachtrag XIV. zur Einführung. Derselbe enthält Aenderungen und Ergänzungen des Betriebs- reglements nebst Zusaßbestimmungen und der allge- meinen Tarifvorschriften. Derselbe is zum Preise von 0,05 6 bei den Verbands: Expeditionen, welche aub Auékunft ertheilen, zu haben. Erfurt, den 29. Februar 1884, Königliche Eisenbahn-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

[11940]

Nord- Ofisce- Hannover- Thüringischer Per- sonenverkchr, Mit dem 20. April cr. kommt die direkte Personen- und Gepäck-Abfertigung zwischen Eisleben und Arnstadt zur Aufhebung. Erfurt, den 7. März 1884, Königliche Eiseubahit-Direk- tion, Namens der betheiligten Verwaltungen.

[11788]

Zu dem Staatsbahn-Gütertarif für den Verkehr zwisben Stationen der Eisenbahn-Direktionsbezirke Franffurt a,/M. und Cöln (linksrheinish) vom 1. August 1883 kommt mit Gültigkeit vom 15. März d. I. ab der Natrag I. zur Einführung. Der- selbe enthält: I. Ergänzungen und Berichtigungen IT. Anderweite tbeils ermäßigte Entfernungen für die Stationen Bebra, Halle und Weblar, 111 Ent- fernungen für die Stationen der Strecken Gerol- stein-Prüm und Call-Hellenthal, sowie anderweite theils erhöhte Entfernungen bezw. Fractsätze für die Stationen Malstatt loco und Malstatt trs. Saarkanal, des Direktionsbezirks Cöln (linksrhei- nis). Soweit durch die veränderten Fract\säte (ad III.) Erböhungen eintreten, erhalten dieselben erst am 1. Mai d. J. ab Giltigkeit. Der Tarif- nachtrag ift durch die Erpeditionen käuflich zu be- ziehen, woselbst auch das Nähere zu erfahren ift. Frankfurt a. M., den 1. März 1884. Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eisen- bahn Direktion,

[11941]

Zum Reichsbahn-Staatsbahntarif vom 1. Januar 1881 ist ein Nachtrag 17 erschienen, enthaltend an- derweite Bestimmungen hinsichtlih der Anwendung der Export-Ausnahmetarife für Spiritus, fowie Ausnahmesätße für Spiritus zum Export von Kosel- Kandrzin na Novéant und Amanweiler Grenze. Das Nähere ist auf den Erveditionen zu erfahren. Frankfurt a./M., den 6. März 1884. Königliche Eiscubahn- Dircktion.

[11942]

Bekanntmachung. Die Station Offenbach is vom 8. d. Mts. ab in den direkten Eistarif mit bayerischen und vom 10. d. Mts. ab in den Eis- tarif mit tyroler Stationen einbezogen worden. Die genannte Station und unser Tarifbureau ertheilen nähere Auskunft. Frankfurt a. M., den 8. März 1884, Königliche Eisenbahn-Direktion.

[11938] Bekanntmachung.

Vom 1. d. M. an findet für den Transport von Fluß- und Schwerspath in ganzen Wagenladungen von 10000 kg. oder bei Frachtzahlung für dieses Gewicht pro Wagen und Frachtbrief, im Verkehr zwishen Näbburg und Hamburg (H. u. B. H.), Bergedorf und Lübeck ein Ausnahmetarifsaz von 157 M pro 100 kg im Hannover-Bayerischen Cisenbahn-Verbande Anwendung.

Hannover, den 4. März 1884.

Königliche Eisenbahn-Direktion, auch Namens der übrigen Verbands-Verwaltungen.

[11937] Bekanutmachung.

Für den Transport von Seeshlick von Bremer- hafen und Geestemünde nah Nienburg kommen fort- an bei gleichzeitiger Aufgabe von 2 Ladungen er- mäßigte Auënahme-Frabtsäße zur Anwendung.

Das Nähere ist auf den genannten Stationen zu erfahren.

Hannover, den 2, März 1884.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[11944] Bekanntmachung. Oldenburgische Staatsbahn.

ZU den vom 1. Mai 1883 ab gültigen Güter- bezw. Vieh- 2c. Tarifen für den Verkehr zwischen Stationen des Eisenbahn-Direktionsbezirks Cöln (linksrhein.) einer- und Stationen der Olden- burgischen Staatsbahn andererseits treten am 1, n. M. die Nachträge I1. in Kraft, enthaltend neben Aenderungen und Ergänzungen der Haupt- tarife Entfernungen und Tarifsäße für die neu auf- genommenen Stationen der Strecke Gerolstein- Prüm und Call-Hellenthal des Eisenbahn-Direktions- bezirks Cöln (linksrhein.),

Die Tarifsätze für die Stationen der letztgenannten Strecke treten jedoch erst mit dem Tage der Ver- kehrseröffnung auf diesen Stationen in Gültigkeit.

Näheres ist auf den Verbandsfstationen, von welchen auch Eremplare der Nathträge Täuflih zu beziehen sind, zu erfahren.

Oldenburg, 1884, März 7.

Namens der betheiligten Verwaltungen: Großherzogliße Eisenbahn-Direktion.

[11716] Bekanntmachung.

Zum Tarif für die Beförderung von Personen und Reisegepäck im S{leswig-Holsteinishen Eisenbahn- Verbande ift ein Nachtrag XIYV. erschienen, nach welhem vom 15. März d. Js. an Kinder unter 4 Jahren, die auf dem Schooße der Angehörigen ihren Plaß finden, frei befördert werden und wo- durch eine Spezialbestimmung, betreffend Unter- brechung einer angetretenen Fahrt, zur Einführung gelangt.

Altona, den 5. März 1884.

Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eiscnbahn-Direktiou.

D Bekanntmachung.

Zum Gütertarif des Scbleswig-Holsteinischen Gisenbahn-Verbandes vom 1. Juni 1882 tritt mit dem 15. März ds. Js. ein Nachtrag XVI. in Kraft, durch welchen cin Ausnahme-Tarif für Langholz bei Verladung auf cinem Paar Schemel- oder Kuppel- wagen zur Einführung kommt.

Näheres ift bei den betreffenden Gütererpeditionen zu erfragen; auch können Nachträge durch unsere Betriebs-Kontrole hier unentgeltlih bezogen werden.

Altona, den 5. März 1884.

Namens der betheiligten Verbands-Verwaltungen :

Königliche Eisenbahn-Dircêtion.

Anzeigen.

Vertretung [1001] in Patont-Processen,

aller Länder n. event. deren Verwerthung besorgt|Berichte über| P ATENTE C. KESSELER, Civil-Ingenieur u. Patent-Anwalt,| Patoent- Berlin SW., Königgrätzerstr, 47. Prospecte gratis.[Anmeldungen.

[7381]

\ werden -nachgesucht, aufrecht erhalten und resp.

O verwerthet im In- und Auslande von : 4 j Berlin SW., Lind -Stras . Ard M F a C. GLASER, Telegr.-Adr.: Kommisaionarath GIaeer, Berta,

Berlin: Redacteur; Riedel. Verlag der Erpedition (Kessel). Druck: W Elsner.

A E R e L L ita R R D M

I A N 0E O

gn

B

.M¿ G0.

vom 11. Januar 1876, und die im Pateutgesehß, vom 25. Mai 1877 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, ersheint auch in einem

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 10. März

Der Inhalt dieser Beilage, in welher au die im $&. 6 des Gesezes über den Markenshutz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Ses , betreffend das Urheberrecht an Mustern nud Modellen

1884.

E A L Va Ar

onderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutshe Reith. (:. 603;

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich kaan duch alle Post - Anstalten, für Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutser Reichs- und Köntglih Preußischen Staats-

Anzeigers, 8SW., Wilhelmstraße 32, bezogen troerden.

Handels-Regifter.

Die Ponte Ee aus dem Königreich Satbjen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren roöchentlih, die leßteren monatlich.

[11723] Aachen. Unter Nr. 4096 des Firmenregisters wurde eingetragen die Firma Neuß-Deutz, welche ihren Siß in Aachen hat, und deren Inhaber der daselbst wohnende Nadelfabrikant Hubert Frit Neuß ift. L

Aachen, den 6. März 1884. Königliches Amtsgericht. V.

Bresiau. Bekanntmachung. [11730]

In unser Prokurenregister is bei Nr. 442 das Erlöschen der dem Kaufmann Berthold Dambitsch hier von dem Kaufmann Max Sackur hier für die Nr. 2341 des Firmenregisters eingetragene Firma Marx Sackur hier ertheilten Prokura heute einge- tragen worden.

Breslau, den 4. März 1884.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. Befanntmachung. [11729] In unser Firmenregister ist bei Nr. 6321 das Grlöschen der Firma Carl Fischer & Baersch hier heute eingetragen worden. Breslau, den 4. März 1884. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Me Una Gia : [11731] In unser Prokurenregister ift bei Nr. 1290 das Erlöschen der dem Kaufmann Siegismund Kuhn von der Nr. 1878 des Gesellschaftsregisters eingetragenen Handelsgesellshaft Réinhold Schöps & Co. hier ertheilten Prokura heute eingetragen worden. Breslau, den 4. März 1884. Königliches Amtsgericht. Breslan. Befanntmahung, [11727] In unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 1468, betreffend die ofene Handelsgesellschaft Jeute & Bit hier heute eingetragen worden : i Der Kaufmann Golthold Lehmann zu Breslau ist als Gesellshafter in die Gesfellshaft ein- getreten. Der Kaufmann Richard Wagner zu Breslau ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Breslau, den 4. März 1884. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanutmahung, [11726] In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 1727, betreffend die Handelsgesellschaft : J. Bergson & Alfred Orgler zu Berlin mit einer Zweigniederlassung zu Breslau, beute cingetragen worden : M Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst und deren Firma gelöscht. Breslau, den 4. März 1884. Königliches Amtsgericht.

BresIau. Bekanutmahung, [11725] In unser Firmenregister ist Nr. 6348 die Firma: Carl Fischer hier und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Fischer hier, heute eingetragen worden. Breslau, den 4. März 1884. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Befanntmachung. 11728]

In unser Gesellschaftsregister ist heute bei Nr. 1721, betreffend die offene Handelsgesellschaft „Gebr. Böttger“ hier heute eingetragen worden: Die Ge- sellschaft ist dadurch aufgelöst, daß das von derselben betriebene Geschäft nebst der Firma zufolge Kaufes auf den Buchhändler Richard Ulrich zu Breslau übergegangen ist, und in unser Firmenregister ift Nr. 6349 die Firma Gebr. Böttger hier und als deren Inhaber der Kaufmann Buchhändler Richard Ulrich hier eingetragen worden.

Breslau, den 4. März 1884.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Bekanntmachung. [11732]

Die unter Nr. 917 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma:

Sali Rosenstein

: in Bromberg ist zufolge Verfügung vom 3, März 1884 am 4. März 1884 gelö\{t worden.

Bromberg, den 4, März 1884.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung V,

Bromberg. Bekanntmachung. [11733]

In unser Gesellschaftsregister is bei der sub

Nr. 113 eingetragenen Firma: i Grunwalds Erben in Bromberg Nachstehendes:

Die Handelsgesellschaft ist durch Eröffnung des

Konkurses über das Vermögen des Gesell-

schafters, des Hauptmanns a. D. Paul Behn,

aufgelöt. Die bisherigen Gesellschafter :

1) die verwittwete Frau Geheime Regierung®- und Medizinalräthin Friederike Behn, geb. Grunwald,

2) der Maler Gustav Behn und

3) der Konkursverwalter des Hauptmann a. D. Paul Behn'schen Konkurses : Kaufmann Carl Leistikow fämmitlich zu Bromberg, sind zu Liquidatoren er- nannt, dergestalt, daß die Liquidationsfirma von ihnen zusammen vertreten wird. Eingetragen zufolge Verfügung vom 3. März 1884 am 4. März 1884. BrömLerg, den 4. März 1884. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Burgdorf. Befanntmachung. [11807]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 107 eingetragen zur Firma :

C, H. Buchholz & Sohn.

Am 1. März 1884 ist C. H. Buchholz sen. aus der Firma ausgetreten.

Heinrich Buchholz jun. ift jeßt alleiniger Jn- haber der Firma.

Burgdorf, den 6. März 1884.

Königliches Amtsgericht, Abth. L. Forkel.

[11734] Coburg. In das hiesige Handelsregister ift am 28. Februar 1884 zu Hauptnummer 166, die Firma Langenstein & Schemann zu Cortendorf betr., eingetragen worden :

Der Fabrikant Louis Langenstein zu Cortendorf ist gestorben und sind an dessen Stelle seine Wittwe Christine Barbara Langenstein, geb. Boller, zu Cortendorf und deren Kinder: a. Gießmeister Christian Langenstein zu Cortendorf, b. Minna, verehelihte Reichenbah, zu Neustadt b. C., c. Gießereiteniker Carl Langenstein zu Cortendorf, d. Oekonom Friedrih Langenstein von Cortendorf, Mitinhaber der Firma geworden, sowie:

Nach Uebereinkunft sämmtlicher Mitinhaber er- folgt die Vertretung der Langenstein. Erben durch O Carl Langenstein in Corten- orf.

Coburg, den 5. März 1884.

Kammer für Handelssachen. Do:

[11736] Cüstrin. s Amtsgericht Cüstrin. In unfer Genossenschaftsregister, woselbst unter Nr. 3 der Vorschußkassenverein zu Bärwalde N,-M., eingetragene Genossenschaft, vermerkt steht, ist am 4. März 1884 eingetragen : An Stelle des ausge\chiedenen Vorstandsmit- gliedes Meinhardt Heinke is in der General- versammlung vom 3. Februar 1884 der Kauf- mann Julius Krafft von Bärwalde N.-M. zum Vorstandsmitglied und Stellvertreter des Di- reftors und Kassirers gewählt.

Danzig. Bekanntmachung. [11737] In unser Gesellschaftsregister ist heute sub Nr. 440 bei der Handelsgesellschaft George Linck folgender Vermerk eingetragen : Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst. Die verwittwete Commerzien- räthin Agnes Franziska Lin, geb. Keiler, seßt das Geschäft unter unveränderter Firma fort. Demnächst if ebenfalls heute in unser Firmen- register 8n1b Nr. 1332 die Firma George Linck hier und als deren Inhaberin die verwittwete Com- merzienräthin Agnes Franziska Link, geb. Keiler, hier eingetragen. Danzig, den 3, März 1884. Königliches Amtsgericht.

11808] Düsseldorf. Unter Nr. 1059 des Handels8- (Ge- sellsbafts-) Registers ift zu der Firma „Crefelder Hutfabrik Cornelius Floh & Cie.“ mit dem Sitze in Crefeld und einer Zweigniederlassung in Düsseldorf Folgendes eingetragen : Nach der Anmeldung vom 4. d. Mts. hat die zu Düsseldorf errichtete Zweigniederlassung zu be- stehen aufgehört und ift deren Firma erloschen. Düsseldorf, den 6. März 1884, Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

Eberswalde. Befanntmahung. [11738]

In unserem Firmenregister ist:

a, bei der unter Nr. 95 daselbst eingetragenen Firma „Ferd. Rohde“ in Col. 6 folgender Vermerk:

«Das Handel8geschäft is durch Vertrag auf die verwittwete Kaufmann Rohde, Elisabeth, geb. Nieglase, zu Eberswalde übergegangen, welche dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt; . unter neuer Nummer die jeßige Firma, wie folgt, eingetragen worden :

1) Nr. 203.

2) Bezeichnung des Firmeninhabers: verwittwete Kaufmann Rohde, Elisabeth, geb. Nieglase, zu Eberswalde ;

3) Ort der Niederlassung :

Eberswalde; 4) Bezeichnung der Firma: Ferd. Rohde.

5) Eingetragen zufolge Verfügung vom 19. Fe- bruar 1884 am 21. Februar 1884.

Eberswalde, den 21. Februar 1884.

Königliches Amtsgericht.

. jedem der beiden verbliebenen Gesellshafter ver-

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das Abonnement beträgt 1 # 50 &S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4.

Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 4.

Elberfeld. Befanntmachung. [11809] In unser Firmenregister bei Nr. 1716 Firma „JF+ A. von der Mühlen“ zu Elberfeld ift heute eingetragen worden : Die Firma ift erloschen. Elberfeld, den 6. März 1884. Königliches Amtsgericht, Abtheilung V.

EIberfeld. Befanntmachhung, [11810] In unser Handelsregister ist heute Folgendes ein- getragen worden :

1) unter Nr. 2033 des Gesellschaftsregisters die Commanditgesellschaft in Firma:

Elberfelder-Essig-Sprit-Fabrik : H. Dicckmann & Co. mit dem Sitze zu Elberfeld und als deren per- fönlih Haftender Gesellshafter der Kaufmann Heinrich Dieckmann daselbst. Die Gesellschaft hat am 1. März 1884 be- gonnen.

2) unter Nr. 1325 des Prokurenregisters : Die dem Kaufmann Wilhelm Wiesmann zu Hagen für vorgenannte Firma ertheilte Prokura.

Elberfeld, den 6. März 1884. Königliches Amtsgericht, Abtheilung V.

[11739]

Ellwürden. Jn das Handelsregister des hie-

sigen Gerichts is zur Firma L, Thaden in Wad-

dens Seite 103 Nr. 181 heute eingetragen worden: 2) Die Firma ift erloschen.

Ellwürden, 1884, März 4 Großherzoglich Oldenburgishes Amtsgericht

Butjadingen.

Essen. andelsregister [11811]

des Königlichen Amtsgerichts zu Essen.

In unserm Gesell schaftsreaister sub Nr. 210 ist die Firma „Rheins & Olmesdahl“ zu Effen wegen Ausscheidens des Kaufmanns Hermann Ol- mesdahl gelöf{cht und sodann in unserem Firmen- register sub Nr. 936 eingetragen :

a! Rheins & Olmesdahl in Essen. _

nhaber: Kaufmann Wilhelm Rheins zu Essen

welcher als alleiniger Inhaber das Geschäft seit dem 1 März 1884 unter der bisherigen Firma fortsetzt.

Essen, den 7. März 1884.

EsSsen. Handelsregister [11812] des Königlihen Amtsgerihts zu Essen. i Unter Nr. 307 des Gesellschaftsregisters ift die am 1. März 1884 unter der Firma Shmeß & Diepenbrock errichtete ofene Handelsgesellshaft zu Altenessen am 7. März 1884 eingetragen, und sind als Gesellschafter vermerkt : 1) der ‘vid Mathias Schmeßz zu Alten- effen, 2) der Kaufmann Alexander Diepenbrock zu Altenessen, Eféen, den 7. März 1884.

[10960] Falkenburg. Sn unfer Gesells{aftsregister ist zu Nr. 14 eingetragen, daß die Tuchmacher Albert und Franz Loll aus der Gesellshaft Gustav Adler und Gen. ausgeschieden sind und daß letztere von

treten wird. Falkenburg, 26. Februar 1884, Königliches Amtsgericht.

11814]

Halberstadt. Befanntmachung. s T

Zufolge Verfügung von heute ift unter

des Gesellshaftsregisters die Firma : „Goldschmidt & Stern“

zu Halberstadt, welche mit dem heutigen Tage be- gonnen hat, eingetragen, und find als Gesellschafter die Kaufleute Levy Goldsch{midt und Siegmund Stern, Beide zu Halberstadt, vermerkt.

Halberstadt, den 6. März 1884.

Königliches Amtsgerit. Abtheilung VI.

[11813]

Hameln. Sn das Handelsregister (Fol. 240) bei

der Firma W. Schramme in Hameln ist ein-

getragen: Die Firma if} erloschen. Hameln, den 5. März 1884. Königliches Amtsgericht. IT.

(Unterschrift).

Hannover. Befanntmachung. [11815] In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 3533 eingetragen die Firma : pers

. Ep mit dem Niederlafsungsort Limmer. bei Hannover und als deren Inhaber der Branntweinbrenner Heinrich Eppers zu Limmer bei Hannover. Haunover, den 6. März 1884. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung X. Jordan.

Warburg. Befanntmaung [11740] aus dem Handelsregister des Königlichen Amts3gerichts Harburg vom 5. März 1884. Eingetragen ift heute auf Fol. 329 zur Sizion:

Vereinigte Gummi - Waaren - Fabriken Har-

burg Wien vormals Minier J. N. Reit-

hoffer zu Harburg,

daß der Vorstand an Albrecht Zube und Hermann

Paulsen zu Harburg Prokura dahin ertheilt hat, die

e adm E A E

meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder einem anderen Prokuristen collectiv zu zeihnen. Bornemann.

[11741] Híildburghazsen. Laut Anzeige vom 28. v. Mts. ift heute die Firma: Martin Thauer in Streufdorf und der S{weinehändler Martin Thauer das. als Inhaber unter Nr. 107 des Handels- registers eingetragen worden. Hildburghausen, den 1. März 1884. Herzogl. Amtsgericht. Abth. I. Ambronn. FVIfeld. Bekanntmachung. [11885] In das hiesige Handelsregister ist heute die Firma Freiherr von Eckardstein'she Zlfelder See brauerei und als deren Inhaber der Freiherr E von EXardstein auf Prögel Blatt ss einge- ragen. JZlfeld, 6. März 1884. Königliches Amtsgericht.

Königsberg. Sandelsregister. [11742]

Die am hiesigen Orte unter der Firma: „B. Grun“ bestehende Handelsgesellschaft ist infolge Austritts des G-fel\chafters Benno Julius Albert Grun aufgelöft und das Handelsgeschäft auf den bisherigen Gesellshafter, Kaufmann Edzard Wil- helm Brueckner ohne Aktiva und Passiva über- gegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma für eigene Rechnung fortführt.

Deshalb ift die gedachte Ms am 4. März 1884 in unserm Gesellschaftsregister bei Nr. 830 gelöscht und in unserm Firmenregister bei Nr. 2796 ein- getragen.

Königsberg, den 5, März 1884,

Königliches Amtsgericht. XIT. Liegnitz. Bekanntmachung. [E

Zufolge Verfügung vom 1. März 1884 sind am

dess. Mts. in unserem Firmenregister folgende Eintragungen bewirkt worden:

A. bei Nr. 772 die Firma Boesken n. Schul in Liegnitz ift erloschen. B. unter Nr. 788 die Firma F. M. Schult in Liegniß und als deren Inhaber der Kaufmann Mar Schult dafelbst. Liegnitz, den 3. März 1884. Königliches Amtsgericht.

Lübben. Bekanntmachung. [11744] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 2, wo die Firma: Vorschußverein zu Lübbenau, eingetragene Genossenschaft, eizgetragen teht, heut Folgendes in Spalte 4 vermerkt worden : Der Kaufmann Hermann Weißwange zu Lübbenau ift am 13. Februar 1884 definitiv zum Kassirer und der Kaufmann C. F. Hant- \{chick daselbst zum Stellvertreter erwählt worden. Lübben, den 3. März 1884. Königliches Amtsgericht, Abtheilung I.

[11816] Lüneburg. Fol, 368 des hiesigen Handels- registers ist zur Firma Portland-Cement-Fabrik, vormals Heyn Gebrüder zu Lüneburg heute das Folgende eingetragen : Fortlaufende Nr. 3 in Spalte 3:

Laut Bes(lusses der Generalversammlung vom 7, Februar is Herr Albert Heyn zum vierten Mitglied des Auffichtsraths gewählt,

in Spalte 4: / aut notariell beurkundeten Beschlusses der Generalversammlung vom 7. Februar 1884 ift in Abänderung des $. 10 Absay 1 des Gefell- \chaftsvertrages folgendes bestimmt:

Der Aufsichtsrath besteht aus mindestens drei Mitgliedern, auch sind zu dessen Beschluß- fähigkeit mindestens drei Mitglieder erforder- lih. Alljährlih scheidet ein Mitglied aus.

Des weiteren sind über die Reihenfolge, nach der das Ausscheiden stattzufinden hat, nähere Festseßungen getroffen.

Ben 5, März 1884. öniglihes Amtsgericht. III. v. Giseke.

i [11745] Meiningen. SThn unferem Handelsregister ift zu Nr. 32 rubr. 111. Bd. 1 Bl. 33 unter dem 18. Fe- bruar d. I. eingetragen worden, daß Kaufmann

Samuel Bernstein in Walldorf Prokurift der Firma Gebrüder Bernstein in Walldorf ift, (It. Anzeige vom 6. Februar 1884). Meiningen, 3. März 1884. : Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung T. v. Bibra.

[11746] Metz. Kaiserliches Landgericht zu Met.

Im hiesigen Handels- (Gesellschafts-) Register wurde heute zu der offenen Handelsgesellschaft sub

Firma:

H. Winkert & Co. mit dem Sitze zu Amanweiler, als deren Inhaber die Kaufleute Hugo Winkert zu Batilly und Auguft Winkert, zu Amanweiler wohnhaft, eingetragen stehen,

Folgendes verméctt: Der Theilhaber August Winkert if vom 1, Mirz 1884 ab aus der Gesellschaft aus-

Firma Beide gemeinschaftlich oder Jeder in Ge-

geshieden und find die Aktiven und Passiven