1884 / 75 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e E fange qo 26s teic)stages herüberzuziehen | Verzeihniß der Entshädig ungen, welhe den an- F naeh des Geseßes von 1879 om Soinkedit e Linen, Diet van E pin im Jahre 1882 Geschädigten See Don Ls 1500 9834 Ibrahim Mohamed * 2748 A M” f ï p as könne für den Reichskanzler niht empfindlich sei y s G LE Ss Anton. 1000 Monubayed 5 : y i c centlî éL 1 ct er Ö ch pfindlih sein, oder 9826 Couvent de St.- 9835 Femmo Wardokham 159 5 A Ia D D ar E + Inserate nehmen an : die Annoncen-Expeditionen des 1. Steckbriefe und Unterzuchungs-Sachen. 5, Industrielle Etablissements, Fabriken und E E 2A A O

den Bundesrath verlegen. Gegen die Form, welche der Abg. Conummissíon des Indemnités Egyptiennes, Georges 10 000 9836 Mohammed Id 380

9827 Offman Ginuseppe 300 98: i z immt an: die Königliche Expedition

E 87 Ibrahim Gamal el : name N e E 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Gresshandel. 2 V Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

Windthorst dem Antrage gegeben habe h seinersei L U Verschiedene Bekanntmachungen - 1 1 ege , habe er Jeiner}eits Dernière Liste d’ i A - g Annsuceun Ureaur iht das Mindeste einzuwenden. “A aua E Aas Monssa el 5 Sakka 150 i des Deutshen Reihs-Anzeigers und Köuiglich dergl 6 led G B nit das Mindest uwenden L ffi as8aNn 600 9838 Mohammed Rassem 1% 5 Preußisheu Staats-Anzeigers : 3. Verkünfe, V erpachtungen, Submissgionen ete. k, f ammer ang vate m : g : L ] cin y | In der Börsen-

Hierauf ergriff wiederum der Reichskanzler Fürst B L4 Nt 2 z O T} von c fas 2 rf "Faro das Wort: Laao Zam. Tannlo §00 9839 Moustapha el Ar- D Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4, Verloosung , Amortisation, Zinszahlung 8. Theater-Ánzeigen. 9. Familien-Nachrichten.f beilage. Æ

des s0mmes allonées du 2 au 8 Mars 1884 Als Erwiderung möchte ih konstatiren, daß weder von P tai E s 9830 Ibrahim M : 38 itren, n Pro- | 9656 Dernier No. de 1 rabim Mohamed naouty el A : S ; : E A endete kur v DIER von Mit die Rede ge- liste précédents. 9743 Hazzan Ginuseppe Es 9831 0 A Da 200 0 A Abou Hassan E : E a t h A ellung von Thatsachen, und daß der F Jj L QMAE FORY 1 20 el Asker F 2E S S S E E E zee g M Vere C, E er dur Verlesung eines vorjährigen Briefes | 9657 Coudri Nicolas Ge- 0188 9744 ania aitas) ‘6000 9832 Ali el Gawer 400 9841 Mohamed Mikneid n 2 Steck&briefe und Untersuchungs - Sachen. | Aftien der Rhein-Nabe-Eisenbahn Nr. 25733, 4128, 1809 auf dem, den Erben des Freistellers Carl jahre des Kindes bezw. insolange bis das Kind pom mir einen Widerspruch mit meinen heutigen Aeußerungen hat orges 5 000 9745 Magrini G Ses R 9833 Aly Mohamed el 9842 El Said Khader el 2 Steckbri 11167 und 26352, über je 200 Thaler, welche an- | Reim gehörigen Grundstücke Nr. 11 Pirschen Ab- fich selbst ernähren kann, jährlich, in viertel- Tonstaliren wollen, sein Ziel do nit erreiht hat. Dieselbe Er- 0088 Morde Saat pre L grini Gaspero Rejetée Gawer 400 Âékatr ion E [14929] ad W r m ab Kase geblich am 7. Dezember 1875 verbrannt sind, be- | theilung IIT. Nr. 1, jäbrlihen zum Voraus auf 1. Januar 1882 arung, die in meinem Briefe steht, daß ih nämli jeden Beschluß | 9659 Mitrou C. 6. frèzes 30000 9746 hetti Gi Franes 9843 Heisler Antoni (C S Gegen den es aurateur, Trugeren NRalernen» | tragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefor- 3) von 20 Tklr. Darlehn, eingetragen füc den zablbaren Raten von je 25 4, die Summe von des Neidistags mit Vergnügen bereit wäre, zur Kenntniß des Bundes- | 9660 Papadimos Philippe 300 9747 R Givqapos 500 En i 2 , E S M wärker elurih Theodor Waldemar Mad Ca dert, spätestens in dem auf Dreschgärtner Gottlieb Geiëler zu Loshwit zufolge 100 M zu bezablen, : zal 8, respektive Sr. Majestät des Kaisers zu bringen, wird der Herr 9661 Spezzeropoulos Ge- 2E di OBE LOV Chabi allocation de 260000 Fer. faite dans le No. 6857 à Chalabi am 24. Zuni j su erun, zu e ter E Samstag, den 7. Februar 1885, Verfügung vom 4. Januar 1842 auf dem, dem und laden den Beklagten zur mündlichen Ver- E er genau zugehört hat, auch heute aus meinem orges 20000 9748 Oliva Va Rogali 1 500 S E E AS Straße 5 wo ynnail govelen, weer LN Ta Bormittags 11 Uhr, Freigärtner Goldmann zu Ober-Sapratschine ge- | handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- en F ôrt haben. Gr wird gehört haben, daß ich geneigt bin, | 9662 Bolauachi frères 300000 9749 Perici Rosali E An sujet de l’'admissibilité des L: hält, so en urs A B (p vor dem unterzeichneten Gerichte an ordentlicher | hörigen Grundstücke Nr. 11 daselbst, Abtheilung III. | gericht zu Herrenberg auf as zu thun, ohne dite Verpflibtung dazu anzuerkennen. 9663 Caloutà Demetrio 16 000 Es L gindics et g { admIs81011Itê des réclamations des avocats lichen Landgeri; n E U Sen | Geridts\telle anberaumten Aufgebotstermine seine | Nr. 3 Dienstag , den 13. Mai 1884 Was ih aus dem jetzigen Antrage beseitigt zu seben wünsche 9664 Basiliadès Epami- 9750 P qualitó : 2 500 LiGle A ot agents d'affflaires, relativement à Ia reconstitution de L vom 29. September 1883 in den. Aften J. I. B 415/82 Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen 4) von 130 Thlr. 42/7 Pf. Vatererbtheil für die Bormittags 9 Uhr. ; s Instruktion Fr M jet a Gams is, ist nur nondas Nas 30 000 9751 s P Es Soli: A “E, Q ILRRUe lintérêt qui 2 aria O Urs rial, denselben p E widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. | 4 Geshwister Goldmann: Carl Friedrich Ernst, | Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird D n]trul. c mich oder der Beschluß des Reichstages, daß i 9665 Ri A . S ndes, décide en principe- E re E E S A Cöln, den 23. Januar 1884. Johanne Dorothea, Carl Friedrich August und Carl | dieser Au83zug der Klage bekannt gemacht. Bet B Ie tes O R soll, g; Menietlors 9666 Aêneus Maia E 9752 Tamburini Cesare 1 en leur faveur. A A A E tion pte Ho E S e E ; Königliches Amtsgericht. XI. Wilhelm, Cnarteite E N On E 7. Fe- Hcrreuberg, den 22. März 1884. N n O Ne WONE ider]pruch gefaßt wird gesecßt z. B. ich et fils Rôijetée 9753 s Dir i P V Cte S : b E Beglaubigt: bruar 1844 auf demselben Grundstücke Abtheilung Müller, wäre gar nit hier gewesen und i bringe ihn zur Kenntniß des O E E Giulio 7000 Jobióriiit ait de cette décision est rejetée la réclamation de M. i Berlin, den 20. März 1884 ; Kump, Kanzlei-Rath, T, Nr. 4, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. E N M A desselben, füge jedo glei binzu: id | 9667 Bosia Emilia Vedova 9755 omr gp: wre «aae a syndic de la Hilliis I B. urt Pn S qu an #8 quallts da Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht I. Erster Gerichts\hreiber. 5) von 32 Thlr. 15 Sgr. 14 Pf. Vatertheil der A ver den Untrag nit komme ih da niht in Widerspruch Savioli us Cjeree I g : Go liquidateur de la société y A iers Marie Elisabeth Goldmann, eingetragen zufolge 4 ; mit scheinbar übernommenen Aufträgea von Seiten des Reichstages 9668 Braris An zela “e put 975 : Francs X A et Cie,, de mandataire de Vandenberg et de Bonne [14927] j ; [10115] Verfügung ‘vom 7. Februar 1844 auf demselben DES Oeffentliche Zustellung. und hat das Ganze dann niht eine Konstellation, deren Widerspru D Pee ée 9756 Cerntti G. E. et He j Steckbrief, Gegen den unkten be\hriebenen Kellner Aufgebot. Grundstücke Abtheilung IIT. Nr. 5 Nr. 5183. Die Firma C. Th. Schlatter in Mann- mit der Verfassung klar zu Tage liegt ? 9669 Bianchi Geremia 8000 9757 G E T 2 Heinrich Friedrid Schuare, geboren am 21. Januar | Ayf Antrag des Söldners Christcph Hauser von | 6) von 150 Thlr. Darlehn für Gottlieb Draesner, | beim, Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt J habe nur eine gewisse üble eingerissene Vershiebung unserer | 9670 Chiriaco Rachels 8000 aas naa S ; 1865 zu Hildesheim, weicher flücbtig ist, resp. sib verbor- | Thal bofen und des Söldners Johann Baptist | eincetragen zufolge Verfügung vom 28. November | Dr. "Rosenfeld, klagt gegen den Gastwirth, Karl Verfassungéverhältnisse damit richtig stellen wollen. Wenn irgend | 9671 Colombo Luigi 900 9758 chetta 12 000 2 gen hâlt, ist dieUntersuhungshaft wegen Diebstahls nah | ilhelm von Oberzell, welchen die von der Distrifkts- | 1845 auf demselben Grundstücke Abtheilung IIl1, | Wester „zum Prinz Karl“ in Mannheim, z. Zt. an eine Befürchtung war, daß die vollen Vergütigungen nit ohne Ui 8 9672 D » its apo 1 200 9758 Aricò Va. Marianna 5 200 Kunst, Wissenschaft und Literat mehrmaliger Vorbestrafung wegen Diebstahls in den | \ygrkassa Kaufbeuren auf deren Namen ausgestellte | Nr, 6 E i Ans unbekannten Orten abwesend Beklagten ‘aus Kauf a aeg s En L Ly ih mit dem Inhalt des An- 9673 Dibella Vedoa N 9760 PreS Ds Ds Mit dem 1. April ersceint in 9 b eg ir h E S MLIana, A E L, SPUIR E, I N Aa S e oder deren Re{tsnacfolger mit den Ansprüchen E Antrage, denselben "zu verurtheilen, an die ges der Prn. Barth und Dirichlet ganz einverstanden sein, aber | 9674 Dole igi : G5 a T9 em 1. April ersWeint in Nürnberg eine französis{e Zeit- en] elve E E : 2% | bezw. vom 4. Mai 1882 Nr. 5886 über 300 # auf diese Posten ausges{lofsen werden. Klägerin 288 4 76 H nebst 6 9/9 Zins vom Klag- a E Fall mit der Faffung. Îb fan on L i olce Luigi fo A ps n 850 000 S l id v 8 dem Dres von 1 M Viertel I vex 4 S eee Que s. 150, M. Kaplialseinlagen (s Dertust ages III. D E R Ce, eller Pro zuftellungôtag an zu Ss ias Ia in feinem l yre Wunsche erfülle, keine Instruktion für mein Verhalten im 9675 Dalli Eriaae - ; Se S A 15 T Een U, a vem Vorwort der Probenummer, eine Ee e L c Head gucee | find, werden hiermit die allenfallsigen derzeitigen ta aufzulegen. Besitz befindlihen der Klägerin gehörigen 2 leeren Bundeërath entgegennehmen. | | eum s T es Castellani F, 1 500 GOTe 1) foll dem Publikum dadurch ein amüsanter Lesestoff ais Staatsanwaltschaft beim Landgericht T. Beschrei- | JInhaber dieser Urkunden aufgefordert, ihre Rechte ivie: Bon Rechts Wegen. Fäfer und 8 leeren Flaschen der Klägerin heraus- ep ed patt wurde ges{lo}en. 9676 Esposito Luigi 4.000 9764 mrurida Fie E S 4 leng der französischen Literatur ge- elan E L He d E hierauf Ens uw sor e ermine L L (gez.) Trelewski. zugeben oder deren Werth mit 20 4 80 S zu 1e immung Ü Mind ; “E. Í A A - : AWAE E I) en; 42) wird fur Viejenigen, di Ht in S ant, , E , nstag, den 16. September C N sicht auf die Sellicungen des RHASER ore V en A E Mies D E abg 500 L E a eines Wörterbuchs französische e E 2 S L e : vi aag E i M N Vormittags 10 Uhr, s 4 [14838] Jm Namen des Königs! —— das ergebende Urtheil gegen Sicherheits8- Barth zur Tagesordnung überzugehen , ließ das Nef 1 0078 Teeient tel r B i ietro §00 0b esestof durch Interlinear - Uebersezung ins Deutsche übertragen A wöhnlich, Zähne vollständig, Kinn oval, Seh im Sitzungssaale des unterfertigten K. Amtsgerichts In Sachen, betreffend das Aufgebot der jeßt im leistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, E | / as Resultat d azza Maria di Paolo 250 | Wobei durch runde und edige Klammern die Verschi j Ian ck* hager, Gesichtsfarbe gesund, Sprache deuts. anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- d S B B e l zweifelhaft erscheinen, weshalb eine Auezählung erfolgen | ag-q " Terranova 8000 9768 Graziano Saverio 300 | Spracen nach Möglichkeit au2geglihen werden. u g e weier [M i ar allo od ion. I L E L Las V7 | aud labet den BeULEa iur G SeE Ee mußte, die 104 Stimmen für und 80 gegen den Antrag E Ae R Esposíto Dorotea 700 Lektüre durchd Fußnoten Ada lärt p ü p N F [14862] *tanftenren, am 18. Februar 1884. M Grundbuchs s E frei m Post ia E, E ergab. i 9680 Faragalla Hélène O De, Pisaridis Louisaz 14 000 Wendungen wiedergegeben werden , *so daß jeder Leser nah und en e Der unter dem 18. September 1882 hinter den Königliches Amtsgericht. von bundert Thaler Berl. Couel nebst Zinsen, hat Freitag, den 23. Mai 1884, fähig sei U ee Soll F E gan nit beshluß- | 9681 Faragalla Elisabeth 9772 E, G Scuoit i E E Sprade U als aub die gründliche P Stedbcief 1 N fav Ÿ ti ta K “bia Amterich! O E on, anen Uet Ven 9 A O iner Sollzahl von 397 Abgeordneten 199 Gt TAbibS D P E ; allt, Synonymik 2c. derselben erlangt. Zeitweis P Stectbrief wird hierdurch erneuert. . Dber-Amtsrichter. vom 7. März 1884 durch den Amtsrichter Zuhorn | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- dazu nöthig seien. : / 9682 Héritiers Suzanne an 9773 DALHGE T. à O Men E Se, Briefchen 2c. bieten außerdem 28 Ges Greifswald, den 12. März 1884. _Zur Beglaubigung : für Recht erkannt: 3 richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. - Darauf seßte der Präsident die nächste Sizung auf Don- Faragalla 1600 9774 Monstaph A G wöhnlich ; U alen Aneignung eîner gewissen Fertigkeit in den ge- 2 , Der Untersuchungsrichter, Der K. Sekretär Otto Sutor. „Daß alle Interessenten, welhe Rechte auf die | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer nerstag 11 Uhr an. 9683 Faragalla Michele 2600 9775 n da 8 ein S ozuer Maa M t Hauptredakteur, Hr. Charles Oudin, : bei dem Königlichen Landgericht. T E R jeßt im Grundbude von Stadt Camen Bd. 1 | Auszug der Klage bekannt gemat. A Le Dr. ZOE von Heereman, der erste Vize-Prä- 9684 p 4 di Dedalo 4 M 9776 Héritiers de feu An- das Blatt gemeinschaflick mit N: L S O [14958] E S [14829] Aufgebot. O n e h R en n L ria t MERRLII in E A T e » i s s rogio ae: E x asten, nd bei diesem H « eit 2 e - QrundoUu çeidmarl Samen eimnge- ; i , Stund E O Uet E daran, daß die | 9685 Ca anca 9777 L E 5 200 Ne E Repräsentanten beider Sprachen vertreten. 2 Der von mir unterm 13. Juni v. J. gegen den | Der Justizanwärter Kabeliz in Stendal, als | {ragene Post von hundert Thaler Berl. Court. nebst Gerihts\hreiber des Großh. Landgerichts. j L yr in der Vorausseßung an- Vva Dedalo Am- i C nimmt jede Poftanstalt und jede Buchhandlung ent- 5 immermann Constant Hilmar Albin Carl Günzler | Pfleger des Nawlafses des am 8. Dezember 1883 zu | Zinsen haben und solche nit zur Anmeldung ge- a gesekt sei, daß der Neichst t S idi Antoun el Eneissi R gegen g : L S s A s N vi da ag mit dieser Stunde nicht kollidiren brogio 1500 neissi lgjotés . t aus Böhlen erlassene Steckbrief wird hiermit er- A ogar E S Lin è e bracht haben, mit ihren Rechten auszuschließen und | [14865] Oeffentliche Zustellung. s L i 9686 Giulli Giulio Mario 32 000 ; : 4 neuert. : 5 as Aufgebot der unbekannten Erben diejes 206° | die Post zur Löschung zu bringen, auch die Kosten 2 : Bed Der Präsident von Leveßow seßte mit der Nüdcsicht, die | 9687 Ghedini Antonine: 13 000 A dg 3 000 E Rudolstadt, den 22. März 1884. [asses beantragt. Alle Diejenigen, welche Ansprüche | des Verfahrens dem Antragsteller zur Last zu legen. | Nr. 5065. Der Privatmann Heinri Oppen- er in dieser Beziehung stets auf die andere Körperschaft zu | 9688 Gargani Attilio 1 200 Tes M MÍOn A. i ; 0 B Der Erste Staatsanwalt am Landgericht. oter Rechte an den Nawblaß des Rentiers Julius Von Rechts Wegen. heimer IT. von Hemsbach, jeßt wohnhaft in Mann- nehmen bereit sei, die nächste Sigung des Reichstags auf 9689 Heritiéha GISvannt poulo N, Rejetés | Literarishe Neuigkeiten und periodisheSchriften M Kirchner. Peters zu haben glauben, werden demgemäß auf- Camen, 12. März 1884. heim, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Staadeer, Donnerstag 1 Uhr an. Domenico Filippi 50 000 9780 Stassinopon! Pranos Landwirthschaftli ch E A gefordert, dieselben spätestens in dem auf Königliches Amtsgericht. Élagt gegen 1) den Landwirth Stephan Spengler VI. Hierauf vertagt 9690. Zaccagnini GIGSSEGa S800 ponlo Di )astlihe Jahrbücher. Heft 2, Inhalt : R Montag, den 5. Jauuar 1885, von Unter-Laudenbach, jeßt an unbekannten Orten ertagte sih das Haus um 21/. 8 PP George 9 e deutsche Landw ; 14928 | s 21/2 Uhr auf Don- | 691 Ivaldi Angioli ¿0Tges 2 000 1dwirthscbaft vom kulturgeshi{tlihen Standpunkte l s ; Vormittags 11 Uhr, [14836] Jm Namen des Königs! abwesend, 2) dessen Chefrau Anna Maria, geb. nerstag 1 Uhr. 0698 T NS ngiolina 500 9781 Serkis Hassgan Mo- Bon H. Settegast. Städtische Reinhaltung und Rieselung. Von i Steckbriefs-Erledigung. Der gegen den Shifffs- | qn hiesiger Gerichtsstelle, Domstraße Nr. 12, Zim- |“ Fn Sachen, betreffend das Auf A des über die | Weickel, in Unter-Laudenbach, Cessionar einer Kaufs i 2 Liebman Ádolio 1 800 hamed 450 | Alexander Müller in Berlin. I, Mail Gr 4 knecht Emil Grosser wegen Diebstahls unter dem U i : i e G S N S Notai, [fi d der Stephan Pfleger Cheleut L GN it ; 9693 Meroni et Lieb 10 2 29 h C c atland, 11. Bunzlau in S{lesien b: ( e ee : mer Nr. 2, anberaumten Aufgebotêtermine anzumel- | Po Kirchen-Dabrowka Hauland Nr. 7 Abthei- schillingsforderung der Stephan Pfleger Eheleute L: Fm weiteren Verlaufe der gestrigen (12.) 9694 Lattad iebman 10 200 9782 Chahin Abdel Ra- Beleuctung der vom Prosektor Th. Kitt veröffentlichten „Studien O 24. Januar 1884 erlassene Steckbrief ist erledigt. | den, widrigenfalls der Nachlaß den si meldenden | sung 111. Nr. 1 gebildeten Hypothekenbriefes, erkennt | von Unter-Laudenbach an die Beklagten, mit dem E des Herrenhaus es erstattete Herr Bredt Bericht | 9695 P E A O Á 1200 zac, Hemeda Bre- Du die Sädelbildung einiger bayerischen Rinderscläge*. Var 4 Berlin, den 24. März 1884. Staatsanwaltschaft | nd legitimirenden Erben, in Ermangelung solcher au den Äatdan ver ‘Witlwe Louise Schivendt a Antrage auf Zahlung des rückständigen Kaufscillings 2 die Ergebnisse des Betriebes der für Rechnung des pour la papeterie ka,IbrahimelMagri B Dr. E in München. Landwirthschaftlihe Versuchs- | bei dem Königlichen Landgericht I, aber dem Fiskus verabfolgt werden wird, und der | deg Eigenthümers Samuel Schwandt, als Vor- | im Betrage von 614 4 29 &Z nebst 5 /o Zinsen aates verwalteten Eisenbahnen im Jahre 1882/83; er de Boulak 39000 9783 O el Saïd 12 500 Versu Hohenheim. Pferde-Fütterungsversuhe. Eilfter Bericht. S si später meldende Erbe alle Verfügungen des | mundes der Geschwister Wilhelm Eduard, Ottilie, | vom 1. Januar 1882. Das ergehende Urtheil sei icolas Panajotti Rejetés | Qerlude mit Pferden über die Verdaulichkeit von Kartoffeln und [14930] Steckbriefs-Erledigung. Erbschaftsbesizers anzuerkennen \chuldig sein und | August und Reinhold Schwandt, Beide aus Kirchen- | gegen Sicherheitsleistung Seitens des Klägers für j Der hinter dem Arbeiter Ferdinand Krause zu | weder Nehnungslegung noch Ersaß der Nußungen, | Dabrowka Hauland, das Königliche Amtsgericht zu | vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet j die Beklagten zur mündliwen Verhandlung des

erläuterte denselben und beantragte, die Vorlage durch | 9696 Lifonti Salyatore Rejetée Francs | Möhren neben Heu und Hafer. Ausgeführt im Winter 1880/81

Von Dr. E. Wolff, Dr. W. Fu B Dv S A ; = ; ; ; L t gard

5 , Dr. W. Funke L Mois; unterm 13. Dezember pr. erlassene Steckbrief | vielmehr nur Herausgabe des noch Borhandenen wird cten D G ase S È

| f | : N / fordern können. OOMOATEIE, ee N N Rechtsftreits vor die IIT. Civilklammer des Groß- herzoglichen Landgerichts zu Mannheim auf

Kenntnißnahme für erledigt zu erachten, Dat j [ j as Haus er- Francs 9784 Ve. Saba Maraggi ? ; a, . aggi : und Dr, D. Kellner. (N 9697 Lifonti Giorgio 5 000 et Consorts 8000 | E. Wolff.) Pferde-Fütterungsversuche. Zwölfter Tue o 0 ist erledigt. l Stendal, den 19. März 1884, Das Hypothekendokument, welches über die auf Königliches Amtsgericht. ; unde Kirben-Dabrowka Hc i Dienstag, den 27. Mai 1884 8 dem Grundstücke Kirchen-Dabrowka Hauland Nr. 7 Vormittags 9 Uhr, :

klärte sich mit diesem Antra i i ge einverstanden, nachdem Herr Struckmann darauf hi i i - | 9698 Leonardi Giusep; j 189 inidi E Y meinen wünschenswerth M o e 4 9699 a M n 4 aas ia Rejetée O leche f M4 E M R Se H G Tia O A t , , ti j 1444 , e S 88 s Es i e 5 die im Dienst beschädigten Eisenbahnbeamten hinreichend zu O Francs _ Phands Pro De G Wolff, Prof. O. Voßler, D R An N Königliches Amltsge id S Artheilung IIT Nr. 1 für die Geschwister Wend- Dr Aut dab De S E U Minisierialck | 09701 Mnotto Olea s M R M 2 000 Die gin N R L „Mferde-Fütterungöversuche. H [14931] K. Landgeri%t Tübingen. [14833] m Namen LL E landt, Louise, August und Juliane, eingetragene Post | mik der a C L n ie h S 3raf von der Schulenburg: Beetzen- G S ohamed 2 - nier Veriht. Vergleichende Versuche mit Pferd und Hammel L S : ublizirt den 29. März 1884. _ von 300 Thalern gebildet ist, wird sür kraftlos | ritte UgGaleten Anl an LERO dorff fowie der Staats-Minister Maybach dargelegt s toe N Unl D E e T von Wiefenheu und Kleeheu, nebft Beob. Um Mittbelung, erd. is des 29 Jahre ges, Bus ch, Gerichtsfhreibergehülfe, erklärt, : ider Aubjug ver Klage befaunt get daß die angeführten Fälle die Centralbehörde nihts angingen. | 9703 Fils de Maria Antonia 9789 Y T O D G Ausscheidung der Mineralstoffe bei Pferden. Aus- alten Max Saule von Holzheim, K. bayer. Bezirks- | In Sawben betresfend das Aufgebot der im Tenor | Kosten tragen die Antragsteller. “Mannheim, den 15. Mit 16 Es folgte der mündlihe Bericht der Kommission für kom- Mazza Gatto 6 000 9790 Kkhalil Ibrahim 0 R O E Zon Pol, De S Wol, Prof, | amts Dillingeli, welcher in einer Oastsacie-al eue | Le) NERET NngeNpReneRt ONNONENABSIE: O) MRSRIAN en 22, Die os ens O munale Angelcgenheiten über die Petitio ‘des Vorsi ine | 9704 ParrncciPiladi etCie, 2 500 9791 Ic alil Ibrahim 600 | E er, Dr. C. Kreuzhage und Dr, Th. Mehlis, (Ref. Dr. zu vernehmen is, wird gebeten. M E : : Großbeagl | pumale Knguleabeiin fler Lee Y dunn: E 9704 ParrneciPiladi etCie.2 2 E N G L olf) MtHbellungm aus ber 0E S Oden B E 4 o Mär: 1884. hat das Königlide Amtsgeriht zu Trebniyz E Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerits. ad N von L0ë in Ter- P 5.400 9709 O 15 000 ? n De V. Ueber die Konservirung angefrorener Kartoffel- E “Der Untersuchungsrichter: O e Bi 2 ls dend [14834] : Au Ser in da Mou assen, daß die Grund- und | 9706 part roio 36 409 9792 Ibrahim Hammonda 1000 | Polen. Bon Prof. Dr. F. Fittbogen und Dr. O, Foerster, (Ref Sigel Paß vie nacsiehend beze i dee Provins Die und Westpreußen Lik D) p, wörbe. R den A einden überwiesen | 9707 Perotti Prado 1 200 9794 Ne U E E Coin AY V L R Ga Ae auf Landgütern im D E pri der Provi Ds, E a x » Be gut Pen as erde. De erstatter Herr von Woyrsch beantragte, | 9708 Piattino Caueee Rai Gherghes r 1883. Von Dr. Hugo Grahl. i 1 [14932] StrafvollstreCungs3-Ersuchen. urkunden: : tr. 7225 über 75 M für kraftlos erflärt * "Nr. 5182, Der Müller Georg Michael Schuh- Le Ven Ver Ron I P oi @ ata Gamons_ 8000 wet L der Großherzoglich hessishen Cen- / Die unverebelichte Helene Seifert aus Ordorf | 1) über 16 Thlr. 75/7 Pf. Muttererbtheil, aus I Königsberg S L E art. mann in Eschelbronn, vertreten dur Rechtsanwalt bei Berathung der Steuergesezgebung zu überweisen. L o E E E bei Höhn in Hessen ist durch vollstreckbares Urtheil | dem Erbrezesse vom 16. Dezember 1820, eingetra- Königliches Amtsgericht. VIIT L E Nachdem Freiherr von Mirbach auf die Wichtigkeit diese 9710 Parise Vincenzo 4000 ai O 1882 8: rgebnisse des Betriebs der Oberhessishen Eisenbahnen : des Königl. Schöffengerichts hierselbst vom 21. Fe- | gen für Daniel Stlesinger auf dem dem Freisteller E E Rudolf Peter Ehrhardt in Mannheim, Beklagten, Frage hingewiesen und die aus der Petition hervorgehenden 9711 Pansino Constanza Rejetée E L G 188283. An n E e im Oro, Hessen bruar 1804 wegen: Yebextretung B18 des Qeseper fee T fe 1, rundsilide Nr. 19 Kotiwibe V- | [149497 Oeffentliche Zustellung od laobenine, m dem Anirage qut Biene zt , ou L A , SEN L rancs e Ï 9 “n . enen . s » 0s 9 GRee ) : V c J eilun . Be , c d 2 a) t} Ne % \ [0cde , i S E uf L le L S Ae Mng, ver Vanbwictiswast dur | 9719 Polanca Luial S Fornaro - Coniane wöhnliMhen Verbraucbsgegenstände Januar 1884. Gisenbahicn vom 2. Juli 10G u ie N batle eias | Y über 65 Thle, Darlehn auf Grund. der Ver- |, Die Bierbrauerbesiver Gebrüder Zörger qu Wald, a ne au I Referenten an C ALGYONeN hatte, wurde der Antrag des | 9713 Rovida Géténzió Réjetée 9798 N 2 000 aar 1884. Meteorologische Beobachtungen zu Darmstadt ; Gefängnißstrafe von 5 Tagen tritt. Es wird um | handlungen vom 30. Mai und 6. Juni 1855, ein- | kir klagen gegen die Fridolin Lüber Cheleute von | nebst 6 0/6 Zins vom 15. März 1884, und 4 4 i genommen. F 7 9799 avid Angel 5 000 ebruar 1884, : : Strafvolstreckung und Benachrichtigung zu den Akten | getragen für die ständishe Darlehnskasse der Provinz Zähringen, zur Zeit an unbekannten Orten, aus | 45 Protestkosten, 6 4 Provision und 7 30 S Herr Struckmann berihtete Namens derselben Kommis- 9714 Seordino D , Francs © 99 Casvogiani fratelli 10 000 A A Kolonialzeitung. Organ des Deutschen Kolonial- C, 48, 83 ersucht Sthlesien, auf dem zu 1 genannten Grundstücke, Bierlieferung von den Jahren 1883 und 1884 mik Porti und Auslagen, und ladet den Beklagten zur batditio Domentos T I fu U L vie O O 7 A O \hen § i E ', 48, ersucht. L i Abtheilung II1. Nr. 3 dem Antrage auf Verurtheilung der Beklagten zur | nündlie : 2 : : . —4Inhalt: Deutscher Kolonial- : Berlinchen, den 24. März 1884. eilung 111. Vir, d, : „r | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das G , 3) über 67 Thlr. 12 Sgr. 10 Pf. elterlihe Erb- | Zahlung von restlichen 97 M 54 S, nebst 5 %o | Großherzogliche Landgericht zu Mannheim, Kammer ; Berzugszinsen vom Klagzustellungstage an, und laden für Handelssachen auf f

A I SE R S D C T O h Sand Bt ACA:. Es ie T Éd

sion über die Petiti - es N ( : Petitionen des Grund- und Hausbesitervereins | 9715 Sciarrone Domenico 600 9801 Mohamed Rachid verein. Vortrag des Herrn Prof. Alfr. Kirdhof in Erfurt. H Königliches Amtsgericht N l s E theils- bezw. Ausstattung für den Bäckermeister Gott- | Verzug, zustel die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Freitag, den 9. Mai 1884,

von Aachen und Burtscheid und der Hausbesitzer i }

; : Vze xesißer in | 9716 Salama Lazzaro 2 000 : s A : 4; : j Ÿ Stettin, die Beseitigung der Gebäudesteuer zu I 9717 Santini Giuseppe Rejetée 9802 E : Bejetée E aus englischer Perspektive. Von Karl Peters. | l Tun und der Haus- und Grundbesiger zu B | ) j ra Gamil do. eier Staat ein mächtiger Staat. Von Franz Molden- : lieb Schnese zu Winzig, auf Grund der Verhand- ; : : daß die Gebäude de zu Bochum, dahin zu wirken, e M Francs Francs | bauer. Die Kulturarbeit der Heidenmission. 2, Von C. G. Büt E [14933] : : lung vom 25. Juni 1850, eingetragen auf dem dem | Rebtsstreits vor das Großherzoglihe Amtsgericht Bormittags §9 Uhr Ben S Da Sr 2 Ade jowie daß | 3719 M O A O He el Ayadi 550 E A A e e 1. Von J. Ad. Ermert. 04 F S eN Lev; ft tra P Been Freigärtner Carl Materne gehörigen Grundstücke | 31 Freun u den 10. Mai 1884 mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge-

z ; : B ée postolo Stambo- Deutsche Exportbank zu Berlin. Sllustration: V A A e Z O ILLECHNYSSGLE s : r. 6 Karoshke Abtheilung I1T. Nr. 3 amslag, den 10, Æta ' ichte zugel Anwalt zu bestell Erhebung besonderer Umlagen au r e Francs lopoulo N 7 nishe Dam Iluftration: Vornehme japa- (öffentlicher Anzeiger zu Nr. 75 de 1882 des Reichs- | t L Te N f die Al iverilbd Vormittags 11 Uhr riggte. JUgela enn Auvari e Sen, nit gestattet werde, und T ans fe teuer 9720 Testa Ippolito 10 O T A Boiatds R T Nr. 13, Inhalt: Wie soll eine zweck- Anzeigers) it, soweit dieselbe den unter Nr. 6 auf- at oui: Aben, Daniel: Gat, ee Zum Zwecke der öffentlichen Lifdhing wird A nt wei S Wary Derr kommission, diese Petition der Staatsregierung als Material 0165 osca Carlo Rejetéo Francs | Mâßige landwirthschaftliche Buchhaltung beschaffen sein? V ö G E e geführten Herrmann August Riese alias Rehwinkel Auna Rosina Kauhr zu Pawellau zur Siher- dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Mannheim, den 20. März 1884 für die Steuergeseßgebung zit Ubetwelsen 2 lia N 22 Ungaretti Antonio do. 9808 Héritiers A. Àgia- mund Klapper. (Fortseßung). Zur Versorgung N oßer Citi V e Arnswalde betrifft, erledigt. Laudsberg a. W., stellung der Rebte aus dem Pachtvertrage vom Freibnrg i. B., den 20. März 1884, De von Engeldber 8 E e e weitere Debatte bei. E 9723 Vannini G 41000 9807 Gor nis Ekmc! R Da Bai v vieh ae Gerhart " ate ean Lci Ne M 21. Januar 18347, S M Grund des Gerichtéschreiber des r d Merioalt Sen Aaitatihts Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts. __®Den leßten Gegenstand der Tageso j 9724 Vigoriti Gi : C ; and. Maslviehausstellung in Berlin am n i ; 7 O : E R mündlide Beritt der Agrarkommiffion aon De S, a D/2S Zouheo Cu O 0008 Ma Tierihau in SÉLNtn Deutsche Malkerel o Mien i: O pas Al O G M n L [14846] Oeffentliche Zustellung D Bie Sophie Lonis Anr Maria S ürgermeisters Falkenhagen in St Johann mit dem A 8ePPe 9 800 E N A A olleretausftelung in München. L adungen n. dergl. dem dem Bauergçutsbesizer Herrmann Viertel zu : ; JE M E te Sophie Lout)e Anna Maria Scheuermann, ; i . n- t gos Campouri 4 000 Allgemeine Berichte: Rindviehzuht in W il chs / 3ri ia P ; Die ledige und volljährtige Dienstmagd Ursula e Ges, Su T0 Seit v Y Me 2 des Forstdiebstahls- 015, A e E S eie Campouri 2000 A Gese, bei, Audübung des Hufbeslaggewerbes, Gerütbe F “Der Gastwirth Ernst Kind zu Magdeburg hat das Abtheilung Ul, R. S “s N von Langenau, O-A Ulm, 8 E Rechtsanwalt Hr. Strauß, Mat denen iber Ehe- ° ewirken. er Referent 9728 Bori j é 9. 4) * Un »aukunde. utterkneter. Verschiedene Mit- 1 C 5) über 85 Thlr Kaufgeld ufolge Verfügun orer, Maurer von da, als Pfleger ihres unehe- | mann Nikolaus Reiter, Kaufmann, früher in Meß, Herr von Woyrsch, beantragte, über die Peti it Rü&- oriello Giuseppe do. 9811 Dikeo d theilungen: Deutschland. Rix E es Aufgebot des vom Crsteren ausgestellten, auf den P TRRI E D R ET, Ege. N 1H i c : iß, R teht / vomiglict, i : t gie, etionen mit Rück- E 0. gen: Veulschland. Rindviehzuht und Bullenstationen i M auf j vom 6. Zuli 1866 für den Auszüger Carl Scirde- | lichen Kindes, vertreten dur Karl Greiß, Rothe- | jeßt in St., Johann domizilirt, wegen Güter- Ler aUAE, E Ug des Vertreters der Staats- | 9729 Bichelli Angelo s 8 na Ls E n ehe qui S goisiben Deutland « D n TA av u D ae IIEL able wahn zu Zantkau, M a dem den Erben A o E A t geo fer raum A E: 5 Notarialakt seit ; ie ; : : : ch Das j en l . i auerfutter. Li Df I 3 f Z ; d h, l rigen, ml nnle 4 e zwi arteie mäß Notarialalt je Folge ber Maßnahmen bér S E Ea De 44 E oogoó 7 9 T a A A a Rinder Rassen. Die Kalidüngung qu M bén Veldée veiteron acganaii L Vianivag Ba Sr Gibariaen Olde D. Lt elta Abthei: L A gzu N E E dem 3 August 1882 bestehende Errungenscha}t8- zur Lagesordnung überzugehen. Das Haus trat diesem 9732 Ciocci G. et Cie. 240 000 9816 Dimitri E Planta -Boock. Vie Alpenwirthschaft und ihr Betrieb. haber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in | lung 111. Nr. 3, TERNEL N O S z gemeinschast für aufgelöst zu erklären, Parketen Antrage ohne Diskussion bei, wodurch di Var Dee 1 9793 Oocn Gircoma imitri Manoli omton's Shortborn Zirkular. Spre{chsaal: S{hweinepreis für kraftlos zu erflären; berg, wegen Ansprüche aus uneheliher Shwängerung zur Auseinandersezung vor Notar Eglinger in : / ie ¿ lacomo 43 000 9817 Vye. ; Ausbeut ; ; e. dem auf : C2 0 h s V n N a Eldige mot, der Sihung 2 Uh 20 Mine" Regu | #6 Gn fine e it e T g 0 | B fer Sali Grtccien fie ‘Be Cos M gu r Be B daa o, tafel e o der anfiseren Be | agg oar Bat ie 'SDE L | ge P N Sen! meder Verhand ißung Donnerstag 11 Uhr. s inditta 9818 Pénilope fille d Molkenfütterung mit Milchkü is : z ° 29 vor dem unterzeichneten Gerichte, Domplaß Vir. 3, j; s Ui i : I R 97 a } e g mit Milchkühen. Deutscher milbwi è j 150 \ , | werden, die außerehelihe Vaterschaft zu dem von der | und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- Die Fnternationale Entschädi 9736 CRAR Levt Tra A N 2000 | Berein, Molkerei-Instruktor. An- und Verkäufe - von Suivied. R lee us Ven GOBIA vorniteien, vhtha Bat a Dil 6) Sahteeretau, wodon Mitklägerin Ursula Storer in Langenau am 1. Za; | [ung des Mecptostrelts vor die erste Civiltammer m ission A Alexandrien bat uit des S nag a8 g e Si 00D U fille de A M 2A, Markt- und Ausftellungskalender. N widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben ersol dem Ges E Johanne Kotschote, dem Daniel n S n Kindes „Johannes“ | des Königlihen Landgerichts Je E ug efundenen S : : m 8. D. Me. 2 9737 Caëikäto: D / : : . S wird. tshote zu Pflaumendorf am 28. März 1865 der y emgema en 19; Ma , Dormitia r, Fehute und lebte, *) die geit ALPelten beendigl, Das suchs- | 9788 Dona A Ras pa O Mali t Marburg; den 80, Mitz 184. eirag von 10 Thlr: (benwitsen ift, eingetragen | dex Kindömnuiter Uesuia Storer 4 [mit der Aufforderung, einen Q Hs: Ri , vom 2, bis 8. d. M. umfassende Francs 9821 Panajotti 1 Königliches Amtsgericht. Abtheilung IVa auf Grund des Schuldinstruments vom 11. Oktober 3 für das Kränzen . . , . . - 45 f | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen, ; N fee Hdees Mett j : 9739 Di Lea Felice quos mot! flls dae E N i 1858 auf dem, dem Stellenbesizer Jüttner zu 2) als Ersay für Tauf- u. Kindbett- Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser 119, 127, 139, 130, 168. 181 de 188g e erAL- bie Nrn. 79, 95, 104, | 9740 Dal Poggeita Enrico 600 9822 6d de Joni S000 S [4309] Aufgebot. Saa E Ee reas vi O e R _— Æ | Tubs des Sas L Ee , , , 0, 16, 32, 40, 54, ; é s M5 ¿ ML V) A M aarbrudetnt, de . Î , de 1884 des „Reichs-Anzeigers*. 9742 Daponite laue E 200 9823 Hanna el Deroubi Bejetée : : Dex Kaufmann Qereinand Schneider zu Berlin, D O 12 Thlr. Erbtheil der minderjährigen | Ik. der Pflegschaft des unehelichen ave an Ali- 2 Koster, vertreten durch den Rechtsanwalt Justiz-Rath Selig- | Geshwister Anna und Gottfried Knobloch, eingetra- menten vom Geburtstage des Kindes 1. Ja- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. mann zu Coblenz, hat das Aufgebot der Stamw- i gen auf Grund des Erbrezesses vom 16, November nuar 1882 an bis zum vollendeten 14. Lebens Mi T

stk avi ibi E R Mee E E E ¡iti

Do O4 dO DO D O DS S SSSS228