1904 / 284 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

682) Stammtish zum Fürsten Bismar>, Cöln a. Nh., 1 Kiste 6 Séokolade und Kakao. i s ¡ Königreih Sawsen. Herzogtum Anhalt. ; j ie für di ; . habe ein früheres Graf von Schlieben verzichtet ebenfalls auf eine allgemeine - : : : x ¿ : ciherr von Durant tritt troy aller Sympathie für die Tendenz | die sih gegen den Himmel zur Faust ballen; so Hade ein ruvere Sra ö N Franz oveaux, Cöln a. Rh., 4 Kisten Liebesgaben. Is u. Reichardt, Geschäftsstelle der „Dresdener Nachrichten 29 Kolonialverein (Deutscher) Dessau, 2 Kisten Liebesgaben. Frtrags für die unveränderte Annahme der Vorlage ein, va M itelied dieses Hauses den ar ae charafterisiert, und dieses Wort | Besprechung. O: s / i Wiataiiiios N ugo Grandjean, Geisenheim, 1 s Kognak. 607) 1 Paket Zeitungen as Kreisverein vom Roten Kreuz, Zerbst, 2 Pakete Lie gen. : nicht verantworten möchte, die Vorlage dergestalt umzuändern rufe er (Redner) dem Hause in Erinnerung, wenn Ex es bitte, die Oberbürgermeister Be>er \{lägt vor, cine besondere Kommission 73 ) I. Herriger, Cöln a. Rh., 1 Pa>k Dru>ksachen. 647) 1 Paket Zeitungen. 2 D Dessauer Aktienbrauerei zum Felds{löß<hen, Dessau, 2 Kisten das Kirchengeseß nicht in Kraft treten könne, fondern zuvor no< | Resolution anzunehmen. ; von 15 Mitgliedern zu wählen. Wi@ül L Md ¡um Fürsten Bismar>, Düsseldorf, 3 Kisten 792) 1 Paket Aan. age e Deüuts<hexr Kolonialvérein, Dessau, 8 Kisten Lebensrilttäl nächste DERC Ing welche erst 1909 zusammentreten werde, be- á Sis g A pre Ls Ae NEY us 0 A Das Haus ist damit einverstanden. ; i L : 2 ein, ; isten Lebensmittel. nen müßte. irhensteuern ift zunächst eine ersönliche; | C ; " ; 742) Alldeutsher Verband, Duisburg, 15 Kisten Liebesgaben. Actiund Expedition des Dresdener Anzeigers, Dresden, 1 Pak 902) Zeiger Neueste Nachrichten, Zeiß, bar 4,95 4 "Graf von Wedel, Gödens tritt als hannoverscher Lutheraner | aht gelassen werben. Die Derauzichani der juristishen Personen Die von R gee DEs vorgeschlagenen 15 Herren n J. Herriger, Cöln a. Rh., 1 Kiste Septoforma. 616) C. A. Döring u. Comp., Waldsheim, 1 Kiste Zi Fürstentum Reuß ä. L den Antrag Yor> ein. Es werde als Dru>k und Ungerechtigkeit | wird 29 vielfa re<tfertigen lassen. Anders liegt die Satte hin- werden sofort dur< Zuruf gewäh : li Uh e ) Manzanil Gesellschaft, Düren, 2 Kisten Aepfel. | / 617) Louis Pütter Ne, Df a T E Ai / tgarren. 912) Greizer Zeitung v Grei L unden, wenn Angehörige dieses Bekenntnisses beim Uebertritt in ichtlih. der Forensen, d. h. der nur mit Grundbesiß in der Gemeinde Uf Vorschlag des Grafen von Schlieben wir darauf Kobl: ) Gräfin Bür>heim, geb. von Kusserow, Bassenheim bei 639) Louis Pütter Nathf., irna, 1 Paten 0 A 356,70 4 y ng vom Greizer Kriegerverein Greiz, bar Gebiet der altländischen Landeskirhe als. zu dieser gehörig- be- | angesessenen, aber ande18wo wohnenden Personen. Diese tragen zur | eine S Kommission zur Vorberatung der vom Ab- P Fak L Klile Pa, ; 672) Louis Pütter Na<f., Pirna, 2 Packen Salendet 913) Greizer Loge Lessing z. d. 3 Ri tet werden. Ein solhes Vorgehen könne wobl in einem Geseß Vermehrung der kirhlihen Lasten direkt wohl kaum bei. Daher | geordnetenhauje zu erwartenden Hibernia-Vorlage eingeseßt. Kobl E be N geb. von Kufserow, Bassenheim bei 654) Königl Sä, AL Comptoir, Dresden, 1 Kolli Zeitungen 914) Greizer Zeitun ug Le, bar 70,— M elegt werden, entspreche aber dem Wesen der Kirche niht. Wenn | bitte ih, meinen Antrag anzunehmen. l ; Es folgt der mündliche Bericht der Kommission für e 1 Sebriter Strl : i 835) Fels und Schulze Nahf., Schwarzenberg, 1 Kiste Liks c N ; inge, es solle kein Gewissenszwang ausgeübt werden, es handle Oberbergrat a. D. Dr. Wahler wendet sih gegen"die Resolution | & andels- und Gewerbeangelegenhciten über den vom Abge- A R Gebrüder Stollwer>, A.-G., Cöln a. Rh., 15 [Kisten 668) E Löhn Kreischa R D Paket Blich E FONLOE: Fürstentum Reuß j. L. bloß um die Finanzfrage des Steuerzablens, was bleibe dann von | und die für dieselbe angeführten Argumente tes Grafen Hohenthal- bnet h s ter Abänderung der Regierungsvorl e A D : 703) Sächs. Landesverein vom Roten K Chen iß, 4- Kist 808) Geraer Aktien-Brauerei Tinz, 3 Kisten Bi Zugehörigkeit zu einer Kirche übrig? Der Umweg über den Aus- | Dölkau. Nicht bloß bei der Mansfelder Kupferschiefer bauenden Ge- | 0rdne enhause unter Abänderung der Aegterungsvoriage m1 848) Von Herren Kramer und Baum, Verlag der Krefelder | Kognak. T ein vom Noten Kreuz Chemniß, isten i 4 E E ‘aus der Kirche sei do< sehr mißli<. Auch von einer Schädigung werkshaft, sondern au bei vielen Aftiengefe schaften werde die sreie veränderter Ueberschrift angenommenen Entw urf eines Ge- Zeitung, Krefeld, bar 1359 6 708) Säqs. Landesverein vom Noten Kreuz, Dresden, 2 Kist Lübe >. wangelischen Landeskirhe dur< die Aufgabe dieses Rechts könne | Liebettätigkeit nah der Richtung der Fürsorge für kirhliche Zwe>ke mit | seßes, betreffend die Kosten der Prüfung über- 849) Stammgefells<aft Oebels, Crefeld-Ostwall, bar 70 M Sigaettén, L 1 ¿, Dresden, 2 Kisten 822) Hilfskomitee für Deutsh-Südwestafrika, Lübe>: 1 Kiste ¿ Rede sein. der langjährigen Hingabevon Hunderttaufenden bne: B nhnien si wachungsbedürftiger Anlagen. 850) rofessor Dr. Pahde, Crefeld, bar 5 4 : 709) Sächs. Lankébbbrelt vom Roten Kreuz, Diesden, 10 Kist braune Kuchen, 1 Kiste Simonbrot und Kautabak, 1 Kiste, 100 Dosen Minister des Königlichen Hauses von W edels- Piesdorf: Kirchen- | zur Zahlung einer Res würden die kirchlichen Einnahmen < Berichterstatter Professor Dr. Slaby \{<lägt namens der 843) N Rieffel, Königswinter a. Nh., 1 Kiste Rotwein. Liebesgaben, E O sten | Konserven, 1 Kiste, 60 Flaschen Portwein. | i «n ohne Vollstre>ba1keit auszuschreiben, würde die Kirhe läherlih | wahrscheinli ganz erhebli< verringern. In der Provinz Schlesien | Kommission vor, dem Gesepentwurf in der Fassung, des Abgeordneten- 12 898) „Bulerlandis(er Frauenverein, Zweigverein Dillingen, 727) Generalmajor E. von Wolf, Oberlößniz-Radebeul, 2 Kist 823) Derselbe, 6 Kisten Liebezgaben. hen, und von der Publikation eines solhen Gesees müßte shließ- | bestehe no< heute eine Belastung des Bergbaues für Schul- und | hauses die verfassungsmäßige Zustimmung zu“ erteilen und folgende 2 Kisten Milch. ' Sthokolade, Tabak i, Wolf, Vberlößniß-Kadebeul, isten : bstand genommen werden. Die geringen Beiträge, welhe der | kirhlihe Zwe>e, welche jährlih etwa 1 Million liefeïe; würden die | Resolution anzunehmen: „die Staatsregierung .zu .e:suhen, darauf Deb Markmann und Petersmann, Düsseldorf, 1 Paket Liebes- 728) Derselbe, 2 Kisten Spirituosen Bremen. he entgehen würden, sind niht der Grund, weshalb sich diese so Bergwerke na< der Resolution ebenfalls zur Kirchensteuer heran- | hinzuwirken, daß einheitlihe Vorschriften über die Prüfungen der im gaben. : 795) Derselbe 2 Kolli E, ders n G. Ed. Graalfs, Bremen, 1 Kiste Spiralshlauch. jg dagegen sträubt. Der Grund liegt viel tiefer. Nach den grund- | gezogen, so würden sie niht nur einer Doppelbesteuerung, sondern | vorliegenden Geseßentwurf aufgeführten Anlagen für tas eichégebiet i Provinz Westfalen. 736) Sächs. Lanbédijerein s Roten Kreuz, Neustadt-Si : 713) Sammelstelle von Liebesgaben für Deutsh-Südwestafrika, nden Bestimmungen für die Einführung der Union bleibt der | einer dreifachen Besteuerung untertede e erlassen werden.“ Der Berichterstatter weist darauf hin, daß das Ab- 630) Maggi, G. m. b. H., Singen, 40 Kisten Maggi. 12 Kisten Liebesgaben. ¿, Neustadt-Siegmar, | Bremen, 2 Kisten Wollhemden und Strümpfe. fenntnis\tand der Luther.\{en und der Reformierten innerhalb der / Professor Dr. Loening: Die Resolution ist von der Kommission aag ein Elektrizitätsgeseß geshaffen habe oder eigentlih den 646) Angefauft von der Spende des Kriegervereins zu Düßen, 738) Victor Fraas, Plauen i. V., 1 Kiste Fruchiwei Hambur desfirde durhaus unverändert. Sie ist daher berechtigt, diejenigen | nicht einstimmig angenommen worden, fondern mit 7 gegen 5 Stimmen. orso eines solchen. In dem $ 2 habe es die Kostenfrage mit der großen 4 Kolli Schokolade, Zigarren, Tabak. 739) Pfarrer Pachaly, Großbennersdorf, 1 Ballen Büch 657) Norddeutshe Svpritwerk M / : ; ‘veraner, welhe von außerhalb in ihrem Bereich sih niederlassen, Ich selbst habe zur Minorität gehört. Jch stimme hin}ichtlih der Not- | Frage der Regelung der Elektrizität verqui>t. Diese Punkte bedürften 751) Turnklub Hamm, Münden, Minden, 1 Kiste Zigarren. 744) Richard Kréysig Bis d fowerda F Paket Bio er. wun 16 A Pfe pri e e Hamburg: 20 Kisten Jamaika- ihre Angehörigen zu betrachten; es wäre eine capitis deminutio, | wendigkeit, daß etwas gegen die bestehenden firhlihen Notstände in | einer räddgeie lichen Regelung, und der $ 2 würde dann binfällig 768) Generalsuperintendent Dr. Nebe, Münster, 2 Kisten | Zigaretten. : N ctt fs Kirschbranntwein E E Ea U E O E Gleihbere<tigung des Bekenntnifses zu bestreiten. Cin solcher Industriebezirken ge muß, mit dem Grafen ohenthal überein. | werden. Im Publikum herrshe ganz übertriebene Vorstellung Mineralwasser. _ / : 747) General von Wolf, Oberlößniz-Radebeul, 2 Kisten Leb 684) F. H. August Ertel j ; trag verlegt daher das Wesen der Union in seiner Tiefe. Ein | Genügt die freie Liebestätigkeit nicht, so mu der Staat. mit seinem | von der Gefährlihkeit der eleftrishen Ströme. Alle diese Dinge 815) C. Buße, Herford, 1 Kiste Bücher. mittel. L S L ¿ura tis de 761) H. C. The d rtel jr, Hamburg, 6 Kolli Liebeëgaben. “tisches Bedürfnis liegt au<h nicht vor. Man würde der Landes- | Zwange eintreten. Die Bedenken der Minderheit gegen die Refolution | seien zu verstehen bei vollem Verständnis des te<nishen Zu- 862) Heinrih Weitkamp, Suderwich, 1 Kiste Zigarren. G 749) A. L. Frißs, Annaberg, 1 Kiste Liebe8gaben 784) Henni>e u G Sen, Hamburg, 4 Kisten Wein. 4e mit dem Antrage eine Kränkung zufügen. : rühren davon her, daß die Kirche nur diejenigen besteuern kann, die | sammenhanges. Wenn im $ 1 Aufzüge, Kraftfeuerzeuge, Dampf- Provinz H 762) Louis ütter Nachf Pirna, 1 Pa>en D ad 810) ÿ as Fera, Ban 6 Hartburg, 1 Kiste Tabak. Ministerialdirektor von Chappuis: Der Herr Kultusminister | ihre Mitglieder find. Wenn die Resolution an diesem Grundsaß keine | fässer, Gefäße für verdihtete Gase, Mineralwasserapparate und i L S E L A 770) Paul Gilbner Baußen 2 Kisten Wei tidtautais 831) C C B tel urg, 5 Kisten Sardinen in Del. dauert lebhaft, durh die Beantwortung einer Interpellation im | Aenderung anstrebt, wenn fie nur ein Geseg anstrebt, welhes unter | Azetylenanlagen als revisiongpflihtig aufgeführt werden, und wenn l A TL. Bataillon Infanterieregiment Nr. 79, Hildesheim, 776) Sä. U Gon Noten T Dresden, 1 F 836) Soh Bapt s Hamburg, 1 Paket Liebesgaben. deren Hause verhindert zu fein, ter Verhandlung beizuwohnen. Die | Wahrung desselben die Heranziehung der juristishen Personen be- | in $ 2 diese Revision auch auf andere Betriebe ausgedehnt werde, auf iste Liebesgaben. i L : Likör 1 Kiste Liebesgaben Ì, esden, 838) Baterlänvisc turm, Hamburg, 1 Kiste Wein. j führungen des Herrn Grafen Wedel stimmen mit den Fest- | absichtigt, so werde ih, nahdem Graf Hohenthal dies klargestellt hat, | die Verbraucher der Ströme in Theatern, Warenhäusern, öffentlichen 692) Kreis-Kriegergruppe, Lüneburg, 1 Kiste Lebensmittel. 779) Königl.“ Sächs. Adreß - Comptoir, Dreéden, 1 > Liebesgaben Ae S E PU Oren, N MOvntge OY R lungen des Oberkirhenrats niht überein. Bei den zahlreichen ebenfalls für den Vorschlag der Kommission stimmen. | Versammlungsräumen usw., so_sei diese Liste ni<t vollständig. 698) Vaterländischer Frauenverein, Diepholz, 1 Kiste Liebesgaben. | Dru>sachen. Î Mea napint Paten | © 745) Wasserbauinspekt ; Fertritten aus den neuen in die alten Landesteile sind Streitig- Nachdem Freiherr von Schorlemer diesen Ausführungen bei- | Wo blieben z. B. die großen Fabriksäle? . Vom Standpunkt der 700) Unbekannt, Goslar, 5 Kisten Cßwaren. B 808) Alldeutsher Verband, Plauen i. V., 11 Kisten Wei Zigarren erbauinspektor Hombergsmeier , Curhaven, 1 Kiste ien wegen der Steuern nur in vers<windend wenigen Fällen auf- | gepflihtet, tritt au L S Technik aus sei diese Bestimmung höchst bedenklih. $ 2 [ei eigentlih Ca? 726) Hannoversche Cakesfabrik, H. Bahlsen, Hannover, 9 Kisten 808) Carl Otto Renniver, Pitien & Be Q N n. 0 872) Sa ott dh e i reten. Ein materieller Untershied besteht zwishen den Oberbürgermeister Hammerschmidt - Crefeld unter Hinweis auf | überflüssig, er empfehle aber troßdem, die Annahme des ganzen Ge- N naa Mi ;c e 809) Königl. Sächs Adreß ¿ Comptoir Dresd g T > 759) Aerzte- und: Apà Lan urg, 75 K. Milch. ; n und neuen Provinzen niht; der einzige Unterschied ist der, daß | die Erfahrung, die er in feiner früheren Wirksamkeit als Landrat in | seges, weil sonst die Regelung der an sich sehr wichtigen Kosteo frage 752) G. I. Arnold, Wilhelmshaven, 3 Kisten Zündhölzer. Zeitungen. l / i : tee M 855) Ralph L Mart hekerkasino Hamburg, 1 Kiste Zigarren. den neueren Landesteilen eine reformierte und eine lutherische Gelsenkirhen gemacht hat, der Resolution sympathish gegenüber. Im | auf die lange Bank ges<oben würde. Die vereinzelten Fabrikanlagen, N Beide Kolonialgefellschaft, Celle, 4 Kisten Wein. 829) Albert Schulze, Leipzig-Lindenau, 1 Paket Liebesgab | 863) F. F. Sh R é Oa Pakete Liebesgaben. ndesfirhe mit besonderer Verwaltung besteht, während die beiden | Kreise Gelsenkir<en sei das Auskunftsmittel gefunden worden, den | die niht dem Verbande deutscher Elektrotechniker angehören, die sehr n Deutsche Kolonialgefellschaft, Celle. 16 Kisten Liebesgaben. 835) Alldeutscher Nörband M tiumits<au 18 Kisten Lebe di ittel | 864) : D P atn Ham D 1 Kiste Zigarren. ferlih in den alten Landesteilen eine einheitliche Verwaltung haben. | kirhlihen Gemeinden Zuschüsse aus Gemeindemitteln zu ge- | sorgfältige Vorschriften ausgearbeitet haben, befinden sih in einem Su BVaterländischer Frauerverein, Diepholz, 1 Paket Liebesgaben. 652) Dr. med. Geh. Med.-Rat Gust. Butter, Dr F en s S 869) Baterlà irten Hamburg, 1 Kiste Zigarren. : * Annahme des Antrages würde eine große Ungerechtigkeit und währen. Die Folge davon sei gewesen, daß die Gemeindesteuern | Zustande, der nicht eine volle Sicherheit gewährt. Gewiß werde der 537) E T L E A Zigarren. . ü : ; esden, iste dana ndis<er Frauenhilfsverein zu Hamburg, 27 Kisten hilligkeit sein, und die S uns wäre außer stande, das e um ega eas ou E M i E um inie Le N ee bebe dat E uro E get beid M 4 Se S A, SLR E iste Bein. f is P ; ( 5 \ ;c L j es mit diesem Antrage zu akzeptieren. elen, weil bei den fommunalen Zuschüsjen aud e juristischen | zanz Deutschland herbeigeführt werde ; aber es sei zu befürchten, da 840) Deutsche Kolonialgefellshaft, Celle, 1 Kiste Lebesgaben. 871) S L L O1 La Ie ati 28, Mg Hambueg: 27 Kisten Gräger Bier. aut blie die A Personen mit herangezogen worden waren. In diesem Vorgehen finde Ñ unter Umständen dazu gar nicht in der Lage sein werde, weil $ < d 841) Deutsche Kolonialgesellshaft, Celle, 8 Kisten Wein und Haupt- und Residenzstadt Dresden, 1 Kiste Ziäkreen er Königlichen 875) Eubiose Gesell t, Hamburg, 75 Kisten Mil. L 2 vielleiht die Negierung einen Fingerzelg, „um die hôchst shwierige einen Teil der technischen Vorschriften ereits in das Gefeß ognak. 2 Z S Ó i; j 880), 885), 892) Von der e der Ne tiitten Beded 878) V s vi ellschaft, Hamburg, 3 Kisten Hämoglobinpräparat. Nach dem Schlußwort des Grafen Yor > von Warten- Materie einer befriedigenden Erledigung näher zu führen. Schwierig | hineingenommen habe. Wenn z. B. int Süddeutschland die Re- L R Sammelstelle der vereinigten Kriegervereine Goslar, 2 Kisten Bürgervereine ‘der Königlichen Haupt- und Residen; ft et Dri R 900) E Y. 2. O N na Hamburg, 10 Kisten Schokolade. urg wird der Antrag abgelehnt, Art. TV unverändert an- | sei die Sache, da es sich bei den juristishen Personen nit bloß um | visionébedürftigkeit der Hausansclüfse gewünscht werde, so könne der S ri boi ia 2000 4 bar wurden (R F Kitten Ute zsta resden 906) Josevb u S 0 S « nommen, ebenso die r Bees{lüsen. und die Vorlage im toange Ge oder fatholishe, sondern au< um jüdis<e Unternehmer e dem A ger weil diee Com bes D in S - 3 872) Freiberger Neueste Nachrichten, Freiberg, 1 Kiste Liebes- 911) F. C. Petersen, Hamburg, bar 5, nzen nah den Kommissionsbeschlüssen. E S / : ; E em Gesey aufgeführt seien. Bayern, Würklemverg Und Dae! rovinz Schleswig - H i , i s 918) S i ; S s : = : G : Die Kommissionsresolution wird mit der Modifikation seien hon auf dem Wege, die Sache für sih zu re eln, und dann 667) A. C a t A t: Dollstein. R Victor Fraas, Pl i. V., 1 Kiste Lieb oi Venzfe vamburg, bar 3,— M : Graf von Mirbach-Sorquitten befürwortet darauf die nach dem R, von Schorlemer angenommen. N würden bei der Verschiedenheit der Vorschriften 4 den anderen 684) Kakao- Co med ¿ul "The N e Kognak, Dtr E n ee iste Liebesgaben. ) H. E. Hamburg, bar 10,— 6 nahme folgender Resolution: S c : Bundesstaaten große Schwierigkeiten entstehen. Das mit F reuden Schokolade. NNRANIE MU I D RNO I OENEE Se Königreih Württemberg. Mar Sqin>el, die Königliche Staatsregierung zu ersuhen, im Sinne des | Ueber den Geseßentwurf, betreffend die Erhebung von | jj begrüßende elektrishe Schleppmonopol könnte zu einer elektrischen 687) Militärverein Wesselburen, 1 Kiste Tabak 619) Adolf Weingand, Heilbronn, 1 Kiste Likör, Tabak Territorialdelegierter der freiwilligen Krankerpflege. 8 9 Abs. 2 des Kirchengesetzes, betreffend die Erhebung von Kirchen- Kirchensteuern in den katholischen Kirchengemeinden Kanalisierung des platten Landes benuyt werden, aber nur, wenn 729) Wandsbeker Bote Wandsbek, 4 Kisten Vieb 8qab 688) Württembergischer Landesverein vom Roten 6 U Stutt C ; A ; A teuern, dafür zu wirken, daß Realfteuern nur ausnahmsweise und | und Gesamtverbänden, referiert Herr von SFELINS einbeitlice Vorschriften in den Einzelstaaten beständen. Nie 307) Vaterländi a Dauer aus D n Liebesgaben. gart, 34 Kisten WeibnaisgüBen en Areuz, ulr Jndem ih für diese Gaben meinen wärmsten Dank aus- in geringem Umfang zum Maßstabe kir<liher Steuern gewählt | Geseß. Die Vorlage hat nur ganz unwesentliche Abänderungen | Differenz in den Vorschriften zum Schuy des Lebens der in Puls, 10 Kisten Bier. ein und Verein vom Roten Kreuz 706) A. Liomin, Aalen, 1 Paket Liebetgaben preche, bemerke ih, daß den von den Gebern hinsihtlih der werden.“ erfahren. Auf Ersuchen des Berichterstatters erklärt Arbeiter könnte zu besonders bedenklihen _ Folgen führen. 834) Vaterländisher Frauenverein und Verei N j 777) Württembergischer Landesverein ‘voi Roten K Stut erwendung ausgesprochenen Wünschen diesseits Rechnun r weist auf die Petition zahlreicher Grund- und Hausbesiger- Ministerialdirektor von Chappuis: Die beiden Geseße follen Falle dann der Arbeiter einer Unachtsamkeit zum Opfer, [o würde er, Flensburg, 27 Kisten Bier Schokolade Wei A7 vom oten Kreuz, gart, 1 Kiste Geschenke Ö : CELE ETELIf utte getragen werden wird, und habe ih für shleunigsten Trans g reine hin, welhe aus Besorgnis vor kirchensteuerliher Ueberlastung | gleichzeitig in Kraft treten; es steht zu hoffen, daß dies mit dem | der Redner, nit sagen: Todesursahe Herzshlag infolge elektrishen 883) Vaterländisher Frauenverein der Stadt Sélewig, “1 Kiste '826) Palästina Wein Importhaus, Ioh. Lämmle, Stuttgart, | obiger Spenden nah Swakopmund und Weiterbeförderung E n Hause die. Ablehnung der Vorlage eee, e gelt, dah 1. April 1906 wird geschehen können. I s, E Mau ae Me ies Le: 1e geri sar Giwaren, 1 Fiste Kahn, = De Ds Sr Then Derselbe. 16 Kisten Wei un Eazareiten und Truppen durch Entsendung eines Delegierten indesimaß. velen. eli, ‘was sie dieser Beziehung nacsibts ber Auf Antrag des Grafen von Spee wird der Entwurf C Rax ne das Gesetz cidña annehmen, denn an der re<ht- a Provinz Ostpreußén, 828) Gebr E S ek ite Enitiià B oe Krankenpflege auf den aus Sorge atsache, daß die Realsteuern eine Doppelbesteuerung seien, scitens | EN bloc angenommen mit der Maßgabe, daß auch für diesen | lien Seite würde nichts geändert, der Minister könne jeyt \{hon und 835) S<hleusner, Goldap, 1 Kiste Zigarren und Rauchfleisch. 789) Dr. P. Koch, Neuffen, 1 Kiste BetbandsWienen 1e H ert abe (nis Erfet E U, dur Beihassung f Pauses zu. gesenen Ine: is gi G G ARE: ahne Hane E E E U Letitligen. (Sraf p E e Allerdings; ich ndétte Provinz Westpreußen. 851) Ernst Munz, Stuttgart, 11 Kisten Fruchtsäfte. <hungsmitteln verwendet worden. Ministerialdirektor von Chappuis gibt eine entgegenkommeande | haben sollen. das wohl bestätigen. (Graf zu Culen urs äblid P nats

von Kommissionsmitgliedern bier anzuführen.) Jenen Einwand könne

691) Guftav Neese Thörn, 2 Kisten Hönigkuchen. 908) Alldeutsher Verband, Aalen, bar 164 M Berlin, den 28. November 1904. e. ab. Die Regierung werde ihren Einfluß dahin aufbieten, Der Kommission für die Geschäftsordnung war die Frage, aber darauf aufmerksam Men, daß es ni

: nl Sti Der Kaiserlihe Kommi ilitäri nf die Heranziehung der NRealsteuern nicht in einem gegen den gegen- A wm

660) Alldeutsher Verband, Danzig, 1 Kiste Tabak. 910) Hans Stüßel, Aalen, bar 19,50 4 Ver Teceiae Reat E S ärtigen a O anderhältnismäßigen Umfange oder mit rü>wirkender E C Nen O h hof A Grôdi Léa er aber n gelten agen, e A e i S Facgenosen cat

Provinz Pommern. Großherzogtum Baden. iedri irs N A raft erfolge. / : - g e , ihm vielleicht den Vorwurf nicht ersparen, daß eine Uberzeugen®®

610) Vorstand des E atn Os M 614) Badischer vid: h h R “is E Friedrich Fürst zu Solms-Baruth. Oberbürgermeister Stru> mann - Hildesheim: Die Hausbefißer überwiesen worden. _ ; ¡ Kraft der Bedeutung der Sache niht gewachsen sei. Er habe jeden-

1 Schalhtel Kakao und oth ilen Frauenzweigvereins in Rügen, 1 Paket Zeitungen U om Roten Kreuz, Karlsruhe, hen in ihren Befürhtungen viel zu weit, und au< Graf Mirbach _ Der Referent Professor Dr. Loening empfiehlt dem Hause zu | falls objektiv das Für und Wider vorgetragen. Er müsse die Vorlage - Uy Dei 659) Märnerbilfsve in M : ci i hie;t mit der Ausführung, daß die Realsteuern eine Doppelbesteue- | beschließen: „si für zuständig, aber niht verpflichtet zu erklären, | mit einem heiteren Auge als Referent und mit einem weinenden Auge

Provinz Hessen-Nassau. p rem tannheim, 10 Kisten Weihnachts- 7 fei il das Ziel hinaus. Als Kommunalstieuern find die etitionen von Ausländern anzunehmen, zu beraten und darüber zu | als Fahmann zur Annahme empfehlen.

624) Vaterländischer F verein, Wiesbad 2 Kist geshenke. Preußischer Landtag Ma ceel er M Brei ) it hlagend nah ay hat N ß eshließen.“ Ein verfassungsmäßiges Hindernis, derart Stellung zu E Z d das W

<- ndischer Frauenverein, Wiesbaden, 2 Kisten Liebes- 663) Badi L ei @ . Realsteuern, wie Véiquel jeinerzet agend nachgewie]en hat, außer- 0 , DETI gs B ur Generaldiskussion ergreift niemand das Wort.

gaben. S j a U S andesverein vom Roten Kreuz, Karlsruhe, 6 Kisten Herrenhaus irdentlih berehtigt, gerade nahdem der Staat sie außer Hebung nehmen, bestehe nicht. Zur G f greif

691) Kasinodirektion Infanterie-Regt. Hessen-Homburg, Nr. 166. } : Hanau, 1 Kiste Lebensmittel.

e Do R ; h Ga het echt hat. Dieselben Gründe aber, welhe für die Realsteuern als Graf von Hutten- Czapski wünscht zu wissen, ob bei dieser Bei der Spezialdiskussion beantragt. F i i 1 P t Siebente Landesverein vom Roten Kreuz, Karlsruhe, 28. Sizung vom 1. Dezember 1904, 1 Uhr. G TEA sprehen, sprechen au für, fie als Unterlage für t fol E a _beteiligt gea ist. Es habe ne 1a Derr s O A (Me E ies Es Anlagen 785) Vaterländisher Frauenverein Wies 3 Kiste ib- 276) Nrarnorolasssn Bat , a Beri 5 i ie Heranzi 1 Kirchen in den Städt enugen. wed, solhen Beschluß zu fassen, wenn die Regierung einen anderen | aÏfL r ision8bedürftig auszuführ nd d Ÿ 2 zu 1h n, we nahtsgaben. G S O ai: Fl A N vot MEEANEE NAUIRNs, 20Min. Jn das S s A E E luf herangadta q M Cf a U Standpunkt cinnehme. Jedenfalls sei es unerwünsht, wenn eine in | dieses Geseg nicht ein Eleftrizitätsgeses, sondern ein Kostengeseß "ein 804) Vaterländischer Frauenverein Wiesbaden, 60 Kisten Mineral- APERERE G Le errenhaus ist Graf von Plettenberg- u< für die Städte; in Hildesheim ist es stets Brauch gewesen. dieser Beziehung bestehende Meinungsverschiedenbeit zu einém Konflikt | solle. Auch die Regierung habe ein eigentlihes Bedürfnis für den wasser. S en, [Heinerc Großherzogtum Hessen. enhausen neu berufen, Graf von M irbach: Die Stellungnahme der Regierung kommt zwishen dem Hause und der Regierung führen folle. Es wäre der | $ 2 nicht anerkannt. Man dürfe anderen Bundesstaaten niht das 821) Vaterländis®Ger Frauenverein Wiesbaden, 1 Kiste Weih- 612) Saarba<hs News Exrchange, Mainz, 1 Kiste Zeitschriften Vor dem Eintritt in die Tagesordnung gibt der Tendenz der Resolution sehr entgegen. Dem Vorredner erwidere Gegenstand an die Kommission zurüzuverwei!en. Beispiel geben, bevor ein allgemeines Reichselektrizitätsgesep erlassen nachtsgaben. L 658) do., 1 Kiste Zeitschriften. i Professor Dr. Schmoller folgende Erklärung ab: Ich habe b, daß die Resolution nichts neues bringt, sondern nur ein Kompelle Graf Botho zu Eulenburg: Ih kann heute dem Hause | sei, sih auf Detailbestimmungen einzulassen. 844) Vereine vom Roten Kreuz, Frankfurt a. M., 6 Kisten Milch 681) W. Schneider, Waldülversheim, 1 Kiste Weihnachtskonfekt am 19. Mai in der Sozialistendebatte bei der Etatsberatung ür die Negierung darstellen soll. empfehlen, den Kommissionsantrag anzunehmen. _Das Haus ift voll- 10 ; n : Siuiiuid i E Ï 686) Kaiser Friedrich - Quelle, Offenba a. M, 150 Kisten die Bemerkung gemacht, daß au<h zwischen Konservativen bezw. Oberbürgermeister Dr. Bender- Breslau: Die neuen Zuschläge zu kommen in der Lage, über Fragen seiner Geschäftsordnung allein zu Minister für Handel und Gewerbe M Ier: , i ; Ge < Bayern. Mineralwasser. Freikfonfervativen und Sozialdemokraten bei den Wahlen paktiert len Realabgaben find in den einzelnen Städten sehr verschieten ; {on | befinden (Zustimmung); und nachdem die Frage von allen Seiten Meine Herren! Der Antrag des Herrn Vorredners würde uns 615) Kommerzienrat Erhard Bürglen, Ulm, 2 Kisten Weihnahhts- 701) Hessisher Landesverein vom Roten Kreuz, Darmstadt worden sei, und zwar sei das geshehen im Kreise Torgau 1s diesem Grunde muß ih die Realsteuern als Grundlage für cine | erörtert ist, liegt keine Neranlafsung vor, die Entscheidung no< weiter n durhaus-# this sein. Der Antrag entspricht im wesent- A S 4 Kisten Tabak. | 3e Parmitadt, | Liebenwerda. Das hat den Vorsißenden des dortigen fonservativen irhlihe Besteuerung ablehnen. Je nah der Verschuldung des hinauszushieben. Die Frage ist _ übrigens von der Staats- an si dur dig los Ab s is O din leate Regierunzsvo 020) Mittelfränkishes Kreisfammelkomitee für Deutsh-Südwest- 711) Hilfsverein im Großberzogtum Hessen für die Kranken- | Lahlkomitees, Baurat Trautmann, veranlaßt, mir zu erklären Brundbesizes würden die Steuerzahler ganz verschieden getroffen | regierung erörtert worden, ¿war nit hier, aber Iss in andéren | lichen dem, wgs .e. m Ao S GME E S afrika, Nürnberg, 10 Kisten Weibnachtsgaben. pflege und Unterstüßung der Soldaten im Felde, Zweigverein Offen- | daß solhes 1898 nicht vorgekommen sei. Als ih ihm mit- verden. Die we<selnden Zuschläge haben in den Städten größere | Hause; damals ist erflärt worden, es könnten prinzipielle Bedenken | lage zuerst gebraht hat. Wenn Sie aber die Zeit betraten, die Lan U Oy u Schwarz, München, 2 Kisten Konserven. bah, 1 Kiste Seife und Zigarren. Lid E Bemerkung gründe \sih auf Mitteilungen eines Mitgliedes Unzufriedenheit geschaffen als irgend eine andere fteuerlihe oder erhoben werden, wenn aber folhe nicht entgegenständen, könnte man | das Abgeordnetenhaus zu ibrer Durchberatung gebraucht hat, und die bfeas fr DeclbSi S d oen Kranken- s 7 B De E Febeeiben, L sei A O p ors Sicgaenos is pag A der Sachverhalt olitishe Maßnahme. Der Tendenz der Resolution stimme ich alfo sich au E A einlassen. Nichts anderes sagt der Kom- | Swierigkeiten, dem diese Vorlage im Abgeordnetenhause begegnet L - L}: Zug [ 1 19 O d ; L é ( î p , 1 J Ant ; T ; 2 as 1e L ¡ ___ 632) Kreissammelkomitce von SPuaden and Neuburn ‘des Bayer Oberlehrer Dr. Nebib, Worts “a Sade Se al | mit den Sozialdemokraten darüber E E e E A } E 8 de ui ; luti n On Hutten-Czapski zieht hiernah seinen Antrag zurü. | ist, so werden Ste es erflärlih finden, wenn IE N S G BMAOS Landeshilfsvereins vom Roten Kreuz, Augsburg, 1 Kiste Weihnachts- Müller, Worms, je 1 Kiste Zigarren s Kognak. ' A Freisinuigea für den fonservativen Kandidaten 1timmen sollten } Die Mehrheit nimmt die Rejolution an. Referent Professor Dr. Loening: Ein Kommissar der Regierung | nehmen wir das, was das andere Haus geboten hat. Ich erkenne voll- geschenke. 4 : 721) F. W. Lelle, Worms, Ludwig Zorn, Worms, je 1 Kiste | und dabei Versprehungen von Gegenleistungen der Konservativen in Die Kommission beantragt folgende Resolution: hat an der Kommissionsberatung nit teilgenommen ; ih zweifle aber | ständig mit dem Herrn Vorredner und mit den Ausführungen : 636) Kreissammelkomitee von Shwaben und Neuburg des Bayer. | Schinken und Tabak. / anderen Wahlkreisen gemaht habe, hat mir der Baurat geantwortet Fn Erwägung, daß, von größeren gewerblichen Unter- nicht, daß der Regierung von dem Gegenstande der Kommissions- | pes Herrn Berichterstatters an, daß es ein übles Ding i\t, daß man Landeshilfsvereins vom Voten Kreuz, Augsburg, 10 Kisten konden\. Milch 793) Heinr. Keller Sohn, Darmstadt, 1 Kiste Wurstw diese Tatsachen seien an si rihtig, aber niht richtig sei, daß der nehmungen veranlaßt, oftmals eine außergewöhnlih starke Ver- | beratung re<tzeitig Anzeige gema<t war. R ; t ; R T A ; Kreiéssammelkomitee für Unterfranken und Aschaffenburg, Würzburg: 800) Hessischer Landesverein vom Roten Kreuz Aivelidetein | Bürgermeifter von Torgau dabei einen Auftrag von der konservativen mehrung ber Kirchengemeinden dur< Zuzug von Arbeiterfamilien Ein Regierun gskommissar bittet das Haus, aus der | !m $ 2 eine derartige Kasuistik getrieben _hat. Ich bin ein Feind 649) 9 Kisten Fruchtsaft. Worms, 1 Kiste Zigarren f | Parteileitung gehabt habe, und diese ihm au erklärt habe, er habe stattfindet, den Kinchengemeinden aber Dlotae der hierdur< not- | Nichtvertretung der Regierung in der Kommission keine Schlüsse zu | jeder Kasuistik im Gesey und wünsche, sie überall tunlicsi durch 650) 12 Kisten Weißwein. 801) Landesverein vom Roten Kreuz in Worms, 1 Ballen | kein Recht gehabt, Zusicherung von Gegenleistungen der Konservativen wendigen Erweiterung kirhliher Einrichtungen erheblihe Mehr- | ziehen. Zu den Beratungen der Geschäftsordnungs- und der Wahl- | generelle Vorschriften erseyt zu sehen ; aber wie die Dinge einmal ge- 626) Benin u. Aa und Aen. P / Lin Ben, Zt Wunsch des Herrn Traut- belastungen erwahsen, prüfungsfommission Uan e gde uan, E Kommissare oe laufen sind, und soweit ih die Stimmung im anderen Hause kenne, D erlscer Frauenverein Bamberg, 4 Kis 2f 30 ivi f S M ai i j ¡ ur euer der i i i ; i Frid i A dies nicht ausdrüd>li erwün war. uh über die E, i ; j : f L und Konserven. i s ARDEN,, DAIE 7) Viviionpsarrer Bachm N Le Maren | Von der konservativen Parteileitung E A fs Foren | en der celcblithen, tung bera, v E E A A E selbst fann ih mich namens der Staatsregierung nicht äußern, | soweit i die Schwierigkeiten kenne, die die Vorlage in den ver-

662) Kreissammelstelle für die Pfalz, Speyer a. Nh., 2 Kisten Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach sondern allgemein vom Paktieren; die konservative Parteileitung ift wird die Köniali i s f i j istoris@ bemerken, daß wir im allgemeinen no< auf | schiedenen Fraktionen des Abgeordnetenhauses überstanden hat, glaube j Faarr / E i , ; p l ) e Könialiche Staatsregierung ersu<ht, auf geseßliche ih fann nur historis< bemerkten, da llg 1 s nen des Abe Wein und Prgarren, A 5 671) Albert Oehring, Apolda, 1 Kiste Eßwaren. von e Vorwurf [ret i y E f N Maßnahmen Bedacht zu nehmen, damit die Heranziehung dieser | dem Standpunkt stehen, daß Pelitionen pon Eo ¿n zu J ih, es wäre gefährlih, infolge der Annahme des Antrages des 674) 60 Ritter Bier 13 Kist, Deertapern, Ebingen : Sid beri datuin PUAE S ; Alsdann erfolgt die Vereidigung des in das Herrenhaus Unternehmer sowie der juristishen Personen (Aktien, Kom- handeln sind; aber ih fann eine die Staatsregierung bindende Er- | Herrn Vorredners die Vorlage an das Abgeordnetenhaus zurüd>- 675) 94 Kisten Bio 3 Kisten Wein, 3 Kisten Liebesgaben. 683) MedlenburzisS 4 i : en a nf A V neu berufenen Grafen Wilhelm von Moltke auf die u man Ne Gewerk{Galen usw.) sowie der Forensen zu ärung me p uea I frage, ob der Regierungskommifsar gehen zu lassen. Ih erkenne die vielen Bedenken, die die Herren aus dès ta A L e / L er i ; e ögli fo : L , Li iet E 690) Kreis\ammelstelle für die Pfalz, Speyer, 1 Kiste Zigarren. | 1 Kiste T g andesverein vom Roten Kreuz, Schwerin, | fassung in den vorgeschriebenen Formen. a Kirchenlasten ermöglicht wir der eben aespivißei hat, zu diesem Gegenstande unserer Tagesordnung Elektrizitätsbranche haben, willig an, und ih erkenne auch an, daß die

697) Brunnen-Verwaltung Kondran, F. J. Br i 692) A. F. Hay i j j __ Hierauf tritt das Haus in die eigentlihe Tagesordnun __ Von dem Freiherrn von Schorlemer isst beantragt d ; s v tei8w wüns{ter 1s die Regelung hier 6 isten Mineralwasser. La : ie L ; aumann Kondran, 694) Frei Dovenigunt, Schwere B E, q A Je A des Gesekenibari s, Rote die Forensen aus der Resolution wieder zu beseitigen. z E O-A) idium wird erwidert, dos die nt a Fall le e S grit 2 (ai 0M ilee au A n is aatsbrauerei Weihe ; i Bier. ( -Verein K n doloni 9 Pi g von i di Z J f D6 i i af : äre i, da i : : : 2 L 765) Freiherr von Rotenhan, Nürnbera, | iste Licbeggaben. Leber dralttel men-Verein Feankeny/a T M Oen. 1E Ben gemeinden Ad 4 g E E u n n L aao der Kommissionstesolation s 3 t F ifalion nad kein Recht L i Las Wo Oben: ‘ub ih bitte, die Erklärung, Reichs wegen eine Ordnung der Sache eintreten lassen wollten, könnten Fs L 82) Kreisfammelstelle für Oberbayern, München, 1 Kiste Liebes- 743) Joh. Uhle, Schwerin, 6 Kisten Wein. gelishen Landeskirche der älteren Provinzen der dem Antrag von Storlemer. Er gibt eine eingehende Schilde- | die er abgegeben hat, als nit geschehen zu betraten. wir do< niht um ein Geseß wie dieses herumkommen. Denn der

an : : A : Monarchie, fort. rung der speziell in den Bergbaurevieren dur diese Entwi>e- ; Antrage de ¿r48- | Reichstag kann keine Gebührenordnung für die polizeiliche Tätigkeit in 408) See Zeitung, München, 1 Kolli Dru>sacen. A Großherzogtum Oldenburg. Es wirb. die V KGonblang abio (Abt; D wirder. aulé lung eingetretenen großen Mißstände, denen au< das Ansiede- d Das Ban t N dem Antrage der Geschäfts Preußen beschließen; das müssen wir immer im Wege der preußischen 9) A. Einsiedler, Straubing, 1 Kiste Lebensmittel. /904) Gerhard Stalling von Mitzliedern der Eke in Brahe, | genommen, der den Beshwerd 1. : auf- lungsgesey ni<t habe abhelfen fönnen. Selbst bei außer- ordnungskommij}hion vel. Sand b : D ? f L E L 817) Kreisfammelstelle von Niederbayern, Landshut, 30 Kisten Bier. Oldenburg, bar 120,90 | Kirchensteuer regelt, und erdeweg gegen die Heranziehung zur ordentlih günstigen Verhältnissen, wie sie der seit 700 Jahren in Es folgt die Beratung und Beschlußfassung über die ge- Landesgeseßgebung kun. M O S E 8 Gir S O R Oberbayern, München, 6 Kisten fav L oL Sethard Stalling vom Dienstag Kegelklub in Elsfleth, Grafen Yor> tra A a e Bem des teter Entwikelung begriffene Bergbau aufzuweisen habe, an dessen chäftliche Behandlung (allgemeine Diskussion) des vom dieses unter fkeinen Umständen agg Ich a aber inpse, Setse und <Wrudllaczen. [2 Z ; : ra, wonach der Beschwerde statt- Keitung der R it 25 Jahren beteiligt sei, seien solhe Not- Pt im anderen Hause versichert und fann besonders dem Herrn 633) See er E O ria Eine S tentmiitel di ae A rats Stalling vom Kegelklub Bahnhof in Elsfleth, ai ne I der Mee e bas stnde in die Gescheinung U Sts: Wie E (uen guûsie es e e g A E bei E E der, wie er selbst am Schluß seines omitee für Unterfranken, affenburg, 3 Kisten / / A erjenigen der evangelischen Landeskirhen ) n Gegenden steben, wo fi diese industrielle Entwi>elung in einigen L i > is F oa, s n ; ias Tafsen, = id Tabak. Herzo ; niht zugeh ai , ; wenic 3 ‘E: C Spe d Vorflutverhältnisse an der oberen und | Berichts gesagt hat, eine Zweiseelenthcorie hat walken äen, ü , i A / E gtum Sachsen-Meiningen. iht zugehörigen Religionsgesellschaften ist enigen Jahren vollziehe. Die Kirche stehe zu hoh, um zum Polizei- | Un ; t ; Li 860) Bayerischer Landeshilfsverein vom Roten Kreuz, Hof, 1 Kiste 786) M. Daniel, Hildburghausen, 1 Kiste Lebensmittel Korporattionsrechte der led R d E ag inen wachtmeisterdienste Pn die Sozialdemokratie angerufen zu werden ; mittleren Oder. kann seiner persönlichen Seele nur fagen und wiederholen, was ih iebesgaben. 842) Richard Thiel, Lauscha, 3 Pakete Liebesgab i halb einer Frist von se<s M ie mi s S le Kirche sei für alle Stände da. Er sei auch selbstverständlich keta Oberbürgermeister Dr. Bender hat si< zum Wort gemeldet, ist | im Abgeordnetenhause gesagt habe: wir wollen uns alle Mühe geben, 863) Adler Apotheke von A. Bühl, Dachsbah, 1 Paket el, Lauscha, 3 Pakete Liedesgaben. des auf die Begründung des Wohnsil Bie S ver ersten Se eind der Industrie; aber wenn der Segen der Lohn der Arbeiter | aber nit anwesend. ls i j daß wir auh in den übrigen Bundesstaaten tunlichst glei<hmäßige ; Herzogtum Sachsen - Altenburg. folgenden Monats beginnt Mitglied nie Fot en italoas fte 2 müßten au genügenee O ati f f „B S Ae: nen Va Tode nat Lite B Pen Polizeiverordnungen herbeiführen. Geordnet muß die Frage aber 06 \ i c i ; G - m Bezirk y d in. er all von oten, niemals | sondern nur beantragen, d e : d ¿ i j R A E Jean geworden Ur. unterbrodhen dureh cinea Kirhturm, erscheine wie die Finger des Satans, | Kommission überwiesen wird. werden, und ih bitte Sie auch, niht die Gefahr heraufzubeshwören,

Yebes gaben. 874) Hans Hertrih, Hof, 5 Kisten Bitter.