1904 / 283 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[61185] Breslau- Warschauer Benda ns - MEE . Juni

Nachdem der Vertrag vom 7 S Fulî 1903, betreffend den Uebergang des Breslau- Warschauer Eisenbahnunternehmens auf den Staat, dur< das Geseg vom 25. Juni 1904, betreffend die Er- weiterung und Vervollständigung des Staatseisen- bahnnetes und die Beteiligung des Staates an zwei E Mer ee anges fowie an dem Baue von

leinbahnen, (Geseßsammlung S. 113) die ver- fassungsmäßige Genehmigung erhalten hat, fordern wir im Auftrage des Herrn Finanzministers und des Herrn Ministers der öffentlihen Arbeiten in Aus- führung des $ 4 des erwähnten Vertrages die In- haber der Aktien der Breslau-Warschauer Eisenbahn- Gesellschaft auf, ihre Aktien und die Gewinnanteil- heine für das Jahr 1903 und die folgenden Jahre nebst Erneuerungsscheinen vom L. Auguft 1904 ab gegen Empfangnahme der vertragsmäßigen Ab- findung entweder bei unserer Hauptkasse in Breslau oder bei der Köntglihen Eisenbahnhauptkasse in Berlin einzureichen. L

Es werden vertrag8mäßig gewährt:

a. für je se<s Stammaktien zu je 300 A Staats8- shuldvershreibungen der dreiprozentigen kon- solidierten Anleihe zum Nennwerte von 200 4 mit Zinsscheinen für die Zeit vom 1. Januar 1903 fowie eine bare Zuzahlung von 14,33 4 für jede Aktie;

b. für je fünf Stammprioritätsaktien zu je 600 4 Staats\chuldverschreibungen der dreiprozentigen konsolidierten Anleihe zum Nennwerte von 2700 M. mit Zinsscheinen für die Zeit vom 1. Januar 1903 sowie eine bare Zuzahlung von 18,20 4 für jede Aktie.

Zu diesem Zwe>ke sind Stü>ke von 10000 A, 5000 M, 1000 M, 500 A, 300 A und 200 M aus- gefertigt worden. Wünsche auf Gewährung von Stüd>en bestimmter Höhe werden, soweit es möglih ift, berü>sihtigt werden.

Die Staatsregierung is auf Grund der Er- mächtigung im $ 4 des Gefeßes vom 25. Juni 1904 (Geseßsammlung S. 113) bereit, au< eine nit dur 6 teilbare Anzahl von Stammaktien und eine nicht dur 5 teilbare Anzahl von Stammpyprioritäts- aktien umzutauschen, und zwar mit der Maßgabe, daß, sofern die Anzahl der eingereihten Stücke der vorbezeihneten Verhältniszahl ni<t entspricht, die Ausgleihung des in Staatsschuldverschreibungen nicht darstellbaren Uebers<hußbetrages dur< Barzahlung bewirkt wird, wobei ftets der nähst niedrigere dar- \tellbare Betrag in Staats\chuldverschreibungen ge- währt, dagegen der bar zu zahlende Betrag nah dem um 19/6 verminderten Kurse, welher für Staats- n der 3 %%/oigen fonfolidierten An- eite vor dem Tage des Umtausches zuleßt an der Berliner Börse bezahlt worden ift, berehnet wird. Der in Staats\chuldverschreibungen nicht darstellbare

[62284]

Vereins-Bier-Brauerei zu Leipzig. Die heutige Generalversammlung hat auf das ver-

gangene Geschäftsjahr die Verteilung einer Divi-

of von 150% oder 45 Æ auf die Aktie be- ossen.

wie machen dies hierdur< mit dem Bemerken be- kannt, daß die Auszahlung gegen Auna des 47. Dividendenscheins sofort auf unserem Kontor erfolgen wird.

Desgleichen macheu wir bekaunt, daß. noch folgende Schuldscheine Ax. Emisfion vom Jahre 1892, gekündigt für den 31. De- zember 1903:

Lit. A Nr. 198 199 200 à 1000 M,

Lit. W Nr. 385 386 674 748 749 750 767 7176S 782 à 500 A

bis dato zur Auszahlung nicht vorgelegt worden find, und fordern hierdur< die Inhaber zur Ver- meidung weiteren Zinsverlustes erneut zu deren Ein- [ôfung auf, da die an späteren Terminen erhobenen, mithin ohne Deus gezahlten Zinsen am Kapital bei dessen späterer Erhebung gekürzt werden.

Die Kapitalbeträge diefer gekündigten Schuldscheine werden bei der Hinterlegungsftelle des Königl. Amtsgerichts, hier, ausgezahlt.

Leipzig, den 21. November 1904. Der Aufsichtsrat. Der Vorftand.

Nich. Lange. C. Brünings. N. Dreßner.

In der Generalversammlung am 29. November cr. ist Herr Rentier Alfred Bergmann, Berlin, in den Auffichtsrat neugewählt worden.

Berliner Weißbier Brauerei Act. Ges.

vormals Carl Landré. Otto Ullrich. [64742]

Wir zeigen hiermit an, daß Herr Rentner Albert Berges-Elberfeld dur< Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ift.

Elberfeld, den 29. November 1904.

Der Vorstand des

Elberfelder Bankvereins.

[64739]

[64709]

Debet. Al Kasalono S O Kautions- und Effektenkonto Krankenkasse- und Pensionsfondseffektenkonto . Kontokorrentkonto ,Debitores“ : Debitores in laufender Nehnung . . Anlagen mit längeren Zahlungsfristen . . ypothekenkonto Material-, Bogenlampen-, Lampen-, Jnstalla- tions-, Uhren-, Beifteueranlagen-, Elektro- motoren- und Beleuchtungskörperkonto: Berlin und Oberspree Brennmaterialienkonto: Berlin und Oberspree Anlagen innerhalb des Weichbildes von Berlin: Grundfstü>ke: Markgrafenstr. 43/44, Mauer- straße 78/79 u. 80, Spandauerstr. 49, Füden- straße 15 u. 16/17, Rathausftr. 1, 2/3 u. 4, Schiffbauerdamm 22, Luisenstr. 35, Königin Sas 35 u. 36/37, Mariannenstr. 9/10, Eo lisadenstr. 48, Südufer 10/13, Volta- \traße 19, Wilhelmshavenerstr. 7, Alte Jacob- straße 91 und Zossenerstr. 9: laut Bilanz 1902/03 . # 17 142 906,65 Zugang 1301 518,71 |1

Abschreibung F °/% Maschinenkonto : laut Bilanz 1902/03

. M 11318 177,82 16 483,88

ÁÆ 11 301 693,94

Abschreibung : 59% de A 11738849,74= A 586 912,49 59% p. r. t. 6 Mon. de 4A 18628177 = 19 657,04 Extraabschreibung wegen ent- feriter Malen 15 182,31

Akkumulatorenkonto:

l SBLIAS

92 22212

1 244 472,08 [12 546 1660:

Berliner Elektricitäts-Werke.

jahr, abgeshlofsen per 30. Juni 1904.

i

S s

33 77

M.

35 968 2018 297 128 403

An Bollwerks-, Gleise- Bahnkonto :

2 047011 Zugang 2 398 156/87

163 000|—

Zugang Abschreibung 5 9/6 Afffkumulatorenkonto :

763 043/83 374 451/85

Zugang Abschreibung :

|

| 8 444 425/36

rc 5) 18 352 E Zugang

| Abschreibung 3 9/9

formatorenkonto:

Abschreibung:

| | |

621 781/84/11 924 384/18

Koblenförderungs- laut Bilanz 1902/03

Abschreibung 7F 9/9 Dampf- und Elektrishe Anlagenkonto : laut Bilanz 1902/03 .

| laut Bilanz 1902/03 | Und oil e Abschreibung 10 9%

Primär-- und Verteilungsleitungsneßkonto : | laut Bilanz 1902/03 |

|

| 39/0 de d 3 200 945,93 = A | 39/0 p. r. t. 6. Mon. de

| M 84 589,99 = , | Straßenbeleuhtungskonto: | | laut Bilanz 1902/03

Salt- und Transformatorenhäuser- und Trans-

laut Bilanz 1902/03

7X 9/0 de A 686 813,04 = 7E 9% p. r. t. 6 Mon. de M 400000 = y

Bilanz für das zwanzigfte Geschäftsj g E E

# d

M |S Uebertrag . . 67 217 648

und

. M 165 163,69 „: 112587,091 277 700)

__20831/31] 256 919

. 6 4 047 878,68 331 450,88 | 4 379 329/56

218 966/48| 4 160 363

17 320,93 14 468,79

.

31 789/68 3178/97

. M. 2 848 266,56 | 437 269,36 | 3 285 539/92

96 028,37

1268,84 97 297 21 3 188 238) A 20008079 | 30 097,10| 230 162/89

6 904 89] 223 258

M 672748,92 | ¿__ A0 M 0127330

87 583,231 730 316/80

| 1 l

51 510,98 163139| _53142/37| 677 17443

Debet. An Handlungsunkosten : Berlin und Vorort D Berlin und Vororte a Obligationszinsenkonto Zinserkonto Erneuerungófondskonto Effektenkonto Beisteueranlagen-

Abschreibung

# %/0 de M 18 444 425,36 Maschinenkonto : Abschreibung : 99/0 de d 11 738 849,74 99/0 P. r. t. 6 Mon. de , 786 281,77 Extraabschreibung wegen entfernter Maschinen Akkumulatorenkonto: Abschreibung 10 9% de M 2 454 667,26 Leitungs\chienen- und Apparatekonto: Abschreibung 7F 9% de M 1187 521,11 Telephonanlage-. und Negkonto: Abschreibung 25 %/ de A 9453,36. . ., do. 900 00S Zentrale Südufer: Bahngleise-, Wagen-, Kohlenförderungs-, Aschenbahn- und Trans- formatorenkonto : Abschreibung 74 % de M 389 584,39 Betriebsutensilienkonto: A, Straßenleitungékonto (Gleihstrom und Hog- fpannunggs[eitung) : Abschreibung 3 9% de A 20 289 335,44 Straßenleitungskonto für Strafenbahnen : Abschreibung 3 9/9 do A4 5014 599,05 . . Schalt- und Transformatorenhäuserkonto : Abschreibung 7# 9/0 de M 16 270,12 Eleftrizitätsmesserkonto: Abschreibung 20 9/6 do M 723 211,05 . Hausans{lußkonto : schreibung Inventarienkonto: AbsPreUa Umschaltungskonto Anlagen außerhalb des Weichbildes von Berlin : Elektrizitätswerk Oberspree, Spandau, Pankow, Rirdorf.

Seite . .

mit den ordnurgsmäßig geführten Berlin,

den 2. November 1904. Berlin, den 30. Juni 1904.

In der

586 942/49 19 657/04 15 182/31

| |

2 363/33 1 916/22

|

Gustav Meisnigzer.

| 4 927 098 76 Die uns beute ea Sclußbilanz sowie Gewinn- und V üchern übereinstimmend und richtig bef

und Verlufikonto.

[s

798 514/99 194 834 92 1 544 805|— 14 189/50 290 315 11 15/87

13 744/65 92 222 12

|

j

621 781/84 245 466/73 89 064/09

4 279 59

29 218/83 5 22162

608 680 05 150 437 97

122025 144 642 21 26 431/06

29 151/43 26 860/97

An Gebäudekonto :

Bollwerks-,

Dampf- und

Abschreibun

Bahnkonto :

Fun, 74% de A 277 750,78 .

L Slekftris<e Anlagenkonto : Abschreibung ò 9% de M 437932956 , Akkumulatorenkonto :

Abschreibung 100/69 de 4 31 789,68 Primär- und Verteilungsleitungsneßkonto :

Abschreibung : 39/9 de

3%; D.

Straßenbeleuchtungskonto :

Abschreibung 3% de Æ 230 162,89 ; Stalt- und Transformatorenhäuser- und Trans- formatorenfonto :

Abschreibung :

d T7 9/0 o‘ _De Vei B, 6 Mon. o Telephonanlagenkonto: Abschreibung 74% de A 35 401 40 " 25 %o O # Elektrizitätsmesserkonto : Abschreibung 20% de M 10482240 . Betriebsutensilienkonto:

Abschreibung

Haugansclußkonto:

<hreibung : 25 9% de , 20%

Abschreibung

Bilanzkonto

Per Gewinnvortrag p. 1902/03

«„ Betriebs-, Bogenlampen-, Lampen-, Uhren- und _Elektromotorenkonto

» Meinertrag der Grundstüde

Dividendenkonto Kohlenplaßgebäude- „Flutbgraben“ . . Gebäudekonto

zerlustrehnung per 30. Juni 1904 haben wir nah $ unden, was wir hiermit bestätigen. j

Die Revisoren:

Berliner Elektricitäts. Werke.

heutigen ordentlihen Generalversammlung wurde die Vertei

E. Rathenau. lung | in Berlin bei den Bankhäusern S. Bleichröder,

29% de M 151738528. ., leise-,

p. r. t. 6 Mon. , Inventarienkonto :

E A

Vebertrag . .

Kohlenförderungs- und

M 3 200 945 93 r. t. 6 Mon. , 8458999

. 6 686 813,04 43 5903,76 |

51 510/98 1 631139 2 65511

19/68

E R T C E,

78,70 | | | | | j 1

6 3619871 3 945,31

9 040/67 493 16

Kredit.

und Ausrüstungskonto

4 196 528/98 9 601 591/28

30 347 71 |

| 20 831131

l 218 966/48

e j 3 178/97

97 297/21

6 904/89

l j j

| | 53 142/37

2 E

20 964/48

j 4 833/45

9 942/83

| 9 279/05

22 300/90

| 8 977 294 72 599 936 66 260

999 800

Bernhard Knüppelholz.

| 9 601 591/28 24 Ihres Statuts geprüft und

4 927 098/76 |

[64757] Süddeutsches Verlags-Jriftitut Stuttgart. Die Generalversammlung vom 29. Oktober 1904 hat beschlossen, daß infolge Freiwerdens von Mitteln dur< den Verkauf der Dru>erei und des Hauses zwe>s Rückzahlung eines Grundkapitalteils bon #4 142 000,— an die Aktionäre die Aktien im Verhältnis von 5 auf 3 unter Einziehung der zu amortisierenden ?/; des Aktienbestandes zusammeu- elegt werden, worauf leßterer no< A 213 090, etragen wird. Die einzureihenden 142 Stü> Aktien werden bar mit je 4 1000,— vergütet. Unter Hinweis hierauf fordern wir die Gläubiger unserer Gesellshaft gemäß $ 289 H.-G..B. auf, ihre Ansprüche anzumelden. Stuttgart, am 29. November 1904. _Der Vorftand. Julius Müller.

[64649] Bilanz der Gevelsberger Aktien-Brauerei

vorm. Carl Denninghoff, un: 2M September 190.

K A 60 000|—

_Aktiva.

Grundstü>

Gebäude . Zugang

39/0 Abschreibung . Wirtschaftsanwesen Vagen . L

39% Abschreibung

M A

464 713/91 6 229/50 170 943/11

14128301 456 815

45 890/32

l 376/72

. 7 / 44 51/60 abzügl. Hypothek 22 500

Wirtschaftsanwesen |

Gevelsberg 153 259/96

3 856173 157 116/69

4713/50 152 403/19

97 000|—

12 000|—

11 999|— 101 549/69

D 913/51 107 463/20

16 119/48

39/0 Abschreibung .

abzügl. Hypothek . .

Kantinenneubau . . Abschreibung . .

Maschinen u. Apparate Zugang

15 9/6 Abschreibung Lagerfäfe 41 956/60 10%/% Abschreibung 419 |66 Sransvortfäfer. E Zugang 1137/60

N 1 138/60 Abschreibung . 1137/60 Pferde und Wagen . E

4 326/40

Nennbetrag, wel<her nah Maßgabe der obigen Be- stimmungen in bar umzure<hnen ift, wird vom 1. Ja- nuar 1903 ab mit 39/9 verzinst.

Zuglei<h wird auf die Abänderung des $ 21 des Geseßes vom 20. Juli 1883, betreffend das Staats- \{uldbu<, dur< das Geseg vom 24. Juli 1904 (G.-S. S. 167) aufmerksam gemacht, wona für dite Eintragungen bei der Umwandlung von Staats-

Telephonanlagenkonto :

laut Bilanz 1902/03 53 Zugang | Abschreibung : i; 75 9/9 de M 35 401,40 2590 de , 78,70

Feuerversicherungskonto:

Iaut Bilanz 1902/03

Zugang

Abschreibung 10 9% Leitungs\hienen- und Apparatekonto:

laut Bilanz 1902/03 . . . M 1097 268,36 | Zugang L 91 716,40 1188 984/76

Abschreibung 77%, de M 1187 521,11 ,

. 6 2 440 078,20

14 589,06 einer Dividende von D3%% für das Geschäftsjahr 1903/04 bes<lofsen.

N t Sre zung 1 Ce DUEIS r. 4 unserer len I. Emission über A 509 erf e 1g mi 4 47,50, erfolgt die Auszahlung mit 95 806131 Nr. 4 lere ien II.—Y. Emission über Æ 1000 erfolgt die Auszahlung | vom L. Dezember cr. ab 2 028/66 j in Berlin bei unserer Gesellschaftskafe,

Boru «& Busse, Selten Leo >& Co., ar o, G. m, b. D. Breslau bei dem Bankhause E. eint E Frankfurt a. M. bei dem Bankhaufe Gebrüder Sulzbach, L L der Filiale der Bank für Handel und Judustrie, x - Deutschen Bank,

2 454 667/26 25 825,32 | | L O 9654,78| 83548910 | 132 0

245 466/73 Abschreibung . .

2 209 200 Mobilar

2659,11 (

1

4

l 77 78/20 77:

[20 L 98 375/15

2 674/79 Ablcreibdung .

v u "

1099 920 67

\<huldvershreibungen in Buchshulden des Staates Gebühren nicht mehr erhoben werden.

Anträge auf Umwandlung der Staatsschuldver- schreibungen in Buchschulden des Staates werden bon der unterzeihneten Stelle, die au< Formulare dazu in Bereitschaft bält, entgegengenommen und an das Staatss{huldbu<bureau weiterbefördert. Die Weiterbeförderung geschieht auf Kosten und Gefahr des Antragstellers.

Die Frist, innerhalb wel<her die Aktien einzu- reihen find, P in Gemäßheit des $ 4 des Ver-

ou. n trages vom S 1903 auf ein Jahr, also bis zum F. Juli 1905 ecins{<ließli< mit der Maß- gabe festgeseßt, daß die Inhaber der bis zu diesem Zeitpunkte niht eingelieferten Aktien den Anspruch m a Umtaush gegen Staatsshuldvershreibungen verlieren.

Eine Verlängerung dieser Umtauschfrift ift mit Nücksicht auf die Durchführung der gleich- zeitig mit dem Umtausch der Aktien einzu- leitenden Liquidation der Gesellschaft aus- geschloffen. E

Die für die Aktien zu gewährenden Staatsschuld» verschreibungen 2c. werden beim Beginn des Umtausch- ges<âfts niht Zug um Zug, sondern erft einige Tage nah der Einreihung der Aktien gegen Wiederein- lieferung der zu erteilenden Interimsquittung ausge- händigt werden.

Die umzutauschenden Aktien und die zu denselben gehörigen Talons (Erneuerungsscheine) und Divi- dendenscheine (Gewinnanteils\cheine) find mit einem Nummernverzeichnis je besonders für Stamm- aktien und für Stammprioritätsaftien an eine der eingangs bezeihneten Eisenbahnhauptkafsen nicht an die bezügl. Eisenbahndirektionen einzu- {enden oder in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr einzuliefern.

Bordrucke zu diesen Verzeichnissen werden bei den vorgenannten Kassen kostenlos verabfolgt.

Anmeldungen in anderer Form könuen uicht O: werden.

d)

ostsendungen mit den Gegenwerten erfolgen unter voller Wertangabe. Breslau, den 5. Juli 1904. Königliche Eisen- bahndirektiou.

[64748] : Aktien-Verein der ZwickaguerKBürgergewerk-

schaft.

Die am ®. Januar 1905 fâlligen Zinsen unserer 4 9/4 Vereinsanleihe vom 2. Mannes 1896 werden am gedachten Tage :

bei der Vereinskasse am Bürgerschacht, oder

in den Bankgeschäften der Herren Eduard Bauermeister, Hentschel & Schulz, der Vercinsbank, der Zwickauer Bank und der Filiale der Dresduer Bank in Zwickau,

Telephonanlage und Neßtkonto: laut Bilanz 1902/03 .. M Zugang Abschreibung :

25%/0 de A 9453,36 = M 3% de A 63 874,09 = , 1916,22

Zentrale Südufer: Bahnglei|e-, Wagen-, Kohlenförderungs-, Ashenbahn- und Trans- formatorenkonto:

laut Bilanz 1902/03 A 333 569,49 Zugang 56 014,90 Abschreibung 7F 9%

Betriebsutensilienkonto : laut Bilanz 1902/03 Zugang Abschreibung

Betriebsmaterialienkonto : / Bestand an Betriebsmaterialien in

Stationen

Feuerversiherungsfonto : i Laufende Prämien für alle Stationen :

Straßenleitungskonto (Gleihstrom und Hoch- \pannungsleitung) :

laut Bilanz 1902/03 . A 18899 043,38 Zugang Abschreibung 3 9/9

Straßenleitungskonto für Straßenbahnen : laut Bilanz 1902/03 . 6. 5 048 396,60 Abgang 9 248,27

e 9 039 148,33 Zugang 7 540,01 Abschreibung 3 9% de M 5014 599,05 .

Scalt- und Transformatorenhäuserkonto : laut Bilanz 1902/03 . h i Zugang Abschreibung 7# 9/6

Elektrizitätsmesserkonto Abschreibung 20 9/9

Hausanschlußkonto Abschreibung

Brennmaterialien-, Gebäude- und Ausrüstungs- konto „Südufer“

Materiallagerausrüstungskonto

Inventarienkonto: laut Bilanz 1902/03 Zugang Abschreibung

Haftpflichtversiherungskonto: laufende Prämie :

Anlagen außerhalb des Weichbildes von Berlin: :

Elektrizitätswerk Oberspree, Spandau, Pankow und Nirdorf.

Grundstückskonto: laut Bilanz 1902/03

72 001,83 1 325,62

2 363,33

allen

» e —L209

29 218/83

1 390 292,06 |2 Ce c L S

150 437/97

73 327/45

| | |

4279/55

| 389 584/39

0 289 335 44

|

5 046 688/34

16 270/12 1220/25 —753 211/05 144 642/21 —5 132/06 26 431/06

|

95 152/43

25 151/43 R |

1 000

604 587/24

| | 69 047/90

| j |

360 365/56

1

| 91 017/29 6 240/16

19 680 655/39

|

4 896 250 37

15 049/87

578 568/84

| l j | 4 |

605 587/24

laufende Prämien Elektrizitätsmesserkonto Abschreibung 20 9/6 Betriebsutensilienkonto Abschreibung : Betrieb8materialienkonto Hausanschlußkonto: laut Bilanz 1902/03 Zugang Abschreibung : 25% de M 36198,71 2 5/0 p: V. t, 6 Mon: de M 3945,31 S

. . 6 22 880,20

M 9 049,67 493,16

104 822/40 20 964/48

4 334/45 4 833/45 1

« 17 263,82

i j

40 144/02

|

9 542!

JInventarienkonto: laut Bilanz 1902/03 Zugang

A 1,— v. 9209,05

Abschreibung

Per Aktienkapitalkonto 4 9/9 Obligationenkonto: laut Bilanz 1902/03 hiervon ausgelost p. 1. Oktober 1903 . 4X 9/9 Obligationenkonto: [laut Bilanz 1902/03 Kontokorrentkonto „Kreditores“ : Kreditores Barkautionen

Hypothekenkonto: Hypotheken auf unseren Grundstü>en :

a. Berlin : Mauerstr. 78/79 u. 80, Königin Augustastr. 35 und 36/37, Luisenstr. 35, Jüdenstr. 15, Rathausstr. 1 u. 4, Mariannen- straße 9/10, Pallisadenstr. 48, Zofsenerstr. 9 und Alte Facobstr. L

b. Oberspree: Wilhbelminenhofstr. . . ..

Dividendenkonto : niht eingelöste Dividenden Þp. 1899/1900, 1900/01 und 1902/03 Obligationseinlösungskonto p. 1. Oktober 1903: nicht eingelöste Obligationen 4 9/9 Obligationszinsenkonto Laufende Zinsen 4% de M 4774509 vom 1. April bis 30. Juni 1904 43 9/9 Obligationszinsenkonto Reservefondskonto Erneuerungsfondékonto MEUE Sg t onBonto Beamtenkrankenkafse und Pensionsfondskonto . NBertragsabgabenkonto Gewinn- und Verlustkonto Hiervon : Geseßlicher Neservefonds 59/9 de A 4 174 228,08 Dividende 93 9/0 de 25 200 000,— . ... Gewinnanteil der Stadt Berlin Tantieme des Aufsichtsrats Gratifikation für Beamte, Dotation der Kranken- kasse und des Pensionsfonds sowie für Wohl-

| 9 280|

9 279)

| | 5 157 000

382 500] |

| |

3 027 8833|

897 212

208 711 2 394 000 1 363 623

79 694

83 857/92

16 744

83) 30601/19

| 1|— 76 918 253 06

05 05

25 200 000/—

4 774 500|— | 30 000 000 89 | 88| 3 925 096/77

| 2 622 000

kai DU

5,00|— 2 230

47 745 667 788 75 1453 204/89 1768 405 11 15 479/38 455 297/13 787 057 05 4 196 528/98

40j 98 64

Z ; 2 Deutschen Bank, 2 h Dresdner Bauk, h

[64749] Elektrizitäts- Aktiengesellschaft vormals Schu>kert & Co., Nüruberg.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesell- schaff zur ordentlichen Generalversammlung, welhe am Mittwoch, den 4. Januar 1905, Vormitags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokale in Nürnberg stattfinden wird, ergebenst ein. doi Tagesordnung umfaßt folgende Gegen-

nde:

1) Geschäftsberiht des Vorstands sowie Vorlage

der Gewinn- und Verlustre<nung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<- re<nung.

3) Beschluß über die Genehmigung der Bilanz und die Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats sowie über die Verwendung des Rein- ewinnes.

4) Aufsichtsratswahlen.

Der Geschäftsberiht nebst Gewinn- und Verlust- re<nung [iegt vom 16. Dezember 1904 ab in unserem Geschäftslokal zur Einsicht der Aktionäre auf.

Gemäß $ 17 des Gesellschaftsvertrages sind in der Generalversammlung diejenigen Aktionäre stimm- berechtigt, welche ihre Aktien spätestens 5 Tage vorher

in Nürnberg bei der Gesellschaftskasse,

bei dem Bankhause Anton De in München bei der Bayerischen Vereinsbank, n n Bayer. Hypotheken- & Wechsel auf,

in Berlin bei der Commerz- und Disconto-

Bank, bei dem A. Schaaffhausen’shen Bank-

: verein,

in Hamburg bei der Commerz- uud Dis-

, Cconto-Bauk,

in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause J. Drey- fus & Co.,

bei dem Bankhause E. Ladenburg,

Cöln a. Rh. bei dem A. Schaaffhausen-

schen Bankverein,

in Elberfeld bei dem Bankhause von der Heydt-

Kersten & Söhne, in Mannheim bei dem Bankhause W. H. ersammlungstage belassen

in

_ Ladenburg «& Söhne penterlegt und bis zum

e

Ver Beifügung von Dividendenscheinen und An- weisungen bedarf es nicht. Die Hinterlegung eines Depotscheines der Reichs-

bank : l diet nedet der Königlichen Hauptbank Nürnberg hat

der Bank für Handel und Judustrie, Berliner Handels-Gesellschaft,

Direction der Disconto-Gesellschaft,

Z Nationalbank für Deutschland, em A. Schaaffhausen’schen Bankverein,

(64648)

Aktiva.

Soll.

[64782] geladen.

0 2) B

Hohenzoller1

1) Abschreibungen 2) Beamtenpensionskaffakonto 3) Verfügungskonto

4) Dividendenkonto

5) Saldovortrag

|

| | |

1) Grundftü>skonto H B Cadetonto 3) Arbeiterwohnungenkonto . . , 4) Werkstätteneinrihtungskonto . . 5) Bureauutensilien- u. Bibliotbhekkto. 6) Fabrikationskonto: Bestand an Waren u. Fabrikaten 7) Kaffakonto

9) Gerientonto. . .. 10) Kontokorrentkonto :

Debitoren einshl. M 77 000,—

als Kaution hinterlegt

in Liqu.

" o "

Direction der Disconto. Gesellschaft,

Dresdner Bank,

Cöln bei dem A. Schaaffhauseu'’ schen Bankverein,

Aachen und Cöln tei der Rheinischen Disconto. Gesell München bei der Filiale der Deutschen Banl, (afte

Bank,

Zürich bei der Schweizerischen Kreditanftalt,

bei legterer in Franken zum Tageskurse für Wechf

Berlin, 30. November 1904.

Berliner Elektricitäts-Werke.

. |_2464 821/37

Gewinn- und Verlustkonto.

M

134 000!|—

40 000 |'—

330 000'— 384 000 -

84 549 64

M. | A 170 000 692 000

98 090 710 400/—

200/—

808 022/03 28 773/10 5 651/75 231 597/35

5 209 465/60

P

972 549/64

Sproiter Steinbru<h Act. Ges.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden hier- dur< zu einer am Mittwoch, den 21. Dezember 1904, Vorm. 11 Uhr, zu Berlin, Asfanischer Play 3, stattfindenden Generalversammlung ein-

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<nung für das ver- fl fene Geschäftsjahr. es<lußfafung über die Nech!findung dieser Rechnung und Erteilung der Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat. Wegen Teilnahme an der Versammlung wird auf $ 28 der Statuten verwiesen mit dem Bemerken, daß die Aktien bezw. die Depotscheine der Neichsbank oder eines Notars über die Aktien bis spätestens den 19. Dezember 1904 während der Zeit von 9—5 Uhr bzi dem unterzeichneten Liquidator,

Düsseldorf, den 26. November 1904.

1) Vortrag vom 1. Juli 1903

2) Gewinn, eins{ließli< Mietserträgnis nah Abzug der Handlungsunkosten, Steuern, Beiträge Kranken- und JInbvalidenversicherung 2c.

1, Actien-Gesellschaft für Locomotivbau.

Vilanz, abgeschlossen am 30.

uni 1904.

1) Aktienkapitalkonto

2) Kontokorrentkonto

3) Kautionékonto

4) Arbeiterunterstüßungskassakonto . 5) Beamtenpensionskassakonto . .. 6) Lohnkonto

3 Reservefondskonto

8) Verfügungékonto

9) Dividendenkonto

für Berufsgenossen\chaft,

Die Direktion.

das Bezugsre

[64740]

Die Herren Vorzugsaktien

bis zum 10. Dezember cr. bei dem Dortmunder Bauk. Verein Zweiganftalt des Varmer Bank-Vereins Hinsberg, Fischer

«& Comp., oder bei der

Nordwestdeutschen Bank Commanditges.

auf Actien,

beide zu Dortmund, auszuüben. Prospekte und nähere Auskunft erteilen die vor- genannten Zeihnungsftellen.

Bocholt, den 26. November 1904.

Baumwollspinnerei Rothe Erde.

Der Auffichtsrat.

e Die auf den 10. Dezember 1904, Vor- mittags LU Uhr, in Bremen,

el auf Deutschland.

5 209 465/60

879 428/13

Aktionäre fordern wir hierdur< auf, <t auf die neu auszugebenden

Bachstraße 112/116,

Pasfiva. W [J 3 200 000|— 502 905/92 77 090|— 64 94779 200 000|— 46 062/25 320 000|— 330 000|— 384 000|— 84 549/64

|

972 549/64

L

Per Vortrag aus 1902/1903

Aren | Kasfsabestand | Wechselbestand . . . . Debitoren:

a. Bierforderungen

b. Darlehnforderungen c. Bankguthaben . .

21 622/80 6 17106 |

95 922/92 676 352/89 E Zir 1 696 044/38 __ Pasfiva. E Aktienkapital 1 350 000|— Ut CIerDeIONDO 64 122/39 Delkrederefonds . . 29 050/94 Vypothekenshulden 90 000|— Kreditoren L 48 187/69 Rüksländige Dividenden | 240|— Gewinnsaldo | __114 443/36

1 696 044/38

Gewinn- und Verluftkonto þ. 30. September 1904.

Debet. t A An Handlungsunkosten, : Spesen, Steuern, Re- paraturen, Fourage, _Salure Uw Hypothekenzinsen Abschreibungen: 1) Gebäude 3 9/6 ¿ 2) Wirtschaftsanwesen Dae 20... 3) Wirtschaftsanwesen Gevelsberg 3 9% 4) Kantinenneubau . . 9) Lagerfäfser 109% . 6) Tranêportfässer . . 7) Maschinen und Apparate 159%. . 8) Pferde und Wagen 9) Mobilar

Gewinnfaldo

110 163/54 6738/33

14 128/30 1 376/72

4713/50 11 999|— 4 19566 1 137/60

16 119/48 4 326/40 77/20

58 073186

114 443/36 289 419/09 Kredit. E 6 180105

283 239104

| | 289419109

Brauereierträgnis

Gevelsberg, im Oktober 1904. Der Vorstand. _…_ Garl-Denntnaboff ie Nevidiert und mit den ordnungsmäßig geführten

Büchern übereinstimmend gefunden.

Gevelsberg, im Oktober 1904. C. W. Fischer, gerichtlich vereidigter , Buch- und Handelsfachverständiger. Die in der heutigen Generalversammlung auf 4 %/9

festgeseßte Dividende und S 0/9 Superdividende E vom 28. November cr. ab mit zu-

ammen 60 M

bei dem Bankhause C. G. Triukaus, Düsseldorf,

bei dem Bankhause C. Schlefinger-Trier Cie. in Berlin,

Gebäudekonto : | Ilaut Bilanz 1902/03 6 1490 884,65 | Zugang 1517 389/28

Abschreibung 2 9/6 30 34771

e Wirkung, wie die der Aktien selbst. Nürnberg, den 1. Dezember 1904. Der Vorftand.

oder bei den Herren Hammer & Schmidt in Leipzig gegen Abgabe der betreffenden Zinsscheine bezahlt tverden. Zwickau, den 26. November 1904. Das Direktorium.

einberufene Generalversammlung findet nicht statt. Gas- und Elektricitäts-Werke oder bei der Gesellschaftskasse in Gevelêberg

Vredow A.-G. ver E ] gen Einlieferung des Dividendensche!ns Nr. 8 z1 Der Vorftand. Auszahlung. E dendenshens Nr. 8 zur

125 000|— 25 498/96

7196 528/98 (Schluß auf der folgenden Seite.) |

Askanischer Play 3, zu hinterlegen sind. Berlin, den 30. November 1904. Sproitzer Steinbruch Act. Ges. in Liqu. Der Liquidator: F. Blizyner.

fahrtseinri<tungen

E O eue Veiincnis bei dem Bankhause Barmer Bank-Verein in

Hagen i. Weftf.

1487 037/57 67 217 648/61

75 918 253