1884 / 68 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tegt werden, so ift die Frist derart zu bemessen, daß für die Hinter- Nach gelegter S{lußre{nung ist die Beendigung der Liquidation ] solchen Bescheinigung, wissend , daß sie falsch oder verfäls{t ift, zur S o tant Lu E ee frei bleiben. 9 von den Liquidatoren in den hierzu bestimmtea öffentlihen Blättern | Ausübung des Stimmrects Gebrauch macht. _ É _ Reichs- und Königl M c entl éL i éîÎ ér m Zugleich kann auf Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte erkannt S Inserate für den Deutschen - un . 4+ Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des

Der Zweck der Generalversammlung foll jederzeit bei dec Be- | bekannt zu machen. Pons! L bas ConteeteGaikels lz - und da ntral-Dar.DelSe Preuß. Staats-Anzeiger 5, Industrielle Etablissements, Fabriken und „Invalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein

rufung bekannt gemat werden. © Ueber Gegenstände, deren Verhand- Artikel 246. Z : werden. j : : S : : it i fell Artikel 237 Die Handelsbücer d lösten Gesellschaft sind an einem Sind mildernde Umstände vorhanden, so tritt aus\ch{ließlih die É S E 5 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. lung nicht in der durch den Gesellshaftsvertrag oder durch Artikel 237 ie Han Uber der aufgelöste stt v register nimmt aa: die Königliche Expedition L Sulliüointlenen, Anfradoce, ne ednet Grakazad & Bogler, G. L. Daube & Co., E, Slotte,

Abjay 3 henen Weise mindestens eine Woche vor dem Tage | von dem Handelsgerite zu bestimmenden sicheren Orte zur Auf- | Geldstrafe ein. / Í 4 y ca wars dyn E N Î y Artikel 249 e. s des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich u. dergl. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

der Generalversammlung angekündigt ist, können Beschlüsse nicht ge- bewabrung auf die Dauer von zehn Jahren niederzulegen. : E : 2 E ( I ns mam ift jedoch der n ELE i den in einer Die Aktionäre und die Gläubiger können zur Einsicht der Handels8- Wer sich besondere Vortheile dafür hat gcwähren oder versprehen #5 Preußischen Staats-Anzeigers : 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete. | 7. Literarische Anzeigen, Aunoneceu - Bureaux. Generalversammlung gestellten Antrag auf Berufung einer außer- | bücher vom Handelsgerichte ermächtigt werden. lassen, daß er bei einer Abstimmung in der Generalversammlung von 2 Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 832. 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | 8. Theater-Anzeigen. | Iz der Börsen- ordentlichen Generalversammlung ausgenommen. Artikel 247. = Kommanditisten oder Aktionären in einem gewissen Sinne stimme, S Æ L. u. s. w. von öffentlichen Papieren. 9. Familien-Nachrichten. beilage. E —E Zur Stellung von Anträgen und zu Verhandlungen ohne Beschluß;- . Bei der Auflösung einer Aktiengesellschaft durch Vereinigung wird mit Geldstrafe bis zu dreitausend Mark oder mit Gefängniß bis : - =——— ——_———— S —— G _eS —S fassung bedarf es der Ankündigung nicht. derselben mit einer anderen Aktiengesellschaft (Artikel 215) kommen | zu einem Jahre bestraft. i : Ste®briefe und Untersuchungs - Sachen. Bl. 10 Nr. 30, Beim güldenen Börnchen, Hol- | aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf das | die betreffs der gedachten Post etwa Berechtigten Artikel 238 a. E folgende Beflimmungen zur Anwendung: E : 5 Artikel 249 f. E L: : zung, 5 a 13 qm, Grundstück Julianpol Nr. 16 spätestens in dem auf | durch Urtheil vom 6. März 1884 mit ihren An- Jeder Beschluß der Generalversammlung bedarf zu seiner Gültig- 1) Das Vermögen „der aufzulösenden Gefellschaft ist so lange 4 Die persönli haftenden Gesellschafter und die Liquidatoren einer [13596] L Qi Bl. 10 Nr. 31, Beim güldenen Börnchen, Aer, den 20, Mai 1884, Vormittags 93 Uhr, sprüchen ausgeschlofsen und die zu Gunsten des Adam keit der geritliben oder notariellen Beurkundung. Die Zuziehung getrennt zu verwalten, bis die Befriedigung oder Sicherstellung ihrer Kommanditgesellschaft auf Aktien sind zur Befolgung der in den i Steckbrief. Gegen den unten K Gen Daf 11 a 18 qm = H. 251, vor hiesigem Amtsgericht anberaumten Termine an- | Joseph Schultheis und dessen Recbtsnachfolger ein- von Zeugen ist nit erforderlich. Gläubiger erfolgt ift. S 4 Sa Artikeln 179, 185, 185 a Absaß 2, 185 c, 190a Absatz 3 und 4, 193 z bursben Alfred Kinscher, am 15. Januar m zu auf Heinrich Schweitzer und Frau Anna | zumelden, widrigenfalls bei nicht erfolgender An- | getragene Post in den betreffenden Büchern für Eine beglaubigte Abschrift der Urkunde ist ohne Verzug nah der |! 2) Der bisherige Gerichtsstand der Gesellschaft bleibt für die | Absay 2 und 205 Absatz 3 enthaltenen Vorschriften von dem Handels=- Z Berlin geboren, welcher si verborgen hâlt, ift die Catharina, geb. Weber, meldung und Bescheinigung ihres Widerspruhsrechts lösbungsfähig erklärt worden. Generalversammlung von dem Vorstande zu dem Handelsregister ein- | Dauer der getrennten Vermögensverwaltung bestehen, dagegen wird | gerichte durch Ordnungsftrafen anzuhalten. i ; Untersuchungshaft wegen Untersblagung und Dieb- H. 254, der Aus\{luß aller unbekannten Eigenthums-Prä- Fulda, am 8. März 1884” zureichen. die Verwaltung von der anderen Gesellschaft geführt. In gleicher Weise find die Mitglieder des Borstandes und die stahls in den Aften J. Il. d. 1308. 83 verhängt. auf Christoph Bahn und Frau Anna | tendenten und die Eintragung des Besitztitels für Königliches Amtsgericht, Abtheilung III Artikel 239. 3) Die Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsraths der riquidatoren einer Aktiengesellsaft zur Befolgung der in den Artikeln Es wird ersut, denselben zu verhaften und in das Martha, geb. Broll, katastrirt, den Antragsteller erfolgen werde. : Wird veröffentlicht : i i Der Vorstand ift verpflichtet, Sorge zu tragen, daß die erforder- | letzteren Gesellschaft sind den Gläubigern der aufgelösten Gesellsaft | 212, 213 e Absaß 4, 222 (Artikel 190a Absfay 3, 4), 222a Absay 3 Untersubungsgefängniß zu Berlin, Alt-Moabit 11/12 Bl. 10 Nr. 41, Beim goldenen Börnen, Aker, | Kempen, Prov. Pojen, den 11. März 1884. Der Gerichtsschreiber: Mil chling. lien Bücher der Gesellschaft geführt werden. 4 ; f für die Aniaten der getrennten Pr tung r und Pa 2391 Are Aas bf S E 20 Ute a HUEID aud Tr T mer E E L ary M regi e 16 a 50 qm = alt H. 29/306 Königliches Amtsgericht. E ; r Sesellsbaftsvertrag bestimmten Frist, | verantwort id, die Mitglieder des Auffichtsraths, soweit cine Ver- | 2: Url. 155 a . 4, 109€), 240 Absay 1, 24: B 1 244 iche aatsanwaltscha m L r , o : : , S 135 Er muß in der durch den Gesellschaf g G J ffi \Gradung:“ Mtee 14 Jadre, Statue schlank, : Haare auf Schäfer Conrad Schalles, [13508] Im hohen Gerichtshofe

welche über die erftcn ses Monate des Geschäftsjahres nicht erstreckt | einigung der Vermögen beider Gesellschaften mit ihrem Wissen und | Absay 3, 244a Absay 3 und 247 Ziffec 4 enthaltenen Vorschriften i L 1% H. 29/301, [11118] Anfgebot. ) “4 : blond, Stirn niedrig, Augenbrauen blond, Augen auf Michael Sippel katastrirt, Wilhelm Brockmann zu Siedlinghausen hat das Kanzlei - Abtheilung

werden kann, und in Ermangelung einer solchen Frist in Ba erren ohne e Been ersarot E Uschaft ift wis : anzuhalten. L tafe crwöbati, Thmb. abtnlte: A drei Monaten defselken für das verflossene Geschäftsjahr eine Bilanz, 4) Die Auflösung der Gesellschaft ist zur Ein ragung in das S 7 De : grau, Nase gewöhnli, und gewohnuch, Z( . 10 Nr. ; d NZ A&cr, | Aufgeb : bud Siedlinahaus \

cine Gewinn- K iedene sowie einen den Vermögenéstand Handelsregister anzumelden. „, Die in den Artikeln 173, 173a, 174a, 175 Absatz 1 und 2, vollständig, Kinn rund, Gesicht rund, Gesichtsfarbe e T “y J Beim goldenen Börnchen, Aer E 3 92 Ai 8 Men 6 ae usen e V. C. Bacon und die Verhältnisse der Gesellshaft entwickelnden Bericht dem Auf- 5) Die öffentliche Aufforderung der Gläubiger der aufgelösten | 175a bis 177, 180 und 207, 207a, $09 Abfaß 1 und 2, 209 a bis gesund, Spracbe deuts{. Kleidung: graue, schr Bl. 10 Nr. 9, Beim goldenen Börnchen, Hol- | Shumater zu Siedlinghaufen aus der Sculdver- | zFN Sathen der Acten von 1862 sihtsrathe und mit dessen Bemerkungen der Generalversammlung | Gesellschaft (Art. 243) kann unterlassen oder auf einen späteren Zeit- } 210c, 213 a der neuen Fassung enthaltenen Bestimmungen finden auf defekte Jacke, braun- und graugestrcifte Hose, hwarze zung, 10 a 87 qm = Theil von H. 314 und | {reibung vom 20. Juni 1767 über 20 Thlr. Frank- : 6

vorlegen. Er hat die Vorlage mindestens zwei Wochen vor der Ver- | punkt versboben werden. Jedoch ist die Vereinigung der Vermögen | Gesellscaften, welhe vor dem Tage des Inkrafttretens dieses Gesetzes Schirmmüße, Schaftstiefeln. 314, 314 und 314 und 311, furter Courant jetzt gegen Wilhelm Bromann ein- bis 18383

sammlung in dem Gescäftslokale der Gefellshaft zur Einsicht der der beiden Gesellschaften erst in dem Zeitpunkte zulässig, in welchem | angemeldet sind, aber erst an oder nah diesem Tage zur Eintragung R auf Ackermann Heinrih Hartung und | getragenen Post und des darüber gebildeten Hyyo- die Actien-Gesellschaften betreffend Aktionäre auszulegen. Jeder Aktionär ift berebtigt, auf seine Kosten | eine Vertheilung des Vermögens einer aufgelösten Aktiengesellschaft | in das Handelsregister gelangen, keine Anwendung, sofern {on vor G [13598] Frau Anna Catharina, geb. Dippel, tbekenbriefes, sowie der Abth. 11. sub 3 für Iohann und

xde

T r umu L C 7 S dl ine Beo 276, L A

D

cine Abschrift der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrelnung, sowie | unter die Aktionäre erfolgen darf (Art. 245). dem bezeichneten Tage die Vorausfeßungen erfüllt find, an deren h en den unten beschriebenen fatastrirt, Schumacher eingetragenen Post, dur welde ihm 4 y e “O des Geschäftsberichts zu verlangen. Artikel 248. Nachweis die bisherigen Bestimmungen die Eintragung knüpfen. S E or Sbilbelue Cüts am 24. Mai 1841 in Bl. 10 Ne. 51, Hinter der Steinhecke, Hol- | aus der S O L 90. Juni 1767 Iun Sachen der Great Berlin Steam ; A | : Cine theilweise Zurückzahlung des Grundkapitals an die Aktionäre Dasselbe gilt für diese Gesellschaften sowie für die schon be- Wittersteiù geboren, welcher flüchtig ist, ist die zung, 21 a 78 qm, das Recht eingeräumt ist, das GrundstüX Flur VI. Boat Company Limited. Zur Prüfung der Bilanz können besondere Revisoren bestellt werden. | oder cine Herabsetzung deffelben kann nur auf Beschluß der General- | stehenden Gesellschaften von den Vorschriften der Artikel 180a bis Untersuchungshaft wegen Unterschlagung in den Akten Bl. 10 Nr. 53, Hinter der Steinhecke, Hol- | Nr. 53 von Siedlinghausen, an dessen Stelle in Die Glialilaer pas ter Gesellschaft d , Die Verbandlung ist zu vertagen, wenn dies mit einfaber | versammlung und nur unter Beobachtung derselben Bestimmungen | 180d, 181 und 213h bis 213e. A : A J. III, A. 122 de 1884 verhängt. Es wird er- zung, 23 a 20 qm = alt H. 17x, Folge der Separation die Parzellen Flur IT. Nr. 22, ubt ‘iß N. P deer, ras D N | f illi S Stimmenmehrheit beschlofsen oder von einer Minderheit, deren An- | erfolgen, welche für die Vertheilung des Gesell schaftsvermögens im Die Vorschrift in Artikel 181 a und 215 e über die Unzulässigkeit sucht, denselben zu verhaften und in das Unter- auf Michael Sippel katastrirt, Flur IIT. Nr. 108, 109, Flur VI. Nr, 66, Flur VIL | glu Ener Qin d Se EN It theile den zehnten Theil des Grundkapitals darstellen, verlangt wird, Falle der Auflösung maßgebend sind (Art. 243, 245). Der Beschluß | der Ausgabe von Promessen und Interimsscheinen vor der Gintragung suchunasgefängniß zu Berlin NW., Alt-Moabit, sowie Cin dreiundvierzigstel Antheil an den | Nr. 37 und 38 zum LTheîl getreten sind, für die die N Er Ge Lans es el au ev. auf Verlangen der Minderheit jedoch nur, soweit von ihr bestimmte hat zuglei die Art, in welcher die Zurüdctzahlung oder Herabsetzung | des Gesellschaftsvertrages in das Handelsregister findet auf die im Nr. 11/12, abzuliefern. Berlin, den 14. März 1884. sog. Gemeindemaschgütern, Zinsen des in Abth. TIl. sub 6 eingetragenen Dar- Fe Threekelt Goes U C T le Stn Ansäte der Vilanz bemängelt werden. i . ;_ erfolgen foll, und die zu ihrer Durführung erforderlichen Mazregeln | ersten Absaße bezeihncten Gesellschaften Anwendung. Königliche Staatsanwaltschaft beim LandgerictT. Be- | unter glaubhafter Nachweisung eines zehnjährigen | lehns ad 20 Thlr. zu benutzen, beantragt, weil die T City Gie Aba beeid t Maden sfübrer „„, dst die Verhandlung auf Verlangen der Minderheit vertagt, so festzuseken Der Beschluß is in das Handelsregister einzutragen. L: g S0: i 5 schreibung: Größe 1 m 60 cm, Statur \{lank, | ununterbrochenen Eigenthumsbesißes in das Grund- | Post gezahlt, das Hypothekendokument verloren ge- d offiziell Ot E b Ee ter Gesollfurt gilt bezügli der nit bemängelten Ansäße der Bilanz die Entlastung | Auf die Gintragung und die Beschlußfassung finden die Vorschriften Auf cine Erhöhung des Gesammtkapitals der „Kommanditisten Haare dunkelblond (Platte), Bart blonder Schnurr- | bu von Reichenbah beantragt hat, so werden alle | gangen und die Legitimation des Erben des Johann | 2 10. A E Tee A Ttindes e d e Ale des Vorstandes als erfolat. in Artikel 214 und in Artikel 215 Abfaß 2 und 6 (Art. 180 Abj. 3) | oder des Grundkapitals bestehender Gesellschaften kommen die Be- : bart, Augenbrauen blond, Kinn oval, Gesicht oval, | diejenigen Personen, welhe Rechte an jenem Grund- | Sbumater*) nit nachgewiesen werder könne, von deni Minna ata offiziellen Liquidat { ift: N Artikel 239h. A A Anwendung. stimmungen dieses Geseßes nit zur Anwendung, sofern die geforderte Gesichtsfarbe blaß, Sprache deuts. Kleidung: hell- | vermögen zu haben vermeinen, aufgefordert , solche | Der Inhaber der Urkunde und diejenigen der li g f S E S crvnggtà E Die Vorschriften der Artikel 185a, 185b, 185 e über die Bilanz Vierter Titel Cinzahlung auf das erhöhte Kapital vor dem Inkrafttreten dieses ; grauer No, dito Weste und Hose, kleiner {warzer | spätestens im Termine Person und dem Aufenthalte nach unbekannten an | lib aufgefor Le E, ihre dulden und For- und den Reservefonds finden entsprechende Anwendung. Strafbe sti i Gesetzes bewirkt ist. } Hut. Besondere Kennzeichen: trägt Brille. den 14, Mai 1884, Vormittags 12 Uhr, diesen Posten Berechtigte werden hiermit aufgefor- a "E den Ae E Ua con : A Artikel 240. 4 ; B em mingon. i : : 2 A bei der unterzeichneten Behörde anzumelden, widrigen- | dert, spätestens in dem auf en Uen SLANNERtt am, tomgü@en Gerichtöhof, Erreicht der Verlust, welcher aus der Jahresbilanz oder einer im A Artikel 249. Die Verschriften in Artikel 190 Absatz 1 und 4 (Artikel 221) E falls der 2. Sippel als Eigenthümer in dem Montag, den 5. Mai 1884 Strand, Middlesex, dur ihre Anwälte vorzubringen Laufe des Geschäftejahres aufgestellten Bilanz sich ergiebt, die Hälfte Persönlich haftende Gesellschafter, Mitglieder des Aufsichtsraths | über das Stimmrecht finden auf die bestehenden und die in 8. 2 [13597] ¿g | Grundbuch eingetragen werden wird und der die ihm Bormittags 10 Uhr \ und zu beweisen zu dem in folher Aufforderung be- des Grundkapitals, so muß der Vorstand unverzüglich die General- | und Liquidatoren einer Kommanditgesellschaft auf Aktien, sowie Mit- | Absatz 1 bezeichneten Gesellschaften nicht Anwendung, soweit der Stecfbriefs-Erledigung. Der gegen den Commis obliegende Anmeldung unterlassende Berechtigte nicht | vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- stimmten Zermin, widrigenfalls dieselben von jeder versammlung berufen und dieser davon Anzeige machen. i glieder des Vorstandes und des Aufsihtsraths und Liquidatoren einer | Gesellschaftsvertrag zur Zeit des Inkrafttretens dieses Gesetzes andere Franz Alexander Heinri Hesse wegen wiederholten, nur feine Ansprüche gegen jeden Dritten, welcher | gebotstermine ibre Rechte anzumelden und die Ur- | Vertheilung der Activen ausgeschlossen, so lange Sobald „Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft eintritt oder sich Aktiengesellschaft werden, wenn sie absichtlich zum Nactheile der Bestimmungen enthält. zum Theil {weren Diebstahles, in den Akten im redlihen Glauben an die Richtigkeit des Grund» | kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung diese Schulden unbewiesen sein werden. ergiebt, daß ihr Vermögen niht mehr die Schulden deckt, muß der | Gesellschaft handeln, mit Gefängniß und zugleich mit Geldstrafe bis S D t U. R. I. 137. 84iunter dem, 22. Februar 1884 er- bus das oben erwähnte Grundvermögen erwirbt, | der Urkunde erfolgen und die 2 Posten im Grund- | j „Donnerstag, den 24, April 1884, Mittags Vorftand die Eröffnung des MUNEIE peantxagen. zu O Ta s Die bestehenden und die in $. 2 Absatz 1 bezeichneten Gesell- Lene Gi D TLS OrSE S C RONT Oed E niht mehr geltend macen kann sondern auch ein | bucbe gelöscht werden LN I, M le U, e d'3 obs Artikel 241, Zugleich kann auf Verl er bürgerli F s il es ÄÂrti Jo 2 : tmoabit Nr. 2 (NW,), den 14, März _ i E L s S : ¿ : enann mern m e rüfung und Zuer- N f Be oren Sircaredts erkannt } slasin n A OD bes UAIRIO D E: R Königliches Landgericht T. Der Untersuchungsrichter. BVorzugsrecht gegenüber Denjenigen, deren Rechte in Bigge, den 20, Februar 1884. fennung der resp. Sch{ulden und Forderungen vor-

Die Mitglieder des Vorftandes sind aus den von ihnen im Namen | werden, Fassung von dem Irrafttreten dieses Gesetzes ad die Zeichner nicht Folge der erfolgten Anmeldung eingetragen sind, Königliches Amtsgericht der Gesellschaft vorgenommenen Rechtshandlungen Dritten gegenüber : A Artikel 249 a. 1 vollständig eingezahlter Aktien von der Haftung für weitere Ein- G Ls B L F Les 8 Gade *) E M N M Bl, irrtbüm- zugehen. E für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft perfönlih nicht verpflichtet. Mit Gefängniß und zugleich mit Geldstrafe bis zu zwanzigtausend zahlungen nicht befreien und Promessen oder Interimsscheine, welche 113600] Lichtenau, am 7. März 1884. li gedruckt. R A Datirt diesen 10. ¡März 1884, , Die Mitglieder des Vorstandes haben bei ihrer Geschäftsführung | Mark werden bestraft: E auf Inhaber lauten, nur insoweit ausstellen, als die Befreiung des Steckbriefs-Erledigung. Der unterm 31. Ja- Königliches Amtsgericht, E E. Lionel Clarke, die Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes anzuwenden. Sie 1) persönlich haftende Gesellshafter oder Mitglieder des Aufsibts- | Zeichners {on vor diesem Tage eingetreten ift, nuar 1884 binter den Arbeiter, auch Zimmermann [40972] chief clerk, E, A ha i Anspruch genommen werden, die Anwendung dieser LERA h Ban Mea M eeun lee V D S. 6. Hermann Schnbert, pueyt in Peßow wohnhaft ge- E E P e Aufgebot. E Sorgfalt zu beweisen. i : g'teder des Boritantes oder des Aufsichtsraths einer Aktiengesellschaft, Die Vorschrift des Artikels 225a der neuen Fassung findet auf : wesen, erlassene Steckbrief ist dur dessen Ergrei- | [13474 Oeffentliche Ladung. Der Strumpffabrikant Herr Gustav Schönfeld | [13478

Mitglieder, welche ihre Obliegenheiten verletzen, haften der Gesell- welche behufs Eintragung des Gesfellshaftsvertrages in das Handels- | die vor der Geltung des Handelsgeseßbuchs erricteten Gesellschaften a As RONO Potsdam, n 17, März 1284, [ r der Ca und T ani Conrad | in Rabenifein bat das Aufgrbot ugt A fers i / : Bekanntmachung. schaft solidarisch für den dadur entstandenen Schaden. Insbesondere | register rücksihtlich der Zeichnung oder Ginzahlung des Gefammt- | keine Anwendung, soweit der Gesellshaftsvertrag nach Maßgabe der 14 Königliche Staatsanwaltschaft. Holistein 111. von Wiersrode die Eintragung des anzeialich abhanden gekommenen, von ihm am Die Inhaber der auf dem Bauergute Nr. 34 sind sie in den Fällen des Artikels 226 Ziffer 1 bis 5, sowie in dem | kapitals der Kommanditisten oder des Grundkapitals der Aktien- früheren Vorschriften abweichende Bestimmungen enthält. in der Gemarkung von Wiersrode belegenen Grund- | 16, März 1883 ausgestellten, auf Louis Delius | Iacobsdorf Abtheilung 111. Nr. 8 für die „verwitt- Falle einer nah der Zahlungsunfähigkeit oder Ueberschuldung der | gesellschaft oder der in Artikel 175b oder 209 b vorgesehenen Fests Die Vorschriften der Artikel 196 a, 232 finden auf Mitglieder eigenthums: & Co. in Bremen gezogenen, Mitte Juni 1883 wete Bauergutébesitzer Anna Helene Englich, geb. Gesellschaft (Artikel 240 Absaß 2) geleisteten Zahlung zum Crfaye | seßunaen wissentlich falsche Angaben maden ; ; des Vorstandes einer bestehenden oder einer in $. 2 Absatz 1 bezeich- Subhastationen, Aufgebote, Vor- Bl. 4 Nr. 53 Auf dem Gasselsberge, Holzung | zahlbaren Wechsels über 3568 M 20 9, beantragt. | Teibler, zu Jacobsdorf eingetragene Post von verpflichtet. 2) diejenigen, welhe rücksichtlich der bezeichneten Thatsachen | neten Gesellschaft keine Anwendung, sofern die Bestellung des Mit- ladungen u. dergl, 0,0734 Hektar, Der Inhaber der Urkunde wird “aufgefordert, | 700 Thlr. find laut Urtel vom 15, März 1884 mit

[13466] d ihren Ansprüchen ausaeschlossen.

Be G E A E E T

e

E

In den vorbezeibneten Fällen kann der Erfaßanspruch auch von | wissentlich falsche Angaben in einer in Artikel 180a, 213b vor- liedes vor dem Inkrafttreten dieses Gesetzes erfolgt ift. : L 54 9 er Aker ä i den Gläubigern der Gesellschaft, soweit sie von dieser ihre Befriedigung gejehenen Ankündigung von Aktien machen; N S g T. leb E wangsversteigerung. E g er Sal E A i 28, Aci 584 Vormittags 10 Uhr, Liegnitz, den 15, März 1384. j nit erlangen können, selbständig geltend gemaht werden. Die 3) persönlib haftende Gesellschafter oder Mitglieder des Auf- Von den in den Artikeln 185a, 185b und 239 bis 239b der Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das im | identisch mit alt = A. 159, A. 157 (Christian Glimm | vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Königliches Amtsgericht. Ersaßpflicht wird ihnen gegenüber dadur nicht aufgehoben, daß die | sihtsraths einer Kommanditgesellschaft auf Aktien, sowie Mitglieder | neuen Fassung enthaltenen Vorschriften über Bilanz und _Reserve- A Grundbuche von den Umgebungen Band 6, Nr. 435 | und Ehefrau Anna Catharina, geb. Thumeyer), Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und Handlung auf einem Beschlusse der Generalversammlung beruht. des Vorstandes und des Aufsichtsraths einer Aktiengesellschaft, welche | fonds finden auf die bestehenden Gesellschaften die Vorschriften rück- 0 auf den Namen der verehelidten Maurermeister | A, 160, 1542 (Ackermann Heinrich Hoffmeister und | die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | [13486] : ' : Vierter Abschnitt. behufs Eintragung einer Erhöhung des Gesammtkapitals der Kom- | sihtlih eines erhöhten Kapitals (Art. 185a Ziffer 5, 185 b Ziffer 2 f Bertha Schneeweiß, geb. Wiebe, zu Niedershön- | Ebefrau Elise, geb. Mey), A. 198#, 1981, 156, erklärung der Urkunde erfolgen wird. Dur Auss\{lußurtheil „vom 13. d. Mts. ist die Auflösung der Gesellschaft manditisten oder des Grundkapitals der Aktiengesellschaft in das | und 239 c) schon für das bei dem Inkrafttreten des Gesetzes laufende 8 hausen eingetragene, hierselbst in der Ackerstraße | 196}, 194, 161, 199, 197, 195, 155 (Conrad Holl- | Chemnig, den 18. September 1883. Actie Nr. 2 der Actien-Zukerfabrik Mattierzoll S 2 e diRpagA a, Handelsregister (Artikel 180 g und 180h, 215a und 215 b) rüdcksichtlich Geschäftsjahr, die übrigen Vorschriften erst vom Beginne des folgen- L Nr. 158 belegene Grundftück stein IIT. und Frau), A. 158 (Martin Dilcert III. Königlibes Amtsgericht, über 500 Zlr., ausgestellt auf den Namen des E Artikel 242. der Einzahlung des bieherigen oder rücksihtlich der Zeichnung oder | den Geschäftsjahres Anwendung. : N am 13. Juni 1884, Vormittags 93 Uhr, und Chefrau Elisabeth, geb. Stemmler) und A. 1541 Abtheilung B. Ziegeleibesizers Heinrich Sehneemilckch zu Dardes- Die Aktiengesellschaft wird aufgelöst: 2 Einzahlung des erhöhten Kapitals wissentlich falsche Angaben machen. Werden in Gemäßheit der Vorschrift in Artikel 185a Ziffer 3 vor dem unterzeichneten Gericht an Gerichtsstelle | (Handelsmann Susmann Katenstein in Heinebach), Nohr. heim für fraftlos erflärt. E L) durch Ablauf der im Gesellshastsvertrage bestimmten Zeit ; Zugleich kann auf Verlust der bürgerlichen Chrenrechte erkannt | und 239 b dauernd zum Geschäftsbetriebe der Gesellschaft bestimmte in der Jüdenstraße Nr. 58, 1 Tr., Saal Nr. 11, | unter glaubhafter Nachweisung eines zehnjährigen Schöppenstedt, den 15. März 1884, 2) dur Besluß der Generalversammlung; werden. , y , ; , | Gegenstände unter Zugrundelegung des Anschaffungs- oder Hero : versteigert werden. ununterbroenen Eigenthumsbesitzes in das Grund- | [13472] Herzogliches Amtsgericht. e L des Konkurse, 5 Sind mildernde Unistände vorhanden, fo tritt aus\{ließlich die stellungspreises zu einem Betrage angeseßt, welcer den Werth über- Das Grundstück ist mit 7529 46 Nugzungswerth | buch von Wiersrode beantragt hat, so werden | Auf den Antrag der Direktion der Braunschwei- Drandis, rol enn L uflôfung QEE Aktiengesellschaft aus Auveren Sränden Geldstrafe ein, E steigt, mit welchem sie in der Bilanz des leßten Geschäftsjahres vor ¿zur Gekäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuer- | alle diejenigen Personen, welche Rechte an jenem | gishen Eisenbahnaesellshaft hieselbst is Termin zur L S N erso/gt, o finden die Bestimmungen dieses Abschnitts ebenfalls An- s : Artikel 249þ. : dem (x) enthalten sind, so dürfen hierauf beruhende rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbublatts, | Grundvermögen zu haben vermeinen, aufgefordert, | Anmeldung von Ansprüchen an die auf den Statio- | [13482] 5 E wendung. / L Persönlich haftende Gesellsbafter, Mitglieder des Aufsichtsraths | Dividenden nur unter Beobachtung der Vorschriften gezahlt werden, etwaige Abshäßungen und andere das Grundstück | solche spätestens im Termine nen, in den Wagen u. \. w. im zweiten Semester | Ueber die um Grundbu von Laubsdorf Nr. 2 i o erA Artikel 243, L, und Liquidatoren einer Kommanditgesellschaft auf Aktien, sowie Mit- } welche für eine Herabseßung des Kapitals der Kommanditisten oder betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kauf- 14, Mai 1884, Vormittags 12 Uhr, v. Is. gefundenen Sacen auf Abth. UT. Nr. 2 aus dem Kaufvertrage vom 26. Iuni __ Die Auflösung der Gesellschaft muß, wenn sie nit eine Folge | glieder des Vorstandes und, des Aufsichtsraths und Liquidatoren einer | des Grundkapitals maßgebend sind. bedingungen können in der Gerichtsschreiberei, Ab- | bei der unterzeichneten Behörde anzumelden, widrigen- den 14, Mai 1884, 1838 eingetragene Abfindung des Martin Metag des eröffneten Konkurses it, dur den Vorstand zur Eintragung in Aktiengesellschaft werden mit Gefängniß bis zu einem Jahr und Geld- theilung 51, in der Jüdenstr. Nr. 58, 2 Tr., Zim- | falls der bisherige Besitzer als Eigenthümer in dem Morgens 11 Uhr, von 15 Thlr. ist nach erfolgtem Aufgebote zum das Handelsregifter (Artikel 210, 212) angemeldet werden ; _sie muß | strafe bis zu zwanzigtausend Mark bestraft: / mer 29, eingesehen werden. Grundbuch eingetragen werden wird, und der die ihm vor Herzoglihem Amtsgerichte, Zimmer 27, Zwecke der Löschung das Aussclußurtheil erlafen. Et peiGrebaiea ves dur die hierzu bestimmten öffentlichen enn fte wissentlich in ihren Darstellungen, in ihren Ueber- Alle Realberechtigten werden aufgefordert, die nicht obliegende Anmeldung unterlassende Berechtigte nicht | bestimmt, zu welchem die Eigenthümer dieser Sachen Cottbus, den 14. März 1884. “i é dier JanaO Mee, i / L sihten über den Vermögensstand der Gefellsaft oder in den in der von selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, | nur seine Ansprüche gegen jeden Dritten, welcer im | bei Meidung des Rechtênachtheils geladen werden, : E Ua E g Nanu müssen zuglei die Gläubiger auf- Generalversammlung gehaltenen Vorträgen den Stand der Verhält- deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- | redlichen Glauben an die Richtigkeit des Grund- | daß bei ihrem Nichterscheinen sie ihres Rechtes gefordert werden, sih bei H Oa zu melden. nisse der Gefellshaft unwahr darstellen oder verschleiern ; buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | bus das oben erwähnte Grundvermögen erwirbt, | verlustig erklärt und die Antragstellerin ermätigt | [13484] i a Ta Die Liquidati Fi E 44. : : „„ 4) wenn sie vor der vollen Leistung des Nominalbetrages der vermerks nit hervorging, insbesondere derartige Par nit mehr geltend machen kann, sondern auch ein | werden soll, die gefundenen Sachen versteigern zu | Durch Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom Ib T A a, ‘Gesellig, icht durch den Vorstand, wenn nicht die- Aktien oder des statt desselben in den Fällen der Artikel 175a derungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Hebun- Borzugsrecht gegenüber Denjenigen, deren Rechte in | lassen. 8. März 1884 ift folgende Urkunde: selbe vas den Gesfellf haftsvertrag oder einen Beschluß der General- Ziffer 2, 180g Abjat 2, 209 a Ziffer 2, 215 a Absatz 2 festgeseßten gen oder Kosten, spätestens im Versteigerungstermin Folge der erfolgten Anmeldung eingetragen sind, Das Verzeichniß der gefundenen Sachen kann in Der Kaufvertrag vom 25. September 1852 Ry ung BULUaRE Personen übertragen wird. as Betrages Aktien ausgeben; : : vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten an- | verliert. (F. 36/83.) der Gerichtsschreiberei Zimmer Nr. 45 ein- nebst Umschreibungsvermerken und Hypotheken- Q M s Y ntrag des Aufsichtsraths oder von Aktionären, 3) wenn sie in dem Falle einer stattgefundenen Erhöhung des zumelden und, falls der betreibende Gläubiger wider- Lichtenau, am 7. März 1884. gesehen werden. buch2auszug, aus welchem für die Wittwe des teen ntheile zusammen den wanzigsten Theil des Grundkapitals Gefammtkapitals oder des Grundkapitals vor Eintragung derselben 1pricht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, widrigen- Königliches Amtsgericht. Braunschweig, 12. März 1884, Kaufmanns Simon, Hermine, geborne Hir[, pa en, Tann die Ernennung von Liquidatoren dur den Richter | in das Handelsregister (Artikel 180h Absaß 2, 215c Absay 4) falls diefelben bei Feststellung des geringsten Gebots Herzogliches Amtsgericht. von Magdeburg 900 Thaler, Refstkapital on erfolgen. A L i Aktien, Promessen oder Interimsscheine ausgeben. Riht berüdsihtigt werden und bei Vertheilung des L, Rabert. 1800 Thalern rückständigen Kaufgeldern nebst Die Anmeldung der ersten Liguidatoren zur Eintragung in Zugleich kann auf Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte erkannt Kaufgeldes gegen die berücksichtigten Ansprüche im | [13469] Aufgebot. d %/o Zinsen vom 1. April 1873 auf den, früher Eingetragene Eigenthümer des Grundstücks Ju- | [13510] Gr. Amtsgericht Lahr. dem Gafthalter Traugott Voigt, jeßt dem Gast-

das Handelsregister (Art. 210, 212) ift dur den Vorstand zu machen. werden. - i É H u A Range zurücktreten. Die Abberufung der Liquidatoren kann durch den Richter unter Sind mildernde Umstände vorhanden, so tritt aus\{ließlich die Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks lianpol 16 sind die Geschwister Iohann, Paul Nr. 2331. Georg Swäfer, Landwirth von Kür- hofsbesißer Friedrih Oscar Voigt zu Bad

denselben Vorausseßungen, wie die Bestellung erfolgen. Liquidatoren, | Geldstrafe ein beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des | und Thomas Wen ; f ; L ; ani ; ; E

: : ' j s Rin! , : Z 1 , ) , zel, Dieses Grundstück von | zell, ist seit dem Jahre 1858 in Amerika und hat Elmen gehörigen, im Grundbuche von der Stadt A A nit fes bter ernannt sind, können auch dur die Ge- . Ait 2496 : ; Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens | 2 ha 21 a 40 qm bestand ires aus 2 Ater- | seither keine Nachriht mehr von si gegeben. Auf Gr. Salze Band V. Blatt 234 verzeichneten neralversammlung jederzeit abberufen werden. Mit Gefängniß bis zu drei Monaten und Geldstrafe bis zu herbeizuführen, widrigenfalls nach erfolgtem Zuschlag | stücken von je etwa 8 Morgen. Durch privatschrift- | Antrag seiner muthmaßlihen Erben wird derselbe Grundstücken Abtheilung 11]. Nr. 3 eingetragen

E Artikel 244 a, : : i fünftausend Mark werden bestraft: das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru an die | liche Theilung vom 10, Mai 1843 hatten die Ge- | aufgefordert stehen, Auf die Liquidation finden, soweit niht in diesem Abschnitte 1) die persönlih haftenden Gesellschafter , die Mitglieder des Stelle des Grundstücks tritt. \{chwister Wenzel das qu. Areal derartig getheilt, ( Ñ E binnen Hahresfrist g. a Ss Ge ¿gtben, tel anher Nacriht von sich zu geben, widrigenfalls er r. Salze, den 8. März 1884,

ein Anderes bestimmt ist, die für die Liquidation einer offenen | Aufsichtsraths und die Liquidatoren einer Kommanditgesellschaft auf Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags | daß Michael Wen ie ei Î i , | hs und die zel die eine Hâlfte, Catharina PandeZaelells@ait gegebenen Bestimmungen entsprechende Anwendung. Aktien, sowie die Mitglieder des Vorftandes und des Aufsichtsraths wird am 13. Juni 1884, Mittags 12 Uhr, Kosciankowska, geb. Wenzel, e S, Hälfte er- | für verschollen erklärt und der ihm aus der Ver- Königliches Ämtsgericht. S s (quibatoreh haben die Rechte und Pflichten des Vorstandes. | und die Liquidatoren einer Aktiengesellschaft, wenn länger als drei an Gerichtsftelle, in der Jüdenstraße Nr. 58, 1 Tr., | hielt. lassenshaft des Schlossers Karl Gerstmann von O ; ie U ge ungen des Artikels 232 und die in Artikel 234 zuge- | Monate die Gesellschaft ohne Aufsichtsrath geblieben ist oder in dem Saal Nr. 11, verkündet werden. Auf Grund des rechtskräftigen Erkenntnisses des | Friesenheim anerfallene Erbtheil seinen muthmafß- | [13481] Jm Namen des Königs! M g te he von Prokuristen fiaden nicht statt. j : leßteren die zur Beschlußfähigkeit erforderliche Zahl von Mitgliedern Berlin, den 6, März 1884, 4 Königlichen Landgerichts Ostrowo in Sachen Bar- | lichen Erben, nämlich: Verkündet am 8. März 1884, f tell Mi elbe gden tei Beginn der Liquidation eine Bilanz | gefehlt B e: Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 51. wanieß c./a. Kosciankowski, des Aus\{lußurtbeils | a. der Ehefrau des Kronenwirths Georg Wingert Mever, Aktuar, Gerichtsschreiber. an U en. See A von ihnen ohne Verzug -in den hierzu be- , 2) die Mitglieder des Vorstandes und die Liquidatoren einer . L des Königlichen Kreisgerichts Kempen vom 27. März von Kürzell, Magdalena, geb. Vogel, Auf den Antrag des Scbmidts Carl Viefhuse fl an f öffen a lättern bekannt zu machen und zu dem Han- | Aktiengesellschaft, wenn sie entgegen der Vorschrift des Artikels 240 1879 und des gerichtlihen Verzichts des Adalbert | b. dem Friedrich Hofheinz, Sohn des Hauptlehrers | und des Muühlenbe}ißers Ernft Schrader in Wester- e dregif E einzureichen. / : , Q, | Absay 2 es unterlassen haben, die Eröffnung des Konkurses zu be- [13473] Oeffentliche Ladung. Wenzel vom 18. November is die dem - Michael Hofheinz in Langenwinkel und egeln, u ie Veräußerung un eweglicher Sachen kann dur die Liqui- | antra M ¿ Nachdem der Oekonom Heinrich Sippel zu Wenzel modo dessen Tochter Marianne Siwek, geb. | ec. dem Wilhelm Vogel, Landwirth in Kürzell erkennt das Königliche Amtsgericht zu Egeln atoren, sofern nit der Gesellscaftsvertrag oder ein Beschluß der . Sind mildernde Umstände vorhanden, so ist auf die Geldstrafe i ; Wattenbach, Michaels Sohn, die Eintragung des Wenzel, zugefallene Hälfte des- fraglihen Grund- | gegen Sicherheit in fürsorglihen Besiß gegeben Abtheilung 11. durch den Amtsrichter Eising Generalversammlung anders bestimmt, nur dur öffentlihe Ver- aus\ch{ließlich zu erkennen. in der Gemarkung von Reichenbach belegenen Grund- ftücks von Julianpol 16 auf das neue Blatt Ju- | würde. für Recht : steigerung bewirkt werden. er d Die Strafe tritt nit gegen denjenigen ein, welcher nahweift, eigenthums, als: 4 : lianpol 26 abgeshrieben worden, während der Rechts- Dieser amtsgerihtlide Beschluß wird ver-| Das Hypothekendokument vom 25. Juni und Artikel 245. daß die Bestellung oder Ergänzung des Aufsichtsraths oder der Er- Bl. 8 Nr. 39, Im Thälchen, Weide, 24 a zustand bezüglih des der Catharina Kosciankowska öffentlicht. 12, August 1845 nebst Erbrezeß vom 4. Januar 97 qm = alt G. 414 überwiesenen Grundstücksantheil Iulianpol 16 der- Lahr, den 11. März 1884, 1845, aus welchem im Grundbuche von Westeregeln

Das Vermögen einer aufgelösten Aktiengesellschaft wird na öffnungsantrag ohne sein Verschulden unterblieben ift. : s | Bl. 9 Nr. 11, Die Kellerländer, Aer, 9 a | selbe blieb. Lttere hat an Mübhlenbesißer Karl Der Gerichts\creiber. Band 2 Blatt 63 Abtheilung T1. Nr. 3a., von

Tilgung ihrer Schulden unter die Aktionäre nach Verhältniß ihrer Artikel 249 þ. 7 10 qm = alt H, 1004 Kosciankowski zu Grunwiß, Kreis Poln. Warten- Eggler. Croppenstedter Feldflur Vol. 26 Fol. 25 Äbthei-

Aktien vertheilt. Mit Gefängniß bis zu einem Jahre und Geldstrafe bis zu zehn- / G Die Vertheilung darf nit eher vollzogen werden, als nah | tausend Mark wird bestraft: | zu ¿ed auf Michael Sippel katastrirt, berg, durch notariellen Vertrag vom 6. Mai 1863 —— s lung III. Nr. 2 und von Stadt Hadmersleben Ablauf eines Jahres von dem Tage an gerechnet, an welchem die , 1) wer in öffentlihen Bekanntmachungen falsche Thatsachen vor- Bl. 10 Nr. 2, Beim güldenen Börnchen, Hol- | ihre Rechte auf das leßtgedahte Grundstü abge- | [13485] Band 5 Blatt 255 a. Abtheilung 11]. Nr. 3a. Bekanntmachung in den öffentlihen Blättern zum dritten Male spiegelt oder wahre Thatsachen entstellt, um zur Betheiligung an zung, 9 a 14 qm, treten und dieser, welcher nah dem Katasterauszuge | In dem Aufgebotêverfahren, betreffend die Wschung | für die Dorothee Catharine Friederike Schrader, erfolat ift. ; : cinem Aktienunternehmen zu bestimmen; Bl. 10 Nr. 3, Beim güldenen Börnchen, Aer, } vom 20. Mai 1882 Bl, 38/39 der Grundakten | des in Abth. 111. Nr. 2d. unter gg. des Grund- geboren den 19. April 1836 525 Thlr. Gold und In Ansehung der aus den Handelsbühern ersichtlichen oder in 2) wer in betrügerisher Absicht auf Täuschung berechnete Mittel 6 a 93 qm = alt H. 214, Zulianpol 16 im Alleinbesiß des Grund- | buWsartikels 773 von Fulda eingetragenen Kaufgeld- | 89 Thlr. 18 Sgr. 9 Pf. Courant eingetragen stehen, i auf denselben katastrirt, ftücks Julianpol 16 ist, beantragt das Aufgebot des- | antbeils von 1000 Gulden Kautfgeld aus Kaufvertrag | wird für kraftlos erklärt.

anderer Weise bekannten Gläu ger und in Ansehung der noch anwendet, um auf den Kurs von Äktiea einzuwirken; schwebenden Verbindlichkeiten und treitigen Forderungen kommen die 3) wer über die Hinterlegung von Aktien Bescheinigungen, welche Dh 10 itr. 28, Beim güldenen Hten, Ader, leren Ae Meh, PLNdente find M a erre Baar ge Mee: deen me Gs dd E O E 9 a 31 qm = H. 24 ekannt, Thomas Scultheis für die Erben des Thomas | stellern zur Last gelegt.

bei der Kommanditgesellschaft auf Aktien gegebenen Bestimmungen | zum Nachweise des Stimmrechts in einer Generalversammlung dienen 7 L (Art. 202) zur Anwendung, —ollen, wifsentlih falsch ausftellt oder verfälscht, oder von einer i auf denselben fatastrirt, Alle unbekannten Eigenthums-Prätendenten werden | Schultheis als 8g. Adam Joseph Schultheis sind gez. Elsing.

Königliches Amtsgericht.