1884 / 75 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

In der heutigén (66.) Sibung des Hauses j könne si wirksam erweisen ; eine Einshränkung, wie si ¿4 Ári i ; zuinmissi ; ili i f i j j i der DA rdneten, ai a I ize-Präsident ded ae ret Ag Bade: rf, Ede nichts. Desbelt Pitte Ee E triebe waren und f 18 Pirna aizègen werben MianS | Bericht der Finanzkömmission beschlossen, Ian Bim p ra betrefend das Armee-Avancemen t bid, Ein Amendement E Los - Ealamfericvagrenhis 4 be Auen de fn 3 ums, gy a mg a E der Minister | Antrag Rintelen anzunehmen. Die Einnahme aus allen Verkehrszweigen war im f Gens o a R S E ae Saa LE P Mar fa r E erei soafung peB ager auch preiswerthe E "Aud weiß T Tg ago rg For

r Landwirthschaft, Domänen und Forsten, Dr. Lucius, nebst Der Staats-Minister Dr. Lucius hob hervor, daß die | Februar d. J: 2. beim Vergleiche d isori D VONTIGEEE / - E E , e biet zu erringen und sind erft kürzli fträge für Parts mehreren Kommissarien beiwohnten, stand auf der Tages- | Stellung der Regierung genügend fklargestellt sei durch die Mittelten rgebnisse des bas E T : der Mng er e n i E u de C) r e Ca A0 ean. uf zin Deputirte | bei ciner Holzwaarenfabrik cingegangen,- während die englistben Sec- ordnung: die Fortsezung der zweiten Berathung des Entwurfs Berathungen des anderen Hauses. Der Verlauf der Debatten | dem Definitivum des Vorjahres: im Ganzen (mit [eden E a m G sa ntbet Ige VO! 196 000 k Listenste Hain ; für di D - Be Es E pater eon längst Holzwaaren-Galanterie-Artikel aus Warmbrunn einer Jagdordnung. i ; in diesem Hause habe nicht dazu beitragen können, die Regie- | 30 499,24 km Betriebslänge) bei 27 Bahnen mit zusammen rae B [h Darl h gr Sahte iei ins[ih und : Da T E 4 i e jeht die Zus mte d Au fabri î it Aufträ d 8 DUAEng wurde fortgesezt mit ns S EnQuaitt: B von ihrem Standpunkt abzubringen. Auch ihr liege | 6031,73 km höber und bei 25 Bahnen mit zusammen 2446751km | ju V A eva, D d beud pf av oder drei- Budget fen mio, uo Prüfung “e S daß seben, Lesen e (Suhfabrilen en Os Da E

eye s ; : i 1 A 2 . l ; d d ) eto ( Prufung Uu j / Vvesonders aver, ahre 2, In fertigen Ledern zur §22 laute nach den Bescilüer kar Fedteetten: daß es andere Vergnltzongen gebe, bie wen msse bekennen, | niedriger, als ter Betrichelänge bei 27 Bahnen u uno, uf F prozentige jrund pes Berlhts der Finanzkonmission wutde in | meen ajorität derselben nicht ministeriell sei, 00 Bie m o Ba E S gs

i: 8. 22, Die Verwaltung der gemeinschaftlichen IJagdangelegen- Sonntagsfeier einwirkten als die mäßige Ausübung der agd. 6031 73 km höher und bei 95 Bahnen mit usammen 94467 51 u S Auf Grund des eri s der ¿Fmnanz ommi non Ur G M wie Das int erium, Tetne neue uêga é und reine 5 neue j E as Journa E a Ei” vom 18. d, . enth t

heiten und die Vertretung der betbeiligten Grundbe îger gebört zu : Hn D : / E O nul zusamme /,D1 Km Folge eines Berichts der Landesbank: Direktion die Herab- } Steuer wolle. Das Blatt betont, daß es unerläßlich sei, die | einen Artikel üver Indirekte Steuern, in welchem das über-

den amtlichen Obliegenheiten des Gemeinde- (Guts) Vorstehers. Gee U igt C Wbheiligu 9 müsse durch ein befonderes Oere E ay 5 gs Oer Betriebs länge) niedriger, BOE des Zinsfußes sür die mit wechselseitigem Kündigungs- | Ausgaben elinzuschränken, denn das Land sei der Liebhabereien wiegend auf den indirekten Abgaben basirende Steuersystem Besteht der gemeinschaftlibe Jagdbezirk aus Grundfläden Er bitte deshalb, alle Anträ b gereg Ô emerven Monate des Vorjahres ; b. beim Vergleiche recht aus der Landesbank ausgelichenen Kapitalien vom | und Fehler seiner Vertreter überdrüssig und wolle nit länger | Frankreichs in Schuß genommen wird gegenüber den An-

verschiedener Gemeinde- (Guts-) Bezirke, so wird ciner von den r bitte deshalb, alle nträge, auch den Kommissionsbeschluß | der provisorisch ermittelten Ergebnisse dez | C : 1885 5 f 41/,P iht beanstandet. | die Kosten bezahlen. Der Deputirte R j ist riffen, welche dasselbe in letter Leit f ,

Bocitehern derfelden das Le B R (0 E abzulehnen und es bei der Regierungsvorlage zu belassen laufenden Jahres mit den im Vor h EE s 1, Januar 1885 von 5 Proz. auf 4!/, Proz. nicht beanstandet. 1e Kosten bezahlen. er Vepulirle RNouvier ist zum | griffen, Dasjetbe in leßter Zeit, sowohl von parla-

een ern dersal en dutch den Kreis- (Bezirs-) Ausschuß zur Ver- Der Abg. von Krosigk trat für der, Kommissionsbes&luß provisori A S ridd G orjahre ermittelten E Ein Gesuch des Vereins zur Beförderung des Taubstum- | Präsidenten der Budgetkommission gewählt worden. mentarisher Seite durch das Projekt des Aba. Ballue, als

; Nach den Beschlüssen des Herrenhauses lautet derselbe : ein, der allen billigen Wünschen gerecht werde. Wer die Betriebslänge) ‘bei 33 Bahnen E S T a O ch men E, n A H WALIAER a go bis V p pour wes E ba g au | O Tas gef U y T A i L n ver ae nique srangülso", a

 1E J é: e ; : N agg ret i 2 i i, / m M zung einer Boihülfe aus ständischen Mitteln ward dahin erfa]jung unterzeihnet haben, beschlossen, denselben | fahren hat. Hierbei wird nachgewiesen, baß die indirekte Be- at K U E M einem Fm m GatitiBen bing aid vèrbienin og I Es une T darauf | höher und bei 19 Bahnen mit zusammen 6543,60 km e gewährt, daß 200 M bewilligt werden follen. Auf Grund morgen einzubringen. steuerung und insbesondeie das Tabackwonopol für die Be-

( t örigen, agdausübung unterliegenden Grun | - day an Sonntagen die Schenken geschlossen und niedriger, als in demselben Monate des Vorjahres, und ; tesuhes des Wiesbad ülfsvereins des Victoria- Wie ein Tel des französishen Gescäftsträgers | völferung di enigsten drückende Art der B- F

flähen bilden die Jagdgenossenshaft. Die Verwaltung der gemein- | die Tanzvergnügungen untersagt würden. auf das Kilometer Betriebslänge bei 32 Bahnen mit Wi eines Gesuches de lesbdadener Hülfsvereins de iCcloria 1e ein Telegramm des französis jen Gescäftsträgers ung die am wenigsien drückende Art der Belastung bildet.

N Jaodangele! (En e Zagdgenofsenschaft R E Hierauf wurde die Diskussion geshlossen und dex Antrag | zusammen 22 659,96 km höher und bei 20 Dekan vit N _ N Ne ues ie G E Van e Es ist a Ben E Ey E e eld N fl e Beit And E fn nad beta Weise O E

elung in diejen Angelegenheiten gescbiecht dur den agdvorstand. | der NAbag. Ri T2444 5 ae T da - erauf wurde au, die Derichte er Zegevau-Kommi}stion 1 der Prinz der Königlichen Familie, welcher seiner Zei Anderem in nachjteyender chVelje :

8. 22 der Kommissionsbes{lüsse zu streichen und den Beschluß | mit 518 gegeit 108 Wien ancenommEn. L Boriahece ger, elben Monate des | ausschusses, betreffend den hausseemäßigen Ausbau des Vicinal- | 25, d. M. Morgens hingerichtet wo: den. C L e mmenhelten auszuweisen hâlten. Auch wir des E E E d E Um 11/2 Uhr vertagte si das Haus auf Freitag 10 Uhr. Die Einnahme aus allen Verkchrezweigen war vom 1. Jg- | m E E Are eEn Bezicköfiraße vicsee | Italien, Rom, 26. März, Abends. (W. T. B.) Der | then wie nathgedat, Leider abr ist es uns pie afte Art der

y ¿ t s , A Í ; - E s 4 L Z } u . s L e ! , ito g “u rei ' s ; fe enen Vox is ¡f F L ab E »r i i e Ph “at Antrag die Herrenhausvorlage wiederhergestellt werden sollte, | Durch Bes(luß des Königlichen Staats-Ministeriums | Uar bis Ende Febru ar d. J.: a. beim Vergleiche | Ausbau in der projektirten Weise zu genehmigen ; 2) das (MLUN eie ae Ae M E: Es Sn as find ift lele; ‘Die beste St er ndioe Lösung, zu Erba gelangt welhe dem Gemeindevorstand eine flare Stellung ge- | ist auf Grund des Art. 4 des Geseßes vom 14. Zuli 1880 | dtr provisorish ermittelten Ergebnisse des lau- | Gesuch der Gemeinde Höchst um Beseitigung von Mißständen | \yrechen die Eventualität der Abreise des agt e t Abe diese nid viel Auohidt, na S Ot geben habe. Den FJagdgenossen würde das Recht, über | Und des Art. 1 des Gofeßes vom 31. Mai 1882 für den Um- | ftndenJahres mit dem Definitivum des Vorjahres: an den Bezirksstraßen in der Gemeinde Höchst dem | (oed e als hätten dieselben den Gegenstand der p A des Budgets beizutragen 9 E E S E die Jagd zu disponiren, nit geshmälert ; sie übten dasselbe | fang des Sprengels des Erzbisthums Cöln die Wieder- B Ganzen (mit 30499,24 km Vetriebslänge) bei 27 Landesdirektor zur ressortmäßigen Erledigung zu über- N ea E ; rag v P r s Aber, was ift denn eigentlih fo verwerflih an den indirekten lrn pirden dur jenen Antrag verensadt und rlelgere | 1. June d. J. ab geordnet worden e!NUNOEN vom | Hasen mi gane 2 of ra eto d D 6 van, "anf pas Qu s fuele Gendhrune ree | bse Die tatholishen Publigisen beten ect ces | Abgaben 4” Was it denn ilt’ grobe Feller? bia thes el stes ajjung wÜürden dur feinen Antrag vereinfaht und erleichtert. | 1. J « ge angeordnet worden. c Sus a , vem- gntereisen von Gladenbach um eventuelle Gewährung einer A4 A Nanft t alia Ce s M A

; ; ; ( ; * - ; e jelben Zeitraume des Vor ahres, und auf das Kilo- Ib | 8 R n io Gison, | Situation zu besprechen, die der Papst für unerträglich er- Wir erkennen an, denn cs ist unbestreitbar de ; die indirek

der Ervitatetee zuglei Stadte fei, L H nationale Entshädigungs-Kom- | meter Betriebslänge bei ‘26 Bahnen mit zusammen E E n er Ds at e ¿ârte, und die wahrscheinlihe Lösung ins Auge zu fassen. Steuern Verbrausabgaben sind. Aber ist der Schluß Rb

Der Abg. Dr. von Heydebrand und der Lasa meinte, daß bte Me e ien Mi A # Et T fe und 4683,55 km höher und bei 26 Bahnen mit zusammen Höhe von 25 000 A, den Gegenstand von der heutigen A missen jedo dem Papst überlassen, den Ee, Bde O ide, lone mern dag Teunen zu Gunsten des Reichen

fugpn : ; i: p) , D D. z Ver- 5 ; j : » A / N Cru E : ; er en? Nehmen wir z. B. s Tabackmonopol : es für den größten Theil der Monarchie dringend geboten sei, zeihniß der Entschädigungen, welde E in E Potanter 4Bahnen mit vermehrter Betriebslänge) E Tagesordnung behufs Beibringung weiteren Materials ab- [Gluß zu fassen. E “Sl man etwa A, iantE “Douites oder Trabukos zu den Gemeindevorsteher durh das Gesetz in den Zagdvorstand | Wirren in Egypten im Jahre 1882 Geschädigten zuerkannt | Vor /; 0,5 in demfelben Zeitraume des Vorjahres ; b. beim zuseven. L , Nußland und Polen. St. Petersburg, 27. März. | rauhen? Nit, daß wir wüßten. Man kann sih mit billigen hineinzubringen. Der Gemeindevorsteher sei in“ den meisten | worden sind veröffentlicht. Dasselbe befindet fi le De Ee der proviforish ermittelten Ergebnisse Das Gesuh der Gemeinde Langenschwalbaß um Ve- (W. T. B.) Dem diesseitige" Gesandten in Brasilien, Wirk- | Sorten begnügen oder au gar nit rauben. Wenn ein Konsument Fällen die allein geeignete Person zur Vertretung der Zagd- Zweiten Beilage D! n im Vorjahre ermittelten provisorischen freiung von Zahlung der Beiträge zu den Kosten des Baues | lichen Staatsrath Fonin, welcher mit besonderen Aufträgen | dur&aus feine Cigarren rauhen will, fo bezahlt er eben für diefen interessen. Seine Partei halte deshalb die Kommissionsvor- T L i s u t iebelá L l a En E 30 A002 km Ve- F der Wisperstraße event. um Ermäßigung dieser Beiträge | nah Sofia geshick wurde, ist der Wladimir - Orden zweiter | Eurus, und der Staatssädel zieht seinen Bortheil aus der Laune des {läge für am meisten annehmbar, doch würde sie eoentuell Das im Auswärtigen Amt auch sür dieses Zahr | trie Zunge) bei 34 Bahnen mit zusammen 23 895,41 km N wurde dahin bewilligt, daß zwei Drittel dieser Kosien erlassen | Klasse verliehen worden. Steuerpflihtigen, Hier haben wr also eine Berbrauch8abgabe. Er- auch anderen Anträgen zustimmen, wenn dadurch das Zu- | bearbeitete Verzeichniß der Kaiserlich deutshen Kon- | böher und bei 18 Bahnen mif zusammen 6603,83 km ge- M werden sollen. Das Kassationsdepartement für Kriminal- ai A un ves Armen ? Bertheuert fie das Leben? Jst sie standekommen des Geschzes nit gefährdet würde. sulate maht, nah alphabetischer Reihenfolge der Staaten, Lal & pv m demfelben Zeitraume des Vorjahres, und auf Die Eingaben-Kommission berichtete sodann auf Abwei- | sachen des Senats hat gestern die von den Geschworenen S au ciner olen Suite ale Tite BitR Leatett nA

as Kli ometer Betriebslänge bei 33 Bahnen mit zusam- sung eines Gesuches um Entschädigung für ein gefallenes | der Bezirksgericht?e zu Kiew und Moskau in der Unter- ergiebiger wird, troy dec industriellen Krise, wie a Tie 0G bor

Der Abg. Günther trat ebenfalls für die Kommissions- | die im Auslande fungirenden deutschen Konsulate und deren L 1 i :

beschlüsse ein, Beamten namhaft; dasselbe ist von der Königlichen Hofbuch- | men 22 599,73 km höher und bei 19 Bahnen mit zusammen Pferd, und sodann wurde beschlossen, ein Schreiben der Han- | suhungssache gegen Swiridow und Melnißky gefällten Ver- wenigen Tagen aus den im „Journal officiel“ veröffentlichten Tabellen

Der Staats-Minister Dr. Lucius betonte, daß die Re- | handlung von E. S. Mittler & Sohn in Berlin, Kodstr. 69, Os km (darunter 2 Bahnen mit vermehrter Betriebs- ff delskammer zu Dillenburg mit dent Jahresbericht derselben | dikte und Urtheile fassirt und die Angelegenheit anderen | über vie Steuererträge ersehen hat? :

gierungsvorlage sowohl wie auch die Herrenhausbeslüsse den | für 1 M 25 zu beziehen. Ebenda erschien gleichzeitig und | länge) geringer, als in demselben Zeitraume des Vorjahres. } für 1882 der Biblothek zu überweisen. Sektionen dieser Gerichte zur nohmaligen Verhandlung über- Glaubt man etwa, daß die Grundsteuer, wie sie gegenwärtig er-

Grundlagen des Jagdrehts entsprähen. Da der Antrag des | in derselben Weise redigirt ein Verzeichniß der fremden Dei den unter Staatsverwaltung stehenden | 9 x W. T. Y ie | Ten, Gleichzeitig ist den betreffenden Gerichten wegen der | boben wird, und wie sle noch auf lange bin weiter echte (0 eran ; Bayern. Un Uen, 26. März. (W. L. B.) Die Uebertretungen, welche sie bei Stellung der Fragen an die droht, weniger ungerecht, weniger drückend sei als unsere Methode

Abg. von Schorlemer-Al# im We entlihen darauf gerichtet | Konsuln im Deutschen Reich (Preis 80 3). Privatbahnen, ausschließlich der vom Staate für eigene Rech- e / 5 f i dend jet als | A bu nung verwalteten Bahnen, betrug Ende Februar d. J. das Lan eagzfesston ise dis zum 8. April verlängert Geschworenen zugelassen hatten, eine Rüge ertheilt worden, der Labadbefteuerung ? pie niwort Herauf if so sier und fo klar,

sei, die Regierungsvorlage wieder herzustellen, so könne ex Das in Carl Heymanns Verlag hbierselb\ j 4 ifori S i , DI ( l 5 1 g hierselbst erschienene gesammte konzessionirte ; 25 worden, Das provisorische Steuergeseß wurde mit O E N E N E N O M “Etats bogrlindcle der Abg, Craemer den Ar: | (B. © B) Der An io fal e Bein ate Li 20 D | wee Me ton perfiBa seirs man erfiôct den Berfrraudabeaben, : Preis els: und Sktaatsbehörden bei direkter | e ; 700 M Vrioritäte- On i: Gebühren-Etats begründete der Abg. ( x den An- (L. D.) Der König soll die Meinung des s{chwedischen | welbe freilich nit sämmilid vollkommen sind, den Krieg. Man aftien und 343 982 700 4 Prioritäts-Obligationen) und die ) 5 vegründete der Abg. Craemer den An E 6 g Ah die norwegi- | sollte aber doch bedenken, daß Industrie und Handel fh in zivei

empfehle deshalb die Wiederherstellung der Regierungsvorlage, Bestellung 4 6, im Buchhandel 5 6) weist - 1D 5\ isi Zebü : Mini i 1 j : a ] L 1 H, im : / gegen das Hand- | Län ge derjenigen S y ¿tai bosti trag des Ausschusses auf Revision des Gebührenges:yes. Der | Ministeriums darüber verlangt haben : j ep Beta 0 i N! é oder, falls dies nit geschehen sollte, die Annahme des Schor- | bu für 1883 verschiedene Neubildungen in der Organisation ift A O so bag L E Tele bas Kapital bestimmt Finanz-Minister stellte die Revision der Gebührenordnung in | hen Streitsachen eine Einwirkung auf das Unions- | Worten: „Produktion“ und „Konsumtion resumiren. Will man die p D, j auf je 1 km 461 M entfallen. z N f Tat ; a N Konsumtion entlasten, so wird man nothgedrungener Weise die jener j das Gerichtskostengeseß für das Reih | verhältniß zwishen Schweden und Norwegen ausüben abgenommenen Steuern mehr oder weniger direkt auf die Produktion

lemerschen Antrags. der Reichsbehörden nah besonders in der Marineverwalt Aussi ; A E A T Ne , A sfiht, sobald Der Abg. von Krosigk trat für die Kommissionsbeshlüsse | Hier ist dem Ressort de iralità O Bei den unter Privatverwaltung stehenden ; Ee raf önn i -Mini y it j c 5 ; E r ein, ebenso der Abg. von Oerten-Züterbog. E Chronometer-Observatorine ce Fvdrographisches T oa hatta 0s Eibe Velruar d, T E O A hätte erklärt: das gahje Min set vollkommen einig in flaunenéwerthen Resultat le eventigen Reformatoren ihnen unse Hierauf wurde die Diskussion geschlossen, und §. 22 mit | Das dem General-Auditeur der Armee und der Kaiserlichen 430 569 850 ck apa B Sachsen. Dresden, atn März. (W, T. D Dee 1 dor Ansicht, daß die Union voraussege und bedinge, daß weder | Komvliment: sie bereiten unserer Industrie eine eigenthümliche Zu- /6 St k s großer Majorität nah den Beschlüssen der Kommission ange- | Marine unterstellte Auditkoriat des Chefs dex Admira- Stammaktien und 477 216 C25 E ice De IENES E n A E 8 E Chaussee- O N Cn* } das Grundgeseß Norwegens noch dasjenige Shwedens ohne | kunft und führen uns auf eine hübsche Weise in die Patsche ommen, | ; S4 Ae 1 2 rioritäts-Obligationen) } gelder ist zwischen beiden Kamm ine Eini it ; nts ved N N i s f: 7 Ohne Debatte wurden hierauf nach den Beschlüssen der o Da Ves N R, a Admiralität“ und die Län ge derjenigen Strecken, für welche dieses Kapi- 5 E En daß die Auslebuna E diet Hustimmung des Königs U Cn UINE, s 00 E Kommission die §§. 23—29 gestrichen, die 59S. 29 a,—81 a, ge- | unter den oberen Kommandobehörden “die “Infpektica A e N ita ist, 5706,92 km, so daß auf je 1 km 186 671 4 N Jahres, fondern erst Ende 1885 eintreten soll, Wegen Auf- fehl des Aires mech e E u nehmigt. / Marine-Artillerie zu Kiel und in deren Ressort die beiden izn Y Mebung der Shweineshlachtsteuer ist eine Einigung Christiania, 26. März. (W. T. B.) Das Reichs - E lautet 10s dem Beschlusse der Kommission: Matrosen-Artillerie-Abtheilungen zu Friedrihsort und Wil- Der General-Lieutenant Frhr. von Sqhleinit, BN zu ee Eee eventowenis wegen Entlastung der gericht erkannte den Saa Bach fe gleichfalls s{hul- destens vier Wochen vorber Ol ge N rit, | Welmshaven. Bei den Verwaltungsbehörden sind neu die Commandeur der 12. Division, ist nach Avstaltung persön- v E B. M Sun F A L ¡rey | dig, sein Amt verwirkt zu haben T E lie Belau luractuneen Leibe e N Ae Seeminendepots zu Friedrichsort und Wilhelmshaven. Neu | licher Meldungen wieder abgereist, Anahine U Ren on afidett, Que Ma Amerika. New-York, 26. März. (W. T. B. Vereinigte Karlsruher, Mühlburger und Dur- Vom Bieten darf Niemand ausgesc{lossen werden, der si im Marie les, G S ieve 5 la suite der Kaiserlichen E „Sophie“, 10 Geschüße, Kommandant M finden die Schlußsizungen beider Kammern, morgen Mittag | Depeschen aus Luisia na melden, daß die Hülfe des | laher Pferde- und Dampfbahn-Gesellschaft. Die am ffändigen Aufsi tilengga0dsdeines oder einer Bescheinigung der zu- dem Reichsge de f Ler Cle er Failellijen Marine. Bei | Korvetten-Kapitän Slubenrauc, ift am 2. de, de Tiymouth F 12 Uhr der feierlihe Schluß des Landtages durch Se. Ma- | Staats für die von der Ueber chwemmung 1m Thale | 2d d. Mis. stattgehabte Generalversammlung genehmigte ein- der Sugd au twvehorde darüber befiudet, daß der Verpachtung | dem Reichsgericht ist der Ehrengerihtshof für Nechtsanwälte | eingetroffen und beabsichtigt am 27. d. M. tie Reise ny [| jestät den König statt : L M osissippi Betroffenen nothwendig sei, damit sie nicht | stimmig Bilanz und Jahresbericht fowie die Festsegung der Dividende der agd an ihn nihts entgegensteht. Andere Personen dürfen | hinzugetreten. Jm Ressort der perwaltung der Reichs- | Wilhelmshaven fortzusegen | L a Hungers sterb i findet. ‘Die Betricta uns ofort in Karlsruhe und Berlin statt- nicht zugelassen werden. Eisenbahnen is die Bauabtheilung Met eingegangen. S 2 Vaden. Karlsruhe, 26, März, (W. T. B.) Die E findet. Die Betriebéeinnahme beträgt 178 483,72 4, die Betricbs- Danzig, 26. März. Die Rede, dur welche der Obe F} Zweite Kammer bewilligte heute 4 800 000 A zur Errich: Afrika. Egypten. Kairo, W. März. (W. T. B.) | rerwaltungs und Ecneuerungsausgaben betragen 95 886,45 4, die

Die Versteigerung d i i i ¿zum Beginn bie Deriities diu D eide u U Submissionen im Auslande sident 7 e E j 2 X in E i S ua ; ; ) | Zinsen der Prioritätsanleihe abzüglih der Binfeneinnahme : Präsident von Ernsthausen den 7. Provinzial-Landtag | tung einer Landes-Frrenanstalt in Emmendingen | Aus Suakim vom heutigen Tage wird gemeldet: Die aus dem Effektenbesiß der Gesellsaft 9345,62 4% 4009 K

Nachgebote dürfen nicht berüdcksihtigt werden. T, Rumänien d ç ; L de L ; B i ; ; ;

5 ; e ri ; : EN, er PLOovi : t M Und stellte nach beende A tber : - ( 1 : ; , N

Ee Berat R in der Regel an den Meislbietenten, 1) 15. April d. J, 2 Uhr Mittags, General-Direktion wie folgt: 1 E Se er De, Des, s E für se S4 T0 Er e Uan Sup Mer go ine A u vie a E em iaranideil

l Ves Grpger Und jeder Bieter kann die sofortige Hinter- | der Königlih rumänischen Staatseisenbahnen zu Bukarest, Howbgeehrte Herren ! M 84034659 6 Ausaab t : i T N Q 8 1) QER ee ite roßberzoglihen Regierung und dem Reseroefond die egung des Gebotes in baar oder inländischen Staatspapieren für Lieferung von: d d babe M Ch Dérren, : N E d usgaben fest. ereind beginnen. Die Kavallerie machte heute eine Rekognos- statutengemäßen 2167,80 #4 überwiesen, ferner 1800 M als N Nar [bera Wenn dieser Forderung Seitens des Meist- 950 000 kg Olivend! Ls Me L O (N e u en Räumen E Sachsen-Altenburg. Altenburg, 2. März. Die | sirung bis “auf eine Entfernung von 7 Meilen vom Lager Tantième, 49 500 zur Zahlung dec 9 prozentigen Dividende ver- dem Nächsibiel 8 S Dofselbe U eer Busdlag 5 000 Sett, meiner Genugthuung darüber Ausdru “zu Bi, O O. P i E Leipziger Zeitung“ meldet: Das über das Befinden Zhrer | aus Und stieß auf feindliche Abtheilungen, V e O "Der Beit Ion iatirt A uet endé Mebruns S B erthetlt werden. Dasselbe gilt bezüglich jedes 10000 * Auf be: Se e At a M Hoheit der Frau Herzogin, welche vorgestern erkrankt ist, eröffneten und ein Pferd der Rekognoszirungsabtheilung Le 1888 gegen 1980 In T ende Meh Außer dem vorgedachten Falle is die Ertbeilung des Zu- 60 000 7; ungewaschene Baumwolle, wele, bei origineller Ausgestaltung an edle Vorbilder der Vergan. gestern auëgegebene Bulletin lautet: Die Frau Herzogin A leßtere A a D N O L L Bus } ebf abgelaufenen Monate es Jahres 1884 wieder erhebliche Mehr- \cklages an denjenigen, weler das zweit- oder dritthöbste Gebot 1000 ;, Seife, Pa selbst zur Ehre und ihrer an Baudenkmälern e leidet seit gestern an fieberhaster Brustaffektion von mittlerer O e E M e E da 5 4 v t E rinnahmen gegen das Vorjahr Jebrat haben. Sließlih erwähnt (en Hauptstadt zur hervorragenden Zierde gereicht. m Höhe. Puls matt. Athmungéfrequenz angemessen. Appetit sehr | a ch Slunden gedauert hatte, zog \i er Feind, über | der Jahresbericht, daß fi außerhalb der Stadt längs der Bahnlinie

dessen Stärke nichts bekannt ift, zurü. eine bedeut:nde Bauthätigkeit entwickelt hat und daß die Herstellung

abgegeben hat, mit Genehmigung des Kreisaus 8, in Stadt- i g s{usses, in Stad 500 Stearinlithter. Die Vorlagen, welde Ihrer Berathung unterbreitet werden, be- gering. Kräftezustand leidlih. Eilert. Heute früh ist folgendes eines Schlachthauses an der Durlacer Linie und die Errichtung ciner

C R S L E L E B G I É r m É R I at É R rei G R h IRTE A L S E Ae hezn s: S Sins di SCZÉE S R Sir ar

kreisen des Bezirksausschusses, statthaft, wenn dies im besonderen | Kaution 5 Proz. des“ A bots. Näl i i ist i Interesse der betheiligten Grunbbesiler lieat. 7 De ngedots, (ahere Bedingungen im wegen sich zumeist im Rahmen der laufenden, periodis wiederkehren- L j : i : , ; ; fiß g Verwaltungsbureau, Bahnhof Tergoviste. den Geschäftsthätigfkeit. Bei dem nahe bevorstehenden Ablaufe der erften D enn U ile A e Kaserne an der Mühlburger Linie eine weitere erhebliche Steigerung : ( der Einnahmen für die Zukunft erwarten lassen.

Nach kurzer Debatte wurde der 8. 31 b nah den Be- ; 5 ; Ñ U ; E ! slüfsen der Kommission angenommen jevo mit Streihuna Y 23 Ma D S2 Uhr Mittags. Dieselbe Behörde. | sechsjährigen Wahlperiode liegt Ihnen die wichtige Aufgabe ob, die x A x ; Lieferung von 3000 t Cardiffohlen franco Bord „Galatz“/, | Neuwahlen des Vorsitzenden des Provinzialaus\chusses und des Landes- ene Lungenentzündung mäßigen Umfanges, ohne daß das Dei Die nächste B ö „2 s

h f ß uss s 2A Fieber merklih weiter stieg. Die hohe Kranke klagt seitdem Zeitungsstimmen, Sl Mars 1884 im Au G C Rote A

des zweiten Alinea, 8000 desgl. franko Bord „Giurgiu“, und 10000 Kohlen Direktors, sowie die Grgänzungswahlen des Provinzialaus\{chu}ses 7 : mehr über hmerzhasten Husten. Die Nacht war eiwas besser Das März-Hest des „Deutschen Handels archivs“ Der Baseler Bankverein erzielte im verflossenen Jahre einen Nettogewinn von 750042 Fr. (1882 854 349 Fr ). Hiervon

Die F 31 ce—42 wurden ohne Debatte unverändert nah i 3 i ine V i Do 4A aus der \hlesishen Grube Ostrau oder aus einer anderen | #? vollziehen. Eine Dorgge des Provinzialaus\chus}ses bezweckt : A den 6 m Beraegession angenommen, Grube mit Kohlen gleicher Qualität. Lieferungsfrist Zuni M ne s neuen Anleihe für den Provinzial-L ülfskafsen- und M als die vorige. Heute abnehmendes Fieber (38 9), Puls und | meldet aus Liegniß (Mitte Januar): il : j Beschlusse e Kommission n L 3. 42a, welder nah dem | his September d. J. Kaution 5 Proz. des Angebots. Nähere Provinzial-Hülfobrse bi A A daß die Einrichtung der Athmung entsprechend, Appelit noch gering. Kräftegefühl Die Schuhfabrikation ist noch für einige Monate hinaus reihli@ | erhalten die Aktionäre 7 °/9 (1882 8 °/0) mit 560000 Fr., die Reserve S. 42a. An Sonn- und Festtagen ist alles Treib | Bedingungen im Verwaltungsbureau, Bahnhof Tergoviste. für zahlreiche Gemeinden und andere dfortlbe. Kredit per Provin A etwas geringer als geflern. Eilert. Die Theilnahme bei | mit Aufträgen versehen und dürfte eher über Mangel an Arbeits- | wird mit 19970 Fr. (1882 25000 Fr) dotirt, für Tantièmen werden jagen und während des GotLarzelen ilt alles Hep- und Treib- II. Belgien bar und ihnen gegen mäßige Zinsen die Mi l ear rationen nus, D der Erkrankung der Frau Herzogin ist allgemein, und hofft | kräften zu klagen haben. : 61338 Fr. (1882 84600 Fr.) gezahlt und der Rest von 104688 Fr. jagen g während des Gottesdienstes jede JZagdausübung unter- Verwaltung der Königlich bel ische Staats-Ei L i gen mäßige Zinsen die ttel zugänglih zu machen, man allseitig auf eine baldige Besserung in dem Befinden der . _. Die Strohstofffabriken des Hirschberger Thales waren auch | wird auf neue Rechnung vorgetragen. , Bei 8 Millionen Francs ein- jagt. e provinziellen weitergehenden geseßlichen Bestimmungen g d gui velgl)hen Staa s:Eisenbahnen. eren fie zur Erfüllung wichtiger Zwecke bedürfen. Das nun- hohen F im verflossenen Quartal reiclich beschäftigt und würden gewiß ein | gezahltem Kapital beträgt die ordentliche Reserve jeßt 270000 Fr., bezüglich der Sonntagsjagd bleiben unberührt; au können dur 1) 15. April 1884, Mittags, im Wartesaal der Station | mehr fertig gestellte Projekt zum Ausbau der Wilhelm-Augusta- s günstiges Resultat erzielt haben, wenn nit im Oktober ganz | abgesehen von der Spezialreserve von 1 Million Francs. polizeilihe Verordnungen weitere Beschränkungen der Sonntagsjagd | Vruges, Vergebung des Baues eines Einnahmegebäudes in | Vlindenanstalt wird Ihnen zur Beschlußfassung vorgelegt werden, Elsaß-Lothringe Sa B 25. Die | unerwartet die Preise für Stroh um 25 bis 30/9 und für Chlorkalf eingeführt werden. Station Nieuport-Bains. Abschäßung 31 000 Fr. Vorläufige | -; Eine weitere Borlage des Provinzialaus\usses beantragt die Be- Elsaß-Lgthz U Sra ourg, L D E sogar um 59 % gestiegen wären, während für fertige St hstoffe eine Hierzu lag folgender Antrag des Abg. Rintelen vor: Kaution 1500 Fr. Auskunft beim Jngenieux De Busschere, | {ugung cines einmaligen Zuschusses für den Verein zur Aus- R O Di, aa N noG Une Quths von Ps Erhöhung der Preise nit zu erzielen war. N More Mlustalten, Das Haus der Abgeordneten wolle beschließen : Nue des pierres Nr, 72 zu Bruges, und beim Architekten e n S Oa, des architektonish hervorragendsten und dei ie Feier des Geburtstages Sr. Majestät Die Fabrikation von Fruchtsäften, besonders im Blaubeerensaft, Hamburg, 27. März. (W. T. B.) Der Postdampfer en §. 42 a wie folgt zu fassen: Fouquet, Rue de L in 107 ; ge[@iMllid denkwürdigsten Bauwerks in unseren Landen. Ich em- SKaisers im Reichslande: aus Brumath, Erstein, Nieder- | war in diesem Jahre cine recht bedeutende und brachte vielen Leuten Gellert* von der Hamb - A ikanis Padcket Die Ausüb L e quet, æ0ouvain 107, zu Brüssel. Das Lastenheft pfehle diesen Vorschlag Ihrer wohlwollenden Berück sulzbah, S S - j Rerdi N kti Lat 1A vos Tran IGel DaEetiales t s R, E Schußwaffen oder Hunden an gelangt noch zur Ausgabe In dem Wirvaltinatberibi “ved Prov npalaue Cd finden Di T U On, s E P berge ae, R O C k Fol è Ube aa bor Ga ft it, von New-York E nd s n. : - o. ; E : Bi Der SDeTt Bl : 1 / , æubeln un manweiler. enfo war die tweinproduktion, in Folge reicher Obsternte, | 6 Uhr auf der Elbe eingetroffen. 5 trag ein: De Sonnagssagd bereite cin 2sentfiee Weeaeee | Vergebung von Aystrelher Mle: neen Ege | Ste duen Mi La de Gewiun dee Pro 1egdal (che. von Manteuffel "leaf heute Rachniling | eib sggere® and biiien wobl o Bs Wb Desas fbr | Taganros, d Mi “(w, 2. B) Die tine ie 16 1 N agd vereite ein öffentliches Aerger- | +25 ; M 4 2 f T4, ; E Jal Frhr. von Manteuffel, traf heute Nachmittag | worden sein. : : . eisfrei, mifan Hale gar ie Sonmfotjag ringushedntar verta, | 10 enen Valofen. Oest 19 Loe Glan tba | 10e Bhgle, o Pand en a 8 D fam 1 e o gate fe Inf heute Madnliag | 5 eee slggeitation may das oduze Iabr über, mit Aognah ljnton ave zwar die Sonntagsjagd einzuschränken versucht Ie ’, : 1 C j ; ; © Mentern zu verabschieden. per urzen Unkerbrehunz zu Anfang des Jahres, in voller -yallg- aber mit derartigen unklaren Vorschriften lasse sich ri 20 600 Fr. Vorläufige Kaution 995 Fr. Ausfunft beim le welcbe den Gegenftand der teounenun Institute ins Leben zu : y 9 keit, Troß der wachsenden Konkurrenz überstieg ‘die Produktion in anfangen. Jngenieur Direktor van , Aelbroeck, Rue Latérale Nr. 2, zu mit Ernst erfaßt, und mit Ausdauer und glücklihem Erfolge gelöst Gu iofa Ae ute oder Wollercara Loe die Derftelsung von vei Arn s s Ug s Qa bin Antrag ein, E D d M De Rudder, Avenue du Com- O jt n e obne cid gräige O qu Dana bi dd e P E S SOlenaen E Ds J6 Iahr. un- nfang des 5. 42a also zu fassen : „An Sonn- und Fest- , \ L / el gegeoenen Liltel. Die Provinz darf mit dank arer Vefriedigung Oesterreich-Ungarn. Wien, 2. März. (W. T. B.) In der Eisengießerei und Maschinenfabrikation waren die Be- von 9 Uhr Vormitags bis 3 Ube Nonmihi?c 0bauStibung | Anzelger- unter - Näcbtens” annucle Bde "Serte Reis | auf bie Wistungen der Männer Unbliten, denen ic ihre Gei f an flag Und das Finanag led e rat, LNG I DOE: | (Bn des vtflosenen abres. midt ungünsig; nur 26 S / i r Nachmi ags untersagt.“ je 20 000 k D Q v Z . K ; s n} ag und das inan ese ür 1884 le teres ohne leinen avUh}emenis, le si mit der Anfer igung von landwir aft- : es : C : Nachdem hierauf der Abg. Götting für eiten. Ah- findet ari I Ap Mittag f Ver BiR u Bat Sa A Ihre Beschlüsse auch diesmal unserer Provinz zum Wohle Debatte, tin ee E Ai j ÿ lichen Geräthen und Mascinen befassen, hatten weniger zu thun und Les e L ec S N E a L De Bs Ee Ale war , E der Abg. 1600 Se e UtA statt. Ae Nr. 43. Vorläufige Kaution Kraft des mir ertheilten Auftrages erkläre ih den Provinzial- di f fl 26. März. (W. T. B.) Das Unterhaus hat bee Ae t, und ungemein langes Ziel, das sie es K. K. erba M L i e ande i: um zu erklä r. für jedes der zwei erf , 1100 Fr. i L r eröffnet. : le Do : i - 7 : j n i » die Sonntagsheiligung wieder schärfer betont ‘werke | Lastenheft 43 fn ter Ente; ersten Deutschen Reiche Anze | Landtag für eröffnet : | Metkovich, mit 199 ceou der Eisenbahn Mostar- | "Fir die Glaoindusicie it im legten Quartal genügende Auf- Wien, den 24. März 1824. müsse. Ueberall mache man die Wahenebimung A DieimReichs-Eis b hn-A S Sah Mesbaden, 25. März. Nah Verlesung des Protokolls Vinister- Présivent Ea u Än achn Le G Sab E ae n E E di Ge, Der verflossene Winter war ungewöhnlich milde, meisten- Je. ( , : Die im Re i -Eisenbahn-Amt aufgestellte, in | ur Li A: r ie ; h - a ir die von der äußerste gevm}jen des vorigen Jahres zufrieden sein. ; : RGIN E, c 7 der Sonntag nicht mehr respektirt werde. Wolle man nun in | der Ersten Beilage veröffentlichte Uebersicht der de der heutigen 4 Plemergperionliden Mittheilung ‘Landtages [Y Linken und von der gemäßigten Opposition bekämpfte Vor- T p avollenwaarenfabrifkation, die hier eine ziemliche Ausdeh- | tbeils auch vorwiegend trocken, in vielen Gegenden der Nord- Sontag alu id O punäglt die | ergebnisse deutscher Eisenbahnen für den Monat cinige neue Eingänge B und ben ‘betressentin S Y lage lebhaft eingetreten. eta E hat jedenfalls über fehlende Aufträge nicht zu klagen E n at T bs b OII R S agd verboten werden, die der Landbevölke i il i f beri add 2 i z Ma ta | R x : A ; i L / rung | Feb - J. ergiebt für die 52 Bahnen, welche | missionen überwiesen. Frankreich. Paris, 26. März. (W. T. B.) Die Die Pianofortefabrikation ist zwar gut beschäftigt, itellt jedoch | Zone sogar mit wenigen Ausnahmen frostfrei. Jn der

Aergerniß bereite, i i ; : l : erwiesen. i Ses Nur ein volles Verbot der Sonntagsjagd | auc schon im entsprechenden Monate des Vorjahres im Bes Nach Eintritt in die Tagesordnung wurde nah dem |Y Kammer der Deputirten nahm heute den Gesegentwurf, | meist nur ein sehr mäßiges Fabrikat her. Bukowina blieb eine mäßige Schneedecke durch sieben Wochen

A i ia S E U A C E B U E Ol Ct E S Dia i A G i i a Ltr A A E G E L S r agt Hu D dia i L lait U atc Ou grie

Berlin, 27. März 1884.