1884 / 74 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Oelsaaten per 100 Kg. Gek, —, Winterraps —, Sommer- Amsterdam, 24. März. (W. T. B.)

, s Bayerische Sennbutter 103—108 Á#Æ, Bayerische Landbntter 78 D ér Raps —, Winterrübseu —, Sommerrübsen Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen auf Termine | —85 M, Hessische, Thüringer 95— 100 M, Schlesische 85—100 M, F ; - Rübö! per 100 Kg. mit Fass. Termine Schwankend. Gek. niedriger, pr. November 247. Roggen loco niedriger, auf Ter- Böhmische, Mährische 80—90 , Galizische 75 Æ, Bayerische Ctr. Loce mit Fass —, Ohne Fass —, per diesen Monat —e | mine geschäftslos, pr. März 158, pr. Mai 159, pr. Oktober 164, Schmelzbutter, garantirt rein, 105 #, Margarinbutter 60—66 M, per März-April —,

per April-Mai 56.7—56 4—566 bez., per | Rüböl loco 382, per Mai 354, pr. Herbst 342, je nach Qualität. Sch malz: Preise bewegten sich auch in

Mai-Juni 57—56 9—:6,8 bez., per Juni-Juli —, per September- Antwerpen, 24, März. N T B) der vergangenen Woche in fester Tendenz, nur laborirt der Oktober 56,8—57 bez. Getreidemarkt. (Schlnessbtericht) Weizen flau, oggen | Artikel hier einstweilen noch immer an einer genügenden Und

Leinöl! per 190 Kilogr. loco M Lieternug unverändert. Hafer rubig. Gerste behauptet. Bedarfsfrage, und blieben demnach Umsätze obne Belang.

Petroleum. (Raffiniztez Standard white} per 100 kg mit Antwerpen, 24, März i(W. P B.j Notirungen : Choice-Steam 54 M, Schäfer 93 MÆ, Wilcox 53 M, Fass in Posten v. 1:00 Ctr Termine behauptet. Gekündigt Petrelenmmarkti. (Schlussbericht ? Raffinirtes, Tyne weiss | Fairbank Macfarlane 521 franco versteuert 17% Tara, Ham- Ctr. Lozco —, per diesen Monat 23,7 M, per März-Ápril —, per | loco 19 bez. u. Br, pr April Jo Br. v0 Mai 187 Br., } burger Stadtschmalz in 1/1 Centner-Gebiuden 54 4 April-Mai —, per Mai-Juni —, per Sept.-Oktober —. p:. September-Dezember 202 bez. n. Br. Weichend, Berlin, 23, März. (Original-Wocheubericht über Eisen,

i: ô : 6 9 Spiritus per 100 Liter, à 10u%/; = 10 UUU v/g, Termine niedriger. London, 24. März. n. L B) Kotilen and Metalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler unà S pr 9 S E Gekündigt Liter. Loco mit Fass —, per diesen Monai und An der Küste angeboten 2 Weizenladungen. Wetter: | gerichtlichem Taxator. Preise rverstehen sich pro 100 kg bei per März-April 46,3 bez., per April-Mai 46,4—46,3—46,4 bez. Schön. Havannazucker Nr. 12, 18+. Nomine1l, grögsseren Posten frei hier.) In der abgelaufenen Woche fehlte per Mai-Juni 46,7—46,6—46,7 bez, _ per Juni-Juli 474 bez., per London, 24. März. (W. T. B.) es im Metallmarkt grade nicht S

an Umsatz, nur sind die Preise

Juli- August 48.2 bez., per Augvst-Septhbr. 48,7“ bez. per Sept.-OKk- Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Fremde Zufghren geit | nicht befriedigend; diese waren theils unverändert, theils auch

tober 48.3 bez. letztem Montag: Weizen 23 738, Gerste 2817, Hafer 37 957 Qrts. | niedriger. Roheisen ruhi Spiritus per 100 Liter à 100 % = 10 000 /z loco ohne Fass Weizen ruhig, fremder nur bi

45,4 bez. Ladungen williger, Mehl flau, Malzgerste träge, Mais wüilliger, | I. Qualität 7.30 à 7,60, Eisenbahns

] E S’; es notiren beste Marken schottisches liger verkäuflich, angekommene 7,40 à 7,70, englisches 5.90 à 6,10 und denutsches

| L Cic S E SPLLE -—=== Alle Post-Anstalten nehmen agg erg h chienen zum Verwalzen P (4 N #“ ck i : w ; t-Anstalteu a ie p j

Weizenmehl No. 00 26.25—24 25. No. 0 24.25—23,00, No. 0 | Hafer rubig, fest, Mahlgerste, Erbsen und Bohnen stetig, à 6,30, zu Bauten in ganzen Längen 7,60 à 7,80. Walzeisen e 1 Das Abonnement beträgt 4 6 50 | ; M ; für Berlin außer decn Post-Anst ; u. 1 22,00—20,00. Roggenmeh] No. 0 21,715—19,75. No. 0 n. 1 Liverpool, 24 März. (W. L. B.) 10,00 Grundreis ab Werk. Knpter schwach. englisches und S j für das Vierteljahr. 19,50—17,50 per 100 Kilogramm: brutto incl. Sack. Feine Marken Benunmro!!e, (Schlassbericht.) Dmaatz 12 099 3, devon für | amerikanisches 121,00 à 126,00, Mansfelder 125,00 à 126,00. Zinn 2 Y Inserlionspreis für den Raum einer Denckze j tiber Notiz bez. Spekulation und Export 2000 B. Amerikanische steigend, | stetig, Banca 184,00 à 184 90, engl. Lammzinn 177.00 a 178,00. E Bats L em N R R 4A

Stettin, 24, März, C. T) Surats fest. Middl. amerikanische Mai-Juni-Lieferung 67/64, Juni- Zink unverändert, 30.09 à 30,50, Blei rubig, 2400 4 24,50. A rage A E R P 14,

Getreidemarkt. Weizen flan, loco 165,00—181,00, Juli-Lieferung 611/;,, Jali-Augnust- Lieferung 615/64, August Septem- | Kohlen und Koks schwach, Schmiedekohlen bis 48,90 pro 49 hl À E E vr. April-Mai 178,00, pr. Septbr.-Okt. 184,00. Roggen flau, ber-Lieferung 61%, d. Weitere Meldung: Ceara und Pernam Schmelzkoks 2,00 à 2,20 pro 100 kg. Ä G, loco 135.00—141,00, pr. April-Mai 139,00, pr. Sept.-Oktober 144 Ee 1/16 d. theurer. ( Rüböl flau, pr. April-Mai 5890. pr. September-Oktober 57.20. Glasgow, 24. März. (W. T. B} r, l A s Ä Spiritus matt, ge 45,90. pr. März 45.60. pr. April-Mai Roheisen. Mixed numbres warrants 42 sh. 6 d. W O fen S 29, März 1834, E L 45,90. per Juni-Juli 47,00. Petroleum loco 8,25, Paris, 24, März (N. T B} . r Morgens, L E

Posen, 24, März. (W. T. B) Rohzneker 88% rubig, loco 44.75 à 4500. Weisser Zucker | Laromatar auf |V'eraperatrog

E iel, i gleihzeitig die Abwesenheit z Regierungs-Rath Thiel, indem er gleichzeitig ihtiakzit der L L ädi : mítlihes. inisters der Landwirthschaft durch die Wichtigkei i : L RP ues d S E L Es E tationen |9 Gr. n. d. Moeres-| es l e E l Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Nicjta tl des Ministers Spiritus loco ohne Fass 45,69, pr. März 45.60. pr. April-Mai } rubig. Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. März 52,25, pr. April 52,50, | Stationen, |8pisgel reduo. in vind, | Wetter. ¡in ° Celzius P L, 46,00, pr. Juni 46,99. pr. Juli 47,40. Behauptet. pr. März-Juni —,—, pr, Î

| i ärt 3 anderen Hauses entshuldigte, erklär E | E Pp nd Fal- ; Verhandlungen des ( / u) i ¿EDbrt Mai-Anugust 53,10, | | Millimetar | 5 = 4D, 4 dem P e ür O MO T e ck3R les Deutsches Reich. hatte, daß di ¿ Resolution mit den Jn tentionen der landw th- N EITE 29. Mäen. (W, D. Bj Paris, 24, März (W. T. B) fn, | 762 ) 3 1h a : e ein riten zuer . Hl. y (ajestät der aftlihen Verwaltung mm He, : C Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Liter 100 9% per März „Produkteumarkt, Weizen rubig, pr. März 22,90, pr. f verre adet 7 SSW : rve 6 # U Spahies, dem katholischen Pfarrer Ratb Lohma ün , Preußen. Berlin, e aer O L nein und die Resolution ohne weitere Diskussion Weisen pr. Iiürs 186, Rogweeu pre Ms Hg Soptembar 48 fai | pril 2290, pr. Mai-Jnui 23,69, pr, Mai-Angust 23,90, Mehl | Christiansund/ 7 180 3 heier | 3 2 im Kreise Wiedenbrück und dem Kanzlei-Rath Medizinal- | Kaiser und König nahmen heu militärishe Meldungen | einstimmig angenommen. : Weizen pr. März 186. Roggen pr. März 145,50, do. pr. April-Mai 1 9 Marques ruhig, pr. März 48.75, pr. April 49,25, pr. Mai Juni Kopenhagen . | 76! 080 : bedeckt | 0 S beim Ministerium der geistlichen , Unterrichts- und edizin des Geheimen Civilkabinets sowie | M e S E Mal 750 ar uni 146,50. BUbal looo Mürs —:—1 do. pr. April- | 50,25, pr. Mai-August 5075. Rüböl rubig, pr. März 70,25, Stockholm , | : NNO bedeckt —2 x E legenheiten, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem entgegen. “f it x Es folgte 2 + thung über den Geseßentwourf, betreffend Mai 57 50, do. pr. September-Oktober 58,00, -— Zink: Fest. | pr, April 70.50, pr. Mai-August 72,50, pr. Septbr.-Dezember 74 00, Haparanda , | : ill ‘wolkenlos | —19 # Angelegen tenant von Brozowski, Kommandanten von Se. Majestät empfingen sodann Fhre Königlichen Hohiten einmalige Schluß era Ju g e e ind lags Wetter: Regnerisch. Spiritus rubig, pr. März 41,50, pr. April 42,00, pr. Hai-August St. Petersbg. | : [80 Nebel 1 General-Lieutena Königlichen Kronen-Orden ie Großherzoglich sächsischen Herrschaften und demnächst Se. Abänderung des D 13 des Ge E: E E Er O P t He Waar onboriohs, Bano i ie ton E ; | ; zweiter Klasse; dem Geheimen Regierungs-Ra iter Klasse ; Königliche Hoheit den andg Uferbesißern an öffentlihen Flüssen. j 19,00, pr. März 17,55, pr. Mai 18 00, pr. Juli 1895. Roggen loco Waarenbericht. Baumwolle in New-York 112/16. do. in New- B “8 N 64 M / E | Frankfurt a. D. den Königlichen Kronen-Orden Latraaie dem Abreise von Berlin, Se. Majestät dem zum Oberst-Sch enk er- Herr von Shuhmann empfahl die unveränderte Annahme hiesiger 14,50, pr, März 13,09, pr. Mai 1415. Pr. Juli 14.35. Orleans 1015/16, Raff. Petrolenm 70% Abel Test in Nevr-York 85 Gd,, O es S edeckt!) | dem Königlihen Wagenhälter Zerbel zu Po Ks e. Ferner ertheilten C. Fel L chenberg Audienz. der Vorlage und das Haus trat diesem Antrage ohne Hafer loco 14,25. Rüböl loco 38.00. Per Mai 30,90, Pr. Oktober do, in Philadelphia 8A Gd. Sylt ) ONO 3 bedeckt | Königlichen Reitknecht Fehlow 21: ebendaselbst dem omg- nannten Fürsten von Haßtfe dt- T ra fra a f: biefigen de / B lag i Pipe line Certificates D. E C Mehl.3- D. 50-C Rother yit e O 3 ¡bedeckt lihen Reitkneht Keßling zu Berlin und dem Vorarbeiter Der ‘eitherige Königlich dänishe Gesan i r Borsaa

Eder ———

rohes Petroleum in New-York 75, do, | Helder... : NO 4 ¡wolkig

RdR Ai Pz T dad, Al 2d Aae Bli ta E O G E L N O

j

|

N Uo I D U O D

a

| |

Jj bt 9 5 S

29,60. l : E l 7 : ; sei ; s Tagesordnung war der münd- c K Sra I 5 2 : 2 s Hamburg . .| NO 0 WOoIRIG | c ; 1 el- N h s Ueberreihung seines Der dritte Gegenstand der Tages L Í Cöln, 25. März. (W, T. B.) Winterweizen loco 1 D. 7 C 00: pr, März 1 D: 6-0. do, ; S ; E | Ba M zu Alt-Geltow im Kreise Osthave ‘x von Quaade, wurde ehuf / L Z ; i Let A eaenbeiten Der Geicciiaaiin ist des katholischen Festtages wegen P. A 1D C Q Pr Mal 1 D840. Mais (New) En | H L c E O n fink dem Wirthschafts- L S von Sr. Majestät in Audienz empfangen. Be err Ges E e L von heute geschlossen. D. 60 C. Zucker (Fair refining Mnsecovades) 97/16. Kaffee (fair Sie I L SD an ; Paulsdorf im Kreis E ; L h e s über den Gefseßei , c 8 Bremen, 24 März (W_ T. B} Rio-) 11, Schmaiz (Wilcox) 9,85, do. Fairbanks 9,62, do. Robe & E E (NO : ° Nebel) Jnspektor August e Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Eisenbahnen untergeordneter Bedeutung ¿fe Mas Petroleum (Schlnssbericht) fest. Standard white loco | Brothers 9,70. Speck 103. Getreidefracht 12, Münster . . ,| ) ¡NNO bedeckt | Gnesen die Rettungs-Medaille a : war gestern mit Fhren Königlichen Hoheiten den Großherzoginnen Staates, die Betheiligung des Staates ei dem E 7,45 à 7,60, pr. April 7.50, „r, Mai 7,60, pr. Juni 7,70, pr. Ie, e) 4 O : S 2 T K von Sachsen und von Baden, der n i So lideeon Eisenbahn von Heide nah der Ae E E g s (W. L. B) Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Münohea 59 |NWw 2 |SehrE Preußen und der Landgräfin von Hessen ne 1 en sowie die Beschaffung von Mi e Me Eilendährne@A, E E i SchlachtviehmarKt des stäätischen Central-Vieh- | Chemuit | 765 NO S s d Allergnädigst geruht : Tochter, der Prinzessin Elisabeth, bei dex Generaloersammlung ständigung und bessere Ausrüstung Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Termine [A E N be ,nemmtsz ,, ( NCO Regen?) S e. Majestät der König haben erg g] 2-0 H S im Adlersaale des König- 5 t Derselbe beantragte Namens flau ,: ‘pr, Aveil-Mai 171,00 Br., 170.00 Ge. e Mal Junt Bin Vom 24. März 1884, Anftrieb und Marktpreise (nach Berlin . , 7G NÑNO bedeckt 7) S. a1 Personen die Erlaubniß zur Anlegung | des Vaterländischen Frauenvereins im er}ad Î welchen Herr Boie CEREE i Muntakuti der Vorlage mit 1/0/00 Br, 171,00 Gd. Roggen loco unverändert, auf Termine E Ties Aale b 3110 Stü bens 44 Wien O ¡Regen U S Iten Mee ßishen Ordens-Jnsignien zu | lichen Palais anwesend. der Kommission die unveränder ‘1893 000 4 für den Bau flau, pr. April-Mai 130,06 Br., 129.00 Gd, pr Mai - Jani inder. Auftrieb 311 Stück, (Durchschnittspr. für 100 kg), N 5 |NO 5 Sehnee 8) der ihnen verliehenen nichtpreußi]che : Ey Hoheit der | Ausnahme der Forderung von di 130,00 Br., 129 00 Gd. Hafer und Gerste unverändert Rüböl E N A E ag tat 92—100 M, III. Qualität ri O bedeckt # ertheilen, und zwar: Se. R ailer e un P e eo die Au s- | einer Bahn von Naumburg a. d. S. nas M e 24 E S L i CU-- 00 M, IV. Qualität 70—76 M eti S : ¿4 ; i » te gestern Borm 2 L ¿ce u ermäßigen bean ; 1A e, Mi, ApriMGi 88 Br, p Ut aat 08 Pr M [O E uet ob d enan s lol des PArilis a eisen Shrentreutes | een e A S e E Sine ven Mo Ld: lata auen Erwerb 2 ; H a Aa E J0 kg. } g. 90 M, Bakony 94—98 Æ, Landschweine : SeCegang ielcht, 2) Grobe See, 3) Regen. Seegang leicht. 2 Lev ajie: S : 10-Uhr den diesseitige ; Abgeordnetenhaus August-Sept. 404 Br. Kaffee matt, Umsatz 2500 Sack, Petroleum S) g CCLeNbUrg, B S oE ? H N Vos M 5 i » ; 1 zwe 24 der Afademie und empfing um terrains verwendet werden. Das g ° Me I Ee Pn : L 55 | 2. gute 82—84 M, b. geringere 78—S) #Æ, Serben M, h achmittags, Nachts Regen. 5) Gestern öfters Regen. 6) Früh 3 ; ; pot) S à la suite des | in de tcovls Gi eueral-Lieuténant | des Bahn errain: Le erren- Ca e E mbit E E 2 Wale L O 1,09 “Kälber. Auftrieb 1364 Stück, (Durchschnittspr. für 1 kg.) | dichter Nebel, 7) Mittags Regen. 8) Vorher Regen und Schnee. dem Rittmeister DrOure Drt g persönlihen | Botschafter am Kaiserlih ruf schem ote, Bens hatte die Position genehmigt; die Nano bi He Z " Wien 94. März. (W. T B 4 f : I, Qualität 0,82—1,02 M, IT. Qualität 0,54—0,78 Æ Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 2. Hannoverischen ¿Ar e ren obeit des Prinzen“ Albrecht ‘von | von Schweiniß. : Ö stderselbe militärische Meldungen auses ging- jedo von der Fnaunng 5 nteressenten r Sotraidemarkt Waieän pr Frükjahr 9,78 G4. 9.83 Br pr Schafe, Auftrieb 13/531 Stück. (Durchschuittspr. fix 1 kg.) | 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland big Ostpreussen, 3) Mittel- Adjutanten Sr. Königlichen Hohei Um 12 Uhr n&ähm Höchstderfe / orderlihe Grund und Boden von nt M G Sie Ab: Mai-Juni 9,92 Gd, 998 Br. Rear pr, Frübjabr 897 ‘Ga | I. Qualität 0,86—0,94 M, IT. Qualität 0.60—0,80 europa südlich diezer Zone, 4) Südenropa. Innerhalb jeder Grnppe Preußen ; i) entgegen. é : óniglihen Hoheiten | Verfügung gestellt werden müsse, und hatte de M den die 2 j Junt A S5 De ig al-Juni ist die Richtung von West nach Ost eingehalten. ; en Ordens: re Kaiserlichen und Königlichen umme beantragt. Von dem Hause wurden d 8,32 Br., pr. Mai-Juni 8,40 Gd., 8,45 Br. Mais pr Mai-Juni | Ap : der vierten Klasse desse l : die Kronprinzessin besuhten | sezung der S l L öhe der von der Regie- 6,93 Gd., 6,98 Br. Hafer pr. Frübjabr 7,38 Gd., 7,42 Dr DP. Berlin, 24. März. (Bericht über Provisionen von Gebr. Skala für die Windstärke: 1= leiser Zug, 2 = leicht, i -Stations-Vorstehern Theiß zu Erfurt und f der Kronprinz und die ten des Diakonissen- | ersten 11 Positionen der Vorlage im der Höhe ten bewilliat Mai-Juni 7,45 Gd., 7,50 Br. Gause). Butter: Das vorwöchentliche Geschäft war im Ganzen | Î = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, ; den Eisenbahn-Sta dorf, sowie dem Eisenbahn-Stations- } Nachmittags 2 Uhr den Bazar zum M ihs- stiz-Amt und | rung geforderten Summe für die einzelnen Bahnbauten N m: Wien, 25. März. (W. T. B.) recht Iustlos und liessen sich insbesondere die zunehmenden Zu- | 8 = stürmisck, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Grobecker zu Dieten orf, : Mutterhauses zu Kaiserswerth im Reihs-FJustiz-A d Bei der Position 12 der obengenannten Bahn von Naum- Des katholischen Festtages wegen heute kein Getreidemarkt. | fuhren von feinen Qualitäten nicht mebr auf der bisherigen Preis- | Sturm, 12 = Orkan, j Aufseher Mundt zu Jlmenau nahmen um 5 Uhr mit Fhren Königlichen E ph burg nach Artern stellte Freiherr von Winzingerode- Mh 25, Min (W. L B) ; l pasís placiren, sonde:n mussten Preise, um den Absatz im Uebersicht der Witterung. . ürstlich waldecktishen Verdiènst-Ordens Prinzen Heinrich und der Prinzessin Victoria an dem Dine Knorr den Antrag, den Kommaissions-Antrag abzulehnen und : Produktenmarkt, Weizen loco rubig, pr. Früh- | Laufenden zu erhalten, gut 5 J. pro 50 Eg hernntergesetzt Ein hohes Luftdruckmaximum liegt über Schweden und Finn- 7 des Fürs ) dritter. Klasse! bei Jhren Majestäten Theil. o 2 S Beschluß des Abgeordnetenhauses anzunehmen, Und jahr 9,43 Gd., 9,44 Br v, Herbst 10,93 Gd,, 10,04 Br. werden. Angesichts des weichenden Hamburger und der eng. | land, während der Luftdruck über Vesterreich-Ungarn am tiessten L L R 7 l : “Abends 7 Uhr begab Sich Se. Kaiserliche Hoheit der A dus dies Antrag aus materiellen und finanziellen Hafer Pr. Frühjabr 6,95 6d. 6,97 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,54 Gd,, lischen Märkte sind weitere Preisrückgänge wah! scheinlich. In | ist, Daher wehen über Centraleuropa vorwiegend nordöstliche, ; dem Kreis-Bauinspektor Meyer zu Hameln. I ch dem Deutschen Theater, um 9 Uhr zum Thee befürwortete E d lche diese wichtige Bahn durziehe, 6,99 Br. Kohlraps per August-September 14 à 145. Wetter : Mittelsorten waren Zufuhren weniger belangreich, es fehlte aber meist schwache. nur im Norden stellenweise starke Winde, welche Kronprinz e At ind um 10/4 Uhr zur Verabschiedung Gründen. Die Gegen ¿ WEL) 1 allgemein glaube, und Bedeckt. E : hierin genügende Bedarfsfrage, um das Interesse und Preise zu meist geringe Abkühlung hervorgebracht haben. Das Wetter ist bei Jhren Majestä E A it 5 Großh2rzoz von Baden nah | sei niht so günstig situirt, n Bal b mehr belastet als Pest, 25. März, (W. T. B) : / beleben. Notirungen : Feine und feinsto Mecklenburger, Ost- | allenthalben trübe, vieltach fällt Regen oder Scbuee Im hohen 4 von Sr. Königlichen Hoheit den O E werde außerdem durch diesen Bahnbau ) x E A wegen des Kkatholischen Festtages Kein Pro- N Qui an E Butter I. Qualitäten 120—125 A6, | Nordosten hat der Frost meist noch etwas zugenommen, In E dem Anhalter Bahnhof. andere Gegenden. f hin, daß die Re uKtenmarkt statt, s 11, Qualitäten 110—116 A. feine Amts- und Pächter - Butter Dentschland liegt die Temperatur fast überall etwas unter der : : Ministe wies darauf hin, daß die Re- A msterdam, 24, März. (V. T. B) 110—118 Æ, Pommerzsche 90—93 M, Preussische 85—90 M, | normalen, 7 y i 6 Deutsches Reich. E E e Der Sa e M Sumine non 4623 000 Bancazinn 3. E Litthauer 85—95 #, Netzbrücher Niederunger 85—90 M, Deutsche Seewarte, f tmachung gee g a gefordert, das Abgeordnetenhaus dieselbe m a R I D A T S N E E O E M R T : Mom Berannr m j / I p Ur die L Die Regierung habe die- ; ; : Si inigten Ausschüsse des Bundesraths für um 270000 M erhöht habe. Die Reg Unter Bezugnahme auf die von den Negierungen der Die vereinigten Ausschüfs aber

Theater, A. Hoffmanns Novellen von Jul. Barbier. Musik | von Un D

N ; owie : L s aus Zwel- _— i: : von Jaques Offenbach. M, fb, Orgel) vorge bon Gen. »; : A E d für Elsaß-Lothringen, sowie der Ausshuß | 5. Beschlusse des Abgeordnetenhause

Königliche Schauspiele, Mittwoh: Opern- Dônnerftagd, Sonanbends, Sonntags, Dienstags : A D “Ceonore? Nr. 3 E vor dem e a E Tenn Bundes-Seestaaten betreffs der gesundheitepolizeilihen Kontrole | Nechnungswesen und für Elsaß se {

haus. 80. Vorstellung. Morgano. Phantastisbes | Hofsmauns Erzählungen. 1zu1 Hinte

argo appassionato aus Opus 2 Mittwoch, den 15, Oktober 1884, r,

: et S ; i auch das Sa N Sizungen. äßigkeitsgründen zugestimmt und bitte 0 - , y  eeschiffe erlassenen Handel und Verkehr hielten heute S mäßigkeitsg Rauchen ift nur in den Nebenfälen, 2. Rang und | feine Rechte anzumelden und den Hinterlegungsschein e der einen deutschen Hafen anlaufenden Seeschiff für H /

Ballet in 3 Akten und cinem Vorspiel von P, Tunnel gestattet.

) inden dem Antrag der 2 1 | . i: : ; der / / Reichst 8 Herrenhaus , aus denselben Grün E i UID Rome j L S E O f ige ih zur öffentlihen Kenntniß, daß G n (12.) Sigung des Reichstages, | Herrenha »gleih er dem Prinzip der Ko1 Taglioni. Musik von P. Hertel. Vorher: Jery Residenz - Theater Direktion Emil Neu- C aa 18 die Kraftloserklärung des P Sn R E E A n elad als eines nicht blos auf G Des Melde leo Cürst van Bismarck, der Staats- C R G aber die 270 000 M nit ge- n elY. xSinoiptel in B E O via tittwob: Zum 4 Male: Epidemisch Familien-Xacbrichten G Gudensberg, dea 19. März 1884. S sporadische Fälle si L Ausbruches des gelben Minifter von Boetticher, sowie mehrere e erbt r P UAAN T0 (oute Mon Geiaór, Doi Bn Unternehm en, das Fut von JIngeborg von Bronsart. nand S Akte «a O . Samiten-Xacbrichten, : Königliches Amtsgericht. A Fiebers verdächtig anzusehen ist. Bundesrath sowie Kommissarien desselben elwoynien, ; f lokal sondern gemeinnüßigen Zwedckten i 7 Uhr. Schwank in 4 Akten von J. B. v. Schweiger. Verlobt: Frl. Marie Munzinger mit Hrn. OINEEN A ärz 1884 zum Bun ENEOTY HE ; der Gesezentwürfe mit: | niht blos lofa O ; : denen Staats- A i E S Matthias fte ; E Berlin, den 25. März 1884. ilte der Präsident zunächst den Eingang er Gelegen at dienz, auh für die Melioration der vorhan r E G O vos Wilden: le-Alli i E A M [14614] Aufgebot Der Reichskanzler. P die Abänderung des Militär-Pensionsgeseßes vom R von ines, Wichtigkeit fei, niht zu Stande komme, jer, Trauerspiel in on G n Wilden Belle-Alliance-Theater. Mittwoch: Gast Me O H See S a fd: dea E , Fn Vertretung : N d des Neichs-Beamtengeseßes vom 31. März ) ; die Herren Freiherr von Tettau und bru. In Scene geseßt vom Direktor Deetz. Anfang spiel der Mitglieder des Wall Éiiatavs li und Udiutant Freiherrn Emmo Grote (Verden), Als Eigenthümer der zu Nosmin belegenen Käthner- S ck 27. Juni 1871 und des N für die Wittwen und Waisen Nachdem sih noch die L | Abaeordnèten- Übr, wie sw it t U d lacht î Volksitü mit 7 O0, Marie v. Ludowig mit Hrn. Lieutenant | stelle von 37 a. 20 qm Größe, welhe im Grund- Ed. 1873, 2) betreffend die Fürsorge für die Wittw Kaiserlichen | Brüning für die Annahme des Beschlusses des Abg ission Donnerstag: Opernhaus. 81. Vorstellung. Lohen- in 3 ‘Att * (11 Bild y n “D ch t en Gens Karl Freiherr v. Friesen (Münster). Frl. Anna buche von Rosmin unter Nr. 26 verzeichnet ift, sind von Angehörigen des Reichsheeres und der Kaiser hauses ausgesprochen haten, wurde der Antrag der Kommis] “d - grin. Romantiscbe Oper in 3 Akten von Richard Kalisch M fik v L N G2 h T Su U “Kramer mit Hrn. Seconde-Lieutenant Richard in dem gedabten Grundbuche die Ackerwirth Friedrich Marine E ; abgelehnt und die Position in der Fassung des Abgeord- Wagner. (Fr. Sachse-Hofmeister, Frl. Riegler Di Dies b Borst: (L nfang yr, Löbbecke (Düsseldorf). , | und Eva Rosine, geb. Hinz, Jahnke'scen Eheleute E Der Reichstag trat hierauf in die Tagesordnung ein, p hauses bewilligt. Die folgenden Nummern a. G, Hr. Fricke, Hr. Niemann, Hr. Bet.) An- lag: VDiefelbe Vorstellung. Verehelicht: Hr. Pauptmann und Compagnie- eingetragen. Dur ein nicht zu ermittelndes Testa- f ster Gegenstand die Berathung des folgenden von den | netenh hne Debatte angenommen, und die für _die fang 62 Uhr. : —— -— Chef v. Freyburg mit Frl. Helene Horn (Nends- | ment der Wittwe Jahnke, welhes nach dem Tode h öónigreich Preußen. dexen ex Q D Barth-Dirichlet eingebrahten Antrags war : wurden E baut eforderten Summen ohne Wider- Lebtes Auftreten des Frl. Riegler. Walhalla-0 eretten-Theat Mitt) j burg—Pußzig in Westpr.) Herr Premier- ihres Ehegatten Friedrich Jahnke das Grundstück 4 König Abgeordnéeten L ll beschließen : einzelnen Bahn aulen g die für die Betheiligung Schauspielhaus. 86, Vorstellung. Noderich P Cl À NCALCr, l woh : Lieutenant Ludwig v. Boehn mit Frl. Margarethe | Nosmin Nr. 26 übereignet worden ist, ist der David , März 1884 Der Reichstag Lo f l u ersuchen : spruch bewilligt. Auch Heller, Lustspiel in 4 Akten von Franz von Schôn- | Zum 140. Male: Nanon. Operette in 3 Akten, v. 3s{chock (Breslau). Schulz Eigenthümer des vorerwähnten Grundftücks : Berlin, den 26. aro : den Herrn Reichskanzler z than. In Scene geselzt vom Direktor Deetz. An- | frei na einem Lustspiele der Herren Theaulon und Geboren: Ein Sohn: Hrn.

des Staates bei dem Bau einer Eisenbahn von Heide über Amtsrichter von | geworden. fang 7 Uhr

/ n, die in den 8. 30 und 31 des Ge- Í illiat. Bei den S j; und beim Bundesrath zu beantragen, die in : Suli 1879 | Satohrt orderte Summe wurde bewilligt. R O von F. Zell und Ric. Genée, Musik von | Holleuffer (Nienburg a. W.). Hrn. Premier- Dieser hat dur den bei den Grundakten befind- Se Abn gige Hohoit- dor Groteuzs seßes, betreffend die Besteuerung des Tabaks, vom 16. Juli Friedrichsstadt gef L ih. Genée.

0 ; é 4 voi olei deren ) | ; ; i rinz Ludwig an Fne in vollen Umfange ür Anlage von zweiten Geleisen und an : Lieutenant Wiedemann (Gnesen). Eine liben Kaufvertrag vom 18. November 1862 das ge- Se. Großherzogliche Hoheit der Prinz festgeseßten Ausfuhrvergütungssäße nunmehr in v Forderungen f 8 Dentsches Theater, Mittwo%: Romeo und | Donnerstag: Dieselbe Vorstellung. Tochter: H

; i xn Abe arlsruhe Van i ; en auf verschiedenen Strecken gab nur die run, Hauptmann u. _Compagniechef dachte Grundstück dem Damel Dewitz verkauft und Wilhelm von Baden sind gestern Abend nah K h ‘ier Eibséthennit if beligon, Erweiterungsbauten auf versch Julia. Otto Taubert (Frankfurt ag. O.). H

i i ; . Dr. Barth zur s M für die Strecke Troisdorf- thes E I E Mo Lee Ani uo Were, 208: I Barth zt | Agig n 3980000 h fürdie Stre Troitt Donnerstag: Der Provbepfeil, Central-Theater, Alte Jakobstr. 30. Di- O Be emer. Chr. L. Odebrecht hee L a. Erdmann, geb. Wenzel, ver- E Motivirung seine E L lbs id Sieg, | SodivaRe :loacnten Zis E, M de x. du einer A Mein E, ente L Se ieg male: | (Mühlhausen in Thür,). pittwet gewesene Dewiß, zu Saxaren, | : Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Das R o Moe um 111/, Uhr | kurzen Debatte Veranlassung, pan, Wern Se: welche ¿ A 2 Fg Fuliué Vi S i ; 1 } L Wallner-Theater. Mittwo6: Mein neuer | B. Mannstidt und 2% Wejeng in 3 Akten Sram ners Johann Julius Dewiy zu F Medizinal-Angelegenheiten. welche der Präsiden

; : emei in x Sut, Ei sche Hand Subhastati Saxaren eröffnete, und welcher die Staats - Minister Maybah und | tionen der “in Beivest ia Ausführung der Höher- ut, ne rajche Hand. Wippchens Liebes- Gesangsterte von Görs. uvvastationen, Aufgebote, Vor- 3) der De mina n ( i ewi i

leid. Am Hochzeitsmorgen, Die kleine | Donnerstag: Dieselbe Vorstellung. t i 9 Fr rei minderjährigen Seshwister Dewig

E l ; ; issarien bei- | Spezialwünsche in Berücksichtigung 4 E ¡8 s Kalau, Dr. Fri owie zahlreiche Regierungskommissarien b j erkennen gaben, zur Berüdh 1g ladungen u. dergl, Auguste, Theodor und Charlotte, vertreten e Der seitherige Kreis-Wundarzt des Bres Dödern, | 2, Bis R sofort in die Tagesordnung ein, | legungsarbeiten zu skommissar erklärte, daß die Regie- guite, s ; an [l Shleußner zu Alt - } wohnten. Das Haus : ; hl. Der Regierung MBIRROS PEA Aufgebot is A Fund, E deer MiYael : Rae Kreis Physikus des: mesies Beeskow-Storkow, Voten: erster Gegenstand der s Ee a bte Si Lten mit den betreffenden Petenten S L y L s q : ; Be i Boettcher zu Rosmin resp. deren Sachwa ters, E 4 : ; 5, ; -Angelegenyeilen e L : i thunli e L : : Concert-Hans, Concert des Kgl. Bilse Der Bürgermeister Heinri Minkel ¿u Kirchberg des Rechtsanwalts Dr, von Sikorski zu ; der praktishe Arzt Dr. med. Julius E cit für Handel- nh T R des Hufbeshlag- | pflege, und deren D “Meru u diese Position der Victoria-Theater, Mittwoch: Kleine Preise, Hof-Musikdirektors Herrn A ‘e | als Generalbevollmähtigter des Adam Spangen- Wirsitz, | Königshütte, unter einstweiliger Belassung in seine R entwurf , betreffen iedenen denselben Gegenstand be- | finden würden, und wu Z. 157. M.: Excelsior, Großes Ausstattungs-Ballet Can, ; Tas ; Diel Su M qelh E mar n U Yl Josep G hat glaubhaft | wird das gedate Grundftück behufs Berichtigung wärtigen Wohnsitz, zum Kreis-Wundarzt des Kreises Kattowiß, gewerbes, nebst verschie Vorlage genehmigt. von Manzotti. Text von Oscar Blumenthal, Deko- s oro virecg in, Septett. a. Intro- | nagewiesen, daß der Cróettlge Sormu

¡laub! s gedachte | v e gene 4 ie au shließlih das „ganze : e nd für feinen | des Besitztitels hierd boten und alle Eigen- i : l, Hermann Broll zu | treffenden Petitionen waren. M Ms) ie übrigen Positionen, sowie au 1 ration von F. Lütkemeyer. Auégeführt von 450 | duction und Allegro vivace. b, Adagio cantabile, | Mandanten, Oekonom Jacob Schmidt zu Kirdhber jumsprêtenbenter dieies Wonen und alle Eigen Guef Gtrebiie Mun RrdVWundare des Kreises Groß- î Der Berichterstattec Freiherr von Manteuffel-Krossen Geseh selbst, ‘burden ohne "weitere Debatte in der Fassung

; thumêprätendenten dieses Grundtücks aufgefordert, i ifsfion den Antra \ c. Tempo di Menuetto. d. Tema con Variazioni. | unterm 24. Suli 1879 zum Depositum des hiesigen | spätestens in dem auf den 27. Juni 1884 » ck ; ürwortete Namens der Kommission E T, des Abgeordnetenhauses angenommen. L Personen. e. Scherzo. f. Finale, (Besetzung: 12 Violinen, | Amtsgerichts eine seinem Mündel geböri Schule Mte«ga 10 Uhr, 4 hiesiger Berit Ee L Strehliß, und i ] n Gulik zu Kevelaer, bén Gesettntwutf unverändert anzunehmen und die Königliche | des O G2 ctend der Tagesordnung war der münd- s Bratschen, 6 Celli und 5 Contra-Bässe, Clari- verschreibung der Königlich preußischen fonsolidirten | raumten Termine ihre Ansprüche und Rechte auf das A der praktische Arzt Dr. med, van Gu i8-Wundarzt | L ; suchen, bei der im 8. 2 Nr. 3 dèn | Der vierte Geg bahnkowmission, betreffend die bisherige L e s nette: Hr. Bolland, Fagott : Hr. Krüger, Wald- Staat2anleihe E. Nr. 32 696, über 300 X lautend, | Grundstück anzumelden, widrigenfalls sie mit ihr G unter Belassung in seinem Wohnsiß, zum Kreis-Wundarz Staatsregierung zu erjuchen, liche Bericht der Eisenbahn / Neues Priedrich-Wilheimstädt, Theater. | horn: Hr, Reg) “g Theil. Neunte ‘Sinfonie | ohne Coupons und Talon ee er autend, | 6 , alls it ihren

A TeR ; i efugniß den Gesichtspunkt, L di ; in den verschiedenen Ge- ; / / rgeben hat, daß aber Eigenthumsansprüchen ausgesch{lossen werden und die f: des Kreises Geldern ernannt worden. Militärschmieden gu n S Van ee Schmiede im Ausführung einiger n N igatellenbaß en für den Staat, n A Seife. Operette in 3 Akten | (die un dret Sp a, Atro s troppo. | der A ertheilte Hinterlegungs\chein verloren Eintragung des Besitztitels für die Antragsteller er- i Qi tete VA G Ld Geld beabsichtigten Zweckes liege, ae über A B a0 erstattet ies «h der den Antrag j : aglo molto e cantabile. c, Scherzo. | ge angen ift. ird. | E « ASNLETE ( e, 1 welcher von ) R ¡Fi Donnerstag: Zum 4. M. mit neuer Ausstattung: | 3. Theil. Andante cantabile a. d. Trio B-dur, j Auf Antrag des 2c. Minkel wird nun der unbe- Lea den 13. März 1884. : : foweit thunlich, mit zu berüdcksictigen. / Geh. Ober « stellte die Angelegenheit durh den Bericht der Kommission Hoffmauns Erzählungen. Phantastishe Oper in Opus 97, f. Orchester bearbeitet von Franz Liszt, | kannte Inhaber des obigen Hinterlegungs\ch{eines Königliches Amtsgericht. Nachdem au noch der Regierungskommissar, Geh. i 4 Akten und 5 Bildern mit Benußung von E. T. Türkischer Marsch aus dem Festspiele; „Die Ruinen aufgefordert, spätestens in dem auf

d e E T L S ah Gee

A E E S E